20. Jun.

Ausgabe vom 21.09.1973

Seite 1
  • Der Beitritt zur UNO stärkt die Kräfte des Iriedens

    Staatstelegramm der VR Polen zur Aufnahme der DDR in die UNO

    Ersten Sekretär des Zentralkomitees der Sotialistischen Einheitspartei Deutschlands Genossen Erich Honecker Amtierenden Stellvertreter des - Vorsitzenden des Staatsrates der Deutschen Demokratischen Republik Genossen Friedrich Ebert Vorsitzenden des Ministerrates der Deutschen Demokratischen Republik ...

  • Herzliche Begegnungen mit der Delegation der DDR

    Otto Winzer gab Essen für Vertreter sozialistischer Staaten Lenkungsausschuß bestätigte 100 Tagesordnungspunkte

    Von unserem Sonderkorrespondenten Günter Böhme Newxork. Zahlreiche diplomatische Aktivitäten bestimmten am Donnerstag die Arbelt der Regierungsdelegation der DDR zur XXVIII. Vollversammlung der UNO In New York. Für die Leiter der offiziellen Delegationen und Stilhdigen Vertreter der Sowjetunion und der anderen sozialistischen Staaten bei den Vereinten Nationen gab der Minister für Auswärtige Angelegenheiten! Otto Winter, im Gebäude der Ständigen DDR- Vertretung bei der UNO ein Essen ...

  • Internationale Position der DDR endgültig verankert

    Staatstelegramm der Sowjetunion zur Aufnahme der DDR in die UNO

    Ersten Sekretär des Zentralkomitees der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands Genossen Erich Honecker Amtierenden Stellvertreter des Vorsitzenden des Staatsrates der Deutschen Demokratischen Republik Genossen Friedrich Ebert Vorsitzenden des Ministerrates der Deutschen Demokratischen Republik Genossen ...

  • Gromyko: Jetzt auch gemeinsam in der UNO

    New York« „Die nunmehr errungene Mitgliedschaft der Vereinten Nationen ist, wie das in der Debatte zur Auf» nähme der neuen Mitglieder in der Voll« Versammlung festgestellt wurde, ein historischer Erfolg vor allem der Politik und des Kampfes der Sowjetunion und der anderen eoritlistlschen Staaten. Dafür sind wir den Partei- und Staatsführungen der Bruderstaaten von ganzem Herzen dankbar ...

  • Hohe Ehrungen für verdiente Bürger

    Berlin (ND/ADN). Verdienstvolle Bürger unserer Republik wurden am Donnerstag im Amtssitz des Staatsrates geehrt. Für ihre hervorragenden Leistungen beim Aufbau und bei der Entwicklung der sozialistischen Gesellschaft, der Stärkung der DDR und der Festigung der Freundschaft zwischen den Völkern, wurden ihnen auf Vorschlag des Politbüros des ZK der SED und des Präsidiums des Ministerrates durch den Staatsrat hohe staatliche Auszeichnungen verliehen ...

  • Sozialistische Brigaden messen ihre Leistungen an Kennziffern für 1974 Hohe Ziele zur Einsparung von Arbeitszeit, Kosten und Material Neuer Triebwagenzug der S-Bahn bis 7. Oktober betriebsfertig

    Bari in (ND). Täglich wächst in allen Wirtschaftszweigen die Zahl der Kollektive! die sich neue höher gesteckte Ziele bei der Intensivierung der Produktion setzen. Ihnen geht es um konkrete, abrechenbare Beiträge im Wettbewerb zur weiteren Stärkung unserer Republik; die raschere Verwirklichung von Rationalisierungsvorhaben, die Einsparung von Arbeitszeit, Material und Kosten sowie die Arbeit nach wichtigen qualitativen Kennziffern des Plans 1974 schon im IV ...

  • Brüderliche Grüße an KP Uruguays

    Teure Genossen I Das Zentralkomitee der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands übermittelt dem Zentralkomitee der Kommunistischen Partei Uruguays zum 53. Gründungstag die herzlichsten Glückwünsche und brüderliche Kampfesgrüße. Die Sozialistische Einheitspartei Deutschlands und alle Werktätigen der ...

  • Zur Sondertagung des Weltfriedensrates abgereist

    Berlin (ADN). Prof. Albert Norden, Mitglied des Politbüros des ZK der SED und des Präsidiums des Weltfriedensrates, ist am Donnerstag zur Teilnahme an einer für den 21. September einberufenen Sondertagung des Präsidialrates des Weltfriedensrates nach Moskau abgereist. Er wird vom Generalsekretär des Friedensrates, Werner Rümpel, begleitet ...

  • Ständiger UNO-Vertreter der DDR überreichte Beglaubigungsschreiben

    New York (ADN-Korr.). Der von der Regierung der- DDR ernannte Ständige Vertreter der Deutschen Demokratischen Republik bei den Vereinten Nationen, Peter Florin, Stellvertreter des Ministers für Auswärtige Angelegenheiten und Außerordentlicher und Bevollmächtigter Botschafter, überreichte am Donnerstag in New York UNO-Generalsekretär Dr ...

  • Haushaltbücher bei Barkas

    Karl-Marx-Stadt. Eine Einsparung von insgesamt 21,3 Millionen Mark kann die Belegschaft der Barkas-Werke Karl- Marx-Stadt als bisherige Bilanz in den vor zehn Jahren eingeführten Haushalt- 'büchern ausweisen. Für alle. Kollektive sind mit aufgeschlüsselten Plänen und exakten Kpstenvorgaben gute Voraussetzungen für den sozialistischen Wettbewerb geschaffen worden ...

  • Brigade '„Dr. Salvador Allende"

    Wolfast. Den verpflichtenden Namen „Dr. Salvador Allende" gab sich das neugebildete Jugendkollektiv eines Baubetriebes im Küstenbezirk, des VEB Bauhof Wolgast. Die jungen Bauleute wollen sich in ihrer täglichen Arbeit des Namens dieses großen Sohnes des chilenischen Volkes würdig erweisen. Der Brigade wurden die Hochbauarbeiten für eine neue Produktionshalle im Wert ...

Seite 2
  • Beitrag für dauerhafte friedliche Koexistenz

    Außenminister Otto W i n z e r zur Aufnahme der DDR in die UNO

    ND-Sondtrkorrespondeht Günter Böhme kabelte uns aus New York nachfolgender Interview, das der Leiter der Regierungsdelegation der DDR zur XXVIII. UNO-Vollversammlung, Außenminister Otto Winzer, den im UNO- Hauptquartier akkreditierten Sonderberichterstattern der DDR gab. Frage: Genosse Minister, wir waren unmittelbare Zeugen der Aufnahme der DDR in die Organisation der Vereinten Nationen ...

  • Grenxvereinbarungen DDR-BRD wurden in Bonn unterieichnet

    Bonn (ADN-Korr.). Am 20. Septtmbtr 1973 unterzeichneten in Bonn für die' Regierung der Deutschen Demokratischen Republik der Häuptabteilungilelter im Ministerium für Auswärtige Angelegenheiten August Klobes und für dit Regierung der Bundesrepublik Deutschland der Unterabteilungsleiter im Bundeiminiitertum des Innern Dr ...

  • Alle Kräfte für die Hauptorientierung der UNO

    Fragt! Genosst Minister, welchen Platz nimmt Ihrer Meinung nach die Organisation der Vereinten Nationen heute In der Welt- Politik ein? Antwort: Ich möchte zunächst noch einmal wiederholen: Die Hauptaufgabe der UNO ist die Erhaltung des Friedens und die Gewährleistung der Sicherheit. Denn Frieden und Sicherheit sind die notwendigen Voraussetzungen dafür, daß man überhaupt wirtschaftliche, wissenschaftlich-technische und sonstige Fragen der Zusammenarbeit in Angriff nehmen kann ...

  • Antrittsbesuche der Botschafter Norwegens und Libanons in der DDR

    Gespräch mit Willi Stoph / Stand der Beziehungen gewürdigt

    Berlin (ADN). Der Vorsitzende des Ministerrates der DDR, Willi Stoph, empfing am Donnerstag den Botschafter dei Königreiches Norwegen in der DDR, Egil Johann« Amlie, zum Antrittsbesuch. Botschafter Amlie betonte während dei Gespräches da» Interetse der norwegischen Regierung, die Beziehungen mit der DDR zum gegenseitigen Vorteil zu entwickeln ...

  • DDR weiter unerschütterlich und fest an der Seite der DRV

    Hermann Axen empfing Botschafter Nguyen Song Tung im ZK

    Berlin (ND). Das Mitglied des Politbüros und Sekretär des ZK der SED, Hermann Axen, empfing am Donnerstag im Hause des ZK den Botschafter der Demokratischen Republik Vietnam in der DDR, Nguyen Song Tung, auf dessen Bitte. Genosse Nguyen Song Tung übermittelte den aufrichtigen Dank des Politbüros des ...

  • USA

    Die großbürgerliche „New York Tlmei" widmet in ihrer Donnerstagausgabe der Rede, die DDR-Außenminister Otto Winzer vor der UNO-Vollversammlung hielt, große Aufmerksamkeit. Du Blatt hebt hervor, Außenminister Winzer habe erklärt, daß die politischen und gesellschaftlichen Veränderungen, die in der DDR vor sich gingen, „eine dauerhafte Garantie dafür lind, daß sein Land dem auf Frieden und Sicherheit gerichteten Ziel der Vereinten Nationen treu bleiben wird" ...

  • Kommentare und Meinungen

    Wer anderen eine Grube gräbt...

    Nicht erst seit heute veröffentlichen Massenmedien der BRD In Gestalt von Heeresberichten fast regelmäßig Meldungen über das „wohlbehaltene"' oder «nicht wohlbehaltene Eintreffen" von Flüchtlingen aus der Tschechoslowakei, Polen und der DDR sowie .anderen Staaten des Ostens". Laut „Tagessplegel" waren es am Mittwoch, dem 19 ...

  • SOWJETUNION

    Die „Prawda" schreibt: „Schon der erste Tag der Arbeit der XXVHI. Tagung der UNO-Vollversammlung zeigte augenscheinlich den Maßstab der positiven Wandlungen, die sich auf unserem Planeten vollziehen." Die Zeitung unterstreicht: „Mehr als 20 Jahre lang kämpfte die UdSSR in der UNO für die Herstellung der Gerechtigkeit in den Beziehungen zur DDR, für die Einstellung der Diskriminierung dieses souveränen Staates ...

  • Staatssekretär Kuhrig wird Ministerfunktion wahrnehmen

    Berlin (ADN). Das Presseamt' beim Vorsitzenden des Ministerrates teilt mit: Der Vorsitzende des Ministerrates der DDR, Willi Stoph, hat den langjährigen Staatssekretär im Ministerium für Land-, Forst- und Nahrungsgüterwirtschaft, Heinz Kuhrig, mit der Wahrnehmung der Funktion des Ministers für Land-, Forst- und Nahrungsgüterwirtschaft beauftragt ...

  • Weitere Kondolenzen zum Tode Georg Ewalds

    Berlin (ADN). In einem Kondolenzichreiben an das ZK der SED sprach der Außerordentliche und Bevollmächtigte Botichafter der VR Bulgarien in der DDR, MarlJ Iwanow; teine tiefempfundene Anteilnahme am tragischen Tod von Georg Ewald aus. Im Namen der Botschaft der Republik Südvietnam und in seinem eigenen Namen kondolierte auch der Außerordentliche und Bevollmächtigte Botschafter der RSV in der DDR, Dao Hai Long ...

  • Empfang zum mexikanischen Tag der Unabhängigkeit

    Berlin (ADN). Anläßlich des Unabhängigkeitstagei der Vereinigten Mexikanischen Staaten gab der Geschäftsträger a.i. Mexikos in der DDR, Hector E. Perez Gallardo, am Donnerstag in Berlin einen Empfang. Seiner Einladung waren Hermann Axen, Mitglied des Politbüros und Sekretär dei ZK der SED, Dr. Kurt Fichtner, Stellvertreter des Vorsitzenden des Ministerrates, Prof ...

  • FINNLAND

    „Pftivan Umlief schreibt in einem Leitartikel: „Die Abwesenheit der beiden deutschen Staaten in der Weltorganisation war eine klaffende Lücke. Sie zeugte von den immer wiederkehrenden internationalen Mißklängen außerhalb der UNO, die selbstverständlich auch die innere Aktivität der UNO störten. Endlich wurde die Situation In dieiem Punkt korregiert ...

  • BELGIEN

    Das RTB-Fernsehen verband die Berichterstattung über die Aufnahme der DDR in die UNO mit einer Schilderung der wirtschaftlichen und politischen Erfolge der DDR in den letzten Jahren. Über die Eröffnungssitzung der UNO- Vollversammlung heißt es, sie sei „vor allem gekennzeichnet durch den triumphalen Einzug der DDR auf die größte internationale politische Bühne, eines Landes, dessen Existenz die meisten westlichen Länder über 25 Jahre lang hartnäckig geleugnet haben" ...

  • DDR und CSSR koordinierten Plane Wissenschaft-Technik

    Berlin (ADN). Konsultationen zur Koordinierung der Pläne Wissenschaft und Technik der DDR und der CSSR für den Zeltraum 1976 bii 1980 wurden in Berlin beendet. Die Delegationen dei Ministeriums für Wisienichaft und Technik der DDR und dei Föderalen Ministeriums für Technische Entwicklung und Investitionen der CSSR standen unter Leitung der stellvertretenden Minister Günter Zillmann und Dr ...

  • Botschafter Jefremow empfing SEW-Delegation

    Berlin (ADN). Das Mitglied des ZK der KPdSU, der Botschafter der UdSSR in der DDR, Michail Jefremow, hat am Mittwoch den Vorsitzenden der Soziallstischen Einheitspartei Westberlins, Gerhard Danelius, sowie die Mitglieder des Büros und Sekretariats des Vorstandes der SEW H. Schmitt und B. Küster empfangen ...

  • INDIEN

    „National Herald" betont: „Die Aufnahme der DDR und der BRD In die ^Vereinten Nationen beendet eine Anomalie, die seit dem Ende des zweiten Weltkrieges bestanden hat." Das Blatt erinnert an die Auffassung Jäwaharlal Nehrus, daß es zwei, deutsche Staaten - gibt und daß es falsch sei, diese „Tjäs"„i sache nicht anzuerkennen ...

  • Gespräche mit Diplomaten der Niederlande

    Berlin (ADN). Der Staatssekretär im Ministerium für Auswärtige Angelegenheiten und ständige Stellvertreter des Außenministers Oskar Fischer empfing am Donnerstag den Botschafter des Königreiche! der Niederlande in der iDDR, Dr. Kaspar Willem Reinlnk, im Zusammenhang mit dessen bevorstehender Akkreditierung zu einem Gespräch ...

  • Im Spiegel der Presse Der 18. September geht in die Geschichte der UNO ein

    Internationale Presse würdigt Beitritt zu den Vereinten Nationen

    Berlin (ADN/ND). Als Ausdruck der positiven Wandlungen in der Welt und als neuen Triumph der friedlichen Koexistenz würdigt die internationale Presse weiterhin die Aufnahme der DDR in die Vereinten Nationen.

Seite 3
  • Sowjetische Technik bringt hohen Nutzen

    Im Oderbruch sind die ersten Großregner vom Typ „Fregat" aus der Sowjetunion im Einsatz. Am Dienstag hätten Spezialisten des Leningrader Betriebes MTO den Genossenschaftsbauern der Kooperativen Abteilung Pflanzenproduktion Neureetz, Kreii Bad Freienwalde, drei dieser Anlagen übergeben. Wie Boris Gorski, ...

  • Prozeßanalysen zeigen den Weg zu sinkendem Energieeinsatz

    4. Seminar „Rationelle Energieanwendung" des Ministerrates

    Das 4. Seminar „Rationelle Energieanwendung" des Ministerrates der DDR fand am Donnerstag in Anwesenheit von Wolfgang Rauchfuß, Mitglied des ZK der SED und Stellvertreter des Vorsitzenden des Ministerrates, Horst Heintee, Mitglied des ZK der SED und Sekretär des Bundesvorstandes des FDGB, sowie Klaus Siebold, Minister für Kohle und Energie, in Halte statt Eine Vielzahl guter Erfahrungen konnte verallgemeinert werden ...

  • Die Nachbarn auf dem Pulgarfeld

    Turbulenz auf dem spätsommerhehen Pulgarfeld. Dreitausend Fachmänner aus sechs sozialistischen Ländern stellen einen Chemieriesen auf die Beine. In der Nähe von Pulgar, diesem bislang kaum bekannten Dorf im Kohle-Chemie-Revier des Leipziger Südens, werden künftig mit sowjetischem Erdöl an die 300 000 Tonnen Äthylen hergestellt Eine mächtige Quelle fOr Plasterzeugnisse ...

  • In Gemeinschaftsarbeit für ausgezeichnete Qualität

    An den neuen Anlagen im Chemiefaserwerk „Friedrich Engels" Premnitz geht es im sozialistischen Wettbewerb um höchste Erzeugnisgüte / Von Heiner Schultz '

    Fragt man im Chemiefaserwerk Premnitz nach den Kernpunkten des Wettbewerbes, dann wird von Anlagenfahrern wie | vom Direktor ganz am Anfang eins genannt: das gemeinsame Bemühen um hohe Qualität der Erzeugnisse. Tatsächlich ist in Premnitz besonders spürbar, wie wichtig die Orientierung der 9. ZK-Tagung auf „die qualitativen Kennziffern des Planes, vor allem die Qualität der Produktion selbst" für die Lösung der Hauptaufgabe ist ...

  • Import von Fahrzeugbatterien

    Berlin (ADN). Der volkseigene Außenhandelsbetrieb Transportmaschinen Export-Import wird 1974 Starterbatterien und Elektrofahrzeug-Batterien im Gesamtwert von etwa 20 Millionen Mark aus der Volksrepublik Bulgarien importieren. Einen entsprechenden Vertrag unterzeichneten am Donnerstag Vertreter vom AHB Transportmaschinen Export-Import, Berlin, und Balkancarimpex, Sofia ...

  • KDT berät Kraftwertschemie

    Cottbus (ADN/ND). Am Mittwoch begann in Cottbus die 29. Jahrestagung „Kraftwerkschemie" der KDT. IS Fachvorträge zu den Themenkomplexen Korrosionsschutz, Wasseraufbereitung und Abwasserbehandlung sowie kraftwerkschemische Probleme bei großen Blockeinheiten und Fragen des Umweltschutzes bestimmen die dreitägige Veranstaltung ...

  • Bessere Arbeitsbedingungen

    Stollberg (ADN/ND). Eine Arbeitsgruppe des Volkskammerausschusses für Arbeit und Sozialpolitik weilt z. Z. im VEB Strumpfkombinat Esda Thalheim. Die Abgeordneten untersuchen die Entwicklung der Arbeit»- und Lebensbedingungen und deren Planung in den Betrieben, Kombinaten und WB. Im Werk Auerbach des Kombinates überzeugten sie sich davon, daß die komplexe Rationalisierung in diesem Werk zu einer spürbaren Verbesserung der Arbeitsbedingungen geführt hat ...

Seite 4
  • Der Marxismus dokumentiert seine wissenschaftliche Überlegenheit

    Zur ideologischen Auseinandersetxung auf dem XV. .Weltkongreß für Philosophie in Warna

    von unserem Berichterstatter Volkmar Stank« Im Warnaer Kultur- und Sportpalast ■ind Sltzplät«« rar geworden. Seit die Debatten du JCV. Weltkongresses für Philoiophif Ober „Wissenschaft - Technik — Mensch" in speziellen Kolloquien, Rundtischgesprächen und Forschungsgruppen geführt werden, hat dit Intensität des Meinungsstreites merklich zugenommen ...

  • Vielfalt der Themen und der Handschriften

    Werke sozialistischer Filmkunst auf dem Bildschirm

    ber vergangenen Jahres durch den gezielten und differenzierten Einsatz neuer Filmkunstwerke auf Leinwand und Bildschirm für ein Millionenpublikum in der ganzen Republik zum künstlerischen Ereignis ersten Ranges. Erfahrungen in der Arbeit mit dem sozialistischen Film nach dem VIII. Parteitag der SED, die hier gesammelt und bei der Vorbereitung der X ...

  • Polnische Lasergeräte für Medizin und Industrie

    Leit- und Koordlrrftrungszentrum für Lc-ierttchnlk Ist in der Volkirtpubllk Polen das Institut für Quantenelektronik der MllltärMchnlicrun Akadtmb, Schon 1963 nahm das Institut dl« «riftn polnischen Oas>, Stltn-, Neon* und Rubin-Laser In Betritt). Dar Rubin- Laier wurdt nach eintr versuchsstrl« in dtr Augenheilkunde alt Koagulator zur Behandlung tlntr losgtlösttn Netzhaut verwendet ...

  • Michail Scholochow herzlich gewürdigt

    Moskau (ADN). Die Moskauer „Prawda" würdigte am Mittwoch das realistische Romanschaffen Michail Scholochows, der jetzt auf 50 Jahre schriftstellerische Tätigkeit zurückblicken kann. Der Name Scholochows nehme in der sowjetischen Literatur einen ehrenvollen Platz ein, heißt es in dem „Prawda"-Beitrag, den der Schriftsteller Vitali Sakrutin verfaßte ...

  • Jena betreibt 50 Jahre Psychologie

    Jena. Festvortrag am Mittwoch in der Aula der Friedrich-Schiller-Universität anläßlich des 50jährigen Jubiläums psychologischer Forschung an der Alma mater jenensis. Anwesend sind Psychologen aus, allen Teilen der Republik, Wissenschaftler und Studenten der Friedrich-Schiller-Universität und Vertreter Jenenser Betriebe ...

  • Neue Qualifizierungslehrgänge am Franz-Mehrina-Institut

    Leipzig (ND). Mit der Eröffnungsvorlesung zum Thema „Die Bedeutung des Marxismus-Leninismus für die Entwicklung der Wissenschaft Im Sozialismus — Die Anforderungen an die Arbeit der Lehrkräfte des marxistisch-leninistischen Grundlagenstudiurns" sprach am Mittwoohvormittag'' Genosse Hannes Hörnig, Mitglied ...

  • Neues aus der Wissenschafft Sozialistische Arbeitskultur fördert die Gesundheit

    Berlin (ADN). Zur Vorbereitung dtr V. Nationalen Konferenz für Gesundheitserziehung der DDR am 18. und 19. Oktober in Magdeburg fand am Donnerstag in Berlin eine Pressekonferenz itatt. OMR Prof. Dr. Werner Ludwig, Präsident des Nationalen Komitee« für Gesundheitserziehung der DDR, informierte über die Tätigkeit der drei Arbeitsgruppen, die auf der Beratung analytische Einschätzungen vornehmen und Erfahrungen auswerten werden ...

  • Verteilung von Schadstoffen (n der Atmosphäre untersucht

    Leningrad (ADN). Das geophysikalische Hauptobservatorium des hydrometeorologischen Dienstes der UdSSR in Leningrad untersucht die gleichzeitige Verunreinigung auf der Erde und in der Luft. Die Forschungen bewiesen u. a., daß hohe Schornsteine keine endgültige Lösung sind, um die Verschmutzung der Luft mit Abgasen aus Kraftwerken und Industrieanlagen zu verhindern ...

Seite 5
  • Orden „Banner der Arbeit"

    geehrt! Kollektiv des Baubüros „Budlmex", Ilmenau, die Bürger der Volksrepublik Polen i Bogdana Braclejewska, Roman Fröhlich, Tadeusx Gnatowskl, Tadeusz K a m I n s k I, Konrad Mals, Mleczyslaw Maiur, Bernard NowIckI, AndrzeJ Radzl kowsM, Wltold Sarnowtkl, Julian Sawlnski, Zblgnlew Siczygle, AntonJ Szewczyk, ...

  • Was ein am Morgen Geehrter abends tut

    Als erster mit dar Ehrenmedaille zum 25. Jahrestag des DTSB ausgezeichnet: Erich Rochier Am Morgen wurde er geehrt: Der Bundesvorstand des DTSB feierte Erich Rochier als den ersten Träger der zum 25. Jahrestag der Gründung des DTSB gestifteten Ehrenmedaille. Am Abend hatte er eine wichtige Aussprache: In seiner BSG mußte die Frage des Übungsleiters für die Schulsportgemeinschaft Bohnsdorf geklärt werden ...

  • Kein Jubel um. Jtive"

    Meinungen nach dem Spiel Notiert von Horst Richter Fast 40 Journalisten begleiteten Meister, Juventus, die Lieblingsmannschaft der Italiener, zum Spiel* nach Dresden. Ihre Überraschung über das Abschneiden des Azzurl- Meisters war ebenso groß Wie die Anerkennung der starken Partie von Dynamo Dresden ...

  • DTSB-Wahlen beschlossen

    Der Bundesvorstand des Deutschen Turn- und Sportbunde« der DDR, der am Donnerstag in Berlin zur 9. Tagung zusammentrat, beschloß, die Wahlen im DTSB, in «einen Sportverbänden und Sportvereinigungen vom 1. November 1973 bis 26. Mai 1974 durchzuführen und den V. Turnund Sporttag für die Zeit vom 24. bis 26 ...

  • Verdienstorden in Gold

    geehrt: Hochschule für Landwirtschaftliche Produktionsgenossenschaften Meißen beim Ministerium für Land-, Forst- und Nahrung*, güterwirtschaft der DDR; Kollektiv der Staatskapelle Dresden; Elsa Arnold, Arbelterveteranln, Berlin; Ferdinand B a rt I, Arbeiterveteran, Leipzig; Karl Bauerfeind, Arbeiterveteran, Berlin; , Edwin B e r g n e r, Arbeiterveteran, Weimar; Else D e m u t h', Oberreferentln beim Sender ...

  • Weitere Ergebnisse

    Europapokal der Landesmeister: Benfica Llssabon-Olympiakos Plräus 1:0. Atletlco Madrid gegen Galatasaray Istanbul 0:0. Roter Stern Belgrad-Stal Mlelec 2:1, Bayern München—Atvidaberg FT 3 :1, Vlking Stavanger-Spartak Trnava 1 :2, Vejle BK-FC Nantes 2 :2, Jeunesse Esch-FC Liverpool 1:1, FC Brügge-Floriana La Valetta 8 :0 ...

  • Kolew mit Weltrekorden Wenzel Vizeweltmeister

    Mit dem neuen Zweikampf- Weltrekord von 337,5 kg (bisher Kolew 330,0) sicherte «ich der bulgarische Europameister Nedeltscho Kolew am Mittwochabend bei, den Gewichtheber-Weltmeisterschaften in Havanna auch den WM-Titel Im Mittelgewicht. Der 20 Jahre alte Bulgare aus Sofia, der im Vorjahr nur Ersatzmann hinter dem Olympiasieger Jordan Bykow war, steigerte außerdem ■einen eigenen Weltrekord im Stoßen um zwei kg auf glänzende 190,0 kg ...

  • Orden „Banner der Arbeit"

    wurden ausgezeichnet: Anton Fischer, Vorsitzender der Beilrkspartelkontrollkommls*l©n der SED Karl- Marx-Stadt; Gerda Holzmacher, Vorsitzende der Bezirksparteikontrollkommlssiön der Bezirksleitung der SED Gera; Kurt Jung, Vorsitzender der Gebiets- Parteikontrollkommission der Gebietsleitung der SED Wismut, Karl-Marx-Stadt; Josef Kouba, Sektorenleiter Im ZK der SED; Franz Rydz, Vizepräsident des DTSB, 'Berlin ...

  • RADSPORT

    Bulgarien-Rundfahrt (0. Etappe, Einzelzeitfahren über 20 km): 1. Barczik 33:06, 2. Kowalski (beide Palen) 08 zur.. 3. Wassiljew (Bulgarien) 18 zur., ... B. Dlers 30 zur., 10. Kletzin 42 zur. Gesamteinzel: 1. Wassiljew, 2. Bartolczik (CSSR), 3. Kletzin. 60-km-Kriterlum In Erfurt: 1. Gonschorek (ASK Leipzig) 29 Punkte, 2 ...

  • USA-Firma bestätigt: Falsches Motorenöl

    Die amerikanische Nachrichtenagentur AP bestätigt am Donnerstag, daß „eine amerikanische Olftrma zugegeben hat, die DDR- Mannschaft mit falschem Ol beliefert zu haben". Der durch diele« Ol hervorgerufene rapide Leistungsabfall der Motoren sowie Startschwierigkeiten hatten dazu geführt, daß beide DDR-Mannschaften (Trophy und Silbervase) bei der 48 ...

  • Vaterlandischen Verdienstorden in Silber

    ausgezeichnet: Bezirksparteischule „Ernst Schneller" der Bezirksleitung der SED Karl-Marx-Stadt, Mittweida; Das Metropol-Theater, Berlin; Das Berliner Kabarett .Die Distel"; Ernst Adler, Bibliothekar am Institut für Marxismus-Leninismus beim ZK der SED; Oberst Gerhard Amm, Mitarbeiter des Ministeriums für Nationale Verteidigung der DDR; Paul Baker, Arbeiterveteran, Oschersleben; Oberst a ...

  • Hohe staatliche Auszeichnungen verliehen

    In Würdigung außerordentlicher Verdienste beim Aufbau und bei der Entwicklung der sozialistischen Gesellschaftsordnung in der Deutschen Demokratischen Republik und der Festigung der Freundschaft zwischen .den Völkern wurden mit der In Anerkennung besonderer Leistungen beim Aufbau dei Sozialismus und ...

  • Vaterlandischen Verdienstorden in Bronze

    ausgezeichnet: Kollektiv der Sendereihe der Unterhaltungsredaktion von Radio DDR «Alte Liebe rostet nicht": Wolf gang Bauer, Günter Hansel, Günter Klein, Hans Schüttauf, Manfred Uhlig ; Rudolf Adolf, Arbeiterveteran, Berlin; Kurt Alexander, Mitglied der BezlrkskommlssJon zur Betreuung alter verdienter ...

  • Ehrenspange zum Vaterländischen Verdienstorden in Gold

    ausgezeichnet: Rudolf Engel, Arbeiterveteran, Berlin; Otto S c h I e k, Arbeiterveteran, Bad Llebenstein; Willi Schmidt, Arbeiterveteran, Berlin. In Würdigung außerordentlicher Verdienste beim Aufbau und bei der Entwicklung dir sozialistischen Gesellschaftsordnung und der. Stärkung der Deutschen Demokratischen ...

Seite 6
  • Finale auf den Feldern Sibiriens

    Die Reisenden aus der DDR schlagen bei ihrer Ankunft In Moskau trottelnd den Mantelkragen hoch. Die Quecksilbersäule sinkt nachts bereits bedenklich in die Nähe des Gefrierpunktes ab. Für Ende September haben die Meteorologen die ersten Schneefälle in dem zentralen Gebiet des europäischen Teils der UdSSR prophezeit ...

  • In Frankreich wachst die Streikfront der Arbeiter

    Aktionen der Eisenbahner und der Beschäftigten der E-Werke

    Von unserem Parisar Korrespondenten Gerhard Leo Zehntausende Arbeiter, die im Wirtschaftsleben eine Schlüsselposition einnehmen, haben sich dem Kampf der französischen Werktätigen gegen die unmittelbaren Auswirkungen von Krise und Inflation auf ihr Lebensniveau angeschlossen: die Eisenbahner und die Beschäftigten der Elektrizitäts- und Gaswerke ...

  • Erfolg der israelischen KP bei den Histadruth-Wahlen

    Block der reaktionären Kräfte mußte Stimmeneinbußen hinnehmen

    Von Hans Lebrecht, Tel Aviv Die Wahlen zur 12. Landeskonferenz der Histadruth (Allegemeine Föderation der Gewerkschaften in Israel) und zu den örtlichen Arbeiterräten haben eine deutliche Stärkung der Positionen der Kommunistischen Partei Israels gebracht. Die Zahl der für die Liste der KP (Rakah) abgegebenen Stimmen erhöhte sich gegenüber den Histadruth- Wahlen vor vier Jahren sowohl unter den jüdischen als auch den arabischen Werktätigen ...

  • \J,

    ________ __^ :~ .___ ^^^^^^^^^ ^^^^^^^■^■fc ^^^^^^^^m ^^^^^^^^^— ■ ^^■^■^■^■^■m Die Junta wütet mit weißem Terror, gegen Werktätige Solidaritätsbekundungen in Argentinien für Chiles Volk

    Von unserem Korrespondenten Marcos Martin, Buenos Aires In Buenos Aires liegen inzwischen detaillierte Nachrichten über die blutigen Ereignisse in Santiago und in anderen Teilen Chiles vor. Zu den Berichten über standrechtliche Erschießungen durch die Junta kommen Informationen über die Scheußlichkeiten der faschistischen Terroristenorganisation „Patria y Libertad", deren Banden vom ersten Augenblick an dazu übergegangen waren, Mitglieder der Unidad- Popular-Parteien anzugreifen und zu lynchen ...

  • Das Massaker in Carletonville

    Für höhere Löhne streikten In der vergangenen Woche afrikanische Arbeiter der Goldmine .Western Deep Levels" In Carletonville, unweit Johannesburg. Gegen die 80 Streikenden bot das Vorster-Reglme 100 Polizisten mit Tränengas und Schußwaffen auf. Tuls Pheelo, einer der schwarzen Bergleute: .Sie zielten auf alles, was »ich bewegte ...

  • Di« „FrUcht«"

    »Erste Früchte" dieser Bemühungen hatten sich jedoch schon früher gezeigt, als weniger .verläßliche" Offiziere aus dem Weg geschafft wurden. • Der damalige Oberbefehlshaber der chilenischen Armee, General Ren« Schneider, äußerte vor der Wahl Allendes: .Ich unterstelle mich der Regierung, die das Volk wählen wird ...

  • Massenkundgebung in Lima

    Progressive Kräfte: Kampf gegen USA-Imperialismus verstärken

    Von unserem Korrespondenten Werner Land, Lima Der weiße Terror in Chile hat die demokratische Öffentlichkeit Lateinamerikas alarmiert. Millionen demonstrieren ihre feste Solidarität mit dem chilenischen Volk. Der gewaltsame Sturz der vom Volke gewählten Regierung der Unidad Populär rüttelte auch äie fortschrittlichen Kräfte im Nachbarland Peru auf ...

  • Imperialistische Verschwörung gegen die Freiheit des Volkes von Chile Washington kaufte die Generalität I I I I I Verläßlich« QuelUn

    .Verläßliche Quellen Innerhalb des chilenischen Militärs anbohren", das war einer der Vorschläge des Washingtoner ITT-Chefs Merrlam an Nixons Sonderberater Peterson Im Jahre 1971. .Verläßliehe Quellen" - eine Untersuchung Ober die Zusammensetzung des chilenischen Offizierskorps, vor einigen Jahren angestellt, zeigte folgende Ergebnisse: 42 Prozent der Offiziere, die die Schule der Landstreltkräfte absolviert hatten, gehörten der Großbourgeoisie, 39 Prozent der wohlhabenden Mittelklasse an ...

  • Million«!! Dollar

    Obwohl die USA Jegliche Wirtschaftshilfe für das Chile der Unidad Populär ablehnten, die Unterstützung bei de* Ausrüstung und Ausbildung des Militärs wurde fortgesetzt • 15 Millionen Dollar standen allein 1973 für diese Zwecke zur Verfügung. • Chile blieb auf der amtlichen Washingtoner Liste der Länder, an die moderne Überschallflugzeuge vpm Typ ...

Seite 7
  • Was Sonst Noch Passierte

    Neues Deutschland / 21. September 1973 / Seite 7 AUSSENPOLITIK Gespräch zwischen dem RGW und der VDR Jemen Moskau (ADN). Der Sekretär des Rates für Gegenseitige Wirtschaftshilfe, Nikolai Faddejew, hat am Mittwoch den stellvertretenden Ministerpräsidenten der Volksdemokratischen Republik Jemen Mahmoud Obdullah Osheish empfangen und mit ihm über eine eventuelle Zusammenarbeit zwischen der VDRJ und dem RGW gesprochen ...

  • Verfassungswidriger Erlaß iiber Berufsverbot bleibt

    Brandt bestätigt Beschluß zur Diskriminierung von Demokraten

    Bonn (ADN). Der Berufsverbotserlaß der Ministerpräsidenten der BRD-Linder gegen Kommunisten und andere fortschrittliche Kräfte bleibt weiterhin in Kraft. Du ist das Ergebnis einer Beratung von Bundeskanzler Brandt mit den Ministerpräsidenten am Donnerstag in Bonn. Die Handhabung des Erlasses in den einzelnen Ländern soll durch ein sogenanntes Rahmengesetz „auf eine einheitliche Grundlage" gestellt werden ...

  • Prolest Hunderttausender gegen das Blutbad in Chile

    Sowjetische Bauarbeiter verlangen Freiheit für alle Patrioten

    Berlin (ADN/ND). Der Zorn und die Empörung über die blutigen Verbrechen der chilenischen Militärjunta halt in der ganzen Welt an. Auf zahlreichen Protestmeetings wird zugleich die Verbundenheit mit dem Kampf der chilenischen Patrioten zum Ausdruck gebracht. In einem der vielen Protesttelegramme an den ...

  • Weltkongreß fördert Entspannung

    Verstärkte Vorbereitungen auf bevorstehendes Treffen in Moskau

    Budapest (ADN/ND). In Vorbereitung des Moskauer Weltkongresse! der FriedenskrKfte wurde am Donnerstag der VIII. ungarische Friedenskongreß im Budapester Parlament eröffnet „Die Sache des Friedens, der Sicherheit, der wirtschaftlichen, wissenschaftlichen, kulturellen und Bildungszusammenarbeit in Europa ist vom toten Punkt weg und beträchtlich vorangekommen", •teilte der Präsident des Landesrates der Patriotischen Volksfront, das Mitglied des Politbüros des ZK der USAP Gyula Källai, fest ...

  • ,Washington tat alles gegen die Unidad Populär'

    «Time": Nixon-Regierung feindselig gegenüber Allende Das USA-Nachrichtenmagazin .Time" unterstreicht In seiner Jüngsten Ausgabe, daß die NIxon-Reglerung alles unternahm, um der Regierung Allende das Leben zu erschweren. Das Magazin schreibt:»... die NIxon-Reglerung stand Allende feindlich gegenüber, seitdem sich abzeichnete, daß er aus den Präsidentschaftswahlen von 1970 als wahrscheinlicher Sieger hervorgehen würde ...

  • Die Kommissionen in Genf setzen ihre Arbeit fort

    Sozialistische Länder mit konkreten, konstruktiven Vorschlägen

    Genf (ADN/ND). Die zweite Phase der europäischen Konferenz Über Sicherheit and Zusammenarbeit wurde am Donnerstag in Genf mit den Beratungen von sieben Unterkommissionen und einer Arbeitsgruppe fortgesetzt. Auf der Grundlage der schon in Helsinki vorgelegten Dokumentenentwürfe unterbreiteten die Delegationen der sozialistischen Länder konkrete Formulierungsvorschläge zur Diskussion ...

  • Maria Allende: Für den Mord an meinem Vater gibt es Zeugen

    Tochter des chilenischen Präsidenten widerlegt Lügen 7 „Cosmos0 über Vorgänge in der ..Moneda" Terror der Putschisten tobt weiter / Patrioten stellen bewaffnete Widerstandsabteilungen auf

    „Mein Vater hat nicht Selbstmord begingen. Er wurde durch Kugeln im Leib getötet. Dafür gibt es Zeugen, die sich zur Zeit des Putsches im Regierungspalast befunden haben." Mit dieser Erklärung gegenüber der Nachrichtenagentur AFP wandte sich die Tochter von Salvador Allende, Maria Isabel Allende, gegen die Lüge der Putschisten von einem angeblichen Selbstmord des chilenischen Präsidenten ...

  • Kurz berichtet

    Syrien: Freundschaftstage Damaskus. In Al-Thaura, der Jüngsten Stadt Syriens, am iuphrat-Staudamm gelegen, begannen Freundschaftstage der Sowjetunion, der DDR und der SAR. „Lesdrewmasch* beendet Moskau. Die Jetzt beendete spezialisierte Leistungsschau der Holzgewlnnungs- und verarbeitenden Industrie »Lesdrewmasch 73" in Moskau, zählte 200 000 Besucher ...

  • Interamerikanisch« Bank gewährt der Junta Kredit

    Der Widerstand det^Anhänger der UP-Regierung dauert trotz des grausamen Terrors der Junta weiter an. Aus verschiedenen Stadtbezirken Santiagos werden immer wieder Feuergefechte gemeldet. Nach Meldungen von Nachrichs tenagenturen sammeln Patrioten ihre Kräfte und stellen bewaffnete Widerstandsabteilungen auf ...

  • Jinos Kadar bei ungarischsowjetischer Truppenübung

    Budapest (ADN-Konr.). Neue große Aufgaben hatten am Donnerstag ungarische und sowjetisch« Soldaten auf ihrer gemeinsamen Truppenübung zu lösen, berichtet die ungarische Nachrichtenagentur MTI. Dabei galt es unter anderem einen angenommenen gegnerischen Angriff aufzuhalten, und mit gemeinsamer Kraft zurückzuschlagen ...

  • 6000 kamen durch Bomben der Putschisten ums Leben

    Im nationalen Fußballstadion von Santiago sind einem Korrespondentenbaricht du „Daily Telegraph" zufolgt gegenwärtig Tausende chilenische Patrioten „zum Verhör" inhaftiert. Die Zeitung unterstreicht, daß in Chile insgesamt zwischen 7000 und 10 000 Persontn verhaftet wurden. Einige, die aus dtr „Schlangenhöhle" - wie das Stadion jetzt genannt wird — fliehen konnten, berichteten, daß Häftlinge geschlagen wurden ...

  • In Ulan-Bator empfangen

    Gtsprädi mit Stanko Todorow Eine Delegation des Amtes für Jugendfragen beim Ministerrat der DDR, die von Helmut Oppermann, Leiter des Amtes, geleitet wird, ist am Donnerstag vom stellvertretenden Vorsitzenden des bulgarischen Ministerrates Shlwko Shiwkow. zu einer Unterredung empfangen worden, die' In einer herzlichen Atmosphäre verlief ...

  • Generalstreik in Italien zur Solidarität mit Chile)

    rt o m (ADN-Korr.). Zu einem 1 Smlntitigan Generalstreik zur Solidarität mit Chile hat der Einheitsverband der drei italienischen Gewerkschaften CGIL, CISL und UIL alle Werktätigen des Landes für den heutigen Freitag aufgerufen. Ihre volle Unterstützung für die Unidad Populär bekräftigten die Kommunistische und Sozialistische Partei Italiens ...

  • Neue Fälle von Berufsverboten

    Hannover. Die niedersächsische Landesregierung hat durch Beschluß die Übernahme des der DKP angehörenden Lehrers Ulrich Müller in den Landesdienst abgelehnt. Bremen. Au* „verfassungsmäßigen GrUnden" ist die schriftliche Arbeit des Bremerhavener Grundschullehrers und DKP-Mitglieds Frank Behrens zu elnar weiteren Lehrerprüfung vom Prüfungsamt in Bremen «k „ungenügend" bewertet worden ...

  • BRD: Disziplinarverfahren wegen Protestaktionen

    Kiel (ADN). Wegen einer Protestdemonstration zusammen mit ihren Schülern haben die Schulbehörden des BRD-Bundeslandes Schleswig-Holstein Disziplinarmaßnahmen gegen eine progressive Lehrerin an der Schule von Bad Segeberg eingeleitet. Hamburg (ADN/ND). Die BRD-Zeitung „Die Welt" berichtet am Donnerstag über einen Gottesdienst zum Unabhängigkeitstag Chiles in der brasilianischen Hauptstadt Daran nahm als einziger nichtchilenischer Diplomat der Bonner Botschafter Knoke teil ...

  • ,Mehrh«lt des Landes ist gegen die Junta'

    „Man kann als sicher annehmen, daß die Junta die Mehrheit des Landes gegen »Ich hat", schreibt die Londoner »Financial Times". DI« Zeitung erinnert daran, daß die Unldad Populär bei den Wahlen am 4, März dieses Jähret fast 45 Prozent der Stimmen auf sich vereinigte. „Gleichzeitig sind viele, die für die Christlich-Demokratische Partei gestimmt haben, durch die Ereignisse der vergangenen Woche entsetzt und haben eine JuntaMndlkhe Haltung eingenommen ...

  • SFRJ-Reglerung erörterte Beziehungen mit der UdSSR

    Belgrad (ADN-Korr.). Wenige Tage vor dem Besuch des sowjetischen Ministerpräsidenten Alexej Kouygln, der in der nächsten Woche in Belgrad erwartet wird, hat die jugoslawische Regierung den Stand der Entwicklung der Beziehungen zwischen der SFRJ und der UdSSR erörtert. Der Bundesexekutivrat beriet gleichzeitig die Möglichkeiten für die Weiterentwicklung der freundschaftlichen Zusammenarbeit zwischen den beiden Ländern ...

  • Was sonst noch passierte

    Auf radikale Welse wollte ein Einwohner der niederländischen Stadt Nljmegen ein Wespennest In der Wohnung seiner. Sohnes beseitigen. Er schloß ein Rohr an eine Gasflasche an und entzündete «in Streich, holz, Ergebnis: drei Personen verletzt, zwe4 Küchen zerstört, fOr rund 13 000 »ark Schaden. Ob die Wespen vernichtet wurden, ist nicht bekannt ...

Seite 8
  • Das Handwerk steht im Dienste der Berliner

    In rund 5500 genossenschaftlichen und privaten Handwerksbetrieben der Hauptstadt' arbeiten über 31 500 Genossenschaftshandwerker, Meister und Facharbeiter. Ein Drittel von ihnen ist in den 153 Produktionsgenossenschaften tätig. Im Juli dieses Jahres wurde der Vorstand der Berliner Handwerkskammer vom Oberbürgermeister Herbert Fechner neu berufen ...

  • Junge Neuerer brauchen fest umrissene Aufgaben

    50 000 auf der Bezirksmesse der Meister von morgen

    Die XV. Bezirksmesse der Meister von morgen, die am Donnerstag in der Werner-Seelenbinder-Halle zu Ende ging, besuchten über 50 000 Berliner und Gäste. Günther Jahn, Mitglied des ZK der SED und 1. Sekretär des FDJ-Zentralrates; gehörte zu den Gästen am letzten Tag. Über erste Ergebnisse der Messe sprachen wir mit Gerhard- Wehner, Stadtrat für Jugendfragen, Körperkultur und Sport ...

  • Sergei Obraszow und seine Puppen

    Puppenspiel und Arbeitsgesprücr an einem Abend auf der Bühne - so werden die Zuschauer Serge Obraszow, berühmter sowjetischei Gast bei den Berliner Festtagen, an drei Abenden in der Komischen Opei erleben.' .Ich werde einige melnei Szenenfolgen aufführen und gleich' zeitig ein wenig erzählen, wie wii Puppentheater machen ...

  • Premiere des Films „Die Tage des Verrats"

    Der CSSR-Spielfilm „Die Tage des Verrats" aus dem Studio Barrandov hatte am Donnerstag im Berliner Lichtspieltheater „Kosmos" seine festliche DDR-Premiere. Unter den Premierengästen waren Mitglieder des ZK der SED, Vertreter des Staatsrates und des Ministerrates der DDR, der Minister für Kultur, Hans- Joachim Hoffmann, sowie der Außerordentliche und Bevollmächtigte Botschafter der CSSR in der DDR, Richard Dvorak, und weitere Vertreter des Diplomatischen Korps ...

  • Woche der Schulung für Verkehrsteilnehmer

    Am Donnerstag beriet die Arbeitsgruppe „Sicherheit im Straßenverkehr" des Magistrats im Berliner Rathaus einen Maß» nahmeplan zur Vorbereitung und Durchführung des Winterfahrverkehrs. Stadtrat Kurt Heibig, Stellvertreter des Oberbürgermeisters, verwies auf die Pflichten der Staatlichen Leiter und der Vorsitzenden der Verkehrssicherheitsaktive, die für die volle Verkehrs- und Betriebssicherheit der Fahrzeuge verantwortlich sind ...

  • Wandertag der „BZA"

    Die „BZ am Abend" ladt für den kommenden Sonntag zum 14. Wandertag in die Müggelberge und Umgebung ein. Die Teilnehmer können entweder 8 oder 15 km zurücklegen. Der Start für die längere/Strecke wird zwischen 9 und 12 Uhr erfolgen. Wertvolle Preise winken denjenigen, die alle Kontrollpunkte richtig absolviert haben ...

  • Noch Karten für Festtage

    Zu den Berliner Festtagen stehen noch Karten zur Verfügung: Brechts „Mann ist Mann" vom Theater Gottwaldov/CSSR, am 16. und 17. Oktober im Berliner Ensemble; „Songs of America", Solo-Abend Earl Robinson unter Mitwirkung von Michael Martin, Banjo/USA am 15. und 16. Oktober in der Kongreßhalle; „Konzert der Halleschen Philharmonie" mit Werken von Still, Copland, Harries, Robinson ...

  • Mitteilung der Partei

    Elnjahreskurg I (KPdSU). Die erste Veranstaltung (Vortrag) findet am Montag, dem 25. September, 16 Uhr, in der Bildungsstätte der SED-Bezirksleitung, Französische Straße 35, statt 1. Thema: Der revolutionäre Weltprozeß heute. Die Aufgaben bei der weiteren Verwirklichung der Beschlüsse des VIII. Parteitages der ...

  • Bilddokumente eines heldenhaften Kampfes

    Der bulgarisch« Septemberaufstand von 1923 ist der Gegenstand einer Ausstellung, mit dem das Revolutionsmuseum aus Sofia seit Donnerstag in Berlin zu Gast ist Bilddokumentt und künstlerische Darstellungen, Plakate, Zeitungen und Flugblätter zeigen den Besuchern des Museums für Deutsche Geschichte, wie ...

  • Plakatausstellung

    Interessant gestaltete Plakate von Prof. Josef Mroszczak sind seit Donnerstag in der kleinen Galerie des Polnischen Informations- und Kulturzentrums zu sehen. Mit 40 Arbeiten aus den vergangenen zwei Jahrzehnten, darunter einigen Originalen, wird der Grafiker vorgestellt, der zur Eröffnung der Sonderschau In die Hauptstadt gekommen ist ...

  • Einige Handwerkerberufe

    Schlosser, Schmiede, Kfz.-Handwerk«r, Elektroinstallateure, Bandagisten, Uhrmacher, Ofensetzer, Tischler, Drechsler, Fotografen, Sattler, Schneider, Schirmmacher, Kürschner, Wäscher, Bäcker, Fleischer, Maurer, Zimmerer, Glaser, Fußbodenltgtr, Klempner, Zentralheizungsbautr, Dachdecker, Maler, Friseure, Augen« Optiker, Bootsbauer, Rundfunk» mechaniker, Schuhmacher ...

  • Neuheiten der UdSSR- Leistungselektronik

    Großes Interesse für Halbleiter der Leistungselektronik aus der Sowjetunion zeigen Experten der Industrie und Außenwirtschaft der DDR während einer neuen Ausstellung in der Ständigen Exportmusterschau der UdSSR. Die sowjetische Außenhandelsvereinigung Energomaschexport ' zeigt in der Berliner Friedrichstraße u ...

  • Solidaritätsmeeting

    Das Ensemble der Volksbühne veranstaltet am Sonntag, um 10 Uhr, ein Solidaritätsmeeting. Dokumentarfilme, Lieder und Szenen werden vom, Kampf des chilenischen Volkes erzählen, u. a. dargeboten von einer Folkloregruppe chilenischer Studenten und der Sängerin Isabell Parra. Von der Unidad Populär spricht Jorge Galvez ...

  • Wanderausstellung sowjetischer PKW und LKW

    108 Berlin, Friedrichstraße 180/184 Stindige Exportmusterschau der UdSSR U-Bahn — Stadtmitte Bus —A32 und A59 — Haltestelle Friedrichstraße UdSSR 119902 Moskau Volkhonka 14. Telex 135

Seite
Der Beitritt zur UNO stärkt die Kräfte des Iriedens Herzliche Begegnungen mit der Delegation der DDR Internationale Position der DDR endgültig verankert Gromyko: Jetzt auch gemeinsam in der UNO Hohe Ehrungen für verdiente Bürger Sozialistische Brigaden messen ihre Leistungen an Kennziffern für 1974 Hohe Ziele zur Einsparung von Arbeitszeit, Kosten und Material Neuer Triebwagenzug der S-Bahn bis 7. Oktober betriebsfertig Brüderliche Grüße an KP Uruguays Zur Sondertagung des Weltfriedensrates abgereist Ständiger UNO-Vertreter der DDR überreichte Beglaubigungsschreiben Haushaltbücher bei Barkas Brigade '„Dr. Salvador Allende"
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen