18. Aug.

Ausgabe vom 17.08.1973

Seite 1
  • Die Erntekollektive bergen jetzt vor allem den Weizen Jugendbrigaden beginnen Arbeit in den Südbeziriten / 78,3 Prozent des Korns eingebracht

    B • r I i n (ND). Am Donnerstag bargen dt* Genossenschaftsbauern und Landarbeiter dar Republik das Getreide von 100 000 Hektar. Damit ist das Korn von 1,82 Millionen Hektar (78,3 Prozent zur Anbaufläche) eingebracht. Jetzt steht die Ernte des Weizens im Mittelpunkt. Großen Anteil an den bisherigen Ergebnissen haben die 1000 Mädchen und Jungen vom Jugendobjekt ...

  • Devise der Arbeiterjugend: enge Gemeinschaftsarbeit

    Dessau (ADN/ND). Vier neue Aufgaben haben die jungen Getriebebauer der Maschinenfabrik und Eisenriefierei ABUS Dessau jetzt zusätzlich innerhalb der MMM-Bewegung übernommen. Den Anstoß dazu hatten sie selbst reteben, als sie sich unmittelbar nach dem Festival mit dem Werkdirektor trafen. So soll im mechanischen Bereich möglichst schnell die sowjetische Leonow- Methode eingeführt Werden, mit der eine höhere Leistung bei spanabhebenden Arbeitsgängen erreicht wird ...

  • M

    Berlin (ND). Beinahe täglich finden gegenwärtig Pressekonferenzen im Ausland statt, auf denen Vertreter der DDR-Wirtschaft und -Außen-wirtschaft über die bevorste- "— hende Herbstmesse in Leipzig informieren. In den letzten Tagen gab es solche Informationsveranstaltungen u. a. in Budapest, Sibiu (Rumänien), Casablanca und Wien; sie veranschaulichten das große Interesse am weltoffenen Handelsplatz Leipzig ...

  • Ernste Warnung an den Aggressor

    Tel Aviv ist immer mehr isoliert

    New York (ADN/ND). Die Einmütigkeit, mit der der Sicherheitsrat Israel wegen seines Luftpiratenaktes gegen eine libanesische Verkehrsmaschine verurteilt hat, beweist die außerordentlich tiefe internationale Isolierung des Aggressors. Zugleich wird die Resolution in UNO-Kreiseh als ernste Warnung an die israelischen Führer gewertet ...

  • Chiles Arbeiter stehen zur IIP

    WBDJ-Aufruf zu weiterer Solidarität

    Santiago -< ADN-Korr.). Angesichts des anhaltenden konterrevolutionären Boykotts der chilenischen Transportunternehmer helfen allein in den drei Provinzen Santiago, Valparaiso und L'Higgin's über zehntausend Gewerkschafter in freiwilliger Arbeit beim Be- und Entladen von Eisenbahnwaggons und Lastkraftwagen mit Lebensmitteln und Rohstoffen ...

  • Um das Korn vom letzten Viertel

    Von mehr als drei Vierteln der Getreidefläche unserer Republik Ist das Korn unter Dach und Fach. Mähdrescherfahrer, Schlosser, Arbeiter in den Betrieben für Getreidewirtschaft und viele andere vollbrachten in den vergangenen Wochen großartige Leistungen. Nun geht es in das letzte Ernteviertel. Hierbei handelt es sich vor allem um Weizen, der auf knapp 700 000 Hektar, etwa drei Zehntel der Getreidefläche, gedeiht ...

  • es

    Für das letzte Viertel der Ernte gilt, was sich in den ersten Etappen gut bewährt hat. Es geht vor allem um drei Probleme. Erstens: Stärker als zuvor nutzen Genossenschaftsbauern und Landarbeiter die moderne Technik komplex und mehrschichtig, ihre Leistungsfähigkeit damit voll ausschöpfend. Das ist möglich auch durch die Tatsache, daß im vergangenen Winter in vielen Kreisen mehr Mähdrescherfahrer ausgebildet wurden, um die Maschinen doppelt, also in Schicht, besetzen zu können ...

  • Einmillionste Touristenreise in die UdSSR wurde gebucht

    Berlin (ND/ADN). Die einmillionste Touristenreise in die Sowjetunion seit der Gründung des Reisebüros der DDR vor 15 Jahren ist jetzt gebucht worden. Das "Ministerium für Land-, Forst- und Nahrungsgüterwirtschaft reservierte sie in einem Paket von insgesamt 2000 Reisen. Sie werden als Auszeichnung für hervorragende Leistungen, ganz besonders bei der Ernte, vergeben ...

  • Nachhaltige Unterstützung für Moskauer Weltkongreß

    Berlin (ADN). Das Brüsseler Forum der europäischen Öffentlichkeit für Sicherheit und Zusammenarbeit unteritützt nachdrücklich den Moskauer Weltkongreß der Friedenskräfte und wird Vertreter zu diesem bedeutsamen Ereignis entsenden. Das erklärte der Präsident des Forums, Kanonikus Raymond Goor, gegenüber ADN ...

  • Feste Freundschaft Komsomol und FDJ

    Berlin (ADN/ND). Freundschaftstreffen, Erfahrungsaustausche und viele neue Freundschaftsverträge kennzeichnen das besonders nach dem X. Festival immer enger und herzlicher werdende Verhältnis zwischen Grundorganisationen der FDJ und des Leninschen Komsomol. In Dresden, wo bereits mehr als 100 FDJ- Kollektive freundschaftliche Beziehungen mit dem Komsomol pflegen, waren angehende Baufacharbeiter aus der Partnerstadt Leningrad Gäste der FDJ-Mitglieder des Baukombinates ...

  • UdSSR-Turnerinnen gewannen Mannschaftswettbewerb

    Moskau (ADN-Korr.). 10 000 Zuschauer erlebten am Donnerstagabend zum Auftakt der viertägigen Universiade-Turnwettbewerbe im Moskauer Sportpalast hervorragende Leistungen der sowjetischen Gastgeberinnen. Olga Korbut, Ljubow Burda und Elvira Saadi aus der goldenen Olympiariege von München sowie die 18jährige Ljubow Bogdanowa holten sich wie vor drei Jahren in Turin mit 114,45 Punkten die Goldmedaillen ...

  • In dieser Ausgabe:

    Seite 2: In der Welt gefährlicher Illusionen Zum Urteil von Karlsruhe Ober den Berliner Vertrag Seite 3: Wettbewerb verlangt solide Kenntnisse Seite 4: Ernst Thälmann - Vorbild der jungen Generation Seite 5: Sportberichte Seite 6: Aus dem Alltag eines Dorfes in Südvietnam Seite 7: Nachrichten aus aller ...

Seite 2
  • Kommentare und Meinungen

    In der Welt gefährlicher Illusionen Kommentar von Nikolai Andrejew, Moskauer Rundfunk

    Das Bundesverfassungsgericht der BRD lehnte die Beschwerde der bayrischen Regierung ab und fällte einen Rechtsspruch, wonach der Grundlagenvertrag zwischen der BRD und der DDR nicht verfassungswidrig ist. Aber das Gericht motivierte dabei diesen Rechtsspruch in einer Art, da6 sich bei der Lektüre des ...

  • Zum Urteil von Karlsruhe über den Berliner Vertrag

    Erklärung von Georg Polikeit, Mitglied des Präsidiums der DKP

    In der Feststellung des Bundesverfassungsgerichts, der Grundlagenvertrag entspreche dem Grundgesetz, widerspiegelt sich die Tatsache, daß die herrschenden Kreise der Bundesrepublik gezwungen sind, sich den gegebenen politischen Realitäten in Europa anzupassen. Angesichts des bestehenden internationalen ...

  • Sowjetische Erfahrungen vermitteln neue Impulse

    Erich Mückenberger beriet mit DSF-Kreissekretären in Dresden

    Von unserem Berichterstatter Horst Richter Dresden. Auf einer Arbeitsberatung der Kreissekretäre der Bezirksorganisation Dresden der Gesellschaft für Deutsdi-Sowjetische Freundschaft wurden am Donnerstagnachmittag Schlußfolgerungen für die weitere Vorbereitung der im September überall stattfindenden Kreisaktivtagungen gezogen ...

  • DDR unterstützt Verurteilung Israels im Sicherheitsrat

    Berlin (ADN). Am Mittwoch hat der Sicherheitsrat der UNO in einer Resolution — wie ADN bereits meldete *- Israel einstimmig wegen seines Piratenaktes gegen ein libanesisches Verkehrsflugzeug verurteilt. Meldungen und Kommentare aus aller Welt besagen, zum Ausdruck gebrachte Warnung, daß der Sicherheitsrat im Wiederholungsfalle geeignete Maßnahmen erwägt Eine solche Warnung an Israel ist offensichtlich vonnöten ...

  • Eisenbahner-Jugend erhielt ein Ehrenbanner der FDJ

    Meeting an der Ernst-Thäimann-Gedenkstätte in Ziegenhals

    Berlin (ADN/ND). Für die reibuinigslose Meisterung der komplizierten Transportaufgaben während der X. Weltfestspiele wurden am Donnerstag die jungen Eisenbahner der Republik während eines Meetings in der Ernst-Thähnann-Gedenkstätte in Ziegenhals mit einem Ehrenbanner des Zentralrates der FDJ ausgezeichnet 300 junge Eisenbahner aus allen Bezirken hatten sich an dieser historischen Stätte vereint ...

  • Experte aus der DDR neuer Präsident der IFMBE

    Dresden (ADN). Die öffentliche Generalversammlung der Internationalen Gesellschaft für medizinische und biologische Technik (IFMBE) bestätigte am Donnerstag in Dresden die neugewählte Leitung. Neuer Präsident der IFMBE ist Dipl.-Ing. Jochen Matauschek, Direktor für Wissenschaft und Technik im VEB Kombinat Medizin- und Labortechnik Leipzig ...

  • Hervorragende (DJ-Mitglieder sind Gäste Leningrads

    Leningrad (ADN). Eine Delegation von Mitgliedern der FDJ, die sich bei der Vorbereitung und Durchführung der X. Weltfestspiele der Jugend und Studenten besonders ausgezeichnet haben, ist am Donnerstag an Bord des Urlauberschiffes „Völkerfreundschaft" in Leningrad eingetroffen. Die Jugend der Heldenstadt an der Newa bereitete der Abordnung unter Leitung von Harry Smettan, 1 ...

  • Herzliche Unterredung mit Präsident N'Gouabi

    Brazzaville (ADN). Marien N'Gouabi, Vorsitzender der Kongolesischen Partei der Arbeit (PCT) und Präsident der Volksrepublik Kongo, empfing am Donnerstag den Leiter der Partei- und Regierungsdelegation der DDR zu den Feierlichkeiten zum 10. Jahrestag der Revolution, Kurt Seibt, Vorsitzender der Zentralen Revisionskommission der SED, zu einer Unterredung in seinem Amtssitz ...

  • Cocktail zum 10. Jahrestag der Revolution in der YR Kongo

    Berlin (ADN). Anläßlich des 10. Jahrestages der Revolution gab der Außerordentliche Gesandte und Bevollmächtigte Minister der Volksrepublik Kongo in der DDR, Eugene Sama, am Donnerstagabend in Berlin einen Cocktail. Der Einladung'warent gefolgt: Werner Jarowinsky, Kandidat des Politbüros und Sekretär des ZK der SED, Prof ...

  • DDR-Botschafter überreichte Beglaubigungsschreiben

    Santiago (ADN-Korr.). Der Außerordentliche und Bevollmächtigte Botschafter der DDR in Chile, Dr. Friedel Trappen, ist am Donnerstag vom Präsidenten der Republik Chile, Dr. Salvador Allende, zur Übergabe seines Beglaubigungsschreibens empfangen worden. Dr. Trappen überbrachte dem Staatsoberhaupt die Grüße des Ersten Sekretärs des ZK der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands, Erich Honecker, sowie der Regierung und des Staatsrates der DDR ...

  • Die Regierung Libanons dankt für Glückwünsche

    Berlin (ADN). In einem Telegramm an den Vorsitzenden des Ministerrates der Deutschen Demokratischen Republik, Willi Stoph, dankte der Vorsitzende des Ministerrates der Republik Libanon, Takdeddin al Solh, in herzlichen Worten für die ihm übermittelten Glückwünsche anläßlich seiner Berufung und der Bildung der Regierung ...

  • Nationalballett der Republik Guinea trat Heimreise an

    Berlin (ADN). Das Nationalballett der Republik Guinea hat nach seiner überaus erfolgreichen DDR-Tournee am Donnerstag die Heimreise angetreten. Am Mittwochabend begeisterten die Tänzerinnen und Tänzer von „Les Ballets Africains" Im Berliner Metropol- Theater noch einmal das Publikum. Gäste des Abends waren auch der amtierende Minister für Kultur der DDR, Kurt Löffler, sowie der Außerordentliche und Bevollmächtigte Botschafter der Republik Guinea in der DDR, Djiba Camara ...

  • DDR gratuliert zum Tag der Unabhängigkeit Indonesiens

    Berlin (ADN). Der Amtierende Stellvertreter des Vorsitzenden des Staatsrates der DDR, Friedrich Ebert, übermittelte dem Präsidenten der Republik Indonesien, General Suharto, anläßlich des Tages der Unabhängigkeit Indonesiens am 17. August telegrafische Glückwünsche. Der Präsident der Volkskammer der DDR, Gerald Götting, sandte Glückwünsche aus'gleichem Anlaß an den Vorsitzenden des Rates der Volksvertreter Indonesiens, Idham Chalid ...

  • Freiheitskämpfer beendeten Genesungsaufenthalt

    Berlin (ADN). Nach Abschluß einer medizinischen Heilbehandlung in der DDR ist am Donnerstag eine weitere Gruppe von Freiheitskämpfern aus Bangladesh in die Heimat zurückgekehrt. Sie wurde auf dem Zentralflughafen Berlin von Mitarbeitern des Ministeriums für Auswärtige Angelegenheiten und des Ministeriums für Gesundheitswesen herzlich verabschiedet ...

  • Botschaft der DDR wurde in Argentinien eröffnet

    Berlin (ADN). Die Botschaft der DDR in Buenos Aires hat am Donnerstag ihre Tätigkeit aufgenommen. Sie steht unter Leitung von Geschäftsträger a. i. Botschaftsrat Horst Krause.

Seite 3
  • solide

    „Reale Pläne", so hatte Genosse Erich Honecker auf der 9. ZK-Tagung gesagt, „sind ein solides Fundament auch für die sozialistische Demokratie im Betrieb. Wir erwarten daher, daß die Belegschaften noch gründlicher über die Lage und die Probleme im Betrieb informiert und noch besser in die Vorbereitung wichtiger Entscheidungen einbezogen werden ...

  • Leichte, ökonomische Bauten vom Fließband

    gestatten rationellste, zumeist hochmechanisierte Vorfertigung. So entstanden auch in anderen Industriezweigen, z. B. im Bereich der WB Bauelemente und Faserbaustoffe und im Betonleichtbau, effektiv wirtschaftende Zulieferbetriebe für den Metalleichtbau. All diese Pluspunkte zusammengezShlt ergeben solch bedeutungsvolle Vorzüge wie um 50 Prozent verkürzte Lieferzeit, um 33 Prozent verringerte Eigenmasse der Gebäude oder Stahleinsparungen von 10 bis 20 Prozent ...

  • Die frische Brise des Festivals

    In Stichworten Meldungen dieser Tage aus Betrieben des Bezirkes Suhl: Im VEB Röhrenwerk Neuhaus hat die Jugend den Aufgabenkatalog aller Direktorate für die MMM 1974 erhalten - in Arbeitsgemeinschaften und Brigaden will sie insgesamt einen Nutzen von 2,5 Millionen Mark erreichen. Ziel der neugebildeten Jugendbrigade „X ...

  • 200 Vorschlage geben neue Impulse

    fotografiert von Heinz Schb'nfeld Wir müssen unser Gütezeichen wiedererlangen I Dieser Satz fällt bei den Debatten um den Plan 1974 im Spezialfahrzeugwerk Berlin-Adlershof immer wieder. Hier werden die bewährten Ludwigsfelder W 50 »veredelt". Neben hydraulischen Ladebordwänden und Aufsetzern mit Universal-Mont«>gemast bestimmen vor allem Kehrmaschinen das Produktionsprogramm ...

  • Damit jeder gut Bescheid weiß

    Im- Braunkohlekombinat »Glückauf Knappenrode sind neben den Parteiversammlungen, den gewerkschaftlichen Beratungen und den Rechenschaftslegungen der Leiter mehrere Formen der Informationsübermittlung gang und gäbe, von denen wir einige vorstellen: £ Ein durchgängiger Kombinatsleitungsdienst über alle ...

  • Fast 20000 Arbeiter und Ingenieure des Metalleichtbaukombinates produzieren Häuser

    Ein junger Industriezweig erwarb sich In der DDR innerhalb weniger Jahre Achtung und Anerkennung: der Metallleichtbau. Fast 20 000 Arbeiter, Angestellte, Ingenieure und Wissenschaftler des Metalleichtbaukombinates — vereinigt in 13 spezialisierten Betrieben und wissenschaftlich-technischen Einrichtungen — sind bei der Erfüllung des Auftrages des VIII ...

  • Aus dem Wirtschaftsleben

    STUDIENOBJEKT für Spezialisten aus rund 150 Betrieben war eine vierwödiige Lehrschau des Bezirksneuererzentrums Karl-Marx-Stadt. Unter der Thematik „Weiterentwicklung der Erzeugnisgruppenarbeit in der Konsumgüterproduktion" vermittelte sie Erfahrungen der Rationalisierung. 370 000 STÜCK Damenuntertrikotafen können noch in diesem Jahr durch Rationalisierungsmaßnahmen in den etwa 100 Betrieben der Erzeugnisgruppe zusätzlich hergestellt werden ...

Seite 4
  • Wir haben Ernst Thälmanns Ideen zum Siege geführt

    Vor 29 Jahren, am 18. August 1914, als das Ende des blutbefleckten Hitlerreiches schon nahe herangerückt war, wurde Ernst Thölmann von seinem damaligen Haftort Bautzen in einer dunklen Mercedes-Limousine von Gestapobeamten nach dem Nazi-KZ Buchenwald gebracht. Dort wurde er gegen 24 Uhr sofort nach dem Eintreffen in den Hof des Krematoriums gebracht und von der SS ermordet ...

  • Hilfe durch Betriebsgruppen

    Die Urlauberbetreuung ist jedoch nur ein Teil der Aufgaben, welche die URANIA zu bewältigen hat. Eben wurde ein Beschluß des Präsidiums dieser Gesellschaft über die Intensivierung der Arbeit der über 50 URANIA-Grup-» pen an Universitäten, Hoch- und Fachschulen gefaßt. Ihre besondere Aufgabe sieht die Gesellschaft darin, die Qualität der Vortragstätigkeit weiter zu verbessern ...

  • Des Vertrauens unserer Freunde in aller Welt sich würdig erweisen

    Für mich sind die X. Weltfestspiele eigentlich noch gar nicht zu Ende. Gewiß, die Tage in Berlin sind vorbei, aber die Atmosphäre dieser Stunden lebt noch in mir, spornt mich an, auch jetzt das Beste zu geben. Dies ist notwendig, denn zur Zeit bin ich Im „Interlager Freundschaft" der Karl-Marx-Universität und verbringe meinen Studentensommer zusammen mit Komsomolzen und polnischen Jugendfreunden ...

  • Arbeiterklasse und Partei

    Wichtiger sowjetischer Beitrag im August-Heft der „Einheit"

    Unter den vielen beachtlichen Artikeln, Kommentaren und anderen informativen Materialien, die das soeben erschienene Heft 8 der „Einheit" enthält, ist der Beitrag von Genossen Konstantin Katuschew, Sekretär des ZK der KPdSU, von besonderem Gewicht. Der Autor behandelt „Die sowjetische Arbeiterklasse und die Kominunistische Partei in der Etappe des entwickelten Sozialismus" ...

  • Vielseitiges Angebot für bildungshungrige Urlauber

    lauber solcherart vorbildlich geistig betreut. In Gotha, Beeskow, Storkow und anderswo sind rührige URANIA-Referenten dabei, aktuelles Wissen in anschaulicher Form zu vermitteln. Wie das in einem ausgesprochenen „Urlauberkreis" aussieht, möge das Beispiel von Wernigerode illustrieren. Hier finden jährlich weit über tausend Vorträge, Rundtischgespräche, Exkursionen usw ...

  • Fest vereint um das Banner des Internationalismus

    „Im weitkrieg hat die proletarische Jugend sich zuerst um das Banner des Internationalismus zusammengeschlossen, und 1923 vereinte an der Ruhr der gemeinsame Kampf gegen den deutschen und französischen Militarismus und Nationalismus die kommunistischen Jungarbeiter Deutschlands und fVankreichs", schrieb er, in ednem Artikel zum Chemnitzer Jugendtag Ostern 1928 ...

  • TH Karl-Marx-Stadt hilft bei Ausbildung von Spezialisten

    Karl-Marx-Stadt (ADN). Arbeitspsychologische Probleme beim Umgang mit der modernen Technik haben junge Wissenschaftler der Sektion Automatisierungstechnik der TH Karl-Marx-Stadt am Beispiel numerischer Steuerungen untersucht. Sie führten dazu experimentelle Studien in einem speziellen Trainingszentrum ...

  • Sklifossowski-lnstif ut mit dem Lenin-Orden ausgezeichnet

    Moskau (ADN). Das Präsidium des Obersten Sowjets der UdSSR hat das Moskauer Sklifossowski-Forschungsinstitut für seine Verdienste um die Entwicklung des Gesundheitswesens, der Medizin und der Kaderausbildung mit dem Lenin-Orden ausgezeichnet. Dem vor 50 Jahren gegründeten Institut stand anfangs nur ein altes Wohlfahrtsspital mit etwa 100 Betten zur Verfügung; heute gehört es zu den größten medizinischen Einrichtungen der sowjetischen Hauptstadt ...

  • Neues aus der Wissenschafft „Delegation 73" zum Studium in die Sowjetunion abgereist

    Berlin (ADN). Hunderte DDR-Studenten der „Delegation 73" sind vor kurzem zum Studium in die Sowjetunion abgereist. Die Jugendlichen, die gegenwärtig Russisch-Sprachintensivkurse absolvieren, werden mit Beginn des Studienjahres 1973/74 an zahlreichen Universitäten und Hochschulen des Freundeslandes eine Ausbildung erhalten ...

  • Verlagern sich klimatische Erscheinungen nach Süden?

    London (ADN). Eine Verlagerung klimatischer Erscheinungen der nördlichen Erdhalbkugel in südliche Richtung vermutet der britische Wissenschaftler Dr. Derek Winstanley. Bei seinen Forschungen konnte er teststellen, daß die Monsune in Nordtodien gegenwärtig schwächer sind und später auft treten. Beispielsweise ...

  • Erzogen in steter Treue zur Sache der Arbeiterklasse

    Unsere Partei ist in Ihrer Jugendpolitik stets von den Grundsätzen ausgegangen, die schon Ernst Thälmann und Karl Liebknecht vertraten. Sie betrachtete die Jugend nie, wie es die Bourgeoisie tut, als unreif und als unbequeme Kritiker, sondern wies ihr eine echte Perspektive, räumte ihr große Rechte ein und gab ihr hohe Verantwortung ...

  • Die Jugend muß in der ersten Reihe marschieren!

    Ernst Thälmann - Vorbild der jungen Generation / Vor 29 Jahren wurde er von den Faschisten ermordet / Von Dr. Walter w i m m • r

    Kommunisten müssen in allen Betrieben die Vorkämpfer für die Interessen der Jungarbeiter und Lehrlinge werden." Deshalb forderte er 1925, „die größte Aufmerksamkeit, die intensivste Arbeit, die stärksten Kräfte" der Jugend zu widmen. Deshalb meinte er, „man muß gerade vor dieser Jugend die Ideale der sozialistischen Zukunft stärker stellen" ...

  • Ein Beispiel; Wernigerode

    Wenn im vergangenen Jahr, rund 14 000 Veranstaltungen (1971: 12 000) dieser Art von der URANIA bestritten wurden, so hat sich 1973 diese Zahl vergrößert. Bis jetzt fanden schätzungsweise 8Q00 Vorträge statt, noch ist die Urlaubszeit nicht vorbei, so daß eine weitere Steigerung zu erwarten ist. In zahlreichen ...

Seite 5
  • Beharrlichkeit brachte Sieg

    In sieben der zehn auf dem Programm/ stehenden Sportarten kämpften am Donnerstagmorgen die Universlade-Teilnehmer um die höchsten im Studentensport zu vergebenden Titel. Eine der vielen Begegnungen nahmen wir „unter die Lupe" — die des erfahrensten unserer drei Teilnehmer im klassischen Ringkampfsport, Jürgen Hähnel, Europameister 1972 in der Klasse bis 68 kg, gegen den US- Amerikaner Gordon Larry ...

  • „Universiade 73" hat72,65 Karat

    An vieles gedacht: 2,50-m-Betten für Basketballer

    Von Dieter Brückner. Moskau Unlängst ist in Mirny, im fernen Jakutien, ein toller Fund gemacht worden: ein Diamant Dorf" oben auf den Leninbergen, im Studentenwohnheim der Moskauer Lomonossow-Universität. 3260 Zimmer gehören . den Universiadeteilnehmern, und dafl man dabei wirklich an jeden und an alle gedacht Hat, mag diese kleine Tatsache verdeutlichen: 300 Zimmer wuräen eigens für die Riesen der Spiele, die Basketballer, vorbereitet, mit überdimensionalen 2,50-Meter-Betten beispielsweise ...

  • In Berlin Meeting der Rekordhalter

    Weltrekorde: 100 mR: 200 mR: 200 mL: Matthes (DDR) Matthes (DDR) Larssoii (Swd) Bure (UdSSR) Lampe (BRD) Larsson (Swd) Bellbrinc (Swd) Chrjukin (UdSSR) Wilkie (GroBbr.) Matthes (DDR) Faßnacht (BRD) Larsson (Swd) Die einzigen diesjährigen Europarekorde erzielten der 18jährige Michail Chrjukin, der Ende Juli bei den UdSSR-Meisterschaften Nikolai Pankin aus der 100-m-Rekordliste verdrängte, und der Schwede Anders Bellbring über 1500 m ...

  • Eröffnungszeremonie bei Meister Dynamo Dresden

    Die Fußballmeisterschaft 1973/ 74 wird am Sonnabend traditionsgemäß mit einer würdigen Zeremonie beim Titelverteidiger in Dresden eröffnet. An einer entsprechenden Kulisse dürfte es im Dynamo-Stadion der fußballbegeisterten Elbestadt nicht fehlen. FIFA - Schiedsrichter Rudi Glöckner in Dresden und sechs seiner Kollegen in den anderen Spielorten geben um 15 Uhr den Ball für eine Saison frei, über deren Bedeutung in den letzten Tagen und Wochen ausgiebig de-, battiert und geschrieben wurde ...

  • In Utrecht heue Leinen im Den-Hommel-Bad

    Utrecht, die viertgrößte Stadt der Niederlande (271OOIKEinwoh- Rer), hat vor zehn Jahren einmal die Auszeichnung „Sportlichste , Stadt der Niederlande" erhalten. „Viele Landesmeister kamen von hier", erinnert sich Albert Strubbe, Direktor des Den-Hommel-Bades. „Am Wochenende wird mit Alie te Riet nur eine einzige Schwimmerin aus Utrecht in der holländischen Europapokal- Mannschaft stehen ...

  • Sport am Wochenende

    STUDENTENSPORT: Universlade in Moskau SCHWIMMEN: Europapokal- Wettbewerbe der Männer in Berlin (Sonnabend und, Sonntag jeweils 16 Uhr) und der Frauen in Utrecht (Sonnabend und Sonntag) FUSSBALL: 1. Hauptrunde des FDGB-Pokals (Sonntag 15 Uhr), Junioren-Länderspiel DDR—Polen in Ueckermünde (Sonnabend) ...

  • Wie gewertet wird

    Jeder Sieger erhält für sein Land neun Punkte, jeder zweite sieben Punkte.- Dann in weiterer Reihenfolge 3.-6 P., 4.-5 P„ 5,-4 P., 6.-3 P.. 7.-2 P., 8. ~ 1 P. DJe Staffeln werden doppelt bewertet, so daß das siegreiche Quartett 18 Punkte und das letzte 2 Punkte erhält.

Seite 6
  • Israelischer Mord im norwegischen Lillehammer

    Öffentlichkeit über Terror des Geheimdienstes Tel Avivs empört Von unserem Skandinavien-Korrespondenten Jochen P r e u BI e r

    Zwischen zwei brutalen Attentaten der israelischen Aggressoren auf eine libysche Verkehrsmaschine im Februar 1973 — 108 unschuldige Passagiere wurden dabei ermordet — und auf ein Flugzeug der libanesischen Luftfahrtgesellschaft MEA in der vergangenen Woche liegt ein Ereignis, das in der Presse vielleicht nicht solche Schlagzeilen gemacht hat, das aber in seiner Unverschämtheit den anderen Schandtaten Tel Avivs nicht nachsteht ...

  • Jugend hilft den Fellachen

    Algeriens junge Generation aktiv bei der Agrarrevolution Von unserem Korrespondenten Franz S c h m a h I. Algier

    „Agrarrevolution — Boden — Wasser — Werkzeuge - Dünger — Schule - Krankenhaus — Fortschritt", war jetzt auf einem Spruchband im Zentrum von Algier zu lesen. Diese Gedankenkette haben sich Tausende Jungen und Mädchen im ganzen Lande zu eigen gemacht, die in diesem Sommer an der Seite der Fellachen für die endgültige Liquidierung des Großgrundbesitzes und den genossenschaftlichen Weg der von der Ausbeutung befreiten Pächter und Tagelöhner kämpfen ...

  • Neue Verfassung Pakistans begünstigt Reformpolitik

    Außenpolitischer Grundsatz: Strittige Probleme.friedlich lösen Von Inge W i 11 e k, Neu-Delhi

    Zugleich mit dem 26. Jahrestag der Unabhängigkeit Pakistans trat am 14. August die neue Verfassung in Kraft, nach deren Prozedurregelungen Chowdhury Fazal Uahi als Präsident und Zulfikar AU Bhutto als Ministerpräsident ihre neuen Ämter antreten. Die Entscheidung Z. A. Bhuttos, die Präsidentschaftskandidatur ...

  • Kambodscha

    Am Morgen des '15. August mußte das Pentagon seine barbarischen Luftangriffe auch auf Kambodscha einstellen. Sie waren bekanntlich nach geheimgehaltenen Bombardierungen zum Jahresbeginn in ihr .offizielles Stadium" getreten, als die Patrioten - die inzwischen 90 Prozent des Landes am unteren Mekong unter Kontrolle gebracht hatten - sich der Hauptstadt Phnom-Penh näherten ...

  • Mit Elan und neuen Liedern zurück nach Kremikowzi

    Hüttenwerker-Oktett berichtet von seinen Erlebnissen in Berlin Von unserem Sofioter Korrespondenten Hans Kämmerer

    „Gut, daß du wieder da bist Georgi", so empfing der Parteisekretär des Walzwerkes im Hüttenkombinat Kremikowzi bei Sofia das Mitglied des Männer-Oktetts Kremikowzi, Teilnehmer an den X. Weltfestspielen. Nicht, daß das Hüttenkombinat ohne Georgi Minkin, den Leiter der Abteilung Profilwalzen, stillgestanden (hätte - viele Kollegen sprangen ein, um die Arbeit der Festivaldelegierten mit au übernehmen —, aber Georgi gehört nun einmal zu den Besten im Werk ...

  • Budapester Femsehen zu den Verhandlungen zwischen UVR und BRD

    Zu den Verhandlungen UVR-BRD, die am Donnerstag in Bonn beendet wurden und In Kürze in Budapest fortgesetzt werden sollen, stellte dös Budapester Fernsehen fest: Unter Leitung des stellvertretenden Außenministers Janos Nagy einerseits und Ministerialdirektor Günter van Well andererseits wurden die ungarischwestdeutschen vorbereitenden Verhandlungen über die Aufnahme diplomatischer Beziehungen zwischen den beiden Ländern in Bonn fortgesetzt ...

  • Foto: ADN/ZB/Kapfenbereer

    sen das, und sie unternehmen selbst alle Anstrengungen — so beim Bau eines Systems von Bewässerungsgräben — damit der Nahrungsmittelbedarf vor allem bei Reis möglichst bald aus eigenem Aufkommen gedeckt werden kann. Auch in unmittelbarer Nähe des Saigoner Stacheldrahtzaunes wurde Reis gepflanzt, obwohl es nach Inkrafttreten des Pariser Abkommens Verletzungen der Waffenruhe, vor allem Granatwerferüberfälle, gab ...

  • Traktoren auf den Feldern

    Die allergrößten Anstrengungen gelten freilich der landwirtschaftlichen Produktion. Das Ziel lautet: die größtmögliche erste Reisemte im Frieden einbringen. Zur Gemeinde gehören über 1000 Hektar kultivierbarer Fläche, von denen bisher nur etwa die Hälfte landwirtschaftlich genutzt wurde. Doch die Felder trugen die Zeichen barbarischer Luftüberfälle: Bombenkrater, wohin marrschaute, Minen und Blindgänger auf Schritt und Tritt ...

  • Blutige Bilanz der Aggression

    In einer Hütte des Gemeindezentrums treffen wir mit Le Dinh Thuy zusammen, dem Vorsitzenden des Revolutionären Volkskomitees" Von Trieu Trach. Er ist 27 Jahre alt und Mitglied das Jugendverbandes für die Befreiung Südvietnams. Der schmächtige junge Mann berichtet uns über die revolutionären Traditionen und Kampferfolge seiner Gemeinde, der die RSV den Heldentitel verlieh ...

  • Die ersten Häuser sind gebaut

    Als sich die Aggressoren mit dem Pariser Abkommen zur Einstellung der Bombenangriffe verpflichteten Und Saigon .zur Respektierung der befreiten Gebiete gezwungen wurde, stand man praktisch vor einem Nichts. Das Revolutionäre Volkskomitee gewann Einwohner, die Holz für den Bau neuer Häuser beschafften (im waldlosen Flachland eine mit enormen Schwierigkeiten verbundene Aufgabe) ...

  • Ein Dorf, indem das Volk regiert

    Aus dem Alltag der Gemeinde Trieu Trach im Norden Südvietnams von unserem Korrespondenten Hellmut Kapfenberger, Hanoi

    Die drei motorgetriebenen Holzkähne, am Heck die rotblaue Fahne der RSV mit dem goldenen Stern, tuckern auf dem Han Giang zwischen dem Mündungsgebiet Cua Viet und der Provinzstadt Quang Tri unserem Ziel entgegen — dem Dorf Trieu Trach im Kreis Trieu Phong, das in vielerlei Hinsicht die gegenwärtige Situation in Südvietnam widerspiegelt Durch die Fluren der zwischen Küste und Straße Nr ...

  • Dank für weltweite Solidarität

    Auch der 20jährige Pham Te Ky stammt aus Trieu Trach. Im Juni 1971 wurde er in die Saigoner Uniform gezwungen und in die Provinzstadt gebracht. Als Angehöriger ■ der paramilitärischen Zivilgarde wurde er Zeuge so manchen Verbrechens an der Bevölkerung seiner Heimatgegend. Am 28. April 1972 verließ er mit seinem Gewehr die Reihen des Feindes ...

Seite 7
  • Werktätige im Kampf gegen die Macht des Kapitals Die Lip-i geben nicht auf

    Jk j^ ^^ • jb _ Solidaritätsstreiks in Frankreich

    Besanson. Die rund 1300 Beschäftigten der von Bereitschaftspolizei zwangsgeräumten Lip-Uhrenwerke in Besangon haben am Donnerstag auf einer Generalversammlung ihre feste Entschlossenheit bekräftigt, den Kampf zur Durchsetzung ihrer gerechten Forderungen fortzuführen. Die Generalsekretäre der beiden großen ...

  • Enge Zusammenarbeit DDR-Syrien

    Für Syrien und die DDR hat die 20 In diesem Jahr doppelte Bedeutung: 20. Internationale Messe in Damaskus und1, 20 Jahre ökonomische Zusammenarbeit zwischen beiden befreundeten Ländern. Die SAR gehört somit zu den ersten Nationalstaaten, mit denen unsere Republik Wirtschaftsbeziehungen angeknüpft hat ...

  • Die VR Kongo feierte ihr Jubiläum

    Brazzaville. Höhepunkt der dreitägigen Feierlichkeiten zum 10. Jahrestag der Revolution in der VR Kongo war eine farbenprächtige, temperamentvolle Demonstration in Brazzaville. Zehntausende Arbeiter, Studenten, Schüler, Soldaten, Angehörige der Volksmilizen aus der kongolesischen Hauptstadt, sowie Abordnungen ...

  • In Südafrika haben 102 BRD-Firmen ihre Tochtergesellschaften

    Genf. 102 BRD-Firmen, darunter die Konzerne Krupp, Siemens und Farbwerke Hoechst, unterhielten bereits 1970 Tochtergesellschaften in Südafrika. Diese Angaben sind einer Arbeit der in London lebenden südafrikanischen Publizistin Ruth First über „Ausländische Investitionen im Südafrika der Apartheid" entnommen, die von der UNO veröffentlicht wurde ...

  • Libanesisches Flugzeug nach Tel Aviv entführt

    Beirut (ADN). Eine Verkehrsmaschine der libanesischen Fluggesellschaft „Middle East Airlines" ist am Donnerstag auf dem Flug von Benghazi (Libyen) nach Beirut entführt und in Tel Aviv zur Landung gezwungen worden. Westlichen Nachrichtenagenturen zufolge bemächtigte sich über Nikosia der Luftpirat des Flugzeuges und zwang die Besatzung, auf dem internationalen Flughafen Lod bei Tel Aviv zu landen ...

  • hohen Norden der UdSSR

    Murmansk wurde größte Stadt der Welt über dem Polarkreis

    Moskau (ADN-Korr.). Mehr als 60 neue Städte und große Siedlungen sind im vergangenen Jahrzehnt im hohen Norden der Sowjetunion entstanden. Sia wuchsen mit den neuen Industriezentren in der Nähe 'reicher Vorkommen an Bodenschätzen auf der Kola-Halbinsel, in Jakutien und im nördlichen Ural, am Polarkreis und in der Taiga Sibiriens ...

  • Die Zypern-Pläne der NATO-Strategen

    „Prawda" zu den Hintergründen der reaktionären Verschwörung

    Moskau (ADN). Die jüngste Aktivierung der reaktionären Untergrundorga-» nisationen auf Zypern „ist darauf zurückzuführen, daß hinter den Verschwörern einflußreiche internationale Kreise stehen, die Grivas und seine Bande für Ihre imperialistischen Interessen nutzen", hieß es in einem „Prawda"-Kommentar am Donnerstag ...

  • Besatzerpolitik in Aktion

    Aus dem Bulletin der Nachrichtenagentur WAFA vom 14. August

    Foto:ZB'AP — In der Nähe Jerusalems haben die israelischen Behörden zehn Hektar Bauland „aus Sicherheitsgründen" beschlagnahmt, das einer arabischen Wohnungsbaugesellschaft mit 77 Familien gehört. — Ein Militärgericht verurteilte am Wochenanfang Frau Hanem . al Masri, Mutter von elf Kindern, zu 30 Monaten Zuchthaus, weil sie „Partisanen geholfen" habe ...

  • Kurz berichtet

    Jelcz-LKW für Export

    Mehr Wasser in Kurorten Sofia. In wenigen Tagen fließt Wasser aus einem neuen Stausee am Kämtschia-Fluß nach Burgas und in den Kurort Sonnenstrand bei Nessebar. Ende nächsten Jahres wird nach Fertigstellung weiterer Anlägen am Stausee auch mehr Wasser nach Warna strömen. Wieder Todesopfer in Belfast Belfast Der Kolonialterror in Nordirland hat am späten Mittwochabend in Belfast wieder ein Todesopfer und neun Schwerverletzte gefordert ...

  • Ansprache Präsident Nixons zur Watergate-Affäre

    Washington (ADN). USA-Präsident Nixon hat in der Nacht zum Donnerstag unter dem Druck der Öffentlichkeit in einer Ansprache an die amerikanische Bevölkerung erneut zu dem von seiner Partei inszenierten Einbruch in das Wahlhauptquartier der Demokratischen Partei im Washingtoner Watergate-Hotel Stellung genommen ...

  • Saigon schickt Tausende „Freiwillige11

    DRV verurteilt fortgesetzte Unterstützung für Phnom-Penh

    Hanoi (ADN). Trotz der Tatsache, daß die USA gezwungen wurden, ihre Bombenangriffe auf Kambodscha einzustellen, setzen sie ihre Politik der Einmischung und Aggression gegenüber diesem Land fort, heißt es in einer Erklärung des DRV-Außenministeriums. Die USA leisteten dem Phnom-Penher Regime weiterhin militärische Hilfe, während die Saigoner Verwaltung geheim Tausende Soldaten ihrer Armee, äie als „Freiwillige des Khmer-Volkes" ausgegeben werden, nach Kambodscha schleusten, wird darin betont ...

  • USA-Grundsatzerklärung über die Zukunft der NATO

    Kopenhagen (ADN). Die USA haben den NATO-Ländern einen Vorschlag für eine neue Grundsatzerklärung über die Zukunft der NATO zugeschickt, berichtet die dänische Zeitung „Politiken", "„Das*, streng geheime Dokument wird voraussichtlich auf einer Tagung der EWG-Außenminister im September in Kopenhagen vor Präsident Nixons geplanter Europareise diesen Herbst erörtert werden", schreibt das Blatt weiter ...

  • Ungarns Ministerpräsident zu Verhandlungen in der UdSSR

    Moskau (ADN). Jenö Fock, Mitglied des Politbüros des ZK der US AP und Vorsitzender der Revolutionären Arbeiter-und-Bauern-Regierung der UVR, ist am Donnerstag zu einem Arbeitsbesuch in Moskau eingetroffen. Auf dem Flughafen wurde er vom Mitglied des Politbüros des ZK der KPdSU und Vorsitzenden des Ministerrates der UdSSR, AlexejiKossygin, sowie weiteren Persönlichkeiten willkommen geheißen ...

  • Demonstrierende Ovambos von Rassistenpolizei verhaftet

    Ondanftia (ADN). Mit Gummiknüppeln zerstreuten südafrikanische Polizisten in Ondangua (Ovamboland) eine Demonstration von Ovambos gegen das Apartheid-Regime; Ovamboland ist Teil des von Südafrika annektierten Namibia. 21 Demonstranten wurden verhaftet. Vier mußten mit Verletzungen in ein Krankenhaus eingeliefert werden ...

  • Fisch in der Weltraumstation Skylab ausgeschlüpft

    Houston (ADN). Aus einem der 50 in einem Plastaquarium an Bord der amerikanischen Weltraumstation Skylab mitgeführten Fischeier ist in der Nacht zum Mittwoch ein Jungfisch geschlüpft. Wie das USA-Raumfahrtzentrum Houston mitteilt, bewegt sich der unter den Bedingungen der Schwerelosigkeit geborene Fisch den Beobachtungen der Skylab-Astronauten zufolge besser als die beiden in einem anderen Behälter von der Erde mitgenommenen Fische derselben Art ...

  • Leonid Breshnew ist in Saratow eingetroffen

    Saratow (ADN). Der Generalsekretär des ZK der KPdSU, Leonid Breshnew, ist am Donnerstag, aus Alma-Ata kommend, in Saratow eingetroffen. Zuvor hatte Leonid Breshnew zum Abschluß seines Besuches in Alma-Ata einen Murenschutzdamm nahe der Hauptstadt Kasachstans sowie das Eisstadion „Medeo" besucht, wo er von den Weltmeistern Irina Rodnina und Alexander Saizew sowie von anderen auf dieser Eisbahn trainierenden Sportlern begrüßt wurde ...

  • Japaner fordern völliges Verbot der Kernwaffen

    Tokio (ADN). Die 19. Weltkonferenz gegen Atom- und Wasserstoffbomben auf Okinawa hat in einer Resolution weitere Maßnahmen zur Festigung der Bewegung gegen diese Massenvernichtungswaffen angekündigt. Gleichzeitig erhoben die Teilnehmer schärfsten Protest gegen die Kriegsübungen der USA- Truppen auf der japanischen Insel mit scharfer Munition ...

  • Schweden will von USA echte Vorschläge gegen C-Waffen

    Genf (ADN-Korr.). Der schwedische Delegierte Botschafter Lennart Eckerberg hat die USA am Donnerstag in der Konferenz des Abrüstungsausschusses dringend aufgefordert, echte Verhandlungen über ein Verbot der chemischen Waffen zu ermöglichen, indem sie konkrete Vorschläge für einen entsprechenden Vertrag einbringen ...

  • Unterredung mit Abdel Fattah Ismail in Moskau

    Moskau (ADN). Zwischen dem Sekretär des RGW, Nikolai Faddejew, und dem in Moskau weilenden Generalsekretär des ZK der Organisation der Nationalen Front der VDRJ, Abdel Fattah Ismail, fand am Donnerstag eine Unterredung statt. Das Zusammentreffen verlief in einer herzlichen und freundschaftlichen Atmosphäre ...

  • Nixon hat „ernste Vorbehalte"

    Washington (ADN). Ein Sprecher des Weißen Hauses hat im Namen Nixons erklärt, die USA hätten ihre Bombenangriffe auf Kambodscha „entsprechend konkreter, direkter und verbindlicher Weisungen des Kongresses" eingestellt. Der Präsident habe jedoch nach wie vor „ernste Vorbehalte" gegen diese Entscheidung ...

  • Was sonst noch passiert*

    Einen ungewöhnlichen Auftrag übernahm Scotlond Yard: Er sucht und zählt Fingerabdrücke auf GeweU hen, die vor 4000 Jahren als Werkzeuge zum Abbau von Feuerstein dienten. Archäologen möchten auf diese Weise erfahren, wieviel Menschen in einem vorzeitlichen Bergwerk arbeiteten.

Seite 8
  • Erlebnisreiche Ferien im Zentralen Pionierlager „M. I. Kalinin"

    Von Gisela Funk« wird er eine Klasse mit verstärktem Russischunterricht besuchend „Dann gefällt mir unsere Gruppenerzieherin", und alle Jungen stimmen ihm zu. Sieglinde Villbrandt ist Studentin der Pädagogik im 2. Studienjahr an der Humboldt-Universität. Gemeinsam mit anderen Studenten macht sie im Pionierlager ihr Praktikum ...

  • Jelena, Stefan, Sascha - Freunde am Frauensee

    Im Schatten hoher Kielern am Ufer des Frauensees im Kreis Königs Wusterhausen liegt das Zentrale Pionierlager „M. I. Kalinin" des Werkes für Fernsehelektronik. Hier verleben zur Zeit Berliner Jung- und Thälmannpioniere gemeinsam mit Mädchen und Jungen aus Moskau fröhliche und erholsame Ferientage. Von ihren Bungalows, dem Strand sowie Sport- und Spielplätzen hatten sie schnell Besitz ergriffen ...

  • Ehre ihrem Andenken!

    Im Alter von fast 88 Jahren starb am 29. Juli Genosse Paul B ra u n aus der WPO 015. Seit 1907 Mitglied unserer Partei, hat er stets seine ganze Kraft für die Ziele der Arbeiterklasse eingesetzt. Er war Träger der Medaille »Kämpfer gegen den Faschismus 1933 bis 1945" sowie weiterer hoher staatlicher Auszeichnungen: Urnenfeier: 27 ...

  • Spaziergang zum Trompetenbaum

    ■ Warme Sommertage locken viele Berliner ans Wasser. Doch es gibt wohl keinen noch so heißen Tag, wo nicht auch. unser Tierpark mit seinem schattenspendenden Laubdach Tausend« Besucher zählt. Wie war's denn mal mit einem botanischen Spaziergang durch den schönen Park? Neben den vielen einheimischen Pflanzen und Bäumen gibt es eine große Zahl ausländischer Arten ...

  • Hohe Einsatzbereitschaft von Schwestern und Ärzten

    Ständige Kommission Gesundheit*- und Sozialwesen tagte

    Die Gesundheitshelfer des DRK leisteten rund 72 000mal Erste Hilfe. Im Bereich der Pharmazie und Medizintechnik wurden zusätzlich 2800 Stunden in Apotheken und 309 Stunden im Pharmazeutischen Zentrum geleistet. Von den Einsatzkräften der Hygiene wurden täglich rund 1000 Objekte — Verpflegungs- und Quartierobjekte, Gaststätten, Einrichtungen des ambulanten und stationären Handels, Lebensmittelbetriebe und Lager — kontrolliert ...

  • Studio Camera

    Das Filmtheater in der Oranienburger Straße 54 zeigt in der kommenden Woche folgende Filme: 19.8. - 15 Uhr; Wege der Männer (CSSR, Regie: Ivo Toman), 17.30 Uhr: Kardiogramm (Polen, R.: Roman Zaluski), 20.00 Uhr: Hamlet (UdSSR, R.: Gregori Kosinzew); 20.8. - 15 Uhr: Wege der Männer, 17.30 Uhr: Tötet das schwarze Schaf (Polen, R ...

  • F Wer schießt das 10. ND-Orientierungswanderung originellste Wanderfoto?

    Am Sonntag, dem 2. September starten zwischen 8 und 11 Uhr in Wendenschloß auch wieder viele Amateurfotografen. An sl« geht unsere-Bitte: Macht mit beim Wettbewerb um das originellste Wanderfoto. Wir haben wertvolle Sach- und Geldpreise für die gelungensten Fotos ausgesetzt. Jeder Teilnehmer kann ein Schwarzweißfoto einsenden, möglichst im Format 13 X 18 ...

  • Neue Berlin-Bücher aus dem Brockhaus-Yerlag

    Der Brockhaus-Stadtführer durch Berlin von Annemarie Lange liegt erstmalig in einer Kurzfassung vor. Auf 106 Seiten gibt er dem Touristen wichtige Informationen, insbesondere über das neuentstandene Stadtzentum.. Bedeutende Sehenswürdigkeiten sowie Kulturund Veranstaltungsstätten werden vorgestellt. Außerdem enthält der neue Stadtführer 16 Schwarzweißtafeln und Vorschläge für Besichtigungen ...

  • Zeugen gesucht

    Am Montag den 13. August gegen 17.25 Uhr ereignete sich in Weißensee, Prenzlauer Promenade, in Höhe der Straßenbahnhaltestelle Weißenseer Spitze, stadteinwärts, ein Verkehrsunfall, bei dem ein 45jähriger Fußgänger verletzt wurde. Der Fußgänger hallte zum Besteigen einer Straßenbahn die Fahrbahn betreten ...

  • Studenten ehren • Nicolaus Copernlcus

    22 Absolventen der Akademie der Schönen Künste der Volksrepublik Polen »teilen gegenwärtig in der Kleinen Galerie des Polnischen Krtformatlons- uhid Kulturzentrums, Karl-Liebknecht- Straße 7, eine Auswahl ihrer Diplomarbeiten aus. Die jungen Künstler haben sich anläßlich des Copernicus-Jahres die Aufgabe festeHt, Leben und Wirken des großen Wissenschaftlers ihres Landes mit Mitteln der Grafik, Plastik und Innenarchitektur darzustellen ...

  • Spezialwerkstatt für Heißwasserspeicher

    Großen Anklang findet die neue SpezialWerkstatt für elektrische Heißwasserspeicher des VEB Haushaltelektrik Berlin in der AlbertinenstraBe 25, unweit der Klement-Gottwald-Allee. Die Kunden können dort ihren defekten Speicher (auch Kochendwasserbereiter „Aquatherm") direkt zur Reparatur abgeben. Die Reparaturdauer betragt gegenwärtig eine Woche ...

  • Neue Sonderbriefmarken

    Zum 15jährigen Bestehen der Zeitschrift „Probleme des Friedens und des Sozialismus" gibt das Ministerium für Post- und Fernmeldewesen ein Sonderpostwertzeichen zu 20 Pfennig heraus. Die Entwürfe für die Marke und den Ersttagsbriefumschlag stammen von Joachim, Rieß, Rarl-Marx-Stadt Ausgabetag ist der 11 ...

  • Wasserstraße gesperrt

    Aus Anlaß der Nationalen Motor-Regatta wird die Spree-Oder- Wassenstraße zwischen km 37,1 und km 39,1 (Regattastrecke Örttnau) am Sonntag, dem 19. August, zeitweilig für den gesamten Schiffs- und Sportbootverkehr gesperrt. (ND)

Seite
Die Erntekollektive bergen jetzt vor allem den Weizen Jugendbrigaden beginnen Arbeit in den Südbeziriten / 78,3 Prozent des Korns eingebracht Devise der Arbeiterjugend: enge Gemeinschaftsarbeit M Ernste Warnung an den Aggressor Chiles Arbeiter stehen zur IIP Um das Korn vom letzten Viertel es Einmillionste Touristenreise in die UdSSR wurde gebucht Nachhaltige Unterstützung für Moskauer Weltkongreß Feste Freundschaft Komsomol und FDJ UdSSR-Turnerinnen gewannen Mannschaftswettbewerb In dieser Ausgabe:
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen