20. Jun.

Ausgabe vom 09.09.1973

Seite 1
  • Herzliche Gluckwünsche an das koreanische Volk

    Staatstelegramm der DDR zum 25. Jahrestag der KVDR

    Generalsekretär des Zentralkomitees der Partei der Arbeit Koreas und Präsidenten der Koreanischen Volksdemokratischen Republik Genossen Kim Ir Sen Vorsitzenden des Ministerrates der Koreanischen Volksdemokratischen Republik Genossen Kim Ir Phoengjang Werte Genossen) Aus Anlaß des 25. Jahrestages der Gründung der Koreanischen Volksdemokratischen Republik übermitteln wir Ihnen und dem koreanischen Brudervolk die herzlichsten Grüße und Glückwünsche ...

  • Hohe Produktivität und erleichterte Arbeit Neuererkollektive in Brand-Erbisdorf auf Wettbewerbstempo bei Verwirklichung des Planes Wissenschaft und Technik bedacht

    Von unserem Bezirkskorrespondenten Hans Teichmann Brand-Erbisdorf. Ein« neue hochproduktiv« Technolog!« zur Herstellung von Stahlwellen hat im Brand-Erbisdorfer Preß- und Schmied«w«rk Einzug gehalten: das Feinschmiedeverfahren. Mußten bei dem bisher üblichen Freiformschmieden jeweils drei Werktätige ...

  • Brüderliche Grüße den Werktätigen Bulgariens

    Glückwünsche der DDR zum Jahrestag der sozialistischen Revolution,

    Ersten Sekretär des Zentralkomitees der Bulgarischen Kommunistischen Partei und Vorsitzenden des Staatsrates der Volksrepublik Bulgarien Genossen Todor Shiwkow Vorsitzenden des Ministerrates der Volksrepublik Bulgarien Genossen Stanko Todorow Sofia . Liebe Genossen I Zum 29. Jahrestag der sozialistischen ...

  • Chile und anderer Länder.

    So denken wir heute auch an die beiden chilenischen Jugendlichen, die vor wenigen Tagen von der Reaktion ermordet wurden. Sie hatten geholfen, daß die Kinder in ihrem Land trotz des Boykotts der Fuhrunternehmer Brot und Milch bekommen. Die Empörung über den feigen ' Mord allein hilft aber nicht. „Die Solidarität geht weiter ...

  • Wieder zwei Titel für die DDR in neuen Weltrekordzeiten

    • SCHWIMMEN: Durch Rosemarie Kother über 200 m Schmetterling in der großartigen Weltrekordzeit von 2:13,76 min sowie die 4X100-m-Freistilstaffel (Ender, Eife, Hübner, Eichner) in gleichfalls Weltrekord bedeutenden 3:52,45 min gab es am Sonnabend in Belgrad zwei weitere Weltmeisterschafts-Goldmedaillen für die DDR ...

  • verpflichtet

    Wenn diese Zeilen erscheinen, gehen die Werktätigen der Hauptstadt zur traditionellen Kundgebung für die Opfer des faschistischen Terrors auf den Bebelplatz, finden Gedenk- und Kampf Veranstaltungen in allen Bezirken statt. Wir in Karl-Marx-Stadt treffen uns auf dem Theaterplatz. Selbstverständlich werden meine Freunde und ich von der FDJ- Grundorganisation „Anton Saefkow" mit dabeisein ...

  • „Fichte" traf in Coquimbo mit Solidaritätsgütern ein

    Santiago (ADN-Korr.). Mit einer weiteren umfangreichen Ladung von Solidaritätsgütern der Bevölkerung der DDR für das chilenische Volk ist am Wochenende 'die „Fichte" im Hafen von Coquimbo vor Anker gegangen. Damit sind alle drei Schiffe, die die bisher größte Solidaritätssendung der DDR im Gesamtwert von 32 Millionen Mark in das Andenland brachten, an der chilenischen Pazifikküste eingetroffen ...

  • BMSR-Ausrüstung für Leuna

    Die komplette BMSR-Ausrüstung für das Industriekraftwerk Leuna-Nord wird nächstens die polnische Firma PAF Falencia in unsere Republik liefern und montieren. Zahlreiche Lieferungen in Entwicklungsländer und kapitalistische Industrieländer meldete WMW-Export- Import. So wird der Außenhandelsbetrieb Abwälzfräsmaschinen für die Zahnbearbeitung sowie Zahnflankenschleifmaschinen und Drehautomaten nach Brasilien liefern ...

  • M

    Leipzig (ND). Auch der siebente Messetag wurde in Leipzig in allen Branchen von reger Geschäftstätigkeit, vor allem im Zeichen sozialistischer Integration, geprägt. So wurde ein Vertrag über die Lieferung hochleistungsfähiger Webautomaten aus der UdSSR zwischen dem DDR-Außenhandelsbetrieb Unitechna GmbH und der Allunionsvereinigung Techmaschexport unterzeichnet ...

  • GROSSKUNDGEBUNG

    heute, Sonntag, um 10 Uhr, auf dem Bebelplatz Es sprachen: Mitglied des Politbüros und Sekretär des ZK der SED

    ...

  • Alle Kraft für unser« sozialistisch« Deutsche Demokratische Republik! Für Frieden und Völkerfreundschaft, für antiimperialistisch« und antifaschistisch» Solidarität!

    Komitee der Antifaschistischen : Sozialistische Einheitspartei Deutschlands Widerstandskämpfer der DDR Bezirksleitung Berlin

Seite 2
  • Kommentare und Meinungen

    Was hinter der Antisowjethetze in der BRD steckt

    Die Dreckschleuder der antisowjetischen, antikommunistischen Hetze arbeitet wieder bis zu den Grenien ihrer Kapazität Besonders Zeitungen der BRD tun sich hervor. Als sich 'die Entspannung in Europa anbahnte, schien diese Maschine aus dem kalten Krieg etwas längsamer zu laufen. Ober den neuerlichen Dampf braucht man sich eigentlich nicht zu wundern ...

  • Millionen erholten sich an der Küste und im Gebirge

    Ferienorte bereiten schon jetzt den Urlaubssommer 1974 vor

    Berlin (ND). Millionen Werktätige haben während der Sommermonate in FDGB- oder Betriebsferienheimen, auf Zeltplätzen', in Bunealowsiedlunren erholsame Urlaubstate verbracht. Noch immer herrscht in .vielen Perlenorten zwischen Kap Arkona und Rennsteif Hochbetrieb. Die Ostseeküste war bis jetzt Ziel für 2,2 Millionen Urlauber und 10 Millionen Wochenendausflügler ...

  • Messegold und Qualität

    Am Frelitagvormittag wurde in Leipzig Messegold vergeben. Es ftst ein ebenso unbestechliches wie gewichtiges- Zeugnis für beste Gebrauchseigenschaften, hohe Zuverlässigkeit lange Lebensdauer und technologische R|eife der Erzeugnisse.'Wer in diesem Qualitätswettbewerb an der Spitze steht —, das zeigen die Verkaufsstatistiken - der hat auch auf dem Weltmarkt gute Chancen ...

  • Erfahrungsaustausch der Gewerkschaften vereinbart

    Einen Vertrag über die Freundschaft und Zusammenarbeit zwischen dem Bundesvorstand des FDGB und dem Zentralrat der bulgarischen Gewerkschaften haben am Sonnabend in Sofia Prof. Johanna Töpfer,, stellvertretende Vorsitzende des FDGB-Bundes- Vorstandes, und Kostadin Gjaurow, Vorsitzender des Zentralrats ...

  • Im ehrenden Gedenken an

    einen mutigen Kommunisten Vielfältige Würdigungen für Leben und Kampf von Julius Fucik

    Berlin (ND). Die feierliche Grundsteinlegung einer Gedenkstätte für Julius FuCik im Pankower Bürgerpark gestaltete sich am Sonnabend zu einem Kampfmeeting der Jugend; In Anwesenheit Hunderter FDJler und Pioniere der Julius-Fuöik-Oberschule Berlin-Pankow und Mitgliedern des SSM aus Prager Oberschulen ...

  • Gemeinsames Anliegen der Kirchen: Dienst am Frieden

    Berlin (ADN). Das gemeinsame- Anliegen der Kirchen der UdSSR und der DDR, dem Frieden zu dienen und deshalb vor allem auch den bevorstehenden Weltkongreß der Friedenskräfte in Moskau zu unterstützen, bestimmte den Gedankenaustausch bei einem Empfang, den der Exarch des Moskauer Patriarchen für Berlin und Mitteleuropa, Erzbischof Filaret, am Freitagabend zu Ehren des Namenstages Patriarch Pimens in der DDR-Hauptstadt gab ...

  • ehemaligen KZ Buchenwald

    Halle (ADN/ND). 1400 Jungen und Mädchen .aus dem Bergarbeiterkreis Eisleben trafen sich am Sonnabend in der Mahn- und Gedenkstätte Buchenwald zu einem feierlichen Ehrenappell. Die Jugendlichen wurden in die Reihen der Freien Deutschen Jugend aufgenommen. Sie gelobten, getreu dem Vorbild Ernst Thälmanns ...

  • Begegnungen

    auf der Herbstmesse

    Nach mehrtägigem Besuch der Leipziger Herbstmesse hat der stellvertretende Ministerpräsident der Republik Kuba, Comandante Flavio Bravo, am Sonnabendnachmittag die DDR wieder verlassen. Der kubanische Gast wurde auf dem Zentralflughafen Berlin vom Stellvertreter des Ministers für Handel und Versorgung Karl-Heinz Behrendt herzlich verabschiedet ...

  • Leistungsschau der Jugend in Neubrandenburg eröffnet

    Neubrandenburc (ADN/ND). Die 15. MMM des Bezirkes Neubrandenburg öffnete am Sonnabend auf dem Messegelände am Tollensesee ihre Pforten. Herzlich begrüßte Gäste wären dabei Johannes Chemnitzer, Mitglied des ZK der SED und 1. Sekretär der Bezirksleitung Neubrandenburg, Roland Weißig, Staatssekretär für Körperkultur und Sport, Helmut Oppermann, Leiter des Amtes für Jugendfragen beim Ministerrat der DDR, Nikolaj Semiletnikow, 3 ...

  • DFÜ und FDJ solidarisch mit dem Volk Uruguays

    Berlin (ADN). Solidarische Kampfesgrüße hat der DFD der Koordinierungskommission der Frauen Uruguays übermittelt. In dem von seiner Vorsitzenden Ilse Thiele unterzeichneten Schreiben drückt der DFD im Namen seiner Mitglieder und der Frauen der DDR die tiefe Empörung aus über den blutigen Terror, dem das Volk Uruguays und seine fortschrittlichen Organisationen ausgesetzt sind ...

  • Symposium über Aufgaben im antiimperialistischen Kampf

    - Berlin (ADN). Gemeinsame Aufgaben von Journalisten sozialistische^ und junger Nationalstaaten im antiimperialistischen Kampf standen im Mittelpunkt eines zweitägigen internationalen Symposiums, das am Sonnabend in Berlin zu Ende ging! Die Veranstaltung fand aus Anlaß des zehnjährigen Bestehens der „Schule der Solidarität" des internationalen Instituts für Journalistik Berlin bettm Verband der Journalisten der DDR statt ...

  • Bulgarischer Botschafter bei Werkzeugmachern

    Gera (ND). Herzliche Begegnungen mit Arbeiterkollektiven hatte am Sonnabend der Außerordentliche und Bevollmächtigte Botschafter der VR Bulgarien In der DDR, Marij Iwanow, im VEB Werkzeugfabrik Königsee. Er weilte anläßlich der Freundschaftswoche VR Bulgarien-DDR im Bezirk Gera. Im freundschaftlichen ...

  • Neues Deutschland

    DAS REDAKTIONSKOLLEGIUM

    Joachim Herrmann, Chefredakteur; Dr. Hajo Herbell, Dr. Sander Drobeta, Dr. Günter KerUscher, Werner Micke, Herbert Naumann, Günter Schabowsld, stellvertretend© Chefredakteure: Horst Bitschkowskii, Alfred Kobs, Ernst Pardimann, Katja Stern, Klaus Ullrich, Dr. Harald Wessel, Dr. Jochen Zimmermann

Seite 3
  • Der Name Thälmanns

    „In den ersten Wochen ihrer Lehre werden die Lehrlinge des Magdeburger Schwermaschinenbaubetriebes „Ernst Thälmann" nicht nur mit der Arbeitsweise einer Drehmaschine, eines Schmiedeaggregates oder Formerwerkzeuges bekannt gemacht. Alljährlich, so auch in diesem Jahr, sehen sich die Jungen und Mädchen gemeinschaftlich einen Film über Ernst Thälmann an ...

  • Entschlossenes Handeln sicherte uns den Sieg

    Tätigkeit daran gearbeitet, die zunächst nur zufälligen und persönlichen Beziehungen zwischen einzelnen Genossen zu organisierten parteimäßigen Verbindungen auszubauen. Systematisch wurde an die „Eroberung" der Kalfaktorstellen in den Häusern, Abteilungen und vor allem in den Werkstätten gegangen, weil diese Stellen mehr Bewegungsmöglichkeiten für die Herstellung von Verbindungen mit den Genossen auch anderer Häuser und Werkstätten boten ...

  • Gemeinsam mit den Älteren

    Nachdem immer mehr Antifaschisten, die dem Aufruf des ZK der KPD folgend, dem spanischen Volk zu Hilfe ka- . men, formierten sich mehr als 100 Kämpfer zur „Centuria Thälmann". Bald waren es 5000 deutsche Antifaschisten, in ihren Reihen über 500 Jugendgenossen. Einer dieser jungen Helden war Artur Becker, mit 25 Jahren Vorsitzender des Kommunistischen Jugendverbandes und jüngster Reichstagsabgeordneter ...

  • Vor der ersten Lektion

    Ihr Studium begann nicht allein im Hörsaal. Es war am gestrigen Sonnabend. Hunderte,junger Menschen, gerade eingeschrieben in die Matrikel der Hoch-1 schule für Ökonomie «Bruno Leuschner",-,trafen sich noch vor der ersten Fachvorlesung zu einer Manifestation in der Gedenkstätte der Sozialisten in Bertin-Frtedrtchsfeldie ...

  • Aufrüttelnde Plakate

    Bekenntnisse ausländischer Teilnehmer des Festivals

    Foto:ND-Hepro „Nie wieder Faschismus11 war das Motto einer Plakatausstellung, die die Internationale Föderation der Widerstandskämpfer (FIR) während der X. Weltfestspiele in Berlin zeigte. „Nie wieder" schrieben auch Jaroslav Kocalka aus der CSSR sowie Bob Nowland und Tisa Collins aus England in das Gästebuch der Ausstellung ...

  • Damals wie auch heute: Jugend in der ersten Reihe Das Erlebnis der Weltfestspiele in der DDR-Hauptstadt ließ Erinnerungen lebendig werden Von Max Friedemann, ehemaliger Offizier der Interbrigaden in Spanien

    Nicht nur in Berlin traf sich die Jufend der Welt, die zum X. Festival in die DDR gekommen war. Jugendliche au* vielen Ländern vereinigten sich euch zu Manifestationen in den Mahnund Gedenkstätten Buchenwald, Ravensbrück und Sachsenhausen. Sie bekräftigten hier Shre Entschlossenheit, in der ersten Reihe gegen den Imperialismus zu kämpfen ...

  • Mit der Patenklasse

    Als wir In den LEW Hennigsdorf vor zwei' Jahren bei unserer BGL beantragten, daß unser Meisterbereich in der Elektrofahrzeugmontage den Namen „Hans Beimler" tragen kann, sahen wir dazu zwei Anlässe: Unser Kollektiv hatte zum zweiten Male den Staatstitel erkämpft und damit unsere Anwartschaft auf den ehrenvollen Namen ...

  • An der Seite des Volkes

    Wir waren zwölf junge deutsche Kommunisten in Barcelona, als der Putsch der faschistischen Generale gegen die spanische Republik begann. Ohne Zögern reihten wir uns als „Gruppe Thälmann" ein, um gemeinsam mit den spanischen Arbeitern und Bauern die Republik zu verteidigen. Zunächst mangelte es an Waffen ...

  • Getreu ihren Vorbildern arbeiten, leben und lernen

    Kollektive, die Namen antifaschistischer Kämpfer tragen, wetteifern um höchste Leistungen

    : Viele Kollektive - Brigaden und Betriebe, Schulen und Grundorganisationen der FDJ — tragen Namen von antifaschistischen Widerstandskämpfern. Dies« Namen verpflichten. Wie die Kollektive die übernommene Verpflichtung erfüllen, sollen einige Beispiele dokumentieren.

Seite 4
  • Vieles, was er anregte, wirkt weiter

    Zum 100. Geburtstag Max Reinhardts Von Rainer Kerndl

    Heute vor hundert Jahren wurde Max Reinhardt geboren. Für die meisten von uns Heutigen Ut er schon eine historische Gestalt geworden. Nur wenige sind, noch da, die sein Wirken erlebten, die Zeltgenossen seines Wirkens gewesen sind. Die die Bühnenkunst kennen und lieben, wissen alle: Er hat an der Geschichte des deutschsprachigen, ja, des Welttheaters unauslöschlichen Anteil ...

  • Premiere mit Pfiff

    Natschinskis „Bunbury" wieder im Metropol

    Summa summarum 75 Jahre ist. es alt, das Berliner Metropol- Theater. Und ein rundes Vierteljahrhundert von dieser Zeit hat es als Operetten- und Musicalbühne unserer Hauptstadt dem heiteren Musiktheater der DDR für die Pflege des Erbes, für das Finden und Fördern neuer Stücke manch wichtigen Impuls gegeben ...

  • Ein voller Kalender für die neue Saison

    Über das Arbeitersinfonieorchester Karl-Marx-Stadt

    Von unserer Bezirkskorrespondentin Christa Lier Für die 65 Mitglieder des Arbeitersinfonieorchesters Karl- Marx-Stadt hat die Saison wieder begonnen. An manchen Abenden sieht man im Kulturhaus des VEB „8. Mai", dem Stammbetrieb des Orchesters, ab und an Jugendliche und Arbeiter vor einem Saal stehenbleiben, wo sie den Laienmusikern bei ihren Probenarbeiten eine Weile zuhören ...

  • Freundschaft in der Kunst und im Leben

    Sowjetische Meisterschüler weilten in Neubrandenburg

    Von unserem Bezirkskorrespondenten Paul Wenndorff „Wir hoffen, die DDR noch häufig besuchen zu können" - einmütig geäußerter Wunsch von fünf Meisterschülern der sowjetischen Akademie, der Künste, die vor wenigen Tagen aus dem Bezirk Neubrandenburg in ihre Heimat zurückkehrten. Nahezu drei Wochen hatten sie ihre Ateliers in Betriebe der Bezirksstadt verlegt ...

  • Kulturnotizen

    WETTBEWERB. Das Ministerium für Kultur der UdSSR. Komsomol und Schriftstellerverband haben alle jungen Autoren zu einem Wettbewerb um das schönste und interessanteste Zeitstück über und für junge Leute aufgerufen. Innerhalb eines Jahres können Textautoren bis zu 32 Jahren ihre Manuskripte einreichen ...

  • Schriftsteller wählen ihre Verbandsleitüngen

    Neubrandenbure (ND). Der Bezirksverband Neubrandenburg eröffnete am Freitag die Reihe der diesjährigen Wahlberichtsveranstaltungen zur Vorbereitung des VII. Schriftstellerkongresses der DDR, der im November in Berlin stattfindet Den Rechenschaftsbericht trug der bisherige Bezirksvorsitzende Joachim Wohlgemuth vor ...

  • Kommission für kulturelle Zusammenarbeit

    Budapest (ADN-Korr.). Die Bildung einer gemischten Kommission für kulturelle und wissenschaftliche Zusammenarbeit zwischen der Deutschen Demokratischen Republik und der Ungarischen Volksrepublik haben die Regierungen beider Länder beschlossen. Ein entsprechendes Protokoll und das Statut der Kommission unterzeichneten am Freitag in Budapest Oskar Fischer, Staatssekretär im Ministerium für Auswärtige Angelegenheiten der DDR ...

  • Leninorden für den Dichter Rassul Gamsatow

    Moskau (ADN). Für große Verdienste um die Entwicklung der sowjetischen Kultur und anläßlich seines 50. Geburtstages wurde am Freitag ' dem awarisch-sowjetischen Lyriker Rassul Gamsatow der Leninorden verliehen, meldet TASS. Der aus dem Kaukasus stammende Dichter wurde durch eine Reihe von Gedichtsammlungen — „Meui Land", „Unsere Berge", „Hohe Sterne" — bekannt ...

Seite 5
  • In einem guten Kollektiv macht das Lernen Freude

    die das für normal, für kaum veränderbar halten. Ihre Vorstellungen über Förderungsmaßnahmen sind darum auch recht oberflächlich. So berechtigt wir uns über den Anstieg der guten und sehr guten Leistungen freuen, so ist jeder zurückgebliebene Schüler als eine Kritik an unserer politischen und pädagogischen Arbeit zu betrachten ...

  • Anziehungspunkt,interscola'

    Beitrag der Lehrmittelproduzenten zur inhaltlichen Ausgestaltung unserer sozialistischen Oberschule

    Was boten die 15 komplett ausgestatteten Fachunterrichtsräume? Zumindest das, was für einen wissenschaftlichen, parteilichen und lebensverbundenen Unterricht notwendig ist. .Die Ausstattung entspricht den neuen Normativen, der Grundaustattung, die zu erreichen bis .1980 für alle Schulen angestrebt wird ...

  • Pioniergeburtstag mit

    Unsere Mädchen und Jungen besuchen jetzt die 5. Klasse der Tagesoberschule Neustrelitz. Vom ersten Schuljahr an sind, wir — die Brigade Maschinenwirtschaft des VEB Bezirksdirektion Straßenwesen — ihre Paten. Dieser Auftrag wird genauso gewissen'-' haft erfüllt wie die Planaufgaben in der Produktion. Für die Patenschaftsarbeit des Schuljahres 1973/74 vermittelt uns der Beschluß des Politbüros des ZK der SED wertvolle Anregungen ...

  • Blumen von den Jüngsten

    Sofia. Der offizielle Schulbeginn in Bulgarien ist der 15. September. In dem sogenannten Basisschulen wird der Unterricht mit der ersten Klasse aber bereits am 11. September aufgenommen. Die Kinder der ersten Klassen begrüßen ihre Lehrer mit einem Blumenstrauß, und so ist es nicht ungewöhnlich, daß sich am Tage vor dem Schulbeginn an den Blumengeschäften Schlangen bilden ...

  • Unterricht im Krankenhaus

    Greifswald (ADN). In der Teiloberschule der Greifswalder Universitätskinderklinik werden jährlich etwa 30 kranke Schüler verschiedener Klassenstufen in den Fächern Deutsch, Mathematik, Russisch, Biologie und Erdkunde unterrichtet Nach den Erfahrungen ihrer fünf Pädagogen stärkt der Unterricht die Aktivität und das Selbstvertrauen der kleinen Patienten und wirkt sich günstig auf den Genesungsprozeß aus ...

  • Beratung im Wohnbezirk

    Berlin (ND). Im Stadtbezirk Prenzlauer Berg bereiteten Eltern, Wohnbezirksverfreter, Abgeordnete und Schulfunktionäre das neue Schuljahr vor. Mit einer gemeinsamen Beratung unterstreichen ' sie, daß das Gesetz über die örtlichen Volksvertretungen und ihre Organe in der DDR" in ihrem ureigensten Interesse liegt ...

  • Brief an Eltern der Anfänger

    * Rostock (ND). Mit einem offenen Brief -hatte sich bereits vor Schuljahresbeginn der Leiter der Rostocker Verkehrspolizei, Major Kurt Preuß, an die Eltern, yon rund 4000 Abc-Schützen der Stadt Rostock gewandt. Er forderte darin die Väter und Mütter auf, ihr« Kinder gründlich auf den Schulweg vorzubereiten und sie auf ...

  • Essen für 180 000 Kinder

    Halle (ND). 155 000 Schüler, das ist etwa jeder zweite, nehmen im Bezirk Halle an der Schulspeisung teil. Durch die weitere Nutzung von Klubhäusern und Betriebseinrichtungen soll bis Jahresende die Zahl der Essenteilnehmer auf 180 000 steigen. In Bitterfeld wird Mitte September die Schülergaststätte „Lindenhof" eröffnet 500 Kinder können dann in gepflegter Umgebung ihr Essen einnehmen ...

  • Jeder dritte - ein Neuerer

    Neubrandenburg (ND). Jeder dritte Schüler des Agrarbezlrkes wirkt in einem Neuererkollektiv mit. Die Arbeitsgemeinschaft „Elektronik" der Schule Feldberg, Kreis Neustrelitz, entwickelte und baute das „Modell zur Demonstration der bedingten Reflexe" für den Biologieunterricht. An zahlreichen Bildungseinrichtungen ist es so,« daß Mädchen und Jungen der oberen Klassen mit Unterstützung der Patenbrigaden aus Betrieben und LPG an gezielten Aufträgen arbeiteten ...

  • Schulnotizen

    Betriebe sorgen für Schüler

    Cottbus (ND). 500 Mädchen und Jungen aus drei Nachbargemeinden und der Stadt Peitz begannen das Schuljahr in einer neuerbauten Schule. Für Schüler und Lehrer, die zum größten Teil au* kleineren Landschulen kommen, verbessern sich die Arbeitsbedingungen wesentlich. 17 Fachunterrichts- und sechi Vorbereitungsräume stehen zur Verfügung ...

  • Der Schulalltag hat begönnen

    Die erste Schulwoche ist vorüber. Die Madchen und Jungen haben sich mit ihren neuen Lehrbüchern, den neuen Fachlehrern vertraut gemacht, und die Atmosphäre des fleißigen Lernens hält sie wieder umfangen. In den Unterrichtsstunden bei Fachlehrerin Monika Zentgraf arbeiten die Mädchen und Jungen der Klasse 7a der 22 ...

  • Was unsere Schüler erwarten

    Aber wir stellen uns auch immer wieder die Frage: Hat tatsächlich schon jeder Kollege verstanden, was unsere Partei meint, wenn sie fordert, die zehnklassige allgemeinbildende polytechnische Oberschule als Schule für alle Kinder des Volkes inhaltlich auszugestalten? Von einer Erfüllung dieses Auftrages kann man nicht sprechen, wenn immer wieder einzelne Schüler das Ziel der Klasse nicht erreichen, obwohl sie alle geistigen Voraussetzungen dazu haben ...

Seite 6
  • KVDR: Erfolgreiche Bilam im 25. Jahr

    Das koreanische Brudervolk feiert das Jubiläum der Volksmacht

    Von Hannelore K a u f f • 11 ' Heute vor 25 Jahren wurde die Koreanische Volksdemokratische Republik ausgerufen. Zum ersten Mal in der jahrtausendealten Geschichte der Halbinsel nahm damit das Volk unwiderruflich die Macht in seine Hände. Damit wurde konsequent der Weg fortgesetzt, der 1945 nach der Befreiung Koreas vom japanischen Kolonialjoch durch die Sowjetarmee beschritten worden war ...

  • Koordinierte Außenpolitik dient Sicherheit, der Völker

    Interview des Außenministers der VR Polen, Stefan Olszowski

    Die Gemeinsamkeit der Außenpolitik der sozialistischen Länder wird durch den gleichartigen Klassencharakter der Staaten bestimmt, erklärte Stefan OL- szowski, Mitglied des Politbüros des ZK .der PVAP und Außenminister der VR Polen, in einem am Sonnabend veröffentlichten TASS-Interview. „Wir haben gemeinsame Ziele und Aufgaben, denen die Prinzipien und Richtungen unserer Außenpolitik voll und ganz entsprechen ...

  • Komplexprogramm testigt fruchtbare Zusammenarbeit

    „Prawda" zur internationalen Wissenschaftskooperation

    Als ein wichtiges Instrument des wissenschaftlich-technischen Fortschritts bezeichnet die „Prawda" in ihrem Leitartikel vom Sonnabend die internationale Zusammenarbeit der Wissenschaftler. Die Erweiterung und Intensivierung dieser Zusammenarbeit werde neue Perspektiven auf den verschiedensten Wissensgebieten eröffnen und das Wachstum der Produktivkräfte zum Wohl der gesamten Menschheit fördern, schreibt das Zentralorgan des ZK der KPdSU ...

  • Vorbereitung zum Weltkongreß in Ungarn

    von Franz Böhm, Budapest

    Der Moskauer Weltkongreß werde nicht nur eine große Demonstration der Friedenskräfte der Welt sein, sondern die friedliebenden Menschen der Erde auch zu weiteren koordinierten Aktionen mobilisieren. Das erklärte der Vizepräsident des ungarischen Friedensrates, Tibor Pethö, in einem Gespräch. Er verwies ...

  • KP Kubas nutzt Parteilehrjahr

    In diesen Tagen haben die Mitglieder der Kommunistischen Partei Kubas das Studium im Parteilehrjahr 1973/74 aufgenommen. Es ist dies der zweite Kurs in der Geschichte der KP Kubas.. Das erste Parteilehrjahr wurde im' September 1972 begonnen» Das ZK der KP Kubas hatte diesen Anfang als »neuen Schritt ...

  • THEMEN DER WOCHE

    Internationale Ereignisse vom 2.9. bis 8.9.1973

    ster Stefan Olszowski und sein ungarischer Kollege Janos Peter. In Genf beendete der Koordinationsausschuß für die 2. Phase der europäischen Sicherheitskonferenz erfolgreich seine erste Beratung.

Seite 7
  • Algier: Solidarisch mit Völkern Afrikas

    Waffenlieferungen an Kolonialregimes scharf angeprangert

    Zu Beginn des vierten Konferenztages teilte der algerische Staatschef Boumedienne mit, daß die Gipfelkonferenz nicht wie geplant am Sonnabendnachmittag, sondern erst am Sonntag zu Ende geht. Wie aus informierten Kreisen in der algerischen Hauptstadt bekannt wurde, seien die Gründe für die Verlängerung ...

  • Weg der Entspannung nicht durch Hindernisse verbauen

    Vorsitzender der CSSR-Regierung bedauert Haltung der BRD

    Prag (ADN). Der Vorsitzende der Regierung der CSSR, Lubomir Strougal, hat in der nordmährischen Stadt Olomouc sein Bedauern über die von der Regierung der, BRD verschuldete Verzögerung der Unterzeichnung des Vertrages über die Regelung der Beziehungen zwischen der CSSR und der BRD geäußert. Während des nationalen Erntefestes, bei dem der bisher höchste Rekord in der Getreideernte dieses Gebietes gefeiert wurde, würdigte er die erfolgreiche wirtschaftliche Entwicklung der CSSR ...

  • Verleumdungen zurückgewiesen

    Sowjetische Öffentlichkeit verurteilt Sacharows Haltung

    Moskau (ADN). „Bei den Redaktionen der Zeitungen, bei- TASS, beim Rundfunk und beim Fernsehen laufen nach wie vor Briefe und Telegramme ein, in denen die Haltung von Akademiemitglied Andrej Sacharow und seine Versuche verurteilt werden, die sowjetische Gesellschaftsordnung und die Außenr und Innenpolitik der UdSSR zu verleumden", meldete TASS am Freitag ...

  • Julius-Fucik-EKrung in Plotxensee

    Westberlin (ADN). Eine feierliche Gedenkveranstaltung zu Ehren des vor 30 Jahren von den deutschen Faschisten ermordeten tschechoslowakischen Revolutionärs und Internationalisten, Julius Fufiilc, fand am Sonnaberrdvormittag in Anwesenheit seiner Kampfgefährtin Gusto Fuöikova in der Westberliner Gedenkstätte Plötzensee - wo Fucik hingerichtet wurde - statt ...

  • Ganz Paris zu Gast bei der „Humanite11

    Genossen der FKP am Stand des ND

    Paris (ND-Korr.). Das Fest der „Humanite", das größte Volksfest Frankreichs,* ist am Sonnabend bei strahlendem Sommerwetter in La Courneuve im roten Gürtel von Paris eröffnet worden. Hunderte Stände,der Parteigruppen der FKP, demokratischer Organisationen, Dutzende Veranstaltungen mit hervorragenden Künstlern, 80 Ausstellungen, darunter eine bemerkenswerte Sammlung von Picasso-Werken, Foren, Diskussionen, improvisierte Restaurants prägen das Festgelände ...

  • Kupferkumpel stehen zur IIP

    Chiles Verteidigungsminister weist Angriffe auf Armee zurück

    . Santiago (ADN-Korr.). Die Arbeiter von Chu-Quicamata, der größten Kupfergrube der Welt, haben erneut ihre uneingeschränkte Unterstützung für die Allende-Regierung' bekundet. In einer Erklärung heißt es, „die Kupferkumpel wenden sich entschlossen gegen alle diejenigen, die mit Gewalt und Terror einen Bürgerkrieg in Chile entfesseln wollen" ...

  • Kurz berichtet

    UdSSR hilft mit Impfstoff Moskau. Die Sowjetunion wird Italien unentgeltlich 500 000 Dosen Cholera-Imßhtofl und 100000 Packungen Tetraxyklin zur Verfügung stellen. Ostseekonvention gebilligt Warschau. Der Text einer Konvention-zum Schütze des Fischfangs und der biologischen Ressourcen der Ostsee ist am Freitag, dem vierten Beratungstag der internationalen Konferenz in Gdansk, von allen sieben Teilnehmerstaaten gebilligt worden ...

  • warschauer feiern mit „Trybuna Ludu11

    Hunderttausende auf II. Pressefest

    Warschau (ND). Hunderttausende Leser und Freunde von „Trybuna Ludu" feiern seit Sonnabendnachmittag das II. Pressefest unseres Bruderorgans. Offizieller Auftakt waren am Abend eine Festveranstaltung und ein großes Konzert im Kongreßsaal des Palastes der Kultur und Wissenschaft, an dem führende Persönlichkeiten von Partei und Regierung Volkspolens sowie Vertreter von 18 Bruderorganen, darunter der „Prawda" und des ND, teilnahmen ...

  • Festveranstaltung zum 25. Jahrestag der KYDR

    Phoengjang (ADN). Eine Festveranstaltung zum 25. Jahrestag der Ausrufung der Koreanischen Volksdemokratischen Republik fand am Sonnabend in Phoengjang statt, an der der Generalsekretär des ZK der Partei der Arbeit Koreas und Präsident der KVDR, Kim Ir Sen, das. Mitglied des Politischen Komitees des ZK der Partei der Arbeit Koreas und der Ministerpräsident der KVDR, Kim Ir, sowie die Leiter ausländischer Delegationen teilnahmen ...

  • Leonid Breshnew als Held der YR Bulgarien ausgezeichnet

    Sofia (ADN). Auf Beschluß des Staatsrates der Volksrepublik Bulgarien ist Leonid Breshnew, Generalsekretär des ZK der Kommunistischen Partei der Sowjetunion, der Titel eines „Helden der Volksrepublik Bulgarien" verliehen worden. In der Begründung heißt es, die Ehrung erfolge für außerordentliche Verdienste bei der Entwicklung, Festigung und Stärkung der bulgarischsowjetischen Freundschaft und beim Aufbau des Sozialismus in Bulgarien ...

  • DKP verurteilt Etat der forcierten Rüstung

    Düsseldorf (ADN). Der Etatentwurf der BRD-Regierung für 1974 sei „kein Etat der sozialen Sicherheit, sondern ein Etat, der wieder der Rüstung den Vorrang gibt". Das betonte das Mitglied des Präsidiums der DKP Jupp Angenfort in einer Erklärung zu dem von der BRD-Regierung beschlossenen Entwurf des Haushaltsplanes 1974 ...

  • „Rüde Prävo": Durchsichtige Manöver der Reaktion

    Prag (ADN-Korr.). Das Organ der KPTsch, „RudePravo", schreibt in einem Korrespondentenbericht über eine Reihe von Verletzungen des Vierseitigen Abkommens über Westberlin durch die Westberliner. Behörden und die BRD: „Jede Verletzung dieses Abkommens wie auch des Transitabkommens ist nur den Verfechtern des kalten Krieges von Nutzen ...

  • Prawda: Gesetzesvorlage ist Rückfall in den kalten Krieg

    Moskau (ADN). Als einen Rückfall in den kalten Krieg bezeichnet die „Prawda" am Sonnabend die vom USA-Senat gebilligte, Gesetzesvorlage über die weitere Finanzierung der Hetzsender „Radio Liberty" und „Radio Free Europe". Die offizielle Subventionierung der feindseligen subversiven Aktivitäten gegen die Sowjetunion durch Washington steht in krassem Gegensatz zur Gesundung des internationalen Klimas und zur Verständigung zwischen den Völkern, betont die „Prawda" ...

  • Weiteres Berufsverbot gegen Lehrerin verhängt

    Kiel (ADN). Ein neuer Fall der verschärften Anwendung des berüchtigten Berufsverbotserlasses der Ministerpräsidenten der BRD-Länder ist jetzt aua Schleswig-Holstein bekannt geworden. Die Schleswig-Holsteinische Landesregierung hat die Lehrerin Sabine Kachholz als Bewerberin für den Schuldienst abgelehnt ...

  • Sekou Toure: Neues Komplott gegen Guinea vereitelt

    Conakry (ADN). Der Präsident von 'Guinea, Sekou Toure, hat am Freitag in Conakry die Aufdeckung eines gegen ihn geplanten Mordanschlages und einer beabsichtigten Invasion von Verrätern und Söldnern' in Guinea bekanntgegeben. Sekou Toure gab die Verhaftung von 59 Teilnehmern an der Verschwörung, darunter eines guineischen Ingenieurs ...

  • Frank: Münchener Abkommen „rechtswirtsam" entstanden

    München (ADN). Der BRD-Staatssekretär Frank hat laut DPA die Ansicht vertreten, daß das Münchener Abkommen von 1938 „rechtswirksam zustand« gekommen" Ist. Nach Angaben der Agentur machte Frank, der die BRD- Delegation bei den Verhandlungen über die Regelung der Beziehungen mit der CSSR leitet, diese Äußerung in einem Brief an die „Sudetendeutsche Landsmannschaft" ...

  • Was sonst ? noch passiert«

    Der .Club der Saum» seligen Amerikas" beging In gebotener Langsamkeit seinen nationalen Tag. In den vergangenen Jahren ließen sich die Zauderer unter anderem zu folgenden wohlüberlegten Aktivitäten hinreißen: Sie protestier» ten gegen den Krieg von 1812, besuchten ein Jahr nach Beendigung die New-Yorker Weltausstellung und verkauften tagealten Kuchen ...

Seite 8
  • Begegnungen - Depeschen -Ehrungen

    Neues Deutschland / 9. September 1973 / Seite 8 SPORT Weit Diskus t. Schmalfeld 4V400m (.DDR Hoch 3. Klrst 1500 m :. Krebs 3. Lange Kugel 100 mH 1. Ehrharflt 200 m l. Stecher Speer 1. Fuchs 4 X 100 m 1. DDR 5. UdSSR 5. Osolina 2. Sldorowa 3. Lebedewa 1. Tschlshowa 3. Braglna 4. Filatowa 2. UdSSR 4. Trainite 1 ...

  • Die „Späher" sahen nicht viel

    Dresden und Lok zu Hause nur unentschieden / Von Max Schlosser

    Dynamo Dresden und der 1. FC Lok dürften an diesem Wochenende so manchem Toto-Tipper die .Tour vermasselt" haben. Beide konnten Ihrer Favoritenrolle gegen Chemie Leipzig und Erfurt nicht gerecht werden. Der Meister wirkte trotz ständiger Feldüberlegenheit in seinen Angriffsaktionen recht konzeptionslos, und die Lok-Leistung war alles andere als berauschend ...

  • Bei „Halbzeit" noch nichts entschieden

    Den Grundstein hatten alle mit dem Hammer zu legen: Noch vor der^ offiziellen Eröffnung wirbelten die schweren Männer ihre Wurfkugeln über den Rasen, und zwar mit handfesten Überraschungen : Der Franzose Accambray verbesserte seinen Landesrekord auf 71,90 m, der Brite Williams folgte im dritten Durchgang diesem-Beispiel mit 71,26 m, und Reinhard Theimer mußte, „ s^ch ,, mit „jRäQg fünf begnügen ...

  • Sternstunde unserer glanzvollen Mädchen

    Diesen Sternstunden des Sports Sn Belgrad beiwohnen zu können, erfüllt jeden mit Stolz, vor allem, weil viel funkelnder Sternenglanz von den DDR-Mädchen ausstrahlt. Sie erhöhten am ereignisreichen Sonnabendabend das Konto der DDR-Schwimm-Mannschaft auf 11 Titel und neun Weltrekorde. Utopische Zahlen noch vor einem Jahr, was nicht oft genug betont werden kann, um den gewaltigen Fortschritt ermessen zu können ...

  • Den Pokal im Arm, tanzten sie dus dem Stadion!

    Nachbetrachtung zum Sieg der DDR-Frauen im Europapokalfinale

    Die Überlegenheit vom Freitagabend reflektierte sich Sonnabendmorgen in spektakulären Schlagzeilen. „Scotsmen": „Unschlagbar!" „Daily Mirror": „Edinburgh gehörte gestern abend zur DDR..." - Wie imponierend der Triumph unserer Frauen war, verrät auch ein Vergleich mit den Pokalkämpfen früherer Jahre: ...

  • Erich Honecker sandte Glückwunschtelegramme

    Der Erste Sekretär des ZK der SED, Erich Honecker, sandte der Schwimmweltmeisterin Rosemarie Kother sowie der in Belgrad gleichfalls erfolgreichen 4 x 100-m- Freistilstaffel der Damen in herzlichen Worten gehaltene Glückwunschtelegramme. An die Weltmeisterin über 200 m Schmetterling, Rosemarie Kother, telegrafierte Erich Honecker: Sehr herzlich beglückwünsche ich Sie zu Ihrer hervorragender) Leistung im 200-m-Schmetternng-Finale der Weltmeisterschaften in Belgrad ...

  • Stahr und Stottmeister im Medaillenkampf

    Im'Farah-Stadion von Teheran hatte am dritten Wettkampftag der Weltmeisterschaften im Freien Ringkampf nur Horst Stottmeister der kleinen DDR- Kolonie im Verlauf dieses Sonnabendmorgens bei wiederum 35 Grad im Schatten Freude bereitet. Agil wie gewohnt, versuchte er gegen den Polen Kurczewski vorzeitig zum Erfolg zu kommen, schließlich brachte ihn auch der knappe, aber verdiente Punktsieg bis in die Runde der letzten fünf ...

  • DDR USA

    Ender 57,61 WR Peyton 59,07 Eife 59,06 Heddy 59,28 Hübner 57,35 Creenwood 58,06 Eichner 58,43 Babashoff 59,11 Und /zwischen diesen beiden DDR-Erfolgen wurde ein weiterer Weltrekord frenetisch gefeiert. Der schmächtigste unter den 1500-m-Kraulern, der 15jährige Australier Stephen Holland, verbesserte seine eigene Höchstleistung auf 15:31,85 min (vorher 15:37,8) ...

  • Wie wird das Wetter?

    Wetterent Wicklung: Unter dem Einfluß eines umfangreichen Hochdruckgebietes gestaltet sich der Wetterablauf in unserem Raum freundlich und niederschlagsfrei. Nach Auflösung von starkem Dunst oder Nebel wird es heiter, vor allem im Norden zeitweise wolkig sein. Die Tageshöchsttemperaturen liegen im Küstengebiet bei 20 Grad, im übrigen Gebiet zwischen 24 und ?8 Grad ...

  • Neues Deutschland

    Redaktion und Verlag, 1017 Berlin, Franz-Mehring-Platx l, Ttiefon: Sammelnummer 5t so. Abonnementspreis monatlich 3,50 Mark — Bankkonto: Berliner Stadtkontor, 10« Berlin, Frankfurter Allee Ha, Konto-Nr. 6721-12-45. Postscheckkonto: Postscheckamt Berlin, Konto-Nr. 555-n - Alleinige Anzeigenannahme DKWAO^ WERBUNG BERLIN, 101 Berlin, Roienthaler Straße 18-31, und alle DXWAG- Betriebe und Zweigstellen In den Bezirken der DDR ...

  • Ergebnisse

    100 m: 1. Schenke (DDR) 10,26, 2. Korneljuk (UdSSR) 10,34, 3. Hirscht (BRD/WB) 10,47, 4. Vilen (Finn) 10,49, 5. Halliday (GB) 10,52, 6. Rechal (Fra) 10,76. 400 m: 1. Honz (BRD/WB) 45,20, 2. Jenkins (GB) 46,00, 3. Karttunen (Finn) 46,26, 4. Scheibe (DDR) 46,37, 5. Demarthon (Fra) 46,75, 6. Kotscher (UdSSR) 47,32 ...

  • Ergebnisse

    - 200 m Schmetterling Damen: 1. Kother (DDR) 2:13,76 (WR), 2. Beier. (DDR) 2:16,77, 3. Colella (USA) 2:19,53, 4. Damen (NL) 2:21,96, 5. Yost (AUS) 2:22,32, 6. Macinnes (USA) 2:22,57. 100 m Schmetterling der Herren: 1. Robertson (Kanada) 55,69, 2. Bottom (USA) 56,37, 3. Backhaus (USA) 56,42, 4. Flöckner "(DDR) 56,75, 5 ...

  • Berliner Bühnen

    Deutsche Staatsoper (Kassenruf 20 04 91), 20 Uhr: I. Sinfoniekonzert der Staatskapelle (AI)*); Metropol- Theater (2 0717 39), 19-22 Uhr: „Mein Freund Buribury"**); Volksbühne (4 22 80 07/08), Gastspiel in Leipzig •••) Karten erhältlich; ••) einige Karten erhältlich; *)Karten ausverkauft

  • TORE • PUNKTE • METER HANDBALL

    HOttenwerkerpokal in Ozd (Ungarn): Ungarn-CSSR 17 :14, DDR gegen Jugoslawien 19 :19. Endstand: 1. CSSR, 2. Ungarn, 3. DDR, 4. Jugoslawien.

  • TISCHTENNIS

    Internationales Junioren-Turnier um den Donau-Pokal: Jungen: CSSR 1I-DDR 1:5, Mädchen: DDR gegen Jugoslawien 0:3.

  • Das Europacupfinale der Frauen in Edinburgh in Zahlen

    Disziplin «00 m SDR

Seite
Herzliche Gluckwünsche an das koreanische Volk Hohe Produktivität und erleichterte Arbeit Neuererkollektive in Brand-Erbisdorf auf Wettbewerbstempo bei Verwirklichung des Planes Wissenschaft und Technik bedacht Brüderliche Grüße den Werktätigen Bulgariens Chile und anderer Länder. Wieder zwei Titel für die DDR in neuen Weltrekordzeiten verpflichtet „Fichte" traf in Coquimbo mit Solidaritätsgütern ein BMSR-Ausrüstung für Leuna M GROSSKUNDGEBUNG Alle Kraft für unser« sozialistisch« Deutsche Demokratische Republik! Für Frieden und Völkerfreundschaft, für antiimperialistisch« und antifaschistisch» Solidarität!
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen