16. Jun.

Ausgabe vom 02.11.1973

Seite 1
  • ZK der SED richtet brüderliche Grüße an den Parteitag der DKP

    Beste Wünsche an Kommunisten der BRD für neue Erfolge im Kampf für die Interessen des Volkes

    Liebe Genossinnen und GenossenI Das Zentralkomitee der Soziallstischen Einheitspartei Deutschlands entbietet Euch, den Delegierten und Gästen 'des Hamburger Parteitages der Deutschen Kommunistischen Partei, die brüderlichen Grüße der Kommunisten der Deutschen Demokratischen Republik. Getreu den großen Ideen des proletarischen Internationalismus verfolgen wir mit großer Anteilnahme Euren Kampf für die Lebensinteressen der arbeitenden Menschen, für die nationalen Belange Eures Landes ...

  • Aussprache über gute Bilanz und die weiteren Aufgaben

    In den Grundorganisationen der SED begannen die Parteiwahlen

    Berlin (ND). In den Grundorganisationen der SED haben am 1. November die Parteiwahlen 1973/74 begonnen. Auf zahlreichen Wahlversammlungen von Parteigruppen standen erste Überlegungen zur Diskussion, wie das am Donnerstag veröffentlichte Interview des „Neuen Deutschland" mit Genossen Erich Honecker grundlich ausgewertet wird ...

  • Beziehungen SED-BdK J werden weiter vertieft Freundschaftliches Gespräch zwischen Erich Honecker und Stane Dolanc / Persönliche Grüße Josip Broz Titos überbracht / Meinungsaustausch über aktuelle politische Fragen

    Berlin (ADN). Der Erste Sekretär des ZK der SED, Erich Honecker, empfing am Donnerstag den Sekretär des Exekutivbüros des Präsidiums des Bundes der Kommunisten Jugoslawiens, Stane Dolanc, zu einem freundschaftlichen Gespräch. Stane Dolanc überbrachte dem Ersten Sekretär des ZK der SED die persönlichen Grüße des Vorsitzenden des Bundes der Kommunisten Jugoslawiens, Josip Broz Tito, die Erich Honecker auf das herzlichste erwiderte ...

  • Delegation unserer Partei in Hamburg

    Ehrung für den unvergessenen Arbeiterführer Ernst Thälmann

    Von unseren Sonderberichterstattern Hamburg (ND-Korr.). Unter der Losung „Das arbeitende Volk muß bestimmen. DKP kontra Großkapital!" beginnt heute der Hamburger Parteitag der Deutschen Kommunistischen Partei. Drei Tage lang werden 619 Delegierte und 254 Gastdelegierte Bilanz über die Arbeit seit dem Düsseldorfer Parteitag ziehen und über die Aufgaben der Partei beraten ...

  • Ein Samowar als Gastgeschenk

    In den Nachmittagsstunden begrüßte Ausstellungsdirektor Iwan Bratjakow den 50 000. Besucher. Freudig überrascht nahm Wolfgang Tenzer, Schlosser und- Mitglied der Leitung der Abteilungsparteiorganisation in der Turbinenmontage des VEB Bergmann Borsig Berlin einen Samowar und Blumen als Gastgeschenk entgegen ...

  • Internationales Echo auf N D-Interview mit Erich Honecker

    ■ Berlin (ADN). Nachrichtenagenturen des Auslands berichten am Donnerstag in ihren Sendungen über das Interview des Ersten Sekretärs des ZK der SED, Erich Honecker, für „Neues Deutschland". Die Agenturen heben die Ausführungen Erich Honeckers zu internationalen Fragen hervor. TASS zitiert aus dem Interview: ...

  • Herzliche Glückwünsche für Norwegens Kommunisten

    Grußadresse des Zentralkomitees der SED an XIV. Parteitag

    Liebe Genossen! Das Zentralkomitee der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands übermittelt Eurem XIV. Parteitag brüderliche Kampfesgrüße, verbunden mit den herzlichsten Glückwünschen zum 50. Gründungstag der Kommunistischen Partei Norwegens. Unser solidarischer Gruß gilt der Partei der norwegischen Arbeiterklasse, die für die Aktionseinheit und ein breites Bündnis aller demokratischen Kräfte Norwegens eintritt ...

  • Reichhaltiges Vortragsprogramm

    Die Werktätigen aus der Energiewirtschaft unserer Republik nutzten besonders das reichhaltige Programm von Vorträgen und Filmvorführungen. Ein Höhepunkt dabei war zweifelsohne der Vortrag des weltbekannten Wärmeenergetikers, Akademiemitglied M. A. Styrikowitsch, der über die Energie- und Brennstoffvorräte der Sowjetunion informierte ...

  • 50 000. Besucher der Leistungsschau der UdSSR in Berlin

    Am „Tag der Energetik" reger Erfahrungsaustausch unserer Kraftwerker mit ihren sowjetischen Kollegen

  • Solidarische Grüße an die peruanische Bruderpartei

    ZK der SED wünscht VI. Parteitag der PKP vollen Erfolg

    An die Delegierten des VI. Parteitages der Peruanischen Kommunistischen Partei Lima

Seite 2
  • Kommentare und Meinungen

    Wozu braucht man in der BRD Hitler?

    vor etwa einem halben Jahr, / am 21. April, stand an dieser Stelle in einer Glosse der Satz: „Jede Gesellschaft pflegt die Traditionen, denen sie sich verbunden fühlt." Das war eine Anmerkung zu der Tatsache, daß am „Geburtstag des Führers" ein Film über Hitler in den Städten der BRD Premiere hatte. Viele Zeltungen brachten das Bild Hitlers in großflächigen Anzeigen ...

  • Menschenschmuggel auf internationalen Fluglinien

    Dritter Tag im Prozeß vorv dem Stadtgericht Groß-Berlin

    Berlin (ND). Im Prozeß gegen kriminelle Menschenhändler aus der BRD und Westberlin vor dem Stadtgericht von Groß-Berlin wurde am Donnerstag unzweideutig bewiesen: Die Menschenhändler verletzen bei ihren Verbrechen skrupellos die Souveränitätsrechte sozialistischer Staaten und Internationale Abkommen, indem sie internationale Flugrouten mißbrauchen ...

  • Dokumentation

    des Ministeriums für Staatssicherheit der DDR

    Während des dritten Verhandlungstages wurde folgendes Dokument vorgetragen : Durch koordinierte Zusammenarbeit des Ministeriums für Staatssicherheit der Deutschen Demokratischen Republik mit den Sicherheitsorganen der Union der Sozialistischen Sowjetrepubliken, der Volksrepublik Bulgarien, der Ungarischen ...

  • Die Vorzüge des Sozialismus weiter voll entfalten

    Genosse Günter Mittag erklärte in seinem Referat: „Die sozialistische ökonomische Integration ist nicht nur ein Prozeß, der dazu beiträgt, die Kraft des Sozialismus zu stärken, sondern es handelt sich hierbei um den entscheidenden und wesentlichen Vorgang, wenn wir die Vorzüge des Sozialismus welter entfalten wollen ...

  • Bewährte Gegenpläne nach sowjetischen Erfährungen

    Besonders dem wissenschaftlich-technischen Fortschritt müsse jedoch überall noch mehr Aufmerksamkeit im Wettbewerb gelten. Die Gewerkschaftsleitungen sollten ständig und exakt kontrollieren, wie die wissenschaftlich-technischen Arbeiten von der Forschung und Entwicklung bis zur produktiven Nutzung realisiert werden ...

  • Anliegen im Wettbewerb: effektive Produktion

    FDGB-Bundesvorstand tagt unter Leitung von Herbert Warnke in Berlin / Gewerkschaftliche Aktivitäten für Wohnungsbauprogramm

    Berlin (ND). Der FDGB-Bundesvorstand ist am Donnerstag in Berlin unter Leitung seines Vorsitzenden, dem Mitglied des Politbüros des ZK der SED Herbert Warnke, zu seiner B. Tagung zusammengetreten, um die Aufgaben der Gewerkschaften bei der weiteren Verwirklichung der vom VIII. Parteitag beschlossenen Hauptaufgabe zu beraten ...

  • Sozialistische Integration für das Wohl unserer Völker

    Konferenz der Gesellschaft für Deutsch-Sowjetische Freundschaft mit Günter Mittag und Erich Mückenberger in Magdeburg

    Magdeburg (ND). Eine Konferenz über die Bedeutung der sozialistischen ökonomischen Integration, die der Zentralvorstand der Gesellschaft für Deutschsowjetische Freundschaft wenige Tage vor dem 56. Jahrestag der Großen Sozialistischen Oktoberrevolution in Magdeburger Klubhaus „Ernst Thälmann" veranstaltet, begann am Donnerstag ...

  • Militärrat der Vereinten Streitkräfte tagte in Prag

    Prag (ADN). Am Mittwoch und Donnerstag fanden unter dem Vorsitz des Oberkommandierenden der Vereinten Streitkräfte, Marschall der Sowjetunion I. I. Jakubowski, in Prag die planmäßige Tagung des Militärrates der Vereinten Streitkräfte der Teilnehmerstaaten des Warschauer Vertrages und eine Beratung leitender Kader der sozialistischen Militärkoalition statt ...

  • Abordnung des ZK der SED in der Belorussischen SSR

    Minsk (ADN). Die auf Einladung des ZK der KPdSU in der Sowjetunion weilende, Delegation des ZK, der SED unter Leitung von Gerhard Grüneberg, Mitglied des Politbüros und Sekretär des ZK der SED, traf am Donnerstag in Minsk, der Hauptstadt Belorußlands, ein. Während eines Gespräches im ZK der Kommunistischen ...

  • 200 Jahre Hedwigskathedrale

    Berlin (ADN). Aus Anlaß des 200. Jahrestages der Hedwigskathedrale fand in der Hauptstadt der DDR. Berlin, unter Teilnahme hoher kirchlicher Würdenträger aus der DDR und dem Ausland ein Pontifikalamt statt, das der Kurienkardinal Angelo Rossl aus Rom zelebrierte. Papst Paul VI. übersandte elneVlrußbotschaft ...

  • Freundschaftliches Treffen mit Genossen der IKP

    Berlin (ND). Am Donnerstag empfing Genosse Hermann Axen, Mitglied des Politbüros und Sekretär des ZK der SED. das Mitglied des Politbüros und des Sekretariats des ZK der Italienischen Kommunistischen Partei Genossen Armando Cossutta. Während des freundschaftlichen Treffens wurde ein Meinungsaustausch über aktuelle Fragen der Politik beider Parteien geführt ...

  • Delegation des ZK der SED in Oslo eingetroffen

    Oslo (ADN-Korr.). Eine Delegation des ZK der SED unter Leitung von Harry Tisch. Kandidat des Politbüros des ZK der SED und 1. Sekretär der Bezirksleitung Rostock, ist am Donnerstag auf dem Osloer Flughafen vom Mitglied des Politbüros der Kommunistischen Partei Norwegens Rolf Nettum herzlich willkommen geheißen worden ...

  • Zusammenarbeit mit der UdSSR auf allen Gebieten des Lebens

    Der Präsident der Gesellschaft für Deutsch-sowjetische Freundschaft, Dr. Lothar Bolz, erklärte in seiner Ansprache, daß sich ausgehend von den Beschlüssen des XXIV. Parteitages der KPdSU auf allen Gebieten des gesellschaftlichen Lebens eine zunehmende Annäherung der sozialistischen Staaten und der Ausbau und die Vertiefung der Zusammenarbeit mit der Sowjetunion vollziehe ...

  • Empfang für Bildungsminister Bulgariens und der (SSR

    Berlin (ADN). Der Minister für Volksbildung der .DDR, Margot Honecker, empfing am Donnerstag den Minister für Schulwesen der CSR, Ing. Josef Havlin, sowie den Minister für Volksbildung der Volksrepublik Bulgarien, Nentscho Stanew, zu freundschaftlichen Gesprächen über die weitere Zusammenarbeit auf dem Gebiet de* Volkibüdungswesens ...

  • NeuesDeutschland

    DAS REDAKTIONSKOLLEGIUM

    Joachim Herrmann, Chefredakteur; Dr. Hajo Herbell, Dr. Sander Drobela, Dr. Günter Kerlz^cher, Werner Micke, Herbert Naumann, Günter Schabowski, stellvertretende Chefredakteure; Horst Bitschkowskl, Alfred Kobv, Ernst Parchmann, Katja Stern, Klaus Ullrich, Dr. Harald Wessel, Dr. Jochen Zimmermann

Seite 3
  • Erste Parteigruppen legten Rechenschaft

    Unsere Korrespondenten berichten von Wahlversammlungen in Industrie und Landwirtschaft

    In Referaten und Aussprachen der Wahlversammlungen von Parteigruppen am 1. November legten die Genossen Rechenschaft über das seit dem VIII. Parteitag Erreichte und berieten neue Aufgaben, um die anspruchsvollen Ziele der kommenden'Jahre anzusteuern. Aus dem Teltower Carl-von-Ossietzky-Werk berichtet unser Potsdamer Korrespondent Heiner Schultz; Die Genossen der Parteigruppe 'Werkerhaltung kamen ^in ihrer Wahlversammlung zu einer wichtigen Einschätzung ...

  • Gemeinsame Trümpfe für einen hohen Ertrag

    Wissenschaftler der DDR und der UdSSR vertiefen Zusammenarbeit

    tion 8, auf der Pflanzenbauer und Tierzüchter aus der UdSSR und der DDR neueste Forschungsergebnisse austauschten, in jedem der 22 Vorträge belegt. - Heute verfügt die sowjetische Landwirtschaft über Getreide, das hohe Düngergaben und die Bewässerung nicht nur gut verträgt, sondern auch entsprechend verwertet ...

  • Ein Roboter, der seine Geheimnisse gern verrat

    In wenigen Augenblicken wird aus Graphit ein künstlicher Diamant

    Seine Heimatstadt ist Kiew, seine Eltern sind die Forscher vom Institut für superharte Werkstoffe der Ukrainischen Akademie der Wissenschaften. Er ist etwa 1,85 m groß und trägt schmucke Monteurkleidung, knallrote Augen kontrastieren mit einer smarten Baskenmütze. Keiner von denen, die in die Ausstellung in der Werner-Seelenbinder-Halle kommen und dabei auch dem Komplex „Neue Werkstoffe" ihre Aufmerksamkeit schenken, kann sich seinem Bann entziehen ...

  • Wo jeder die eigene Verantwortung kennt

    Lebhafter Disput im VEB Bodenbearbeitungsgeräte Leipzig

    Genosse Dieter Schneeweiß, Schlosser im Bereich Motorenpflugbau des VEB Bodenbearbeitungsgeräte Leipzig, sagte in der Wahlversammlung seiner Parteigruppe:.^, Wo, jeder, seinen Anteil und« seine Verantwortung kennt und nicht auf die bessere Arbeit der anderen wartet, sind wir überall gut voran gekom-,' men ...

  • Im Technikst iitipunkt mit Kollegen beraten

    Über die Aufgaben zu den Parteiwahlen haben wir im Technikstützpunkt mit zwanzig Genossen und Kollegen beraten. Schließlich gehen Probleme, {lie Mitglieder bewegen, alle Schlosser und Genossenschaftsbauern an. Die Parteiwählen sind keine ausschließlich innerparteiliche Angelegenheit, sondern berühren die Interessen! jedes Bürgers ...

  • Exakte Kontrolle hat sich bei uns bewahrt

    Wir kommen überall dort gut voran, wo jeder seinen Anteil genau kennt, wo nicht einer auf die bessere Arbeit des anderen wartet, sondern an seinem Platz, ohne jede Einschränkung, seine persönliche Verantwortung • wahrnimmt. Daß die Genossen wichtige Aufgaben exakt kontrollieren, hat sich in unserem Werk bei der Entwicklung des Doppelstockstandardwagens bewährt ...

Seite 4
  • Neuer Interkosmos-Satellit erforscht Energiestrom .

    Leonid Wanjan zur Zusammenarbeit sozialistischer Länder

    Moskau (ADN/ND). Der am Dienstag gestartete Erdsatellit Interkosmos 10 setzt die komplexe Erforschung der solarterrestrischen Wechselbeziehungen fort. Diese Forschungsarbeit wird bereits seit vier Jahren gemeinsam von wissenschaftlichen Zentren Bulgariens, der CSSR, der DDR, Kubas, der Mongolei, Polens, Rumäniens, der Sowjetunion und Ungarns betrieben ...

  • Erfüllt von den Menschen

    tiefer Liebe zu Eine Vorschau auf das Kinoprogramm zum II. Festival des sowjetischen Films in der DDR

    Am 8. November wird das II. Festival des sowjetischen Kinound' Fernsehfilms mit einem Werk eröffnet, das bei den diesjährigen FUmfestspielen in Moskau den Goldpreis errang. „Das süße Wort Freiheit", ein Film des bekannten Regisseurs Vitautas Shalakjavicjus, erzählt eine dramatische Episode •us dem Volksbefreiungskampf in Südamerika ...

  • Großvater Luka und die jungen Bäumchen

    Insgesamt acht neue Leinwandwerke werden in diesem Jahr die sowjetische Filmkunst repräsentieren. Eine Filmkunst, die seit ihrer Begründung durch das historische Dekret Lenins im Jahre 1919 an der Seite der Arbeiterklasse für den Fortschritt der Menschheit ««stritten hat. Liebe zum Menschen, Vertrauen in seine weltverändernde Kraft ist auch bei den vorliegenden Filmen selbst in den scheinbar kleinen AUUgsbegebenheiten von der Leinwand ablesbar ...

  • Helden, die ihren Platz im Leben selbst bestimmen

    In Leningrad entstand der Film „Monolog". Ein angesehener Gelehrter kommt eines Tages zu der Erkenntnis, daß er sich stets zu wenig Zeit genommen hat, auch im privaten Lebensbereich wirklich glücklich zu werden. Da er aber nie aufgehört hat, nach dem Sin* seines Daseins zu forschen, findet er an der Schwelle zum Alter Kraft und Mut, seinem fast vollendeten Leben noch einmal ein neues Ziel zu geben ...

  • Was heißt es heute, Student zu sein?

    Antworten auf der Aktivtagung mit FDJ-Funktionären von Hoch- und Fachschulen

    »Mit Begeisterung stimmen wir - wie alle FDJ-Studenien der Universitäten, Hoch- und Fachschulen - dem Entwurf des neuen Jugendgesetzes zu." Das erklärten nach Abschluß ihrer zweitägigen Beratungen am vergangenen Wochenende In der TH Karl-Marx-Stadt 400 FDJ-Funktlonäre von Bezirksleitungen und Bildungseinrichtungen ...

  • Ballons sollen das Polarlicht erkunden

    Moskau (ADN). Über das bevorstehende sowjetisch-französiiche Gemeinschaftsexperiment zur Untersuchung des Polarlichtes und anderer Erscheinungen1 in der oberen Atmosphäre äußerte sich der wissenschaftliche Leiter des Vorhabens, Igor Shulin, am Mittwoch in der Moskauer „Prawda". Mit Hilfe driftender Ballons »ollen physikalische Verhältnisse in der Ionosphäre untersucht werden ...

  • Buchausstellung aus der .Sowjetunion in Berlin eröffnet

    Berlin (ND) Mit der feierlichen Eröffnung der Ausstellung „Literatur aus der Sowjetunion" im Ausstellungszentrum am Berliner Fernsehturm begannen am Donnerstag die „Tage des sowjetischen Buches in der DDR". Der stellvertretende Minister für Kultur und Leiter der Hauptverwaltung Verlage und Buchhandel ...

  • Vorbilder für die jüngsten Kinogänger

    Das Kinderprogramm des Festivals wird abgerundet durch zwei Kinderfilme. „Geraubte Schätze", ein abenteuerlicher Streifen mit tragikomischem Einschlag, führt zurück in die Jahre unmittelbar nach der Revolution. Den jungen Kriminalkommissar Makar. der ebenso unerfahren wie furchtlos für die Sowjetmacht streitet, spielt Oleg Tabakow - noch in bester Erinnerung als naiv-lauterer Held Iskremas aus „Leuchte,—mein Stern, leuchte!" ...

  • Gewerkschaft Kunst zu Nachwuchsfragen

    Berlin (ND). Über die Förderung des künstlerischen und journalistischen Nachwuchses beriet der Zentralvorstand der Gewerkschaft Kunst auf seiner 5. Tagung in Berlin. Der Schauspieler Dieter Mann, Mitglied des Präsidiums der Gewerkschaft Kunst, teilte in seinem Referat u. a. mit, daß ab kommendem Studienjahr in Berlin mit der Ausbildung von Schauspielregisseuren begonnen wird, Die guten Erfahrungen, die während der X ...

  • Künftig werden weitere Institute einbezogen

    Berlin (ND). „Es ist ein schöner Zufall, daß gerade in dem Augenblick, da wir mit unseren sowjetischen Kollegen hier in Berlin über weitere Perspektiven der Raumfahrt und über Probleme der naturwissenschaftlichen Forschung beraten, ein weiterer Gemeinschaftssatellit sozialistischer Länder, Interkosmos 10, gestartet wurde, woran wiederum auch Mitarbeiter aus Instituten der Akademie der Wissenschaften der DDR beteiligt waren", erklärte Dr ...

  • Tucholsky-Soiree im alten Schloß

    dem Herausgeber Roland Links bei seiner editorischen Tätigkeit stets zur Seite gestanden hat. In den Dankesworten von Frau Tucholsky klang vernehmbar mit, wie beeindruckt sie immer wieder von der sorgsamen Pflege ist, die da« Werk des Dichters in der DDR erfährt. Auf die Frage, warum denn Tucholskys Werk auch heute noch die Leser fesselt, gab Roland Links in seinem kleinen Festvortrag überzeugende Antwort ...

  • Akademie ehrte Friedrich Wolf

    Schulen und Einrichtungen, die seinen Namen tragen. 19 Briefe seines'Vaters Übergaben bei der Eröffnung die schwedische Übersetzerin des Dramas „Professor Mamlock" Astrid Andersson und der Schauspieler Curt Trepte dem Präsidenten der Akademie der Künste, Konrad Wolf. Sie stammen aus der Zeit der Emigration und des antifaschistischen Widerstandskampfes ...

  • Kosmos 605 mit Lebewesen

    Moskau (ADN). Zu biologischen Forschungszwecken ist am Mittwoch in der Sowjetunion der 605. Satellit der Kosmos-Serie gestartet worden. Wie TASS berichtet, wurden an Bord des Sputniks Versuchsanlagen Installiert, mit deren Hilfe weitere Forschungen über den Einfluß kosmischer Bedingungen auf den lebenden Organismus durchgeführt werden ...

  • Dieser schmalen Schönheit Chile

    Pablo Ntruda zärtlich $eln«n Arm. Von Ihr brandete lös sein GROSSER GESANG Ober dt« Kontinente. Ihren Feinden galt lein letztes Zornwort, wie «r prostituierten Krämern seine Verachtung Im Gesicht spie mit todwunder Kraft. Ja, dieser schmalen Schönheit Chile gilt auch unsere Liebe, doppelt jetzt in den blutigbitteren Tagen ...

  • Entwicklungsgruppen für Tanzmusik berieten

    Berlin (ND). Zum vierten Malt in diesem Jahr tagten am Donnerstag in Berlin die Leitungen der Entwicklungsgruppen für Tanzmusik aus den Bezirken der Republik. Dabei wurden neue Tanzmusikkompositionen vorgestellt, von denen einige nach gemeinsamem Lektorat zur Weiterverbreitung durch die Massenmedien empfohlen werden konnten ...

  • II

    Wir, in den freiatmenden Landern, die sein letztes Wort gehört und die Schreie der Gefolterten auch aus dem Stadionrund und den Schergenzimmern; wir, hier, heute, antworten mit den Millionen Stimmen unserer Solidarität: Nichts wird vergessen - alles laßt uns tun für Luis Corvalön» Rettung und für die Tapferen der kommenden Kämpfe ...

Seite 6
  • Kolumbiens Linke festigt Bündnis der Volkskräfte

    Vereinigung der Opposition nominierte Präsidentschaftsbewerber

    Von'Dr. Klaus Steiniger , 11 Tage nach dem faschistischen Mord an Dr. Salvador AUende wurde in der kolumbianischen Hauptstadt Bogota - als Antwort auf-die konterrevolutionäre Attacke in Chile — der Zusammenschluß aller linksdemokratischen Kräfte als wichtigste Grundlage des antiimperialistischen Kampfes in Lateinamerika proklamiert ...

  • Beispiel für einen neuen Typ von Beziehungen

    Zur sowjetisch-indischen Freundschaft und Zusammenarbeit

    Von unserem Korrespondenten Sepp Wittek, Neu-Delhi „Ein hervorragender Platz bei der Gestaltung der Geschicke Asiens kommt zweifellos Indien zu", erklärte kürzlich der Generalsekretär des ZK der KPdSU, Leonid Breshnew, in Taschkent. „Mit diesem Land verbindet uns ein Vertrag über Frieden, Freundschaft und Zusammenarbeit ...

  • 50. Jubiläum der KP Norwegens

    , Von Kristiansand im Süden bis hinaul ' zum Nordkap trafen in diesen Tagen die Mitglieder der Kommunistischen Partei Norwegens (KPN) die letzten Vorbereitungen für ihren heute beginnenden XIV. Parteitag und ihr 50jähriges Parteijubiläum am 4. November. Sie taten dies im Bewußtsein zweier bedeutender ...

  • Wille zur gemeinsamen Tat eint Friedenskräfte der Welt

    Romesh Chandra unterstrich den Erfolg des Weltkongresses vor der internationalen Presse

    Vor unseren Moskauer Korrespondenten Dieter Brückner und Gerd P r o k o t ' Der erfolgreich beendete Welti kongreß der Friedenskräfte war ein Forum neuen Typs in der internationalen Friedensbewegung. „Die Ergebnisse der Tagung übertreffen bei weitem unsere höchsten Erwartungen zu Beginn dieses Treffens ...

  • SED und BdKJ berieten Fragen der Zusammenarbeit

    Fruchtbarer Meinungsaustausch von Abordnungen beider Parteien

    Auf Einladung des Zentralkomitees der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands weilte der Sekretär des Exekutivbüros des Präsidiums des Bundes der Kommunisten Jugoslawiens, Stane Dolanc, vom 29. . Oktober bis 1. November 1973 zu einem Besuch in der DDR. Der Erste Sekretär des Zentralkomitees der, SED, Erich Honecker, empfing Stane Dolanc zu einem freundschaftlichen Gespräch ...

  • Studium an der größten ,Uni'

    2,3 Millionen Teilnehmer am Parteischuljahr der PVAP

    Von unserem Warschauer Korrespondenten Arthur Boeck Für die Schüler begann im September das neue Schuljahr, die „älteren Semester" folgten mit ihrem Lehrjahr im Oktober. Doch dieser Studienanfang beschränkt sich in Volkspolen nicht auf die Universitäten und Hochschulen. Dieser Termin gilt auch für das Parteilehrjahr, mit rund 2,3 Millionen eingeschriebenen Studenten die größte Universität des Landes ...

  • Ein Abschiedsgruß an Lenin

    Ddegiert« legten vor Abreise gemeinsam Kränze am Mausoleum nieder

    Vor ihrer Abreise in die Heimat besuchten die Delegierten aus 144 Ländern, die am Weltkongreß der Friedenskräfte in Moskau teilgenommen hatten, am Donnerstagvormittag das Lenin-Mausoleum am Roten Platz und legten Kränze nieder. Vom Hotel „Rossija", dem Domizil der Kongreßteilnehmer, bewegte sich in der elften Morgenstunde der Zug der Tausende in dichtem Schneetreiben zum nahen und allen vertrauten Zentrum dieses Landes ...

  • Bei anderen gelesen

    „Ticdonantaja", Helsinki:.. .,..,,,, ,

    »Die Konferenz fand zu einem Zeitpunkt statt, der im Kampf zwischen den Kräften des Friedens und denen des Krieges einen starken Wendepunkt darstellt. Die bekannten Verträge der sozialistischen und der kapitalistischen Länder in Europa sowie die Verträge der Sowjetunion und der USA haben die praktische Verbreitung der Prinzipien der friedlichen Koexistenz in den zwischenstaatlichen Beziehungen an Stelle ...

  • „Humanite", Paris:

    »Der Moskauer Weltkongreß war ein Kongreß der Begegnungen und des Dialogs von einer nie dagewesenen Breite und Repräsentanz."

Seite 7
  • In Moskau: Treffen KPdSU-KP Israels

    Strikte Einhaltung der Sicherheitsratsbeschlüsse gefordert

    Molk Au (ADN). Ein Treffen Im Zentralkomitee der KPdSU fand am Donnerstag zwischen Boris Ponomarjow, Kandidat des Politbüros und Sekret« des ZK der KPdSU» und einer Delegation der KP Israels statt, meldet TASS. Der Delegation der KP Israels gehörten Taufik Toubi, Mitglied des Politbüros und Sekretär des ZK, Ruth Lubltz, Mitglied des Politbüros des ZK, und Wolf Ehrlich, Vorsitzender der Zentralen Kontrollkommission der KP Israels, an ...

  • Moskauer Weltkongreß förderte den Zusammenschluß aller Friedenskräfte

    ZK der USAP beriet aktuelle Fragen der internationalen Politik

    Budapest (ADN-Korr.). Das Zentralkomitee der Ungarischen Sozialistischen Arbeiterpartei ist am Donnerstag unter Vorsitz von Janos Kftdar zu einer Plenartagung zusammengetreten. Auf Vorschlag des Politbüros des ZK berät es aktuelle internationale Fragen. In einem 'Kommunique würdigt das ZK der USAP die außerordentliche Bedeutung des Moskauer Weltkongresse», „das bisher größte Forum der Friedensbewegung, das ...

  • Syrien: Sozialistische Staaten bewiesen ihre wahre Freundschaft

    Parteien *Jer SAR und Libanons danken für Hilfe der Sowjetunion

    Prag (ADN-Korr.). „Das ganze syrische Volk und seine Streitkräfte sind der großen Sowjetunion und den anderen sozialistischen Lindern für die militärische und politische Hilfe dankbar, die sie den arabischen Landern leisteten und leisten", betonte der Generalsekretär der Syrischen Kommunistischen Partei, Chaled Baf dache, in einem am Donnerstag veröffentlichten Interview für die CSSR-Zeitung „Rüde Prävo" ...

  • „Prawda": Israels Isolierung wachst

    Moskau (ADN). Der Abbruch der diplomatischen Beziehungen von 26 afrikanischen Staaten zu Tel Aviv .zeugt nicht nur von der weiteren Isolierung Israels, sondern auch von einem Fiasko der Afrika-Strategie imperialistischer Kreise, die mit Hilfe Israels hofften, die nationale Befreiungsbewegung in Afrika zu schwächen und die Lander des Kontinents zu entzweien" ...

  • Streiks in Großbritannien, Italien und Australien

    Werktätige fordern: „Schluß mit sozialer Unsicherheit!"

    Berlin (ADN/ND). „Schluß mit den ständigen Preistreibereien und der sozialen Unsicherheit!" Immer entschiedener wird diese Forderung von den Werktätigen in den Ländern des Kapitals erhoben. ITALIEN. Die Entwicklung einer breiten Massenbewegung zur Durchsetzung der dringenden sozialökonomischen Forderungen der Werktätigen hat der Einheitsverband der italienischen Gewerkschaften CGIL, CISL und UIL auf seiner Tagung als wichtigste Aufgabe der Gewerkschaften bezeichnet ...

  • Ägypten will UNO-Beschlüsse erfüllen

    Präsident Anwar el Sadat würdigt Haltung der Sowjetunion

    Kairo (ADN-Korr.). „Ägypten ist gewillt, alle sich aus'den Sicherheitsratsbeschlüssen ergebenden Verpflichtungen iu erfüllen." Das erklärte Anwar el Sadat - wie bereits kürz berichtet - am Mittwoch auf einer Internationalen Pressekonferenz In Kairo. Sadat betonte, Grundlage einer dauerhaften Lösung des Nahostkonflikts bleibe die Resolution Nr ...

  • Scharfe Proteste gegen Kanonenboot- Diplomatie der USA

    Berlin (ADN/ND). Die Entsendung des amerikanischen Flugzeugträgers „Hancock" und einer Zerstörer-Eskorte in eine dem Nahen Osten benachbarte Region des Indischen Ozeans wird in 9er internationalen Öffentlichkeit als neuer Einschüchterungsversuch der USA scharf Verurteilt. Seine Besorgnis über das Eindringen 3er 7 ...

  • Junta schickt Mordbanden gegen Chiles Patrioten los

    Prozeßserie der Militärgerichte / Widerstand gegen Regime hält an

    „La Prensa" vom Donnerstag zufolge als „Kriegsgefangene" bezeichnet werden. „La Prensa" bestätigt zugleich das anhaltende Wüten der Militärjustiz gegen die demokratischen Kräfte in Chile. Der Zeitung zufolge werden zur Zelt 560 Militärgerichtsprozesse geführt. In Porvenll auf Feuerland sind nach offiziellen Informationen drei Personen erschossen worden, die sich „auf der Flucht'1 befunden haben sollen ...

  • UdSSR bekräftigt: Dem gerechten Kampf der Araber tede Hilfe

    Moskau (ADN). „Die Sowjetunion unterstützt konsequent und entschlossen den gerechten Kampf der Araber gegen die Imperialistische Aggression Israels und leistet den befreundeten arabischen Staaten Jede mögliche Hilfe und Unterstützung." Das betonen Leonid Ireshnew, Nikolai Podgorny und Alexe] Kossygln In einem Telegramm, das sie anläßlich des 19 ...

  • Chefredakteur von „El Siglo" vier Tage lang gemartert

    Augenzeugenbericht das „Unitä"- Korrespondenten in Santiago Rom (ADN-Korr.). Der aus Santiago zurückgekehrte „Unita" -Korrespondent Guido Vicario hat in Rom auf einer stark besuchten internationalen Pressekonferenz einen erschütternden Bericht über den Mordterror in Chile gegeben. Der Korrespondent war vor zwei Wochen mit seiner Frau nachts in seiner Wohnung in Santiago verhaftet und in der berüchtigten Militärschule von Santiago eingekerkert worden ...

  • Gustav Husak empfing Marschall Jakubowski

    Prag (ADN-Korr.). Der Generalsekretär des ZK der KPTsch, Gustav Husak, hat den Öberkommandierenden der Vereinten Streitkräfte der Teilnehmerstaaten des Warschauer Vertrages, Marschall der Sowjetunion I. I. Jakubowsl, und weitere führende Vertreter der Armeen der Warschauer Vertragsstaaten empfangen, berichtet CTK ...

  • Kurz berichtet

    Fluglinie Rom-Mo»kau-Tokio Tokio. Eine sowjetische IL 62 Ist im Donnerstag auf dem internatiolalen Flughafen Haneda von Tokio jelandet. Die Maschine hatte zum irstenmal die neue Aeroflot-Route tam-Moskau-Tokio zurückgelegt. (uba-Besuch beendet Havanna. Der peruanische Außennlnlster General Miguel Angel de a Flor Volle hat »einen offiziellen Besuch in Kuba beendet ...

  • Neue UNO-Truppe in Kairo

    Bisher Übereinkunft über Entsendung vonJ?315 Mann erzielt

    Kairo (ADN). Eine Gruppe von 129 Iren ist am Donnerstag als Teil der UNO-Truppe an der Suezkanal-Front von Zypern kommend in Kairo' eingetroffen. Das wurde von einem UNO- Sprecher in der ägyptischen Hauptstadt mitgeteilt. Nach Angaben des Sprechers ist bisher mit einer Reihe von Ländern Übereinkunft über die Entsendung von 2315 Mann für die Truppe erzielt worden, die entsprechend den Festlegungen des UNO-Sicherheitsrates eine Stärke von 7000 erreichen soll ...

  • USA sagten Tel Aviv 2,2 Mrd. Dollar iu

    Golda Meir von Nixon empfangen

    Tel Avlv/Washington (ADN/ND), USA-Präsident Nixon hat Tel Aviv militärische und wirtschaftliche Unterstützung im Werte von 2,2 Milliarden Dollar zugesagt. Diese Mitteilung machte Israels Finanzminister Sapir in einem am Donnerstag von der BRD-Monopolzeitung „Handelsblatt" veröffentlichten Interview über die Deckung der Kriegskosten im Haushaltsjahr 1073/74 ...

  • Die Urheber des Putsches sltsen In den USA

    „Der Plan zum Sturz der Regierung Allendes Ist in Washington entstanden." Das erklärte Hortensla Bussl de Allehde, die Witwe des ermordeten Präsidenten, In einem Interview für eine Italienische Zeitung In Rom. »Es besteht kein Zweifel, daß die Christdemokraten ein Instrument großer amerikanischer Gesellschaften wie der ITT sind", betonte sie ...

  • Forum der USA-Gesellschaft mm DDR-Studium in New York

    New York (ADN-Korr.). Die DDR werde auch weiterhin alles in ihren Kräften Stehende zur Festigung des Friedens und der internationalen Sicherheit tun, versicherte der stellvertretende Außenminister und Ständige Vertreter der DDR bei den Vereinten Nationen, Botschafter Peter Florin, auf einem Forum in New York', zu dem die USA- Gesellschaft zum Studium der DDR eingeladen hatte ...

  • KP Chiles berichtet über neue Morde

    R o m'(ADN-Korr./ND). Die Leitung der KP Chiles hat in einer von der „Unltä* veröffentlichter! Mitteilung darüber informiert, daß zwischen dem 1f. und 22. Oktober von der Militärjunta 71 unschuldige Bürger kaltblütig und zynisch ermordet worden sind. Tausende seien durch die KZ der Junta gegangen und physischen und psychischen Foltern ausgesetzt worden, ohne sich verteidigen zu Können ...

  • Gespräche Andre] Gromykos mit Scheel in Moskau

    Moskau (ADN). Der Außenminister der UdSSR, Andrej Gromyko, und der Außenminister der BRD, Walter Scheel, haben am Donnerstag ihre Gespräche aufgenommen. Laut TASS wurden aktuelle Probleme der internationalen Lage, die die Sowjetunion und die BRD interessieren, sowie die bilateralen Beziehungen erörtert ...

  • BRD-Politiker führte Gespräch mit Pinochet

    Santiago (ADN). Der Chef der chilenischen Militärjunta, General Pinochet, hat am Mittwoch in Santiago den BRD- Bundestagsabgeordneten Gewandt (CDU) zu einem freundschaftlichen Gespräch empfangen, berichten chilenische Zeitungen. Den Angaben zufolge hält sich der BRD-Politiker in Chile auf, um „die nationale Wirklichkeit nach dem 11 ...

  • Was sonst noch passiert«

    Vier schwer bewaffnete Gangster überfielen in Rom nach einem sorgfältig durchdachten Plan, den Geldtransportwagen einer großen Bank und flüchteten mit einer prallgefüllten Aktentasche. Sie enthielt die Frühstücksbrote eines Bankangestellten . ...

Seite 8
  • Genossen bewahren sich im Arbeitskollektiv

    1. November — Beginn der Parteiwahlen auch in unserer Hauptstadt, in Betrieben, Instituten und Bildungsstätten waren die ersten Gruppenversammlungen geprägt von hoher Aktivität und Einsatzbereitschaft der Genossen. Sie gestalteten sich zu Foren regen Erfahrungsaustausches bei der Verwirklichung der Beschlüsse des VIII ...

  • Delegationsleiter der Tagung der Berufsbildung empfangen

    Gespräch mit Wolfgang Rauchfuß über Verlauf der Beratungen

    Berlin (ADN). Der Stellvertreter des Vorsitzenden des Ministerrates der DDR Wolfgang Rauchfuß empfing am Donnerstag in Berlin im Namen des Vorsitzenden des Ministerrates die Delegationsleiter der zweiten Beratung der Minister und Leiter der zentralen Staatsorgane der Berufsbildung aus zehn sozialistischen Ländern ...

  • Abgestimmte Außenpolitik findet Bestätigung

    Otto Winzer sprach vor Cottbuser Propagandisten

    Cottbus (ND). Probleme sozialistischer Außenpolitik erläuterte gestern Außenminister Otto Winzer, Mitglied des ZK der SED, in Cottbus vor 500 Propagandisten und Teilnehmern des Parteilehrjahres. Mit zahlreichen Tatsachen belegte er die Feststellung Erich Honeckers in dessen Rede vor den 1. Kreissekretären, daß die friedliche Koexistenz 'von einer Konzeption zu einer praktischen Norm des zwischenstaatlichen Lebens zu werden beginnt ...

  • Jetzt gemeinsame Aktion „Dem Frieden die Freiheit1/1

    »Stimme der DDR" und Fernsehen veranstalten Solidaritätskonzerte

    Berlin (ADN). Erstmals in diesem Jahr wird der Rundfunk "der DDR seine vor 15 Jahren ins Leben gerufene Solidaritätsaktion „Dem Frieden die Freiheit" gemeinsam mit dem Fernsehen der DDR veranstalten. Das teilte der Intendant des Senders „Stimme der DDR", Kurt Goldstein, am Donnerstag auf einer Pressekönfe-> renz mit ...

  • Programm der Parteigruppe war Grundlage der Debatte

    Die Genossen der Parteigruppe Produktion des Fleischkombinats, Betriebsteil „Stern", waren vollzählig zu ihrer Berichtswahlversammlung erschienen. Zur Debatte standen — wie auch im Rechenschaftsbericht — Probleme der täglichen Arbeit. Es ging auch um sogenannte „heiße Eisen", zum Beispiel um Ursache eines zu hohen Artoeitszeitausfaills und um Überstunden' ...

  • Erfahrungsaustausch mit Abgeordneten im Rathaus

    Die Mitglieder von Standigen Kommissionen für Gesundheit und Sozialweisen .der Stadtverordnetenversammlung und Stadtbezirksversammlungen sowie Abgeordnete,, die in Gesundheitseinrichtungen tätig sind, hatten sich am Donnerstag im Berliner Rathaus zu einem Erfahrungsaustausch zusammengefunden. Er galt der Vorbereitung der 8 ...

  • Wohngruppe 29/31 besucht gemeinsam die Ausstellung

    Auf der Jahreshauptversammlung der Weißenseer Wohngruppe 29/31 der Gesellschaft für Deutsch-Sowjetische Freundschaft beschlossen die Mitglieder, am 6. November gemeinsam die Ausstellung über die neuesten Errungenschaften der sowjetischen Wissenschaft und Technik in der Werner-Seelenbinder-Halle zu besuchen ...

  • Politische Gespräche fördern Leistungswillen der Kollegen

    Kennzeichnend für die Parteigruppenwahlversammlung der Hauptabteilung Generatorenkonstruktion im VEB Bergmann-Borsig war ihre streitbare und auf die Lösung kommender Vorhaben orientierte Diskussion. In den zurückliegenden Monaten wurde die Ausstrahlungskraft der Genossen weiter erhöht. Immer besser haben «sie es verstanden, in Gesprächen Grundfragen unserer gesellschaftlichen Entwicklung mit den konkreten Anforderungen der Produktionsaufgaben zu verbinden ...

  • Im Zentralen Haus der DSF: Dokumente über Dsiga Wertow

    Die erste Ausstellung über den sowjetischen Filmdokumentaristen Dsiga Wertow wird am 9. November im Zentralen Haus der DSF eröffnet. Sie wird bis zum 20. Januar 1974 Dokumente aus dem Leben und Schaffen des Künstlers zeigen. Diese Ausstellung wurde gemeinsam vom Verband der Filmschaffenden der UdSSR und dem Staatlichen Filmarchiv der DDR vorbereitet ...

  • Sieben Jahre Filmklub im Haus des Lehrers

    Seit sieben Jahren besteht der „Filmklub Berlin". In zwei Arbeitsgemeinschaften erforschen die Mitglieder, die zumeist Lehrlinge, Schüler, junge Facharbeiter und Studenten sind, das Gebiet der nationalen und internationalen Kinematographie. Seit März 1972 treffen sie sich im Haus des Lehrers und beschäftigen sich besonders mit Filmwerken, die auf die Arbeit von Pädagogen mit der Jugend eingehen ...

  • Botschafter der DDR in Sri Lanka akkreditiert

    Colombo (ADN). Der Außerordent- • liehe und Bevollmächtigte Botschafter der DDR in der Republik Sri Lanka, Kraft Bumbel,, wurde am Donnerstag vom Präsidenten William Gopallawa zur Übergabe des Beglaubigungsschreibens empfangen. Der Botschafter überbrachte die Grüße des Vorsitzenden des Staatsrates der DDR, Willi Stoph, die vom Präsidenten der Republik Sri Lanka, William Gopallawa, herzlich erwidert wurden ...

  • NVA-Glückwünsche an die Volksarmee Guineas

    Berlin (ADN). Anläßlich des 15. Jahrestages der Bildung der Volksarmee der Republik Guinea hat Armeegeneral Heinz Hoffmann, Minister für Nationale Verteidigung der DDR, dem Minister der Volksarmee, Toumani Sangare, herzliche Glückwünsche übermittelt. In dem Grußschreiben wünschen die Angehörigen der ...

  • Solidaritäfsmeefmgmit Vertretern der Irakischen KP

    Auerbach (Vogtland) (ADN). Ihre solidarische Verbundenheit mit den arabischen Völkern brachten am Donnerstag Werktätige aus dem VEB Elektroschaltgeräte Auerbach (Vogtland) auf einem Meeting zum Ausdruck. Dazu begrüßten sie herzlich die auf Einladung des ZK der SED in der DDR weilende Delegation des ZK der Irakischen Kommunistischen Partei unter Leitung des Ersten Sekretärs, Aziz Mohamed ...

  • DDR-Delegation erfolgreich vom Weltkongreß zurück *

    Berlin (ND). Nach erfolgreicher Teilnahme am Weltkongreß' der Friedenskräfte in Moskau ist die DDR-Delegation am Donnerstag zurückgekehrt. Auf dem Zentralflughafen Berlin wurde die Abordnung vom Vizepräsidenten des Nationalrates der Nationalen Front, Werner Kirchhoff, Kandidat des ZK der SED, sowie weiteren Vertretern der Friedensbewegung der DDR herzlich willkommen geheißen ...

  • (ADN)

    ...

  • mit den

    arabischen Völkern " Werner Kirch hoff

    Es sprechen:

Seite
ZK der SED richtet brüderliche Grüße an den Parteitag der DKP Aussprache über gute Bilanz und die weiteren Aufgaben Beziehungen SED-BdK J werden weiter vertieft Freundschaftliches Gespräch zwischen Erich Honecker und Stane Dolanc / Persönliche Grüße Josip Broz Titos überbracht / Meinungsaustausch über aktuelle politische Fragen Delegation unserer Partei in Hamburg Ein Samowar als Gastgeschenk Internationales Echo auf N D-Interview mit Erich Honecker Herzliche Glückwünsche für Norwegens Kommunisten Reichhaltiges Vortragsprogramm 50 000. Besucher der Leistungsschau der UdSSR in Berlin Solidarische Grüße an die peruanische Bruderpartei
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen