24. Sep.

Ausgabe vom 09.08.1973

Seite 1
  • Wettbewerbsposition im zweiten Halbjahr ausbauen Präsidium des FDGB-Bundesvorstandes beriet über weitere Aufgaben bei der Planerfüllung 1973

    Berlin (ND). Das Präsidium des Bundesvorstandes des FDGB beschäftigte sich auf seiner jüngsten Tagung mit Aufgaben der gewerkschaftlichen Vorstände und Leitungen zur Weiterführung des sozialistischen Wettbewerbs im zweiten Halbjahr 1973 für die konsequente Verwirklichung der vom VIII. Parteitag der SED ...

  • Erstes Anliegen in der Ernte: Kombines effektiv nutzen

    Räte der Kreise Beizig und Neuruppin leiten Arbeiten operativ

    Von unserer Bezirkskorrespondentin Wally P e r I i t z Potsdam. Im Bezirk Potsdam war bis Dienstag abend auf knapp der Hälfte der Getreideanbaufläche das Korn geborgen. Genossenschaftsbauern und Landarbeiter setzen alles daran, um ein hohes Erntetempo vorzulegen. Daraus ergibt sich für die Räte der Kreise die Notwendigkeit, die entsprechenden Voraussetzungen zu schaffen und ihre komplexe Verantwortung für einen zügigen Verlauf der Arbeiten wahrzunehmen ...

  • KP Chiles: Stoppt Terror!

    Erklärung des Zentralkomitees der Partei zur Lage im Lande

    Santiafo V (ADN-Korr./ND). „Das Vaterland ist in Gefahr, die nationale, Unabhängigkeit und die Sicherheit des Landes sind schwer bedroht. Der Faschismus muß aufgehalten werden." Das stellt das ZK der KP Chiles am Mittwoch in einer Erklärung zur Lage im Lande fest. Zu dem sich ausweitenden Unternehmerboykott, der die Wirtschaft lahmlegen soll und auf den Sturz der UP-Regierung gerichtet ist, wird gefordert, alle Kräfte der Arbeiterklasse und des Volkes zu mobilisieren ...

  • Mit Fcstivalelan an neue Aufgaben

    Angeregte Dispute in Betrieben

    Berlin (ADN/ND). Mit unvergeßlichen Eindrücken und Erlebnissen sind die Festivalteilnehmer überall in unserer Republik an ihre Arbeitsplätze zurückgekehrt In ihren Kollektiven wurden sie stürmisch begrüßt. Blasorchester und Singegruppen empfingen sie. Inzwischen werten sie in ihren Betrieben die gesammelten Erfahrungen aus, übertragen sie den Schwung der Festivaltage auf die tägliche Arbeit ...

  • Die X. Weltfestspiele und wie sie weiterwirken

    Der große bewegende Abschluß der X. Weltfestspiele liegt hinter uns. Das Festival ist beendet, aber es wirkt fort und wird lange fortwirken. Die Delegationen kommen nach Hause, voll von Erlebnissen, voll von neuen Erkenntnissen, entschlossen zu neuen Taten. Es waren Tage, die Kraft und Mut gaben. Sie werden noch lange nachklingen — in verschiedenen Ländern auf unterschiedliche Weise, doch überall im Geiste der antiimperialistischen Solidarität, im Sinne des Friedens und der Freundschaft ...

  • Rohrleitung ohne Beispiel in Westsibirien in Betrieb

    Moskau (ADN). Die hervorragenden Leistungen der Werktätigen bei dem Bau und der kurzfristigen Inbetriebnahme des ersten Abschnitts der Erdölleitung Alexandrowskoje—Anshero— Sudshensk hat das ZK der KPdSU in einem vom Generalsekretär des ZK der KPdSU, Leonid Breshnew, unterzeichneten Grußschreiben gewürdigt ...

  • Gaste kehrten aus Berlin zurück

    Moskau: Mit einem „Bahnsteig voller Blumen" wurden am Mittwoch die sowjetischen Festivaldelegierten in der Heimat begrüßt. Hunderte Moskauer entboten ein herzliches Willkommen. Warschau:,.Gemeinsam mit den polnischen Teilnehmern brachten Delegationen aus Argentinien, Australien, Brasilien, Frankreich, Jordanien und Kolumbien den Schwung des Jugendtreffens in das Nachbarland ...

  • Abschlußsitzung der IFK-Kommission

    Berlin (ADN). Die Ständige Kommission des Internationalen Festivalkomitees (IFK) der X. Weltfestspiele der Jugend und Studenten trat am Mittwoch zu ihrer Abschlußsitzung zusammen. Daran nahmen auch die Sekretäre des Zentralrates der FDJ Egon Krenz, Frank Bochow und Günther Schneider sowie andere leitende Funktionäre des sozialistischen Jugendverbandes der DDR teil ...

  • Erich Honecker in der UdSSR

    Moskau (ADN). Der Erste Sekretär des Zentralkomitees der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands, Erich Honecker, ist am Mittwoch zu einem Erholungsauf enthalt in- der Sowjetunion eingetroffen, meldet die sowjetische Nachrichtenagentur TASS. Er folgt einer Einladung des Zentralkomitees der Kommunistischen Partei der Sowjetunion ...

Seite 2
  • Begegnungen - Depeschen

    Neues Deutschland / 9. August 1973 / Seite 2 NACHRICHTEN UND KORRESPONDENZEN Weitere Hilfsgüter der DDR in Obervolta übergeben Ouaradouvou (ADN). Eine weitere Maschine der INTERFLUG mit Lebensmitteln für die unter einer mehrjährigen Trockenheit leidende Bevölkerung der Republik Obervolta ist in Ouagadougou eingetroffen ...

  • Weitere Beileidsschreiben

    Das ZK der SED, der Staatsrat der DDR, der. Ministerrat und das Präsidium des Nationalrates der Nationalen Front erhielten weitere Kondolenzschreiben: Arabische Republik Ägypten Der Präsident der Arabischen Republik Ägypten, Anwar el Sadat, übermittelte dem Ersten Sekretär des Zentralkomitees der Sozialistischen ...

  • Ausländische Delegationen abgereist

    Berlin (ADN). Nach der Teilnahme an den Trauerfeierlichkeiten anläßlich des Ablebens des Mitglieds des Politbüros des ZK der SED und Vorsitzenden des Staatsrates der DDR, Walter Ulbricht, trat am Mittwoch die Delegation der Volksrepublik Bulgarien unter Leitung des Mitglieds des Politbüros des ZK der BKP Zola Dragoitschewa die Heimreise an ...

  • Unterredung mit dem Außenminister der VDRJ

    Berlin (ND). Das Mitglied des Politbüros und Sekretär des ZK der SED Hermann Axen empfing am Mittwoch das Mitglied des Politbüros der Organisation der Nationalen Front (NFO) und Minister für Auswärtige Angelegenheiten der Volksdemokratischen Republik Jemen, Mohammed Saleh Mutia, zu einem freundschaftlichen Gespräch ...

  • Verstärkte Vorbereitungen für Moskauer Weltkongreß

    Arbeitsgruppe der DDR zur Förderung des Friedenstreffens beriet

    Berlin (ADN). Die Nationale Arbeitsgruppe der DDR zur Förderung des Weltkongresses der Friedenskräfte, der vom 25. bis 31. Oktober dieses Jahres in Moskau stattfindet, tagte am Mittwoch' in Berlin. Unter Leitung des Präsidenten des Friedensrates der DDR, Prof. Dr. Günther Drefahl, berieten die Vertreter der Parteien, Massenorganisationen, Institutionen sowie Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens über den Stand der Vorbereitungen und die weiteren Aufgaben für den Weltkongreß ...

  • llansf eldkombinat vertieft Kooperation mit Partnern

    Enge Zusammenarbeit mit Kollektiven aus sozialistischen Ländern

    Eisleben (ADN). Drei Schmelzer und ein Ingenieur aus den Budapester Csepel-Metallwerken weilen gegenwärtig in der Kupfer-Silber-Hütte des Mansfeldkombinates, wo sie sich mit neuen Technologien zum Gießen von Kupfer-Formaten vertraut machen. Erst kürzlich schulte das ungarische Buntmetallkombinat fünf DDR-Ingenieure ...

  • Kondolenzbesuche in Botschaften

    Berlin (ADN). Der Botschafter der DDR in der Arabischen Republik Ägypten, Dr. Hans-Joachim Radde, nahm in Kairo anläßlich des Ablebens von Walter Ulbricht zahlreiche Kondolenzen entgegen. Ihr Beileid bezeugten der Vizepräsident der ägyptischen Volksversammlung, Dr. Gamal el Otefy, der Chef des Protokolls im Außenministerium, Ahmed Kamal Olama, der im Auftrag des Außenministers kondolierte ...

  • Telegramm Präsident Sadats

    „Mit Wertschätzung habe ich Ihre freundliche Botschaft erhalten, in der Sie Ihre aufrichtigen Gefühle und Glückwünsche sowie die des Zentralkomitees der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands, des Staatsrates, der Regierung und des Volkes der DDR zum 21. Jahrestag der glorreichen Revolution vom 23 ...

  • Freundschaftliche Begegnung mit Yolodia Teitelboim

    Berlin (ND). Hermann Axen, Mitglied des Politbüros und Sekretär des ZK der SED, empfing am Mittwoch das Mitglied der Politischen Kommission des ZK der KP Chiles, Senator Volodia Teitelboim. Genosse Teitelboim berichtete von den Anstrengungen des chilenischen Volke«, die Rechtskräfte zurückzudrängen, einen Bürgerkrieg zu verhindern, die Regierung Allende zu verteidigen und den eingeschlagenen revolutionären Prozeß auf der Grundlage des Programms der Unidad Populär zu vertiefen ...

  • ZK der SED gratuliert

    -Genossin Prof. Dr. Auguste Cornu Herzliche Glückwünsche übermittelt das ZK der SED Genossin Prof. Dr. Dr. h. c. Auguste Cornu in Berlin zum heutigen 85. Geburtstag. Das ZK hebt in der Grußadresse hervor, die Jubilarin habe in zahlreichen Publikationen mit unbeirrbarer marxistisch-leninistischer Parteilidikeit einen würdigen Beitrag zur Vertiefung der Weltanschauung der Arbeiterklasse und für die Auseinandersetzung mit der imperialistischen und revisionistischen Ideologie geleistet ...

  • Repräsentanten der YR Polen dankten für Glückwünsche

    »Liebe Genossen) Im Namen des Zentralkomitees der Polnischen Vereinigten Arbeiterpartei, des Staatsrates und der Regierung der Volksrepublik Polen sowie des gesamten polnischen Volkes danken wir Ihnen herzlich für die anläßlich des 29. Jahrestages der Wiedergeburt Polens übersandten Grüße und Wünsche ...

  • Junge Chilenen legten in Buchenwald Kränze nieder

    Festivaldelegationen ehren antifaschistische Kämpfer

    Weimar (ADN). Mit einer Kranzniederlegung im Glockenturm der Nationalen Mahn- und Gedenkstätte Buchenwald ehrten die Mitglieder der chilenischen Festivaldelegation am Mittwoch die Opfer und Helden des'antifaschistischen Widerstandskampfes. In dem ehemaligen faschistischen Konzentrationslager, in dem ...

  • Zusammenarbeit mit Somalia vereinbart

    Ein Protokoll über die Erweiterung der kulturellen und wissenschaftlichen Zusammenarbeit zwischen Somalia und der DDR für 1973 und 1974 ist in Mogadischu unterzeichnet worden, Dabei hoben der Staatssekretär für Planung und Koordinierung Somalias, Ibrahim Meigag Samater, und DDR-Botschafter Werner Herklotz hervor, daß das -Dokument der weiteren Entwicklung der fruchtbaren Zusammenarbeit zwischen beiden Ländern dienen wird ...

  • KYDR-Delegation besuchte Gedenkstätte in Potsdam

    Potsdam (ADN). Die Partei- und Regierungsdelegation der KVDR zu den Trauerfeierlichkeiten anläßlich des Ablebens von Walter Ulbricht besuchte am Mittwoch die historische Gedenkstätte des Potsdamer Abkommens, Schloß Cecilienhof. Die Abordnung, die von So Tschol, Mitglied des Politischen Komitees des ZK der Partei der Arbeit Koreas und Mitglied des Ständigen Rates der Obersten Volksvertretung, geleitet wird, wurde herzlich von Werner Eidner, Mitglied der Zentralen Revisionskommission und 2 ...

  • Schüler der UdSSR und der DDR auf den Seelower Höhen

    Seelow (ADN). Zu einem feierlichen Appell trafen sich am Mittwochabend die 336 Teilnehmer des zweiten Schülerfreundschaftszuges dieses Sommers aus der Sowjetunion — unmittelbar nach ihrer Ankunft - mit FDJ-Mitgliedern und Thälmannpionieren am Ehrenmal für die gefallenen sowjetischen Helden auf den Seelower Höhen ...

  • Weitere Hilfsgüter der DDR in Obervolta übergeben

    Ouaradouvou (ADN). Eine weitere Maschine der INTERFLUG mit Lebensmitteln für die unter einer mehrjährigen Trockenheit leidende Bevölkerung der Republik Obervolta ist in Ouagadougou eingetroffen. Bei der Übernahme der Hilfssendung dankte Diallo Souleymane im Namen des Ständigen Nationalen Komitees für den Kampf gegen die Auswirkungen der Trockenheit für die aktive Solidarität der DDR ...

  • Gespräch DDR-BRD über Verkehrsfragen

    Berlin (ADN). Am 8. August 1973 fand zwischen dem Beauftragten des Ministers für Verkehrswesen der DDR, Hauptabteilungsleiter Heinz Gerber, und dem Beauftragten des Bundesministers für Verkehr der BRD, Ministerialdirigent Adalbert Stoltenhoff, ein Gespräch statt. Gegenstand dieses Gespräches waren Fragen im Zusammenhang mit Tagesreisen in grenznahe Gebiete der DDR, die bekanntlich mit Inkrafttreten des Grundlagenvertrages von der DDR gestattet werden ...

  • Senegal für diplomatische Beziehungen mit der DDR

    Dakar (ADN). Die Regierung Senegals hat die Bereitschaft erklärt, diplomatische Beziehungen zur Deutschen Demokratischen Republik herzustellen. In einer in Dakar veröffentlichten offiziellen Mitteilung wird laut TASS unterstrichen, die Herstellung der diplomatischen Beziehungen zwischen Senegal und der DDR werde ein „positiver Beitrag zur Festigung des Friedens und der internationalen Sicherheit" sein ...

  • Glückwünsche zum Nationalfeiertag Singapurs

    Berlin (ADN). Der Vorsitzende des Ministerrates der DDR, Willi Stoph. sandte dem Ministerpräsidenten der Republik Singapur, Lee Kuan Yew, ein Glückwunschtelegramm aus Anlaß des Nationalfeiertages Singapurs am 9. August 1973. Telegrafische Glückwünsche übersandte ebenfalls Außenminister Otto Winzer an den Außenminister Singapurs, S ...

  • Henryk Jablonski, Vorsitzender des Staatsrates der Volksrepublik Polen

    Piotr Jaroszewici, Vorsitzender des Ministerrates der Volksrepublik Polen." Aus gleichem Anlaß übersandte der Minister für Auswärtige Angelegenheiten der VRP, Stefan Olszowski, an den Minister für Auswärtige Angelegenheiten der DDR, Otto Winzer, ein in herzlichen Worten gehaltenes Danktelegramm.

  • Neues Deutschland

    DAS REDAKTIONSKOLLEGIUM

    Joachim Herrmann, Chefredakteur; Dr. Hajo Herbell, Dr. Sander Drobela, Dr. Günter Kertzscher, Werner Micke, Herbert Naumann, Günter Schabowski, stellvertretende Chefredakteure; Horst Bitschkowski, Alfred Kobr, Ernst Parchmann, Katja Stern, Klau» Ullrich, Dr. Harald Wessel, Dr. Jochen Zimmermann

  • UNESCO

    Bewegt durch das Ableben des Vorsitzenden des Staatsrates der Deutschen Demokratischen Republik, Walter Ulbricht, übermittle ich Ihnen im Namen der UNESCO und in meinem eigenen Namen mein aufrichtiges Beileid in dieser Trauer, die ihr Land betroffen hat. Rene Maheu, Präsident

Seite 3
  • gegen wen

    wes das Herz voll ist, so sa$ft man, des geht der Mund über. In diesen Tagen sind viele Herzen vom Schwung des Festivals erfüllt. Junge Arbeiter, Bauern, Ingenieure, Schüler, Studenten, Soldaten sind in ihre Heimatorte zurückgekehrt. Jetzt haben sie viel zu berichten. Dies kehrt in den erlebnisfrischen ...

  • Nach der Ruckkehr notiert

    Die Nadel im Heuhaufen

    Die Freunde und Kollegen von Matthias Werner aus dem Magdeburger Bmst-Thälmann-Werk staunten nicht schlecht, als der junge Ökonom im Betrieb eine Karte mit den besten Wünschen junger Bergarbeiter aus Donezk vorwies. Als sich Matthias zum Festival in seiner FDJ-Gruppe verabschiedete, hatten ihn die Freunde im Scherz beauftragt, ja einen Gruß von Komsomolzen aus Donezk mitzubringen, mit denen die FDJ-Grundorganisation seit Jahren enge Verbindungen hat ...

  • Zu Hause auf dem Ernteteid lief alles wie am Schnürchen

    Von Monika Schwohls, Mähdrescherfahrerin, Kemnitz, Kreis Greifswald Am Dienstag steuerte ich zum erstenmal wieder meinen Mähdrescher. Für eine knappe Woche war ich „außer Haus". Meine FDJ-Grundorganisation hatte mich für würdig befunden, sie als Delegierte zum X. Festival in unsere Hauptstadt zu vertreten ...

  • Erfolge und neue Ziele

    Ein Haus für Vinh, so heißt die Aktion der FDJ-Grundorganisation im Wohnungsbaukombinat Erfurt. Mit dem Erlös aus freiwilligen Arbeitseinsätzen wollen die Jugendlichen den Bau eines Wohnhauses in der vietnamesischen Stadt Vinh finanzieren. Junge Neuerer der Zentralwerkstatt Gräfenhainichen, Bezirk Halle, verwirklichten vorfristig ihre Vorschläge bei dem Objekt Demontage eines Absetzeis ...

  • EKO-Jugend: Krattbewußt an neue Aulgaben

    Energiegeladen sind 85 junge Berlinfahrer des Eisenhüttenkombinates Ost an ihre Arbeitsplätze zurückgekehrt, herzlich empfangen von ihren Kollektiven. Bis obenhin stekken sie voller Pläne, auf unzählige Fragen müssen sie antworten. Mit allen ihren Freunden und Kollegen sind sie sich einig: Es geht ohne Pause und mit Festivalschwung weiter ...

  • Arbeit ist Klassenkampf

    Das war mein bisher größtes Erlebnis. Natürlich kannten wir — ich meine unsere Brigade — schon längst den Satz von Lenin, daß hohe Arbeitsproduktivität letztlich das Ausschlaggebende für den Sieg des Sozialismus ist. Aber das unmittelbare Erleben ist doch etwas anderes als das theoretische Begreifen ...

  • Thälmannbanner spornt uns an

    Unsere Jugendbrigade gehörte zu den Initiatoren, die zum Kampf um die Ehrenbanner des ZK der SED aufriefen. Natürlich beließen wir es' nicht beim Appell. Im Festivalaufgebot der FDJ- Grundorganisation der Schwedter Petrolchemiker holten wir bei jeder Auswertung einen der ersten beiden Plätze. Wie stolz war unsere Brigade, als wir FDJler des Stammbetriebes aus der Hand des Genossen Erich Honecker eines der 55 Thälmann-Banner entgegennehmen konnten! Das hat uns mächtig angespornt ...

  • Ein Auftrag unserer Freunde

    -Iri> diesen! schönen Tagen Ist mir noch tiefer bewußt geworden, welche persönliche Verantwortung jeder junge Arbeiter für das Wohl des Freundes im anderen Land trägt. Zwischen der allseitigen Stärkung unserer Republik und der weiteren Festigung des Bruderbundes der sozialistischen Staaten besteht ein untrennbarer Zusammenhang ...

  • Von der Qualität des Festivals

    i -Ich ; konnte meinen Pankower Quartlereltern eine große Freude bereiten, als ich ihnen zwei dekorative Teller aus der Produktion unseres Werkes als Gastgeschenk überreichte. Mir kam in Berlin so der Gedanke, daß wir von der Qualität des Festivals viel lernen können. Auch in wörtlichem Sinne: Um die Qualität unserer Erzeugnisse ist es noch nicht immer so gut bestellt wie mit den geschmackvollen Tellern, über die sich die Berliner so freuten ...

  • Impulse aus Berlin in allen Kollektiven

    Auf Rügen, in Magdeburg und im Eichsfeld -Überall in unserer Republik kehren in diesen Tagen die Teilnehmer der X. Weltfestspiele in ihre Heimatorte, in ihre Kollektive zurück. Sie werden in festlicher Stimmung, mit großer Freude und mit Neugier aufgenommen. Sie sind erfüllt vom großen Erlebnis der Begegnung mit der Jugend der Welt ...

  • Und dann auf den Traktor

    Von Ihren Berliner Erlebnissen berichteten Mädchen und Jungen vor ihren Jugendfreunden Im VEB Reparaturwerke Neubrandenburg, Werk Teterow. Bereits am nächsten Tat setzten sich die Jungen in ihren Paten-LPG Jördenstorf als Schichtfahrer auf die Traktoren und halfen das Getreide ernten. Sie werden ihre Einsätze auch an den Wochenenden fortsetzen ...

Seite 4
  • Eigene Erlebnisse und Erfahrungen verarbeitet

    Allzu oberflächliche und eilfertige Parallelen des Lesers zur Autobiographie hat Strittmatter schon vom ersten Band des Romans an abzuwenden versucht. Man darf auch jetzt kein einfaches Gleichheitszeichen zwischen Büdner und den Autor setzen; aber daß eigene Erlebnisse und Erfahrungen Strittmatters in reichem Maße verarbeitet wurden, braucht nicht erst durch solche Zitate belegt zu werden, die davon sprechen, daß ein Poet nur Selbsterlebtes gestalten könne ...

  • Festes Ziel: Stanislaus will Schriftsteller werden

    Aber im Gedächtnis haben sollte man die wesentlichsten Geschehnisse und Gestalten des ersten Bandes schon, wenn man nunmehr die Fortsetzung des „Wundertäters" zur Hand nimmt. Die Verflechtungen der Handlungen und Motivationen sind sehr eng und genau; und sicher hat man Gewinn und Freude, auch wenn man ...

  • Mensch und Dichter von einer großen Eigenart Von Armin S t o 1 p e r Zum1. Tode des Dramatikers Alfred Matusche Kampf programm progressiver Filmkünstler der ganzen Welt Diese Eindrücke nehmen wir aus Berlin mit Optimismus Politisch sehr befähigte Jugen

    Wie der Film in das Programm der X. Weltfestspiele aufgenommen wurde, verdient Anerkennung. „Internationale Tribüne des jungen Films", die Vorführungen in den Berliner Lichtspieltheatern einschließlich „Studio Camera" - es wurde viel Sehenswertes aus Filmgeschichte und Gegenwart an jedem Festivaltag geboten ...

  • Alle Scharlatanerie soll hinter ihm bleiben

    Nun, im 2. Band findet er sich also, 1946 aus einem griechischen Kloster auftauchend, im Betonbauunternehmen von Weißblatts Eltern am Niederrhein wieder. Dabei hatte er das Bedürfnis, alle Scharlatanerie eines sogenannten Wundertäters hinter sich zu lassen. Der Schriftstellerberuf wurde ihm mehr und mehr ernst zu nehmende Lebensaufgabe, zumal er in dem sinnenfreudigen, natürlichen Mädchen Rosa Lupin im Hause der Weißblatts eine Freundin findet, die ihm Partnerin sein könnte ...

  • Neue gestalterische Züge in Strittmatters Roman

    Auch hier ist sein Weg nicht leicht, obgleich er mit seinem Schwager Reinhold Steil, dem Kreis- und späteren Landessekretär der Partei, einen erprobten, verläßlichen Kommunisten findet, der ihn fördert und — wenn auch nur kurz — mit Rosa zusammenführt, die inzwischen in der Sowjetunion studiert. Die Geschehnisse um Stanislaus sind also wieder sehr turbulent und abenteuerlich ...

  • Wiederbegegnen mit Stanislaus Büdner

    Zum zweiten Band von Erwin Strittmatters Roman „Der Wundertäter" Von Dr. Horst Simon

    Vor mehr als 16 Jahren schloß Erwin Strittmatter seinen Roman „Der Wundertäter" mit der Bemerkung ab: „Ende des ersten Bandes". Der Roman fand eine zahlreiche Leserschaft, war von starker Wirkung in der damals noch jungen sozialistischen DDR- Literatur und hatte mit seiner Erzählweise, die sich den Teufel um alle Diskussionen vom ...

  • Auszeichnungen für die besten Festivallieder

    1 Berlin (ND). In einer festlichen Veranstaltung des Zentralrates der FDJ, des Staatlichen Komitees für Rundfunk und des Ministeriums für Kultur wurden am Montagabend eine Reihe Autoren für die besten Lieder zu den X. Weltfestspielen ausgezeichnet. Von den etwa 1600 Titeln, die nach Abschluß de» Liedwettbewerbs des FDJ-Zentralrates vorliegen, erhielten folgende fünf das Diplom der X ...

  • Tage des sozialistischen Films im September

    Magdeburg (ADN). „Tage des sozialistischen Films" werden im September erstmalig in der DDR stattfinden. Zum Festspielbezirk wurde Magdeburg ausgewählt. Zehn Spielfilme der Bruderländer werden ihre Erstaufführung erleben. Dazu gehören der Beitrag „Den Menschen lieben" des sowjetischen Regisseurs Sergej Gerassimow und als Kinopremiere der Fernsehfilm „Eva und Adam" von Gerhard Bengsch ...

  • Internationale Preise gingen an DEFA-Filme

    Malland/Calcutta (ADN). Auf dem von der Cineteca Italiana innerhalb des Kunstsommers 1973 durchgeführten Filmfestival von Mailand wurde der DEFA-Film „Mein lieber Robinson" von Ro-1 land Graf mit der Silbernen Medaille ausgezeichnet. Den ersten Preis, den Goldenen Globus, erhielt der Film „Die Sommerfrische" des Regisseurs Marco Leto ...

  • Dresdner Kreuzchor beendete Sommertournee

    Dresden (ND). In der ersten Augustwoche beendete der Dresdner Kreuzchor eine seiner erfolgreichsten bisherigen Sommertourneen. Der weltberühmte Knabenchor trat vor allem in Urlauberorten der Bezirke Karl-Marx- Stadt, Rostock, Schwerin und Magdeburg auf. Mit großem Erfolg gab er vor 5000 Zuhörern auf der Schloßinsel in Köpenick ein Galakonzert zu den X ...

  • Sendungen für Freunde der russischen Sprache

    Berlin (ND). „Für Freunde der russischen Sprache" sendet das Fernsehen der DDR heute abend im II. Programm nach der neuesten sowjetischen Wochenschau (20 Uhr) den farbigen Gegenwartsfilm „Ein Mensch an seinem Platz", der die Thematik der kommunistischen Umgestaltung auf dem Lande beinhaltet. Um 21.45 Uhr wird der bekannte aserbaidshanische Sänger Muslim Magomajew vorgestellt ...

Seite 5
  • Indien zum erstenmal mit Konditionstrainer

    Vielleicht nicht der erste, aber auf jeden Fall einer der ersten Gänge nach der Ankunft der indischen Hockey-Nationalspieler in Leipzig am Montagabend führte Jagmohn Singh zur Deutschen Hochschule für Körperkultur. Und dieser Gang war nicht nur ihm sehr wichtig, sondern er war bedeutungsvoll für die ganze Mannschaft ...

  • Anatoli, das Eishockeyturnier und das besondere Rendezvous

    Nach heißen Festivaltagen gleich ein Eishockeyturnier? Anatoli Tarassow, der Welt wohl berühmtester und auch erfolgreichster Trainer, der mit seinem Europapokalsieger ZSKA Moskau in die Hauptstadt der DDR gekommen war, formulierte am Mittwoch in. einer Pressekonferenz ein „Vorwort", das Festivaltöne enthielt: „Wir sind hier bei diesem Turnier unter Freunden und Genossen, wir wollen Erfahrungen sammeln, und zwar gemeinsam ...

  • Fünf DDR-Boxer kamen in die zweite Runde

    Rund 100 Aktive aus elf sozialistischen Ländern nehmen am 9. Internationalen Junioren-Boxturnier um den „Pokal dar Freundschaft" in Galati teil In der ersten Runde kamen bisher fünf von sieben eingesetzten Akteuren weiter. Jürgen Schultz (Halbfliegen/SC Traktor Schwerin) erzielte gegen den Ungarn Naghi einen RSC-Sieg (2 ...

  • Kurz berichtet

    In der 100-km-Mannschaft der CSSR werden bei der Radsport- Weltmeisterschaft in San Sebastian die beiden Friedensfahrer Jiri Malnus und Petr Matousek starten. Außerdem wurden nominiert: Vladimir Mysik und Frantisek Kondr. Für ein Boxturnier in Wiener Neustadt (11./12. August) sind Weltergewichtler Manfred Weidner ...

  • DDR-Sportschützen in Den Haag erfolgreich

    Mit einer Reihe guter Resultate und drei Landesrekorden kehrten die DDR-Sportschützen von einem Länderkampf mit den Niederlanden, England und Dänemark aus Den Haag zurück. In der Mannschaftswertung der Disziplin Freie KK-Büchse 60 Schuß liegend siegte die DDR mit der Rekordringzahl von 2383 vor den Niederlanden und England ...

  • USA-Olympioniken zur Universiade nach Moskau

    Das Schwimmaufgebot der USA für die Universiade in Moskau (15. bis 25. August) wird von Cathy Carr angeführt, die im vergangenen Jahr Olympiasiegerin über 100 m Brust wurde und über diese Strecke mit 1:13,58 min auch den Weltrekord besitzt. Sie wird begleitet von den Olympia-Medaillengewinnern Dana Schoenfield ...

  • Kinderferienlager 1974

    Bieten gut eingerichtetes Ferienlager für ein oder zwei Durchgänge, Kapazität 90 Betten, in landschaftlich schöner Gegend des Erzgebirges. Bad, Sportplatz und kulturelle Einrichtung direkt am Lager. Versorgung durch zentrale Einrichtung. Lager kann sofort besichtigt werden. Suchen gleichwertiges Objekt für maximal 160 Personen einschließlich Betreuungspersonal fürein oder zwei Durchgänge in landschaftlich schöner Gegend ...

  • Beteiligung an einem Kinderferienlager

    in 3 Durchgangen je 40 Kinder. Es besteht auch Interesse für die kommend.en Jahre durch finanzielle Beteiligung bestehender Objekte zur Sicherung der Kapazität, zu erweitern. Bevorzugt -wird die Märkische- bzw. Mecklenburgische Seenplatte. Angebote erbeten an ND 79 DEWAG, 1054 Berlin

  • LEICHTATHLET K

    In Stockholm: 800 m: 1. Wohlhuter (USA) 1:45,06, 2. Dyce (Jamaika) 1:46,12. 3. Winzenried (USA) 1:46:21, 1500 in: 1. Dixon 3:37,99, 2. Walker (beide Neuseeland) 3:38,15, 3. Kvalheim (Norwegen) 3:39,05, 5000 m: 1. Puttemans (Belgien) 13:14,51 (Weltrekord Puttemans 13:13,0).

  • SEGELN

    Finn-DInnghi-Europamelsterschaft vor Wladyslawowo: dritte Wettfahrt: 1. Wolff, 2. Schümann, . . . 6. Schröder (alle DDR), Gesamt: 1. Wolff 13,0 Punkte, 2. Schröder 14,7, 3. Gustafsson (Schweden) 23,7, 4.. Schümann 27,7. (In einem Teil der Ausgabe bereits gemeldet).

  • RADSPORT

    175-km-StraBenrennen auf dem Sachsenring: 1. Kramer 4:44:02 h, 2. Kühn (beide SC Turbine Erfurt) 33 s zur., 3. Gonschorek (ASK Leipzig), 4. Lötzsch (Wismut Karl-Marx- Stadt) beide 40 s zur., 5. Brauer 4:50 zur., 6. Langanke (beide SC Dynamo Berlin) 8:20 zur.

  • Altpapier ist einwichtiger Rohstoff FÜR JEDE RASUR

    das Männer können Das neue vereinigt alle Vorzüge eines wirklich guten Rasierwassers und ist für Naßrasur und Trockenrasur gleichermaßen richtig. Mit Menthol, Hamamelis, Kamillenfluid-Extrakt, Zinkphenolsulfat und Pantothenol.

  • EISHOCKEY

    Thurn- und Taxis-Pokal, in Bad Tölz: Slovan Bratislava—EC Bad Tölz 6:0 (1:0, 3«, 2:0), EV FUssen gegen Nationalmannschaft Polen 4:9 (0:2, 3:3, 1:4). Slovan bereits Sieger.

  • Kinderferienlagertausch 1974

    Bieten Polytechnische Oberschule

    — Obergurig / Kr. Bautzen — waldreiche Gegend, mit vorhandenen Bade-, Wander- und Sportmöglichkeiten. Kapazität: 70 Personen, einschl. Helferpersonal Suchen

  • Objekt

    zu pachten oder zu kaufen. ^ Ausführliche Angebote bitte an Konsumgenossenschaft Kreis Strausberg 126 Strausberg, Elisabethstraße ab 1974 oder ein geeignetes

  • BASKETBALL

    Europameiiterscfaaft der Juniorinnen in San Remo, Endspiel: UdSSR gegen Jugoslawien 68 :47 (38 :27). Um Platz. 3: Italien—Bulgarien 50 :48 (38 :27).

  • FUSSBALL

    Freundschaftsspiele: Schacht jor Donezk-FC Carl Zeiss Jena 3:1 (2:1), Borussia Mönchengladbach gegen Real Madrid 4:2 (3:1).

Seite 6
  • Peröns iweiter Anmarsch auf die «.Casa Rosada'1

    KP Argentiniens: Dr. Cämporas Kurs muß weitergeführt werden!

    Von Dr. Klaus Steiniger , Im Rio-de-la-Plata-Staat Argentinien haben in den letzten Monaten dramatische Ereignisse ihren Lauf genommen: In der ersten Märzhälft« aus allgemeinen Präsidentschafts- und Parlaments- Wahlen siegreich hervorgegangen, war Dr. Hector Cämpora — ein enger Vertrauter des früheren Präsidenten Juan Domingo Peron — am 25 ...

  • Ein Markstein auf Iraks antiimperialistischem Weg

    Zur Vereinbarung über die Schaffung einer nationalen Front

    Von Hubert Barg, Bagdad Gleichsam ala krönenden Abschluß der viertägigen Revolutionsfeierlichkeiten in Irak trafen die regierende Arabische Sozialistische Baath-Partei und die Irakische Kommunistische Partei eine Vereinbarung über die „Nationale Aktions-Charta" und die Zusammenarbeit in der nationalen Front ...

  • Suomis Jugend bewehrt die Tuube mit einer Fuust

    Nach dem Festival nun Blick auf Festigung der Aktionseinheit

    Von Dr. Jochen R e i n e r t Eine stilisierte Friedenstaube, aus deren Gefieder eine geballte Faust aufsteigt — wo immer ein Mädchen oder Junge in einem Jersey mit diesem aussagekräftigen Symbol in Diskussionsrunden, auf Seminaren oder Kulturveranstaltungen der X. Weltfestspiele auftrat, war ihm die Aufmerksamkeit und Sympathie der Zuhörer und Zuschauer gewiß ...

  • Neue Impulse für Friedenskampi

    Persönlichkeiten aus vielen Ländern haben die Gewißheit zum Ausdruck gebracht, daß der Weltkongreß der Friedenskräfte, der Im Oktober in Moskau zusammentritt, von großer Bedeutung für die Zukunft aller Völker der Erde sein wird. Valentina Nikolajewa-Tereschkowa, Vorsitzende des Komitees der Sowjetfrauen: »Die Initiative zur Einberufung des Weltkongresses der Friedenskräfte hat bei den sowjetischen Frauen volle Unterstützung gefunden ...

  • Frieden verlangt Wachsamkeit

    Reiht man den bevorstehenden Kongreß ein in die Kette der großen weltpolitischen Ereignisse der letzten Tage und Wochen, dann wird deutlich, zu welch günstigem Zeitpunkt einerseits der Kongreß stattfindet und weshalb andererseits die Völker aller Kontinente so hohe Erwartungen in ihn setzen. Denn sosehr ...

Seite 7
  • Entscheidender Faktor für den Frieden: Aktionseinheit

    Politbüro des ZK der BKP billigte Ergebnisse des Krim-Treffens

    Sofia (ADN). Das Politbüro d«i ZK der Bulgarischen Kommunistischen Partei nahm am Mittwoch ein« Information des Ersten Sekretärs des ZK der BKP, Todor Shiwkow, über das Freundschaftstreffen der Führer der kommunistischen und Arbeiterparteien sozialistischer Länder, JJiiJWl 30«, und 31. Juli auf der Krim &Wfätt>4*j8&äMGQ* ...

  • Festivaldelegierte in Moskau umjubelt

    Rosen, Nelken und Gladiolen — ein Bahnsteig voller Blumen empfing am Mittwochvormittag die Abgesandten des Leninschen Komsomol zum X. Festival wieder in der Heimat. Hunderte Moskauer — Angehörige, Freunde und Bekannte der Delegierten — hatten sich auf dem Belorussischen Bahnhof eingefunden, um den Jungen und Mädchen ein herzliches Willkommen zu entbieten ...

  • Positionen der Kräfte des Sozialismus weiter gestärkt

    Politbüro des ZK der MRVP zum Freundschaftstreffen

    Ulan-Bator (ADN). Das Politbüro des ZK der Mongolischen Revolutionären Volkspartei hat die Ergebnisse des Freundschaftstreffens der Führer der kommunistischen und Arbeiterparteien sozialistischer Länder vom 30. und 31. Juli auf der Krim gebilligt. In einer Resolution wird festgestellt, daß dieses Treffen „ein großes Ereignis im politischen Leben der Welt von heut« war" ...

  • Chile: Verschworung Marineeinheiten aufgedeckt

    zweier Haftbefehl gegen Chef des Verbandes der Transportunternehmer

    Santlaro (ADN-Korr./ND). In Chile ist eine Verschwörung von zwei Marineeinheiten aufredeckt und vereitelt worden. Wie ein Marinesprecher bekanntgab, seien die Untersuchungen über die von rechtsextremistischen Elementen unterstfitzte Konspiration im Gange. Innenminister Carlos Briones teilte femer mit, daß gegen den Chef des Transportunternehmerverbandes, Vilarin, Haftbefehl erlassen wurde ...

  • Kurz berichtet

    -reundschaftsbesuch beendet Constanza. Ein sowjetischer Flotenverband, der an den Feierlichsten zum Tage der Seestreitkräfte Rumäniens teilgenommen hatte, reendete seinen offiziellen Freund- ;chaftsbesuch in der SRR. ^eofasdiistisches Attentat Rom, Neofaschistische Attentäter laben in Florenz versucht, das Ge- )äude der Verwaltung für Statistik ind Dokumentation der Regionalegierung in Brand zu stecken ...

  • Jetzt zu Gast beim SSM

    Nicht nur die zurückgekehrten tschechoslowakischen Delegierten, sondern auch viele Hunderte Festivalteilnehmer anderer Länder haben in diesen Tagen die Festivalatmosphäre in die CSSR getragen. Hunderte Jungen und Mädchen aus Kuba vereinen sich mit den SSM- Mitgliedern in Städten und Dörfern mehrerer Bezirke zu den Tagen der Freundschaft der Jugend Kubas und der CSSR ...

  • Von Israel inszeniert?

    Damaskus (ADN-Korr.). „Die zionistische Strategie stützt sich auf den Terror, um die Aktionen der palästinensischen Widerstandsbewegung ideologisch zu unterminieren", schreibt die syrische Zeitung „AI Baath" unter Hinweis auf Versuche imperialistischer Presseorgane, den Mordanschlag auf dem Flughafen von Athen der palästinensischen Widerstandsbewegung anzulasten ...

  • Südafrika: 200 neue Opfer der Verbannung

    Pretoria (ADN). Das südafrikanische Rassistenregime geht mit brutaler Willkür gegen politische Gegner vor. Laut Agenturberichten wurden in letzter Zeit erneut 200 Bürger, darunter 171 Farbige, wegen „Verstoßes gegen das Sicherheitsgesetz" zu „innerer Verbannung" verurteilt Für die Betroffenen bringt diese meist auf fünf Jahrefestgelegte „Disziplinarmaßnahme" striktes Versammlungsverbot, Aufenthaltsbeschränkung auf ein bestimmtes Wohngebiet und Aufhebung der freien Berufswahl mit sich ...

  • Dürre in 14 Staaten Afrikas

    Überschwemmungskatastrophen in Indien und Pakistan

    Genf (ADN). von der anhaltenden Trockenheit sind neben den sechs westafrikanischen Sahel-Ländern jetzt acht weitere Staaten dieses Kontinents bedroht. Am schlimmsten ist die Lage in Äthiopien, wo 1,5 Millionen Menschen der Hungertod droht Teheran. Brütende Hitze bis zu 51 Grad Celsius im Schatten herrscht gegenwärtig im iranischen Erdölgebiet und forderte bisher vier Todesopfer ...

  • FRELIMO: BRD-Firmen unterstützen Portugal

    Bonn (ADN-Korr.). In einer Pressemitteilung über den Verlauf eines Treffens zwischen Vorstandsmitgliedern der BRD-Gewerkschaft IG Metall und einer FRELIMO-Delegation unter Leitung ihres Vizepräsidenten Marcellino dos Santos wird unterstrichen, daß die FRELIMO nach' wie vor jede Investition von BRD-Firmen in Mocambique „als eine direkte Unterstützung Portugals betrachte, die den Kolonialkrieg verlängern hilft" ...

  • RSY: Saigon verstößt vorsätzlich gegen Abkommen

    Paris (ADN). Die Konsultationen zwischen den beiden südvietnamesischen Seiten, die bei Paris stattfinden, sind wegen vorsätzlicher Verstöße der Saigoner Verwaltung gegen die Grundbestimmungen des Pariser Abkommens in eine Sackgasse geraten. Das erklärte der Sprecher der Delegation der Provisorischen Revolutionären Regierung der RSV, Ly Van Sau, am Mittwoch auf einer Pressekonferenz in Paris, die im Anschluß an die 20 ...

  • „Agnew nahm Schmiergelder'

    Washington (ADN). USA-Vizepräsident Spiro Agnew hat nach einem Bericht der Zeitung „Detroit Free Press" als Beamter des USA-Staates Maryland und nach seiner Ernennung zum Vizepräsidenten Schmiergelder bezogen. Wie es in dem Beitrag heißt, der auch von anderen Blättern veröffentlicht wird, habe Agnew ...

  • Tat britischer Agenten

    Dublin (ND-Korr./ADN). Britische Geheimdienstagenten sind für die Sprengstoffanschläge im Dezember 1972 und Januar dieses Jahres in Dublin verantwortlich. Dabei waren drei Menschen getötet und 150 verletzt worden. Diese sensationellen Enthüllungen wurden während eines Gerichtsverfahrens in der irischen Hauptstadt gegen die britischen Staatsbürger Kenneth und Keith Littlejohn gemacht ...

  • Arafat über DDR-Besuch

    Beirut (ADN-Korr.). Die jüngste Tagung des Exekutivkomitees der Palästinensischen Befreiungsorganisation (PLO) ist am Mittwoch in Damaskus zu Ende gegangen, meldet die Nachrichtenagentur Wafa. Hauptthema der Beratungen waren aktuelle Probleme der palästinensischen Widerstandsbewegung. Der PLO-Vorsitzende Yasser Arafat erstattete einen Bericht über den Verlauf seines Besuches in der DDR ...

  • Erfolge der Patrioten vor der Hauptstadt Kambodschas

    Phnom-Penh (ADN). Die kambodschanischen Befreiungsstreitkräfte ziehen den Belagerungsring um die Hauptstadt Phnom-Penh immer enger. Erfolgreiche Kämpfe verlaufen zur Zeit direkt am Weichbild der Stadt. In der Nacht zum Mittwoch eroberten die Patrioten den zentralen Rundfunksender des Gegners. Am Dienstag flog die USA-Luftwaffe 270 Einsätze gegen Kambodscha ...

  • Mit Yietnamerfahrungen

    Düsseldorf (ADN). Amerikanische Truppenberater sollen künftig ihre Vietnamerfahrungen In der Bundeswehr vermitteln. Wie dazu die BRD- Nachrichtenagentur PPA meldet, beredst zur Zeit der USA-Major Medenbach als „Berater für Aufgaben des Heeres" Panzereinheiten der Bundeswehr. Er soll „Einblick in die Organisation der Verbände und ihre operative „Einsatzfähigkeit" erhalten ...

  • AL TALIA, Kairo

    „Ohne Zweifel kann das Treffen der demokratischen Jugend aus 140 Staaten in Berlin als ein glänzender Erfolg des sozialistischen deutschen Staates betrachtet werden. Die politische und ideologische Zusammensetzung der Delegierten — Kommunisten, Sozial-' demokraten, Christen, Liberale usw. — entsprach der Politik der sozialistischen Staaten, die antiimperialistischen Kräfte in einer weltweiten Front zusammenzuschließen ...

  • Treffen zwischen Todor Shiwkow und Pham Yan Dong

    Sofia (ADN). In einer herzlichen, freundschaftlichen Atmosphäre verlief am Mittwoch in Warna ein Treffen zwischen dem Ersten Sekretär des ZK der BKP und Vorsitzenden des Staatsrates der VRB, Todor Shiwkow, und dem Leiter der DRV-Partei- und Regierungsdelegation, Pham Van Dong, Mitglied des Politbüros des ZK der PWV und Ministerpräsident der DRV ...

  • Heute Gespräche CSSR-BRD

    Prag (ADN). In Prag beginnen am heutigen Donnerstag Gespräche zwischen der CSSR und der BRD, berichtete CTK am Mittwoch. Die tschechoslowakische Delegation wird vom Stellvertreter des Ministers für Auswärtige Angelegenheiten Jiri Götz geleitet Leiter der BRD-Delegation ist der Staatssekretär im Auswärtigen Amt Dr ...

  • Berichte vor Fellachen

    Algier (ADN-Korr.). Sofort nach ihrer Rückkehr von Berlin begaben sich algerische Festivaldelegierte aufs Land, um den jungen Fellachen in den Dörfern von den Ereignissen der Weltfestspiele zu berichten. Junge Gewerkschafter, die in Berlin dabei waren, werden Arbeitern in den Betrieben ihre unvergeßlichen Eindrücke schildern ...

  • Begeisterung in Budapest

    Budapest (ADN-Korr.). Kit einem Sturm der Begeisterung empfingen auf einer Großkundgebuni in dar Budapester Sporthalle mehrere tausend Jugendliche ihre Festivalctofeiation. Dr. Laszlo Marotny, 1. BekreWr des ZK des KISZ, betont«, es verdieae Anerkennung, wie die Jugend dtr DDR das Ansehen des sozialistischen Lagers erhöht ...

  • LE MONDE, Paris

    Das Festival der Jugend und Studenten wurde gerade zu der Zeit durchgeführt, „in der die Mehrheit der Länder, insbesondere die Sowjetunion, der Politik der Entspannung, der Festigung der Sicherheit und der Erweiterung der internationalen Zusammenarbeit besondere Aufmerksamkeit widmen".

  • KOMSOMOLSKAJA PRAWDA, Moskau

    „Auf die Teilnehmer des Festivals hat die Jugend der DDR einen großen und unauslöschlichen Eindruck hinterlassen, ihre Geschlossenheit um die SED, ihre Ergebenheit für die Sache des Sozialismus, das der Jugend der DDR eigene große Gefühl des proletarischen Internationalismus."

  • HÄMEEN YTHEISTYÖ, Tampere

    „Die Losungen Frieden, Solidarität und antiimperialistischer Kampf werden sich mit den Festivaldelegierten über i die ganze Welt verbreiten. Jetzt richten sich die Blicke der friedliebenden Kräfte der Welt nach Moskau, wo im Oktober dieses Jahres der große Weltkongreß

  • Im Spiegel der Presse

    „Es war eine mächtige Demonstration für Frieden und Solidarität" Zeitungen widmen Ergebnissen des Festivals weiter breiten Raum

    Berlin (ADN/ND). Die ausländische Presse widmet in ihren Berichten und Kommentaren den X. Weltfestspielen weiterhin große Aufmerksamkeit. Übereinstimmend wird der antiimperialistische Charakter der Veranstaltungen, Diskussionen und Freundschaftstreffen hervorgehoben.

  • Was sonst noch passierte

    Seit Ober 50 Jahren leidet der 79jährige Charles Osborne an ständigem Schluckauf. Um von diesem Obel befreit zu werden, suchte er bisher vergeblich 96 Arzte sowie ungezählte Kurpfuscher auf. Neueste ärztliche Verordnung: täglich ein Whisky vor dem Schlafengehen.

  • organisiert wird, auf dem breit und vielseitig Fragen des Friedens auf unserem Planeten behandelt werden." AZ, Zürich

    „Die Tatsache, daß an diesem Weltfestival verschiedenste Organisationen in einer bisher noch nie dagewesenen Breite teilgenommen haben, zwang auch negativ voreingenommene .Beobachter, dieses Festival ernst zu nehmen und sich damit mindestens auseinanderzusetzen."

  • ISWESTIJA, Moskau

    „Das Weltjugendforum demonstrierte die Einheit der verschiedenen Abteilungen der Jugendbewegung auf der Plattform des Kampfes gegen die imperialistische Reaktion, für die Festigung des Friedens und der internationalen Sicherheit."

  • STUTTGARTER ZEITUNG

    „Die Jugend der Welt, sie sang, sie spielte, tanzte und diskutierte in der Hauptstadt der DDR. Junge Menschen aus aller Herren Ländern gaben sich auf dem Marx-Engels-Platz und Unter den Linden ein Stelldichein, das als unver-

  • MAGYAR NEMZET, Budapest

    „Die Jugendlichen der DDR, besonders aber der Hauptstadt Berlin, haben sich sowohl politisch als auch in der Organisation hervorgetan. Sie waren wahrhafte Gastgeber des Festivals."

  • geßliches Erlebnis für die Nachwelt festgehalten zu werden verdient." EL SIGLIO, Santiago

    „Berlin wurde eine weltoffene Stadt, däie mit Natürlichkeit ihre Erfahrungen und Erfolge beim Aufbau des Sozialismus zeigen konnte."

Seite 8
  • 84 tüchtige Arbeiter erhielten Reiseschecks

    Oft sind wir ihnen während der X Weltfestspiele begegnet Wir sahen sie auf S-Bahnhöfen und in Straßenbahnen, in Verkehrsbetrieben, bei der Straßenreinigung und in den Einrichtungen des Gesundheitswesens. Wir erlebten sie, wie sie Tag und Nacht Geschäfte und Restaurants belieferten. Unermüdlich sorgten sich ungezählte fleißige Hände um das Wohl der Gästt und Berliner ...

  • Im HerbstamSchwarzenMeer

    .# Viele Bürger wirkten an der Vorbereitung bzw. während des Festivals mit und können ihren Urlaub erst im Herbst nehmen. Was hat Intourist für diese Jahreszeit anzubieten? Tausende Plätze zwischen Ostsee und Schwarzem Meer. Wir haben für die Bürger, die zum Festival angestrengt arbeiteten, und für die ...

  • Grüne Oasen im Herzen der Stadt

    Schon oft gelobt, auch von unseren Gästen, Ist die wald- und seenreiche Umgebung Berlins. Zu Tausenden zieht es die Familien am Wochenende ins Grüne. Wenn aber Alteren der Weg zu weit ist oder wenn Werktätigen am Feierabend nur ein, zwei Stunden für die Erholung bleiben? Gepflegte Parkanlagen, grüne Oasen inmitten unserer Wohngebiete, laden zu Spaziergängen oder zu einer Mußestunde ein ...

  • Gute Halbjahresbilonz im #Mach mit'/-Wettbewerb

    Rund zwei Drittel der-Vorhaben im „Mach mit!"-Wettbewerb-der Hauptstadt 1973 wurden in den ersten sechs Monaten erfüllt und damit eine 40prozentige Steigerung über dem gleichen Zeitraum des Vorjahres erreicht. Schwerpunkt des Wettbewerbs ist in diesem Jahr die 'weitere Verbesserung der Wohnbedingungen ...

  • Die kurze Nachricht

    TIERPARK. Der Tierpark lädt am Sonntag wieder zu einer Spezialführung ein. Bei einem Rundgang erfahren die Besucher Näheres über einheimische Tiere. Treffpunkt: 10 Uhr am Haupteingang. MODELLEISENBAHN. Bis zum 10. August können dem Modelleisenbahn-Verband, Wilhelm- Pieck-Straße 142/143, selbstgefertigte Modelle zugestellt werden ...

  • Der Sport im Spiegel der Jahrhunderte

    Über 5000 Besucher sahen bisher die Ausstellung „Sport und Spiel — gestern und heute" in der Deutschen Staatsbibliothek. Im Foyer des Hauses Unter den Linden wird anhand zahlreicher Bücher, Bilddokumente, Plakate und Plastiken die erfolgreiche Entwicklung der Sportbewegung in der DDR in Form des Wettkampf-, Freizeit- und Erholungssports sowie der Kinder- und Jugendspartakiaden widergespiegelt ...

  • Neuer Wegweiser durch den Berliner Tierpark

    Die 16. Ausgabe des Wegweisers durch den Tierpark Berlin ist dieser Tage erschienen. Auf über 100 Seiten gibt der Autor, Direktor Prof. Dr. Dr. Heinrich Dathe, einen interessanten Einblick in das Tierleben auf allen Brdteilen. Das Buch mit seinen 67 schwarzweißen Tierfotos ist für 2,— Mark an den Kassen des Parks zu erwerben ...

  • Erna Seh m ö ker Köchin

    Bereits am Montag gab es für Erna Schmöker einen ersten Glückwünsch. Im Namen von 8000 kleinen Bewohnern der Pionierrepublik „Ernst Thälmann" bedankten sich Mädchen und Jungen für das stets schmackhafte und reichliche Essen. Kleine selbstgebastelte Geschenke wurden ihr überreicht. „Doch nicht nur das Essen wurde von unserer Kollegin Erna zubereitet", sagt Vera Lindemann, ihre Betriebsleiterin vom VEB Berliner Großküchen, „sie war auch stets um warme Getränke für die Kinder bemüht ...

  • Sonderbriefmarken

    Zum zehnjährigen Bestehen der Vereinigten Energiesysteme „Frieden" gibt das Ministerium für Postund Fernmeldewesen ein mehrfarbiges Sonderpostwertzeichen zu 35 Pfennig heraus. Den Markenentwurf gestaltete Hans Detlefseri, Karl- Marx-Stadt. Ausgabetag ist der 14. Ausust. Außerdem erscheinen anläßlich der Leipziger Herbstmesse zwei mehrfarbige Sonderpostwertzeichen zu 10 und 25 Pfennig ...

  • Ein Geschenk aus Cottbus: Sonnenuhr aus Blumen

    Eine aus über 30 000 Sommerblüten * bestehende „Festivalblume" erinnert die Spaziergänger im über 100 Jahre alten Park am Weißen See an die ereignisreichen Tage der X. Weltfestspiele. Beliebter Treffpunkt ist auch eine Blumen-Sohnenuhr, die vom VE3 Landschaftsgestaltung Cottbus zum Weißenseer Blumenfest angelegt wurde ...

  • Kühlräume für 300 Tonnen Speiseeis

    In neuen Gefrienräumen des Backwarenkombinates können jetzt 300 Tonnen Speiseeis bei einer Temperatur von minus 25 Grad gelagert werden. Anfang dieses Jahres wurde einem Kollektiv junger Kälteanlagenbauer der Maschinenfabrik Halle diese Aufgabe als Jugendobjekt übergeben. Innerhalb von sechs Monaten galt es, KUhllagerräume mitsamt Maschinenhaus zu projektieren, zu liefern und zu montieren ...

  • Heinz Saubert, Sprengwagenfahrer

    „Wir schätzen am Genossen Saubert besonders, daß er trotz langer Anfahrzeit zum Dienst, er wohnt im Randgebiet, immer für uns da ist. Mit seiner Gewissenhaftigkeit in der Arbeit ist er seinen sechs Kindern und uns allen Vorbild." So lautet das Urteil seines Fahrmeisters Wilfried Zimmermann über i

  • Annahmestelle für Haushaltgeräte

    Großen Zuspruch findet die kürzlich eröffnete Kundendiensteinrichtung des VEB Haushaltelektrik Berlin in der Dircksenstraße 115/117, gegenüber dem CENTRUM-Kaufhaus. Hier erfolgt werktags von 7 bis 19 Uhr die Reparatur aller Arten elektrischer Haushaltgeräte (außer Großgeräte) Foto:ND/Lanee

Seite
Wettbewerbsposition im zweiten Halbjahr ausbauen Präsidium des FDGB-Bundesvorstandes beriet über weitere Aufgaben bei der Planerfüllung 1973 Erstes Anliegen in der Ernte: Kombines effektiv nutzen KP Chiles: Stoppt Terror! Mit Fcstivalelan an neue Aufgaben Die X. Weltfestspiele und wie sie weiterwirken Rohrleitung ohne Beispiel in Westsibirien in Betrieb Gaste kehrten aus Berlin zurück Abschlußsitzung der IFK-Kommission Erich Honecker in der UdSSR
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen