21. Jul.

Ausgabe vom 19.05.1974

Seite 1
  • DDR-Ministerrat empfing Friedensfahrtmannschaften

    Karl-Marx-Stadt (ND). Die Fahrer der teilnehmenden Mannschaften, Jurymitglieder, Organisatoren, Journalisten, Trainer und Funktionäre folgten am Sonnabend der Einladung des Ministerrates der DDR zu einem festlichen Empfang im Interhotel „Chemnitzer Hof". Neben dem Stellvertreter des Vorsitzenden des Ministerrats, Dr ...

  • Ein Bild der Lebensfreude und der Zukunftsgewißheit

    Städte und Gemeinden im Festschmuck / Mit erfüllten Plänen zur Wahl

    Berlin (ND). voller Optimismus, mit Stolz auf das Erreicht* und der Zukunft gewiß entscheiden heute rund 12 Millionen Bürger der DDR über die Kandidaten der Nationalen Front. Für die 190 895 zu besetzenden Mandate der Kreistage, Stadtverordneten- und Stadtbezirksversammlungen sowie Gemeindevertretungen stellen sich 230 823 verdiente Bürger zur Wahl ...

  • Von New York bis Tokio: Teuerung

    Experten kapitalistischer Länder prophezeien Anhalten der Inflation New York (ADN/ND). Für ihre Ernährung muß eine vierköpfige New- Yorker Familie jetzt 16,3 Prozent mehr ausgeben als noch vor einem Jahr, wie das Verbraucherbüro der Stadt mitteilte. Die Inflation in den USA wird auch in den nächsten Jahren anhalten, sagte der Direktor des Rates für die Lebenshaltungskosten, John Dunlop, vor einer Unterkommission des Senats ...

  • Junta in aller Welt angeklagt

    UNQ-Organisation verurteilt Terror Freiheit für Chiles Patrioten gefordert New York (ADN-Korr.). Der Wutschafts- und Sozialrat der Vereinten Nationen (ECOSOC) hat auf seiner 56. Tagung in New York eine Entschließung angenommen,' die den faschistischen Terror in Chile verurteilt und die Militärjunta auffordert, „die menschenfeindlichen Grundrechte und Grundfreihei-> ten wiederherzustellen" ...

  • der Nationalen Front! smb^bbim Wofür wir uns entscheiden Unsere Entscheidung ist Bekenntnis zu unserem sozialistischen Staat. Gemeinsam wollen wir weiter voranschreiten auf dem guten Weg des VIII. Purteituges der SED. Alles, was wir tun, festigen den Brud

    Für die Leipziger Stadtverordnetenversammlung kandidiert der 23jährige Von den Kollegen der Abteilung Walzstraßen im Kaltwalzwerk Eisenhütten- In der Gemeinde Pfiffelbadi kandidiert der Genossenschaftsbauer Georg Wolf-Rüdiger Staab (zweiter von rechts) vom Verkehrs- und Tiefbaukom- Stadt wurde die Walzenschleiferin und stellvertretende Schichtleiterin Rosi Pfotenhauer (links) ...

Seite 2
  • Viele Stationen der Freuncfschafftsreise

    Junge Abgesandte der Weltjugend in Betrieben der Industrie und Landwirtschaft zu Gast ■

    Berlin (ND). Die Junten Abresandien der Weltjugend aus 58 Lindern der Erde setzten am Sonnabend ihre „Reise der Freundschaft" durch die Bezirke der DDR fort. Wie in den Taten zuvor kam es bei Besuchen von Betrieben der Industrie und Landwirtschaft zu einer Vielzahl informativer Gespräche und herzlicher Begegnungen ...

  • Neue Wettbewerbsvorhaben der Lausitzer Glasmacher

    Kürzere Überleitungszeiten für Fernsehkolben angestrebt

    Weißwasser (ND). Für die weitere bessere Versorgung der Bevölkerung wollen die Werktätigen des VEB Kombinat Lausitzer Glas dem Handel noch zusätzlich zu ihren bisherigen Verpflichtungen Wirtschaftsglas im Wert von rund 320 000 Mark anbieten. Die Lausitzer Glasmacher antworten so mit eigenen Ideen und Taten auf die Wettbewerbsinitiativen der Porzelliner aus Colditz ...

  • Abgeerntete Flächen werden sofort mit Mais bestellt

    Wjnterzwischenfrüchte von 75,3 Prozent der Fläche geborgen

    Berlin (ND). Der vertustarmen Ernte und Konservierung des letzten Viertels der Winterzwischenfrüchte, die auf rund einer halben Million Hektar angebaut worden waren, und dem ersten Schnitt auf dem Grünland gilt gegenwärtig die Aufmerksamkeit der Genossenschaftsbauern und Landarbeiter in den kooperativen Abteilungen Pflanzenproduktion der DDR ...

  • Betriebe rekonstruieren Gesundheitseinrichtungen

    Gotha (ADN). Eine dreigeschossige Stoffwechselklinik wurde am, Freitag nach gründlicher Rekonstruktion in Gotha übergeben. 25 Betriebe und Helfer aus 18 Gemeinden des Kreisgebietes waren an den umfangreichen Arbeiten beteiligt. Ein chirurgisches Ambulatorium ist bereits auf dem Krankenhausgelände an der Erfurter Straße seiner Nutzung zugeführt worden ...

  • Glückwünsche aus der DDR an das portugiesische Volk

    Berlin (ADN). Der Nationalrat der Nationalen Front der DDR beglückwünschte telegrafisch die in der Demokratischen Portugiesischen Bewegung vereinten patriotischen und demokratischen Kräfte zur Befreiung des portugiesischen Volkes von der faschistischen Caetano-Diktatur. In dem Telegramm heißt es: „Der Nationalrat begrüßt die Bildung einer portugiesischen Regierung,, die alle demokratischen Schichten des Volkes umfaßt und sich zur Aufgabe gestellt hat, die seit dem 25 ...

  • Friedensprogramm wird konsequent verwirklicht

    „Besonders große Bedeutung hatte die Unterzeichnung und Ratifizierung des Vertrages über die Grundlagen der Beziehungen der DDR mit der BRD und Westberlin", stellt die „Iswestija" weiter fest. „Diese Schütte förderten die Gesundung der politischen Situation im Zentrum Europas, die Beseitigung einiger Überreste des ...

  • Große Leistungen beim sozialistischen Aufbau

    Die hervorragenden Ergebnisse der Entwicklung der DDR beim•■ sozialistischen Aufbau seien in erster Linie ein Ergebnis der Anstrengungen der Arbeiter, Bauern und der werktätigen Intelligenz. „Aber gewaltige Bedeutung für die schnelle ökonomische Entwicklung der DDR hat die mehrseitige, intensive und sich ständig erweiternde Zusammenarbeit der Republik mit deri anderen sozialistischen Ländern im Rahmen des RGW ...

  • Eine gute Bilanz der Entwicklung in der DDR Kommentar der „Iswestija" zu unseren heutigen Kommunalwahlen

    Moskau (ADN-Korr.). Jedes wichtige Ereignis im gesellschaftlichen Leben der DDR steht jet2t im Zeichen der Vorbereitung auf den 25. Jahrestag der Arbeiter-und-Bauern-Macht. Die Wahlen zu den * örtlichen Volksvertretungen boten die natürliche Möglichkeit für eine breite Betrachtung der Erfolge der Republik beim sozialistischen Aufbau ...

  • „Schwimmendes Hotel" für UdSSR

    , Boizonburg. Das zweite für die Sowjetunion erbaute Binnehfahrgastschiff lief am Wochenende auf der Boizen- ■burger Elbewerft vom Stapel. Die junge Fliesenwerkerin Karin Tiedemann, Kandidatin für die Stadtverordnetenversammlung, taufte das neue „schwimmende Hotel" für 360 Passagiere auf den Namen „Maria Uljanowa" ...

  • Feierliche Vereidigung von jungen NVA-Angehörigen

    Berlin (ADN). Unter starker Anteilnahme der Bevölkerung legten am Sonnabend junge. Angehörige der Nationalen Volksarmee in verschiedenen Teilen der. Republik feierlich ihren Fahneneid ab. So gelobten \^ehrpflichtige aus den Truppenteilen „Hans Beimler", „Rudolf Gyptner" und „John Schehr" in den Nationalen Mahn- und Gedenkstätten Sachsenhausen und Buchenwald, an der Seite der ruhmreichen Sowjetarmee und der anderen verbündeten Streitkräfte den Sozialismus zuverläs- • sig zu schützen ...

  • Weitere Erholungszentren in bevorstehender Badesaison

    Leipzig (ADN). Mit Beginn der Badesaison können sich Einwohner in vielen Teilen der Republik in neuen und ausgebauten Naherholungszentren entspannen. Diese Gebiete entstanden vor allem im „Mach mit .'"-Wettbewerb. Dazu gehören im Bezirk Leipzig drei neue Wasserparadiese — die Strandbäder Kössern (Kreis Grimma), der ehemalige Dorfteich Bucha in der Dahlener Heide und die einstige Kaolingrube in Hohburg ...

  • Kampfesgrüße des FDGB an Klassenbrüder in Portugal

    Berlin (ADN). Der Freie Deutsche Gewerkschaftsbund hat im Namen seiner 7,8 Millionen Mitglieder den freien portugiesischen Gewerkschaften solidarische Grüße übermittelt und sie zum Sturz der Caetano-Diktatur sowie zu den bisher erreichten Erfolgen bei der demokratischen Neugestaltung des Landes beglückwünscht ...

  • FDJ-Zentralrat solidarisch mit Patrioten Uruguays

    Berlin (ADN). Entschiedenen Protest gegen die willkürliche Verhaftung des Ersten Sekretärs des ZK der Kommunistischen Partei Uruguays, Rodney Arismendi, erhob der Zentralrat der FDJ. In einem Telegramm an den kommunistischen Jugendverband Uruguays und andere befreundete Organisationen des Landes forderte der sozialistische Jugendverband der DDR die sofortige Freilassung von Rodney Arismendi, des Präsidenten der Frente Amplio, General Liber Seregni, und aller politischen Gefangenen ...

  • ZK der SED gratuliert Genossen Walter Beling

    Berlin (ND). Herzlichste Glückwünsche übermittelt das ZK der SED dem Arbeiterveteran Genossen Walter Beling in Berlin zum heutigen 75. Geburtstag. Als Teilnehmer am Kieler Aufstand und an den revolutionären Kämpfen in Berlin erfüllte er seine Pflicht. Für den Aufbau unseres sozialistischen Staates stellte er seine reichen Kampferfahrungen zur Verfügung ...

  • Sonderflugzeug bringt Hilfsgüter nach Afrika

    , Berlin (ADN). Solidaritätsgüter aus der DDR im Werte von 350 000 Mark für die afrikanischen Befreiungsbewegungen hat eine Sondermaschine der INTERFLUG an Bord, die am Sonnabend vom Zentralflughafen Berlin aus nach Daressalam abgeflogen ist. Die Sendung — sie enthält u.a. Textilien, Decken, Nahrungsmittel, ...

  • Grundsteinlegung für Wohngebietsgaststätte

    Magdeburg (ND). Am Vorabend der Kommunalwahlen wurde im Magdeburger Stadtbezirk Nord - der Grundstein für eine Wohngebietsgaststätte gelegt. Mit der Gaststätte, die bis zum Mai 1975 fertiggestellt werden soll, verbessert sich die gastronomische Betreuung für annähernd 5000 Bürger. Zahlreiche Einwohner beteiligten sich bereits daran, die Baufreiheit zu schaffen ...

  • Name „Dr. Salvador Allende für Betriebsberufsschule

    Erfurt (ND). Auf einem eindrucksvollen Solidaritätsmeeting erhielt die Betriebsberufsschule des Wohnungsbaukombinates Erfurt am Freitag den Namen „Dr. Salvador Allende". Nach dem faschistischen Militärputsch in Chile hatten die Lehrer und Schüler nahezu 1000 Karten in das leidgeprüfte Land geschickt, mit denen ...

  • Neuerer verbessern Transport

    Potsdam. Hundert Neuerervorschläge und 42 Neuerervereinbarungen wurden in diesem Jahr in den 23 Betrieben der Wirtschaftsvereinigung Obst, Gemüse, Speisekartoöeln des Bezirkes Potsdam abgeschlossen. Dazu gehört beispielsweise eine bessere Transportplanung durch rationellere ' Gestaltung der Warenwege ...

  • 60. Berorna-Konzert mit bulgwischen Künstlern

    Berlin (ADN). Zu Ehren des 30. Jahrestages der sozialistischen Revolution in Bulgarien stellte das 60. Berolina- Konzert des Berliner Rundfunks am Sonnabendabend in der Kongreßhalle am Alexanderplatz ausschließlich Künstler aus dem befreundeten Land vor. Unter den Gästen befanden sich Vertreter der Ministerien für Auswärtige Angelegenheiten und Kultur der DDR, der Botschafter der VR Bulgarien, Marij Iwanow, und Mitglieder des Diplomatischen Korps ...

  • S-Bahn-Wagen entgleiste

    Berlin (ADN). Ein S-Bahn-Wagen eines aus Richtung Friedrichstraße kommenden Zuges entgleiste am Sonnabendnachmittag aus bisher noch nicht geklärter Ursache bei der Einfahrt In den S-Bahnhof Alexanderplatz. Personen kamen nicht zu Schaden. Zwischen den Bahnhöfen Alexanderplatz und Friedrichstraße wurde vorübergehend ein Pendelverkehr eingerichtet ...

Seite 3
  • Erfolg unserer Politik in jeder Familie iu spüren Berliner Bauarbeiter: Den Kandidaten der Nationalen Front gehört unser aller Vertrauen

    wir treten frohen Herzens an die Wahlurne, denn unsere Bilanz seit dem VIII. Parteitag der SED ist gut. Noch fester wurde der um die Sowjetunion zusammengeschlossene sozialistische Bruderbund, der einen immer größeren Einfluß auf die internationale Entwicklung ausübt. Der größte Erfolg unserer gemeinsamen Friedenspolitik ist die trotz des erbitterten Widerstandes reaktionärer Kräfte erreichte Wende vom kalten Krieg zur Entspannung ...

  • Vor drei Jahren Plan — heute Wirklichkeit

    Am V. September des Schuljahres 1973/7 wurde die erste Schule im Berliner Neubaugebiet Weißenseer Weg - Leninallee eröffnet Ringsum ein riesiger Bauplatz. Jeden Tag rollen die Möbelwagen, jede Woche kommen »Neue" in die Schule. Vor unseren Augen wächst förmlich ein neuer Stadtteil. Drei Kinderkrippen und Kindergärten, eine neue große, moderne Kaufhalle und drei weitere Schulen in unserer unmittelbaren Nachbarschaft entstanden seit September vorigen Jahres ...

  • Hermann Kant. Schriftsteller Von vielen Gründen nenne ich nur zwei

    Wenn ich prüfe, warum ich mich so sehr und zunehmend mehr zu Hause fühle in diesem Lande, so komme ich auf viele Gründe, und einer der ersten und solidesten ist wohl: daß ich an ihm mitgebaut habe von Anbeginn, daß ich einiges in ihm mitausgedacht habe und auch einiges miterrichtet. Es ist mein Land so ganz, unU da muß ich mich wohl nicht zu sehr erklären, wenn es in ihm ans Verteilen von Verantwortung und also auch ans Wählen geht ...

  • DDR ist Summe des Fleißes ihrer Bürger

    Vor 25 Jahren haben wir den Weg begonnen, unsere Deutsche Demokratische Repubtifc zum ersten deutschen Staat des Friedens, der sozialen Gerechtigkeit, der Demokratie und der Völkerfreundschaft unter der Führung der werktätigen Menschen zu machen. Heute ist unsere Republik die Summe aller guten Taten, allen Fleißes, die unser« Bürger jeden Tag vollbringen ...

  • Die erste Wahl — ein würdiger Augenblick

    Bereits vor unserem Abflug zum Start der 27. Friedensfahrt in Warschau war ich mit meinen Mannschaftskameraden im Sonderwahllokal. Es war die erste Wahlhandlung meines Lebens, und ich habe diesen Augenblick als sehr würdig empfunden. Ich stamme aus einem kleinen Dorf und konnte in meiner ganzen Schulzeit und auch während meiner beruflichen Ausbildung stets all meinen sportlichen Interessen und Neigungen nachgehen ...

  • Unsere Freundschaft trägt reiche Früchte

    Betrachtet man heute Bilder aus der 25jährigen Geschichte unserer Republik, fallen einem besonders deutlich die Veränderungen auf, die sich auf dem Lande vollzogen haben. Die Produktionsweise in der Landwirtschaft hat sich gründlich gewandelt Heute geht unser Wirtschaftszweig entsprechend, den Beschlüssen des VIII ...

  • Forschungsarbeit zum Wohle der Menschen

    Der heutige Wahltag sollte Anlaß sein, sich der Gründung unseres Staates vor 25 Jahren zu erinnern. Ohne diesen sozialistischen Staat wären die Arbeit unserer Akademie der Wissenschaften und ihre Ziele, die ausschließlich dem Wohle und dem Glück der Menschen dienen, undenkbar. Von den 15 000 Mitarbeitern ...

  • Ergebnisse unserer Arbeit

    Insbesondere seit dem VIII. Parteitag der SED konnten die Arbeits- und Lebensbedingungen spürbar verbessert werden. Voraussetzung dafür waren die Wettbewerbsleistungen der Werktätigen bei der Erfüllung und gezielten Übererfüllung der Volkswirtschaftspläne. So überschritt im vorigen Jahr der Wert der Warenproduktion der volkseigenen Industrie erstmals die 200-Milliarden-Mark-Grenze ...

  • FDGB-Reisen für 1,4 Millionen Burger

    1973 erhielten in der Republik durch den FDGB-Feriendienst 1,4 Millionen Bürger einen Reisescheck, weitere 600 000 nutzten Urlaubsplätze in betriebseigenen Heimen, und 1,6 Millionen Urlauber verbrachten ihre Ferien auf Campingplätzen. Rund 800 000 Werktätige verlebten Urlaubstage in Bruderländern.

  • Alle drei Tage eine Kindertagesstätte

    An jedem dritten Tag der Jahre 1971 bis 1973 ist eine Einrichtung mit 160 Kindergarten- und 80 Kinderkrippenplätzen fertiggeworden. Die Anzahl der betreuten Mädchen und Jungen stieg damit je 1000 Kinder in den Krippen von 256 auf 352 und in i den Kindergärten von 645 auf 767.'

  • Täglich wurden 300 Wohnungen übergeben

    Von 1971 bis 1973 wurden jeden Tag 300 Wohnungen, davon 200 Neubauwohnungen, fertiggestellt. Insgesamt verbesserten sich in den letzten drei Jahren die Wohnverhältnisse für etwa eine Million Bürger.

Seite 4
  • Gotha - das bekannte Tor zumThüringer Wald

    haus zum Mohren" zur Gründung der USPD kam, und zahlreiche Gedenktafeln erinnern heute an die heldenhaften Kämpfe der Gothaer Arbeiter während des Kapp- Putsches. Ein Höhepunkt in dieser einhundertjährigen Entwicklung war am 7. April 1946 im heutigen „Klubhaus der Einheit" die Vereinigung von KPD und SPD des damaligen Landes Thüringen zur Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands in Anwesenheit von Wilhelm Pieck und Otto Grotewohl ...

  • Als Symbol der Menschen, die um Freiheit kämpfen

    ND: Warum hast du bei dem großen Bild die Form eines Triptychon mit Predella gewählt? Willi Sitte: Über die Dreiteilung des Gemäldes hinaus fand ich so die Möglichkeit, direkt auf den Nürnberger Prozeß hinzuweisen. Hier geschah es ja zum ersten Male, daß im Namen der Menschheit über imperialistische Verbrechen und Verbrecher zu Gericht gesessen wurde ...

  • Halbleiterwerker leben gerne mit der Literatur

    Der englische Autor Stan Barstow Gast in Frankfurt

    Als Ausklang zur Woche des Buches gedacht, fanden am Mittwoch fünf literarische Veranstaltungen des Verlages Volk und Welt Berlin im VEB Halbleiterwerk Frankfurt (Oder) die ungeteilte Aufmerksamkeit vieler Kolleginnen und Kollegen. Den Abend beschloß eine literarischmusikalische Veranstaltung des Verlages, auf der die aktivsten Leser der Gewerkschafts- und der Schulbibliothek Frankfurt mit Buchprämien ausgezeichnet wurden ...

  • Er war Mitschöpfer der Theorie des Films

    Zum Gedenken an den ungarischen Schriftsteller und bedeutenden Filmtheoretiker Bela Bälazs

    Als viele Kunstwissenschaftler am Beginn der zwanziger Jahre den Film und das Kino im wesentlichen für ein Jahrmarktvergnügen hielten, beschäftigte sich der Ungar Bela Baläzs schon mit der Ästhetik der neuen Kunst. Er gehörte zu denen, die nicht nur ahnten, was sich da vor aller Augen zu entwickeln begann, sondern der neuen künstlerischen Erscheinung mit aller Kraft Fundamente legten ...

  • Der Betrachter muß vieles selbst erkennen

    ND: Noch eine Frage zu den simultan angeordneten Bildelementen; wie beurteilst du die Funktion der Symbole im Verhältnis zum Betrachter? Willi Sitte: Natürlich sollen Symbole, Synonyme dem Betrachter das Verständnis des Bildes nicht unnötig erschweren oder gar unmöglich machen. Andererseits darf der Betrachter nicht „im Vorbeigehen" mit dem Bild fertig sein ...

  • Denkanregungen und Vergnügen am Erkennen

    Ateliergespräch mit Professor Willi Sitte

    ND: , Schaut man steh im Atelier um, so sieht man Arbeiten, die vom Thema her unterschiedlich sind und doch — glaube ich — miteinander in enger Verbindung stehen. Da ist einmal ein neues Bildnis deiner Eltern, ein überwältigend heiterer Blick in eine Sauna und ein großes Triptychon mit Predella - Anklage gegen den mörderischen Imperialismus ...

  • Leidenschaftliches Dafür und Dagegen in der Kritik

    ND: Kürzlich hast du auf einer Zentralvorstandssitzung des Verbandes einige Forderungen an die Kunstkritik angemeldet. Wie stellst du dir die Verbesserung auf diesem Gebiet vor? Willi Sitte: Kunst und Kunstkritik sollten in einem partnerschaftlichen Verhältnis stehen, das schließt auch das gegenseitige Kritisieren ein ...

  • Proben zu „Sommerfrischea

    Nach seiner erfolgreichen Tschechow-Inszenierung („Onkel Wanja") bereitet Prof. Wolfgang Heinz im Deutschen Theater Berlin erstmalig die Inszenierung einer Charakterkomödie Goldonis vor. In der von Giorgio Strehler Anfang der 60er Jahre aus den rund 300 Bühnenwerken des Dichters wiederentdeckten Trilogie „Sommerfrische" — von Strehler auf einen fünfstündigen Theaterabend verknappt — geißelt Goldoni die Narrheit seiner bürgerlichen Landsleute ...

  • Antifaschistische Literaturerzeugnisse

    Mit zum Teil unbekannten Originaldokumenten belegt die Ausstellung „Bücher, Bilder, Dokumente zur antifaschistischen Literaturbewegung 1933-1945" - die gegenwärtig in der Deutschen Staatsbibliothek gezeigt wird - das Wirken und den Anteil sozialistischer deutscher Schriftsteller an der Schaffung der antifaschistischen Presse in der Emigration und einer antifaschistischen dokumentarischen Literatur nach dem Machtantritt der Faschisten ...

  • Unterhaltungskünstler im Interpretenwettstreit

    Karl-Marx-Stadt (ADN). Der II. Interpretenwettbewerb der Unterhaltungskunst der DDR begann am Freitag in der sächsischen Bezirksstadt. Er wurde durch den Generaldirektor des Komitees für Unterhaltungskunst, Peter Czerny, eröffnet, der den amtierenden Minister für Kultur, Kurt Löffler, namhafte Vertreter von Kulturinstitutionen der UdSSR, Polens, der CSSR und Bulgariens sowie weitere Gäste begrüßen konnte ...

  • Kulturminister schlössen ihre Beratung ab

    Havanna (ADN-Korr.). Mit der Unterzeichnung eines Abschlußdokumentes und einer Ansprache des stellvertretenden Ministerpräsidenten der Republik Kuba, Belarmino Castilla, wurde am Freitagabend die VI. Konferenz der Kulturminister sozialistischer Länder in Havanna beendet. Daran nahmen Delegationen aus zehn sozialistischen Ländern teil, unter ihnen erstmals eine Delegation der DRV ...

  • Kunsthalle Rostock zeigt umfangreiche Sammlung

    Rostock (ADN). Aus Anlaß ihres fünfjährigen Bestehens eröffnete die Rostocker Kunsthalle eine Ausstellung aus eigenen Beständen. 1200 Gemälde, Grafiken und Plastiken, darunter Werke von Käthe Kollwitz, Otto Dix, Joseph Hegenbarth, Lovis Corinth, Max Pechstein, Hans und Lea Grundig oder von Fritz Cremer, Bernhard Heisig, Wolfgang Mattheuer und Jo Jastram, geben Auskunft über die Sammeltätigkeit dieses jüngsten Kunstmuseums der Republik ...

Seite 5
  • Wir vernahmen den Ruf und sind dabei: Salut — Pobeda I

    Der gemeinsame Aufruf der Pionierfreundschaften „Oleg Koschewoi" der 5. Oberschule in Berlin-Friedrichshain und der 681. Oberschule in Moskau an alle Pioniere der sozialistischen Staatengemeinschaft (siehe ND vom 9. Mal 1974) wurde an unserer Komarow-Oberschule in Magdeburg zum Gegenstand einer lebhaften Aussprache zwischen Freundschaftsrat, FDJ-Leitung, Pateneinheit sowie der Partei- und Schulleitung ...

  • In vergangener Wahlperiode gebaut £m Anfang stand bei ihm die Tat

    Das Vorbild eines Volksvertreters hat erzieherische Wirkung / Von Heiner Schultz, Potsdam

    Günter Tennert ist .einer der Volksvertreter, die oft den Weg zur Schule finden. Er ist Lehrmeister im Werk für Gleisbaumechanik und seit 1965 Abgeordneter der Brandenburger Stadtverordnetenversammlung. Aussprachen mit Schülern, Beratungen mit Freundschafts- und FDJ-Leitungen und Unterrichtsbesuche gehören mit zum Programm seiner gesellschaftlichen Tätigkeit ...

  • Auf den Wegen der Befreier

    Wenn am Montag wieder die Schule beginnt, wird beim Pionierappell der Artur-Becker-Oberschule auch vom gemeinsamen Aufruf „Salut — Pobeda!" zur Vorbereitung des 30. Jahrestages der Befreiung die Rede sein. Daß sich unsere Pionierfreundschaft daran beteiligt, ist klar. Unsere wichtigste Aufgabe ist es ...

  • Für gesunde Lebensführung

    Berlin (ND). Unter dem Titel „Gesundheitserziehung" erscheint demnächst im Verlag Volk und Wissen ein Buch, das für die Ausbildung der Lehrerstudenten verwendet wird. Es enthält Ausführungen zur Rolle der Gesundheitserziehung in der sozialistischen Gesellschaft, zur Biologie des Schulkindes, zur gesunden Lebensführung, zur gesundheitsfördernden Umwelt und Hygiene des pädagogischen Prozesses ...

  • Solidarisch mit Vietnam

    Anklam (ND). Mit vielfältigen Aktivitäten bekunden die Schüler und Pädagogen der Polytechnischen Oberschule „Nguyen Van Troi" in Krien, Kreis Anklam, ihre Verbundenheit zum vietnamesischen Brudervolk. Höhepunkt und Abschluß ihrer Messe der Meister von morgen war ein Solidaritätsbasar, wo liebevoll angefertigte Kunstgegenstände zum Verkauf angeboten wurden ...

  • Schulnotizen Häuser der Lehrer gut besucht

    Berlin (ADN). Wirkungsvolle politisch-ideologische Arbeit leisten seit Jahren die Häuser der Lehrer in der DDR- Hauptstadt und in den Bezirksstädten. Bei den Pädagogen sind besonders Veranstaltungen zu Themen des Marxismus/Leninismus sowie zu politischen Grundfragen der Gegenwart stark gefragt. In vielen „Lehrerhäusern" wurden 'Freundschaftsbeziehungen zu Partnereinrichtungen in der Sowjetunion und anderen sozialistischen Staaten geknüpft ...

  • Vorbereitung auf Sommerreise

    Leipzig- (ADN). Auf Sommerreisen m die Sowjetunion, nach Brno, Krakow und Plowdiw bereiteten sich in der vergangenen Ferienwoche über 400 Pioniere und FDJ-Mitglieder des Bezirkes Leipzig vor. In der Messestadt und im Pionierlager Petzow (Bezirk Potsdam) fanden Lehrgänge statt. Hier berichteten die Schüler über die Erfüllung der Pionier- und FDJ-Aufträge sowie über die Vorbereitung der Freundschaftsreisen ...

  • Moderne Schule in Gnoien

    Neubrandenburg (ND). Eine neue moderne Schule übergab Anfang Mai Bezirksschulrat Dr. Artur Reiß in Gnoien, Kreis Teterow. Biese vorfristig fertiggestellte Schule war die vierunddreißigste, die seit dem VIII. Parteitag im Gebiet zwischen Haff und Müritz ihrer Bestimmung übergeben wurde. Zehn davon entstanden in Dörfern ...

  • Kinder in ihrer Welt

    Bilder von Kindern haben immer etwas Besonderes an sieht sie sind farbenfroh, originell und optimistisch, so auch die Bilder, die Pioniere aus der U. Oberschule Berlin- Köpenick unter Anleitung ihrer Kunsterzieherin Waltraud Schulz gemalt haben. Tatjana Menzel zeichnete einen Besuch im Tierpark auf, von Gaby Kühlmorgen stammt der lustige Freundsdtattszug, auch Marjttta Wilke wählte sich das Thema Freundschaft ...

  • Bauarbeiter

    An der Baustelle gehe ich täglich vorbei. Der Baukran kommt mir sehr mächtig vor, und er hebt die Wände so eins-zwei-drei ganz schnell zum 3. Stock empor. Und sieh, da hebt er die nächste Wand. Sie hängt am Haken vom Kran. Die Bauarbeiter nehmen sie und schweißen sie gleich an. Nun ist die Arbeit bald geschafft ...

  • Meine Heimat

    Meine Heimat lieb ich sehr, die Berge, Täler und das Meer. Durch Wälder und Wiesen kann man gehn und dabei Tiere und Pflanzen sehn. Am Ostseestrand, in der Sommerglut, wie herrlich ist die kühle Flut! Mit den Wellen spielen, Burgen baun und in der Ferne Schiffe schaun. Wie schön ist dieses bunte Band: Es ist mein Heimatland ...

Seite 6
  • Krisenangst und Preistreiberei

    Als die italienische Regierung kürzlich die .Importbeschränkungen gegenüber der EWG beschloß, mußten führende Wirtschofukreise als Begründung dafür anführen, daß der italienischen Wirtschaft »das Wasser bis zum Halse steht". Die offizielle Statistik wies zu Jahresbeginn eine Million Arbeitslose und über drei Millionen Kurzarbeiter aus ...

  • Wichtiger politischer Sieg für die Portugiesische KP

    „Avante" zur Teilnahme der Partei an Provisorischer Regierung

    „Die Zugehörigkeit des Genossen Alvaro Cunhal, Generalsekretär der Portugiesischen Kommunistischen Partei, und des Genossen Avelino Goncalves, bisher Vorsitzender der Gewerkschaft der Bankangestellten in Porto, zur Provisorischen Regierung bestätigt die radikalen Veränderungen in der politischen Situation in Portugal", schreibt das Parteiorgan „Avante" in seiner am Freitag erstmalig legal erschienenen Ausgabe in einem Grundsatzartikel ...

  • Ein Besuch, der neue Perspektiven «reffnete

    Der Besuch des Generalsekretärs des ZK der KPdSU, L. I. Breshnew, der vor einem Jahr stattfand, hatte für die Beziehungen zwischen unseren Ländern große Bedeutung, sagte der neue Regierungschef der BRD, Helmut Schmidt, in einem Gespräch mit unserem Korrespondenten. Wir können mit dem in der vergangenen Zeit Erreichten zufrieden sein ...

  • Schritt zur Realisierung dar Vereinbarungen

    Schon eine einfache Aufzählung der Tatsachen zeigt, daß im letzten Jahr ein wesentlicher Schritt auf dem Wege bei der Verwirklichen der Absichten getan wurde, die in der Gemeinsamen Erklärung und in den unterzeichneten Abkommen niedergelegt sind. Die Arbeit der Kommission für wirtschaftliche und wissenschaftlich-technische Zusammenarbeit wurde aktiver ...

  • Störmanöver der Kräfte des kalten Krieges

    Die rasche Entwicklung der gutnachbarlichen Beziehungen und der gegenseitig, vorteilhaften Zusammenarbeit zwischen der UdSSR und der BRD erfaßt die unterschiedlichsten Gebiete, darunter die Wissenschaft, Technik, Kultur und andere. Diese Entwicklung vollzieht sich aber nicht automatisch und nicht ohne Schwierigkeiten ...

  • Eine erfolgreiche Bilanz

    In dem Aufruf heißt es weiter: „Wenn man die Bilanz'dessen^1 zieht;iwasiseit den vorangegangenen Wahlen im Jahre 1970 getan wurde, kann man mit Fug und Recht sagen, daß der von der KPdSU ausgearbeitete Kurs der Innenpolitik, der neunte Fünfjahrplan und das vom Parteitag angenommene Friedensprogramm erfolgreich verwirklicht werden ...

  • Die Partei führt das Volk

    „Die Kommunistische Partei wird alles tun, um den weiteren sozialpolitischen Zusammenschluß der Sowjetgesellschaft zu fördern, um die sozialistischen Nationen der Blüte und der allmählichen Annäherung entgegenzuführen; sie wird auch künftig die Werktätigen im Geiste der marxistisch-leninistischen Ideologie, des sowjetischen Patriotismus und des proletarischen Internationalismus, zu Unversöhnlichkeit gegenüber Erscheinungen des Nationalismus und des Chauvinismus erziehen ...

  • Wahrhaft humanes System

    „Der Sozialismus", heißt es in dem Aufruf, „sichert ein schnelles Wachstum der Produktivkräfte und die rationelle Nutzung der Naturhilfsquellen im Interesse der ganzen Gesellschaft. Er schafft eine neue, menschenwürdige Lebensweise, garantiert den Werktätigen das Recht auf Arbeit, auf unentgeltliche Bildung, auf gesundheitliche Betreuung tirtä TRentenversorgung sowie die niedrigste Wohnungsmiete der Welt, sichert ein ständiges und stabiles Wachstum des Wohlstandes und der Kultur ...

  • Sicheren Schritts in die Zukunft

    Aufruf des ZK der KPdSU zu den Wahlen am 16. Juni

    Moskau (ADN). Dm ZK der KPdSU hat alle Wähler aufgerufen, bei den Wahlen zum Obersten Sowjet der UdSSR am 16. Juni „ihre Stimme den Kandidaten des Block» der Kommunisten und Parteilosen zu geben. Unsere einmütige Abstimmung wird ein neuer klarer Ausdruck der Billigung und Unterstützung der Innen- und ...

  • Im Interesse des Friedens und der Minderung der Spannung in der Welt

    Korrespondenz der „Prawda" aus Bonn

    „Vor einem Jahr, im Mai 1973, war der Generalsekretär des ZK der KPdSU, L. I. Breshnew, Gast der Bundesrepublik Deutschland" — so beginnt die „Süddeutsche Zeitung" ihren Leitartikel, der der Entwicklung der sowjetisch-westdeutschen Beziehungen gewidmet ist. Und nicht nur die hiesige Presse wendet sich jetzt diesem historischen Ereignis zu ...

Seite 7
  • SDAJ forciert: Prozeß der Entspannung fortsetzen!

    IV. Bundeskongreß in Hannover / Ansprache von Herbert Mies

    Hannover (ADN-Korr.). Im Zeichen des Kampfes um die Grundrechte der Jugend in der BRD steht der IV. Bundeskongreß der Sozialistischen Deutschen Arbeiterjugend (SDAJ), der am Sonnabend in der mit roten Fahnen geschmückten Niedersachsenhalle von Hannover eröffnet wurde. Der zweitägige Kongreß orientiert ...

  • In Toronto begann der XXII. Parteitag der KP Kanadas

    Generalsekretär William Kashtan erstattete Bericht

    Toronto (ADN). Die zunehmende Durchsetzung der internationalen Entspannung gegen den „kalten Krieg" hat der Generalsekretär der KP Kanadas, William Kashtan, in seinem Bericht auf -dem am Sonnabend in Toronto eröffneten XXII. Parteitag der KP Kanadas gewürdigt. Die Entspannung sei auf das Wachsen und ...

  • Luis Corvalän retten!

    Friedenskämpfer in aller Welt: Solidarität wird weiter verstärkt

    WARSCHAU: Den Prozeß gegen . Luis Corvalän und andere Funktionäre der legalen Regierung der Volkseinheit Chiles nicht zuzulassen, forderten Aktivisten der polnischen Friedensbewegung in Warschau. PRAG: Hände weg von Corvalän und den anderen treuen Söhnen des chilenischen Volkes! Das verlangte das tschechoslowakische Friedenskomitee ...

  • Heute wählt Frankreich

    Paris. Am heutigen Sonntag werden mehr als 30 Millionen Bürger den neuen, den 20. Präsidenten der Französischen Republik wählen, dem die Verfassung außerordentliche Rechte bei der Bestimmung der Richtlinien der Politik einräumt. Nur zwei Kandidaten stehen sich dieses Mal gegenüber: der gemeinsame Kandidat der Linksunion, Francois Mitterrand, Erster Sekretär der Sozialistischen Partei, und Val&y Giscard d'Estaing, Wirtschafts- und Finanzminister ...

  • Berufsverbotspraxis in der BRD hat „hochverräterischen Charakter11

    Wissenschaftler weisen nach: Gesetz bricht die Verfassung

    Hamburg (ADN). Am Fall des durch den nordrhein-westfälischen Minister für Wissenschaft und Forschung, Rau (SPD), abgelehnten Soziologen Dr. Thomas Neumann (DKP) trete in der Praxis der Berufsverbote in 'der BRD der „hochverräterische Charakter des Berufsverbots unverhüllt in Erscheinung". Diese Feststellung haben die Professoren Dr ...

  • Jubilaumsappell der sowjetischen Pioniere

    von unserem Moskauer Korrespondenten Günter Brock

    Fünftausend Moskauer Pioniere beringen am Sonnabend festlich den 50. Jahrestag der Verleihunr des Namens Lenin an die sowjetiscBe Pionierorganisation. Mit stürmischem Beifall begrüßten säe den von der Berliner Oieg-Koschewoi- Oberechule und der 681. Oberschule des Moskauer Gagarin-Rayons gemeinsam unterbreiteten Vorschlag, bis zum 9 ...

  • Portugiesische Regierung faßte ihre ersten Beschlüsse

    Lissabon (ADN). Der portugiesische Ministerrat Jiat unter Vorsitz des Ministerpräsidenten, Prof. Dr. Adellno da Palma Carlos, beschlossen, den Minister für interterritoriale Zusammenarbeit, Dr. Antonio de Almeida Santos, zu Verhandlungen mit Repräsentanten von Angola und Mocambique zu entsenden. Der ...

  • Kuba strebt Genossenschaften in seiner Landwirtschaft an

    Havanna (ADN-Korr.). In Kuba werde es in Zukunft zwe'i Wege in der Landwirtschaft geben: den bereits erfolgreich eingeschlagenen Weg über die Staatsgüter und den der Schaffung landwirtschaftlicher Produktionsgenossenschaften. Das erklärte Ministerpräsident Fidel Castro, Erster Sekretär des ZK der KP Kubas, auf einem Festakt aus Anlaß des 15 ...

  • Faschistischer Abgeordneter des Massenmordes angeklagt

    Rom (ADN). Die Mailänder Staatsanwaltschaft hat im italienischen Parlament den Antrag gestellt, dem faschistischen Abgeordneten Rauti die parlamentarische Immunität zu entziehen. Rauti, der Begründer der aufgelösten und verbotenen rechten Bewegung „Ordine Nuovo", wird beschuldigt, mit anderen Faschisten eine Reihe von Attentaten organisiert zu haben, die in dem Anschlag in einer Mailänder Bank im Dezember 1969 gipfelten, bei dem 17 Menschen ums Leben kamen ...

  • Libanon appelliert an UNO

    Scharfer Protest gegen Israels Terror / Wirksame Schritte nötig

    New York (ADN-Korr.). Libanon hat beim UNO-Sicherheitsrat scharfen Protest gegen die barbarischen Bombenangriffe der israelischen Luftwaffe erhoben. Die ständigen Verletzungen der Souveränität und territorialen Integrität Libanons durch Israel und die großen Opfer, die es der libanesischen Bevölkerung ...

  • Nörlund: Zeit für eine neue Weltberatung ist gekommen

    Moskau (ADN). „Es ist an der Zeit, eine neue internationale Beratung der kommunistischen Parteien zur Erörterung von Problemen einzuberufen, die von der gegenwärtigen Situation und von der Notwendigkeit auf die Tagesordnung gesetzt werden; die Aktionseinheit und die ideologische Einheit der kommunistischen Parteien angesichts der vor ihnen stehenden Kampfaufgaben zu stärken ...

  • Vielfalt wirksamer Aktionen in Japan

    Tokio (ADN-Korr.). Die weitere Verstärkung der Solidarität mit dem Volk Chiles bezeichnete Toshio Aknniwa, Generalsekretär des Afro-Asiatischen Solidaritätskomitees Japans, als eine der wichtigsten Aufgaben. Zahlreiche demokratische Organisationen Japans unterstützen dieses Anliegen. Massenkundgebungen, Flugblattaktionen, Straßenkampagnen wurden organisiert ...

  • ECOSOC-Tagung mit Annahme von Resolutionen beendet

    New York (ADN-Korr.). Mit der Annahme mehrerer wichtiger Resolutionen hat der Wirtschafts- und Sozialrat der Vereinten Nationen (ECOSOC) in der Nacht zum Sonnabend seine 56. Tagung in New York beendet. Eine Reihe von Entschließungen .brandmarkt die Zusammenarbeit imperialistischer Staaten mit den rassistischen Regimes in Südafrika ...

  • Außenminister Bangladeshs würdigt sowjetische Hilfe

    Moskau (ADN). Die Sowjetunion und Bangladesh streben die internationale Entspannung und die Festigung des Friedens an, erklärte der sowjetische Außenminister Andrej Gromyko auf einem Essen zu Ehren des Außenministers von Bangladesh, Dr. Kamal Hossain, der zu einem offiziellen Besuch in der UdSSR weilt ...

  • Feueremstellungskon trolle wurde in Laos vereinbart

    Vientiane (ADN). Die gemeinsame Zentralkommission für die Verwirklichung des Abkommens über die Wiederherstellung des Friedens und die Erreichung der nationalen Eintracht in Laos hat eine Vereinbarung über die Kontrolle der Feuereinstellung und über die Einhaltung der Demarkationslinie zwischen beiden Seiten getroffen ...

  • Atomexplosion in Indien iu friedlichen Zwecken

    Neu-Delhi (ADN). Indien hat den ersten atomaren Sprengsatz unterirdisch gezündet, teilte die Atomenergiekommission "am Sonnabend in Neu-Delhi mit. In der Verlautbarung wird betont, der Test sei ausschließlich zu friedlichen Zwecken unternommen worden. Die Erkenntnisse aus dem Test sollen im Bergbau und bei der Bewegung großer Erdmassen Anwendung finden ...

  • Gesundheitszustand Präsident Svobodas unverändert ernst

    Prag (ADN-Korr.). Die Leitung des staatlichen Sanatoriums und ein aus führenden Medizinern der CSSB zusammengesetztes Ärztekonzilium teilten am Sonnabend laut CTK mit, daß der/ Gesundheitszustand des Präsidenten der CSSR, Armeegeneral Ludvik Svoboda, weiterhin sehr ernst ist. Infolge von Störungen der ...

  • Kurz berichtet

    Gretsdiko besucht Algerien Moskau. Der sowjetische Verteidigungsminister, Andrej Gretschko, wird Ende Mai Algerien einen offiziellen Freundschaftsbesuch abstatten. Paris: Überfall auf SP-BUro Paris. Der Sitz der Französischen Sozialistischen Partei im 5. Arrondissement von Paris ist am Sonnabend von rund 25 mit Eisenstangen Bewaffneten überfallen worden ...

  • Dank an 138 Millionen Teilnehmer des Subbotniks

    Moskau (ADN). Das ZK der KPdSU, der UdSSR-Ministerrat und der Zentralrat der Gewerkschaften haben den 138 Millionen Sowjetbürgern, die sich am kommunistischen Subbotnik beteiligten, ihren Dank ausgesprochen. Mehr als 200 Millionen Rubel konnten an den Fonds des Fünfjahrplans überwiesen werden.

  • Höchstes Bauwerk der Erde in Polen: 644 m

    Warschau. Das höchste Bauwerk der Erde - ein 644 Meter hoher Sendemast - wurde am Sonnabend im zentralpolnischen Dorf Konstantynow fertiggestellt. Am 30. Jahrestag Volkspolens soll die neue Riesenantenne erstmals das Langwellenprogramm von Radio Warschau ins ganze Land ausstrahlen. (ADN-Korr.)

  • Kossygin und Jalloud setzten ihre Verhandlungen fort

    Moskau (ADN). Der Vorsitzende des Ministerrates der UdSSR, Alexej Kossygjn, Mitglied des Politbüros des ZK der KPdSU, und der libysche Ministerpräsident, Abdel Salam Jalloud, Mitglied des Revolutionären Kommandorates, haben am Sonnabend ihre Verhandlungen fortgesetzt.

  • 28 Tote bei Bombenanschlägen

    Dublin (ADN/ND). Bei den schweren Bombenanschlägen im Zentrum der irischen Hauptstadt Dublin und in der Stadt Monaghan sind am Freitagabend nach neuesten Angaben 28 Menschen getötet und 103 schwer verletzt worden.

  • Was sonst noch passierte

    >Vor jedem Anpfiff erheben sich die Zuschauer auf dem Fußballplatz von Pinewood im USA-Bundesstaat Minnesota und singen eine der »einsamen Fußballfrau zu Hause" gewidmete Hymne.

Seite 8
  • VI

    l©i ^s£3?GSMinBUMC3 Z&M 61*1^01* 86fl Kleine Bilanz am zweiten Ruhetag / Folgt Szozda Krolaks Spuren? / Neuer Rekord in Sicht

    Als sich der Präsident des polnischen Radsportverbandes, Wlodek Golebiewski, am Freitagabend' auf einem Empfang des Karl-Marx-Städter Oberbürgermeisters Kurt Müller für den herzlichen Empfang der Friedensfahrt in der letzten Etappenstadt auf dem Boden der DDR bedankte, gestattete er sich einen kleinen historischen Exkurs: Vor 18 Jahren hatte Krolak in Karl-Marx-Stadt gewonnen, dabei das Gelbe Trikot erkämpft und es bis ins Ziel in Prag nicht mehr abgegeben ...

  • Millionen in Bann gezogen

    Der Redner führte dann aus: „Alljährlich im Mai seit 1948 verleihen die Radsportler durch ihr hohes sportliches Können und durch ihren kämpferischen Einsatz im fairen Wettstreit der humanistischen und völkerverbindenden Idee des Sports in so lebendiger Weise Ausdruck." Dr. Gerhard Weiss fuhr weiter fort: ...

  • Weiterhin gute Fahrt

    So tragen wir dazu bei, die Volksgesundheit zu festigen, Lebensfreude und Optimismus zu erzeugen und die Schaffenskraft unserer Werktätigen zu erhöhen. Das betrachten wir als einen wesentlichen Beitrag zur Entwicklung der sozialistischen Gesellschaft. Allen, die zum Gelingen der 27. Friedensfahrt Warschau—Berlin—Prag beitragen, danke ich im Namen des Ministerrates der DDR ganz herzlich und wünsche für das Schlußdrittel gute Fahrt, viel Erfolg und den Besten den Sieg ...

  • Funk und Fernsehen heute

    Radio DDlt I: 9.15, 14.00 Radio-DDR- Wahlstudio; 11.15 Alte Liebe rostet nicht; 12.50 Friedensfahrt 1974; 13.00 Radio- Sprechstunde; 15.10 Man muß nicht noch mal zwanzig, sein; 18.00 Gcpßes musikalisches Abendprogramm. ' Berliner Rundfunk: 11.00 Erlebnis Berlin; 12.00 Musikalisches Dessert; 13.40 Mit unserer Hauptstadt verbunden; 14 ...

  • Fußball-Sonderrande

    Staffel 1: FC Hansa Rostock-Dynamo Schwerin 2 :1, Post Neubrandenburf—1. FC Magdeburg 0 ; 3. FC Hansa Rostock S 1:1 t:l 1. FC Magdeburg 3 3:0 Ist Dynamo Schwerin 3 3:3 S:3 Post Neubrandenburg 3 1:9 o:f Staffel 2: EAB Lichtenberg 47-Vorwürts Neubrandenburg 1 :1, BFC Dynamo-FC Vorwärts Frankfurt 2 :2. ...

  • Thune bester Einzelturner

    Der Potsdamer war bei den SKDA-Meisterschaften nicht zu gefährden

    Bester Einzelturner der SKDA-Meisterschaften in Brandenburg wurde der Potsdamer Europameisterschaftsvierte Wolfgang Thüne. In einem auf gutem Niveau stehenden Mehrkampffinale war der Favorit, der sich bereits in der Pflicht und Kür des Mannschaftswettbewerbs als der beste Turner erwiesen hatte, von seinen Konkurrenten nicht zu gefährden und siegte mit ausgezeichneten 113,20 Punkten vor dem polnischen EM-Sechsten Andrzej' Szajna (111,925) und Wolfgang Klotz (DDR/ 111,300) ...

  • Wie ich es sehe

    Organisation optimal Uwe Fischer. Journalist aus dar BRD

    Für die neunte und zehnte Etappe Berlin—Leipzig und Leipzig-JCarl- Marx-Stadt hatte sich als Sonderberichterstatter des „Deutschlandfunks" Köln deren Sportredakteur Uwe Fischer akkreditieren lassen. Nach seinen Eindrücken von diesen zwei Friedensfehrttagen befragt, äußerte er sich gegenüber einem Vertreter des ND: „Die Organisation dieses Rennens ist optimal ...

  • mit einigen Überraschungen

    Grünauer rrühjahrsregatta

    Der Überprüfung neu zusammengestellter Mannschaften der Elite diente die zweitägige Grünauer Frühjahrs- Ruderregatta. Dabei überraschten die Riemenzweier ohne und mit Steuermann der SG Dynamo Potsdam mit den Brüdern Landvoigt und des SC Magdeburg, vertreten durch Jährling/Ullrich/Stm. Spohr. Die Potsdamer gewannen an beiden Renntagen, die Magdeburger korrigierten ihre Niederlage vom Freitag durch die Olympiasieger von 1972, Gunkel/Lucke/Stm ...

  • Erster Sieg des HFC Chemie mit 2:0 gegen Wismut Gera

    Erst am vierten Spieltag der Aufstiegsrunde zur Fußball-Oberliga kam der als Favorit in die Konkurrenz gegangene HFC Chemie zu seinem ersten Sieg, Die Hallenser setzten sich zu Hause vor 9000 Besuchern gegen Wismut Gera mit 2:0 (0:0) durch, konnten jedoch erneut über weite Strecken nicht überzeugen. Erst nachdem Koppe die Gastgeber mit einem Foulstrafstoß (51 ...

  • Berliner Bühnen

    Deutsche Staatsoper (2004 91), 19.30 Uhr: Ballett, „Soiree"***); Komische Oper (2 29 25 59), 19-22.50 Uhr: „Carmen"**); Metropol-Theater (2 0717 39), 19-21.15 Uhr: „Verlieb Dich nicht in eine Heilige"**); Deutsches Theater (4 2712 25), 18-21.15 Uhr: „Geschichte Gottfrledens von Berllchingen mit der eisernen ...

  • Geherduell entschied Röder vor Selzer für sich

    Einen neuen Teilnehmerrekord mit 250 Startern gab es bei den 6. DDR-offenen Geher-Wettbewerben in Karl- Marx-Stadt. In der 20-km-Disziplin der Männer lieferten sich Olympiateilnehmer Peter Selzer (SC Dynamo Berlin) und der Potsdamer ASK-Sportler Rainer Röder auf dem idealen 1,5 km langen Kurs um den Schloßteich ein packendes Duell, nachdem zunächst Dietmar Hennig von Dynamo Karl- Marx-Stadt durch ein furioses Anfangstempo sechs Runden lang geführt hatte ...

  • Tagebuch

    Spurt am Ruhetag

    Da» Programm des Tages blieb ohne Lücke: Empfänge in den Patenbetrieben, Einkaufsbummel, Training, Regierungsempfang, Mannschaftsleitersitzung. Die Journalisten hatten dennoch Zeit für ihre Eile-mit-Meile-Aktion gefunden und im Karl-Marx-Städter York-Viertel, einem Neubaugebiet, jung und alt zum Meilenfahren eingeladen, das mit einem tunbutenten Einzelzeitfohren der Betreuer und Journalisten der Friedensfahrt eingeleitet wurde ...

  • SC Leipzig brauchte nur 44 Minuten gegen BRD-Meister

    Zu einem klaren Sieg kam der DDR- Meister im Volleyball der Herren, SC Leipzig, am Sonnabend in Leipzig in einem Vergleichskampf mit dem BRD- Titelträger TSV München 1860. Nach nur 44 Minuten Spielzeit waren die Leipziger mit 3:0 (4, 1, 3) siegreich. Im vergangenen Jahr hatte der SC Leipzig gegen den gleichen Gegner in München ebenfalls mit 3:0 gewonnen ...

  • Neues Deutschland

    Redaktion und Verlag, lon Berlin, Franz- Mehring-Platz 1, Telefon: Sammelnummer 58 50. Abonnementspreis monatlich 3,10 Mark - Bankkonto: Berliner Stadtkontor, 1035Berlin. Frankfurter Allee 2la, Konto-Nr. 6721-13-45. Postscheckkonto: Postscheckamt Berlin, Konto- Nr. 555-01 — Alleinige Anzeigenannahme DEWAG WERBUNG BERLIN, 102 Berlin, Rosenthaler Straße 28-31, und alle DEWAG- Betriebe und Zweigstellen In den Bezirken der DDR ...

  • Die II. Etappe

    Karl-Mare-Stadt - Sokolov über IM km Ehrenstart: 13 Uhr am Karl-Marx-Denkmal. Start: 13.15 Uhr, Zielankunft zwischen 17.05 und 17.35 Uhr, Prämien in Oelsnltz (km 91) und Cheb (km 130). Die Etappe hat bei Schönberg (Grenzübergang) mit 542 m ihren höchsten Punkt. Fernsehen I. Programm: Zwischen 16.30 Uhr und 17 ...

  • ,Das war die 27/

    Wie alljährlich erscheint unmittelbar noch Abschluß der 27. Friedensfahrt eine ND- Iroschüre, in der die ferichte, Meinungen und Fotos unserer Friedensfahrt-Sonderredaktion zusammengefaßt sind. «Das war die 27." enthält außerdem umfangreiche Statistiken mit den Plätzen sämtlicher Fahrer auf allen 14 Etappen ...

  • Friedensfahrt vertieft Völkerverständigung

    Gerhard Weiss sprach auf Empfang in Karl-Marx-Stadt

    Im Namen des Ministerrates der Deutschen Demokratischen Republik begrüßte Dr. Gerhard Weiss besonders die Mannschaftsleiter von den 18 Ländervertretungen und die vielen Helfer der Friedensfahrt. Er würdigte die Teilnahme am größten Amateur- Radrennen der Welt als Ausdrude der Radsportler, auf ihre Weise für die Erhaltung des Friedens einzutreten und einen weiteren Beitrag für die Völkerverständigung zu leisten ...

  • Erst im zweiten Anlauf Europapokal für München

    Das zweite Endspiel um den Fußball- Europapokal der Meister entschied Bayern München in Brüssel gegen Atletico Madrid mit 4:0 (1:0) zu seinen Gunsten. Höness (28. und 82.) sowie Müller (57. und 69.) erzielten die Tore. In der ersten Partie hatten sich beide Mannschaften am Mittwochabend an gleicher Stätte trotz Verlängerung 1:1 Unentschieden getrennt, so daß eine Wiederholung notwendig geworden war ...

  • (ADN/ND)

    Oberliga (Minner), 1. Spieltag: ZAB Dessau—Motor Eisenach 24:18, SC Empor Rostock-Post Schwerin 25:18, SC Magdeburg-SC DHfK Leipzig 22:20, Wismut Aue gegen SC Dynamo Berlin 15:15. Oberliga (Frauen): SC Magdeburg gegen SC Leipzig 17:18, TSC Berlin-Empor Brandenburger Tor Berlin 23:9, Lok Rangsdorf-TSG Wismar 9:9, Chemie Wilhelm- Pieck-Stadt Guben—SC Empor Rostock 6:16 ...

  • Ikma Schohknecht erzielte neuen Junioren-Europarekord

    Die 17jährige Berliner Dynamo- Kugelstoßerin Ilona Schohknecht stellte am Sonnabend in Potsdam während eines Sportfestes mit 17,24 m einen neuen Europarekord für Junioren auf. Die Berlinerin erreichte diese Weite, die (leichzeitig Weltbestleistung bedeutet, im dritten Versuch. (ADN)

  • SPORTSCHIESSEN

    In Minsk: KK-Gewehr (3 X 40 Schuß): 1. Boris Melnik 1163, 2. GennacÜ Lustschikow 1153, 3. Wiktor Wlassow (alle UdSSR) 1151, 4. Peter Gorewski (DDR) 1148.

Seite
DDR-Ministerrat empfing Friedensfahrtmannschaften Ein Bild der Lebensfreude und der Zukunftsgewißheit Von New York bis Tokio: Teuerung Junta in aller Welt angeklagt der Nationalen Front! smb^bbim Wofür wir uns entscheiden Unsere Entscheidung ist Bekenntnis zu unserem sozialistischen Staat. Gemeinsam wollen wir weiter voranschreiten auf dem guten Weg des VIII. Purteituges der SED. Alles, was wir tun, festigen den Brud
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen