19. Jun.

Ausgabe vom 18.09.1973

Seite 1
  • Urne des Genossen Walter Ulbricht wurde feierlich beigesetzt

    Berlin-Friedrichsfelde. Gedenkstätte der Sozialisten, Montag vormittag. Die Urne des Genossen Walter Ulbricht, des am 1. August verstorbenen Mitglieds des Politbüros des ZK der SED und Vorsitzenden des Staatsrates der DDR, wird feierlich beigesetzt. Zusammen mit den nächsten Angehörigen sind Mitglieder ...

  • Taten der Werktätigen starken den Sozialismus

    Weitere Wettbewerbsinitiativen im Kombinat „Glückauf", im Zementwerk Karsdorf und den Baumwollspinnereien Flöha / Solidaritätskundgebungen in Magdeburg und Cottbus für das chilenische Volk B • r 111» (ND). In Tausandan von Farnsdiraiban, Briefen und Takgrammen aus allan Tailan unsarar Republik an dia Radaktion informiartan Balagsohaftan von Batriaban und Brigadan Obar naua Wettbewerbsziele, dia sia in Arbeitervarsammlungan beschlossen haben ...

  • (Rüstzeug für Kampf der Arbeiterklasse

    Redaktionskollegium und Redaktionsrat der Zeitschrift »Probleme des Friedens und des Sozialismus" Prag Teure Genossen! Anläßlich des fünfzehnjährigen Bestehens der Zeitschrift „Probleme des Friedens und des Sozialismus" beglückwünscht das Zentralkomitee der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands das Redaktionskollegium und alle Mitarbeiter der Zeltschrift auf das herzlichste ...

  • Die UNO-Vollversammlung tritt in New York lusammen

    New York (ND-Korr./ADN). Am heutigen Dienstag tritt Im Hauptquartier der Vereinten Nationen in New York die UNO zu ihrer XXVIII. Vollversammlung zusammen, auf der die Aufnahme der DDR in die Weltorganisation erfolgen soll. Am Montagnachmittag führte der Minister für Auswärtige Angelegenheiten der DDR, Otto Winzer, der die Regierungsdelegation zur XXVIII ...

  • In Genf beginnt zweite Phase der Sicherheitskonferenz

    Koordinationsausschuß und Kommissionen nehmen ihre Arbeit auf

    Genf (ADN-Korr.). Die DDR-Delegation unter Leitung Von Botschafter Prof. Dr. Siegfried Bock ist am Montag zur Teilnahme an der zweiten Phase der europäischen Konferenz über Sicherheit und Zusammenarbeit in Genf eingetroffen. Zur Bedeutung und zum Ablauf der heute beginnenden Kommissionsarbeit der Sicherheitskonferenz erklärte Prof ...

  • Zentralkomitee der KPdSU und der Ministerrat der UdSSR

    Das Kondolenzschreiben des ZK der KPdSU und des Ministerrates der UdSSR an das ZK der SED und den Ministerrat der DDR hat folgenden Wortlaut: „Das Zentralkomitee der Kommunistischen Partei der Sowjetunion und der Ministerrat der Union der Sozialistischen Sowjetrepubliken übermitteln dem Zentralkomitee ...

  • 2500 Teilnehmer in Warna beim Philosophenkongreß

    Warna (ND). Philosophen aus 61 Ländern haben am Montag in Warna mit den Beratungen auf dem XV. Weltkongreß für Philosophie begonnen. Mit dem Thema „Wissenschaft — Technik — Mensch" steht ein Problem im Zentrum der einwöchigen wissenschaftlichen Debatten, das heute ein Kernproblem der geistigen Auseinandersetzung bildet ...

  • Führungen der PVAP, KPTsch, der KP Kubas und der DKP

    Im Beileidsschreiben des Zentralkomitees der PVAP wird betont: „Wir werden den Genossen Georg Ewald alt einen äußerst verdienten Funktionär der uns brüderlich verbundenen Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands,, als glühenden Kommunisten und aufrichtigen Freund Volkspolens in Erinnerung behalten ...

  • Schweden: Erfolg der VPK bei den Reichstagswahlen

    Stockholm (ND-Korr.). Einen bedeutsamen Stimmengewinn konnte die UriWipartei-Kommunisten (VPK) in d«n..am Sonntag abgehaltenen Reichstigifwahlen in Schweden verbuchen. Die VPK erhielt 5,3 Prozent der Stimmen und konnte damit 19 Mandate gegenüber 17 bei den Wahlen von 1970 erringen. Da die Sozialdemokratische Arbeiterpartei (SAP) insgesamt sieben Mandate verlor, ...

  • Tiefe Anteilnahme am Tod des Genossen Georg Ewald

    Berlin (ADN). Tiefe Anteilnahme am tragischen Tod Georg Ewalds, Kandidat des Politbüros des ZK der SED, Mitglied des Präsidiums des Ministerrates und Minister für Land-,Forstr und Nahrungsgüterwirtschaft, bekundeten in Kondolenzschreiben und -telegrammen die Zentralkomitees kommunistischer und Arbeiterparteien, Vertreter ausländischer Regierungen und Botschaften sowie Parteien und gesellschaftliche Organisationen der DDR ...

Seite 2
  • Kurz Berichtet

    Neues Deutschland / 18. September 1973 / Seite 2 NACHRICHTEN UND KORRESPONDENZEN Jm Lesesaal für Gesellschartswissenschaften der Deutschen Staatsbibliothek unserer Hauptstadt herrscht täglich reger Studienbetrieb Foto:ND/Schönfeld Gespräch über Verkehrsfragen DDR-BRD Bonn (ADN-Korr.). Am 17. September ...

  • Volkskammer, Staatsrat, Parteien und Organisationen

    zehn Jahren gehörte er der obersten Volksvertretung an, und wir gedenken in diesen für uns alle so schmerzlichen Stunden nicht zuletzt des vorbildlichen, hingebungsvollen Wirkens, mit dem unser nun allzu früh dahingeschiedener Freund Georg Ewald das große Vertrauen und die Zuneigung unserer werktätigen Menschen auch in seiner Abgeordnetentätigkeit stets aufs neue erworben hat ...

  • Engere Zusammenarbeit mit der MVR vereinbart

    über die engere Zusammenarbeit zwischen dem Ministerium für Hoch- und Fachschulwesen der DDR und dem Staatlichen Komitee für Hoch- und Fachschulbildung des Ministerrates der MVR wurde am Montag in Ulan-Bator ein Abkommen unterzeichnet. Es trägt die Unterschriften des Ministers Prof. Hans-Joachim Böhme und des Vorsitzenden des Komitees D ...

  • Hochbetrieb in der Kartoffelernte

    Überall bewährt: Roden und Sortieren im Schichtbetrieb

    Berlin (ND/ADN). In allen Bezirken der DDR nutzten Genossenschaftsbauern und Landarbeiter das günstige Wetter, um die Herbstarbeiten zügig fortzusetzen. Mit einer gerodeten Fläche von 41000 Hektar ist im Ostseebezirk ein gutes Drittel der Kartoffeln aus dem Boden. Beispielgebend sind die Genossenschaftsbauern der Kooperation „Zur Kühlung" im Kreis Doberan, die rechtzeitig ihre Kombines mit Scheinwerfern versahen und um drei Uhr mit der ersten Schicht beginnen ...

  • COTTBUS

    25 000 Werktätige sind auf dem Altmarkt von Cottbus zusammengekommen. „Nieder mit der Putschistenclique! Es lebe die Unidad Populär!", verkünden handgeschriebene Plakate und Spruchbänder. Unter dem stürmischen Beifall der Versammelten ruft Genosse Werner Walde, Mitglied des ZK und 1. Sekretär der Bezirksleitung ...

  • MAGDEBURG

    Ein Meer von roten Fahnen, Transparente und Bilder von Salvador Allende über der 100 OOOköpfigen Menschenmenge vor dem historischen alten Magdeburger Rathaus. Sprechchöre: „Es lebe die UnJdad Populär!" Arbeiterkampflieder erklingen. Genosse Alois Pisnik, Mitglied des ZK und 1. Sekretär der Bezirksleitung ...

  • Freundschaftliche Treffen mit Sowjetsoldaten in Gera

    Gera (ADN). Bei annähernd 50 Veranstaltungen seit Jahresbeginn trafen sich Bürger des Landkreises Gera mit Bürgern der UdSSR. Soldaten einer sowjetischen Garnison überraschten beispielweise Anfang des Monats Werktätige der Vereinigten Elektrobetriebe Weida mit einem musikalischen Dankeschön. Die Arbeiter, Technologen und Ingenieure hatten in den zurückliegenden Monaten für die UdSSR termin- und qualitätsgerecht Exportwaren bereitgestellt ...

  • Chefs von diplomatischen Missionen in der Republik

    Sein tiefempfundenes Beileid bekundete der Außerordentliche und Bevollmächtigte Botschafter der UdSSR in der DDR, M. T. Jefremow. In dem Schreiben heißt es: „Wir kannten den Genossen Ewald als einen angesehenen Staatsmann und Parteifunktionär der, Deutschen Demokratischen Republik, der all seine Kraft für den Aufbau des Sozialismus in der DDR einsetzte und aktiv zur Entwicklung der brüderlichen Beziehungen zwischen unseren Ländern beigetragen hat ...

  • Lektoren des ZK der KPdSU halten in der DDR Vortrage

    Berlin (ND). Auf Einladung des Zentralkomitees der SED traf am Montag eine Lektorengruppe des ZK der KPdSU auf dem Zentralflughafen Berlin ein. Ihr gehören an: D. N. Nikitin, Sekretär des Gebietskomitees Kaliningrad der KPdSU, G. I. Kljuschin, Lektor der Abteilung Propaganda des ZK der KPdSU, W. S. Kudinow, Lektor der Abteilung Propaganda des ZK der KPdSU, M ...

  • Herzliche Gratulation für Genossen Paul Röscher

    Karl-Marx-Stadt (ADN). Zu seinem 60. Geburtstag nahm am Montag Paul Röscher, Mitglied des Zentralkomitees und 1. Sekretär der Bezirksleitung der SED Karl-Marx-Stadt, die herzlichsten Glückwünsche des Zentralkomitees der SED entgegen. Sie wurden ihm vom Mitglied des Politbüros und Sekretär des ZK der SED Günter Mittag sowie vom Mitglied des Sekretariats des ZK Horst Dohlus überbracht ...

  • Internationale Tagung von Baustoffexperten

    Weimar (ND). Wissenschaftliche Grundlagen für die Rationalisierung der Baumaterialienindustrie stehen im Mittelpunkt der 5. Internationalen Baustoff- und Silikattagung (Ibausil), die am Montag in Weimar eröffnet wurde. Fast 650 Wissenschaftler, Persönlichkeiten aus Lehre und Forschung sowie Praktiker der Industrie beteiligen sich an der fünftägigen Konferenz ...

  • Die Anlagen zum Schütze der Ostseeküste werden erweitert

    Rostock (ADN). Den weiteren Ausbau der Schutzanlagen an der 340 Kilometer langen Ostseeküste beriet am Wochenende der Stellvertreter des Vorsitzenden des Ministerrates und Minister für Umweltschutz und Wasserwirtschaft, Dr. Hans Reichelt, mit Vertretern von örtlichen Organen und Betrieben in Küstenorten ...

  • SAR-Botschafter informierte über Aggressionsakte Israels

    Berlin (ADN). Der Stellvertreter des Ministers für Auswärtige Angelegenheiten der DDR Dr. Willerding empfing am Montag den Botschafter der Syrischen Arabischen Republik in der DDR, Dr. Chakra. Er informierte den Minister über die jüngsten Aggressionsakte Israels und über erneute gegen Syrien gerichtete israelische Truppenkonzentrationen ...

  • Regierungsdelegation zur Generalkonferenz der IAEA

    Wien (ADN-Korr.). In der Wiener Hofburg beginnt am heutigen Dienstag die 17. Generalkonferenz der Internationalen Atomenergie-Organisation (IAEA). Probleme der friedlichen Nutzung der Atomenergie und die Erfüllung der Aufgaben und Kontrollfunktionen der IAEA über die Nichtweiterverbreitung von Kernwaffen stehen im Mittelpunkt der Beratungen ...

  • Ministerrat der VRB und Minister der CSSR und SRR

    Im Telegramm des Vorsitzenden des bulgarischen Ministerrates, Stanko Todorow, heißt es: „Im Zusammenhanf mit dem tragischen Tod von Georg Ewald, Mitglied des Ministerrates der Deutschen Demokratischen Republik, bitte ich im Namen der Regierung der Volksrepublik Bulgarien und in meinem eigenen Namen, die tiefe Anteilnahme und aufrichtiges Mitgefühl entgegenzunehmen ...

  • Erfahrungsaustausch über die Jugendgesetzdisk ussion

    Abgeordnete des Jugendausschusses der Volkskammer berieten

    Berlin (ADN/ND). Der Jugendausschuß der Volkskammer tagte am Montag unter Leitung seines Vorsitzenden, Siegfried Lorenz, Mitglied des ZK der SED, in Berlin. Im Mittelpunkt stand ein Erfahrungsaustausch über die gegenwärtige Diskussion des Entwurfes des neuen Jugendgesetzes der DDR. Die Abgeordneten hatten an vielen der Gespräche zum vorliegenden Gesetzestext teilgenommen ...

  • Freundschaftliches Gesprach mit Geschäftsträger der YDRJ

    Berlin (ND). Hermann Axen, Mitglied des Politbüros und Sekretär des ZK der SED, empfing am Montag den Geschäftsträger a. i. der VDR Jemen in der DDR, Mohamed Mohamed Banafeh, zu einem Gespräch. Der Vertreter der VDRJ übergab eine persönliche Botschaft des Generalsekretärs der nationalen Front (NFO), Abdel Fattah Ismail, an das ZK der SED ...

  • Gespräch über Verkehrsfragen DDR-BRD

    Bonn (ADN-Korr.). Am 17. September 1973 fand ein Gespräch zwischen dem Beauftragten des Ministers für Verkehrswesen der DDR, Hauptabteilungsleiter Heinz Gerbet-, "nd ^em Beauftragten des Bundesministers für Verkehr der BRD, Ministerialdirigent Adalbert Stoltenhoff, statt. Gegenstand dieses Gesprächs ...

  • Unsere Solidarität: hohe Leistungen im Wettbewerb

    125 000 Magdeburger und Cottbuser Werktätige demonstrierten ihre feste Verbundenheit mit dem tapferen chilenischen Volk

    Berlin (ND). Wie schon an den Vortagen in der Hauptstadt und in 11 Bezirksstädten fanden am Montagnachmittag auch in Magdeburg und Cottbus Großkundgebungen der Solidarität mit dem kämpfenden chilenischen Volk statt. In zahlreichen weiteren Städten und Gemeinden versammelten sich ebenfalls Tousende Bürger, um dem Volk Chiles ihre feste Verbundenheit zu versichern ...

  • Tiefe Anteilnahme am Tod des Genossen Georg Ewald

    (Fortsetzung von Seite 1)

    Augenblick im Namen des ZK der KP Kubas unser tiefempfundenes Beileid aussprechen." Im Beileidsschreiben des Parteivorstandes der DKP wird erklärt: „Mit Georg Ewald verliert die Arbeiterbewegung einen Genossen, der an führender Stelle im Kampf für Frieden und Sozialismus stand.- Wir werden ihm stets ein ehrendes Andenken bewahren ...

  • Friedrich Ebert dankt

    Herzlichen Dank allen Genossinnen und Genossen, Freunden und Bekannten, die , mir durch die Übermittlung Ihrer Glückwünsche und Grüße zu meinem 79. Geburtstag Freude bereitet haben. Friedrich Ebert

Seite 3
  • Damit im Wettbewerb Initiative gut gedeiht

    Anliegen der Gewerkschafter im Getriebewerk Leipzig: Solide Vorleistungen für das Planjahr 1974

    Wir fuhren ins Getriebewerk, um zu erfahren, welche Aufgaben und Probleme jetzt bei der weiteren Planvorbereitung für 1974 in der Gewerkschaftsarbeit im Vordergrund stehen. Genosse Paul Burghardt, der BGL- Vorsitzende, holte die ■ Stellungnahme der BGL zum Planentwurf hervor, Da ist nachzulesen, worauf die Gewerkschaft pocht ...

  • Hilf« der Klassenbrüder

    Auch in den folgenden Jahren waren große Initiativen im Wettbewerb und im Kampf für den technischen Fortschritt mit Namen sowjetischer Aktivisten und Neuerer verbunden. Für die sozialistische Rationalisierung im Maschinenbau z. B. spielte (und spielt noch heute) die Gruppenbearbeitung, nach Mitrofanow eine wichtige Rolle ...

  • Die ersten Qualitätsbrigaden

    Um die gleiche Zeit gründeten die Hallenser Näherin Luise Ermisch und der Cottbuser Webereimeister Franz Striemann die ersten Qualitätsbrigaden. Ihr Vorbild war Meister Alexander Tschutkich aus dem Krasnocholmer Wollstoffkombinat, der Initiator des Wettbewerbs um den Titel „Brigade der ausgezeichneten Qualität1* ...

  • Unsere Solidarität

    Hauptanliegen: Qualität

    Schkopau. „Wir kennen noch gut den ,Rat der Götter, der neue, bedeutende wissenschaftlich-technische Verfahren wie die Technologie der Synthese-Kautschukproduktlon gegen die Arbeiterinteressen mißbrauchte. Ein für allemal wurde damit in unserer Republik durch den Aufbau der sozialistischen Ordnung Schluß gemacht ...

  • Vom ersten Tag dreischichtig

    Schwerin. „Während der Weltfestspiele in Berlin haben wir den chilenischen Jugendlichen gelobt, stets an ihrer Seite zu stehen. Jetzt hat sich die Reaktion zu brutalem Terror erhoben. Unsere tätige Unterstützung für das Volk Chiles ist nötiger denn je!" Mit diesen Worten wandte sich auf einem Meeting während der Arbeitspause der FDJ-Sekretär des Plastverarbeitungswerkes Schwerin, Peter Frahm, im Namen der "50 Festivalteilnehmer des Betriebes an alle 12Q0 Werkangehörigen ...

  • Wir halten Wort

    Viele von den chilenischen Jugend« liehen, mit denen wir Festivaldelegierte der DDR hier In Berlin gesungen und ' frohe Stunden verlebt haben, sind vielleicht schon Opfer des Terror* der Militärjunta geworden. Protest allein reicht nicht aus. Wir haben hier in Berlin unseren chilenischen Freunden Solidarität versichert ...

  • „Schmelzen der Freundschaft"

    Das Jubiläum unserer Wettbewerbsbewegung nehmen Partei- und Gewerkschaftsorganisationen in Betrieben zum Anlaß, um die vielen traditionellen Freundschaftsbande enger zu knüpfen. So sollen im Oktober in den Stahl- und Walzwerken Brandenburg, Hennigsdorf, Riesa und in Thale bei Schmelzen der Freundschaft die besten Erfahrungen aus der Sowjetunion und der DDR angewendet und ausgetauscht werden ...

  • Eine starke Kraft

    Unsere Herzen schlagen für das frelheitliebende chilenische Volk, an dessen Seite wir fest und unerschütterlich stehen, bis seine gerechte Sache gesiegt hat. Die Geschichte hat gelehrt, daß dit internationale Solidarität eine machtvolle Kraft darstellt, wenn es gilt, dem Frieden, der Freiheit und. der Unabhängigkeit zum Siege zu verhelfen ...

  • Mit sowjetischen Erfahrungen

    Ries». Voller Empörung über den Putisch der reaktionären Militärjunta in Chile bekunden auch die Kumpel des Stahl- und Walzwerkes Riesa ihre Solidarität durch Taten. Sie produzierten seit Jahresbeginn je Tag etwa 320 Tonnen metallurgische Erzeugnisse zusätzlich für ihre Abnehmer in der DDR und anderen RGW-Ländern ...

  • Zuverlässige Partnerschaft

    Eisenhüttenstadt. Weitere fünf Ausleger für den in der Sowjetunion montierten Raupendrehkran 250/1 verließen am Wochenende vertragsgemäß den Kranbaubetrieb in Finkenheerd, Kreis Eisenhüttenstadt, in Richtung Grenzbahnhof Frankfurt (Oder). Die 500 Werktätigen dieses Betriebsteiles des VEB Kranbau Eberswalde, ...

  • Für künftige Siege

    Das letzte Wort, dessen bin ich gewiß, wird in Chile nicht der Imperialismus sprechen, sondern das Volk. Die Errungenschaften, die sich das chilenisch* Volk unter der UP-Regierung Salvador Allendes erkämpfte, sind in die Herzen und Hirne der Werktätigen unauslöschlich eingegraben. Die Völker in aller Welt werden - das ist die Kehrseite der schrecklichen Ereignisse — klarsichtiger gegenüber dem Imperialismus ...

  • Hilfe unseren Freunden

    Die Vorgänge in Chile bewegen um lehr. Empörung und Abscheu erfüllte uns, als wir vom Sturz der rechtmäßigen Regierung und dem blutigen Terror der Putschistengenerale { erfuhren. Immer wieder wurde dabei erklärt: Die Grausamkeit steckt im menschenfeindlichen imperialistischen System! Vor keiner Schandtat schrecken Monopolherren und ihre Knechte zurück, wenn es darum geht, die Ausbeuterordnunf aufrechtzuerhalten ...

  • 25 Jahre Aktivisten- und Wettbewerbsbewegung

    NeubDeutschianp Pawel Bykow »teilt »ich an die Drehbank

    Als der Schnelldreher Pawel Bykow und der Organisator der kollektiven Stodianow-Arbeit Nikolai Rossiski im Dezember 1950 in mehreren Betrieben der DDR Werktätigen ihre Erfahrungen vermittelten, war eine Bewegung im Entstehen begriffen, von der unser sozialistischer Wettbewerb auch heute immer wieder neue Impulse erhält: das Studium und die Anwendung sowjetischer Neuerermethoden und Wettbewerbserfahrungen ...

Seite 4
  • Um Wege und Existenz des menschen in der Welt unserer Gegenwart

    Interessante Begegnungen, Vorträge und Diskussionen von Philosophen aus 61 Ländern in Warna

    Von unserem Berichterstatter Volkmar Stanke Mit großer Aufmerksamkeit verfolgt die bulgarische Öffentlichkeit den XV. Weltkongreß für Philosophie, der am Montag in Warna seine einwöchlgen Beratungen aufnahm. Veranstalter ist die Internationale Vereinigung der Philosophischen Gesellschaften (FISP), die Schirmherrschaft übernahm Todor Shiwkow, Erster Sekretär des ZK der Bulgarischen Kommunistischen Partei und1 Vorsitzender des • Staatsrates der Volksrepublik Bulgarien ...

  • 9-73!

    Konsultation zu aktuellen Fragen der Ökonomie

    „Das Thema" ist im Septemberheft der „Einheit" Fragen von Arbeitsproduktivität und Effektivität gewidmet. Der erste von insgesamt vier Beiträgen dieser Rubrik begründet an Hand aufschlußreicher internationaler statistischer Vergleiche, daß die Steigerung der Arbeitsproduktivität in letzter Instanz das Ausschlaggebende für den Sieg des Sozialismus über den Kapitalismus ist ...

  • Krebstherapie wird mit neuen Verfahren erleichtert

    Wertvolle Entwicklungen für die medizinische Diagnostik

    Berlin (ADN). Ergebnisreiche Forschungsarbeiten an der Akademie der Wissenschaften der DDR machen den zunehmenden Einsatz radioaktiver Isotope für Diagnostik und Therapie bei der medizinischen Betreuung der Bevölkerung möglich. Ober wirksame Mittel und Methoden hierzu Informierte in einem ADN-Gespräch Prof ...

  • Magdeburger TH hat Jubiläum

    Vor 20 Jahren, Im August 1953, beschloß der Ministerrat der DDR. die Hochschule für Schwermaschinenbau Magdeburg zu gründen. Mit Stolz wurde von den Magdeburger Arbeitern, Technikern und Ingenieuren dieser Beschluß aufgenommen, verfügte doch die Stadt über große Traditionen auf dem Gebiet des Schwermaschinenbaus ...

  • Falsche Vorstellungen müssen berichtigt werden

    Man spricht von den Wechseljahren der Frau und vergißt dabei, daß in jenen Jahren auch die Männer oft viel unausgeglichener, reizbarer und von mehr oder weniger starken Beschwerden geplagt werden. Die Ursachen dafür schieben manche Männer gern allein der Frau zu, da ja ohnehin bekannt sei, daß sie im Klimakterium wenigstens -nervös" ist ...

  • TECHNISCHE UNIVERSITÄT

    Die Technische Universität Dresden hat in letzter Zeit die in Freundschaftsverträgen und Arbeitsvereinbarungen langfristig festgelegte Zusammenarbeit mit 21 Hochschulen sozialistischer Länder wesentlich erweitert. So wurden 77 Zusatzprotokolle mit konkreten Gemeinschaftsobjekten für Forschung und Lehre ...

  • Kontakte mit UdSSR-Instituten

    Institut für Kerntechnik in Dubna und dem physikalisch-technischen Institut Obninsk beteiligt. Umfangreiche Forschungskapazitäten hat die TU Dresden auch für Aufgaben eingesetzt, die im RGW vereinbart und im Staatsplan für Wissenschaft und Technik enthalten sind. Das betrifft vor allem Forschungen über Korrosionsschutz und Reinhaltung der Luft ...

  • Im Labor ist der Ingur bezwungen

    Der Hochdamm des im Kaukasus entstehenden Wasserkraftwerkes am Ingur. einer der größten Damme der Welt, wurde unter Laborverhältnissen erfolgreich auf. Festigkeit und Betriebssicherheit geprüft. Die Arbeiten führte das wissenschaftliche Forschungsinstitut für Hydrotechnik In Leningrad mit einem Modell Im Maßstab 1 :150 aus ...

  • Nordpol 22 errichtet: Klima und Wetter werden erforscht

    Moskau (ADN). Eine sowjetische Expedition nimmt jetzt im Ostteil der Arktis ihre Arbelt auf. An einer großen Eisinsel nördlich der Bering-Straße legten am Dienstag der Eisbrecher „Wladiwostok" und das Schiff „Kapitän Kondratjew" mit Polarforschern und wissenschaftlicher Ausrüstung an Bord an. Dort wird die neue Station „Nordpol 22" eingerichtet ...

  • Feierliche Immatrikulation in Leipzig und Potsdam

    Leipzig (ADN). An der Ingenieurschule für Pharmazie in Leipzig wurden am Montag 270 neue Studenten immatrikuliert. Während einer Feierstunde überbrachten ihnen Vertreter des Ministeriums und der Gewerkschaft Gesundheitswesen dazu die herzlichsten Glückwünsche. Der Direktor der Hauptabteilung Aus- und Weiterbildung im Ministerium für Gesundheitswesen, Dr ...

  • Internationaler Kongreß über Umwelthygiene

    Die Plenartagung leitete Prof. Dr. Sldorenko, Moskau, mit einem Vortrag über „Umwelthygiene im Komplexprogramm des RGW" ein, Prof. Dr. Karlwilhelm Hörn,. Berlin, hielte ,das Grundsatzreferat „Umwelthygiene ,in der sozialistischen Gesellschaft". An die Grundsatzreferate schließen sich Problemdisku&sdonen zu einer Reihe ausgewählter Fragenkomplexe an ...

  • Chemiestudenten erfanden kostensenkendes Verfahren

    Merseburg (ND). An der Sektion Verfahrenschemie der Technischen Hochschule für Chemie „Carl Schorlemmer" Leuna-Merseburg entwickelten Studenten -unter Leitung von Prof. Dr. Hans Hoppe ein verbessertes Verfahren zur Kesselspeisewasser-Aufbereitung. Bei der großtechnischen Erprobung im VEB Leuna-Werke bewährte sich das Verfahren; die Qualität des Kesselspeisewassers konnte verbessert und die Kosten bei der Dampferzeugung spürbar gesenkt werden ...

  • Neues aus der Wissenschaft Sowjetisch-franzosische Forschungen im Pazifik

    Moskau (ADN-Korr.). Sowjetische und französische Wissenschaftler haben auf dem Forschungsschiff „Akademik Koroljow" des fernöstlichen hydrometeorologischen Institutes in Wladiwostok mit der gemeinsamen Untersuchung der oberen Schichten der Atmosphäre begonnen. Von Bord des Schiffes, das sich zur Zeit in der Nähe der Kuru-Insel aufhält, werden meteorologische Raketen bis in 100 Kilometer Höhe geschossen ...

Seite 5
  • Blick Auf Den Spielplan

    Neues Deutschland/ 18. September 1973 /Seilt 5 SPORT/ANZEIGEN Bewerbungen bitten wir zu richten an: VEB Industriemontagen Merseburg im CMK Leipzig 42 Merseburg, von-Harnack-Straße 15 Kaderabteilung Baubetrieb sucht Beteiligung an einem Betriebsferienheim an der Ostsee. Benötigt werden 2 bis 3 Zimmer je Durchgang ...

  • Das Turiner Ziel heißt: Ein Punkt aus Dresden

    Am Montagnachmittag traf Italiens 15facher Meister Juventus Turin, von mehr als 30 Journalisten begleitet, in Dresden ein.' „Wir sind gut vorbereitet", meinte Trainer Cestomir Vycpalek zur Begrüßung in der Elbestadt. „Den DDR-Meister haben wir mehrfach gesehen und wissen, daß uns ein Team gegenübersteht, ...

  • Ein klares Resultat wird gegen Mikkeli erwartet

    Telefoninterview mit Bernd Stange, Assistonztralner des FC Carl Zeiss

    ND: Wann erwarten Sie die finnische Elf MP Mlkkell In Jena? Bernd Stange: Mikkeli trifft am Dienstag, 15.00 Uhr, auf dem Zentralflughafen Berlin ein. Quartier beziehen unsere Gäste im Weimarer Interhotel „Elephant". ND: D>ie Gäste sind bereits alte Bekannte? ' Bernd Stange: Das stimmt. Im vergangenen Jahr standen wir uns ...

  • Mona-Lisa Strandvall

    Mona-Lisa Strandvall, seit einem Vierteljahr mit dem Hürdensprinter und künftigen Finnair-Flugkapitän Pauli Pursiainen verheiratet, entwickelte sich In der Leichtathletik- Saison 1973 zu einer der weitbesten Läuferinnen auf den Strecken von 100 bis 400 m. Stand sie noch Im olympischen Jahr 1972 mit 11,5 (100 m), 23,5 (200 m) und 52,2 s (400 m) zu Buche, so erreichte sie In diesem Jahr bereits handgestoppte 11,0 s Ober 100 sowie elektronisch gestoppte 22,38 über 200 und 51,21 s über 400 m ...

  • BETRACHTUNG ZUM SPORTWOCHENENDE

    I eder Sechste in der DDR-Mann- •* schaft, die am Wochenende in Helsinki die Kräfte mit den Leichtathleten der UdSSR und Finnlands maß, war ein Junior! In zehn Disziplinen gingen neun Athleten an den Start, die drei Wochen zuvor in Duisburg das DDR-Trikot getragen hatten, als 21 Junioreneuropatitel für die DDR soviel Aufsehen erregten ...

  • Kirow mit Weltrekord Weltmeister im Bantam

    Bei den Gewichtheber-Weltmeisterschaften in Havanna gab es an den ersten beiden Wettkampftagen bereits fünf neue Weltrekorde. Titelgewinner im Zweikampf des Bantamgewichts wurde der bulgarische Europameister Atanas Kirow mit neuer Weltbestleistung von 257,5 (110/ 147,5) kg. Der Olympiafünfte steigerte die alte Höchstleistung, die er gemeinsam mit Mohammed Nassiri (Iran) und Gennadi Tschetin (UdSSR) hielt, um 2,5 kg ...

  • *m VCtistW*.

    Die unterschiedlichen' 'Bedingungen in: Duisburg und Helsinki lassen ohnehin kejnen verläßlichen. Vergleich iti.; doch beweist die Punkt* Übersicht, daß ,kelrt«"el«r)aer der neun Letzter würde'. Der Speer» werfer Elze warf fast drei Meter welter als In Duisburg.' Wolfgang Schmidt kam Im Diskuswerfen auf eine 16 cm bessere Weite, und von dem Junioreneuroparekord springenden Dreispringer Gore war schon In den ersten Berichten nach dem Landerkampf die Rede ...

  • Dos gelungene Debüt der neun

    man sich statt dessen für einen Dreiländerkampf mit einheitlicher Wertung entschieden, wären demf Ersten In jeder Disziplin jeweils zehn Punkte gutzuschreiben gewesen, dem Zweiten acht und dem Letzten auch hier ein Punkt Am Resultat hätte das nichts geändert Nach diesem System hätte der Länderkampf nämlich folgendes Endergebnis gezeitigt: 1 ...

  • .Schmelzer Zweiter beim Messepreis von Brno

    Gewinner des großen Messepreises von Brno wurde der CSSR-Fahrer Frantisek Magda hinter seinem Schrittmacher Dolezal. Dieses Gespann legte in , einer Stunde 67,1km zurück und .verwies Wolfgang Schmelzer' "(DDR) mit Schrittmacher Stöber auf den zweiten Platz. DDR- Meister Karl Kaminski, der zusamen mit Wolfgang Schmelzer favorisiert war, gab das Rennen auf ...

  • Kletzin Etappensieger bei der Bulqarienrundfahrt

    Detlef Kletzin (DDR) gewann die zweite Etappe der Bulgarien- Radrundfahrt von Troian nach Gabrowo über 165 km nach 2:25:10 h im Spurt vor Stic (Italien), Popow und Iliew (beide. Bulgarien). In der Gesamtwertung führt weiter der Vortagssieger Skosyrew (UdSSR) vor Wassiljew (Bulgarien) und van Linden (Belgien) ...

  • HANDBALL

    Mknnerturnler in Dresden, Ind- Btand: 1. Wismut Aue 8 :0 Punkte, 2. SC DHfK Leipzig 6 :2, 3. Motor Eisenach 4:4, 4. Tepna Nachod (CSSR) 2 :6, 5. Lok Dresden 0 :8. Frauenturnier in Leipzig: Halloren Halle-Dynamo Berlln-Weißerute 11 :10, Halloren Halle-SC Leipzig 11 :10. HaUoren Halle-HSG DHfK Leipzig 8 :2 ...

  • LEICHTATHLETIK

    In Warschau: Neuer polnischer Rekord über 5000 m: Malinowskl 1332,8 min. In Rletl (Italien): Männer, MO m: 1. Jenklns (Großbritannien) 20,8, 400 m: 1. Demartho (Frankreich) 46,0, 2. Akil-Bua (Uganda) 40,5. - Frauen, 200 m: 1. Telliez (Frank« reich) 23,2, Hoch: 1. Slmeonl (Italien) 1,80.

  • Elektromotoren, Transformatoren

    wir reparieren Elektromotoren ab 50 kW bis etwa 250 kW Drehstrom-Leistungstransformatoren mit Olkühlung ab 100 kVA bis 800 WA Wir kaufen und verkaufen Drehstrommotoren ab 1 kW bis etwa 250 kW sowie Drehstrom-Öltransformatoren ab 100 kVA bis einschließlich 800 kVA

  • Tore • Punkte • Meter • Sekunden FUSSIALL

    WM-QuallfIkaHonssplel- der Süd» amerika-Gruppe 2: Paraguay gegen' Argentinien 1 :1. Stand: 1. Argen« tlnien 3:1 Punkte, 2. Paraguay 3:1, 3. Bolivien 0 :4. NlederlSndische Meisterschaft: NAC Breda (Europacupgegner des 1. FC Magdeburg)-Ajax Amsterdam 2:3.

  • Beteiligung an einem Betriebsferienheim

    an der Ostsee. Benötigt werden 2 bis 3 Zimmer je Durchgang. Wir sind bereit, ' entsprechende Leistungen zu übernehmen. Ausführliche Angebote an ND 105 DEWAG, 1054 Berlin

  • HOCKEY

    DDR-VerbandsUgs: Traktor Osternienburg-Lok Magdeburg 3: l, Stand: 1. Osternienburg 24:4 Punkt«, 3. Einheit Zentrum Leipzig 22:81 3. Lok Magdeburg 17:8.

  • Bungalow, Wohnwagen oder Ferienzimmer

    Mecklenburger und Berliner Seenplatte, Ostsee ab 1974 zu pachten oder mieten gesucht. Ausführliche Angebote an Post- und Fernmeldeamt, 97 Ausrbach, BGL

  • WASSERSKI

    DDR-Mannsoharismelsterachait in Saalburg: 1. MC Halle 9848 J Punkte, 2. MC Neptun 2483,8, S. MC Leuna 2383. SCHACH ■■ BUtsscbachmeUUrscbariea der

Seite 6
  • Drei gute Dinge, die eng verbinden

    Partner an der Oder in intensivem Erfahrungsaustausch

    Von unserem Warschauer Korrespondenten Arthur B o • c k Der Mann heißt Skowronek und gehört mehreren Belegschaften an. Zunächst seiner in Szczecdn-Skolwin. Aber auch die Betriebe in Kostrzyn, ebenfalls am Ostufer der Oder gelegen, und in Schwedt zählen ihn zu „ihren Leuten". So wie Alfred Skowronek gehen viele Spezialisten aus Skolwin, Kostrzyn und Schwedt bei ihren Partnern diesseits oder jenseits des Flusses ein und aus ...

  • Bangladesh: Iront gegen reaktionäre Machenschaften

    Patriotische Kräfte rufen zu gemeinsamen Abwehraktionen auf

    Von Sepp Witte k, N.u-Ddhi Daccas Paltan Maidan, die riesige Grünfläche inmitten der Stadt, war oft Zeuge großer Massenversammlungen. Die machtvolle Kundgebung, die hier Ende August stattfand, hatte jedoch be- •ondere Bedeutung für eine neue Entwicklung in Bangladesh. Die drei einflußreichen demokratischen Parteien, die regierende Awamd-Iiga, die Kommunistische Partei und die nationale Awaimi-Partei Prof ...

  • Treibjagden auf Chicanos von Florida bis Kalifornien

    Rassistische Sondermaßnahmen gegen Mexikaner in den USA

    Von Dr. Klaus Steiniger Die Geschichte des 28jährigen Landarbeiters Armando Muflos — eines USA- Bürgers mexikanischer Abkunft aus Harlingen (Texas) — mutet wie eine Odyssee an, ist aber keineswegs außergewöhnlich. Auf einer Tomatenplantage unweit Lake Worth im Bundesstaat Florida wurde er gemeinsam mit 12 anderen Pflückern brauner Hautfarbe, die sich bei einer Razzia gegenüber Beamten des U ...

  • Votum gegen Geißel des Kapitalismus

    Bei den Wahlen in Schweden mußte die Sozialdemokratische Arbeiterpartei (SAP) gegenüber 1970 nach dem vorläufigen Wahlergebnis Stimmenverluste hinnehmen. Die Unksparlel-Kommuristen (VPK) konnte ihre Parlamentssitze von 17 auf 19 erhöhen. Es ergab sich ein Obergewicht von nur 0,13 Prozent der Stimmen füi\die SAP und die VPK gegenüber den drei bürgerlichen Parteien ...

  • Intensive Vorbereitungen uuf Moskauer Welttreffen

    Friedensbewegung in Großbritannien gewinnt an Zahl und Breite

    Von unserem Londoner Korrespondenten Werner G o I d s t • i n „Die britische Friedensbewegung hat an Zahl und Breite eine Dimension angenommen, wie wir sie nach dem zweiten Weltkrieg noch nicht gekannt haben." Alf Lomas, Sekretär des Politischen Komitees der Londoner Genossenschaftsbewegung und Sekretär des Vorbereitungskomitees für das Moskauer Weltfriedenstreffen, gibt dieses Urteil ab ...

  • Weltweite Bemühungen um Entspannung und Sicherheit

    Von unserem Sonderkorrespondenten Günther Böhm« New York. Ini Hauptquartier der Ver- \ einten Nationen in New York beginnt am heutigen Dienstag die XXVIII. Vollversammlung der UNO. In der politischen Betriebsamkeit, die hier im Glaspalast am East River am Montagmorgen voll einsetzte, steht besonders die Aufnahme der DDR in die Weltorganisation im Vordergrund, die gemeinsam mit der Aufnahme der BRD und der Bahamas am Dienstagnachmittag erfolgen wird ...

Seite 7
  • Demokratische Öffentlichkeit erhebt Protest gegen BRD-Berufsverbote

    Aufhebung der „Ersatzregelung für ein DKP-Verbot" gefordert

    Bonn (ADN-Korr.). Den Berufsverbotserlaß der BRD-Landesministerpräsidenten gegen Kommunisten und andere fortschrittliche Kräfte haben am Montag Vertreter der Gewerkschaften, der Jungsozialisten in der SPD und der Jungdemokraten auf einer Pressekonferenz in Bonn scharf verurteilt. Der Bundesvorsitzende der Jungsozialisten, Wolfgang Roth, bezeichnete die Berufsverbote als ein „undemokratisches Verfahren", das in der BRD ein „Klima der Hetze, der Diffamierung und Bespitzelung" schaffe ...

  • Präsident Pompidou beendete Besuch in China

    Peking (ADN). Der französische Staatspräsident Georges Pompidou hat am Montag seinen offiziellen Besuch in der VR China beendet. Während seines Aufenthalts in der VR China konferierte Pompidou mit Tschou En-lai und hatte ein Gespräch mit Mao Tse-tung. In einer TASS-Korrespondenz heißt es dazu: „Die Pekinger Propaganda nahm den Besuch des französischen Staatspräsidenten zum Anlaß, ihre penetrante Propagandakampagne um die ...

  • „Per Kampf, geht weiter"

    Militärputsch wird in aller Welt entschieden verurteilt Die Welle des Protestes hält an. In allen Teilen dtr Welt verurteilen Parteien, Regierungen und Persönlichkeiten empört den reaktionären Putsch in Chile. Fidel Castro, Erster Sekretär des ZK der KP Kubas und Ministerpräsident, erklärte bei einem Zwischenaufenthalt in Indien, die chilenische Reaktion hätte ohne Unterstützung durch den amerikanischen Imperialismus ihren Militärputsch nicht zustande bringen können ...

  • Bruderliche Solidarität mit dem chilenischen Volk

    Hunderttausende Franzosen legten aus Protest gegen Mordterror für «ine Stunde Arbeit nieder

    FRANKREICH. Um elf Uhr legten am Montag in allen Teilen Frankteichs Hunderttausende Werktätige für eine Stunde die Arbeit nieder, um ihre Solidarität mit dem chilenischen Volk und ihren Protest gegen die blutigen Massaker der Reaktion zu bekunden. Zu der gewaltigen Protestaktion hatten die bedeutendsten Gewerkschaftsverbände des Landes aufgerufen ...

  • Kurz berichtet

    Freundschaftsfahrt

    Krakow. 5000 Touristen aus mehreren sozialistischen Ländern begannen am Montag in Krakow die 18. Freundschaftsfahrt zu Lenin-Gedenkstätten in Polen, Flottenbesuch in Sewastopol Sewastopol. Ein aus dem Zerstörer „Impavido" und der Fregatte „Corabiniero" bestehender italienischer Kriegsschiffsverband ist am Montag zu einem offiziellen Besuch in den Hafen Sewastopol eingelaufen ...

  • Sicherheitsrat berät Klage Kubas

    New York (ADN-Korr.). Der UNO- Sicherheitsrat ist am Montagnachmittag in New York zusammengetreten, um die Klage Kubas gegen die Militärjunta in Chile zu erörtern. Kuba beantragte die dringende Tagung des Sicherheitsrates, weil Einheiten der putschenden Streitkräte die kubanische Botschaft in Santiago wiederholt beschossen und dabei einen Diplomaten schwer verwundet hatten ...

  • Die Junta will Widerstand mit Hinrichtungen brechen

    # Großangelegte Razzien in den Arbeitervierteln Santiagos # Putsch-General Bonilla: Wir werden alle Gegner ausmerzen

    Die Militärjunta mußte am Montag zugeben, daß der bewaffnete Widerstand gegen ihr Regiine in Teilen Santiagos und in anderen Städten andauert. Bewaffnete Anhänger der UP-Regierung hatten am Montag noch immer mehrere Betriebe und Dienststellen besetzt gehalten. Gleichzeitig verstärkt die Reaktion ihren Terror gegen alle fortschrittlichen Kräfte und versucht, mit Mord und Greuelpropaganda den Widerstand zu ersticken ...

  • Feste Einheit mit der KPdSU

    Todor Shiwkow gab Interview für Rundfunk und Fernsehen

    Moskau (ADN). „Unsere Partei,, unser Land und unser Volk werden wie bisher unbeirrt und konsequent an den Prinzipien und Positionen der koordir nierten Außenpolitik der Bruderparteien und Länder des Warschauer Vertrages und des Rates für Gegenseitige Wirtschaftshilfe festhalten und bis ins letzte ihrer proletarischen internationalistischen Pflicht treu bleiben ...

  • Lebensmittelknappheit

    Allen von der UP-Regierung in den Betrieben eingesetzten „Administratoren" wurde mit dem Militärgericht ge-* droht, wenn sie die Betriebe nicht an Vertreter der Junta übergeben. Werktätige, die der Forderung der Junta, die Arbeit wiederaufzunehmen, nicht nachkommen, sollen ausgesperrt werden. Nachrichtenagenturen berichten, daß die Lebensmittelknappheit in Chile weiter zunimmt, Wie AP ...

  • Massenkundgebung mit Tochter Allendes in Havanna

    KUBA. Auf einer Massenkundgebung mit Beatrice Allende bekräftigten am Sonntagabend' Tausende Einwohner der kubanischen Hauptstadt Ihre Verbundenheit mit dem chilenischen Volk. Stellvertretend für die heldenhaft gegen die Militärdiktatur kämpfenden Werktätigen des Andenlandes empfing Beatrice Allende, die Tochter des ermordeten Präsidenten unzählige Solidaritätsbeweise ...

  • Größtes Wassericraftwert der Welt entsteht am Jenissei

    Moskau (ADN-Korr.). Hochbetrieb herrscht auf der Baustelle des künftig größten Wasserkraftwerkes der Welt am Jendssel, 60 Kilometer südlich von Lenins Verbannungsort Schuschenskoje in Südsibirien. Hier, wo der mächtige Strom sich windunigsreich durch die nördlichen Ausläufer des Westsajan- Gebirges schlängelt, schaffen etwa 4000 Arbeiter am Bau eines 1072 Meter langen Dammes, der sich 242 Meter über die Sohle erheben wird ...

  • KP Finnlands ruft zum Kampf gegen Abkommen mit der EWG

    Helsinki (ADN). Auf dem jüngsten Plenum des ZK der KP Finnlands wurde eine Resolution zu innenpolitischen Fragen veröffentlicht Darin hat das ZK der KPFi tiefe Besorgnis über die wirtschaftliche Lage geäußert und festgestellt, daß trotz des allgemeinen Konjunkturaufschwungs der Lebensstandard der breiten Massen der Werktätigen sinke ...

  • Raxzien, Verhaftungen

    Der Fernsehsender der katholischen Universität Chiles hat einen ausführlichen Bericht, über Verhaftungen und Haussuchungen durch die Militärjunta in Santiago und Concepcion ausgestrahlt. Bei den Razzien wurden in einem Arbeiterviertel Santiagos auch Panzer eingesetzt, berichtet TASS-Korrespondent Ruslan Knjasew ...

  • Indira Gandhi: Programm der Kongreßpartei wird erfüllt

    Neu-Delhi <ADN-Korr.). Ihre Regierung sei fest entschlossen, das politische und ökonomische Programm der Kongreßpartei von 1909 in die Tat umzusetzen. Das erklärte am Sonntag Ministerpräsidentin Indira Gandhi zum Abschluß des Plenums des Führungsgremiums ihrer Partei, des Allindischen Kongreßkomitees ...

  • Israels Generalstabschef will Terror eskalieren

    Tel Aviv (ADN). Unmittelbar nach der Luftprovokation Israels gegen Syrien hat der Generalstabschef der israelischen Armee, Elazar, eine scharfmacherische Erklärung abgegeben. Elazar sagte: „Wir beschränken unsere Aktionen nicht nur auf Maßnahmen der Beeinflussung, sondern das Ziel unserer Politik besteht darin, den arabischen Partisanen Schläge ,auf der ganzen Welt' zuzufügen ...

  • DRV und Kuba betonen ihre feste Verbundenheit

    Hanoi (ADN-Korr./ND). Die Parteiund Regierungsdelegation Kubas hat am Montag ihren Staatsbesuch in der DRV beendet und ist nach Havanna zurückgeflogen. ' Am Sonntagabend hatte die kubanische Delegation ein Bankett gegeben, auf dem Fidel Castro, Erster Sekretär des ZK der KP Kubas und Ministerpräsident, sowie Le Duan, Erster Sekretär des ZK der Partei der Werktätigen Vietnams, die feste Verbundenheit ihrer Staaten betonten ...

  • Internationaler Kongreß für Luft- und Raumfahrtmedizin

    Manchen (ADN). Der 21. Internationale Kongreß für Luft- und Raumfahrtmedizin begann am Montag in München (BRD). An diesem internationalen Erfahrungsaustausch, der bis zum 21. September dauert, nehmen über 450 Spezialisten aus 54 Ländern teil. Auch die Sowjetunion hat eine repräsentative Wissenschaftlerdeleigation nach München entsandt ...

  • Keine neuen Opfer der Cholera in Italien

    In Italien wird ein weiterer Rückgang der Cholera-Erkrankungen gemeldet. Während am Wochenende in Neapel nur zehn neue Fälle mit Verdacht auf Cholera auftraten, wurde In Bari kein neuer Fall gemeldet. Todesfälle sind seit Sonnabend nicht mehr bekannt geworden. Zu den verstärkten Schutzmaßnahmen gehörte am Wochenende auch, daß in den Regionen Kompanien und Apulien, in denen die Hafenstädte Neapel und Bari liegen, alle Fußballspiele abgesagt wurden ...

  • Was sonst noch passierte

    Traurige Kunde für Whisky-Freunde: 25 000 Flaschen des hochprozentigen Getränks sind jetzt auf Anordnung der Staatsanwaltschaft von Kuweit in den Persischen Golf geschüttet worden. Wie «in mehreren anderen Islamischen Ländern ist auch in dem Golfscheichtum der Verkauf von alkohollsehen Getränken streng verboten; die Whisky ...

  • 18000 Hüttenarbeiterstreiken im Industriegebiet Lüttich

    Brüssel (ADN-Korr.). Die rund 18 000 Hüttenarbeiter des Cockerill-Konzerns im belgischen Industriegebiet Lüttich haben am Montag die Arbeit niedergelegt. Ebenfalls im Lütticher Industriebecken setzen die 8000 Arbeiter des Rüstungsunternehmens FN Herstal ihren vor zwei Wochen begonnenen Streik für die Anpassung ihrer Löhne an die des Industriezweiges fort ...

  • Leonid Breshnew trifft heute zu Besuch in Bulgarien ein

    Sofia (ADN-Korr.). Der Generalsekretär >&<&.ZK _der KPdSU, Leonid Breshnew, trifft 'heute zu einem Freundschaftsbesuch in Bulgarien ein. Er folgt einer Einladung des Zentralkomitees der Bulgarischen Kommunistischen Partei.

Seite 8
  • Frieda Ringer und ihre Nachbarn

    Ein Bild, wie man es oft beobachten kann: Altere Bürger, vor allem geh- oder sehbehinderte, werden behutsam über die Straße geleitet, Mitreisende sind beim Ein- und Aussteigen behilflich. Daß gerade diesen Menschen der Platz In den öffentlichen Verkehrsmitteln gehört, wissen schon die Kinder. Hier und da begegnet man Jungen Pionieren, die einer dankbaren Nachbarin die Einkaufstasche oder das Wäschepaket nach Hause tragen ...

  • Wie wird das Wetter?

    Wetterent Wicklung: Zwischen einem Hochdruckgebiet über der östlichen Ostsee und tiefem Druck über dem Ostatlantik befindet sich das Gebiet der DDR in einer östlichen Bodenströmung. Über Frankreich liegende Tiefausläufer kommen nur langsam ostwärts voran und schwächen sich weitgehend ab. Dabei wird es wolkig, zeltweise heiter sein und kaum zu Niederschlag kommen ...

  • Ehre ihrem Andenken!

    Im Alter von 93 Jahren starb unser Genosse Paul Schiffn e r aus der WPO 52. Seit 1910 war er Mitglied der Partei der Arbeiterklasse und wurde für 50jährige Treue mit der Urkunde des ZK ausgezeichnet. Trauerfeier: 25. September, 14 Uhr, Auferstehungsfriedhof, Weißensee, Lichtenberger Straße. Kreisleitung Prenzlauer Berg Im Alter von 73 Jahren starb unser Genosse Karl M ü 11 e r ...

  • Geschichtsunterricht in Thälmann-Gedenkstätte

    Über 95 000 Gäste, darunter viele Schüler, Brigaden aus Großbetrieben und ausländische Delegationen, machten sich seit Jahresbeginn in der Ernst-Thälmann-Gedenkstätte Ziegenhals mit der Geschichte der deutschen Arbeiterbewegung und ihrer revolutionären Kampfpartei vertraut. Vor über 40 Jahren, am 7. Februar 1933, fand dort die letzte Tagung des Zentralkomitees der KPD unter Vorsitz von Ernst Thälmann statt ...

  • Bei Verkehrsunfällen fünf Kinder verletzt

    Von Freitag bii Sonntag ereigneten sich auf den Straßen der Hauptstadt 32 Unfälle, bei denen 28 Personen verletzt wurden. Nach Mitteilung der Berliner Verkehrspolizei waren an den Unfällen am Wochenende auch fünf Kindejv.betelligt. So wurde ein vierjähriges Mädchen verletzt, als ein Kraftfahrer in der Hinterlandstraße^an der Leninallee, beim Rückwärts« fahren den Verkehr auf der Straße außer acht ließ ...

  • Schüler geben Einblick in die produktive Arbeit

    Vielfalt im Bereich „Jugend und Freizeit" auf der MMM

    Im Volksbildungskabinett der XV. Bezirksmesse der Meister von morgen zeigen über 50 Schülerkollektive und 59 Einzelaussteller ihre Arbeiten, an denen mehr als 12 000 Schüler beteiligt waren. Eine Vielzahl der Entwicklungen sind Ergebnis der Zusammenarbeit zwischen FDJlern und Pionieren aus Oberschulen mit Betrieben der Hauptstadt ...

  • Volkskunst aus Krakow

    Farbenprächtig und vielgestaltig präsentiert die Krakower Volkskunst-Genossenschaft »Stanislaw Wysplanski" bis zum 28. September die schönsten Arbeiten ihrer «00 Mitglieder im Polnischen Information*- und Kulturzentrum, Karl-Liebknecht-Straße. Zur Eröffnung der Schau am Montag tanzte zu den Klängen einer Trachtenkapelle der legendäre Lajkonik-Reiter ...

  • Die kurze Nachricht

    URANIA. Zu einem populärwissenschaftlichen Vortrag ' über „Psychologie der Liebe" lädt der Direktor des Instituts für Geschichte der Medizin und Naturwissenschaften, Prof. Dr. sc. med. Gerhard Misgeld, ein. Vortragsort ist die Berliner Stadtbibliothek, Breite Straße 32—34, am Donnerstag, dem 20. September, um 19 Uhr ...

  • l

    beiterjugendtheater, beschäftigen sich hier Jugendliche mit Pinsel und Palette. Und zweimal in der Woche singt das ganze Haus, denn dann treffen sich die Weißenseer Singegruppen, Gemütlich ist es im kleinen Lesezimmer, das regen Zuspruch hat. Die Jugendbibliothek des Stadtbezirks sorgt für Lesestoff ...

  • Neues Deutschland

    Redaktion und Verlag, 1017 ' Berlin, Franz-Mehrinf-Platz 1, Telefon: Sammelnummer 51 so. Abonnementtprtia monatlich 3,50 M«rk - Bankkonto: Berliner Stadtkontor, 1033 Berlin, Frankfurter Allee II a, Konto-Nr. «721-1J-45. Postscheckkonto: Pottscheckamt Berlin, Konto-Nr. IH-01 - Alleinige Anzeigenannahme DEWAO ■ WERBUNO BERLIN, 102 Berlin ...

  • Kinderreiche Familien werden gut betreut

    Den 1071 kinderreichen Familien mit 5723 Kindern in Köpenick gilt die besondere Fürsorge der Abgeordneten, des Rates und der gesellschaftlichen Organisationen. Seit Jahresbeginn erhielten sie aus dem Fonds der Volksvertretung für»Anschaffung von Bekleidung, Haushaltsgeräten und Möbeln Zuwendungen von 360 000 Mark ...

  • Lokomotive und Postwagen entgleisten

    Aus bisher nicht geklärter Ursache sind am Montagvormdttaf die Lokomotive und der nachfolgende Postwagen des D-Zuges 531 (Schwerin—Berlin) im Bahnhof Berlin-Blankenburg entgleist Per. sonen kamen nicht zu Schaden. Die Strecke zwischen Karow-West und Blankenburg mußte vorübergehend gesperrt werden. Da eine Stromschiene beschädigt worden war, kam es darüber hinaus zu einer zeitweiligen Unterbrechung des S-Bahn-Verkehrs zwischen Blankenburg und Buch ...

  • Blick auf den Spielplan

    Deutsche Staauoper (Kassenruf 20 04 91), keine Vorstellung; Komische Oper (229 2555), 19.30 Uhr: „Die Abenteuer des Häry Janos" (Premiere)**); Metropol-Theater (2 0717 39), 20 Uhr: „Konzert des Berliner Sinfonieorchesters"; Berliner Ensemble (4 22 31 60), keine Vorstellung, Kasse und Information von 11 bis 17 Uhr geöffnet; Volksbühne (422 96 07/08), 19 Uhr: „Die Raubet"***) ; Theater im 3 ...

  • „Möwe" auf neu

    Ein herzliches Dankeschön sprach auf einer Veranstaltung am Wochenende die Leitung des Zentralen Klubs der Gewerkschaft Kunst „Die Möwe" allen fleißigen Helfern aus, die bei der Neugestaltung des Hauses mitgeholfen hatten. In den zurückliegenden Wochen waren z. B. die Brigade Lissowski aus dem Kombinat Ingenieurhochbau Berlin, Kollegen des VEB Innenprojekt Halle, Betriebsteil Berlin, sowie anderer Betriebe der Hauptstadt maßgeblich daran beteiligt ...

  • J

    Anregungen für die Klubarbeit laben auch die I. Werkstatt-Tage der Berliner Jugendklubs, die jetzt gemeinsam ausgewertet werden. Noch trägt der Jugendklub, keinen Namen. Alle Weißenseer Mädchen und Jungen können sich an der Suche beteiligen. Gisela Funke

Seite
Urne des Genossen Walter Ulbricht wurde feierlich beigesetzt Taten der Werktätigen starken den Sozialismus (Rüstzeug für Kampf der Arbeiterklasse Die UNO-Vollversammlung tritt in New York lusammen In Genf beginnt zweite Phase der Sicherheitskonferenz Zentralkomitee der KPdSU und der Ministerrat der UdSSR 2500 Teilnehmer in Warna beim Philosophenkongreß Führungen der PVAP, KPTsch, der KP Kubas und der DKP Schweden: Erfolg der VPK bei den Reichstagswahlen Tiefe Anteilnahme am Tod des Genossen Georg Ewald
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen