24. Aug.

Ausgabe vom 26.11.1973

Seite 1
  • Eine einzigartige Leistungsschau

    Am Sonntagabend schloß die sowjetische Leistungsschau in der Berliner Werner-Seelenbinder-Halle ihre Tore. Vier Wochen lang hatten die rund 3000 Spitzenleistungen aus Wissenschaft und Technik die Besucher unserer Republik in ihren Bann gezogen. Die Tatsache, daß die Ausstellung verlängert werden mußte, entsprach dem überaus großen Bedürfnis Hunderttausender, die Leistungen aus dem Lande Lenins persönlich kennenzulernen ...

  • Neuer Staatsstreich griechischer Militärs

    # AFP: Anhänger des harten Kurses haben die Macht ergriffen # Putschisten verhängten Ausgangssperre über Athen und Saloniki

    Athen (ADN). Militärs unternahmen in der Nacht zum Sonntag einen neuen Staatsstreich in Griechenland. Am Sonntagvormittag besetzten Panzer die strategisch wichtigen Punkte der Stadt und richteten ihre Geschütze aul den PrSsidentenpalast sowie andere staatliche Institutionen. Einige Stunden später wurde der Kommandeur des 1 ...

  • Fotos: ND/Lange Forschung und Technik im Dienste des Menschen Über 850000 erlebten die Ausstellung zu den Wissenschaftstagen

    Berlin (ADN/ND). Di* sowjetisch* Leistungsschau in d*r Berliner Werner- Seelenbinder-Halle, die vier Wochen lang Stätte intensiven Erfahrungsaustausches über den Fortschritt von Wissenschaft und Technik als Hauptfaktor bei der Schaffung der materiell-technischen Basis des Kommunismus war, ist am Sonntag, 19 Uhr, geschlossen worden ...

  • Karpatenpokal an Rumänien DDR-Handballer nur Vierte

    « HANDBALL: Im letzten Spiel um den Karpatenpokal setzte sich in Clu] Olympiasieger Jugoslawien gegen den Weltmeister Rumänien zwar mit 14 :13 durch, mußte den Turniersieg aber den Gastgebern überlassen. Die DDR-Nationalmannschaft unterlag nach enttäuschender Leistung der UdSSR 16 :21 und wurde nur Vierte ...

  • Betriebsvergleiche bringen höhere Zementproduktion

    Parteiwahlen Ausgangspunkt neuer Initiativen im Wettbewerb

    Berlin (ND/ADN). In vielen Betrieben wird retenwXrtiff Intensiv an wichtigen Vorhaben der Ratlonallslerunr gearbeitet. Mit ihrem Entschluß, noch konsequenter die Krlfte auf den Hauptweg der volkswirtschaftlichen Reproduktion, den Weg der Intensivierung, xu konzentrieren und für einen noch größeren Ertrag ...

  • Chroniken aus dem revolutionären Kampf

    Leipzig (ND). Den Traditionen der revolutionären proletarischen Filmbewegung in Deutschland vor 1933 ist die Retrospektive „Film im Klassenkampf" gewidmet, mit der am gestrigen Sonntag im Kino „Casino" der zweite Tag der XVI. Internationalen Leipziger Dokumentär- und Kurzfilmwoche eingeleitet wurde. Bei der Eröffnung würdigte Prof ...

  • heute in Indien

    Neu-Delhi (ND-Korr.). Der Generalsekretär des ZK der KPdSU, Leonid Breshnew, wird am heutigen Montag auf dem Palam-Flughafen von Neu- Delhi zu seinem mit Spannung erwarteten fünftägigen Freundschaftsbesuch eintreffen. Hunderttausende wollen dem Gast aus dem Lande Lenins einen jubelnden Empfang bereiten ...

  • berät in Paris

    Paris (ADN-Korr./ND). Der VII. Kongreß der Internationalen Föderation der Widerstandskämpfer (FIR) tritt am heutigen Montag zu dreitägigen Beratungen in der französischen Hauptstadt zusammen. An dem antifaschistischen Kongreß nehmen Delegationen aus fast allen europäischen Staaten und aus Israel teil ...

  • RSY-Protest gegen den Bombenterror Saigons

    Paris (ADN). Die Delegation der Provisorischen Revolutionären Regierung der Republik Südvietnam bei den Pariser Konsultationen zwischen den beiden südvietnamesischen Seiten hat'die barbarischen Bombenangriffe, die die Saigoner Luftwaffe am 24. November auf dichtbesiedelte Gebiete der Provinz Tay Ninh unternahm, entschieden verurteilt und energisch gegen diese Terrorakte protestiert ...

  • Gefahr für Arbeitsplätze durch Energiekrise in der BRD

    Bonn (ADN/ND). Im Zusammenhang mit der Energiekrise kündigte BRD- Kanzler Brandt in einer Fernseherklärung am Sonnabend starke Belastungen für die Werktätigen der BRD an. In seiner Rede umging er die Profitpraktiken der Erdölmonopole und prophezeite erneut „Gefahren für die Arbeitsplätze" im nächsten Jahr ...

  • In dieser Ausgabe:

    Seite 3: Weitere Wortmeldungen zu: .Industriemäßig produzieren - jal Doch woher kommt das Geld?" Seite 4: Roman Karmens Chile- Film in Leipzig aufgeführt Bildschirm aktuell Seite 5: Nachrichten aus aller Welt Seite 8: Ein Boxländerkampf mit langer Tradition

Seite 2
  • Grußadresse an den VII. FIR-Kongreß

    DDR wünscht Beratungen der Internationalen Föderation der Widerstandskämpfer Erfolg

    , S«hr geehrter Herr Präsident I Gestatten Sie uns, Ihnen sowie allen Delegierten und Gästen des VII. Kongresses der Internationalen Föderation der Widerstandskämpfer im Namen des Staatsrates, des Ministerrates und des Volkes der Deutschen Demokratischen Republik die herzlichsten Grüße zu übermitteln und Ihren Beratungen einen erfolgreichen Verlauf und gute Ergebnisse zu wünschen ...

  • Das aktuelle Interview Weitreichende Maßstäbe für Fortschritt der Menschheit

    Berlin (ND). Zum Abschluß der „Tage der sowjetischen Wissenschaft und Technik in der DDR" gewlhrte das Mitglied dei ZK der SED und Stellvertreter des Vorsitzenden des Ministerräte! der DDR Dr. Herbert Welz Vertretern von Presse, Funk und Fernsehen der DDR und der UdSSR folgendes Interview. DDR-Fernsehen: Ein bedeutendes gesellschaftliches Ereignis für die DDR ist zu Ende gegangen ...

  • Feuerwehr und Reparaturbrigaden waren im Einsatz

    Durch Böen entstandene Schäden weitgehend beseitigt

    Berlin (ADN). Die von Orkanböen über dem Gebiet der DDR in der Nacht zum Sonntag verursachten Schäden vor allem im Stromversorgungsnetz mehrerer Bezirke konnten inzwischen größtenteils behoben werden. Dank der aufopferungsvollen und umsichtigen Sicherungsarbeiten der zuständigen Organe und Tausender freiwilliger Helfer in Betrieben, Genossenschaften und Institutionen sind in der DDR keine Menschenleben als Folge des Unwetters zu beklagen ...

  • Enge Beziehungen zwischen >h Betrieben der Bruderländer

    Prowdo: Sie hatten zahlreiche Begegnungen mit führenden Repräsentanten der sowjetischen Wissenschaft und Technik. Können Sie etwas über die Fragen sagen, die dabei zur Sprache ( kamenf Antwort: Wir haben in völliger Übereinstimmung konkrete Schritte zur weiteren Vertiefung der wissenschaftlichtechnischen Zusammenarbeit zwischen unseren Ländern besprochen und vereinbart, die bereits enge Abstimmung wissenschaftlich-technischer Forschungsprobleme noch intensiver zu gestalten ...

  • Außerordentliche Vielfalt neuer Impulse und Einsichten

    Neues Deutschland: Welche neuen Einsichten vermittelten die Tage für die Entwicklung von Forschung, Technik und Technologie in unserer Republik? Antwort: Es ist nicht einfach, diese Frage in wenigen Sätzen zu beantworten. In Gesprächen, die ich mit Wissenschaftlern der Akademien und Hochschulen, mit Forschern, Konstrukteuren und Technologen aus Bereichen unserer Volkswirtschaft hatte, wiesen diese auf die außerordentlich große Vielfalt neuer Anregungen und Einsichten hin ...

  • Lebendiger Unterricht über UdSSR-Spitzenleistungen

    ADN: Wie hat Ihrer Ansicht nach die große sowjetische Ausstellung ihre »Doppelfunktion" erfüllt - Stätte des Erfahrungsaustausche von Experten zu sein und zugleich einem breiten Publikum lebendigen Anschauungsunterricht zu Spitzenleistungen sowjetischer Wissenschaft und Technik zu geben? Antwort: Lassen Sie mich mit dem zweiten Teil Ihrer Frage beginnen ...

  • Betriebsvergleiche bringen höhere Zementproduktion

    (Fortsetzung von Seite 1)

    meisten Bereichen der Zementwerke Bernburg bereits die Kennziffern des kommenden Jahres Richtzahlen für den täglichen Wettbewerb. Leipzig. KameradscBaftliche Zusammenarbeit zwischen Arbeitern und Angehörigen der sozialistischen Intelligenz hat sich im VEB Bodenbearbeitungsgeräte Leipzig bei zahlreichen Neuentwicklungen und Rationalisierungsmaßnahmen bewährt ...

  • Große Möglichkeiten für die gemeinsame Forschungsarbeit

    Stimme der DDR: Worin besteht die Bedeutung der sowjetischen Wissenschaftstage für die vertiefte Zusammenarbeit mit der UdSSR, dem Kernland der sozialistischen Staatengemeinschaft? Antwort: Die sowjetischen Wissenschaftstage in der DDR haben uns erneut Vor Augen geführt, was die UdSSR als führende Kraft auf wissenschaftlichtechnischem Gebiet für die Schaffung der materiell-technischen Basis des Kommunismus vollbringt ...

  • Währungsspekulanten vom Leipziger Gericht verurteilt

    Leipzig (ADN). Wegen umfangreicher Währungsspekulationen sind vom Bezirksgericht Leipzig der Ingenieur Harry Mayer und der Gastwirt Hans Müller zu mehreren Jahren Freiheitsentzug und Zusatzgeldstrafen verurteilt worden. Beide Angeklagte hatten aus spekulativen Gründen einen schwunghaften Handel mit Edelmetallmünzen, Goldschmuck und Währung der BRD betrieben ...

  • Beim Dresdner Striezelmarkt und Brühler Märchentreff

    Berlin (ADN/ND). In vielen Bezirksstädten wurden am Wochenende die Weihnachtsmärkte eröffnet. Ein großer Märchenwald, Bastelstuben und ein Riesenstollen zählten zu den ersten Überraschungen bei der Eröffnung des traditionellen Striezelmarktes auf dem Dresdner Fuäkplatz. In der „Märchenstadt" mit den sechzig kleinen Verkauf shäuschen im historischen Gewand alter Dresdner Architektur schnitt der Weihnachtsmann einen von vier Bäkkerjungen getragenen Dresdner Stollen für die Kinder auf ...

  • Vortragszyklus

    Die nächste Veranstaltung im Vortrafizyklus für leitende Kader aus den Parteiorganisationen zentraler Staatsorgane, Leitungen von Massenorganisationen und anderen Institutionen sowie der Berliner Parteiorganisationen findet am Montag, dem 26. November, 15 Uhr, in der Parteihochschule „Karl Marx" beim ZK der SED statt ...

  • Delegation zu Tagung nach Warschau abgereist

    Berlin (ADN). Zur Teilnahme an der XIII. Tagung des Ausschusses für wirtschaftliche und wissenschaftlich-technische Zusammenarbeit zwischen der DDR und der VR Polen ist eine Delegation der DDR nach Warschau gereist. Sie wird geleitet vom Stellvertreter des Vorsitzenden des Ministerrates Kurt Fichtner ...

  • Schwedische Gewerkschafter zu Studienbesuch in der DDR

    Rostock (ADN). Grundlagen und Ergebnisse der Sozialpolitik der DDR wird eine schwedische Gewerkschaftsdelegation in dieser Woche bei einem Studienaufenthalt in mehreren Städten kennenlernen. Die 25 Vertreter vom schwedischen Staatsangestelltenverband, die am Sonntag als Gäste des Ständigen Komitees der Arbeiterkonferenz der Ostseeländer, Norwegens und Islands in Rostock eintrafen, interessieren sich vor allem für die Aktivitäten der Gewerkschaften auf diesem Gebiet ...

  • Brocken trägt Schneedecke

    Schierke (ADN/ND). Die Wetterstation auf dem Brocken meldete am Sonntagvormittag Windstärke 8, minus sechs Grad und vier Zentimeter Neuschnee auf den Harzbergen. Der höchste Gipfel des Harzes trug eine Schneedecke von 60 Zentimetern. Am Sonnabend hatte auf dem Brocken ein Orkan mit Spitzenböen bis zu 49 Metern in der Sekunde getobt ...

  • Woch«n«ndnotiz«n 10 Jahre Klub International

    Am gestrigen Sonntag feierten der Klub International und die Bertolt-Brecht- Bibliothek ihr lOJähriges Bestehen. Der Bezirksrat für Kultur Heinz Slggelkow Würdigte in einer kleinen Festansprache das Schaffen und Wirken des Klubs und der Bibliothek in den letzten zehn Jahren. Die Schauspieler Ursula Schmitter und Gerd Holger vom Leipziger Kabarett „Pfeffermühle" gratulierten mit einem Lieder- und Chansonquerschnitt ...

  • Rundfahrt mit der URANIA

    Unter dem Motto „Lernen Sie Berlin und seine Umgebung besser kennen" hatte am Sonntag die URANIA eingeladen. Die ganztägige Busrundfahrt machte die Hauptstädter mit den Stadtbezirken Lichtenberg und Köpenick näher vertraut. Auch di& Besuche in der Gerhart-Hauptmann-Gedenkstätte in Erkner und im Heimathaus Schöneiche ließen diesen Ausflug durch den Berliner Osten zu einem angenehmen Erlebnis werden ...

  • Gaumenreise durch die CSSR

    Am Sonnabend wurde im Interhotel Stadt Berlin eine tschechoslowakische Woche mit Spezialitäten des Landes eröffnet. Hier werden bis einschließlich 30. November täglich von 11 bis 24 Uhr Speisen und Getränke aus der CSSR angeboten. Tschechoslowakische Köche und Kellner stellen ihre Küche selbst vor, ab 18 ...

  • Neues Deutschland

    DAS REDAKTIONSKOLLEGIUM

    Joachim Herrmann, Chefredakteur; Dr. Hajo Herbell, Dr. Sander Drobela, Dr. Günter Kertischer, Werner Micke, Herbert Naumann, Günter Schabowski, stellvertretende Chefredakteure; Horst Bitschkowskl, Alfred Kobi, Ernst Parchmann, Katja Stern, Klaus Ullrich, Dr. Harald Wessel, Dr. Jochen Zimmermann

  • Vorsitzender des Staatsrates gratuliert Hundertjähriger

    Berlin (ADN). Der Vorsitzende* des Staatsrates der DDR, Willi Stoph, übermittelte an Frau Selma Steinmetz, 1055 Berlin, Immanuelkirchstraße 21, anläßlich ihres TÖO. Geburtstages ein Glückwunschschreiben.

Seite 3
  • Art leiten

    Etwas Neues ist bei uns entstanden: eine kooperative Abteilung Pflanzenproduktion, die sieben LPG, eine GPG und ein VEG nördlich von Stendal geschaffen haben. Organisatorisch ist alles so gut wie geklärt. Wir haben erste Erfolge erzielt. Aber wie das im Leben so ist, alles Neue bringt auch seine Probleme ...

  • Landtechnik unter Dach spart Geld

    Nachdem sämtliche Feldfrüchte unter Dach und Fach sind, lohnt es sich, auch die Technik unter Dach und Fach zu bringen. Die LPG und VEG nennen heute Technik im Wert von rund 11 Milliarden Mark ihr eigen. In dieser Summe steckt der Wert von annähernd 150 000 Traktoren, 30 000 LKW, 15 000 Mähdreschern, hochwertiger Futterernte- und Rodetechnik ...

  • Früchte des Bündnisses prägen Bild der Dörfer

    Vom Einzelbauernhof zu Anfängen industriemäßiger Produktion

    820 750 Frauen, Männer und Jugendliche .Nahrungsgüfer für die Bevölkerung der DDR. Dadurch sind Kräfte frei geworden, die zum Teil in Industriezweigen arbeiten, die Produktionsmittel für die Landwirtschaft herstellen oder deren- Erzeugnisse verarbeiten. Die veränderte Art und Weise der Produktion, das ständig wachsende Bewußtsein der Bauern und Arbeiter der Landwirtschaft und ihr Fleiß bewirkten, daß die Produktion stetig gestiegen ist ...

  • Was zählt als industriemäßig?

    Unser Leser Willi Dobbertin aus Burow, Kreis Lübz, fragt: Unsere LPG hat vor ein paar Jahren einen 200er-Kuhstall errichtet. Jetzt hört man manchmal, 800er-Anlagen seien richtig, dann wieder 1000er, und schließlich wird gesagt, industriemäßige Anlagen müßten 2000 Kuhplätze haben. Wie groß sollen eigentlich ...

  • Kurz und knapp aus Leserbriefen

    Seit Jahresbeginn organisieren wir die Feldwirtschaft gemeinsam mit anderen LPG in einer kooperativen Abteilung Pflanzenproduktion. Eines unserer Vorhaben ist der Anbau von Speisezwiebeln auf großen Flächen. Dazu wollen wir moderne Technologien schaffen. So bauen wir eine Aufbereitungsanlage im Wert' von 3,5 Millionen Mark ...

  • Den Vorrang hat unser gemeinsames Konto

    Von Jochen Espig, Parteisekretär, LPG Dftftfotf; Krtis OelsnifcT Auf äei^-Wahlversammlung unserer Parteiorganisation faßten wir auch einen Beschluß zur Investitionsbeteiligung an einer 2000er-Milchviehanlage. Zehn LPG werden die Bauherren dieser zwischengenossenschaftlichen Einrichtung sein. Unsere Grundorganisation ...

  • Im Disput mit allen spuren wir Reserven auf

    Von Rudolf Graubner, Parteigruppenorganisator, Heinersdorf In der Wahlversammlung unserer Parteigruppe gab es Für und Wider, als es darum ging, den Zuckerrübenanbau zu erweitern. Einerseits ist das die Kultur, die je Hektar den größten Nährstoffertrag garantiert, und daher ein wichtiger Posten in unserer Bilanz ...

  • Die Ideen der Neuerer schlagen gut zu Buche

    Von Htlnz Kargt, Parteisekretär, VW Memleben, KrelS"Nebra 'fein Schritt, kostengünstiger zu produzieren, ist der wissenschaftlich-technische Fortschritt. Hier hat sich im sozialistischen Wettbewerb besonders die Neüerertätlgkeit bewährt. Unser Plan sieht vor, in diesem Jahr einen ökonomischen Nutzen von 200 000 Mark aus den Vorschlägen der Neuerer zu realisieren ...

  • Analysen über Futterwert

    Frankfurt (Oder). Über 4700 Proben von Futtermitteln, darunter über 900 Trockengrünproben, analysierten und begutachteten in diesem Jahr die Mitarbeiter des Futteruntersuchungsdienstes im Roten Luch bei Waldsieversdorf, Kreis Strausberg. Damit stieg die Zahl der Proben gegenüber dem Vorjahr auf " 131 Prozent ...

  • Partnerschaft zahlt sich aus

    Neubrandenburf. Zwei Drittel des Schweinefleischaufkommens des Bezirkes Neubrandenburg wird von den 13 Kooperationsverbänden „Fleischschwein" zwischen Haff und Müritz erzeugt. Bei der Produktion des mageren Fleisches arbeiten Zucht-, Läuferlieferund Mastbetriebe mit den Schlachthöfen, den VEB Getreidewirtschaft und den Tierärzten Hand in Hand ...

  • Bauern lernen Fremdsprachen

    Ueckermunde. Einen Polnischlehrgang der Kreisvolkshochschule Ueckermünde besuchen gegenwärtig zehn Bäuerinnen und Bauern der LPG Altwigshagen. Ihre Sprachkenntnisse wollen sie bei Besuchen im befreundeten Nachbarland anwenden. Im vergangenen Lehrjahr erwarben an der Ueckermünder Kreisvolkshochschule 55 Werktätige erste Kenntnisse der polnischen Sprache ...

  • Wortmeldungen zu den Parteiwahlen

    Zu der im NO vom 12. November aufgeworfenen Frag« .Industriemäßig produzieren — jal Doch woher kommt das Geld?" teilen weitere Genossen aus der Landwirtschaft ihre Erfahrungen mit.

Seite 4
  • Gewichtheben

    Neues Deutschland / 26. November 1973 / Seite 4 KULTUR Was du kannst, mach' ich besser Ein doppelter Rolf Ludwig ist da auf dem Bildschirm zu bewundern, oder eigentlich sogar ein dreifacher. Erst einmal liegt er sich selbst alt Zwillingspaar Steffen und Georg Bredow in den Haaren, und dazu agiert er auch noch als singender Kommentator der sozusagen doppelt von ihm vorangetriebenen Handlung ...

  • Neues für Dokumentarfilme

    ND-Gespräch mit Alexander Nowogrudski

    Alexander Nowogrudski ist* eines der namhaften Mitglieder der sowjetischen Delegation ,.auf der Leipziger Dokumentär- und Kurzfilmwoche. In einem ND- Interview äußerte er seine Gedanken zum diesjährigen Festival. ND: Welche Bedeutung hat für Sie die Leipziger Dokumentarund Kurzfilmwoche ganz persönlich? Nowogrudski: Die goldene Taube, die ich vor Jahren für meinen Film „Großtat" über Feliks Dzershinski erhielt, ist mir besonders teuer ...

  • Mit der Kamera an der Seite der Patrioten

    Roman Karmens Chile-Film in Leipzig aufgeführt Von der XVI. Dokumentär- und Kurzfllmwoche berichten P. Berger, H. Schief elbein und G. Schmidt

    In du Messehaus Petershof Ist der Festivalalltag eingezogen. Fast 700 Wettbewerbsteilnehmer und Gäste aus mehr als 40 Ländern kamen zu diesem Welttreffen der Dokumentaristen. Die steigende Anziehungskraft dieses Wettbewerbs, resultierend aus der Kontinuität, mit der hier über mehr als anderthalb Jahrzehnte hinweg die Sache des politlsch-engaglerten Films vertreten wird, bringt auch ein höheres Maß an Verantwortung und Verpflichtungen mit sich ...

  • Gelungener Mozart-Abend in stilvollem Rahmen

    „Der Schauspieldirektor" und „Zaide" in Neufassung des Hans-Otto-Theaters Potsdam und des Fernsehens

    Der Zyklus Mozartscher Opern, den das Ensemble des Potsdamer Hans-Otto-Theaters im historischen Schloßtheater des Neuen Palais gegenwärtig erarbeitet, verdient besonderes Interesse. Bereits die ersten beiden Premieren in der vergangenen Spielzeit („Cosi fan tutte" und „Die Hochzeit des Figaro") gewannen ihren Reiz nicht nur aus der „Kulisse" des historischen Theaters, sondern vor allem auch durch die klare realistische, gesanglich wie musikalisch auf hohem Niveau stehende Interpretation ...

  • Partnerstädte verstärken Kulturaustausch

    glieder der Dresdner Staatstheater in der < Newa-Stadt, um die freundschaftlichen Verbindungen mit den Künstlern des Großen Akademischen Kirow-Theaters Leningrad zu vertiefen und weitere Gastspdelvorhaben zu beraten. Aus gleichem Anlaß fuhr eine Delegation des Dresdner Kulturpalastes zu den Mitarbeitern des Gorki-Kulturpalastes in die Partnerstadt ...

  • Tage des indischen Films

    Indien ist mit einer Jahresproduktion von fast 400 Spielund etwa 1000 Dokumentarfilmen eines der größten Filmländer. Zu den Tagen des indischen Films, die in Berlin, Dresden, Jena und Karl-Marx- Stadt stattfanden, war Gelegenheit, einige wichtige Filme der letzten Zeit zu sehen (u. a. „Reshma und Shera", Regie Sunil Dutt) ...

  • „Einzug ins Schloß"

    Es ist im Frühjahr 1959. In ein halbverfallenes ehemaliges Schloß, das vom Umsiedler Priskoleit in eine private Dorfkneipe verwandelt wurde, kommen unerwartet Gäste. Der Bauleiter Göppler, der Zimmermannsbrigadier Matecka und der Chemieingenieur Liersch halten Einzug. Ein Chemiewerk soll in dem bisher entlegenen Landstrich entstehen ...

  • l 1 i fmi v>**^ '«fTrww ■

    BILDSCHIRMFESTIVAL. Ab 4. Dezember wird das II. Festival des sowjetischen Kino- und Fernsehfilms 1073 im I. und II. Programm fortgesetzt. Als erste Beiträge sind der zweiteilige Fernsehfilm „Das Vertrauen" (Regie: N. Iljinskij), „Erkenne dich selbst" (Regie: R. Jefimenko) und die zweiteilige satirische Komödie „Eine Dummheit macht auch der Gescheiteste" von A ...

  • Was du kannst, mach' ich besser

    Ein doppelter Rolf Ludwig ist da auf dem Bildschirm zu bewundern, oder eigentlich sogar ein dreifacher. Erst einmal liegt er sich selbst alt Zwillingspaar Steffen und Georg Bredow in den Haaren, und dazu agiert er auch noch als singender Kommentator der sozusagen doppelt von ihm vorangetriebenen Handlung ...

  • Zusammenarbeit der DDR und Kubas im Buchwesen vereinbart

    Berlin (ND). Ein Protokoll über die Zusammenarbeit des Verlagswesens und des Buchhandels der DDR und der Republik Kuba in den Jahren 1974 und 1975 unterzeichneten am Sonnabend der Stellvertreter des Ministers für Kultur der DDR Klaus Höpcke und' der Generaldirektor des Instituto Cubano del Libro, Dr ...

  • Für Freunde der russischen Sprache

    Das Fernsehen der DDR strahlt in dieser Woche im II. Programm u. a. folgende Sendungen aus: STERNE VERLÖSCHEN NICHT. Der Spielfilm des Mosfilmstudios (Regie: Ashdar Ibragimow) ist Nariman Narimanow, dem ersten Vorsitzenden des Rates der Volkskommissare Aserbaidshans, gewidmet. Er schildert wichtige Episoden ...

  • Schriftsteller aus der SAR besuchen die DDR

    Damaskus (ADN-Korr.). Eine Delegation des Arabischen Schriftsteller Verbandes der SAR besucht die DDR. Ihr gehöreirdie Schriftsteller Dr. Ahmed Suleiman Al-Ahmia-'und Samin Scharif sowie der Chefredakteur der Literaturzeitschrift „AI Maarifa", Mouhieddin Subhi, an. Die Delegation will in Berlin die Vereinbarung über die Zusammenarbeit der Schriftstellerverbände beider Länder erneuern ...

  • Junge Opernschaffende beim Sängerseminar ••«-

    Berlin (ND). Ein mehrtägiges Sängerseminar des Verbandes der Theaterschaffenden der DDR fand in Berlin statt. Erhard Fischer, Chefregisseur an der Staatsoper Berlin, arbeitete mit Solisten mittlerer und kleiner Bühnen an Opernszenen. Damit setzte der Theaterverband sein Bemühen um die Vermittlung von Arbeitserfahrungen profilierter Opernregisseure an junge Sängerdarsteller fort ...

Seite 5
  • Zusammenarbeit weiter gefestigt

    Gemeinsame Mitteilung über den Besuch einer Delegation des Zentralkomitees der SED in der KVDR

    Phoengjang (ADN-Korr.). Auf Einladung des Zentralkomitees der Partei der Arbeit Koreas weilte eine Delegation des Zentralkomitees der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands unter Leitung des Mitglieds des Politbüros des Zentralkomitees und Vorsitzenden der Zentralen Parteikontrollkommission beim Zentralkomitee der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands, Erich Mückenberger, vom 18 ...

  • Ägypten hält strikt das Abkommen über die Einstellung des Feuers ein

    2695 Mann UNO-Truppen kontrollieren in Nahost die Waffenruhe

    Kairo (ADN). Ahmed Anis, offizieller Vertreter der Regierung der Arabischen Republik Ägypten, erklärte am Sonntag auf einer Pressekonferenz, daß Ägypten alle Bestimmungen des Abkommens über die Einstellung des Feuers und der Kampfhandlungen strikt einhalte. Jetzt müsse Israel den Punkt 2 dieses Abkommens erfüllen und mit der Zurücknahme seiner Truppen auf die Linie beginnen, wo sie am 22 ...

  • Ein Baum der Freundschaft

    Fast auf den Tag genau zwölf Jahr« Ist es her, daß Leonid Breshnew - damals als Vorsitzender des Präsidiums des Obersten Sowjet« der UdSSR - zum ersten Male der Republik Indien einen offiziellen Besuch abstattete. In jenen Dezembertagen des Jahres 1961 pflanzt« das sowjetische Staatsoberhaupt im toPork der Freundschaft" Im Zentrum Neu-Delhis einen Baum ...

  • Dollarspritzen für Faschistenregime

    Chiles Junta soll bisher beispiellose USA-Kredite erhalten

    Quito (ADN). „Die USA-Kreditquellen, wichtigste Stützen der chilenischen Regierungen vor Allende, haben ihre traditionelle Funktion wieder aufgenommen", stellt die chilenische Zeitung „El Mercurio" fest. Das juntatreue Blatt bezieht sich auf Veröffentlichungen der „New York Times", wonach allein die Bank „Manufacturers Hanover Company" — wichtigste private Kreditinstitution der USA - der Junta 44 Millionen' Dollar zur Verfügung stellte ...

  • Historisches Ereignis für UdSSR und Indien

    Swaran Singh: Besuch Leonid Breshnews festigt Frieden in Asien

    Neu-Delhi (ADN). Als ein „außerordentlich freudiges und historisch wichtiges Ereignis" bezeichnete der Außenminister Indiens, Swaran Slngh, den am heutigen Montag beginnenden Besuch des Generalsekretärs des ZK der KPdSU, L. I. Breshnew, in Indien. Swaran Slngh verwies auf die Verdienste Breshnews bei der positiven Entwicklung der Beziehungen zwischen Indien und der UdSSR und erklärte: „Wir unterstützen die zielgerichtete Zusammenarbeit zum Wohl unserer beiden Länder ...

  • Sowjetunion dankte YR China für Glückwunsch zum Jubiläum

    -• - Moskau (ADN).' Das' 'Präsidium des Obersten Sowjets der UdSSR und der Ministerrat der UdSSR haben in einem Telegramm an den' Ständigen Ausschuß des Nationalen Volkskongresses und den Staatsrat der VR China für die Glückwünsche anläßlich des 56. Jahrestages der Großen Sozialistischen Oktoberrevolution gedankt ...

  • Kurz berichtet

    Schah von Iran empfing Zedenbal

    Audi Minsk erhält eine U-Bahn Minsk. Eine U-Bahn wird auch die belorussische Hauptstadt, die eine Million Einwohner zählt, in nächster Zukunft erhalten. Die erste Linie soll unter dem Lenin-Prospekt, der Hauptstraße der Stadt, verloufen. Tanaka bildete Regierung um Tokio. Japans Ministerpräsident Tanaka hat am Sonntag die Regierung umgebildet und zwölf der 19 Ministerposten neu besetzt ...

  • Fahrverbote und Schwarzmarkt«

    Berlin (ADN). Außer in der BRD wurde am Sonntag in fünf weiteren westeuropäischen Ländern ein absolutes Fahrverbot wirksam. Dies betraf die Niederlande, Belgien, die Schweiz, Luxemburg und Dänemark. Verstöße werden hart geahndet. In der Schweiz wurden Gefängnisstrafen angedroht. London (ADN). Zahlreiche geschlossene Tankstellen und erste Anzeichen für Schwarzmarktgeschäfte kennzeichneten am Wochenende die Situation In Großbritannien ...

  • CSU-Politiker für neuen Militärblock in Westeuropa

    München (ADN). Für einen neuen Militärblock Westeuropas unter der Bezeichnung „Europäische Verteidigungsgemeinschaft" (EVG) hat sich der wehrpolitische Arbeitskreis der CSU in der BRD am Wochenende in München in einer einstimmig gefaßten Resolution ausgesprochen. Wie DPA berichtet, werde von der CSU eine Zusammenarbeit der Nuklearmächte Westeuropas - Frankreich und Großbritannien — mit den übrigen westeuropäischen Ländern für notwendig erachtet ...

  • Schublad«nplän«

    BRD-Zeitungen zufolge richtete auch BRD-Finanizminister Schmidt einen „Schweiß- und Sparsamkeitsappell" an die Bevölkerung der BRD. Er kündigte auf dem Bezirksparteitag der pfälzischen SPD in Pirmasens Auswirkungen auf den gesamten Verlauf der „Produktion, der Produktivität und der Beschäftigung" im kommenden Jahr an ...

  • UdSSR und Guinea-Bissau gemeinsam für Entspannung

    Moskau (ADN). In einem Kommunique über den Aufenthalt einer Parteiund Staatsdelegation der Republik Guinea-Bissau in der Sowjetunion konstatieren beide Seiten „mit Genugtuung, daß dank der Friedenspolitik der Sowjetunion, der sozialistischen Länder und der Bemühungen aller fortschrittlichen demokratischen Kräfte in letzter Zeit positive Wandlungen in den internationalen Beziehungen eingetreten sind ...

  • Druck auf Arbeiter

    # Dortmund (ADN). In den nächsten Wochen will der Rheinstahl-Konzern in seinem Dortmunder Werk mehr all 430 Arbeiter .und Angestellte entlassen. Die ersten dreißig Kündigungen wurden bereits ausgesprochen. ( # Frankfurt (Main) (ADN). In 480 Betrieben der Bekleidungsindustrie wurden 11,7 Prozent der Belegschaften bereits von lohnmindernder Kurzarbeit betroffen ...

  • BRD: Arbeitsplätze gefährdet

    Profitpraktiken der Erdölmonopole wirken sich aus / Ünternehmerpresse droht Arbeitern

    Wie die BRD-Presse am Sonntag meldete, fand unter Leitung Brandts am Wochenende in Bad MUnstereifel eine „Krisenberatung" des Kanzlers mit Vertretern der Erdöl- und Kohlekonzerne der BRD statt, an der auch Minister und Staatssekretäre teilnahmen. Die „Welt am Sonntag" berichtet, Brandt habe „mit einem Krisenstab aus Parteifreunden und Experten über den Ernst der Lage" beraten, da wegen der Krise „Die Arbeitsplätze nun doch in Gefahr seien" ...

  • Finanzminister tagen geheim

    Paris (ADN). Die Finanzminister der USA, der BRD, Frankreichs, Großbritanniens und der stellvertretende Finanzminister Japans tagen -seit Sonnabend an einem geheimgehaltenen Ort in Frankreich. Wie AFP unter Bezugnahme auf ein Kommunique berichtet, werde die westliche Währungssituation angesichts der Energiekrise in diesen Ländern erörtert ...

  • BRD-Abgeordnete in Israel

    ^TerÄvIv (ADN). Eine Delegation von drei CDU-Bundestagsabgeordneten der BRD ist am Wochenende zu einem einwöchigen Besuch Israels in Tel Aviv eingetroffen. Wie DPA meldet, werden die CDU-Abgeordneten Bluem, Breidbach und Vogt mit Gewerkschafts- und Regierungsvertretern Israels zusammentreffen. Neben Besuchen in Jerusalem und der Negevwüste wollen sie auch die von israelischen Truppen besetzten Golanhöhen inspizieren ...

  • Protestaktion

    Essen (ADN). Gegen den Preiswucher der Olkonzerne und gegen das Fahrverbot protestierten am Sonntag in Essen 500 Metall- und Bergarbeiter sowie junge Gewerkschafter. Vor Beginn der Protestaktion wies der Bezirksvorsltzende der DKP Ruhr-Westfalen, Manfred Kapluck, darauf hin, daß die Olkonzerne systematisch Preissteigerungen organisieren und der werktätigen Bevölkerung das Geld aus der Tasche ziehen ...

  • London: Konferenz beendet

    London (ADN-Korr.). Mit dem Beitrag des Marxismus zum Fortschritt der Menschheit beschäftigte sich eine von der Londoner Marx-Gedächtnis-Bibliothek veranstaltete Konferenz, die am Sonntag zu Ende ging. Der Direktor des Instituts für Marxismus-Leninismus beim ZK der SED, Prof. Dr. Günter Heyden, nahm daran teil ...

  • Beratungen im Palais des Nations

    Delegationen aus 17 Ländern sowie «ine Abordnung der Palästinensischen Befreiungsorganisation bereiten seit Sonnabend tn Algier das arabische Gipfeltreffen vor. Algeriens Außenminister Bouteflika eröffnete die außerordentliche Tagung der arabischen Außenminister.

Seite 6
Seite 7
  • Die Meister hatten es nicht leicht

    Dynamo Luckenwalde und die Gastgeber gewannen die Pokale beim 15. Werner-Seelenbinder-Turnier in Gelenau

    Von unserem Berichterstatter Herbert Wolf Mit sechs ersten, drei zweiten und einem dritten Platz erwiesen sich beim 15. Werner-Seelenbinder-Turnier der klassischen Ringkämpfer in Gelenau die Teilnehmer der SG Dynamo Luckenwalde als die erfolgreichsten. Sie gewannen den Pokal in der Khibwertung. Von den ...

  • Karpatenpokal bleibt im lande des Weltmeisters

    DDR-Handballer nach 16 :21-Niederlage gegen UdSSR nur Vierte / Dänemark unterlag Rumänien B 20 : 23

    Von unserem Sonderberichterstatter Eckhard 0 a 11 e y Handballweltmeister Rumänien gewann in Cluj den 14. Karpatenpokal. Zwar unterlagen die Gastgeber Im letzten Spiel dem Olympiasieger Jugoslawien 13:14 (7:11), doch hatte Rumänien am Ende das beste Torverhältnis. Dritter wurde die UdSSR, die gegen unsere Mannschaft klar mit 21:16 (7:6) die Oberhand behielt ...

  • HFC und Bohlen ungeschlagen

    DDR-FuBballiga: Rotation 1950 Leipzig noch ohne Sieg

    Am vorletzten Spieltag der ersten Serie behaupteten in allen fünf Staffeln der DDR-Fußballiga die bislang führenden Mannschaften ihre Spitzenposition. Eindrucksvoll ist besonders die Bilanz des Ersten der Staffel C, HFC Chemie. Der diesjährige Oberligaabsteiger erhöhte mit dem 7 :0 über Rotation 1050 Leipzig sein Punktekonto auf 20 :0 und erwies sich in den letzten Wochen auch als die schußfreudigste und treffsicherste Ligavertretung ...

  • Die Frage nach den Stärksten

    „Sportecho" ein guter Verbündeter hinzu. Und was zu zweit erreicht werden kann, machte das ne'ue Teilnehmerresultat recht deutlich: Gleich 100 000 Lehrlinge mehr hatten ihre Kräfte gemessen. In diesem Winter nun haben sich mit .Volksarmee", »Sportecho1', .Junge Welt" und „Sport und Technik" vier Redaktionen zu einer Gemeinschaftsaktion zusammengeschlossen ...

  • H

    Falle den Boxern im Ring, die mit sportlichen Mitteln um den Erfolg kämpfen und deren Leistungen auch dementsprechend gewürdigt werden sollten. Wenn der 15. Vergleich und auch der Zweitstart mit der Staffel unseres Nachbarlandes nicht zur Zufriedenheit des DDR-Verbandes ausfiel, dann sind dafür wohl an erster Stelle taktische Schwächen anzuführen ...

  • Steffen Böhmert viermal auf dem ersten Platz

    In der Rostocker Neptun- Schwimmhalle entschieden am Sonntagnachmittag bei den internationalen Schwimmwettbewerben des Jahrgangs 1958 und jünger die DDR-Aktiven sieben der zehn Disziplinen des zweiten Tages für sich. Eine Überraschung war dabei die Niederlage der Weltrekordlerin über 100 m Rükken Ulrike Richter (SC Einheit Dresden) auf der 200-m-Distanz ...

  • Zehnmillionste Stimme in der Sportlerümfrage

    In der „Junge Welt"-Sportredaktion ging am Wochenende die zehnmillionste Stimme in der 21jährlgen Geschichte der Umfrage nach den DDR-Sportlern des Jahres ein. Absender waren die Studenten der Seminargruppe 4 m 1/71 der Technischen Hochschule „Otto von Guericke" Magdeburg. Die zehnmillionste Umfragestimme aller Zeiten war auch gleichzeitig die 751649 ...

  • Wolf gang Thüne Dritter hinter zwei Japanern

    Bei ausgezeichnet besetzten Turnwettbewerben in Nagoya (Japan) belegte der Potsdamer Wolfgang Thüne am Sonntag im Kürsechskampf einen beachtlichen dritten Platz. Mit 56,00 Punkten ließ er nur den beiden Japanern Kazuo Horide (56,35) und Sun Fujimoto (56,30) den Vortritt. Thüne plazierte sich vor dem japanischen WM-Sechsten Fumio Honma (55,85), Wladimir Safronow (UdSSR/55,70) und dem Olympiavierten und Boden-Olympiasieger Nikolai Andrianow (UdSSR/55,65) ...

  • Dusin/Seidel gewannen Radball-Yerbandspokal

    Radballsieger der Wettbewerbe um die DRSV-Pokale im Hallenradsport wurden am Sonntag in Olbernhau die Karl-Marx-Städter Dusin/Seidel mit .16:0 Punkten vor den Gebrüdern ^Gerdes (Traktor Zscherben/14:2) und Kunz/ Petzsch (Lok Leipzig/10:6). Den ersten Platz im Einerkunstfahren der Damen belegte Annelie Ihde (Einheit Schwerin) mit 272,73 Punkten, während in der gleichen Disziplin der Herren Manfred Reibestein (ASG Lindhardt) mit 285,31 Punkten erfolgreich blieb ...

  • Gunst der Stunde nicht genutzt

    blieb er Punktsieger über Jürgen Fanghänel, der seine Niederlage allerdings mit einer kläglichen taktischen Leistung selbst mit verschuldete. Und noch ein Mann der 66er Vertretung Polens war diesmal noch dabei - Halbweltergewichtler Petek. Damals noch im Leichtgewicht startend, hatte er Werner Kirsch nach Punkten besiegt, diesmal mußte er sich mit dem gleichen Ergebnis gegen Ulrich Beyer beugen ...

  • Schmidt vor Mosch beim Berliner Querfeldein

    Ein 25,2 km langes Radsportquerfeldeinrennen gewann am Sonntag im Berliner Pionierpark „Ernst Thälmann" der 19jährige Volker Schmidt (SC Dynamo Berlin) nach 1:00:41 h mit 52 s Vorsprung vor DDR-Meister Günter Mosch (Dynamo Dresden-Nord). Schon kurz nach dem Start setzte sich Schmidt an die Spitze und baute die Führung auf dem leichten Kurs ständig weiter aus ...

  • TISCHTENNIS

    Oberliga Herren: Stahl FinOW gegen Außenhandel Berlin 11:5, gegen Lok „Erich Steinfurth" Berlin 11:4, Lok Leipzig Mitte-Automation Cottbus 11:6, Carl Zeiss Jena—Lok Leipzig Mitte 8:11, Dynamo Halle fegen Automation Cottbus 6:11. — Spitze: 1, Finow 16:0 Punkte, 2. Außenhandel 12:2, 3. Motor Gornsdorf 12:4, 4 ...

  • Oranienburger starteten 200. Gesundheitslauf

    Zum 200. Mal hieß es am Sonntag im Gltenicker Zentrum für Freizeit- und Erholungssport: „Lauf dich gesund". Die Oranienburger, die seit 1967 zu den Mitorganisatoren der Lauf-dich-gesund-Bewegung in der DDR zählen, gaben bei ihrem 200. Lauf gleichzeitig den Auftakt zur Jubiläumsmeile anläßlich des 25 ...

  • SC Dynamo verteidigte den Judo-Klubpokal

    Auch ohne Vizeweltmeister Dietmar Hötger, den WM-Dritten Wolfgang Zuckschwerdt und Dietmar Lorenz verteidigte der SC Dynamo Hoppegarten am Wochenende in Frankfurt (Oder) den Pokal des DDR-Judoverbandes. Er errang 47,5 Punkte und verwies damit den SC Leipzig (42,5) sowie den ASK Vorwärts Frankfurt (Oder) (30,5) auf die Plätze, Auch im Wettbewerb um den FDJ-Pokal gab es einen Erfolg des SC Dynamo Hoppegarten ...

  • GEWICHTHEBEN

    Jugend-Mannschaftsmeisterschaft in Berlin: 1. SC Einheit Dresden 1776 kg (DDR-Bestleistung - bisher 1880), 2. TSC Berlin 1747fl, 3. SC Karl-Marx-Stadt 1722,5. Neue _DDR- Jugendrekorde: Frank Maviüs im Reißen des Bantamgewichts 86,9 kg, Enrico Simon (beide SC Einheit) im Reißen des Mittelgewichts 120 kg, Alfred Weißbach (SC Karl-Marx- Stadt) im Stoßen des Mittelschwergewichts 197,5 kg ...

  • Zaire oder Marokko?

    In der Qualinkationsendrunde von Afrika zur Fußball-Weltmeisterschaft gewann Marokko am Sonntag das Heimspiel gegen Sambia mit 2 :0 (1 :0). Maghfour (14.) und Faras (70.) erzielten die Tore. In der Tabelle führt Zaire mit 4 :0 Punkten vor Marokko (2 :2) und Sambia (2 :6).«Die Entscheidung über den, WM-Platz fällt am 9 ...

  • Der Älteste 70 Jahre

    Ältester Teilnehmer am traditionellen Altersfechtturnier war am Wochenende in Meißen der 70jährige Leipziger Albert Gipp, der sich in seiner Klasse als der erfolgreichste Degenfechter erwies. Insgesamt waren 70 Aktive aus 12 Gemeinschaften am Start. Gefochten wurde in den Altersgruppen 30 bis 50 und über 50 Jahre ...

  • VOLLEYBALL

    Frauenturnier in Leipzig: 1. Polonia Swidnica 8 Punkte/9:2 Sätze, 2. TSC Berlin 5/8:4, 3. SC Leipzig 4/4 Z, 4. NHKG Ostrava 3/2:9. Minnerturnier des SC Traktor Schwerin: 1. SC Traktor 8/12:0, 2. Kalev Tallinn 7/93, 3. SC Dynamo Berlin 6/6:10, 4. SC Benkowsky Pasardschik (Bulgarien) 5/3:10, 5. TSC Berlin 4/3:12 ...

  • HANDBALL

    Übungsspiel in Berlin: DDR-Nationalmannschaft (Frauen)— Sosnlca Gliwice 28:3 (12:1). Freundschaftsspiel (Frauen): TSC Berlin-AZS Warschau 19■& (7:4). Frauen-Hnderspiele: In Ploiestl: Rumänien-Bulgarien 22:14 (10«); in Gießen: BRD-Polen llalO (3:4).

  • Tore • Punkte • Meter • Sekunden

    FUSSBALL

    Polnische Meisterschaft: 1. Ruch Chorzow 21:5, 2. Wisla Krakow 17:9, & Stal Mielec 16:8. 4. Gornik Zabrze 16:10. Bulgarische Meisterschaft: 1. Lewski/Spartak Sofia 22*, 2. ZSKA Sofia 16:8, 3. Lok Plowdiw 15:9.

  • EISHOCKEY

    CSSR-Meisterschaft: Slovan Bratislava-Sparta Prag 22, Dukla Jihlava—VSZ Kosice 3:0, Tesla Pardubice-Skoda Plzen 4:2. - Spitze: 1. Sparta Prag 30:12, 2.-3. Jihlava und Pardubice je 28.114.

Seite 8
  • Funk und Fernsehen heute

    lUdio DDR I: 9.05 Musikalische Luftfracht; 10.10 Concerto piecolo; 11.03 Stelldichein nach Noten; 1220 Rhythmisches Dessert; 14.05 Blasmusik; 15.05 Musik für junge Leute; 16.00 Magszin am Nachmittag; 19.12 Di« Welt gestern — heute — morgen; 30.05 Tanzmusik-Bilanz 73; 21.05 Aus der Welt der Oper. Radio DDR II: 10 ...

  • Was das Bild nicht verrat

    . . . ist die unermüdliche und vor allem kontinuierliche Arbeit dieser „Riesenstaffel". Wir notierten: „Das letzte Tüpfelchen auf die gründliche Vorbereitung unserer Wahlversammlung setzen wir mit der Festveranstaltung ani 8. Dezember. Sie wird eine Reihe von neun Veranstaltungen beschließen, mit denen ...

  • Gelenauer „Mattengeschichte"

    f) 1898 Der Fleischergeselle Max Harzer kehrt von der Wanderschaft zurück, wo er mit äem Ringkampfsport bekannt geworden war. Mit seinen Freunden beginnt er auf Matratzen auf dem Hausboden zu üben. -' " '" I Es entsteht der Ring- und Stemmklub Jugendkroft", man organisiert Wettkämpfe. Die erst« Siegerurkunde für Max Uhlig Ist die „Geburtsurkunde" der Sektion ...

  • ^^WB IH M VJI ^f^^r f neigt in Gefonciu cwoß oßschri&hon Zwe Staffeln

    bringt Gelenau ]ed«n Tag auf die Beine. Diese beiden hier'sind Jedoch zwei ganz besondere Staffeln. Rechts die des Sportklubs „Jugendkraft", wie sie 1932 gegen Berolina Neukölln antrat. Und in den Reihen von Berolina Neukölln stand damals Werner Se«l«nbinder. Bei Max Emmrich - zweiter von rechts und heute Ehrenmitglied der Sektion Ringen der BSG Empor Gelenau - wohnte Werner damals ...

  • mi

    DDR-Boxer kämpften in aller Welt um Medaillen, trafen auf Faustkämpfer aus unzähligen Ländern. Die vor 22 Jahren beginnende Statistik unserer Länderkämpfe beginnt mit einem Bulgarienvergleich, zählt Österreicher, Schotten, Ungarn, Ägypter, Finnen und Ghanesen auf. Durch all die Jahre aber blieb ein Vergleich mit den polnischen Freunden die Regel und wurde zur Tradition ...

  • Der federleichte Ball fordert sehr viel Kräh

    Kinderspiel, das kleine federnde Bällchen mit einem leichten Schläger hin und her zu pritschen! Urlaubsfreude, Gesundheitssport! Ein bißchen wohlbekömmliches Schwitzen dabei, zugegeben — aber dieses anregende Balltreiben soll etwas mit anstrengendem Sport zu tun haben? Dieser noch verbreitete Zweifel am sportlichen Wert des Federball-Turnierspiels wird schnell ausgeräumt, wenn man sich ein Oberligaspiel ansieht, wie wir am Wochenende beispielsweise in Tröbitz in der Nähe von Liebenwerda ...

  • Berliner Bühnen

    Deutsche Staatsoper (20 04 91), 20 Uhr: Apollosaal Gastkonzert des Kammerorchesters Pardubdce *••); Komische Oper (2 29 29 55), keine Vorstellung; Metropol-Theater (2 071739), 18 und 21 Uhr: Chile- Solidaritätskonzert „Beat im Metropol" •*); Deutsches Theater (422 8134), keine Vorstellung; Kammerspiele (422 8900), 19 ...

  • Neues Deutschland

    Redaktion und Verlag, 1U7 Berlin, Franz-Mehring-Flatz 1, Telefon: Sammelnummer M H. Abonnementtprds monatlich S,H Mark - Bankkonto: Berliner Stadtkontor, 1035 Berlin, Frankfurter Allee Ha, Xonto-Nr. «7J1-1J-45. Postscheckkonto: Port- »checkamt Berlin, Konto-Nr. U5-M - Alleinige Anzeigenannahme DEWAG WERBUNG BERLIN, 102 Berlin, Rosenthaler Strafle M-31, und alle DEWAO- Betriebe und Zweigstellen In den Bezirken der DDR ...

  • Wie wird das Werter?

    Wetterentwicklung: Auf der Rückseite des nach Osten abgezogenen Sturmtiefs gelangt in breitem Strom Luft polaren Ursprungs nach Mitteleuropa, so daß bei wechselnder Bewölkung und vereinzelten Schneeschauern die Tagestemperaturen im Binnentiefland nur bei 3 Grad liegen werden, während in Lagen oberhalb 400 Meter auch tagsüber die Temperaturen unter null Grad bleiben ...

  • Was man über Turnier- Federball wissen sollte

    Spielfeldgröße: 13,40 X 5,18 m (Einzel), 13,40 X 6,10 m (Doppelspiele) Netz: 6,10 X 0,76 m, Oberkante an den Pfosten 1,55 m, in der Mitte 1,524 m hoch über dem Parkett Ballgewicht: 4,70 bis 5,00 Gramm Gespielt wird auf zwei Siegsätze. Satzgewinn im Dameneinzef mit 11, im Herreneinzel und allen Doppelspielen ...

  • Lotto •Toto* 6 aus 49

    Fu3ball-Toto ! 1-1-1-1-1-0-1-1-2 1-0-2-0. Z.:0 Prämien zu 15Mark: 107 und 199 6 aus 49 (1. Ziehung) 2-3-8-17-26-43. Z.: 31 Prämien zu 15 Mark: 690 und 944 f aus 49 (2. Ziehung) 1 _ 8-17-21 -29-41. Z.: 38 Prämien zu 15 Mark: 073 und 496 Tele-Lotto 5 aus 35 5-6-10-14-19 Prämien zu 15 Mark: 087 und 907 ...

  • Spitzenbelastungszeit für den Monat November

    Spitzenbelastungszeit von 6.30 bis 1.30 Uhr und 16.30 bis 20.30 Uhr. Stund« der höchsten Belastung: 6.30 bis 7.30 Uhr.

Seite
Eine einzigartige Leistungsschau Neuer Staatsstreich griechischer Militärs Fotos: ND/Lange Forschung und Technik im Dienste des Menschen Über 850000 erlebten die Ausstellung zu den Wissenschaftstagen Karpatenpokal an Rumänien DDR-Handballer nur Vierte Betriebsvergleiche bringen höhere Zementproduktion Chroniken aus dem revolutionären Kampf heute in Indien berät in Paris RSY-Protest gegen den Bombenterror Saigons Gefahr für Arbeitsplätze durch Energiekrise in der BRD In dieser Ausgabe:
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen