15. Okt.

Ausgabe vom 08.01.1974

Seite 1
  • Aktiver Beitrag der DDR bei der Lösung internationaler Fragen

    Ansprache des Doyen, Botschafter Nikola Milicevic

    Hochverehrter Herr Vorsitzender des Staatsrates! Sehr geehrte Genossen und Freunde! Es ist mir eine besondere Ehre, Ihnen und Ihren geschätzten Mitarbeitern und durch Sie den Bürgern Ihres Landes namens der hier anwesenden Chefs der diplomatischen Missionen im Geiste der langjährigen guten Tradition die aufrichtigste Gratulation und die besten Wünsche für das Jahr 1974 zu überbringen ...

  • Im Geiste der Völkerfreundschaft für die Sicherung des Weltfriedens

    Ansprache des Vorsitzenden des Staatsrates, Willi Stoph

    Genosse Botschafter! Meine Herren! Verehrte Freunde und Genossen! Gestatten Sie mir, Ihnen und allen Mitgliedern des Diplomatischen Korps recht herzlich für die Glückwünsche zu danken, die Sie den Bürgern der Deutschen Demokratischen Republik und uns persönlich zum Jahreswechsel übermittelt haben. Ihre hohe Wertschätzung, die Sie gegenüber unserem Land und Volk zum Ausdruck brachten, erfreut uns sehr ...

  • Diplomatisches Korps überbrachte beste Wünsche für das Jahr 1974 Hohe Wertschätzung für Erfolge der DDR / Streben nach guter Zusammenarbeit bekräftigt

    Berlin (ADN). Der Vorsitzende des Staatsrates der Deutschen Demokratischen Republik, Willi Stoph, empfing am Montag im Amtssitz des Staatsrates in der DDR akkreditierte Chefs der diplomatischen Missionen zur Neujahrsgratulation. Im Namen des Diplomatischen Korps überbrachte der Doyen, der Außerordentliche ...

  • Beileid des ZK der SED zum Tode von Siqueiros

    Liebe Genossen I Der Tod von '-David Alfaro Siqueiros ist ein schwerer Verlust für die Arbeiterklasse und das werktätige Volk von Mexiko und für die revolutionäre Arbeiterbewegung in der Welt. Sein Platz war immer an der Seite und in den Reihen der kämpfenden Arbeiterklasse. An der mexikanischen Revolution hatte er ebenso leidenschaftlich teilgenommen wie am Freiheitskampf des spanischen Volkes ...

  • Ober 400 Patrioten aus Chile

    erhielten bis jetzt in unserer Republik politisches Asyl In Berlin traf erneut eine größere Gruppe von UP-Anhängern ein

    Berlin (ADN). Am Montag traf in' der Hauptstadt der DDR eine weitere größere Gruppe chilenischer Patrioten ein, die als Anhänger der Unidad Populär in Chile Verfolgungen der Militär-' Junta ausgesetzt waren. Die chilenischen Patrioten wurden auf dem Zentralflughafen Berlin von Vertretern des Büros der Unidad Populär in Berlin und des Solidaritätszentrums für das chilenische Volk in der Deutschen Demokratischen Republik herzlich begrüßt ...

  • Josip Broz dankt für DDR- Glückwünsche

    Genossen Erich Honecker Erster Sekretär des Zentralkomitees der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands Genossen Willi Stoph Vorsitzender des Staatsrates der Deutschen Demokratischen Republik Berlin

Seite 2
  • Die Aufgaben des Plans 74 und seine Verwirklichung

    Gerhard Schürer vor leitenden Kadern in der Parteihochschule

    Berlin (ND). Im Vortragszyklus rar leitende Kader ans den Parteiorganisationen zentraler Partei- und Staatsorgane sowie der Berliner Parteiorganisation sprach der Kandidat des Politbüros des ZK der SED, Stellvertreter des Vorsitzenden des Ministerrates und Vorsitzender der Staatlichen Plankommission, Gerhard Schürer, am Montag zum Thema „Die Hauptaufgaben des Volkswirtschaftsplanes 1974 und der Weg zu seiner Verwirklichung" ...

  • Beträchtliche Vorhaben für den Bau von Wohnungen

    Bezirkstage Rostock und Suhl beschlossen die Planaufgaben

    Berlin (ND). Die Abgeordneten der Bezirkstage Rostock und Suhl beschlossen am Montag die Volkswirtschaftsund Haushaftspläne 1974. Die Entwürfe waren in den* zurückliegenden Wochen von den Ständigen Kommissionen beider Volksvertretungen vor Betriebskollektiven, auf Einwohnerversammlungen und in Hausgemeinschaften gründlich erörtert worden ...

  • Sowjetische Lektoren in Berlin eingetroffen

    Auf Einladung des ZK der SED traf am Montag eine Lektorengruppe des ZK der KPdSU in Berlin ein, der führende Wirtschaftswissenschaftler der UdSSR angehören. Die Genossen Prof. Dr. N. A. Medwedjew von der Staatlichen Universität in Leningrad, Dr. J. S. Schirjajew, stellvertretender Direktor des Instituts für Ökonomik des sozialistischen Weltsystems an der Akademie der Wissenschaften der UdSSR, Prof ...

  • Im Geiste der Völkerfreundschaft für die Sicherung des Weltfriedens

    (Fortsetzung von Seite 1)

    Unsere Republik steht fest an der Seite der gegen Neokolonialismus, Rassismus und Unterdrückung sowie um ihre nationale Unabhängigkeit kämpfenden Völker. Durch die enge und vielseitige Zusammenarbeit mit den Staaten Asiens, Afrikas und Lateinamerikas werden wir bereits erprobte Bande der Freundschaft zu diesen Staaten weiterentwickeln und festigen ...

  • Aktiver Beitrag der DDR bei der Lösung internationaler Fragen

    (Fortsetzung von Seite 1)

    Vielmehr sind nur solche Lösungen möglich, die die Sicherheit, Unabhängigkeitkeit, Souveränität und territoriale Integrität aller Völker und Länder in diesem Gebiet gewährleisten. Daher ist sicher, daß die strikte Anwendung der Resolutionen der Vereinten Nationen als der repräsentativsten und verantwortungsvollsten ...

  • Schnee/ Regen und Nebel behinderten Straßenverkehr

    Räum- und Streufahrzeuge des Winterdienstes erneut im Einsatz

    Berlin (ADN). Leichter Schneefall in den Morgenstunden hüllte einige Bezirke der DDR zu Wochenbeginn in ein weißes Winterkleid. Auf verschiedenen Straßen kam es infolge von Glätte und Matsch vorübergehend zu Verkehrsstörungen. Räum- und Streufahrzeuge des Winterdienstes waren erneut im Einsatz. Größere Behinderungen des Berufsverkehrs konnten vermieden werden ...

  • Vertreter von Bruderparteien beraten in Prag

    Prag (ADN). Eine Beratung von Vertretern kommunistischer und Arbeiterparteien, die sich mit der Tätigkeit der Zeitschrift „Probleme des Friedens und des Sozialismus" in den Jahren 1972/73 beschäftigt, begann am Montag in Prag. An ihr nehmen Vertreter von 67 Bruderparteien teil. Die Beratung wurde vom Mitglied des Präsidiums und Sekretär des ZK der KPTsch, Vasil Bilak, eröffnet Der Chefredakteur der Zeitschrift, K ...

  • Vorstand der IPG tagte in der Volkskammer

    Berlin (ADN). Der Vorstand der Interparlamentarischen Gruppe der DDR trat am Montag im Hause der Volkskammer zu einer Tagung unter Leitung seines Vorsitzenden, des Abgeordneten Prof. Dr. Rolf Sieber, zusammen. Er nahm zu den Aufgaben Stellung, die sich aus der 11. Tagung des ZK der SED und aus der 11 ...

  • Freundschaftliche Aussprache mit sowjetischen Genossen

    Berlin (ND). Gerhard Grüneberg, Mitglied des Politbüros und Sekretär des ZK der SED, empfing am Montag die Delegation des ZK der KPdSU unter Leitung von Wassili Iwanowitsch Konotop, Mitglied des ZK der KPdSU und 1. Sekretär des Moskauer Gebietskomitees, zu einer kameradschaftlichen Aussprache. Gerhard Grüneberg informierte die Vertreter der KPdSU über aktuelle Fragen der Politik der SED bei der Verwirklichung ^ der Beschlüsse des VIII ...

  • Jahresprotokoll 1974 über Warenaustausch DDR-Kuba

    Berlin (ADN). Das Protokoll über den Warenaustausch für 1974 zwischen der DDR und der Republik Kuba wurde am Montag in Berlin unterzeichnet. Es sieht eine bedeutende Steigerung der beiderseitigen Lieferungen gegenüber 1973 vor. Die DDR wird den Export insbesondere auf dem Gebiet des Maschinenbaus entwickeln, vor allem bei Dieselmotoren, Baggern und Textilmaschinen ...

  • Mädchen und Jungen nahmen neue Kindergärten in Besitz

    Berlin (ADN). Neue Kindergartenplätze sind am Wochenanfang in mehreren Orten der DDR übergeben worden. In Oranienburg-Eden wurde am Montag ein neuer Kindergarten mit 51 Plätzen eröffnet, der durch den Ausbau eines nicht mehr genutzten Gebäudes entstanden ist. Der Kreisbetrieb für Landtechnik und das Metallwerk Oranienburg unterstützten den Bau ...

  • Wohnungen für ältere Bürger in Zwickau fertiggestellt

    Zwickau (ADN). Im Zwickauer Neubaugebiet Eckersbach wurden am Montag 54 altersgerechte Wohnungen an betagte Bürger der Arbeiterstadt tibergeben. Zu jeder Wohnung gehören eine Kochnische, ein Bad und ein Balkon. Im I. Quartal dieses Jahres wird ein ähnlicher Block mit ebenso vielen Wohnungen eingeweiht, so daß dann in diesen zweckmäßigen und komfortablen neuen Heimen 130 Rentner ihren Lebensabend verbringen können ...

  • Jahresarbeitsplan für 1974 über Literaturprobleme

    Berlin (ADN). Ein Jahresplan für die Zusammenarbeit zwischen dem Zentralinstitut für Literaturgesdiichte der Akademie der Wissenschaften und dem Kulturbund der DDR ist am Montag in Berlin unterzeichnet worden. In der Vereinbarung würden gemeinsame Vorhaben zur Vermittlung neuester Forschungsergebnisse ...

  • Folgenschwere Gasexplosion forderte drei Todesopfer

    Dresden (ADN). Am Montag früh kam es aus bisher noch nicht ermittelter Ursache zu einer Gasexplosion in den oberen Stockwerken eines Wohngrundstückes in der Dresdner Friedensstraße 29. Drei Bewohner wurden tödlich verletzt, zwei weitere Verletzte erhielten sofortige medizinische Hilfe. Die staatlichen Organe sorgten umgehend für allseitige Unterstützung und Betreuung der Betroffenen ...

  • Botschafter der Republik Kuba gab Cocktail

    Berlin (ADN). Aus Anlaß des 15. Jahrestages des Sieges der kubanischen Revolution gab der Außerordentliche und Bevollmächtigte Botschafter der Republik Kuba in der DDR,.Mauro Garciä Triana, am Montag einen Filmcocktail. Der Einladung waren verantwortliche Mitarbeiter des ZK der SED, des Ministeriums für Auswärtige Angelegenheiten und anderer zentraler Institutionen gefolgt ...

  • Neues Deutsch und

    DAS REDAKTIONSKOLLEGIUM Joachim Herrmann, Chefredakteur; Dr. Hajo Herbell, Dr. Sander Drobela, Dr. Günter Kertzscher, Werner Micke, Herbert Naumann, Günter Schabowski, stellvertretende Chefredakteure; Horst Bitschkowskl, Alfred Kobs, Ernst Parchmann, Katja Stern, Klaus Ullrich, Dr. Harald Wessel, Dr ...

Seite 3
  • Erfahrung der Arbeiter

    Es habe sich gezeigt, daß die Beschlüsse der 11. Tagung des Zentralkomitees auch voll und ganz mit den Erfahrungen, Ideen und Vorschlägen der Arbeiter, Techniker und Ingenieure des Schuhkombinats übereinstimmen. In diesem Sinne sei' der Wettbewerbsbeschluß ein ausgezeichnetes Arbeitsprogramm. Werner ...

  • Meißner Turbowerker wollen Vertragstreue Zulieferer sein

    ND-Gespräch mit dem BGL- Vorsitzenden das VEB Turbow*rk« Meißen, Hans Godermeier ND: Die Vertrauensleute der 1100 Meißner Turbowerker beschlossen am Montag ihr Wettbewerbsprogramm für 1974. Wie kam dieses gewichtige Dokument xustande? Hans Godenneler: Gewichtig ist der richtige Ausdruck. Immerhin wollen wir 1974 den Staatsplan in der Warenproduktion um 1,6 Prozent überbieten ...

  • Leninsche Prinzipien

    Der Volkswirtschaftsplan 1974 setze die eingeleitete dynamische und zugleich stabile Entwicklung im 25. Jahr des Bestehens der DDR fort. „Eure im Wettbewerbsprogramm > übernommenen Verpflichtungen zur Übertretung der staatlichen Aufgaben sind ein beredter Ausdruck für die Wahrnehmung eurer hohen Mitverantwortung für die weitere erfolgreiche Gestaltung der entwickelten sozialistischen Gesellschaft in der DDR nach der vom VIII ...

  • Meliorationsarbeiter und Bauern machen die Lenzener Wische fruchtbar

    Leonhard Weidemann (vorn) und Horst Wille vom VEB Meliorationsbau Schwerin sind begeisterte Neuerer. Sie arbeiteten mit an der Verbesserung des Tiefenlöffels vom Universalbagger UM 10. Sie konstruierten die .Flügel", mit deren Hilfe bei Gräben die Böschungen gebaut werden. Gleichzeitig wird die Sohle für den Faschineneinbau vorbereitet ...

  • Faktor Wissenschaft

    Ein entscheidendes Erfordernis dafür • sehen die Bunawerker in der termin- und effektivitätsgerechten Erfüllung des Planes Wissenschaft, und Technik. Bemerkenswert dabei ist die höhere Schichtauslastung und weitere durchgängige Rationalisierung vor allem i der Hauptproduktionsstränge Elaste und Thermoplaste ...

  • Verbesserte Bedingungen

    Vorgesehene Maßnahmen zur Verbesserung der Arbeits- und Lebensbedingungen wirken sich für 370 Kollegen unmittelbar .am Arbeitsplatz aus. Insbesondere sollen die klimatischen Bedingungen in den Produktionsräumen und die Versorgung am Arbeitsplatz verbessert werden. In der Diskussion bestätigten die Vertrauensleute, daß sich die anspruchsvollen Wettbewerbsziele auf die Initiativen und Gedanken der Kollektive stützen ...

  • Für das Wohnungsbauprogramm

    140 000 Quadratmeter Glas - ausreichend für 4500 Wohnungen - übtr den Plan zu produzieren, beschlossen gestern die Vertrauensleute des Flachglaskombinates Torgau. Als Beitrag der Torgauer zum Wohnungsbauprogramm beginnen 1974 umfangreiche Rekonstruktionsmaßnahmen. Das größte Schmelzaggregat der DDR für Tafelglas, das sich in Torgaü befindet, wird leistungsfähiger gestaltet ...

  • 1100 Tonnen Zucker über den Plan hinaus

    Delltzsch. 50 Delegierte und Gewerkschaftsvertrauensleute des VEB,Zuckerfabrik Delitzsch, einer der größten der, DDR, gaben am Montagnachmittag ihr „Ja" zum Wettbewerbsprogramm für 1974. Die Delitzscher Arbeiter wollen in diesem Jahr 10 000 Tonnen Rüben mehr verarbeiten. Daraus entstehen 1100 Tonnen Weißzucker über den Betriebsplan hinaus ...

  • Mehr energie- und eiweißreiches Futter

    Pritzwalk. Durch eine effektivere Auslastung der Produktionskapazitäten wollen die 52 Beschäftigten der zwischenbetrieblichen Einrichtung (ZBE) Mehrfruchttrockenwerk Pritzwalk die Erzeugung von energie- und eiweißreichem Futter für die Tierproduktion erhöhen. Dieses Ziel beschlossen sie in ihrem Wettbewerbspfogramm für 1974 ...

  • Aus |eder Mark, jeder Stunde Arbeitszeit, jedem Gramm Material einen größeren Nutzeffekt!

    Von Tag zu Tag wächst die Zahl der Kollektive, die mit neuen, wohlbedachten Wettbewerbsinitiativen an die Öffentlichkeit treten. Zu Ehren des 25. Jahrestages der Gründung der DDR übernehmen sie hohe Verpflichtungen, um die dynamische Entwicklung unserer Volkswirtschaft nach dem VIII. Parteitag der SED fortsetzen zu helfen ...

  • Rationalisierung zielt auf bessere Versorgung

    Werner Jarowinsky im Schuhkombinat „Paul Schäfer"

    Erfurt. Im Erfurter Schuhkombinat „Paul Schäfer" ging es in der gestrigen Vertrauensleutevollversammlung um die qualitäts-, Vertrags- und bedarfsgerechte Versorgung der Bevölkerung mit Damenschuhen. In seinem mit -großem Beifall aufgenommenen Beitrag sagte Genosse Werner Jarowinsky, Kandidat des Politbüros und Sekretär des ZK der SED: „Die vom VIII ...

  • Buna gibt Auftakt für Wettbewerb der Chemie

    Werner Krolikowski: Kommunisten stellen sich an die Spitze

    Schkopau. Auf die Ideen und Vorschläge der 20 000 Bunawerker gestützt, beischloß am Montag die Vollversammlung der gewerkschaftlichen Vertrauensleute im Chemiekombinat Buna das Programm für den Wettbewerb im 25. Jahr der Gründung der DDR. Werner Krolikowski, Mitglied des Politbüros und Sekretär des ZK der SED, der an dieser Beratung teilnahm, sprach in seinem mit großem Beifall aufgenommenen Diskussionsbeitrag den Bunawerkern für die beispielhaften Leistungen seit dem VIII ...

Seite 4
  • Seine Kunst atmete die Revolution

    Am 14. Januar 1971, vor nunmehr drei Jahren, fuhr ich nach Mexiko, um Siqueiros zu besuchen. Er hatte mich eingeladen, damit ich in seiner Heimat die mexikanische Wandmalerei, seine eigene und die seiner großen Kollegen, studieren sollte. Siqueiros war ein Jahr zuvor einige Tage in der DDR zu Gast gewesen, und ich hatte das Glück, ...

  • Er lebt mit uns weiter

    Nachruf der Akademie der Künste und des Verbandes Bildender Künstler der DDR für David Siqueiros

    Die Akademie der Künste der Deutschen Demokratischen Republik und der Verbarid Bildender Künstler der Deutschen Demokratischen Republik trauern um David Alfaro Siqueiros, den großen revolutionären Maler, in dessen Lebenswerk der Kampf für die Befreiung der Volksmassen, die Freude an der schöpferischen Arbeit und die Liebe zur Kunst eine untrennbare Einheit bilden ...

  • Bulgarien würdigt das Werk Friedrich Wolfs

    Mit drei sehr gut besuchten wissenschaftlichen Veranstaltungen in den Universitätsstädten Weliko Tyrnowo und Sofia leistete das Kultur- und Informationszentrum der DDR in der Volksrepublik Bulgarien einen wÜTdigen Beitrag zur Friedrich- Wolf-Ehrung. Anläßlich des 85. Geburtstages des großen sozialistischen ...

  • Vom Zaubertopf und anderen klugen Dingen

    Deutlicher, um nicht zu sagen vordergründiger, in seiner dramaturgischen Anlage war die Bearbeitung eines kasachischen Märchens durch Egon Günther mit dem Titel „Der wunderbare Schatz". Die Habgier des reichen Galzans, so wie sie Peter Bause ausstellte, war nicht zu übersehen. Am schönsten der Schluß des Spiels, als der Zaubertopf nicht mehr nur Reichtümer vermehrte, sondern auch Personen ...

  • Geschichten - bunt wie Kinderträume

    Bemerkungen zu den Tagen des Fernsehspiels und -films für Kinder / Von Günter E b e r t

    stik und Turbulenz, die Sehnsucht nach gerechten und siegreichen Helden sollte so ernst wie nur möglich genommen werden, ohne die Darstellung von Lebenswahrheiten und wirklichen Widersprüchen aus den Augen zu verlieren. Man kann dem Kinderfernsehen der DDR bescheinigen, daß es in diesen Tagen insgesamt ...

  • Spaß am Spiel und Welterkenntnis

    Nicht, daß einem Genre der bloße Spaß, dem anderen nur der tiefere Gehalt zugewiesen würde. Clown Ferdinand genießt viele Sympathien bei den Kindern. Zum Jahresende war ihm eine Serie von Auftritten eingeräumt worden. Und seine Chaplinaden werden mit Begeisterung aufgenommen. Mehr prophylaktisch sei gesagt, auch über die Clownerien einer solchen Standardfigur läßt sich Welterkenntnis vermitteln ...

  • Heiterkeit, Phantastik und Lebenswahrheit

    Nun wissen wir ja alle, daß Kinder nicht nur die ihnen zugedachten Sendungen sehen. In ihrem ästhetischen Programm überschneiden sich also vielerlei Einflüsse und Interessen. Ich erinnere nur an die kürzlich ausgelaufene „Stülpner-Legende"; sie stieß, nicht zuletzt wegen des populären Hauptdarstellers und angezeigten Aktionsreichtums, auf ein großes und erwartungsfreudiges Publikum ...

  • Beileidstelegramm von Nikolai Podgorny an Mexikos Staatspräsident

    Moskau (ADN). Der Vorsitzende des Präsidiums des Obersten Sowjets der UdSSR, Nikolai Podgorny, hat zum Ableben des weltbekannten Malers David Alfaro ' Siqueiros ein Beileidstelegramm an den mexikanischen Staatspräsidenten Luis Echeverria Alvarez gesandt. Darin wird unterstrichen, welcher Verlust das Ableben von Siqueiros für die mexikanische und die Weltkultur bedeutet ...

  • Das Vorbild der sowjetischen Literatur

    Die Dramaturgie des Kinderfernsehens versuchte, diesen Mantel wettzumachen mit Übernahmen aus der sowjetischen Kinder- und Jugendliteratur, die für uns immer Vorbild war und ist. Das bewiesen zwei — an sich sehr unterschiedliche — Sendungen innerhalb dieser Tage des Kinderfernsehens. „Ninotschka sucht den Frühling" - eine Geschichte voller zarter Poesie; „Moskauer Ferien" (aus dem Theater der Jungen Welt in Leipzig) — eine deftige Lügen- und Verwechslungskomödie ...

  • Staatsopernballett auf Gastspielreise in Japan

    Berlin (ADN). Das Ballettensemble der Berliner Staatsoper trat am Montag eine Japan-Tournee an, die bis zum 11. Februar dauert. Die Künstler geben insgesamt 28 Vorstellungen in Tokio und elf weiteren japanischen Städten. Zur Aufführung gelangen u. a. Tschaikowskis Ballett „Schwanensee" sowie ein Programm mit klassischen und modernen Choreographien ...

  • Vor 25 Jahren Berliner „Courage"-Erstaufführung

    Berlin (ADN). Vor 25 Jahren wurde Brechts „Mutter Courage und ihre Kinder" mit Helene Weigel in der Titelrolle zum erstenmal am Berliner Deutschen Theater aufgeführt. Premierentermin der erfolgreichen Inszenierung von Bertolt Brecht und Erich Engel mit der Musik von Paul Dessau war der 11. Januar 1949 ...

  • Wolfgang Anheisser tödlich verunglückt

    Berlin (ADN). Der Gastsolist der Berliner Staatsoper Wolfgang Anhelsser ist am Wochenende an den Folgen eines im Opernhaus Köln erlittenen tragischen Bühnenunfalls im Alter von 44 Jahren verstorben. Der bekannte Baritonsänger wirkte seit 1968 in der DDR-Hauptstadt. Sein größter Erfolg war der Figaro in der Berghaus-Inszenierung des „Barbier von Sevilla" von Rossini ...

Seite 6
  • Begegnungen - Depeschen - Ehrungen

    AUSSENPOLITIK Neues Deutschland / 8. Januar 1974 / Seite 6 Geachtete Gasgranaten aus dem Pine Bluff Arsenal USA-Armee rüstet „Verbände für chemische Kriegführung" um Über 6400 Schafe verendeten im April 1961, als ein USA-Flugzeug über dem Dugway Proving Ground in Utah - einem Ubungsgelände der Streitkräfte - Nervengas versprühte Foto: ND-Repro Von Dr ...

  • Erfolge Algeriens auf dem nichtkapitalistischen Weg

    Staatlicher Sektor umfaßt 87 Prozent der nationalen Wirtschaft

    Von unserem Korrespondenten Franx S c h m a h I, Algier Revolutionsrat und Regierung Algeriens berieten zum Jahresende eingehend das Budget und das Investitionsprogramm für 1974, denn der zweite Vierjahrplan (1974 bis 1977) befindet sich in der Endphase seiner Ausarbeitung. In den Ministerien wird gründlich Bilanz über die abgelaufene Planungsperiode gezogen ...

  • Auch in Ungarn ein beliebter Wagen

    Shiguli — Ein Beispiel für sozialistische Zusammenarbeit

    Von unserem Budapester Korrespondenten Franz Böhm Kommt in der Ungarischen Volksrepublik das Gespräch auf Autos, fällt ganz bestimmt auch der Name Shiguli. Rund 50 000 Wagen dieses auch bei uns beliebten'Typs verkehren bereits in der UVR, und bei jeder Fahrt auf den Fernverkehrsstraßen wie auch im Gespräch mit Budapester Taxifahrern kann man sich davon überzeugen, wie gern der sowjetische Viertakter hier gefahren wird ...

  • Geachtete Gasgranaten aus dem Pine Bluff Arsenal

    USA-Armee rüstet „Verbände für chemische Kriegführung" um

    Von Dr. Klaus Steiniger Die USA-Armee plant die Errichtung eines neuen Produktionskomplexes für tödlich wirkendes Nervengas innerhalb des Pine Bluff Arsenals (Arkansas) und die Ausrüstung ihrer „Verbände für chemische Kriegführung" mit weiterentwickelter Artilleriemunition. Das Vorhaben, an dessen Verwirklichung bereits intensiv gearbeitet wird, dürfte nach Schätzungen mindestens eine halbe Milliarde Dollar verschlingen ...

  • Pakistans Bemühungen um Nutzung aller Ressourcen

    Beträchtliche Hochwasserschäden belasten den Staatshaushalt

    Von unserem Korrespondenten Sepp W i 11 e k, Neu-Delhi Als die pakistanische Militärjunta 1971 das Land an den Rand des Abgrundes gebracht hatte, übernahm mit Zulfikar Ali Bhutto und seiner Pakistanischen Volkspartei (PPP) ein Mann das Steuer des Staates, mit dem sich viele Hoffnungen der demokratischen Kräfte verknüpften ...

  • Nach der ersten Arbeitswoche

    V Optimismus, Arbeitselan, Verantwortungsbewußtsein — diese drei Worte kennzeichnen den Planstart 1974 in der CSSR. Obwohl erst eine Woche des neuen Jahres vergangen ist, wurden aus dem ganzen Lande bereits neue Erfolge der Werktätigen gemeldet. Da überboten am vergangenen Sonnabend die Arbeiter des Stahlwerks in den Ostslowakischen Eisenwerken von Kosice ihren bisherigen Tagesrekord um 153 Tonnen ...

  • •&-i-ßmSr 1

    Seit vier Jahren werden an den modern eingerichteten Arbeitsplätzen des Budapester Werkes für mechanische Meßgeräte Instrumententafeln für den Shiguli gefertigt und nach Togliatti geliefert Foto: ND/Böhm

Seite 7
  • Historische Erfahrungen der kubanischen Revolution

    Blas Roca zum bevorstehenden Besuch von Leonid Breshnew

    Havanna (ADN). Kuba trifft intensive Vorbereitungen für den bevorstehenden Besuch des Generalsekretärs des ZK der KPdSU, Leonld Breshnew, In der Inselrepublik. Wie Blas Roca, Mitglied des Sekretariats des ZK der KP Kubas, in der jQnfsten Ausgabe der Zeitschrift „Verde Olivo" schreibt, werde dieser Besuch der weiteren Festigung und Entwicklung der kubanisch-sowjetischen Beziehungen dienen ...

  • ECOSOC tagt im UNO-Hauptquartier

    DDR erstmals offiziell vertreten / Neuer Präsident gewählt

    New York (ADN-Korr.). Im New Yorker UNO-Hauptquartier hat am Montag eine Tagung des Wirtschaftsund Sozialrats der Vereinten Nationen (ECOSOC) begonnen. Die DDR ist dabei erstmals offiziell vertreten. Sie war auf der XXVIII. UNO-Vollversammlung für drei Jahre zum Mitglied des ECOSOC gewählt worden. Die gegenwärtige Tagung des Wirtschafts- und Sozialrates beschäftigt sich mit organisatorischen Fragen, die der Vorbereitung - u ...

  • Wüste Drohungen Thieus

    „Le Monde": Washington stimmt friedensfeindlicher Strategie zu

    Paris (ADN-Korr.). Als „eine wahre Kriegserklärung" an die Regierung der RSV wertet die Pariser Zeitung „Le Monde" die Drohrede des Saigoner Verwaltungschefs vom Freitag, in der er vom „Wiederbeginn des Krieges" sprach. Das Blatt meint, daß Thieu diese Strategie nicht ohne Zustimmung Washingtons verfolgen könnte ...

  • Aggressor provoziert weiter

    New York (ADN-Korr.). Die Lage an der ägyptisch-israelischen Front hat sich auf Grund der fortgesetzten Aggressionspolitik Tel Avivs weiter verschärft. Am Montag in New York veröffentlichte UNO-Berichte über den Stand der Waffenruhe vom 4. und 5. Januar sprachen von „heftigen Feuerwechseln" im Gebiet der Stadt Suez, im Raum Ismailia und im nördlichen Kanalabschnitt auf Sinai, Zwischen dem 29 ...

  • Unruhen im südafrikanischen Königreich Lesotho

    Maseru (ADN). Im südafrikanischen Königreich Lesotho sind in den Morgenstunden des Montags Unruhen ausgebrochen. Bewaffnete hatten in vier Provinzstädten Polizeistationen überfallen. Die Angriffe sind jedoch gescheitert. Bei Feuergefechten sollen nach unvollständigen Informationen westlicher Nachrichtenagenturen fünf Menschen ums Leben gekommen sein ...

  • England erwartet jebt 3,5 Millionen arbeitslose Junta in Chile ermordete erneut über 80 Patrioten 10 000 wurden in zwei Wochen in KZ nahe Santiagos eingeliefert

    London (ADN). Neue Verbrechen der Militärjunta an chilenischen Patrioten sind am Wochenbejinn bekannt geworden. Wie der Londoner „Guardian" am Montag berichtet, ließ die Junta allein während der Weihnachtsfelertaee über 80 politische Häftlinge erschießen. Vor ihrer Ermordung befanden sich die Palrioten in einem KZ in der Nähe von Santiago, in dem jetzt hoch Zehntausende Menschen gefangengehalten werden ...

  • Krisenrekordzahlen — düstere Prognosen

    In Großbritannien begann die zweite „3-Tage-Kurzarbeitswoche"

    Berlin (ND/ADN). Immer alarmierendere Nachrichten über die wachsende soziale Unsicherheit und allgemeine Krisenerscheinungen kommen aus den Ländern des Kapitals, nachdem schon zum Jahreswechsel düstere Prognosen über die weitere Verminderung des Lebensniveaus der Werktätigen gestellt wurden. Am Beginn der zweiten Woche des Jahres 1974 melden westliche Nachrichtenagenturen neue Rekorde an Preissteigerungen und Arbeitslosenzahlen ...

  • Weiterer Kursverfall

    JAPAN: Auf den krisengeschüttelten westlichen Devisenmärkten zeichnen sich neue Zuspitzungen ab. Der japanische Yen, der im kapitalistischen Wirtschaftsbereich bisher als eine relativ stabile. Währung galt, fiel am Montag in Tokio auf einen Kurs von 299,2 Yen für einen US-Dollar. Das entspricht einer Abwertung der japanischen Währung gegenüber dem Dollar um nahezu sieben Prozent ...

  • „Skylab" setzt Flug fort

    Houston (ADN). Die Astronauten der dritten Besatzung der USjA-Raumstation „Skylab" setzen neben den medizinischen Experimenten die Erforschung der Naturschätze der Erde fort. Am Sonntag wurde ein Streifen Erdoberfläche mit einer Ausdehnung von 12 000 Kilometern beobachtet. Die Astronauten setzen ferner die Beobachtung der Sonne und des Kometen Kohoutek fort ...

  • Elf Tote bei Flugzeugabsturz

    Washington (ADN). Elf Menschen sind in der Nacht zum Montag bei einem Flugzeugabsturz in Johnstown im USA- Bundesstaat Pennsylvania ums Leben gekommen. Eine zweimotorige Maschine vom Typ „Beachcraft 99" der USA- Fluggesellschaft „Air East" war mit 17 Passagieren an Bord etwa 30 Meter vor Erreichen der Piste auf den Boden aufgeschlagen ...

  • Außerordentliche Tagung der OPEC in Genf eröffnet

    Genf (ADN). Zu einer außerordentlichen Tagung sind am Montag in Genf Vertreter der zwölf in der Organisation Erdölexportierender Länder (OPEC) züy sammengeschlossenen Staaten zusammengetreten. Wie der Generalsekretär der OPEC, Abderrahman Khene, erklärte, wollen die Mitgliedländer, eine neue Preisstruktur für Erdöl „in allen seinen Sphären" erörtern ...

  • Kurz berichtet

    Gowon besucht die UdSSR

    Moskau. Der Staats- und Regierungschef Nigerias und Oberbefehlshaber der, nigerianischen Streitkräfte, General Yakubu Gowon, wird der Sowjetunion im Mai dieses Jahres einen offiziellen Besuch abstatten. Faulkner zurückgetreten Belfast. Der Vorsitzende des Exekutivrates von Nordirland, Brian Faulkner, ist am Montag von seinem Posten als Vorsitzender der Unionistischen Partei zurückgetreten ...

  • Patriarch Pimen würdigt Prozeß der Entspannung

    Moskau (ADN). Der Patriarch von Moskau und ganz Rußland, Pimen, hat in -der Nacht zum Montag in der Jelochow-Kathedrale des Patriarchats in Moskau den Entspannungsprozeß und den Weltkongreß der Friedenskräfte gewürdigt. In seiner Botschaft zum Weihnachtsfest und zum Neujahr verweist der Patriarch mit ...

  • 100000 Entlassungen

    GROSSBRITANNIEN: Allein in der Stahlindustrie des Landes werden zu Beginn der zweiten „3-Tage-Kurzarbeitswoche" weitere 100 000 Entlassungen erwartet. Für Mitte des Monats sagen Experten insgesamt 3,5 Millionen arbeitslose Briten voraus. Die Lebensmittelpreise in Großbritannien — im vergangenen Jahr um 18,25 Prozent gestiegen — kletterten Anfang Januar erneut bei 408 Artikeln ...

  • Patrioten griffen erneut Luftstützpunkt Pochentong an

    Phnom-Penh (ADN). Die Befreiungsstreitkräfte Kambodschas haben am Montag erneut den hauptstädtischen Flughafen und Luftstützpunkt Pochentong mit Raketen beschossen. Mehrere Projektile schlugen in unmittelbarer Nähe von Hangars für die Militärmaschinen ein. Am Sonntag und Montag unternahmen die Patrioten erfolgreiche Angriffe, um einen für Phnom-Penh strategisch wichtigen Stützpunkt 20 Kilometer westlich der Stadt einzukreisen ...

  • SPD-Ausschlußverfahren wegen Solidarität mit Chile

    Regensburr (ADN), Der SPD-Bezirksvorstand Niederbayern/Oberpfalz hat ein Ausschlußverfahren gegen den ehe-* maligen Rektor der Universität Regensburg, das Mitglied der SPD-Hochschulkommission Gustav Obermair, sowie weitere acht Sozialdemokraten wegen ihrer Solidarität mit dem kämpfenden Volk Chiles eingeleitet ...

  • Riesige Teuerungsrate

    ' BRD: Der Bevölkerung der BRD werde das Jahr 1974 „wie schon seine Vorgänger einen neuen Rekord an Preissteigerungen bringen". Diese Feststellung trifft am Montag die „Frankfurter Allgemeine Zeitung". In ihrem monatlichen Bericht über die Verbraucherpreise in der BRD heißt es: „Die durchschnittliche Teuerungsrate, die für 1973 auf sieben Prozent zu veranschlagen ist, wird 1974 nach den ersten Schätzungen mindestens auf acht Prozent, wahrscheinlich sogar darüber hinaus, klettern ...

  • Mieten 70 Prozent höher

    SCHWEIZ: In der Schweiz sind die Mieten von Mai 1966 bis November vergangenen Jahres um 70,5 Prozent gestiegen. In Genf verteuerten sich die Mieten für Altbauwohnungen in diesem Zeitraum um 95 Prozent. Gegenwärtig wird die Preistreiberei mit Heizöl auf die Mieter abgewälzt: Vielfach wird der Mietanteil für Heizung um hundert Prozent heraufgesetzt ...

  • Prozeß gegen zionistische Terroristen begann in Oslo 1

    Oslo (ADN). Ein Prozeß gegen zwei israelische Terroristen begann am Montag vor einem Gericht der norwegischen Hauptstadt Oslo. Agenturberichten zufolge gehören die beiden Angeklagten zu einer Gruppe zionistischer Terroristen/ die im Juli des vergangenen Jahres in der norwegischen Stadt Lillehammer auf offener Straße einen Meuchelmord an dem Marokkaner Ahmed Bouhiki begangen hatten ...

  • Arbeitsplätze geraubt

    Mehr als 1000 Arbeiter demonstrierten am Montag in Duisburg für die Sicherung ihrer durch die Profitpolitik der Leitung der Düsseldorfer Vereinigten Drahtindustrie (VDI) bedrohten Arbeitsplätze. VDI ist eine Tochtergesellschaft der BRD-Konzerne Klöckner und Krupp. Die Stahlkonzerne Klöckner und Krupp wollen aus Profitgründen in den Werken Düsseldorf und Göppingen mehrere Abteilungen stillegen und insgesamt rund 1100 Arbeiter und Angestellte entlassen ...

  • Wirksame Kampfoperationen der FRELIMO-Einheiten

    Daressalam (ADN). Die Kämpfer der bewaffneten Kräfte der Befreiungsfront von Moeambique (FRELIMO) erweitern systematisch die Kampfgebiete. Besonders umfangreiche Aktionen unternehmen FRELIMO-Einheiten in der Provinz Tete. Dort wurden in jüngster Zeit vor allem befestigte Garnisonen der Kolonialarmee angegriffen, wobei ' 70 portugiesische Söldner getötet und zwölf Militärfahrzeuge zerstört wurden ...

  • Hyderabad für gemeinsame Friedensbewegung in Asien

    Hyderabad (ADN-Korr.). Mit einem Appell an alle patriotischen Kräfte, sich zu einer mächtigen Bewegung für Frieden und Sicherheit in Asien und der Welt zusammenzuschließen, und dem Aufruf, „die neue günstige Situation zu nutzen, die durch den Breshnew-Besuch entstanden ist, um die Massenbewegung zur Beseitigung- der ...

  • Terror im besetzten Gebiet

    Damaskus (ADN). Die israelischen Behörden haben in den letzten Tagen in Jerusalem, Hebron und Bethlehem zahlreiche Verhaftungen vorgenommen, verlautet aus den okkupierten arabischen Gebieten. Anlaß der neuen Repressalien ist eine Flugblattaktion, mit der gegen das Besatzerregime protestiert wird. Ferner erschienen an Häuserwänden Aufschriften, in denen die Bevölkerung aufgerufen wird, den Okkupanten Widerstand zu leisten ...

  • Schweiz: Großfahndung gegen Grenzverletzer ausgedehnt-

    Bern (ADN). Die Großfahndung gegen mehrere Grenzverletzer, die am Sonnabend an der Schweizer Grenze bei Oberriet im Rheintal zwei Schweizer Zollbeamte ermordet und einen Österreicher mit Schüssen lebensgefährlich verletzt hatten, wurde am Montag von der Schweiz auf Österreich und die BRD ausgedehnt. DPA zufolge wurden*die Polizeibehörden dieser Länder ersucht, die Fahndung nach den Verbrechern zu unterstützen ...

  • KP Portugals: Aktionseinheit gegen Kolonialkrieg Lissabons

    Paris (ND). Die im Untergrund wirkende KP Portugals hat die Werktätigen ihres Landes aufgerufen, den Kampf für demokratiscHe Freiheiten, gegen Repressalien und den Kolonialkrieg zu verstärken. In dem von der „Humanite" veröffentlichten Appell fordert die Politische Kommission der KPP die Aktionseinheit der Arbeiterklasse und aller antifaschistischen Kräfte ...

  • Zugunglück in der Türkei

    Istanbul (ADN). Bei einem Zugzusammenstoß in Zeytinlik (Südtürkei) sind am Montagabend wahrscheinlich 20 Menschen ums Leben gekommen. Von den Rettungsmannschaften konnten aus den Zugtrümmern bisher 17 Leichen geborgen werden. Rund 50 Personen sind zum Teil schwer verletzt worden. Das Unglück soll auf falsche Weichenstellung zurückzuführen sein ...

  • Piaster zwölfmal abgewertet

    Hanoi (ADN-Korr.). Wachsende Arbeitslosigkeit und in schwindelnde Höhen steigende Preise sind die Bilanz des Jahres 1973 in der von Saigon beherrschten Zone Südvietnams, stellte die Zeitung „Nhan Dan" fest. Der Saigoner Piaster wurde im Verlauf des vergangenen Jahres zwölfmal abgewertet. 40 Prozent der Industriearbeiter sind ohne Beschäftigung ...

  • Fünfte Sitzung in Genf

    Arbeitsgruppe beriet erneut Auseinanderrücken der Truppen

    Genf (ADN-Korr.). Die militärische Arbeitsgruppe der Nahost-Friedenskonferenz ist am Montagvormittag in Genf zu ihrer fünften Sitzung zusammengetreten. Die Vertreter Ägyptens und Israels setzten die Erörterung des Auseinanderrückens der Truppen fort. Wie in einem Kommunique mitgeteilt wurde, tritt die Arbeitsgruppe am Mittwoch erneut zusammen ...

  • Was sonst noch passierte

    Eine Gangsterbande studierte vor dem Oberfall das komplizierte Sicherheitssystem der Commercial Bank von Townsend (USA). Als es losging, schalteten sie den Strom ab. Dennoch kam es schnell zu einem „Hands up". Sie hatten nämlich mit der Warnanlage auch die Heizdecke ausgeschaltet, unter der der Wächter in der Vorhalle schlief ...

  • Dauernd« Preissteigerung

    FRANKREICH: Das neue Jahr beginnt mit „ökonomischen Unsicherheiten", stellte der französische Premierminister Pierre Messmer am Montag vor dem Generalrat des Departements Maselle fest. Es sei „eine neue Phase" eingetreten, .die durch „eine bedeutende und dauernde Preissteigerung" gekennzeichnet ist.

Seite 8
  • Marschsäule I

    (Frankfurter Allee - südliche Fahrbahn) Kreis Köpenick: Stellplatz: Frankfurter Allee bis in Höhe Mainzer Straße; Spitze: Frankfurter Allee/S-Bahn-Unterführung; Abmarsch: 9 Uhr. Humboldt-Universität: Stellplatz: Frankfurter Allee (Bürgersteig südl. Seite zwischen Höhe Rathausstraße und Höhe Müllerstraße); Abmarsch: Anschluß an Köpenick ...

  • Dank erfolgreicher Arbeit eine gut gefüllte Stadtkasse

    Überall werden zum Jahreswechsel auch die Haushaltspläne für 1974 diskutiert, Ziele formuliert, Einnahmen und Ausgaben bilanziert. Jeder Betrieb der örtlich geleiteten Industrie, jeder Stadtbezirk, jede Magistratsabteilung haben ihre Finanzpläne, die im Haushaltsplan zusammengefaßt werden. Im Haushalt der Hauptstadt werden wir 1974 die 2-Milliarden-Grenze überschreiten, über 140 Millionen Mark mehr als im vergangenen Jahr im Interesse unserer Bevölkerung ausgeben ...

  • Zuverlässige Partner aller Bauschaffenden

    Wir Beschäftigten im Baustoffversorgungskombinat (BVK) halten gewissermaßen die Fäden für den Materialfluß auf die Baustellen unserer Hauptstadt in der Hand. Diese Sache nehmen wir keinesfalls auf die leichte Schulter, sondern bemühen uns stets um Qualität und vor jllem Kontinuität. Wie sagt doch der Berliner? ,\Das Material muß schieben, dann macht die Arbeit Freude ...

  • Umleitungen wegen Gleisbauarbeiten

    Wegen Gleisbaumaßnahmen wird ab 8. Januar, 6 Uhr, der Sterndamm zwischen Grünauer Straße und Südostallee in Richtung Johannisthai für den allgemeinen Kraftverkehr gesperrt. Die Umleitung (U 4) erfolgt über Schnellerstraße—Köpenicker Landstraße—Baumschulenstraße - Kiefholzstraße—Südostallee. An der Kreuzung Köpenicker Landstraße/Baumschulenstraße aus Richtung Schöneweide kommend, ist das Abbiegen nach rechts in die Baumschulenstraße nicht gestattet ...

  • Verbündete im Wohngebiet

    Aktivität und Initiative für 1974 erfaßt auch die Wohngebiete. Das Zusammenwirken im Haus und mit den Nachbarn soll ersprießlich sein, das Leben im Wohngebiet Interessantes bieten, und gemeinschaftlich will man die Umgebung weiter, verschönern. Der Vorsitzende des Wohnbezirksausschusses 3 der Nationalen Front im Stadtbezirk Prenzlauer Berg, Karl Protz,,- um ein Beispiel zu nennen -, hat schon vor Wochen die Vorschläge der Einwohner mit den anderen Mitgliedern des Ausschusses beraten ...

  • Ehre ihrem Andenken0!

    Im Alter von 68 Jahren starb aus der WPO 12 13 der Genosse Franz R o s t e k . Er war Mitglied der Partei seit 1926 und hat stets aktiv für die Ziele der Arbeiterklasse gekämpft. Für seine ständige Einsatzbereitschaft wurde er mit dem Vaterländischen Verdienstorden in Bronze, mit der Verdienstmedaille der DDR und weiteren staatlichen Auszeichnungen ger; ehrt ...

  • Die kurze Nachricht

    REISEBÜRO. Ab 12. Januar können von 8 bis 16 Uhr in allen Zweigstellen des Reisebüros der DDR Inlandsreisen gebucht werden. FAMILIENBERATUNG. Die nächste Ehe- und Familienberar tung im Stadtbezirk Pankow findet am 8. Januar von 18 bis 19.30 Uhr im Rathaus statt. INTERHOTEL. Die Weinstube im Interhotel Berolina ist täglich - außer Sonntag und Montag — von 18 bis 1 Uhr geöffnet ...

  • Lotto-Toto-Quoten

    1. Spielwoche. 6 aus 49 (1. Ziehung): Kein Sechser; Fünfer mit Zusatzzahl mit 234 830 Mark; Fünfer mit je 1701 Mark; Vierer mit je 47 Mark; Dreier mit je 6,50 Mark. 6 aus 49 (2. Ziehung): kein Sechser; Fünfer mit Zusatzzahl mit je 104 210 Mark; Fünfer mit je 5344 Mark; Vierer mit je 67 Mark; Dreier mit je 6 Mark ...

  • Neue ungarische Filme im Kulturzentrum

    Im Haus der Ungarischen Kultur, Karl-Liebknecht-Straße, wird am 23. Januar Günter Kunert aus seinen Nachdichtungen und eigenen Werken lesen. Der zweite Teil- der literarisch-musikalischen Veranstaltungsreihe „Jahrhunderte ungarischer Kunst" ist am 30. Januar dem Zeitalter der Aufklärung gewidmet. Der zweite Abend des Kurzfilmzyklus „Ungarische Städte und Landschaften" zeigt am 24 ...

  • Aufmarschplan

    für die Kampfdemonstration am Sonntag, dem 13. Januar 1974, anläßlich des Jahrestages der Ermordung von Karl Liebknecht und Rosa Luxemburg Marschsäule II

    8.45 Uhr Spallerblldung durch die Werktätigen aus den Bereichen der Kreisleitung Humboldt-Universität, Zentrale Verkehrsorgane, INTERFLUG und Staatliche Plankommission, in der Frankfurter Allee (auf der südlichen Seite) ab Höhe Rathausstraße bis Hubertusstraße durch die Werktätigen des Kreises Lichtenberg, in der Frankfurter Allee auf der nördlichen Seite ab Hubertusstraße und ab Siegfriedstraße auf beiden Seiten sowie in der Gudrunstraße bis zum Vorplatz der Gedenkstätte der Sozialisten ...

  • Neuerer sparten Material

    Eine Materialeinsparung von über 324 000 Mark hat die Brigade ,'Un}dad Populär" aus dem Bereich Einspritzpumpen des Kraftfahrzeug - Instandsetzungsbetriebes Berlin im vergangenen Jahr in der Neuererbewegung erreicht. Damit wurde eine wesentliche Voraussetzung geschaffen, mehr als 10 000 Einspritzpumpen instand zu setzen ...

Seite
Aktiver Beitrag der DDR bei der Lösung internationaler Fragen Im Geiste der Völkerfreundschaft für die Sicherung des Weltfriedens Diplomatisches Korps überbrachte beste Wünsche für das Jahr 1974 Hohe Wertschätzung für Erfolge der DDR / Streben nach guter Zusammenarbeit bekräftigt Beileid des ZK der SED zum Tode von Siqueiros Ober 400 Patrioten aus Chile Josip Broz dankt für DDR- Glückwünsche
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen