17. Jul.

Ausgabe vom 10.05.1974

Seite 1
  • Die SED und Syriens KP festigen ihre Beziehungen Erich Honecker empfing Delegation unter Leitung von Youssef Feisai Meinungsaustausch über aktuelle Fragen der internationalen Politik

    B• r ii n (ND). Der Erste Sekretär des Zentralkomitees der SED, Erich Honecker, empfing am Donnerstag im Hause des ZK die Delegation des Zentralkomitees der Syrischen Kommunistischen Partei unier Leitung von Youssel Feisai, Mitglied des Politbüros und Sekretär des ZK, xu einem freundschaftlichen Gespräch ...

  • Erfolgreiche Bilanzen im 25. Jahr unserer Republik

    Wahlmersammlungen in Städten und Gemeinden mit führenden Politikern der DDR In allen gesellschaftlichen Bereichen neue Initiativen im sozialistischen Wettbewerb

    Berlin (ND). Ein Höhepunkt der letzten Etappe der Vorbereitung der Kommunalwahlen hat mit dem Besuch führender Politiker unserer Republik in Städten und Gemeinden begonnen. Begeistert begrüBt wurden in Finsterwalde Hermann Axen, Mitglied des Politbüros und Sekretär des ZK der SED; in Colditi Werner Krolikowski, ...

  • Volk der Sowjetunion beging Tag des Sieges

    Helden des Großen Vaterländischen Krieges wurden geehrt

    Moskau (ND-Korr.). In der festen Entschlossenheit, den Frieden weiter zu festigen und die Macht des Sozialismus zu stärken, beging am Donnerstag das Volk der Sowjetunion feierlich zum 29. Mal den Tag des Sieges über den Hitlerfaschismus. In dem dazu herausgegebenen Tagesbefehl des Ministers für Verteidigung ...

  • Weitere Vorhaben mr Stärkung des Staates

    ANNABERG. Von den Erfolgen bei der Verbesserung der Arbeite- und Lebensbedingungen berichteten die Werktätigen des Kreises Annaberg Genossen Horst Dohlus. Ob im VEB Strumpfkombinat Esda, Werk Geyer, im VEB Obererzgebirgische Posamenten- und Effektenwerke oder in der mit Hilfe von 21 Betrieben neuerrichteten Poliklinik, überall brachten die Werktätigen mit neuen Initiativen ihren Willen zum Ausdruck, die Republik weiter zu stärken ...

  • Sichtbarer Aufschwung auf allen Gebieten

    FINSTERWALDE. In Finsterwalde traf sich Genosse Hermann Axen nach Besuchen im VEB Fimag und in der 4. Oberschule im Neubaugebiet Süd mit Volksvertretern. In der Niederlausitzer Kreisstadt bewährten sich besonders Kommunalverträge, die 17 Betriebe mit dem Rat der Stadt abgeschlossen haben. COLDITZ. Viele fruchtbare Gespräche führte Genosse Werner Krolikowski im Porzellankombinat Colditz ...

  • Offizielle Gespräche wurden abgeschlossen

    , Essen xu Ehren der syrischen Genossen

    Berlin (ADN). Die offiziellen Gespräche zwischen einer Delegation des Zentralkomitees der SED unter Leitung von Gerhard Grüneberg, Mitglied des Politbüros und Sekretär des ZK der SED, und einer Delegation des ZK der Syrischen Kommunistischen Partei unter Leitung von Youssef Feisai, Mitglied des Politbüros und Sekretär des ZK der Syrischen Kommunistischen Partei, wurden am Donnerstag im Hause des ZK der SED erfolgreich abgeschlossen ...

  • Moderne Wohnungen in alten Stadtteilen

    BERLIN-MITTE. In Diskussionen mit Mitarbeitern .des Handels und Kunden in der Ackerhalle, einer modernen Einkaufsstätte der Hauptstadt in einem typischen Berliner Altbaugebiet, kam die Freude zum Ausdruck, daß sich dlt Arbeitsbedingungen und Einkaufsmöglichkeiten erheblich verbessert haben. Genosse Konrad Naumann informierte sich weiterhin auf der Baustelle Arkonaplatz über den Fortgang der Modernisierung von 163 Wohnungen, von denen 80 Prozent bis zum 25 ...

  • Scharfer Protest in der WHO gegen das Mordregime in Chile

    Genf (ADN-Korr./ND). Zu Beginn der Plenartagung der Weltgesundheitsversammlung in Genf ist es am Donnerstag zu heftigen Protesten gegen die Verbrechen der faschistischen Militärjunta in Chile gekommen. Neben anderen erhoben die Vertreter der UdSSR, der DDR, Bulgariens und Kubas ihre Stimme gegen das Mordregime der Junta ...

  • Bartonicek gewann 2. Etappe Pikkuus fährt heute in Gelb

    Torun (ND). Mit einem dramatischen Spurt auf der Äschenbahn endete am Donnerstag die zweite Etappe der 27. Friedensfahrt von Plonsk nach Torun über 148 km. Die beiden CSSR- Fahrer Antonin Bartonicek und Vlastimil Moravec, Sieger der Fahrt von 1972, sowie Stanislaw Szozda von der polnischen Mannschaft, entschieden den Endkampf in dieser Reihenfolge, Michael Milde (DDR) wurde Vierter, doch war der Elnlauf dieser vier so knapp, daß erst die Zielfotografie entscheiden mußte ...

  • In dieser Ausgabe:

    Seite 2: Freiheit für Corvalän! Aktivitäten bei „Signal DDR 25" Seite 6: UdSSR: Die Rekordernte ist der MaBstab Seite 7: Internationale Nachrichten und Korrespondenzen Seite 8: Stadtbezirk Treptow: Zahlen und Fakten ND-Gaststättenwettbewerb 1974

Seite 2
  • Aktivitäten bei

    Abgeordnete aus Eisenhüttenstadt fördern mit Rat und Tat die sozialistische Wehrerziehung

    Ein Tag im Eisenhüttenkombinat Ost. Mitglieder der FDJ- Grundorganisation „Hans Beimler" und der GST- Grundorganisation „Ernst Schneller" verabschieden feierlich 84 junge Arbeiter aus ihrer Mitte zum Ehrendienst in der Nationalen Volksarmee. Zugleich wird mitgeteilt, daß sich an der Betriebsschule des Werkes 91 Jugendliche verpflichtet haben, als Soldat auf Zelt zu dienen ...

  • Kommentare und Molnungen

    Freiheit für Luis Corvalän!

    Genosse Luis Corvalän, der mehr als ein halbes Jahr unter katastrophalen Bedingungen auf der Feuerlandinsel Dawson schmachten mußte, ist von den Schergen der Junta nach Santiago geschleppt worden. Mit ihm schafften die Faschisten den Vorsitzenden der Radikalen Partei, Anselmo Sule, den Generalsekretär der Volkseinheitsregierung, Fernando Flores, die ehemaligen UP-Minister des Allende-Kabinetts Sergio Bitar, Daniel Vargara und Jaime Tohä sowie Dr ...

  • Festlicher Empfang zum Nationalfeiertag der CSSR

    Erich Mückenberger und Günther Kleiber unter den Gästen

    Berlin (ADN). Aus Anlaß dei 29. Jahrestages der Befreiung der Tschechoslowakei vom Faschismus gab der Außerordentliche und Bevollmächtigte Botschafter der CSSR in der DDR, Richard Dvofak, am Donnerstag in Berlin einen Empfang. Der Einladung in die Kongreßhalle am Alexanderplatz waren gefolgt: Das Mitglied ...

  • Intensivierung im Tiefbau mit Hilfe der Wissenschaft

    30. Plenartagung der Bauakademie der DDR beriet in Berlin

    Berlin (ND). Am Donnerstag beriet die 30. Plenartagung der Bauakademie der DDR die weitere Intensivierung des kommunalen Tiefbaues. Dieser Bereich des Bauwesens hat entscheidende Vorbedingungen für die Leistungssteigerung im komplexen. Wohnungsbau zu schaffen. Prof. Werner Heynisch, Präsident der Akademie, ...

  • Reger Gedankenaustausch über europäische Sicherheit

    Empfang für Delegation des ZK unter Leitung von Kurt Hager

    Brüssel (ADN-Korr.). Anläßlich des Aufenthalts der Delegation des ZK der SED unter Leitung von Kurt Hager, Mitglied des Politbüros und Sekretär des ZK, in Belgien gab DDR-Botschafter Heinz Hoffmann am Donnerstagabend in Brüssel einen Empfang. Der Einladung waren die Vorsitzenden der Sozialistischen Partei Belgiens, Andr6 Cools und Jos van Eynde, sowie weitere Mitglieder des Büros der PSB gefolgt ...

  • Weitere ökonomische Zusammenarbeitberaten

    Der Vorsitzende des Bundesexekutivrotes der SFRJ, Dzemal Bljedtc, empfing am Donnerstag in Belgrad den Stellvertreter des Vorsitzenden des Ministerrates der DDR Manfred Flegel, Vorsitzender der DDR-Sektion des Gemeinsamen Ausschusses für wirtschaftliche und wissenschaftlich-technische Zusammenarbeit DDR/SFRJ ...

  • Enge Kontakte zu Parfnerbetrieben

    Beratung über Arbeiteraustausch

    Berlin (ADN). Gewerkschafter aus Betrieben sowie Bezirks- und Zentralvorständen berieten am Donnerstag in Berlin über Erfahrungen des Arbeiteraustausches mit Partnerbetrieben anderer sozialistischer Länder. Der Austauich von hervorragenden Facharbeitern und Arbeitskollektiven — vor allem mit der Sowjetunion — entwikkelt sich seit 1972 in wachsendem Maße zu einer der Formen des immer engeren Zusammenwachsens der Arbeiterklasse der sozialistischen Bruderländer ...

  • Flamme auf dem Weg nach Dresden

    Eindrucksvolles Meeting in Magdeburg

    Magdeburg (ND). Tausende Arbeiter, Schüler, Studenten, Soldaten der Sowjetarmee und der NVA, unter ihnen 150 Delegierte zum 10. DSF-Kongreß, begrüßten am Donnerstagabend auf einer eindrucksvollen Kundgebung vor dem Kreiskulturhaus „Ernst Thälmann" in Magdeburg die „Flamme der Freundschaft". Erste Station im Schwermaschinenbaubezirk war am Donnerstagnachmittag die AUmarkstadt Stendal ...

  • Beratung des Friedensrates über bevorstehende Tagungen

    Berlin (ADN). Der Präsident des Friedensrates der DDR, Prof. Dr. Günther ' Drefahl, gab am Donnerstag in Berlin ein festliches Essen anläßlich des 25. Jahrestages der Gründung der Friedensbewegung auf dem Gebiet der DDR am 10. Mai 1949. An ihm nahmen teil die Vizepräsidenten des Friedensrates Dr. Greta Kuckhoff und Prof ...

  • Tagung des Präsidiums des Parteivoretandes der DBD

    Berlin (ADN). Das Präsidium des DBD-Parteivorstandes bekundete auf seiner 29. Sitzung in Berlin seine volle Zustimmung zu den Ergebnissen der jüngsten Tagung des Politischen Beratenden Ausschusses der Teilnehmerstaaten des Warschauer Vertrages: „Die beschlossenen Dokumente demonstrieren überzeugend die ...

  • Botschafter Mexikos im Ministerrat empfangen

    Antrittsbesuch b«i Horst'Sindermann

    Berlin (ADN). Der Vorsitzende des Ministerrates der Deutschen Demokratischen Republik, Horst Sindermann, empfing am Donnerstag den Außerordentlichen und Bevollmächtigten Botschafter der Vereinigten Mexikanischen Staaten in der DDR, Rodolfo Navarrete Tejero, zum Antrittsbesuch. Der Vorsitzende des Ministerrates ...

  • Genesungswünsche für Außenminister Otto Winzer

    Berlin (ADN). Herzliche Grüße und beste GenesungtwUniche übermittelten dem Minister für Auswärtige Angelegenheiten deT DDR, Otto Winzer, Persönlichkeiten des In- und Auslandet towie In der DDR akkreditierte Diplomaten. Der sowjetltche Außenminister, Andrej Gromyko, und die Außenminister weiterer tozialiitiieher Staaten verbanden den Wunsch nach baldiger Wlederherttellung seiner Gesundheit mit der Anerkennung der Verdierute Otto Winzer» bei der Fettlgun* der »ozlalittitchen Staatengemeintchaft ...

  • Arbeitsgespräch mit sowjetischen Künstlern

    Berlin (ND). Zu einem Arbeltsgespräch trafen sich Donnerstag Schauspieler und Regisseure des Moskauer Akademischen Künstlertheaters „Maxim Gorki" (MChAT), die zur Zeit in der DDR gastieren, mit Theaterschaffenden der DDR. Unter den von Prof. Wolfgang Heinz, Präsident des Verbandes der Theaterschaffenden der DDR, herzlich begrüßten sowjetischen Gästen Im Berliner Klub der Kulturschaffenden „Johannes R ...

  • Delegation aus Angola herzlich verabschiedet

    Berlin (ND). Die vom Prätldenten der Volktbefreiungtbewegung von Angola (MPLA), Dr. Agostinho Neto, geleitete Delegation hat am Donnerstag die Helmreite angetreten. Auf dem Zentralflughafen Berlin wurde tie von Herbert Scheibe, Kandidat det ZK und Abteilungsleiter Im ZK der SED, Egon Winkelmann, Stellvertretender des Leiter» der Abteilung Internationale Verbindungen des ZK, und Siegfried Büttner, Sektorenleiter in der Abteilung Internationale Verbindungen de» ZK, herzlich verabschiedet ...

  • Neue Broschüre bei Dietz

    Berlin (ND). Im Dietz Verlag Berlin erscheint in Kürze das von Genossen Kurt Hager, Mitglied des Politbüros und Sekretär des ZK der SED, am 25. April 1974 auf der zentralen wissenschaftlichen Konferenz zum 25. Jahrestag der DDR gehaltene Referat mit dem Titel „25 Jahre DDR - Aufstieg des Sozialismus im Bruderbund mit der Sowjetunion" als Broschüre ...

  • Wahlerlisten liegen noch aus

    Berlin (ADN). Am Sonnabend, dem 11. Mai 1974, liegen die Wählerlisten für die Kommunaliwahlen am 19. Mai 1974 den letzten Tig zur Einsichtnahme aus. Die Wahlhelfer beenden am gleichen Tag die Übermittlung der Wahlbenachrichtigungskarten an die Wähler. Für Anträge von Bürgern zur Aufnahme in die Wählerliste am Ort der Nebenwohnung besteht am 11 ...

  • Neues Deutschland

    DAS REDAKTIONSKOLLEGIUM

    Joachim Herrmann, Chefredakteur; Dr. Hajo Herbell, Dr. Sander Drobela, Dr. Günter Kertzscher,Werner Micke, Herbert Naumann, Günter Schabowski, stellvertretende Chefredakteure; Horst Bitschkowski, Alfred Kobs, Katja Stern, Klaus Ullrich, Dr. Harald Wessel, Dr. Jochen Zimmermann

Seite 3
  • Wohnungsbau ist Kern des Sozialprogramms

    Herbert Warnke sprach mit Einwohnern des Kreises Hoyerswerda

    Von der Bevölkerung der Stadt Hoyerswerda wurde gestern Genosse Herbert Warnke, Mitglied des Politbüros des ZK der SED und Vorsitzender des Bundesvorstandes des FDGB, herzlich willkommen geheißen. Während eines ausgedehnten Rundgangs überzeugte sich der Gast, wie die Beschlüsse des VIII. Parteitages ...

  • Gute Arbeit zahlt sich aus

    Die Grundlagen für eine solch erfreuliche Entwicklung haben die Werktätigen mit fleißiger Arbeit entsprechend den Beschlüssen des VIII. Parteitages selbst geschaffen. Gute Arbeit zahlt sich bei uns für jeden aus. Das war der Tenor zahlreicher Gespräche, die Werner Krolikowski bei seinem anschließenden Besuch im VEB Porzellankombinat Colditz führte ...

  • Stabile Basis unserer Politik

    „Wenn im Kommunique der vor wenigen Tagen stattgefundenen Tagung des Politischen Beratenden Ausschusses der Warschauer Vertragsstaaten die Feststellung getroffen wurde, daß die Tendenz der Entspannung gegenwärtig das bestimmende Element in der Entwicklung der Lage auf dem europäischen Kontinent und in ...

  • Mit erfüllten Plänen zur Wahl

    In einer lebhaften Diskussion nach dem Rundgang würdigt der Bürgermeister die enge Zusammenarbeit der Volksvertretung mit dem Betrieb und den Ausschüssen der Nationalen Front. Er hob hervor, daß der VEB Feinspinnerei Erzgebirge mit etwa 100 000 Mark den Bau von Eigenheimen unterstützt hat. Diesen Gedanken der Zusammenarbeit ergänzt Prof ...

  • Im Bruderbund mit der UdSSR

    Waltraud Städter, Meisterin im Bereich Formgießerei, erhielt stürmischen Beifall, als sie diese Verpflichtung am Nachmittag auf einer 'Einwohnerversammlung bekanntgab. Genosse /Werner Krolikowski nannte die Initiative der Colditzer Porzellanwerker beispielgebend für die gesamte keramische Industrie und darüber hinaus für alle Konsumgüter herstellenden Betriebe ...

  • Neuerungen dienen Arbeitern

    Bei einem Rundgang durch den Betrieb werden die Vorzüge der komplexen Rationalisierung deutlich. Helle lichte Räume, Maschinen, die die Arbeit der Frauen erleichtern und die durch den Erfindergeist .der Werktätigen ständig weiter verbessert werden. An der Kardieranlage erläutert der Arbeiter Helmut Bogelt die Vorteile seiner Neuerung: eine eingebaute Lichtschranke ermöglicht es, im Jahr 800 bis 900 Arbeitsstunden einzusparen ...

  • Stärke des Sozialismus sichert den Frieden

    Wählerversammlung mit Hermann Axen in Finsterwalde

    Mit erfüllten Plänen und guten Ergebnissen im „Mach mit!"-Wettbewerb empfingen am Donnerstag die Werktätigen Finsterwaldes den Genossen Hermann Axen, Mitglied des Politbüros und Sekretär des ZK der SED, der, gemeinsam mit dem Mitglied des ZK der SED und 1. Sekretär der Bezirksleitung, Werner Walde, die Kreisstadt in der Niederlausitz besuchte ...

  • Nützliche Zusammenarbeit

    Werkdirektor Rolf Beyer konnte dabei nicht nur auf die 750 000 Mark verweisen, die im letzten Jahr für bessere Arbeitsbedingungen ausgegeben wurden. In enger Zusammenarbeit mit dem Rat der Stadt und den Wohnbezirksausschüssen sorgt sich der Betrieb auch um die Probleme in den Wohngebieten. Im Kulturhaus des VEB für Schweißtechnik trafen sich 25 Volksvertreter und Kandidaten mit Hermann Axen ...

  • Sparsam mit Material umgehen

    Auf den Wettbewerb zum 25. Jahrestag der DDR eingehend, nannte Herbert Warnke die Materialökonomie als eine der wichtigsten Aufgaben. „Der sparsamste Umgang mit Rohstoffen, Material und Energie", betonte er, „ist ein erstrangiges Gebot unserer Wirtschaftsführung, denn Sparsamkeit ist in unserer sozialistischen Wirtschaft durchaus kein Zeichen von Armut ...

  • Wort und Tat in unserer Politik eine Einheit

    Werner Krolikowski beriet mit Porzellan werkern in Colditz

    195 neue Wohnungen seit 1971, die Poliklinik modernisiert und renoviert, 16 Eigenheime im Bau, für eine Million Mark Eigenleistungen der Bürger und Betriebe zur weiteren Verschönerung ihrer Stadt im Jahre 1974 — das waren einige Stichworte aus den ausführlichen Berichten erfolgreicher Kommunalpolitik ...

  • Ideenreicher Wettstreit zum Jubiläum der DDR

    Prof. Dr. Dr. Erich Correns bei den Wählern des Ortes Venusberg

    Im Namen der Mitglieder der FDJ der Feinspinnerei Erzgebirge in Venusberg, Kreis Zschopau, entbot Helga Gerlach dem Präsidenten des Nationalrates der Nationalen Front der DDR, Prof. Dr. Dr. Erich Correns, einen herzlichen Willkommensgruß. „Die Jugend hatte bei euch schon immer den Vortritt", sagte der Präsident des Nationalrates, als er dem Direktor des Betriebes und Abgeordneten Genossen Herbert Jankowski die Hand schüttelte ...

  • Vorbildliches Krankenhaus

    Danach überzeugte sich das Mitglied des Politbüros, daß die rege Bautätigkeit vor allem den Produktionsarbeitern aus den umliegenden Energiebetrieben zugute kommt. Sie erhalten die Mehrzahl der modernen Wohnungen. In einem erst Ende vorigen Jahres fertiggestellten Appartementhaus für 139 Rentner war ...

Seite 4
  • Sichtbare Ergebnisse unserer Arbeiterpolitik

    Gerhard Schürer im Gespräch mit Crimmitschauer Bürgern

    Mit Blumensträußen empfingen am Mittwoch Junge Pioniere der Textilarbeiterstadt Crlmmitschau den Kandidaten des Politbüros des ZK der SED und Vorsitzenden der Staatlichen Plankommission, Gerhard Schürer. Am Vormittag nahm Genosse Schürer an einer erweiterten Sitzung des Rates der Stadt teil. Bürgermeister Heinz Martin legte dar, daß die Bürger Crimmitschaus viele Initiativen entwickelt haben, um die Arbeits- und Lebensbedingungen zu verbessern ...

  • Berliner Werktätige fest auf Parteitagskurs

    Konrad Naumann beriet mit Arbeitern im Stadtbezirk Mitte

    Das Bild im Stadtbezirk Berlin-Mitte bestimmen die neuen Bauten des Zentrums unserer Hauptstadt, bedeutende Institute, Bildungseinrichtungen und Kulturstätten. Doch ebenso typisch sind Altbauten, von denen viele schrittweise modernisiert werden. Am Donnerstagvormittag überzeugte sich Genosse Konrad Naumann, Kandidat des Politbüros des ZK der SED und 1 ...

  • Der Sozialismus ist in weltweiter Offensive

    Horst Dohlus bei Wählern und Kandidaten des Kreises Annaberg

    Spulerinnen, Strickerinnen, Sichterinnen und Maurer, Maler wie Monteure wirken, unter einem Dach. Das Werk Geyer des VEB Strumpfkombinat Esda ist Produktionsstätte und Bauplatz zugleich. Hier erfolgt die planmäßige sozialistische Rationalisierung bei laufender und steigender Produktion. Dieses Bild des Auf baus bot sich auch am Abend des 8 ...

  • Gemeinsam für ein schönes Leben im Dorf

    Ernst Goldenbaum bei Genossenschaftsbauern in Rodenwalde

    Ein herzliches Willkommen entboten am Donnerstagvormittag die Kleinsten der 756 Einwohner der Gemeinde Rodenwalde im Kreise Hagenow dem Vorsitzenden der Demokratischen Bauernpartei Deutschlands, Ernst Goldenbaum. Für die Blumengrüße und ihr Lied von der kleinen weißen Friedenstaube fand der Gast freundliche Dankesworte ...

Seite 5
  • Wieder ein Gelb

    Aavo Pikkuus Neuung aus der UdSSR in Michael Milde führte das Feld ins Stadion und wurde im Spurt Vierter / Tadeusz Mytnik gestürzt

    Die bunten Flaggen am Start ließen bei den Rennfahrern nicht so rechte Freude aufkommen: Sie verhießen wieder steifen Gegenwind und heftige Brisen von der Seite. Dennoch befleißigte man sich vom Start weg schneller Fahrt, brachte in der ersten Stunde 40 km hinter sich, und fast mochte man schon glauben, ...

  • ■ Hohe Anerkennung für I unseren Europapokalsieger Internationale Experten: Verdienter Sieg des 1. FC Magdeburg

    von Max Schlosser Blumen, Glückwünsche, herzliche Umarmungen — so wurde unser Europapokalsieger 1. FC Magdeburg am Donnerstag auf dem Zentralflughafen Berlin von den Offiziellen des DTSB, des DDR-Fußballverbandes, des Klubs der Elbestadt, von Freunden und Bekannten empfangen. Stunden später erwiesen zu Hause die Magdeburger Anhänger den Jungen um Kapitän Manfred Zapf ihre Reverenz ...

  • Tagebuch

    Erinnerung am Morgen

    "Der Zufall bescherte uns den Briten Emerson als Gegenüber am Frühstückstisch. Der Schwarzschopf aus Mittelengland gehört dieses Jahr zur internationalen Jury. Daß Ich statt Kaffee, wie Ihn die anderen bestellten, um Tee bat wie er, knüpfte den ersten Faden des Gesprächs. Er wärmte seine Hände am Teeglas und wollte wissen, ob bessern Wetter zu erwarten sei ...

  • Mildes Spurt zu lang — aber Mut zum Risiko

    Einen langen Spurt zu fahren, wie ihn in Toruri Michael Milde vorführte, ist bei einem so starken Gegenwind eine außergewöhnliche Leistung. Der Berliner ließ sich auf kein Risiko ein und trat bereits etwa tausend Meter vor dem Ziel an. Es war mir klar, wer sich sein Hinterrad ausgesucht hatte, mußte davon profitieren ...

  • Zuwenig Kantenwind für Vorentscheidung

    Auch heute war ich mit unseren Jungen zufrieden, denn sie gaben sich keine Blöße, Das Feld entscheidend zu sprengen, ließen die Windverhältnisse nicht zu, Der dazu nötige Kantenwind wehte auf dem Weg nach Toruri leider nur ein kurzes Stück. Die Leistung der tschechoslowakischen Mannschaft hat mich in ...

  • Meilenkalender

    An den zahlreichen Möglichkeiten, an der Eile-mit-Meile-Aktion am Wochenende teilzunehmen, hier nur ein kleiner Ausschnitt. Berlin, Sonntag, 9 Uhr, Lauf auf dem Willi-Sänger-Sportplatz (Baumschulenweg); 15-km-Wanderung, Sonntag, Treffpunkt 9.15 Uhr S-Bahnhof Blankenburg. Fflrstenwalde, Sonntag, Lauf um 10 Uhr im Stadtpark, zur gleichen Zeit Schwimmen in der Spreeschwimmhalle ...

  • Nachrichten

    Blumen für Karl-Dietrich

    77 Friedansfahrtort« Nowy Dwor war in der Geschichte der Friedensfahrt der 26. Etappenort auf polnischem Gebiet. Mit Gorzow, das am Sonntag Ziel des 48 Kilometer langen Einzelzeitfahrens ist, Neubrandenburg und Mlada Boleslav wellen die Rennfahrer aus 18 Ländern diesmal in weiteren Städten, die zum erstenmal Gastgeber sind ...

  • Gesamteinzelwertung

    1. Pikkuus (UdSSR) 4:01:57 2. Dlers (DDR) 25 s zur. 3. ■artonlcek (CSSR) 27 s zur. 4. Gorelow (UdSSR) 45 s zur., 5. Mytnik (Polen) 56 s zur., 6. Matousek (CSSR) 57 g zur., 7. Kaczmarek (Polen) 1 min zur., t. Schlffner (DDR) 1:16 zur., 9. Henke (CSSR) 1:18 zur., 10. Tschusow (UdSSR) 1:19 zur., 11. Hrazdlra (CSSR) 1:21 zur ...

  • Antonin Bartonicek

    ND: Und warum nicht? Antonln Bartonicek: Es lagen gute Spurter vorn, aber im Stadion rief plötzlich, nein, brüllte jemand ganz dicht hinter mir: „Los, los!",und vielleicht habe ich dadurch das Letzte an Kräften mobilisiert. Ich werde mich nachher einmal erkundigen, wer das wohl gewesen war. ND: Haben Sie außer Straßenrennen noch eine andere Sportart, die Sie lieben? Antonin Bartonicek: Ja, Angeln ...

  • Diskussionen und Meinungen vor, während und nach der Etappe „Hintergründe" eines folgenschweren Sturzes

    2000 Meter vor dem Ziel stockte die bis dahin so rhythmische Bewegung der vielen Beinpaare, und im wahrsten Sinne des Wortes krachend, stürzte eine Schar Fahrer übereinander. Wie es dazu kommen konnte? Nachdem die zweite Verfolgergruppe wieder aufgeschlossen hatte, zählte man im Feld wieder rund 80 Fahrer ...

  • Resultate

    Etappeneinzelwertung

    I.Bortonicek (CSSR) 3:32:06 2. Moravec (CSSR) 10 s zur. 3. Siozda (Polen) 20 s zur. 4. Milde (DDR) 30 s zur., 5. Pikkuus (UdSSR) 30 s zur., 6. Gavrila (Rumänien), 7. van Helvoirt (Niederlande), S. Schiffner (DDR), 9. de Valckener (Belgien), 10. Wandborg (Dänemark), 11. Rodian (Dänemark), 12. Schuer (Niederlande), 13 ...

  • Kenia brach Sportbeziehungen zu Großbritannien ab

    Kenia hat am Mittwoch die sportlichen Beziehungen zu Großbritannien aus Protest gegen den Start einer britischen Ruebymannschait in Südafrika abgebrochen. Die Sportorganisation des Landes folgte damit dem Aufruf des Obersten Afrikanischen Sportrates, der vor kurzem in Tunis den Boykott aller Länder gefordert hatte, die sportliche Beziehungen zum südafrikanischen Rassistenregime unterhalten ...

  • Die 3. Etappe

    ToruiS-Poman über ISO km Ehrenstart 12.50 Uhr, offizieller Start 13.10 Uhr. Zielankunft zwischen 16.45 und 17.00 Uhr. Es werden zwei Prämienspurts ausgetragen (Inowroctaws, km 31 und Gniezno, km 96). Femsehen I: 19-19.25 Uhr Zusammen* fossung der 3, Etappe. ' Fernsehen IIi 16-17.15 Uhr Direktübertragung ...

  • Gesamtmannschaftswertung

    1. UdSSR 12:07:52 2. Polen 3 s zur. 3. CSSR 21 s zur. 4. DDR 1:13 zur., 5. Bulgarien 3:39 zur., 6. Niederlande 4:17 zur., 7. Dänemark 4:44 zur., 8. Osterreich 4:44 zur., 9. Belgien 4:49 zur., 10. Rumänien 5:27 zur., 11. Kuba 5:42 zur., 12. Finnland 6:12 zur., 13. Italien 6:19 zur., 14. Frankreich 6:20 zur ...

  • In Stichworten

    2. Etappe

    Plonsk-Toruri Länge: 148 km Wetter: kalt und windig Am Start: 106 Fahrer Strecke: flach Prämien: km 57: Lichatschow (UdSSR) vor Lalouette (Frankreich) und de Valckener (Belgien) km 98: Pikkuus (UdSSR) vor Kreczynski (Polen) und Falorni (Italien) Nun in Gelb: Pikkuus (UdSSR) Nun in Blau: UdSSR Durchschnittsgeschwindigkeit: ...

  • Etappenmannschaftswertung

    1. CSSR 10:36:5« 2. Polen 40 s zur. 3. UdSSR 45 s zur. 4. Belgien 49 s zur., 5. DDR 50 s zur., 6. Niederlande SO s zur., 7, Dänemark, 8. Ungarn, 9. Italien, 10. Kuba, 11. Rumänien, 12. Osterreich, 13. BRD, 14. Großbritannien, 15. Bulgarien, 16. Frankreich (alle gleiche Zelt), 17. Finnland 1:30 zur., 18 ...

  • TORE SCHACH BOXEN

    Internationales Honvedturnier In Budapest: Halbwelter: Beyer (DDR)-Gdaniecz (Polen) K. o. 3. Rd., Mittel: Wittenburg (DDR)-Petrisav (Rumänien) Aufgabe 2. Rd. Internationales Turnier in Bukarest: Gertenbach (Fliegengewicht) und Zimmermann (Mittel) erreichten das Halbfinale.

  • Violettes Trikot

    1. Pikkuus (UdSSR) 5 Punkte, 2. Lichatschow (UdSSR) 5, 3. Kreczynski (Polen) 3, 4. Lalouette (Frankreich) 3. 5. Falorni (Italien) 1, 6. de Valckener (Belgien) 1.

Seite 6
  • Hitzewellen, große Sprunge und zerfallende Illusionen

    Die USA im Strudel der 6. Wirtschaftsrezession in 25 Jahren

    Von Dr. Klaus Steiniger Die 31jährige Dorothy O'Reilly aus Chicago sagte unlängst einem Reporter des USA-Wochenmagazins „Newsweek": „Man war in diesem Land an die Vorstellung gewöhnt, auf schlechte Zeiten folgten bessere. Jetzt aber folgten eher harte auf schlechte Zeiten, denen sich wiederum noch härtere Zeiten anschließen ...

  • Die 5000 Docker Algeriens sind jetzt fest angestellt

    Nichtkapitalistischer Weg fördert Wachstum der Arbeiterklasse

    Von unserem Korrespondenten Franz Schmahl, Algier Die 5000 Docker der algerischen Mittelmeerhäfen sind jetzt von der nationalen Gesellschaft SONAMA fest angestellt. Damit sind ihnen Stabilität des Arbeitsplatzes, bessere Arbeitsbedingungen und die Möglichkeit einer weiteren Berufsausbildung garantiert ...

  • Neue Impulse für Genf

    In der Genfer zweiten Phase der gesamteuropäischen Konferenz für Sicherheit und Zusammenarbeit stehen entscheidende Wochen bevor. Neun Monate sind vergangen, seit mit der Arbeit an den Texten für die Grundsatzdokuntente begonnen wurde. Jetzt hielt es der Koordinationsausschuß der 33 europäischen Staaten sowie der USA und Kanadas für zweckmäßig und möglich, ein Arbeitsprogramm bis zum 14 ...

  • Industriekongreß der KVDR stellte hohe Aufbauziele

    Werktätige ringen um vorfristige Erfüllung des Sechsjahrplans

    Die Industrieproduktion der Koreanischen Volksdemokratischen Republik hat in den letzten drei Jahren überdurchschnittliche Zuwachsraten erzielt. Auf dem Industriekongreß, der kürzlich in Phoengjang stattfand, wurde eine eindrucksvolle Bilanz der industriellen Entwicklung im sozialistischen Korea gezogen ...

  • Objekt des Komsomol

    Von ihren ersten Anfängen an war die sowjetische Agrarpolitik darauf gerichtet, durch die Mechanisierung der landwirtschaftlichen Arbeit und die Hebung des Bildungsniveaus der Bevölkerung den Unterschied zwischen Stadt und Land zu beseitigen. Bei der schrittweisen Lösung dieser Aufgabe zeichnen sich gegenwärtig zwei wesentliche Tendenzen ab ...

  • Eine halbe Million Lernende,

    Nicht nur die Kubanbauern sind gegenwärtig von Tatendrang und Optimismus erfüllt Aus der ganzen Landwirtschaft der UdSSR werden täglich neue Verpflichtungen im Wettbewerb bekannt, die darauf (hinauslaufen, die Hektarerträge weiter planmäßig zu steigern und in diesem Jahr eine Ernte zu erzielen, die der von 1973 nicht nachsteht ...

  • Kooperation von Großbetrieben

    In; seiner Rede in Alma-Ata erklärte Leonid Breshnew dazu: „Die bis jetzt noch bestehenden Merkmale der mehrere Zweige umfassenden, zersplitterten Produktionsstruktur... bremsen die Intensivierung der Landwirtschaft." Kooperation ist also nicht eine Frage der Größe der Betriebe, sondern eine neue Voraussetzung dafür, daß Kolchosen und Sowchosen ihre Produktivkraft in jene Richtung voll entfalten können, für die sie die besten Bedingungen mitbringen ...

  • Die Rekordernte ist der Maßstab

    Kolchosbauern mit Tatendrang bei der Frühjahrsbestellung

    Von unserem Moskauer Korrespondenten Gunter Brock Seit Wochen nun schon herrscht auf 128 Millionen Hektar sowjetischer Erde die alljährliche Atmosphäre der Frühjahrsaussaat. Dank günstiger Witterungsbedingungen konnten die Ackermaschinen In weiten Teilen der Ukraine, Belorußlands und Kasachstans zwei bii drei Wochen früher hinaus ...

Seite 7
  • Kommentare Und Meinungen

    AUSSENPOLITIK Neues Deutschland / 10. Mai 1974 / Seite 7 BRD-Konzerne verdreifachten Investitionen beim Aggressor Tel Aviv (ADN). Die BRD-Konzerne haben ihre Investitionen in Israel in den vergangenen drei Jahren verdreifacht. Das berichtet der Wirtschaftsdienst der BRD-Botschaft in Tel Aviv. Was sonst noch passierte Mit der Anwesenheit berühmter Sportler auf der heimischen Party können in Zukunft zahlungskräftige Amerikaner glänzen ...

  • Ehrung am Grabmal des Unbekannten Soldaten

    UdSSR beging feierlich Tag des Sieges über Hitlerfaschismus

    von unserem Korrespondenten Günter Brock Moskau. Der Alexanderrarten im Moskauer Kreml war am Donnerstat; wie jedes Jahr am 9. Mai Schauplatz eines erfreuenden mtlltirischen Zeremoniells zum Tat; des Sieges über den Hitlerfaschismus. Vor dem Grabmal des Unbekannten Soldaten, eines gefallenen Verteidigers ...

  • Für (das neue Vinh wurde der Grundstein gelegt

    Solidarische Hilfe von Spezialisten aus der DDR in DRV-Stadt

    Hanoi (ND). In Vinh, der Hauptstadt dtr DRV-Provinx Nght An, hat nach eingehenden Vorbereitungsarbeiten der planmäßige Wiederaufbau begonnen. Der stellvertretende Ministerpräsident und Minister für Bauwesen dtr Demokratischen Republik Vietnam, Do Muoi, legte in dtr Quang Trung, tintr dtr künftigen Hauptstraßen, den Grundstein für dit trsttn vitr Häustrblöcke ...

  • Antifaschistische Kundgebung in der Hauptstadt Rom

    Rom (ADN-Korr.). Auf einer antifaschistischen Massenkundgebung in der italienischen Hauptstadt rief der Generalsekretär des ZK der IKP, Enrico Berlinguer, am Donnerstagabend zur entschlossenen Verteidigung der demokratischen Errungenschaften des italienischen Volkes gegen die Angriffe der neofaschistischen und Rechtskräfte auf ...

  • Festkundgebungen in Prag

    29. Jahrestag der Befreiung / Neue Metro vorfristig eröffnet

    Von unserer Korrespondentin Eva H o r I a m u s Prag. Zu «inar baaindrucktndan Manifestation der tichechoslowakisch- ■owjetlsehen Freundschaft gestaltete lieh am Donnerstat im Präger Fucikpark •Int Großkundgebung zum 89. Jahrestag der Befreiung. Am gUlcfaen Tag fand in der Kongreßhallt der CSSR- Hauptstadt eint Festveranstaltung anllßllcfa der Eröffnung der Metro statt ...

  • Kurz berichtet

    USA-Gesellschaft: Ratifizieren

    Washington. Die 115 000 Mitglieder zählende Chemische Gesellschaft der USA hat die Regierung in Washington aufgefordert, vorbehaltlos das Genfer Protokoll über das Verbot des Einsatzes von Giftgasen und bakteriologischen Kampfmitteln im Krieg zu ratifizieren. Befrtiungskräftt tingtladtn New York. Der Ökonomische Ausschuß des Wirtscharts- und Sozialrates der UNO (ECOSOC) beschloß, nationale Befreiungsbewegungen zur Weltbevölkerungskonferenz einzuladen ...

  • Abzug Israels ist der einzige Weg

    TASS: Scheinbare Nahostlösung birgt neue Gefahren in sich

    Moskau (ADN). Eine echte und langfristige Losung des Nahostproblems kann nicht ohne die vollständige und vorbehaltlose Befreiung der von Israel besetzten arabischen Territorien und ohne die Gewährleistung der legitimen nationalen Rechte des arabischen Volkes von Palästina erreicht werden. Das wird am Donnerstag in einem Kommentar der sowjetischen Nachrichtenagentur TASS festgestellt ...

  • Bonn: Gsspräch« über R«gforungsn«ubildung

    Bonn (ND-Korr.). Die SPD hat am Donnerstag den stellvertretenden Parteivorsitzenden Helmut Schmidt endgültig als Kandidaten für die Wahl zum Bundeskanzler nominiert. Der Parteirat, das höchste Parteigremium zwischen Parteitagen, stimmte einstimmig der Empfehlung zu, Schmidt zu wählen. Nach dieser Entscheidung des Parteirates trat der ...

  • Terrorprozeß gegen Militärs in Santiago fortgesetzt

    Mendoza (ADN/ND). Im Kriegsgerichtsprozeß gegen 67 Militärs in Santiago hat der Militärstaatsanwalt Major Barahona am Mittwoch für den ehemaligen General Sergio Poblete fünf Jahre Militärgefängnis gefordert. Das wurde in der argentinisch-chilenischen Grenzstadt Mendoza bekannt. Der Kriegsrat in Rancagua setzte am selben Tag seinen Prozeß gegen insgesamt 33 führende ehemalige Provinzsekretäre der SP sowie Gewerkschaftsfunktionäre der Kupfermine „El Tenlente" fort ...

  • UNO-Appell an Portugal

    Unabhängigkeit für die Völker Moc.ambiques und Angolas gefordert

    New York (ADN-Korr.). Die Vorsitzenden von drei UNO-Organen — dem Ausschuß für Entkolonialisierung, dem Anti-Apartheid-Ausschuß und dem Namibia-Rat — haben am Donnerstag in New York in einer gemeinsamen Erklärung das neue Regime in Portugal nachdrücklich aufgefordert, den Völkern Mocambiques, Angolas und der Kapverdischen Inseln Unabhängigkeit zu gewähren ...

  • In Tokio schwankten die Häuser

    Tokio (ND ADN). Ein heftiges Erdbeben erschütterte am Donnerstagmorgen Zentraljapan. Es forderte nach bisherigen Angaben 30 Menschenleben. Die Zahl der Vermißten wird mit 50 bis 100 angegeben. Experten charakterisierten das Beben als von derselben Art wie jenes, das vor einigen Monaten die nikaraguanische Hauptstadt Managua schwer verwüstet haute ...

  • Italien: 350000 Arbeiter wollen in den Streik treten

    Kampfaktionen der Werktätigen in zahlreichen Ländern

    Rom (ADN-Korr.). 350 000 Beschäftigte der Nahrungsmittelindustrie haben in ganz Italien für die zweite Maihälfte einen lBstündlgen Streik angekündigt. In der lüditalienischen Stadt Eboli demonstrierten am Mittwoch erneut 20 000 Werktätige für die Verwirklichung sozialökonomischer Reformen in Süditalien ...

  • „Krasnaja Swesda : Peking muß Piloten freigeben!

    Moskau (ADN). Die Regierung der UdSSR besteht nachdrücklich darauf, daß die Besatzung und der Hubschrauber, die am 14. März in der Nähe der Grenze auf dem Territorium der VR China notlanden mußten, unverzüglich zurückgeführt werden, schreibt die „Krasnaja Swesda". Die Zeltung erinnert daran, daß die ...

  • Frankreich: Kampagne vor zweitem Wahlgang beginnt

    Paris (ADN-Korr.). Die Kampagne vor dem zweiten Wahlgang der französischen Präsidentenwahlen wird am heutigen Freitag offiziell eröffnet. In diesem Wahlgang am 19. Mai entscheidet die einfache Mehrheit zwischen Francois Mitterrand und Giscard d'Estaing. In einem Appell erklärten die vier Linksparteien: ...

  • Saigon schikaniert Vertreter der DRV-Mirrtärdelegation

    Saigon (ADN). Die Militärdelegation der Regierung der DRV in der Vierseitigen Gemeinsamen Militärgruppe hat die anhaltenden Schikanen der Saigoner Seite gegenüber ihren Vertretern scharf verurteilt. Seit einigen Wochen werde z.B. jeder Kontakt der DRV- und RSV-Militärs auf dem Luftstützpunkt Tan Son Nhut mit der Außenwelt unterbunden ...

  • Serie von NATO-Manövern in Nord- und Südeuropa

    Bonn (ADN/ND). Die NATO demonstriert weiterhin ihre Stärke auf dem Territorium Westeuropas, stellt TASS fest. An der Ostseeküste Schleswig- Holsteins sind soeben Manöver unter der Codebezeichnung „Grüne Robbe" beendet worden. Im Rahmen des NATO-Manövers „Dawn Patrol" wurde jetzt mit einer großangelegten Landeoperation auf der Mittelmeerinsel Sardinien begonnen ...

  • Gus Hall und Henry Winston im Moskauer Fernsehen

    Moskau (ADN). Der Generalsekretär der Kommunistischen Partei der USA, Gus Hall, und der nationale KP-Vorsitzende Henry Winston haben in einem am Donnerstag vom Moskauer Fernsehen ausgestrahlten Interview das sowjetische Volk zum Jahrestag des Sieges über den Faschismus beglückwünscht. Gus Hall erklärte, unter den gegenwärtigen Bedingungen und beim heutigen Kräfteverhältnis in der Welt sei der Kampf für Entspannung in hohem Maße auch ein Kampf für sozialen Fortschritt ...

  • DPA: „Gemeinsamer Markt" hat neuen Rückschlag erlitten

    Brüssel/Bonn (ADN/ND). Die EWG ist nach Berichten westlicher Korrespondenten aus Brüssel nicht in der Lage, Italien und Dänemark eine Alternative zu den von ihnen verhängten Einfuhrbeschränkungen zu bieten. Der Brüsseler Korrespondent der „Frankfurter Rundschau" wertet am Donnerstag die Maßnahmen der beiden Länder als ein weiteres Beispiel dafür, daß sich der EWG- Ministerrat „als unfähig erwiesen hat, in der Not eines EG-Lahdes die Gemeinschaft zu mobilisieren" ...

  • Premierminister Äthiopiens fordert Ruhe und Stabilität

    Addis Abeba (ADN-Korr.). Grundlegende Änderungen im Lande können nach Auffassung des äthiopischen Premierministers Endelkachew Mekonnen erst erfolgen, wenn die neue Verfassung formuliert ist. Vor dem Parlament erklärte er, zur Lösung der im jüngst verkündeten Regierungsprogramm genannten Probleme seien jedoch Ruhe und Stabilität im Lande erforderlich ...

  • Wahlen in Kanada nach Mißtrauensvotum

    Ottawa (ADN/ND). Der kanadische Ministerpräsident Pierre Elliot Trudeau hat nach einem Mißtrauensvotum die Auflösung des Parlaments und die vorzeitige Ausschreibung von Neuwahlen angekündigt. Als möglicher Termin wurde dafür in Agenturberichten der 8. Juli genannt. Der erste Regierungssturz in der 107jährigen ...

  • DDR für konkrete Aktionen gegen den Rassismus

    New York (ADN-Korr.). Die DDR hat sich am Donnerstag im Sozialausschuß des Wirtschafts- und Sozialrates der Vereinten Nationen (ECOSOC) für konkrete Aktionen gegen Rassismus und Rassendiskriminierung eingesetzt. „Die DDR wird aktiv dafür wirken", erklärte der DDR-Delegierte Günter Mauersberger vor dem UNO-Forum ...

  • Präsident Kostarikas wurde in sein Amt eingeführt

    San Jose, (ADN)... Der., neugewählte Präsident Kostarikas, Daniel Oduber Qulros, wurde am Mittwoch offiziell in sein Amt eingeführt. Tausende Menschen sowie Delegationen aus 90 Staaten wohnten Im Nationalstadion von San Jose dem feierlichen Zeremoniell bei. Zu den Gästen gehörte auch eine Delegation der DDR unter Leitung dei Stellvertreters des Vorsitzenden dei Staatsrates Prof ...

  • Entrüstung über britische Waffenlieferungen wächst

    London (ND-Korr.). Die Auseinandersetzungen über die britischen Kriegsschifflieferungen an die chilenische Militärjunta haben sich weiter zugespitzt. Nach den entrüsteten Protesten! aus der Parteimitgliedschaft, aus Führungsgremien der Labour Party und Ministerkreisen hat sich nun auch Industrieminister Wedgewood Benn öffentlich gegen die Regierungsentscheidung gestellt ...

  • Was sonst noch passierte

    Mit der Anwesenheit berühmter Sportler auf der heimischen Party können in Zukunft zahlungskräftige Amerikaner glänzen. Eine Agentur in den USA schickt dem Gastgeber gegen die kleine Formalität von zehntausend Dollar eine Tenniskönigin oder einen Footballstar iin die eigenen vier Wände.

  • RUcktritt in Island

    Reykjavik (ADN/ND). Die isländische Regierung unter Ministerpräsident Johannesson ist zurückgetreten. Dem Rücktritt waren Auseinandersetzungen über die Wirtschaftspolitik vorausgegangen. Johnnesson löste zugleich das Parlament auf. Neuwahlen sind für den 30. Juni vorgesehen.

  • Gesundheitszustand Präsident Ludvik Svobodas unverändert

    Prag (ADN-Korr.). Der Gesundheitszustand des Präsidenten der CSSR, Armeegeneral Ludvik Svoboda, hat sich nicht verändert, teilten die Leitung des Staatlichen Sanatoriums der CSSR und ein Xrztekonzilium laut CTK am Donnerstag in Prag mit.

  • Ehrensalut in Warschau

    Warschau (ADN-Korr.)- Ein Ehrensalut von 24 Artilleriesalven erinnerte in Warschau an den Tag des Sieges vor 29 Jahren. Zur gleichen Zeit gab es am Grabmal des Unbekannten Soldaten einen großen Wachaufzug.

  • BRD-Konzerne verdreifachten Investitionen beim Aggressor

    Tel Aviv (ADN). Die BRD-Konzerne haben ihre Investitionen in Israel in den vergangenen drei Jahren verdreifacht. Das berichtet der Wirtschaftsdienst der BRD-Botschaft in Tel Aviv.

Seite 8
  • Polytechnischer Unterricht orientiert auf Bauberufe

    Treptow geht neue Wege bei der klassenmäßigen Erziehung der Jugend

    Kaum einen anderen Stadtbezirk kann man auf so verschiedene Weise vorstellen wie Treptow. Für Zehntausende Werktätige ist er in erster Linie ein Zentrum der Industrie. In Treptow haben so bedeutende Großbetriebe wie die Elektro- Apparate-Werke (EAW), Berlin- Chemie, die Berliner Metallhütten- und Halbzeugwerke (BMHW), Kühlautomat, das Werk für Signal- und Sicherungstechnik (WSSB), das RAW Schöneweide und andere ihren Sitz ...

  • Wo kehren Sie gern ein?

    Köche, Kellner und viele andere Mitarbeiter der Berliner Gaststätten stehen im sozialistischen Wettbewerb um höh« gastronomisch« Leistungen hn 25. Jahr des Bestehens unserer Republik. Der Gaststättenwettbewerb des ND steht ebenfalls ganz in diesem Zeichen. Seit dem VIII. Parteitag entstanden In der Hauptstadt viele neue und schöne Gaststätten ...

  • Treptower Arbeiter als Kandidaten vorgeschlagen

    Erst vor kurzem wurde Genossin Dora Blocksdorf für hervorragende Leistungen der Karl- Marx-Orden verliehen. Von der 49jährigen Chemiearbeiterin spricht man im VEB Berlin- Chemie mit großer Hochachtung. Was die Genossen ihrer Parteigruppe bewog, Dora Blocksdorf als Kandidatin für die Stadtbezirksversammlung zu nominieren, ist jedem klar, der sie kennt ...

  • Vorgeschmack auf den Feriensommer

    Ein erlebnisreicher Feriensommer will rechtzeitig vorbereitet sein. Das nahmen sich Pioniere aus allen Berliner Stadtbezirken vor, die sich am Donnerstag im Filmtheater Kosmos zu einer fröhlichen Veranstaltung trafen. Helga Lobs, Vorsitzende der Pionierorganisation »Ernst Thälmann", riet ihnen, im Sommer besonders viel zu warVdern, um die Schönheiten der sozialistischen Heimat kennenzulernen, sich mit Freunden aus den sozialistischen Ländern zu treffen und sich bei Sport und Spiel gut zu erholen ...

  • Zahlen und Fakten aus dem Stadtbezirk

    • Die industrielle Warenproduktion in den Treptower Betrieben ist von 1,4 Milliarden Mark im Jahre 1970 auf über 1,6 Milliarden Mark im Vorjahr gestiegen. • Für Werterhaltungsarbeiten in Wohnhäusern wurden in den letzten vier Jahren über 79 Millionen Mark ausgegeben. • Den werktätigen Müttern stehen im Stadtbezirk 60 Kindergärten mit 4945 Plätzen und in 28 Kinderkrippen 2129 Plätze (1970 waren es 1732) zur Verfügung ...

  • Autotrans vereinbarte Zusammenarbeit mit YP

    In Anwesenheit des 1. Stellvertreters des Ministers des Innern und Chefs der Volkspolizei, Generalmajor Ewald Eichhorn, wurde am Donnerstag im VEB Kombinat Autotrans in Berlin-Lichten? berg das Dokument einer Vereinbarung über Zusammenarbeit zwischen dem Verkehrsbetrieb und der Berliner Verkehrspolizei unterzeichnet ...

  • Literaturausstellung in der Staatsbibliothek

    Unter dem Motto „Die Macht des Wortes" wurde am Donnerstag in der Deutschen Staatsbibliothek eine repräsentative Ausstellung von Büchern und Zeitschriften, Bildern und Dokumenten zur antifaschistischen deutschen Literatur 1933 bis 1945 eröffnet. Zuvor würdigte der Präsident des PEN-Zentrums der DDR, Prof ...

  • Begegnungen mit Julius-Fucik-Brigaden

    Das CSSR-Kulturzentrum Berlin war am Donnerstag Stätte freundschaftlicher Begegnungen und herzlicher Gespräche von 78 Brigaden und Kollektiven, die in der DDR den Namen „Julius Fuiik" tragen, mit der Kampfgefährtin des Nationalhelden, Gusta Fueikovä, Mitglied des ZK der KPTsch und Ehrenvorsitzende des Frauenrates der CSSR ...

  • Ehre ihrem Andenken!

    Im Alter von 81 Jahren starb Genossin Ella W1111 g aus der WPO003. Seit 1926 war sie Mitglied der Partei der Arbeiterklasse und wurde für ihre Treue mit der Ehrennadel und Urkunde des ZK für 40Jährige Mitgliedschaft geehrt. Trauerfeier: 13. Mal, 13 Uhr, Krematorium Baumschulenweg. Kreisleitung Treptow Am 8 ...

  • Die kurze Nachricht

    ERFAHRUNGSAUSTAUSCH. Die Komische Oper lädt Kulturfunk-1 tionäre aus Berliner Produktionsbetrieben am Montag, dem 13. Mai, um 17 Uhr zu einem Gespräch über Neuinszenierungen, über der. Spielplan und andere interessierende Fragen ein. Der Erfahrungsaustausch soll künftig regelmäßig stattfinden. KONZERTABEND ...

  • Sonderpostwertzeichen

    Zum 200. Geburtstag des bekannten Malers der Romantik, Caspar David Friedrich, gibt das Ministerium für Post- und Fernmeldewesen vier mehrfarbige Sonderpostwertzeichen zu 10, 20, 25, 35 Pfennig und einen Block zu 70 Pfennig heraus. Die Entwürfe für die Marken stammen von Horst Naumann, Dresden, und für den Block von Joachim Rieß, Karl-Marx-Stadt ...

  • Betrüger festgenommen

    Durch Hinweis aus der Bevölkerung konnte der seit längerer Zeit gesuchte Betrüger Wolfgang Günther am Donnerstag festgenommen werden. Die Volkspolizei dankt für die aktive Unterstützung bei der Fahndung. (ADN)

  • 340 Millionen Fahrgäste

    Jährlich . rund 340 Millionen Fahrgäste beförderte das Kombinat Berliner Verkehrsbetriebe mit Straßenbahn, Omnibus und U- Bahn. Mit 169 Millionen Personen hatte die Straßenbahn den größten Anteil. (ND)

Seite
Die SED und Syriens KP festigen ihre Beziehungen Erich Honecker empfing Delegation unter Leitung von Youssef Feisai Meinungsaustausch über aktuelle Fragen der internationalen Politik Erfolgreiche Bilanzen im 25. Jahr unserer Republik Volk der Sowjetunion beging Tag des Sieges Weitere Vorhaben mr Stärkung des Staates Sichtbarer Aufschwung auf allen Gebieten Offizielle Gespräche wurden abgeschlossen Moderne Wohnungen in alten Stadtteilen Scharfer Protest in der WHO gegen das Mordregime in Chile Bartonicek gewann 2. Etappe Pikkuus fährt heute in Gelb In dieser Ausgabe:
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen