25. Aug.

Ausgabe vom 21.04.1973

Seite 1
  • Leistungsvergleiche fördern Gegenpläne Initiativen der Möbelkombinate machen Schule im Bezirk Gera Erfahrungen des Nachbarn als billigste Investition genutzt

    Von unserem Bezirkskorrespondenten Heinz Singer Gera. Seit über sechs Monaten ist der öffentliche Leistungsvergleich zwischen den Betrieben der zwei Möbelkombinate im Bezirk Gera im Gange — ein« Wettbewerbsmethode, die zu beträchtlichem Produktivitätsgewinn führt und durch die vom VIII. Parteitag gestellte Hauptaufgabe angeregt wurde ...

  • Erfolgreiche Bilani der UdSSR-Industrie

    Bericht der Statistischen Zentralverwaltung veröffentlicht

    Von unserem Moskauer Korrespondenten Dieter Brückner Moskau. Die Industrieproduktion der Sowjetunion stieg in den ersten drei Monaten dieses- Jahres, verglichen mit dem I. Quartal des Vorjahres, um 6,4 Prozent. Die durchschnittliche Tagesproduktion erhöhte sich um 7,8 Prozent. Die millionenfache Initiative im sozialistischen Wettbewerb zu Beginn des dritten entscheidenden Jahres des neunten Fünfjahrplanes ermöglichte es, für zwei Milliarden Rubel Industriewaren über den Plan herzustellen ...

  • Engere Zusammenarbeit bei Produktion und Lieferung

    Kommunique der 62. Sitzung des Exekutivkomitees des RGW

    Moskau (ADN-Korr.). „Vom 17. bis 21. April 1973 fand in Moskau die 62. Sitzung des Exekutivkomitees des RGW statt. An der Sitzung nahmen teil: der ^rste Stellvertreter des Vorsitzenden des Ministerrates der Volksrepublik Bulgarien T. Zolow, der Stellvertreter des Vorsitzenden des Ministerrates der Ungarischen Volksrepublik P ...

  • Hohe Ziele im Festivalaufgebot

    Anliegen: Sozialistische Intensivierung in der Landwirtschaft

    Berlin (ND). Ein vorrangiges Anliegen der Landjugend der DDR im Festivalauifgebot ist die weitere Intensivierung der Produktion. Die Mitglieder in den 2100 Jugendbrigaden und 1700 Jugendobjekten besitzen fest umrissene Aufgaben, um auf dem Wege der Chemisierung, Mechanisierung und Melioration die Erträge weiter zu steigern ...

  • USA sabotieren Abkommen

    Bombardements gegen Kambodscha / Spionageflüge über der DRV

    Phnom-Penh {ADN/ND). Unter Bruch des Pariser Abkommens setzten die USA auch über Ostern die Bombenangriffe regen befreite Gebiete Kambodschas und Stellunten der Patrioten in der Umgebung der eingekreisten kambodschanischen Hauptstadt fort. Überschallbomber vom Typ F 111 griffen in der Nacht zum Sonntag wiederholt die Stadt Siem Reap an, die am Freitag von den Patrioten besetzt worden war ...

  • Sängerfest der Jugendchöre in Eisenach beendet

    Kampfmeeting an historischer Stätte / Fahrkarten zum Festival Eisenach (ND). Die Wartburgstadt Eisenach war während der vergangenen vier Tage Gastgeber für das „Sänigerfest der Jugendchöre der DDR". In einem zentralen Leistungsvergleich und in Beispielkonzerten gaben sich 30 der besten PDJ-Chöre aus allen Teilen der Republik Rechenschaft über ihren Stand der Vorbereitung auf die X ...

  • Jugend in Stadt und Land

    Welches Dokument der Stadtverordnetenversammlung von Lübbenau man auch in die Hand nimmt: Stets ist auch von der Jugend die Rede. Das Wettbewerbsprogramm der Stadt nennt 25 Maßnahmen, die sie als Akteur oder Nutznießer sehen — 25 von 40. Das reicht von Um- und Ausbauten bis zur Freizeitgestaltung. Es gibt kaum eine Sitzung des Rates ohne eine Angelegenheit der Jugend ...

  • Michael Schiffner gewann im Spurt vor Michael Milde

    • RADSPORT. Das Straßenrennen «Rund um die Dresdner Heide" endete am Sonntag mit einem Spurtsieg des DHIK- Fahrers Michael Schiffner, der Michaet Milde (TSC Berlin), Horst Wagner (SC DHfK) und Detlef Kletzin (ASK Leipzig) auf die Plätze verwies. Alle vier Fahrtr sind Friedensfahrtkandidaten. • TURNEN: Di« DDR-Mädchenriege gewann den Kürländerkampf gegen Norwegen in Gera deutlich mit mehr als acht Punkten Vorsprung ...

  • Erfahrungen noch intensiver nutzen

    7.-13. Mai: Woche der deutschsowjetischen Freundschaft Berlin (ND). Einen noch intensiveren Erfahrungsaustausch mit, der Sowjetunion auf den verschiedenen Gebieten des gesellschaftlichen Lebens zu pflegen, bezeichnete Kurt Thieme, Generalsekretär der Gesellschaft für Deutsch-sowjetische Freundschaft, als wichtigste Auf gäbe der Freundschaftsgesellschaft ...

Seite 2
  • Kommentare und Meinungen

    Der rote Subbotnik Von unserem Moskauer Korrespondenten Gerd P r o k o t

    Die 16. Arbeitswoche dieses Jahres endete für Millionen sowjetischer Arbeiter und Angestellte nicht wie gewöhnlich am Freitag. Der darauffolgende Morgen des 21. April 1973 sah sie alle ohne Ausnahme wieder an ihrem Platz, vor der Presse im Minsker Traktorenwerk, an der Drehbank im Leningrader Kirow-Werk oder auf der Baustelle des weltgrößten Lastkraftwagenwerkes an der Kama ...

  • Progressive Materialnormen

    Für die Produktion eines Schaufelradbaggers mittlerer Leistung werden rund 1600 Tonnen Walzstahl benötigt Eben diese Materialmenge wollen die Betriebskollektive der WB Tagebauausrüstungen, Krane und Förderanlagen (TAKRAF) in diesem Jahr durch die Anwendung neuer Verbrauchsnormative einsparen, ohne von ihren Produktionsaufgaben auch nur den geringsten Abstrich zu machen ...

  • Symposien für französische Lehrer

    Nützlicher Erfahrungsaustausch in vielen Bildungsstätten

    Berlin (ADN). Hunderte französische Lehrer beendeten am Sonnabend ihren längeren Aufenthalt in der DDR. Die Delegationen französischer Pädagogen hatten seit dem 12. April in allen Bezirken und in der Hauptstadt der DDR an den traditionellen Ostersymposien teilgenommen, die von der Gesellschaft DDR—Frankreich gemeinsam mit den Räten der Bezirke Veranstaltet wurden ...

  • Jugendliche sprachen ihr Gelöbnis

    Tausende Vierzehnjährige beginnen einen neuen Lebensabschnitt

    Berlin (ADN). Für weitere Tausende Mädchen und Jungen in der Republik begann am Wochenende mit festlichen Jugendweihen ein neuer Lebensabschnitt. Allein In der Hauptstadt der DDR, Berlin, wurden etwa 2000 Mädchen und Jungen in den Kreis der Erwachsenen aufgenommen. Zu den 191 Jugendweiheteilnehmern der Erweiterten Oberschule „Friedrich Engels" in Halle zählte auch Kornella Ender, seit kurzem Schwlmmweltrekordlerln über 100 m Schmetterling und 200 m Lagen ...

  • Urkunde für erfolgreiches Lernen

    Im Herbst neuer Lehrabschnitt an der Kooperationsakademie '

    Berlin (ND). Nach zweijähriger erfolgreicher Teilnahme am Bildungsprogramm der Landwirtschaft und Nahrungsgüterwirtschaft, der Kooperationsakademie, wird gegenwärtig an 17 600 Hoch- und Fachschulabsolventen der Titel eines Fachökonomen bzw. Fachingenieurs der sozialistischen Betriebswirtschaft verliehen ...

  • Engere Zusammenarbeit bei Produktion und Lieferung

    (Fortsetzung von Seite 1) der Zusammenarbeit der Mitgliedländer des RGW und der SFRJ zur Entwicklung der Produktion von MineraldUngemitteln," Futterhefe, synthetischen, biochemischen und mineralischen Futterzusätzen zur Kenntnis. Das Exekutivkomitee behandelte ferner Vorschläge zur Erhöhung der Produktion und der Lieferung einzelner Arten von Ausrüstungen für die Lebensmittelindustrie in den Jahren 1973 bis 1975 und nahm dazu Empfehlungen an ...

  • Naherholungszentren hatten ihre Frühjahrspremiere

    Premiere hatten zum Osterfest viele der über 200 Naherholungfzentren im Bezirk Halle. Besonders gefragt waren Plätze in 23 neuen Waldschenken in landschaftlich reizvollen Gegenden des Kvffhäusergebirget, der Dübener Heide, im Harz oder im Saale-Unstrut-Tal. Auch das wildromantische Bodetal, der Hexentanzplatz und die Roßtrappe lockten Tausende Spaziergänger an ...

  • Vereinbarungen mit Kuba im Transportwesen

    Havanna (ADN-Korr). Zum Abschluß eines sechstägigen Kuba-Besuches einer DDR-Delegation unter Leitung des Ministers für Verkehrswesen, Otto Arndt, wurden am Sonnabend Vereinbarungen über die wissenschaftlichtechnische Zusammenarbeit zwischen dem Ministerium für Verkehrswesen der DDR und dem Transportministerium sowie dem Handelsmarineministerium Kubas unterzeichnet ...

  • Blumen und Kränze am Mahnmal von Sachsenhausen

    Oranienburg (ADN). Mitglieder des Komitees der antifaschistischen Widerstandskämpfer der DDR, Einwohner des Kreises Oranienburg, Vertreter der gesellschaftlichen Organisationen der Hauptstadt Berlin und der Bezirksstadt Potsdam sowie Delegationen der Sowjetarmee und der NVA ehrten am Sonnabend die über 100 000 Helden des antifaschistischen Widerstandskampfes, die im ehemaligen KZ Sachsenhausen ermordet wurden ...

  • Spaziergänge unter grünen Bäumen und in verschneiten Wäldern

    Starker Ausflugsverkehr in allen Gebieten der Republik

    Berlin (ADN). Die Osterspaziergänge fielen In diesem Jahr wegen des unfreundlichen Wetten zumeist kürzer aus als in anderen Jahren. Vor allem in den mittleren und südlichen Bezirken der DDR regnete es. Nach Auskunft der Zentralen Wetterdienststelle in Potsdam war es entsprechend der Jahreszeit auch zu kalt ...

  • DDR hat sich der „Agromasch" angeschlossen

    Moskau (ADN). Die Deutsche Demokratische Republik ist am Freitag dem Abkommen über die Schaffung der sowjetisch-bulgarisch-ungarischen Gesellschaft „Agromasch" beigetreten. Eine entsprechende Vereinbarung wurde in Moskau unterzeichnet. Gleichzeitig werden die entsprechenden Veränderungen und Ergänzungen an dem Abkommen vorgenommen, die sich aus dem Anschluß der DDR an die Gesellschaft ergeben ...

  • Zeitweilige Konzentrationen im Straßenverkehr

    Der verstärkte Straßenverkehr über die Feiertage in der DDR hat trotz zeitweiliger Verkehrskonzentrationen zu keinen wesentlichen Behinderungen geführt. Die verkehrslenkenderJ- Maßnahmen der Deutschen Volkspolizei und die Disziplin der Mehrheit aller Verkehrsteilnehmer haben wesentlichen Anteil daran ...

  • SED-Delegation beendete ihren Aufenthalt in Chile

    Santiago (ADN-Korr.). Nach einem einwöchigen Aufenthalt in Chile hat eine Delegation des ZK der SED unter Leitung von Fritz, Müller, Mitglied des ZK und Abtellurigsleiternims ZKjii»oi Sonntagvormittag die Heimreise angetreten. Die Abordnung hatte auf Einladung des ZK der Sozialistischen Partei Chiles an den Feierlichkeiten zum 40 ...

  • Grafik und Malerei im Dessauer Schloß Georgium

    Besonders anziehend für viele Bürger war in Dessau das jüngst modernisierte und restaurierte Dessauer Schloß Georgium. Dieser klassizistische Bau von Erdmannsdorff beherbergt die staatliche Galerie mit bedeutenden Sammlungen der Grafik und Malerei. Über 1000 Schweriner und ihre Gäste besuchten das gemütliche Caf6 im Zippendorfer Fernsehturnv ^»»^»t 100 m Höhe -aeinenrreizvollen Bliek-'über^ie wald- und wasserreiche 'Umgebung der Bezirksstadt bietet ...

  • Mit Weißer Flotte unterwegs

    Mit der Berliner Weißen Flotte starteten viele trotz schlechten Wetters zufrieden. Die dreistündigen Seerundfahrten und die Kaffeefahrten zum Müggelsee fanden am Freitag, Sonnabend und Sonntag großen Zuspruch. Ausgebucht waren auch die Abendfahrten mit Musik und Tanz am Freitag und Sonnabend. Alle anderen Schiffe waren nur zu etwa fünfzig Prozent ausgelastet ...

  • 17000 im Kulturpark

    In den Kulturpark Berlin kamen über 17 000 Besucher. „Fix und Fax" erwarteten die Jüngsten am Sonntag zu einem heiterem Spiel. „Im Rhythmus der Freude" hieß das Programm des Tanzund Schauorchesters Rostock. Kinga und Victor aus der Volksrepublik Ungarn stellten sich auf der Freilichtbühne vor, zum „Tanz unterm Riesenrad" spielte das Wolfgang-Stielow-Sextett ...

  • Auf Gotthes Spuren von Gabtlbach zum Kickelhahn

    In anderen Teilen der DDR konnten sich Spaziergänger an frischem Grün HQd.>ftfflten Jälttten^erfreuea Zahlreiche Bürgen de|„KreUet iJj^eflaj^-junternahmen einen Osterspaziergang auf Goethei Spuren. Viele Wirkensstätten des großen Dichten, so das Amtshaus in Ilmenau und das Jagdschloß Gabelbach auf dem Wege zum Kickelhahn, waren Anziehungspunkte für Tausende Besucher ...

  • Besuche in Museen

    Viele entschlossen sich am Wochenende zum Besuch eines der Museen. Die Nationalgalerie zeigt gegenwärtig eine reizvolle Auswahl von Frauenibildnissen des 19. Jahrhunderts. Repräsentative Dokumente der DDR^Kunst habeni im Obergeschoß des alten Museums einen würdigen Platz gefunden- Im Museum für deutsche Geschichte wurde die Ausstellung „Sturmiahr 1848/49" gezeigt ...

  • Aus der Hauptstadt

    Anziehungspunkt Nummer eins war am Wochende für Berliner und deren Gäste wieder der Fernsehturm im Herzen der DDR-Hauptstadt. Freitag waren es 5231, Sonnabend 5239 Besucher. Am Sonntag blieb die Kugel bis zum frühen Nachmittag in dichten Nebel gehüllt. Obwohl an den Kassen der Besucherstrom nicht abriß, wurden die hohen Zahlen der beiden Vortage nicht erreicht ...

  • Neues Deutschland

    DAS REDAKTIONSKOLLEGIUM

    Joachim Herrmann, Chefredakteur; Dr. Hajo Herbell, Dr. Sander Drobela, Dr. Gunter Kertzscher, Werner Micke, Herbert Naumann, Günter Schabowski, stellvertretende Chefredakteure; Horst Bitschkowski, Alfred Kobs, Ernst Parchmann, Katja Stern, Klaus Ullrich, Dr. Harald Wessel, Dr. Jochen Zimmermann

Seite 3
  • Männer, Moste. Maschenmode

    Bei den Freileitungsmonteuren vom VEB Energiebau / Von Michael M Q II e r (Text), Heinz Schönfeld und Bernhard Eckstein (Bild)

    Als Ende 1972 nahe dem kleinen Mecklenburger Dörfchen Liepen Seerettungsraketen über die Peene zischten, mußte niemand zur Hilfe eilen. Es war niemand in Not. Die Raketen waren lediglich daztu da, nasse Füße zu verhindern. Tagelang hatten die wetterharten Männer um Grundungsbrigadier Hans Dammer vorher dem abgesoffenen Torfstich an den Ufern, des Flusses mit Beton und Rammpfählen (die erst bei 24 Meter Tiefe festsaßen!) trockenen Boden abgerungen ...

  • Die Drahtweber von Neustadt/Orla

    Qualität aus dem VEB DRAWEBA international anerkannt

    Von unserem Geraer Bezirkskorrespondenten Heinz Singer Keiner möchte morgens darauf verzichten — sei es das frische Brötchen, die Tasse Kaffee oder die neueste Zeitung. Die uns das sichern, sind nicht nur Bäkker, Wasserwerker oder Drucker, sondern auch die Maschinenbauer in Neustadt/Orla. Sie arbeiten ...

  • Vorgestellt

    Hans Nitezki

    Am 19. April ging Hans Nitezki auf die Reise. Er errang im Wettbewerb um die besten Neuererleistungen «ine von 300 Fahrkarten nach Minsk, die der Potsdamer FDGB-Beiirksvorstand dafür ausgeschrieben hatte. In seinem Betrieb, dem Lokomotivbau Elektrotechnische Werke Hennigsdorf, verfügt er seit Jahren über das ...

  • Ersatzteile für Landtechnik

    Eisenach. Für 1,25 Millionen Mark wollen die Werktätigen des Landmaschinenbaus Petkus Wutha in diesem Jahr zusätzlich Ersatzteile herstellen. Diese sind vorwiegend für Abnehmer von Getreidereinigungsanlagen und Feinsamenlinien in der UdSSR, der CSSR und Polen bestimmt. Zur Realisierung ihrer Verpflichtungen haben die 1800 Petkus-Arbeiter einen Katalog von Maßnahmen zur Intensivierung der Produktion zusammengestellt ...

  • Lampchen und Riesenstrahler

    . Weißwasser. Die Glasmacher des SpezialWerkes „Einheit" sind in der DDR alleiniger Hersteller von Kolben, Glasrohren und -Stäben für Lichtquellen. Aus Weißwasser kommt du Glas für Mini-Lämpchen nicht größer als eine Streichholzkuppe, aber auch für 20 000-Watt-Riesenstrahler in Sportstätten und Flughäfen ...

  • Rechner steuert Synthese

    Schwedt. Der mit sowjetischer Hilfe vollzogene Übergang zur automatisierten Steuerung der Ammoniaksynthese im Stammbetrieb des Petrolchemischen Kombinates Schwedt ermöglicht eine um jährlich 2100 Tonnen höhere Ausbeute dieses für die Stickstoffdüngerherstellung wichtigen Rohstoffes. Die Leistung der Erdöldestillationsanlagen konnte auf ähnliche Weise erheblich gesteigert werden ...

  • Kohle bis zum Jahr 2000

    Hohenmölsen. Auf vollen Touren laufen im Braunkohlenkombinat „Erich Weinert" Deuben die umfangreichen Arbeiten zum Neuaufschluß des Tagebaues Profen-Süd. Auf den Montageplätzen zeichnen sich schon die Konturen neuer leistungsstarker Fördergeräte — z. B. Absetzer und Schaufelradbagger — ab. Am 1. Oktober dieses Jahres ^sollen zwei Großgeräte mit der Freilegung der insgesamt 190 Millionen Tonnen Kohle beginnen ...

  • Neuerer reisen nach Pskow

    Gera. Eine Freundschaftsreise in das sowjetische Gebiet Pskow in der Nähe Leningrads traten kürzlich 32 verdiente Neuerer aus Betrieben des Bezirkes Gera an. Den Erfahrungsaustausch mit Brigaden der kommunistischen Arbeit wollen sie für die Erfüllung ihrer hohen Wettbewerbsziele 1973 nutzen. (ADN)

  • 20 Jahre WMW-Export-Import

    Berlin. Das 20jährige Jubiläum ihres Außenhandelsbetriebes begingen die Mitarbeiter von WMW-Export- Import. Fünfmal mehr Werkzeugmaschinen und Werkzeuge aus der DDR als vor 20 Jahren treten heute jährlich die Reise in sozialistische Länder an. (ADN)

Seite 4
  • 5 000 Kilometer auf Tournee für junge Leute

    Gastspiel von Zsuzsa Koncz und der Gruppe Illes

    In der Reihe „Festivalknüller" präsentierte die Konzert- und Gastspieldirektion Berlin im überfüllten „Kosmos" die ungarische Gruppe Illes und Zsuzsa Koncz. Mit dem 32. und 33. Kon-, zert ging in Berlin eine 5000 Kilometer lange Tournee durch die DDR zu Ende. Überall glichen sich die Bilder: begeisterte junge Menschen, ausverkaufte Häuser, Festivalatmosphäre ...

  • Sozialistische Literatur im Kampf von heute

    Interview mit Professor Dr. Boris Sutschkow

    ND: Genosse Sutschkow, das vom XXIV. Parteitag der KPdSU beschlossene Friedensprogramrn erleben wir in Aktion. In die geschichtliche Auseinandersetzung zwischen Sozialismus und Imperialismus sind heute alle Lebensbereiche einbezogen. Wie tragen nach Ihrer Ansicht Kunst und Literatur der Länder der sozialistischen Staatengemeinschaft zu dieser ideologischen und außenpolitischen Offensive für die Festigung des Friedens und für internationale Sicherheit bei? Prof ...

  • Schriftsteller an die Zentren des Aufbaus

    Gegenwärtig entfaltet sich eine breite Bewegung auch unter der Intelligenz im Kampf für die europäische Sicherheit. Im Oktober wird in Moskau der Weltkongreß der Friedenskräfte stattfinden. Ich bin fest davon überzeugt, daß die Kultur- und Literaturschaffenden der DDR aktiv an dielem Kongreß teilnehmen ...

  • j«sas

    Weltliteratur' • <' ■ gemeinsam^ >^>mifc dem Schriftstellerverband und der Akademie der Gesellschaftswissenschaften beim ZK der KPdSU organisiert. Das ist insofern eine neue Art des Herangehens, als hier in produktiver Gemeinsamkeit sowohl Wissenschaftler als auch Literaturpraktiker auftreten und miteinander alle auftretenden und anstehenden neuen Probleme beraten ...

  • Sowjetliteratur und weltliterarischer Prozeß

    ND: Bestehen Ihrer Ansicht nach gegenwärtig reale Voraussetzungen dafür, die bisher vorwiegend bilaterale Zusammenarbeit der Literaturwissenschaftler der sozialistischen Staatengemeinschaft schrittweise, und langfristig auch zu multilateraler Kooperation zu erweitern, wie sie ja bereits in einigen Fällen praktiziert wird? Prof ...

  • „Winter und Frühling 45"

    Das DDR-Fernsehen strahlt anläßlich des 8. Mai die vierteilige sowjetische Fernsehdokumentation „Winter und Frühling 45" aus. Die Filmfolge über die letzten 129 Tage des zweiten Weltkrieges ist auf Wochenschauen und anderen Kriegsdokumenten aufgebaut. Wir sehen die durch Rauch und Explosionen vorwärtsrückende ...

  • Der Schauspieler und Regisseur N. Simonow ist verstorben

    Moskau (ADN). Der hervorragende sowjetische Schauspieler und Regisseur Nikolai Simonow ist am Freitag nach schwerer Krankheit im Alter von 72 Jahren gestorben, meldet TASS. Der Held der sozialistischen Arbeit hatte sich 1924 dem Ensemble des Leningrader Akademischen Dramatischen Theaters angeschlossen, und mit ihm waren seine größten künstlerischen Erfolge verbunden ...

  • Lebendige Pflege des

    Erbe* Ef ichr^Weinert&i

    Berlin. Zum literarischen Nachlaß Erich Weinerts, dessen Todestag sich am 20. April zum 20. Male* jährte, gehören 11000 Seiten maschinen- und handgeschriebene Manuskripte, Notizen, Aufzeichnungen, Fotografien und Urkunden sowie Druckbelege (Flugblätter, Zeitungsausschnitte) und Notenblätter. Sie wurden der Akademie der Künste der DDR zum großen Teil von Weinerts Lebens- und Kampfgefährtin Li ...

  • Vereinte Anstrengungen, gemeinsame Projekte

    In dieser Arbeit könnten die allgemeinen Besonderheiten» der Entwicklung von Literaturen sor zialistischer Länder der Nachkriegsperiode und ihr ästhetischer Charakter herausgearbeitet werden, die durch die universellen Gesetzmäßigkeiten des sozialistischen Auf baus determiniert sind. Da die sozialistische ...

  • Für Freunde der , russischen Sprache

    ZWEIMAL GEBOREN. (Dokumentarfilm mit deutschen Untertiteln). Das Wolgograder Traktorenwerk hat eine bewegte Geschichte. In den Tagen, als 1942 die Schlacht um die Wolgastadt tobte, war es für die Verteidiger eine wichtige Stütze für die Erhaltung der Kampfkraft ihrer Panzereinheiten. Augenzeugen berichten darüber in ihren Erinnerungen ...

  • Bibliothekare und Buchhändler berieten

    Berlin. Eine gemeinsame Sitzung des Vorstandes des Börsenvereins der Buchhändler zu Leipzig und des Präsidiums des Bibliotheksverbandes der DDR fand in Berlin statt. In der Zusammenkunft, an der auch der Stellvertreter des Ministers für Kultur Klaus Höpcke teilnahm, wurde darüber beraten, wie die Idee des Internationalen Jahres des Buches entsprechend den Empfehlungen der UNESCO weitergeführt wird ...

  • Konferenz über das Werk Hanns Eislers

    Berlin. Der weiteren Propagierung des Werkes von Hanns Eisler und der Vermittlung praxisbezogener Kenntnisse über den Komponisten, der in diesem Jahr anläßlich seines 75. Geburtstages in der DDR vielfach geehrt wird, diente eine Konferenz in der Akademie der Künste. An der Tagung, die gemeinsam vom Kulturbund der DDR und dem Hanns-Eisler- Archiv der Akademie veranstaltet wurde, nahmen rund 90 Kulturfunktionäre, Musiker, Musikwissenschaftler und Studenten teil ...

  • Solidaritätsveranstaltung in Berliner Staatsoper

    Berlin (ADN). Eine Veranstaltung für Vietnam fand am Sonntag in der Berliner Staatsoper statt. Im vollbesetzten Haus Unter den Linden wurde als Sonderaufführung Tschaikowskis „Schwanensee" gegeben. Die Hauptrollen tanzten Monika Lubitz, Lydia Wolgina, Hanus Sklenar und Winfried Mank. Der Gesamterlös ...

  • Kleiner Kranich

    Ljudmila Tschurssina, dem Fernsehpublikum vor allem bekannt durch die weibliche Hauptrolle in dem mehrteiligen sowjetischen Film „Der dunkle Strom", beweist in dem Spielfilm „Kleiner Kranich" erneut ihre große Darstellungskunst. Mit Sensibilität und anrührender Natürlichkeit gibt sie einer jungen Kolchosbäuerin Gestalt, die lange Jahre auf die Rückkehr ihres Mannes aus dem Krieg wartet und ihrer Liebe auch in schwierigen Situationen treu bleibt ...

  • Medizinwunder

    „Wir wollten es kaum glauben. Vor uns saß Alexander Jurkow, ein Mann, der sieben Jahre lang blind war. Er las uns aus der .Prawda' vor — drei Tage nach der Augenoperation ..." Aber das war nicht das einzige medizinische „Wunder", das die Autoren der Reportage „. . . daß Blinde sehen und Lahme gehen" (Dienstag, 20 ...

  • Dialektik von Nationalem und Internationalem

    ND: Im Herbst vorigen Jähret veranstaltete das Gorki-Institut für Weltliteratur unter Ihrer Leitung u. a. eine bedeutsame Konferenz zum Thema: „Die neue historische Gemeinschaft von Menschen: das Sowjetvolk — und die Literatur des sozialistischen Realismus". Wie schätzen Sie den kulturpolitischen und ...

  • Gegenwartsfilm

    Der Film „Die schwarze Fon-. täne" aus der VR Polen berichtet von Leuten, die ausziehen, ihr Glück zu suchen. Andrzej, der Fachmann für Erdöl, und Miecio, sein Fahrer, finden es: Ihre Sorgen, ihre Opfer, ihre Arbeit bringen ihnen Erfüllung. Der preisgekrönte polnische Film (Regie: Andrzej Kondratiuk) läuft am Donnerstag, 21 ...

  • Komponistenverbände unterzeichneten Verträge

    Berlin (ND). Eine Vereinbarung über die Zusammenarbeit ihrer Verbände unterzeichneten in Budapest der 1. Sekretär des Verbandes der Komponisten und Musikwissenschaftler der DDR, Wolfgang Lesser,. und der Generalsekretär des Verbandes ungarischer Musikkünstler, Tibor Särai.. Musical-Premiere in der Staatsoperette ...

Seite 5
  • Erstrangige Rolle des sozialpolitischen Aspekts

    In der Militärdoktrin als dem einheitlichen Gesamtsystem der Ansichten kommt der sozialpolitischen Seite die erstrangige Rolle zu. Wie bereits hervorgehoben wurde, werden der Aufbau der Streitkräfte ebenso wie der Charakter ihres Einsatzes im Kriege durch die Politik und die ökonomischen Möglichikeiten des Staates bestimmt, durch Quantität und Qualität der Bevölkerung ...

  • Internationaler Charakter unserer Verteidigung

    Die sowjetische Militärdoktrin fußt auf den Schlußfolgerungen der wissenschaftlichen Analyse des Grundgehaltes und der Hauptwidersprüche der gegenwärtigen Epoche. Sie geht von der Anerkennung des internationalen Charakters der Verteidigung des Sozialismus aus, von der Notwendigkeit der Festigung der Kampfgemeinschaft der sozialistischen Bruderländer, ihres Verteidigungsbündnisses — des Warschauer Vertrages und seiner Militärorganisation ...

  • ...doch solange er besteht, besteht die Kriegsgefahr

    Eine völlig andere Zielrichtung ist der Militärdoktrin der Sowjetunion eigen. Sie trägt keinen aggressiven Charakter und kann ihn auch nicht tragen, denn dies würde dem sozialen System und der Politik unseres sozialistischen Staates widersprechen. In ihr widerspiegeln sich die friedliebenden Bestrebungen der Sowjetunion und zugleich ihre Entschlossenheit, die revolutionären Errungenschaften des Volkes, seine Freiheit und Unabhängigkeit zu behaupten ...

  • Wortklauberei der Ideologen des Imperialismus

    Beispielsweise braucht man nur die Militärdoktrin der USA zu nehmen. Was für Bezeichnungen sind ihr nicht alles gegeben worden! Eine Zeit nannte man sie die „Doktrin der' zweieinhalb Kriege", dann wieder der „anderthalb Kriege", man nannte sie auch Doktrin oder Strategie def „Kemwaffenvergeltung", „des allgemeinen Kernwaffenkrieges", „des begrenzten Kernwaffenkrieges" Heute nennt man sie „Doktrin des flexiblen Reagierens", „Strategie der realistischen Bedrohung" ...

  • Bedeutung der Ökonomik für das Militärwesen

    Der Einfluß der Ökonomik auf den Krieg und auf das gesamte Militärwesen äußert sich in zwei Richtungen: Erstens, da vom Entwicklungsniveau, Zustand und Möglichkeiten der Ökonomik in bestimmtem Maße die Politik des Staates abhängt, wirkt die Ökonomik gerade über die Politik auf die Strategie, den zahlenmäßigen und qualitati-' ven Bestand der Streitkräfte und auf die Mobilisationsfähigkeiten des Landes ein ...

  • Doktrin wird bestimmt von der Gesellschaftsordnung

    Die Militärdoktrin wird weder ausgedacht noch erfunden. Alle ihre Grundelemente und Hauptbestimmungen leiten sich aus der realen Wirklichkeit ab. Sie sind bedingt durch die Innen- und Außenpolitik des Staates, durch seine sozialpolitischen, äkonon^*h>«i, und geo7 graphischen Bes_9nderli(§ü^3urcn das Niveau der Entwicklung "der Produktion, durch den Zustand der Mittel zur Kriegführung ...

  • Imperialismus kann nicht mehr straflos walten...

    de historischen Erfahrungen beweisen, daß die kapitalistischen Staaten nicht im geringsten Maße an der Aufdeckung des wahren Klassenwesens des Krieges und seines politischen Inhalts interessiert sind. Und dies ist verständlich. Die Wahrheit sagen — das würde bedeuten, das aggressive Wesen des Imperialismus zu entlarven, ihn als den zu erkennen, der Kriege vom Zaune bricht ...

  • Der schöpferische Charakter der sowjetischen Militärdoktrin

    Ein Beitrag zu militärtheoretischen Problemen in der „Krasnaja Swesda" der jeweiligen

    Man .kann über die moderne sowjetische Militärdoktrin sagen, daß sie einen zutiefst wissenschaftlichen Charakter trägt, daß es sich nicht einfach um ein System von Ansichten handelt, sondern um die in unserem Lande und in seinen Streitkräften bestätigte Lehre über den Krieg. Ihre Grundsätze entspringen den real existierenden Bedingungen, die unmittelbar mit der Lösung der militärischen Aufgaben und den objektiven Gesetzen der gesellschaftlichen Entwicklung, der Gesetze des Krieges verbunden sind ...

  • Die Partei ist auch der Lehrer der Militärkader

    Die sowjetische Militärdoktrin entwickelt und vervollkommnet sich :unter Leitung der Kommunistischen Partei, einer Partei der Neuerer. Die Partei lehrt unsere Kader, darunter die Kader von Armee und Seekriegsflotte im Neuererturn, im schöpferischen Herangehen an die Lösung von lebenswichtigen Problemen ...

  • IV.

    In der sowjetischen .Militärdoktrin nehmen die wissenschaftlich begründeten Ansichten über die Rolle der Ökonomik im Kriege, über ihren Einfluß auf die Entwicklung , des Militärwesens einen wichtigen Platz ein. In diesen Ansichten wird die Wechselwirkung von Krieg und Ökonomik als gesetzmäßige Erscheinung betrachtet ...

  • ii.

    Das sowjetische militärtheoretische Denken gab nicht nur eine wissenschaftliche Interpretation des Begriffs „Militärdnktrin", sondern stellte auch ihre zwei Seiten klar: die sozialpolitische und die miitärtechnische. Die erste dieser Seiter bestimmt den Klasseninhalt der modernen Kriege, die von den ...

  • in.

    Die Grundlage, der Ausgangspunkt einer beliebigen Militärdoktrin ist die Frage über das sozialpolitische Wesen und den Inhalt des Krieges. Hierbei zeichnet sich' die sowjetische Militärdoktrin durch dialektisches, schöpferisches Herangehen an das Problem aus, gestützt auf die wissenschaftliche Analyse gesellschaftlicher Erscheinungen und die Unerschütterlichkeit der Klassenpositionen ...

Seite 6
  • Erklärung der Regierung Ägyptens

    Kampf zur Befreiung der arabischen Gebiete wird fortgesetzt

    Kairo (ADN/ND). Die Hauptprinzipien ihrer Innen- und Außenpolitik angesichts der anhaltenden Aggression Israels hat die neugebildete ägyptische Regierung in einer programmatischen Erklärung formuliert. Der stellvertretende Ministerpräsident Dr. Abdel Kader Hatem unterstrich vor der Volksversammlung der ÄRA die Treue zu dem Prinzip, auf keinen Fußbreit arabischen Bodens zu verzichten und mit den Rechten dei arabischen Volkes von Palästina keinen Handel zuzulassen ...

  • Aggressor Israel verurteilt

    Resolution des Sicherheitsrates enthält jedoch keine Sanktionen

    New York (ADN-Korr.). Trotz massiver Drohungen und Anwendung aller Druckmittel konnten - die USA nicht verhindern, daß der UNO-Sicherheitsrat die fortgesetzte Terror- und Aggressionspolitik Israels im Nahen Osten in einer am Sonnabend angenommenen Resolution erneut gebrandmarkt hat. In der Entschließung, ...

  • Die Lehre Lenins lebt und ist siegreich

    „Prawda" zum 103. Geburtstag des Begründers des Sowjetstaates

    Moskau (ADN/ND). Im Bewußtsein von Millionen Menschen verbinde sich mit dem Namen Lenins alles, was die Stärke der Kommunistischen Partei, was die Größe und den Ruhm des Sowjetvolkes ausmache, schreibt die „Prawda" am Sonntag m ihrem Leitartikel zum 103. Geburtstag des Begründers des Sowjetstaates. Lenins Name sei zum Symbol der kommunistischen Umgestaltung der Welt geworden ...

  • Lenin-Ehrungen in aller Welt

    BUDAPEST: In der ungarischen Hauptstadt ehrten Repräsentanten des ZK der USAP, des Ministerrates und der gesellschaftlichen Organisationen den hervorragenden Kämpfer der internationalen Arbeiterklasse mit einer Kranzniederlegung am Lenin-Denkmal. SOFIA: Führende Vertreter der BKP und des bulgarischen Staates nahmen an einer großen Festveranstaltung in der bulgarischen Hauptstadt teil ...

  • Kurz berichtet

    Max Morris neuer Vorsitzender

    London. Max Morris, Mitglied des Exekutivkomitees der Kommunistischen Partei Großbritanniens, ist zum Vorsitzenden der nationalen Lehrergewerkschaft Großbritanniens gewählt worden. Die Gewerkschaft zählt 235 000 Mitglieder. Handelsmesse in Tokio Tokio. Die 10. Internationale Handelsmesse Tokios ist auf dem Harumi-Messegelände eröffnet worden ...

  • Kommunalwahlen In DRV

    Demonstration der Einheit von Partei, Regierung und Volk

    Hanoi (ADN-Korr./ND)» In Hanoi, Haiphong und 13 der 23 Provinzen der DRV fanden am Sonntag Wahlen zu den Volksräten der Gemeinden und Kreise, der Hauptorte der Kreise und Provinzen sowie der Stadtbezirke der Hauptstadt und der wichtigsten Hafenstadt statt. Bereits sieben Uhr früh hatten sich allerorts viele Bürger vor den mit Fahnen, Wimpelketten und Transparenten festlich geschmückten Wahllokalen versammelt ...

  • Internationales Interesse für BRD-Besuch L. Breshnews

    Moskau (ADN). Die positive Entwicklung der sowjetisch-amerikanischen Beziehungen seit den Verhandlungen zwischen beiden Ländern im vergangenen Frühjahr, die offizielle Anerkennung der Unverletzlichkeit der bestehenden Grenzen, den völligen Bankrott der diplomatischen Blockade der DDR, die praktische ...

  • Zedenbal: Wühltätigkeit der Mao-Gruppe entlarven

    Ulan-Bator (ADN-Korr.). „In seiner Zersetzungstätigkeit gegen den Weltsozialismus fördert der Imperialismus auf jede Weise den Antisowjetismus, unterstützt aktiv den reaktionären Maoismus und andere opportunistische Strömungen." Das erklärte der Erste Sekretär des ZK der MRVP und Vorsitzende des Ministerrates der MVR, Jumshagln ...

  • Fulbright: Entspannung durch Aktionen der Sowjetunion

    Washington (ADN). Eine der Hauptursachen der Entspannung in Europa sind „die wohlüberlegten politischen Aktionen der Sowjetunion", erklärt der amerikanische Senator William Fulbright in seinem jetzt erschienenen Buch „Der verstümmelte Riese". Er betont gleichzeitig, daß in der amerikanischen Europapolitik gefährliche Elemente der berüchtigten Truman- Doktrin zurückgeblieben sind ...

  • Osterprotestmarsch gegen Atom-U-Boot-Basis der USA

    London (ND-Korr.). Mit einem Protestmeeting in Fasläne beschlossen am Sonntagnachmittag rund 1500 Teilnehmer den traditionellen Ostermarsch britischer Atomrüstungsgegner. Seinen Ausgangspunkt hatte der Marsch am Vortage in der etwa 50 Kilometer entfernten schottischen Industriestadt Glasgow genommen ...

  • Aufruf des WGB zumi.Mai für Frieden, Einheit Solidarität

    Prag (ADN). Der Weltgewerkschaftsbund hat die Werktätigen der ganzen Welt aufgerufen, den 1. Mai 1973 als internationalen Tag der Einheit und Solidarität im gemeinsamen Kampf für Fortschritt, Freiheit und Frieden zu begehen. Den Werktätigen sei die Sache des Friedens teuer, wird in dem Aufruf des WGB unterstrichen ...

  • Verstärkte Aufrüstung der Bundesmarine im Ostseeraum

    Kiel (ADN). Entsprechend dem neuen Rüstungskonzept für die BRD-Kriegsmarine ist nach Berichten westdeutscher Zeitungen das Ostseebad Eckernförde zu einem U-Boot-Stützpunkt der Bundesmarine ausgebaut worden. Hier wurden dieser Tage die neuen U-Boote 13 und 14 als Grundstock für das dritte U-Boot- Geschwader in den Dienst gestellt ...

  • Reden Erich Honeckers in Bulgarien erschienen

    Sofia (ADN-Korr.). Einen Band aus gewählter Reden und Artikel des Erster Sekretärs des Zentralkomitees dei SED, Erich Honecker, hat unter dei Überschrift „Unter dem Banner des Internationalismus" der Verlag dei BKP herausgegeben. Im Mittelpunkt des Werkes steht das Thema des sozialistischen Internationalismus als Grundlage der aktiven außenpolitischen Tätigkeit des ersten deutschen Arbeiterund-Bauern-Staates ...

  • Junge Kommunisten unterstützen Weltfestspiele

    Kopenhagen (ADN-Korr.). Mit dei Wahl des neuen Hauptvorstandes ist am Sonntag in Kopenhagen der 30. Kongreß des Kommunistischen Jugendverbandes Dänemarks beendet worden. Zum Vorsitzenden des Hauptvorstandes, dem 35 Mitglieder angehören, wurde Jörn Chrittensen wiedergewählt. In einer Erklärung wird die Notwendigkeit der Vereinigung aller Jugendlichen im Kampf fegen das Monopolkapital unterstrichen ...

  • Brief vom Frühjahr 1916 erstmals veröffentlicht

    Moskau (ADN/ND). Ein im Frühjahr 1016 verfaßtes Schreiben Lenins an das Russische Büro des ZK und das Petersburger Komitee der Bolschewiki wurde am Sonntag erstmals in der „Prawda" veröffentlicht. Lenin stellt darin fest, daß die internationalistische Haltung der Arbeiterklasse Rußlands und der v bolschewistischen Partei in Europa weit bekannt sind ...

  • In 10 Tagen über Merkur informiert

    Ein neuentwickelter, im Millimeterbereich arbeitender Quantenverstärker ermöglicht es, Informationen über den Planeten Merkur innerhalb' von 10 Tagen zu gewinnen. Mit herkömmlichen Methoden würde man dafür etwa 10 Jahre brauchen. Sowjetische Wissenschaftler ersetzten in diesen Geräten die Röhren durch bis auf Minus 269 Grad Celsius abgekühlte Kristalle, die sich in einem Magnetfeld befinden ...

  • Schiff für Hügel und hohes Packeis

    Geschwindigkeiten auf dem Eis bis zu 96 Kilometer je Stunde erreicht das 50sitzige Luftkissenschiff „Sormowitsch", das in Gorki gebaut wurde. Dieses vielseitig einsetzbare, mit Gasturbinen angetriebene Beförderungsmittel bewährte sich im Vorjahr bei zahlreichen Tests. Auf der zugefrorenen Wolga, auf hohem Packeis und zerklüftetem Gelände erwies es sich bei jedem Wetter als kursstabil und gut manövrierfähig ...

  • Slawutitsch mit Millionennulzen

    2000 Arten künstlicher Diamanten werden in der Sowjetunion hergestellt. Einige entsprechen in ihren physikalischen Eigenschaften den natürlichen Diamanten, andere sind viel härter. Ein Kiewer Forschungsinstitut entwickelte ein überhartes Material mit dem Namen Slawutitsch, aus dem ganze Werkzeuge beliebiger Fom und Dimension angefertigt werden können ...

  • Bindeglied zum RGW-Energienetx

    Nordöstlich von Sofia entstand mit dem Umspannwerk Misija ein wichtiges Bindeglied im' vereinigten Energiesystem des RGW. Es ist das größte Umspannwerk in Bulgarien und für den Empfang von Strom aus der Sowjetunion und anderen sozialistischen Ländern und dessen woitere Verteilung bestimmt. An den Anlagen - für 110, 220 und 400 Kilovolt eingerichtet — werden zur Zeit mit Hilfe von Spezialisten aus der UdSSR und aus der DDR die letzten Oberprüfungen vorgenommen ...

  • in zmhn Bändon voraosohon

    Moskau (ADN/ND). Das Werk „Wladimir Iljitsch Lenin. Eine biographische Chronik", dessen erste drei Bände bereits erschienen sind, wird die umfassendste Biographie über den Begründer des Sowjetstaates sein. Das wurde auf einer Pressekonferenz im Institut für Marxismus-Leninismus beim ZK der KPdSU mitgeteilt ...

  • Abnormos Wottor halt an

    Tokio (ADN). Japanische Meteorologen haben auch für den Rest der siebziger Jahre weiterhin abnorme Wetterverhältnisse vorausgesagt, wie sie überall in der Welt seit zehn Jahren beobachtet werden. Nach ihrer Meinung sei die kontinuierliche Abkühlung der Polargebiete die Ursache für vielfach auftretende Trockenheit, plötzliche Überflutungen und anormal kühle oder heiße Sommer ...

  • Was sonst noch passierte

    Telefonkabel gelten als Leckerbissen für kanadische Eichhörnchen. Ihre Freßlust richtet jährlich einen Schaden von rund 200 000 Dollar an. Die Ursache dafür könnte, so vermuten Ärzte, im guten Geschmack des Kalziumsalzes, das in den Kabelhüllen enthalten ist, liegen. Die Telefongesellschaft läßt jetzt eine neue Isolierschicht aus festem Kunststoffmaterial entwickeln ...

  • Größte sowjetische Pipeline wurde in Rekordzeit fertig

    ...

Seite 7
  • Nun auch HFC und Rostock in Bedrängnis

    Erfurt schöpft nach knappem Heimerfolg wieder Hoffnung Dresden einzige Siegermannschaft der Spitzengruppe

    berg „angenommen" Foto: ADN/ZB/Sprembcrg Ganzera leitete zweimal «in Dresden. Walter F r i t z s c h (Dynamo Dresden): „Vier schöne Tore in einem schnellen Spiel, bei dem sich unsere erneut umformierte Mannschaft streckenweise bei starker Gegenwehr gut In Szene setzte. Hervorheben möchte ich diesmal Ganzera, der zwei Tore vorbereitete ...

  • Junge DDR-Riege zeigte sich Norwegen überlegen

    Mit der Nationalmannschaft Norwegens hatte sich der DDR- Turnverband einen Gegner zum österlichen Ländervergleich der Frauen eingeladen, der toei den Olympischen Spielen im Vorjahr 14. geworden war und in der Zwischenzeit seine relativ junge Riege nur auf einer einzigen Position verändert hat. So bot ...

  • Michael Schiff ner verdienter Sieger

    „Rund um die Dresdner Heide" eröffnete letzte Vorbereitungsphase unserer Friedensfahrtkandidaten

    Von unserem Berichterstatter Horst Schiefelbein Es waren empfindlich kühle und auch nasse 186 Kilometer, die am Sonntag von den 140 besten Straßenfahrern der DDR bei „Rund um die Dresdner Heide" zurückzulegen waren. Einer, der nach den vorangegangenen Rennen auf der Krim an der plötzlichen Klimaumstellung scheiterte, war der Leipziger Wolfgang Wesemann, der erst eine Viertelstunde nach dem Sieger eintraf ...

  • ReBier hielt bravourös Audi ohne Tore gute Partie

    Erfurt. Siegfried Vollrath (FC Rot-Weiß): „Es war wohl schon ein typischer Abstiegskampf. Bis zur Pause hatten wir klare Vorteile. Nach Wiederbeginn setzte Halle alles auf eine Karte. Aber mit Einsatz, einer Portion Glück und vor allem einer glänzenden Torwartleistung behielten wir beide Punkte und damit die Chance auf den Klassenerhalt ...

  • Klassezeiten in London Weltrekord war in Gefahr

    Mit einer Reihe von Weltklassezeiten begannen im Londoner Crystal j Palace internationale Schwimmwettbewerbe, an denen Aktive aus 17 Ländern teilnehmen. Das Vorhaben der dreifachen Olympiasiegerin Shane Gould (Australien), sich den Weltrekord über 200 m Lagen von der 14jährigen Kornelia Ender (DDR/2:23,0) zurückzuholen, scheiterte mit 2:23,9 min knapp ...

  • Heidi Becker und Falk Hoffmann in Kanada vorn

    Bei einem internationalen Wettbewerb im Wasserspringen in Winnipeg gab es durch Heidi Becker im Kunstspringen der Damen (430,05 Punkte) und Palk Hoffmann im Turmspringen der Herren (473,73) zwei DDR-Siege. Marina Janicke vervollständigte den DDR-Erfolg durch ihren zweiten Platz (424,71), mit dem sie die Olympiasiegerin vom Turm, Ulrika Knape (Schweden/421,95), auf die nächste Position verwies ...

  • UEFA-Turnier komplett DDR spielt in Gruppe D

    Für das UEFA-Turnier der Fußballjunioren (vom. 31. Mai bis 9. Juni in, Italien) stehen nach Abschluß der Qualifikationsrunden alle 16 Mannschaften fest. Als letztes Land qualifizierte sich am Sonntag die BRD durch einen 3:1 (2:0)-Sieg über Polen in Osterode für die Turnier-Endrunde. Zuvor hatten sich ...

  • Kur* berichtet

    Der Sachsenhausen-Gedenklauf 1973, ursprünglich für Sonntag, den 22. April, vorgesehen, wird erst am 29. April ausgetragen. --* Zum siebenten Male wurde jetzt der 82jährige Mitsujiro Ishii als Präsident des japanischen Leichtathletikverbandes gewählt. Mit Thalland, Malaysia, Israel, Hongkong, Südkorea, Japan und Südvietnam werden sich vom 16 ...

  • CSSR-Volleyballjunioren blieben ungeschlagen

    Auch von ihrem letzten Gegner, Bulgarien, ließ sich die CSSR- Vertretung am Sonntag beim Volleyball-Länderturnier der Junioren in Dippoldiswalde nicht in Bedrängnis bringen. Sie gewann mit 3 :0 und wurde damit ungeschlagen Turniersieger. Den zweiten Rang belegte die A-Vertretung der DDR, obwohl sie im Abschlußspiel gegen Polen mit 2 :3 unterlag ...

  • Kegler unserer Republik zweimal erfolgreich

    Die Generalprobe für den Keglernachwuchs der CSSR als Gastgeber der im nächsten Monat stattfindenden 3. Junioren- Europameisterschaften auf Asphaltbahnen verlief bei Ländervergleichen mit der DDR -in Thale erfolglos. Doch ist es verfrüht, daraus bereits Schlußfolgerungen für die EM zu ziehen. Vor allem bei den Junioren bedurfte es großen Kampfgeistes der DDR- Auswahl, um den 4938:4903- Punktesieg mit Ingolf Okrusch (860) als herausragendem Schlußstarter sicherzustellen ...

  • Junioren gewannen 2:0

    Die Fußballjunioren-Auswahl der DDR gewann das zweite Länderspiel gegen Rumänien in Dessau mit 2:0 (1:0), nachdem bereits das erste Spiel mit einem 2 :1-Erfolg entschieden worden war. Die Treffer erzielten Riediger (38.) und Kühn (72.). Die DDR-Mannschaft spielte in Dessau in stark veränderter Besetzung ...

  • FUSSBALL

    DDR-Liga, Nachholespiele: Staffel E: Motor Steinach—Motor Nordhausen West 2 :2, Staffel D: Wismut Aue II—Aktivist Schwarze Pumpe 0 :1. Englische Meisterschaft: Newcastle United-FC Liverpool 2:1, FC Everton—Arsenal London 0 :0. Tabellenspitze: Liverpool 57 :23, Arsenal 54 :24. CSSR-Meisterschaft: Tatran Presov—TZ Trinec 3:1, Slovan Bratislava-VSS Kosice 0 :1 ...

  • BOXEN

    Juniorenturnier in Wilnjus: DDR- Erfolge durch Rüdiger Lange (Feder) und Bernd Andreas (Halbmittel/beide SC Dynamo Berlin). Freundschaftsvergleich: SC Cottbus-SC Chemie Halle 12 :10.

  • LEISTUNGSGYMNASTIK

    Internationaler Wettbewerb in Riga: 1. Neschka Robewa (Bulgarien) und Galina Schafrowä (UdSSR), 3. Rumjana Stefanowa und Kraslmira Stafanowa (beide Bulgarien).

  • SKISPORT

    In Svansein (Schweden): 18-km- Lauf: 1. Grimmer (DDR) 53:47, 2. Bölling 55:09, 3. Magnusson (beide Schweden) 55:30;

Seite 8
  • Kurz Berichtet

    30076-30M1 1 » 3 Prämien zu 15 Mark: 055 und 076 FufibaU-Toto 1-0-0-1-1-0-2-2-1 1-1-0-1, Z.:l Prämien zu 15 Mark: 600 und 175 (Zahlenangaben ohne Gewähr) Ö1Ä1 L billn.tiaÜÜHii Lotto - Toto - 6 aus 49 16. Spielwoche 1973 Zahlenlotto 9-14-27-58-79, Z.:20 Prämien zu 25 Mark: 939 Prämien zu 10 Mark: 872 Prämien zu 15 Mark: 460 und 483 6 ans 49 (1 ...

  • 78 Fußballspiele in nur 300 Minuten

    rast 20 000 junge Sportler spielten um Festivalpokale Beim Görlitzer Volkssport-Fußballtag in Aktion: Von der Pioniermannschaft bis zur Brigadeelf

    Am Wochenende in der alten Neißestadt Görlitz: 65 Fußballmannschaften — die besten von 20 000 Volkssportlern, die sich in allen Kreisen des Bezirks Dresden in Turnieren für die Fahrt nach Görlitz qualifiziert hatten — kämpften um die Festivalpokale für Schulmannschaften, Lehrlingskollektive und Betriebsvertretungen ...

  • Vom Duell der Olympiasieger zum Friedensfahrtspurt '73

    Auf dem linken' Bild sieht man zwei Olympiasieger mit für sie ungleichen Mitteln gegeneinander im Wettikampf: Wolf gang Behrendt (vorn), der mit den Fäusten die erste Goldmedaille der DDR eroberte, und Dieter Krause, der im Kanu in Rom Gold erkämpfte. Bei einer Reise durch im Landsport sehr erfolgreiche ...

  • Eine Rechte und was dahinter ist

    Dieses Bild vom Vergleich der Berliner Dynamo-Staffel gegen die Vertretung der Litauischen SSR könnte wohl auch in einem Lehrbuch seinen Platz finden. Vorweg: In dieser Halbweltergewichtsbegegnung trafen zwei Rechtsausleger aufeinander, zwei Boxer also, deren rechte Faust als Führungshand fungiert. Sie bereitet die Situation für die Schlaghand — bei Rechtsauslegern die Linke — vor ...

  • Das Dokument eines Festivalrekords

    Die Urkunde, in Leinen gebunden, klappt sie auf, vorsichtig, als enthielte sie die „blaue Mauritius". Man merkt: Sie bedeutet ihr etwas. Die Urkunde bescheinigt Ina Andreas einen Rekord: 1500 m Freistil in 22:46,8 min. Ein wenig verlegen fast sagt sie, auf die Zeit anspielend: „Heute lacht man darüber ...

  • ■Foto: ND/Behrcndt

    große Sache." Und fährt fort: „Am Vormittag waren wir alle noch fröhlich und ausgelassen, so richtig unbeschwert. Zum Mittag wurden noch Spaße über die kleinen Schnitzel gemacht, und dann im Stadion hieß es plötzlich: Du könntest doch versuchen, Rekord zu schwimmen! Ich hatte gar keine Zeit mehr, richtig aufgeregt zu werden, da ging es schon los ...

  • Wie wird das Wetter?

    Wetterentwlcklung: Auch heute noch beeinflußt eine sich weiter nach Südwesten verlagernde Luftmassengrenze das Gebiet der DDR, wobei im Norden höhere Temperaturen erreicht werden als in den südlichen Bezirken. Heute wolkig, in den südlichen Gebieten meist stark bewölkt und besonders nachmittags einzelne Schauer, örtlich auch Gewitter ...

  • Neues Deutschland

    Redaktion und VerUf, 101T Berlin, Franz-Mehring-Platz 1, Telefon: Sammelnummer SS SO. AbonnementspreU monatlich 1,10 Mark - Bankkonto: Berliner Stadtkontor, 1039 Berlin, Frankfurter Allee na, Konto-Nr. (721-12-41. Postacheckkonto: Postscheckamt Berlin, Konto-Nr. 555-0» -Alleinige Anzeigenannahme DEWAQ WERBUNO BERLIN, 102 Berlin, Rosenthaler Straße zl-31, und alle DEWAG- Betriebe und Zweigstellen In den Bezirken der DDR - Zur Zeit gilt die Anzeigenpreisliste Nr ...

  • freude über ein Tor

    Der Torschütze wird gefeiert, die Mannschaft, vom Kampf gezeichnet, jubelt: Die Knabenmannschaft der Oberschule Papstdorf, Kreis Pima, spielte mit um die Festivalpokale

  • Gesellschaftliches Ereignis

    Das traditionelle Fußballturnier begann schon vor dem Anpfiff - mit einem Lehrlingsforum und Auszeichnung der Besten in der Betriebsberufsschule Fotos: Rudolf Eckhardt

Seite
Leistungsvergleiche fördern Gegenpläne Initiativen der Möbelkombinate machen Schule im Bezirk Gera Erfahrungen des Nachbarn als billigste Investition genutzt Erfolgreiche Bilani der UdSSR-Industrie Engere Zusammenarbeit bei Produktion und Lieferung Hohe Ziele im Festivalaufgebot USA sabotieren Abkommen Sängerfest der Jugendchöre in Eisenach beendet Jugend in Stadt und Land Michael Schiffner gewann im Spurt vor Michael Milde Erfahrungen noch intensiver nutzen
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen