17. Jun.

Ausgabe vom 25.12.1973

Seite 1
  • Der Frieden ist kein Geschenk

    Als der Kalender von 1972 den 25. Dezember anzeigte, da legten USA-Luftgangster noch Bombenteppiche auf Hanoi und Haiphong. Aber der erste Monat dieses Jahres verzeichnet in den Annalen der Geschichte den schwer erkämpften Sieg der Helden Vietnams über die imperialistischen Aggressoren, den Sieg internationalistischer Solidarität der Sowjetunion, der Länder der sozialistischen Gemeinschaft, Hunderter Millionen friedliebender Menschen der ganzen Welt ...

  • Hohe Planergebnisse in den Bruderlandern

    „Prawda": Realer Sozialismus beweist seine Überlegenheit

    Berlin (ADN/ND). Die sozialistische Ordnung; beweise ihre Überlegenheit fiber den Kapitalismus in den wichtigsten Sphären der gesellschaftlichen Tätigkeit, schreibt die „Prawda" Im Hinblick auf die Krisensituation der imperialistischen Länder. Die Zeitung verweist auf die zielstrebige Erfüllung des Komplexprogramms der sozialistischen ökonomischen Integration, die zum Generalplan einer ihrem Ausmaß nach bisher unbekannten gemeinsamen Arbeit geworden sei ...

  • Auf großer Fahrt

    Rostock. Die Besatzungen von über ISO Schiffen unserer Handelsflotte feiern das Weihnachtsfest fern der Heimat. Die „Malchow" z. B. liegt im syrischen Hafen Latakia, die „Seeadler" im libyschen Hafen Bengasi und die „Orla" in Famagusta auf Zypern. Wie unser Korrespondent Günter Br otck weiter mitteilt, befinden sich zwölf Schiffe im Fernen Osten und, in , Südostasien, so die „Quedlinburg" uhdJjctte' Äenburg" in Colombo und die „Gera" in Haiphong ...

  • Dank fleißiger Arbeit aller: Erfolge und guter Ausblick Frohe Stimmung in den Familien / Anerkennung für jene, die in diesen Tagen im Einsatz sind

    Bariin (ND)."Überall in den Städten und Dörfern zwischen Warnow und Werr.a begehen "die Bürger unserer Republik in Iroher Stimmung das Weihnachtsfest Die Feier* tage sind gekennzeichnet von der Freude Ober das auf dem guten Weg des VIII. Parteitages Erreichte. Nicht zuletzt zeugen die liebevoll zurechtgemachten ...

  • Heute achter Arbeitstag für die Sojus 13-Kosmonaufen

    Moskau (ADN/ND). An Bord des sowjetischen Raumschiffs Sojus 13 wurde am Montagabend der siebente Arbeitstag beendet. Pjotr Klimuk und Valentin Lebedejew arbeiteten weiterhin nach dem Programm der wissenschaftlich-technischen Untersuchungen, und Experimente, meldete TASS. Am Sonntag hatten die Kosmonauten Spektralaufnahmen von Sternen verschiedener Sternbilder gemacht und die Röntgenstrahlung der Sonne fotografisch aufgenommen ...

  • Die Sowjetunion unterstützt. konsequent die RSV

    Moskau (ADN). „Die Sowjetunion unterstützt tatkräftig die Provisorische Revolutionäre Regierung der RSV bei ihren Bemühungen um die Verwirklichung des Pariser Abkommens, die Durchsetzung eines gerechten Friedens in Vietnam, die Entwicklung Südvietnams auf dem Wege des Friedens, der Unabhängigkeit, der Demokratie und der Neutralität und das Voranschreiten, zur friedlichen Wiedervereinigung des Laittes ...

  • Wetterablauf wechselhaft und veriiältoismaßig mild

    Berlin (NO/ADN). In den Wdntersportgebieten im Erzgebirge, im Thüringer Wald, im Harz und im Vogtland blei^ ben trotz Tauwetters oberhalb 600 Meter noch gute Möglichkeiten für Ski und Rodel erhalten. Beispielsweise waren Montag früh am Fichtelberg bei 170 Zentimeter verharschtem Schnee noch sehr gute Bedingungen zum Skilaufen ...

  • Kohle ohne Paus*

    , flaue. In... den. sechs Braunkohlekombinaten und -werken des Bezirkes Halle fördern dl« Kumpel auch an den Feiertagen rund um die Uhr. Sie trafen mit einem DDR-Anteil von 20,2 Prozent bei Energie und Brennstoff eine hohe voUcmrirtsdiaftlidie Verantwortung. Über den Plan hinaus erarbeiteten sie bislanc ein Plus von 11,4 Millionen Kubikmeter Abraum, 1,5 Millionen Tonnen Rohbraunkohle und 320 000 Tonnen Briketts ...

  • Dank an Soldaten

    Magdeburg. Die Bürger der Gemeinde Hötensleben im Bezirk Magdeburg verschönern den Offizieren und Soldaten der in ihrem Ort liegenden Grenzkompanie das Weihnachtsfest, schreibt unsere Korrespondentin Käte Ae b 1; .Gemeinderat und Vertreter der Betriebe des Ortes überreichten Geschenke, um auch auf diese Weise den Dank für den zuverlässigen Schutz der Staatsgrenze auszudrücken ...

  • Voll« Konzertsäle

    Dresden. Während die Dresdner Staatskapelle schon am Wochenende zu ihrem Weihnachtekonzert eingeladen hatte, wobei Herbert Blomstedt (Schweden) Werke von Mozart, Dvofak und Siegifried Kurz dirigierte, finden die traditionellen Festkonzerte der Dresdner Philharmonie an beiden Weihnachtatagen im großen Saal des Kulturpalastes statt ...

  • liebevolle Fürsorge

    Potodam. Tausende von Ärzten, (Schwestern urrfd Pflegern standen auch am 24. Dezember im aufopferungsvollen Dienst für die Gesundheit' der Patienten. Großes Ansehen bei . den Werktätigen ihres Betriebes wie bei den Einwohnern des Wohngebietes erfreuen sich beispielsweise die 82 Mitarbeiter der Betriebspoliklinik des VEB „Heinrich Rau" in Wildau ...

  • Nikolai Baibakow wurde in Berlin herzlich verabschiedet

    Beratungen über Zusammenarbeit DDR-UdSSR abgeschlossen

    V

Seite 2
  • Kollektive liehen Bilanz: Wir sind gut vorangekommen

    In Aussprachen zum Plan beste Erfahrungen ausgewertet

    Berlin (ND). Mit Brijadeaussprachen und Gewerkschaftsversammlunten zoten viele Kollektive In den letzten Taten ihre Jahresbilanz: Die Arbeit hat sich telohnt. Wir sind 1973 wieder ein tutes Stück vorantekommen. An Hand eitener Erfahrunten bestatteten Arbeiter unseren Korrespondenten, daß sich die Politik des VIII ...

  • In Ruhe und Geborgenheit

    Im kommenden Jahr werden In unserer Republik 3315 neue Plötze in Feierabendund Pflegeheimen geschaffen, darunter 1836 Pflegeplätze. So sieht es der Volkswirtschaftsplan 1974 vor. Vielen weiteren älteren Bürgern wird geholfen. Sie spüren auch an dieser gesetzlichen Festlegung, daß In unserer sozialistischen Gesellschaft niemand allein gelassen wird ...

  • Miteinander von Städten und Dörfern lahlt sich aus

    Orte in 180 Gemeindeverbänden verbesserten Lebensverhältnisse

    Berlin (ADN/ND). In unserer Republik haben sich in den zurücklief enden zwei Jahren über 1500 kleine Städte und Dörfer, die bereits vorher tute Erfahrunten in der Gemeinschaftsarbeit gesammelt hatten, zu 180 Gemeindeverbänden zusammengeschlossen. Durch sinnvolle Konzentration der Kräfte und Mittel ist es den Volksvertretungen dieser Verbinde im zu Ende gehenden Jahr telunfen, die Arbeite- und Lebensbedinf unten der Bürf er weiter zu verbessern ...

  • Jeden Tag werden 56000 t Rüben in Zucker verwandelt

    Berlin (ND). Auf Hochtouren läuft noch immer die Rübenverarbeitung in den 47 Zuckerfabriken der DDR, die etwa Mitte Januar abgeschlossen sein wird. Ziel der 18 000 Werktätigen und ihrer, etwa 6000 Helfer, darunter zahlreiche Hausfrauen, ist es, das Erntegut verlustarm zu verarbeiten und den Zuckerplan zu erfüllen ...

  • Einzug in neue Wohnung gehalten

    Die große Pyramide im Seiffener Spielzeugmuseum

    Suhl (ND). Erstes Weihnachten im neuen Heim feiern in diesem Jahr, 2302 Familien des südthüringer Bezirkes. Darunter befinden sich allein 330 Familien, die sich ein Eigenheim errichteten. Das ist die bisher höchste Zahl übergebener Neubauwohnungen im Bezirk Suhl. Hinzu kommen noch 635 durch Um- und Ausbau gewonnene sowie 1090 modernisierte Wohnungen, so daß sich seit Jahresbeginn für 4027 Familien die Wohnverhältnisse verbesserten ...

  • Auslandische Seeleute in Interklubs des FDGB

    Rostock (ADN). Der Festtagslandgang vieler ausländischer Seeleute, deren Schiffe in den Ostseehäfen Rostock, Wismar und Stralsund festgemacht haben, wird in die Interklubs des FDGB führen. Dort finden sie in gemütlicher Runde Entspannung und Unterhaltung und sind zum Tanz unter dem Tannenbaum eingeladen ...

  • Eisenhüttenstädter pflegen Freundschaft mit Kishinow

    Eisenhüttenstadt (ND). In 14 Lehrlings- und drei Pädagogenkollektiven der EKO-Betriebsschule bewerben sich gegenwärtig über 800 zukünftige Metallurgen gemeinsam mit 200 Pädagogen und technischen Mitarbeitern um den Ehrennamen „Kollektiv der deutsch-sowjetischen Freundschaft". Besonders eng sind die Eisenhüttenstädter mit Bildungseinrichtungen in der Sowjetunion verbunden ...

  • Traditionelle Motetten des Leipziger Thomanerchores

    Leipzig (ND). 34 Werke aus drei Jahrhunderten spielen die Leipziger Theater zwischen Weihnachten und Neujahr. Neben Shakespeares „Hamlet" und „Was ihr wollt" stehen in den beiden Sprechtheatern zahlreiche Gegenwartsstücke aus der DDR und der Sowjetunion auf dem Plan. Die beiden Musikbühnen haben u. \& ...

  • Vietnamesische Studenten zu Gast bei DDR-Familien

    Berlin (ADN/ND). Zwölf .vietnamesische Studenten bzw. Aspiranten, die an der Technischen Hochschule für Chemie „Carl Schorlemmer" in Leuna- Merseburg studieren, werden die Weihnachtstage in Familien ihrer Lehrer und Betreuer verbringen. Sie hatten bereits an einer Jahresabschlußfeier ihrer Hochschule teilgenommen und dabei zum ...

  • Ausstellung berichtet über Leserwettbewerbinder UdSSR

    Berlin (ADN). Eine Ausstellung der besten von vielen tausend Einsendungen zu einem Leserwettbewerb, den der DSFJZentralvorstand gemeinsam mit der belorussischen Abteilung der sowjetischen Gesellschaft für Freundschaft mit der, DDR in der Zeitung „Sowjetskaja Belorussija" führte, wurde im Zentralen Haus der DSF in Berlin eröffnet ...

  • ZK der SED gratuliert

    Genossen Johannes Knöchel

    Das Zentralkomitee der SED hat Johannes Knöchel, Vorsitzender der Kreisrevisionskommission Dresden* Land, zum 70. Geburtstag herzlich beglückwünscht. »Seit Deiner frühesten Jugend hast Du Dich mit Deiner ganzen Kraft für die Verwirklichung der Interessen der Arbeiterklasse und ihrer Partei eingesetzt", heißt es in der Gruß, adresse ...

  • Rostocker Kunsthalle hatte 1973 Zehntausende Besucher

    Rostock (ADN). Etwa 80 000 Gäste aus dem Küstenbezirk und Nordeuropa besuchten in diesem Jahr die Kunsthalle Rostock, die nunmehr vier Jahre besteht. Allein die 5. Biennale der Ostseeländer, Norwegens und Islands, die mit 555 Werken der Malerei, Plastik und Grafik Zeugnis von der Kraft des Realismus und vom Ringen der Künstler um politischen Standpunkt ablegte, zog 20 000 Ostseewochengäste und Urlauber an ...

  • Vielseitiges Programm für Frankfurter und ihre Gäste

    Frankfurt (Oder) (ND). Ein abwechslungsreiches Veranstaltungsprogramm wird den Bürgern des Oderbezirkes während der. Feiertage geboten. Das Kreis-Theater gastiert in mehreren Kreisstädten und hat für Kinder das Märchen „Die Schneekönigin" in den Spielplan aufgenommen. Zum Familientanzabend treffen sich Frankfurter am Dienstag in der „Stadthalle" ...

  • Gutes Weißfleisch-Angebot für Festtagstafeln irri Oderbezirk

    Frankfurt (Oder) (ADN). "Etwa 600 Tonnen Weißfleisch stellten Landwirtschafts- und Nahrungsgüterbetriebe für die Festtagsversorgung im Bezirk Frankfurt (Oder) bereit. Besonders gefragte Spezialitäten waren Gänse, Kassler-Broiler aus dem Oderbruch und zerlegte Enten, Puten und Kaninchen. Die Arbeiter ...

  • Bergrettungshelfer auch an den Feiertagen auf Wacht

    Werniterode (ND). Die Mitglieder des freiwilligen Bergrettungsdienstes Wernigerode halten auch an den Feiertagen Wacht. Von der Unfallhilfsstelle „Dr. Robert Koch" in der Nähe des Ottofelsens aus' unternehmen sie regelmäßig Kontrollgänge zu den umliegenden Ausflugs- und Skigebieten, um bei Unfällen schnelle Hilfe leisten zu können ...

  • Weihnachtsmänner aus dem Jugendklub halfen, bescheren

    Dresden (ND). 13 Mitglieder des Jugendklubs vom Dresdner Sachsenwerk waren am Weihnachtstag zwischen 16 und 20 Uhr als „Amateurweihnachtsmänner" unterwegs. Sie halfen Familien mit Kindern bei der Bescherung, wo Vati Dienst bei den Verkehrsbetrieben, dem Stahlwerk oder dem Energiekombinat hatte. Im besten „Weihnachtsmannkostüm" klingelten die Klubmitglieder im Dresdner Stadtbezirk Ost pünktlich zur bestellten Zeit an den Türen ihrer „Kunden" ...

  • Über 140 000 Erholungssuchende bestiegen den Müggelturm

    Berlin (ADN). Den Müggelturm im Berliner Erholungszentrum Köpenick bestiegen 1973 über 140 000 Berliner und Berlin-Touristen. Seit seiner Einweihung im Dezember 1961 erkletterten über drei Millionen Besucher dieses beliebte Ausflugsziel auf dem Kamm der Müggelberge. Der 30 Meter hohe Turm aus Stahlbeton, dessen oberste Plattform 120 Meter über dem Meeresspiegel gelegen ist, bietet bei klarem Wetter einen Rundblick bis zu 50 Kilome-? ter ...

  • Pioniere bastelten auf dem Leipziger Weihnachtsmarkt

    Leipzig (ND). Überraschungen hatten über 7000 Mädchen und Jungen im Pionierbasteizentrum auf dem Leipziger Weihnachtsmarkt gebastelt. Pädagogen, FDJler und Hausfrauen, die sich als Helfer zur Verfügung gestellt hatten, unterstützten die Kinder vor allem bei Holzbrennarbeiten und bei der Herstellung von Emailleschmuck ...

  • Studiendelegation des ZK der SED aus Havanna zurück

    Eine Delegation des ZK der SED unter Leitung von Werner Eberlein, Mitglied der ZRK und stellvertretender Leiter der Abteilung Parteiorgane, traf aus Havanna wieder in Berlin ein. Die Delegation wefite auf Einladung des ZK der KPK zu einem Studienaufenthalt in der Republik Kuba. Sie wurde auf dem Flugplatz von leitenden Mitarbeitern des ZK und dem Botschafter der Republik Kuba in der DDR, Mauro Garcia Triana, begrüßt ...

  • Erfahrungsaustausch in Kuba beendet

    Inge Lange, Kandidat des Politbüros und Sekretär des ZK der SED, ist aus Havanna zurückgekehrt. Sie war einer Einladung von Virma Spin, Vorsitzende der Föderation der Frauen Kubas, zui Teilnahme am 11. Nationalplenum der Föderation gefolgt. Zur Begrüßung waren auf dem Flughafen leitende Mitarbeiter des ZK sowie der Botschafter der Republik Kuba in der DDR, Mauro Garcia Triana ...

  • Neues Deutsch land

    DAS REDAKTIONSKOLLEGIUM

    Joachim Herrmann, Chefredakteur; Dr. Hajo Herbell, Dr. Sander Drobdai Dr. Günter Kertzscher, Werner Micke, Herbert Naumann, Günter Schabowski, stellvertretende Chefredakteure; Horst Bitschkowski, Alfred Kobs, Ernst Parchmann, Katja Stern, Klaus Ullrich, Dr. Harald Wessel, Dr. Jochen Zimmermann

Seite 3
  • Die Kumpel in Orange

    Feiertage im Kalischacht Volkenroda, dem tiefsten Europas

    Wenn es wintert auf den rauhen Höhen der Hainleite, haben die Männer vom Straßenwinterdienst alle Hände voll zu tun, um den Schichtbussen des Kaliwerkes Volkenroda freie Bahn zu schaffen. Sie sind deshalb über die grüne Weihnacht nicht böse. Carlos Schultz fährt hinüber nach Pöthen, der. zweiten Grube des Werkes ...

  • Wettermann vom Dienst

    Meßdienst in der Schnee-Einsamkeit des Fichtelberges

    In der meteorologischen Station auf dem Fichtelberg ist an den Festtagen der langjährige Leiter Horst Gabler der Wettermann vom Dienst. Während im Tal die Lichter brennen, sitzt er in der von bizarren Eiskristallen verhüllten Station am Fernschreiber, oder er holt sich gerade vom 20 Meter hohen Turm der Warte ...

  • Wenn wintertags der Fuchs rollt

    Mit Flinte, Falle, Futtersade in Wald und Flur unterwegs Winterzeit ist Hegezeit. Hege mit der Büchse und mit dem Futtersack. Das Raubwild paart sich, der Fuchs rollt, der Marder ranzt, so sagt der Jäger. Eine günstige Zeit, um ihnen mit Schrot und Falle auf den Balg zu rücken. „Da kann ein Weidmann nicht durch die Scheiben in den Winterwald gucken und sich bloß am Ofen wärmen'S meipt Otto Hermann, mit seinen 70 ein erfahrener Heger in der Zossener Jagdgesellschaft ...

  • Geburtsalitag auf Station K 4

    Unruhige Tage und Nächte bei den Kleinsten der Kleinen Ihre Schützlinge wissen noch nichts von Weihnachten. Sie haben soeben erst das Licht der Welt erblickt. Es sind die Kleinsten der Kleinen, die Frühchen und Neugeborenen, die Schwester Ilse in der Kinderstation betreut. Sie brauchen besonders aufopferungsvolle Pflege zu jeder Tag- und Nachtstunde: Ihr erster Lebenstag ist der lebensentscheidende ...

  • Lichterbaum unter Wasser

    Vom Weihnachtstauchen im Rüdersdorfer Heinitzsee

    Der Weihnachtsmann besucht auch die Fische. Er schmückt unter Wasser einen Baum mit Lichtern, Kugeln, Lametta. Wer glaubt, dies sei Anglerlatein, der hätte kürzlich in den Rüdersdorfer Heinitzsee tauchen und sich davon überzeugen können. Allerdings mußte man dazu eine Genehmigung haben und wohl vor allem die Erfahrung der Tauchsportler der GST besitzen, um am 10 ...

  • Elektronische Patrouille

    Gemeinsam auf Wacht: Funkorter der NVA und 'der Sowjetarmee Funkorter sind die schnellsten Aufklärer der Armee. Ihre ^.Patrouillen" arbeiten mit Lichtgeschwindigkeit. Ein in 150 - Kilometer Entfernung, fliegendes Ziel wird von den Geräten in einer tausendstel Sekunde erfaßt. Gerd Neubauer, der 20jährige Gefreite aus der Einheit Nickel, hockt auch während der Festtage hinter seinen elektronischen Geräten ...

Seite 4
  • Leserbriefmappe

    Ich muß unsere Leser .loben, und ich sehe in ihrem Lesedrang und in ihrer Leselust einen geistigen Erfolg, der nicht zuletzt unserer Kulturpolitik zuzuschreiben ist, einen Erfolg, auf den wir nicht genug stolz sein können. Es ist ein Pfund, mit dem wir zu wenig wuchern, wie mir scheint. Interessant ist der Kontakt, den unsere Leser mit ihren Schriftstellern pflegen, und ich nehme an, ich berichte hier stellvertretend auch für meine Kolleginnen und Kollegen ...

  • Künstlerischer Nachwuchs schöpferisch am Werke

    Auch das Finale der Festwochen war reich an Kunsterlebnissen — im Opernhaus, im Konzertsaal und auch „am Rande" des festlichen Geschehens. Die Gastgeber, namentlich die Agentur INTER- KONCERT, ermöglichten den ausländischen Teilnehmern außerhalb des offiziellen Programms die Begegnung mit jungen schöpferischen Begabungen des Landes ...

  • Bachs Orchestersuiten vor neuem Publikum

    Italien-Tournee des Kammerorchesters Berlin

    ND: Was unterscheidet diese jüngste Tournee von bereits vorangegangenen? Wolfgang Strauß: Unsere guten Beziehungen zu den kommunistischen und progressiven Veranstaltern in Italien haben sich weiter gefestigt. Die Gastspiele, die wir , mit Orchestern des Rundfunks vorher in Italien hatten, führten uns bis nach Rom ...

  • Vielversprechende Filme für 1974 angekündigt

    DEFA und Progress stellten in Dresden neue Werke vor

    Das DEFA-Studio für Spielfilme und der Progress Filmvertrieb luden Journalisten nach Dresden ein und stellten eine Reihe von DEFA-Filmen vor, die in den ersten Monaten des Jahres 1974 ihre Premiere erleben. Bemerkenswert, daß die Mehrzahl der Filme die Gegenwart zum Thema haben und wichtige Fragen unserer gesellschaftlichen Entwicklung aufgreifen ...

  • Mit großer Spannung erwartete Uraufführung

    Das mit großer Spannung erwartete Ereignis des Festivalfinales war die Uraufführung der Oper „Sämson" von Sandor Szokolay. Der Komponist ist auch in unserer Republik bekannt. Als vor fünf Jahren die Nationaloper Budapest in unserer Hauptstadt gastierte, stellte sie u. a. Szokolays Opernerstling „Bluthochzeit" vor ...

  • Enge Partnerschaft zwischen Bühnen und Werktätigen ,

    Leipzig (ADN). Annähernd hundert Sänger, Schauspieler, Musiker und Tänzer der Leipziger Bühnen haben gegenwärtig teste Verbindungen zu sozialistischen Brigaden und Kollektiven in Industrie und Landwirtschaft. Während die Künstler ihren Partnern beim Erarbeiten der Kultur- und Bildungspläne' hilfreich zur Seite ^stehen und Werkeinführungen geben, vermitteln die Werktätigen den Theaterleuten wichtige Anregungen zur Gestaltung von Gegenwartsstücken ...

  • Kulturnotizen

    NERUDA-EHRUNG. Eine Ehrung Pablo Nerudas gestalteten der Studentenklub und Lehrkräfte der Pädagogischen Hochschule „Clara Zetkin" Leipzig. Der finanzielle Erlös des Abends, an 'dem auch ein chilenischer Genosse mitwirkte, kommt den chilenischen Patrioten zu. AUSSTELLUNG. 90 Berufs- und Laienkünstler der DRV-Hauptstadt sind an einer Ausstellung beteiligt, die unter dem Patronat des Schriftsteller- und Künstlerverbandes in Hanoi eröffnet wurde ...

Seite 5
  • Sport im Jahr 2000 (

    Das Stadion für die 102-m-Speerwerfer / Von Klaus Ullrich

    Des Redners Gesicht lächelte von der großen weißen Fläche, vor dem sich das Internationale Olympische Komitee versammelt hatte, um die Begründungen der Bewerber zu, hören, vor allem aber zu sehen, was man an Projekten für die , > XXVII. Olympischen Sommerspiele vorzubereiten gedachte. Der Redner lächelte, ...

  • WintersportwetteTbericbt

    HARZ: ' Stolberg, 20 verharscht, Ski gut; Drei-Annenhohne, 20 verharscht, Ski möglich. v THÜRINGER WALD: Ruhlaer Skihütte,20 Papp, Ski möglich; Großer Inselsberg, 90 naß, Ski gut; Oberschönau, 30 naß, Ski möglich; Gehlberg, 55 naß, Ski möglich; Frauenwald, 70 Papp, Ski möglich; Gabelbach, 50 vereist, Ski gut; Steinheid, 80 verharscht, Ski möglich; Neuhaus a-R ...

  • 1789 Die Große Revolution der Franzosen

    Von i Walter Markov Albert Soboul 1973 480 Seiten 16 Abbildungen 4 Farbtafeln 2 Karten — 8° 19,60 M Bestell-Nr. ' 752 362 6 (2151/7) Gestützt auf langjährige eigene Forschungen* Jegen Walter Markov und Albert Soboul ein Gemeinschaftswerk vor, das sich an einen weiten Leserkreis von historisch Interessierten wendet ...

  • Zwischen Canossa und Worms

    Staat und Kirche 1077—1122

    von Ernst Werner 1973 VIII, 204 Seiten 15 Tafeln 2 Karten 1 Titelbild — 8° 9,80 M Bestell-Nr. 752 304 4 (215V11) Canossa — wer denkt da nicht an Demütigung und Erniedrigung eines stolzen Kaisers vor einem triumphierenden Papst, an den Bußgang eines Staatsoberhauptes vor einem Kirchenfürsten, an den Zusammenbruch ...

  • Wie wird das Wetter?

    Weiterentwicklung: In den westlichen Teilen der DDR kommt es zu gelegentlichem Regen oder Sprühregen. Die Tagestemperaturen liegen allgemein zwischen 3 und 6 Grad und auch Im hohen Bergland etwas über Null. Die, Nachttemperaturen gehen auf Werte zwischen plus 2 Grad im Westen und minus 3 Grad im Osten zurück ...

  • Aufstieg und Fall eines kaiserlichen Reichskanzlers Theobald von Bethmann-Hollweg 1856—1921 Ein politisches Lebensbild

    1974 Etwa 240 Seiten 23 Abbildungen auf 17 Tafeln 8° 11,80 M Bestell -Nr. 752 394 1 (2151/10)

Seite 6
  • Jahresende in Osterreich: Düstere Prognosen für 1974

    Verschärfte Inflation und erhöhte Gefahr für die Arbeitsplätze

    Von unserem Wiener Korrespondenten Erwin Zucker-Schilling „Das Jahr 1974 wird ein Jahr mit größeren Schwierigkeiten werden", prognostizierte Gewerkschafts- und Parlamentspräsident Benya in seiner, die diesjährige Session des Nationalrates abschließenden feierlichen Rede. Die gleiche Befürchtung hegen sowohl die Sprecher aller drei im Parlament vertretenen ...

  • Mit einer FDJ-Brigade der Freundschaft in Algerien

    Tischler Lothar Reinke vom Einsatz in Nordafrika zurück

    Von Siegfried Dziadek Afrika, Safari, Löwenjagd. Davon träumte der Schuljunge Lothar Reinke. Doch wie gewöhnlich kam es anders. Erst die Tischlerlehre, dann als Freiwilliger an die Staatsgrenze West. - Im Jahr 1964 werden mit einemmal längst verschüttete und von ihm selbst belächelte Jugendträume wieder wach ...

  • Viele Anieichen für einen /heißen' Winter in Dänemark

    KP: Neue Regierung ist Herausforderung für Arbeiterklasse

    Von unserer Korrespond«ntin Ulla J • s s i n g, Kopenhagen Die großbürgerliche dänische Venstre- Partei hat mit dem Theologen Poul Hartling an der Spitze eine Minderheiteregierung gebildet — die schwächste, die jemals in Dänemark etabliert wurde. Die Partei, die bei den Parlamentswahlen am 4. Dezember rund 80 000 Stimmen und acht Mandate verloren hatte, repräsentiert nur 12,3 Prozent der abgegebenen Stimmen und nimmt im Folketing von insgesamt 179 Sitzen nur 22 ein ...

Seite 7
  • Erfolgreiches Jahr mit Ernterekord für die sowjetische Landwirtschaft

    Gute Ergebnisse durch Stärkung der materiell-technischen Basis

    Moskau (ADN-Korr.). Die Bilanz der vergangenen zwölf Monate weist das Jahr 1973 als erfolgreich für die sowjetische Landwirtschaft au», betonte der Stellvertreter des L'andwirtichaftsministers Leonid Chitrun vor der internationalen Fresse am Montag in Moskau. Bei der Rekordernte von 222,5 Millionen Tonnen Getreide sei der staatliche Auf kauf plan wesentlich übererfüllt worden ...

  • Kraft des Sozialismus dient Interessen der Völker

    „Prawda": RGW-Bereich wurde zu hochentwickelter Industriezone

    Moskau (ADN). „Die Kraft des Beispiels der sozialistischen Welt spielt eine gewaltige Rolle in der gegenwärtigen Entwicklung. Die Sowjetunion und die anderen Länder des Sozialismus tragen entscheidend zu den sich gegenwärtig auf dem Schauplatz des inter- , nationalen Geschehens im Interesse des Friedens und der Sicherheit der Völker sowie des Fortschritts der Menschheit vollziehenden Veränderungen bei ...

  • Gromyko: Nahostkonferenz war befriedigender Beginn

    Erklärung des UdSSR-Außenministers vor dem Abflug aus Genf

    Genf (ADN). „Wir verlassen Genf im großen und ganzen mit Befriedigung über die auf der Nahostkonferenz geleistete Arbeit, obwohl dies erst der Anfang ist", erklärte der sowjetische Außenminister Andrej Gromyko am Montag bei seinem Abflug aus Genf. „Die Sitzungen sowie die zweiseitigen Treffen und Konsultationen zeigten, daß die auf der Konferenz vertretenen Staaten sich ihrer' Verantwortung für die Lösung der ihnen gestellten Aufgabe bewußt sind ...

  • Volkshural berät den Haushaltsplan

    MVR dankt Bruderländern für internationalistische Hilfe

    Ulan-Bator (ADN-Korr.), Die zweite Session des Großen Volkshufals der MVR, der obersten Volksvertretung des Landes, ist am Montag in Ulan-Bator eröffnet worden. Auf der Tagesordnung stehen der Plan für die Entwicklung der Volkswirtschaft und Kultur und der Staatshaushalt der MVR für 1974. Wie D. Sodnom, ...

  • Die soziale Unsicherheit nimmt zu

    Mit Sorg* tthen Millionen Werktätige in den kapitalistischen Ländern dem Jahr 1974 entgegen. Die soziale Unsicherheit, unter den Bedingungen der allgemeinen Krise des Kapitalismus ihr steter Wegbegleiter, wird sich im neuen Jahr weiter vertiefen. Denn alle Ökonomen sagen noch höhere Inflationsraten, noch mehr Arbeitslose und eine sich versteifende wirtschaftliche Stagnation voraus ...

  • Militärjunta Chiles will USA-Monopole entschädigen

    Washington (ADN). Die faschistische Militärjunta wird den von der UP- Regierung enteigneten Kupfermonopolen der USA eine Entschädigung zahlen, berichtet Prensa Latina. Ein entsprechendes Dokument, in dem von einer „gerechten Entschädigung der nordamerikanischen Interessen" in Chile die Rede ist, wurde in Washington unterzeichnet Die Kupferminen in Chile waren von der UP-Regierung des ermordeten Präsidenten Dr ...

  • „NewWave" Was die UP dem Volk gab, ist beseitigt

    Neu-Delhi (ADN/ND). In einer Bilanz der Entwicklung Chiles seit dem Sturz der rechtmäßigen Allende-Regierüng gelangt die indische Zeitung „New Wave" zu der Einschätzung, „daß alle ökonomischen und sozialen Errungenschaften der Volksfröntregierung beseitigt und die .Privilegien der einheimischen Oligarchie und des ausländischen Kapitals wiederhergestellt wurden ...

  • VR Polen und SR Rumänien vertiefen Zusammenarbeit

    Warschau (ADN/ND). Über den Besuch des rumänischen Außenministers George Macovescu in der VR Polen ist ein gemeinsames Kommunique1 veröffentlicht worden. Darin wird unterstrichen, daß sich die Beziehungen,zwischen beiden Ländern entsprechend dem polnisch-rumänischen Freundschaftsvertrag erfolgreich entwickeln ...

  • KP Spaniens ruh zur Wachsamkeit

    Erklärung des Generalsekretärs zum Tode von Carrero Blanco

    Es stehe jetzt nur eines mit Sicherheit fest, „nämlich, daß die politischen Gefangenen, die zehn von Carabanchel und all die anderen, in Gefahr schweben, von den Ultras ermordet zu werden". Generell müsse festgestellt werden, daß sich kein Franco-Gegner in Spanien sicher fühlen könne. Der Generalsekretär ...

  • „Ethiopian Herald" würdigt Initiative der UdSSR

    Addis Abeba (ADN-Korr.). Die äthiopische Reglerungszeitung „Ethiopian Herald" schrieb in ihrem Leitartikel, daß die diesjährige UNO-Vollversammlung neue Wege beschritten habe. „Eine bedeutende Entwicklung dieses Jahres war, daß die Vollversammlung den Vorschlag billigte, die Atommächte sollten ihre Militärbudgets um zehn Prozent kürzen und einen Teil der so eingesparten Mittel für die Entwicklung ...

  • Konferenz über Vorzüge sozialistischer Wirtschaft

    Moskau (ADN-Korr.). Eine wissenschaftliche Konferenz über die „sozialökonomischen und ideologischen Probleme der organischen Verbindung der Errungenschaften der wissenschaftlichtechnischen Revolution mit den Vorzügen des sozialistischen Wirtschaftssystems" hat an der Akademie für Gesellschaftswissenschaften beim ZK der KPdSU stattgefunden ...

  • Muffer Juri Gagarins mit dem Rotbannerorden geehrt

    Moskau (ADN). Die Mutter des eisten Kosmonauten der Welt, Anna Gägarina, ist anläßlich ihres 70. Geburtstages mit dem Rotbannerorden geehrt worden. Wie TASS berichtet, wurde ihr diese Auszeichnung für hervorragende Arbeit und aktive Teilnahme an der patriotischen Erziehung der Jugend verliehen. Die Jubilarin erhielt zahlreiche Glückwunschschreiben und -telegramme, darunter auch von der Besatzung des gegenwärtig auf einer Erdumlaufbahn befindlichen sowjetischen Weltraumschiffes Soius 13 ...

  • Fuad Nassar beendete Besuch in Ungarischer Volksrepublik

    Budapest (ADN); Zum Abschluß des Besuchs des Ersten Sekretärs des ZK der Jordanischen Kommunistischen Partei, Fuad Nassar, in der Ungarischen Volksrepublik wurde in Budapest ein gemeinsames Kommunique veröffentlicht. Darin heißt es, daß während der Verhandlungen zwischen beiden Parteien volle Übereinstimmung der Ansichten über die Lage im Nahen Osten und in den Fragen der internationalen kommunistischen und Arbeiterbewegung erzielt wurde ...

  • Lettland hohe Auszeichnung

    Riga (ADN). Zur Überreichung des Ordens der Völkerfreundschaft an die Lettische, Sowjetrepublik ist Nikolai Podgorny, Mitglied des Politbüros des ZK der KPdSU und Vorsitzender des Präsidiums des Obersten Sowjets der UdSSR,. am Montag in Riga eingetroffen. Der Orden war Lettland wie allen anderen nationalen Republiken der UdSSR zum 50 ...

  • Anschlag m Nordirland forderte vier Todesopfer

    Belfast (ADN/ND). Ein neuer Sprengstoffanschlag nordirischer Terroristen hat am Montag in Newry mindestens vier Todesopfer und über 15 Verletzte gefordert. Bei der Explosion der Bombe in einem Lokal, in dem sich zum Zeitpunkt des Anschlags zahlreiche Arbeiter des Kohlehafens befanden, sollen auch die beiden Attentäter ums Leben gekommen sein ...

  • Parteikonferenzen In den

    Verbanden der Sowjetarmee

    Moskau (ADN-Korr.). Nach Abschluß der Berichtswahlversammlungen in den Parteiorganisationen der Armee und der Flotte beginnen jetzt die Parteikonferenzen in den Verbänden und an den Militärschulen der Sowjetarmee. Wie aus der Zeitung „Krasnaja Swesda" hervorgeht, werden dabei Maßnahmen zur weiteren Verbesserung der Partei- und Organisationsarbeit sowie die ideologische Erziehung beraten ...

  • BRD-Z«itung«n spr*ch*n von Krisonwoihnacht 1973

    Bonn (ADN/ND). Zeitungen der BRD •sprechen von einer .Krisenweihnacht 1973". In dem DGB-Organ .Welt der Arbeit" heißt es: .Für viele ist dieses Weihnachtsfest trübe; sie sind arbeitslos." Ein „ausgeprägtes Stimmungstief" — so BRD-Zeitungen — hat das Institut für Demoskopie Allensbach in einer Umfrage ...

  • USA «rieben dl* blsh»r heftigst« Inflation

    New York (ADN/ND). Die USA erleben zur Zeit die heftigste Inflation, die ]e irr, Friedenszeiten zu beobachten war, schrieb die „New York Times" am Montag in einem redaktionellen Artikel. In den letzten zwölf Monaten seien die Preise um 8,4- Prozent gestiegen, "im letzten Monat sogar um 9,6 Prozent, konstatiert die Zeitung ...

  • Was sonst noch passiert«

    Dem Goldschmied Paul van den Hout in Roermund ist 'es gelungen, das von der niederländischen Regierung verhängte Verbot der Schaufensterbeleuchtung zu umgehen: Will ein Passant die Auslagen des Geschäfts betrachten, kann er mit einer Handkurbel einen Generator in Gang setzen und somit eigenhändig .Licht machen" ...

Seite 8
  • Treffpunkt Friedrichsham zum großen Neujahrslauf

    Von Heinz-Florian Oertel Der Berliner Rundfunk gestaltet seit knapp drei Jahren an jedem Sonnabendvormittag eine spezielle Sportsendung „He, he, he, der Sport an der Spree". Dabei geht es vor allem um- Probleme des Volkssports in der Hauptstadt, aber natürlich soll das möglichst auch ausstrahlen in die ganze Republik ...

  • Wie Schanzen wuchsen

    Heute vor 25 Jahren stand im „Neuen Deutschland" zu lesen: „Glücklicherweise hatte sich herausgestellt, daß der Unterbau der Schanze nicht morsch geworden war. Immerhin waren 5000 Arbeitsstunden nötig, um die große Schanze wieder herzurichten. Es mußten etwa 100 Kubikmeter Erde bewegt werden, weil das Schanzenprofil ausgewaschen war ...

  • Die Eisrinnenpiloten

    Von Hans A11 m e r t Bei Rennschlittenwettbewerben ist es längst Gewohnheit geworden, die Plazierung nach Hundertstelsekunden vorzunehmen. Bruchteile von Sekunden entscheiden über Sieg und Niederlage, und wäre es technisch möglich, mehrere Schlitten gleichzeitig die Bahn hinunterrasen zu lassen, könnte das menschliche Auge nicht feststellen, wer Sieger ist ...

  • MitS5km/h durch die Kurven

    Eisschnellauf ist eine der. schnellsten aller Sportarten. Die „Windhunde des Eises" stürmen im Sprint mit einer Geschwindigr keit um 55 km/h in die Kurven. Schnelle Zeiten sind also gefragt. Doch* rechnet man in dieser Sportart auch mit Punkten. Bei Olympischen Winterspielen werden die Sieger auf' den vier Einzelstrecken — Herren: 500, 1500, 5000, 10 000 m; Damen: 500, 1000, 1500, 3000 m — ermittelt ...

  • Präzision, Anmut und Prozente

    Es ist noch gar nicht lange her, daß im Eiskunstlauf die Pflichtfiguren den absoluten Vorrang vor den Kürvorträgen hatten, denn das Gesamtergebnis wurde aus 60 Prozent Pflicht und 40 Prozent Küranteil errechnet. Dieses Verhältnis war in der Vergangenheit schön'öfter geändert worden. Vor einiger Zeit entschloß sich der Internationale Eislautverband zur 50:50-Bewertung, bis schließlich die vergangene Saison die Reduzierung der Pflicht und die Einführung des Kurzprogramms brachte ...

  • Holmenkollen: 1892 maß der „Abgrund" 45 m

    Vor den Toten Oslos steht die .Mutter aller Sprungschanzen: Holmenkollen. 1892, wurde sie mit einem festlichen Sprunglauf eröffnet, doch waren die 12 000 Zuschauer mit der Weite des Siegers Arne Ustvedt nicht ganz zufrieden — 21,5 Meter. Die damalige Konstruktion beschrieb ein Jahr später ein Journalist: »In der Mitte des Hügels ist der Sprungwall V/z bis 2 Meter hoch 1914 aufgebaut ...

Seite
Der Frieden ist kein Geschenk Hohe Planergebnisse in den Bruderlandern Auf großer Fahrt Dank fleißiger Arbeit aller: Erfolge und guter Ausblick Frohe Stimmung in den Familien / Anerkennung für jene, die in diesen Tagen im Einsatz sind Heute achter Arbeitstag für die Sojus 13-Kosmonaufen Die Sowjetunion unterstützt. konsequent die RSV Wetterablauf wechselhaft und veriiältoismaßig mild Kohle ohne Paus* Dank an Soldaten Voll« Konzertsäle liebevolle Fürsorge Nikolai Baibakow wurde in Berlin herzlich verabschiedet
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen