23. Aug.

Ausgabe vom 02.05.1973

Seite 1
Seite 2
  • Unter dem roten Banner des Friedens und der Arbeit siegreich

    Rede des Genossen Leonid Breshnew auf dem Roten Platz in Moskau

    Liebe Genossen! Geehrte Moskauer Hauptstadt! Teure Freunde! Wir haben uns erneut hier, unter den roten Sternen des Kreml versammelt, um den 1. Mai — den Tag der Brüderlichkeit und der kämpferischen Einheit der Werktätigen aller Länder, die Frühlingsfeier, die Feier der Arbeit und des Friedens festlich zu begehen ...

  • Auf dem Weg des VIII. Parteitages neue Erfolge des Sozialismus

    Rede des Genossen Herbert W a r n k e auf dem Marx-Engels-Platz in Berlin

    Liebe-Berlinerinnen und Berliner! Liebe Freunde und Genossen 1 Liebe ausländische Gäste! Im Namen des Zentralkomitees der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands, des Staatsrates und des Ministerrates der Deutschen Demokratischen Republik sowie des Nationalrates der Nationalen Front der DDR und des Bundesvorstandes des Freien Deutschen Gewerkschaftsbundes beglückwünschen wir Euch recht herzlich zum internationalen Fest- und Kampftag aller Werktätigen, zum 1 ...

  • Zur Verleihung des Lenin-Friedenspreises 1972

    Leonid Breshnew, Generalsekretär des ZK der KPdSU

    Auf der ganzen Erde kennt man Leonid Breshnew als einen unermüdlichen und konsequenten Kämpfer für die Festigung dei Friedens und der Sicherheit der Völker. Groß und vielseitig ist sein Beitrag zur Herausbildung und Realisierung der Generallinie der KPdSU und der friedlichen Außenpolitik des sozialistischen Staates ...

Seite 3
  • Auf dem sonnigen Platz öffnet sich die Festivalblume

    Plötzlich stockt der Zug, die Mädchen und Jungen schwirren durcheinander «nd formieren, sich dann zu einer prächtigen Festävaiblume auf dem sonnenüberfliuteten Platz. Singegruppen lassen ühre Lieder erklingen, "und auf der Tribüne summt alles mit: Wir treffen uns auf jeden Fall im Sommer '73 zum X. Festival ...

  • Die Republik wird sicher geschützt

    Ein Fanfarensignal steigt in der neunten Stunde vom festlich geschmückten Marx-Engels-Platz auf. Die an der traditionellen Ehrenparade der Nationalen Volksarmee teilnehmenden Einheiten sind vor den Tribünen und in den an den Platz grenzenden Straßen angetreten. Der Kommandierende der Parade, Generalleutnant Horst Stechbarth, stellvertretender Verteidigungsminister und Chef der Landstreitkräfte, erstattet dem Minister für Nationale Verteidigung, Armeegeneral Heinz Hoffmann, Meldung ...

  • Maidemonstration voller Freude und fester Zuversicht

    Arbeitskollektive der Berliner Betriebe berichten über erfüllte Pläne und gesteigerte Produktivität

    Jugend brachte Festivalschwung mit / Auf dem Marx-Eng«ls-Platz notiert von Ursula Hagen und Heinz St« rn Die diesjährige Kamptdemonstranon Steht lim Zeiöhen der weltweiten Offensive des Sozialismus und des Friedens. In vierstündigem Zug ziehen 350 000 Werktätige der Hauptstadt der DDR über den Marx-Emgels-Platz, vereint tinter der Losung: Für die allseitige Stärkung des SozMismius — für Frieden und Sicherheit ...

  • Kampfgruppen demonstrieren Kraft der Arbeiterklasse

    Ein Block von Kommandeuren, die sich besonders ausgezeichnet haben, eröffnet den eindrucksvollen Vorbeimarsch der Kampfgruppen'.1 ,;20 ;rJahre Kampfgruppen der Arbeiterklasse — 20 Jahre zuverlässiger Schutz des Sozialismus" lautet die Losung der bewaffneten Arbeiterformationen, die vor 20 Jahre»''gebildet wurden ...

  • Nochmals Festivalstimmung bei der Parade der Sportler

    Den Abschluß der mehr als vierstündigen Demonstration bildet ein großer Block des Deutschen Turn- und Sportbundes. Mit einem Meer von bunten Seidenfahnen, die im Maiwind flattern, mit Trommler- und Fanfarenzügen verbreiten die Jungen und Mädchen noch einmal Festivalstimmung auf dem weiten Platz. „Gesund ...

  • Solidarität mit Vietnam -, jetzt erst rechtI

    Solidarität mit Vietnam - jetzt erst recht! Brüderliche; Verbundenheit mit den in schweren Kämpfen gegen die Reaktion stehenden Genossen in Chile, unverbrüchliche Solidarität mit allen Völkern, Arbeitern, Bauern, Geistesschaffenden in der Welt, die gegen Imperialismus, Aggression und Ausbeutung, für Frieden und Sicherheit, Demokratie und Sozialismus kämpfen — das kennzeichnet die machtvolle Maidemonstration von ihrem Beginn bis zum Abschluß ...

Seite 4
  • Schöne Stücke für Kinder im Hörfunk

    Internationale Woche des Kinderhörspiels beendet

    Das diesjährige Festival des Kinderhörsipiels, das am Montag beendet wurde, war ein erneuter wertvoller Beitrag zur kulturellästhetischen Erziehung unserer jungen Generation. Sowohl' vom Stück als auch von der Umsetzung her interessant war der Auftakt der Festtage: „Vom Wasser, das zu singen aufhörte" ...

  • „Bändigung des Feuers" im Szenarium vorgelegt

    Zeitschrift „Sowjetliteratur" Heft 4/1973

    Zum Festival des sowjetischen Films Ende vorigen' Jahres zog ein Film die besondere Aufmerksamkeit des Publikums auf sich — „Bändigung des Feuers" von Daniil Chrabrowizki. „Sowjetliteratur" bringt in ihrem Aprilheft das Szenarium dazu. „In diesem Streifen werden drei Geschichten erzählt, die eng miteinander verflochten sind", sagte der Autor in einem Interview für die Zeitschrift ...

  • Interview des mexikanischen Malers Siqueiros

    Moskau (ADN). „Die UdSSR ist das Bollwerk des Friedens", erklärte der mexikanische Maler David Alvaro Siqueiros in einem Interview mit der sowjetischen Zeitung „Trud". Die Mexikaner würden niemals vergessen, „daß die Sowjetunion die Umgestaltung der Welt begonnen, eine Bresche in das kapitalistische System geschlagen und den Menschen einen neuen Weg der Entwicklung eröffnet hat" ...

  • KARL-MARX-STADT

    Fast vier Stunden währte die Demonstration der 260 000 Arbeiter, Ingenieure, Wissenschaftler, Frauen und Jugendlichen entlang der Karl-Marx-Allee. Von hervorragenden Ergebnissen bei der Erfüllung der Beschlüsse des VIII. Parteitages auf allen Gebieten kündeten ihre Transparente und Festwagen, gleichsam Bereitschaft und Entschlossenheit-■ ausdrückend, unseren sozialistischen Staat allseitig zu stärken und wirksam zu schützen ...

  • DRESDEN

    Einer der Höhepunkte der Kampfdemonstration der mehr als 200 000 Dresdner Werktätigen war das Auftreten der 800 Mädchen und Jungen des neuen Bezirksmusikkorps, die in ihrer schmukken Kleidung vor der Ehrentribüne ihr erstes „Galakonzert" gaben. Zuvor hatte Genosse Werner Krolikowski, Mitglied des Politbüros des ZK der SED und 1 ...

  • ROSTOCK

    Den Demonstrationszug der Zehntausende Rostocker eröffneten die Jugendlichen, die für hervorragende Leistungen im Festivalaufgebot zu den X. Weltfestspielen delegiert wurden. Ein herzlicher Gruß galt Genossen Harry Tisch, Kandidat des Politbüros des ZK und 1. Sekretär der Bezirksleitung. Im Demonstrationszug immer wieder Zeugnisse von hohen Leistungen der Arbeiterjugend und der Studenten ...

  • FRANKFURT (Oder)

    Schon in den frühen Morgenstunden trafen sich Komsomolzen in der Uniform der Sowjetarmee, Freunde des polnischen Jugendverbandes und Mitglieder der FDJ sowie Junge Pioniere bei strahlendem Sonnenschein ain Strom der Freundschaft. Armin Arn^ mitFestäjvalliedern auf den Lippen und bunten Sträußen in den Händen, marschierteri sie baM danach mit am der Spitze den Maidemonstration von über "40 000 Frankfurtern ...

  • MAGDEBURG

    Bestimmend auch im Bild der Magdeburger Maidemonstration war die Jugend. Jungen und Mädchen im. Blauhemd mit vielfarbigen Stofftüchern und Weltfestspielenblemen winkend, eröffneten sie Punkt 9.00 Uhr den Zug der ober iTOOTO^erfeÄtiiln Entlang der Tribüne in der Wilhelm-Pieck-Allee. 28 Grundorganisationen der FDJ in der Stadt des Schwermaschinenbaues haben seit Beginn der Vorbereitung auf die X ...

  • SCHWERIN

    Im Alten Garten, dem traditionellen Kundgebungsplatz der Bezirksstadt Schwerin, erlebten Zehntausende eine großartige Manifestation der. Verbundenheit der Werktätigen mit ihrer Republik und mit der Partei der Arbeiterklasse. An die Anfangsjahre unserer sozialistischen Landwirtschaft erinnerten im Zug die Mitglieder der LPG „Freier Bauer" aus Brüsewitz, die einen' alten' Ifa Pionier und einen Mähbinder mitgebracht hatten — fast schon Geräte mit historischem Wert ...

  • COTTBUS

    Freude auf das Erreichte beherrschte die Maidemonstration in Hoyerswerda. Und Anlaß zu doppelter Freude hatte Karl-Heinz Schiohmann, Maschinist in Schwarze Pumpe, Vater von fünf Kindern. Er hatte am Sonnabend als erster Mieter des neuen Stadtteils „Kühnicher Heide" eine Vierraum-Wohnung in einem elfgeschossigen AWG-Haus erhalten ...

  • LEIPZIG

    Bei herrlichem Sonnenschein demonstrierten 250 000 Werktätige Leipzigs nahezu vier Stunden lang über den Georgiring im Zentrum der Messestadt. Voller Stolz kündeten viele Plakate von erfüllten Plänen zu Ehren des 1. Mai. Die Betriebe der Messestadt haben insgesamt eineinhalb Tage Planvorsprung erzielt ...

  • ERFURT

    Die Spitze des Zuges auf dem Erfurter Jiuri-Gagarin-tRing beherrschten die roten Schärpen der ausgezeichneten Aktivisten und die Blauhemden des sozialistischen J-ugendwertoandes. 22 378 Jugendlidhe übernahmen persönliche Festtvalaiuifträge. Unter den 100 000 Werktätigen der Bezirksstadt waren die Angehörigeii des Wohnungsbaukombinates, bekannt geworden durch ihre vorfai'MMehe Wettbewerfosiinfciative und die Anwendung sowjetischer Neuerermethoden ...

  • POTSDAM

    80 000 demonstrierten in Potsdam. Arm in Arm brüderlich vereint, marschierten FDJler, Komsomolzen und polnische Jugendliche des Partnerbezirkes Opole. Seit Wochen arbeiten sie gemeinsam an ihrem Festivalobjekt, der Umgestaltung der Freundschaftsinsel zu einer Stätte der Erholung und Freizeitgestaltung ...

  • GERA

    Der Auftritt des neuen FDJ-Musikkorps war einer der Höhepunkte der Geraer Maidemonstration. Auch in Gera prägte die' Jugend den farbenfrohen Zug der 85 000 Werktätigen. Zu ihrer stolzen Bilanz in Vorbereitung des Festivals gehören: 1300 arbeiten nach persönlich-schöpferischen Plänen und 10 800 bereiten sich im FDJ-Studienjahr auf die Gespräche mit der Jugend der Welt vor ...

  • SUHL

    Ober zweieinhalb Stunden demonstrierten 30 000 Werktätige durch das neue Stadtzentrum der traditionsreichen Arbeiterstadt — Suhl erlebte seine bis-' her machtvollste Maikundgebung. Höhepunkt der lebensfrohen Demonstration war das Auftreten von 6000 FDJ-Mitgldedern, die den Bezirk Suhl bei den X. Weltfestspielen in Berlin vertreten werden ...

  • HALLE

    „Brüderlichen Gruß der KPdSU, der führenden Kraft *der revolutionären Weltbewegung", unter dieser Losung demonstrierten die Hallenser Werktätigen vor der Mai-Tribüne am Thälmannplatz. Den lebensfrohen Zug der 120 000 Werktätigen eröffneten 800 Musikanten der FDJ gemeinsam mit den Teilnehmern des X. Festivals ...

  • NEUBRANDENBURG

    Mehr als zwei Stunden währte der farbenfrohe Demonstrationszug von etwa 35 000 Werktätigen. Sie jubelten den Ehrengästen zu, unter ihnen Margarete Müller, Kandidat des Politbüros des ZK der SED. Jubel und Hochrufe empfingen die Bauarbeiter des VEB Wohnungsbaukombinat, die mit schweren Baumaschinen und Elementen der neuen Wohnungsbauserie 70 den jungen Neubrandenburger Festivalteilnehmern folgten ...

  • Voller Optimismus beging die Republik den 1. Mai 1973

    # Von Rostock bis Suhl eindrucksvolle Kampfdemonstrationen # kollektive kamen mit erfüllten und übererfüllten Plänen # Überall Vorgeschmack auf „Festivalauftakt Gastfreundschaft"

    Unser« Korrespondenten berichten aus den Bezirken

Seite 5
  • Millionen rings um den Erdball demonstrierten

    PARIS: Trotz strömenden Regens formierten sich Zehntausende Werktätige der Pariser Region zur einheitlichen Maidemonstration. Zum erstenmal seif 1848 hatten die Gewerkschaften CGT und CFDT sowie die Gewerkschaft der Lehrer (FKN) und die das gemeinsame I i i'sjierungsprosramm unterstützenden Parteien1 FKP, Sozialistische Partei, die Bi-wegung der linken Radikalen sowie rt- ...

  • Hanoi an diesem 1. Mai

    Hellmut Kapfenberger: Als ein von Stolz auf Vollbrachtes und Vertrauen in die Zukunft geprägtes strahlendes „Fest des Sieges" wird dieser 1. Mai den Hanoienn lange in Erinnerung bleiben. Der Festtag, der zum erstenmal seit 1964 wieder gefeiert werden konnte, hatte punkt sechs Uhr Ortszeit auf dem Badinh-Platz mit den Klängen der Nationalhymne und der Internationale — untermalt von einem Arttlieriesalut — begonnen ...

  • Massenstreik in England

    Mehrere ' Millionen britischer Werktätigerhaben am 1. Mal mit machtvollen Streikaktionen gegen die arbeiterfeindliche Politik der Monopole protestiert. Der Massenstreik, der erste dieser Art seit 1926, erfaßte beinahe alle Teile des Landes. Weder in den Großbetrleben des Automobilbau« in London noch in Coventry oder Birmingham wurde gearbeitet ...

  • Wo man das Herz des Volkes schlagen fühlt.. .. ■ • ^SV . (. •'

    Roter Platz erlebte begeisterte Manifestation befreiter Arbeit, der Freude und des Friedens

    Von dar Maidemonstration in Moskau berichten unsere Korrespondenten Dieter Brückner Und Gerd Prokot An keinem Tag des Jahres ist der Rote Platz menschenleer, dodi daß dies wahrhaftig der Platz des Volkes Ist, wo man sein Herz schlagen fühlt, spürt • man so deutlich wohl nur am 1. Mai, dem Internationalen Feiertag der Werktätigen ...

  • Prag

    Era Horlamua: Über drei Stunden lang beherrschte das werktätige Prag am 1. Mai das Zentrum der Hauptstadt. Ali der Generalsekretär des ZK der KPTsch, Gustav Husak, um neun Uhr das Wort ergriff, standen die Prager eng gedrängt auf dem Wenzelsplatz und in den Nebenstraßen. Auf der Ehrentribüne hatten auch Präsident Ludvik^Svoboda, Ministerpräsident Lubomir Strougal und weitere Repräsentanten von Partei und Regierung Platz genommen ...

  • Warschau

    Horst IffWnder: „Das Programm der Partei — Programm des Volkes" ilautete eine der Hauptlosungen der Maidemonstration in der polnischen Hauptstadt. Auf unzähligen Transparenten meldeten die Werktätigen der Warschauer Großbetriebe hervorragende Produktionstaten, die die Planaufgaben des dritten und entscheidenden Jahres dieses Jahrfünfts erfüllen und übererfüllen helfen ...

  • / \

    greßpalast des Kreml, der XXIV Parteitag das Friedensprogramm verabschiedet, dessen, Ausstrahlung mit jedem Tag wächst: Und erst wenige Tage ist es her, daß das ZK der KPdSU auf seinem Plenum den Leninschen Kurs des Sozialismus und Friedens bekräftigte. In den Jubel- und Beifallskaskaden schwingt diese Liebe und Verehrung mit, als Leonid Breshnew, Nikolai Podgorny, Alexej Kossygin und die anderen führenden Repräsentanten der Sowjet* union die Tribüne auf dem Lenin-Mausoleum betreten ...

  • Ulan-Bator

    Huf o Kröpelin: Den Suche-Bator-Platz der mongolischen Hauptstadt beherrschten gestern ein Meer von roten und blauen Fahnen, die Porträts von Marx, Engeis und Lenin sowie der Mitglieder und Kandidaten des Politbüros des Z& der MRVP an den Gebäuden, die das große Geviert flankieren, Tausende Blumen in den Händen der vorbeimarschierenden Pioniere, Schüler und Studenten sowie der Tausenden Werktätigen, die sich zur Maikundgebung eingefunden hatten ...

  • Belgrad

    Walter Eckleben: In der jugoslawischen Metropole und in den Hauptstädten der sechs Republiken würden die Feierlichkeiten mit Artilleriesalut und Solidaritätskundgebungen eingeleitet. Vor dem Gebäude der Bundesskupstina Im fahnengeschmückten Zentrum Belgrads versammelten sich Tausende Hauptstädter zu dem traditionellen Festkonzert, an dem zahlreiche Arbeiter-, Schüler- und Studentenchört mitwirkten ...

  • Budapest

    Horst Rohkohl: Eine Viertelmillion Werktätige von Budapest nahm an der machtvollen und farbenprächtigen Demonstration | teil, die sich mehr als drei Stunden lang über den Dozsa- György-Platz bewegte. Junos Knciar. Erster Sekretär des ZK der USAP begrüßte an der Spitze des Zuges die Arbeiter von Csepel und die der tradi- ...

  • Bukarest

    Luw Aulbach-. Rund 40 000 Einwohner der rumänischen Hauptstadt nahmen an einer Maiveranstaltung im Bukarester „Republica Stadion" teil, in deren Verlauf der Generalsekretär der RKP, Nicolae Ceausescu, allen rumänisehen Werktätigen für die beim Aufbau des Sozialismus erzielten Erfolge dankte. Er sagte, daß der Plan der Industrieproduktion für die ersten vier Monate des Jahres mit 100,5 Prozent erfüllt wurde ...

Seite 6
  • Nun Saisonschluß in der Liga

    Nachdem einen Spieltag vor Saisonende, in der Fußball-Liga Vorwärts Stralsund, Energie Cottbus und Stahl Riesa als Teilnehmer für die Oberliga-Aufstiegsrunde feststanden, fiel erst im letzten Durchgang die Entscheidung über die beiden anderen Teilnehmer. Sie heißen Vorwärts Leipzig und Chemie Zeitz. Das größere Interesse der Fußballanhänger beanspruchte aber der Abstiegskampf, denn vor Anpfiff der letzten 90 Minuten mußten immer noch sieben Mannschaften für die Bezirksliga gesucht werden ...

  • irst in der 87. Minute fiel die Entscheidung

    Im kampflbetonten, wechselvolien und kurzweiligen 22. Finale um den FDGB-Fußb*Upokal bezwang am gestrigen 1. Mal in Dessau der 1. FC Magdeburg den 1. FC Lok Leipzig mit 3:2 (1:1). Vor 35 000 Zusohjiueni im restlos gefüllten. Paul-GreLfeu-Stadion holten sich die Magdeburger nach 1964, 1965 und 1969 damit ...

  • Sowjetische Asse wieder mit schnelleren Beinen

    Waleri Lichatschow und Michael Milde waren beim gestrigen 60- Runden-Kriterium am Berliner Alexanderplatz die herausragendsten Fahrer des 100 Mann starken Feldes. Am Start: sämtliche Kandidaten für die Friedensfahrtmannschaft der UdSSR sowie unsere komplette Mannschaft. Auch Wolfgang Fiedler, der beim Rennen in Strausberg am Montag fehlte, nahm die Punktejagd wieder auf ...

  • Spannende Rudersprints auf dem Langen See

    Vierer ohne und Achter für Dresden

    Standen am Montag bei der internationalen Langstrecken- Regatta in Grünau Ausdauer und Taktik als bestimmende Faktoren fai Vordergrund, war gestern bei der traditionellen Regatta am 1. Mai auf den kurzen Distanzen über 1000 tn (Männer) und 500 m (Frauen) Grundschnelligkeit gefragt Das Prädikat „spannendste Rennen des Tages" verdienten such auf dem Langen See der Vierer dhrae Steuermann und, wie konnte es auch anders sein, der das Programm abschließende Achter ...

  • Funk und Fernsehen heute

    Radio DDK I: 9.05 Die Schlagerrevue; 10.30 Nicht nur eine Akte; 11.03 Ihre Lieblingsmelodie; 12.20 Rhythmisches Dessert; 14.15 Blasmusik; 15.05 Musik für junge Leute; 16.00 Magazin am Nachmittag; 20.05 Die letzte Seite im Tagebuch, Hörspiel; 21.05 Rhythmus international. Berliner Rundfunk: 9.00 Der Mond tanzt Krakowiak, Feature; 9 ...

  • Turnstadtevergleich zu Ehrendes I.Mai

    Es war ein guter Gedanke der Verantwortlichen des Turnverbandes, diesen nun schon traditionellen Städtevergleich im Frauenturnen am Internationalen Kampftag der Arbeiterklasse in der Hauptstadt auszutragen. So spannte sich die Strecke der attraktiven Veranstaltungsbühnen vom Alex bis hinauf zur Dynamo- Sporthalle am Weißenseer Weg ...

  • Meinung«» • Urteil«

    Günter Schneider, Generalsekretär des DFV: Es war ein wüfdiges Pokalendspiel, mit vielen guten spielerischen Akzenten, in dem viele junge Leute mit bemerkenswerten Leistungen auf sich aufmerksam machten. Insgesamt war es eine gleichwertige Partie, in der der FCM schußentschlosseher wirkte. Heinz Krügel, Trainer des 1 ...

  • Lotto-Toto-Quoten

    17. Spielwoche 1973 v 6 aus 49 (1. Ziehung): Kein Sechser; Zusatzfünfer mit je 122140 Mark; Fünfer mit je 3 015 Mark; Vierer mit je 54 Mark; Dreier mit je 6 Mark. 6 aus 49 (2. Ziehung): Kein Sechser; Zusatzfünfer mit 216 340 Mark: Fünfer mit je 4 506 Mark; Vierer mit je 78 Mark; Dreier mit je 7 Mark ...

  • Berliner Bühnen

    spiele des Theaters der Freundschaft; Kleine Komödie (4 22 85 50), keine Vorstellung; Berliner Ensemble (4 22 31 60), 19-21.45 Uhr: „Turandot oder Der Kongreß der Weißwäscher"***); Maxim Gorki Theater (2 0717 90), 19-21.45 Uhr: „Minna von Barnhelm"***); Volksbühne (4 22 96 07/08), 19 Uhr: Konzert der Hochschule ftir Musik; Theater im 3 ...

  • Elf Mannschaften haben namentlich gemeldet

    In Prar, dem Startort der 26. Friedensfahrt, lagen bis zum 1. Mai die namentlichen Meldungen dieser elf Mannschaften vor: Dänemark Rodian, Hellesof, Kehlet, Jensen, Nielsen, Wandborg. Norwegen Vold, Ofsty. Stenseth, Pedersen, Klauenes. Frankreich Beon, Danguillaume, Talbourdet, Lalouette, Bernard, Dard ...

  • Die Tore:

    0:1: Frenzel (6.). Über Köditz kommt der Ball zu Matoul, der mit dem Kopf verlängert. Aus vollem Lauf schießt Frenzel aus halblinker Position ein. 1:1: Zapf (19.). Den zweiten Magdeburger Eckball tritt von rechts Sparwasser. Zapf behauptet sich im Zweikampf mit Friese und köpft ein. 2:1: Sparwasser (49 ...

  • Starkow vor Milde

    Bereits am Montag gab es in Strausberg ein 60-Kilometer- Kriterium, das Anatoli Starkow mit 22 Punkten vor Michael Milde (20) und Wolfram Kühn (18) gewann. Von den DDR-Fahrern fanden sich der spurtschnelle MichaelMilde und Wolfram Kühn am besten zurecht. Ergebnisse, Kriterium, 60 km: 1. Starkow (UdSSR-Friedensfahrt- Aufgebot) 22 Punkte/l :16:28 h, 2 ...

  • Turner führen nach der Pflicht gegen Schweiz

    Im Länderkampf mit der Schweiz haben sich die Turner der DDR am 1. Mai in Potsdam bereits nach der Pflicht mit 276,65:268,60 Punkten einen klaren Vorsprung gesichert. Die Kür wird am Mittwochabend ausgetragen. In der Einzelwertung führen die beiden DDR-Turner Jürgen Paeke (55,60 Punkte) und Rainer Hanschke (55,40) vor dem Schweizer Philippe Gaille (55,05) ...

  • Karl-Dietrich Diers in Parma Spurtschnellster

    Der 19jährige DDR-Radsportler Karl-Dietrich Diers (ASK Vorwärts Leipzig) — im Vorjahr Straßenmeister der Jugend A — gewann am Montag in Parma (Italien) das 132 Kilometer lange Rennen um den Pokal „Mauritius Stagni". Im Spurt distanzierte er nach 3:03:14 h Dikusar (UdSSR) und den Italiener Tagliavini ...

  • Olympiasieger UdSSR im Fünfkampf überlegen

    Olympiasieger UdSSR wurde am Dienstag in Warendorf (BRD) überlegener Sieger eines 7-Länder-Vergleichs im Modernen Fünfkampf. Mit 14 812 Punkten verwies die UdSSR den olympischen Silbenmedaillengewininer Ungarn (14 576) und die BRD (13 710) sicher auf die Plätze. In der Einzelwertung ließ sich der Weltmeister und Silbermedaillengewinner der Olympischen Spiele von 1972, Boris Onistschenko (UdSSR), den Sieg'nicht nehmen ...

  • Neues Deutschland

    Redaktion und Verlag, 1017 Berlin, Franz-Mehring-Platz 1, Telefon: Sammelnummer 58 50. Abonnementspreis monatlich 3,50 Mark — Bankkonto: Berliner Stadtkontor, 1035 Berlin, Frankfurter Allee 21 a, Konto-Nr. 6721-12-45. Postscheckkonto: Postscheckamt Berlin, Konto-Nr. 555-09 -Alleinige Anzeigenannahme DEWAG WERBUNG BERLIN, 102 Berlin, Rosenthaler Straße 28-31, und alle DEWAG- Betriebe und Zweigstellen In den Bezirken der DDR - Zur Zelt gilt die Anzeigenpreisliste Nr ...

  • Wie wird das Wetter?

    Wetterentwicklung: Von Südwesten fließt weiterhin Warmluft nach Mitteleuropa ein, wobei Störungen den Wetterablauf, unbeständig gestalten. Dabei wird es meist wolkig sein, und es kommt zu schauerartigem Regen oder zu Gewittern. Bei mäßigen, in Schauern böig auffrischenden Winden um Süd werden die Tageshöchsttemperaturen 17 bis 22 Grad erreichen ...

  • Die Statistik:

    1. FC , Magdeburg: Schulze; Enge, Zapf, Achtel, Decker, Pommerenke, Seguin, Abraham (ab 75. Hermann), Tyll, Sparwasser, Mewes. 1. FC Lok: Friese; Sekora, Gröbner, Geisler, Fritsche, Altmann, Moldt, Frenzel, Köditz, Matoul, Kupfer (ab 72. Naumann). ■ Zuschauer: 35 000 im Dessauer Paul-Greifzu-Stadion ...

  • HOCKEY-

    Verbandsliga, Männer: Motor Optima Erfurt—Einheit Zentrum Leipzig 0 :0, Lok Magdeburg gegen Traktor Osternienburg 1 :1. Oberliga, Frauen: Spitze: 1. Aufbau Südwest Leipzig 5 :1. 2. Medizin Mitte Leipzig 4:4, 3. Motor Köthen 3 :1.

  • KANURENNSPORT

    Langstreckenregatta des SC Neubrandenburg, Nachwuchs: 1. SC Neubrandenburg 132 Punkte (acht Siege bei 18 Rennen), 2. SC Empor Rostock 59. 3. SC Einheit Dresden

  • SCHACH /

    Frauenturnier in Tbilissi: nach sechs Runden: 1. Nona Gaprindaschwili 5 Punkte, 2. Nana Aleksandria 5, 3. Marta Schul 4, 4. Natalia Konoolewa (alle UdSSR) 4.

Seite 7
  • System kollektiver Sicherheit ist einzig realistische Alternative

    „Humanite" zum USA-Plan- eines imperialistischen „Superblocks"

    Paris (ADN). Eindringlich hat die ■ „Humanite" den Nixon-Plan zur Schaffung eines „Superblocks der kapitalistischen Länder" verurteilt, wie er in der vergangenen Woche durch den Prääidftntenberater Kissinger vorgetragen wunde. In einer Analyse der von den USA vorgeschlagenen „neuen. Atlantikcharta" weist der Leiter der Außenpolitischen Abteilung des ZK der FKP, Jean Kanapa, darauf -hin, daß es Washington' darauf ankomme, „die Herrschaft des Großkapitals in diesem Teil der Welt aufrechtzuerhalten ...

  • Nixon erklärt „Bedauern"

    USA-Präsident bestreitet Mitwisserschaft an Watergate-Affäre

    Washington (ADN). USA-Präsident Nixon hat sich am Montag (Ortszeit) ausdrücklich vor drei seiner engsten Mitarbeiter gestellt, die/wenige Stunden zuvor im Zusammenhang mit der Watergate-Affäre zurückgetreten waren. In einer Rundfunk- und Fernsehansprache bedauerte er das Ausscheiden seiner beiden Berater Haldeman und Ehrlichmän aus ihren Ämtern, deren Demission — wie er sagte — „eine meiner schwersten Entscheidungen" gewesen sei ...

  • Sowjetvolk heute stark und geschlossen wie nie zuvor

    Friedensprogramm der KPdSU wird erfolgreich verwirklicht

    sicher den Weg in die kommunistische Zukunft bahnt." Die Zeitung hebt die Erfolge de* 10- wjetischen Volkes bei der Verwirklichung der Beschlüsse des XXIV. Parteitages der KPdSU hervor und schreibt, daß in zwei Jahren und drei Monaten des neunten Plan Jahrfünfts in der UdSSR ebensoviel Industrieprodukte) erzeugt wurden wie im ganzen siebten Planjahrfünft ...

  • Zehntausende im Trauerzug

    Kampfdemonstration gegen Mordterror der chilenischen Reaktion

    Santiago (ADN-Korr.). Zehntausende Werktätige der Hauptstadt Chiles gaben am Montagnachmittag dem von der Reaktion ermordeten 22jährigen Bauarbeiter und Jungkommunisten Jose Ricardo Ahumada das letzte Geleit, Der kilometerlange Trauerzug gestaltete sich zu einer leidenschaftlichen Kampfdemonstration der Kräfte der Unidad Populär gegen die Umtriebe der Feinde des Volkes ...

  • Kurz berichtet

    Zwei Luftpiraten vernichtet

    Conakry. Zwei weitere Düsenjagdbomber des Typs FIAT G 91 wurden über Guinea-Bissau abgeschossen. Die Luftpiraten Wurden am 28. April im befreiten Gebiet von Cubucare durch die Luftabwehr der Befreiungskräfte vernichtet. Ausnahmezustand verhängt Buenos Aires. Die argentinische Militärregierung hat für die Hauptstadt und fünf ...

  • Internationale Unterstützung für Moskauer Friedenstreffen

    Kairo (ADN). Der Weltkongreß der Friedensikräfte in Moskau werde ein gewaltiges Ereignis im Kampf der friedliebenden Kräfte sein, heißt es in einer vom Ständigen Sekretariat der Organisation der, Afro-Asiatischen Völkersolidarität (AAPSO) in Kairo verbreiteten Erklärung. Die Organisation bringt ihre ...

  • Jugend der Welt mit Festivalelan

    ÄGYPTEN: Eine den X. Weltfestspielen gewidmete Film- und Fotowoche im Kairoer Kulturzentrum der1 UdSSR Informiert über das Laban der Jugend in der Sowjetunion und den anderen sozialistischen Ländern. TANSANIA: Jugendvertreter der TANU-Jugendliga (Tansania) und der Befreiungsorganisationen FRELIMO (Mocambique), MPLA (Angola), ZABU (Simbabwe) und SWAPO (Namibia) erklärten, daß sie sich im Sinne der Unterstützung der Ziele der Weltfestspiele auf das ...

  • DRY fordert die Einhaltung des Pariser Abkommens

    Paris (ADN). Die USA unternehmen unter Verletzung des Pariser Abkommens weiterhin Aufklärungsflüge über dem Territoriiuim der DRV. Sie stellten die Entminung der Hafen und der Wasserwege der DRV ein und unterbrachen ferner die Wirtschaftsverhandlungen mit der DRV. Das* unterstrich der Stellvertreter des Außenministers der DRV Nguyen Co Thach am Dienstag vor seinem Abflug aus Paris nach Hanoi ...

  • Tragischer Flugzeugabsturz

    Aden (ADN). Bei einem Flugzeugabsturz in der Volksdemokratischen Republik . Jemen sind am Montag der Außenminister der VDRJ, Saleh el Aulaqi, sowie 23 hohe ..Beamte des Außenministeriums ums Leben gekommen. Das Flugzeug, das sich auf einem [nlandflug befand, stürzte im Raum Hadramaut, etwa 480 Kilometer von Aden entfernt, ab ...

  • Delegation der DDR in Phoengjang eingetroffen

    Phoengjang (ADN). Auf Einladung, des Ministeriums für Auswärtige Angelegenheiten der Koreanischen Volksdemokratischen Republik sind der stellvertretende . Außenminister der DDR Oskar Fischer und andere leitende Mit-- anbeiter des Außenministeriums sowie des Ministeriums für Post- und Fernmeldewesen am Dienstag in Phoengjanig eingetroffen ...

  • Botschafter der DDR in Indonesien akkreditiert

    DJakarta (ADN). Der Außerordentliche und Bevollmächtigte Botschafter amJfCmpM de^epqblüf Indonesien, PeteTStö^mararf; übergab am Dienstag dem' ""Iriabneslscheh ^Staatspräsidenten General Suharto sein Beglaubigungsschreiben. Botschafter Stockmann übermittelte die Grüße des Vorsitzenden des Staatsrates der DDR, Walter Ulbricht, an den Präsidenten und das indonesische Volk, die Präsident Suharto erwiderte ...

  • DRV würdigt Solidarität

    Hanoi (ADN). „Das Plenum des ZK der KPdSU bekräftigte die Solidarität mit dem vietnamesischen Volk" lautet die Überschrift zu einem Beitrag des Zentralorgans des ZK der Partei der Werktätigen Vietnams „Nhan Dan" über das April- Plenum. Die Zeitung unterstreicht die Feststellung, daß die KPdSU alles Notwendige für den weiteren Zusammenschluß der sozialistischen Staaten, für die Festigung und Erweiterung der allseitigen brüderlichen Beziehungen unternehmen wird ...

  • von Schulen auf dem Lande

    Moskau (ADN). Das ZK der KPdSU und der Ministerrat der UdSSR beschlossen, die Mittel, die von den, sowjetischen. Menschen beim Subbotnik am 21. April erarbeitet wunden, für den erweiterten Bau von Schulen auf dem Lande zu verwenden. An diesem Suibbotnik beteiligten sich mehr als 132 Millionen, Menschen» Nach vorläufigen Angaben wunden allein Industrieerzeugnisse für 636 Millionen Rubel produziert, von denen 136 Millionen Rubel an den Staat abgeführt wurden ...

  • Durch Hungerlohne fette Extraprofite

    Bonn (ADNiKorr.). 24 Tochtergesellschaften von BRD-Monopolen in Südafrika wie AEG, BASF, Daimler-Benz, Farbwerke Höchst, Krupp, Bayer Leverkusen, Siemens und VW erzielen Extraprofite, weil sie ihren Arbeitern Hungerlöhne zahlen, die noch weit unter dem vom südafrikanischein Rassistenregime genehmigten geringen Existenzminimum liegen ...

  • Ägyptens Präsident Sadat verurteilt USA und Israel

    Kairo (ADN-Korr.). Auf einer zentralen Maikundgebung mit über 10 000 Teilnehmern hat der ägyptische Präsident Anwar el Sadat am Dienstag im ^nterägyptischen Industriezentrum in Mehallah el Kobrah die USA und Israel für das NichtZustandekommen einer Friedensregelung im Nahen Osten verantwortlich gemacht ...

  • Was sonst noch passiert«

    Beim großen Weltangeln in Oreat Yarmouth (England) wurden die Petrijünger in, diesem Jahr auf eine harte ' Geduldsprobe, gestellt. Nach Stunden währendem Ringen erhielt derjenige den 1. Preis.zugesprochen, der den einzigen Fisch — ein Exemplar von 46 Gramm - gefangen hatte. Der Preisträger war ein siebenjähriger Junge ...

  • Provokation gegen Libanon

    Beirut ^(ABNVnjilsflaelische Schnellboote haben in der* Nacht zum'Diehs'täg versucht, sich mit Hubschrauberunterstützung bei Saida der libanesischen Küste zu nähern. Wie die Zeitung „AI Hayat" berichtet, vereitelten in diesem Gebiet befindliche Einheiten palästinensischer Partisanen einen Landungsversuch ...

  • ( * Im Einsatz zum Auf bau der Heimat

    Mit großtm Einsatz arbeiten die junge Kraftfahrerin aus Hanoi und die Dreherin aus Thanh Hoa, die in ihrer Produktionsgenossenschaft Haushaltswaren und Ersatzteile zur Versorgung der PRV-Bevölkerung produziert, für den Wiederaufbau ihrer Heimat i Fotos: ADN/ZB/Link; ND-Repro

Seite 8
  • •■ - X

    Für das leibliche Wohl von Zehntausenden sorgten Koch« der NVA mit 'nem zünftigen Schlag Erbsen und heißen Wienern aus 'der Gulaschkanone

Seite
Überwältigendes Bekenntnis für Sozialismus und Frieden Machtvolle Kampfdemonstration der Berliner Werktätigen / Ansprache Herbert Warnkes/ Mit neuen Arbeitserfokjen auf dem vom VIII. Parteitag der SED vorgezeichnelen Weg / Unerschütterliche Freundscha Glückwünsche der DDR an Genossen Leonid Breshnew Politik der KPdSU findet in unserem Volk breite Zustimmung • Die sowjetischen Werktätigen bekunden ihre Entschlossenheit: Die Beschlüsse des XXIV. Parteitages werden zielstrebig verwirklicht Moskau am 1. Mai 1973
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen