17. Sep.

Ausgabe vom 06.07.1973

Seite 1
  • Sozialistische Staaten mit weiteren wichtigen Initiativen

    Konstruktive Dokumente zur Förderung der Sicherheit auf dem Kontinent unterbreitet Außenminister setzten ihre Beratungen auf der gesamteuropäischen Konferenz in Helsinki fort

    Von unseren Sonderberichterstattern Günter Böhm«, Jochen P r • u BI • r und Frank W • h n • r Helsinki. Drei bedeutsame Entwürfe sozialistischer Staaten wurden am Donnerstag auf der gesamteuropäischen Sicherheitskonferenz, die mit zwei Arbeitssitzungen ihre Beratungen fortsetzte, eingebracht und in Umlauf gesetzt ...

  • Über eine Million junge Neuerer sind im Festivalaufgebot dabei

    Diskussion über Jugendgesetzentwurf fördert Initiative / Vielfältige kulturelle Vorbereitungen

    LEIPZIG. Das Wetteifern der FDJ- Grundorganisationen, so berichtete unsere Bezirksredaktion, spornt die jungen Schwermaschinenbauer im VTA „Paul Fröhlich" Leipzig an, ständig nach neuen Wegen zur Steigerung der Arbeitsproduktivität zu suchen. Seit Jahresbeginn reichten junge Arbeiter 170 Rationalisierungsvorschläge ein ...

  • vielfältige Forschungen für unsere Volkswirtschaft

    Akademie der Wissenschaften der DDR beging Leibniz-Tag 1973

    Berlin (ND). Den Leibniz-Ts* 1973 beging am Donnerstag die Akademie der Wissenschaften der DDR im Institutskomplex Berlin-Adlershof. Auf der Festveranstaltung gab der Präsident der Akademie, Prof. Dr. Hermann Klare, Rechenschaft Ober Arbeiten der Akademieinstitute des verfangenen Jahres. ■ Prof. Dr. ...

  • Hitze und Ernte

    Als unsere Korrespondenten vor einigen Wochen mit Bauern über die Ernteaussichten sprachen, erhielten sie einhellig die Antwort: Das Getreide steht gut, es verspricht einen ordentlichen Ertrag. Heute dagegen fällt "die Antwort auf eine solche Frage unterschiedlich aus. In den südlichen Bezirken können die Bauern noch immer sagen, daß alles gut gedeiht ...

  • Kaum Aussicht auf Regen

    Bewässerung zahlreicher Felder / 75 Grad an der Walzstraße

    Berlin (ADN/ND). Die Quecksilbersäule zeigte am Dienstag in vielen Teilen der DDR und weiten Gebieten Mitteleuropas Höchstwerte von 34 Grad. Am Mittwoch und Donnerstag waren es 32 Grad, und für heute sagen die Meteorologen 25 bis 29 Grad voraus. Mit großflächigen Niederschlägen ist auch in den kommenden Tagen noch nicht zu rechnen ...

  • Werktätige Berlins haben Anteil an der guten Bilani

    Stadtverordnete ziehen Schlußfolgerungen aus der 9. ZK-Tagung

    Berlin (ND). Auf der 7. Tagung der Stadtverordnetenversammlung, die am Donnerstag begann und heute fortgesetzt wird, zog Oberbürgermeister Herbert Fechner eine Bilanz der seit dem VIII. Parteitag der SED erreichten Fortschritte im gesellschaftlichen Leben der Hauptstadt. Der Bericht des Magistrats geht von der Einschätzung der 9 ...

  • Volkskammer zu ihrer 9. Tagung einberufen

    Berlin (ND). Das Pfatidlum der Volkskammer befaßte sich am 5. Juli 1973 mit der Vorbereitung der 9. Tagung der Volkskammer. Sie wurde zum Donnerstag, dem 12. Juli 1973,10.00 Uhr, nach Berlin einberufen. Für die Tagesordnung sind vorgesehen: 1. Gesetz über die örtlichen Volksvertretungen und ihre Organe in der Deutschen Demokratischen Republik 2 ...

  • niphrar-Staudamm feierlich seiner Bestimmung übergeben

    Damaskus (ADN). Der syrische Präsident Hafez Assad hat am Donnerstag den mit sowjetischer Hilfe errichteten, Euphrat-Staudamm seiner Bestimmung übergeben. An der Zeremonie nahmen eine sowjetische Partei- und Regierungsdelegation unter Leitung von Andrej Kirilenko, Mitglied des Politbüros und Sekretär des ZK der KPdSU, und Zehntausende Bürger aus allen Teilen der SAR teil ...

  • In dieser Ausgab«:

    Seite 2: Das aktuelle Interview: Wie steht es gegenwärtig um dieGetränkeversorgung? Seite 3: Aus dem Leben unserer Partei Seite 4: Jegor Buh/tschow oder die Sache mit dem Spielraum Zum 75. Geburtstag Hanns Eislers Seite 5: Neues vom Sport Seite 7: Nachrichten aus aller Weh

Seite 2
  • Das aktuelle Interview Wie steht es gegenwärtig um Getränkeversorgung?

    Frage: Genosse Minister, wie klappt Sie Versorgung mit Getränken bei dieser Hitze? Antwort: Das hochsommerliche Wetter in der DDR mit Temperaturen um 30 Grad-^Gelsius-lBBt den GetränkeyerbräudT insgesämVvor allein' den' Bedarf.!;. an-L alkoholfreien *"€retra*nk"en', sprunghaft ansteigen. Die normalen Getränkebestellungen sind bis um das Fünffache übertroffen ...

  • Kommentare und Meinungen

    Konstruktive und konsequente sozialistische Friedenspolitik Von Günter B ö h m e, z. Z. Helsinki

    Im Zentrum des Interesses der europäischen und nicht nur der europäischen Öffentlichkeit steht seit Tagen die Sicherheitskonferenz in Helsinki. »Der Dreh- und Angelpunkt der europäischen Sicherheit und Zusammenarbeit", so erklärte DDR- Außenminister Otto Winzer in seiner Rede, »sind jene politischen Prinzipien, deren Anerkennung und Befolgung die Beziehungen der europäischen Staaten auf eine dauerhafte und friedliche Grundlage stellen ...

  • Im Zementwerk Karsdorf: Die vierte Ofenlinie läuft

    Neue Anlagen sollen jährlich 2,3 Millionen Tonnen liefern

    Halle (ND). Planmäßig wurde am Donnerstag im Zementwerk Karsdorf die vierte und letzte Ofenlinie des neuen Werkes III in Probebetrieb genommen. Bereits zum Tag des Bauarbeiters war der 70 Meter lange Koloß mit einem Durchmesser von fünf Metern gezündet worden. Die 3000 Bau- und Montagearbeiter, unter ihnen Spezialisten aus Polen, Ungarn und Jugoslawien, schlössen damit ein wichtiges Staatsplanvorhaben termingerecht ab, das den steigenden Bedarf des Bauwesens an hochwertigem Zement decken hilft ...

  • Beregnungsanlagen

    dreischichtig nutzen

    Beratung über Investitionspolitik mit Gerhard Grüneberg und Georg Ewald Leipzig (ADN). Die Durchsetzung einer noch effektiveren Investitionspolitik in der sozialistischen Landwirtschaft stand im Mittelpunkt eines zweitägigen Erfahrungsaustausches auf der agra 73. Gerhard Grüneberg, Mitglied des Politbüros ...

  • Mehr Aufmerksamkeit der Qualität beim Zulieferer

    Volkskammerausschuß für Haushalt und Finanzen beriet

    Berlin (ADN). Methoden der Planung, Finanzierung und ökonomischen Stimulierung der Produktion von Konsumgütern waren Thema der Beratung des Volkskammerausschusses für Haushalt und Finanzen, der am Donnerstag in Berlin unter Leitung seines Vorsitzenden, Wolfgang Rösser, zusammentrat. Abgeordnete Hannelore Lehmann, Direktor für Ökonomie im VEB NARVA Berliner Glühlampenwerk; berichtete dazu u ...

  • Vereinbarung mit der VR Polen über Wasserwirtschaft

    Warschau (ADN). Eine Vereinbarung zwischen dem Ministerium für Umweltschutz und Wasserwirtschaft der DDR und dem Ministerium für Landwirtschaft der VR Polen über die Zusammenarbeit auf dem Gebiet der Wasserwirtschaft ist vom Stellvertreter des Vorsitzenden des Ministerrates und Minister für Umweltschutz und Wasserwirtschaft der DDR, Dr ...

  • Meisterschüler der DDR und der UdSSR stellen aus

    Berlin (ND). Am Donnerstag wurde in der Akademie der Künste zu Berlin eine Ausstellung von Meisterschülern der Kunstakademien der DDR und der UdSSR von Prof. Werner Klemke und Prof. Ludwig Engelhardt eröffnet. 37 Künstler aus den beiden Ländern, unter ihnen Schüler von J. A. Kibrik, M. K. Anikuschin sowie Fritz Cremer und Werner Klemke, stellen über 200 ihrer in den letzten Jahren entstandenen Arbeiten der Malerei, Grafik und Plastik vor ...

  • Fragen der Zusammenarbeit mit der KPdSU erörtert

    Moskau (ADN). Auf Einladung des ZK der KPdSU weilten die Mitglieder des Politbüros und Sekretäre des ZK der SED Kurt Hager und Werner Lamberz vom 3. bis 5. Juli in Moskau. Kurt Hager und Werner Lamberz hatten Begegnungen und Unterredungen mit dem Kandidaten des Politbüros und Sekretär des ZK der KPdSU Pjotr Demitschew ...

  • Zahlreiche dänische Freunde kommen gern zurOstseewoche

    Kopenhagen (ADN- Korr.). Zu den traditionellen Reisezielen der dänischen Bevölkerung zählt schon seit Jahren die Ostseewoche. Unter den Besuchern befinden sich wieder viele, die sich von Jahr zu Jahr erneut auf dieses Treffen freuen und die gute Freunde der DDR geworden sind. Welche Bedeutung man von dänischer Seite der Ostseewoche beimißt, ist daraus zu ersehen, daß in diesem Jahr erneut zehn Abgeordnete des Folketings zur Ostseewoche kommen, um an dem Parlamentariertreffen teilzunehmen ...

  • Hinister für Kultur der DDR im Staatsrat vereidigt

    Berlin (ADN). Der Stellvertreter des Vorsitzenden des Staatsrates Friedrich Ebert, Mitglied des Politbüros des ZK der SED, nahm am Donnerstag im Beisein des Vorsitzenden des Ministerrates, Willi Stoph, Mitglied des Politbüros des ZK der SED, die eidliche' Verpflichtung des Mitgliedes des Ministerrates und Ministers für Kultur, Hans-Joachim Hoffmann, entsprechend der Verfassung der DDR vor ...

  • Glückwünsche an führende Persönlichkeiten der MVR

    Berlin (ADN). Der Vorsitzende des Staatsrates der DDR, Walter Ulbricht, übersandte Sonomyn Luwsan anläßlich seiner Wiederwahl zum 1. Stellvertreter des Vorsitzenden des Präsidiums des Großen Volkshurals der Mongolischen Volksrepublik ein in herzlichen Worten gehaltenes Glückwunschschreiben. Aus Anlaß seiner Wiederwahl zum Vorsitzenden des Ministerrates der Mongolischen Volksrepublik erhielt Jumshagln Zedenbal die herzlichsten Glückwünsche des Vorsitzenden des Ministerrates der DDR, Willi Stoph ...

  • Brnoer Maschinenbaumesse - Schule der neuen Technik

    Berlin (ND). 1600 Aussteller aus 31 Ländern werden auf der 15. Internationalen Maschinenmesse 1973 vertreten sein, die in der Zeit von 7. bis 16. September in der mährischen Metropole Brno stattfindet. Wie auf einer Pressekonferenz der Botschaft der CSSR in der DDR und des Außenhandelsunternehmens Messen ...

  • Hitze und Ernte

    (Fortsetzung von Seite 1)

    kann die Einbußen im Körnerertrag verringern. Bauern und Landarbeiter wollen auch den Anbau von Sommerzwischenfrüchten soweit wie möglich ausdehnen. Die vom Getreide abgeernteten Flächen sollen schnellstens mit diesen Kulturen bestellt werden, die im Herbst als Weide dienen oder die Silos wieder auffüllen können ...

  • Studiendelegation des ZK aus der CSSR zurückgekehrt

    Berlin (ND). Die Studiendelegation des ZK der SED unter Leitung yon Peter Heldt, Leiter der Abteilung Kultur des ZK, die auf Einladung des ZK der KPTsch vom 2. bis 5. Juli 1973 in der CSSR weilte, kehrte am Donnerstag in die DDR zurück. Die Delegation machte sich mit den Erfahrungen der Parteiarbeit der KPTsch auf kulturpolitischem Gebiet, besonders in Verwirklichung der Beschlüsse des XIV ...

  • Präsident Islands dankt für Grüße zum Nationalfeiertag

    Berlin (ADN). Der Präsident der Republik Island, Kristjan Eidj am, dankte in einem Telegramm an den Voreitzenden des Staatsrates der DDR, Walter Ulbricht, für die Glückwünsche der DDR zum Nationalfeiertag Islands.„Präsident Eldjarn sprach dabei die - OBertcugüng aus, daß die Herstellung«diplomatischer Beziehungen zwischen der DDTTttftcrlsland die Freundschaft und das Verständnis zwischen beiden Staaten fördern wird ...

  • Exakthäcksler im Einsatz

    Nach dem modernen Verfahren der Canzpflanzenernte mit dem Exakthädesfer E280 werden im Kreis Angermünde mehrere hundert Hektar Wintergerste geborgen. In der Kooperation Angermünde drehen die Erntemaschinen schon Runde um Runde. Bei dieser Methode werden Kb'rner und Stroh gemeinsam geborgen. Das gehäckselte ...

Seite 3
  • Großes im Gewand des Alltags die Bilanz junger Kraftwerker Gedanken zum Festivalaufgebot der FDJler von Lübbenau-Vetschau / Von Hein Müller

    Heute, am frühen Nachmittag, wird im Saal der Betriebsberufsschule „Dr. Theodor Neubauer" in Lübbenau das Blau der Jugend die Szene bestimmen. Flotte Weisen des Pionierblasorchesters und zündende Lieder eines Singeklubs werden erklingen. Und wenn die Gäste alle Platz genommen haben, wird es wohl interessante Reden geben über Erfolge, Erfahrungen, Absichten ...

  • Stolz auf das Erreichte fördert Wettbewerbselan

    Erkenntnisse einer Mitgliederversammlung aus der 9. ZK-Tagung

    für sich: übererfüllter Gegenplan, hohe Steigerungsraten in der Arbeitsproduktivität und zwei Tage Planvorsprung. Jeder der 39 Genossen war zu Recht stolz auf das Erreichte. Ihr persönliches Vorbild und politisches Wirken in den Brigaden haben wesentlichen Anteil an dem Ergebnis. Das konnte sie aber nicht abhalten, den Blick auf die kommenden Anforderungen zu richten ...

  • Auf. internationalem Parkett

    Doch die Hältung junger Sozialisten kommt noeaauf andere Weise zum Ausdruck. „Die Solidarität geht weiter", singt der Singeklub. Vor kurzem erst spendeten 75 Lehrlinge Blut für ihre Klassenbrüder in Vietnam. Sie nahmen kein Geld dafür — Ehrensache. Verschiedenartig sind die Berührungspunkte mit dem internationalen Klassenkampf ...

  • Damit der Frieden immer luverlässig geschützt ist

    Dreimal hat es der langaufgeschossene Unteroffizier Hans Georg Pechmann aus dem Truppenteil „Otto Buchwitz" zum Facharbeiter gebracht. Zunächst lernte er Zwirner, später Zerspaner. Und In beiden Berufen lobten ihn seine Meister. Den dritten „Facharbeiterbrief" erwarb er sich in der Uniform der Nationalen, ...

  • Wöchentliche Informationen durch Teterower Erntekurier

    Neubrandenbnrg. Die erste Ausgabe des von der Kreisleitung Teterow herausgegebenen, hektographierten „Teterower Erntekurier" ist bereits in die Hände der Landarbeiter und Genossenschaftsbauern gelangt. Damit setzt die Kreisleitung eine im vorigen Jahre gut bewährte Methode der wöchentlichen schnellen Orientierung und knappen Information während der Erntearbeiten fort ...

  • die Lindergrenze hinweg

    GOrlitz. 16 Grundorganisationen der Partei in Betrieben, Institutionen, LPG und VEG des Kreises Görlitz haben bereits enge Kontakte und Verbindungen zu Organisationen der Polnischen Vereinigten Arbeiterpartei im Nachbarkreis Zgorzelec hergestellt. Die Thematik ihres Erfahrungsaustausches umfaßt Diskussionen zur Lösung der Hauptaufgabe in beiden Ländern, die Popularisierung von Neuerermethoden und Aussprachen über die Parteiarbeit und das Studium der Klassiker ...

  • da ist die Auftrage für das politische Gespräch am Arbeitsplatz

    Saatfeld. Die Genossen des Kreises Saalfeld haben in Mitgliederversammlungen ihrer 212 Grundorganisationen und 69 APO erste Auswertungen der 9. ZK-Tagung vorgenommen. In Beschlüssen wurde festgelegt, die politisch-ideologische Arbeit noch wirksamer zu gestalten, das innerparteiliche Leben zu aktivieren und die Kampfkraft der Parteiorganisationen weiter zu erhöhen ...

  • Bildungsstätte und Lektorat gemeinsam

    z. B. Ob« di» Anwendung sowjttisch« Neuerermethoden, Daran haben auch di« URANIA, die KDT und di« B«tri«bsgrupp« der DSF Anteil. Gefragter Diskussionspartner der Propagandisten ist Dr. Martin W«inhold (Bild oben, stehend) von d«r Verkehrshochschule Dresden. - Auf d«r MMM berichtet di« Jugend des Betriebes von ihren Vorbereitungen zum Festival (Bild unten links) ...

  • Initiative in Zahlen

    252 junge Kraftwerker, wurden in benau-Vetschau In die FDJ aufgenom 1295 Jugendliche erarbeiteten in 157 Jugendobjekten bisher einen ökonomischen Nutzen von 6,8 Millionen Mark In der Aktion Materialökonomie wurden 2,4 Millionen Mark abgerechnet 951 junge Neuerer in der MMM-Bewegung 1972/73: 13,8 Millionen ...

Seite 4
  • Musik zum Lob des Sozialismus

    Zum heutigen 75. Geburtstag Hanns Eislers Von Prof. Dr. H. A. B r o c k h a u s

    Geboren am 6. Juli 1898 in Leipzig, aufgewachsen in Wien, gebildet in der Schule der Klassiker, zum Künstler herangewachsen als Mitstreiter der revolutionären Arbeiterklasse, bewährt in der Solidarität des proletarischen Internationalismus, Mitbegründer der sozialistischen Musikkultur der DDR und einer ihrer wahrhaft Großen, deren Namen eingetragen sind in die Annalen unseres 20 ...

  • „Freiheiten" die sie sich herausnehmen

    Tatsächlich war sie lange Zeit frei von Informationen über die DDR. Die bürgerliche Presse versuchte mit allen Mitteln, die Entwicklung unserer Republik herunterzuspielen. In jüngster Zeit nimmt sie sich nun ganz andere „Freiheiten": Sie überschüttet ihre Leser mit Informationen über die DDR. Es gibt in der Bundesrepublik oder in der Schweiz keine Wochenzeitschrift, die in den letzten drei Monaten nicht mindestens eine ganze Seite „DDR" brachte ...

  • „Vorschläge" sind als Anschläge zu enthüllen

    Nach Marx, Engels, Lenin, Brecht, Becher, Eisler usw. kann es aber nur eine Selbstverwirklichung geben: das ist die bewußte Veränderung der Welt. Also die aktive Lebenstätigkeit, die aus der Geseilschaft kommt und verändernd in sie zurückführt. Und die durch Arbeit eine solche Objektivierung des Menschen ermöglicht, daß er sich in den Resultaten seiner Arbeit erkennt, bestätigt, genießt, verändert ...

  • Ein Thespiskarren geht auf Fahrt zum Festival

    Leipziger Schauspielstudenten mit origineller Idee

    Ein fahrender Schauspielstudententrupp aus Leipzig macht sich Mitte Juli mit rollender Bühne auf in die Festivalstadt Berlin. Unterwegs, auf Baustellen, in Dörfern und Städten werden die jungen Komödianten ein selbstverfaßtes Stück aufführen. Es ist die turbulente Geschichte von drei Schornsteinfegern, die, in moderner Zeit arbeitslos geworden, sich als Glücksbringer versuchen ...

  • Goxkis Dialekrik.,die manchem mißfällt

    Wie solche Fachfragen aussehen, erfuhr ich bei „Jegor Bulytschow" : Natürlich habe das Stück einen gesellschaftlichen und politischen Hintergrund, vor dem der vitale Bulytschow mit allen Mitteln «eines Geistes und seines Körpers gegen den frühen Tod ankämpft. Aber eben seine Vitalität, mit der er «ich in letzter Stunde aelbit verwirklicht, zeige an, wie sehr er sich von den morbiden, absterbenden gesellschaftlichen Verhältnissen frei gemacht habe ...

  • 5. Biennale der Ostseestaateri vor der Eröffnung

    Rostock (ADN). Letzte Vorbereitungen für die bevorstehende 5. Biennale der Ostseestaaten werden gegenwärtig in der Rostocker Kunsthalle getroffen. Dieser Tage trafen die letzten von insgesamt 555 Kunstwerken aus den Ostseestaaten sowie aus Norwegen und Island in Rostock ein,.Dersowjer tische Monumentalplastiker Boris Swinin und der bekannte polnische Bildhauer Mieczyslaw Welter, der mehrere Copernicus- Denkmäler schuf, sind auf der Biennale vertreten ...

  • Tagtägliche Aufgäbe: Wahrheit durchsetzen

    Und es soll noch einmal an die Binsenwahrheit erinnert werden, dazwischen, subjektiver Absicht undt!( obJektitftrS, Wirkung- iein wftSrtigei* J'aktöY*''geschaltet ffet, den man eben Kunst nennt. Wie wenig ihre Mittel und Details (also die künstlerische Arbeit) ideologiefrei sind," zeigt, daß eben allein politisches Wissen '(als Hintergrund oder „Spielraum" betrachtet) noch nicht ausreicht, um politisch richtige Wirkungen zu erzielen ...

  • Jegor Bulytschow oder die Sache mit dem Spielraum

    •Von Manfred Wekwerth

    Die Nachricht von den Beratungen der 9. Plenartagung des ZK unserer Partei erreichte mich in Zürich, wo ich am Schauspielhaus „Jegor Bulytschow" von Gorki inszenierte. Und da gerade „Jegor Bulytschow" viel mit Fragen des Gesellschaftlichen und Individuellen, der subjektiven Absicht und der objektiven Wirkung zu tun hat, wollte ich mich schnell über den Verlauf des Plenunis und die folgenden Diskussionen informieren ...

  • Kulturnoazen

    FOLKLORE-ENSEMBLE. - Zur Teilnahme an den Karthago-Festspielen ist am Donnerstag eine Tanz- und Gesangsgruppe des Staatlichen Folklore-Ensembles der DDR nach Tunesien gereist. Ihr Programm enthält bekannte Volkslieder und beschwingte Tänze aus Mecklenburg und der Rhön. FESTIVALWETTBEWERB. Die schönsten Gedichte, Zeichnungen und Plakate zum 8 ...

  • Karel Anöerl im Alter von 65 Jahren gestorben

    Prag (ADN). Der langjährige Chefdirigent der Tschechischen Philharmonie in Prag, Karel Anöerl, ist am Dienstag in Toronto (Kanada), wo er sich zu einem Gastspiel aufhielt, gestorben. Anöerl, der im April dieses Jahres sein 65. Lebensjahr vollendet hatte, unternahm mit der weltberühmten Tschechischen Philharmonie zahlreiche Konzertreisen in viele Länder ...

  • Schriftsteller trafen: sich mit Grenzsoldaten

    Berlin (ADN). Zu Gast bei Einheiten eines Verbandes der Grenztruppen im Norden der DDR waren in den vergangenen Tagen die Mitglieder des Schriftstellerverbandes und die Lektoren des Mitteldeutschen Verlages Wolfgang Eckart, Karl Sewart, Horst Jäger, Manfred Hoffmann, Brigitte Böttcher und Karl Mennerich ...

Seite 5
  • REITEN

    In Aachen: Springturnier: 1. Schockemöhle (BRD) auf Rex the Robber mit 0 Fehlern und 48,5 t, 2. Weier (Schweiz 5/54,2) auf Fink. erinnert sich Morelon mit einem Anflug von Schmunzeln. Auch Jürgen Gesenke — mit Werner Otto Olympiazweiter im Tandem — „stand" seinen Rekord im Duell mit dem Italiener Turrini ...

  • 13 Leichtathletik-Mannschaften mußten ausscheiden

    Leichtathletik-Höhepunkt ist in diesem Jahr der Europapokal-Wettbewerb der Männer und Frauen. 25 Verbände bei den Männern und 24 bei den Frauen hatten sich in die Teilnehmerlisten eingeschrieben. Nach den kürzlichen Vorrunden sind nun die Zwischenrunden, die am 4./5. August ausgetragen werden, komplett ...

  • Olympiasieger Morelon „stand" am längsten

    13,6 Sekunden wurden für Milos Jelinek aus der CSSR am Mittwochabend in der Leipziger Alfred-Rosch-Kampfbahn für die letzten 200 m beim zweiten Sprintviertelfinallauf um den Großen Preis der DDR angesagt. Eine Zeit, rund zwei Sekunden „schlechter" als die des Olympiasiegers Daniel Morelon aus Frankreich bei den beiden olympischen Finalläufen in München (11,69/11,25) ...

  • Widriger Wind wird kaum noch stören

    „Das ist eine Rekordbahn"/ freute sich die kubanische Weltklassesprinterin Silvia Chivas, als sie vor Jahresfrist zur Einweihung der neuen Kunststoffbahn im Dresdner Heinz-Steyer-Stadion den 100-m-Rekord ihres Landes verbesserte. Ob diese Einschätzung für die acht Rundbahnen und zehn 100-m-Geraden der neuen Wettkampfanlagen des repräsentativen Dresdner Stadions stimmt, wird sich vor allem zu den 24 ...

  • Sport am Wochenende

    LEICHTATHLETIK: Länder-

    kämpfe Bulgarien-DDR (Männer und Frauen) in Sofia (Sbd./Stg.) Junioren-Dreiländerkampf DDR -Polen-Rumänien in Erfurt (Sbd./ Stg.) RADSPORT: DDR-Meisterschaft im StraBenfahren (Frauen) in Magdeburg (Sbd.) FUSSBALL: Oberliga-Aufstiegsrunde, letzter Spieltag Sbd. 15 Uhr: Cottbus-Stralsund. Zeitz gegen Vorw ...

  • Harfmut Briesenick in Koblenz 20,65 m

    Bei einem Leichtathletik- Abendsportfest in Koblenz erzielte der Olympiadritte Hartmut Briesenick (SC Dynamo Berlin) am Mittwoch mit 20,65 m im Kugelstoßen eine neue europäische JahreSbestleistung. Auch im 10 000-m- Bahngehen und über 100 m der Frauen gab es DDR-Erfolge. Hans-Georg Reimann (SC Dynamo Berlin) war in 44:48,2 min vor den BRD-Gehern Gerhard Weidner (45:49,6) und Hinrich Schubert (46:52,4) erfolgreich ...

  • Sybille Spindler

    Unter ihrem Mädchennamen Sybille Boededcer wurde sie sechsmal DDR-Meisterin Im Kanuslalom. Aber bei den Olympischen Spielen in der Betonrinne von Augsburg reichte es nur zum elften Rang. Ihre Mannschaftskameradin Angelika Bahmann holte sich den Olympiasieg. Im Herbst 1972 heiratete die heute 24jähr!ge ...

  • 35 Millionen schwammen bisher im Moskwa-Bassin

    35 Millionen Eintrittskarten wurden in den 13 Jahren des Bestehens für das „Moskwa-Bassin", das größte Moskauer Freibad im Zentrum der Hauptstadt, verkauft. Das entspricht der fünffachen Einwohnerzahl der Metropole. In dem geheizten Wasser des großen, kreisrunden Schwimmbeckens herrscht auch im Winter bei strengem Frost, wenn dichte Dampfwolken über dem Bad hängen, Hochbetrieb ...

  • Sportjournalisten auf Symposium in Leipzig

    Auf einem Symposium, das von den Sportjournalisten im Verband der Journalisten der DDR organisiert wurde, berieten am Donnerstag in Leipzig Redakteure von Fresse, Punk und Fernsehen über den journalistischen Beitrag In Vorbereitung des 25. Jahrestages der sozialistischen Sportbewegung der DDR. Ex-Fußballnationalspieler ...

  • Kurz berichtet

    InwMonteeplnCKanad»), S.tadtT4er Olympiscben' Sommerspiele, , 1.876, sind die Arbeiten am Fundament des 70000 ZuichWer'ras^McfehtnyffipTastadions beendet worden. Zum internationalen Renntag am Sonntag in Hoppegarten haben sich Equipen mit Vollblütern aus der UdSSR, der VR Polen und der CSSR angesagt ...

  • Kreis Kamenz richtet DFV-Spartaklade aus

    Die besten acht Bezirksauswahlmannschaften der Fußballjugend treffen sich in der Zeit vom 17. bis 22.~ Juli 'zur- Ermittlung des DFV-Spartakiadeaiegers im Kreis Kamenz. Die Auslosung der beiden Gruppen ergab folgende Einteilung: Gruppe A: Berlin, Frankfurt XOder), Rostock, Erfurt (Pokalverteidiger); Gruppe B: Leipzig, Gera, Halle und Dresden ...

  • Montano Weltmeister im Säbelfechten

    Neuer Weltmeister' im Säbelfechten wurde in Göteborg der Italiener'1 Warto Aldo"1'** Er erraff jftjder Fina^un Siege und verwies damit piasieger Viktor Sidiak und Bronzemedaillengewinner Wladimir Naslymow (beide UdSSR) auf die Plätze. Titelverteidiger Michele Maffei (Italien) war nach Stichkampfniederlagen gegen Naslymow und Pawlowski (Polen) im Halbfinale ausgeschieden- ...

  • TRABRENNBAHN

    Sonnabend, 7. Juli 1973 Beginn 14.00 Uhr Sommerpreis der Dreijährigen Zuchtrennen Ober 2100 m — Autostart — 2. Vorprobe zum Treberderby der DDR insgesamt 11 Rennen Reiten für Kinder Nichster Renntag Mittwoch, 11.Juli 1973 Beginn: 15 Uhr KARLSHORST

  • TENNIS

    Wimbledon-Turnier: Halbfinale (Damen): Chris Evert (USA) gegen Margaret Court (Australien) 6:1, 1:6, 6:1; Billie-Jean King (USA) gegen Evomne Gool«gong (Australien) 6:3, 5:7, 6:3. Halbfinale Herren: Metrewell (UdSSR)-Mayer (USA) 6:3. 3:6, 6:3, 6:4.

  • FRIEDmCHSTADTPALAST

    Heute Premiere Sommer, Sonne und Revue

    mit den besten Erfolgstiteln und Balletten aus „EXPO 73" Regte: Detlev-Elken Kruber Nina Lizell, Schweden Dagmar Frederic, DDR ; :: " Bisser Kirov, Bulgarien Peter Wieland, DDR Michael Hansen und die Nancies, DDR und internationale Artistik

Seite 6
  • Kurz Berichtet

    Neues Deutschland / 6. Juli 1973 / Seite 6 AUSSENPOLITIK Vertreter gesellschaftlicher Organisationen, die in diesem Zeitraum Studienreisen in Ihr südliches Nachbarland unternommen haben. Auch der Sekretär der Freundschaftsgesellschaft in Oslo, Georg Rosef, konnte eine erfolgreiche Bilanz der Vorbereitungen ziehen ...

  • Nordeuropa ist gut gerüstet mr Rostocker Ostseewoche

    Eine Umfrage unter Sekretären von Freundschaftsgesellschaften

    Von unsvrvm Skandinaviwikorrespondmten Jochen Pr«uBI«r Zum 18. Mal werden in diesem Jahr In Nordeuropa die Koffer für eine Reise nach Rostock gepackt, für einen Besuch der Ostseewoche. die von den Freunden der DDR im Norden zum ersten Male in einem Land miterlebt werden, das nun auch mit, Finnland, Schweden, Dänemark, Norwegen und Island diplomatische Beziehungen unterhält ...

  • IY. Zusammenarbeit auf dem Gebiet der Wissenschaft und Technik

    1. Die Zusammenarbeit auf dem Gebiet der Wissenschaft und Technik wird darauf gerichtet sein, unter Berücksichtigung der schon bestehenden oder geplanten Zusammenarbeit auf diesem Gebiet nach den effektivsten Lösungen von Problemen zu suchen, die von gemeinsamem Interesse sind und zur Verbesserung des Lebens des Menschen beitragen ...

  • Yl. Zusammenarbeit im Bereich des Umweltschutzes

    1. Die Teilnehmerstaaten werden bestrebt sein, eine umfassende Zusammenarbeit zu organisieren und zu entwikkeln, die Im Interesse der gegenwärtigen und kommender Generationen auf den Schutz und die Verbesserung der Umwelt, den Schutz der Natur und ihrer Ressourcen gerichtet ist. 2. Die den Schutz und die Verbesserung der Umwelt betreffenden Probleme werden sowohl auf bilateraler als auch auf multilateraler (regionaler und subtegionaler) Grundlage gelöst werden ...

  • III. Industrielle Zusammenarbeit, Projekte gemeinsamen Interesses

    1. Zur effektiven Unterstützung des wirtschaftlichen Wachstums, zur Steigerung des Handelsumsatzes und der Diversifizierung seiner Struktur wird die Entwicklung der industriellen Zusammenarbeit zwischen den Teilnehmerstaaten auf der Grundlage bilateraler lind' multilateraler zwischenstaatlicher Vereinbarungen gefördert werden ...

  • IV. Kontakte zwischen Institutionen, Organisationen und Bürgern

    Die Teilnehmerstaaten der Konferenz erachten es für zweckmäßig, zur Entwicklung der Kontakte - auf bilateraler und multilateraler Grundlage — zwischen Regierungsinstitutionen und Nichtregierungsorganisationen, die sich mit Fragen der Kultur und der Bildung beschäftigen, sowie zwischen den Bürgern der ...

  • (.Zusammenarbeit auf dem Gebiet der Kultur

    Die Teilnehmerstaaten der Konferenz haben Übereinstimmung über die Zweckmäßigkeit erlangt, die Zusammenarbeit auf dem Gebiet der Kultur zu erweitern, und vereinbart, zu diesem Zweck folgende Maßnahmen zu treffen: a) Abkommen — auf bilateraler oder multilateraler Ebene -> abzuschließen, die die Erweiterung ...

  • Gemeinsame Erklärung

    über die Entwicklung der Zusammenarbeit auf dem Gebiet der Wirtschaft, des Handels, der Wissenschaft und Technik sowie im Bereich des Umweltschutzes

    Die Teilnehmerstaaten der Konferenz über Fragen der Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa haben, geleitet von der allgemeinen Deklaration über die Grundlagen der europäischen Sicherheit und die Prinzipien der Beziehungen zwischen den Staaten in Buropa, in der die Entschlossenheit zum Ausdruck gebracht ...

  • Zur Schaffung eines Konsultativkomitees zu Fragen der Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa

    Auf der Basis der allgemeinen Deklaration über die Grundlagen der europäischen Sicherheit und die Prinzipien der Beziehungen zwischen den Staaten in Europa schlagen wir vor, daß die Konferenz ein Abkommen mit folgenden Punkten annimmt: 1. Die Schaffung eines Komultatlvkomitees, das weitere europäische Konferenzen vorbereiten und einberufen würde ...

  • I. Allgemeine Bestimmungen

    1. Die Zusammenarbeit zwischen den Teilnehmerstaaten auf dem Gebiet des Handels, der Wirtschaft, der Wissenschaft und Technik sowie im Bereich des Umweltschutzes soll das Streben der Völker nach Gedeihen und Frieden mit materiellem Inhalt erfüllen. 2. Diese Zusammenarbeit soll auf der Grundlage der in der allgemeinen Deklaration formulierten Prinzipien, die sich auf Sphären der Wirtschaft beziehen, und unter Bedingungen der Gleichberechtigung und des gegenseitigen yor,- teils ...

  • Grundrichtungen der Entwicklung der kulturellen Zusammenarbeit der Kontakte und des Informationsaustausches

    Die Teilnehmerstaaten der Konferenz für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa haben, geleitet von der allgemeinen Deklaration über die Grundlagen der europäischen Sicherheit und die Prinzipien der Beziehungen zwischen den Staaten in Europa, in der ihr Streben zum Ausdruck gebracht wird, bilaterale ...

  • II. Zusammenarbeit auf dem Gebiet des Handels

    1. Der gegenwärtige Stand der wirtschaftlichen und wissenschaftlich-technischen Entwicklung der Teilnehmerstaaten fordert eine bedeutende Erweiterung des Handelsaustausches zwischen ihnen. Entsprechend den Zielen und Bedürfnissen ihres wirtschaftlichen Wachstums werden die Teilnehmerstaaten danach streben, die günstigsten Bedingungen für den Ausbau eines gegenseitig vorteilhaften Handels, ...

  • II. Zusammenarbeit auf dem Gebiet der Bildung

    Die Teilnehmerstaaten der Konferenz sind übereingekommen, daß die Erweiterung der Zusammenarbeit auf langfristiger oder kurzfristiger Grundlage auf dem Gebiet der Bildung wünschenswert ist, und haben vereinbart, folgende Maßnahmen zu ergreifen: a) Abkommen — auf bilateraler oder multilateraler Ebene — abzuschließen, die die Zusammenarbeit zwischen staatlichen Institutionen und Nichtregierungsorganisationen auf dem Gebiet der Bildung vorsehen; ...

  • III. Austausch von Information

    Die Teilnehmerstaaten der Konferenz betrachten es als wünschenswert, zu einer freieren und umfassenderen Verbreitung aller Formen der Information beizutragen, und sind übereingekommen, zu diesem Zweck folgende Maßnahmen zu ergreifen: a) Abkommen — auf bilateraler oder multilateraler Ebene — abzuschließen, ...

  • Y. Zusammenarbeit auf anderen Gebieten der Wirfschaft

    Dle Teilnehmerstaaten vereinbarten, die Erweiterung der Zusammenarbeit in folgenden Bereichen zu fördern: —Entwicklung des Verkehrs und der Kommunikationsmittel zwischen den Teilnehmerstaaten, einschließlich der Verwirklichung möglicher Projekte gemeinsamen Interesses; — Maßnahmen zur Verbesserung der ...

Seite 7
  • Vertreter von 35 Staaten setzen ihre Beratungen fort

    Der Verlauf des dritten Konferenztages in der Finlandia-Halle

    Von unseren Sonderberichterstattern Helsinki. Die Delegationen von 33 Staaten Europas sowie der USA und Kanadas setzen am Donnerstagvormittag ihre,.Beratungen in der Finlandia- Halle fort. Den Vorsitz der fünften Plenarsitzung auf der Konferenz über Sicherheit und Zusammenarbeit übernimmt der Außenminister Dänemarks, Knud Borge Andersen ...

  • KPTsch: Weg ist richtig

    ZK-Plenum in Prag bestätigt die Linie des XIV. Parteitages

    Prag (ADN-Korr.). „Das ZK der KPTsch stellt nach Einschätzung der Mitgliederversammlungen, Kreis- und Bezirksparteikonferenzen fest, daß die Praxis die Richtigkeit der Beschlüsse, des XIV. Parteitages bestätigt hat. Bei ihrer Erfüllung festigte sich die ideologische, organisatorische und Aktionseinheit der Partei weiter ...

  • Uralter Traum wird wahr

    Glückwunsch der UdSSR an Syrien zur Abriegelung des Euphrat

    Moskau / Damaskus (ADN). Leonid Breshnew, Nikolai Podgorny und Alexej Kossygin haben den Präsidenten Syriens und Generalsekretär der Baath- Partei, Hafez Assad, und den Ministerpräsidenten des Landes, Mahmoud al Ayoubl, zur Fertigstellung des Euphratstaudamms beglückwünscht. In ihrem Telegramm heißt es: „Der uralte Traum des syrischen Volkes, den Euphrat zu bändigen, wird Wirklichkeit ...

  • Begegnungen des Außenministers der DDR

    Gespräche mit Amtskollegen aus Frankreich, Dänemark, Schweden

    Helsinki (ADN/ND). Der Minister für Auswärtige Angelegenheiten der DDR, Otto Winzer, führte im Verlaufe des Donnerstags "weitere Unterredungen mit Amtskollegen aus 'anderen Staaten. Er traf mit den Außenministern Frankreichs, Dänemarks und Schwedens zusammen. In dem Gespräch, das Otto Winzer am Vormittag ...

  • Kurz berichtet

    Palast der Nationen erweitert

    Genf. In Anwesenheit des Schweizer Bundespräsidenten hat UNO- Generalsekretär Dr. Kurt Waldheim einen neu angebauten Flügel des Genfer Palastes der Nationen offiziell eingeweiht, der nunmehr eines der größten Konferenzzentren der Wejt ist. Konsultationen beendet Kairo. Die Staatschefs Ägyptens und Libyens, ...

  • Die Sowjetunion und Österreich wollen Europas Frieden stärken

    Gemeinsames Kommunique über den Besuch Alexej Kossygins

    Wien (ADN). Zum Abschluß des offiziellen Besuches des sowjetischen Ministerpräsidenten Alexej Kossygin in Osterreich ist ein gemeinsames Kommunique veröffentlicht worden. In dem von Alexej Kossygin und Bundeskanzler Dr. Bruno Kreisky unterzeichneten Dokument erklären beide Länder ihre Absicht, alles zu tun, um einen erfolgreichen Verlauf der gesamteuropäischen Konferenz und damit eine Ära des Friedens und der gleichberechtigten Zusammenarbeit in Europa zu sichern ...

  • Podgorny und Shiwkow erörterten aktuelle Fragen

    Sofia (ND-Korr.). Der zweite Tag des Freundschaftsbesuches von Nikolai Podgorny,' Mitglied des Politbüros des ZK der KPdSU und Vonsitzender des Präsidiums des Obersten Sowjets der UdSSR, in der Volksrepublik Bulgarien stand ganz im Zeichen der offiziellen. Gespräche über die Beziehungen zwischen der UdSSR und der VRB sowie über aktuelle Probleme der internationalen Lage ...

  • Einheit und Freundschaft der Brudervölker demonstriert

    Moskau (ADN). Die abgestimmte und koordinierte Außenpolitik der sozialistischen Länder würdigt die „Prawda" am Donnerstag- In einem Kommentar nimmt sie Stellung zu den Besuchen einer polnischen Delegation unter der Leitung von Edward Gierek und Pjotr Jaroszewicz in der DDR, einer von Gustav Husak geleiteten CSSR-Delegation und einer Delegation der DRV unter Leitung von Pham Van Dong dn der MVR und der KVDR im Juni ...

  • DDR trat internationalen Konventionen der UNESCO bei

    Paris (ADN-Korr.). Die DDR hat am Donnerstag in Paris die UNESCO- Konvention über die Bekämpfung der Diskriminierung im Bildungswesen angenommen und ist dem Welturheberrechtsabkommen beigetreten. Der ständige »Delegierte a;!Inder DDR bei der UNESCO;a Heinz' Jung; 'übergab'im ÜNESCO-'Srfe ■denrisrntierenden Geheraldirektor John E ...

  • Konsültativkommission UdSSR-USA beriet in Genf

    Genf (ADN). Die erste Tagung der ständigen Konsültativkommission UdSSR-USA ist in Genf beendet worden. Am Donnerstag fand in den Räumen der ständigen Vertretung der UdSSR bei der UNO die Schlußsitzung statt. Die ständige Konsultativkommission hat die Aufgabe, zur Erreichung der Ziele und zur Verwirklichung ...

  • Wassorknappheit

    Strasbourg (ADN). Die seit Tagen anhaltende Hitzewelle hat in mehreren Gemeinden Ostfrankreichs eine drastische Einschränkung des Wasserverbrauchs erforderlich gemacht. Bei einem heftigen Gewitterregen lin der französischen Küstenstadt Saint Brieuc sind in der Nacht zum Sonntag zwej Menschen ums Leben* gekommen ...

  • Neue Opfer in Nordirland

    Belfast (ADN). Die britische Kolonialpolitik in Nordirland hat erneut ein Todesopfer und mehrere Verletzte gefordert. Die Leiche .eines Mannes, der mit einem Kopfschuß getötet worden war, wurde am Donnerstag in Belfast gefunden. In der Nacht zum Donnerstag wurden bei mehreren Zwischenfällen in Belfast ...

  • „Avant-Garde" stellt Berlin vor

    Frankreich: In einer farbigen Festivalnummer stellt die französische • Jugendzeitschrift „Avant-Garde" ihren jugendlichen Lesern Berlin vor. Die französischen Festivalteilnehmer finden in der Zeitschrift einen Stadtplan und eine ausführliche Beschreibung der Berliner Sehenswürdigkeiten, Fotos vom Fernsehturm, von der Weltuhr, dem Springbrunnen am Alex und den wichtigsten Gebäuden ...

  • Staatsstreich in Rwanda

    (ADN). In der ostafrikanischen Republik Rwanda hat am Donnerstag die Armee in einem ohne blutige Zwischenf*ll*ayerlaufenen Staatsstreich die Macht übernommen. In einem von Radio Kigali verbreiteten Kommunique wurde die Übernahme der Regierung durch ein nationales Komitee für Frieden und Einheit mitgeteilt ...

  • Via Hanoi auf dem Weg nach Berlin

    HSV: Die meisten der über 150 Festivaldelegierten aus den befreiten Gebieten Südvietnams sind auf dem Wege nach Berlin bereits in Hanoi eingetroffen. Die Delegation wird von der Heldin der Volksbefreiungsstreitkräfte Ta Thi Kieu, Mitglied des Zentralkomitees des Jugendverbandes sowie des Zentralkomitees der Frauenunion für die Befreiung Südvietnams, geleitet ...

  • Waldheim: Treffen in USA förderte die Entspannung

    Genf (ADN-Korr.). Das Treffen zwischen Leonid Breshnew und Richard Nixon in Washington und seine Ergebnisse haben sich günstig auf die internationale Entspannung, auf Frieden und Sicherheit in der Welt ausgewirkt. Dies sagte UNO-Generalsekretär Dr. Kurt Waldheim am Donnerstag auf einer Pressekonferenz in Genf ...

  • 30. Jahrestag der Schlacht von Kursk gewürdigt

    Moskau (ADN-Korr.). Der 30. Jahrestag der Kursker Schlacht wurde von der sowjetischen Presse am Donnerstag ausführlich gewürdigt. In einer der größten Materialschlachten des zweiten Weltkrieges wurde die letzte faschistische Großoffensive an der Ostfront zurückgeschlagen, schreibt Marschall der Sowjetunion A ...

  • Jugendlager in den Masuren

    Polen: Ganz im Zeichen der

    „Festivalrose" steht in diesem Jahr das internationale Jugendlager der Warschauer Organisation des sozialistischen Jugendverbandes ZMS, das an einem der schönsten masurischen Seen eröffnet wurde. Jugendliche aus den Hauptstädten von fünf sozialistischen Bruderländern - Moskau, Berlin, Budapest, Prag ...

  • Ehrengast« der X.

    Als Ehrengäste des X. Festivals werden erwartet aus Kuba: Nicolas Gulilen, Nationaldichter und Präsident des Künstlerverbandes; Großbritannien: Alan Bush,, progressiver Komponist, Präsident der Workers Music Association; CSSR: Ludvik D a n e k, einer der .weitbesten Diskuswerfer und Olympiasieger.

  • 110 OOO Kronen für „Nguyen Van Troi"

    Dänemark: Wenige Wochen vor dem Festival konnte die dänische Delegation mitteilen, daß für den Aufbau des Kinderkrankenhauses „Nguyen Van Troi" In Hanoi 110 000 Kronen gesammelt wurden. Bis zwn Abschluß der Sammlung unmittelbar vor Beginn 'des Festivals soll die Summe 125 000 Kronen betragen.

  • Was sonst noch passierte

    Der Sprecher einer amerikanischen Rundfunkgesellschaft führt 'einen hartnäckigen Kampf gegen die Sitte der Wetterstationen, Wirbelstürmen weibliche Vornamen zu ge-s ben. Jüngst» Begrün-* düng seines Anliegens: .Hurrikane sind etwas Dbles, dem man aus dem Weg gehen sollte; Frauen nicht" -

  • Jugendliche vieler Lander aktiv auf Festivalkurs

    - zogen In das Lager ein. Die Gastgeber haben ein Interessantes und abwechslungsreiches Programm vorbereitet, das neben Diskussionen über die Probleme der Jugend, über Inhalt und Sinn des Berliner Festivals Ausflüge zu Lande und zu Wasser bietet.

Seite 8
  • Konsumgüterproduktion geht jedes Betriebskollektiv an

    Im Blickpunkt: Hohe Qualität und Vertragstreue

    In' seinem Referat zur weiteren Erhöhung der Konsumgüterproduktion geht der amtierende Vorsitzende des Wirtschaftsrates, Alfred Köhler, davon aus, daß in den beiden Jahren seit dem VIII. Parteitag der SED die Berliner Werktätigen mit vielen Initiativen im sozialistischen Wettbewerb zur Verbesserung des Angebots wichtiger Waren beigetragen haben ...

  • Langfristige Planung gewinnt an Bedeutung

    Der Magistrat beschäftigt sich in weit stärkerem Maße jetzt mit Fragen der langfristigen Entwicklung der Hauptstadt. Von besonderer Bedeutung ist dabei der Beschluß des Politbüros des ZK der SED und des Ministerrates über den komplexen Wohnungsbau für die Jahre 1976 bis 1980. Er hat Freude und Initiativen ausgelöst ...

  • Wissenswerte Zahlen und Tatsachen

    INDUSTRIEPRODUKTION. In den ersten fünf Monaten dieses Jahres wurde in der Berliner Industrie ein Produktionsvorsprung gegenüber dem Plan von 1.8 Arbeitstagen erreicht. In der bezirksgeleiteten Industrie wurde der anteilige Jahresplan zu 101,4 Prozent erfüllt und damit ein Vorsprung von 14,3 Millionen Mark erzielt ...

  • Rundreise mit Festivalstimmung

    Vor einigen Tagen kehrte ein Sonderzug von einer fünftägigen Rundreise über Rostock, Weimar und Dresden nach Berlin zurück. Seine Reisenden waren Mitglieder der FDJ und des polnischen Jugendverbandes ZMS aus Berliner Betnieben. Organisator der Fahrt war die FDJ-Bezirksleitung gemeinsam mit dem Beziirkskomitee für Touristik und Wandern, unterstützt vom Ministerium für Verkehrswesen ...

  • #• idffii&ififf d©ir StQdtvGFOi'dnQTGnvGB'sniniiilun^ Alle Anstrengungen dienen dem Wohl der Werktätigen

    Die Atmosphäre auf der 7. Tagung der Stadtverordnetenversammlung unserer Hauptstadt, die am Don« nerstagnachmittag im Berliner Rathaus begann und heute fortgesetzt wird, ist bestimmt durch die Beschlösse der 9. Tagung des Zentralkomitees unserer Partei. Oberbürgermeister Herbert Fechner zog im Bericht des Magistrats eine Bilanz der seit dem VIII ...

  • Aufbau der Hauptstadt - Sache des ganzen Landes

    Der weitere sozialistische Aufbau unserer Hauptstadt, sagt der Redner, wird immer stärker zur Sache der ganzen Republik. Gemeinsam mit den Sauschaffenden der Hauptstadt vollbringen Bauarbeiter aus anderen Bezirken der Republik hervorragende Leistungen in Berlin. Hier geht es nicht schlechthin um eine Hilfsaktion, sondern um eine Sache unseres ganzen Landes ...

  • Volles Augenmerk der Stabilität im Nahverkehr

    In der Berichtsperiode hat sich der Magistrat auch intensiv mit der Verbesserung des Berufsverkehrs befaßt. Die vom Magistrat eingeleiteten Maßnahmen und die Initiative der Werktätigen werden aber nur dann voll wirksam, wenn durch die Abteilung Verkehr im Magistrat und den Kombinatsdirektor der BVB eine straffe Leitungstätigkeit durchgesetzt und die Ordnung und Sicherheit im Kombinat erhöht werden ...

  • Festivalvorbereitungen geben viele neue Impulse

    Der Oberbürgermeister würdigt abschließend die hervorragenden Leistungen der Berliner im Wettbewerb „Schoner unsere sozialistische Hauptstadt Berlin — Mach mit!" bei der Vorbereitung des Festivals. So wurden 1745 Klassen- und andere Räume in Schulen renoviert, über 82 000 Privatquartiere stehen bereit ...

  • 410 Berliner Betriebe arbeiten mit Gegenplänen

    Gute Fortschritt in der Planerfüllung gibt es dort, wo die Intensivierung der Produktion, besonders die sozialistische Rationalisierung, in den Mittelpunkt der Arbeit der Leitungen gestellt wird.'41O Betriebe der Hauptstadt haben Gegenpläne erarbeitet. Dazu gehören auch 54 Betriebe der bezirksgeleiteten Industrie, die eine zusätzliche Warenproduktion von 8,1 Millionen Mark erzielen wollen ...

  • Schwere Vericehrsuntalle

    Auf den Straßen der Hauptstadt ereigneten sich am Mittwoch 20 zum Teil schwere Verkehrsunfälle, bei denen 18 Personen erheblich verletzt wurden. In Wilhelmsruh prallte in den Nachmittagsstunden ein PKW gegen einen Baum. Dabei verunglückte der Kraftfahrer tödlich. Es besteht der Verdacht, daß er unter Alkoholeinfluß gestanden hatte ...

  • Straßenbahnen wieder auf ihrer alten Route

    Ab Sonnabend, 7. Juli, wird die Chausseestraße zwischen Oranienburger Tor und Invalidenstraße für den Straßenbahnverkehr wieder freigegeben. Die Linien 22, 46, 63, 70 und 73 fahren darriit wieder In ihrer normalen Linienführung. Die Umleitung der Omnibuslinien 57-und 59 bleibt jedoch noch bis zur Freigabe der Chausseestraße für den Kraftverkehr bestehen ...

  • Spartakiadefeuer am Leninplatz entzündet

    Ein farbenprächtiges Bild bietet am Donnerstagabend der mit Fahnen geschmückte Leninplatz. Rund 2500 Sportler in ihren bunten Trainingsanzügen sind angetreten. Spielmannszüge des DTSB Berlin und das Standmusikkorps Frankfurt (Oder) der Volkspolizei musizieren. Die 5. Bezirkskinderund Jugendspartakiade in der Hauptstadt ist eröffnet, 8000 Jungen und Mädchen wetteifern bil Sonntag abend in 25 Sportarten ...

  • Brausefeuerwehren rund um den Alexanderplatz

    Berlin stöhnt weiter unter der Hitze! Am gestrigen Tage kletterte die Quecksilbersäule wieder auf über 30 Grad im Schatten. Die weiterhin anhaltende Wärme und Trockenheit erschweren vielfach die Arbeitsbedingungen. Betriebsund Gewerkschaftsleitungen sind bemüht, den Werktätigen die Arbeit zu erleichtern, sie sorgen für Getränke und Kaltschalen ...

Seite
Sozialistische Staaten mit weiteren wichtigen Initiativen Über eine Million junge Neuerer sind im Festivalaufgebot dabei vielfältige Forschungen für unsere Volkswirtschaft Hitze und Ernte Kaum Aussicht auf Regen Werktätige Berlins haben Anteil an der guten Bilani Volkskammer zu ihrer 9. Tagung einberufen niphrar-Staudamm feierlich seiner Bestimmung übergeben In dieser Ausgab«:
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen