16. Jun.

Ausgabe vom 17.09.1973

Seite 1
  • Produktivität verdoppelt

    Rationalisierung erleichtert in der Zentralwerkstatt Regis die Arbeit

    Leipzif (ND). Nach nur 20monatiger Bauzeit wurde in "der Zentralwerkstatt Regis, dem größten Instandhaltungsbetrieb unserer Kohleindustrie, eine teilautomatisierte Anlage zur Aufarbeitung von Raupenkettengliedern in Betrieb genommen. Hunderten Projektanten, Konstrukteuren, Ingenieuren, Neuerern und Facharbeitern gelang es in sozialistischer Gemeinschaftsarbeit, daß nun die Großgeräte aller Tagebaue schneller und produktiver instand gehalten werden können ...

  • Werktätige der DDR bekunden mit zahlreichen Initiativen zur Erfüllung des Plans ihre brüderliche Verbundenheit mit dem antiimperialistischen Kampf des chilenischen Volkes

    Über 500 Neuerervorschläge, die allein in diesem Jahr im VEB Hydraulik Nord in Parchim unterbreitet wurden, sind Ausdruck des Willens der Werktätigen, die ökonomische Basis des Sozialismus zu stärken. Etwa jeder fünfte Mitarbeiter dieses wichtigen Zulieferbetriebes für Fahrzeug-, Schiff- und Landmaschinenbau hat durch seine Ideen und Vorschläge dazu beigetragen, daß das Wort, wir helfen dem kämpfenden Chile durch die Solidarität der Tat, konkrete Geltalt annimmt ...

  • Weltkongreß für Philosophie beginnt einwöchige Arbeit

    Berlin (ND). Am Montag beginnt in der bulgarischen Schwarzmeerstadt Warna der XV. Weltkongreß für Philosophie. Das Generalthema des erstmals von einem sozialistischen Land vorbereiteten Treffens lautet „Wissenschaft — Technik — Mensch". Der Leiter der ' sowjetischen Delegation, Akademiemitglied Pjotr ...

  • Der Sport meldet: UdSSR-Doppelerfolg

    • LEICHTATHLETIK. Die sowjetischen Leichtathleten gewannen in Helsinki Länderkämpfe gegen die DDR mit 210:199 Punkten und gegen Finnland mit 221:187 Punkten. Die DDR-Mannschaft war gegen Finnland mit 227,17:181,83 Punkten erfolgreich. Eine der besten Leistungen erzielte der UdSSR-Dreispringer Viktor Sanejew, der die 17-m-Marke um drei Zentimeter übertraf ...

  • Neuer Raum für produktive Ideen

    In den vergangenen Wochen wurde in unseren Betrieben der Plan 1974 diskutiert. Millionen Werktätige ergriffen in ihren Brigaden oder in Vertrauensleuteversammlungen das Wort. Im Industriezweig Chemie beispielsweise beteiligten sich an den Aussprachen mehr als 80 Prozent der Werktätigen. i Alle Überlegungen, ...

  • Schule, Vietnam-DDR7 begann mit Ausbildung

    Hanoi (ADN-Korr.). In Pho Yen - 50 Kilometer nördlich von Hanoi — wurde am Sonnabendnachmittag der erste Lehrgang der technischen Berufsschule des Ministeriums für Metallurgie und Maschinenbau der DRV im Beisein des stellvertretenden Ministers Nguyen Duy Thai und des Staatssekretärs für Berufsausbildung der DDR, Bodo Weddemann, feierlich eröffnet ...

  • Mehr Kalk für Baubetriebe

    Tausende Tonnen Baustoff haben die Kollektive des Kalkwerkes Schraplau in diesem Jahr, bereits zusätzlich hergestellt. Die Ereignisse in Chile, so brachten die Werktätigen auf Meetings und in Resolutionen zum Ausdruck, veranlassen uns zu neuen Wettbewerbs- ' Verpflichtungen zur Stärkung der Republik ...

  • Salvador Allendes Kampf und Werk bleiben unvergessen

    Beileidstelegramm der DDR an Witwe des ermordeten Präsidenten

    An Genossin Hortensia Bussi de Allende, Mexiko. Das Zentralkomitee der Soziallstischen Einheitspartei Deutschlands, der Staatsrat und der Ministerrat der Deutschen Demokratischen Republik übermitteln Ihnen Im Namen des ganzen Volkes der Deutschen Demokratischen Republik anläßlich des Verlustes, der Sie, Ihre Familie, das chilenische Volk und die fortschrittliche Menschheit durch den Märtyrertod von Präsident Dr ...

  • Erfahrungsaustausch mit Moskauer Kollegen

    Moskau (ADN-Korr.). Seit über ednem Monat arbeitet eine Baubrigade aus dem Berliner Wohnungsbaukombinat Nr. 2 im Moskauer Stadtbezirk Kunzewo. In dieser Zeit hat das zehn Mann starke Kollektiv unter Leitung von Bauingenieur Wolfgang Pollex 121 Wohnungen fertiggestellt. Es konnte dabei eine Reihe praktischer Erfahrungen mit seinen Moskauer Kollegen austauschen ...

  • Blutige Hexenjagd der Junta in Chile

    Sein Kampf und sein Werk bleiben unvergessen/ Alle friedliebenden Menschen werden seiner stets in Ehren gedenken. Erich Honecker, / Erster Sekretär des Zentralkomitees der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands Friedrich Ebert, I Amtierender Stellvertreter des Vorsitzenden des Staatsrates der Deutschen ...

  • Guter Start für den 74er Plan

    Die Mitarbeiter der Abteilung Technik des VEB Stadtbauhof, Stralsund, erklärten: Wir werden die technologische Vorbereitung unserer Bauvorhaben weiter verbessern. Dadurch leisten wir unseren Beitrag zur Erfüllung bzw. Übererfüllung des Planes' 73 und "sichern gleichzeitig einen guten Start für das Planjahr 1974 ...

  • In dieser Ausgabe:

    Seite 2: Zwischen Kap Arkona und Fichtelberg Seite 3: Was sich im Sommer bewährte, ist auch im Herbst gefragt Seite 4: Kulturbrief aus Moskau "" Bildschirm aktuell Seite 5: Nachrichten aus aller Welt Seite 8: Ende der .nacholympischen" Jahre

Seite 2
  • Der Freiheitskampf der Volker erstarkt und ist unbesiegbar Vitali K o ri o n o w in der »Prawda" zur Lage in Chile

    In den letzten Tagen der vergangenen Woche wurde die ganze Welt durch die Meldungen aus Chile aufgeschreckt. Fast drei Jahre lang hatte die innere Reaktion, aktiv unterstützt von äußeren imperialistischen Kräften, alles getan, um die Verwirklichung der Ideale der chilenischen Revolution zu verhindern ...

  • Schutz des Lebens in der Ostsee

    ND-Interview mit Erhard Krack, Minister für bezirksgeleitete Industrie und Lebensmittelindustrie

    Antwort: Ich möchte zunächst hervorheben, daß In Gdansk zum erstenmal eine Internationale Konferenz stattfand, auf der der Schutz der biologischen Reichtümer der Ostsee durch wirksame, koordinierte Maßnahmen aller Anliegerstaaten auf der Tagesordnung stand. Teilnehmer dieser Konferenz waren die Bevollmächtigten der Regierungen des Königreichs Dänemark, der Republik Finnland, der DDR, der BRD, der Volksrepublik Polen, des Königreichs Schweden und der UdSSR ...

  • ZK beglückwünscht Genossen Paul Röscher

    Gratulation zum 60. Geburtstag

    Berlin (ND). Die herzlichsten Glückwünsche übermittelt das Zentralkomitee der SED Genossen Paul Röscher, Mitglied des ZK und 1. Sekretär der Bezirksleitung Karl-Marx-Stadt, zum heutigen 60. Geburtstag. In dem vom Ersten Sekretär des ZK der SED, Erich Honecker, unterzeichneten Schreiben heißt es: .Das Zentralkomitee der Soziallstischen Einheitspartei Deutschlands übermittelt Dir zu Deinem 60 ...

  • Treffen mit Minister für Handel in Algier

    Der Stellvertreter des Ministers für Außenwirtschaft der DDR Frledmar Clausnitzer hat seinen Besuch in der DVR Algerien beendet. Während seines Aufenthaltes anläßlich der 10. Internationalen Algiermesse hatte Friedmar Clausnitzer Gespräche mit dem algerischen Minister für Handel, Lqyachl Yaker, dem Generalsekretär ...

  • Rektorenkonferenz der Partnerhochschulen

    Berlin (ADN). Die Beziehungen zwischen Lehrerbildungsstätten und Schulen ist Hauptthema der zweiten gemeinsamen Rektorenkonferenz der Partnerhochschulen DDR-UdSSR auf dem Gebiet der Lehrerbildung. Sie wird vom 17. bii 23. September dieses Jahres in Kiew, der Hauptstadt der Ukrainischen SSR, veranstaltet ...

  • Die Augusttrockenheit setzt sich auch im September fort

    Regenmengen liegen erheblich unter dem langjährigen Mittel

    Berlin (ND). Die anhaltend niederschlagsarme Witterung dieses Jahres setzte sich auch im August und der ersten Hälfte des Monats September in allen Gebieten der Republik fort. Das Niederschlagsdefizit, das seit Jahresbeginn besteht, erhöhte sich weiter und beträgt in den meisten Bezirken 80 bis 120 Millimeter ...

  • TH Ilmenau beging ihr 20jähriges Bestehen

    Ilmenau (ADN). Ein bedeutsames Jubiläum beging die TH Ilmenau am Sonntag. Vor 20 Jahren gegründet, entwickelte sie sich zu einem Ausbildungszentrum für hochqualifizierte Kader in den Fachrichtungen Elektroingenieurwesen und Mathematik. Seit 1953 absolvierten 5400 Diplomingenieure diese Bildungsstätte ...

  • Experten berieten über neue Arzneimittel

    Berlin (ADN). Das 1. Symposium der sozialistischen Länder über die toxikologische Prüfung neuer Arzneimittel ging am Sonnabend in Berlin zu Ende. Mehr als 100 Wissenschaftler aus der Sowjetunion, der VR Polen; der CSSR, der Volksrepublik Bulgarien, der Ungarischen Volksrepublik und der DDR nahmen daran teil ...

  • Hilfssendung der DDR für Pakistan unterwegs

    Berlin. (ADN). Das Präsidiumsmitglied des Deutschen Roten Kreuzes der DDR Generalmajor a. D. Dr. Walter Breitfeld verabschiedete am Sonntagabend die erste Chartermaschine der INTER- FLUG mit einer Hilfssendung nach der Islamischen Republik Pakistan. Diese Hilfssendung wurde finanziert aus Spenden der Regierung der DDR, des DRK der DDR und ...

  • Konzil an der Erfurter Pädagogischen Hochschule

    Erfurt (ADN). Ihr zwanzigjähriges Bestehen feierte am Freitag die Pädagogische Hochschule „Theodor Neubauer" Erfurt/Mühlhausen. Rund 11 000 Studenten wurden in dieser Zeit zu Lehrern für gesellschaftswissenschaftliche, sprachliche und naturwissenschaftliche Fächer, für Kunsterziehung und Polytechnik ausgebildet ...

  • Zuchtpferde zeigten in Redefin ihre Qualitäten

    Hagenow (ADN). Begeistert verfolgten Tausende Pferdeliebhaber am Sonntag die Darbietungen.auf der traditionellen Pferdeledatungss.ch,au Jn^ede,- fin, Kreis Hagenow! Höhepunkt des Programms waren die große Dressurquadrille mit 2£;Hengsten|od.ie Sflriiigciuadrillen und die ungarische Post sowie die mit viel Temperament vorgeführten römischen Siegerwagen ...

  • Schwarzatal-Tourist informiert die Urlauber

    Rudolstadt (ND). Ein Informationszentrum eröffnete der Interessenverband Schwarzatal-Tourist in Bad Blankenburg. Wanderkarten, Prospekte der Erholungsorte des Kreises Rudolstadt, VeranstaituntsplänU von -Erfurt, Wel-1 mar und Eisenach sowie Wanderhefte und Bildbände werden angeboten. Ab 1974 sollen hier auch nicht genutzte FDGB-Urlaubsplätze sowie Ferienaufenthalte in Karlovy Vary vermittelt werden ...

  • Weltreise an einem Tag

    Tausende Hauptstädter und Berlin-Besucher nutzten das sonnige Wochenende zu einem erlebnisreichen Ausflug in das herbstliche Arboretum in Baumschulenweg, Späthstraße. Besonders zahlreich war der Besuch am Sonntagvormittag, als Direktor Prot Dr. Walter Vent und seine Mitarbeiter die Naturfreunde durch die kostbare Sammlung von über 1000 Baum- und Straucharten führten ...

  • Kulturpark zog Besucher an

    Das sommerliche Wetter und ein buntes Programm zogen über 18 000 Gäste am vergangenen Wochenende in den Kulturpark Berlin. Die „Kosmonauten der Hochartistik" hielten die Besucher mit ihren atemberaubenden Leistungen am 47 Meter hohen Stahlmast und am Schrägseil in Spannung. Viel Beifall fand ein Konzert der Gruppe „Panta Rhei", des Schlagerstars Katl Kovaes aus Ungarn und des Hungaria-Ensembles ...

  • Märchenbrunnen 60 Jahre alt

    Noch etwa vier Wochen lang, bis zum Eintreten der ersten Nachtfröste, wird der Märchenbrunnen, der in diesem Jahr 60 Jahre alt ist, die Berliner und ihre Gäste mit seinen Fontänen erfreuen. Die umfangreiche Anlage am Westeingang des Friedrichshaines, die zu den beliebtesten Wasserspielen der Hauptstadt gehört, wurde in den vergangenen Monaten vom VEB Stuck- und Naturstein völlig rekonstruiert ...

  • Kondolenzen zum Ableben des schwedischen Königs

    Berlin (ADN). Der Amtierende Stellvertreter des Vorsitzenden des Staatsrates der Deutschen Demokratischen Republik, Friedrich Ebert, übermittelte Carl Gustav, dem neuen König von Schweden, sein aufrichtiges Beileid zum Ableben des schwedischen Königs Gustav VI. Adolf. .Der Minister für Auswärtige Angelegenheiten der DDR, Otto Winzer, hat dem schwedischen Außenminister, Krister Wickman, zum Ableben des Königs Gustav VI ...

  • Erlebnisreiche Urlaubstage in Thüringen auch im Spätsommer

    Erfurt (ADN). In zahlreichen Erholungsorten des Bezirkes Erfurt erwarten die Urlauber und Tagestouristen auch in diesen Spätsommertagen abwechslungsreiche Programme. Mit Urlauberfesttagen begeht ab Freitag im bekannten thüringischen Luftkurort Tabarz der FDGB-Feriendienst das zwanzigjährige Beistehen des Erholungsheimes „Theo Neubauer" ...

  • Woch«n«ndnotix«n

    XV. Bezirksmesse stark besucht

    Bereits 25 000 Berliner und ihre Gäste besuchten bis zum Sonntagabend die XV. Bezirksmesse der Meister, von morgen in der Werner- Seelenbinder-Halle. Besonderes Interesse der Besucher findet neben den über 1000 Neuerungen, von denen der überwiegende Teil der weiteren Rationalisierung dient, der Bereich Jugend und Freizelt, in dem auch am Wochenende Diskussion, Diskothek und Modenschau Trumpf waten ...

  • Schwedter Schülergaststätte versorgt über 2000 Kinder

    Frankfurt (Oder) (ND). Über 70 000 Mädchen und Jungen, das sind etwa 55 Prozent der Schulkinder, nehmen im Bezirk Frankfurt (Oder) täglich an der Schulspeisung teil. In Schwedt wurde am 3. September die Schulspeisengaststätte „Neue Zeit" eröffnet. Hier sind täglich 800 Schüler Mittagsgäste. 1600 Essenportionen werden an andere Schulen geliefert ...

  • Bibliothek für Arbeiterhotel

    •Int BerlinwöBaüarbeitertotel wurde eine neue Zweigbücherei der Betriebsbibliothek der Konsumgenossenschaft Berlin eröffnet. Dreimal wöchentlich, davon einmal bis 22 Uhr, haben Interessenten Gelegenheit, sich eines der 1800 Bücher auszuwählen. Für Gäste aus dem sozialistischen Ausland steht fremdsprachige Unterhaltungsliteratur zur Verfügung ...

  • Konsultationspunkt für eine gesunde Ernährung

    Eisenhüttenstadt (ADN). Ein Konsultationspunkt für gesunde Ernährung ist seit kurzem die bekannte HO-Gaststätte „Aktivist" in Eisenhüttenstadt. In enger Zusammenarbeit mit den Lieferbetrieben und dem Gesundheitswesen werden die Speisen nicht nur sorgfältig ausgewählt, auf der Speisekarte ist auch deren Kaloriengehalt angegeben ...

  • Zwischen Kap Arkona und Fichtelberg

    200 000 auf der Erfurter Gartenbauausstellung

    Erfurt (ADN). Über 200 000 Besucher zählte die Gartenbauausstellung der DDR auf dem Erfurter Iga-Gelände, die am Sonntag ihre Pforten schloß. 150 der besten Kollektive - vermittelten in Zusammenkünften und an Ausstellungsstücken ihre Erfahrungen und trugen so wesentlich dazu bei, die Obst- und Gemüseproduktion zu steigern ...

  • Neues Deutschland

    DAS REDAKTIONSKOLLEGIUM

    Joachim Herrmann, Chefredakteur; Dr. Hajc Herbell, Dr. Sander Drobela, Dr. Güntei Keltischer, Werner Micke, Herbert Naumann, Günter Schabowski, stellvertretende Chefredakteure; Horst Bitschkowski, Alfred Kobs, Ernst Parchmann, Katja Stern, Klaus Ullrich, Dr. Harald Wessel. Dr. Jochen Zimmermann

  • Auszeichnung mit , dem Karl-Marx-Orden

    Auf Vorschlag des Politbüros des ZK der SED und des Präsidiums des Ministerrates der DDR verlieh der.Staatsrat der DDR dem Mitglied des ZK der SED Paul Röscher, 1. Sekretär der Bezirksleitung Karl-Marx- Stadt der SED, den Karl-Marx-Orde'n. .......

Seite 3
  • Moderne „Schaf erstunden1 # im alten Wettin

    Wandlung eines traditionsreichen Berufes der Landwirtschaft unserer Republik

    Seit Jahrhunderten hat sich an der traditionellen Schäferkleidung nichts verändert: der breitkrempige Hut, die mit Perlmutterknöpfen und Stickereien verzierte Weste, das Lederbandalier, Stock mit Schippe und langer Mantel. Gewiß hat dieser Beruf heute noch seine eigene Romantik. Doch der sagenumwobene Schafhirte und Wunderdoktor, der Strumpf strickend in den Tag hineinträumt, ist Legende ...

  • Beste Kollektive mit Wanderwimpel geehrt

    Im Kreis Eisenhüttenstadt lebt der Wettstreit in und zwischen den Erntekollektiven. Konkret und öffentlich werden die Ergebnisse ausgewertet. Täglich bis zehn Uhr haben alle Rodeund Sortierbrigaden einen Überblick über die Leistungen des Vortages. An Wettbewerbstafeln in den Dörfern werden die Besten bekanntgemacht ...

  • 25 Jahre Aktivisten- und Wettbewerbsbewegung

    Husarenritt auf dem Traktor

    Den Beinamen „Ein Hennecke der' Landwirtschaft'' trägt Genosse Heinz Semrau aus Schwerin seit dem 24. April 1949. An diesem Tag warf der damals fünfundzwanzigjährige FDJler und Traktorist alle bisherigen Vorstellungen von Pflugnormen über den Haufen. Er überbot die Vorgabe um nahezu das Fünffache. Damit setzte er ganz neue Maßstäbe für die Arbeit mit den immer größer werdenden Landmaschinen ...

  • Vom ersten Tag an im Schichtrhythmus

    11500 Tonnen Speisekartoffeln haben die Genossenschaftsbauern und Landarbeiter des Kreises Neustrelitz in diesen Wochen für die Versorgung der Bevölkerung in der Hauptstadt Berlin zu liefern. Sie sind somit verantwortlich dafür, daß etwa 100 000 Bürger bis zum nächsten Sommer ordentliche Speiseware auf dem Tisch haben ...

  • Schlosser reparieren nachts die Maschinen

    Ein wichtiger Punkt im Maßnahmeplan des Rates des Kreises Zerbst für die Kartoffelernte .ist der Versorgung gewidmet. Komplexeinsatz und Schichtbetrieb erfordern günstige Arbeitsbedingungen. Die während, der Halmfruchternte in den Getreidelagern stationierten Versorgungsstützpunfcte wurden in die Kartoffellagerhäuser Trüben, Güterglück, Loburg und Dobritz umquartiert HO und Konsum beliefern sie entsprechend den vertraglichen Vereinbarungen ...

  • Im Wettbewerb Tempo

    jetit und Güte

    MAISERNTE. In vollem Gange ist die Ernte von Silomais. Von Ober 350 000 Hektar ist diese Frucht zu bergen, die wertvolles Futter für die Versorgung der wachsenden Tierbaständ» Hefart. KARTOFFELRODEN. Von «10000 Hektar ernten LPG und VEG in diesen Herbstwochen die Kartoffeln. Vielfach bewährt sich dabei der Komplexeinsatz der Technik im Schichtbetrieb ...

  • „Tag der Landjugend auf der Neubrandenburger MMM

    Neubrandenburg. Probleme -und Arbeitsergebnisse der Landjugend standen dieser Tage im Mittelpunkt der BezirKsmesse der Meister von morgen im Agrarbezirk Neubrandenburg. 550 FDJler aus den 14 Kreisen zwischen Müritz und Haff waren aufmerksame Zuhörer und sachkundige Gesprächspartner der jungen Neuerer auf dem Messegelände am Tollemsesee ...

  • Konsum fährt aufs Feld

    Strausberg. Vier Fahrzeuge setzt die Konsumgenossenschaft im Kreis Strausberg gegenwärtig zur Feldversorgung der Kartoftelerntekollektive ein. Mit diesen Transportmitteln bringen 24 Mitarbeiter des Handels jeden Tag alkoholfreie und warme Getränke, Obst, Buletten, heiße Brüh- oder Bockwurst, Knakker und andere Waren zu den Genossenschaftsbauern und Landarbeitern auf den Kombines, den Sortierplätzen und in den Lagerhäusern ...

  • Mini- und Maxikonserven

    Erfurt. Mini-Gläser mit 0,3 Litern Inhalt stellt die Verarbeitungsindustrie auf der Gartenbauausstellung in Erfurt vor. Diese Obst- und Gemüsekonserven sind vorwiegend für die etwa drei Millionen Haushalte in der DDR mit ein bis zwei Personen bestimmt. Für Betriebsküchen, Krankenhäuser und andere Großverbraucher sind die in breitem Sortiment angebotenen 10-Literkonserven gedacht ...

  • Jägerfest zum Jubiläum

    Köthen. Mit einem großen Fest begingen kürzlich die 139 Jäger aus vier Jagdgemeinschaften des Kreises Köthen den 20. Jahrestag der Verabschiedung des Gesetzes über das Sozialistische Jagdwesen. Die Waidgenossen sind nicht nur gute Schützen, sondern auch vorbildliche Heger. Seit Jahresbeginn widmeten sie 21700 Arbeitsstunden ...

  • Mehr Holzkohle zum Grillen

    Aue. Die Meilerei des Forstbetriebes Eibenstock produzierte in diesem Jahr bereits über 3500 Dezitonnen Holzkohle. Der größte Teil dieses Erzeugnisses ist für den Einzelhandel bestimmt. Die erzgebirgischen Forstleute, die insgesamt die Konsumgüterproduktion beträchtlich erhöhen, wollen 1973 auch 1000 Dezitonnen Holzkohle mehr als im Plan vorgesehen bereiten ...

  • Ernte von Gladiolenknollen

    Erfurt. Mit Vollerntemaschinen werden gegenwärtig in der DDR Gladiolenknollen geerntet. Der Anbau dieser Blumenart auf großen Schlägen hat moderner Technik — so zum Beispiel der Wurzelgemüsevollerntemaschine EM 11 — den Weg gebahnt. Gladiolen werden In der Republik in 40 Sorten angeboten. Der Anbau konzentriert sich auf 21 Betriebe dieser Erzeugnisgruppe ...

  • Gemüse im Großanbau

    Prenzlau. Zehn Tonnen Tomaten täglich liefern., die Genossensohaftsbauern der LPG Dedelow in verschiedene Kreise des Bezirkes Neubrandenburg. Nächste Arbeitsspitze ist die Ernte von 120 Hektar Weiß- und Rotkohl. Mit 170 Hektar Gemüseanbaufläche bestreiten die, Dedelower Bauern ein Zehntel des Bezirksaufkommens ...

  • Was sich im Sommer bewahrte, ist auch im Herbst gefragt

    ND fragte in drei Kreisen: Wie werden Erfahrungen der Getreideernte in diesen Tagen genutzt?

    Franz K r a h n, Neustrelitz:

  • Pritzwalker Riesentomate

    (ADN)

Seite 4
  • Ein Trotzdem setzte er gegen den Schmerz

    Zum Tode Max Zimmerings / Von Dr. Werner Neubert

    Dieser scheinbar endlose, strahlende Sommer 73 birgt so viele Abschiede in sich; jetzt von Max Zimmerihg. Wir wußten, daß er seit langem um Atem rang, daß er Qual zu verbergen suchte, aber dieses Hingehen fällt uns an wie etwas ganz Unglaubhaftes. Noch im frühen Sommer waren wir im Hause unseres Zentralkomitees beisammen, und Max hat als Sekretär der Parteigruppe „Zentraler Vorstand" gesprochen wie Immer: klar, klug, erfüllt von Güte und Konsequenz ...

  • Theateraufführungen in mehr als 40 Sprachen

    Rauschender Beifall umgibt allabendlich im „Bolschoi" oder im Kreml-Kongreß-Palast wieder Ballett- und Opernstars ~ Meister Obraszow (bald zu Gast in Berlin) läßt wieder die Puppen tanzen; Helden unserer Tage agieren auf den Sprechbühnen. Die zurückliegende Spielzeit hatte mit dem 50. Jubiläum der Sowjetunion ihren großen Höhepunkt ...

  • Gegenwartsdramatik ist Publikumsfavorit Nr. 1

    An der Bewältigung dieses gesellschaftlichen Auftrages wird gutteils das künstlerische Schaffen an den Bühnen des Landes in dieser Saison zu messen sein. Es fehlt dabei keineswegs an guten Vorbildern, an richtungweisenden Stücken und Inszenierungen. Beträchtlich erhöht hat sich in jüngster Zeit der Anteil von Aufführungen, die der sozialistischen Lebensweise, den Problemen des ...

  • Wichtige Beratung über Fragen der Theaterarbeit

    Von beträchtlichem Gewicht wird in diesem Zusammenhang die Allunions-Regiekonf erenz sein. Sie soll, wie kürzlich die „Sowjetskaja Kultura" schrieb, „die wichtigsten Fragen der Lebensfunktion der sowjetischen Bühnenkunst" beraten. Wenn wir eingangs die Frage stellten, was die neue Theatersaison in der Sowjetunion bringen werde, so kommt man natürlich nicht umhin, ein Wort über den ständig wachsenden kulturellen Austausch des Sowjetlandes mit dem Ausland zu verlieren ...

  • „Gefechte mit Napoleon"

    Gerhard Bengschs Fernsehfilm „Eva und Adam" erlebte mit seinem ersten Teil „Gefechte mit Napoleon" am Sonntag seine Premiere im DDR-Fernsehen. In vier in sich abgeschlossenen Teilen werden die Geschichten von riivier Frauen^ unserer -Tage erzählt, stehen bewußtseinsmäßige Aspekte zum Thema Gleichberechtigung zur Diskussion ...

  • Für Freunde der russischen Sprache

    Am Donnerstag strahlt das Fernsehen im II. Programm folgende Sendungen in Originalfassung aus: NEUE SOWJETISCHE WOCHEN- SCHAU mit speziellen Informationen über die UdSSR (20 Uhr) HEISSE PFADE (mit deutschen Untertiteln). Das Drehbuch zu diesem Abenteuerfilm aus dem Jahre 1971 schrieb Artur Makarow auf der Grundlage von dokumentarischem Material ...

  • Ich trommle Reveille!

    und würde mir Armem auch niemals verziehn von Wortspekulanten und Caf&hausspöttern, die, in sich verliebt, nur sich selber vergöttern — ich halt es mit Heine und seiner „Doktrin". Vielleicht hab ich manchem die Ruhe gestört, der schlief, als in Kuba die Sturmglocken klangen — ich folge den Dichtern, die Kampfrhythmen sangen, ich trommle Reveille, auf daß man mich hört ...

  • DEFA dreht Filme in sowjetischen Städten

    /Mosksu (ADN-Korr.). Kamerateams der DDR drehen in Moskau, Leningrad und Kirgisien mehrere Dokumentarstrelfen, deren Helden sowjetische Menschen sind. „Die tausend Sonnen" heißt ein Film, der im Auftrag des DEFA-Film- und Fernsehstudios zu einem großen Teil in Straßen und auf Plätzen Moskaus entsteht ...

  • Er kämpfte mit der Kraft seines Wortes

    Nachruf des Schriftstellerverbandes zum Ableben Max Zimmerings Berlin (ADN). Der Vorstand dei Schriftstellerverbandes der DDR hat am Sonntag einem Nachruf zum Tode Max Zimmerings veröffentlicht. Darin heißt .es: „Wir trauern um einen hervorragenden sozialistischen Schriftsteller und Publizisten, der sein Wissen und Können, seine reiche Erfahrung mit der Kraft seines Wortes für den Fortschritt einsetzte ...

  • Größere Buchauswahl in Betrieb und Wohngebiet

    Potsdam (ND). Auf der Grundlage eines Kooperationsvertrages arbeiten seit mehr als zwei Jahren die Gewerkschaftsbibliothek des Chemiefaserwerkes „Friedrich Engels" und die Stadtbibliothek Premnitz eng zusammen. So. werden z. B. Buchanschaffungen zwischen ihnen abgestimmt, die Entwicklung beider Bibliotheken langfristig geplant und literarische Veranstaltungen gemeinsam vorbereitet und durchgeführt ...

  • Erfurter Freundeskreis für neue bildende Kunst

    Erfurt (ADN). Rund 20 000 Kunstinteressierte besuchten in den zurückliegenden vier Jahren den Freundeskreis „Erfurter Kunstkabinett" beim Kulturbund. 25 Ausstellungen im Klub „Dr. Theodor Neubauer" und anschließende Gespräche mit Künstlern, Kunsthandwerkern und Kulturschaffenden machen das große Interesse für das zeitgenössische DDR-Kunstschaffen sichtbar ...

  • Engelsgesicht

    Der polnische Film schildert eine Begebenheit aus dem Konzentrationslager für Kinder in L6dz während des zweiten Weltkrieges. Dem SS-Aufseher Augustin fällt ein etwa 12jähriger Junge auf. Tadek ist blond, und er hat ein „Engelsgesicht". Als fanatischer Faschist glaubt Augustin, daß Tadek deutscher Abstammung sei ...

  • Ganz gute Kerle

    Marek Orban hat in angetrunkenem Zustand den Liebhaber seiner Frau niedergeschlagen Das Gerichtsurteil lautet: elf Monate Freiheitsentzug auf Bewährung, Schadenersatz, Schmerzensgeld. Orban geht als LKW-Fahrer auf eine abgelegene Großbaustelle. Dort kennt ihn niemand... In diesem Film, der 1972 in Karlovy Vary mit einem Hauptpreis ausgezeichnet wurde, agieren kraftvolle Arbeitergestalten, die der Auseinandersetzung um Ehrlichkeit und moralisch sauberes Verhalten überzeugende Wirkung verleihen ...

  • Dänischer Literaturpreis für Hans Scherfig

    Kopenhagen (ADN-Korr.). Die dänische Akademie hat beschlossen, dem dänischen Schriftsteller Hans Scherfig- den großen, Literaturpreis 1973; zu verleihen. Die gesellschaftskritischen und satirischen Bücher des Schriftstellers Scherfig, der als Kommunist ein Leben lang gegen Kapitalismus und Imperialismus kämpfte, erschienen in Dänemark in der Rekordauflage von 700 000 Exemplaren ...

  • Ein Film klagt an

    Der argentinische Dokumentarfilm .„Aufschrei eines Volkes" deckt Hintergründe de» Chaco- Krieges auf, in den die Völker Paraguays und Boliviens um imperialistischer öllnteressen willen gehetzt wurden. Geschildert werden die Umstände, unter denen Che Guevara kämpfte und scheiterte. Die Zuschauer .erfahren weiter, wie es zum Terrorregime von Oberst Banzer kam ...

  • planzrolle für Nikulin

    Der Film „Als die Bäume groß waren" erzählt mit Verständnis und Güte die Geschichte von der Wiedergeburt des Kusam Jordanow. Einst ein tapferer Soldat, wurde er durch den Verlust seiner Familie aus der Lebensbahn geworfen. Für die komplizierte, widersprüchliche Rolle des Kusma fand Kulidshanow in Juri Nikulin einen vortrefflichen Menschendarsteller ...

  • Eva und Adam

    Die vierteilige Fernsehfilmfolge von Gerhard Bengsch, deren erster Teil „Gefechte mit Napoleon" am gestrigen Sonntag Premiere hatte, wird an folgenden Sendeterminen fortgesetzt: Teil 2 „Privat nach Vereinbar rung" Dienstag, 18. September; Teil 3 „Wieviel Sterne hat der Himmel?" Sonntag, 23. September; Teil 4: „Drum prüfe" Mittwoch, 20 ...

  • Vorhang auf für eine neue Saison

    Ende August/Anfang September, nicht in allen Städten und in allen Häusern am gleichen Tage, hoben sich die Vorhänge für die neue Saison. Vorbei die Zeit geschlossener Musentempel; zurückgekehrt von .erfolgreichen Gastspielen in einzelnen Unionsrepubliken oder im Ausland sind viele namhafte Ensembles ...

Seite 5
  • Millionen

    bekräftigen Solidarität Massenkundgebungen in vielen Teilen dar Erde

    SOWJETUNION. In allen Teilen der UdSSR bekundeten am Wochenende erneut Millionen sowjetische Menschen ihre kämpferische Solidarität mit dem chilenischen Volk. Machtvolle Protestmeetings fanden u. a. in Kiew, Duschanbe, Kischinjow, Moskau, in Bergwerksbetrieben von Kowrow, im Lipezker Metallhüttenkombinat, in einem der größten Kabelwerke Tadshikistans sowie im Moskauer Lichatschow-Werk statt ...

  • Imperialistische Kreise haben Allende ermordet

    Neu-Delhi (ADN-Korr.). In scharfen Worten verurteilte die Ministerpräsidentin Indiens, Indira Gandhi, den Sturz der Regierung der Unidad Populär In Chile. Auf dem Plenum des Allindischen Kongreß-Komitees, dem Führungsgremium der regierenden Kongreß- Partei, erklärte die Politikerin: „Allende wurde von Kreisen ermordet, hinter denen ausländische Mächte stehen, die gegen die Unabhängigkeit jedes neuen Staates auftreten ...

  • Hexenjagd auf alle Demokraten

    Ein kubanischer Diplomat gab seinen Augenzeugenbericht

    Havanna (ADN-Korr.). Die reaktionäre chilenische Junta des Generals Augusto Pinochet Ugarte • praktiziert eine Hexenjagd gegen alle demokratischen und patriotischen Kräfte. Das erklärte der kubanische Diplomat Dr. Mario Garcia Inchaustegui, der bis Mitte vergangener Woche Botschafter seines ' Landes in Chile war, am Sonnabend auf einer internationalen Pressekonferenz, im Außenministerium Kubas in Havanna ...

  • Der Frieden im Mittelpunkt unserer ganzen Strategie

    Edward Gierek im sowjetischen Fernsehen zum Krim-Treffen

    Moskau (ADN). Das Krim-Treffen der 'Führer der kommunistischen i.und nAr-i beiterparteien sozialistischer Länder „hat strategische Fragen erörtert, die mit dem Generalkurs unserer Gemeinschaft auf dem internationalen Schauplatz zusammenhängen", erklärte der Erste Sekretär des Zentralkomitees der Polnischen Vereinigten Arbeiterpartei, Edward Gierek, in einem Interview, das am Sonntag im sowjetischen Femsehen übertragen wurde ...

  • i _ Heute Streik in Frankreich

    Gewerkschaften und Linksparteien riefen zu Kampfaktion auf

    Paris (ADN-Korr.). Hunderttausende Werktätige aller Berufsgruppen treten am Montagvormittag in ganz Frankreich In einen einstflndigen Streik, um damit gegen die blutigen Massaker in Chile zu protestieren. Die größten Gewerkschaften des Landes — CGT, CFDT und die nationale Lehrergewerkschaft FEN — haben gemeinsam die gesamte Bevölkerung aufgerufen, mit dieser Aktion ihre Empörung und ihre moralische und materielle Unterstützung für das werktätige Volk Chiles zu bekunden ...

  • Manöver der NATO stören Entspannung

    .Krasnaja Swesda" zu Plänen des Pakts

    Moskau (ADN). Die NATO-Strategen unternehmen Versuche zur Schaffung vereinigter Atomstreitkräfte in Westeuropa mit dem eindeutigen Ziel, den Fortschritt im Entspannungsprozeß in Europa zu hintertreiben, stellt die sowjetische Armeezeitung „Krasnaja Swesda" in ihrer jüngsten Ausgabe fest. „Sie sind bestrebt, das sowjetisch-amerikanische Abkommen über die Verhinderung eines Nuklearkrieges zu diskreditieren", bemerkt das Blatt ...

  • Neue Provokationen Israels in Nahost

    Presse meldet Truppenkonzentrationen

    Beirut (ADN). Tel Aviv hat eine neue Provokation gegen Libanon verübt. Zwei israelische Militärflugzeuge drangen am Sonnabend in den Luftraum Libanons ein und versuchten, über dem südlichen Teil des Landes Aufklärungsflüge zu unternehmen. Die libanesische Luftabwehr, so meldete die Zeitung „AI Hayat", eröffnete das Feuer auf die israelischen Flugzeuge und zwang sie zum Abdrehen ...

  • Erneut* Massenranien

    Im Rahmen des Ausnahmezustandes führten die neuen Machthaber am Wochenende weitere Massenrazzien durch. Laut AFP haben sie damit begonnen, viele Tausende Gefangene auf weit vom Festland entfernte Inseln zu deportieren. Zum Beispiel werden Tausende, die bisher in einem Sportstadion von Valparaiso sowie auf Schiffen im Hafen dieser Stadt festgehalten waren, auf die zum Juan-Fernandez-Archipel gehördende Insel 'Alejandro Selkirk 250 Kilometer südwestlich von Valparaiso transportiert ...

  • Nur zwei erzreaktionär« Blatter dürfen erscheinen -

    Die Junta hält das von ihr verfügte strikte Verbot für die progressiven und gemäßigten Presseorgane nach wie vor aufrecht. Erscheinen dürfen nur die beiden extrem reaktionären Zeitungen „El Mercurio" (von den USA finanziert) und „La Tercera de la Hora", die schon in den vergangenen drei Jahren der Präsidentschaft Allendes die Leser desinformiert und die erzreaktipnären Kräfte zum Sturz der UP-Regierung ermuntert hatten ...

  • Kommunique über Treffen Marchais' und Berlinguers

    Paris (ADN/ND). Die Generalsekretäre der ZK der Französischen KP und der Italienischen KP, Georges Marchais und Enrico Berlinguer, haben den Militärputsch in Chile entschieden verurteilt. Das wird in dem Kommunique über ihr Treffen am Sonnabend in Paris betont. Die beiden! Generalsekretäre gedachten Präsident Allendes und der anderen Opfer der Junta ...

  • OPEC-Länder fordern von Ölkonzemen höhere Preise

    Wien (ADN). Die Sohderkonferenz der Organisation der Erdölexportierenden Länder (OPEC) ist am Sonntag nach zweitägiger Dauer in Wien beendet worden. Die Konferenz hat den Beschluß gefaßt,»Am Oktober mit den westlichen Erdölgesellschaften über eine Erhöhung der Rohölpreise zu verhandeln. Nach den jetzt gültigen Verträgen ist eine jährliche Preiserhöhung von rund 2,5 Prozent vorgesehen ...

  • Beileid Nikolai Podgomys an Witwe des Präsidenten

    Moskau (ADN). Ein Telegramm mit dem Ausdruck aufrichtigsten Beileids und Mitgefühls hat der Vorsitzende des Präsidiums des Obersten Sowjets der UdSSR, Nikolai Podforny, an Frau Hortensia Bussi de Allende gerichtet. Darin heißt es: „Tief erschüttert von der Nachricht vom tragischen Tode Ihres Gatten, ...

  • Hochschulminister beendeten Beratungen in Ulan-Bator

    Ulan-Bator (ADN/ND). Die VIII. Konferenz der Hochschulminister sozialistischer Länder ist am Wochenende in Ulan-Bator abgeschlossen worden. Die Teilnehmer wurden vom Ersten Sekretär des ZK der MRVP und Vorsitzenden des Ministerrates der MVR, Jumshagin Zedenbal, empfangen. Dem Kommunique zufolge erörterte die Konferenz u ...

  • Straße nach Phnom-Penh von Patrioten kontrolliert

    Phnom-Penh (ADN). Die Befreiungsstreitkräfte in Kambodscha haben am Sonntag erneut die Straße Nr. 1 nur 13 Kilometer von Phnom-Penh entfernt abgeschnitten. Eingekreist ist auch die 400 Mann starke Garnison eines Stützpunktes der Lon-Nol-Truppen in der Nähe dieser Wichtigen Verkehrsader. Der von den Patrioten kontrollierte Abschnitt dieser Verbindungsstraße nach Phnom-Penh reicht bis zum Mekong ...

  • Militärattache putschte in Londoner Botschaft

    London (ADN/ND). Der Militärattache bei der Botschaft Chiles in London, Konteradmiral Oscar Busseta, hat am Freitag in der Botschaft einen „Umsturz" durchgeführt, indem er sich zum offiziellen Vertreter der Junta erklärte. Botschafter/ Alvaro Bunsterp der den Putsch in seiner Heimat verurteilt hat, wandte sich an das britische Außenministerium mit einer Klage, in der er unterstrich, daß er weiterhin der Repräsentant der legitimen UP-Regierung in Großbritannien bleibt ...

  • Cholera noch nicht unter Kontrolle

    Rom (ADN-Korr.). In Italien sind zwei weitere Personen vermutlich der Cholera zum Opfer gefallen. Seit vor dreieinhalb Wochen diese Seuche ausbrach, wurden 1158 Personen unter Choleraverdacht In Krankenhäuser eingeliefert. In 239 Fällen Rat sich der Verdacht bewahrheitet. Ein Parlamentsausschuß hat jetzt in Rom mitgeteilt, die Zahl der Erkrankungen gehe zurück ...

  • Mörder General Schneiders soll „pazifizieren" helfen

    Asuncion (ADN). Der Hauptverantwortliche für den Mord an dem ehemaligen Oberkommandierenden des chilenischen Heeres, General Rene Schneider, der beim faschistischen Stroessner-Regime in Paraguay im Exil lebende General Roberto Viaux will nach Chile zurückkehren. Nach Angaben von Reuter habe er vor Journalisten erklärt, er wolle sich den neuen Machthabern zur Verfügung stellen ...

  • Flammender Protest gegen den Mordterror der Junta

    Parteien und Persönlichkeiten in aller Welt verurteilen den imperialistischen Staatsstreich in Chile

    Zentralkomitee der MRVP „Die Mongolische Revolutionäre Volkspartei, die Arbeiterklasse und alle Werktätigen der MVR bekunden ihre tiefe Empörung und ihren energischen Protest, sie verurteilen entschieden die verbrecherische Aktion der reaktionären Kräfte in Chile", heißt es in einer Erklärung des ZK der MRVP ...

  • Tausend« Patrioten auf KZ-Inseln verschleppt

    O Trotz des blutigen Terrors kämpfen die Werktätigen weiter • Am Wochenende harte Gefechte in Santiagos Arbeitervierteln

    Flugzeuge einsetzten. Außerordentlich erbitterte Kämpfe hatten hier in der Nacht zum Sonnabend stattgefunden. ' Wie selbst die Junta offiziell verlautbarte, wird ihr auch im Raum Chillan verstärkter bewaffneter Widerstand entgegengesetzt. Der ehemalige Verteidigungsminister der UP-Regierung, General Prats, ist in Buenos Aires eingetroffen ...

  • Aufruf des IOJ

    Die Internationale Journalistenorganisation hat den Staatsstrelch als Bestandteil der Imperialistischen Verschwörung gegen die Völker angeprangert Alle Mitglieder wurden aufgerufen, sich entschieden gegen die Militärjunta zu wenden und mit dem chilenischen Volk Solidarität zu üben. Der Mord an Präsident Allende, seinem Kampfgefährten, dem hervorragenden Journalisten Augusto Olivares und Hunderten anderer wurde entschieden ...

  • Chile; Die Toten und ihre Mörder

    Nach wie vor ziehen schwerbewaffnete Söldner dtr Junta durch dit Stra- 0tn dtr Hauptstadt Santiago, um den , Wider* Standskampf dtr Patrioten zu brechen. Oitstr Junge Chilene, der sich mit starrem Gesicht von dem Sarg auf tintr Straß« Santiagos abwendet, wurde ; mit vorgehaltener MPi gezwungen, eines ...

  • Kurz berichtet

    Flotttnbesuch

    40 Jahr« MVR-Grenztrupptn Ulan-Bator. Mit einer Festveranstaltung Im Opern- und Ballettheater von Ulan-Bator beging die mongolische Öffentlichkeit am Samstag den 40. Jahrestag der Bildung der mongolischen Grenztruppen. Bulgarische Gedenkmünze Sofia. Eine 5-Lewa-Gedenlcmünze zum' 50.. Jahrestag des antifaschistischen ...

  • Frau Allende in Mexiko

    Unter ihnen befand sich auch die Witwe des ermordeten Präsidenten, Hortensia Bussi de Allende, die am Sonntag an Bord einer mexikanischen Sondermaschine mit zwei Töchtern und vier Enkeln sowie 35 UP-Persönlichkeiten nach Mexiko gereist ist. Sie wurde in Mexiko-Stadt von Präsident Echeverria begrüßt, der der Familie Allendes Asyl angeboten hatte ...

Seite 7
  • Neuesdeutschland

    Neues Deutschland / 17. September 1973 / Seit« 7 SPORT I 3:11 0:1 in I 3:11 in."i|.\m.-w;r t ta I 3:9 o:6 3 3:6 2:4 0:6 Motor Elsenach ; 3 til 1:5 I 1:4 2:4 2 4:7 2:4 Zentronlk Sflmmarda 3 3:3 2:4 I 3:9 3 2:4 2:4 Motor Steiiiach 2:4 3 44 2:4 I «:ii 3 3:4 2:4 2:4 3 «:4 Chemie Schwarza I 3:4 2:4 3 5:6 ...

  • Die UdSSR in beiden Landerkämpfen vorn

    Matti Jaervlnen, Finnland! berühmtester Speerwerfer aller Zeiten, versäumte nicht einen einzigen Augenblick im Stadion. „Solche Landerkämpfe waren immer Höhepunkte in unseren Jahren, ein ganz besonderet Motiv und einer meiner persönlichen Rekorde besteht, darin, daß ich nie einem Ausländer in einem Länderkampf unterlag", erzählte der heute 64jährige nicht ohne Stolz ...

  • Thomas Emmrich wieder dreifacher Tennismeister

    i Erwartungsgemäß verteidigte Thomas Emmrich (Medizin Berolina Berlin) bei den DDR-Tennismeisterschaften auf der Anlage der Leipziger BSG Aufbau Südwest seine drei Titel aus dem Vorjahre mit- Erfolg. Bei hochsommerlichen Temperaturen bestätigte er aufs neue, daß es zur Zeit in unserer Republik keinen ebenbürtigen Gegner für ihn gibt ...

  • Die Spur der Füchse rührt hinauf zum Hexentanzplatz

    Einer der vielen Flecken, die Jahr für Jahr unzählige Urlauber in den Harz locken, ist der Hexentanzplatz bei Thale. Kaum ein Auge für seine Schönheit - jedenfalls nicht während der Wettkämpfe - haben die jungen Nachrichtensportler aus acht Ländern, die sich dort zu ihrem 4. Internationalen Komplexwettkampf 'der -Wehrorganisationen der sozialistischen Staatengemeinschaft treffen ...

  • Gerd Schnieber gab allen Favoriten das Nachsehen

    Am Start des traditionellen Spremberger Herbstslaloms der Kanuten auf der kleinen Spree waren bis auf die amtierende Weltmeisterin Sybille Spindler- Bödecker die gesamte DDR- Spitzenklasse, alle Nachwuchssportler der beiden Leipziger Sportklubs ASK Vorwärts und der SC DHfK sowie einige Betriebssportgemeinschaften ...

  • Tore • Punkte • Meter • Sekunden

    LEICHTATHLET K

    In Brüssel: Weltrekordversuch über 10 000 m: 1. Polleunia (Belgien) 28:07,6 min (Weltrekord 27:31,0), 2. Mora (Kolumbien) 28:08,4 (Landesrekord), Puttemans (Belgien) gab wegen Verletzung auf. 3000 m Hindernis: 1. Bucheit (Frankreich) 8:23,6. in London: Männer, 400 m: 1. Jenkins (Großbritannien) 46,1 s, 2 ...

  • Lenk fuhr Rundenrekord auf dem Frohburger Dreieck

    Auf dem Frohburger Dreieck fielen am Sonntag vor 25 000 Zuschauern die letzten' Entscheidungen in den Motorsport-Straßenmeisterschaften. Titelverteidiger Bernd TUngetahl siegte in der 250er Klasse auf der Werk-MZ RE vor Lenk, der den absoluten Rundenrekord für den 5,8-km-Straßenkurs auf 150,976 km/h schraubte ...

  • Union gewannerneut 1:0

    Am dritten Spieltag der DDR- Liga haben in vier Staffeln die bisherigen Tabellenführer ihre Spitzenposition behauptet. Lediglich in der Staffel D rutschte Motor Werdau durch ein 1:5 bei Dynamo Dresden II auf den fünften Platz ab. Bemerkenswert: Zahlreiche Mannschaften aus der unteren Tabellenhälfte kamen zu Punktgewinnen ...

  • Nassiri Titelträger mit Zweikampfweltrekord

    Mit dem neuen Zweikampfweltrekord von 235 kg (bisher Smetanin/UdSSR 232,5) wurde der Iraner Mohammed Nasslri bei den Gewichtheber-Weltmeisterschaften in Havanna im Fliegengewicht erster Titelgewinner. Im Stoßen verbesserte der Bantam- Olympiazweite 1972 außer Konkurrenz die Weltbestleistung auf 140 kg (bisher Depthlos/Indoneslen 132 ...

  • Kuri berichtet

    Zwei Schwitnmhochzelten gab es in der vergangenen Woche. Gabriele Wetzko, und Wilfried Härtung heirateten in Berlin. In Leipzig schlössen Wolfram Sperling und Erika Feyerabendt den Bund fürs Leben. UdSSR-Eishockeymeister ZSKA Moskau und Vizemeister Spartak Moskau bestreiten zwischen dem 27. November und dem 8 ...

  • nur einen Satz verloren

    Mit vier Siegen und einem Satzv.erhältnls von 12:1 beendeten die Volleyballspielerinnen Japans ihre DDR-Tournee. In der abschließenden Begegnung in Rostock schlug der Olympiazweite die DDR- Mannschaft wiederum klar mit 3 :0. Während der 48minütigen Spieldauer führten die Gastgeberinnen lediglich im zweiten und dritten Satz mit 1 :0, mußten dannfdie in allen Belangen besseren! Japanerinnen jedoch recht schnell, davonziehen lassen ...

  • Armeemeisferschaften mit fünf Bestleistungen

    Die 16. Armeemeisterschaften in der Leichtathletik wurden am Sonnabend im Potsdamer Stadion Luftschiffhafen ausgetragen. Unter den Teilnehmern waren einige ehemals zur DDR-Spitzenklasse zählende Aktive wie Siegfried Valentin, der noch immer den DDR-Rekord über 1500 m mit 3:38,7 min hält. Vom guten Niveau der diesjährigen Meisterschaften zeugen fünf neue Armeerekorde sowie zwei Egalisierungen der be-> stehenden Bestleistungen ...

  • Schiffher führt* welter in der Gesamtwertung

    Das zweite Rennen der Internationalen Radsportwoche in der DDR, ein 60 km langes Kriterium in Ludwigsfelde, gewann Siegfried Kramer (SC Turbine Erfurt) nach 1:22 h mit 24 Punkten vor Lötzsch (Wismut Karl-Marx- Stadt), Schimbor (19), Brauer (beide SC Dynamo Berlin/17) und Schiffner (SC DHfK LelpzigAB) ...

  • Beide Juniorentitel in die Sowjetunion

    Die UdSSR errang in Voorburg bei den Junioren-Europameisterschaften im Volleyball beide Titel. Die sowjetischen Mädchen siegten vor der CSSR, Polen, der BRD, den Niederlanden, Rumänien, Bulgarien und der DDR, die Jungen verwiesen die CSSR, Polen, Italien, Bulgarien, die Niederlande, die DDR und Jugoslawien auf die nächsten Plätze ...

  • Bulgarien-Rundfahrt begann mit UdSSR-Sieg

    Erster Etappensieger der Bulgarien-Radrundfahrt wurde Skosyrew (UdSSR), der die 160 km lange Etappe von Pelin nach Troian an der Spitze einer sechs Fahrer starken ersten Gruppe nach 4:05:03 min vor Wassiljew (Bulgarien) und Van Linden (Belgien) gewann. Im Hauptfeld, das mit 3:22 min Rückstand folgte, befanden sich auch die DDR-Fahrer Hartnick (24 ...

  • SKISPORT

    Mattenspringen in Wernlgerode: 1. Kampf (SC Traktor) 240,8 (56/ 54,5 m), 2. Glaß (SC Dynamo Klin>- Benthal) 233,6 (55/54), 3. Gebhardt (SC Traktor) 227,7 (55/53,5)..., 8. Wosipiwo, 13. H.-G. Aschenbach.

Seite 8
  • Von Klaus U 11 r i c h und Wolfgang Richter (Text) und Wolfgang Behrendt (Bild)

    Eine Olympiade ist der Zeitraum von vier Jahren, und jeweils am Ende dieses Zyklus feierten die Griechen ein großes Fest — die Olympischen Spiele. Baron de Coubertin übernahm die antike Regel, und so steht in Montreal 1976 das Fest der XXI. Olympiade bevor. Seit die modernen Olympischen Spiele das Bild des Weiteports prägen, bereiten sich Athleten aller Länder auf die olympischen Jahre besonders gewissenhaft vor ...

  • Damit wieder solche Fotos entstehen

    Übermorgen ist es drei Wochen her, daß dieses Bild fotografiert .wurde. Ein heißer Sommermorgen. Auf der Hauptstraße des kleinen nordspanischen Städtchens Granollers sammelten sich die Vierermannschaften, die den Kampf um die Weltmeisterschaft im Radsport aufnehmen wollten. Als. eins der ersten stand das chilenische Quartett auf der Startliste, ...

  • Neues Deutschland

    Redaktion und Verlag, MIT Berlin, Franz-Mehring-Platz 1, Telefon: Sammelnummer SS M. Abonnementspreia monatlich S,SO Ifark - Bankkonto: -Berliner Stadtkontor, 10*5 Berlin, Frankfurter Allee tta, Konto-Nr. «711-11-41. Posttcfaackkonto: Postscheckamt Berlin, Konto-Nr. 155-M - Alleinige Anzeigenannahme DEWAQ •WERBUNO BERLIN, 101 Berlin, Rosenthaler Straße SS-n, und alle DEWAO- Betrlebe und Zweigstellen In den Bezirken der DDR ...

  • Wie wird das Wetter?

    Weiterentwicklung: An der Sudflanke eines umfangreichen Tiefdruckgebietes zwischen Island und Schottland fließt auf der Rückseite einer nach Nordosten abziehenden Störung feuchte, jedoch zunächst noch milde Luft aus Südwest in unseren Raum. Unter ihrem Einfluß wird es vorherrschend wolkig, zeitweise auch stark bewölkt sein und zu einzelnen zum Teil gewittrigen Niederschlägen kommen ...

  • Berliner Bühnen

    Deutsche Staatsoper (Kassenruf 20 04 91), 20 Uhr: Streichquartett der Deutschen Staatsoper (D I), (Apollosaal) •••); Komische Oper (2 29 25 55), keine Vorstellung; Metropol-Theater (2 0717 39), 20 Uhr: „Berliner Sinfonieorchester"; Berliner Ensemble (4 223160), keine" Vorstellung, Information und Kasse von 11 bis 17 Uhr geöffnet; Volksbühne (4 22 96 07/08), 15 Uhr: Geschlossene Veranstaltung; Theater im 3 ...

  • Lotto • Toto • 6 aus 49

    37. Spielwoche 1973 '

    Zahlenlotto 4-12-33-68-85, Z.: 26 Prämien zu 25 Mark: 463 Prämien zu 10 Mark: 396 Lotto-Toto 5 aus 45 22-26-28-30-36, Z.: 4 Prämien zu 5 Mark: 14 und 23 6 aus 49 (L Ziehung) 19-25-36-38-43-44, Z.: 4 Prämien zu 15 Mark: 871 und 87t 6 aus 49 (t. Ziehung) 13-18-32-34-39-44, Z.: 40 Prämien zu 15 Mark: 481 und 501 FuBball-Toto 1-2-0-1-0-1-1-1-0 1-0-1-0, Z ...

Seite
Produktivität verdoppelt Werktätige der DDR bekunden mit zahlreichen Initiativen zur Erfüllung des Plans ihre brüderliche Verbundenheit mit dem antiimperialistischen Kampf des chilenischen Volkes Weltkongreß für Philosophie beginnt einwöchige Arbeit Der Sport meldet: UdSSR-Doppelerfolg Neuer Raum für produktive Ideen Schule, Vietnam-DDR7 begann mit Ausbildung Mehr Kalk für Baubetriebe Salvador Allendes Kampf und Werk bleiben unvergessen Erfahrungsaustausch mit Moskauer Kollegen Blutige Hexenjagd der Junta in Chile Guter Start für den 74er Plan In dieser Ausgabe:
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen