20. Aug.

Ausgabe vom 24.04.1973

Seite 1
  • Kulturelle Ansprüche der Arbeiterklasse wachsen

    Theoretische Konferenz über kulturelles Lebensniveau eröffnet

    Berlin (ND). Eine zweitägige theoretische Konferenz-^um Thema „Das kulturelle Lebensniveau der Arbeiterklasse in der entwickelten sozialistischen Gesellschaft" begann am Montag in der. Kongreßhalle in Berlin. Sie wird veranstaltet vom Institut für Gesellschaftswissenschaften beim ZK der SED, Lehrstuhl ...

  • Verpflichtungen im Wettbewerb werden gewissenhaft eingelöst Kollektive ziehen erste Zwischenbilanz / Zum 1. Mai mit vertragsgetreu erfüllten Plänen / Neue Initiativen vor dem Kampf- und Feiertag der Werktätigen in Königshütte, Lauchhammer und Riesa

    Berlin (ND/ADN). In diesen Tagen letzter Vorbereitungen auf den 1. Mai, den Internationalen Kampf- und Feiertag der Werktätigen, ziehen auf Vertrauensleutevollversammlungen und Betriebskonferenzen überall Kollektive eine erste Zwischenbilanz ihres Wettbewerbs im entscheidenden Jahr 1973. Sie beschließen Gegenpläne zur zusätzlichen Steigerung der Arbeitsproduktivität im Betrieb, die sich auf eine große Zahl neuer Wettbewerbsverpflichtungen in Brigaden und Produktionsbereichen stützen können ...

  • Lunochod 2 „übernachtet" im Mondkrater Le Monnier

    Bisher 36,2 Kilometer auf dem Erdtrabanten zurückgelegt

    Moskau (ADN). Das sowjetische Mondmobil Lunochod 2 hat das Forschungsprogramm für die vierte Arbeitsetappe auf dem Erdtrabanten abgeschlossen, meldet TASS. Dabei ging es vor allem um die umfassende Erkundung eines im Südteil des Riesenkraters Le Monnier gelegenen großen tektonischen Tiefenbruches. Bisher hat Lunochod 2 insgesamt 36 200 Meter auf dem Mond zurückgelegt ...

  • Hohe Ehrung für verdiente Kollektive

    Berlin (ND). Hervorragenden Kollektiven unserer Republik wurde auf Vorschlag des Politbüros des ZK der SED und des Präsidiums des Ministerrates der DDR anläßlich des diesjährigen 1. Mai der Orden „Banner der Arbeit" verliehen. Der Vorsitzende des Staatsrates, Walter Ulbricht, überreichte in einer Feierstunde am Montag im Amtssitz des Staatsrates die hohe Auszeichnung ...

  • Der Meister und sein Kollektiv

    In manchen Betrieben, so im Kraftfahrzeugwerk „Ernst Grube" Werdau, pflegt man die Produktionsabschnitte nicht nach der technologischen Fertigungsstufe zu benennen, sondern nach dem Meister, der hier das Kollektiv leitet und die Produktion „meistert". Der Brauch hat seinen guten Grund: Rang und Namen eines Kollektivs, seine ganze Entwicklung werden doch in vielem von der Persönlichkeit des Meisters geprägt ...

  • Erschließung neuer Quellen der Wolga

    Moskau (ADN-Korr.). Flüsse und Seen im wasserreichen Norden des europäischen Teils der UdSSR werden als neue Quellen für die Wolga erschlossen. Der Onega-, Kübina-, Latscha- und der Woshesee sowie der Fluß Suchonj sollen künftig nach einem Projekt Leningrader Fachleute zur Regulierung des Wasserstandes im großen russischen Strom genutzt werden ...

  • Stabile Entwicklung im Sozialismus

    Genf (ADN-Korr.). Eine Übersicht über die Wirtschaftslage in Europa, die die UNO-Wirtschaftskommission für Europa (ECE) in Vorbereitung der 28. Plenartagung veröffentlicht hat, läßt die flagranten Unterschiede im sozialistischen und im kapitalistischen Europa deutlich werden: Der planmäßigen, kontinuierlichen ...

  • Weltjugend begeht Kampftag gegen den Kolonialismus

    Berlin (ADN). Tausende Jugendliche der DDR-Hauptstadt versammelten sich am Vorabend des internationalen Tages der Solidarität der Jugend im Kampf gegen Kolonialismus und für friedliche Koexistenz zu Meetings und Kundgebungen. In allen Stadtbezirken erhoben am Montag FDJ-Mitglieder und Thälmann-Pioniere leidenschaftlich Anklage gegen den Imperialismus und bekräftigten ihre Solidarität mit den Völkern Indochinas, Afrikas und Lateinamerikas ...

  • Klare Zielsetzung für die abschließende Runde in Dipoli

    Helsinki (ADN-Korr.). In der bei Helsinki gelegenen Tagungsstätte von Dipoli wird am Mittwoch mit einer Plenarsitzung der Delegationen aus 32 europäischen Staaten, den USA und Kanada die vierte Phase der multilateralen Konsultationen zur Einberufung der gesamteuropäischen Sicherheitskonferenz eingeleitet ...

  • INTERFLUG-Linie nach Amsterdam eröffnet

    Berlin (ADN). INTERFLUG eröffnete am Montag die neue Fluglinie zwischen der Hauptstadt der DDR, Berlin, and der Hauptstadt der Niederlande, Amsterdam. Auf der Basis der Gegenseitigkeit wird die Direktfluglinie Berlin- Schönefeld—Amsterdam-Berlin-Schönefeld zweimal wöchentlich in beiden Richtungen bedient ...

  • Mithilfe bei Kernkraftwerken

    Prar (ADN-Korr.). Im Jahre 1990 soll die Leistung der Atomkraftwerke in der CSSR 12 000 Megawatt betragen. Diese Prognose wird durch intensive Zusammenarbeit mit der UdSSR und anderen RGW-Staaten real. Das erste Kernkraftwerk der CSSR wird 1974 seine Nennleistung von 150 Megawatt erreichen.

  • In dieser Ausgabe:

    Seite 2: Aus dem Alltag unserer Republik Seite 3: Ergebnisse und weiter* Vorhaben der Prophylaxe Seite 4: Freundschaft in Wort und Lied Seite 5: Neues vom Sport Seite 6: Gute Zwischenbilanz in der UdSSR nach drei Monaten Seite 8: Zur 9. Orientierungswanderung des ND

Seite 2
  • Kommentare und Meinungen

    Kampftag im Zeichen des Festivals

    Die Jugend unseres Landes, des Gastgeberlandes der X. Weltfestspiele, hat sich auf diesen 24. April gut vorbereitet. Zusammen mit den fortschrittlichen jungen Menschen aller Kontinente begeht sie den internationalen Kampftag der Jugend und Studenten gegen den Kolonialismus. Ob in Betrieben wie dem Berliner Werkzeugmaschinenkombinat „7 ...

  • Intensivierung — Hauptweg zu steigenden Erträgen

    Georg Ewald sprach vor leitenden Funktionären von Partei und Staat

    Berlin (ND). Am Montag, dem 23. April 1973, sprach Genosse Georg Ewald, Kandidat des Politbüros des ZK der SED, Minister für Land-, Forstund Nahrungsgüterwirtschaft, im Vortragszyklus an der Parteihochschule „Karl Marx" des ZK der SED zum Thema: „Die Durchführung der Beschlüsse des VIII. Parteitages der SED in der Land-, Forst- und Nahrungsgüterwirtschaft ...

  • Maßarbeit beim Pflanzen steigert Ertragschancen

    Fast die Hälfte der geplanten Fläche mit Kartoffeln bestellt

    Berlin (ND). Bis Montag waren in der DDR die Kartoffeln auf 281 200 Hektar gepflanzt, das sind 46 Prozent der geplanten Fläche. Gleichzeitig war die Saat der Zuckerrüben zu zwei Dritteln im Boden. Diese Frucht soll auf 226 000 Hektar angebaut werden. In einigen Gebieten der Republik konnten die Feldarbeiten nach den Niederschlägen des Wochenendes fortgesetzt werden ...

  • Besuch einer Delegation der- PdAK gewürdigt

    Phoenfjanf (ADN). Der Außerordentliche und Bevollmächtigte Botschafter der DDR in der KVDR, Franz Everhartz, hat zu Ehren von Kim Dong Gju, Mitglied des Politischen Komitees und Sekretär des ZK der Partei der Arbeit Koreas (PdAK), ein Essen gegeben. Kim Dong Gju, der im März 1973 mit einer Delegation der PdAK die DDR besucht hatte, brachte während der Zusammenkunft die Zufriedenheit der , Führung der PdAK über die Ergebnisse dieses Besuches zum Ausdruck ...

  • Delegation aus Italien besuchte unsere Republik

    Berlin (ADN). Eine von Vizepräsident Giulio Coscia geleitete Delegation des ZK der Nationalen Vereinigung der Kriegsbeschädigten und der Invaliden Italiens hat auf Einladung des Komitees der Antifaschistischen Widerstandskämpfer der DDR die Republik besucht. Die Italienischen Gäste führten Gespräche mit Mitgliedern des DDR-Komitees und seines Präsidiums und ehrten an Gedenkstätten die gefallenen antifaschistischen Widerstandskämpfer ...

  • Kongreß zur Bekämpfung des Krebses in Dresden eröffnet

    Dresden (ADN). Neueste wissenschaftliche Erkenntnisse und praktische Erfahrungen zur Verhütung und Bekämpfung des Krebses will die II. wissenschaftliche Arbeitstagung der Gesellschaft für Geschwulstbekämpfung der DDR vermitteln, die am Montag im Dresdner Hygiene-Museum eröffnet wurde. Über 800 Ärzte und Wissenschaftler, darunter führende Spezialisten aus der UdSSR und anderen sozialistischen Staaten sowie aus Österreich, den Niederlanden und der BRD nehmen an der viertägigen Konferenz teil ...

  • Neues Ferienheim bei Plauen wurde dem FDGB übergeben

    Flauen (ADN). Ein neues Erholungsheim ist am Montag in1 Jößnitz bei Flauen an den FDGB-Feriendienst übergeben worden. Der Vorsitzende des FDGB-Bezirksvorstandes Karl-Marx- Stadt, Albert Wappler, gab dieser Einrichtung den Namen des antifaschistischen Widerstandskämpfers Richard Mildenstrey, der nach der Befreiung vom Faschismus erster Landrat des damaligen Kreises Plauen war ...

  • Zentrale Kaltwalzenfertigung ging vorfristig in Betrieb

    Stollberg (ADN). Eine zentrale Fertigungsstätte für Kaltwalzen wurde am Montag eine Woche, vorfristig in der Edelstahlzieherei Lugau wenige Tage vor dem 1. Mai ihrer Bestimmung übergeben. Die Walzen mit einem Gewicht bis zu 10 Tonnen werden unter anderem, in den Kaltwalzwerken Eisenhüttenstadt, Finow, Karl-Marx-Stadt und Rackwitz für die Produktion von Blechen, Stählen und Metallfolien benötigt ...

  • zu Beratungen in Tokio

    Tokio (ADN-Korr.). Eine Wirtschaftsdelegation der DDR unter der Leitung des Staatssekretärs im Ministerium für Außenwirtschaft Dr. Gerhard Beil ist am Montag in Tokio eingetroffen. Die Delegation wird an der gemeinsamen Sitzung der Wirtschaftsausschüsse DDR—Japan und Japan—DDR teilnehmen, die am Dienstag beginnt ...

  • Zollorgane der BRD verursachen Fahrzeugstau

    Bonn (ADN). Wie Transitreisende der BRD berichten, wurden im Laufe des gestrigen Montags am BRD-Grenzkontrollpunkt Helmstedt in die Bundesrepublik einreisende Kraftfahrzeuge schleppend abgefertigt. Dadurch bildete sich ein Stau der bereits von den Grenzorganen der DDR an der Grenzübergangsstelle Marienborn zügig abgefertigten Kraftfahrzeuge von einem solchen Ausmaß, daß sich bereits vor der Grenzübergangsstelle der DDR eine zwei bis drei Kilometer lange Verkehrsschlange bildete ...

  • Chemiebezirk — zweitgrößter Produzent von Frischgemüse

    Halle (ADN). Eine Frischgemüseproduktion von über 143 600 Tonnen streben die Genossenschaftsbauern und -gärtner sowie die Arbeiter, der sozialistischen Landwirtschaft des Chemiebezirkes für dieses Jahr an. Knapp 3130 Tonnen davon sollen aus Gewächshäusern kommen. Damit erzeugt der Bezirk, der zweitgrößte Gemüseproduzent der DDR, im Vergleich zum Vorjahr, rund 6600 Tonnen mehr ...

  • Glückwunsch des ZK der SED an Genossen Edgar Woog

    Berlin (ADN). Der Erste Sekretär des ZK der SED, Erich Honecker^ hat im Namen des Zentralkomitees Edgar Woog, Mitglied des Politbüros und Vorsitzender der Zentralen Parteikontrollkommission der Partei der Arbeit der Schweiz, zum 75. Geburtstag die herzlichsten Grüße und Glückwünsche übermittelt. In den ...

  • Günstige Einkaufsbedingungen im Rostocker Überseehafen

    Rostock (ADN). Günstige Einkaufsbedingungen für die Beschäftigten des Rostocker Überseehafens ermöglicht eine neue Ladenstraße, die kurz vor ihrer Fertigstellung steht. Besonders begrüßt wird die neue Versorgungseinrichtung von den berufstätigen Frauen des Seeumschlagplatzes, die in unmittelbarer Nähe Ihrer Arbeitsstellen ...

  • DDR-Botschafter von Pakistans Staatspräsidenten empfangen

    Islamabad (ADN). Der Außerordentliche und Bevollmächtigte Botschafter der DDR in der Islamischen Republik Pakistan, Prof. Dr. Hans Maretzki, überreichte am Montag dem pakistanischen Staatspräsidenten Zulfikar Ali Bhutto sein Beglaubigungsschreiben. Anschließend überbrachte er die Grüße des Vorsitzenden des Staatsrates der DDR, Walter Ulbricht, an den Präsidenten und das pakistanische Volk ...

  • Ungarische Spezialisten im Dresdner Fleischkombinat

    Dresden (ADN). Die Werktätigen des VEB Fleischkombinat Dresden führen gegenwärtig umfangreiche Rekonstruktionsmaßnahmen durch. Termingerecht begann in Schlauroth, Kreis Görlitz, der Einbau einer aus der Ungarischen Volksrepublik importierten Anlage für die Geflügelschlachtung. Unter Anleitung von ungarischen Spezialisten erfolgt die Montage der Aggregate ...

  • Neuernannter Botschafter von Dr. Hatem empfangen

    Kairo (ADN-Korr.). Der neuernannte Außerordentliche und Bevollmächtigte Botschafter der DDR in der Arabischen Republik Ägypten (ARÄ), Dr. Hang- Joachim Radde, ist am Montag im Zusammenhang mit d»r bevorstehenden Überreichung seines Beglaubigungsschreibens vom Stellvertreter des Ministerpräsidenten und amtierenden Außenminister der ARÄ, Dr ...

  • in der Kohleindustrie

    Bukarest (ADN-Korr.). Probleme der weiteren Vertiefung und Entwicklung der Zusammenarbeit der DDR und Rumäniens auf dem Gebiet der Kohleindustrie berieten in Bukarest der.Mi-, nister für Kohl«rüntf 1Ettiürgie''deirDDR; Klaus Siebold, •.•.undimä«1 -Minuten n für Bergbau, Erdöl und Geologie der SRR, Bujor Almasan ...

  • — Sichere Arbeitsbedingungen für die internationale Kontroll- und Überwachungskommission! '

    — Schluß mit den Feuerüberfällen auf befreite Gebiete in Südvietnam, sofortige Freilassung der politischen Häftlinge des Saigoner Regimes und Einstellung der Folterungen und Ermordungen von Gefangenen! — Schluß mit der Verweigerung der Übergabe von Zivilpersonen an die RSV1 — Wiederherstellung demokratischer Freiheiten in den von Saigon besetzten Gebieten!" „Unser Bekenntnis zur Tat: Solidarität - jetzt erst recht!" wird in der Erklärung betont ...

  • Künstlerische Fächer an der Leipziger Volkshochschule

    Leipzig (ADN). Das wachsende Interesse der Leipziger nach mehr Wissen über Architektur, Kunst, Theater und Musik beweisen die hohen Besucherzahlen in den Kulturlehrgängen der Volkshochschule der Stadt. Bereits nach den ersten Anmeldungstagen für dieses Semester waren die über 20 künstlerischen Fächer, die erst seit einem halben Jahr auf dem Lehrprogramm stehen, besetzt ...

  • Solidarität - jetzt erst recht!

    DDR-Komitee fordert strikte Einhaltung des Vi*tnamabkomm*ns

    Berlin (ADN). Das Solidaritätskomitee der DDR hat in einer am Montag veröffentlichten Erklärung von der Saigoner Verwaltung und der USA-Regierung gefordert, unverzüglich alle Verletzungen des Pariser Vietnamabkommens einzustellen und ihre mit der Unterzeichnung des Abkommens übernommenen Verpflichtungen zu respektieren und gewissenhaft zu erfüllen ...

  • Neues Deutschland

    DAS REDAKTIONSKOLLEGIUM

    Joachim Herrmann, Chefredakteur; Dr. Hajo Herbell, Dr. Sander Drobela, Dr. Günter Kertzsdier, Werner Micke, Herbert Naumann, Günter Schabowski, stellvertretende Chefredakteure; Horst Bitschkowski, Alfred Kobs, Ernst Parchmonn, Katja Stern, Klaus Ullrich, Dr. Harald Wessel, Dr. Jochen Zimmermann

  • Ministerpräsident Senegals dankt für Gratulation

    Berlin (ADN). In einem Telegramm an den Vorsitzenden des Ministerrates der DDR, Willi Stoph, hat der Ministerpräsident der Republik Senegal, Abdou Diouf, für Glückwünsche gedankt, die ihm anläßlich seiner Wiederernennung übermittelt worden waren.

Seite 3
  • Sonntags Jugendtreff in der Bar

    Ein nachahmenswerter Beitrag zur Vorbereitung der Weltfestspiele das Kabarett „Die Akademixer* von der Karl-Marx-Universität und Studenten der Fachschule für Tanz begrüßen.

    In der exklusiven Tanzbar unseres Hauses veranstalten wir als Beitrag zu den Weltfestspielen Jugendtreffs. Die ersten fünf, die ein gutes Niveau hatten, haben bereits stattgefunden. Zu den Treffs laden wir einmal im Monat sonntags von 16 bis 21 Uhr ein. Jeweils 200 junge Leipziger können unsere Gäste sein ...

  • Mehr wissen über unser Arbeitsrecht

    Seit Beginn dieses Jahres können die Leiter im VEB Leuna-Werke ihre arbeitsrechtlichen Grundkenntnisse systematisch, festigen und erweitern, Die Lehrgänge an der Betriebsakademie, die dazu stattfinden, umfassen 20 bis 40 Stunden. Rund 1500 leitende Mitarbeiter aller Ebenen nehmen daran teil. Diese begrüßenswerte' Initiative des Chemiegroßbetriebes beruht auf Anregungen einer Arbeitsgruppe des Verfassungs- und Rechtsausschusses der Volkskammer im Herbst 1972 ...

  • Gegen Krebs, Rheuma, Diabetes

    Immer mehr Burger, die an Infarkt erkrankten, werden in ständige Dispensairebetreuung genommen. Das gilt auch für diejenigen, die an Bluthochdruck leiden. Alle Jugendlichen bis zum 18. Lebensjahr, die akutes rheumatisches Fieber hatten, werden jetzt ständig betreut, um Rückfällen vorzubeugen. Für den weiteren Ausbau der Prophylaxe ist im Volkswirtschaftsplan 1973 Vorgesehen, daß in allen Großstädten und schrittweise auch in Kreisstädten „Diabetes-Risiko-Sprechstunden" eingeführt werden ...

  • Wenn der Große und der Kleine Kräfte vereinen Gemeinschaftsarbeit fördert Produktion von Konsumgütern

    Von Abgeordneten Heinz N i m m i c h, Mitglied des Rates des Kreises Staßfurt Mehr Gemüsekonserven aus der Börde; in größerem Umfang Baukalk für Baubetriebe und Bürgerbedarf; schneller gereinigte Teppiche — das sind einige Ergebnisse zielgerichteter Zusammenarbeit von Produktionsmittel- und Konsumgüter- bzw ...

  • Mehr Vorsichtsuntersuchungen

    In jedem Jahr nehmen Hunderttausende Frauen — die Zahl wächst von Jahr zu Jahr — Vorsichtsuntersuchungen gegen Brust- und Gebärmutterkrebs wahr. Dadurch wird es dem Arzt möglich, Gewebeveränderungen bzw. frühe Krebsstadien so rechtzeitig zu erkennen, daß eine hohe Chance zur Heilung besteht. Die Behandlung von Krebs in fortgeschrittenen Stadien bedeutet lan- BCG-Schutzimpfung: Impfung gegen Tuberkulose ...

  • Viele Mitstreiter spüren viele Möglichkeiten auf

    Die Möglichkeiten der Gemeinschaftsarbeit zwischen den Betrieben einer Gemeinde, einer Stadt oder eines Kreises sind offenkundig bunt und vielgestaltig. Um jedoch alle diese Möglichkeiten aufzuspüren, braucht man Mitstreiter. Dazu gingen wir viele Wege. Einer davon: Wir verteilten 800 Flugblätter, in denen wir unser Anliegen darlegten ...

  • Förderung einer schönen Landschaft

    Für Grünanlagen um Produktionsstätten, Wohngebäude, Sportstätten und andere Gesellschaftsbauten können Förderungsmittel gewährt werden. Das ist in der „Anordnung zur Förderung landschaftsgestaltender Maßnahmen, insbesondere des Flurholzanbaues und des Erosionsschutzes" geregelt (Gesetzblatt Teil I Nr ...

  • Ergebnisse und weitere Vorhaben der Prophylaxe

    für regelmäßige vorbeugende Reihenuntersuchungen, Impfungen und andere Maßnahmen des vorbeugenden Gesundheitsschutzes bereitgestellt. Dazu gehören seit 1954 Volksröntgenreihenuntersuchungen zur Bekämpfung der Tuberkulose sowie anderer Lungenkrankheiten, der Aufbau der Schwangeren- und Mütterberatung sowie des Kinder- und Jugendgesundheitsschutzes ...

  • Verständnis der Bürger

    Jeder Bürger erwartet von seinem Arzt und seiner Gesundheitseinrichtung, daß er verständnisvoll, sachlich und verantwortungsbewußt beraten und ausreichend aufgeklärt wird, wie er selbst dazu beitragen kann, seine Gesundheit zu erhalten oder so schnell wie möglich wiederzuerlangen. Andererseits müssen die Bürger Verständnis und Bereitschaft zeigen, sich prophylaktischen Maßnahmen wie Reihenuntersuchungen, Impfungen u ...

  • und fhrevOr-

    unsere Erfahrungen besagen, daß eine solche Gemeinschaftsarbeit zwischen Betrieben, die an und für sich nichts miteinander zu tun haben, kaum von selbst entsteht. Hier muß das örtliche Staatsorgan als Vermittler und Organisator auftreten. So können erhebliche Kräfte freigesetzt werden, um auf geeignete Weise die Konsumgüterproduktion zu unterstützen und Dienstleistungen verbessern zu helfen ...

  • Erfolg der Schutzimpfungen

    Die Ergebnisse bei der Bekämpfung solcher Krankheiten wie Tuberkulose, Diabetes, rheumatisches Fieber im Kindesalter, Poliomyelitis, Diphterie, Wundstarrkrampf und Masern, sind dafür eindeutiger Beweis. Zwei Beispiele für viele: Durch die BCG-Schutzimpfungen sind die Erkrankungen an Tuberkulose im Kihdesalter auf etwa 70 im Jahre 1972 zurückgegangen ...

  • Hotelzimmerpreis

    Welche Möglichkeiten gibt es, Preise für Hotelzimmer zu überprüfen? Magda Kodier, Wittichenau Dazu erfuhren wir von der Rechtsabteilung beim Ministerium für Handel und Versorgung: Die Preise für Hotelzimmer werden durch die zuständigen örtlichen Staatsorgane verbindlich festgelegt. Nach der Preisanordnung Nr ...

  • Hilfe für große Familien

    Rudolstadt. Zahlreiche Familien im Kreis Rudolstadt mit vier und mehr Kindern erhielten seit Jahresbeginn ausreichenden Wohnraum. Die Kommission zur Unterstützung kinderreicher Familien des Kreises arbeitet eng mit den örtlichen Volksvertretungen der 73 Städte' und Gemeinden zusammen. Sie verfügt in diesem Jahr über Mittel in Höhe von rund 65 000 Mark für die Unterstützung großer Familien ...

  • Kontrolle in Sachen Urlaub

    Dresden. Vom 15. bis 30. April kontrollieren Mitarbeiter des Rates des Bezirkes Dresden gemeinsam mit den Räten der Kreise und zahlreichen Volksvertretern in den Urlauberorten des Elbebezirkes, ob alles zum Empfang der vielen tausend Erholungsuchenden aus der DDR und aus .dem Ausland gerüstet ist. Dabei wird zugleich untersucht, welche Reserven für eine gute Ferien? betreuung'noch zu erschließen sind ...

  • Klubabende für ältere Bürger

    Eberswalde-Finow. Eine bunte Veranstaltungsreihe „Weil wir so eine dufte Familie sind" wurde im Kreiskulturhaus von Eberswalde-Finow für die Bürger im höheren Lebensalter aus der Taufe gehoben. Vierteljährlich werden diese Veranstaltungen von Rat der Stadt, gesellschaftlichen Organisationen und Betrieben der Kreisstadt gemeinsam gestaltet ...

  • Der Gesetzentwurf bietet eine gute rechtliche Grundlage

    Audi zur Verbesserung der Dienstleistungen kann eine derartige Zusammenarbeit von Betrieben beitragen. So haben sich das Chemieanlagenkombinat, der VEB Apparatebau und der VEB Textilmaschinenbau zusammengetan, um unseren Textilreinigungsbetrieb technisch besser auszurüsten. Inzwischen hat sich ein Ingenieurkollektiv aller beteiligten Betriebe der Sache angenommen ...

  • Schüler pflegen Grünanlagen

    Weißenfels. Mit acht Schulen und elf Wohnbezirken schloß der Rat der .Stadt Vereinbarungen zur Pflege der zahlreichen Park- und Grünanlagen. Im Vorjahr leisteten hier die Bürger bereits über 12 000 Stunden. Die Kreisorganisation der Freien' Deutschen Jugend übernahm zudem,die Neuanlage eines Parks in der Nähe des Bahnhofes als Jugendobjekt ...

Seite 4
  • Freundschaft in Wort und Lied

    Zum vierten Male „rund" aus Studio IV

    „aus erster Hand" und lernte dabei zugleich liebenswerte junge • Menschen kennen. Und beim regen Disput zu Fragen des Kampfes gegen den Imperialismus erwiesen sich Oberschüler aus Oranienburg nicht nur als aufgeweckte Fragesteller, sondern auch als kluge Agitatoren, die sich gründlich auf das politische Gespräch zu den Weltfestspielen vorbereiten ...

  • Unsere Kultur wirkt über den Sozialismus hinaus

    Sie hat die Wissenschaft, die fortschrittliche Kultur und Kunst, eine hohe, den Bedingungen der Stadt angeglichene Allgemeinbildung und viele Errungenschaften der materiellen Kultur im Dorfe verwurzelt und dessen weite Zurückgebliebenheit hinter der Stadt damit bereits in beachtenswertem Maße überwunden ...

  • ökonomische Gesetze und ihre Wirkung kennen

    Die Effektivität der Arbeit wird entscheidend davon bestimmt, in welchem Maße ihr gesellschaftlicher Sinn verstanden wird. Gesellschaftlich wirksames Verhalten erfordert die Kenntnis der ökonomischen Verflechtungen, in die die eigene Arbeit eingeordnet ist, die Kenntnis der ökonomischen Gesetze und der Bedingungen, unter denen sie wirken ...

  • Sozialistische Ideologie der geistige Kernpunkt

    Damit werden alle Fragen der Kultur, der Persönlichkeitsentfaltung, der kulturellen Lebensbedingungen in einer bisher kaum gekannten Weise zu Fragen des Klassenkampfes. Sie verflechten sich mit allen Formen des politischen,, ökonomischen und ideologischen Kampfes auf neue Weise; sind aber auch nicht einfach und schlechthin als Element des ideologischen Kampfes zu betrachten ...

  • Durch Neuererbewegung gesellschaftlich wirksam

    Ähnliche Formen haben sich Im VEB Strumpfkombinat Esda entwickelt. Zwischen den Rohmateriallieferanten aus dem Chemiefaserwerk Schwarza und der Brigade „Fritz Heckert" in Auerbach wurden diese Beziehungen genutzt, um Malerialfehler zu erfassen, zu analysieren und zu beseitigen. , Der bedeutende Aufschwung der Neuererbewegung nach dem VIII ...

  • Unsere Ideologie im Mittelpunkt der Bildung

    Auf dem Feld des sozialistischen Wettbewerbs, der nach und nach unsere gesamte Volkswirtschaft umfaßt, in der Neuererbewegung, im Ringen um den Titel ..Kollektiv der sozialistischen Arbeit" entwickelt die Arbeiterklasse unserer Republik ihr sozialistisches Kulturniveau. Hier entwickelt sie den Reichtum sozialistischer Kollektivbeziehungen, die Fähigkeiten und Eigenschaften, die den sozialistischen Menschen und seine Lebensweise bestimmen ...

  • Stärkere Gemeinsamkeit mit Arbeiterklasse

    Es geht nicht darum, der Kunst Stoffe frei Haus zu liefern, sondern darum, sehr wesentliche ethische, geistige und politische Fragen des heutigen Wachstums der Arbeiterklasse öffentlich zu machen. Viele unserer Künstler werden das sehr wohl als Aufforderung, als ein Anmelden von Bedürfnissen an künstlerisches Schaffen erkennen und anerkennen ...

  • Reale Fragen der Kollektive im Mittelpunkt

    Aus dem Referat des Genossen Prof. Dr. Hans Koch

    Die Macht der Arbeiterklasse im Bunde mit allen Werktätigen hat in historisch kurzer Frist tief revolutionierend auf die kulturellen Lebensbedingungen der Gesellschaft in der DDR eingewirkt. Sie hat allen Werktätigen den freien Zugang zur Bildung, zu allen Schätzen und Werten humanistischer, demokratischer und sozialistischer Kultur geöffnet ...

  • Kollektivbeziehungen neuer Qualität entstehen

    Im sozialistischen Wettbewerb hat sich die Arbeiterklasse eine mächtige Bewegung aur .Entwicklung der schöpferföeSeTfTnrffiStive der Massen, mVe^'ft'olMsM Reife und zur Herausbildung neuer kollektiver Beziehungen geschaffen. Dieser Prozeß der Entwicklung kollektiver Beziehungen ist zugleich der Proze"ß ...

  • Kulturniveau entwickelt sich mit Wettbewerb

    Aus dem Referat der Genossin Prof. Dr. Marianne Lange, Mitglied des ZK der SED

    Ausgehend von dem erreichten hohen Stand gesellschaftlicher Beziehungen, materieller und geistiger Voraussetzungen, stellte der VIII. Parteitag die Hauptaufgabe, die „in der weiteren Erhöhung des materiellen und kulturellen Lebensniveaus des Volkes auf der Grundlage eines hohen Entwicklungstempos der sozialistischen Produktion, der Erhöhung der Effektivität des wissenschaftlichtechnischen Fortschritts und des Wachstums der Arbeitsproduktivität" besteht ...

  • Kulturnotizen

    JUGENDLIED. Der Verband der revolutionären Jugend der SAR hat in einer Ausschreibung alle Dichter und Komponisten des Landes aufgefordert, ein Jugendlied für den Verband zu schreiben. Es soll die Rolle der syrischen Jugend im Kampf gegen den Imperialismus und für den Aufbau des Landes ausdrücken. Die Ausschreibung läuft bis Ende Mai, damit die syrische Delegation zu den X ...

  • Alma-Ata Gastgeber für 6. Unionsfilmfestival

    Alma-Ata (ADN-Korr.). Alma- Ata, die Hauptstadt Kasachstans, ist seit vergangenem Freitag Gastgeber des 6. Sowjetischen Unionsfilmfestivals. Die Begrüßungsansprache im Leninpalast hielt der stellvertretende kasachische Ministerpräsident Kali Biljalow. Im Verlauf einer Woche werden den rund 400 hier versammelten Gästen aus allen Unionsrepubliken und den sozialistischen Bruderländern 134 Spiel-, Dokumentär-, Kinder- und Trickfilme aus den 39 Studios der UdSSR vorgeführt ...

  • Ostrowski-Museum in Moskau wird erweitert

    Moskau (ADN-Korr.). 6000 Exponate zählt das Moskauer Ostrowski-Museum, das im Jahr des 150. Geburtstages des Dramatikers wesentlich ausgebaut und erweitert wird. Das Museum befindet sich im Gartenhaus Ostrowskis t unweit des Moskwakanate. Vor-"-zwei Jahren wurde der Bes'cfilüB titifer seine Gründung gefaßt, und seitdem ist der sehr aktive Museumsrat damit beschäftigt, Materialien zu sichten und zu sammeln sowie die Räume möglichst originalgetreu wiederherzurichten ...

  • Kongreß der Theater- und Filmschaffenden Polens

    Warschau (ADN-Korr.). Mit der Annahme des neuen Arbeitsprogramms ist der 10. Kongreß der polnischen Theater- und Filmschaffenden am Wochenende in Warschau abgeschlossen worden. Der Schauspieler Gustaw Holoubek wurde erneut zürn Vorsitzenden des Verbandes gewählt. In seinem Arbeitsprogramm spricht sich ...

  • Kino-Kombination

    Warschau (ADN-Korr.). Eine originelle Lösung haben sich Ingenieure der Technischen Hochschule Koszalin für die neue Freilichtbühne ihrer Stadt einfallen lassen. Das Dach über der Bühne soll sich binnen 15 Minuten in eine Leinwand für Panoramafilme „verwandeln". Es wird dazu lediglich mittels einer Hydraulik um 90 Grad „abgeklappt" ...

Seite 5
  • Kulturnotizen

    Neues Deutschland / 24. April 1973 / Seite 5 POLITIK/SPORT LEICHTATHLETIK , In Lawrence: 3000 m: Philipp Ndoo (Kenia) 8:50,6. 4. Straßenlauf der BSG Motor Teltow über 15 610 m: 1. Cierpinski (SC Chemie Halle) 44:10.2, 2. Schwert 44:07,0. 3. Lesse (beide SC Magdeburg) 44.10.2. 4. Haase (SC Leipzig) 44:20 ...

  • Orden „Banner der Arbeit" anläßlich des 1. Mai 1973 verliehen

    Für besondere Leistungen bei der kontinuierlichen Versorgung der Bevölkerung, der Industrie und Landwirtschaft des Kreises Rathenow mit Elektroenergie i das Kollektiv des Kleisterbereiches Eltverteilung Rathenow: Siegfried Braun, Heinrich H e I b i g , Gustav I s e n s e e, Erwin K ö p n i c k , Karl ...

  • In Würdigung besonderer Leistungen bei der vorfristigen Inbetriebnahme des Kraftwerkes Boxberg I

    das Baustellenkollektiv des Starkstrom- und BMSR-Anlagenbaues im Kraftwerk Boxberg I • Günter A r w a , Rudolf Bastian, Gerhard Belter, Werner Gügold, Klaus Gurk, Gerhard Liedecke, Otto Lilienthal, Hans-Joachim Mieth, Manfred N o 11 e , Hans P e u k e r, Günter Schöne, Manfred Schulze, Manfred S p a ...

  • den und Nutzbarmachung des Holzes für die Volkswirtschaft,

    das Kollektiv .Windwurfaufbereitung" in der sozialistischen Forstwirtschaft: Günter Ahrendt, Kurt Ball hörn, Max Ben na t, "Heinz Boddin, Willi Jostram, Gerhard Klinck, Klaus Ladwig, Lothar Lentz, Walter MaaC'k, Kurt Moosmüller, Erich Rudolph, Wilfried Schebesta, Rolf Schnejdenboch, Erhard 'Schulz, Helmut ...

  • Kommt unsere Fußballauswahl in der Presse iu gut weg?

    im klaren, was man von ihnen in den nächsten Wochen erwartet! , Es gilt den Nachweis zu erbringen, daß unsere Auswahl in ihren Leistungen keineswegs stagniert. Wir hatten Zeiten, da unsere Nationalelf scherzhaft als „Weltmeister in Freundschaftsspielen" tituliert wurde. Bis zum 0:3 in Belgien waren wir in solchen Begegnungen tatsächlich auch zuletzt wieder eineinhalb Jahre ohne Niederlage ...

  • RUGBY

    Internationaler Freundschaftsvergleich: DDR-Auswahl—Rapid Bukarest 10 :8. Igor Ter-Owanessjan, einer der besten Weitspringer, arbeitet nach seinem Abschied vom aktiven Sport als stellvertretender Cheftrainer der sowjetischen Leichtathletikauswahl. Der fast 35jährige übersprang im Frühjahr 1960 als erster Europäer die Achtmetermarke, wurde in seiner langen Karriere dreimal Europameister und nahm an fünf Olympischen Spielen teil ...

  • Antwort auf Lweif rage«

    Egon Wegner, 1114 Berlin, Alt- Blankenburg 66: Nach Antwerpen verstärkt sich der Eindruck, daß unsere Nationalmannschaft in ihren Leistungen stagniert. Warum schätzt unsere Presse - auch das ND - die Situation nicht kritischer ein? Antwort: Die Begegnung in Antwerpen galt als „Probe". Sie mißlang. Die ...

  • Wasin und Janicke siegten in Winnipeg

    Am zweiten Tag der internationalen kanadischen Meisterschaften im Wasserspringen in Winnipeg setzten sich der Olympiasieger Wladimir Wasin (UdSSR) im Kynstspringen der Herren und die zweifache olympische Bronzemedaillengewinnerin Marina Janicke (DDR) im Turmspringen der Damen durch. Tags zuvor hatte es durch Falk Hoffmann im Turmspringen und Heidi Becker im Kunstspringen zwei weitere DDR-Erfolge gegeben ...

  • Letzte Sitzung des Friedensfahrtkomitees

    Das Zentrale Friedensfahrtkomitee der DDR trat am Montagnachmittag, 16 Tage vor dem Start zur 26. Fahrt der Millionen zwischen Prag, \Kapscfcan jund, Berlin, zu seiner letzten r "Sitzung in der DDR-Hauptstadt zusammen. Das Gremium nahm Berichte über den Stand der Vorbereitungen auf dem Territorium der Republik entgegen, wobei die Etappenorte Görlitz und Berlin besonders im Blickpunkt standen ...

  • Sechs SKDA-Meistertitei für sowjetische Ringer

    Die SKDA-Meisterschaften im Freistilringen in Bukarest standen ganz im Zeichen der sowjetischen Athleten, die allein zu sechs Titeln und drei zweiten Plätzen kamen. Drei Meister stellten die rumänischen Ringer, und einmal war die ungarische Mannschaft erfolgreich. Die neuen Meister:'48 kg: Kuliew (UdSSR), ...

  • BOXEN

    „Goldener Gürtel" von Bukarest: Finalergebnisse vom Halbfliegengewicht aufwärts: Kim (KVDR)-Hernandez (Kuba) n. P.. Gruiescu gegen Ibrahim (beide Rumänien) n. P., Toni (Rum)—Romerb (Kuba) n. P., Ciochina—Stevanovici (beide Rum) n. P., S. Cutov (Rum)-Ro (KVDR) n. P., Dobrescu-C. Cutov (beide Rum) n. P ...

  • MOTORSPORT

    Zweiter Lauf zur Geländcsport- EM in Eschwege (BRD): 50 cem: 1. Neumann (BRD) null Punkte; 75 cem: 1. Brandl (BRD) null, 2. Schneidewind 30,4, 3. R. Uhlig (beide DDR) 67,7; 100 cem: 1. Wolfgruber (BRD) null, 2. Jenak (DDR) 30,0; 125 cem: 1. Grit« (Italien) null; 175 cem: 1. Schmieder (BRD) null; 250 cem: 1 ...

  • Yoüeybal Ifrauen im ersten Kanadaspiel 3:2

    Die DDR-Volleyball-Nationalmannschaft der Frauen kam in ihrem ersten Vergleich mit der kanadischen Auswahl, die zu mehreren Spielen in die DDR gekommen ist, am Sonntagabend in Schwedt zu einem 3 :2-Erfolg. Die einzelnen Sätze lauteten: 9 :15, 15 :12, 12 :15,15 ! 11, 15 :12. Die kanadische Mannschaft ...

  • FECHTEN

    Junioren-Weltmeisterschaften in Buenos Aires: Damen-Florett: 1. Walentina Burotschkina, 2. Soja Filatowa (beide UdSSR), 3. Veronique Brouquiers (Frankreich). Herren-Florett: 1. Pietruska (Frankreich), 2. Behr (BRD), 3. Bruniges (Großbritannien) 4. Widera (Polen), 5. Poffet (Schweiz), 6. Belloni (Italien) ...

  • SCHWIMMEN

    Internationale Wettbewerbe in Rio de Janeiro: Herren, 100 m Freistil: Rousseau (Frankreich) 52,82, 200 m Schmetterling: Delgado (Ekuador) 2:06,62, 400 m Lagen: Del-l gado 4:43,51, 200 m Freistil: Namorado (Brasilien) 1:56,90, Damen: 800 m Freistil: Calligaris (Italien) 9:23,98. v

  • FUSSBALL

    Internationales Juniorenturnier in Prag: Dynamo Dresden—Slavia Prag 0 ■ 1, Dresden—Lausanne Sports 2 : 0, Slavia Prag-B oh emi ans Prag 2 : 0, Bohemians—Lausanne 0 • 0. UEFA-Qualifikationsspiel: Ungarn gegen Türkei 2-1 (0 0), UdSSR stand als Gruppensieger bereits fest.

  • LEICHTATHLETIK

    , In Lawrence: 3000 m: Philipp Ndoo (Kenia) 8:50,6. 4. Straßenlauf der BSG Motor Teltow über 15 610 m: 1. Cierpinski (SC Chemie Halle) 44:10.2, 2. Schwert 44:07,0. 3. Lesse (beide SC Magdeburg) 44.10.2. 4. Haase (SC Leipzig) 44:20.0, 5. Kuschmann (SC Chemie) 44:54,6.

  • Tore • Punkte • Meter • Sekunden

    WASSERSPRINGEN

    Internationale Wettbewerbe in Bukarest: Turmspringen Herren: 1. Traue 477,90, 2. Matthes (beide DDR) 448,50, 3. Ganea (Rumänien) 444,18, 4. Ristau (DDR) 387,30. - Kunstspringen Damen: 1. Katerina Dumitrlu (Rumänien) 367,05, 2. Ute Kleemann (BRD) 352,60.

  • BASKETBALL

    Frauenländerspiel in Halle: DDR gegen Ungarn 54-56 (24:23), erfolgreichste Spielerinnen: Bartholomäus (16). Brünig (13), Lustgart (12) für DDR.- Szabics und Kiss (je 14), Harvath (9) für Ungarn.

  • TRABRENNSPORT

    Osterfestpreis über 2200 m in Karlshorst: 1. Manfred Winkowski mit Cordus, Rahmenprüfung über 1800 m: 1. Harald Japke mit Rinaldo.

Seite 6
  • Linkskräfte in Norwegen schufen ein Wahlbündnis

    Landeskonferenx formulierte Standpunkt der Kommunisten

    Von unserem Skandinavienkorrespondenten Jochen P r e u BI e r Auf der politischen Tribüne in Norwegen ist eine neue Kraft erschienen — das Wahlbündnis der linken Kräfte der Arbeiterbewegung, das unter dem Namen „Sozialistischer Wahlbund" am 12. April nach lötägigen intensiven Verhandlungen gebildet wurde; Dieser vereinten Front gehören an: die Kommunistische Partei Norwegens, die Sozialistische Volkspartei, das „Informationskomitee der Arbeiterbewegung" (AIK) ...

  • Hausfrauenstrategie für Rumpsteak und Roastbeef

    Fleischboykott gegen konsumentenfeindliche USA-Preispolitik

    Von Dr. Klaus Steiniger . Eine „neue Mehrheit, die kaum als schweigend zu bezeichnen sein dürfte", nannte das großbürgerliche USA- Wochenmagazin „Time" am 16. April die Teilnehmer des alle Bundesstaaten erfassenden Konsumentenboykotts gegen Preistreiberei und steigende Lebenshaltungskosten. Millionen ...

  • Den Aggressor endlich zügeln

    Der UNO-Sicherheitsrat hat die Debatte über den 18. schweren Aggressionsakt Israels gegen Libanon seit 1968 - die .kleineren" Dbergriffe gehen in die Hunderte - am Wochenende abgeschlossen. In einer Resolution wird Israel wegen seiner „wiederholten militärischen Angriffe auf Libanon unter Verletzung der UN-Charta und der Resolutionen des Sicherheitsrates" verurteilt und aufgefordert, „sofort alle militärischen Angriffe auf Libanon einzustellen" ...

  • Hauptergebnisse der Tagung

    # Es wurde ein Resolutionsentwurf über die Prinzipien der internationalen Zusammenarbeit bei der Erkennung, Festnahme, Auslieferung und Bestrafung von Personen angenommen, die Kriegsverbrechen und Verbrechen gegen die- Menschheit begangen haben. # Eine Arbeitsgruppe behandelte einen Konventionsentwurf über die Beseitigung und Bestrafung der Apartheid- Verbrechen, der von der UdSSR, Guinea und Nigeria in der letzten Vollversammlung der UNO eingebracht worden war ...

  • Wichtige Schritte der DDR

    Als sozialistischer Staat hat auch die DDR im Rahmen ihrer Möglichkeiten einen aktiven Beitrag zur Durchsetzung der Menschenrechte geleistet, der dem Anliegen der 29. Tagung diente. In einer als offizielles UNO-Dokument veröffentlichten Stellungnahme zu einem Bericht des UNO-Generalsekretärs unterstützte sie nachdrücklich alle Maßnahmen, die darauf gerichtet sind, Kriegsverbrechen und Verbrechen gegen die Menschlichkeit zu verhindern sowie alle solcher Verbrechen Schuldigen zu bestrafen ...

  • Der Dreh- und Angelpunkt

    Die Hauptaufgabe, die der XXIV. Parteitag beschloß, markiert Weg und Ziel volkswirtschaftlicher Entwicklung in der UdSSR. Sie lenkt die Aufmerksamkeit aller, vom Arbeiter bis zum Leiter, auf die Erhöhung der Effektivität und auf die organische Verbindung der Errungenschaften der wissenschaftlichtechnischen Revolution mit den Vorzügen des sozialistischen Wirtschaftssystems ...

  • Alle erfüllten den Plan

    Der Bericht der Statistischen Zentralverwaltung beim Ministerrat der UdSSR über dje Planerfüllung im ersten Quartal gibt darauf Antwort. Der Pulsschlag der Wirtschaft dieses Landes, von dem wir eingangs sprachen, der Fleiß von Millionen im Wettbewerb — hier iit er festgehalten, meß- und kontrollierbar für jedermann ...

  • Ubier Stil der Westkommentare

    Doch sei noch ein notwendiger Nachtrag zur Haltung der Massenmedien eines imperialistischen Staates gestattet, der ebenso wie die DDR nicht direkt in die Arbeit der Genfer Tagung einbezogen war: der BRD. Ihre Monopolpresse bedachte die Genfer Beratung vor,allem mit üblen Kommentaren, wobei der ,VorWurfri,n*-der UNO-Kommissiori entscheide^'„die Mehrheit statt der Moral", noch einer der relativ zurückhaltenden war ...

  • Zahl der Konsumgüter wächst

    Bemerkenswert auch die Resultate, die von den Anstrengungen zur Steigerung der Konsumgüterproduktion zeugen. Auch hier eine kleine Auswahl von Vergleichen mit demselben Zeitraum des Vorjahres: So lieferte die Industrie 48 Millionen Quadratmeter mehr Stoffe, zusätzlich 140 000 Fernsehgeräte und 118 000 Kühlschränke und für 68 Millionen Rubel mehr Möbel als in den ersten drei Monaten des Jahres 1972 ...

  • Es fehlt nicht an Reserven

    Es entspricht der sachlichen und schöpferischen Atmosphäre kommunistischen Aufbaus auf den Bahnen des XXIV. Parteitages der KPdSU und den Leninschen Prinzipien <|es, We|tbte,we$bs,|,wenn der Plan6erich?*nicSt' nur die ^Erfolge ausweist. Die Zwischenbilanz verschweigt nicht noch vorhandene Mängel und for1 dert gerade auch damit zu neuen Überlegungen, zu neuen Initiativen heraus: ...

  • Gute Zwischenbilanz nach drei Monaten

    Zu den Ergebnissen der sowjetischen Volkswirtschaft im I. Quartal dieses Jahres / Massenwettbewerb trägt gute Früchte

    Von unserem Moskauer Korrespondenten Dieter BrUckner Die zurückliegenden Wochen und Monate .gaben uns mehrfach Gelegenheit, an verschiedenen Orten und Objekten den kräftigen Pulsschlag der Wirtschaft des Sowjetlandes zu fühlen. Wir waren bei denen, die in den Weiten Westsibiriens das flüssige Gold der Taiga fördern ...

  • Ein Beitrag zum Schutz der Menschenrechte

    Zur 29. Tagung der UNO-Menschenrechtskommission in Genf

    Vom 26. Februar bis zum 6. April fand in Genf die 29. Tagung der UNO- Menschenrechtskommission statt. Die Beratungen im Plenum und in den Arbeitsgruppen wurden weitgehend vom prinzipienfesten Auftreten der Repräsentanten der Sowjetunion, anderer sozialistischer Bruderstaaten und progressiver Länder Asiens und Afrikas bestimmt ...

  • iftdäflät

    Ganz anders das Motiv des chinesischen Delegierten, der der britisch-französischen Resolution ebenfalls die Zustimmung versagte. Er hatte in der Debatte das zur Diskussion stehende Israelische Verbrechen nur beiläufig erwähnt und keinerlei konkrete Maßnahmen zur Zügelung des Aggressors vorgeschlagen ...

Seite 7
  • VR Bulgarien: 800000 beim Festivalsubbotnik

    Jugend sozialistischer Länder verstärkt ihre Vorbereitungen

    Moskau. Die Kandidaten für die Delegation der sowjetischen Jugend zu den X. Weltfestspielen werden gegenwärtig überall im Lande in den Komsomolorganisationen nominiert. Die besten Komsomolzen, die sich in Arbeit« Studium und durch schöpferischen Einsatz auszeichnen, sollen den Leninschen Komsomol in Berlin vertreten ...

  • USA zerstörten Xiem Reap

    Patrioten Kambodschas kämpfen bereits 10 km vor Phnom-Penh

    Phnom-Penh (ADN). Die USA-Luftwaffe hat die vor kurzem von den patriotischen Kräften Kambodschas besetzte Stadt Xiem Reap in Schutt und Asche gelegt. Zu diesem neuerlichen Verbrechen stellt die französische Zeitung „Humanlte" fest, daß die USA- Luftwaffe ihre Einsätze gegen Kambodscha immer mehr verstärkt und hier dieselben barbarischen Methoden anwendet wie schon gegen Vietnam ...

  • Kurz berichtet

    rhysikertreffen auf der Krim Aluschta. Ein internationales Physikerseminar veranstaltet das Vereinigte Kernforschungsinstitut sozialistischer Länder von Dubna in Aluschta auf der Krim. Das Forum behandelt vor allem Probleme der Quantentheorie. . ■ 23 Schiff« für die UdSSR Rijeka. Die Kapazität der jugoslawischen Schiffswerft „3 ...

  • Ein gesetzmäßiger Prozeß

    „Iswestija" über verstärkte Rolle der DDR in der Weltpolitik

    Moskau (ADN). Die weltweiten diplomatischen Beziehungen der DDR sind ein neuer Beweis für die weitere Veränderung des Kräfteverhältnisses zugunsten des Friedens und des Sozialismus, betont am Montag die „Iswestija". Die sowjetische Zeitung weist darauf hin, daß durch die konstruktive Friedenspolitik und die ständige Unterstützung der nationalen und der antikolonialen Befreiungsbewegung die DDR geholfen hat, diesen Ländern unter den Völkern des Planeten einen guten Ruf zu erwerben ...

  • Leonid Breshnew empfing amerikanische Senatoren

    Moskau (ADN). Der Generalsekretär des ZK der KPdSU, Leonid Breshnew, empfing am Montag im Kreml die Mitglieder des Handelsausschusses des USA-Senats Vance Hartke, Howard Cannon, Frank Moss, James Pearson, Howard Baker, Glenn Bill und Robert Griffin. Im Verlauf des Empfangs kam ein weiter Kreis von Fragen zur Sprache, die die Beziehungen zwischen der Sowjetunion und den USA, darunter die Entwicklung der Beziehungen auf dem Gebiete des Handels und der Wirtschaft, betreffen ...

  • Über 30 Organisationen für Maidemonstration

    Westberlin (ADN). Mehr als 30 demokratische Organisationen haben bisher zu der vom Westberliner Mai-Komitee '73 veranstalteten Maidemonstration aufgerufen oder arbeiten im Mai-Komitee mit. Dazu gehören unter anderem die SEW, die sozialistische Jugendorganisation „Die Falken", die FDJW, der Landesverband ...

  • Scheinheilige Haltung Washingtons

    Ägyptischer Außenminister kritisiert Haltung zum Nahostproblem

    New York (ADN). Der Minister für Auswärtige Angelegenheiten der Arabischen Republik Ägypten, Mohamed Hassan el Zayyat, hat im amerikanischen Fernsehen die Haltung der USA zum Nahostkonflikt kritisiert. Der Minister, der an der Tagung des UNO-Sicherheitsrates über die Terror- und Aggressionspolitik Israels im Nahen Osten teilgenommen hatte, unterstrich dabei die Scheinheiligkeit der Beteuerungen der USA-Regierung, die amerikanischen Waffenlieferungen an Tel Aviv dienten der Verteidigung Israels ...

  • Die Tater trugen Uniformen der USA

    Wie überall in den USA nimmt auch in der USA-Armee die Kriminalität sprunghaft zu. # Allein die außerhalb der USA stationierten Söldner verübten innerhalb eines Jahres rund 45 000 Verbrechen. 16 Prozent dieser Delikte waren schwere Verbrechen. # In Westeuropa zählte man 1970 etwa 16 000 Eigentumsdelikte und '2300 Gewaltverbrechen, die von amerikanischen Militärangehörigen begangen wurden ...

  • Treffen A. Grefschkos mit Repräsentanten Rumäniens

    Bukarest (ADN). Der Besuch des Verteidigungsministers der UdSSR, Marschall Andrej Gretschko, in Rumänien verläuft im Geiste der Beziehungen der Freundschaft und der Zusammenarbeit zwischen der KPdSU und der RKP, zwischen der UdSSR und der SR Rumänien und zwischen den Armeen beider Länder. Dieser Besuch leistet einen Beitrag zur Festigung der allseitigen sowjetischrumänischen Beziehungen ...

  • Der Militarismus ist die Tradition der Bundeswehr

    Düsseldorf (ADN). „Der Militarismus ist die Tradition der Bundeswehr." Diese Schlußfolgerung zieht das Organ der DKP „Unsere Zeit" aus einer Umfrage, die sie unter Offizieren in Bundeswehrkasernen führte, die Namen von Militaristen wie Hindenburg, Ludendorff, Schlieffen und Lettow-Vorbeck tragen. Der Presseoffizier der Lettow- Vorbeck-Kaserne in Bad Segeberg; Oberstleutnant Moldenhauer, sagte: „Ich halte die Namensgebung für opportun ...

  • Keine Geschäfte Argentiniens mehr mit ITT und Siemens

    Buenos Aires (ADN). Die argentinische Regierung will künftig keine Geschäfte mehr mit dem USA-Konzern ITT und dem BRD-Konzern Siemens abschließen. Wie' auf einer Pressekonferenz in Buenos Aires mitgeteilt wurde, wirft sie den beiden Großunternehmen vor, einen zwischen der staatlichen argentinischen Telephongesellschaft ...

  • „M 15" aus Mielec

    Warschau. Im Flugzeugwerk Mielec arbeiten polnische und sowjetische Konstrukteure gemeinsam an der Entwicklung der „M 15", einem Düsenflugzeug für die Landwirtschaft, das trotz seiner den Agrarflugbedingungen angepaßten geringen Ausmaße 2200 kg Chemikalien an Bord nehmen kann. Die sowjetischen „Antonow"- und „JakowleW-Werke stellten Dokumentationen und Forschungsgeräte für die erste polnisch-sowjetische Agrardüsenmaschine zur Verfügung ...

  • Erklärung zur Situation in Laos

    Hanoi (ADN-Korr.). In Laos gebe es noch immer keinen wahren Frieden, obwohl schon vor zwei Monaten das Abkommen über die Wiederherstellung des Friedens und die Verwirklichung der nationalen Eintracht unterzeichnet wurde. Das wird in einer Erklärung des ZK der Patriotischen Front von Laos festgestellt ...

  • Chilenische Reaktion setzt Umtriebe gegen Regierung fort

    Santiago (ND-Korr.). Die Reaktion Chiles hat auch Über die Feiertage ihre Versuche fortgesetzt, Ruhe und Ordnung im Lande zu stören. So wurden wichtige Straßen, besetzt, ein Denkmal Che Guevaras gesprengt und die Bewohner von Wohnsiedlungen zu regierungsfeindlichen Aktionen aufgeputscht. Der stellvertretende Innenminister Daniel Vergara machte darauf aufmerksam, daß die Reaktion die Bewohner von Wohnsiedlungen verstärkt für ihre Ziele zu mißbrauchen trachtet ...

  • Forschungsvorhaben UdSSR-Ungarn

    Budapest. Die Veredlung von Weizensorten, die Bodenbewässerung und die Bodenverbesserung werden Ungarn und die Sowjetunion Im Rahmen ihrer wachsenden Zusammenarbeit auf dem Gebiet der Agrarwlssenschaft als besonders wichtige Themen behandeln. Das von den Akademien der Wissenschaften beider Länder unterzeichnete Abkommen legt großen Wert auf verstärkten Erfahrungsaustausch ...

  • Präsidium des Obersten Sowjets ratifizierte Vertrag

    Moskau (ADN). Das Präsidium des Obersten Sowjets der UdSSR hat die Konvention über die schiedsgerichtliche Beilegung von zivilrechtlichen Streitfällen, die sich aus den Beziehungen der wirtschaftlichen und wissenschaftlich-technischen Zusammenarbeit ergeben, ratifiziert. Das Vertragswerk war im Mai 1972 von der UdSSR, der DDR, der CSSR, der MVR, der SRR, der UVR, der VRB und der VRP unterzeichnet worden ...

  • Kongreß der Kommunistischen Jugend Schwedens beendet

    Göteborg (ND). „Wir betrachten uns als einen Teil der kommunistischen Jugend der Welt und werden alles tun, um das Festival in Berlin zu einer Manifestation des Kampfes der Jugend gegen den Imperialismus, für Solidarität und Freundschaft zu machen." Mit diesen Worten schloß der neugewählte Vorsitzende des Kommunistischen Jugendverbandes Schwedens, Bengt Karlsson, den 30 ...

  • UdSSR und KVDR berieten über Wirtschaftsbeziehungen

    Moskau (ADN). Die Weiterentwicklung der Wirtschaftsbeziehungen stand im Mittelpunkt einer am Montag in Moskau beendeten Tagung der sowjetisch-koreanischen Konsultativkommission für wirtschaftliche und wissenschaftlich-technische Fragen. Unter anderem wurden Maßnahmen für.die weitere Zusammenarbeit in der Metallurgie, der Energiewirtschaft und dem Elektromaschinenbau erörtert ...

  • Rumänien vergrößert seine Hochseeflotte

    Bukarest. 16 Hochseeschiffe wird die rumänische Handelsflotte noch in diesem Jahr iin Dienst stellen. Es handelt sich um Stückgutfrachter zwischen 2000 und 8100 tdw sowie um Erzfrachter von 12 500 bis 25 000 tdw. Im Verlauf des Fünfjahrplans sollen weitere 40 Hochseeschiffe in die Register der rumänischen Flotte eingetragen werden ...

  • Mit „Express Polonez" schneller nach Moskau

    Warschau. Mit dem neuen Fahrplan (ab 3. Juni) wird der Expreßzug „Polonez" täglich die Entfernung zwischen der polnischen und der sowjetischen Hauptstadt zweieinhalb Stunden schneller zurücklegen als die bisherigen Züge. Die Reisezeit zwischen Warschau und Prag verkürzt der „Silesia"-Expreß dann um über 3 Stunden ...

  • Progressive Bürgermeister in Japans Großstädten

    Tokio (ADN). In allen großen japanischen Städten an der Küste des Stillen Ozeans, einschließlich Tokio, Yokohama, Kyoto und Osaka, sind Vertreter der progressiven Kräfte zu Bürgermeistern'gewählt worden. Auch bei den Wahlen im Industriezentrum Nagoya siegte am letzten Wochenende der Kandidat der fortschrittlichen Kräfte ...

  • Zahlreiche Neubauten für Gesundheitswesen

    Moskau. Neue Krankenhäuser mit Insgesamt 57 000 Betten sowie Polikliniken für mehr als 80 000 Patienten werden in diesem Jahr an das sowjetische Gesundheitswesen übergeben. Im vergangenen Jahr waren rund 400 neue Einrichtungen des Gesundheitswesens mit modernsten Ausrüstungen bereitgestellt worden.

  • Neue Schuhfabrik in Komarno im Bau

    Prag. Eine neue Schuhfabrik entsteht in der südslowakischen Stadt Komarno. Nach der endgültigen Fertigstellung iim Jahre 1975 wird der Betrieb eine Jahresproduktion von 2,5 Millionen Paar Schuhen erreichen.

  • Was sonst noch passierte

    10000 Doltar hinterließ ein 82jähr!ger Buchhalter aus Chlkago seinem einzigen Erben. Dieser Erbe heißt Sing Po und ist ein 12jährlger Slamkater.

Seite 8
  • Kerzenmacher mit vielen Ideen

    Rote, gelbe, weiße Kerzen in verschiedenen Längen und Stärken, mit Ornamenten oder Emblemen verziert, verlassen täglich den VEB Zierkerzen in der Pappelallee 10. Besucht man diesen kleinen Betrieb der bezirksgeleiteten Industrie, so führt der Geruch von Paraffinen direkt in das Nadelöhr des Betriebes, wo mittels halbautomatisch gesteuerter Ziehmaschinen meterlange Wachsschläuche „hingezau^ bert" werden ...

  • 51 Prozent der Planaufgaben bis Ende des II. Quartals

    Gewerkschaftsaktiv im Werkzeugmaschinenkombinat „7. Oktober" tagte mit Genossen Konrad Naumann

    Über die Wettbewerbsaufgaben zur weiteren Erfüllung und Übererfüllung des Staatsplanes berieten am Montagnachmittag Gewerkschaftsfunktionäre aus 18 Betrieben des Werkzeugmaschinenkombinates „7. Oktober". Sie legten in Anwesenheit von Konrad Naumann, Mitglied des ZK der SED und 1. Sekretär der Bezirksleitung, Rudi HÖppner, Vorsitzender des FDGB-Bezirksvorstandes, und weiterer Gäste Rechenschaft über die Ergebnisse des I ...

  • 9. Orientierungswanderung

    In zwölf Tagen, am Sonntag, dem 6. Mai, erwarten wir unsere Leser mit ihren Familien und Freunden, Brigaden, Hausgemeinschaften, FDJ- und Pioniergruppen zu unserer 9. Orientierungswanderung. Diesmal geht es durch den Grünauer Wald. Gestartet wird zwischen 8 und 11 Uhr am S- Bahnhof Eichwalde. (Von Berlin kommend in Fahrtrichtung auf der rechten Ausgangsseite ...

  • Kohlenstaub wird Energie

    Neuerer vom VEB Berlin-Chemie senken Brennstoffbedarf

    Nach Berechnungen der Energiekommission des Magistrats belasten pro Jahr etwa 45 0Q0 Tonnen Brikettabrieb und zerbrökkelte Kohlen den Brennstoffetat der Hauptstadt. Von dieser Menge können rund 23 000 Tonnen in Betrieben, die über geeignete Kesselbeschickungsanlagen verfügen, zum Teil als Zusatzfeüerung genutzt werden, und 10 000 Tonnen nimmt das Kraftwerk Klingenberg für seine kohlenstaubbefeuerten Dampferzeuger ab ...

  • Wissensaustausch per Kurzfilm

    Kurzfilme werden heutzutage mehr und mehr eingesetzt, wo es darum geht, Wissen anschaulicher und mit größerem Effekt weiterzuvermitteln. Kein Wunder also, wenn so ein Film von knapp 20 Minuten Dauer auch beim Austausch wissenschaftlich-technischer Informationen immer größere Bedeutung erlangt. Für die Weiterbildung der Ratiorialisatoren des Bauwesens ist beispielsweise eine sogenannte Kurzfilmbank eingerichtet worden ...

  • Lotto-Toto-Quoten

    16. Spielwoche Sichsische Landeslotterie: In der Wochenendziehung fielen die Gewinne von je 10 000 Mark auf folgende Losnummern: 15 606, 56 861, 77 011, 101435, 112 850, 127 901, 153 871, 159 024, 178 842, 181027. Zahlenlotto: Kein Fünfer; kein Vierer mit Zusatzzahl;, Vierer mit je 7058 Mark; Dreier mit je 65 Mark; Zweier mit je 2,50 Mark ...

  • Arbeitsbedingungen in einem kleinen VEB wurden verbessert

    von Reiner Franz oder zur Hochzeit. Allein davon werden es bis Dezember eine halbe Million Stück sein. Besonders für Besucher unserer Hauptstadt sind die „Berlin-Kerzen" gedacht. 18 000 Stück mit vier verschiedenen Motiven, so z. B. dem Rathaus und dem Fernsehturm, kommen in diesem Jahr in die Geschäfte ...

  • I Ehre ihrem Andenken!

    Am 3. April starb im Alter von 70 Jahren Genosse Arthur Soult aus der WPO 69. Er war seit 1928 Mitglied unserer Partei. In Anerkennung seiner Verdienste wurde ihm die Ehrenurkunde der Partei für 40- jährige treue Parteiarbeit verliehen. Urnenbeisetzung: 26. April, 9.45 Uhr, Friedhof Adlershof. Kreisleitung Treptow Am 25 ...

  • Espresso eröffnet

    Ein neu eröffnetes „Espresso an der Bibliothek" im Neubaugebiet Mollstraße erwartet jetzt seine Gäste. Die Gaststätte an der Ecke Hans-Beimler-/Mollstraße ist voi allem für die Bewohner der Neubauten nördlich des Alexanderplatzes und die Besucher der im gleichen Haus befindlichen Bibliothek gedacht. Das im gemütlichen Cafehausstil eingerichtete Espresso hält für seine Gäste neben Kaffee, Eis und Kuchen auch einen kleinen Imbiß, Berliner Pilsner, Weine und Spirituosen bereit ...

  • Schüler ehrten Lenin

    Während eines feierlichen Appells auf dem Leninplatz gedachten am Montag Schüler und Pädagogen der 25. Oberschule Friedrichshain des 103. Geburtstages W. I. Lenins; unter ihnen der Vorsitzende des Bezirksvorstandes der DSF, Prof. Dr. Herbert Becher. Seit zwei Jahren wetteifern die Kollektive dieser Bildungseinrichtung, die den Titel „Schule der deutsch-sowjetischen Freundschaft" trägt, um den verpflichtenden Namen W ...

  • Fotogruppe ausgezeichnet

    Mit dem Ehrentitel „Hervorragendes Volkskunstkollektiv der DDR" wurde die Betriebsfotogruppe des VEB Berliner Metallhütten- und Halbzeugwerke ausgezeichnet. Das von dem Bildjournalisten Klaus-Joachim Kurz geleitete Kollektiv errang 1969 in der Ausstellung „Berlin — Hauptstadt der DDR" für die fotokünstlerischen Bildleistungen den Hauptpreis ...

  • # Tanz für die Jugend ab 14 Uhr im Freien Tauchvorführungen der GST

    Die rechts abgedruckte Startkarte bitten wir in Druckschrift ausgefüllt bis 13.30 Uhr bei unseren Helfern am Ziel abzugeben. (Bleistifte bitte mitbringen). Wir wünschen Ihnen einen guten Start, sechs richtige Antworten und viel Freude beim Wändern durch die frühlingshafte Natur.

Seite
Kulturelle Ansprüche der Arbeiterklasse wachsen Verpflichtungen im Wettbewerb werden gewissenhaft eingelöst Kollektive ziehen erste Zwischenbilanz / Zum 1. Mai mit vertragsgetreu erfüllten Plänen / Neue Initiativen vor dem Kampf- und Feiertag der Werktätigen in Königshütte, Lauchhammer und Riesa Lunochod 2 „übernachtet" im Mondkrater Le Monnier Hohe Ehrung für verdiente Kollektive Der Meister und sein Kollektiv Erschließung neuer Quellen der Wolga Stabile Entwicklung im Sozialismus Weltjugend begeht Kampftag gegen den Kolonialismus Klare Zielsetzung für die abschließende Runde in Dipoli INTERFLUG-Linie nach Amsterdam eröffnet Mithilfe bei Kernkraftwerken In dieser Ausgabe:
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen