22. Apr.

Ausgabe vom 29.04.1973

Seite 1
  • Bewahrtes Bündnis zum Wohl des Volkes Dank Erich Honeckers für Grußschreiben der DBD

    Berlin (ND). Erich Honcdwr, Erster Sekretär des Zentralkomitees der SED, sandte dem Vorsitzenden der DBD, Ernst Goldenbaum, folgende Antwort auf das Grußsdireiben der Teilnehmer der Festveranstaltung des DBD-Parteivorstandes anläßlich des 25. Jahrestages der Gründung der Demokratischen Bauernpartei Deutschlands: Lieber Freund Ernst Goldenbaum! Sehr herzlich möchte ich mich für die Grußbotschaft bedanken, die Sie mir anläßlich des 25 ...

  • Internationales Echo auf Tagung des ZK der KPdSU

    ' Zustimmung zur erfolgreichen sowjetischen Friedenspolitik

    „Auf dem Plenum wurde darüber gesprochen, wie der Frieden in der Welt erhalten und gefestigt werden kann. Und Frieden und Arbeit sind untrennbar." Mit diesen Worten gibt der Schlosser Walentin Grusdjew aus dem Moskauer „Kompressor"-Werk die Meinung der Menschen in der sowjetischen Hauptstadt wieder. „Wir wissen, daß die Festigung der Positionen des Sozialismus in der Weltarena in vielem von unseren eigenen Anstrengungen bei der Arbeit abhängt ...

  • Freude und Begeisterung in vielen FDJ-Kollektiven

    Neue Initiativen vor dem „Festivalauftakt Gastfreundschaft"

    Berlin (ND). Mit neuen Ideen und vielfältigen Initiativen bereiten sich die FDJler und Pioniere auf den „Festivalauftakt Gastfreundschaft" am 12. und 13. Mai in Berlin vor. Die Mädchen und Jungen, die zu den aussichtsreichsten Bewerbern für die Reise im kommenden Monat nach Berlin zählen, werden an der Spitze der Demonstrationszüge anläßlich der Maifeierlichkeiten in den Bezirksstädten marschieren ...

  • Jena verkürzte Rückstand

    • FUSSBALL: Durch einen 2:0-Erfolg über den Tabellenersten Dynamo Dresden verkürzte der FC Carl Zeiss Jena die Punktdifferenz zu den nach wie vor führenden Dresdenern auf zwei Zähler. Nach 17 Spieltagen mußte der Spitzenreiter erstmals wieder eine Niederlage hinnehmen. Beide Pokalfinalisten, der 1. FC Lok Leipzig und der 1 ...

  • Ein Beschluß von weltweiter Wirkung

    Am Freitag faßte das Zentralkomitee der Kommunistischen Partei der Sowjetunion zum Abschluß seiner Plenartagung einen Beschluß „Über die internationale Tätigkeit des ZK der KPdSU bei der Realisierung der Beschlüsse des XXIV. Parteitages". Am Sonnabend, beherrschten die Grundgedanken dieses Dokuments die Schlagzeilen der internationalen Presse sowie die Nachrichtensendungen der Rundfunk- und Fernsehstationen ...

  • Lenin-Denkmal in Nowa Huta gestern feierlich enthüllt

    Warschau (ADN-Korr.). Ein Lenin- Denkmal ist am Sonnabendabend auf dem zentralen Platz in Nowa Huta, der Wohnstadt der Werktätigen des Hüttenkombinats, feierlich enthüllt worden. Franciszek Szlachcic, Mitglied des Politbüros und Sekretär des ZK der PVAP, bezeichnete das über sechs Meter große Denkmal als Ausdruck der tiefen Verehrung des polnischen Volkes für den großen Revolutionär, als Ausdruck der die polnische Arbeiterklasse bewegenden internationalistischen Gefühle ...

  • Vorfristig für Großbaustellen in der UdSSR

    W«ttb*w*rbscrfolg« vom

    Polarkreis bis an di* Kama Moskau (ADN-Korr.). Um einen Monat vorfristig haben jetzt die Charkower Maschinenbauer einen weiteren 300 000-Kilowatt-Generator auf die Baustelle des Donbass-Wärmekraftwerkes bei Uglegorsk geliefert. Wenige Wochen zuvbr war bereits ebenfalls wesentlich früher als geplant ein Generator für die künftige Energiestation aus der ukrainischen Industriestadt eingetroffen ...

  • Kampfdemonstration

    am I.Mai 1973 um 9 Uhr auf dem Marx-Engels-Platz

    Wir demonstrieren: Für die weitere allseitige Stärkung des Sozialismus! Für die Verwirklichung der Hauptaufgabe des VIII. Parteitages der SEDI Für Frieden und Sicherheit in Europal Für unverbrüchliche Freundschaft Und Zusammenarbeit mit der Sowjetunion und den anderen- sozialistischen Bruderstaaten I ...

  • Hüttenwerke in Diosgyör verdoppelten Produktion

    Budapest (ADN-Korr.). Die Arbeiter der Lenin-Hüttenwerke Diosgyör begehen in diesen Tagen ein Jubiläum: Vor 20 Jahren hat die ungarische Regierung ihrem Antrag zugestimmt, daß der Betrieb den Namen Lenins führen kann. Die seither vergangenen zwei Jahrzehnte sind durch eine gewaltige Entwicklung dieses Werkes gekennzeichnet ...

  • 1000 Schlepper mehr von Ursus-Traktorenbauem

    Warschau (ND-Korr.). Die Arbeiter und Ingenieure der Traktorenindustrie „Ursus" lieferten bereits mehr als 500 von den 1000 Schleppern, die sie in diesem Jahr zusätzlich zum Plan bauen wollen. Die Belegschaft der Werke für Fernmeldeanlagenbau „Pariser Kommune" in Warschau fertigt über den Plan hinaus Telefonzentralen mit 14 000 neuen Telefonanschlüssen ...

  • In dieser Ausgabe:

    Seite 2: Stadt und Land legen Festkleid zum 1. Mai an Seite 3: Wie die Bunawerker darangehen, „auf neue Art" Karbid zu machen Seite 4: Kamera als Zeuge der Geschichte Seite 5: Eine Unterrichtsstunde - interessant und lehrreich Seite 6: Prager Straßenbahnbauer mit engen Beziehungen zur DDR Seite 7-.Nachrichten ...

  • lieb* Berlinerinnen und Berliner!

    Es lebe der 1. Mai, der internationale Kampftag der Arbeiterklasse - gegen Imperialismus - für Frieden, Demokratie und Sozialismus! Gruß allen Werktätigen, die erfolgreich die Beschlüsse des VIII. Parteitages der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands verwirklichen. Nehmt teil an der großen

Seite 2
  • Kommentare und Meinungen

    Unser sozialpolitisches Programm

    Am 28. April vor einem Jahr waren die Morgenzeitungen rasch vergriffen. Der gemeinsame Beschluß des ZK der SED, des Präsidiums des FDGB-Bundesvorstandes und des Ministerrates der DDR über sozialpolitische Maßnahmen war'von der 5. Tagung des Zentralkomitees einmütig verabschiedet worden. Kaum eine Familie, die davon nicht unmittelbar betroffen war ...

  • Herzliche Begegnungen während der Festivalreise

    Delegation des Leninschen Komsomol in Halle begeistert begrüßt

    Von unseren Berichterstattern Berlin. Solidaritätsmeetings und Besuche in Jugendkollektiven bestimmten am Sonnabend das Programm der Teilnehmer an der „II. Festivalreise der Freundschaft" durch alle Bezirke der Republik. Mit Arbeiterkampfliedem bereiteten 1600 FDJler des halleschen Stadtbezirkes Ost einer Delegation des Leninschen Komsomol einen begeisterten Empfang ...

  • Weltweites Echo auf die Tagung des ZK der KPdSU

    (Fortsetzung von Seite 1)

    Die internationale Presse hebt weiter die Feststellung hervor, daß die Fortsetzung der direkten Kontakte der sowjetischen Partei- und Staatsführung mit Repräsentanten anderer Staaten auf höchster Ebene einen wesentlichen Beitrag zum erfolgreichen Kampf für die Verwirklichung des sowjetischen Friedensprogramms leisten wird ...

  • Demokratische Bauernpartei treu an der Seite der Arbeiterklasse

    Gratulationscour zum 25. Jahrestag der DBD in Berlin

    Berlin (ADN). Mit einer Gratulationscour fanden am Sonnabend die Feierlichkeiten zum 25. Gründungstag der Demokratischen Bauernpartei Deutschlands ihren Abschluß. Dem Parteivorsitzenden Ernst Goldenbaum wurde eine vom Ersten Sekretär des ZK der SED, Erich Honecker, unterzeichnete Grußadresse übermittelt ...

  • Tag der Solidarität an der Magdeburger TH

    Magdeburg (ADN). Ein Tag der Solidarität mit den Völkern Afrikas, Asiens und Lateinamerikas war am Sonnabend ein Höhepunkt der 2. Hochschulfestspiele an der Technischen Hochschule „Otto von Guericke" Magdeburg. Die 500 FDJ-Studenten leisteten gemeinsam mit ihren ausländischen Kommilitonen und mit Hochschullehrern bei einem Subbotnik zugunsten des vietnamesischen Volkes auf großen Baustellen der Stadt u ...

  • Delegation des ZK der KPTsch beendete Besuch

    Auf Einladung des ZK der SED weilte vom 24. bis 28. April eine Studiendelegation des ZK der KPTsch unter Leitung von Milan Povolny, Sektorleiter im ZK der KPTsch, in der DDR. Die Delegation, die sich mit den Erfahrungen der SED auf dem Gebiet der Parteiarbeit in der Brennstoff- und Energieindustrie vertraut machte, kehrte am Sonnabend in die CSSR zurück ...

  • 144 Düsenwebmaschinen

    14 Tage vorfristig wurde ein Rationalisierungsvorhaben dm Werk Görlitz des VEB Oberlausitzer Textilbetriebe übergeben. Die Monteure aus der CSSR und der DDR haben damit ihr gemeinsames Wetfbewerbsziel zum 1. Mai erreicht. Bei lauf ender Dreischichtproduktion wurden in diesem Werk-in den letzten Monaten 144 moderne Düsenwebmaschinen installiert, wodurch die Produktion von Grundgewebe für Damenblusen und für Kunstleder bei gleicher Arbeitskräftezahl verdoppelt werden kann ...

  • der VDRJ

    Der Generalsekretär der Organisation der Nationalen Front (NFO) der Volksdemokratischen Republik Jemen, Abdul Fatah Ismail, hat den Außerordentlichen und Bevollmächtigten Botschafter der DDR in der VDRJ, Günter Scharfenberg, empfangen. Bei einem freundschaftlichen Gespräch wurden Fragen der Entwicklung in Europa und im Nahen Osten sowie der bilateralen Beziehungen zwischen beiden Ländern auf Partei- und staatlicher Ebene erörtert ...

  • Britische Studiendelegation besuchte Zuchtanlage

    Hainichen (ADN). Über die Vorteile der sozialistischen Landwirtschaft und die Entwicklung industriemäßiger Produktionsmethoden informierte sich am Sonnabend eine Studiengruppe der Freundschaftsgesellschaft „The Britaln- GDR-Society" in Seifersbach bei Hainichen. Ihr besonderes Interesse galt einer von mehreren LPG kooperativ genutzten Schweinezuchtanlage mit über 11000 Stallplätzen ...

  • 320 DSF-Mitglieder erleben Maifeierlichkeiten in Moskau

    Berlin (ADN). Ein Freundschaftszug mit 320 Mitgliedern der Gesellschaft für Deutsch-Sowjetische Freundschaft aus allen Teilen der Republik ist am Sonnabend von Berlin aus nach Moskau abgereist. Die elf Reisegruppen werden In der sowjetischen Hauptstadt die Demonstration zum internationalen Kampfund Feiertag der Werktätigen erleben und eine Woche später an den Feierlichkeiten anläßlich des Tages des Sieges über den Faschismus teilnehmen ...

  • Betonwerk rationalisiert

    Eine teilautomatisierte Batterie zur rationellen Fertigung von Innenwandplatten für den Wohnungs- und Gesellschaftsbau ging im Betonwerk Cottbus in Betrieb. Aus eigener Kraft realisierte das Kollektiv in knapp eineinhalb Jahren diese wichtige Aufgabe des Planes Wissenschaft und Technik. Durch den Einsatz hydraulischer Geräte wurde z ...

  • Freundschaftliches Gespräch mit polnischem Botschafter

    Berlin (ADN). Das Mitglied des Politbüros und Sekretär des ZK der SED Hermann Axen empfing am Sonnabend im Hause des Zentralkomitees den Außerordentlichen und Bevollmächtigten Botschafter der VR Polen in der DDR, Marian Dmochowski, zu einem Gespräch. Im Verlauf der Unterredung wurden Fragen der weiteren Vertiefung der brüderlichen Zusammenarbeit zwischen'der SED und der PVAP sowie der allseitigen Beziehungen zwischen beiden Staaten und Völker erörtert ...

  • Armee-Museum Potsdam hat wieder geöffnet

    Potsdam (ADN). Das Armee-Museum Potsdam öffnete am Sonnabend nach Abschluß der Gestaltungsarbeiten wieder seine Pforten. Erste Gäste waren das Mitglied des ZK der SED Werner Wittig, 1. Sekretär der SED-Bezirksleitung Potsdam, und Horst Brünner, Stellvertreter des Chefs der politischen Hauptverwaltung der NVA ...

  • Zur konstruktiven Mitarbeit in der UNO entschlossen

    Ansprache von Dr. Grunert vor Unterkommission in New York

    UNO/New York • (ADN-Korr.). Die Mitgliedschaft der DDR in den Vereinten Nationen werde sich zweifellos günstig auf die Tätigkeit der Vereinten Nationen und ihrer Spezialorganisationen auswirken, erklärte der Ständige Beobachter der DDR bei den Vereinten Nationen, Botschafter Dr. Horst Grunert, am Freitagabend in New York ...

  • Fotoausstellung „UdSSR 50" wurde in Leipzig eröffnet

    Leipzigu (ADN). Eine repräsentative Fotoausstellung der sowjetischen Presseagentur Nowosti „UdSSR 50" wurde am Freitag im Leipziger „Messehaus am Markt" eröffnet. Erste Gäste der Fotoschau, die über 1000 großflächige künstlerische Bilder und Dias enthält, waren Horst Schumann, Mitglied des ZK und 1. Sekretär der Bezirksleitung Leipzig der SED, sowie FDJ-Mitglieder, die an den X ...

  • Feuerloschboote auf dem Müggelsee und der Oberspree

    Die Übergabe von zwei 53-Tonnen-Loschbooten neuester Bauart an die Berliner Feuerwehr war am Sonnabend in der Yachtwerft WendenschloBstraBe Auftakt zu den Maifeierlichkeiten dieses Betriebes. Auf dem Müggelsee und der Oberspree demonstrierten die Schiffsbesatzungen die Leistungsfähigkeit der Fahrzeuge ...

  • Stadt und Land legen Festkleid zum 1. Mai an

    Berlin (ND/ADN). Die Republik legt zum Internationalen Kampf- und Feiertag der Werktätigen ihr Festkleid an. In zahlreichen Betrieben hatten die Kollektive sich anläßlich des 1. Mai Kampftermine bei Rationalisierungsvorhaben gesetzt, die zur Steigerung der Produktion gefragter Erzeugnisse und zur weiteren Verbesserung der Arbeitsund Lebensbedingungen führen sollen ...

  • Neues Deutschland

    DAS REDAKTIONSKOLLEGIUM

    Joachim Herrmann, Chefredakteur; Dr. Hajo Herbell, Df. Sander Drobela, Dr. Günter Kertzscher, Werner Micke, Herbert Naumann, Günter Schabowskl, stellvertretende Chefredakteure; Horst Bitschkowski, Alfred Kobs, Ernst Parchmann, Katja Stern, Klaus Ullrich, Dr. Harald Wessel, Dr. Jochen Zimmermann

  • Maientanz im Jugendklub

    Am Vorabend des 1. Mai wird der leue Jugendklub in der Dresdner Mosartstraße seine jungen Gäste zum Mtaientanz empfangen. Die Jugendlichen ies Wohngebietes haben sich mit vielen inderen Bürgern hier ein Zentrum geichaffen, in dem sie vielen Freizeitintersssen nachgehen können.

  • Neue Fischgaststätte

    Die 85. Fischgaststätte der DDR wurde letzt im Frankfurter Stadtzentrum eröffnet. In zwei nach Erfahrungen der RA- riO 72 niveauvoll ausgestatteten Räumen mit fast 80 Plätzen werden den Frankfurter Bürgern täglich 50 verschiedene Fischgerichte geboten.

  • Vorfristig mehr Relais

    TJchtdurchflutete, die Arbeit erleichternde Produktionsräume konnten Werktätige im VEB Relaistechnik Großbreitenbach/Ilmenau in Besitz nehmen. Das Rationalisierungsvorhaben Mechanische Kleinrelaisfertigung wurde fünf Monate vorfristig fertig.

Seite 3
  • Zum 1. Mai eine gute Wettbewerbsbilanz

    Mit Cegenplänen Kurs auf überplanmäßigen Produktivitätsgewinn

    Das Kollektiv des VEB Kabelwerke Oberspree Berlin hat - wie dieser Tage viele Kollektive - dem Ersten Sekretär des Zentralkomitees der SED, Genossen Erich Honecker, in einem Brief über die bisherigen Wettbewerbsergebnisse und sein Vorhaben berichtet, den Plan 1973 bei wichtigen Erzeugnissen zu überbieten/ Der Brief hat folgenden Wortlaut: Werter Genosse Honecker! Am Vorabend des 1 ...

  • Ofen 2 noch einmal „oben ohne"

    Deckmann Werner Rieger - noch mit dem Schürhaken am offenen Feuer auf der Ofenbühne. Der Schweiß fließt in Strömen,... ...doch die Zukunft des Karbids hat am Ofen 6 Gestalt angenommen. Hitze, Staub und harte Arbeit sind verschwunden. Unter einem mächtigen Deckel verlaufen die Prozesse ferngelenkt... ...

  • Vom Deckmann zum Kontrolleur

    Jedoch die Arbeit bleibt nicht so. Sie wird leichter und effektive*. Am Ofen 6 hat die Zukunft des Karbids.Gesicht bekommen. Erwin Stock, Herbert Geßner, Rolf S3*^sen^egejcBieteraSassauejrßUnd; die anderen von der Ofenbesatzung hatten zu Beginn der Rekonstruktion das hartgebrannte Ofenbett in atemberaubendem Tempo geräumt ...

  • Ist die Karbidzeit wirklich vorbei?

    So verstehen eigentlich auch alle seine Kollegen unsere Wirtschaftspolitik: Große Betriebe so mir nichts, dir nichts stillzulegen und dafür neue hinzubauen, übersteigt unsere Möglichkeiten sowohl was die Investitionskraft als auch was die . Rohstoffbereitstellung betrifft. Die Karbidkumpel machen eine einfache, verständliche Rechnung auf ...

  • Wie die Bunawerker darangehen, „auf neue Art" Karbid zu machen

    In der Chemie ist es mancherorts Mode geworden, vielsagend zu lächeln, wenn von Karbid die Rede ist: „Karbid? Na, ja . . ."' Die Kumpel an den zwölf brummenden, staub- und feuerspeienden Ofenungetümen in den Bunawerken wissen freilich selbst am besten, was es damit auf sich hat. Sie sehen, daß der Zahn der Zeit an einer jahrzehntelang überragenden Position nagt, die das aus Karbid gewonnene Azetylen in unseren Breiten bei den großtechnischen organischen Synthesen innehatte ...

  • Hohe Leistungen an jedem Arbeitsplatz

    Unsere Arbeiterinnen und Arbeiter erkennen immer mehr, daß hohe Leistungen für die Verwirklichung der Hauptaufgabe an jedem Arbeitsplatz erforderlich sind. Ausgehend von den Initiativen unserer Werktätigen, die sich in den zahlreichen persönlichen Plänen widerspiegeln, beschlossen wir, die Vertrauensleute, auf unsereF heutigen Beratung den Gegenplan 1973 ...

  • Jugendliche sorgen für Materialökonomie

    Die Steigerung der Arbeitsproduktivität um zwei Prozent über den Plan hinaus ist wichtigstes Kampfziel unseres Werkes. Zum 1. Mai werden der Plan der industriellen Warenproduktion mit 103,1 Prozent und die Planaufgaben zur Steigerung der Arbeitsproduktivität mit 105,7 Prozent für diesen Zeitraum erfüllt sein ...

  • Rekonstruktion wird vorfristig beendet

    Wir, die Werktätigen des Stammbetriebes des VEB Porzellankombinat Kahla, haben uns im sozialistischen Wettbewerb 1973 das Ziel gestellt, durch Intensivierung.der Produktion die Arbeitsproduktivität auf 118,4 Prozent gegenüber dem Vorjahr zu steigern und damit Voraussetzungen dafür zu schaffen, die Warenproduktion auf 115,5 Prozent zu erhöhen ...

  • Mit 8000 Tonnen Plus zum Kampftag

    Es sind ganz neue Probleme, die auf die Brigade einstürmen. In der Steuerwarte ist bereits ein Regelgerät aus der UdSSR eingebaut, das ganze Arbeitsgänge automatisch lenken wird. In, diesem Mai kommen sowjetische Freunde, um es zu programmieren. Der junge Ofenhausleiter Dieter Gabriel, der von der „neuen ...

  • Ziel: Zusätzlicher Effektivitätsgewinn

    Wir sind uns bewußt, daß im entscheidenden Jahr des Fünfjahrplanzeitraums ein hohes Wachstum der Volkswirtschaft nur durch die umfassende Steigerung der Arbeitsproduktivität erreicht werden kann. Die vielfältigen Initiativen unserer Werktäti-

Seite 4
  • Kamera als Zeuse der Geschichte Im Fernsehen: Sowjetisches Dokumentarfilmwerk über das Ende des zweiten Weltkrieges

    Das Fernsehen der DDR beginnt heute abend mit der Aufführung des vierteiligen sowjetischen Dokumentarfilms „Winter und Frühling 45". Die Schöpfer dieses bedeutenden Werkes, die sowjetischen Fernsehpublizisten D. Firsowa und S. Shdanowa der Arbeitsgruppe EKRAN des Zentralen Sowjetischen Fernsehens, haben darin die letzten 129 Tage des zweiten Weltkrieges in Europa gestaltet ...

  • „Aktion V" — ein neuer polnischer Fernsehfilm

    Warschau (ADN-Korr.). „Aktion V" ist der Titel eines neuen polnischen Fernsehfilms, dessen erster Teil Anfang Mai ausgestrahlt wird. In insgesamt sechs Folgen erleben die Zuschauer mit, wie eine Gruppe polnischer Aufklärerwährend des zweiten Weltkrieges in die nazistische V-Waffen-Schmiede Peenemünde eindringt und von dort Raketenteile ausschleust, die anschließend nach London gebracht werden ...

  • Professor Filutek in bunter Gesellschaft

    Ausstellung des Karikaturisten Zbigniew Lengren im Polnischen Informations- und Kulturzentrum in Berlin

    Wer kennt ihn nicht, den liebenswert kauzigen Professor Fihitek, für den sein geistiger Vater, der polnische Zeichner Zbigniew Lengren, seit über zwanzig Jahren immer wieder neue schnurrige Abenteuer erfindet? Natürlich begegnen wir dem kleinen Mann mit Regenschirm und Melone auch in der reizvollen Ausstellung, die gegenwärtig im Polnischen Informations- und Kulturzentrum in Berlin zu sehen ist ...

  • Volkskorrespondenten und Leserbeiräte

    Mit der 1. Aprilausgabe erscheint die „Neue Deutsche Presse", Zeitschrift für Presse, Funk und Fernsehen der DDR, in neuer typografischer Aufmachung. Anlaß dazu ist der Übergang zur Technik des Fotosatzes und des Offsetdrucks. Das vorliegende Heft läßt in belonderem Maße deutlich werden, daß der Inhalt unserer Zeitungen und anderer Publikationsorgane von vielen werktätigen Menschen mitbestimmt und mitgestaltet wird ...

  • Friedliche Forschung in den Weltmeeren

    20 000 Seemeilen soll der legendäre Kapitän Nemo mit seinem Unterseeboot „Nautilus" gefahren sein. Jules Verne (1828 bis 1905), Spezialist für utopische Literatur, mußte es in seinem Abenteuerroman allerdings bei vagen Beschreibungen des geheimnisvollen Schiffes belassen. Die Urenkel der „Nautilus", die heute in allen Weltmeeren forschen, bedienen sich einer ausgefeilteren Technik, wenn sie auf längere Zeiten in die Tiefen tauchen ...

  • Natalja Saz inszeniert in der Komischen Oper

    Am 12. Mal wird sich an der Komischen Oper Berlin der Vorhang zu der Kinderoper „Die drei Dicken" von Wladimir Rubin heben. Regie führt Natalja Saz, die Begründerin und Leiterin des ersten Kindermusiktheaters der Welt in Moskau. Über diese Inszenierung und über ihre Arbeit in Moskau unterhielt sich kürzlich Natalja Saz in einem Foyergespräch mit Freunden der Komischen Oper ...

  • Bolschoi-Theater gastiert auf drei Kontinenten

    Moskau (ADN). Tourneen auf drei Kontinente unternehmen in diesem Sommer Künstler des Moskauer Bolschoi-Theaters. Kürzlich reiste die Balletttruppe des weltberühmten Theaters zu einem Gastspiel nach Osterreich. Ende Mai beginnen Gastspiele des Opernensembles in Prag. Das CSSR-Publikum kann Aufführungen von „Pique Dame" und „Tosca" erleben ...

  • Experiment mit guten, sichtbaren Folgen

    Ein Jahr Filmtheater „Studio Camera" in Berlin Das Beispiel sollte in allen Bezirken Schule machen

    Um den revolutionären und progressiven Film unserer Zeit dem Publikum zugänglich zu machen, bedarf es neuer und ganz unterschiedlicher Organisationsformen. Es sollte für uns selbstverständlich sein, daß die Klassiker des sowjetischen Films, die Meisterwerke unserer und der internationalen Filmgeschichte ebenso auf dem Spielplan eines Kinos stehen wie die wichtigsten Werke gegenwärtiger Filmkunst ...

  • Schweriner Volkskünstler gestalten Grafikmappe

    Wittenberg (ADN). Arbeit und Freizeit der Wittenberger Nähmaschinenwerker werden gegenwärtig von Volkskunstschaffenden des Bezirkes Schwerin künstlerisch gestaltet. Mitglieder der Förderklasse Grafik des Bezirkskabinetts für Kulturarbeit unter Leitung des Schweriner Künstlers Karl-Heinz Effenberger besuchten in den letzten, Monaten wiederholt die Werktätigen in der Montage, der Gießerei und an weiteren Arbeitsplätzen ...

  • Kulturnotizen

    PREISTRÄGER. Die Gewinhjer des Lieder- und Plakatwettbewerbs der VR Polen zu den X. Weltfestspielen der Jugend und Studenten sind dieser Tage in Warschau ermittelt worden. Preise erhielten u. a. der Komponist Filip Nowak sowie der Student Witold Masyrowicz für den besten Plakatentwurf. PHILATELIE. Rund 40 Länder werden an einer internationalen Philatelie-Ausstellung Ende dieses Jahres in Neu-Delhi teilnehmen ...

  • Schallplattenausleihe für Landgemeinden

    Neubrandenburg (ND). Mit der Ausleihe von Schallplatten in den Gemeinden des Landkreises Neubrandenburg, beginnt erstmals im Ägrarbezirk"u <üe Stadt- und Be- MrksbibliotSeK' Neubrandenburg anläßlich der „Woche des Buches 1973". Das umfangreiche Angebot enthält mehr als 3000 Schallplatten. Weiterhin bereitet die Stadtund Bezirksbibliothek für das zweite Halbjahr eine Artothek vor ...

  • „Leipziger Mai" mit 1000 Veranstaltungen

    Leipzig (ADN). Nahezu tausend Veranstaltungen bieten die Festtage „Leipziger Mai", die an diesem Wochenende in der Messestadt begannen. Den Höhepunkt dieses Volksfestes bildet am 6. Mai im Zentrum der Stadt das Galaprogramm des Gesangs- und Tanzensembles „Kelu" der Mordwinischen ASSR. Bestandteil der Festwoche ist in diesem Jahr außerdem der 20 ...

  • Festival des politischen Liedes in Chile

    Santiago (ADN-Korr.). Das „1. Lateinamerikanische Festival des politischen Liedes" wird vom 11. bis 20. Juni in der südchilenischen Stadt Concepcion stattfinden. Es dient der Vorbereitung der Jugend des Andenlandes auf die X. Weltfestspiele in der Hauptstadt der DDR. Die Jugend zahlreicher Volkswohnsiedlungen in Chile organisiert seit Wochen Kulturveranstaltungen im Hinblick auf das immer näher rükkende große internationale Ereignis im Juli in Berlin ...

  • Das Volk Vietnams trug den Sieg davon

    Im Aprilheft der FLIEGER- iREVUE berichtet der Oberstleutnant der) Polnischen Armee K.Stec, Mitglied der Internationalen Kontroll- und Überwachungskommission in Vietnam, über den Einsatz und die Taktik der USA-Fliegerkräfte gegen die DRV. Bis in Einzelheiten schildert er — warn Teil aus eigenem Erleben — in seiner Übersicht Methoden des verbrecherischen Luftkrieges, den er als beispiellos in der Geschichte bezeichnet ...

Seite 5
  • Die „Erben Timirjasews"

    Auf den Spuren eines Leserbriefes / Von Gisela K o h I e r

    Man nennt sie die „Erben Timirjasews" — die Pioniere und FDJler der Arbeitsgemeinschaft „Junge Pflanzenzüchter" der Solidaritätsschule in Köthen-Klepzig. Nach Timirjasew, einem russischen Pflanzenphysiologen, wurde die sowjetische Akademie, die sich speziell mit der Pflanzenzüchtung beschäftigt, benannt ...

  • Ein optimistischer Grundton

    Was wird getan, frage ich, wenn ein Kind zurückbleibt? Die Antwort überzeugte: „Als Pädagogen suchen wir zunächst einmal gründlich nach den möglichen Ursachen. Sie müssen nicht immer beim Schüler selbst liegen. Wir lassen auch die FDJ- oder Pioniergruppe darüber sprechen. Im Ergebnis dessen erklären sich meist Schüler bereit, Patenschaften über schwächere Klassenkameraden zu übernehmen ...

  • Wohin nach Schulschluß?

    Die letzte Unterrichtsstunde ist vorbei, die jüngeren Schüler begeben sich tin den Hort, die älteren... Ja, was geschieht eigentlich mit ihnen, den 10- bis löjährigen? Eine Frage, die oft gestellt wird, auf, die es je nach örtlichen Bedingungen mehr oder weniger positive Antworten gibt. An der VIII. Qbersj^ulftj^ühlhaqsqtor, so berichtet Volkskorrespondent ...

  • Eine Station „Junger Neuerer"

    Zehn Jahre ist es her, seit die Leitung der Station Junger Techniker und Naturforscher Werdau den VEB Zweiga Werdau um Aufgaben für ihre Arbeitsgemeinschaften bat. So lange währt nun auch schon die Verbindung zwischen Station und Betrieb, die im Laufe der Zeit immer fester wurde. Kürzlich fand beim Betriebsdirektor des VEB Zweiga eine Arbeitsberatung mit den Leitern der Arbeitsgemeinschaften, Kollegen des Büros für Neuererwesen, der Kammer der Technik und der Station statt ...

  • Eine Unterrichtsstunde — interessant und lehrreich

    Wie an der Oberschule Rechenberg-Bienenmühle Probleme im und mit dem Kollektiv gelöst werden Von Manfred H e s s e n i u s

    den Arbeitsgemeinschaften, fast alle Mädchen und Jungen treiben außerhalb dies Unterrichts Sport. Vielleicht verleitet diese Beschreibung zu der Annahme, es handle sich hier um eine besonders begünstigte Schule. Und doch ist es nichts weiter als das Ergebnis einer immer wieder gründlich durchdachten, systematischen politischen und pädagogischen Arbeit, in der die Kollektiverziehung einen dominierenden Platz etanimmt ...

  • Festtafel mit der Klasse

    In fünfzehn Schulen des Bezirkes Dresden feiern die Schüler der 8. Klassen ihre Jugendweihe an gemeinsamen Festtafeln. Die Eltern und Lehrer, die Patenbrigaden, die Ausschüsse für Jugendweihe und die FDJ-Grundorganisationen haben mit viel Eifer und guten Ideen den Ehrentag für die Mädchen und Jungen vorbereitet ...

  • Schüler arbeiten im Labor

    'Dreizehn volkseigene Betriebe von Bad Freienwalde schufen im VEB MAKOSID-Werk ein polytechnisches Zentrum. Die Schüler von vier polytechnischen Oberschulen, einer Sonderschule und der Erweiterten Oberschule der Stadt werden hier ausgebildet. Im Rahmen der MMM stellten sich die Schüler das Ziel, Gebrauchsgegenstände anzufertigen, darunter Blumentische,' Bänke, Schultische, Spielgeräte für den Kindergarten und eine Umzäunung für das Betriebsferienlager des Werkes ...

  • Ringsum peinliche Sauberkeit

    Überall begegnet man peinlicher Sauberkeit, mustergültiger Ordnung und Disziplin. Als mich am Nachmittag unmittelbar nach der letzten Stunde Direktor Peter Label durch die Schule' führt, bestätigt sich dieser Bindruck: kein Stück herumliegendes Papier, kein Anzeichen, von Unordnung, alles auf Hochglanz poliert, als erwarte man eine t strenge Inspektion ...

  • Und immer wieder neue Fragen

    Auch Studienrat Peter Label, seit 1956 Direktor der Schule, betont immer wieder das An-einem-Strang-Ziehen, weil dann die Arbeit „mehr Freude macht". Viele Anstrengungen erhält er von der Arbeitsgruppe „KoUektiverziehung" des Bezirkes Karl-Marx- Stadt. „Wir haben zwar in der Kofllektiiverziehung einen guten Stand erreicht, aber zugleich sehen wir auch die Mängel, wissen wir, worauf wir jetzt unsere Arbeit konzentrieren müssen ...

  • Die ganze Klasse nimmt Anteil

    Diese , Orientierung an Lenin, an ' Makarenko, an Erkenntnissen der sowjetischen Pädagogik fand Ihren Niederschlag in der Arbeit der Oberschule Rechenberg-Bienenmühle. Mit großer Beharrlichkeit wurden immer ^ wieder solche Fragen auf die Tagesordnung gesetzt: Wie nutzt jeder Pädagoge die Kraft der sozialistischen ...

  • Reise ins Land des Wissens

    Freital (ND). Zum erstenmal starteten in diesem Schuljahr im Kreis Freital nicht nur die jungen Mathematiker und die Freunde der russischen Sprache ihre Reise ins „Land des Wissens", um die Besten in den Schul- und Kreisolympiaden zu ermitteln. Angeregt von Studienerlebnissen aus der Sowjetunion, gestalteten die Abteilung Naturwissenschaft der Station der Jungen Naturforscher und Techniker sowie die Fachkommissionen Biologie und Geographie des Kreises Freital Facholympiaden ...

  • Souvenirs für gute Taten

    Magdeburg (ADN). Für gute Taten zum Festival Werden die Pioniergruppen der über 60 Magdeburger Oberschulen mit „Souvenirs der Freundschaft" belohnt. Auslandsmonteure, Kundendienstingenieure und andere Werktätige aus Magdeburger Betrieben überreichen den Pionieren, nachdem sie ihnen von interessanten Erlebnissen in 4en Ländern der sozialistischen Staatengemeinschaft berichtet haben, während ihres Auslandsaufenthaltes empfangene Erinnerungsgeschenke ...

  • Leistungsschau an Schulen

    Neubrandenburg (ND). Mädchen und Jungen aus den 430 polytechnischen und erweiterten Oberschulen des Bezirkes Neubrandenburg beteiligen sich an den Schulmessen der Meister von morgen. Diese Leistungsschauen geben eine vielfältigen Einblick in die außerunterrichtliche Tätigkeit der Schüler. Die Mädchen und Jungen werden von Mitgliedern ihrer Patenbrigaden tatkräftig unterstützt ...

  • Goldene Worte

    Was könnte auch eine schönere Belohnung für den Menschen sein als das Bewußtsein, daß er der Gesellschaft etwas gegeben hatl Es gibt keine schönere Belohnung I Ihr mögt noch so herrliche Luftschlösser bauen, eine größere Befriedigung als von dem Gedanken, daß ihr Nutzen bringt, werdet ihr nicht erhalten ...

  • Freunde aus der CSSR zu Gast

    Dippoldiswalde (ND). Die Schüler und Lehrer des Oberschulkombinates Seifersdorf/Paulsdorf im Kreis Dippoldiswalde haben freundschaftliche Verbindungen mit Pionieren und Pädagogen von Zcalany in der CSSR aufgenommen. Kürzlich war eine Delegation der Schule von Zcalany zu Gast. Zum internationalen Kindertag sind erneut gegenseitige Besuche vorgesehen ...

Seite 6
  • D. Urbany: Linksfront für Fortschritt in Luxemburg

    ND-Gespräch mit dem Vorsitzenden der LKP

    Ein malerisches Städtchen mit vielen historisch interessanten, aber auch modernen Bauten ist das über 1000jährige Luxemburg, Metropole des Landes gleichen Namens. 80 000 Einwohner zählt die Hauptstadt des Großherzogtums, mit dem die DDR kürzlich diplomatische Beziehungen aufnahm. Überall stößt man dort auf Zeugen der Vergangenheit ...

  • Kooperation hat sich bewährt

    In Prag-Smichov, dem großen Werk zu beiden Seiten der Pilsener Straße, werden seit fast 100 Jahren Straßenbahnen gebaut. Doch auch andere Schienenfahrzeuge, vor allem Eisenbahnwagen und Lokomotiven, wurden hier produziert. Seit dem Abschluß des Spezialisierungsvertrages mit der DDR im Jahre 1965 ist der Betrieb jedoch fast ausschließlich auf Straßenbahnbau umgestellt ...

  • Arbeitslosigkeit - Geißel des Kapitalismus

    In den letzten Wochen wgren es hauptsächlich Angaben über Streiks und Preissteigerungen, die von verschärften Auseinandersetzungen zwischen Kapital und Arbeit zeugten. Aber auch die Arbeitslosigkeit ist nach wie vor eines der Hauptkampffelder des Kapitals gegen die Werktätigen. Das Arbeitslosenheer allein der großen kapitalistischen Industrieländer, das 1970 nach offiziellen Angaben 7,9 Millionen zählte, wuchs 1972 auf 10 Millionen ...

  • Im Stadtverkehr so schnell wie ein Auto

    Prager Straßenbahnbauer mit engen Beziehungen zur DDR

    Von unsentr Präger Korrespondentin Eva Horlomui Seit einiger Zelt tauchen ab und zu auf Prager Straßenbahnlinien in Form und Ausstattung neuartige- Triebwagen auf, die das Interesse der Hauptstädter wecken. Schnell wirft man einen Blick auf den ungewöhnlichen Zug, und schon fährt er wieder weiter. Die Aufschrift „Probebetrieb" verbietet noch das Einsteigen ...

  • THEMEN DER WOCHE

    Internationale Ereignisse vom 22.4. bis 28. i 1973

    DI« sowjetisch« Idee der Einberufung einer Weltabrüstungskonferenz ist unter den Staaten und in 'der breiten Weltöffentlichkeit sehr populär geworden. Das dynamische Friedensprogramm der Sowjetunion, . so schreibt TASS in dieser Woche, heb.t die Notwendigkeit hervor, „den Kampf für die Einstellung des ...

Seite 7
  • Hoffnungsvoller Prozeß der Festigung des Friedens

    Gustav Husäk sprach auf Stadtbezirkskonferenz der. KPTsch

    Prar (ADN-Korr.). Der Generalsekretär des ZK der KPTsch, Gustav Husak, hat am Sonnabend auf der Konferenz des Stadtbezirks Prag 9 der Partei die Friedenspolitik der Sowjetunion gewürdigt. Husäk erklärte in seiner Rede: „Es gibt feinen hoffnungsvollen Prozeß der Festigung des Friedens und der Minderung der Spannungen in Europa wie auch in der ganzen Welt ...

  • Osvaldo Dorticos: Noch engere Beziehungen Kuba-VR Polen

    Freundschaftskundgebung mit Henryk Jablonski in Havanna

    Havanna (ADN-Korr.). Eine kubanisch-polnische Freundschaftskundgebung auf der Reede des Hafens von Havanna war am Freitagabend Höhepunkt des letzten Besuchstages der polnischen Staats- und Parteidelegation unter Leitung von Henryk Jablonski, Vorsitzender des Staatsrates der VR Polen und Mitglied des Politbüros des ZK der PVAP, in Kuba ...

  • Dollars für Terror Thieus

    Millionen für Verfolgung politischer Gegner Saigons

    Frankfurt (Main) (ADN). Mit MUUonenbetrfcgen finanzieren die USA die Verfolfunr politischer Gegner des Thleu-Reeimes und den Ausbau der Kerker für politische Gefangene in Südvietnam, berichtet die „Frankfurter Rundschau" am Sonnabend. Das Blatt stützt sich auf Berichte der VS-AID (Agency for International Development), dem „zivilen" Arm Washingtons in Südvietnam ...

  • DRV verurteilt Verstöße gegen Pariser Abkommen

    USA und Thieu-Clique wegen ständiger Verlegungen angeklagt

    Hanoi (ADN). „Drei Monate sind seit der Unterzeichnung des Pariser Vietnamabkommens vergangen, doch in Südvietnam sind die Schüsse noch nicht verhallt. Der Frieden in Südvietnam ist gefährdet. Die Situation in Indochina wird mit jedem Tag gespannter", heißt es in einer Erklärung des Außenministeriums der DRV zu den Ergebnissen der Erfüllung des Pariser Abkommens ...

  • Kurz berichtet

    Neues Dimitroff-Museum

    Sofia. Neben dem kleinen Häuschen, in dem die Familie Georg! Dimitroffs in Sofia wohnte, wird ein neues großes Dimitroff-Museum gebaut. Auf 10 000 Quadratmetern soll der Lebensweg des großen Internationalisten dargestellt werden. Jugendtreffen in Nanterre Nanterre. Das 5. französisch-sowjetische Jugendtreffen begann am Sonnabend in Nanterre bei Paris ...

  • Arbeiter stehen fest zur Politik der UP-Regierung

    Chiles Werktätige demonstrierten gegen reaktionäre Umtriebe

    Santiago (ADN-Korr.). Tausende Werktätige Santiagos versammelten sich am Freitagabend vor dem Regierungspalast „La Moneda", um ihre Kampf-: bereitschaft gegen die neuen konterrevplutionären , Versuche der chilenischen Reaktion zu demonstrieren und ihren Willen zu bekunden, die Regierung der Volkseinheit zu schützen ...

  • ND-Korrespondenten berichten van den Vorbereitungen xum I.Mai ErfUllte Pläne zum Kampftag

    * Dieter Briidcner, Moskau:

    Die regnerischen letzten Apriltage konnten die Moskauer nicht davon abhalten, ihrer Stadt wieder ihr schönstes Kleid anzulegen. Im Festschmuck prangen Straßen und Platze. Oberall künden Hunderte Transparente vom Friedenswillen des Sowjetvolkes, von der Völkerfreundschaft und von den Erfolgen beim kommunistischen Aufbau ...

  • Millionen Hektar überflutet

    Fünf USA-Bundesstaaten zum Katastrophengebiet erklärt

    - New York (ADN). Durch heftige Refenfälle hervorgerufene Überschwemmungen im Stromgebiet des Mississippi und Missouri haben die USA-Regierung veranlaßt, die Bundesstaaten Arkansas, Louisiana, Illinois, Missouri und Mississippi zu Katastrophengebieten zu erklären. Der über die Ufer getretene Mississippi und ...

  • Trepczynski: UNO muß für Nahöstlösung wirken

    Kairo (ADN-Korr.). Die Vereinten Nationen sind nach Ansicht des stellvertretenden polnischen Außenministers und Präsidenten der XXVII. UNO-Vollversammlung, Stanislaw Trepczynski, die geeignete Basis und der geeignete Rahmen für eine politische Lösung des Nahostkonflikts. Wie der polnische Politiker am Sonnabend auf einer internationalen Pressekonferenz in Kairo erklärte, erwarten viele Länder in der UNO eine solche Lösung voller Ungeduld ...

  • Neuer FBI-Chef ernannt

    Washington (ADN). USA-Präsident Nixon hat am Freitag William Ruckelshaus, ehemals stellvertretender Justizminister und seit 1971 Leiter der Behörde für Umweltschutz, zum neuen amtierenden Chef des Bundeskriminalamtes (FBI) ernannt. Die Neubesetzung dieses Postens erfolgte-Wenige Stunden nach dem Rücktritt des bisherigen FBI- Chefs, Patrick Gray, dem von mehreren Kongreßmitgliedern vorgeworfen worden war, erheblich in den Watergate- Skandal verwickelt zu sein ...

  • Flugprogramm von Salut 2 abgeschlossen

    Moskau (ADN). Die sowjetische wissenschaftliche Orbitalstation Salut 2 hat ihr Flugprogramm abgeschlossen, berichtet TASS. Die Station war am 3. April 1973 gestartet worden. Das Ziel des Experiments bestand in der Überprüfung einer weiter vervollkommneten Konstruktion der Bordsysteme und Apparaturen und in der Durchführung wissenschaftlich-technischer Untersuchungen im Weltraum ...

  • Heue Preiswelle für Konsumgüter in der BRD

    Hannover (ADN). Nach dem explosionsartigen Ansteigen der Lebensmittelpreise in der BRD im vergangenen Monat kommt jetzt eine neue Preiswelle für Konsumgüter. Das kündigen BRD-Unternehmer auf der Hannover- Messe an. So seien die bisherigen Preiserhöhungen dieses Jahres u.a. bei Porzellan, Glaswaren und Schneidwaren, die zwischen 2 und 10 Prozent liegen, bereits jetzt überholt ...

  • Sozialistische Staaten fördern Prozeß der Entspannung

    Kopenhagen (ADN). Die sozialistischen Staaten spielen eine positive Rolle bei der Verbesserung das politischen Klimas. Das unterstrich vor dem dänischen Parlament der Außenminister Dänemarks, Knud Boerge Anderson, in einer Erklärung zur Position der dänischen Regierung in den internationalen Hauptfragen ...

  • Erfolgreicher Arbeitskampf der japanischen Werktätigen

    Tokio (ADN-Korr.). Auf dem Höhepunkt der diesjährigen Frühjahrsoffensive der Gewerkschaften haben die japanischen Werktätigen am Wochenende entscheidende Erfolge erzielt. Freitag abend sahen sich Regierung und Unternehmer gezwungen, einer Siebenpunktevereinbarung mit den Gewerkschaften zuzustimmen, die weitgehend den politischen und ökonomischen Forderungen der Arbeiter und Angestellten im Rahmen der Frühjahrskämpfe entspricht ...

  • Pastor Niemöller: Besuch Breshnews sehr bedeutsam

    Bonn (ADN). Als „sehr bedeutsam im Hinblick auf die Entwicklung der öffentlichen Meinung" würdigte Pastor D. Niemöller den bevorstehenden Besjucly. des, Generalsekretärs. des ZK der KP4SU, Xeonid flresn^ew, in der BRD. In einem 'PPA-IÜtervtew bezeichnete er den Besuch als ein „Zeichen für das Ende des immer noch schwelenden kal-_ ten Krieges" ...

  • Botschaft dirigiert die Angriffe der B 52

    Washington (ADN). In einem Bericht des USA-Senatsausschusses für Auswärtige Angelegenheiten heißt es,, daß die Aktionen der USA-Luftwaffe in Kambodscha von einer Kommandostelle in der USA-Botschaft in Phnom Penh aus „koordiniert und kontrolliert wurden". Eine Son'derberatergruppe der Botschaft analysiere täglich die Pläne der Regierung Lon Nol -für Bombenangriffe und entscheide darüber ...

  • T. Shiwkow: Wettbewerb ist die wichtigste Aufgabe

    Sofia (ADN-Korr.). Den sozialistischen Wettbewerb auf der Basis der Gegenpläne weiter zu entfalten, bezeichnete der Erste Sekretär des ZK der BI?P und Vorsitzende des Staatsrates Bulgariens, Todor Shiwkow, am Sonnabend zum Abschluß eines Treffens mit Helden der Arbeit, Aktivisten und Bestarbeitern als die gegenwärtig wichtigste Aufgabe ...

  • Arbeiter ermordet

    Den Tod eines Arbeiters haben reaktionäre Elemente auf dem Gewissen, die am Freitag aus dem .Zentralgebäude der oppositionellen Christlich-Demokratischen Partei (PDC) in Santiago heraus Schüsse auf Demonstrierende abgaben. Sieben weitere Arbeiter wurden verletzt. Der stellvertretende Generalsekretär der KP Chiles Victor Diaz rief in der Nacht zum Sonnabend die Arbeiterklasse Chiles auf, ihre Wachsamkeit gegenüber den konterrevolutionären Putschversuchen der Reaktion zu erhöhen ...

  • DDR-Erzeugnisse gewürdigt

    Paris (ADN-Korr.). Die Internationale Pariser Messe, an der die DDR zum 22. Male teilnimmt, ist am Sonnabend vom französischen Minister für Handel und Handwerk, Jean Royer, eröffnet worden. Bei seinem Rundgang durch die DDR-Kollektivausstellung, in der er vom Geschäftsträger a. i. der DDR, Gerhard Schramm, ...

  • Feierlicher Appell der Moskauer Pioniere

    Moskau (ADN). Die Pioniere Moskaus versammelten sich am Sonnabend auf dem Swerdlow-Platz am Karl-Marx- Denkmal zu einem feierlichen Appell anläßlich des 1. Mai. In ihren Meldungen berichteten die Pioniere über die Arbeit der Pionierfreundschaften, über ihre Arbeit in der Schule und die Freizeitgestaltung, über die Teilnahme an der Unionsfahrt zu Stätten des Revolutions-, Kampfes- und Arbeitsruhmes des sowjetischen Volkes ...

  • Lohnerhöhung beschlossen

    Santiago (ADN-Korr.). Auf Antrag des chilenischen Gewerkschaftsbundes CUT hat die UP-Regierung beschlossen, die von ihr vorgeschlagene, aber von der reaktionären Mehrheit des Kongresses zu fast 60 Prozent ohne Finanzierung gelassene Lohn- und Gehaltserhöhung allen Werktätigen staatlicher Betriebe und Verwaltungen ab April auszuzahlen ...

  • Ehrung für die besten Betriebe

    Horst Rohkohl. Budapest:

    Den Demonstrationen In Budapest und anderen Industriezentren Ungarns voran ziehen In diesem Jahr die Belegschaften zahlreicher Betriebe, die für ihre Leistungen in der Planerfüllung anläßlich des 1. Mal mit dem Titel .Hervorragender Betrieb* ausgezeichnet wurden. In Budapest gehören dazu solche bekannten Werke wie Tungsram und Ikarus, fn Dunaujvaros und Ozd die Kumpel der Hüttenwerke ...

  • Ziel: Straße ein Jahr früher

    Eva Horlamus, Prag: Seite

    an Seite mit ihren tschechoslowakischen Klassengeriossen demonstrieren in Hodkovice die polnischen Bauarbeiter des Betriebes Budimex, die in Nordostböhmen eine Hauptverkehrsstraße von Turnov nach Liberec bauen. Sie werden 1974 ihre Arbeit fertigstellen - ein Jahr eher als ursprünglich geplant. Hervorragende Betriebe der CSSR erhielten rote Banner des Fünfjahrplans verliehen ...

  • Erfolgreich int Wettbewerb

    Hans Kämmerer, Sofia: Die Belegschaft des Werkes für Schiffselektronikausrüstung „Nedeltscho Kamow" In Tyrgowlschte konnte bereits am 26. April die Erfüllung des Planes der ersten vier Monat* des Jahres melden. In Pernlk schafften die 13 Jugendbrigaden im Werk für Sonderstahlprofile „Blagol Popow" ein* Obererfüllung des Planes bei Profilen um 283 000 Lewa ...

  • Was sonst noch passierte ,

    Die elektronische Datenverarbeitung in Schweden mixte neue Kennzeichen für Autos. Sie bestehen aus drei Buchitaben und drei Ziffern. Mehrere Autobesitzer protestierten, weil ihre Wagen ausgerechnet die Kombination EKA (Kahn), BYX (Hose) oder DYR (teuer) tragen mußten. Ein Polizist in Soederhamn soll sein Autoverkauft haben ...

  • Erklärung des Politbüros der FKP

    Pari« (ADN). Die unverzügliche und vollständige Erfüllung des Pariser Abkommens über die Beendigung des Krieges und die Wiederherstellung des Friedens in Vietnam hat die Französische Kommunistische Partei gefordert. Das Politbüro der FKP stellt in einer Erklärung fest, daß der amerikanische Imperialismus die Hauptpunkte des Abkommens verletze ...

  • Ende der „Europa-Raketen"

    Paris (ADN). Nach zehn mageren Jahren wurde die Einstellung des westeuropäischen Programms zur Entwicklung eigener leistungsfähiger Trägerraketen für die Weltraumfahrt verkündet. Konzerne aus sieben Staaten wollten mit diesem Programm das amerikanische Nachrichtensatellitenmönopol brechen.

  • USA-Soldat schoß auf Frauen in Westberlin zwei

    Westberlin (ADN). Zwei Frauen wurden am Sonnabendmorgen in Westberlin schwer verletzt, als sie von einem USA-Soldaten in einem Lokal angeschossen wurden. Mit einem Bauchschuß und einem Oberschenkeldurchschuß mußten sie in ein Krankenhaus eingeliefert werden.

Seite 8
  • Für mehr Spannung ist wieder gesorgt

    Erste Saisonniederlage für Dynamo Dresden in Jena Union nach langer Niederlagenserie wieder mit Sieg

    FC Hansa mit Blitzstart Neubrandenburf. Was den Hanseaten bei ihren Spielen im heimischen Ostsee-Stadion, das für einen Spieltag gesperrt wurde, noch nicht gelungen war, schafften sie auf neutralem Platz in Neübrandenburg gegen den BFC: einen hohen Sieg mit 5 :1! Ja, in der Angriffsflut der Rostocker schienen die Berliner über weite Strecken fast völlig unterzugehen ...

  • Die sowjetischen Ringer erneut Sonderklasse

    Wie immer bei Ringerturnieren mit weniger als zehn Teilnehmern je Gewichtsklasse haben sich auch bei den VII. Internationalen Jugendwettkämpfen der Freundschaft im Klassischen Ringkampf in Suhl die wichtigsten Anwärter auf die begehrten Medaillen bereits nach den ersten beiden Kampfrunden herausgeschält ...

  • Helfried Heilfort schoß DDR-Rekord: 579 Ringe

    Mit einem DDR-Rekord durch Helfried Heilfort (Klub für Sportschießen GST Leipzig) ging am Sonnabend in Leipzig der zentrale Eröffnungswettkampf im Sportschießen zu Ende. Der Leipziger kam in der Disziplin 3 mal 20 Schuß mit dem Standardgewehr auf 579 Ringe. Insgesamt gab es bei diesen Wettkämpfer vier DDR-Rekorde und eine Rekordeinstellung ...

  • Titel für SC Dynamo und den SC Einheit

    Mit den Mannschaftskämpfen auf Säbel und im Herrenflorett wurden am Freitag in Magdeburg die DDR-Meisterschaften im Fechten fortgesetzt. Mit dem Säbel hatte der SC Dynamo Berlin in der Besetzung Höltje, May, Hallfarth und Kunze keine Mühe, den Titel zu erringen. Ähnlich überlegen zeigten sich auch die Florettfechter des SC Einheit Dresden (Haertter, Prater, Morawka, Meier und Rogoz) ...

  • Leichtathleten ehrten Opfer von Sachsenhausen

    Gerd Mohs gewann den traditionellen Gedenklauf

    250 Aktive aus der CSSR, der Volksrepublik Polen und der DDR ehrten mit dem 10. Sachsenhausen-Gedenklauf am Sonnabend die Helden 'des antifaschistischen Widerstandskampfes, die in den Jahren des Faschismus in dem berüchtigten KZ ihr Leben ließen. Gerd Mohs (SC Dynamo Berlin) hieß der Sieger dieses traditionellen 15-km-Laufes, der nach 45:00,4 min mit knappem Vorsprung vor Roland Winkler (Dynamo Hohenschönhausen) das Ziel erreichte ...

  • „Treffpunkt Olympia" an das ZK der SED

    Werter Genosse Honecker I In Vorbereitung der X. Weltfestspiele der Jugend und .Studenten 1973 in Berlin fand am 26. April im VEB Automobilwerk Eisenach ein „Treffpunkt Olympia" der Arbeiterjugend, der Werktätigen und der Sportler des Betriebes mit Sportlerinnen und Sportlern der Sportklubs Karl-Marx-Stadt, Leipzig, Motor Jena, Turbine Erfurt, DHfK Leipzig und ASK Vorwärts Oberhof und B rotte rode statt ...

  • Berliner Bühnen

    Deutsche Staatsoper (Kassenruf 20 04 91), 18.30-21.30 Uhr: „Rusalka"**); Komische Oper (2 29 25 55), 18-21.50 Uhr: „Carmen"**); Metropol-Theater (2 0717 39), 19-21.15 Uhr: „Orpheus in der Unterwelt"**); Kammerspiele (4 22 85 50), 19-21.45 Uhr: „Juno und der Pfau"***); Deutsches Theater (4 22 8134), 21 bis 23 ...

  • Zielstrebiger Platzbesitzer

    Karl-Marx-Stadt. Ein Bezirksderby, bei dem die Kampfkraft dominierte, doch auch in spielerischer Hinsicht einiges geboten wurde. Die Auer kamen mit übertriebenem Kurzpaß den zielstrebigeren Aktionen und raumöffnenden FCK-Aktionen entgegen, so daß die eindeutige Überlegenheit' der Gastgeber auch einmal in mehr Toren ihren Ausdruck fand ...

  • Neues Deutschland

    Redaktion und Verlag, 1017 Berlin, Franz-MehrinJ-Platz 1, Telefon: Sammelnummer 58 50. Abonnementspreia monatlich 3,50 Mark — Bankkonto: Berliner Stadtkontor, 1035 Berlin, Frankfurter Allee 21 a, Konto-Nr. 6721-12-45. Postscheckkonto: Postscheckamt Berlin, Konto-Nr. 555-M — Alleinige Anzeigenannahme DEWA3 WERBUNG BERLIN, 102 Berlin, Rosenthaler Straße 28—31, und alle DEWAG- Betriebe und Zweigstellen In den Bezirken der DDR - Zur Zelt gilt die Anzeigenpreisliste Nr ...

  • Wie wird das Wetter?

    , Wetterentwicklung: Mitteleuropa liegt in einer Südwestströmung, mit der mäßig warme Luft herangeführt wird. Eingelagerte Störungen gestalten den Wetterablauf unbeständig. So wird es auch am Sonntag meist stark bewölkt sein, und es kommt gelegentlich zu Schauern. Die Tagesnöchsttemperaturen liegen um 15 Grad, die Tiefsttemperaturen der kommenden Nacht um 6 Grad ...

  • Tore • Punkte • Meter • Sekunden

    GEWICHTHEBEN

    UdSSR-Meisterschaften in Donezk: Fliegengewicht: 1. Sausajew, 2. Petrow. 3. Sulizkl alle 220 kg, das geringere Körpergewicht entschied. Feder: 1. Schanidse 270 kg (Reißen 120/Stoßen 150), 2. Golubzow 265, 3. Karimow 260. Leicht: 1. -Kirshinow 300 (130/170), 2. Jakutin 290, 3. Kaidalin 282,5. Mittel: 1 ...

  • RUDERN

    Lantstreckenrecatta des SC Berlin-Grünau: Junior-Einer: Rüdiger Reiche (SC Chemie), Doppelvierer (Mädchen): 1. Dynamo Potsdam, 2. SC Berlin-Grünau, Junior-Vierer mit St.: Dynamo Potsdam, Achter: 1. SC Chemie Halle, 2. SC Magdeburg, 3. SC Dynamo Berlin, Gesamtwertung: SC Berlin-Grünau 36 Punkte, Dynamo Potsdam 23, SC Dynamo Berlin 20 ...

  • SCHACH

    Mannschaftsturnier der UdSSR- Spitzenklasse in Moskau: Stand nach der ersten Serie: 1. A-Auswahl 12,5 Punkte, 2. Nachwuchs 10,5, 3. B- Auswahl 7. Am Spitzenbrett: Karpow (Nachwuchsauswahl) gegen Spasski (A-Auswahl) 1 :0 im 34. Zug.

  • BASKETBALL

    In Salt Lake City: Auswahl der Universität von Utah-UdSSR-Natlonalmannschaft 63 :72. Länderspiel (Männer) in Szombathely: Ungarn—Kuba 72 :78. Frauenturnier in Lodz: LKS Lodz gegen KPV 69 Halle 60 :61.

  • FECHTEN

    Europokal-Endrande auf SIbel in Budapest: 1. und Pokaleewinner Vasas Budapest (3 Siege), 2. ZSKA Moskau (2), 3. Honved Budapest (1), 4. Steaua Bukarest (0). Entscheidender Kampf: Vasas—ZSKA 8 :7.

  • LEICHTATHLETIK

    In. Des Moines: Kugel: 1. Woods 21,04, 2. AI Feuerbach 20,85. Stabhoch: 1. Smith 5,22, Weit: Rea (alle USA) 8,04, 880 Yard: Boit (Kenia) 1:47,1, 1 Meile: Prefontaine (USA) 3:55/).

  • SCHWIMMEN

    Wettbewerbe in Bukarest: Herren: 100 m Brust: Chatfield 1:06,6; Damen: 100 m Brust: Carr 1:16,8, 100 m Schmetterling: Stimpson 1:06,8, 100 m Rücken: Stimpson (alle USA) 1:08,8.

  • EISHOCKEY

    UdSSR-Meisterschaft: Spartak Moskau—Krylja Sowietow Moskau 1:4. Spitze: ZSKA Moskau 47:9 Punkte, 2. Spartak 46 :12, 3. Krylja Sowjetow 39 :19.

Seite
Bewahrtes Bündnis zum Wohl des Volkes Dank Erich Honeckers für Grußschreiben der DBD Internationales Echo auf Tagung des ZK der KPdSU Freude und Begeisterung in vielen FDJ-Kollektiven Jena verkürzte Rückstand Ein Beschluß von weltweiter Wirkung Lenin-Denkmal in Nowa Huta gestern feierlich enthüllt Vorfristig für Großbaustellen in der UdSSR Kampfdemonstration Hüttenwerke in Diosgyör verdoppelten Produktion 1000 Schlepper mehr von Ursus-Traktorenbauem In dieser Ausgabe: lieb* Berlinerinnen und Berliner!
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen