19. Jun.

Ausgabe vom 29.09.1973

Seite 1
  • Die Arbeitermacht starken und den frieden festigen

    Willi Stoph: Dank den Kampfgruppen für Treue und Standhaftigkeit / Hohe Auszeichnungen verliehen Empfang des ZK der SED und des Staatsrates / Erich Honecker: Klassenauftrag wird ehrenvoll erfüllt Berlin (ND). Zum zwanzigjährigen Bestehen der Kampfgruppen der Arbeiterklasse wurden auf Vorschlag des Politbüros des ZK der SED und des Ministerrates der DDR 21 hervorragende Einheiten und 40 verdienstvolle Genossen durch den Staatsrat mit hohen Auszeichnungen geehrt ...

  • Der Partei und der DDR unerschütterlich treu

    Grußadresse, des Zentralkomitees der SED an die Kampfgruppen

    Liebe Genossinnen und Genossen) Das Zentralkomitee der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands übermittelt allen Angehörigen der Kampfgruppen der Arbeiterklasse sowie den Mitarbeitern der Ehrenamtlichen Arbeitsgruppen anläßlich des 20jährigen Bestehens der Kampfgruppen der Arbeiterklasse herzlichste Glückwünsche ...

  • Erprobte Beschützer der Sache des Sozialismus

    Oberkommando der Gruppe der sowjetischen Streitkräfte gratuliert

    An den ^ Ersten Sekretär des Zentralkomitees der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands Genossen Erich Honecker Teurer Genosse Honecker I Im Namen des Militärrates, der Politischen Verwaltung, aller Angehörigen der Gruppe der (sowjetischen Streitkräfte in Deutschland und in unserem eigenen Namen beglückwünschen wir Sie und in Ihrer Person alle Werktätigen der Deutschen Demokratischen Republik aufrichtig und von ganzem Herzen zum 20jährigen Bestehen der Kampfgruppen der Arbeiterklasse ...

  • Generaloberst Burdejny herzlich verabschiedet

    Erich Honecker verlieh Vaterländischen Verdienstorden in Gold/Generaloberst Rudakow neuer Vertreter des Oberkommandierenden der Vereinten Streitkräfte bei der NVA

    Im Verlaufe der freundschaftlichen Begegnung würdigte Erich Honecker in herzlichen Worten die großen Verdienste des erfahrenen Kommunisten und hervorragenden Militärs bei der Vertiefung der Klassen- und Waffenbrüderschaft zwischen den Bruderarmeen des. Warschauer Vertrages, insbesondere zwischen der ruhmreichen, kampferprobten Sowjetarmee und der Nationalen Volksarmee ...

  • Ein Beschluß für das Wohl aller

    Großer Widerhall und Zustimmung zu neuen sozialpolitischen Maßnahmen Berlin (ND). Mit großer Freude und Genugtuung werden in unserer Republik der Gemeinsame Beschluß des Politbüros des ZK der SED, des Ministerrates der DDR und des Bundesvorstandes des FDGB über die weitere Verbesserung der medizinischen Betreuung der Bevölkerung aufgenommen ...

  • Sojiis 12 erfüllt seine Aufgaben

    Moskau (ADN). Sojus 12 setzt seinen Flug erfolgreich fort, meldete TASS am Freitag. Im Verlaufe der ersten 24 Stunden beschäftigten sich die Kosmonauten Wassili Lasarew und Oleg Makarow programmgemäß mit der Überprüfung der Bordapparaturen und machten Spektralaufnahmen einzelner Gebiete der Erde. Nach den Angaben, die von Bord des Raumschiffes empfangen wurden, und den Meßdaten der Flugkontrolle in der UdSSR funktionieren alle Bordsysteme von Sojus 12 normal ...

  • Chile: 1OOOO Opfer der Putschisten

    Militärdiktatoren setzten Kopfprämien für Ergreifung von 17 namhaften Politikern der Volksfront ausI An der /Spitze der Liste: Luis Corvalän, Generalsekretär der KP Zahlreiche Bergarbeiter in Concepcion eingekerkert Drei weitere Hochschulen aufgelöst Der faschistische Mob mordet, foltert, plündert und ...

  • Genosse Erich Honecker

    Erster Sekretär des Zentralkomitees der SED , Bekundet durch Eure Teilnahme Euro Verbundenheit mit den Kampfgruppen der ArbeiterklasseI

  • Berlinerinnen und Berliner!

    Anläßlich des 20jährigen Bestehens der Kampfgruppen der Arbeiterklasse findet heute um 10.00 Uhr in der Karl-Marx- Allee ein

Seite 2
  • Unsere Antwort: Jeder Burger soll gut von uns betreut werden

    Brief der Mitarbeiter des Kreiskrankenhauses und der Poliklinik Hoyerswerda an das ZK der SED

    Werter Genosse Honecker! Die 1250 Mitarbeiter der Einrichtung Kreiskrankenhaus / Poliklinik Hoyers- * werda haben mit großer Begeisterung den Gemeinsamen Beschluß des Politbüros des ZK, des Ministerrates der DDR und des Bundesvorstandes des FDGB vom 25. September 1973 zur Kenntnis genommen. Wir werten diesen Beschluß als Ausdruck der konsequenten Verwirklichung des vom VIII ...

  • Autorität der DDR erhöht sich ständig

    Glückwunschschreiben der DRV zur UNO-Aufnahme unserer Republik

    Vorsitzenden des Ministerrates der Deutschen Demokratischen Republik Genossen Willi Stoph Berlin Anläßlich der Aufnahme der Deutschen Demokratischen Republik als Mitglied der Organisation der Vereinten Nationen übermittle ich der Regierung und dem Volk der brüderlichen Deutschen Demokratischen Republik im Namen der Regierung der Demokratischen Republik Vietnam sowie in meinem eigenen Namen die herzlichsten Glückwünsche ...

  • Freude und Stolz

    Freude und Stolz sind von den Gesichtern der Kämpfer und Kommandeure abzulesen. Freude über die hohe Würdigung, die ihnen ihr Staat für den selbstlosen Einsatz zum Schütze der Republik zuteil werden läßt. Stolz auf die eigenen Leistungen in der Produktion und in der militärischen Ausbildung. Alle spüren in dieser Stunde besonders eindringlich: Die Kampfgruppen der Arbeiterklasse sind fest verbunden mit der Partei und jederzeit bereit, die Früchte gemeinsamer sozialistischer Arbeit zu verteidigen ...

  • Freundschaftliches Gespräch mit Jumshagin Zedenbal

    DDR-Delegation unter Leitung von Margot Honecker empfangen

    Ulan-Bator (ADN-Korr.). Der Erste Sekretär des ZK der Mongolischen Revolutionären Volkspartei und Vorsitzende des Ministerrates der MVR, Jumshagin Zedenbal, empfing am Freitag die Volksbildungsdelegation der DDR unter Leitung1 von Margot Honecker, Mitglied des ZK der SED und Minister für Volksbildung ...

  • Vertraute Gesprächsrunden

    Auf die Worte des Ersten Sekretärs antwortet im Namen der Ausgezeichneten Genosse Joachim Lehmann, Kommandeur einer Kampfgruppeneinheit aus Ludwigsfelde, Schlosser von Beruf. Mit spürbarer innerer Bewegung bringt er die Gefühle und Gedanken aller zum Ausdruck, als er dem ZK der SED und seinem Ersten Sekretär, Genossen Erich Honecker, für die kluge Führung und immerwährende Sorge für die Kampfgruppen der Arbeiterklasse dankt ...

  • Ein Beschluß im Sinne der Bevölkerung und aller 'Arzte

    Mit Freude habe ich den Gemeinsamen Beschluß des Politbüros des ZK der SED, des Ministerrates der DDR und des Bundesvorstandes des FDGB über die weitere Verbesserung der medizinischen Betreuung gelesen. Ärzten, Schwestern und anderen Mitarbeitern unseres Krankenhauses ist es in diesen Tagen ein Bedürfnis, über die vorgesehenen Maßnahmen miteinander zu sprechen ...

  • Neues Internat für Schwesternschülerinnen

    Minister Prof. Dr. Mecklinger diskutiert^ mit Mitarbeitern des Klinikums Berlin-Buch Berlin (ADN). Ein neues Internat für die Medizinische Schule des Städtischen Klinikums Berlin-Buch wurde am Freitag während einer Feierstunde in Anwesenheit des Ministers für Gesundheitswesen, Prof. Dr. Ludwig Mecklinger, eingeweiht ...

  • DDR-Vertreter zur Solidaritätskonferenz

    Helsinki (ND). Zur Teilnahme an der heute in der finnischen Hauptstadt beginnenden internationalen Solidaritätskonferenz mit den fortschrittlichen Kräften Chiles ist am gestrigen Freitag eine repräsentative Delegation aus der DDR eingetroffen. Die Abordnung wird von Paul Verner, Mitglied des Politbüros und Sekretär des ZK der SED, geleitet Ihr gehören weiter die stellvertretende Vorsitzende des FDGB-Bundesvorstandes Prof ...

  • Ein Trinkspruch auf die Frauen

    Lachend bestätigt der Erste "Sekretär diese Worte, klopft ans Glas und sagt: „Liebe Genossen und Freunde, liebe Ehefrauen! Soeben ist mir gesagt worden, daß wir uns ein besonderes Verdienst erworben haben, weil wir diesen Empfang zu einer .Familienfeier' gemacht haben. Wir sind der Meinung, daß wir alle in ernsten und heiteren Stunden zusammenstehen ...

  • Dank aus Indonesien

    Dem Amtierenden Stellvertreter des Vorsitzenden des Staatsrates der DDR, Friedrich Ebert, übermittelte der Präsident der Republik Indonesien, General Suharto-, im Namen der indonesischen Regierung den Dank für die Glückwünsche zum 28. Jahrestag der Unabhängigkeit der Republik Indonesien. Freundschaftsbesuch beendet Die von Prof ...

  • Erfahrungsaustausch mit ungarischen Journalisten

    Berlin (ADN). In einem Gespräch zu Fragen der Ideologischen Arbeit informierte Werner Lamberz, Mitglied des Politbüros und Sekretär des ZK der SED, eine Delegation führender ungarischer Journalisten über Erfahrungen der SED auf diesem Gefclet. Die Journalistengruppe, die sich auf Einladung des MfAA zu ...

  • Verarbeitungsmaschinen- und Fahrzeugbau zwei Ministerien

    Berlin (ADN). Das Presseamt beim Vorsitzenden des Ministerrates teilt mit: Der Ministerrat hat beschlossen, das bisherige Ministerium für Verarbeitungsmaschinen- und Fahrzeugbau in das Ministerium für Werkzeug- und Verarbeitungsmaschinenbau und das Ministerium für Allgemeinen Maschinen-, Landmaschinen- und Fahrzeugbau umzubilden ...

  • Hohe Anerkennung für die tägliche Arbeit

    „Ich bin seit 1956 im Gesundheitswesen und seit 1960 als Betriebsschwester im BKK tätig. Mir obliegt die Betreuung der im Schichtbetrieb eingesetzten Bergarbeiter im Tagebau Amsdorf. Meine, wie auch die Leistungen all meiner Kolleginnen im Gesundheitswesen werden mit diesem Beschluß gewürdigt, unsere Arbeit als Mitarbeiter im Betriebsgesundheitswesen wird von der Parteiführung und unserem Arbeiter-und-Bauern-Staat anerkannt ...

  • ZK der SED gratuliert Genossen Albert Kämpfer

    Das ZK der SED hat Genossen Albert Kämpfer, Arbeiterveteran in Berlin, anläßlich seines heutigen 100. Geburtstages ein in herzlichen Worten gehaltenes Glückwunschschreiben übermittelt Darin heiß es: „Seit 1928 bist Du in der Partei der Arbeiterklasse organisiert und nahmst an den Klassenauseinandersetzungen des revolutionären Proletariats mit der reaktionären deutschen Bourgeoisie teil ...

  • Glückwunsch an UVR-Minister

    Zum Tag der bewaffneten Kräfte der Ungarischen Volksrepublik übermittelte der Minister für Nationale Verteidigung der DDR, Armeegeneral Heinz Hoffmann, dem Minister für Landesverteidigung der UVR, Generaloberst Lajos Czinege, ein Glückwunschschreiben. Beratungen über Fernmeldewesen Zu Beratungen über die weitere Vertiefung der Zusammenarbeit zwischen der DDR und der UdSSR im Fernmeldewesen weilt der Stellvertreter des Ministers für Radioindustrie der UdSSR W ...

  • Besuch der Internationalen Konsumgütermesse in Poznan*

    Warschau (ADN-Korr.). Der Stellvertreter des Vorsitzenden des Ministerrates der DDR Dr. Kurt Fichtner besuchte am Freitag die Internationale Konsumgutermesse in Poznan. Anläßlich seines Aufenthalts In der VRP führte Dr. Kurt Fichtner mit dem Stellvertreter' dei Vorsitzenden des Ministerrates der VR Polen Jan Mitrega Beratungen über den Stand der Realisierung der von den Partei- und Regierungsdelegationen beider Länder Im Juni dieses Jahrei getroffenen Vereinbarungen ...

  • Das Gewehr der Märzkämpfer

    Mit Hochrufen auf die Eartel der Arbeiterklasse, auf die Genossen des Politbüros und auf Genossen Erich Honecker geht dieser herzliche Empfang zu Ende. Begeistert stimmen alle in den Ruf des Ersten Sekretärs des Zentralkomitees ein: „Unseren Kampfgruppen ein dreifaches Hurra!" Zum Abschied überreichen die Kommandeure Horst Domröse, Herbert Drähne und Otto Wieteck dem Genossen Erich Honecker ein Gewehr aus der Zeit der Märzkämpfe 1921 ...

  • Luftverkehrsabkommen zwischen DDR und SRR

    Bukarest (ADN). Auf der Grundlage des zwischen der DDR und der SR Rumänien 1972 abgeschlossenen Freundschaftsvertrages wurde am Freitag in Bukarest zwischen der DDR und der SRR ein ziviles Luftverkehrsabkommen abgeschlossen. Für die DDR unterzeichnete das Abkommen Verkehrsminister Otto Arndt, für die rumänische Seite Armeegeneral Ion Ionita, Minister für Nationale Verteidigung ...

  • Transitabkommen mißbraucht

    Berlin (ADN). Von den zuständigen Organen der DDR wurden eine Reihe Bürger der BRD und Westberlins wegen Mißbrauchs des Transitabkommens festgenommen. Darunter befinden sich Oliver Mierendorf, Karl-Heinz Hetzschold, Wolfgang Eggert, Erwin Jäckel und Klaus Schikr kedanz. Sie werden den Gerichten zur Aburteilung übergeben ...

  • Zusätzlicher Krippenplatz

    „Unser Kollektiv begrüßt die neuen sozialpolitischen Maßnahmen. In diesem Zusammenhang verpflichten wir uns. zusätzlich ein weiteres Kind einer alleinstehenden Mutter aufzunehmen, um ihr so die Möglichkeit zu geben, am Aufbau unseres Staates mitzuarbeiten." Kollektiv der Kinderkrippe 8017 Dresden, Lungkwltzerstraße ...

  • Neues Deutschland

    DAS REDAKTIONSKOLLEGIUM

    Joachim Herrmann, Chefredakteur; Dr. Hajo Herbell, Dr. Sander Drobeta, Dr. Günter Kertzscher, Werner Micke, Herbert Naumann, Günter Schabowsld, stellvertretende Chefredakteure; Horst Bltschkowsklj, Allred Kobs, Ernst Parchmann, Katja Stern, Klaus Ullrich, Dr. Harald Wesset, Dr. Jochen Zimmermann

  • Ein dreifaches „Hurra' auf die Kampfgruppen Festlicher Empfang für die ausgezeichneten Kämpfer

    Im Bankettsaal des Staatsrates erklingen Kampf- und Arbeiterlieder, gespielt von einer Gruppe des Musikkorps des Wachregimentes „Feliks Dzierzynski". Mit herzlichem Beifall begrüßen die zu diesem Empfang eingeladenen Ehefrauen ihre ausgezeichneten Ehemänner — Gratulationen und Umarmungen.

Seite 3
  • Bewährte Mitgestalter der sozialistischen Gesellschaft

    In den Betrieben, Kombinaten, Genossenschaften, in allen Bereichen unseres gesellschaftlichen Lebens gehören Sie zu den aktiven Mitgestaltern der entwickelten sozialistischen Gesellschaft. Mit ihren vorbildlichen Arbeitsleistungen, ihrem ständigen Streben nach Vervollkommnung des politischen Wissens ...

  • Vaterländischen Verdienstoraen in Bronze

    Erich Alperstädt, Kommandeur der Kampfgruppen-Einheit VEB Optima Erfurt; Artur Arnold, Mitarbeiter der ehrenamtlichen Arbeltsgruppe Kampfgruppen bei der Kreisleitung der SED Meiningen; Oberstleutnant der VP • Hellmut Backsmann, Mitarbeiter im Ministerium des Innern der DDR; Horst Domröse, Kommandeur einer Kampfgruppen-Einheit, Leuna; Herbert Dröhne* Kommandeur der Kampfgruppen-Einheit „Hermann Fahlke", Bitterfeld; Ernst F r i t z s c h , Stellvertreter für politische ...

  • Stets wachsam

    Hochverehrter Genosse Erster Sekretär des Zentralkomitees der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands! Hochverehrter Genosse Willi Stoph! Liebe Genossinnen und Genossen! Verehrte Anwesende! Im Namen der soeben mit hohen staatlichen Auszeichnungen geehrten Kollektive und Angehörigen der Kampfgruppen ...

  • Die Verteidigungskraft auf hohem Niveau halten

    Dem Feind keine Chance zu lassen, jederzeit die Verteidigungskraft und Gefechtsbereitschaft der bewaffneten Organe unserer Republik auf hohern Niveau zu gewährleisten, ist Klassenpflicht. Die Kampfgruppen werden sie — dessen sind wir gewiß — auch künftig in Ehren erfüllen. Das wird die Macht der Arbeiter und Bauern weiter stärken, wird der friedlichen Arbeit unseres Volkes bei der weiteren Verwirklichung der Beschlossenes VIII ...

  • Kampfgruppe — Sache proletarischer Verantwortung

    Wie unser VIII. Parteitag feststellte, verkörpern die Kampfgruppen auf besondere Weise, daß die produzierende und machtausübende Arbeiterklasse ihre Macht auch militärisch organisiert und den Früchten ihrer revolutionären Tätigkeit Bestand verleiht. Kampfgruppendienst ist eine Sache der proletarischen Verantwortung, ist ständig neu bewiesene Treue zur Partei, ist Dienst an den großen Zielen des Sozialismus und des Friedens, ist Dienst für das Wohl des Volkes ...

  • Dank und Anerkennung für große Leistungen

    Liebe Genossinnen und Genossen! Wir ehren heute das Kollektiv des Kampfgruppen-Bataillons ,.Karl Meseberg" Halle, von dem im Januar 1973 der Aufruf an alle Kampfgruppen- Einheiten zur Entwicklung neuer Masseninitiativen zu Ehren des 20jährigen Bestehens der Kampfgruppen der Arbeiterklasse ausging. Diesem Aufruf der Kämpfer aus Halle schlössen sich die Einheiten aller Bezirke an ...

  • Sicherer Schutz für den Frieden Ansprache des Stellvertreters des Vorsitzenden des Staatsrates und Vorsitzenden des Ministerrates. Genossen Willi,Stoph

    Liebe Genossinnen und Genossen! Verehrte Freunde! Es ist mir eine große Freude, Sie im Amtssitz 'des Staatsrates der Deutschen Demokratischen Republik zur Verleihung hoher staatlicher Auszeichnungen anläßlich des 20. Jahrestages der Gründung der Kampfgruppen der Arbeiterklasse begrüßen zu können. Besonders ...

  • Vaterländischen Verdienstorden in Silber

    Gerhard Bobowski, Abteilungsleiter der Bezirksleitung der SED Halle; Kampfgruppen-Einheit «Hugo Simon", Bad Salzungen; Kampfgruppen-Einheit „Karf Liebknecht", Berlin; Kampfgruppen-Einheit »Heinrich Rau", Berlin; Kampfgruppen-Einheit »Emil Wölk", Jena; Kampfgruppen-Einheit RAW „Hermann Matern", Cottbus; ...

  • Orden „Banner der Arbeit"

    Karl Hörn, Mitarbeiter des ehrenamtlichen Sektors Kampfgruppen bei der Bezirksleitung der SED Berlin; Hellmuth Karig, Kommandeur der Kampfgruppen-Einheit „Rudolf Hallmeyer" Flauen; Kurt Schwenker, Leiter der ehrenamtlichen Arbeitsgruppe Kampfgruppen bei der Kreisleitung der SED Riesa; Otto Wleteck, Angehöriger einer Kampfgruppen-Einheit des VEB Mansfeld Kombinat „Wilhelm Pieck"; In Würdigung besonderer Verdienste beim Aufbau und bei ...

  • Treue Kampfer im Klassenauftrag Toast des Ersten Sekretärs des Zentralkomitees der SED, Genossen Erich Honecker

    Liebe Genossinnen und Genossen! Werte Anwesende! > Im Namen des Zentralkomitees der. Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands möchte ich alle Kämpfer, Unterführer und Kommandeure zum 20j ährigen Bestehen der Kampfgruppen der Arbeiterklasse von ganzem Herzen beglückwünschen. Ganz besonders gelten unsere Glückwünsche denjenigen Genossinnen und Genossen, die heute mit hohen staatlichen Auszeichnungen geehrt wurden ...

  • EHRENTAFEL

    Aus Anlaß des 20. Jahrestages des Bestehens der Kampfgruppen der Arbeiterklasse der Deutschen Demokratischen Republik werden ausgezeichnet:

    In Würdigung hervorragender Verdienste beim Aufbau und bei der Entwicklung der sozialistischen Gesellschaftsordnung und der Stärkung der Deutschen Demokratischen Republik mit dem

Seite 4
  • Wissenschaft im Dienste der Stärkung der DDR

    Auszeichnung mit Titel „Verdienter Techniker des Volkes"

    Berlin (ND/ADN). 37 Wissenschaftler, Techniker und Ingenieure sind am Freitag für ihre hervorragenden wissenschaftlich-technischen Leistungen auf Beschluß des Ministerrates der DDR mit dem Ehrentitel .Verdienter Techniker des Volkes" ausgezeichnet worden. Der Minister für Wissenschaft und Technik, Günter Prey, nahm die Ehrung im Hause des Ministerrates vor ...

  • Vierraal Eva in unseren Tagen

    Zu Gerhard Bengschs vierteiligem Fernsehfilm

    Sie ist inzwischen oft zitiert worden, jene für Gerhard Bengsch, Autor des Films „Krupp und Krause", so „folgenschwere" Frage der Teilnehmerin eines Fernsehzuschauerforums: „Warum eigentlich immer nur Geschichten über Herrn Krause? Warum nicht auch mal über Frau Krause?" Nun also haben die Frau Krauses Gestalt angenommen in seinem neuen Fernsehfilm „Eva und Adam" ...

  • Er schöpfte aus dem Born der Volksweisheit

    Zum 400. Geburtstag Michelangelo da Caravaggios Von Joachim U h 1 i t z s c h

    gegenüber der gegenständlichen Erscheinung der Natur hat der Künstler die Dinge festgehalten und ihre Beschädigungen aufgezeigt. Auf den Bildraum ist wenig Wert gelegt. Den Hintergrund bildet eine einfache gelbbraune Fläche und unten beschließt die Tischkante das Gemälde. Ein solches Stilleben war in der Zeit des Manierismus eine Sensation, denn mit ihm stellte der Künstler die Wiedererlangung der Naturwahrheit auf die Tagesordnung bildnerischer Bestrebungen ...

  • Freunde mit Proben aus ihrer Dramatik

    Beginn der „Tage der, bulgarischen Theaterkunst"

    Betrachtet man die Entwicklung des Repertoires und der Inszenierungsleistungen der Theater der DDR seit dem VIII. Parteitag, so ist das erfolgreiche Bemühen der Bühnenschaffenden um die Vertiefung des internationalistischen Gehalts unserer Kunst hervorzuheben. Besonders deutlichen Ausdruck fand das schon ...

  • Ein Klassiker hoher Interpretationskunst

    Gratulation und Dank an David Oistrach

    Am morgigen 30. September feiert David Oistrach den 65. Geburtstag. Sein Name ist seit vielen Jahren bei den Musikfreunden in der ganzen Welt zum Begriff geworden für geigerisches Können von höchster Vollendung und vor allem für ebenso geistig durchdringendes wie lebendig-musikantisches Violinspiel. Der Geiger (und seit einigen Jahren auch der Dirigent) David Oistrach gehört zu den wenigen ganz großen Interpreten unseres Jahrhunderts überhaupt ...

  • DreiundzwanzigsterSeptember neunzehnhundertdreiundsiebzig

    Der Schriftsteller Peter Weiss übergab dem ADN'-Vertreter in Stockholm ein Gedicht zum' Tode Pablo Nerudas mit der Bitte, es im „Neuen Deutschland" zu veröffentlichen. Wir sind diesem Wunsch gerne nachgekommen. Peter Weiss äußerte bei dieser Gele-* genheit seinen tiefen Abscheu gegen die vandalischen Zerstörungen in Nerudas Stadtwohnung ...

  • Würdigung ideenreicher Arbeit

    Hervorragende Neuerer als „Verdiente Erfinder" geehrt

    Berlin (ADN). Mit dem Ehrentitel „Verdienter Erfinder" wurden am Freitag in Berlin 60 hervorragende Neuerer und Erfinder im Auftrage des Ministerrates der DDR durch den Präsidenten des Amtes für Erfindungs- und Patentwesen, Prof. Dr. Joachim Hemmerling, ausgezeichnet. Unter den Geehrten befinden sich zwei Neuerer- und sieben Erfinderkollektive ...

Seite 5
  • Die späte Fortsetzung einer olympischen Tradition

    In Warna folgt morgen 43 Jahre nach dem neunten der zehnte Olympische Kongreß

    Von unserem Sonderberichterstatter Klaus Ullrich Wenn morgen vormittag im Freilichttheater von Warna der X. Olympische Kongreß mit feierlichem Zeremoniell eröffnet wird, erlebt die bulgarische Schwarzmeerstadt ein Ereignis, das historisch zu nennen nicht übertrieben ist. Vor 79 Jahren hatte Baron Pierre de Coubertin den ersten Kongreß nach Paris einberufen, der die Wiedereinführung der Modernen Olympischen Spiele beschloß und ein Internationales Olympisches Komitee einsetzte ...

  • Kosmosstiirmer und der Tag 1001

    Das Datum des neuen Vorstoßes zweier Sowjetbürger in den Kosmos wird sich leicht merken lassen. Denn in der Zeitrechnung kommunistischen Aufbaues war dieser 27. September kein ganz gewöhnlicher Tag. Chronisten vermerkten ihn als den 1001. des neunten Fünfjahrplanes. Es mag ein Zufall gewesen sein, daß die gute Nachricht aus Baikonur gerade an diesem Tag eintraf ...

  • Sojus 12-Kosmonauten mit neuen Raumanziigen

    Kapsel vervollkommnet / Beste Testmethode: Einsatz im Weltraum

    Moskau (ADN). Die Sojus-Kapsel ist für das 12. Unternehmen dieser Serie vervollkommnet worden, erklärte Kommandant Wassili Lasarew vor dem Start des sowjetischen Raumschiffes. „Die beste Testmethode ist ihr Einsatz im Weltraum." Er teilte mit, daß während des Fluges -von Sojus 12, der sowohl wissenschaftlich-technischen als ...

  • II. Hauptrund* im FDGB-FuBballpokalwettbewerb Ligamannschaften wollen es sten schwer machen Ober

    Mit der .11. Hauptrunde nimmt alljährlich das Interesse am Wettbewerb um den FDGB-Fußballpokal sprunghaft zu. Hier greifen nämlich die 14 Oberligavertretungen erstmals in das Geschehen ein. Da sie entsprechend dem Austragungsmodus sämtlich bei Mannschaften der unteren Klassen antreten müssen und es in dieser Runde noch keine Rückspiele gibt, wurden die „Kleinen" schon für so manchen Oberligisten zum Stolperstein ...

  • Straßenfahrer-Asse der Zukunft?

    Streiflichter vom Finale des Spartakiadekilometers auf der Merseburger Radrennbahn

    Von Bernhard Eckstein (Bild) und Herbert Günther (Text] Mit 9338 Teilnehmern war der Spartakiadekilometer 1971 ins Leben gerufen worden — in diesem Jahr fehlten nur noch rund 3000 an einer Teilnehmerzahl von 50 000 Jungen (und auch Mädchen) zwischen 10 und 13 Jahren. Für den Volkssport ein neuer großer ...

  • PRAWDA: „Unsere Grigorjewitschs"

    Die „Prawda", die unter der Schlagzeile „Neue Reise in den Kosmos — Sojus 12 auf Erdumlaufbahn" erscheint, kommentiert: „Die sorgfältige gemeinsame Vorbereitung zum Flug hat Wassili Lasarew und Oleg Makarow einander nähergebracht und zu Freunden werden lassen. Ihre Freunde reden voller Hochachtung von ihnen und nennen sie ...

  • Sportschau des DTSB in der Dynamo-Halle

    Aus Anlaß des 25: Jahrestages der Gründung der sozialistischen Sportorganisation der DDR findet am Sonntag um 19.00 Uhr in der Dyriamo-Sporthalle in Berlin eine Sportschau des Deutschen Türnund Sportbundes statt. Das Programm enthält Ausschnitte aus den Übungen der Sportstudentinnen und Sportstudenten der DHfK sowie der Turnerjugend zu den X ...

  • SEGELN

    Nebelpokal auf dem Berliner Müggelsee (Spitze nach zwei Wettfahrten): Flyinf Dutchman: 1. Wolf (SC Berlin-Grünau) 8 Punkte, 2. Froese (ASK Rostode) 8,7. - Finn- Dinfhl: 1. Schreiber 19. 2. K. Wahrendorf (beide SC Berlin-Grünau) 19,7. - 470er: 1. Hecht (SC Berlin- Grünau) 0, .2. Högberg (Schweden) 13,7 ...

  • DDR-Volleyyier 0:3

    Zum Auftakt der Finalrunde des internationalen Volleyball- Turniers der Herren verlor die DDR-Auswahl am Donnerstag in Prag gegen die UdSSR mit 0 :3 (—14, —7, —13). Polen konnte mit einem 3:2 (8, 14, -5, -11, 7)-Erfolg über die CSSR seine gewachsene Spielstärke erneut unter Beweis stellen. Stand: 1. UdSSR 2 Punkte/3 :0 Sätze, 2 ...

  • RÜDE PRAVO: Große Startreportage

    Mit Schlagzeilen wie „Auf zwei Tage in den Kosmos" und „Sojus 12 fliegt um die Erde" melden die CSSR-Zeitungen am Freitag das jüngite sowjetische Raumfahrtunternehmen. „Rüde Pravo" bringt dazu eine umfangreiche Reportage von den Minuten vor dem Start des Raumschiffes. Alle Zeitungen stellen die beiden Kosmonauten' vor ...

  • RADIO ULAN-BATOR: ' Neue Seite in der Chronik

    Das neue sowjetische Kosmosexperi- 1 ment mit Sojus 12 ist die Fortsetzung der herausragenden Erfolge der Sowjetunion bei der Eroberung des kosmischen Raumes urid wird zweifellos eine neue Seite in der Chronik der modernen Wissenschaft und Technik schreiben, betonte Radio Ulan-Bator am Freitag in einem Kommentar ...

  • ■ASKETBALL

    Europameisterschaft Minner In Barcelona: Gruppe A: UdSSR gegen Polen 104:83 (53:33), CSSR-Israel 92:89 (37:38), Rumänien-Türkei 84:69 (40:38). - Gruppe B: Bulgarien-Frankreich 89:70 (41:31). Jugoslawien-Spanien 65:59 (31:26), Italien-Griechenland 59:54 (3728).

  • KOMSOMOLSKAJA PRAWDA: Werktätige des Kosmos

    Das Blatt schreibt: „Ungeachtet des spezifischen Charakters und der verhältnismäßig kurzen Flugdauer — zwei Tage — führt die Besatzung von Sojus 12 die praktische Arbeit fort, die auf die Lösung anstehender Aufgaben der Volkswirtschaft gerichtet ist"

  • INDISCHE PRESSE: Sojus als Spitzenmeldung

    Als Spitzenmeldung brachten am Freitag auch alle indischen Tageszeitungen die Nachricht vom Start des Sojus- RaiunMchiff.es mit den beiden Kosmonauten Oberstleutnant Wassili Lasarew und Flugingenieur Oleg Makarow an Bord.

  • FUSSBALL

    Juniorenturnier der Freundschaft in Donezk: Gruppe B: UdSSR II gegen DDR 3:3, Bulgarien-Kuba 3:1. - Endstand: 1. Bulgarien 7:1 Punkte, 2. Polen 5:3, 3. DDR 4:4,

Seite 6
  • Seite an Seite im Kampf gegen Caetano-Diktatur

    Kommunisten und Sozialisten Portugals festigen Aktionseinheit

    - Diese Erweiterung der demokratischen Bewegung erfolge in einem Augenblick, da „sich der Kampf des Volkes an verschiedenen Fronten in einer neuen, ungewöhnlichen, aber beständigen Steigerung entwickelt, eine dynamische Volksbewegung* gegen den Kolonialkrieg Fortschritte macht, die Werktätigen ihren Kampf für wirtschaftliche Forderungen ausdehnen und die Gewerkschaftsbewegung der Unterdrückung Widerstand leistet" ...

  • Kommentare und Meinungen

    Notwendige Erinnerung an historische Tatsachen

    Am 29. September jährt sich zum 35. Mal der Tag, an dem in München die faschistischen Diktatoren Hitler und. Mussolini mit den Vertretern Großbritanniens und Frankreichs eines der schändlichsten Abkommen der jüngeren Geschichte, das Diktat von München, aushandelten. Dieses Diktat, das das tschechoslowakische ...

  • Chronische Widerspruche und Konflikte nehmen zu

    Neben der Inflation gibt es noch eine Reihe anderer längerfristig wirkender Krisenherde, die zu neuen ökonomischen und sozialen Konflikten führen können. Dazu gehören: # Krisen und Konflikte in den Beziehungen zwischen den 'imperialistischen Ländern und Gruppierungen, so z. B. die Krise des internationalen imperialistischen Währungssystems, deren akute Verschärfungen seit Jahresbeginn 1973 noch schneller aufeinander folgten als zuvor ...

  • Labilität und Krisenangst trotz Hochkonjunktur

    Zur Lage der kapitalistischen Weltwirtschaft von Dr. Hans-Joachim Höhme

    Während konjuiikturelle Situationen in der bisherigen Geschichte des Krisenzyklus meist zum Anlaß genommen wurden, der kapitalistischen Wirtschaft eine rosige Zukunft oder gar eine künftige krisenfreie Entwicklung zu prophezeien, zeigen die jüngsten Einschätzungen der einschlägigen bürgerlichen Presse ein wesentlich trüberes Bild ...

  • Droht 1974 eine neue Weltwirtschaf ffckrixa ?

    Angesichts dieser Konzentration ökonomischer und sozialer Widersprüche bereits in dev Phase der Hochkonjunktur ist es verständlich, daß in der Wirtschaftspresse der kapitalistischen Länder immer häufiger die Frage auftaucht, in welchem Maße sich diese Konflikte und Krisenerscheinungen erst auswirken müssen, wenn sie nicht mehr von einem konjunkturellen Aufschwung überdeckt werden ...

  • Progressive Politik Hassers im Einklang mit Volkskampf

    „Prawda" würdigt seinen konsequenten antiimperialistischen Kurs

    Als einen hervorragenden Führer der arabischen nationalen Befreiungsbewegung würdigt die Moskauer „Prawda" den ägyptischen Staatsführer Gamal Abdel Nasser, dessen Todestag sich am Freitag zum drittenmal jährt. „Als einer der ersten Führer der arabischen Welt gelangte Nasser zu der richtigen Schlußfolgerung, ...

  • Hohes Inf lationstempo In ieder Zyklus-Phase

    Die chronische inflationäre Entwicklung hat ein seit der unmittelbaren Nachkriegsperiode nicht mehr erreichtes Ausmaß angenommen. Das Tempo der Preissteigerungen ist seit Jahresbeginn in allen wichtigen kapitalistischen Ländern weiter erheblich angewachsen. So erreichten die Lebenshaltungskosten zur ...

  • Lasten werden auf die Werktätigen abgewälzt

    Die traditionellen Maßnahmen der staatsmonopolistischen Kredit- und Haushaltspolitik haben als Instrumente zur Inflationsdrosselung ebenso versagt, wie die in der jüngsten Zeit in einigen Ländern durchgeführten Preisstoppoder Preiskontrollmaßnahmen. So versuchen die herrschenden Kräfte nunmehr, das Inflationstempo mit Hilfe einer Einkommenspolitik zu drosseln, die die Kontrolle und Begrenzung der Lohnentwickluhg zum Inhalt hat ...

Seite 7
  • Exekutivkomitee des RGW faßte wichtige Beschlüsse

    Kommunique über 64. Sitzung / Zusammenarbeit zielstrebig vertieft

    Moskau (ADN-Korr.). Über die 84.™ Sitzung des Exekutivkomitees des RGWJn Moskau wurde faltendes Kommunique veröffentlicht:..-^ }■■.-... iä .-. Vom 25. bis 28. September 1973 fand In Moskau die 64. Sitzung des Exekutivkomitees des RGW statt. An der Sitzung nahmen teil: der Erste Stellvertreter des Vorsitzenden des Ministerrates der Volksrepublik Bulgarien, T ...

  • An der Seite von Bissau

    DDR-Vertreter in der UNO gegen portugiesische Kolonialherren

    > New York (ADN). Neben der Generaldebatte, in der am Freitag in der Vollversammlung der XXVIII. UNO- Tagung Vertreter von zehn Staaten das Wort ergriffen, herrscht hier im UNO- -Hauptquartier in den verschiedenen Ausschüssen rege Aktivität. So beschloß' am Donnerstagnachmittag der Vierte Ausschuß, ...

  • Putschisten setzen Kopfprämien aus

    # Jagd auf Politiker der UP wird verschärft fortgesetzt # Auflösung der Hochschulen in Concepcion durch die Junta

    Santiago (ADN ND). In ganz Chile tobt der faschistfsche Terror der Junta mit Mord, Plünderungen und Brandschatzungen. Die Militärclique hat hohe Kopfprämien für die Festnahme von 17 namentlich genannten Politikern der Unidad Populär ausgesetzt. Wie AP berichtet, steht an der Spitze der Liste der Generalsekretär der KP, Luis Corvalän ...

  • Genf: Neun Unterkommissionen tagen

    Weg zu Sachdiskussionen konnte freigelegt werden

    Genf (ADN-Korr.). Neun Unterkommtssionen und eine Arbeitsgruppe haben am Freitag im Rahmen der zweiten Phase der Sicherheitskonferenz in Genf getagt. Kennzeichnend für die zweite Woche dieser entscheidenden Phase der europäischen Konferenz über Sicherheit und Zusammenarbeit war, daß schließlich der Weg zu Sachdiskussionen freigelegt wurde, nachdem den Unterkommissionen zuvor vorwiegend Verfahrensdebatten auferlegt worden waren ...

  • Soldateska plünderte Wohnung des TASS- Korrespondenten

    Die „Komsomolskaja Prawda" schilderte am Freitag die Durchsuchung der Wohnung des TASS-Korrespondenten in Santiago durch Schergen der Militärjunta. Die Zeitung schreibt: In der Nacht vom 14. bis 15. September klopfte es laut an die Tür der Wohnung des TASS-Korrespondenten in Santiago: „Sofort aufmachenI Chilenische ArmeeI Offnen Sie, oder wir schießen I" Er öffnete die Tür: „Worum geht es? Sie dringen in eine sowjetische Einrichtung ein ...

  • Alexej Kossygin zu Besuch auf der Insel Brioni

    Belgrad (ADN-Korr). Der Präsident der SFRJ, Josip Broz Tito, hatte am Freitag ein zweistündiges Gespräch mit dem Vorsitzenden des Ministerrates der UdSSR, Alexej Kossygin, das, wie es in einer offiziellen Meldung heißt, in einer sehr herzlichen und freundschaftlichen Atmosphäre. verlief. Der , sowjetische Gast und die'Mitglieder der Regierungsdejegatipriiiwaren, am ...

  • Bitte Chinas an den IWF

    Nairobi/London (ADN). Die VR China hat offiziell um Aufnahme in den Internationalen Währungsfonds (IWF) und die Internationale Bank für Wiederaufbau und Entwicklung (IBRD) gebeten. Das wurde auf der am Donnerstag in Nairobi beendeten Tagung des IWF IBRD bekanntgegeben. Die Bitte Chinas ist in einer Note des, chinesischen Außenministeriums enthalten, die an die Leitung dieser beiden Organisationen in Washington gesandt wurde ...

  • Memorandum der KVDR

    Phoengjang (ADN). Die Regierung der KVDR hat erklärt, daß sie sich gegen eine gleichzeitige Aufnahme zweier Koreas In die UNO wendet. Bei einer gleichzeitigen Aufnahme des Nordens und des Südens Koreas in die UNO werde die Teilung des Landes in zwei Staaten auf Internationaler Ebene anerkannt und seine Spaltung für alle Zeiten verankert, heißt es/ in einem in Phoengjang veröffentlichten Memorandum ...

  • Lotste Botschaft Nerudas

    Paris (ADN-Korr.). Die „Humanlte" veröffentlicht am Freitag die letzte politische Botschaft Pablo Nerudas. Er verfaßte sie anläßlich des dritten Jahrestages der Wahl von Salvador Allende zum Präsidenten der Republik Chile: „Das Vaterland braucht Hilfe. Es ist nicht zum erstenmal in unserer Geschichte, daß sich Patrioten und Übeltäter gegenüberstehen ...

  • Chilenische Junta steht weltweit unter Anklage

    Berlin (ADN ND). Der Protest- Sturm gefen den faschistischen Terror der chilenischen Militärjunta und die Flut von Solidaritätsbekundunjen mit den Patrioten der Unidad Populär schwellen weiter an. Leidenschaftliche' Anklage erhoben und ihre Solidarität bekundeten u. a.: das Sekretariat der Internationalen ...

  • „Die Menschen zittern"

    In einem Bericht der BRD-Zeitung »Stern" heißt es: Angst herrscht in Chile. Wenn abends um acht Uhr die Ausgangssperre beginnt, sind die Hauptstraßen der Hauptstadt leergefegt. Dann zittern die Menschen in ihren Wohnungen, weil sie fürchten, daß die Soldaten kommen. Die Soldaten durchkämmen systematisch die Häuserblocks mit langen Listen, auf denen sich die Namen von Verdächtigen reihen ...

  • Kolo: ADN ÜB

    lich mit der „Säuberung" der Universität begonnen. „Er löste, die drei für ihre Allende-freundliche Haltung bekannten Hochschulen auf." Zahlreiche Grubenarbeiter von Concepcion wurden verhaftet. Sie hatten sich am 11. September den Putschisten entgegengestellt. Der Chef der faschistischen Organisation ...

  • Treffen Nixon-Gromyko

    Washington (ADN). USA-Präsident Nixon ist am Freitag in Washington mit Andrej Gromyko, Mitglied des Politbüros des ZK der KPdSU und Außenminister der UdSSR, zusammengetroffen. Gegenstand der Unterredung waren Fragen der sowjetisch-amerikanischen Beziehungen sowie internationale Probleme von beiderseitigem Interesse ...

  • Kurz berichtet

    Empfang fUr Kekkonen Helsinki. Der Erste Sekretär des ZK der USAP, Jänos Kädär, gab in der ungarischen Botschaft In Helsinki einen Empfang zu Ehren des finnischen Staatspräsidenten Urho Kekkonen. Weitere SALT-Verhandlungen Genf. Ein weiteres Treffen der UdSSR- und der USA-Delegation bei den Verhandlungen über die Begrenzung der strategischen Rüstungen (SALT) beider Länder fand in Genf statt ...

  • Allsgangssperre in Bagdad

    Beirut (ADN). Eine Ausgangssperre über Bagdad ist am Freitag verhängt worden, meldet Radio Irak. Seit dem Morgen ist der Internationale Flughafen der irakischen Hauptstadt geschlossen. Der Innenminister des Landes hat die Bevölkerung aufgerufen, „maximale Wachsamkeit" zu bewahren. Man nimmt an, daß diese Maßnahmen im Zusammenhang mit einer Reihe von Verbrechen, die sich in den letzten Tagen in Bagdad ereignet haben und gegenwärtig von den Behörden untersucht werden, ergriffen worden sind ...

  • Weitere Begegnungen

    New York (ADN-Korr.). DDR-Außenminister Otto Winzer hatte am Freitag im UNO-Hauptquartier eine Zusammenkunft mit dem Außenminister Dänemarks, Knud Boerge Andersen. Dieser lud- den DDR-Außenminister zu einem Besuch Dänemarks Anfang 1974 ein. Die Einladung wurde mit Dank angenommen. Ebenfalls am Freitag fand eine freundschaftliche Unterredung zwischen Otto Winzer und dem Außenminister Indiens, Swaran Sineh, statt ...

  • USA-Senat für teilweisen Truppenabzug aus Übersee

    Washington (ADN). Für eine Reduzierung der amerikanischen Truppen in Übersee um 23 Prozent hat sich der USA-Senat am Donnerstagabend mit 48 zu 30 Stimmen ausgesprochen. Am Mittwoch stimmten bereits 49 Senatoren bei 46 Gegenstimmen für eine Truppenreduzierung um 40 Prozent. Wenige Stünden später wurde diese Entscheidung bei der auf Grund der Geschäftsordnung nötigen zweiten Abstimmung wieder aufgehoben ...

  • Was sonst noch passierte

    Die größt* Goldschmiede Englands bekam vier Goldbarren angeboten und zahlte dafür anstandslos 170 000 Mark. Erst als die Kriminalpolizei das Haus der Verkäufer wegen eine« anderen Verdachts untersuchte, wurden die Barren geprüft. Sie waren aus Messing. Dia Verkäufer hatten dem Goldlaboratorium zum Prüfen eine Probe echten Golde« untergeschoben und so gleich für alle Barren den Goldstempel erhalten ...

  • Gustav Husäk empfing Delegation der SEW

    Prag (ADN-Korr.). Der Generalsekretär des ZK der KPTsch, Gustav Husäk, hat eine Delegation des Vorstandes der Sozialistischen Einheitspartei Westberlins unter Leitung des Parteivorsitzenden, Gerhard Danelius, empfangen. Zugegen waren Vasil Bilak, Mitglied des' Präsidiums und Sekretär des ZK der KPTsch, und Pavel Auersperg, Mitglied des ZK und Leiter der Abteilung Außenpolitik des ZK der KPTsch ...

  • Sitzung des Exekutivbüros des Präsidiums des BdKJ

    Belgrad (ADN). .Eine Sitzung des Exekutivbüros des Präsidiums des Bundes der Kommunisten Jugoslawiens (BdKJ) fand am Donnerstag in Anwesenheit des Vorsitzenden des BdKJ, Josip Broz Tito, auf der Insel Brioni statt. Dabei wurden Tanjug zufolge die weitere Vorbereitung auf den X. Parteitag des BdKJ, die Parteitage In den Republiken und die Bezirksparteikonferenzen behandelt ...

  • Botschaften überfüllt

    In den lateinamerikanischen Botschaften in Santiago haben bisher etwa 1000 -Menschen vor dem Terror der Junta Zuflucht gesucht, berichtet die BRD-Agentur DPA. Rund die Hälfte davon seien Chilenen. In die Botschaft des Vatikans flüchteten sich vor allem Mitglieder der UP- Partei Linke Christen.

Seite 8
  • Es geht um praxisnahe Lehre und Forschung

    Dominierten anfangs die Geisteswissenschaften an der Berliner Universität, deren Namen so bedeutende Gelehrte wie Georg Wilhelm Friedrich Hegel, die Brüder Jacob und Wilhelm Grimm und viele andere ihr weit über die Grenzen Preußens Geltung verschafften, so nahmen die naturwissenschaftlichen Disziplinen - durch Alexander von Humboldts Wirken beeinflußt - mit der Entwicklung Berlins zur Industriemetropole einen schwunghaften Aufstieg ...

  • Bewährte Kämpfer und Einheiten ausgezeichnet

    Wo immer in diesen Tagen in der- Hauptstadt die Angehörigen unserer Kampfgruppen für ihre hohe- Einsatzbereitschaft geehrt werden, entbieten ihnen ihre Klassengenossen ihren Gruß. Seit zwanzig Jahren gewährleisten Arbeiter, Angehörige der machtausübenden Klasse, den sicheren Schutz des Sozialismus. So waren auch viele Hunderte Werktätige am Freitagvormittag auf dem Franz-Mehring-Platz erschienen, um gemeinsam mit Genossen Konrad Naumann, Mitglied des ZK der SED und 1 ...

  • Bessere Zugverbindungen im Berufsverkehr

    Ab Sonntag um 0.00 Uhr tritt der Winterfahrplan der Deutschen Reichsbahn in Kraft. Er wird bis zum 25. Mai 1974 gültig sein und berücksichtigt, durch die Jahreszeit bedingt, teilweise veränderte Verkehrsbedürfnisse. Die Schnellzugverbindungen auf der Strecke zwischen Berlin und Stralsund über Pasewalk wurden zeitlich verlagert Damit wird zwischen Erfurt und Stralsund eine, durchgehende Reise möglich ...

  • Die Humboldt-Universität

    1745 bis 1764 Bau des Hauptgebäudes am Lindenforum von Johann von Boumann und Joh. Lukas von Hildebrandt nach Plänen von Georg Wenzeslqus von Knobelsdorff 1609 Stiftung der Universität nach Ideen von Wilhelm von Hum- > boldt 1110 Eröffnung der Universität und erste Immatrikulationen 113« bis 1841 - Karl Marx studiert an der Berliner Universität 1141 bis 1842 - Friedrich Engels ist Gasthörer der Universität 1I»5 W ...

  • Max Zimmering

    soviel Liebe, Freundschaft und Mitgefühl entgegengebracht haben, mochten wir auf diesem Wege unseren tiefempfundenen Dank aussprechen. Ganz besonders danken wir den Genossen des Zentralkomitees sowie der Bezirks- und Stadtleitung unserer Sozialisfischen Einheitspartei Deutschlands, die uns In diesen schweren Stunden so aufopferungsvoll zur Seite standen und halfen ...

Seite 9
  • Wenn die Volker erwachen • • •

    „Er rührte an den Schlaf der Welt", heißt es in einem der bekanntesten Gedichte über Lenin. In vielen Ländern der Erde haben Arbeiter und Bauern - von Le.nin, durch "die Oktoberrevolution wochgerüttelt - den Schlaf aus den Gliedern geschüttelt und sich auf ihre Kraft besonnen. Doris Kahane, Malerin und Grafikerin, hatte mehr als einmal das Glück, bei Völkern zu Gast zu sein, die soeben erst nach jahrhundertelangem Schlaf sich reckten ...

  • Die Fahne der „Ramona Parra

    Wie ein Lauffeuer verbreitete sich in unserem Betrieb, dem VEB Kombinat Elektroprojekt und Anlagenbau Berlin, die Nachricht vom Militärputsch gegen die Unidad- Popular-Regierung in Chile. Auch bei uns fanden sofort In den Arbeitskollektiven Meetings statt, und in Protestresolutionen brachte unsere Belegschaft ihre Empörung üb ...

  • Frei von allen Fesseln

    deutungsvollen Stranges wissenschaftlichen Forschens im Sowjetland darstellt. Wie viele solcher Mosaikbilder aber ließen sich insgesamt zusammenfügen I Es erhebt sich die Frage: Wo liegen die Ursachen solcher Errungenschaften? Welcher Weg führt zu Spitzenleistungen? Welches Klima beflügelt den Forscherdrang und läßt Ergebnisse rascher reifen als anderswo? Wenn heute die Wissenschaft In der ...

  • Ein Beispiel für Solidarität

    Mit großem Interesse las ich kürzlich Im ND einen Beitrag über die, FRELIMO in Mocambique. Der Autor schilderte, daß die Angehörigen der Befreiungebewegung nicht nur den bewaffneten Kampf gegen die Söldner Portugals führen, sondern in den befreiten Gebieten überall Schulen einrichten. Mir riefen diese Zeilen eine Erinnerung an die X ...

  • Große Autorität

    Die sowjetische Wissenschaft genießt international große Autorität. Weltbekannt sind die Leistungen unserer Wissenschaftler in verschiedenen Bereichen der Mathematik, der Kernphysik, der Festkörperphysik und der Plasmaphysik, in der Quantenmechanik, bei den Forschungen auf dem Gebiet der gesteuerten thermonuklearen Synthese, der Erforschung des Kosmos und anderen Wissensgebieten ...

  • Vom Staat gefördert'

    Bei uns wurde erstmalig in der Welt ein staatliches System für die Organisation der Wissenschaft eingeführt. Die Praxis hat die gewaltigen Vorzüge einer derartigen Organisation unter den Bedingungen der sozialistischen Planung bestätigt... In den letzten Jahrzehnten hat die Sowjetwissenschaft in einigen Hauptrichtungen führende Positionen in der Welt eingenommen ...

  • Unerschöpfliches Feld

    Erstmalig in dtr Menschheitsgeschichte hat der Forscher im Sozialismus die durch praktisch« Erfahrung gestützte Gewißheit, daß die soziale Funktion der Wissenschaft ohne klassenegoistische und antihumane Einschränkungen erfüllt wird. Die naturwissen« schaftlich-technische Erkenntnis und ihre zweckgerichtete Realisierung fügt sich in jden Prozeß der theoretischen Erkenntnis und Beherrschung der gesellsGhaftMdhen Entwicklungsgesetze »In ...

  • Zum Kommunismus

    Wir sind uns darüber im klaren, daß dieser ganze, in seinen Erscheinungsformen und sozialen Auswirkungen äußerst komplexe Prozeß, den wir als wissenschaftlicb-teahnische Revolution bezeichnen, im historischen' Maßstab der Entwicklung der Produktivkräfte jener entscheidende Prozeß ist, der zur Herausbildung der materiell-technischen Basis des Kommunismus führt ...

  • MEINUNGEN UND ZITATE t-e :lc;^'?& ■lio ■ y:;^;^s»^UH^^srfa<-^-A»^::.:r:^.. ■ , .

    Produktivkraftgeworden

    Noch vor kurzem sagten wir, die Wissenschaft werde zur unmittelbaren Produktivkraft. Eine entsprechende These habtn wir sogar in unser Parteiprogramm aufgenommen. Heute können wir offensichtlich feststellen, daß die Wissenschaft schon zur unmittelbaren Produktivkraft geworden ist, und zwar zu einer Produktivkraft, deren Bedeutung von Tag zu Tag zunimmt ...

  • Garantien geschaffen

    Der Sozialismus hat alle Bedingungen dafür geschaffen, daß jeder Wissenschaftler seiner Berufung, seiner Sache, seiner gesellschaftlichen Pflicht treu bleiben kann. Unsere Gesellschaftsordnung garantiert den Wissenschaftlern, daß ihre Entdeckungen ausschließlich -zum Wohle des Menschen, für den Triumph des Friedens« der Demokratie und des sozialen Fortschritts genutzt werden ...

  • Nutzen beiderseits

    Die Zusammenarbeit mit der Sowjetwissenschaft ist planmäßig zum beiderseitigen Nutzen zu organisieren und auszubauen. Aus der Entschließung des VIII. Parteitages der SED

  • Bedeutung für die DDR

    In aller Welt ist bekannt, über welch gewaltiges wissenschaftlich-technisches Potential die Sowjetunion verfügt und wie sie auf allen wichtigen Ge-

Seite 10
  • Welche Philosophie bewältigt die Anforderungen der Zeit?

    Wissenschaft einzig im Dienste des Mentchen zu betreiben, ist das humanistische-, Anliegen der Forscher am Akademie-Zentralinstitut für Genetik und Kultürpflanzenforschung Oatersleben. Dr. Helmut Koblitz und Diplom-Biologin Hella Scheunert beurteilen pflanzliche Gewebekulturen Fotos: Steffen; ADN/ZB/Schnelder, Großmann Frage: Genosse Professor Hahn, mit dem Thema »Wissenschaft - Technik - Mensch" hatte sich der XV ...

  • Der Sozialismus legt die Schöpferkraft aller frei

    Wie zu erwarten war, wurde das Problem des Menschen und seiner persönlichen Freiheit unter den Bedingungen der wissenschaftlich-technischen Revolution in fast allen wissenschaftlichen Veranstaltungen des Warnaer Kongresses zu einer zentralen Frage der weltanschaulichen Auseinandersetzung. An den existentialistischen, psychologisch-anthropologischen oder neotechnokratischen Antworten wurde klar ersichtlich, daß die Krise der bürgerlichen Philosophie und Ideologie weiterhin anhält ...

  • Wesen des Menschen ist nur geschichtlich zu begreifen

    Das Generalthema des XV. Weltkongresses für Philosophie erforderte es, zu einer jahrtausendealten, Jedoch gerade in unserer Epoche hochaktuellen philosophischen Frage klare Positionen zu beziehen — in der Frage nach dem Wesen des Menschen. Unübersehbar bestimmte die marxistische Auffassung zu diesem Problem die Diskussion ...

  • Wie die Pädagogik als eine Wissenschaft möglich ist

    Es war offenbar eine richtige Entscheidung der Veranstalter, das Thema des Kongresses auf einer speziellen Veranstaltung auch unter den Gesichtspunkten einer Philosophie der Bildung und Erziehung zu diskutieren. Schließlich haben die Erscheinungen der weltweiten Bildungskrise in den kapitalistischen ...

  • Auf jeden Marxisten warten vielfaltige, neue Aufgaben

    Frage: Vor welchen neuen Aufgaben stehen Ihrer Ansicht nach die marxistischen Philosophen?

Seite 11
  • Gießerschuhen entwachsen

    Die Arbeiter der vielseitigen Stadt haben, gestützt auf die Erfahrungen von Generationen, ihre traditionelle Industrie ausgebaut. In der Zeit vor und besonders nach dem VIII. Parteitag haben sie durch Rekonstruktion und Rationalisierung manches alte Werk umgekrempelt und nun die Produktion vervielfacht ...

  • Wie man die Zukunft plant

    Sotexco-Generaldirektor Mouberi ist zuversichtlich, daß es mit dem Sorgenkind Kisoundi weiter bergauf geht und das Werk die geplante Prduktion von dreieinhalb Millionen Metern jährlich erreicht. Anteil daran wird auch Manfred Krahl haben. Großer Vorbeimarsch zum 10. Jahrestag der Revolution in Brazzäville ...

  • Arbeitsplatz am Kongostrom

    Besuch bei Spezialisten aus unserer Republik in Brazzaville / Von Wolfgang Weiß

    Auf eines stoße ich schon am Eingang zum Verwaltungsgebäude. An einem schwarzen Brett hängt ein Dekret der Betriebsleitung. Darin wird in knappen Worten mitgeteilt, wer von der Belegschaft für tagelanges unentschuldigtes Fehlen im vergangenen Monat Lohnabzüge erhält. Eine disziplinarische Maßnahme, die Früchte zu tragen beginnt, denn nur wenige Namen sind im Dekret aufgeführt ...

  • „Monsieur, le docteur"

    In Poto-Poto, einem quicklebendigen Stadtteil von Brazzaville, herrscht von früh bis abends geschäftiges Treiben. An schnurgeraden Straßen, aufgereiht Häuschen an Häuseben, kleine Kaffee- und Bierstuben, aus denen laute Musik tönt, Werkstätten der Handwerker. Kinos, Bäckereien, Läden. Mein Ziel liegt in einer der stilleren Nebenstraßen: ein flaches, weißgetünchtes Haus ...

  • Ein dankbarer Kinderblick

    Obwohl die VR Kongo im Vergleich zu anderen afrikanischen Staaten schon beachtliche Erfolge in der gesundheitlichen Betreuung zu verzeichnen hat, bleibt dennoch viel zu tun. „Wir haben es hier vor allem mit Erkrankungen des Magen-Darm-Kanals sowie der Malaria tropica zu tun, sieht man einmal von den auch bei uns üblichen Krankheiten ab", erläutert Dr ...

  • Stürmische Jahre

    „Man darf die vielseitigen Arbeltsmöglichkeiten und günstigen . Verkehrswege nicht nur ökonomisch sehen", hält mir Georg Kühn, langjähriger Bürgermeister von Coswig, entgegen, als wir uns über die Ursachen des raschen Wachstums der Stadt unterhalten. ..Von Coswig kannst du mit der Straßenbahn bis Pillnitz, nach Dresden ins Theater, mit Bahn, Bus oder Schiff nach Meißen und Riesa fahren ...

  • Rampen, Kisten, Container

    Eine erste Antwort geben mir die Schienenwege, die von diesem Knotenpunkt der Leipziger und Berliner Strecke in alle Richtungen der Windrose führen. An .Rampen werden Guterwagen mit Kisten und Containern beladen. Tonnenschwere Walzen, federleichte Daunen, Farben, Folie, Beleuchtungsglas, Tapeten, Leder, Zellstoff, Getriebe, Dachpappe, Bügeleisen, all das und noch mehr liefert Coswig, nicht selten als Alleinihersteller in der DDR ...

  • Marx und die Plaste

    „Rauchen streng verboten" lese ich am Eingang von Cowaplast. Süßlicher PVC-Geruch dringt in die Nase. In diesem Werk, das aus einer alten Wachstuchfabrik hervorgegangen ist, rollen in endlosen Bahnen Furnierfolien für Möbel, Kunst- und Schaumleder für Mäntel, Taschen, Sessel und Kinderwagen, bunte Weichfolie für viele Zwecke des Alltags von den Kalandern ...

  • Das Dekret von Sotexco

    Unser Ziel, der Industnevorort Kinsoundi, ist dann schnell erreicht. Hier befindet sich die größte staatliche Fabrik der Hauptstadt der VR Kongo, die. Societe de Textile du Congo, kurz Sotexco genannt — ein von der VR China errichteter Textilbetrieb, in dem importierte Rohbaumwolle zu fertigen Trikotagen und anderen Kleidungsstücken verarbeitet wird ...

  • Von Hans Uslor

    Der Expreß Leipzig—Budapest durcheilt kurz vor Dresden einen Bahnhof ohne Halt. Coswig. Fabrikgebäude, oft älterer Bauart. Schornsteine huschen vorüber Ein paar Betriebsnamen: Cosid, Cowaplast bleiben haften. Von der Eisenbahnseite gesehen Ist Coswig wenig reizvoll, die Straßenbahnseite hingegen, kommt man von Dresden über Radebeul, gibt sich freundlich, üppig grün und erholsam ...

  • Mut zur Farbe an der Wand

    Zwei Frauen, die seltene Berufe ausüben, begegnete ich in der Tapetenfabrik: Ingrid Kendzia, Tapetengestälterin, und" Ingeborg Käppis, Formstecherin. Vor eineinhalb Jahren hat sich Ingrid Kendzia noch mit Stoffdessinierung beschäftigt. Jetzt ist sie zur 'Streiterin für'Ideehreiche Tapeten, für Coswiger Tapeten geworden ...

  • Das doppelte Coswig

    Gtduld, Fingerfertig, keit und künstlerisches Einfühlungsvermögen gehörtn zu den wichtigsten Eigenschaften einer Formstecherin Ingeborg Käppis: Jetzt habe ich mehr,, Zeit für meine vier Kinder

Seite 12
  • Der Geschädigte und seine Umwelt

    Es ist gegenwärtig nicht genau bekannt, wie viele Bürger in der DDR mit einem vorübergehenden oder dauernden körperlichen Gebrechen leben. Die körperbehinderten Kinder jedoch sind genau erfaßt. Das Statistische Jahrbuch „Gesundheitswesen der DDR 1972" weist 403 930 Kinder und Jugendliche aus, die unter Deformitäten des Knochen- und Bewegungsapparates, an Haltungsverfall und ähnlichen Symptomen leiden ...

  • Kosmetik für eine Kanone

    Um zu verhindern, daß eine historisch interessante, über 400 Jahre alte Kanone völlig vom Rost zerfressen wird, wandten britische Fachleute eine bisher In solchen Fällen nicht praktizierte Methode an: Sie behandelten das Kanonenrohr in einem Wasserstoffofen. Die Kanone war aus dem Wrack des 1545 vor Portsmouth (Großbritannien) gesunkenen Flaggschiffs „Mary Rose" geborgen worden, berichtet „New Scientist" (Nr ...

  • Gemeinschaften zwischen Bluten und Insekten

    Auf viele Insekten wirken die Farben von Blumen stärker als deren Duftstoffe. Vor allem Bienen, Hummeln und Wesptn orientieren sich nach der Farbe der Blumen. Käfer, verschiedene Fliegen und Schmetterlinge hingegen reagieren mehr auf Duftstoff«. Mit dieser Thematik beschäftigt sich Lothar Lepper in dem soeben im URANIA- Verlag Leipzig/Jena/Berlin erschienenen Buch „Blüten, Blumen und Bestäubung" (Reihe: Wir und die Natur),'dem wir auch die nebenstehenden Abbildungen tntnahmen ...

  • physikalischen Wirkungsmechanismus

    deckte Effekt durchaus auch Schlüssel zur Erkenntnis bislang noch ungeklärter Erscheinungen in belebter Materie sein. „Ich bin überzeugt, daß im menschlichen Organismus Ultraschallschwingungen entstehen, die den Blutkreislauf beschleunigen", erklärte Akademiemitglied Konowalöw jetzt in einem Pressebeiteag ...

  • Pflanzen reaaieren auf Ultraschall

    Sowjetische Fachleute fanden neuen

    Dem geheimnisvollen Erblühen einer Pflanze vor einem Erdbeben und dem Auftragen von Rostschutzmitteln auf Stahlbeton liegt ein und derselbe physikalische Wirkungsmechanismus zugrunde. Nach Ansicht sowjetischerWissenschaftler handelt es sich dabei um den sogenannten Ultraschallkapillareffekt, entdeckt von einem belorussischen Wissenschaftlerkollektiv unter Leitung von Akademiemitglied Jewgeni Konowalow ...

  • Eine Million Krater verschwunden

    Erosionsprozesse haben daran schuld / Untermeeresbecken neu identifiziert

    Zwei neue Meteoritenkrater wurden in Großbritannien gefunden. Es sind die als Untermeeresbecken erhalten gebliebene St. Magnus Bay und The Firth nahe der Shetland-Inseln. Beide Krater sind 36 km voneinander entfernt. Die tiefste Stelle beider Trichter mißt etwa 165 m. Ihr ursprünglicher Durchmesser betrug aller Wahrscheinlichkeit nach 11 bis 14 km ...

  • Kurz berichtet

    WASSERDAMPF AUS 6000 m TIEFE. Bis zu 6000 m tiefe Bohrungen wollen sowjetische Wissenschaftler im Süden der Halbinsel Kamtschatka niederbringen. Der Versuch soll klären, ob es möglich ist, den Wasserdampf, der in solchen Tiefen bis zu 500 °C heiß ist, an die Erdoberfläche zu fördern. Darüber hinaus erwarten die sowjetischen Wissenschaftler des fernöstlichen Zentrums der Akademie der Wissenschaften der UdSSR, bei den Bohrungen mineralwasserflüssige Strukturen nachweisen zu können ...

  • Reiten gehört zur Heilbehandlung

    Reiten gehört in der Rehabilitationsabteilung der Orthopädischen Klinik der Martin- Luther-Universität Halle zur Behandlung von körperlich geschädigten Bürgern. Diese Methode der Behandlung wurSe im Jahre 1968 eingeführt. Sie wird vorwiegend bei Kindern mit schlaffen und spastischen Lähmungen angewendet ...

Seite 13
  • Stereo-Tonbandgerät 4spurig

    Als Blickfang hat UNITRA seine neue Heim-Stereo-Anlage auserkoren. Dazu gehören Stereo-Tonbandgerät, Hi-Fi- Stereo-Plattenspieler, Tuner, Verstärker und zwei Stereo-Lautsprecher. In Gestaltung und Farbe ebenfalls auf den professionellen Stil der Anlage abgestimmt ist ein Fernsehgerät. Das Stereo-Tonbandgerät ZK 246 stammt aus der bekannten Reihe der Warschauer Kasprzak-Werke, die ebenfalls zur UNITRA gehören ...

  • Kp Information

    Tagung über Klebetechnik

    Am 4. und 5. Oktober 1973 führt dit Kammer der Technik, Fachverband Maschinenbau, Fachausschuß Kleb- und Gießharztechnik dit „Fachtagung Kitbund Gießharztechnik 1973" mit internationaler Beteiligung aus dtn RGW- Ländern durch. Tagungsort ist der Kongreßsaal Brühlzentrum In Leipzig. Technologen, Konstrukteur« und Neuerer sollen mit dem neuesten Stand dtr Kleb- und Gießharztechnik im Maschinenbau, in der Elektrotechnik/Elektronik, im Fahrzeugbau und im Bauwesen vertraut gemacht werden ...

  • Sowjetischer Aero-Bus

    Der erste sowjetische Aerobus, die 350sitzige IL-86, wird bald zum Einsatz gelangen. Maximale Nutzfracht 40 Tonnen. Reichweite 5500 Kilometer. Mit Hilfe von vier leistungsfähigen TL-Triebwerken wird das Flugzeug in 14 000 Meter Höhe eine Geschwindigkeit von 050 Kilometern je Stunde entwikkeln. Die drei Besatzungsmitglieder können die strahlgetriebene Maschine mit Hilfe elektronischer Rechentechnik steuern ...

  • Tunnelschild

    Erstmalig in der DDR setzte der Zwickauer Betrieb des VEB Baugrund beim Bau eines unterirdischen Abwasserkanals im Stahl- und Walzwerk Riesa ein sogenanntes Tunnelschild ein. Mit diesem tschechoslowakischen Gerät können täglich 2 m Tunnel Im Durchmesser von 1,67 m hergestellt werden. Das Schild wird von hydaulischen Pressen vorwärtsgetrieben ...

  • Hohes Entwicklungstempo

    Die polnischen Gastgeber schnitten dabei gut ab. Umfangreiche Investitionen auf dem KonsumgUtersektor, forcierte Forschung und Entwicklung sowie verstärkte Zusammenarbeit • im Rahmen des RGW zahlen sich in den eigenen Geschäften und im Außenhandel aus. Vor einigen Monaten erst wurde der Anteil der Konsumgüter- Industrie am Investitionsprogramm weiter erhöht ...

  • Vielseitiges Angebot polnischer Heimelektronik

    gesamten polnischen Industrie) zu erreichen. Beeindruckend ist vor allem die qualitative und mengenmäßige Entwicklung des Angebots der polnischen Helmelektronik. Im Pavillon 11 gibt UNITRA, die entsprechende polnische Wirtschaftsvereinigung, in der 46 elektronische Betriebe mit irund 80 000 Werktätigen sowie ein Außenhandelsbetrieb zusammengefaßt sind, einen repräsentativen Querschnitt ...

  • Fasern für Straßenbau

    Die Befestigung stark beanspruchter Straßenabschnitte durch Textilverbundstoffe oder Siebgewebe erproben Fachleute aus der CSSR. Der erste Straßenabschnitt, der probeweise mit einem Gittergewebe aus Polyesterfasern befestigt wurde,"ist seit einiger Zeit bei Uherske Hradlste in Betrieb. In nächster Zeit soll diese Neuheit auch in den am meisten befahrenen Straßenabschnitten von Gottwaldov Anwendung finden ...

  • , Bergwerksprojekte

    Experten des Büros für Studien und Bergbauprojekte in Katowice haben bisher Bergwerke für elf Länder projektiert. Immer mehr ausländische Wirtschaftspartner nutzen die großen Erfahrungen Polens im Bergbau. Im ersten Halbjahr weilten Insgesamt 28 Delegationen in dem Katowicer Institut. Sie kamen aus der DDR, der UdSSR, Kanada, Schweden, der Arabischen Republik Ägypten, aus Peru, Mexiko und anderen Ländern ...

  • Tips für Mikrofilmer

    Die DDR-Nutzergemeinschaft Mikrofilmtechnik hat eine Arbeltsgruppe gebildet, die sich mit der Mikroverfilmung technischer Zeichnungen befaßt SU wird zunächst die bereit! vorhandenen Erfahrungen auswerten und daraui allgemeingültige Empfehlungen für all« Anwender ableiten. Da der Mikrofilm ein sehr effektives Rationalisierungsmittel ist, sind viele Betriebe und Institutionen daran interessiert, ihn zur Aufbereitung ...

  • 23. Erdölvorkommen

    Ein neue* Erdölvorkommen wurde im weitsibirischen Erdölgebiet von Tjumen entdeckt. Es erhielt die Bezeichnung „Jushno-Surgutiker Vorkommen" und ist das 23., das von sowjetischen Geologen., seit 1970,1m Gebiet von Tjumen erschlossen wurde. Schon die erste Bohrung stieß auf die ölichicht. Ei wird hier mit einer Jahresausbeute von rund acht Millionen Tonnen Erdöl gerechnet ...

  • Aufblasbare Schalung

    Wesentliche Einsparungen an Arbeltszeit, Kosten und Material können bei Betonarbeiten mit einer neuartigen aufblasbaren Hülsenschalung erzielt werden. Die aus Plastmaterial bestehende Schalung wurde im BMK Chemie Hallt entwickelt. Die neuen Hültenachalungtn sind durchschnittlich 30m*l zu verwenden. Sie werden bei der Herstellung von Fundamenten eingesetzt ...

  • Zukunftspläne im Moskwitsch-Werk

    Mit dem stellvertretenden Chefkonstrukteur des Werkes „Leninscher Komsomol" Stanislaw Lobow sprach unser Mitarbeiter Helmut Riede

    Wer die angeregte Diskussion über technische Details des Moskwitsch, Saporoshez oder Shiguli-

Seite 14
  • Chile —

    Volkskampf gegen Reaktion und Imperialismus Aus Reden des Präsidenten der Republik Chile, Salvador Allende Gossens

    Etwa 240 Seiten • Leinen • 6,— M Die Heden sind ein bewegendes Selbstzeugnis dieses aufrechten Patrioten, der sein ganzes Leben in unwandelbarer Treue für ein unabhängiges, freies und fortschrittliches Chile eingesetzt hat. In ihrer klaren, kraftvollen Sprache geben sie einen tiefen Einblick in die unerbittliche Härte des Kampfes, der dem chilenischen Volk mit Beginn seines Aufbruchs aus unvorstellbarem Elend von der in- und ausländischen Reaktion aufgezwungen wurde ...

  • Mathematik/Statistik Mathematik für ökonomische und ingenierökonomische Fachrichtungen

    Lehrbuch Von einem Autorenkollektiv Herausgeber: Prof. Dr. rer. oec. habil. Heinz Körth, Prof. Dr. rer. oec. habil. Carl Otto, Dr. rer. nat. Walter Runge und Prof. Dr. rer. nat. habil. Manfred Schoch 1000 Seiten ■ 169 Abb. • 142 Tab. Lederin • 45,00 M Vorzugspreis DDR 27,00 M Bestell-Nr. 674 379 0 Vom Ministerium für Hoch- und Fachschulwesen als Lehrbuch für die Ausbildung an Universitäten und Hochschulen der DDR empfohlen ...

  • Betriebswirtschaft Planung im Betrieb Aktuelle Probleme

    Von Prof. Dr. Habil. Joachim Garscha Etwa 224 Seiten • Pappband • etwa 9,80 M Bestell-Nr. 674 525 1 Die Ausarbeitung des Betriebsplanes mit Hilfe von elektronischen Rechenmaschinen Von I. J. Nelidow und L. G. Nikonowa Übersetzung aus dem Russischen Etwa 192 Seiten ■ 42 Tabellen ■ Broschur etwa 13,20 M Vorzugspreis DDR etwa 9,80 M Bestell-Nr ...

  • Sozialistische Rationalisierung und Erzeugnisgruppenarbeit

    Von Prof. Dr. habil. Günter Kuciak und Dr. Wolfgang Schädlich Serie „rationell und effektiv" 104 Seiten • Broschur • 3,00 M Bestell-Nr. 674 634 2 Bildhafte Darstellung der Planung, Vorbereitung und Durchführung von Rationalisierungsmaßnahmen sowie der Wechselbeziehungen der sozialistischen Rationalisierung mit anderen ökonomischen Prozessen ...

  • Best.-Nr.: 7360134

    Vom Kommunistischen Manifest zum Programm des Sozialismus Herausgegeben und eingeleitet von Lothar Berthold und Ernst Diehl Institut für Marxismus-Leninismus beim ZK der SED 5. Bindequote der 3. Auflage 376 Seiten • Halbleinen 4.50 M • Best.-Nr.: 7352871

  • Wer will Bühnentänzerin bzw. Bühnentänzer werden?

    Studienplätze 1974/1975 freil Fachschule für Tanz, Leipzig

    Staatliche Ballettschule 701 Leipzig, Wilhelm-Seyfferth-Str. 6 5j«hrige Ausbildung im Bühnentanz mit 10-Klassenabschluß und Fachschulabschluß Voraussetzung: 8. Klasse der polytechnischen Oberschule Aufnahmealter: 14—16 Jahre für Midchen und Jungen

  • Mathematik und Kybernetik in der Ökonomie

    Nachschlagewerk Von einem Autorenkollektiv Redaktion: N. P. Fedorenko, E. s. Maiminas, Ju. N. Tscheremnych und Ju. I. Tschernjak Übersetzung aus dem Russischen 320 Seiten • 33 graf. Darst. ■ 21 Tab. Lederin • 26,00 M Vorzugspreis DDR 18,00 M

  • Politische Ökonomie (in zwei Bänden)

    Vorkapitalistische Produktionsweisen und kapitalistische Produktionsweise , Aus dem Russischen Redaktion: E. I. Bregel, A. O. Smirnow 700 Seiten mit Grafiken und 15 Tabellen im Text Leinen 10,80 M - Best.-Nr.: 7361268

  • Wara und Geld Der soziologische Forschungsprozeß

    (Methodologische und methodische Aspekte) Schriftenreihe: Soziologie Herausgeber: Wissenschaftlicher Rat für Soziologische Forschung in der DDR 200 Seiten mit 5 Grafiken ■ Broschur 4,80 M Best.-Nr.: 73612

  • Einführung in die politische Ökonomie des Kapitalismus

    Parteihochschule „Karl Marx" beim ZK der SED, Institut für Gesellschaftswissenschaften beim ZK der SED, 488 Seiten ■ Pappband 5,80 M ■ Best.-Nr.: 7361348 Karl Neelsen / Klaus Mueller-BQlow

  • Planung in der UdSSR

    Organisation und Methoden Von M. I. Tschistjakow und P. T. Morosow Übersetzung aus dem Russischen Serie „rationell und effektiv" Etwa 112 Seiten • Broschur • 3,00 M Bestell-Nr. 674 754 8

  • Leitung Sozialistische Rationalisierung

    Anschauungsmaterial Von einem Autorenkollektiv der Parteihochschule „Karl Marx" beim ZK der SED Leitung Prof. Dr. Karl Hartmann Etwa 64 Tafeln A4- Broschur etwa 6,50 M Bestell-Nr. 674 827 6

  • Mit der Kraft unserer Idee

    Reden und Aufsitze zur Kulturpolitik der Ungarischen Sozialistischen Arbeiterpartei 244 Seiten • Broschur 5,—M • Best.-Nr.: 7360716 Autorenkollektiv unter Leitung von Marianne Lange

  • Der Informationsfonds in Wissenschaft, Technik und Ökonomie

    Von Ing. CSc. Marek Ciganik Übersetzung aus dem Slowakischen 624 Seiten • 73 Abb. • 47 Tab. Ganzleinen * 54,00 M Vorzugspreis DDR 24,00 M Bestell-Nr. 674 603 5

  • Langfristige Planung und Prognose

    Von einem Autorenkollektiv Übersetzung aus dem Russischen 244 Seiten • 24 Tab. • Pappband • 21,60 M Vorzugspreis DDR 16,20 M Bestell-Nr. 674 671 3

  • Stimulierungsfonds

    Von Dipl.-Ök. Christine Kreyer und Dipl.-Ök. Heinz Pawlak Serie „rationell und effektiv" 112 Seiten • Broschur • 3,00 M Bestell-Nr. 674,728 1

  • Wichtige Neuerscheinungen im September 1973

    L. I. Breshnew ■ Auf dem Wege Lenins Reden und Aufsätze ■ Band 3

    Mai 1970 — Mirz 1972 • Aus dem Russischen 576 Seiten mit 1 Sachregister für die vorliegenden 3 Binde Leinen 8,50 M ■ Best.-Nr.: 7361065

  • Außenwirtschaft Planung der Außenwirtschaft in der DDR

    Von einem Autorenkollektiv Leitung Prof. Dr. Gerhard Grote Etwa 144 Seiten ■ Broschur • etwa 9,00 M Bestell-Nr. 674 654 5

  • Die Marktarbeit im Außenhandel der DDR

    Von einem Autorenkollektiv Leitung Prof. Dr. Horst Tiedtke 152 Seiten • Broschur • 8,00 M Bestell-Nr. 674 655 3

  • Zielplanung in Forschung und Entwicklung

    Von einem Autorenkollektiv Leitung Dr. Eberhard Lehmann 112 Seiten • Broschur • 4,50 M Bestell-Nr. 674 716 9

  • Fünfzig Jahre Kampf der Südafrikanischen Kommunistischen Partei 1921—1971

    Aus dem Englischen 408 Seiten mit 1 Frontispiz und 1 Karte Leinen 8,50 M Best.-Nr.: 7361006 György Aczel

  • Politische Ökonomie (in vier Bänden) Band 3

    Der Soziallsmus — die erste Phase der kommunistischen Produktionswelse

    (Dl* Ausgabe Mr das Partellehr|ahr, Pappbind 6,S0 M, erschien bereits Im Augwt)

  • Kultur im gesellschaftlichen Leben

    (Der Titel wurde vollitlndlf an den Buchhandel ausgeliefert)

  • Projektierung Sport- und Gesundheitszentrums

    eines 5geschossigen in 2-Mp-Bauweise. Angebote an VEB Stahl- und Walzwerk „Wilhelm Florin" im VEB Qualitäts- und Edelstahlkombinat

    Abt. Technisches Büro — Projektierung 1422 Hennigsdorf

Seite 15
  • HISTORIEN

    gemacht zu haben, das .rätselhafte' Gesicht des roten Rußland zu enthüllen und es klar und offen ohne Beschönigung oder Verzerrung zu zeigen." Der ' Film gab einen Überblick über die Entwicklung des Sowjetlandes von der Großen Sozialistischen Oktoberrevolution 1917 bis zum Beginn des Jahres 1923. Gegenübergestellt waren das überkommene zaristische Erbe und die neuen sozialen und technischen Errungenschaften, mit denen die Rückständigkeit und die alten Lebensformen überwunden wurden ...

  • Jfet heute wiederentdeckt Absatz scheiterte an der Profitgier

    Die „Berliner Illustrierte'* vom 17. Januar 1932 kommentierte das untenstehend* Foto mit folgenden Sätzen: „Schlimmer,' als sie jemals an Mangel gelitten hat, leidet heute die Welt an Oberfluß. Man nennt es Weltwirtschaftskrise. Man spricht von Überproduktion, Es hat jedenfalls damit angefangen, daß die Erzeugung von Gütern aller Art vervielfacht wurde ...

  • Ein verlassenes Dorf gibt seine Geschichte preis

    Slawische Bauten aus dem Mittelalter bei Buttstädt ausgegraben

    Wissenschaftler des Zentralinstituts für Alle Geschichte und Archäologie der Akademie der Wissenschaften der DDR und des Museums für Ur- und Frühgeschichte Thüringens in Weimar rühren unter tatkräftiger Hilfe von Schülern der Friedrlch-Schiller-Oberschule in Weimar archäologische Forschungen auf dem Gelände eines am Ende des 14 ...

  • Volksproteste in ganz Europa

    Allen in den kapitalistischen Ländern verbreiteten Illusionen über das Münchener Abkommen zum Trotz gelang es der Kommunistischen Internationale und den kommunistischen Parteien, bedeutende Protestaktionen der Werktätigen gegen den Verrat von München zu organisieren. In vielen Ländern wurden Hilfskomitees zur Unterstützung des tschechoslowakischen Volkes gebildet, fanden Demonstrationen statt ...

  • Die „Präkeramische Venus" aus dem Lande der Inkas

    Eine für die Wissenschaft sensationelle Entdeckung machte kürzlich die peruanische Archäologin Rosa Funs Pineda, die stellvertretende Direktorin des Archäologischen und Ethnologischen Museums der San-Marcos- Universität in Lima. Die Wissenschaftlerin stieß im Sande der peruanischen Zentralküste in zwei Meter Tiefe auf eine kleine primitiv geformte Frauenfigur aus ungebranntem Ton, deren Alter auf nicht weniger als 5000 Jahre geschätzt wird ...

  • Internationale Hilfe für KPTsch

    A,uch die KPTsch erhielt unmittel« bare Unterstützung der KI. Das Sekretariat des Exekutivkomitees der Kommunistischen Internationale hatte bereits in einem Beschluß vom 25. Mal 1938 die vom ZK der KPTsch ausgearbeitete Orientierung auf die Schaffung einer nationalen Front zur Verteidigung der Unabhängigkeit der Republik gebilligt ...

  • UdSSR wahrte Bündnistreue

    Damals verteidigte die Sowjetunion als einziger Staat konsequent die nationalen Interessen der Völker der Tschechoslowakei. Die Sowjetregierung . erklärte wiederholt vor der internationalen Öffentlichkeit ihre Bereitschaft, getreu den Prinzipien ihrer Außenpolitik alle Verpflichtungen aus dem 1935 abgeschlossenen Beistandspakt mit der CSR zu erfüllen ...

  • Die KPD prangerte München an

    Das ZK der KPD richtete Anfang Oktober 1938 einen besonderen Appell an das deutsche Volk, .in dem es das Münchener Abkommen als eine Verhöhnung des Selbstbestimmungsrechtes der Völker verurteilte. ,.Der Münchener imperialistische Kuhhandel entspricht ebensowenig der Sehnsucht unseres deutschen-jVolkes nach ...

  • Alternative zum Verrat am Frieden

    Zum Kampf der Kommunistischen Internationale gegen das imperialistische Münchener Diktat / Von Dr. Karl Richter

    Es ist höchste Zeit, dem Block der reaktionären Verschwörer den granitenen, festgefügten Block des Proletariats entgegenzustellen", rief die Komintern den Werktätigen in allen Ländern zu. Sie erneuerte ihre Angebote an die Sozialistische Arbeiter-Internationale (SAI) und die sozialdemokratischen Parteien zur Herstellung der Einheitsfront der Arbeiterklasse und schlug vor, eine internationale Konferenz aller Arbeiterorganisationen einzuberufen ...

  • Filmdokumente über die UdSSR

    In der zweiten Septemberhälfte des Jahres 1925 kündeten In Berlin Plakate von der Aufführung des sowjetischen Dokumentarfilms „Das Gesicht des roten Rußlands*'. Das waren Ankündigungen der damaligen bürgerlichen Bildungseinrichtung, die sich „Urania" nannte. In einem längeren Artikel würdigt die „Rote ...

  • Gegen den Block der Reaktion

    „Es ist höchste Zeit, die Kräfte des internationalen Proletariats zusammen^ zuschweißen und dem Faschismus mannhaft, mutig, einig, mit proletarischer Entschlossenheit entgegenzutreten.

  • L*hr*n von München

    Von WILHELM DECK Dm Prtud« ubci df vvrnicmllKlu' Kiinlirurrltim« i*t Hhioll vcr> Offtn Sir bvruhlv nuf dvm Intimi tl.i>» dunh riti» Mi»ii.-Ii»»,t I

  • 3)le 3nternationare

    Hfl ton Tief« {uiritibura unt JJio Hlafc m ron dar TKfc*dbM]mkti! Ua A.frmf in ZwtnlkmlMM tu KmaubÜNkm Piit.l Du|mUu4

Seite 16
  • Vogelparadies im Donaudelta

    Dort, wo die Donau ihre 2860 km lange Wanderschaft durch Europa beendet und wo sich ihre Fluten in das Schwarze Meer ergießen, liegt eine in ihrer Art für unseren Kontinent einmalige Landschaft — das Donaudelta. :Über ein Gebiet von 430 000 Hektar ziehtvsich eine Welt des Wassers, der üppigsten Vegetation und der mannigfaltigsten Fauna ...

  • Ihre Waffe war die Feder

    Unter dem Stern an der schmalen Frontseite des Denkmals nur ein Satz: „Menschen, ich hatte euch lieb — seid wachsam", und der Namenszug, weit über die Grenzen seines Heimatlandes hinaus bekannt: Julius Futtk. Es gibt in der sozialistischen Tschechoslowakei viele Gedenkstätten für den Kommunisten, der mit seiner „Reportage unter dem Strang geschrieben" selbst allen revolutionären Journalisten ein Denkmal setzte ...

  • Mosaik aus buntem Glas

    Metrostation „Nowoslobodskaja". Der Zug hält nur ein paar Sekunden, doch für diesen Augenblick reißt sich der Blick der Fahrgäste los von der Zeitung oder dem unentbehrlichen Buch und wandert bewundernd über flie Blumen aus buntem Glas, die die Säulen der Station von unten bis oben umhüllen. Der Anblick ...

  • 16 Einstiger Feudalpalast als Museum 1001 Nacht in Damaskus Von Karl-Heinz Werner

    'Inmitten der Damaszener Altstadt liegt eines der schönsten orientalischen Bauwerke Syriens: Kasr el Azem, der Azem-Palast. Einst Symbol ausländischer Unterdrückung, gehört er heute zu den bedeutendsten Museen des Landes. Der Besucher, der gerade die schmale Straße Mouawiya durchquert und an ihrem Ende ein unscheinbares Tor in einer lehmig-braunen Kalksteinmauer durchschritten hat, fühlt sich in eine Oase versetzt ...

  • Berlin-Sofia 500 km kürzer

    Die Donau ist breit, und an ihrem Unterlauf, zwischen der Volksrepublik Bulgarien und der Sozialistischen Republik Rumänien, gibt es nur eine Brücke: die zwischen Russe und Giurgiu. Eine Tatsache, über die viele Urlauber, Geschäftsleute und Berufskraftfahrer klagen. Wer zum Beispiel aus der bulgarischen Hauptstadt oder gar aus dem südlichen Melnik nach Ungarn, in die CSSR oder die DDR fahren will, muß heute noch den beträchtlichen Umweg über Russe in Kauf nehmen ...

Seite
Die Arbeitermacht starken und den frieden festigen Der Partei und der DDR unerschütterlich treu Erprobte Beschützer der Sache des Sozialismus Generaloberst Burdejny herzlich verabschiedet Ein Beschluß für das Wohl aller Sojiis 12 erfüllt seine Aufgaben Chile: 1OOOO Opfer der Putschisten Genosse Erich Honecker Berlinerinnen und Berliner!
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen