23. Apr.

Ausgabe vom 25.04.1973

Seite 1
  • Pläne sind auf den Tag aufgeschlüsselt

    Hohe Produktionsleistungen - Anliegen der 30 000 Werktätigen der Gasindustrie der Republik / Zielmarken weiter gesteckt

    Die Beschäftigten dieses Industriezweiges, die zugleich hohe Verantwortung für die Gasversorgung der Industrie tragen, wollen weiterhin Investitionsvorhaben der Konsumgüterindustrie z. B. im Porzellankonibinat Ilmenau, im Flachglaswerk Torgau und im Zellstoffwerk Gröditz vorfristig, mit .Gasanschlüssen versehen ...

  • KONVENTION

    Moskau (ADN-Korr.). Am 24. April 1973 fand in Moskau die Unterzeichnung der Konvention über die Rechtsfähigkeit, Privilegien und Immunitäten des Stabes und der anderen Führungsorgane der Vereinten Streitkräfte der Teilnehmerstaaten des Warschauer Vertrages statt. Die Konvention unterzeichneten: der Stellvertreter ...

  • Künstlerische Wettbewerbe xu den X. Weltfestspielen

    Aufruf des Internationalen Vorbereitungskomitees veröffentlicht

    Berlin (ADN). Der Veranstalter der X. Weltfestspiele, das Internationale Vorbereitungskomitee (IVK), hat jetzt zu „Internationalen künstlerischen Wettbewerben" zur „Intergrafik 73" und zur „Internationalen Tribüne des jungen Films" aufgerufen. Die von der Ständigen Kommission des IVK beschlossenen Aufrufe und Ausschreibungen wurden am Dienstag in Berlin veröffentlicht ...

  • Unsere Mannschaft für die Friedensfahrt ist nominiert

    Drei Neulinge im Aufgebot / Ersatzfahrer und Kapitän werden noch benannt / Weitere vier Rennen vor Beginn in der DDR

    Berlin (ADN/ND). Die DDR-Mannschaft für die 26. internationale Friedensfahrt Prag—Warschau—Berlin wurde am Dienstag benannt. Auf Vorschlag der verantwortlichen Trainer sind vom Büro des Präsidiums des DRSV diese sieben Fahrer nominiert worden: Wolfgang Fiedler, Lothar Grüner (beide SC Dynamo Berlin), Thomas Huschke, Michael Müde (beide TSC Berlin), Wolfram Kühn (SC Turbine Erfurt), Michael Schiffner (SC DHfK Leipzig) und Wolfgang Wesemann (ASK Vorwärts Leipzig) ...

  • Probeflug einer Serien-TU 144

    Die ersten Passagiere waren Journalisten und Kameramänner Moskau (ADN-Korr.). Ihren ersten Probeflug mit Passagieren hat eine TU 144 aus der Serienproduktion am Montag von einem Moskauer Flugplatz aus erfolgreich absolviert. An Bord der Maschine befanden sich außer den Testpiloten eine Gruppe, von Journalisten und Kameramännern, die als Erstpassagiere fungierten ...

  • Heftige Kämpfe vor Phnom-Penh

    USA-Bombenüberfälle von noch nie dagewesenem Ausmaß Phnom-Penh (ADN). Die patriotischen Kräfte Kambodschas haben Agenturmeldungen zufolge alle Hauptzufahrtswege nach Phnom-Penh fest unter ihrer Kontrolle. Stellenweise wurden am Dienstag die Kämpfe nur noch acht Kilometer vom Stadtzentrum entfernt geführt ...

  • Ehrenberger Ergebnisse

    Den Wettbewerb im Leninschen Geist zu führen heißt, das ganze Jahr über die entsprechende Musik zu machen. Wettbewerb, das darf nicht nur Ouvertüre und Finale, Aufruf und Abrechnung mit einer großen Pause zwischendurch sein. Dieses Bild hatte ein Delegierter auf dem XI. Bauernkongreß der DDR gebraucht, um deutlich zu machen: Wettbewerb, das ist der tägliche Wettstreit einzelner und von Kollektiven um die beste Leistung, gegenseitiges Geben und Nehmen der besten Erfahrungen zum Nutzen aller ...

  • irich Honecker empfing Botschafter der CSSR

    Herzliches Gespräch über beiderseits interessierende Fragen

    Berlin (ND). Der Erste Sekretär des ZK der SED, Erich Honecker, empfing am Dienstag den Außerordentlichen und Bevollmächtigten Botschafter der Tschechoslowakischen Sozialistischen Republik in der Deutschen Demokratischen Republik, Richard Dvofäk, auf dessen Bitte zu einem Gespräch. Zwischen Erich Honecker und dem Botschafter der CSSR fand ein freundschaftlicher Gedankenaustausch über Fragen von beiderseitigem Interesse statt ...

  • Ausländische Gäste am 1. Mai in der DDR

    Gewerksdiaftsdelegationen aus 35 Ländern zu Feierlichkeiten erwartet Berlin (ADN). Auf Einladung ~aes FDGB werden etwa 40 Gewerkschaftsdelegationen aus 35 Ländern an den diesjährigen Feierlichkeiten zum 1. Mai in der DDR teilnehmen. Zu den Gästen gehören Abordnungen des Weltgewerkschaftsbundes, des Zentralrates der sowjetischen Gewerkschaften, der Gewerkschaften der anderen sozialistischen Länder sowie des französischen Gewerkschaftsbundes CGT und des italienischen Gewerkschaftsbundes CGIL ...

  • Leonid Breshnew besucht die BRD

    Generalsekretär des ZK der KPdSU vom 18. bis 22. Mai in der BRD

    Moskau (ADN). Auf Einladung des Bundeskanzlers der BRD, Willy Brandt, wird sich der Generalsekretär des ZK der KPdSU und Mitglied des Präsidiums des Obersten Sowjets der UdSSR, Leonid Breshnew, in der Zeit vom 18. bis 22. Mai zu einem Besuch in der Bundesrepublik Deutschland aufhalten, meldet die sowjetische Nachrichtenagentur TASS ...

Seite 2
  • Kommentare und Meinungen

    Prüf stand Kosmos Von Horst Hoffmann

    Am 19. April nahm auf einem Kosmodrom der UdSSR zum 19. Male in diesem Jahr ein Weltraumunternehmen seinen Anfang: Der Erdsatellit „Interkosmos-Copernicus- 500" gelangte auf eine Umlaufbahn zwischen 202 und 1551 Kilometer. Bereits Anfang dieses Jahres hatte der Interkosmos-Rat, die Leitün'g der Forschungsgemeinschaft ...

  • Wichtige Fragen unserer Kulturentwicklung beraten

    Theoretische Konferenz über kulturelles Lebensniveau beendet

    Berlin (ND). Die zweitägige theoretische Konferenz zum Thema „Das kulturelle Lebensniveau der ' Arbeiterklasse in der entwickelten sozialistischen Gesellschaft" wurde am Dienstag nach umfassender und ideenreicher Diskussion beendet. Zu den beiden Hauptreferaten, die Genossin Prof. Dr. Marianne Lange, Mitglied des ZK und Leiterin des Lehrstuhls Kulturpolitik der SED an der Parteihochschule „Karl Marx" beim ZK der SED, und Genosse Prof ...

  • Bei der PYAP zu Gast

    Auf Einladung des ZK der Polnischen Vereinigten Arbeiterpartei reiste am Dienstag eine Delegation des ZK der SED unter Leitung von Hilmar Weiß, Leiter der Abteilung Handel, Versorgung und Außenhandel des; ZK der SED, in die VR Polen. Sie wird die Erfahrungen der PVAP bei der Durchführung der Beschlüsse ihres VI ...

  • Wettbewerb um hohe Verkaufskultur und bedarfsgerechte Versorgung

    Parteiaktiv des Berliner Handels beriet über nächste Aufgaben

    . Berlin (ND). Bilanz über die ersten Monate dieses Jahres und Ausblick auf die kommenden Aufgaben gab Gerhard Briksa, Minister für Handel und Versorgung, in seinem Referat auf der gestrigen Parteiaktivtagung des Berliner Handels, an der Genosse Konrad Naumann, Mitglied des ZK der SED und 1. Sekretär der Bezirksleitung Berlin, teilnahm ...

  • SolMaritätsfracht an Bord des MS „Freundschaft"

    Rostock (ND). Auf einer Bordver- •ammlung verabschiedete am Dienstag im Rostocker Überseehafen der Vorsitzende des Vietnamausschusses der DDR, Max Sefrin, die Besatzung des 10 000- Tonners MS „Freundschaft". Das Schiff, das zum erstenmal für den normalen Liniendienst in die DRV eingesetzt ist, hat auch-zahlreiche Solidaritätsgüter aus Spenden der Bevölkerung unserer Republik an Bord, so u ...

  • Kongreß zur Krebsbekämpfung setzt seine Arbeit fort

    Dresden (ADN). Der Nutzen verstärkter Zusammenarbeit von Ärzten und Wissenschaftlern bei zunehmender Spezialisierung auf verschiedenste Methoden zur Früherkennung und wirksameren Behandlung des Kfebses wurde am Dienstag auf der II. wissenschaftlichen Arbeitstagung der Gesellschaft für Geschwulstbekämpfung der DDR deutlich ...

  • Meetings und Appelle aus Anlaß des internationalen Kampftages BWta, ND/ÄDN); AafoMee

    antiimperialistipchen^Kampf der jungen Xjfeneration-Ghiles-als -einem wichtigen Beitrag in Vorbereitung des X. Festivals. Während eines Meetings mit über 300. Jugendlichen des Kreises Sonneberg betonte der Sekretär des Zentralrates der FDJ Hans Jagenow, die FDJ sei gewillt, alles zu tun, was dem Frieden und der Solidarität diene ...

  • Die Jugend erhebt Anklage gegen den Kolonialismus bekräftigten,. PJm

    dem internationalen Kampftag der Jugend und Studenten gegen den Kolonialismus, Tausende junge. Arbeiter, Schüler und Studenten in allen Bezirken der DDR ihre feste Solidarität mit den fortschrittlichen Jugendbewegungen der vom Imperialismus noch unterdrückten Völker. Zugleich erhoben sie. Anklage gegen die Umtriebe der imperialistischen Reaktion ...

  • Neuer Botschafter der DDR ki Ägypten akkreditiert

    Kairo (ADN-Korr.). Der Außerordentliche und Bevollmächtigte Botschafter der DDR in der^AraWschen^Republik Ägypten, Dr. """^"w ^ ..... reichte am Dienstag glaubigungsschreiben, das von Vizepräsident Hussein el Shafei entgegengenommen wurde. Botschafter Radde überbrachte die Grüße des Vorsitzenden des Staatsrates der DDR, Walter Ulbricht, und hob in seiner Ansprache die freundschaftlichen Beziehungen zwischen 'den Völkern beider Länder hervor ...

  • Herzliche Geburtstagsgrüße an Marschall S. M. Budjonny

    Berlin (ADN). Der Minister für Nationale Verteidigung der DDR, Armeegeneral Heinz Hoff mann, hat dem Marschall der Sowjetunion Semjon Michailowitsch Budjonny im Namen der Mitglieder des Kollegiums des Ministeriums und aller Angehörigen der NVA die herzlichsten Grüße und Glückwünsche zum heutigen 90. Geburtstag übermittelt ...

  • Erneut Verkehrsstau durch BRD-Grenzkontrolle

    Bonn (ADN). Die schleppende Abfertigung im Transitverkehr am BRD- Grenzkontrollpunkt Helmstedt hielt auch am Dienstag an. Transitreisende beklagten sich immer wieder über die umständliche Kontrollmethodik auf der BRD-Seite. Zudem waren dort lediglich zwei BRD-Zollbeamte und zwei Bundesgrenzschutzsoldaten für die Abfertigungsprozedur eingesetzt, die sich dem starken Verkehr nicht gewachsen zeigten ...

  • Trotz frühlingshaften Wetters ist Wintersport noch möglich

    Suhl (ADN). Strahlfinder Sonnenschein und Lufttemperaturen uni 15 Grad Celsius haben endlich auch in den Thüringer Bergen den Frühling, einziehen lassen. Allerdings beträgt die Schneehöhe auf dem 916 Meter hohen Großen Inselsberg, noch 60 cm und in der Oberhofer Gegend noch 45 Zentimeter. Der Schneereichtum im Rennsteiggebiet bietet den Tausenden Urlaubern im südthüringischen Mittelgebirge noch ausreichend Wintersportmöglichkeiten für die nächsten Tage ...

  • Mißachten der Vorfahrt führte zu schweren Unfällen

    Halle (ADN). Zwei schwere Verkehrsunfälle, bei denen vier Personen tödlich verletzt wurden, ereigneten sich am Montag im Bezirk Halle. Ursache war in beiden Fällen das Nichtbeachten der Vorfahrt. So stieß in Aschersleben ein Mopedfahrer mit einem Krad zusammen. Dabei wurden beide Fahrer und der 13jährige Soziusfahrer getötet ...

  • Berühmte Orchester gestalten Konzerte für 110 000 Schüler

    Dresden (ND). Die! Dresdner Staatskapelle, die Dresdner Philharmonie, das Orchester der Musikhochschule, die Tanzsinfoniker mit Günter Hörig und das Standortmusikkorps der Nationalen Volksarmee, gestalten in jedem Jähr 80 Konzerte für die Schüler der Stadt Dresden. Seitdem die Schulkonzerte im Festsaal des Kulturpalastes stattfinden, können in jedem Schuljahr mehr als 110 000 junge Dresdner regelmäßig Konzerte besuchen ...

  • Aus dem Alltag unserer Republik

    Volksbuchhandel wirbt mit 150 Literaturabenden

    Leipzig (ADN). Rund ISO Lesungen, Matineen und Buchbesprechungen veranstaltet der Volksbuchhandel des Bezirkes Leipzig in diesem Jahr. Noch vor der Woche des Buches im Mai soll ein Literatur-Jugendklub gegründet werden. Die Einführung offener Ver<- kaufsformen- führte seit Jahresbeginn zu beachtlichen Umsatzsteigerungen ...

  • Stellvertreter des Ministers für Kultur verabschiedet

    Berlin (ADN). Kurt Bork, der aus Altersgründen aus seiner Funktion als Stellvertreter des Ministers für Kultur ausgeschieden ist, wurde am Dienstag vom Minister für Kultur, Hans-Joachim Hoffmann, feierlich verabschiedet. Kurt Bork, der seit Gründung des Ministeriums für Kultur in leitenden Funktionen und seit 1983 als stellvertretender Minister tätig war, wurde, im Namen der Regierung der DDR für seine langjährige und verdienstvolle Arbeit der herzlichste Dank ausgesprochen ...

  • Zählreiche Besucher in der Geraer Otto-Dix-Ausstellung

    Gera (ND/ADN). Zahlreiche .Geraer und ihre Gäste besuchten bisher das am Sonnabend' in der Kunstgalerie eröffnete Kabinett über ( Leben und Wirken des Malers und 'Grafikers Otto Dix, Die neue ständige Ausstellung enthält Arbeiten des 1891 in Gera geborenen Malers, die von 1912 bis Ende der 60er Jahre entstanden ...

  • 65 000 Lämmer in den LPG und VEG von Börde und Altmark

    Macdeburr (ADN). 65 000 Lämmer erblickten im März, und April, in den LPG und VEG von Börde und Altmark das Licht der Welt. Zahlreiche Landwirtschaftsbetriebe zwischen Altmark und Harz spezialisierten sich in den vergangenen Jahren auf die Schafzucht. Durch die intensive Haltung konnte der Wollertrag innerhalb von zehn Jahren um 1,5 Kilogramm auf fünf Kilogramm je Tier gesteigert werden ...

  • NeuesDeutschland

    DAS REDAKTIONSKOLLEGIUM

    Joachim Herrmann, Chefredakteur; Dr. Hajo Herbell, Dr. Sander Drobela, Dr. Günter Kertzscher, Werner Micke, Herbert Naumann, Günter Schabowskl, stellvertretende Chefredakteure; Horst Bltschkowski, Alfred Kobs, Ernst Pardimann, Katja Stern, Klaus Ullrich, Dr. Harald Wesstl, Dr. Jochen Zimmermann

Seite 3
  • Festivalatmosphäre und was sie bewirkt

    von Prof. Dr. sc. Eberhard Poppe, Rektor der Martin-Luther-Universität Halle

    beginnen. Wir wußten, daß es richtig ist, den Weg zu gehen, den Marx, Engels und Lenin gewiesen haben, den die Sowjetunion voranschritt. Wir wußten, daß wir auf diesem Wege erfolg- und siegreich sein werden. Das III. Festival hatte uns das Weltjugendlied erleben lassen: „Freundschaft siegt!" Heute werde ich gefragt, was der Rektor einer -Universität mit 10 000 Studenten und mehr als 1000 jungen Arbeitern und Angestellten zur Vorbereitung der X ...

  • Interessante Form der Bildung

    Das war auch beim Thema „Die Arbeiterklasse als führende Kraft der sozialistischen Gesellschaft" so. Natürlich wurde solide begründet, woraus sich die Führungsrolle ergibt — weil sie die revolutionärste, bewußteste Klasse ist, am engsten mit dem sozialistischen Volkseigentum verbunden, am höchsten organisiert und diszipliniert, eine ständig wachsende Klasse ...

  • Streitgespräch weckt Initiative

    Zum dritten befruchten die Schulen, richtig geleitet, das innergewerkschaftliche Leben, vor allem die Mitgliederversammlungen. Diskutieren die Gesprächsrunden tiefgründig die Probleme der Welt von heute, trägt das zum besseren Verständnis der Aufgaben und Beschlüsse der Gewerkschaften bei und führt zu reger Aktivität ihrer Mitglieder ...

  • Kontrolle tut gut

    Im Reichsbahn-Betriebswerk Güterbahnhof Halle sind die Beschlösse der Grundorganisation über eine wirksamere Agitations- und Propagandaarbeit in 155 schriftliche Parteiaufträge an die Genossen aufgeschlüsselt worden; so wird die' Losung dieser Aufgaben auch, kontrollierbar gestaltet. Eine APO im Kombinat „Otto Grotewohl" in Bohlen hat die Entwicklung eines Qualitätssicherungssystems unter Kontrolle genommen ...

  • Klub junger Philosophen im YEG Jürqenstorf gegründet

    Malchin. Mit Unterstützung der Parteiorganisation wurde kürzlich im Volksgut Jürgenstorf, Kreis Malchin, ein Klub junger Philosophen gebildet. Er findet unter den Mädchen und Jungen regen Zuspruch. Die nächsten Foren und Vorträge stehen im Zeichen der Vorbereitung auf die X. Weltfestspiele. Referenten und Gesprächspartner sind Wissenschaftler, Funktionäre der Partei, der URANIA sowie leitende Kader des Volksgutes ...

  • Für zentrales Themenprogramm

    Die Brigaden, die eine Schule der sozialistischen Arbeit bilden, beschließen selbst über den Themenkreis. Manche lassen sich dabei verleiten, ihr Programm viel zu breit anzulegen — bis zur Malerei und Raumfahrt. Nichts gegen dieses weitreichende Interesse. Aber der gesamte Kultur- und Bildungsplan einer Gewerkschaftsgruppe läßt sich beim besten Willen nicht über ...

  • Mit dem Wettbewerb verbunden

    Nach einigen Monaten Tätigkeit der Schulen der sozialistischen Arbeit haben wir auf einem Erfahrungsaustausch gemeinsam mit dem Stadtvorstand des FDGB geprüft, wo sie sich besonders gut entwickeln. Wir sind dabei vor allem auf vier Faktoren gestoßen. Da ist zuerst die ideologische Qualität der Gesprächsrunden ...

  • 8/1973

    „Neuer Wegerschienen

    Leitartikel: Intensivierung steigert Arbeitsproduktivität (von Gerhard Tautenhahn, Leiter der Abt. Maschinenbau und Metallurgie beim ZK); Gerhard Harnisch: Demokratischer Zentralismus in Aktion. Unser Interview: Gegenplan — Instrument der Leitung (Hans Winterfeld, Parteisekretär im VEB Schwermaschinenbaukombinat ,^Ernst Thälmann", Magdeburg) ...

  • Schulen des sozialistischen Denkens und Handelns fördern Von Genossin Gerda Bamberg, Sekretär der Stadtleitung Leipzig der SED

    Seit dem 8. FDGB-Kongreß bilden sich — sowjetischen Erfahrungen folgend — in volkseigenen Betrieben Schulen der sozialistischen Arbeit. Diese neue Form der ideologischen Arbeit der Gewerkschaften fördern wir nach Kräften, entspricht sie doch unserem Grundanliegen, „die Arbeiterklasse und alle Werktätigen mit den revolutionären Ideen des Marxismus-Leninismus auszurüsten", wie es im Beschluß des Politbüros über die Aufgaben von Agitation und Propaganda vom 7 ...

  • Wo ein Genosse da ist die L • ' - " Partei Ausstellungen vermitteln viele konkrete Anregungen

    Zittau. Im Plan der politischen Massenarbeit der Kreisleitung Zittau haben seit langer Zeit Ausstellungen einen festen Platz. Sie sind vielfach mit Rundtischgesprächen, Filmvorführungen, Erfahrungsaustauschen und Wissenswettbewerben verbunden, die einen besonderen Anziehungspunkt darstellen. Oft werden hier den Besuchern konkrete Anregungen zur weiteren Verwirklichung der Beschlüsse des VIII ...

  • Bewährte Gesprächsrunde „Treffpunkt Parteisekretär"

    Nauen. Ein „Treffpunkt Parteisekretär" hat sich im VEB Landmaschinenbau Falkensee bewährt. Allmonatlich ist eine Anzahl junger Arbeiter zu Gast beim Sekretär und anderen Leitungsmitgliedern der Grundorganisation. Die Gesprächsrunden behandeln aktuelle Ereignisse und prüfen: Wo stehen wir bei der Verwirklichung sozialistischer Jugendpolitik im Werk? Im vergangenen „Treffpunkt" ging ,es um die Vertiefung der Solidarität mit dem Volk Vietnams nach seinem Sieg über die amerikanischen Aggressoren ...

  • Gemeinsam lernt die ganze Brigade

    Die Schule der sozialistischen Arbeit ist aus dem Leben der Brigade «Julius Fucik" im Berliner VEB Transformatorenwerk .Karl Liebknecht" nicht mehr wegzudenken. Regelmäßig treffen sich die Mitglieder der Gewerkschaftsgruppe zu Aussprachen, Vorträgen und Seminaren, in denen sie ihr marxistisch-leninistisches Wissen, ihre ökonomischen und kulturell-ästhetischen Kenntnisse erweitern ...

Seite 4
  • Damit das Glück von Dauer ist

    Interview mit Eberhard Panitz, Autor des Romans und des Films „Die sieben Affären der Dona Juanita"

    derfahren können, beinahe alltägliche Geschichten. Wenn die Heldin aktiv ihr Liebesglück sucht, althergebrachte weibliche Schranken durchbricht, höchste Ansprüche mit vollster Hingabe verbindet, beschwört dies wohl das Bild des sagenhaften spanischen Liebes- und Lebenskünstlers herauf, der freilich dem glücklichen Augenblick, den er unersättlich anstrebte, anders als diese Frau aus unserer Mitte, nie Dauer zu verleihen suchte ...

  • Kultur am Arbeitsplatz und Rationalisierung

    Elisabeth Walther, Direktor des Strumpfkombinates „Esda'', Mitglied des ZK, beschäftigte sich mit dem Zusammenhang von wissenschaftlicher Organisation der Arbeit und Entwicklung des geistig-kulturellen Lebens der Werktätigen. Sie hob hervor, daß <lie kulturelle Gestaltung der Arbeitsumwelt zum festen Bestandteil der sozialistischen Rationalisierungskonzeption gehöre und daß die Arbeitskultur nicht Ressortaufgabe einzelner Kulturobleute ist ...

  • Wirklichkeit und Phantasie in Geschichten für junge Hörer*

    Internationales Festival des Kinderhörspiels

    Schon zur Tradition geworden ist neben den DDR-Kinderhörspielwochen .das internationale Kinderhörspielfestival, das alle zwei Jahre in den OIRT-Ländern stattfindet. Die diesjährige Woche, die bei uns am vergangenen Freitag begann, verdient nicht zuletzt deshalb besondere Aufmerksamkeit, weil sie nur wenige Monate vor dem Treffen der Weltjugend in Berlin durchgeführt wird ...

  • Internationalismus — eine Grundbedingung

    Dr. Dietrich Mühlberg, Direktor der Sektion Ästhetik und Kunstwissenschaf teiu-^er__HuxafaöldJL: Universität Berlin, sprach zum internationalen Charakter derp.so,- zialistischen Kultur. Er betonte, daß die grundsätzlich übereinstimmenden Produktions- und Klassenverhältnisse, die in der wissenschaftlich-technischen ...

  • Reihe „Literatur und Gesellschaft" stark gefragt

    Berlin (ND). Jährlich mit acht wissenschaftlichen Arbeiten und vier weiteren Textbänden soll die im Vorjahr beim Akademie-Verlag eröffnete und vom Zentralinstitut für Literaturgeschichte der Akademie der Wissenschaften der DDR herausgegebene Schriftenreihe „Literatur und Gesellschaft" ab 1974 erscheinen ...

  • Kulturnotizen

    SAMMELBAND. Ein Sammelband mit Gedichten, Novellen und Erzählungen Franz Fühmanns ist im Moskauer Verlag für schöngeistige Literatur erschienen. In einer Auflage von 50 000 Exemplaren veröffentlicht, enthält er u. a. die Novellen „Kameraden", „Das Gottesgericht", „Böhmen am Meer" und „König Odipus", die zum erstenmal ins Russische übertragen wurden ...

  • Darstellung starker Persönlich keiten

    Mit der Wirkung der Kunst und ' Literatur bei der Entwicklung sozialistischer Persönlichkeiten und mit den. Anforderungen an die, Literatur- und Kunstpropagandn beschäftigte sich Dr. Eberhard Röhner, stellvertretender Leiter des Lehrstuhls Kulturpolitik an der Parteihochschule „Karl Marx" Er führte aus, daß Literatur nur als Teil des geistigen Lebensprozesses der sozialistischen Gesellschaft, in unlösbarer Verbindung mit dem sozialen Prozeß zu wirken vermag, d ...

  • und Vielfalt unserer Kultur

    Schöpferischer Erfahrungsaustausch in der Diskussion

    Schöpferischer Gedanken- und Erfahrungsaustausch über die in den Referaten von Prof. Dr. Marianne Lange, Mitglied des ZK der SED und Leiterin des Lehrstuhls Kulturpolitik der SED an der Parteihochschule „Karl Marx", und Prof. Dr. Hans Koch, Leiter des Lehrstuhls für Kulturund Kunstwissenschaften des ...

  • Freüichtausstellungen bildender. Kunst in Polen

    Warschau (ADN-Korr.). Auf 25 Freilichtausstellungen zeigen in diesem Jahr die bildenden Künstler der VR Polen ihre neuesten Werke, 12 davon tragen internationalen Charakter und dienen dem Leistungsvergleich vor allem mit den sozialistischen Ländern. Den Auftakt gibt im Juni das internationale Symposium für Keramik in der Architektur in Kadyny (Wojewodschaft Gdansk) ...

  • Musische Erziehung in Arbeitsgemeinschaften

    Berlin (ADN). In nahezu 10 000 Arbeitsgemeinschaften auf kulturell-künstlerischem Gebiet gehen Schüler der DDR ihren Neigungen und Interessen nach. Eine besondere Funktion haben die vor zwei Jahren in den Klassenstufen 9 und 10 gegründeten Arbeitsgemeinschaften, die nach zentralen Rahmenprogrammen arbeiten ...

Seite 6
  • Weitere Bemühungen zur Entspannung in Südasien

    Deklaration Indiens und Bangladeshs mit konkreten Vorschlägen

    Mit der Entwicklung auf dem indischen Subkontinent befaßte sich am letzten Wochenende eingehend die „Iswestija", Der Beitrag von W. Skoseyrijew hat folgenden Wortlaut: In der vergangenen Woche haben die Regierungen Indiens und der Volksrepublik Bangladesh eine gemeinsame Deklaration unterzeichnet, die neue konkrete Vorschläge enthält, die auf die weitere Normalisierung der Lage in Südasien gerichtet sind ...

  • Jugoslawien entschieden für friedliche Koexistenz

    Aus der Rede Josip Broz Titos vor der Bundesversammlung der SFRJ

    Jugoslawien wird sich auch weiterhin auf das aktivste für die friedliche Koexistenz als universales Prinzip der internationalen Beziehungen einsetzen. Das unterstrich Josip Broz Tito, Präsident der SFRJ und Vorsitzender des BdKJ, auf einer Vollsitzung der Bundesversammlung am Montag in Belgrad. Sein ...

  • Israel „legalisiert" den Raub arabischer Erde

    Kabinett bestätigt Landnahme in den Okkupationsgebieten

    Von Lothar K111 m e r Israels jüngste verbrecherische Aktionen in Libanon gehen einher mit einem neuen, völkerrechtswidrigen Schritt zur Änderung des Besitz- und Bevölkerungsstandes in den seit 1967 okkupierten arabischen Territorien: Am 8. April bestätigte nämlich das israelische Kabinett ausdrücklich das „Recht" des staatlichen „Amtes für Bodenentwicklung" und des ...

  • Marschall S. M. Budjonny 90 Jahre

    Marschall der, Sowjetunion Semjon Michallowitsch Budjonny, einer der populärsten sowjetischen Heerführer des Bürgerkrieges und des Großen Vaterländischen Krieges, feiert am 25. April seinen 90. Geburtstag. Bald nach dar Großen Sozialistischen Oktoberrevolution stellte Genosse Budjonny eine Rtlterabtellung auf ...

  • Ein Projekt aller

    Doch genug dieser Zahlen. Sie sind bei Fertigstellung der ersten Ausbaustufe des „Nordhafens" schon Vergangenheit. Die größten Schiffe, die die Zugänge zur Ostsee zulassen, die aber wegen der zu geringen Tiefen nicht die Pomorsker Bucht — Szczecin und Swinoujscie — anlaufen können, also Schiffe mit einer Tragfähigkeit um 100 000 tdw, sollen im Nordhafen schnell abgefertigt werden ...

  • Schöpferisches Klima

    Und welche Probleme wirft der Bau des „Nordhafens" auf? Für ihre Vielfalt mag hier ein einziges Beispiel-stehen. Eis beantwortet nur einen Teil der Frage, wie das große Objekt an der Gdansker Bucht auch als Faktor des gesellschaftlich-geistigen Fortschritts wirkt, doch es ist charakteristisch: Die Gdansker Gesellschaft der Kunstfreunde und der Generalauftragnehmer des Hafens „Hydrobudowa-4;'' haben „ ...

  • Leistungsfähige Werften

    Volkspolens Tore zu den Weltmeeren die an seiner 524 km langen Ostseeküste liegenden ,, Häfen Gdansk, Gdynia, Szczecin und Swinoujäcie sowie Kolobrzeg öffneten sich besonders in den letzten Jahren immer weiter für die mit zunehmender sozialistischer Integration wachsenden Warenströme. Polens Seeverkehrswirtschaft sowie auch seine Schiffbau- und Reparaturindustrie und seine Hochseefischerei spielen eine immer größere Rolle im gesamten Wirtschaftsmechanismus des Landes ...

  • „Nordhafen" - Teil des neuen Polens

    Wachsende Rolle des Seeverkehrs in der Wirtschaft des Landes

    Von Werner Lehmann, z. Z. Warschau Ein Kipper nach dem anderen fährt an die See heran. Steinladung auf Steinladung schütten sie in die Bucht. 35 000 Waggons Granit und Dolomit werden insgesamt vom Süden des Landes zum Norden rollen: Zu jener Stelle, wo jetzt eine Kette von Rammen Hunderte Pfahlbündel in den Grund stoßen, wo auf tausend Meter langen Abschnitten Eisenbetonquader Ins Wasser stürzen, um die Wellen zu brechen, wo eine ganze Schar von Baggern dabei ist, Erdmassen zu bewegen ...

Seite 7
  • Weltjugend kämpft gegen Imperialismus

    Meetings und Solidaritätskundgebungen in zahlreichen Ländern

    MOSKAU. Auf einer Kundgebung in der Moskauer Staatsuniversität bekräftigte der Sekretär des ZK des Komsomol Wladimir Shiteniw die Solidarität der sowjetischen Jugend mit den jungen Kämpfern in Indochina, in den arabischen Ländern, mit den Patrioten von Angola, Mogambique und Guinea- Bissau. Noel Correa ...

  • Wahlkommissioneti nehmen Arbeit auf

    Moskau (ADN-Korr.). Mit der Bildung der Wahlkreise und der Wahlkommissionen haben in allen Unionsrepubliken der UdSSR die Vorbereitungen für die Wahlen zu den örtlichen Sowjets am 17. Juni dieses Jahres begonnen. Die Kandidaten für die Stadtwahlkommission von Moskau werden gegenwärtig in Betrieben und Organisationen der sowjetischen Hauptstadt aufgestellt ...

  • Wiederaufbau in Indochina erfordert DRV-Auf nähme

    UNO-Wirtschaftskommission Asien-Ferner Osten beriet in Tokio

    Tokio (ADN). Die 29. Tagung der UNO-Wirtschaftskommission für Asien und den Fernen Osten (ECAFE) ist am Montag in Tokio beendet worden. Mehr als 500 Vertreter von fast 30 Mitgliedländern der ECAFE und von 20 Staaten anderer Gebiete erörterten wirtschaftliche Probleme der Zusammenarbeit und der Entwicklung der Länder Asiens und des Fernen Ostens ...

  • Streiklcampf vor dem 1. Mai

    Millionen zu Aktionen gegen wachsende Ausbeutung aufgerufen

    JAPAN. Der Gewerkschaftsrat der Arbeiter staatlicher Betriebe (KORQ- KYÖ) hat am Dienstag an alle seine Mitglieder appelliert, in einen 24stündigen Ausstand zu treten. Bereits den sechsjten Tag streikten die Docker der sechs größten Häfen des Landes. GROSSBRITANNIEN. Rund fünf Millionen Werktätige werden sich an einem Massenstreik beteiligen, den der Gewerkschaftskongreß (TUC) zum 1 ...

  • Besatzer feuerten auf jugendliche Demonstranten

    Nordirlands Bürgerrechtler fordern Ende des britischen Terrors

    Belfast (ND/ADN). Zu schweren Zusammenstößen zwischen jugendlichen Demonstranten und britischen Truppen ist es am späten Montagabend in der nordirischen Stadt Derry gekommen. Die . Besatzer feuerten Gummigeschosse und Tränengas in die Demonstranten, die gegen vorausgegangene Verhaftungen unter der Bevölkerung protestier- " ten ...

  • Kurz berichtet

    Rat der IPU tagt in Abidjan Abrdjan. Die 112. Tagung des Rates der Interparlamentarischen Union wurde am Dienstag In Abidjan, Hauptstadt der Republik Elfenbeinküste, eröffnet. Unter den Teilnehmern aus 60 Staaten befindet sich auch «ine DDR-Delegation. , Französischer Gast in Moskau Moskau. Der Generalstabschef des Heeres der Republik Frankreich, Alain de Boissieu, weilt gegenwärtig zu einem offiziellen Bräuen in Moskau ...

  • Widerstand gegen Kolonialpolitik

    Wachsende Aktionseinheit der portugiesischen Werktätigen

    Moskau (ADN). Ober die wachsende Aktionseinheit der portugiesischen Werktätigen im Kampf gegen die Kolonialpolitik Lissabons berichtete die Moskauer „Prawda" am Dienstag. Die Zeitung betont, daß das Problem des Kolonialkrieges, den die portugiesischen Behörden gegen die nationale Befreiungsbewegung in Angola, Guinea- Bissau und Mogambique führen, gegenwärtig besonders zugespitzt sei ...

  • Sondertagung der UNCTAD mit DDR-Teilnahme eröffnet

    Genf (ADN-Korr.). Die 5. Sondertagung des Rates der UNO-Konferenz für Handel und Entwicklung (UNCTAD) ist am Dienstag in Genf eröffnet worden. Sie untersucht, wie bisher die von der UNCTAD beschlossenen Maßnahmen für die 2. Entwicklungsdekade verwirklicht wurden. Nachdem die DDR im Februar Mitglied der UNCTAD geworden ist, nimmt sie zum ersten Male an „einer Tagung des Rates teil ...

  • Kommunique über den Besuch A. Gretschkos in Rumänien

    Bukarest (ADN). Über den Besuch des sowjetischen Verteidigungsministers Marschall Andrej Gretschko in der SR Rumänien ist in Bukarest ein Kommunique veröffentlicht worden. Andrej Gretschko weilte auf Einladung des rumänischen Ministers für die Streitkräfte, Armeegeneral Ion Ionita, vom 20. bis 24. April in Rumänien ...

  • BRD-Bundesbaiik: Tempo der Inflation beschleunigt sich

    Bonn (ADN-Korr.). Eine weitere Beschleunigung des Inflationstempos in der BRD registriert die Bundesbank in ihrem Geschäftsbericht 1972, der am Dienstag veröffentlicht wurde. Die Bank spricht darin von einer „gefährlichen Zuspitzung der Preisentwicklung" und vermerkt, daß das Inflationstempo in der BRD 1972 im Durchschnitt um 1,5 Prozentpunkte höher lag als im Mittel ihrer zehn wichtigsten westlichen Handelspartnerstaaten ...

  • Kissinger verlangt höhere Stationierungskosten

    NeV^TTtölfTAD^DW "Ausarbeitung einer neueB^Äträiiftßeliäfö hat der Berater des USA-Präsidenten für Sicherheitsfragen, Kissinger, den westeuropäischen Verbündeten der TJSA - vorgeschlagen. Hauptinhalt dieser Charta solle die Verpflichtung der USA sein, ihre Streitkräfte in Europa zu belassen, während* die Verbündeten „einen gerechten Anteil der gemeinsamen Bestrebungen auf sich nehmen", das heißt, ihre Rüstungsäusgaben erhöhen sollen ...

  • Gestapo-Henker Barbie verherrlicht Naziverbrechen

    Bonn (ADN). Zeitungen der BRD veröffentlichten am Dienstag Auszüge aus einem Interview mit dem als „Henker von Lyon" berüchtigten ehemaligen Gestapochef Klaus Barbie und geben ihm damit Gelegenheit, die Kriegsverbrechen des Hitlerfaschismus und seine eigenen zu rechtfertigen. Den, Zeitungsberichten zufolge erklärte Barbie: „Ich bin überzeugter Nazi ...

  • Mit Waffen aus der BRD

    Frankfurt (Main) (ADN). Bei ihrem Terror gegen die Befreiungskämpfer in Guinea-Bissau setzen die portugiesischen Kolonialtruppen Waffen aus der BRD ein. Dies geht aus einem Korrespondentenbericht der großbürgerlichen „Frankfurter Allgemeinen Zeitung" vom Dienstag hervor. Nach Angaben des Blattes tragen die von den Kolonialtruppen eingesetzten unfJ aus der BRD an Portugal gelieferten „Nöratlas"- Trdnsportflugzeuge heute noch die Kennzeichen der Bundeswehr ...

  • Leninorden für Marschall Semjon Budjonny

    Moskau (ADN). Das ZK der KPdSU, das Präsidium des Obersten Sowjets und die Regierung der Sowjetunion haben Marschall Semjon Budjonny, Held des Bürgerkrieges und hervorragender Mitgestalter der sowjetischen Streitkräfte, zu seinem 90. Geburtstag in einem gemeinsamen Grußschreiben herzlich beglückwünscht ...

  • Washington beharrt auf der Allianz mit Tel Aviv

    Kairo/Moskau (ADN-Korr.). Die Haltung der USA bei der jüngsten Tagung des UNO-Sicherheitsrates bestätige einmal mehr die Allianz zwischen Tel Aviv und Washington. Das erklärte der ägyptische Außenminister Dr. Mohammed Hassan el Zayyat in der Nacht zum Dienstag nach seiner Rückkehr von der Sitzung des Rates in Kairo, »Alle Mitglieder des Sicherheitsrates mit Ausnahme der USA haben den Vorschlag Ägyptens unterstützt, die Lage im Nahen Osten eingehend zu erörtern", betonte Dr ...

  • Hilfe der NATO-Staaten für Smith vor der UNO angeklagt

    New York (ADN-Korr.). Die BRD ist am Montag zusammen mit den USA und Großbritannien sowie anderen imperialistischen Staaten im UNO-Aus- Schuß für •Entkolonialisierung erneut wegen der Unterstützung des Smith-Regimes in Rhodesien angeklagt worden. Der Vertreter von Trinidad und Tobago, Frank O. Abdulah, sagte, die Nachricht, daß das Smith-Regime unter Verletzung der Sanktionsbeschlüsse,der UNO Düsenflugzeuge aus der BRD erhielt, habe seine Delegation „mit Schmerz erfüllt" ...

  • Sowjetunion und Tunesien entwickeln Zusammenarbeit

    Moskau (ADN). Die Sowjetunion und Tunesien werden ihre freundschaftlichen Beziehungen weiter festigen und die wirtschaftliche, ' wissenschaftlichtechnische und kulturelle Zusammenarbeit zum beiderseitigen Vorteil weiterentwickeln. Das geht aus einem am Dienstag in Moskau veröffentlichten Kommunique über die Gespräche zwischen den Außenministern beider Länder hervor ...

  • Polnische Staats- und Parteidelegation in Kuba

    Warschau (ADN-Korr.). Eine Staatsund Parteidelegation der VR Polen unter Leitung von Henryk Jablonski, Vorsitzender des Staatsrates und Mitglied des Politbüros des ZK der PVAP, ist am Dienstag in Kuba eingetroffen. Die Abordnung folgt einer Einladung des Präsidenten der Republik Kuba, Osvaldo Dorticos, und des ZK der KP ...

  • Was sonst noch passierte

    Der Ursache für den ständigen Mangel an kleinen Münzen kamen' jetzt die italienischen Behörden auf die Spur, Nach umfangreichen Recherchen wurde festgestellt, daß vor allem Knopfhersteller die 5- und 10-Lire-MUnzen horten, da sie für di» Verarbeitung billiger als extra hergestellt* Metallscheiben kommen ...

  • Hoher Arbeitselan der Werktätigen

    Nach der Bewältigung der schlimmsten Folgen des USA-Bombenkrieges stellt die Porzellanfabrik Ha Tay wieder Geschirr für die Bevölkerung her. In Hanoi leisten Baubrigaden: die Vorbereitungsarbeiten für den Bau neuer Wohnungen im Stadtviertel An Duong 1 Fotos: ADN/ZB/Link/VNA

Seite 8
  • Eine Festivalrose für Maria Kowal

    Bürgerin aus Warschau, die zur Zeit in Berlin zu Hause ist Schon viel haben wir mit unseren polnischen Freunden gemeinsam unternommen. Ohne ihr Mittun bei der Grünanlagenpflege im Hans-Loch-Viertel, beim Bau des Sportplatzes und beim kulturellen Leben könnten wir uns das Leben inunserem Lichtenberger Wohnbezirk nicht mehr vorstellen ...

  • Aufmarschplan für die Maidemonstration

    Auguststraße, Gipsstraße; Spitze: Kleine Präsidentenstraße/Große Präsidentenstraße; Abmarschzeit: 9.55 Uhr. Zentrale Verkehrsorgane: Stellplatz: Auguststraße; Spitze: Auguststraße/Große Hamburger Straße; Abmarschzeit: 10.10 Uhr. Interflug:: Stellplatz: Große Hamburger Straße; Spitze: Große Hamburger Straße/Auguststraße; Abmarschzeit: 10 ...

  • Autogrammstunde in der Schule

    Erwartungsvoll schauen viele Kinderaugen auf die Tür. Es kommen Gäste. Allen sind sie bekannt. Die Eiskunstläufer Christine Errath, Manuela Groß und Uwe Kagelmann sowie der Trainer Heinz Lindner sind zur „Autogramm» stunde" in die Gerhart-Eisler-Oberschule nach Niederschönhausen gekommen. Zwischen Training und Ballettunterricht stellten sie sich am Dienstagnachmittag den zahlreichen Fragen, berichteten den1 Schülern der 4 ...

  • Verkehrsregelung zum 1. Mai

    „Am Sonnabend,„dem.28.,,Apri}, wird» auf.. allen . ■ Verkehrsmitteln nach den zur Zeft gültigen Werktagsfahrplänen gefahren. Der Omnibus-Ausflugsverkehr nach Lanke/Biesenthal, Wandlitzsee und Zühlsdorf findet nicht statt. Am Montag, dem 30. April, fahren alle Verkehrsmittel nach gegenwärtig gültigen Sonnabendfahrplänen ...

  • Werk für Fernsehelektronik

    Die Stirnwand des Montageraumes der Brigade „Anne Frank" im Werk für Fernsehelektronik schmückt eine farbenfrohe Wandzeitung. Ihr „Redakteur", Genossin Marga Kemter, erzählt, warum diese Tafel so optimistisch stimmt: „Die Arbeitsproduktivität konnte dank vielen persönlichen Plänen der Kollegen in" der Abteilung Gasentladungsröhre beträchtlich erhöht werden ...

  • Ehre ihrem Andenken! I

    Im Alter von 75 Jahren starb der Genosse Paul R e d i c k e r aus der WPO 3/5. Für seine Treue zur Partei wurde er mit der Ehrenurkunde für 50jähnige Mitgliedschaft ausgezeichnet. Urnenbeisetzung: 25. April, 10.30 Uhr, Friedhof Gustav- Adolf-Straße, Weißensee. Aus der WPO 16/17 starb im Alter von 74 Jahren Genossin Bertha L e i s c h e r ...

  • Alex-Wedding-Oberschule

    „Zehn Pioniere, die besten aus jeder Gruppe unserer Schule, gehören zum Pionierblock", erzählt Christa Rappold, die Pionierleiterin aus der Alex-Wedding- Oberschule in Friedrichshain. „Der 1. Mai ist für uns in diesem Jahr auch eine Generalprobe für das Festival. Wir wissen, daß viele ausländische Freunde bei uns zu Gast sind und die Demonstration verfolgen ...

  • ND fragte in iwei Betrieben und einer Schule:

    Dar diesjährig« internationale Kampf- und Feiertag der Werktätigen steht bereits im Zeichen der X. Weltfestspiele.der Jugend und Studenten. In besonderen Marschblöcken der Pioniere, der FDJ-Mitglieder und Sportler der Hauptstadt spiegeln sich Optimismus und Lebensfreude wider, wir finden Mainelke neben der Festivalblume ...

  • Dank für Gothaer Baustudenten

    während eines} vierwöchigen Einsatzes haben 15 Studentenkollektive der Ingenieurschule für Bauwesen Gotha erfolgreich auf verschiedenen Festivalbaustellen, so im Stadion der Weltjugend und im künftigen Bauarbeiterhotel Siegfriedstraße l;in Lichtenberg;^'gearbeitete Ge* meinsam mit Bauarbeitern der Hauptstadt haben sie Anteil daran, daß durch hohe Leistungen im sozialistischen Wettbewerb Planvorsprung erzielt werden konnte ...

  • Wie seid ihr auf den I.Mai vorbereitet?

    mit 1,8 Millionen Mark Warenproduktion zusätzlich. Das sind u. a. mehr Rasierapparate für die Bevölkerung sowie Abschirmkappen für das Fernsehgerätewerk Staßfurt. Die Stimmung ist in^allen Bereichen gut. Mit liebevoll gestalteten Wandzeitungen in den Frühstücksecken oder an den Arbeitsplätzen würdigen die Arbeiter diesen Kampf- und Feiertag ...

  • Meridiane der Jugend1

    Foto: ND/Rucht Montag, 30. April — alle Verkaufsstellen e&id von 9 bzw. 10 bis 19 Uhr geöffnet. Für die nicht genannten Tage gelten die üblichen Öffnungszeiten. (ND) Säs SerÜner Stadtkontor der Industrie- und Handelsbank teilt mit: Alle Filialen sind am Sonnabend, dem 28. April von 7.30 bis 12 Uhr auch für den Reisezahlungsverkehr geöffnet und am 30 ...

  • Marschsäule IV

    Pankow: Stellplatz: Unter den ^Linden (südliche Fahrbahn), Glinkastraße, Behrenstraße; Spitze: Unter den Linden/Friedrichstraße; Abmarschzeit: 9.55 Uhr. Lichtenberg: Stellplatz: Friedrichstraße, Französische Straße, Otto-Nuschke-Straße, Johannes- Dieckmann-Straße, Mohrenstraße; Spitze: Friedrichstraße/Unter den Linden; Abmarschzeit: 10 ...

  • Neue Sonderbriefmarken

    Das Ministerium für Post- und Fernmeldewesen gibt am 29. Mai drei Sonderpostwertzeichen mit Abbildungen aus bedeutenden Theaterinszenierungen von Bertolt Brecht, Walter Felsenstein und Wolfgang Langhoff heraus. Auf den Werten sind abgebildet; 10 Pfennig: König Lear (Abb.), 25 Pfennig: Sommernaditstfaum, 35 Pfennig: Mutter Courage ...

  • VEB Bergmann-Borsig

    Ein Drittel Jahresplanerfüllung bis Ende April — mit diesem sichtbaren Ergebnis kommen die Energiemaschinenbauer von Bergmann-Borsig zur Kampfdemonstration. Und sie werden auch davon berichten können: Alle persönlichen Verpflichtungen zur Steigerung der Arbeitsproduktivität sind im Gsgenplan enthalten ...

  • Öffnungszeiten

    Nahrungs- und Genußmittelverkaufsstellen: Sonnabend, 28. April — übliche Sonnabendöffnungszeiten; Sonntag, 29. April - Milchverkauf von 7 bis 9 Uhr; Montag, 30. April — alle Lebensmittelverkaufsstellen sind von 7 bzw. 8 bis 19 Uhr geöffnet. Es entfallen alle Schließtage, auch für private Bäckereien und Fleischereien; Dienstag, 1 ...

  • Marschsäule IV

    Mitte H: Stellplatz: Französische Straße, Wilhelm-Külz-Straße, Otto-Nuschke-Straße; Johannes- Dieckmann-Straße, Mohrenstraße, Kronenstraße; Spitze: Französische Straße/Friedrichstraße; Abmarschzeit: 11.10 Uhr. Block der Sportler: Stellplatz: Unter den Linden (westlich der Friedrichstraße — beide Fahrbahnen); Spitze: Unter den Linden/ Friedrichstraße; Stellzeit: 11 ...

  • Marschsäule I

    Köpenick: Stellplatz: An der Spandauer Brücke, Dircksenstraße, Rochstraße, Max-Beer- Straße, Almstadtstraße, Rosa-Luxemburg-Straße; Spitze: An der Spandauer Brücke/Rosenstraße; Abmarschzeit: 9.55 Uhr. Humboldt-Universität: Stellplatz: Alexanderplatz (nördliche Fahrbahn), Hans-Beimler-Straße; Spitze: Alexanderplatz/Karl- Liebknecht-Straße; Abmarschzeit: 10 ...

  • Marschsäule III

    Treptow A: Stellplatz: Unter den Linden (nördliche Fahrbahn), Neustädtische Kirchstraße, Mittelstraße, Clara-Zetkin-Straße; Spitze: Unter den Linden/Friedrichstraße; Abmarschzeit: 9.55 Uhr. Bauwesen: Stellplatz: Reinhardtstraße, Albrechtstraße, Schumannstraße; Spitze: Reinhardtstraße/Friedrichstraße; Abmarschzeit: 10 ...

  • Marschsäule II

    Außenhandel: Stellplatz: Wilhelm-Pieck-Straße, Bergstraße, Gartenstraße; Spitze: Wilhelm- Pieck-Straße/Ackerstraße; Abmarschzeit: 10.55. Uhr. Prenzlauer Berg: Stellplatz: Wilhelm-Pieck-Straße, Choriner Straße, Lottumstraße, Fehrbelliner Straße; Spitze: Wilhelm-Pieck- Straße/Ackerstraße; Abmarschzeit: 11 ...

  • Marschsäule III

    Mitte I: Stellplatz: Friedrichstraße, Chausseestraße, Wilhelm- Pieck-Straße, Novalisstraße, Borsigstraße, Linienstraße Auguststraße, Oranienburger Straße; Spitze: Friedrichstraße/Oranienburger Straße; Abmarschzeit: 10.50 Uhr.

  • Marschsäule I

    Friedrichshain: Stellplatz: Karl- Marx-Allee, Grunerstraße, Alexanderstraße, Schillingstraße; Spitze: Karl-Marx-Allee/Hans- Beimler-Straße; Abmarschzeit: 10.50 Uhr.

Seite
Pläne sind auf den Tag aufgeschlüsselt KONVENTION Künstlerische Wettbewerbe xu den X. Weltfestspielen Unsere Mannschaft für die Friedensfahrt ist nominiert Probeflug einer Serien-TU 144 Heftige Kämpfe vor Phnom-Penh Ehrenberger Ergebnisse irich Honecker empfing Botschafter der CSSR Ausländische Gäste am 1. Mai in der DDR Leonid Breshnew besucht die BRD
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen