26. Jun.

Ausgabe vom 04.09.1973

Seite 1
  • Rege Geschäftstätigkeit in der Handelsmetropole Spezialisierung mit VR Polen im Motorenbau / Umfangreiche Abschlüsse der DDR mit RGW-Ländern für 1974/75 in Vorbereitung / Großes Interesse für Angebot der DDR bei Kaufleuten vieler Länder

    Leipzig (ND). In der Messestadt hat die erwartet« rege Geschäftstätigkeit eingesetzt Außenhandelsbetriebe der DDR berichteten am Montag von ersten großen Abschlüssen. So hat das Unternehmen Elektrotechnik-Export-Import mit der VR Polen einen Spezialisierungsvertrag über Kran- und Hüttenwerksmotoren abgeschlossen ...

  • „Fontane" loscht ihre Fracht in Valparaiso

    DDR-Friedensrat und FDJ bekräftigen Verbundenheit mit Chile Jahrestag des UP-Sieges im Zeichen des Kampfes gegen Reaktion

    Die Mannschaft der „Fontane" — sie verpflichtete sich zu einem Subbotnik, um die Löschzeiten zu verkürzen — wurde mit der gleichen Herzlichkeit und Freude empfangen, wie zuvor die Besatzung der „Radeberg". Anläßlich der am heutigen Dienstag beginnenden Solidaritätswoche mit dem chilenischen Volk übermittelten der Friedensrat der DDR und der FDJ-Zentralrat solidarische Grüße nach Chile ...

  • Unsere Jugend bewahrt sich an bedeutenden Vorhaben

    Diskussion zum Jugendgesetzentwurf in FDJ-Grundorganisationen

    Berlin (ADN/ND). In allen Bezirken der DDR begannen am Montag die September-Mitgliederversammlungen der FDJ, die das Thema »Unser Jugendgesetz und wir" behandeln. Sekretäre des FDJ-Zentralrates berieten in wichtigen Industriebetrleben mit den Jugendlichen darüber, wie die Herausbildung sozialistischer Persönlichkeiten weiter gefördert werden kann ...

  • Solidarität mit Chiles Volk

    Heute jährt sich zum dritten Mal der Tag des Wahlsieges der Unidad Populär. Heute, anläßlich dieses für die Andenrepublik historischen Datums, beginnt die Woche der Solidarität mit Chiles kämpfendem Volk, zu der der Weltfriedensrat aufgerufen hat. Die fortschrittliche Menschheit weiß, welch wütender Angriffe der inneren und äußeren Reaktion sich die Regierung der Volkseinheit Chiles zu erwehren hat ...

  • Neue mächtige Impulse für den Kampf der Volker

    WGB ruft zu aktiver Vorbereitung des Moskauer Weltkongresses Berlin (ND/ADN). Der bevorstehende Moskauer Weltkongreß der Friedenskräfte spielt eine „wichtige Rolle bei der Entwicklung gemeinsamer Aktionen der Friedenskräfte der ganzen Welt für internationale Zusammenarbeit, Sicherheit, Unabhängigkeit ...

  • Kundgebung der Freundschaft in Budapest

    Treffen der Jugendorganisationen sozialistischer Hauptstädte eröffnet Budapest (ND). Im Beisein des 1. Sekretärs des ZK der KISZ, Dr. Laszlö Maröthy, trafen sich am Montag die Abgesandten aus zehn sozialistischen Hauptstädten im Haus der Bauarbeitergewerkschaft zu einer begeisternden Kundgebung der unverbrüchlichen Freundschaft ...

  • 920000 begannen Studium an Hochschulen der Sowjetunion

    Moskau (ADN). 920000 Studenten wurden für das neue Studienjahr an den Universitäten und Instituten der Sowjetunion immatrikuliert. Mit der Eröffnung von zwei Hochschulen in Sibirien und von vier neuen Instituten zu Beginn des Ausbildungsjahres 1973/74 verfügt die UdSSR jetzt über 825 Universitäten und Institute ...

  • Koordinationsausschuß beendete erste Beratung

    Genf (ADN/ND). Der Koordinationsausschuß der 2. Phase der Sicherheitskonferenz hat am Montag in Genf seine erste Beratung beendet Es wurde eine Regelung vereinbart, nach der Algerien und Tunesien eingeladen sind, ihre Ansichten zu den Tagesordnungspunkten Sicherheit und ökonomische Zusammenarbeit darzulegen ...

  • Christa Köhler eroberte den WM-Titel im Kunstspringen

    Belgrad (ND). Christa Köhler aus Rostock erkämpfte am Montag den ersten Weltmeistertitel im Kunstspringen. Die DDR-Springerin verwies mit 442,17 Punkten die Favoritin und Olympiazweite Ulrika Knape (434,10) aus Schweden auf den zweiten, Platz. Den Erfolg unserer Damen vervollständigte Marina Janicke (426,33), die die Bronzemedaille errang ...

Seite 2
  • Kommentare und Meinungen

    Kultur der Bruderländer bei uns

    Drei Beispiele von vielen für die immer anger werdende Gemeinschaftsarbeit der sozialistischen Bruderländer auch auf kulturellem Gebiet: Fünf Meisterschüler der Akademie der Künste der UdSSR hatten Ihre: Ateliers In Neubrandenburgef Betrieben. Die Maler, Grafiker und Bildhauer haben In einer Ausstellung im Neubronden- "burger Haus der Kultur und Bildung von, ihren Begegnungen im Freundesland Zeugnis gegeben ...

  • Aus dem Alltag unserer Republik

    Weimar (ADN). Moderne Ausbildungsstätten, ein Jugendklub und eine wissenschaftliche Bücherei mit Mikrofilmlesegerät sind im Rehabilitationszentrum für Berufsausbildung des Kurortes Bad Berka entstanden. Diese Einrichtung ist eine der größten von insgesamt elf in der DDR, in denen junge Menschen ärztlich behandelt und zugleich beruflich qualifiziert werden ...

  • Unsere Jugend bewährt sich an bedeutenden Vorhaben

    (Fortt$tzung von Seit« 2) Sammlung entwickelt wurden, gehörte auch der Vorschlag, im neuen Jugendgesetz den 22. Juni als* „Tag des jungen Arbeiters" festzulegen. Frank Bochow, Sekretär des Zentralrates der FDJ, dankte den FDJlern, die bereits jetzt an sieben MMM-Exponaten für 1974 arbeiten, für ihre Leistungen und empfahl ihnen, den Wettbewerb konkret abrechenbar von Gruppe zu Gruppe zu führen ...

  • Delegation des FDGB nach Rumänien abgereist

    Auf Einladung des Zentralrates der rumänischen- Gewerkschaften ist am Sonntag eine Delegation des Bundesvorstandes des FDGB unter Leitung von Johanna Töpfer, Stellvertreter des Vorsitzenden, tu Gesprächen nach Bukarest abgereist. Der Delegation gehören weiter an: die Mitglieder des Präsidiums und Sekretäre des Bundesvorstandes des FDGB Heinz Neukrantz, Margarete Müller und Fritz Rösel sowie der Leiter der Abteilung Internationale Verbindungen, Heinz Franke ...

  • Jeden Tag hohe Glasqualität aus dem Fernsehkolbenwerk

    Eng« Kooperation mit dem Röhrenwerk TESLA in der CSSR Korrespondenz von Hans-Hermann K r 6 n • r t

    Spremberg. Tag für Tag hat das Fernsehkolbenwerk Friedrichshain seine im Plan festgelegten Aufgaben erfüllt. Und: An keinem Tag dieses Jahres ist das Werk gegenüber seinen Vertragspartnern in Rückstand geraten. Bis Ende August haben die Friedrichshainer Glasmacher die Warenproduktion mit 103,2 Prozent erfüllt, die Ziele des Gegenplans wurden erreicht ...

  • Gratulanten überbrachten Glückwünsche für Dr. Bolz

    Berlin (ND). Der Ehrenvorsitzende der. NDPD und Präsident der Gesellschaft für Deutsch-sowjetische Freundschaft, Dr. Lothar Bolz, beging am Montag seinen 70. Geburtstag. Die Glückwünsche des Zentralkomitees der SED und seines Eisten Sekretärs, Erich Honecker, überbrachte eine Delegation des ZK mit dem Mitglied des Politbüros des ZK Erich MUckenberger ...

  • Agrochemiker — xuverlässige Partner bei Herbstarbeiten

    Im Bezirk Rostock sind über 450 Spezial-LKW im Einsatz

    Berlin (ND). Zur ordnungsgemäßen Vorbereitung des Bodens für die Aussaat der Wintersaaten gehört das Ausbringen von Grunddünger und Kalk. Einen großen Teil dieser Arbeit haben die 234 agrochemischen Zentren (ACZ) der DDR übernommen. Di« 21 ACZ des Bezirkes Rostock setzen bei dieser wichtigen Tätigkeit über 450 Spezial-LKW und 13 Agrarflugzeuge ein ...

  • „Heuer Weg", Heft 17/1973 erschienen

    Leitartikel: Aufgaben der Parteiorganisationen an den Hoch- und Fachschulen {von Johannes Hörnig, Mitglied des ZK, Leiter der Abteilung Wissenschaften beim ZK). Industriemäßig« Produktion erfordert wirksamere Parteiarbelt (von Norbert Geipel, Kandidat des ZK und Sekretär der Bezirksleitung Neubrandenburg) ...

  • M. A. Lessefschko besuchte Leipziger Herbstmesse

    Leipzig (ADN). Während eines Aufenthaltes in der DDR besuchte der Stellvertreter des Vorsitzenden des Ministerrates der UdSSR M. A. Lessetachko die Leipziger Herbstmesse. Zu seinen Ehren gab das Mitglied des Politbüros des ZK der SED und Erster Stellvertreter des Vorsitzenden des Ministerrates der DDR Horst Sindermann am Monte g ein Abendessen, an dem der stellvertretende Vorsitzende des Ministerrates der DDR Dr ...

  • Gemeinschaftstagung über Herz-Kreislauf-Erkrankungen

    Berlin (ADN). Zum Thema „Aktuelle Probleme der experimentellen Herz-Kreislauf-Forschung" hält die Gesellschaft für experimentelle Medizin gemeinsam mit dem Forschungiverband Herz-Kreislauf-Erkrankungen seit Montag in Berlin eine dreitägige wissenschaftliche Veranstaltung ab. Sie soll dokumentleren, welchen ...

  • Kulturarbeifsplan mit Guinea für 1973/74 unterzeichnet

    Berlin (ADN). Ein Arbeitsplan über kulturelle und wissenschaftliche Zusammenarbeit zwischen der DDR und der Republik Guinea wurde am Montag In Berlin vom Stellvertreter des Ministert für Auswärtige Angelegenheiten der DDR Ewald Moldt und dem Außerordentlichen und Bevollmächtigten Botschafter der Republik Guinea in der DDR, Djiba Camara, unterzeichnet ...

  • Solidaritätssendung der DDR ist in Senegal eingetroffen

    Berlin (ADN). Eine wettere Solidaritätssendung der DDR ist am Wochenende an Bord einer Maschine der INTERFLUG in- der senegalischen Hauptstadt Dakar eingetroffen. Die Solidaritätsgüter - ein« größere Menge hochwertiger Lebensmittel - sind für die von der Trockenheit betroffene Bevölkerung der Republik Senegal bestimmt ...

  • Neues Deutschland

    DAS REDAKTIONSKOLLEGIUM Joachim Herrmann, Chefredakteur; Dr. Hojo Herbell, Dr. Sander Drobela. Dr. Ganter Keltischer, Werner Micke, Herbert Naumann, Günter Schabowskl, stellvertretende Chefredakteure; Horst Bitschkowsfcl, Alfred Kobs, Ernst Parchmann, Katja Stern, Klaus Ultrich, Dr. Harald Wessel, Dr ...

Seite 3
  • Attraktive Konsumgüter durch moderne Verfahren

    Auch die Genußmittel und die Spielwaren gehören auf diese farbenfrohe Palette von Konsurngütern, genauso wie die von Mashpriborihtorg angebotenen ffrupk-,., Phbno- v.und Fernsehgeräte. fvtfbe auch hier dank Äutoih^TO;?; und Raduga 703 mit selbsttätigem Einstellsystem; transistorisiert der, neue Elektröri 215 mit 61er 'Bildröhre; pchick und| praktisch, der trägbare, welterentVik* kelte , Junost mit' ...

  • Chemieindustrie auf dem Weg der Integration

    Großer Nutzen aus Gemeinschaftsarbeit bei der Verwirklichung des RGW-Komplexprogramms : ■; Im sowjetischen Pavillon gibt es diesmal einige Ausstellungsstücke, die gär nicht weit herkommen — aus Leuna, Schwedt, Schwarza, Bitterfeld, Oschatz. Es sind chemische Erzeugnisse und Chemische Apparate, die Wege der sozialistischen ökonomischen Integration markieren ...

  • Angebote aus Tallinn

    Besuch in der Sonderschau Estnische Sozialistische Sowjetrepublik

    ..Andrang wie bei-finem der j berühmten estnischen Sängerfes,te rund um Tallinn herrscht im sowjetischen Pavillon. Auch in jen'em T^il, wo sich diesmal die Estnische, SSR den Messebesuchern vorstellt. Die landschaftlich so reizvolle, sangesireudige Ostseef6püblik, seit'1940 zuin Bruderbund der ÜcjiäsR ...

  • (ADN)

    Die Stationär-Antelrolle ÄRA 48-1 aus dem VEB Plastimat Oranienburg, leicht bedienbar und deshalb besonders für Kinder, Jugendliche und Urlauber empfehlenswert, ist eine der etwa 3500 Neu- und Weiterentwicklungen der bezirksgeleiteten Industrie unserer Republik. Olympiasieger Wolfrang Nordwig hat seine Erfahrungen zur Entwicklung eines neuen Stabhochsprunggerätes beigesteuert, das sich schnell montieren läßt und eine hohe Maßgenauigkeit im Bereich bis zu 5,90 Metern besitzt ...

  • Spitzenerzeugnisse des medizinischen Gerätebaus

    Ein anderes Gebiet, das eindrucksvoll veranschaulicht, wie in der UdSSR Wissenschaft und Technik in den Dienst des Menschen gestellt wird, ist die Medizintechnik. Das Exportprogramm von Medexport umfaßt über 5000 Erzeugnisse; eine Auswahl davon ist auf der Messe zu lehen: „Fluidokraniotherm" iur Abkühlung bzw ...

  • Technik und Schönheit, die das Leben bereichern Ausstellung der UdSSR im Zeichen der vom XXIV. Parteitag der KPdSU beschlossenen Hauptaufgabe

    Wer den sowjetischen Pavillon besucht, sollte Vor allem eines mitbringen: Zeit. Sonst kann es ihm passieren, er kommt über die Kuppelhalle gar nicht hinaus. Schon hier nämlich, sozusagen im Vorhof der Ausstellung; wird sein Ölick von einer Vielzahl schöner Dinge gefesselt, an denen man einfach nicht vorübergehen kann ...

  • Informationen

    Lichtstrahl graviert „Treibhaus" in der Küche

    Immer dicht umlagert ist der-elektro-i nische Gravierautomat MEGA, der Druckwalzen für die Veredlung, von Textilien, Folien, Kunstleder, und Tapeten herstellt. Ein Lichtstrahl „liest" das Muster von der Vorlage, wird in elek-r trische Signale umgewandelt und steuert den Gravierspindelkopf. Da Im Unterschied zu herkömmlichen Geräten unmittelbar die Kupferwalze ...

  • Gemeinsamer Anlagenbau

    Mit einem neuen» Typ von Spinnextrudern, den die Erste Maschinenfabrik Karl-Marx-Stadt zur Herbstmesse erstmalig zeigt, wird die DDR bis 1975 in der Sowjetunion drei große Werke für die Produktion von Polyamidseide ausrüsten. An der Verwirklichung dieses Großauftrages, der die Lieferung von mehreren hundert Textilmaschinen einschließt, sind zahlreiche Maschinenbaubetriebe der Republik beteiligt ...

  • Luffgefecferler Ikarus

    Der auf der vergangenen Herbstmesse zum erstenmal ausgestellte Überlandomnibus Ikarus 255 hat einen noch komfortableren Bruder bekommen. Die UVR, die im Rahmen des RGW in spezialisierter Produktion Busse herstellt, präsentiert unter dem Namen Ikarus 256 jetzt einen Reiseomnibus, der mit eingebautem Kühlschrank und zwei Imbißkombüsen besonders für lange Fahrtstrecken in der Auslandstouristik alle Annehmlichkeiten bietet ...

  • MESSENEUHEITEN

    Sprachlabor im Koffer

    In zwei kleinen Koffern findet die Ausstattung für ein kleines komplettes Sprachlabor Platz, das hinsichtlich seiner Leistung keinen Vergleich mit festinstallierten großen Kabinetten zu scheuen braucht. Den Unterricht mit zwei verschiedenen Hörprogrammen für 18 Schüler unterstützt als „Sehhilfe" ein automatischer Diawechsler ...

  • Unter die Haube geschaut

    Ein neues Modell des Shiguli und seine Kombi-Ausführung sind auf dem Freigelände neben dem sowjetischen Pavillon ständig dicht umlagert. Die UdSSR stellt auch komfortable Busse aus sowie Nutzfahrzeuge, die in großen Stückzahlen in die DDR geliefert werden. Im laufenden Fünfjahrplan steigt die PKW-Produktion ...

  • Technische Lebensretter

    Für Operatjions- und Wiederbelebungsabteilungen ist der Volumenrespirator PO-5 bestimmt, den Medexport vorstellt. Er reguliert die künstliche Atmung und kann mit einem Narkosezusatzgerät gekoppelt werden. Ein weiterer „Lebensretter" ist der Kardiokomplex-1, u. a. zur Simultanbehandlung von Herzrhythmusstörungen mit elektrischen Impulsen ...

  • Origineller Handschuhautomat

    Als die erste Maschine, die Handschuhe in einem einzigen) Arbeitsgang von den Fingerspitzen bis zum Pulswärmer 'strickt, offeriert Techmaschexport den Flachstrickautomat PA 1. Seine Stundenleistung beträgt fünf bis sechs \ Paar gemusterte Fingerhandschuhe oder sechs bit sieben paar Fäustlinge.

  • Möbel für 2,2 Mio Wohnungen

    Sieben Möbelfabriken arbeiten in der Estnischen SSR, darunter das Kombinat „Wijsnurk", das u. a, Wohnzimmer anbietet. Die estnischen Möbelproduzenten haben guten Anteil an der Einrichtung der 2,2 Millionen Wohnungen, die allein im vorigen Jahr in der Sowjetunion gebaut worden sind.

Seite 4
  • Mit dem Buch in vertrautem Umgang

    Gewerkschaftsbibliothek und Brigaden im Zwickauer „Martin-Hoop"-Werk arbeiten eng zusammen

    Ein Kumpel aus dem Steinkohlenwerk „Martin Hoop" Zwickau verblüffte unlängsi auf einer Tagung der Bezirkstagsabgeordneten mit der Feststellung: „Wir machen Kultur und nebenbei Steinkohle." Diese Bemerkung wurde mit Heiterkeit quittiert, denn das Steinkohlenwerk Ist seit Jahren als zuverlässiger Partner der Volkswirtschaft bekannt ...

  • Glanzvolle Aufführung von Gogols „Revisor"

    Eine glanzvolle Aufführung von Gogols „Revisor" gibt es im National-Theater. Direktor Adam Hanuszkiewicz hat sie einstudiert. Schon das Bühnenbild Marian Kolodziejs schafft über optisch-ästhetischen Reiz wichtige Voraussetzung für die szenische Verwirklichung von Hanuszkiewicz' Absicht: den komödisch-satirlschen Vorgang in eine größere Dimension zu verlagern ...

  • Wieder begann ich dem Helden nachzuspüren

    Die 1951 In Berlin bei den Weltfestspielen dabei waren, haben inzwischen Söhne und Töchter, Ja Schwiegersöhne wie mein Freund Ulli von nebenan. Neulich erzählte er mir, daß ihm eine Hochzeit im Haut stünde. Ich iah Ihn an: Sein« Haare, fand Ich, waren grau geworden. Ja, die Jahre lind im Land gegangen leit unseren Anfängen, gute, fruchtbare Jahre ...

  • Starke schauspielerische Persönlichkeiten

    Jerzy Jarockis Inszenierung wird der Phantastik des Grundeinfalls vollauf gerecht, verdichtet die Textvorlage zum szenischen Alptraum mit sarkastischerschreckenden Blitzlichtern. Ein« autogrammgi«rig« Hübsch« verwandelt sich In eine blumenbekränzt« Nymph«, «in zottlgar Zentaur stapft durch die Szene ...

  • Kulturnotizcn

    POLNISCHE KÜNSTLER. „Vier Künstler aus Zlelona Gora" heißt ein« Ausstellung mit 43 Gemälden und Grafiken polnischer Künstler, die seit wenigen Tagen In der Galerie »Junge Kunst" in Frankfurt (Oder) zu sehen ist. „BERLIN 73". In der Endfertigung befindet sich gegenwärtig der Streifen „Berlin 73" des Amateurfilmzentrums Jena ...

  • 75 Jahre jung geblieben:

    das Metropol

    Erika Grajena und Wolfgang Borkenhagen in einer Szene des Musicals „Mein Freund Bunburv" von Helmut Bez, Jürgen Degenhardt (Buch) und Gerd Natschinski (Musik). Das Stück, das nach seiner Uraufführung am Berliner Metropol-Theater im Jahre 1964 zu einem Welterfolg wurde, hat in dieser Woche anläßlich des 75jährigen Bestehens des Hauses erneut Premiere ...

  • Phantastik entfesselten Theaters bei Rosewicz

    Die Themen, wie zeitgenössisch auch immer, sind phantasievoll und oft phantastisch gefaßt und geformt, zielen dabei meist auf große „allgemeingültige" Probleme. Ich hebe das „allgemeingültig" hervor, weil da mitunter ein mehr allgemeines als für die konkreten Bedingungen gültiges Bild angeboten wird ...

  • Theaterbesuche an der Weichsel

    wlcz für einen der repräsentativsten Bühnenautoren der Gegenwart. Tatsächlich finden sich seine Stücke in den Repertoires der meisten Schauspieltheater unseres Nachbarlandes. „Na Czworakach" („Auf allen Vieren") nennt Rosewlcz sein Jüngstes Stück, eine tragikomödische Farce mit Musik, die ich im Warschauer Dramatischen Theater sah ...

  • 200000 erlebten „Dresdner Sommer 73"

    Dresden (ADN). Die Musik-, Theater- und Filmveranstaltungen auf Freilichtbühnen und in historischen Architektur- und Parkanlagen beim „Dresdner Sommer 73" wurden in den vergangenen drei Monaten von 200 000 Dresdnern und Touristen besucht. Hauptanziehungspunkte waren vor allem auch in diesem Jahr die Ballett- und Operettenabende vor dem Wallpavillon des Dresdner Zwingers, die Serenaden der Philharmonie, bei denen sich u ...

  • Bühnenbildausstellung aus Theatern der DDR

    Leipzig (ADN). Erinnerungen an bedeutende Aufführungen der zurückliegenden sieben Jahre weckt seit Sonntag In Leipzig eine Ausstellung mit Bühnenbild- und Kostümentwürfen aus Theatern der DDR. Diese Schau ist die umfangreichste, die bisher im In- und Ausland gezeigt wurde. Sie präsentiert Arbeiten von 54 Bühnen- und Kostümbildnern zu 109 Aufführungen au* den Jahren 1967 bis 1973 ...

  • Gedanken vor dem VII Schriftstellerkongreß derDDR

    Jugend ist. Was ich konzipiert hatte, zerriß er sozusagen in der Luft. Dann präsentierte er mir seinen Helden Einstein. Ich hätte ihn berichtigen müssen, ich wußte Inzwischen einiges mehr von Einstein als er. Ich vermute, der vitale Mann erwartete meinen Widerspruch. Viel später begriff ich, der Mann war ein Stimulus für mich gewesen ...

Seite 5
  • Begegnungen mit alten und neuen Freunden

    Müßte ein Protokoll der Prager Armeemeisterschaften geschrieben werden, unter Montag bliebe die Ergebnisspalte leer. Es war der Ruhetag vor dem sicherlich einsetzenden Sturm auf die Medaillen in zwölf Sportarten der III. Sommempartakiade der befreundeten Armeen. Auf . allen Wettkampfstätten zwischen Plzeft und Brno war das Training in vollem Gange ...

  • Die Weltmeisterin heißt Christa Kohler

    Der Tag begann mit viel Aufmerksamkeit für die DDR- Um 9.15 Uhr hatte unsere Mannschaftsleitung die Journalisten in du Bad nach Starlgrad eingeladen, um dort nach dem Training die vielen Fragen von etwa 80 Journalisten zu beantworten. Natürlich standen dabei unsere Weltrekordler Kornella Ender, Angela Franke, Ulrike Richter und Roland Matthes im Mittelpunkt ...

  • Gunhilds „Makel"

    „Gunhild hat sich beeilen müssen", konstatierte Jemand am Sonnabend auf der Tribüne dei Potsdamer ■ Luftschlffhafenstadlöns. Gemeint war nicht Gunhild „Hoffmeliterc SOO-m-Lauf, sondern Ihr Taoejpenium: Früh hatte sie Tochter Kerstin auf dem «rsten Schulweg begleitet und nachmittags für. Ihren Cottbuser Klub Punkt« Im Pokalkampf erobert I Wollte man der Münchener ...

  • Beständigkeit beweist Klasse

    Mit den Moskauer Europameisterschaften ist das Kapitel Ruder-Europameisterschaften zu Ende gegangen. Die Sieger dieses Jahres könnten sich „ewige" Europameister nennen, ab 1974 werden dann nur noch Welttitelkämpfe ausgetragen. Sie finden in Luzern statt. Dabei Ist es noch gar nicht so lange her, als die Titelkämpfe unseres Kontinents, von den Olympischen Spielen abgesehen, die einzigen bedeutenden internationalen Meisterschaften waren ...

  • FUSSIALL

    ^WM-QualUUutlonssplet (Südamerika-Gruppe 2) in La Pas: Bolivien-Paraguay 1:2 (1:1). Ungarische Meisterschaft: Hon» ved Budapest-Pecs 3:0, Ujpest gegen Csepel 2:1, Spitze nach drei Spielen: Honved und Ujpest Je 6 Punkte. Bulgarische Meisterschaft: Lewski/ Spartak Sofla-Slawla Sofia 1:0, Spitze nach vier Spielen: Lewski/ Spartak 8 Punkte, Lok Plowdiw 7, Stara Zagora 5 ...

  • DDR-Weltrekordschwimmer gaben eine Pressekonferenz

    Neben Roland Matthes, dem seit sechs Jahren auf den RUkkenstrecken ungeschlagenen Weltrekordschwimmer, und vierfachen Olympiasleger, .sind in diesem Jahr mit Kornella Ender, Ulrike Richter und Angela Franke drei Junge Schwimmerinnen. zu begehrten Interviewpartnern der ' internationalen Sportpresse' geworden ...

  • Erich nonecker sandte Glückwunschtelegramm

    Der Erste Sekretär des ZK der SED, Erich Honecker, sandte der Weltmeisterin im Kunstspringen, Christa Köhler, einen in herzlichen Worten gehaltenen Glückwunsch. In dem Telegramm heißt es: «Ihr jahrelanges, fleißiges und beharrliche* Training hat zu dem schönen sportlichen Erfolg, der Erringung des Weltmelsterutels Im Kunstspringen der Damen, geführt ...

  • Für die Instandhaltung

    Schlosser, Elektriker A- und E-Schweißer Schmiede Dreher Vulkaniseure Entlohnung nach Tarif Bergbau mit Zuschlügen, zusätzliche Belohnung und Deputatbriketts nach den Bestimmungen des RKV Bergbau, Bergbauversicherung, kostenlose Beförderung mit unserem Berufsverkehr, vorbildliche betriebseigene Ferieneinrichtungen ...

  • UdSSR-Wasserballer gegen Niederlande 5:4

    ' NacH^aeft !Aufta£tsleg Ipgcn Australien (9:3) hatten dl« UdSSR-Wasserballer.....bei -"den Spielen um die Weltmeisterschaft gegen dl« Niederlande «inen knappen 5:4 (1:1, 2:1, 1:1, 1:1)- Sieg erkämpft. In der Gruppe A gewann außerdem Mexiko gegen Australien 5:3. Gruppe B: Ungarn-Spanien 7:3, Ungarn—Israel 14:0, Gruppe C: Kuba-Bulgarien S :0 ...

  • Wußten Sie schon? 70%

    des Rohstoffbedarfs deckt die metallurgische Industrie aus dem Aufkommen von Schrott ab. Nicht mehr benötigte Haushaltsgeräte aus NE-Metallen, sowie Guß, Stahlblech und Sammelschrott gehören deshalb zu einer Annahmestelle des Altstoffhandels oder des Metallaufbereitungskombinats. Unsere Annahmestellen erwarten Sie ...

  • LEICHTATHLETIK

    In Stockholm: Landerkampf Schweden-Finnland 187:223 (Männer) und 69:77 (Frauen). - Männer 10 000 m: 1. Viren 28:28,2 min, Speer: 1. Siltonen 90,42 m. — Frauen, 200 m: 1. Pursialnen (alle Finnland) 23,0 s. In Banika Byitrlc«: Frauen, Kugelstoßen: Flbingerova (CSSR) 20,80 m (Landesrekord).

  • Der Braunkohlenbergbau bietet gesicherte Perspektive Hilf mit in unserem V|EB Braunkohlenkombinat!

    Wir suchen im Schichtbetrieb für unsere Kohle- und Energiebetriebe gelernte und ungelernte Arbeitskräfte. Es bestehen günstige Anlernmöglichkeiten für die Bedienung und Wartung moderner Anlagen und 'Geräte, vielseitige Qualifiziörungsmöglichkeiten an unserer Betriebsakademie.

  • Entscheidungen heute

    Am heutigen Dienstag fallen ab 18.30 Uhr in Belgrad folgend« fünf Entscheidungen: «00 m Freistil Herren 100 m Lagen Damm 100 m Brust Harren 100 m Rttoken Herren 4 X100 m Lagen Da

  • HOCKEY

    Verbandsllsa Männer: Spitz«: 1. Traktor Osternienburg 18:4 Punkte, 2. Einheit Zentrum Leipzig (18:6).- Oberliga Frauen: 1. Motor Köthen 13:3, 3. Aufbau Südwest Leipzig 13:5.

Seite 6
  • Das Leben der Ostsee schützen

    Heute wird in Gdonsk eine Konferenz oller Anliegerstaaten der Ostsee eröffnet. Auf ihrem Tisch liegt der Entwurf einer Konvention .Ober den Fischfang -und den Schutz der biologischen Ressourcen in der Ostsee". In Warschau wird nach den vorangegangenen erfolgreichen Gesprächen zu diesem Thema erwartet, daß das Obereinkommen - offiziell Gdansker Konvention genannt — Mitte dieses Monats unterzeichnet werden wird ...

  • Chiles Volk verläßt den gewählten Weg nicht

    TASS zürn dritten Jahrestag des Wahlsieges der Unidad Populär

    Vor drei Jahren — am 4. September 1970 - haben die progressiven Kräfte Chiles bei den Präsidentschaftswahlen einen bedeutenden Sieg errungen, durch den die Regierung der Volkseinheit mit Präsident Salvador. Aalende an der Spitze an die Macht kam, stellt TASS am Montag in einem Kommentar fest. „Dieses bedeutsame Datum, das eine neue Epoche in der Geschichte Chiles, eine Epoche wahrhaft revolutionärer Umgestaltungen eröffnete, begeht das cniiejnische ...

  • „Sinn der neuen Hetzwelie"

    „Volksstimme", Wien, zu Hintergründen antisowjetischer Propaganda

    „Die letzten Tage haben, ein neues Anschwellert der Hetze gegen die sozialistischen Staaten, besonders gegen die Sowjetunion gebracht."' Das stellt der Chefredakteur der österreichischen „Vollöästimme", Hans Kalt, in einem Leitartikel in der Sonntagsnummer des •Blattes fest. Unter der Überschrift „Der ...

  • 202 Vorhaben in diesem Jahr

    Das Ferienlager am Hostivafsee ist ein Ergebnis der „Aktion Z", jener Aktion, die den Werktätigen zwischen Karlovy Vary und Koäice mindestens ebenso vertraut ist wie uns von Rostock bis Suhl die Losung „Schöner unsere •Städte und Gemeinden". „Z" ist, die Abkürzung für „Zvelebeni", und das heißt eigentlich „Verschönerung" ...

  • Ruf der Jugend Südafrikas

    „Zusammen mit der Bevölkerung Südafrikas befinden wir, die Jugend, uns In einem erbarmungslosen revolutionären Kampf für die Befreiung unseres Volkes von der weißen Minderheitsherrschaft, der schlimmen südafrikanischen Form des Kolonialismus. Tausende der besten Söhne und Töchter unseres Volkes wurden verhaftet, gefoltert oder durch das südafrikanische Regime ermordet, das mit Terrorherrschaft und faschistischen Gesetzen ...

  • Ein Beitrag zum Wahlprogramm

    KPTsch und Regierung der CSSR. werten diese Initiativen der Bevölkerung als einen wichtigen Beitrag zur Erfüllung des Wahlprogramms der Nationalen Front vom Herbst 1971. In vielfältigen Formen werden die Leistungen der besten Betriebe, Einzelpersonen, Kollektive oder Stadtbezirke gewürdigt, werden aber auch die Werktätigen ständig darüber informiert, was durch die „Aktion Z"1 entstanden ist ...

  • Grausige Rekorde der Polizeiherrschaft

    Laut Zählung von 1970 leben in der Republik Südafrika mehr als 21 Millionen Einwohner. Doch nur 3,75 Mio Weiße genießen volle Bürgerrechte und einen hohen Lebensstandard. IS Mio Afrikaner, 2 Mio Mischlinge und 0,6 Mio Asiaten sind recht- und schutzlos brutaler Unterdrückung und Ausbeutung unterworfen, die in- und ausländischen Monopolen märchenhafte Profite sichert ...

  • Stimmen aus den Festivaltagen

    KALUEHTA HOMATIN, Leiter der'Jugendsektion in der SWAPO (Namibia) t .Unser Kampf um die Freiheit ist hart und schwer. In den letzten Jahren haben unsere Menschen große Opfer gebracht Die Jugend gibt dabei ein gutes Beispiel, gleich ob auf der politischen oder militärischen Ebene des Kampfes, Wir kämpfen für das Ende des Kolonialismus und Neokolonialismus auf allen Kontinenten ...

  • Prag wird schöner durch „Aktion Z

    Moldaustädter schaffen Millionenwerte bei Arbeitseinsätzen

    Von Walter Köcher Der Stausee Hostivaf am südöstlichen Stadtrand gehört im Sommer zu den beliebtesten Ausflugszielen der Prager. An manchen heißen Tagen suchten 25 000 Badelustige in seinen Fluten Erfrischung. Andere durchstreifen die Wäldchen rund um den See. Nur wenige Minuten vom nördlichen Ufer entfernt,, auf einem kleinen Waldweg zu erreichen, liegt ein Kinderferienlager: kleine Häuschen mit weithin sichtbaren roten Dächern ...

  • Volk unter dem Joch der Rassengesetze

    Apartheid bedeutet tausendfache tägliche Erniedrigung. Ohne Paßerlaubnis dürfen Nichtweiße ihre Ghettos nicht verlassen, ihren Arbeitsplatz nicht wechseln. Acht Millionen Afrikaner sind in „Bantustans" (Reservationen) auf kärglichem Boden zusammengepfercht und fristen ein Hungerdasein. Die schwarze Arbeiterklasse, ...

  • Eindeutiges „System der Neosklaverei''

    die Hungerlöhne für Afrikaner bleiben unverändert. Die himmelschreiende Lohndiskrepanz zwischen Weiß und Schwarz, die zu einem machtvollen Streik zu Jahresbeginn führte, wurde immer unerträglicher: 1911 noch 11,7:1 betrug sie 1966 17,6:1 und erreichte 1971 20,3 : U Das heißt, daß ein Weißer etwa das Zwanzigfache des Lohnes eines Afrikaners erhält! Der Afroamerikaner Charles O ...

  • Apartheid: Schande des 20. Jahrhunderts

    Es gibt heute noch in manchen Ländern die Barberei des Rassismus und der Rassendiskriminierung - -man denke nur an die' Lage der Nichtweißen in den USA. Doch wenn im Rahmen der X. Weltfestspiele der Jugend und Studenten eine spezielle Konferenz diese „Schande des 20. Jahrhunderts" ausführlich behandelte, ...

  • unBmr9 Einheit gegen

    Aus dem Abschlußappell der X. Weltfestspiel« an die ■ Jugend der gamen Welt

Seite 7
  • Asien braucht einen dauerhaften Frieden

    Romesh Chandra betont die Rolle der kollektiven Sicherheit

    Moskau (AON). »Nur In der Atmoiphire «Inet dauerhaften Friedens und gutnachbarlicher Zusammenarbeit können die Völker Asiens Ihre lebenswichtigen Itableme lösen: Das schwere Erbe des, Kolonialismus beseitigen, Hunger, Elend und Krankheiten ausmerzen sowie ein "stabiles Fundament für die nationale Entwicklung der Wirtschaft und Kultur, für soziale Umgestaltungen schaffen ...

  • Ehrung der besteh Viehzüchter

    T Auszeichnung in der UdSSR für große Erfolge bei Fleischproduktion

    Moskau (ADN-Korr.). FOr Erfolge in der Viehwlrtschaft wurden zehn Unionsrepubliken, 41 autonom« R«publik«n, Regionen und Gebiete sowie 245 national« Bezirk« und Kreise in den einzelnen Republiken mit dem roten Wettbewerbsbanner und damit verbundenen Geldprämien ausgezeichnet Bei der Überreichung hat ...

  • Sowjetische Komponisten empört über verleumderische Äußerungen

    Moskau (ADN). Die „Prawda" veröffentlicht am Montag ein Schreiben bekannter sowjetlacher Komponisten. ' Darin heißt es: „Nachdem wir. sowjetische Komponisten und Musikwissenschaftler, von dem am 29. August in der .Prawda' veröffentlichten Brief von Mitgliedern der Akademie der Wissenschaften der UdSSR ...

  • Jugend antwortet Reaktion

    Verstärkte freiwillige Arbeit in Chiles Häfen nach Attentat

    Santiago (ADN-Korr.). Mit verstärkter freiwilliger Arbelt antwortet dl« fortschrittlich« Jugend Chile« auf das feig« und verbrecherische Attentat faschistischer Elemmt«, dem am Sonnabend iwel Mitglieder der „Fr«iwiliig«n de« VatarlandM" mm Opftr gefallen wartn. Im »Hafen von Valparaiso entluden Jugendlich« Freiwillig« am Wochen- •ndt fast 3000 Tonnen Düngemittel, die mit Fahrzeugen d«r „Bewegung Patriotischer Lastwagenfahrer" (Mopare) in die Agrarreform-Zehtran gebracht werden ...

  • Für bessere Beziehungen UdSSR-Japan

    Moskau (ADN). Die Sowjetunion hat getreu Ihrer internationalistischen Pflicht den asiatischen Völkern in ihrem Streben nach Selbständigkeit, nach nationalem und sozialem Fortschritt stets wirksame Unterstützung geleistet. Das betont Armeegeneral Beloborodow anläßlich des 28. Jahrestages der Beendigung des zweiten Weltkriege! in einem Beitrag für dl« „Sowjetskaja Itosslja" ...

  • „Süddeutsche Zeitung": BRD betreibt „Winkeladvokat^"

    Bonn (ADN). AU „Winkeladvokatur" charakterisiert dl« „Süddeutsche Zeltung" am Montag den Versuch der BRD-Regierung, in den Verhandlungen mit der CSSR die Forderung nach konsularischer Vertretung auch für Juristische Personen Westberlins durchzusetzen. Das Blatt schreibt u. a.: „In Prag muß diese Bedingung für die Aufnahme der vollen diplomatischen Beziehungen schon deshalb irritiert haben, weil Bonn ein derartiges Ansinnen den Polen gegenüber nicht gestellt hatte ...

  • Faktor der Entspannung

    „Iswestija": Abkommen über Westberlin strikt einhalten

    Moskau (ADN). Die seit der Unterzeichnung des Vierseitigen Abkommens über Westberlin vergangenen zwei Jahre haben „mit aller Deutlichkeit die Wichtigkeit dieses Abkommens für die Gesundung des politischen Klimas in Europa bewiesen", schreibt die „Iswestija" am Montag in einem Kommentar. Darin heißt es ...

  • Revanchistentreffen in Westberlin

    Hetzveranstaltung gegen Entspannung und Frieden in Europa

    Westberlin (ADN). Rund 2000 führende Mitglieder von BRD-Revanchistenverbänden sowie prominente Vertreter der CDU und anderer Parteien haben eich am Wochenende in Westberlin zum sogenannten „Tag der Heimat" zusammengerottet. Als Ehrengäste der Hetzveranstaltung wurden unter anderem der Bundestagsabgeordnete Jürgen Wohlrabe (CDU) und der CDU-Frak-, tlonsvoreitzende im Westberliner Abgeordnetenhaus, Heinrich Lummer, lautstark begrüßt ...

  • Portugal hat strategische Bedeutung für die NATO

    Frankfurt (Main) (ADN). Di« „strategische Bedeutung" Portugals für dl« NATO betont am Montag der Militärkommentator der großbürgerlichen „Frankfurter Allgemeinen Zeitung", Weinstein, im Leitartikel der Zeitung. Portugal, das er als „strategische Vorratskammer" bezeichnet, sei „Partner Bonns in der NATO" und auch „für den amerikanischen Bundesgenossen in der NATO ein unersetzlicher Partner" ...

  • „Magyar Hlrlap": Schritt der Bonner Regierung bedauerlich

    „Im Kreise politischer Beobachter der westdeutschen Hauptstadt löste das Verfahren der Bundesregierung Überraschung aus. Obgleich schon seit längerer Zeit bekannt war. daß der westdeutsch« und der tschechoslowakisch« Standpunkt in der umstrittenen .Rechtshilfe-Frag«1 abweicht, erscheint du Taktieren der Regierung unerklärlich und haltlo« ...

  • CSSR protestiert gegen Verletzung des Luftraumes

    Prag (ADN-Korr.). Du Ministerium für Auswärtig« Angelegenheiten der CSSR hat am Montag bei der österreichischen Botschaft in Prag gegen ein« Verletzung des Luftraumes der CSSR durch ein österreichisches Flugzeug am 2. September protestiert. Wl« CTK berichtet, drang dieses Flugzeug weit auf tschechoslowakisches ...

  • Kommunique über den Besuch Urho Kekkonens in der UdSSR

    Moskau (ADN). Die Sowjetisch-finnischen Beziehungen entwickeln sich erfolgreich, heißt es in einem Kommunique über den inoffiziellen Besuch des finnischen Präsidenten Urho Kekkonen in der UdSSR. Urho Kekkonen und Alexej Kossygin, Vorsitzender des Ministerrates der UdSSR, begrüßten den sich in der Welt und vor allem in Europa vollziehenden Entspannungsprozeß ...

  • Nikolai Podgorny empfing den Herzog von Edinburgh

    Moskau (ADN). Der Vorsitzend« des Präsidiums des Obersten Sowjets dar UdSSR, Nikolai Podgorny, hat am Montag im Kreml den zu einem inoffiziellen Besuch in der Sowjetunion weilenden Herzog von Edinburgh, Prinz Philip, zu einem freundschaftlichen Gespräch empfangen. Die Sowjetunion wolle gutnachbarliche Beziehungen zu Großbritannien entwickeln, erklärte Nikolai Podgorny auf einem Frühstück im Kreml zu Ehren des Herzogs ...

  • Kurz berichtet

    gedeckt, die - unterstützt von ultrarechten Militärs mehrerer mlttelamerikanischer Staaten - den Sturz des Präsidenten Figueres Ferrar plante. Erneut« Luftraumverletzung l«lrut Vier Israelisch« Flugzeuge drangen am Sonntag in den Luftraum Libanons «In und üb«rflog«n . mehrere Dörfer. GröBtor Juwelenraub Amsterdam ...

  • „Haravghl" zur Haltung der chinesischen Führung

    Nikosia (ADN). Di« chinesisch« Führung sei nach wi« vor «in eingefleischter F«ind der Einheit dar weltweiten fortschrittllchan Bewegung und werde folglich zum Verbündeten des internationalen Imperialismus, schreibt das Organ dar Fortschrittspartei des Werktätigen Volkes Zyperns, „Haravghl". Die fortschrittlichen ...

  • Nationale Pressetage der „Unitä" In Mailand eröffnet

    Rom (ADN-Korr.). Mit einer Massenkundgebung der Jugend sind am Wochenende in Mailand die nationalen Pressetage der „Unitä" eröffnet worden. Auf dem neun Tag« dauernden Pressefest des Zentralorgans der IKP lind zahlreiche Delegationen von Bruderparteien aus vier Kontinenten anwesend, darunter eine Delegation der SED ...

  • lum Schulbeginn Besuch de» L«nin-Mausol«um*

    - Moskau (ADN). Tausend« Moskauer Schüler haben in den ersten Septembertagen Blumen am Lenin-Mausoleum niedergelegt. Es Ist bereits Tradition geworden, das neue Schuljahr so zu beginnen. Am Montag waren viele Pioniere und Schüler aus dem Moskauer Gebiet In die Hauptstadt gekommen, um den Begründer des Sowjetstaates zu ehren ...

  • Kurt Waldhelm führte Gespräche mit König Hussein

    Amman (ADN/ND). UNO-Genarals«- kretär Dr. Kurt Waldhelm hat am Montag In Amman, der sechsten und letzten Station seiner Nahostrels«, G«- ■präche mit Jordaniens König Hussein geführt. In einer in Kairo veröffentlichten Erklärung zum Abschluß des Basuches von Kurt Waldheim heißt es, Ägypten habe bei den Verhandlungen mit dem UNO-Generalsekretär seine Bereitschaft bekräftigt, eine gerechte Lösung des Nahostkonflikts im Rahmen dar Verfehlten Nationen zu suchen ...

  • Was sonst noch passiert«

    Der Besitzer «tn«s Fertighauses In dar Nöhe von Masslna glaubte, «Ich beim Heimkommen In der Straß« geirrt zu haban. Diebe hatten sich nicht damit begnügt einzubrechen, sondern In aller Ruh« das Haus mit zwei Zimmern, Küche und Bad demontiert und auf zwei LKW verladen.

Seite 8
  • Das Wandern ist « » der Müllers Lust

    Das Wandern ist des Müllers Lust. Wer das bisher lediglich für den Anfang eines Volksliedes hielt, wurde am Sonntag eines Besseren belehrt: Gleich 27 Müllers gingen auf die fünf Kilometer lange ND-Wanderstrecke im Köpenicker Forst. Da waren die vierköpfige Familie des Elektrikers Hans-Georg Müller, die Sekretärin Gaby Müller und der Student Andreas Müller, die 10jährige Claudia Müller und die 68jährige Lisbeth Müller ...

  • Gute Nachricht vom ersten Jag

    Ein erregendes Wochenende für 18000 Berliner Familien. Ihre sechs- JShrigen Sprößlinge kamen zur Schule. Bereits am Wochenende suchten die Abc-Schützen mit Ihren Eltern - die prallgefüllte Zuckertüte im Arm - die Klassenräume auf. Dort wurden erste Freundschaften zu Banknachbarn geknüpft, ein wenig in den Schulbüchern geblättert, vor allem aber mit der Lehrerin oder dem Lehrer Bekanntschaft geschlossen ...

  • W

    Die kurze Nachricht

    AUSSTELLUNG. Im polnischen Informations- und Kulturzentrum wird am Mittwoch eine Ausstellung mit Kunst- und Gebrauchsglas eröffnet. Sie wird vom Warschauer Bezirksverband Bildender Künstler Polens gestaltet. FILMABEND. Das Haus der Tschechoslowakischen Kultur zeigt am 6. September um 19 Uhr den Film „Wenn ich ein Gewehr hätte" ...

  • Von Lothar Ger ecke

    wenn die Kapelle gerade Pause macht, hört man den Leierkasten von „Latschenpaule". 200 Meter vom Ziel - der HO-Gaststätte „Müggelseeperle" — entfernt hat die Zentrale Alterssportgruppe des DTSB noch mal haltgemacht. Nicht zum Verschnaufen. Im Gegenteil: Sie treiben noch ein wenig Gymnastik. Wer einmal im Monat auf Tour und einmal in der Woche zum Sport geht, dem reichen fünf Kilometer eben nicht zum Fitbleiben ...

  • Erfolgreiche Gespräche und viele Begegnungen in der Stadt Budapest

    Nach einem mehrtägigen Erfahrungsaustausch ist die Delegation des Magistrats, die unter Leitung von Oberbürgermeister Herbert Fechner, Kandidat des ZK der SED, Budapest besucht hatte, wieder in die Hauptstadt zurückgereist. Die Abordnung hatte sich mit der Lösung kommunalpolitischer Fragen in der Hauptstadt der Ungarischen Volksrepublik vertraut gemacht und zu diesem Zweck unter anderem ein neues Wohngebiet, das Stadtreinigungsamt, den Wäschereibetrieb „Patyolat" und die Wasserwerke besucht ...

  • Neue Konsum-Kaufhalle in der Müggelheimer Straße

    Ab heutigen Dienstag acht Uhr erwarten die 109 Mitarbeiter der neuen Konsum-Kaufhalle in der Müggelheimer Straße in Köpenick die ersten Kunden. Die Halle hat eine Verkaufsraumfläche von rund 1200 Quadratmetern und ist, wie alle Typenbauten dieser Art, in Metallelchtbauweise errichtet. Übersichtlich angeordnete Warenträger in den Selbstbedienungsreihen ermöglichen einen schnellen Einkauf ...

  • Betriebsfestspiele im WF mit Gasten aus der CSSR

    Schauspieler und Schriftsteller wirken an Programmen mit

    Die 281 sozialistischen Kollektive des Werkes für Fernsehelektronik bereiten sich gegenwärtig auf ihre 10. Betriebsfestspiele vor, die innerhalb des ökonomischkulturellen Leistungsvergleichs stattfinden werden. Auftakt eines Volksfestes ist die 5. Olympiade der Sportler am 15. September mit Kollegen der Teslawerke aus der CSSR ...

  • Zwei Millionen erholten sich in Köpenick

    Schätzungsweise zwei Millionen Ausflügler, Touristen und Urlauber erholten sich im August bei schönem Sommerwetter im seenund waldreichen Städtbezirk Köpenick, einem beliebten Erholungszentrum der Berliner und Bürger aus anderen Bezirken unterer Republik. In den sechs Strand- und Freibädern am Müggelsee, am Langen -See und an der Dahme tummelten «ich fast 200 000 Bade- und Sonnenhungrige ...

  • Lotto-Toto-Quoten

    35. Spielwoche 6 an* 4» (L Ziehung): kein Sediser; kein Fünfer- mit Zusatzzahl; Fünfer mit ]e 4847 Mark; Vierer mit je 77 Mark; Dreier mit je 11 Mark. 6 aus 49 (z. Ziehung-): kein Sechser; Fünfer mit Zusatzzahl mit 196 000 Mark; Fünfer mit je 2332 Mark; Vierer mit je 44 Mark; Dreier mit je 5 Mark. 5 aus 45: kein Fünfer; Vierer mit Zusatzzahl mit je 7880 Mark; Vierer mit je 384 Mark; Dreier mit Zusatzzahl mit je 130 Mark; Dreier mit je 6,50 Mark ...

  • Lehre begann für 10000 Madchen und Jungen

    Fast 10 000 Schulabgänger, davon 4800 Mädchen, begannen am Montag in der Hauptstadt ihre Berufsausbildung. Entsprechend der Wirtschaftsstruktur Berlins ist die Zahl der Lehrlinge in solchen Berufen wie Elektromonteur, Maschinen- und Anlagenbauer, Facharbeiter für Datenverarbeitung, Baufacharbeiter, Fahrzeugschlosser und Fachverkäufer besonders groß ...

  • Wie wird das Wetter?

    Wetterratwicklunf: Während die nördlichen Bezirke auch weiterhin durch ostwärts ziehende Tiefaus- Uufer beeinflußt werden, ist im übrigen Gebiet ein Hochdruckgebiet wetterwirksam, das mit seinem Schwerpunkt über den Alpen liegt So wird es im Norden meist stark bewölkt sein, und gelegentlich kommt es zu Regen oder Sprühregen ...

  • Neues Deutschland

    Redaktion und Verlag. MIT BtrUa, Franz-Mehring-PUtz 1. Ttltxon: Sam« melmimmer H M. Abonnementtprata monatlich l,H Mark - Bankkontos Berliner Stadtkontor, U» Berit». Frankfurter Allee Ua, Konto-Nr. (721-12-49. Postschaekkonto: Port- ■checkamt Berlin. Konto-Nr. IM-M - Alleinige Atit**!»"annahm* DEWAnwerbung bebun, U2 Berlin ...

  • Ehre ihrem Andenken!

    Im Alter von 73 Jahren starb plötzlich und unerwartet unsere Genossin Emma Czaja aus der WPO 40. Seit 1931 war sie Mitglied der Partei der Arbeiterklasse und wurde für 40jährige Treue mit der Ehrennadel und Urkunde des ZK und der Medaille für ausgezeichnete Leistungen geehrt. Trauerfeier: 20. September, 9 ...

  • Bück auf den Spielplan

    Metropol-Theater (Kassenruf 2 0717 39), Spielplanänderung, 19 bis 21.15 Uhr: „Die Csardasfürstin"***); Volksbuhne (4 22 8607/08); 19.30 Uhr: „Der goldene Elefant"*»*).' *'••) Karten vorhanden; ••) einige Karten vorhanden; *) Karten ausverkauft.

  • Spitzenbelastungszeit für den Monat September

    Spitzenbelastungszeit von 11.00 bis 21.00 Uhr. Stund« d»r höchsten Mästung: 19.00 bis 20.00 Uhr.

Seite
Rege Geschäftstätigkeit in der Handelsmetropole Spezialisierung mit VR Polen im Motorenbau / Umfangreiche Abschlüsse der DDR mit RGW-Ländern für 1974/75 in Vorbereitung / Großes Interesse für Angebot der DDR bei Kaufleuten vieler Länder „Fontane" loscht ihre Fracht in Valparaiso Unsere Jugend bewahrt sich an bedeutenden Vorhaben Solidarität mit Chiles Volk Neue mächtige Impulse für den Kampf der Volker Kundgebung der Freundschaft in Budapest 920000 begannen Studium an Hochschulen der Sowjetunion Koordinationsausschuß beendete erste Beratung Christa Köhler eroberte den WM-Titel im Kunstspringen
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen