18. Aug.

Ausgabe vom 29.10.1973

Seite 1
  • Wettbewerb auf allseitige Planerfüllung orientiert Breite Zustimmung bei Werktätigen der DDR zur Rede Erich Honeckers vor Parteifunktionären

    Bari in (ND/ADN). Bai den Warktätigan in Industria und Landwirtschaft, in alUn Tailan dar Republik hat dia Rad« das Erstan Sakratärs das ZK dar SED, Erich Honacker, vor den 1. Sekretären der Kreisleitungen der Partei der Arbeiterklasse große Zustimmung gefunden. Die Genossinnen und Genossen in den Betrieben und wissenschaftlichen Einrichtungen stützen sich bei der Vorbereitung und Durchführung der Parteiwahlen 1973/74 auf dieses Referat ...

  • Weltumfassende Debatte auf dem Forum der Volker

    von unseren Sonderberichterstattern , Moskau. Gestützt auf die tiefgreifende, realistische 1 Analyse der internationalen Lage, die der Generalsekrer tär des ZK der KPdSU, Leonid Breshnew, vor den 3200 Delegierten aus 144 Ländern gegeben hatte, führte der Weltkongreß der Friedenskräfte am Sonntag seine intensiven Beratungen in 14 Kommissionen fort ...

  • Ein Memorandum des Friedens

    Rede Breshnews vor dem Weltkongreß internationales Gesprächsthema Berlin (ADN/ND). Die Rede des Generalsekretärs des ZK der KPdSU, Leonid Breshnew, vor dem Weltkongreß der Friedenskräfte ist weiterhin ein weltpolitisches Gesprächsthema ersten Ranges. Als „ein Friedensmemorandum für die gegenwärtige Periode" charakterisierte Hemant* Bahadur, Sekretär des Friedenskomitees Nepals, die Ansprache in einem ADN-Interview ...

  • Feuereinstellung im allgemeinen befolgt

    Sicherheitsrat faßte Beschluß zum Einsatz der Notstandstruppe

    Kairo/New York (ND/ADN). An der Xfyptlsch-israellsctaen Front wird die Feuereinstellung bis auf örtlich vereinzelten Schußwechsel seit Sonnabend im allgemeinen befolgt, melden Agenturen. Weiterei Kontingente der TJNO- Notstandstruppe — Insgesamt befinden sich jetzt 200 Schweden, 200 Österreicher Und 213 Finnen in Ägypten — sind im Einsatzraum eingetroffen und haben die ihnen zugewiesenen Aufgaben übernommen ...

  • Wissen aus erster Hand

    Regierungsdelegation und 40 Wissenschaftler aus der UdSSR

    Wissenschaft und Technik, Günter Prey, vorn Präsidenten der Akademie der Wissenschaften der DDR, Prof. Dr. Hermann Klare, sowie von weiteren Persönlichkeiten herzlich willkommen geheißen. Ebenfalls zur Begrüßung war der Außerordentliche und Bevollmächtigte Botschafter der UdSSR in der DDR, Michail T ...

  • Anregung für weitere Erfolge

    Für die weiteren Fortschritte zur entwickelten sozialistischen Gesellschaft, so stellte Genosse Erich Honecker am Freitag in der Beratung mit den 1. Kreissekretären der Partei fest, ist es von größter Tragweite, daß die vom VIII. Parteitag beschlossene Hauptaufgabe erfolgreich verwirklicht und auf der ...

  • Projekte aus Cottbus für Hanoier Yiet-Duc-Hospital

    Cottbus (ADN). Zahlreiche Baupläne für das Viet-Duc-Krankenhaus in Hanoi hat der VEB Projektierung Wasserwirtschaft' Cottbus in die Demokratische Republik Vietnam geliefert. Auf Anre-' gu'g der KdT-Betriebssektlon erarbeiteten Ingenieure, Konstrukteure und technische Zeichner spezielle Projekte als ihren Solidaritätsbeitrag zur Wiedererrichtung der durch USA-Terrorbomber stark zerstörten Klinik ...

  • Internationale Stahlschmelze am Nowolipezker Hochofen 5

    Moskau (ADN). Stahlwerker aus vier Ländern trafen sich am Sonnabend im Nowolipezker Metallhüttehwerk zu einer internationalen Stahlschmelze. Das Treffen fand zu Ehren des Weltkongresses der Friedenskräfte in Moskau statt. Spezialisten aus Vietnam, Indien und Ägypten nahmen zusammen mit sowjetischen Werktätigen des größten Hüttenwerkes der UdSSR den Abstich am Hochofen 5 vor ...

  • Frankfurter Handballer mit Kurs auf die Meisterschaft

    • HANDBALL: In der Oberliga der Männer bauten der ASK Frankfurt (Oder) und der SC Magdeburg ihre Führung aus. Beide überstanden das Wochenende ohne Punkteinbuße. Der SC Empor Rostock unterlag am Sonntag in Frankfurt mit 13 :15, der SC DHfK Leipzig mußte nach seiner Heimniederlage gegen Dessau auch die Magdeburger Überlegenheit (19:22) anerkennen ...

  • In dieser Ausgabe:

    Seite 2: Zum Thema Gesundheitswesen: 1 Über Betriebsgrenzen hinaus Seite 3: Ziel unserer Wissenschaft: Nutzen für die Menschen Seite 4: Offener Brief an Anna Seghers Seite 5: Der rote Reitergeneral Seite 7: Solidarität mit Luis Corvalän

Seite 2
  • Über Betriebsgrenzen hinaus

    Die medizinische Betreuung der Werktätigen wird -im VEB Zementwerke Rüdersdorf groß geschrieben. Nehmen wir nur folgende Tatsachen: Ober das vorgesehene MaS hinaus sind von den Mitarbeitern des Betriebsgesundheitswesens weitere fachärztliche Sprechstunden für Internie, Gynäkologie, Dermatologie und Chirurgie eingerichtet worden ...

  • Luis Corvalän und alle Patrioten sofort freilassen!

    Empörte Proteste der DDR-Bevölkerung gegen Terror in Chile

    Berlin (ND). Die WerktKtifen der DDR beantworten den fortdauernden Terror der Militärjunta in Chile tftft&K- lich mit weiteren Protesten. »Die Verachtung aller Menschen guten Willens trifft jene treibenden Kräfte des Weltimperialismus und Ihre Helfershelfer, die heuchlerisch vom Frieden reden, aber Mord und Terror zum Mittel ihrer Politik machen«, heifit es in der Grußadresse der DDR an den Weltkongreß der Friederiskräfte ...

  • Rüben von gut der Hälfte der Anbaufläche geborgen

    Zuckerindustrie verarbeitet täglich 58 000 Tonnen Erhtegut

    Berlin (ND). Besonderes Aurenmerk Im sozialistischen Wettbewerb legen die Genossenschaftsbauern und Landarbeiter der DDR sowie die Werktätigen in den 47 Zuckerfabriken geffenwftrtif auf die schnelle, verlustlose Ernte und die zflfiffe Verarbeitung der Rüben. Bis zum Wochenende war diese wichtige Hackfrucht auf über 125 000 Hektar — das sind 54,4 Prozent der Anbauflkche — gerodet ...

  • Das aktuelle Interview Bruderländer auch in der Berufsbildung Hand in Hand

    Frage: Die zweite Beratung von Vertretern sozialistischer Länder über Fragen der Berufsbildung findet vom 30. Oktober bis zum 5. November in Berlin statt Welche Aufgaben sind dieser Tagung gestellt? Antwort: Auf der Tagesordnung stehen Erfahrungen bei der kommunistischen und sozialistischen Erziehung der Lehrlinge ...

  • lebhafte Debatten zum studentischen Wettbewerb

    Tagung von FDJ-Funktionären der Hoch- und Fachschulen beendet

    Karl-Marx-Stadt (ND). Mit lebhaften Debatten in zehn Arbeitskreisen wurde am Sonntag die FDJ-Aktivtagung von Funktionären der FDJ-Bezirksleitungen, Universitäten, Hoch- und Fachschulen in der TH Karl-Marx-Stadt fortgesetzt. Die Delegierten berieten vor allem darüber, wie das politische Gespräch mit dem einzelnen Studenten und in der Gruppe, wie der wissenschaftliche Wettstreit und der Kampf um den Titel „Sozialistisches Studentenkollektiv" geführt werden kann ...

  • Internationale Erfahrungen

    Frage: Die Berufsbildung entwickelt sich also zu einem Bestandteil der sozialistischen ökonomischen Integration. Wie kann sich eine weitere Annäherung bei der Bildung und Erziehung des Facharbeiternachwuchses in den Bruderländern vollziehen} Antwort: Die Erfahrungen bei der sozialistischen Bildung und ...

  • Praktikum in RGW-Ländern

    Frage: Erste Schritte zur multilateralen Zusammenarbeit sind bereits getan. Welche Ergebnisse sind dabei erreicht worden? Antwort: In den letzten' Jahren hat sich die Zusammenarbeit auf vielen Gebieten gut entwickelt. So 'hat der Lehrlingsaustausch mit Produktionspraktikum im Betrieb einen Aufschwung genommen ...

  • Abgeordnete zur Exkursion

    Zu einer kommunalpolitischen Exkursion weilten am Freitag und Sonnabend die Mitglieder des Rates und die Vorsitzenden der Ständigen Kommissionen der Stadtverordnetenversammlung Görlitz im Stadtbezirk Köpenick. Die gemeinsame Diskussion, die im Oktober 1972 mit dem Besuch von Köpenicker Abgeordneten in Görlitz begann, wurde damit fortgesetzt ...

  • UdSSR-fewericschafter ^ beim FDGB-Bundesvorstand

    Berlin (AON). Das Sekretariat des Bundesvorstandes des FDGB gab für die zum 25. Jahrestag der Aktivisten- und Wettbewerbsbewegung in der DDR weilende Delegation der sowjetischen Gewerkschaften in Berlin ein Essen. Wolfgang Beyreuther, Stellvertreter des Vorsitzenden des Bundesvorstandes des ' FDGB, würdigte den Besuch als einen Beitrag zur Vertiefung der brüderlichen Zusammenarbeit und zur Vermittlung neuer Erkenntnisse aus dem reichen Erfahrungsschatz sowjetischer Neuerer ...

  • Eisenbahnfähre „Saßnitz zur Zeit auf neuem Kurs

    Saßnitz (ADN). Als schwimmende Brücke hält gegenwärtig das DDR- Eisenbahnfährschiff „Saßnitz" die Verbindung zwischen Schweden und Finnland auf der Linie Stockholm—Nedendal aufrecht. Die sonst auf dieser Route eingesetzte schwedische „Trelleborg" mußte zu dringenden Reparaturarbeiten in die Werft. Der vorübergehende Einsatz der DDR-See-Eisenbahner mit ihrem Schiff erfolgte nach einer Vereinbarung zwischen dem Ministerium für Verkehrswesen der DDR und den Schwedischen Staatsbahnen ...

  • Glückwünsche der FDJ zum 55. Jahrestag des Komsomol

    Berlin (ADN). Der Zentralrat der FDJ hat im Namen der DDR-Jugend dem Leninschen Komsomol zum 55. Jahrestag der Gründung der Organisation die herzlichsten Glückwünsche und brüderlichen Kampfesgrüße übersandt. „Mit' dem Namen .Leninscher Komsomol' verbinden sich für jeden Jugendlichen der Deutschen Demokratischen ...

  • Sowjetisches Schnittholz / für die! Industrie der DDR'

    ..Wismar <ADN). Tag und Nacht löschen Wismarer Hafenarbeiter .Importschnittholz aus der UdSSR. Die Kette der mit Holz beladenen Schiffe aus Archangelsk, Leningrad, Riga und Igarka reißt am Kai des zweitgrößten DDR-Hafens nicht ab. Drei Meisterbereiche lösen sich im Holzhafen Wismar beim Löschen von losem und paketiertem Schnittholz ab ...

  • Tätigkeit wird koordiniert

    Eine Vereinbarung über Zusammenarbeit und Koordinierung ihrer Tätigkeit bei der Propagierung der Lehre vom sozialistischen Staat und seinem Recht unterzeichneten der Präsident der URA- NIA (Gesellschaft zur Verbreitung wissenschaftlicher Kenntnisse), Prof. Dr. Eberhard Leibnitz, und der Präsident der Vereinigung der Juristen der DDR, Dr ...

  • Verkehrserziehungswoche

    Mit einem Geschicklichkeitsfahren in der Werneuchener Straße fand am Sonntag die Woche der Verkehrserziehung in der DDR-Hauptstadt ihren Abschluß. Bei einer Vielzahl von Veranstaltungen wurden die Berliner mit wichtigen Aspekten der Straßenverkehrsordnung vertraut gemacht und ihre Kenntnisse zu Problemen der ersten Hilfe überprüft ...

  • Wissenschaftler beraten über Umweltfaktoren

    Berlin (ADN). Mit der Wirkungswelse physikalischer Umweltfaktoren wie Schall, Wärme, Vibration und Strahlung aller Wellenlängen auf den menschlichen Organismus befassen sich Spezialisten aus der DDR und aus sozialistischen Bruderländern auf einer Arbeitstafung „Umweltbiophysik", die am Montag im Ostseebad Kühlungsborn beginnt ...

  • Gemeinsames Lehrbuch über chemischen Maschinenbau

    Köthen (ADN). Ein gemeinsames Lehrbuch über „Zuverlässigkeit von Chemieanlagen" erarbeiten gegenwärtig Wissenschaftler der Ingenieurhochschule Köthen und des Moskauer Instituts für chemischen Maschinenbau. Das ist nur eine der vielfältigen Formen der Zusammenarbeit beider Partnereinrichtungen. Im Rahmen von Freundschaftsabkommen zwischen den staatlichen Leitungen und den Jugendorganisationen finden ständig Austausche von Gastdozenten und Studenten statt ...

  • Französische Landwirte informierten sich in LPG

    Halle (ADN). Eine mehrtägige Studienreise durch den Bezirk Halle beendeten französische Landwirte aus dem Departement Bouches du Rhone. In der Kooperation Burgwerben im Kreis Weißenfels galt ihr Interesse besonders der im Bau befindlichen, industriellen Anlage für die Milchproduktion, dem modernen Trockenwerk sowie einer Beregnungsanlage, die künftig 2450 Hektar mit Wasser versorgen wird ...

  • Kooperation mit Bulgarien beim Gewässerschutz

    Sofia (ADN). Ihre wissenschaftlichtechnische Zusammenarbeit bei der Entwicklung und Erprobung von automatischen Meßstationen für den Schutz und die Kontrolle der Gewässer haben die DDR und die VR Bulgarien vereinbart. Ein entsprechendes Protokoll ist in Sofia vom Staatssekretär im Ministerium für Umweltschutz und Wasserwirtschaft der DDR, Dipl ...

  • W*ch«n«ndnotiz«n

    Sonderführung in Nationalgalerie

    Viele Berliner und in- und ausländische Touristen trafen sich bei einem Museumsbesuch auf der Spreeinsel. Wer die Nationalgalerie besuchte, hatte Gelegenheit, an der thematischen Sonderführung „Gemälde Paul Cezannes" teilzunehmen. Über 80, vorwiegend junge, Kunstinteressierte erfuhren bei der Führung durch Diplomphilologe Roland März Wichtiges über Leben und Werk Cezannes ...

  • Neues Deutschland

    DAS REDAKTIONSKOLLEGIUM. Joachim Herrmann, Chefredakteur; Dr. Hajo Herbell, Dr. Sander Drobeta, Dr. Günter Kertzscher, Werner Micke, Herbert Naumann, Günter Schabowskl, stellvertretend« Chefredakteure; Horst Bitschkowski, Alfred Kobs, Ernst Parchmann, Katja Stern, Klaus Ullrich, Dr. Harald Werael. Dr ...

  • Glückwunsch zum 100. Geburtstag

    Berlin (ADN). Der Vorsitzende des Staatsrates der DDR, Willi Stoph, hat Frau Franziska Schulze, 116 Berlin, Plönzelle 22, zum 100. Geburtstag gratuliert. In dem Schreiben werden der Jubilarin Gesundheit und weitere schöne Jahre gewünscht.

  • Wanderung über 20 Kilometer

    Bei strahlendem Sonnenschein hatte die Touristikjugendgruppe der Betriebssportgemeinschaft Lokomotive Pankow zu einer öffentlichen 20*Kilometer-Wanderung nach Wandlitz eingeladen. Die Tour führte über Ützdorf, Lanke und Hellmühle.

Seite 3
  • Ziel unserer Wissenschaft: Nutzen für die Menschen Von Dr. Herbert W e i z, Mitglied des Zentralkomitees der SED, Stellvertreter des Vorsitzenden des Ministerrates der DDR

    Die stürmische Entwicklung und die Erfolge des Sowjetstaates sind Leitbild für unser Handeln beim Aufbau der sozialistischen Gesellschaft. Auf allen Gebieten des gesellschaftlichen Lebens gehören das Studium und die Anwendung der Erfahrungen unserer sowjetischen Freunde zum untrennbaren Bestandteil der täglichen Arbeit ...

  • 150 (ehrreiche Filme aus der Sowjetunion

    Videotechnik über Fernsehempfänger vorgeführt werden können. Die Schweißtechnik der Patons Eine weitere Informationsquelle ist das Fernsehprogramm. Audi hier werden neben der aktuellen Berichterstattung über die Tage der sowjetischen Wissenschaft und Technik interessante Filme vorgeführt. So wird zum Beispiel am Dienstag, dem 30 ...

  • Bohrwerkzeuge in Kooperation

    Künlrsee. Ein enges Zusammenwirken auf wissenschaftlich-technischem und kommerziellem Gebiet gibt es zwischen der Werkzeugfabrik KÖnigsee im Bezirk Gera und Partnern in der Sowjetunion, Um die seit Jahren bestehenden Kooperationsbeziehungen weiter auszubauen, wurden in diesem Jahr Dokumentationen ausgetauscht und Standards angepaßt ...

  • Hohe Chemiefaserqualität

    Premnitz. Wichtiger Bestandteil des sozialistischen Wettbewerbes im Premnitzer Chemiefaserwerk „Friedrich Engels" ist die Anwendung des Saratower Systems der fehlerfreien Arbeit. Dazu gehören Qualitätskontrollen in allen Bereichen im laufenden Produktionsprozeß, die, Auswertung von Fehleranalysen in den Brigaden sowie die Erarbeitung von Fehlerkatalogen ...

  • Elektromotoren für den RGW

    Baalfeld. Drei Spezialwerkzeugmaschinen zum Bearbeiten von Elektromotorenteilen übergab in diesem Monat die Belegschaft der Werkzeugmaschinenfabrik Saalfeld vorfristig ihrem Partnerbetrieb in Poltawa. Die hochproduktiven Maschinen werden gegenwärtig von Facharbeitern und Ingenieuren des Saalfelder Betriebes im sowjetischen Werk montiert ...

  • Zirkel studieren Neuerungen

    Magdeburg. Über 700 Zirkel zur Auswertung sowjetischer Erfahrungen be* stehen gegenwärtig in den Betrieben der Industrie und Landwirtschaft des Bezirkes Magdeburg. Eines der aktivsten Kollektive dieser Art besteht im VEB Schwermaschinenbau „Georgi Dimltroff". 300 Arbeiter des Werkes studieren regelmäßig Fachzeitschriften und andere Presseerzeugnisse aus der UdSSR, um Anregungen für Neuerungen zu erhalten ...

Seite 4
  • Bücher—erfüllt vom Atem unserer Tage

    Offener Brief der Werktätigen des VEB Röhrenwerk Neuhaus (Rennweg) an Anna Seghers, Präsidentin des Schriftstellerverbandes

    Werktätige aus dem Röhrenwerk „Anna Seghers" in Neuhaus (Rennweg) haben — wie bereits berichtet — der Präsidentin des Schriftstellerverbandes, Anna Seghers, am Freitag in Berlin einen offenen Brief übergeben. Dieser Brief, in dem sie ihre Gedanken zum bevorstehenden VII. Schriftstellerkongreß der DDR äußern, hat folgenden Wortlaut: Liebe Anna Seghers! Wir Werktätigen des VEB Röhrenwerk Neuhaus a ...

  • Schöpferische Gespräche über Bühnenstücke

    Autorentage des Rostocker Volkstheaters beendet

    Zu den ersten Autorentagen in Rostock, die am Sonnabend zu Ende gingen, hatten der Rat des Bezirkes und das Vdlkstheater Rostock eingeladen. Fünf Uraufführungen von DDR-Autoren, die noch in der gegenwärtigen Spielzeit an den Rostocker Bühnen herauskommen sollen, standen drei Tage lang im „Intimen Theater" zur Diskussion ...

  • Warum hat Leningrad der Belagerung standgehalten?

    „Sowjetliteratur" 10/73 mit interessanten Beiträgen

    In Heft 6/72 hatte die Zeitschrift „Sowjetliteratur" einen Auszug aus dem dritten Buch des Romans „Die Blockade" von Alexander Tschakowski gebracht. Das vierte Buch veröffentlichte sie mit einigen Kürzungen im Oktoberheft dieses Jahres. Nur drei Monate im Leben der eingeschlossenen Stadt Leningrad, drei ...

  • Gedanken vor dem VII. Schriftstellerkongreß der DDR

    tätigen im sozialistischen Wettbewerb entfaltet wird. 99 Prozent der Werktätigen kämpfen in den Kollektiven um den Ehrentitel „Kollektiv der sozialistischen Arbeit". 738 Neuerer - ein Drittel der Belegschaft - erzielten durch ihre Vorschläge einen ökonomischen Nutzen von weit über 4 Millionen Mark. Viele von uns leisten aktive gesellschaftliche Arbeit im Betrieb und im Territorium ...

  • Zement — ein neuer Film des DDR-Fernsehens

    Frühjahr 1921. Nach drei Jahren an den Fronten des Bürgerkrieges kommt ein Totgeglaubter nach Hause zurück in seine Heimatstadt am Schwarzen Meer: Gleb Tschumalow, Regimentskommissar, Arbeiter. Groß sind seine Erwartungen: Dascha wird da sein, die er liebt — aber ist dieses selbstbewußte „Rote Kopftuch" ...

  • Für Freunde der russischen Sprache

    In dieser Woche strahlt das Fernsehen — II. Programm —' u. a. folgende sowjetische Beiträge in Originalfassung aus: DAS ZEITALTER DER PO- LYMERE. Dieser populärwissenschaftliche Film gibt Aufschluß über den Nutzen der modernen Chemie für alle Bereiche des gesellschaftlichen Lebens. Polymere — makromolekulare chemische Verbindungen - sind die Grundlage für neuartige Materialien, die die klassischen Werkstoffe wie Metall, Holz, Leder, Glas u ...

  • Sorbische Autoren zogen Bilanz

    Bautzen (ADN). Mit einem Bekenntnis zu den Friedensinitiativen aller fortschrittlichen Kräfte der Welt verabschiedeten die sorbischen Schriftsteller am Freitag auf ihrer Wahlberichtsversammlung in Bautzen eine Grußadresse an die Delegierten des Moskauer Weltkongresses der Friedenskräfte. Dieses politische ...

  • Taha Hussein im Alter von 84. Jahren gestorben

    Kairo (ADN). Einer der Begründer der modernen arabischen Literatur, der ägyptische Schriftsteller Dr. Taha Hussein, ist am Sonntag'im Alter von 84 Jahren gestorben. Dr. Taha Hussein, der den Lesern der DDR durch verschiedene Obersetzungen bekannt wurde, hat wesentlichen Anteil an der Einführung des Romans in die arabische Literatur ...

  • Kolloquium zum Werk von Hanns Eisler wird vorbereitet

    Berlin (ADN). Die Akademie der Künste der DDR wird Ende November gemeinsam mit dem Verband der Komponisten und Musikwissenschaftler der DDR ein Kolloquium anläßlich des 75. Geburtstages von Hanns Eisler veranstalten. Thematische Schwerpunkte werden Eislers Beitrag zur Entwicklung des sozialistischen Musikschaffens, seine Wirksamkeit im gegenwärtigen antiimperialistischen Kampf, seine Stellung im Musikleben von heute und seine Bedeutung als Theoretiker, Kulturpolitiker und Lehrer sein ...

  • 800 junge Cottbuser bei Earl Robinson

    Cottbus (ND). Mit großer Anteilnahme folgten etwa 800 vorwiegend junge Besucher in Cottbus den Darbietungen des bekannten amerikanischen Volkssängers Earl Robinson. Revolutionäre Arbeiterlieder wechselten mit Liebesliedern und gegen die Ausbeuterordnung gerichteten satirischen Songs. Earl Robinson nahm ...

  • Erfolgreiches Gastspier —- von Olaf Koch in Kuba .

    Berlin (ADN)? Generalmusikdirektor Olaf Koch weilte zu einer Gastspielreise in der Republik Kuba, wo er u. a. in Havanna die Erstaufführung der „Leningrader Sinfonie" von Schostakowitsch dirigierte, die vom kubanischen Fernsehen direkt übertragen wurde. Das Konzert, das mit großem Beifall aufgenommen wurde, war dem chilenischen Volk gewidmet ...

  • Panne mit Maria

    Eigentlich ist niemand begeistert, wenn er während der Fahrt — irgendwo auf der Landstraße — eine Panne hat. Besonders unangenehm ist die Situation, wenn ein hübsches Mädchen Beifahrerin ist. Vollends peinlich wird es aber, wenn kein Werkzeug vorhanden ist und das Mädchen, dem der Mopedfahrer imponieren , will, mehr technische Kenntnisse besitzt als er selbst ...

  • Gefangener 8085

    Der zweite Beitrag des Zyklus „Filme contra Faschismus" berichtet in einem Film des bekannten bulgarischen Dokumentaristen Njuma Belogorski von dem Gefangenen Nr. 8085 in der Haftanstalt Moabit, Georgi Dimitroff. Die Dokumentation wird yor allem geprägt durch die Verwendung der Originalmaterialien vom sogenannten Reichstagsbrandprozeß ...

  • Franz Fühmann las in Schwerin aus neuem Buch

    Schwerin (ADN). Gast des jüngsten „Schweriner Literaturgesprächs" war am Freitag Franz Fühmann. Der bekannte Lyriker, Novellist, Kinderbuch- und Filmautor las aus seinem neuen Werk „22 Tage oder die Hälfte eines Lebens". Die „Schweriner Literaturgespräche" werden regelmäßig von der wissenschaftlichen Allgemeinbibliothek, vom Kulturbund und dem Volksbuchhandel veranstaltet ...

Seite 5
  • Entschiedene Anstrengungen für die friedliche Koexistenz

    Hatten in der ersten Arbeitsgruppe, der Kommission für friedliche Koexistenz und Sicherheit, bereits zum Auftakt des umfassenden Meinungsaustausches 20 Delegierte das Wort ergriffen, so liegen Sonntag morgen erneut nicht weniger .als 30 Wortmeldungen vor. Eine Zahl, die sich im Verlauf der Debatte ständig vergrößert ...

  • Der rote Reitergeneral

    Budjonny lebt nicht mehr. Er war wohl einer der populärsten Männer, den die Sowjetarmee hervorgebracht hat. Sein Name ist für immer mit der Geschichte der Roten Armee und ihren glänzenden Siegen verbunden. Semjon Budjonny, 1883 bei Rostow in einer armen Bauernfamilie geboren, lernte in seiner Kindheit Not und Ausbeutung kennen ...

  • Wertvoll für Strategie und Taktik des Kampfes

    Gelb-blaue Polizeiwagen lotsen Autobuskarawanen durch den Moskauer Straßenverkehr. Nach vier Tagen prägen sich den Delegierten die Routen ein, man findet sich zurecht in dieser gastfreundlichen Stadt, weiß, wo es hingeht • ■ • Und nicht nur in der Stadt. Nach vier Tagen intensiver Kongreßarbeit wird die Orientierung dieses Völkerforums immer sichtbarer, zeichnen sich Wege ab und werden Ziele des Friedenskampfes markiert ...

  • Monopole beuten skrupellos fremde Naturreichtümer aus

    Die Vertreter der Friedensbewegungen Afrikas, Asiens und Lateinamerikas klagen den Imperialismus und die von ihm ausgehaltenen reaktionären Regimes der fortgesetzten und groben Verletzung der elementarsten Menschenrechte an. Nigerias Sprecher betont, daß ausländische Monopole aus der Ausbeutung der Naturreichtümer seines Landes Riesenprofite ziehen; während nur drei von zehn Kindern lernen können, weil es an Mitteln fehlt ...

  • Gedanken und Meinungen aus der großen Debatte

    Wilson Brown. Australien

    In den Kommissionen, in Pausengesprächen äußerten Delegierte des Weltkongresses der Friedenskräfte ihre Meinung über die historische Bedeutung des Völkerforums. Sie betonten unter dem Eindruck der bedeutsamen Rede Leonid Breshnews die Notwendigkeit, die gesellschaftliche Bewegung für den Frieden und gegen den Imperialismus noch breiter zu gestalten ...

  • Das fünfte Merkmal

    Als Romesh Chandra den Weltkongreß als „erste Vollversammlung der Völker der Welt" eröffnete, charakterisierte er ihn mit vier Worten. Er nannte ihn einen Kongreß der Gemeinsamkeit, der Offenheit, des Dialogs und des Handelns. Der bisherige Verlauf dieses einzigartigen Treffens hat die Richtigkeit einer solchen Wertung vollauf bestätigt ...

  • Delegierte schlagen neue Solidaritätsaktionen vor

    Die Forderung, die Gemeinsamkeit im Kampf zu stärken und mit neuen Aktionen Imperialismus, Kolonialismus und Rassismus weitere Schläge zu versetzen — das sind Kerngedanken der Diskussion in der Kommission nationaler Befreiungskampf gegen Kolonialismus und Rassismus. Zahlreiche Sprecher Afrikas verweisen auf den untrennbaren Zusammenhang zwischen dem Kampf gegen den Kolonialismus und dem Kampf um den Frieden ...

  • Dramatisches Ereignis

    Die Einberufung des Kongresses ist eines der dramatischsten Ereignisse in der Friedensbewegung. Die Teilnahme ist für mich einer' der entscheidenden Augenblicke. Ich hoffe, daß noch zu meinen Lebzeiten die Idee dieses Kongresses Wirklichkeit wird. tungskomitees zu diesem Völkertreffen, antwortete: „Das Stattfinden dieses Kongresses, für den wir monatelang gearbeitet haben, ist ein großer Erfolg aller Streiter für Frieden und Fortschritt ...

  • Gemeinsame Plattform zu den wichtigsten Fragen finden

    Gespräch in einer Tagungspause mit Manuel Terrasas, Mexiko

    Die vierköpfige Gruppe im Vestibül des Kreml-Kongreßpalastes erregte die Aufmerksamkeit nicht nur der Fotografen: Drei Mexikaner hatten eine kleine Frau in ihre Mitte geschlossen, eine Heldin der Arbeit aus Aserbaidshan. In Spanisch, Russisch und Englisch versuchten sie einander zu verstehen. Wann immer ...

  • wir so dringlich wie nur möglich, für das völlige Verbot aller Kernwaffen zu «wirken.

    Dr. M. Gaffer, Friedenskomitee der Volksdemokratischen Republik Jemen Unser großer Kongreß ist der geeignete Ort, Im Namen unsrer Völker Anklage zu erheben gegen den Imperialismus und seine ständigen Versuche, den Prozeß der Entstehung freier, unabhängiger Staaten gewaltsam zu stoppen. Die Völker haben ein Recht auf Befreiungskämpfe ...

  • Leidenschaftliche Anklage gegen den Imperialismus

    Weltweite Anerkennung für die konsequente Friedenspolitik der sozialistischen Staaten

    Moskau. Der vierte Tag des Weltkongresses der Friedenskräfte stand am Sonntag ganz im Zeichen des freimütigen politischen Dialogs und intensiver sachlicher Arbeit in den 14 Kommissionen. Damit setzten die Delegierten •aus 144 Ländern — sie vertreten die unterschiedlichsten politischen Richtungen — ihre auf den Plenartagungen begonnenen Aussprachen fort ...

  • In Lied und Film

    Mit Gedichten und Kompositionen haben sowjetische Künstler den Weltkongreß begrüßt. Nach Versen von A. Bobrow schrieb der Komponist Serafin Tulikow sein Lied, «Den Frieden brauchen alle", das zum Weltkongreß erstmals gespielt wurde. Das sowjetische Zentrale Dokumentarfilmstudio wird die Atmosphäre des Treffens der Vertreter der friedliebenden Welt, ihre Erlebnisse und Begegnungen in dem Streifen „Frieden dir, Planet Erde" festhalten ...

  • Brot und Salz zur Begrüßung

    Nach alter russischer Sitte wurden die Kongreßdelegierten Im Hotel „Rossija" bei ihrer Ankunft mit Salz und Brot begrüßt. Das größte Hotel der Hauptstadt hat seine 5000 Betten, sämtliche Aufenthaltsräume und Restaurants ausschließlich den Delegierten aus über 140 Ländern zur Verfügung gestellt. Von allen zentralen Tagungsorten des Kongresses wurden für die Gäste Buslinien eingerichtet ...

  • Gala-Aufführungen im Bolschoi

    Das Moskauer Bolschol-Theater hat die Teilnehmer des Weltkongresses zu neun Gala-Aufführungen eingeladen. Es zeigt unter anderem die Ballette „Anna Karenina", „Spartakus", „Don Quichotte" und „Dornröschen". In ihnen wirken die Primaballerinen Maja Plissezkaja und Jekaterina Maximowa mit

  • Am Rande notiert

    Millionen am Bildschirm

    Mehrere Stunden täglich sendet das Zentrale Sowjetische Femsehen Direktberichte vom Kongreß. So wurden Millionen« Sowjetbürger Zeuge des Eröffnungszeremoniells und der bedeutsamen Rede Leonid Breshnews. Intervision und Eurovision übernahmen ebenfalls Direktübertraäungen.

  • Probleme unserer Zeit

    Der'Kongreß bietet 'eine ausgezeichnete Gelegenheit, die Weltöffentlichkeit auf die dringendsten Probleme unserer. Zeit aufmerksam zu machen. Er wird neue Reserven in täglicher Auseinandersetzung mit dem Imperialismus und Faschismus freilegen.

Seite 6
  • Wechselhaftes Wetter Ungünstige Fahrbahnverhältnisse Verminderte Sicht

    ■talltn Im Wlntar an |td«n Vtrkthratalinthmar höhtr« Anfordtrungtn. Rechtzeitig darauf vorbtralttt sein, Ist dla Voraussetzung für tin« höh« Sicherheit Im Wlnterfahrverkehrl Verkehrsteilnehmer, deshalb unsere Bitte:

    • Befassen Sie sieh mit den Rechtsvorschriften und den Verhaltensanforderungen Im Straßenverkehr! • Beteiligen Sie sich an den Verkehrsteilnehmerschulungen und Übungsfahrten in Ihrem Betrieb oder Wohngebiet! • Sehen $1« den „Verkehrskompaß" Im Fernsehen der DDRI • Überprüfen Sie Ihr Fahrzeug und sorgen ...

  • GROSSE SICHERHEIT

    KUEINHR WÄCHTER

    Sicherheit - eine Forderung für jedes Kraftfahrzeug. , Im Straßenverkehr - selbstverständlich) Und beim Parken? Sichern Sie Ihr Fahrzeug durch den Einbau unserer Warnanlage WA 1! Unbefugtes Benutzen löst Warnsignale aus. Die Anlage ist einfach zu montieren und wartungsfrei. Abmessungen: 151,5 x 66,6 x 45 mm ...

  • Wußten Sie schon? 70%

    des Rohstoffbedarfs deckt die metallurgische Industrie aus dem Aufkommen von Schrott ab. Nicht mehr benötigte Haushaltsgeräte aus NE-Metallen, sowie Guß, Stahlblech und Sammelschrott gehören deshalb zu einer Annahmestelle des Altstoffhandels oder des Metallaufbereitungskombinats. Unsere Annahmestellen ...

  • Schutzgasanlagen

    zur wirtschaftlichen Erzeugung von Exo-I-Schutzgas aus Propan Typ SOPG15 mit einer Schutzgasleistung von 15 m3/h Typ SOPG 45 mit einer Schutzgasleistung von 45 m3/h

  • Stadtbilderklärungen Stadtauskünfte Publikationen Filmvorführungen Öffnungszeiten:

    Montag Dienstag—Freitag Sonnabend Sonntag 12.00—18.00 Uhr 9.00—18.00 Uhr 9.00—13.00 Uhr . geschlossen

  • Tage der sowjetischen Wissenschaft und Technik in der DDR

    AUSSTELLUNG wissenschaftlich-technischer Errungenschaften der UdSSR in der Werner-Seelenbinder-Halle Berlin, Hauptstadt der DDR,

    vom 29. Oktober — 18. November 1973 Täglich geöffnet von 9 — 19.00 Uhr

Seite 7
  • Israel muß sich zurückziehen I

    Die Notstandstruppe wird mit Defensivwaffen ausgerüstet und soll „außer zur Selbstverteidigung keine Gewalt anwenden". Sie soll ihre Funktionen „mit völliger Unparteilichkeit" ausführen, wobei der Sicherheitsrat ausdrücklich hervorhebt, daß dies „in keiner Weise" die Verwirklichung der Bestimmungen der ...

  • Solidarität mit Luis Corvalän

    Valetta (ADN). Dl* Freilassung des Generalsekretärs des ZK der Kommunistischen Partei Chiles, Luis Corvalän, und der anderen Patrioten sowie dl« Wiederherstellung der\ demokratischen Freiheiten in Chile hat der Ministerpräsident Maltas, Dom Mintoff, in einem Telegramm an die chilenische Militärjunta gefordert Prag ...

  • UdSSR-Haltung gewürdigt

    IKP-Generalsekretär: Besonnenheit und ruhige Gelassenheit

    Rom (ADN-Korr.). Die entscheidende Rolle der UdSSR bei der Suche nach einer friedlichen Lösung der Nahostkrise hat der Generalsekretär des Zentralkomitees der IKP, Enrico Berlinguer, am Sonnabend gewürdigt. Berlinguer, der vor jungen Arbeitern und Studenten in der italienischen Hauptstadt sprach, prangerte ...

  • Gruß an die kasachischen „Getreidemilliardäre"

    Zwanzigste Ernte im Neulandgebiet brachte Rjekordergebnis .

    Moskau (ADN-Korr.). Mehr als eine Milliarde Pud (ein Pud = 16,4 kg) Getreide haben die Kollektivbauern der Kasachischen SSR an den Staat geliefert. Damit erfüllten sie ihre Verpflichtungen für die Ernte des Jahres 1973, des dritten und entscheidenden Jähret des gegenw&rtlgen Fünfjahrplan». Partei- und Staatsfflhrung der Sowjetunion haben den kasachischen Werktätigen in Glückwunschschreiben zu diesem bedeutsamen Erfolg gratuliert ...

  • Scharfe Kontroverse zwischen den USA und NATO-Verbündeten

    Kritik an der „Distanzierung" westeuropäischer Partner

    Washington (ADN). Der Sprecher , des USA-Außenministeriums Robert McClöskey hat in scharfer Form diejenigen westeuropäischen Länder kriti- , siert, die sich weigerten, die USA bei der Hilfeleistung an Israel zu unterstützen, berichtet TASS. Ohne die Länder ' beim Namen zu nennen, habe ' McClöskey die Mehrheit der Länder Westeuropas dieser Haltung bezichtigt ...

  • Sicherheitsrat traf neue Entscheidungen

    7000-Mann-Notstandstruppe soll UNO-Beschlüsse durchsetzen

    NewTork (ADN-Korr.). Der UNO- Sidierheitsrat hat In den Abendstunden dea Sonnabend einen Bericht UNO-Generalsekretär Dr. Kurt Waldhelm» über Maßnahmen zur Aufttellunf der Not- ■tandstruppe der Vereinten Nationen für den Nahen Osten erörtert. Der Sitzung gingen langwierige Informelle Konsultationen zwischen den Hatsmltglledern Ober den Bericht voraus ...

  • „Zycie Warszawy" berichtet über Rede Erich Honeckers

    Warschau (ADN-Korr.). Die Warschauer Zeitung „Zycie Warszawy1' informiert am Sonntag ausführlich über die jüngste Rede des Ersten Sekretars des ZK der, SED, Erich Honecker, die er zur Vorbereitung und Durchführung der Parteiwahlen 1973/1974 gehalten hat: Breiten' Raum nehmen die Äußerungen Erich Honeckers zu den Beziehungen zwischen der DDR und der BRD ein ...

  • Die Preise und Gewinne steigen

    Tokio. Durch einen drastischen Anstieg der Preise für Verbrauchsgüter hat sich di« Lebenshaltung der japanischen Bevölkerung in den vergangenen Wochen weiter verteuert Nach offiziellen Angaben erhöhten sich die Verbrauchsgüterpreise im Oktober gegenüber dem Vergleichsmonat des Vorjahres um 13,5 Prozent Die größten Verteuerungen wurden bei Lebensmitteln, Bekleidung, Brennstoffen und WoKnungsmieten festgestellt ...

  • Putschisten lernten in USA-Spezialschule

    New York (ADN). Sechs der Organisatoren des chilenischen Militärputsches haben, Berichten der amerikanischen Zeitung „New York Times" zufolge, eine Ausbildung an der Spezialschule der USA-Armee in Fort Gutick ■ (Panamakanalzone) absolviert Nach Angaben des Blattes erhält auf den Stützpunkten des Pentagons eine große Zahl Militärs aus Lateinamerika lihr» Spezialausbildung ...

  • KPG und KPI: Krise in

    Nordirland politisch lösen

    London (ADN-Korr.). > Das Ziel des britischen und des irischen Volkes muß es sein, eine politische Lösung der gegenwärtigen Krise sowie den vollständigen Rückzug britischer Truppen aus Nordirland zu erreichen, heißt es in einer gemeinsamen Erklärung der kommunistischen Parteien Großbritanniens und Irlands ...

  • Mit Elektroschocks gequält

    »Ich mußte mich nackt ausziehen. Ich erhielt einen Elektroschock. Sie schlugen mich mit umkleideten Eisenrohren auf den Kopf, die Nieren, die Geschlechtsorgane. Dann zwangen sie mich zu schreien: Bitte vergewaltigt meine Frau und meine Mutter. Dabei hatten sie mir noch keine einzige Frage gestellt, nicht einmal nach meinem Namen gefragt ...

  • Kurz berichtet

    Landkarte der Zukunft

    Moskau. Eine Landkarte der Belorussischen SSR für das Jahr 2000 wurde vom Forschung«- und Projektierungsinstitut für Städtebau der Unionsrepublik erarbeitet. Die „Karte der Zukunft" soll als Grundlage für eine rationelle Gestaltung des Gebiets dienen. Ecevit bildet Regierung Ankara. Der türkische Staatspräsident Fahri Korutürk hat den Vorsitzenden der Republikanischen Volkspartei, Bülent Ecevit, mit der Bildung der neuen Regierung beauftragt Amnestie in VR Kongo Brazzaville ...

  • Verschärfter Terror an den Universitäten

    Santiago (ADN). Das faschistische Militärregime in Chile hat -seinen Terror auch an den Universitäten des Landes verschärft. Nach Angaben der Juntapresse wird gegenwärtig an der Universität von Concepciön eine großangelegte Kampagne durchgeführt, um die Bildungsstätte von — wie es heißt — „unerwünschten Elementen zu säubern" ...

  • Opposition in Portugal zog Kandidaten zurück

    Lissabon (ADN). In Portugal fanden am Sonntag Wahlen zur Nationalversammlung statt. Aus Protest gegen die Tyrannei des faschistischen Caetano- Regimes hatte die demokratische Opposition Portugals beschlossen, an den Wahlen nicht teilzunehmen. Die demokratische Opposition, der die Kommunistische Partei, die Sozialistische Partei und die progressiven Katholiken angehören, hatte seit September eine politische Kampagne gegen den Terror Caetanos geführt ...

  • Treffen hoher Militärs Ägyptens und Israels

    Kalro (ADN). Ein Treffen hoher Offiziere Ägyptens und Israels hat westlichen Agenturmeldungen zufolge in der Nacht zum Sonntag an der Sinaifront stattgefunden. Das Kommando der UNO-Sonderkräfte hatte dazu aufgerufen, unter der Flagge der UNO ein Treffen von Vertretern der ägyptischen und israelischen Streitkräfte an der Sinaifront durchzuführen, auf dem die Rückkehr auf die Feuereinstellungslinie vom 22 ...

  • Kohlenes*n aus Ostrava

    Prar (ADN-Korr.). Zwei Maschinenriesen aus den Vitkovicer Eisenwerken in Ostrava werden in wenigen Monaten für eine beachtliche Steigerung der Arbeitsproduktivität im nordböhmischen Braunkohlenrevier sorgen: die 200 Meter lange Abraumförderbrücke ZP 10 000 und der weitgehend automatisch gesteuerte Baeser K10 000: beide Maschinen können 10 000 Kubikmeter Abraum pro Stunde bewegen ...

  • 10 000 ha ne>ue> Plantag«n

    Hanoi (ADN). In den befreiten Gebieten SUdvfetnams bringen die Bauern die landwirtschaftliche Produktion weiter In Gang. Die durch die USA- Aggression verursachten großen Schäden werden beseitigt, heißt es in e'nem TASS-Bericht. In der Provinz Ben Tre waren 75 Prozent der Obstplantagen - Apfelsinen, Mandarinen und Bananen — vernichtet Inzwischen haben die Bauern der vier Gemeinden dieser Provinz über 10 000 Hektar neue Obstplantagen angelegt ...

  • CTK beging 55. Jahrestag

    Prag (ADN-Korr.). Die tschechoslowakische Nachrichtenagentur CTK beging am Sonntag den 55. Jahrestag ihrer Gründung. Aus diesem Anlaß war ihr der Orden der Arbeit verliehen worden. Der Gründungstag fällt mit dem Tag der Proklamierung der Tschechoslowakischen Republik am 28. Oktober 1918 zusammen. Die Entwicklung zur sozialistischen Nachrichtenagentur begann im Februar 1948 mit dem Sieg der Arbeiterklasse über die bürgerliche Reaktion ...

  • DDR-Abordnung in Wien zu Abrüstungsverhandlungen

    Wien (ADN-Korr.). Eine von Botschafter Dr. Ingo Oeser geleitete Abordnung der DDR traf am Sonntag in der österreichischen Hauptstadt zur Teilnahme an den am Dienstag beginnenden Verhandlungen über die Reduzierung der Streitkräfte und Rüstungen in Mitteleuropa ein. Die DDR gehört zu den Teilnehmerstaaten der Konferenz, die bereits von Ende Januar bis Ende Juni dieses Jahres in der Wiener Hofbürg Vorgespräche geführt hatten ...

  • M»hr Möbel und Schuh*

    Sofia (ADN-Korr.). Erfolge bei der Erhöhung des Lebensniveaus weist der Bericht über die gesellschaftliche und ökonomische Entwicklung Bulgariens vom 1. Januar bis 30. September aus, der am Wochenende veröffentlicht wurde. Die Leichtindustrie entwickelte sich in schnellerem Tempo als im gleichen Zeitraum des Vorjahres ...

  • Delegation der DRV beendete ihren Besuch in der CSSR

    Prag (ADN-Korr.). Die Partei- und Regierungsdelegation der DRV unter Leitung von Pham Van Dong, Mitglied des Politbüros des ZK der PWV und Ministerpräsident der DRV, hat am Sonntag ihren mehrtägigen offiziellen Freundtschaftsbesuch in der CSSR beendet. Sie wurde auf dem Flughafen Prag-Ruzyne von Lubomfr Strougal, Mitglied des Präsidiums des ZK der KPTsch und Vorsitzender der Regierung der CSSR, herzlich verabschiedet ...

  • 1348 Fr*mdsprach«ntit*l

    Budapest (ADN-Korr.). 1348 wissenschaftliche Werke in Fremdsprachen sind von 1962 bis 1972 in der Ungarischen Volksrepublik erschienen. 550 Titel gehören zum Bereich der sogenannten angewandten Wissenschaften. Bedeutenden Anteil an der fremdsprachigen wissenschaftlichen Buchproduktion hatten auch die, Gesellschaftswissenschaften mit 480 und die Naturwissenschaften mit 318 Themen ...

  • Was sonst noch passiert«

    Ahnungslos brachte ein anonym gebliebener Mann eine in Lumpen gehüllte blau-weiße Vase zu einem Londoner Auktionshaus. In dieser Woche wurde das Gefäß versteigert: für umgerechnet 800 000 Mark. Es war ein perfekt erhaltenes Stück aus der chinesischen Ming-Dynastie aus dem 15. Jahrhundert.

Seite 8
  • Wieder Gebrüder Pospisil

    Zum siebentenmal gewannen die Gebrüder Jan und Jindfich Pospisil (CSSR) bei den Hallenradsport-Weltmeisterschaften in Wien den Titel im Radball. In einem Entscheidungsspiel hatte sich die CSSR-Vertretung gegen das BRD-Paar Flakus/Bernais mit 2 :1 durchgesetzt. Dieses Treffen war notwendig geworden, da beide Mannschaften über jeweils vier Siege und ein Unentschieden verfügten ...

  • Glanzvoller Wechsel der Turnmadchen

    Hohes Niveau der 9. Turneuropameisterschaften in London Die vier Medaillen unserer Turnerinnen wiegen schwer

    Von unserem Sonderbariditerstatter Htrbert Woli „Die DDR nach dem Abtreten so renommierter Turnerinnen wie Karin Janz, Erika Zuchold, Marianne Noack und Christine Schmitt bei internationalen Meisterschaften zu vertreten, ist eine schwere, aber ehrenvolle, Aufgabe", schrieb ND vor Beginn der 9. Europameisterschaften ...

  • 1. FC Union Berlin mit erstem Punktverlust

    Neben dem hohen 9 :1-Sieg von Motor Babelsberg war das Unentschieden im Berliner Spitzenspiel BFC gegen Union und der damit verbundene erste Punktverlust des Tabellenführers das herausragende Ereignis in der Staffel B. In der Staffel C gab es nur einen Auswärtssieg, und durch das Unentschieden von Stendal konnte der HFC Chemie seine Spitzenposition ebenso festigen wie Wismut Gera in Thüringen, wo der Verfolger aus Jena ebenfalls einen Punkt abgeben mußte ...

  • Titelverteidiger gab Punkt ab

    Überraschungen gab es auch in der Handball-Oberliga der Frauen. Nachdem der SC Magdeburg am Sonnabend bei der HSG DHfK Leipzig mit 11 :13 unterlag, nahm er am Sonntag dem Titelverteidiger' SC Leipzig mit 20 :20 einen wichtigen Punkt ab. Magdeburg, das in 'den Auswahlspielerinnen Gehlhoff, Heinrich, Michaelis und Heinz seine Stützen hatte, ging sogar mit 5 :2 (7 ...

  • Großmeisternorm für Dr. Haiich und Lutikow

    In der Leipziger „Alten Handelsbörse" am Leipziger Naschmarkt mußten gestern der 36jährige Hallenser .Dr. Burkhard Malich und der 40jährige sowjetische Internationale Schachmeister Anatoli Lutlkow zahlreiche Hände schütteln. Beide hatten in der 14. und vorletzten Runde des Internationalen Schachturnieres in der Messestadt durch ein Remis gegen den Leipziger Lothar Vogt bzw ...

  • In Magdeburg begann die neue Schwimmsaison

    Zum Auftakt der neuen Schwimmsaison wartete der SC Magdeburg in der Elbe-Schwimmhalle mit seinem traditionellen zweitägigen internationalen Schwimmfest auf. Nach den zahlreichen Höhepunkten des Jahres hatten sich Aktive und Funktionäre eine verdiente Erholungspause gegönnt. So war bei diesem ersten Aufeinandertreffen kaum mit herausragenden Zeiten zu rechnen ...

  • Trommel-Pokalsprunglauf mit guten Leistungen

    Jeweils vier Siege gab es für die Bezirksvertretungen von Karl- Marx-Stadt und Suhl beim XV. „Trommel"-Pokalsprunglauf in Steinbach (Kreis Bad Salzungen). „Mit der technischen "Ausbildung der meisten Aktiven bin ich sehr zufrieden. Wir haben im letzten Jahr Fortschritte erreicht. Das betrifft vor allem die Haltung in der Luft und den Aufsprung", schätzte Nachwuchs-Verbandstrainer Ernst Tallowitz ein ...

  • Pokale für Berliner BSG

    Beim 21. FDGB-Pokalfinale im Sportschwimmen in der Schwimmhalle des Berliner Sportforums verteidigte die BSG Ausbau Berlin in der Leistungsgruppe I der Männer ihren Vorjahressieg nicht nur erfolgreich, sondern sie gewann auch bei den Frauen die FDGB- Trophäe. Zu diesen beiden Erfolgen kommt noch der zweite Platz der Ausbau-Mädchen in der Leistungsgruppe II ...

  • Luthers fünfter Erfolg beim Seelenbinderturnier

    Das 18. Werner-Seelenbinder- Gedenkturnier im Asphaltkegeln der Männer mit Startern aus acht Ländern gewann in Dresden zum fünften Male Eberhard Luther (Motor Dresden-Neustadt) mit neuem Hallenrekord von 935 Punkten bei 200 Wurf vor Klaus Meißner (Buna- Halle, 929) und Klaus Beyer (Motor Dresden-Neustadt, 927) ...

  • HANDBALL

    Linderturnier in Österreich: Ungarn—Belgien 36 :10, Niederlande gegen Osterreich 10 :8, Ungarn gegen Niederlande 17 :12, Österreich gegen Belgien 17 :14. ' Linderspiele der Frauen: BRD gegen Rumänien 9 :10, Dänemark gegen UdSSR 10 :8, zuvor 11 :11. Europapokal (Männer), Achtelfinale: IF Opsal Oslo-St ...

  • FUSSBALL

    WM-Qualifikation (Gruppe Asien/ Ozeanien): Australien—Südkorea 0 :0. Rückspiel am 10. November. UEFA-Qualifikation: CSSR gegen Polen 0 :2.

  • VOLLEYBALL

    Weltpokal der Damen in Montevideo: um Platz 3: Südkorea gegen Peru 3 :0, um Platz 5: Kuba-USA 3 :1.

Seite
Wettbewerb auf allseitige Planerfüllung orientiert Breite Zustimmung bei Werktätigen der DDR zur Rede Erich Honeckers vor Parteifunktionären Weltumfassende Debatte auf dem Forum der Volker Ein Memorandum des Friedens Feuereinstellung im allgemeinen befolgt Wissen aus erster Hand Anregung für weitere Erfolge Projekte aus Cottbus für Hanoier Yiet-Duc-Hospital Internationale Stahlschmelze am Nowolipezker Hochofen 5 Frankfurter Handballer mit Kurs auf die Meisterschaft In dieser Ausgabe:
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen