16. Jun.

Ausgabe vom 16.08.1973

Seite 1
  • Zulieferer mit Kurs auf hohen Leistungszuwachs

    223 Arbeitervorschläge zum Plan 74 im Dieselmotorenwerk

    Magdeburg (ND). Die Rational!- ■ierung verschiedener Bearbeitunfsprozeise in der Zyllnderkopf- und -bloekfertigung des Dielelmotorenwerkes Schönebeck wird der Jugend übergeben. Diesen Entschluß faßte jetzt die Leitung dieses Zulieferbetriebes, durch die vor dem Festival bewiesene besondere Einsatzbereitschaft und Findigkeit der Jugendlichen bei der Erfüllung der Wettbewerbsverpflichtungen in ihrer Entscheidung bestärkt ...

  • Von der Kraft des Sozialismus

    Aus allen Richtungen der Windrose waren sie nach Berlin gekommen, 25 646 ausländische Delegierte und Gäste der X. Weltfestspiele. Viele von ihnen waren aus sozialistischen Bruderländern- Sie blieben sozusagen im Kreise der sozialistischen Familie. Viele Tausende junge Menschen aber kamen aus kapitalistischen Staaten und den Ländern der „dritten Welt" ...

  • Die Universiade im Moskauer Leninstadion festlich eröffnet

    Studentische Jugend aus 70 Ländern in zehn Sportarten am Start

    Von unseren Berichterstattern Dieter Brückncr und Herbert Wolf Moskau. Mit einem großen feierlichen Zeremoniell ist am Mittwochabend, wer nige Tage nach dem Treffen der Weltjugend in Berlin, in der sowjetischen Haupt- V T« Stadt eine neue be- ' **** deutsame Begegnung Von Mädchen und Jungen aus 70 Ländern unseres Erdballs eröffnet worden: die Universiade 73 ...

  • Krim-Treffen diente der weiteren Entspannung

    Ansprache Leonid Breshnews auf einer Festsitzung in Alma-Ata „Orden der Völkerfreundschaft" an die Kasachische SSR überreicht

    In einer Ansprache, in der er ausführlich auf außenpolitische Fragen einging, ■ betonte Leonlid Breshnew, es sei das Anliegen des. Treffens der Führer der kommunistischen und Arbeiterparteien sozialistischer Länder auf der Krim gewesen, zu beraten, wie der sich gegenwärtig vollziehende Prozeß der Entspannung vertieft und unwiderruflich gemacht werden kann ...

  • Mähdrescherkonvois auf dem Weg in die Südbezirke

    Getreide von knapp drei Vierteln der Anbaufläche geborgen / Erntebrigaden jetzt im Weizen

    Aus dem Bezirk Karl-Marx-Stadt meldet unsere Korrecpondentln Christa Lieir: Am Mittwoch traf der erste E 512-Komplex aus Mühlberi, Bezirk Cottbus, in der Kooperativen Abteilung Pflanzenproduktion Karl-Marx-Stadt Ost ein. Nach kurzer Pause begannen dte Kombinefahrer gemeinsam mit den einheimischen Emtekollektiven Weizen zu bergen ...

  • Israels Piratenakt vom Sicherheitsrat verurteilt

    New York (ADN/ND). Der UNO- Sicherheitsrat hat am Mittwoch Israel einstimmig wegen seines Luftpiratenaktes- gegen ein libanesisches Verkehrsflugzeug verurteilt. In einer Resolution bezeichnete das Gremium die Aktion Tel Avivs als einen Verstoß gegen den UNO - Feuereinstellungsbeschluß von 1967, die UN-Charta, das Völkerrecht und das libanesisch-israelische Waffenstillstandsabkommen ...

  • USA mußten Bombenangriffe ^uf Kambodscha einstellen

    Phnom-Penh (ADN/ND). Unter dem Druck der Weltöffentlichkeit und angesichts der Aussichtslosigkeit einer weiteren bewaffneten Einmischung haben die USA am Mittwochmorgen 5 Uhr MEZ alle militärischen Kampfhandlungen in Kambodscha und Laos eingestellt. Noch um 2.13 Uhr waren die letzten Phantom-Bomber von thailändischem Boden aus nach Kambodscha gestartet ...

  • Regierung Chiles: Keine Kachsicht für Saboteure

    Santiago (ADN-Korr.). Die Regierung Chiles hat angekündigt, unnachsichtig gegen alle Saboteure vorzugehen. .Sie beschloß, die wichtigsten Punkte der Energieversorgung unter- Polizei- und Militärschutz zu stellen. Alle bewaffneten Organe erhielten die Instruktion, Terrorgruppen der Reaktion mit allen Mitteln zu zerschlagen ...

  • Materialökonomie unter der lüde

    Schwerin (ADN/ND). Mit der Einrichtung eines Baustellenlabors beginnen in dieser Woche die jungen Bauleute der zentralen Mischstation auf dem Industriekomplex in Schwerin-Süd. „Die , Mischstation ist sozusagen das Herzstück der Baustelle. Mit unserer Arbeit haben wir entscheidenden Einfluß auf die Qualität der Investitionsobjekte", erklärte die junge Diplomingenieurin Christa Schmidt ...

  • Festivaldelegierte bilden Brigade

    Wittenberg (ADN/ND). „Unsere 1850 FDJ-Mitglieder im Düngemittelkombinat Piesteritz, von denen jeder zweite das Abzeichen ,Für gutes Wissen' besitzt, werden in den nächsten Tagen und Wochen das neue Jugendgesetz gründlich diskutieren und mit der Auswertung des Festivals verbinden", "versicherte Peter Pannicke, Sekretär dieser FDJ- Grundorganisation ...

  • Jugendliche bauen neues Kulturhaus

    Sonneberg (ADN/ND). Den Bau eines neuen Kulturhauses betrachten die Jugendlichen der Grenzgemeinde Heinersdorf als einen ihrer praktischen Diskussionsbeiträge zum Entwurf des neuen Jugendgesetzes. Die 51 Jungen und Mädchen wurden für ihre Leistungen in Vorbereitung der Weltfestspiele mit einem Thälmann-Ehrenbanner des ZK der SED ausgezeichnet ...

  • In dieser Ausgabe:

    Seite 2: Anmerkungen zu Traumereien einiger Karlsruher dichter .Iswastija": Rückfalle in den .kalten Krieg" Seite 5: Neues vom Sport Seit« 6: Moskwitsch unter Komsomolkontroll« Zu d«n Verhandlungen dar CSSR mit dar BRD Seit« 7: Nachrichten aus all«r W«lt

Seite 2
  • Kommentare und Meinungen

    Anmerkungen zu Träumereien einiger Karlsruher Richter

    »Die Politik der Entspannung •.. wird von den Völkern und der resamten fortschrittlichen, friedliebenden Weltöffentlichkeit aus vollem Herzen unterstützt. Daneben bestehen Jedoch weiterhin Krttte, die, im Geiste des .kalten Krieges' handelnd, sich der internationalen Entspannung widersetzen.. ." Aus der Mitteilung über das Freundschaftstreffen der Führer der1 kommunistischen und Arbeiterparteien sozialistischer Länder auf der Krim , Da hat sich dieser Tage der 2 ...

  • Rückfälle in den „kalten Krieg11

    Nie zuvor waren in der Geschichte der europäischen Diplomatie die Beziehungen zwischen den Ländern des Kontinents so wohlwollend und gutnachbarlich wie heute. Infolge wichtiger Erfolge, die im Verlauf der Friedensoffen- «ive der Sowjetunion und der anderen Länder der sozialistischen Staatengemeinschaft erzielt wurden, wurden diese Beziehungen im hohen Maße von Argwohn und Mißtrauen befreit Der Prozeß der Gesundung des europäischen Klimas dauert an ...

  • M

    . Berlin (ADN). Leipzig ist auf die Herbstmesse gut vorbereitet. Das unterstreicht der Minister für Außenwirtschaft der DDR, Horst Solle, in einem Presseartikel. Regierung und Bevölkerung freuen sich, zu dem bedeutenden Wirtschaftsereignis vom 2. bis 9. September rund 6000 Aussteller aus über 50 Ländern und Besucher aus mehr als 80 Staaten begrüßen zu können, erklärt Minister Solle ...

  • Bismarck lebt — in Karlsruhe

    Aus einem Artikel in der sozialdemokratischen Wochenzeitung „Vorwärts" vom 9. August 1973

    „Das politische Deutschland-Bild, das dem Karlsruher Urteil als eine Art Raster zugrunde liegt, scheint vor allem durch zweierlei, was eng miteinander zusammenhängt, charakterisiert: erstens durch eine gewisse richterliche Weltfremdheit, an der ein Vierteljahrhundert „perniziöser Anämie Deutschlands und des faktischen Verfalls des ...

  • Zahl der schweren Verkehrsunfälle steigt

    Berlin (ND). Seit Jahresbeginn verunglückten bei Verkehrsunfällen auf den Straßen unserer Republik über 1200 Menschen tödlich. Allein im Monat Juli kamen 243 Bürger ums Leben. In den sieben Monaten sind ungefähr 35 000 Fahrzeuge total oder stark beschädigt worden; vergleichsweise entspricht das dem individuellen Fahrzeugbestand eines Bezirkes wie Neubrandenburg ...

  • Viele Interessenten für Biomedizintechnik

    Dresden (ND). Methoden der unblutigen Kreislaufmessung, der Reihenuntersuchung sowie der Herzentlastung waren am Mittwoch Vortragsthemen auf der „X. Internationalen Konferenz für biomedizinische Technik" in Dresden. Daneben herrschte am Fuöik-Platz in der „Internationalen Ausstellung Biomedizintechnik" ein starker Besucherverkehr ...

  • Begegnungen mit Politikern Afrikas

    DDR-Delegation führte herzliche Gespräche in der VR Kongo

    Bruzarille (ND). Der Leiter der DDR- Delegation zu den Feierlichkeiten des 10. Jahrestages der Revolution in der Volksrepublik Kongo, Kurt Seibt, Vorsitzender der 'Zentralen Revisionskommission der SED, hatte in Brazzaville eine weitere herzliche Begegnung mit dem Vorsitzenden der Kongolesischen Partei der Arbelt und Präsidenten der Republik, Marien N'Gouabi ...

  • Gesundheitszustand der Verletzten besserte sich

    Karl-Marx-Stadt (ND). Auch am Mittwoch galt den Verletzten des Zugunglücks in der Nähe von Neumark, Kreis Reichenbach, die Aufmerksamkeit und Hilfe der staatlichen Organe. Inzwischen hat sich der Gesundheitszustand der noch im Kreiskrankenhaus verbliebenen acht Patienten dank der ärztlichen Betreuung und Pflege weiter gebessert ...

  • Botschafter der KYDR gab Cocktail in Berlin

    Berlin (ADN). Aus Anlaß des 28. Jahrestages der Befreiung des koreanischen Volkes vom japanischen Joch durch die Sowjetarmee gab der Außerordentliche und Bevollmächtigte Botschafter der KVDR in der DDR, Rt Dzang Su, am Mittwoch einen Cocktail. Der Einladung des Botschafters waren der Kandidat des Politbüros ...

  • 20 000. Neubauwohnung in Halle-Neustadt übergeben

    Halle (ADN). Glückstrahlender Besitzer der 20 000. Wohnung in Halle-Neustadt wurde am Mittwoch Heinz Hartmann, Transportarbeiter im Chemiekombinat Buna. Auch andere künftige Mieter der jungen Chemiearbeiterstadt, unter ihnen mehrere kinderreiche Familien, nahinen an diesem Tag den Schlüssel für ihr modernes Heim in Empfang ...

  • Ratifikationsurkunden in Bukarest ausgetauscht

    Bukarest (ADN-Korr.). Im Außenministerium der Sozialistischen Republik Rumänien wurden, am Mittwoch die Ratifikationsurkunden zu dem am 15. November 1972 in Berlin unterzeichneten Konsularvertrag DDR-SRR ausgetauscht. Den .Wechsel der Urkunden nahm von DDR-Seite Botschafter Dr. Hans Voß und rumänischerseits der Stellvertreter des Außenministers Vasile Gliga vor ...

  • Glückwünsche für das Fürstentum Liechtenstein

    Berlin (ADN). Zum Nationalfeiertag des Fürstentums Liechtenstein sandte der Amtierende Stellvertreter des Vorsitzenden des Staatsrates der DDR, Friedrich Ebert, ein Glückwunschtelegramm an den Regierenden Fürsten Franz Joseph II. von und zu Liechtenstein. Aus, gleichem Anlaß übermittelten der Vorsitzende des Ministerrates der DDR, Willi Stoph, und Außenminister Otto Winzer Glückwünsche an den Regierungschef und Außenminister des Fürstentums Liechtenstein, Dr ...

  • Neues Deutschland

    DAS REDAKTIONSKOLLEGIUM

    Joachim Herrmann, Chefredakteur; Dr. Hajo Herbell, Dr. Sander Drobela, Dr. Günter Kehzscher, Werner Mick«, Herbert Naumann, Günter Schabowski, stellvertretende Chefredakteure; Horst Bitschkowskl, Alfred Kobs, Ernst Parchmann, Katja Stern, Klaus Ullrich, Dr. Harald Wessel, Dr. Jochen Zimmermann

Seite 3
  • Unsere Partei formte den neuen Menschen

    Es ist eine Republik, die dem Land eine gewaltige Menge von Brot, Milch, Fleisch, Wolle und andereil Erzeugnissen der Landwirtschaft liefert. Es ist eine Republik, die dem Land Schwarzunä, NE-Metalle, Kohle, Erdöl, Erdgas unä'; viele Erzeugnisse1 der modernen Technik liefert. Mit einem Wort, in der geschlossenen Reihe der sozialistischen Sowjetrepubliken nimmt Kasachstan einen angesehenen und ehrenvollen Platz ein ...

  • Sowjetvolk — mehr als Summe von Nationen

    An diesem Festtag gedenken wir mit großer Achtung auch derer, die nicht mehr unter uns weilen — des hervorragenden sowjetischen Geologen Kanysch Satpajew und des-weltberühmten Schriftstellers Muchtar Auesow. Leider, Genossen, kann ich hier nicht alle anderen verdienstvollen Menschen Ihrer Republik aufzählen ...

  • 20« Getreideernte im Neuland Kasachstans

    Gutes Getreide wurde in Nordkaukasien, im Gebiet Woronesh, Lipezk, Tambow und in anderen Gebieten des zentralen Schwarzerdegebietes, in den Gebieten Wolgograd, Saratow sowie in Belorußland, Moldawien und den Ostseerepubliken angebaut. Gegenwärtig wird auf den Kolchosund Sowchosfeldern der Kampf um eine gute Ernte geführt ...

  • Krim-Treffen fördert Entspannungsprozeß

    Genossen! Gestatten Sie mir, auf einige Fragen der internationalen Politik einzugehen. „Sie wissen, daß sich auf dem internationalen Schauplatz eine weitgehend neue Lage herausbildet. Wir haben Grund zu sagen, daß «ich der Prozeß der Entspannung und der Normalisierung der Beziehungen welter entwickelt und daß die Gefahr einer direkten Konfrontation der beiden Weltsysteme nachläßt ...

  • Großartige Beispiele regen Schöpfertums

    Was Menschen zu erreichen vermögen, die ständig nach neuen und originellen Lösungen suchen und bestrebt sind, ihr lebendiges Schöpfertum in ihr Werk einfließen zu lassen, kann man aus folgenden Beispielen beurteilen. Die Erarbeitung und Einführung fortgeschrittener Methoden für die komplexe Nutzung der Rohstoffe im Blei- und Zink-Kombinat Ust-Kamenogorsk ermöglichen es, jährlich zusätzlich Erzeugnisse im Werte von mehr als 50 Millionen Rubel zu gewinnen ...

  • Vor uns liegt ein großes Arbeitspensum

    Genossen! Auf dem März-Plenum 1965 und auf den folgenden Plenartagungen des Zentralkomitees, auf dem XXIII. und dem XXIV. Parteitag wurde eine prinzipielle politische Linie ausgearbeitet, die den Aufschwung der Landwirtschaft zum Ziel hat, Das ist ein langfristiger, ökonomisch begründeter Kurs, zu dessen Verwirklichung bereits eine große Arbeit in allen Republiken geleistet wurde ...

  • Geschlossenheit ist Basis unserer Erfolge

    Die Lösung' aller dieser Aufgaben erfordert natürlich nicht nur von unserer1 Seite guten Willen und realistisches Herangehen. Wir sehen, daß in der kapitalistischen Welt der Kampf um die Perspektiven der Entwicklung der Beziehungen zu den sozialistischen Ländern immer noch andauert. Und das verwundert uns auch nicht ...

  • Terminfreue für jedes Fünfjahrplanobiekt

    Hmter uns liegen gewaltige, man kann sagen, einmalige Erfahrungen, im Bauwesen. Auf sie gestützt, können wir uns mit vollem Recht immer kompliziertere und verantwortungsvollere Aufgaben stellen. Wir müssen nicht nur viel bauen — der Umfang des Baugeschehens wird von Jahr zu Jahr anwachsen, das ist ganz natürlich —, sondern wir müssen auch rentabel, mit maximalem Gewinn und selbstverständlich auf der Grundlage des modernsten Niveaus bauen ...

  • Das Friedensprogramm wird konsequent verwirklicht

    ■________- " • .■.■■:■ ■' -',■"•.*'■..•.- •* *»" **»W-*,-'»l •«'ff.'.-1*'''***.,-; ,' i,;1**^'.)- ^•-S'<,W.4/fi««w»*<?i| «• 1-4 * «.«.jr -< »• \ Rede des Generalsekretärs des ZK der KPdSU, Leonid Bresh n

    Liebe Genossen! Mit großer Freude habe ich diese Tribüne betreten, um Sie anläßlich dei Überreichung des Ordens der Völkerfreundschaft an die Kasachische Sozialistische Sowjetrepublik , zu begrüßen. Es ist dies eine Auszeichnung für die gesamte Republik und für jeden ihrer Bürger, für die Kommunisten ...

Seite 4
  • Kommentare Und Meinungen

    Neues Deutschland / 16. August 1973 / Seite 4 POLITIK/KULTUR RSV-Kulturensemble vor schwedischem Publikum Stockholm (ADN). Ein Gesangs« und Tanzensemble aus der RSV weilt gegenwärtig zu mehreren Konzerten in Schweden. Die jungen vietnamesischen Künstler hatten zuvor an den X. Weltfestspielen der Jugend und Studenten in Berlin teilgenommen ...

  • Völker Asiens fordern Frieden und Sicherheit

    Ihre Republik leistet keinen geringen Beitrag zur wirtschaftlichen Zusammen-" arbeit mit den sozialistischen Ländern. Es ist für die Kommunisten Kasachstans, für alle Werktätigen der Republik Ehrensache", alle Außenhandelsverpflichtungen exakt und termingemäß zu erfüllen und zu erreichen, daß die Erzeugnisse, die an die Bruderländer geliefert werden, von-tadelloser Qualität sind und den- höchsten Anforderungen genügen ...

  • Dank den Werktätigen Kasachstans

    Liebe Genossen und Freunde! Gestatten Sie mir, den Erlaß des Präsidiums -des Obersten Sowjets' der UdSSR über die Auszeichnung ihrer Republik mit dem Orden der Völkerfreundschaft zu verlesen. Erlaß des Präsidiums des Obersten Sowjets der UdSSR über die Auszeichnung der Kasachischen Sozialistischen Sowjetrepublik ...

  • Friedensprogramm wird konsequent verwirklicht

    (Fortsetzung von Seite 3) Alles das, was wir bei der Entspannung erreicht haben, basiert auf der Geschlossenheit der sozialistischen Länder und auf unserer engen Zusammenarbeit. Die Entwicklung der Freundschaft und der Zusammenarbeit mit den Bruderländern ist ein organischer, fester Bestandteil der gesamten Tätigkeit unserer Partei ...

  • Das ist mehr als eine Aufforderum nachzudenken „Und sie sind noch Kinder" von Stanley K r a m e r

    Die Filme des amerikanischen Regisseurs Stanley Kramer („Das Urteil von Nürnberg", „Das letzte Ufer" u. a.) verbinden in geschickter Weise gesellschaftskritische Absicht mit einer wirkungsvollen Geschichte. Diesmal richtet sich Kramers moralischer Appell an eine Umwelt, die ihre Kinder Belastungen aussetzt, so daß deren Psyche geschädigt wird ...

  • Neue Funkdramatik im Urteil der Hörer

    Rundfunkwettbewerb um treffende Sörspielkritiken

    Zehn Hörspiele, Kurzhörspiele und Features bewerben sich beim „3. Wettbewerb um treffende H<Jrspielkritiken'\ den der Rundfunk der DDR vom 19. August bis 1. September veranstaltet, um die Gunst des Hörerpublikums. Über dieses Vorhaben und weitere Pläne der Funkdramatik informierten vor kurzem Mitarbeiter ...

  • Sofioter Ausstellung sozialistischer Malerei

    Sofia (ADN-Korr.). Nach dreimonatiger Dauer ist in Sofia die erste internationale Ausstellung sozialistischer Malerei zu Ende gegangen. Mit 560 Werken von 325 bildenden Künstlern aus Bulgarien, der CSSR, der DRV, der DDR, Kuba, der MVR, Polen, Rumänien, der UdSSR und Ungarn war sie Anziehungspunkt für 70 000 Besucher aus dem In- und Ausland ...

  • Kunsterzieher aus 22 Länder beraten

    Budapest (ADN-Korr.). Der 2. Regiönalkongreß des Internationalen Verbandes für Kunsterziehung (INSEA) ist am Dienstag in Budapest unter Teilnahme von 22 Ländern eröffnet worden. Das Hauptthema des Kongresses ist „Rolle und Möglichkeiten der visuell-ästhetischen Erziehung für die Ausprägung einer harmonisch gebildeten, fortschrittlichen und entwicklungsfähigen Persönlichkeit" ...

  • Berliner Otto-Nagel-Haus kultureller Treffpunkt

    Berlin (ADN). Tausende Gäste weilten im neugestalteten Otto- Nagel-Haus am Berliner Märkischen Ufer seit seiner Eröffnung vor einem Monat. Zum 6. Todestag des bedeutenden proletarischen Malers, am 12. Juli, wurde das Gebäude als Stätte des Gedenkens, der1 Forschungsarbeit und der Begegnung zwischen Werktätigen und Künstlern der Öffentlichkeit übergeben ...

  • Internationale Preise für Eterna-Auf nähme

    Berlin (ADN). ,Die Eterna- Gesamtaufnahme der Mozart- Oper „Idomeneo" erhielt zwei international bedeutende Schallplattenpreise, den Pariser „Grand Prix du Disque" und die „Goldene Flötenuhr" der Wiener Mozart- Gemeinde. Für die in Dresden produzierte Gesamtaufnahme spielte die Staatskapelle Dresden unter der Leitung von Hans Schmidt- Isserstedt ...

  • Fernsehfilm nach Roman „Der Mann auf dem Kirr"

    Rostock (ND). „Inselsommer" heißt ein Fernsehfilm, der gegenwärtig auf dem Darß und in Zingst gedreht wird. Der Streifen entsteht nach Motiven des Romans „Der Mann auf dem Kirr" von Fritz Meyer-Scharffenberg, der auch zusammen mit Regisseur Martin Eckermann („Wege übers Land", „Die Verschworenen") das Szenarium ichrieb ...

  • RSV-Kulturensemble vor schwedischem Publikum

    Stockholm (ADN). Ein Gesangs« und Tanzensemble aus der RSV weilt gegenwärtig zu mehreren Konzerten in Schweden. Die jungen vietnamesischen Künstler hatten zuvor an den X. Weltfestspielen der Jugend und Studenten in Berlin teilgenommen. Du Ensemble wird seine Kunst in Uppsala, örebrö, Malmö und Stockholm zeigen ...

Seite 5
  • Feierliche Stunde an der Moskwa

    Ein Zeremoniell olympischen Ausmaßes rollt in den späten Abendstunden des Mittwochs im Leninstadion Moskaus zur Eröffnung der „Universiade 73" ab. Zur gleichen Minute, da die Glokkenschläge des Kreml die siebente Stunde verkünden, ziehen 800 Sportler mit den Fahnen und dem Emblem der Spiele ins weite Rund ...

  • Die sowjetische Hauptstadt präsentiert sich als großartiger Gastgeber

    Von unseren Berichterstattern Dieter BrUckner und Herbert W o I f dentensportler aus aller Welt offiziell für eröffnet. Herzliche Worte des Dankes richtet er an die fleißigen Organisatoren und spricht die Überzeugung aus, daß „die Universiade in Moskau ein grandioses Festival des Friedens und der Freundschaft werden wird" ...

  • Die Degenfechter waren schon Mittwoch früh aktiv

    Während am Mittwochvormittag im Lushniki-Sportpark im Moskauer Südwesten die letzten Vorbereitungen für das abendliche Eröffnungszeremoniell getroffen wurden, erklangen auf der entgegengesetzten Seite der sowjetischen Metropole, im nordöstlichen Vorort Sokolniki, bereits Marschrhythmen, Hinter ihren Landesbannern zogen Sportler aus 33 Ländern in die neuerbaute Leichtathletikhalle ein ...

  • Blick hinter die Dakar-Resultate

    nischen Wettbewerbe fehlen in Afrika bekanntlich' vielerorts noch Anlagen und Trainer -, hätten sie sogar einen Sieg von 71:53 Punkten feiern können I Sowohl die Sprung- als auch die Wurfdisziplinen gingen jeweils 15:29 für die Afrikaner verloren. Behauptungen amerikanischer Trainer, wonach Ihre Athleten lustlos und desinteressiert an den Start gegangen waren, lassen sich angesichts der Resultate höchstens als Ausreden deklarieren ...

  • Festivalgeist auch zur Universiade

    „Die X. Weltfestspiele demonstrierten anschaulich das Streben der Jugend, einander zu verstehen, ihre Anstrengungen Im Kampf für Frieden, Fortschritt und eine bessere Zukunft zu vereinen", schreibt das Organ des Leninschen Komsomol, die „Komsomolskaja Prawda", Im Leitartikel. Dieser Festivalgeist sei auch für die Universiade zu erwarten ...

  • Vor dem Europapokal im Sportschwimmen

    Es hat eine Weile gedauert, bis alle Resultate des Leichtathletikvergleichs Afrika gegen USA in Europa eintrafen. Man möchte fast glauben, daß die Amerikaner' auch nicht sonderlich Interessiert daran waren, sie weltweit zur Kenntnis zu bringen. Unbestritten ist, daß die Amerikaner das Duell in der senegalesischen Hauptstadt Dakar nicht sonderlich ernst nahmen, da sie sich eines Sieges völlig sicher glaubten ...

  • Kurz berichtet

    Erste Titeltriger bei den DDR- Meisterschaften im Fallschirmsportspringen wurden in der Disziplin Figurensprung auf dem GST-Flugplatz Görlitz Jutta Irmscher und Wolfgang Rieding (beide SC Dy- ; namo). Polen besiegte in einem Hockeyvergleich in Poznan Indien mit 4:3. Nach 15 von 17 Runde« fuhrt im Interzonen-Schachturnier der ungarische Großmeister Lajos Portisch mit elf Punkten ...

  • Stadtdirektion Straßenwesen Leipzig

    Direktionsbereich Straßen- und Brückeninstandhaltung 7033 Leipzig, Demmeringstraße 93, Tel.: 46314, 46538 Direktionsbereich Technik 7033 Leipzig, Demmeringstraße 93, Tel.: 46314, 46538 Direktionsbereich Ökonomie 701 Leipzig, Gottschedstraße 18, Tel.: 28423, 209726 Hauptbuchhaltung 701 Leipzig, Markt 10, Tel ...

  • Die aktuelle ND-Tabe/fe

    Vor einer ereignisreichen Herbstsaison im Fußball

    Sonnabend, Sonntag, Mittwoch, Sonnabend, Sonntag, Sonnabend, Sonntag, Sonnabend, Sonntag, Mittwoch, Sonnabend, Sonntag, Mittwoch, Sonnabend, Mittwoch, Sonnabend, Mittwoch, Sonnabend, Sonntag, Sonnabend, Sonntag,

  • VERKAUFSMESSE

    VEB Handelskombinat agrotechnik Betrieb Taucha

Seite 6
  • Moskwitsch unter Komsomolkontrolle

    Junge Autowerker gehen mit Festivalelan an ihre Planaufgaben

    Von unserem Moskauer Korrespondenten Dieter BrUckner Dreimal hatte ich Anlauf genommen, Jewgeni Gorodezki zu erreichen. Stets vergeblich. Immer steckte der Sechsundzwanzigjährige auf einer Beratung, einer Versammlung, einem Forum. Der Sekretär des Komsomol im Moskauer Moskwitschwerk „Leninscher Komsomol" ...

  • Thailand - Schlupfloch für die Feinde Indochinas

    Wachsender Widerstand des Volkes gegen Militärapparat der USA

    Von Heiner Klinge, Singapur Angesichts der in den letzten Wochen noch verstärkten barbarischen Bombenangriffe der USA auf kambodschanische Erde geriet Thailand, einer der engsten Verbündeten der USA, wiederum in den Blickpunkt der Weltöffentlichkeit^ Gingen doch vom Territorium dieses^ südostasiatischen Königreichs, wo zahlreiche Luftbasen fast 700 Kampfflugzeugen der U ...

  • Dayans Piratentum wird auch in Israel verurteilt

    Kommunistische Partei fordert Rücktritt des Kriegsministers

    Von Hans Lebrecht, Tel Aviv „Die volle Schuld an dem schweren Piratenakt der israelischen Luftwaffe gegen das libanesische Passagierflugzeug trägt die Regierung." Kriegsminister Dayan habe sich öffentlich als Verantwortlicher dafür bekannt. „Deshalb fordern wir seinen sofortigen Rücktritt." Das erklärte das Politbüro der Kommunistischen Partei Israels in einem Aufruf, der ...

  • KP Argentiniens weist Weg

    Vorbereitende Versammlungen zum Parteitag im ganzen Land

    Von unserem Korrespondenten Marcos Martin, Buenos Air« Der zwischen den 20. und 24. August in Buenos Aires einberufene XIV. Parteitag der Kommunistischen Partei Argentiniens wird zum erstenmal seit 27 Jahren nicht in der Illegalität stattfinden. Bislang zwangen die verschiedenen Regimes der Bourgeoisie die Kommunistische Partei nahezu immer in die Illegalität und verhinderten damit, daß die Parteitage zu großen politischen Ereignissen des Volkes wurden ...

  • Zu den Verhandlungen der CSSR mit der BRD

    Kommentar des Prager Rundfunks

    Die westdeutsche Presse hat eine Kampagne entfacht, in der sie zum Ausdruck bringt, daß die Verhandlungen zwischen Prag und Bonn ergebnislos verlaufen würden, wenn die Bedingungen Bonns nicht angenommen werden. Es besteht kein Zweifel darüber, daß die Initiative zu dieser Kampagne von offiziellen Stellen ...

  • Mordgeneral mußte gehen

    Seit am 10. Juli das barbarische Kolonialverbrechen im mocambiquischen Dorl Wlriyamu bekannt wurde, vergeht kaum ein Tag ohne neue Enthüllungen, Aussagen und Augenzeugenberichte in westlicher Zeltungen. Doch Springers „Welt" ließ siel am 7. August von ihrem „Experten" Hans Germani aus Lourenco Marques berichten ...

Seite 7
  • DKP-Präsidium fordert: Verbot der KPD aufheben!

    Erklärung zum 17. Jahrestag des Urteils von Karlsruhe

    DÜKtldorf (ADN). Aus Anlaß des 17. Jahrestages des Verbots der KPD hat am Mittwoch, das Präsidium der DKP Jn einer Erklärung gefordert, 4m Interesse des Friedens, der demokratischen Rechte und Freiheften das KPD-Verbot sofort aufzuheben. Zugleich appellierte das Präsidium der DKP an alle demokratischen ...

  • „Um Frieden und Sicherheit muß liberall gekämpft werden"

    Moskauer Weltkongreß findet breite internationale Zustimmung

    Moskau/P rag (ADN). Der bevorstehende Weltkongreß der Frledenskrifte In Moskau findet in der Welt- Sffentlichkelt immer breitere Zustim-' tnung. Den tschechoslowakischen Friedensrat erreichen täglich Botschaften und Resolutionen, die den Weltkongreß begrüßen. So schrieben die Mitarbeiter des Instituts für Staat und Recht an der Tschechoslowakischen Akademie der Wissenschaften: „Um Frieden und Sicherheit muß auch weiterhin gekämpft werden ...

  • Kurz berichtet

    Verhandlungen DRV-Japan Paris. Eine welitere^ Sitzung im Rahmen der Verhandlungen über die Herstellung diplomatischer Beziehungen zwischen der DRV und Japan fand in der französischen Hauptstadt statt. Überfall durch Ncofasdiisten Rom. Neofaschisten haben in der italienischen Stadt Tropea (Provinz Catarfia) progressive Studenten überfallen und zusammengeschlagen ...

  • Meinungsaustausch UdSSR—Japan soll Freundschaft festigen helfen

    Die Tokioter Presse begrüßt die Moskau-Reise Premier Tanakas

    Tokio (ADN). Die bevorstehende Reise des japanischen Ministerpräsidenten Kakuei Tanaka in die UdSSR steht Im Mittelpunkt der Aufmerksamkeit der japanischen Presse. Als ein „bedeutender Meilenstein" wird der Austausch von Botschaften zwischen dem Generalsekretär des ZK der KPdSU, Leonid Breshnew, und Ministerpräsident Kakuei Tanaka charakterisiert ...

  • Israel forciert Rüstung

    Aggressionsregime kauft Kriegsmaterial für 740 Mill. Dollar

    Frankfurt (Main). Das israelische Aggressionsregime will in diesem Jahr Kriegsmaterial im Werte von 740 Millionen Dollar kaufen. 350 Millionen davon werden durch einen USA-Kredit gedeckt Das berichtet die BRD-Zeltung „Blick durch die Wirtschaft". Sie verweist darauf, daß Tel Aviv im Zeitraum 1974/78 für mehr als drei Milliarden Dollar Waffen importleren will ...

  • Zusammenarbeit zwischen UdSSR und KYDR gewürdigt

    Moskau (ADN). „Dem koreanischen Volk sind die Freundschaft und die Geschlossenheit mit dem sowjetischen Volk, das den Kampf unseres Volkes für den beschleunigten Aufbau des Sozialismus im nördlichen Teil des Landes, für den Abzug der amerikanischen Truppen aus Südkorea und die selbständige friedliche Wiedervereinigung der Heimat aktiv unterstützt, stets teuer ...

  • ZK der KPdSU beglückwünscht Baath-Partei und KP Iraks

    Moskau (ADN). Das ZK der KPdSU hat dem Generalsekretär der Regionalleitung der Arabischen Sozialistischen Baath-'Partei und Präsidenten Iraks, Ahmed Hassan al Bakr, und dem Ersten Sekretär des ZK der Irakischen KP, Aziz Mohammed, anläßlich der Vereinbarung über die Zusammenarbeit beider Parteien bei der Schaffung einer fortschrittlichen national-patriotischen Front herzliche Glückwünsche übermittelt ...

  • Wachsende Unsicherheit der Arbeitspfatze in der BRD

    Bonn (ADN/ND). Die soziale Unsicherheit in der BRD findet In zunehmendem Maße auch in der Bedrohung des Arbeitsplatzes seinen Niederschlag. Das wird durch eine unvollständige Übersicht über Konkurse und Fusionen von BRD-Betrieben in den letzten Tagen bestätigt So sind mindestens 160 der 380 Arbeiter des Werkes Sperage der Texülflrma Springer GmbH in Hannover von „Rationalisierungsmaßnahmen" betroffen ...

  • „Krasnaja Swesda": Offensivgeist der Patrioten nicht zu brechen

    Moskau (ADN). Der Verlauf der Kampfhandlungen in Kambodscha zeuge davon, daß der Offensivgeist'der Patrioten nicht mit Bombardements gebrochen werden kann, schrieb die „Krasnaja Swesda" am Mittwoch. Die USA-Regierung habe angesichts der Aussichtslosigkeit einer weiteren bewaffneten Einmischung und unter dem Druck weiter Kreise der Öffentlichkeit zugestimmt, ab 15 ...

  • Vertrag« UdSSR-SAR Ober Euphratleraf twerk

    Damaskus (ADN-Korr.). Die Sowjetunion und die SAR haben sechs Verträge über den Ausbau des Kraftwerks am Euphrat im Norden Syriens unterzeichnet. Danach liefert die UdSSR bis 1975 weitere zwei 100-MW-Turbinen. Außerdem wurden Lieferungen von Maschinen, Geräten und Ersatzteilen für das Kraftwerk Im Werte von 15,7 Millionen Rubel vereinbart ...

  • I. Gandhi: Sozialpolitisches Reformprogratiim wird erfüllt

    Neu-Delhi (ADN-Korr.). Die feste Absicht ihrer Regierung, das sozialpolitische Reformprogramm durchzuführen, unterstrich am Mittwoch Ministerpräsidentin Indira Gandhi in ihrer Rede zum 26. Jahrestag der Unabhängigkeit Indiens. Sie beschäftigte sich mit der schwierigen Ernährungslage des Landes und kündigte „ernsthafte, drastische Maßnahmen gegen Profitjäger, Spekulanten und Schwarzhändler" an ...

  • 500 Todesopfer bei der Flutkatastrophe in Pakistan

    Karatschi (ADN). Mehr als 500 Menschen sollen bei der schweren Flutkatastrophe im Norden Pakistans ertrunken sein. In Jhang mußte die Hälfte der 100 000 Einwohner vor dem Hochwasser evakuiert werden. Die Menschen in den Überschwemmungsgebieten werden mit Booten und Hubschraubern versorgt Flüchtlinge wurden in Schulen und Bahnhöfen notdürftig untergebracht ...

  • 22 000 politische Gefangene in der Türkei

    Ankara (ND). 22 000 politische Gefangene schmachten in den türkischen Kerkern, um die Opposition vor den am H.Oktober stattfindenden Parlamentswahlen zu lähmen, unterstreicht die Türkische Kommunistische Partei in einem Wahlaufruf. Die Türkische KP tei seit vielen Jahren in die Illegalität gedrängt, wird betont Tag für Tag verurteilen die Gerichte Werktätige und Geistesschaffende wegen angeblicher „Versuche zur Errichtung eines kommunistischen Regimes" zu schweren Kerkerstrafen ...

  • Sanktionen der USA gegen Nationalisierung verurteilt

    Lima (ADN-Korr.). Als „ungerechte USA-Sanktionen" hat die Kommunistische Partei Ekuadors in einer Erklärung den Beschluß des USA-Repräsentantenhauses zurückgewiesen, Ländern die Auslandshilfe zu sperren, die nordamerikanische Vermögen ohne entsprechende Entschädigung enteignen. Die Partei betont: „Diese Maßnahme ist eine grobe Vergeltungsmaßnahme gegenüber den Ländern, die die für ihre unabhängige Entwicklung grundlegenden Unternehmen nationalisiert haben ...

  • USA warfen auf Indochina 6,6 Mio Tonnen Bomben

    Grausame Bilanz des zwölf Jahre dauernden Luftkrieges

    • „Es Ist die Politik der USA, die Neutralität Kambodschas zu respektieren", hatte Nixon bereits im Frühjahr 1970 erklärt. Doch vorher hatten schon 14 Monate lang amerikanische Bomber mehr als 3600 geheime Angriffe gegen das Land geflogen. # Insgesamt investierten die USA 30 Milliarden Dollar in den Aggressionskrieg ...

  • Gespräche zwischen Ungarn und der BRD fortgesetzt

    Bonn (ADN). Die Gespräche über die Herstellung diplomatischer Beziehungen zwischen Ungarn und der BRD wurden am Mittwoch in Bonn fortgesetzt. Sie dienen nach einer Mitteilung der ungarischen Nachrichtenagentur MTI der Erörterung noch offen gebliebener Fragen. Laut MTI waren die Verhandlungen am Dienstag in einer konstruktiven und sachlichen Atmosphäre verlaufen ...

  • Gefängnisschifff

    In Montevideo wird die „Tacoma", ein Schiff, das bereits seit 20 Jahren zum .alten Elsen" gehörte, wieder flott gemacht. Die Regierung läßt es zum Gefängnisschiff umbauen, da dl« Kerker In Uruguay bereits überfüllt sind. Aliein im .Miguelete" vegetieren rund 1500 Gefangene in 345 Einmannzellen. Die »Tacoma" war im zweiten Weltkrieg ein Versörgungsschiff des Nazikreuzers ...

  • Iran tritt Nachfolge Kanadas in Vietnam-Kommission an

    Saigon (ADN). Iran nimmt in Kürze die Mitarbeit in der Internationalen Kontroll- und Überwachungskommission für Vietnam auf. Iran tritt die Nachfolge Kanadas an, nachdem die kanadische Delegation am 31. Juli ihre Mitarbeit in der Kqmmission eingestellt hatte. Der Kommission gehören damit Ungarn, Polen, Indonesien und Iran an ...

  • Namibias Freiheit gefordert

    New York (ADN). Der UNO-Rat für Namibia hat in einer Sonderresolution die anhaltende widerrechtliche Besetzung dieses Gebietes durch das südafrikanische Regime scharf verurteilt und seine Solidarität mit dem für Freiheit und Unabhängigkeit kämpfenden Volk Namibias bekräftigt.

  • Erbitterte Gefechte halten an

    Phnom-Penh n(ADN). Mit unverminderter Stärke «gehen inzwischen die Kampfhandlungen in Kambodscha weiter. Schauplatz erbitterter Gefechte wurde die Umgebung der Städte Mukampuol, etwa 20 Kilometer nördlich der kambodschanischen Hauptstadt, und Setbo südlich Phnom-Penhs.

  • Was sonst hoch passiert«

    Mr. Trevor Stannard, Häftling Im Gefängnis von Perth (Australien), erhielt Urlaub, um an einer Konferenz zum Thema .Westaustralien - «in Staat In Bewegung, doch welchen Weg?" teilzunehmen. Die australische Polizei sucht seitdem vergeblich nach ihm.

Seite 8
  • Wo Ernst Zinna fiel

    Von Dr. Hans M d u r In «iner Folg* von Beiträgen wollen wir mit Berliner Gedenkstätten der bürgerlich-demokratischen Revolution von 1848/49 näher bekannt machen. An den Schauplätzen denkwürdiger Ereignisse künden sie noch 125 Jähre danach von dem Heldenmut und der Kampfentschlossenheit der Berliner Werktätigen, allen voran die Arbeiter der Borsischen Maschinenfabrik und anderer größerer Betriebe ...

  • Plandiskussion wird in Kollektiven fortgesetzt

    Konferenz zur Steigerung der Arbeitsproduktivität in den EAW

    Mittwoch nachmittag in den EAW Treptow: Kombinatskönferenz zur Steigerung der Arbeitsproduktivität und Erhöhung der Effektivität. Helga Franke, Einrichterin im Betrieb Elektronik spricht über den untrennbaren Zusammenhang zwischen1 der Steigerung der Arbeitsproduktivität und Verbesserung der Qualität ...

  • Ehre ihrem Andenken!

    Am 9. Juli 1973 starb im Alter von 83 Jahren Genossin Johanna Behnrodt aus der WPO 107. Sie war seit 1918 Mitglied der Partei der Arbeiterklasse und nahm am Kampf gegen Reaktion und Faschismus teil. Für ihre Treue wurde sie mit der Ehrennadel und Urkunde für 50jährige Mitgliedschaft geehrt. Urnenfeier: 21 ...

  • in der Pionierrepublik „Ernst Thälmann"

    Vom frühen Mittwochmorgen an herrschte in der Pionierrepublik „Ernst Thälmann" in der Wuhlheide fröhliches und geschäftiges Treiben. „Fahrt frei" hieB es nicht nur bei der Pioniereisenbahn (unser Bitd)f die völlig rekonstruiert wurde. An der Bastelstraße im Pionienentrum traf man eifrige kleine Maler ...

  • Entdeckungen, die sich lohnen

    Zurückgekehrt in den Alltag, an die Werkbänke und In die Konstruktionsbüros, bald auch In die Schulen und Hörsäle, gilt es, sich erneut zu bewähren - bei der Arbelt, beim Lernen, (n der gesellschaftlichen Tätigkeit. »Manche unserer Freunde haben wir während des Festivals erst richtig kennengelernt", sagte Michaela Mosgraber, Mitglied der FDJ-Leltung im Transformatorenwerk ...

  • Gemüse und Blumen unter Glas und Folie

    Zur Versorgung der Hauptstadt mit Gemüse, Blumen und Zierpflanzen trägt der Volkseigene Gartenbau Berlin bei. 605 Gärtnerinnen und Gärtner, darunter 95 Lehrlinge, dieses staatlich anerkannten Spezialbetriebes bewirtschaften rund 13,5 Hektar Boden unter Glas und Folie. Außer dem Volkseigenen Gartenbau Berlin beliefern noch 13 gärtnerische Produktionsgenossenschaften, 5 landwirtschaftliche Produktionsgenossenschaften und 3 volkseigene Güter Berlin mit Vitaminen und Blumen ...

  • Die kurze Nachricht

    VORVERKAUF. Der Vorverkauf für Fahrten mit der Weißen Flotte Im Verkehrspavillon Treptower Park ist ab sofort montags bis freitags von 10 bis 17 Uhr geöffnet. Ab l. September gelten neue Öffnungszeiten: montags bis donnerstags von 8 bis 16 Uhr, freitags von 8 bis 18 Uhr. EINKELLERUNG. In allen GemüseverkaufaateUen der HO und des ...

  • „Eibdampfer" bleibt am Alexanderplatz

    Verschiedene Bezirksverbände der Konsumgenossenschaft der DDR wollen auch nach dem Festival während der Sommersaison das Gaststättenangebot in Berlin bereichern. Neben den Restaurants im Volkspark Friedrichshain bietet die Freiluftgaststätte zwischen Karl-Liebknecht-Straße und Rosa-Luxemburg-Straße ab kommenden Freitag wieder sechshundert Gästen Platz ...

  • Im VE Gartenbau Berlin zwischen Weißensee und Kaulsdorf notiert

    vor» Horst M •! B n • r kohl, weißensee Tomaten, Salat und Kohlrabi. Darüber hinaus wachsen Blattpflanzen in Hydrokultur, Edelnelken und Anthurlen in den Gewächshäusern. Ein großer Treibgemüselieferant ist auch das Jugendobjekt Betriebsteil Pankow, das jährlich über 100 Tonnen Gurken und Tomaten für die Hauptstadt bereitstellt ...

  • | Folklore-Ensemble im „Bukarest"

    Noch bis zum 23. August währen die Wochen der rumänischen Gastronomie in der HO-Gaststätte .Bukarest". Täglich tritt um 20 und 22 Uhr das Folklore-Ensemble „Mugurellil" mit temperamentvollen . Darbietungen auf. Ab 19 Uhr spielt «in« rumänische Zigeunerkapelle unter Ihrem bekannten Primas Romeo Bazarka zur Unterhaltung ...

  • Salonschiff „Pelikan"

    Dle Weiße Flotte ist um einen „Spreefcreuzer" reicher. Die Schönheitskur der „Pelikan" dauerte auf der Werft in Plaue bei Brandenburg, woher sie nunmehr als modernes Salonschiff mit 40 Plätzen in den Heimathafen Treptow zurückkehrte, sieben Monate. Das schmucke Schiff ist ein Charterfahrzeug, das die Weiße Flotte beispielsweise an Brigaden sowie für Hochzeits- und Jugendweihe-1 feiern vermietet ...

  • SO 000. Besucher

    Am Mittwoch wurde als 50 000. Besucher der Ausstellung „Jugend im sozialistischen Staat" der Oberschüler Joachim Roller im Museum für Deutsche Geschichte Unter den Linden begrüßt. „Mich interessiert besonders der Ausstellungsteil, in dem Leben und Aufgaben der Jugend in der Nationalen Volksarmee dokumentiert sind", sagte der FDJler aus Schwarz, Kreis Neustrelitz ...

Seite
Zulieferer mit Kurs auf hohen Leistungszuwachs Von der Kraft des Sozialismus Die Universiade im Moskauer Leninstadion festlich eröffnet Krim-Treffen diente der weiteren Entspannung Mähdrescherkonvois auf dem Weg in die Südbezirke Israels Piratenakt vom Sicherheitsrat verurteilt USA mußten Bombenangriffe ^uf Kambodscha einstellen Regierung Chiles: Keine Kachsicht für Saboteure Materialökonomie unter der lüde Festivaldelegierte bilden Brigade Jugendliche bauen neues Kulturhaus In dieser Ausgabe:
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen