27. Jun.

Ausgabe vom 03.05.1973

Seite 1
  • Zeitgewinn in der Braunkohle durch enae Gemeinschaftsarbeit

    Erste Kohlezüge aus Merseburg-Ost / Neuer Tagebau in Rekordzeit aufgeschlossen / Eine Devise beherrscht das erfolgreiche Kollektiv: Mit dem Schwung des 1. Mai weiter im Wettbewerb Von unserem Bezirkskorrespondenten Karl-Heinz Körner M er seb u r g. Seit dem gestrigen Mittwoch rollen die Geiseltal und den beteiligten Baubetrieben, was Sozialist!- Kohlezüge aus dem neuen Tagebau Merseburg-Ost in die sehe Gemeinschaftsarbeit vermag ...

  • Mit neuem Elan im Aufgebot nach Berlin

    Erfurt (ND). Die Vorfreude auf den „Festivalauftakt Gastfreundschaft" am 12./13. Mai in Berlin regt in Städten und Dörfern der Republik zu er- V{^P8^ meutern Schwung im Wettstreit um die Ehrenbanner mit dem Thälmann-Bildnis an. Im Sonderzuig Erfurt—Berlin wenden Vertreter'jener 23 000 FDJler fahren, die gegenwärtig ihre persönlichen Festivalaufträge verwirklichen ...

  • Delegation der dänischen Bruderpartei in Berlin

    Knud Jespersen ehrte Kämpfer gegen Krieg und Faschismus

    Berlin (ND). Auf Einladung des Zentralkomitees der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands traf am Mittwoch eine Delegation des Zentralkomitees der Kommunistischen Partei Dänemarks unter Leitung ihres. Vorsitzenden, Knud Jespersen, in Berlin ein. Ihr gehören die Mitglieder des Politbüros Ingmar Wagner, Jörgen Jensen, Kai Hansen und das Mitglied des ZK der KP Dänemarks Harry Osborn an ...

  • Dr. Salvador Allende

    Präsidenten der Republik Chile Genossen Dr. Salvador Allende Gossens Santiago de Chile Sehr geehrter Genosse Präsident! Anläßlich Ihrer ehrenvollen Auszeichnung mit dem Internationalen Lenin-Friedenspreis senden Ihnen das Zentralkomitee der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands, der Staatsrat und der Ministerrat der Deutschen Demokratischen Republik im Namen aller Bürger unserer Republik die herzlichsten Glückwünsche ...

  • Vor dem Auftakt Gastfreundschaft

    Die Jugend unseres Landes bereitet sich gründlich auf die X. Weltfestspiele vor. Noch frisch sind die Eindrücke vom l.Mai. An der Spitze der Demonstranten marschierten Mitglieder der FDJ und der Pionierorganisation „Ernst Thälmann". In Sprechchören und mit Spruchbändern berichteten sie von ihren Ergebnissen im Festivalaufgebot ...

  • James Aldridge

    Herrn James Aldndge * 21 Kersley Street London, S. W. 11 Werter Freund I Anläßlich Ihrer ehrenvollen Auszeichnung mit dem Internationalen Lenin-Friedenspreis senden wir Ihnen die herzlichsten Glückwünsche. Diese Auszeichnung Ist eine hohe Würdigung Ihres dem Frieden und der Völkerverständigung dienenden Wirkens als hervorragender Schriftsteller und Publizist ...

  • Enrique Pastorino

    Präsidenten des Weltgewerkschaftsbundes Genossen Enrique Pastorino Convencion Nacional.de Trabajadores Camacoa 575 Montevideo Werter Genosse Pastorino I Im Namen aller Bürger unserer Republik übermitteln Ihnen das Zentralkomitee der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands, der Staatsrat und der Ministerrat der Deutschen Demokratischen Republik aus Anlaß ihrer ehrenvollen Auszeichnung mit dem Internationalen Lenin-Friedenspreis die iherzKohsten Glückwünsche ...

  • Glückwünsche der DDR an Lenin-Friedenspreisträger

    Berlin (ADN/ND). Mit großer Genugtuung ist in aller Welt die Verleihung des Lenin-Friedenspreises an den Generalsekretär des ZK der KPdSU, Leonid Breshnew, den chilenischen' Präsidenten, Salvador Allende, den Präsidenten des WGB, Enrique Pastorino, und den britischen Schriftsteller James Aldndge aufgenommen worden ...

Seite 2
  • Vertreter aus 32 Ländern beim Forum des FDGB

    Gewerkschafter über Entwicklung in der DDR informiert

    Berlin (ADN). Gewerkschaftsdelegationen aus 32 Ländern, die anläßlich der Maifeierlichkeiten in der DDR weilen, nahmen am Mittwoch an einem Forum des FDGB-Bundesvorstandes in Berlin teil. Heinz Neukrantz, Mitglied des Präsidiums und Sekretär des FDGB- Bundesvorstandes, informierte über die Aufgaben der Gewerkschaften der DDR zur weiteren Verwirklichung der Beschlüsse des 8 ...

  • Gäste der Festivalreise rufen zur Solidarität

    Gemeinsame Erklärung der ausländischen Jugendfunktionäre

    Berlin (ADN). Nach erlebnisreichen Tagen im Gastgeberland der X. Weltfestspiele traten die Teilnehmer der „II. Festivalreise der Freundschaft" am Mittwoch die Rückkehr in ihre Heimat an. In einem Pressegespräch wertete der I. Sekretär des Zentralrates der FDJ, Günther Jahn, die Reise als sehr erfolgreich ...

  • Würdigung für Preisträger

    Dr. Salvador Allende: Ansporn für Fortsetzung des Kampfes

    Berlin (ND/ADN). In zahlreichen weiteren Glückwunschschreiben an Leonid Breshnew und die anderen Träger des Internationalen Lenin-Friedenspreises für 1972 werden die hohen Verdienste der Ausgezeichneten in ihrem Kampf für den Weltfrieden und die Sicherheit der Völker gewürdigt. In den Glückwünschen des ...

  • Enrique Pastorino

    Präsident des Weltgewerkschaftsbundes (Uruguay)

    wurde Enrique Pastorino zum Vizevorsitzenden und 1969 zum Präsidenten des Weltgewerkschaftsbundes gewählt. Er leistet große und fruchtbare Arbeit zur Aktivierung der Tätigkeit der Gewerkschaften auf klassenmäßiger und antiimperialistischer Grundlage, zur Erweiterung ihres Einflusses in den breiten Massen der Werktätigen ...

  • Salvador Allende

    Präsident der Republik Chile

    Salvador Allende ist den Idealen des Friedens, der Freiheit und der Unabhängigkeit der Völker zutiefst ergeben. Für seinen großen Beitrag zur Festigung des Friedens wurde Salvador Allende mit der Joliot-Curie-Friedensmedaille ausgezeichnet. Ohne Zweifel werden nicht nur in seiner Heimat, sondern überall in der Welt die Menschen mit Befriedigung feststellen, daß der Präsident der Republik Chile, der hervorragende Politiker und Staatsmann Salvador Allende Gossens ...

  • Kommunalpolitiker aus Italien von DDR beeindruckt

    Berlin (ADN). „Bei unserem Studienaufenthalt in der DDR haben wir wertvolle Erfahrungen auf dem Gebiet des Gesundheits- und Bildungswesens gesammelt und unsere freundschaftlichen Beziehungen weiter gefestigt." Das betonte der Leiter der Delegation der Liga für die autonomen und örtlichen Organe Italiens, Nationalsekretär und Parlamentsabgeordneter Giorgio de Sabbata, am Mittwoch in einem Pressegespräch in Berlin ...

  • James Aldridge

    Schriftsteller, gesellschaftlich aktiv tätige Persönlichkeit (Großbritannien)

    James Aldridge gehört zu den Vertretern der Intelligenz, die einen aktiven Beitrag zum Kampf gegen den Faschismus geleistet haben. An der Friedensbewegung beteiligen sich Vertreter breitester Bevölkerungsschichten. Einen bedeutenden Platz unter ihnen nehmen die Kulturschaftenden und Künstler ein. James Aldridge schreibt leidenschaftliche politische Artikel über aktuelle Probleme, die die heutige Menschheit bewegen ...

  • der Repub

    Wetterwendischer April mit viel Regen und wenig Sonne

    Potsdam (ADN). Die Temperaturen im April lagen unter dem gewöhnlichen Durchschnitt. Wie das Potsdamer Hauptamt für Klimatologie mitteilt, war die Mitteltemperatur mit 5,8 Grad Celsius 2,2 Grad unter dem Limit. Damit zählt der April 1973 zu den kältesten der wetterwendischen Monate in diesem Jahrhundert ...

  • Besuch einer Delegation der Patriotischen Front von Laos

    Berlin (ADN). Auf Einladung des Zentralkomitees der SED traf am Mittwoch eine Delegation des ZK der Patriotischen Front von Laos unter Leitung von Nouhak Phoumsavan zu einem Freundschaftsbesuch in der DDR •ein. Während ihres Aufenthalts wird die Delegation politische Gespräche führen und über die gegenwärtige Lage in Laos und über Fragen der Politik der Patriotischen Front von Laos informieren ...

  • Freundschaftsdelegation aus der UdSSR eingetroffen

    Berlin (ADN). Eine Delegation des Verbandes der sowjetischen Gesellschaften für Freundschaft und kulturelle Verbindung mit dem Ausland und der sowjetischen Gesellschaft für Freundschaft mit der DDR ist am Mittwoch zur Teilnahme an der bevorstehenden Woche der deutsch-sowjetischen Freundschaft in Berlin eingetroffen ...

  • Eislebener Ingenieurschule begeht 175iähriges Jubiläum

    Eisleben (ND). Gegenwärtig finden an der Ingenieurschule Eisleben Festtage anläßlich des 175jährigen Bestehens dieser Bildungsstätte statt. Seit 1945 wurden hier 5220 Ingenieure für Elektronik, für Ingenieurökonomie, für elektrische Anlagen und für Maschinentechnik ausgebildet. Das sind mehr Absolventen als in den vorangegangenen eineinhalb Jahrhunderten zuvor ...

  • An Frühjahrstagung der IPU in Abidjan teilgenommen

    Die Delegation der Interparlamentarischen Gruppe der DDR, die an der Frühjahrstagung der Interparlamentarischen Union in Abidjan (Bfenbeinküste) teilnahm, ist wieder nach Berlin zurückgekehrt. Die IPU hatte u. a. über die Anwendung der Prinzipien der friedlichen Koexistenz, die Ergebnisse der Interparlamentarischen Konferenz für Zusammenarbeit und Sicherheit in Helsinki sowie die Lage in Indochina und wn Nahen Osten beraten ...

  • Botschafter der DDR in den Niederlanden akkreditiert

    Den Haar (ADN-Korr.). Der Außerordentliche und Bevollmächtigte Botschafter der DDR im Königreich der Niederlande, Klaus Wolf, hat am Mittwoch im Königlichen Palais . Soestdijk Königin Juliana sein Beglaubigungsschreiben überreicht. Botschafter Wolf übermittelte die Grüße des Vorsitzenden des Staatsrates der DDR, Walter Ulbricht ...

  • DDR-Delegation reist zur 26. Weltgesundheitsversammlung

    Genf (ADN-Korr.). Der Ständige Beobachter der DDR bei der UNO und anderen internationalen Organisationen in Genf, Botschafter Dr. Siegfried Zachmann, stattete am Mittwoch dem Generaldirektor t deryWeUgesiindhel.tsorga^ nisation, Dr. M. £ajnd£iu,s. ejneii iBesiu.ch ab. Im Namen von' Außenminister Otto Winzer informierte er darüber, daß die Regierung der DDR die Einladung zur Entsendung einer Beobachterdelegation zur bevorstehenden 26 ...

  • Damme und Deiche schützen die Ostseeküste der DDR

    Rostode (ADN). Die Ostseeküste der DDR, Erholungsgebiet für jährlich über zwei Millionen Urlauber, hat im vergangenen Jahrzehnt einen wirkungsvollen Schutz gegen die zerstörende Kraft der See erhalten. Zu den planmäßig entstandenen Schutzanlagen entlang der rund 370 Kilometer langen Küste gehören u. a ...

  • ZK der SED gratuliert Genossen Rudolf Bossenz

    Herzlichste Grüße und Glückwünsche übermittelt das ZK der SED Genossen Rudolf Bossenz, Kandidat der Zentralen Parteikontrollkommission beim ZK, zwm heutigen 60. Geburtstag. Jn seiner langjährigen politischen Arbeit hat er mitgeholfen, viele Angehörige der bewaffneten Kräfte zu bewußten, unserer Partei und der DDR treu ergebenen Kämpfern zu erziehen ...

  • Zur Verleihung des Internationalen Lenin-Friedenspreises 1972

    Der Vorsitzende des Komitees für Internationale Lenin-Friedenspreis«, Akademiemitglied Dmitri Skobelzyn, hat die hervorragenden Verdienste der Persönlichkeiten, denen die Internationalen Lenin-Preise »Für die Festigung des Friedens zwischen den Völkern" für 1972 verliehen wurden, gewürdigt Dmitri Skobelzyn ...

  • Kubanischer Minister zu Besuch in der DDR

    Der Minister für Zuckerindustrie der Republik Kuba, Marcos Lage, ist am Mittwoch in der DDR eingetroffen. Anläßlich seines Aufenthaltes in der DDR gab der Minister für Außenwirtschaft, Horst Solle, am gleichen Tag ein Essen, an dem der Stellvertreter des Ministers für Außenwirtschaft Gerhard Nitzschke und der Außerordentliche und Bevollmächtigte Botschafter der Republik Kuba in der DDR, Garcia Triana, teilnahmen ...

  • Botschafter Zyperns traf in Berlin ein

    Der neuernannte Außerordentliche und Bevollmächtigte Botschafter der Republik Zypern in der DDR, Demos Hadjimiltis, ist am Mittwoch in der Hauptstadt der DDR, Berlin, eingetroffen.

Seite 3
  • Arbeit konsequent erleichtern

    - Diesen Prinzipien entspricht der Beschluß des Ministerrates über die Entwicklung der Gießereiindustrie voll und ganz. Bekanntlich wird die schwere Arbeit in den Gießereien durch bestimmte staatliche Zuwendungen materiell gewürdigt. Andererseits sollen aber gleichzeitig mit aller Konsequenz schwere Arbeit beseitigt und die soziale Betreuung der Werktätigen verbessert werden ...

  • Nutzen der Reservekapazität

    Viertens sei darauf verwiesen, daß es ernsthafte Anstrengungen gibt — wie Genosse Marter sagt —, dem Bedarf an Gußerzeugnisse immer um drei bis vier Prozent voraus zu sein. Eine solche Reservekapazität hat große Bedeutung für das kontinuierliche Wachstum der Volkswirtschaft. Sie erscheint gerade angesichts der Entwicklung der letzten Jahre mehr denn je als ökonomische Notwendigkeit ...

  • Warum wir in den Gießereien das Tempo noch beschleunigen

    Über die Anstrengungen eines Zulieferzweiges, bedarfsgerecht zu produzieren / Von Martin,John

    der Direktive zum Fünfjahrplian sowie eines Mimdsterratslbesahlusses hat gefruchtet. 21 Produktionsstätten sind bisher in Regie der WB durchgehend nationalisiert worden, u. a. bis zu teilautamatisderten Fertigungsabschnitten. Dazu kommen zahlreiche weitere Initiativen in Gießereien anderer Industriezweige ...

  • Nun „gedämpft" rationalisieren?

    Viel wird davon abhängen, wie die Koordinierungsgruppe beim Ministerium für Schwermaschinen- und An- r lagenbau die Rationalisierungskonzeptionen aus allen Bereichen unter einen Hut bekommt. Bis Ende dieses Jahres soll - wie Genosse Wilhelm Marter, Generaldirektor der WB Gießereien, ei klärt — eine geschlossene Konzeption für die, weitere Entwicklung des Zweiges vorliegen ...

  • Mehr Mittel für alte Betriebe

    Die Gießereien befinden sieb damit in einer neuen Position. Denn natürlich ist es ein großer Unterschied, ob man gegenüber der weiterverarbeitenden Industrie ständig abwehrend die Hände hebt oder ob man sie ihr mit einem Erzeugnisangebot entgegenstreckt. Mehr und mehr können die Gießereien aus ihrer in mancher Hinsicht bremsenden Rolle in die eines tempobeschleunigenden Faktors hineinwachsen ...

  • Viele konkrete und abrechenbare Maßnahmen

    In Beratungen und Auseinandersetzungen wurden die Voraussetzungen geschaffen, daß der Beschluß zur rung der Konsumgütenproduktion mit Hilfe der sozialistischen Rationalisierung. Die .Erfolge des I. Quartals — der Plan wurde um 3,2 Prozent überboten — waren uns Anlaß, konkrete Veiipiüichiiungen^auir' der; Grundlage pöNsönadn^öp^ettsfcher1" Pläne zu erarbeiten ...

  • Interchim

    Die Organisation für die Zusammenarbeit auf dem Gebiete kleintonnagiger chemischer Erzeugnisse (Interchim) arbeitet seit drei Jahren. Ihr Sitz ist Halle. Dieser internationalen Industriezweigorganisation gehören sämtliche europäischen RGW- Länder an. Die Tätigkeit der Einrichtung erstreckt sich hauptsächlich auf die Leichtchemie, z ...

  • Besseres Plastgeschirr

    Schwerin. Einen mehrfachen Nutzen bringt im Schweriner Plastverarbeitungswerk der Einsatz eines neuen Ausgangsmaterials in der Duroplastproduktion. Statt des bislang üblichen pulverförmigen Meladurs wird vor allem für die Produktion von Haushaltsgeschirr aus Plast granuliertes Meladur aus Piesteritz eingesetzt ...

  • Kopplung unzulässig

    Unser Leser Günter Breite aus Berlin wollte bei einem Besuch in Erfurt im dortigen. IFA-Geschäft einen Vorschalldämpfer für seinen Trabant kaufen. Der Verkäufer erklärte ihm, daß Vorschalldämpfer nur komplett mit Nachschalldämpfer und Zwischenrohr verkauft würden. Der Kunde sollte also seinen völlig intakten Nachschalldämpfer gleich mit ersetzen ...

  • Für Schul- und Freizeitsport

    Leipzig. Zweckmäßig und formschön ist eine neuentwickelte Schul- und Volkssporthalle in Holzklebebauweise vom Institut für Bauelemente und Faserbaustoffe Leipzig. In diesem Jahr wird der Erstbau der 650 Quadratmeter großen Halle in Bad Köstritz errichtet. Vorteil des Objektes ist vor allem die kurze Montagezeit der vorgefertigten Bauteile ...

  • Nachrichten aus dem Wirtschaftsleben Milchtanks vom Fließband

    Wittenberg. Eine weitgehend mechanisierte Wechselfließreihe für die Produktion von Milch- und Mosttanks aus Aluminium mit 1000 Liter Fassungsvermögen wurde jetzt im VEB Apparate- und Chemieanlagen bei Reinsdorf in Betrieb genommen. Die moderne Anlage, bei der die Fertigung der Behälter von der Anlieferung der Bleche bis zum Abtransport der kompletten und konservierten Behälter unter einem Dach erfolgt, haben die jungen Chemieanlagenbauer in ihre Hände genommen ...

  • Marmor in 20 Farbtonen

    Schleiz. Wandverkleidungsplatten aus weißem Marmor liefert das Saalburger Marmorwerk gegenwärtig für Komplettierungsarbeiten im neuerbauten Hochhaus der Karl-Marx-Universität in Leipzig. Der einzige marmorverarbeitende Betrieb der DDR verwendet neben Gestein aus nahegelegenen Brüchen auch Material, das u ...

  • Vom Wettbewerb im entscheidenden Jahr unseres Fünfjahrplans

    Schnellere Entwicklung der Zulieferindustrie bleibt wichtiger Wachstumsfaktor der Ökonomie Di« Rationalisierungskonzeptionen von mehreren hundert Produktionsstätten müssen unter einen Hut Intensivierung und Verbesserung der Arbeits- und Lebensbedingungen sind untrennbar verbunden

  • Rationalisierungsmittel für Konsumgüterhersteller

    Als Rationalisieiiunesrnittelpradiuzent konzentriert sich unsere Arbeit vorrangig auf die Intensivle- VE1 MRAMIKMASCHININ GÖRLITZ I \|y LEITMtmtl FO« DCN OIOIHUMIK.MASCHIHENMU I

  • Hohe Effektivität an ledern Platz

    VBB

Seite 4
  • Glück — geprägt

    von unserer Zeit v„Die sieben Affären der Dona Juanita", ein Fernsehfilm von Eberhard Panitz und Frank Beyer

    „Wann haben wir das Recht und die Pflicht, uns darum zu kümmern, was hinter der Tür unseres Nachbarn geschieht, und wie können wir das Glück des einzelnen mit dem Glück aller verflechten?" Diese Frage stellen Eberhard Panitz (Buch) und Frank Beyer (Regie) in ihrem neuen vierteiligen Fernsehfilm „Die sieben Affären der Dona Juanita" ...

  • Kanons für die Weltfestspiele

    Ein Beispiel für musische Erziehung an der Erweiterten Oberschule „Carl von Ossietzky" in Berlin-Pankow

    10. Jahrhundert) immer wieder klingend belegte. AI» Aufgabe für die nächste Zirkelstunde sollten drei bis vier Variationen nach den vorgespielten eigenen Liedern angefertigt werden, möglichst rhythmisch und klanglich zueinander kontrastierend. Im Anschluß an dieses Beisammensein hatte ich Gelegenheit, ...

  • Gedanken rund um die „Woche des Buches"

    Aus Erfahrungen eines Arbeitskreises Literatur

    Die „Woche des Buches" scheint in jedem Jahr dasselbe zu sein und ist es doch nicht. Leseransprüche verändern sich, kommentarlose Schriftstellerlesungen, wi« sie vor Jahren oft stattfanden, können nicht mehr genügen. Der Zuhörende ist zum Gesprächspartner des Autors geworden, meldet seine Ansprüche an, wo es um Themen geht, bei denen der Schreibende Mittler seiner Anliegen ist ...

  • Kulturnotizen

    MARCHWITZA-WETTBE- WERB. Rund 450 Gedicht», Romane, Erzählungen, Betrachtungen und Geschichten sind zum V. Hans-Marchwltza-Wettbewerb eingesandt worden, zu dem die schreibenden Arbeiter des Bezirkes Potsdam anläßlich der X. Weltfestspiele aufgerufen hatten. LITERATURGESPRÄCH. Di» Gestaltung von sozialistischen Frauenpersönlichkeiten in der Literatur war Gegenstand einet Literaturgesprächs, zu dem das Sekretariat des DFD-Bundesvorstandes eingeladen hatte ...

  • Das Wachsen eines Charakters miterlebt

    „Wenn ich ein Gewehr hätte", ein Film aus der CSSR

    E» geht an ein Thema, zu dem der tschechoslowakische Fitai immer wieder zurückgekommen ist: die Befreiung vom Faschismus. Stefan Uher (Regie) und Milan Ferko (Buch) zeigen uns den aufregenden Alltag eine* slowakischen Dorfes, gespalten vom Kampf zwischen Panükanen und Faschisten, vor Entscheidungen um Tod und Leben gestellt, aius der Sicht eines halbwüchsigen Jungen ...

  • LAUTS

    lebnissen des Jungen werden seine Wunschvorstellungen gegenübergestellt: Er rettet eine alte Jüdin — er besiegt die Faschisten. Die Erwartungen des Kindes stehen der Verhaltensweise der Erwachsenen gegenüber, und moralische Vorstellungen wie Tapferkeit, Mut, Hilfsbereitschaft, Freundschaft erschließen sich in einer doppelten Ebene ...

  • Vorbereitung auf Betriebsfestspiele im Bezirk Cottbus

    Cottbus (ADN). Im Kohle- und Energiebezirk bereiten 84 Betriebe und Kombinate, denen sich weitere 32 Klein- und Mittelbetriebe anschließen, ihre diesjährigen Betriebsfestspiele vor. Stärker als in den vorangegangenen Jahren bildeten ökonomisch-kulturelle Leistungsvergleiche der Brigaden, Vollversammlungen der gewerkschaftlichen Vertrauensleute, Erfahrungsaustausche und öffentliche Verteidigungen von Programmen den Auftakt der Vorbereitungen ...

  • Film nach Rosows „Klassentreffen"

    In der Reihe „Für Freunde der russischen Sprache" sendet das DDR-Fernsehen heute um 21.05 Uhr im II. Programm den sowjetischen Film „Für alles verantwortlich". Das Szenarium für den 1972 produzierten Film stammt aus der Feder Viktor Rceowi, sein Stück „Klassentreffen" lieferte die Motive zu dem neuen Spielfilm ...

  • Wiener Gastspiel des Bolschoi-Balletts beendet

    Wien. (ADN-Korri). Mit einem Galaabend ist am Dienstag das fünftägige Gastspiel des Balettensembles vom Moskauer Bolschoi- Theater in der österreichischen Hauptstadt beendet worden. Wie an den Vortagen feierte das Publikum die sowjetischen Künstler mit großem Beifall. Besonderen Applaus erhielten Primaballerina Maja Plissezkaja für die Rollengestaltung in „Anna Karenina" und „Carmen-Suite" sowie Marina Konfratjewa für die Darstellung der Giselle in Adolphe Adams gleichnamigen Ballett ...

  • Fotowettbewerb mit Partnerstädten ausgerufen

    Neubrandenburf (ADN). Der Rat der Stadt Neubrandenburg hat anläßlich seiner 725-Jahrfeier die Bürger Neubrandenburgs und seiner Partnerstädte Petrosawodsk (UdSSR), Sarospatak (Ungarn), Koszalin (Polen), Mlada Boleslav (CSSR), Collegno (Italien) sowie Villejuif und Nevers (Frankreich) zu einem Fotowettbewerb aufgerufen ...

  • Ausstellung von Grafik aus der Litauischen SSR

    Berlin (ND). Eine Gastausstellung des Kunstmuseums Vilnius mit Grafiken von 51 litauischen Künstlern wurde am Mittwoch im Berliner Alten Museum eröffnet. Sie wird bis zum 3. Juni in Berlin und später in zwei weiteren Bezirken zu sehen sein. Im Herbst wird das Berliner Kupferstichkabinett in ' Vilnius „Deutsche Druckgrafik 1910-1030" zeigen ...

Seite 5
  • Kurz berichtet

    NatlonaUorhfiter Jürgen Croy (Sachsenring Zwickau) muß für längere Zeit pausieren, da er sich beim letzten Oberligaspiel seiner Mannschaft in Halle den Mitttlfußknochen brach. Mitte Mai beginnen die Textilarbeiter Chiles mit einem Fußballturnier. Die vier besten Mannschaften werden an den II. Arbeiterfestspielen des Andenlandes teilnehmen ...

  • 1972 mehr als 300 Wettkämpfe

    Vielseitige sportliche Kontakt« zwischen Polen und der UdSSR

    Seit, der Unterzeichnung des Freundschaftsvertrages Polen- UdSSR im April 1945 pflegen auch die Sportler beider Länder eine vielseitige Zusammenarbeit. Das von den Komitees für Körperkultur vor zwei Jahren vereinbarte langfristige Abkommen) bis 1975 sieht neben gemeinsamen Wettkämpfen auch den Austausch von Kadern und Erfahrungen vor ...

  • Trikots an die Fahrer der DDR feierlich überreicht

    Einer guten Tradition folgend, wurde auch die Friedensfahrtmannschaft der DDR des Jahrgangs 1973 offiziell! im Kreise von Werktätigen zur Teilnahme an dem völkerverbindenden Rennen verabschiedet, das am 9. Mai im Goldenen Prag gestartet wird. Die Übergabe der, Nationaltrikots an die sieben Schützlinge von Mannschaftsleiter Wolfram Lindner und Trainer Bernd Barleben erfolgte am Abend des 1 ...

  • Beste Geber in Naumburg Torgow und Sperling

    Naumburg war zum vierten Male Austragungsort internationaler Geherwettbewerbe. 9000 Zuschauer säumten am 1. Mai den 2,5 km langen Rundkurs in der Stadt, als Athleten aus acht Bändern an den 50-km-Start gingen. Bis zuin 25. Kilometer blieb eine Spitzengruppe mit acht Gehern zusammen. Ab 30. Kilometer konnte dann Jewgeni Torgow seinen Vorsprung auf eine halbe Runde ausbauen ...

  • Die atiiKfte HD-Tibelle

    Die besten zwölf über 100 m Rücken

    Der .Rostocker Rückenschwim-> mer Lutz Wanja schob sich mit seinen 59,3 s Über 100 m letztes Wochenende an die 12. Stelle in, der „ewigen" Weltbestenliste Vor. Hinter Olympiasieger und Weltrekordler Roland Matthes steht mit ihm nun seit den Olympischen Spielen (Platz 6 in 59,8 s) ein beständiger zweiter Mann zur Verfügung ...

  • TOURENWAGENSPORT

    Stand nach drei WertnngsMufen: Klasse 11 (Serientourenwagen bis 600 cem): 1. Hromada/Pampel (MC Leipzig) 18 Punkte, Klasse 12 (Serientourenwagen 600 — 1000 cem): 1. Beyer/Schramm (MC Leipzig) 24, Klasse 21 (Spezialtourenwagen bis 600 cem): 1. Kramer/Weißflog (MC Zwickau) 18, Klasse 22 (Spezialtourenwagen 600—1000 cem): 1 ...

  • freie Kapazität:

    Beizen Brünieren Verzinken Vernickeln Anodische Oxydation Erwarten kurzfristige Angebote mit Muster unter ND 57 DEWAG, 1054 Berlin von Stahlteilen (außer Sonderlegierungen) Gewicht bis 50 kg je Teil von Norm- und Massenteilen von Gestellteilen von Aluminium, speziell Blechen in den Abmessungen 1x2 m ...

  • TENNIS

    Internationales Turnier in Dresden (Endspiele): Herreneinzel: Hula (CSSR)-Homola (Ungarn) 7:5, 6:3, Herrendoppel: Przymalski/Szewczyk (Polen)—Homola/ Borsay (Ungarn) 6:2, 3:6, 7:6, Dameneinzel: Fridenzi (Ungarn) gegen Hoffmann (DDR) 6:3, 3:6, 6 :2 Damendoppel: Hoffmann/Koch (DDR)-Borkert/Borkert (DDR) 2 :6, 6:3 ...

  • Elektromotoren, Transformatoren

    Wir reparieren Elektromotoren ab 10 kW bis etwa MO kW Drehftrom-LeUtiui{ttruuformatoren mit OlkOhlung ab 100 kVA bis 800 kVA Wir kaufen und verkaufen Drehstrommotoren ab 1 kW bis etwa ISO kW sowie Drehstrom-Oltraniformatoren ab .100 kVA bis elMchlleßlicb 800 kVA VEB Elektromaschlnenreparatur Leipzig ...

  • FEDERBALL

    DDR-Ranglist« 1973: Männer: 1. Michalowsky (Einheit Greifswald) 30 Punkte, 2. Schlmpke (Fortschritt Tröbitz) 28, 3. Michalowsky (Einheit Greifswald) 27; Frauen: 1. Thiere (Fortschritt Tröbitz) 30, 2. Zierath (Einheit Greifswald)'27, 3. Richter (Wismut Karl- Marx-Stadt) 26.

  • -oil ..Tignog rrrano; VEB DEUTSCHE SEEREEDEREI VEB DEUTFRACHT International« Befrachtung und Reederei

    Annähernd 200 Hochseehandelsschiffe der beiden Reedereien tragen die Flagge der Deutschen Demokratischen Republik in mehr als 100 Länder der Erde und 700 Häfen der Welt. Fast 7000 Seeleute und 1200 Lehrlinge fahren im Dienste unserer Volkswirtschaft auf den Welt meeren.

  • ßtittanten

    kauft zum Zeitwert: VEB Zwickauer Edelschmiede

    95 Zwickau Leipziger Straße 130 Telefon 82 20 Straßenbahnlinie 4 — Haltestelle Kurt-Eisner-Straße Ankaufszelten: Montag bis Freit«« T.00—12.00 U. 14.00—15.J0 Uhr Senden Sie Ihre Brillanten an uns, Sie erhalten umgehend den Kaufwert mitgeteilt.

  • HANDBALL

    Internationales Turnier in Halle- Neustadt: Endspiel: Vasas Györ gegen SC Leipzig 10 :9 (6:3), um Platz drei: Akademik Sofia-Einheit Halle-Neustadt 14 :11 (6 :5).' Freundschaftsspiel: CH Bratislava—SC Dynamo Berlin 16 :17 (8 :9).

  • Fahre auch Du zur See!

    ZENTRALES WERBEBÜRO DER HOCHSEEHANDELSFLOTTE DER DDR

    251 ROSTOCK Hotel „Haue Sonne", PSF106 1071 BERUN Wichertstra6e47 501 ERFURT KettenctraBea PSF345 701 LEIPZIG Pavillon dee Seeverkehr« und der Hafenwirtschaft PSF950 8023 DRESDEN Rehefelder StraBeS Anfragen und Bewerbungen an:

  • SPEEDWAY

    Internationale Rennen in Ungarn: In Szeged: 1. Gyepes (Ungarn),... 3. Dinse, 4. Liebing (beide MC Meißen); in Szolnok: 1. Perenyl (Ungarn), 2. Liebing,... 4. Schneider (beide MC Meißen).

  • WASSERBALL

    Verbandsllfa in Karl-Marx- Stadt: Dynamo Magdeburg II gegen Motor Karl-Marx-Stadt Schönau 12 :5, Aufbau Börde Magdeburg gegen Empor Halle-Neustadt 5 :6, Magdeburg II-Empor Halle-Neu-

Seite 6
  • Zu Fragen der Klassen in der Volksrepublik China

    Eine aktuelle Neuerscheinung im Verlag „Zeit im Bild"

    Von Professor Hans S c h a u I Demnächst erscheint im Verlag „Zeit im Bild" ein Sammelband mit Beiträgen zu Fragen der Klassen und Klassenbeziehungen in der Volksrepublik China. Es handelt sich um Analysen von Wissenschaftlern der UdSSR und der DDR, die sich besonders auf Fragen der sozialen Entwicklung in China und der Innenpolitik der maoistischen Führung beziehen ...

  • Wachsende Kooperation zwischen DDR und SFRJ

    „Außenpolitische Korrespondenz" zum bevorstehenden Besuch des jugoslawischen Ministerpräsidenten Dzemal Bijedic ,

    Der bevorstehende offizielle Besuch des jugoslawischen Ministerpräsidenten in der DDR werde dazu beitragen, daß die Bande der Freundschaft und Zusammenarbeit zwischen der DDR und der SFRJ noch enger geknüpft werden, erklärt die „Außenpolitische Korrespondenz" in der jüngsten Ausgabe. Der Vorsitzende des Bundesexekutivrates der Sozialistischen Föderativen Republik Jugoslawien, Dzemal Bijedic, folgt einer Einladung des Vorsitzenden des Ministerrates der DDR, Willi Stoph ...

  • Der Skandal im Weißen Haus

    .Sechs Krisen" betitelte Nixon Anfang der 60er Jahre, damals noch nicht Präsident, einen Memoirenband. Heute spricht man In den USA im Zusammenhang mit dem Watergate-Skandal von einer siebenten innenpolitischen Krise Nixons. Was war geschehen? In der Nacht zum 17. Juni 1972 — zur Zeit der Wohlauseinandersetzungen zwischen ...

  • Welt jugend solidarisch mit Befreiungsbewegung

    Zur Beratung des WBDJ in der Hauptstadt Guineas

    Von unserem Korrespondenten Heinz Kossack, Conakry Hier in Conakry wurde dieser Tage einer der inhaltsreichsten Begriffe unserer Zeit mit neuen, konkreten Vorstellungen verbunden, — das Wort Solidarität. Vertreter von Mitgliedorganisationen des Weltbundes der Demakratisahen Jugend (WBDJ) waren in die ...

  • 2400 Rinder in 30 Ställen

    Insgesamt werden im Picaduratal in 30 riesigen Viehställen 2400 tuberkulosefreie Rinder stehen. Gut zwei Drittel davon sollen dann täglich über 40 000 Liter Milch geben. Die durchschnittliche Tagesmenge einer Kuh nach dem dritten Kalb wird mit 25 Litern geplant. Jedoch nicht die Milchproduktion ist der primäre Zweck der Rinderzuchtanlage im Picaduratal ...

  • Ein Stuck Zukunft in Kubas Picaduratal

    Modernes Rinderzuchtzentrum entstand in urwaldartiger Wildnis

    Von unserem Korrespondenten Wolfgang Richter, Havanna Kaum eine halbe Autostunde von der Via Bianca, der Weißen Straße an der touristenattraktiven Nordküste der Provinz Havanna, entfernt, geht die hier ansonsten ebenso kubanische Landschaft plötzlich in dichtbewaldete Hügel über. Hier beginnt das nahezu unzugängliche Urwaldgebiet der Sierra de San Joaqufn de Camarones mit seinen Millionen Jahre alten Kalksteinhügeln ...

Seite 7
  • Erfolgreicher Streik bei Renault

    Kampfaktionen zwangen die Werkdirektion zu Verhandlungen

    Paris (ADN-Korr.). Die über siebentausend Streikenden der Renault-Werke in Billancourt haben ihren Streik erfolgreich beendet. Sie nahmen am Mittwoch die Arbeit wieder auf. Die Direktion mußte mit den Gewerkschaften Verhandlungen über eine neue Lohneinstufung von insgesamt 95 000 Werktätigen der Renault-Werke eröffnen ...

  • Arbeiterklasse der Welt demonstrierte ihre Kraft

    Kuba. Kuba ist heute fester denn je Bestandteil des sozialistischen Lagers, erklärte der Erste Sekretär des ZK der KP Kubas, Ministerpräsident iFidel Castro, vor Hunderttausendein auf der Maikundgebung von Havanna. Fidel Castro und die weiteren Mitglieder der Partei- und Staatsfiührung waren an der Spitze des großen Zuges der Werktätigen zur Kundgebung marschiert ...

  • April-Plenum wird weltweit gewürdigt

    Weiterhin im Blickpunkt: Die jüngsten Beschlüsse des ZK der KPdSU

    Moskau (ADN). Die Beschlüsse des April-Plenums des ZKJ der KPdSU stehen nach wie vor im Blickpunkt der internationalen Öffentlichkeit. Der Generalsekretär des ZK der KP Kanadas, William Kashtan, unterstrich, daß die Beschlüsse des April-Plenums, die einen neuen bedeutenden Beitrag für die Festigung des ...

  • Frauen bestialisch gefoltert

    Augenzeugenbericht über das Gefängnis Quang Ngai

    Grauenerregende Einzelheiten über Folterungen von weiblichen politischen Gefangenen im südvietnamesischen Gefängnis von Quang'Ngai enthüllte eine amerikanische Sozialhelferin, die das Lazarett des Gefängnisses besucht hat.» In ihrem Bericht heißt es: „Zwei Personen liegen in einem Bett. Diese Frauen waren paarweise an ihre Betten gefesselt ...

  • „Vereint" - für weitere Teuerung

    EWG-Agrarminister beschlossen in Luxemburg Preiserhöhungen

    Luxemburg (ADN). Beim Kauf von Lebensmitteln müssen die Verbraucher in den EWG-Ländern künftig noch tiefer in die Tasche greifen als bisher. Die Agrarminister der neun Mitgliedstaaten dieser „Gemeinschaft" der Monopole haben am Dienstag in Luxemburg für eine Reihe wichtiger landwirtschaftlicher Produkte zum Teil beträchtliche Preiserhöhungen beschlossen ...

  • Pretoria sabotiert Verhandlungen

    New York (ND). UNO-Generalsekretär Dr. Kurt Waldheim hat sich in einem Rechenschaftsbericht besorgt über seine Namibia-Verhandlungen mit dem Rassistenregime in Pretoria geäußert. Die Vorstellungen über die politische Zukunft Namibias seien in Pretoria „weit entfernt" von den Namibia-Resolutionen der Vereinten Nationen, erklärte er ...

  • Delegationen bekräftigten Verständigungsbereitschaft

    Helsinki (ADN-Korr.). Mit der weiteren Behandlung des Themenkomplexes über die kulturelle Zusammenarbeit sind die multilateralen Konsultationen am Mittwoch in Dipoli auf einer Sitzung der Arbeitsi'AifiSg:i!fo'ftl&geföt':wbfdeft'r>-Diekulturell Z^saWm&bel£"soi'P' Punkt drei der Tagesordnung für die Sicherheitskonferenz werden ...

  • Lesotho: NATO-Staaten stützen den Rassismus

    Lusaka (ADN). Der Ministerpräsident Lesothos, Leabua Jonathan, hat die führenden NATO-Staaten heftig kritisiert, die an die Regimes der weißen Minderheit in Südafrika Waffen liefern, um den Rassismus zu stützen. Wie aus Maseru gemeldet wurde, sprach der Regierungschef auf einer Tagung der Provisorischen Nationalversammlung Lesothos ...

  • Neuer Fememord in Belfast

    Ausschreitungen der Ultras unter dem Schutz britischer Bajonette •■

    Belfast (ND). In Nordirland kam es am Mittwoch zu neuen schweren Ausschreitungen rechtsextremistischer Horden gegen die diskriminierte katholische Minderheit. In der Hauptstadt Belfast wurde am Morgen die Leiche eines 32jährigen Mannes gefunden, der nach Angaben der Polizei regelrecht exekutiert worden war ...

  • Präsident Iraks für Einheit gegen den Imperialismus

    Bagdad (ADN-Korr.). Der irakische Präsident Ahmed Hassan al Bakr hat in einer Fernsehansprache am Abend des 1. Mai das Ziel der progressiven arabischen Kräfte betont, sich in einer gemeinsamen Kampffront gegen imperialistische Aggression und innere arabische Reaktion zu vereinigen. Im Lande selbst müßten jetzt, nach der Nationalistärur^aer'^rätTPe^föleum Company (f^aWr?lai|^°cTfe'^iehungen zwlsehen AifäberrT,"Kürden und nationalen Minderheiten gefestigt werden ...

  • Bewaffnete Zusammenstöße in der Hauptstadt Libanons

    Beirut (ADN-Korr.). Zu bewaffneten Zusammenstößen Ist es am Mittwoch in der libanesischen Hauptstadt Beirut gekommen. Einer Verlautbarung des Verteidigungsministeriums zufolge waren in die Zwischenfälle Einheiten der libanesischen Armee sowie nicht näher bezeichnete bewaffnete Elemente verwickelt. Die Streitkräfte errichteten Straßensperren an mehreren Stellen der Hauptstadt ...

  • Intellektuelle beraten über Beitrag im Friedenskampf

    Warschau (ADN-Korr.). Die Rolle der Intellektuellen bei der Annäherung der Völker, der Festigung des Friedens und (der Sicherheit sowie bei'der Förderung der allseitigen Zusammenarbeit sind die Hawptthemen des Welttreffens der Intellektuellen, das am heutigen Donnerstag in der polnischen Hauptstadt beginnt ...

  • Kampf mai trotz Unterdrückung

    Madrid. In den Arbeitervierteln von Madrid schritt die Polizei brutal gegen Maidemonstranten ein. Westlichen Nachrichtenagenturen zufolge wurden 145 Demonstranten verhaftet. Santo Domingo. Armee- und Polizeieinheiten wurden am 1. Mai in der dominikanischen Hauptstadt gegen Demonstranten eingesetzt; zehn Personen wurden verletzt und Ober hundert Demonstranten verhaftet ...

  • Schwedens Premierminister: Schluß mit USA-Angriffen!

    Stockholm (ADN). Der schwedische Ministerpräsident Olof 'Palme und Außenminister Krister Wickman haben von den USA gefordert, die Bombenangriffe auf Kambodscha einzustellen und, das Pariser Vietnamabkommen einzuhalten. Man müsse Kambodscha die Möglichkeit geben, über sein Schicksal selbst zu entscheiden, erklärte Olof Palme, „Solange Bomben auf seine Erde fallen, wird es nur Leid geben ...

  • KP Dänemarks ruft alle fortschrittlichen Kräfte

    Kopenhagen (ADN). Zum Zusammen schluß aller fortschrittlichen Kräfte zui Verteidigung der Interessen der Werk tätigen gegen die Angriffe des Monopol kapitals hat das ZK der KP Dänemark! in einer in Kopenhagen veröffentlichten Erklärung aufgerufen. Gerade jetzt seien die wirtschaftlichen und sozialen Folgen des Beitritts Dänemarks zum „Gemeinsamen Markt" offensichtlich geworden ...

  • CSSR-Vorbereitungsausschuß für Moskauer Weltkonferenz

    Praf (ADN-Korr.). Mit dem Aufruf, alles in ihren Kräften Stehende für die Erhaltung des Friedens und die Festigung des Sozialismus zu tun, hat sich der CSSR^Vonbereitungsausschuß für die Moskauer Weltkonfereniz der Friedenskräfte am Mittwoch an die Öffentlichkeit des Landes gewandt. Dieses Dokument wurde zum Abschluß der konstiituierenden Sitzung dieses Ausschusses angenommen, dem 40 bedeutende Persönlichkeiten aus dem politischen, wirtschaftlichen und kulturellen Leben der CSSR angehören ...

  • Kurz berichtet

    Neuer Botschafter in Paris

    Moskau. Stepan Tscherwonenko ist zum neuen Botschafter der UdSSR in Frankreich ernannt worden. Tscherwonenka, der 1915 geboren wurde, ist Mitglied des ZK de* KPdSU. 28 Prozent Analphabeten Brasilia. 28 Prozent der brasilianischen Bevölkerung können weder lesen noch schreiben, stellte die Zeitung „O Globo" fest ...

  • Nixon legte dem Kongreß „Auslandshilfeprogramm" vor

    Washington (ADN). USA-Präsident Nixon hat dem Kongreß das „Auslandshilfeprogramm" für das am 1. Juli beginnende Haushaltsjahr vorgelegt. Die gesamte wirtschaftliche und militärische „Auslandshilfe" soll von bisher 2,6 auf 2,9 Milliarden Dollar erhöht werden. So wachsen die Kredite für den Verkauf von Waffen an lateinamerikanische Länder von bisher 50 auf 150 Millionen Dollar ...

  • Chile: Verdienstorden für hohe Produktionsleistungen

    Santiago (ADN-Korr.). Der Präsident der Republik Chile, Dr. Salvador Allende, hat am 1. Mai ein Dekret über die Stiftung eines Ordens unterzeichnet, mit dem hohe Verdienste der Werktätigen in der Produktion gewürdigt werden sollen. Er trägt den Namen des chilenischen Volkshelden Manuel Rodriguez, der eine führende Rolle im Kampf gegen die spanischen Eroberer gespielt hat ...

  • Was sonst noch passierte

    Als sich in Rom 40 Bankiers aus verschiedenen Ländern der Dollarwährungszone zu einer Konferenz trafen, verteilte der Veranstalter an alle Teilnehmer auch Freikarten für «ine Opemauffühning. Ihr Titel: .All Baba und die 40 Räuber".

Seite 8
  • Es geht um mehr als nur um Farbe

    Mir geht es um den 1. Mai immer so: Ich frage mich, ob uns zu unserem Kampftag etwas besonders gut gelungen _____________ist. In diesem ■■ ^^ ^Mi Jahr konnte ich die Frage eindeutig mit einem Ja beantworten. Unser Kollektiv vom VEB Modernisierung überholt am Arnimplatz im Stadtbezirk Prenzlauer Berg Altbauwohnungen ...

  • Eine Familie wartet auf Post

    Während der III. Weltfestspiele 1951 hatten die Genossen Margarete und Paul Behrlng eine Idee, sie nahmen ein kleines Buch, ließen Namen, Adressen und die Gedanken ihrer jungen Gäste aufschreiben: von Erich aus Treuen, von Ilona aus Hundsgrün, von Christian aus Singwitz und anderen. Quartiergäste weiterer Jugendtreffen, junge Spartakiadekämpfer, ...

  • Ein Verfolgter kommt

    Nachdem Marx im Jahr der 48er Revolution Berlin verlassen hatte, konnte er für lange Zeit nicht mehr in die Stadt kommen. Nach der Niederlage der Revolution setzten Kommunistenverfolgungen ein, und Karl Marx, der von den preußischen Hohenzollern-Behörden „ausgebürgert" worden war, mußte als „Staatenloser" ohne Paß ins Exil gehen ...

  • Ehre ihrem Andenken!

    Im Alter von 75 Jahren starb unser Genosse Max J u r k aus der WPO 2. Seit 1925 war er Mitglied der Partei der Arbeiterklasse und wurde für 40jährige treue Zugehörigkeit mit der Ehrennadel des ZK ausgezeichnet, Die Urnenfeier findet am 3. Mai um 10.30 Uhr auf dem Städtischen Friedhof Pankow III, Kurt-Fischer-Straße, statt ...

  • Im Hof vor der Nationalgalerie

    Die Hauptstadt bietet ihren Bürgern und Gästen auch im Zentrum idyllisch gelegene Winkel. Einer unter ihnen ist die kleine Grünanlage im Hof vor der Nationalgalerie. Vergangenheit und Gegenwart umgeben hier den Verweilenden. Überdachte Säulengänge begrenzen -den ruhigen Flecken entlang der Bodestraße und dem Spreeufer ...

  • Kranzniederlegungen

    Anläßlich des 28. Jahrestages der Befreiung vom Faschismus findet am Dienstag, dem 8. Mai 1973, um 9 Uhr am Ehrenmal in Treptow eine feierliche Kranzniederlegung statt. Den führenden Persönlichkeiten der Deutschen Demokratischen Republik folgen die Delegationen der Leitungen der Nationalen Front, Parteien und Massenorganisationen der Hauptstadt ...

  • Unser Lied — Waffe im Kampf

    Seit 1971 ist es eine schöne Tradition: Verdiente Parteiveteranen gehören zu den ersten Gästen des Oktoberklubs während der Werkstattage. So war es auch in diesem Jahr im Filmtheater „Kosmos". Die Jungen gaben den Ton an, wir Alten stimmten begeistert mit ein. In vielen Liedern brachten die jungen Leute ihre Verbundenheit zur Partei zum Ausdrude, und sie betonten: „Wir brauchen euch als Lehrer, helft mit, daß die Lieder der revolutionären Arbeiterbewegung wieder aulblühen ...

  • 9. Orientierungs- Wanderung

    Erneut laden wir die Leser unserer Zeitung ein, sich mit ihren Familien und Freunden an unseren Wanderungen durch die schöne Umgebung der Hauptstadt zu beteiligen. Über 7000 wanderlustige Berliner waren bisher dabei. In zunehmender Zahl nehmen nicht nur Familien, sondern auch zahlreiche Kollektive aus Betrieben, Organisationen, Hausgemeinschaften sowie FDJ-, Pionier- und Schülergruppen an unteren Orientierungswanderungen teil ...

  • Die kurze Nachricht

    LITERATUR. Als Gast des Monats liest am heutigen Donnerstag, 3. Mai, 19.30 Uhr, im Haus der Ungarischen Kultur an der Karl-Liebknecht-Straße der Schriftsteller Franz Fühmann aus noch nicht veröffentlichten Erzählungen. LOTTO-QUOTEN. In der Wochenendziehung der Sächsischen Landeslotterie fielen die Gewinne von je 10 000 Mark auf die Losnummern 12172, 17 061, 66 792, 100 802, 139 343; 145 930, 146 577, 175 207, 182 505 und 185 869 ...

  • Straßensperrung

    Wegen Bauarbeiten an der neuen Gleisschleife der Straßenbahn am Bahnhof Schöneweide wird der Sterndamm zwischen Südostallee und Grünauer Straße von Freitag, 4. Mai, bis Sonnabend, 12. Mai (Betriebsbeginn), für den gesamten Fahrzeug- und Straßenbahnverkehr gesperrt. Der Fahrzeugverkehr von und nach Johannisthai wird während dieser Zeit über Baumschulenstraße und Königsheideweg umgeleitet ...

  • Kleidungfür Kinder

    Am Montag eröffnete die Konsumgenossenschaft Berlin in Pankow, Ossietzkystraße 7/9 eine Verkaufsstelle für Kinderbekleidung. Aus drei kleinen Geschiften wurde ein modernes größeres Objekt mit einer Verkaufsraumfläche von 170 Quadratmetern geschaffen. Die Konzentration des Angebots an Kindertextilien und -schuhen soll yor allem den werktätigen Frauen den Einkauf erleichtern ...

Seite
Zeitgewinn in der Braunkohle durch enae Gemeinschaftsarbeit Mit neuem Elan im Aufgebot nach Berlin Delegation der dänischen Bruderpartei in Berlin Dr. Salvador Allende Vor dem Auftakt Gastfreundschaft James Aldridge Enrique Pastorino Glückwünsche der DDR an Lenin-Friedenspreisträger
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen