22. Apr.

Ausgabe vom 18.04.1973

Seite 1
  • Verbrechen der USA und Saigons scharf verurteilt

    Berlin (ADN/ND). In eklatanter Mißachtung des Ende Februar unterzeichneten Abkommens über die Wiederherstellung des Friedens und die Verwirklichung der nationalen Eintracht in Laos hat die USA-Luftwaffe die Bombardements gegen dieses südostasiatische Land wiederaufgenommen. Bei den Terrorüberfällen am Montag wurden strategische Bomber vom Typ B 52 eingesetzt ...

  • Auch im II. Quartal: Vertragstreue für Energie und Chemie

    Bitterfelder Braunkohlekumpel: Mit erfüllten Verpflichtungen im Wettbewerb zur Maidemonstration / Leichter im Gleisbau Von unserem Bezirkskorrespondenten Karl-Heinz Körner Hall». In Betrieben des Bezirkes Halle geben gegenwärtig die Leiter Rechenschaft über die Planerfüllung in den ersten drei Monaten ...

  • Erfahrungen von Freunden in die Hörsäle geholt

    Hochschule für Ökonomie verwirklicht Verträge mit Bruderinstituten

    Von unserer Mitarbeiterin Isolde Bergemann - * Berlin. Gegenwärtig ist an der Hochschule für Ökonomie „Bruno Leuschner" Berlin der Mitarbeiter des Moskauer Plechanow-Instituts Dr.' L- M. Badalow zu Gast. Er hält Vorlesungen über die wissenschaftlichen Grundlagen der sozialistischen Leitungstheorie. Seinen dreimonatigen Aufenthalt nutzen die Berliner Fachkollegen zugleich, um eine gemeinsame Schrift zur Aus- und Weiterbildung von Wirtschaftskadern zu erarbeiten ...

  • Ja zum Moskauer Weltkongreß

    Indischer Politiker: Neue Impulse im Kampf um die Sicherung des Friedens Neu-Delhi (ADN). Der Moskauer Weltkongreß der Friedenskräfte werde ein Ereignis von hervorragender Bedeutung im Kampf gegen den Imperialismus, für den Weltfrieden sein. Dies .erklärte der Sekretär des Nationalrates der KP Indiens N ...

  • Breite Skala — große Reserven

    Die Karl-Marx-Städter Rudolf- Harlaß-Gießer wollen im Wettbewerb, ohne irgendwelchen Mehraufwand, in diesem Jahr 130 Tonnen Guß zusätzlich erzeugen. Der Weg zu diesem respektablen Planplus führt über die Verminderung des Ausschusses um ein halbes Prozent. Die Gießereiarbeiter konnten bereits das I. Quartal mit über den Plan hinaus produziertem Guß abschließen,, ausreichend für rund 140 mittlere Werkzeugmaschinen ...

  • 3,5 Millionen im Streikkampf

    Frühjahrsoffensive in Japan von 173 Gewerkschaften unterstützt Tokio (ADN). Über 3,5 Millionen jajanische Werktätige sind am Dienstag in den Ausstand getreten, um ihren Forderungen nach neuen Tarifverträgen und besseren Lebensbedingungen Nachdruck zu verleihen und das Streikrecht für die Angestellten des öffentlichen Dienstes durchzusetzen ...

  • Ausstellung zum 70. Jahrestag des II. Parteitages der SDAPR

    Moskau (ADN-Korr.). Den 70. Jahrestag des II. Parteitages der SDAPR würdigt gegenwärtig eine Ausstellung im Zentralen Lenin-Museum in Moskau. Zahlreiche Dokumente und Bildmaterialien berichten von den Anfängen der Arbeiterbewegung und der Verbreitung des Marxismus in Rußland sowie vom Kampf Lenins für die Schaffung der Partei neuen Typus ...

  • Die Sowjetunion hilft 45 Entwicklungsländern

    Moskau (ADN). Während die Sowjetunion 1955 nur mit Indien und Afghanistan Abkommen über wirtschaftliche und technische Unterstützung hatte, gebe es, heute solche Abkommen mit 45 Entwicklungsländern Asien«, Afrikas und Lateinamerikas. Das teilte Wassili Sergejew, stellvertretender Vorsitzender des Staatlichen Komitees für Außenwirtschaftsbeziehungen der UdSSR, in ' einem Interview für die Zeitung „Sowjetskaja Rossija" mit ...

  • Protokoll DDR-UdSSR über Indusfrieobjekfe

    Berlin (ADN).. Über die Zusammenarbeit zwischen der DDR und der UdSSR bei der Errichtung von Industrieobjekten in , der DDR im Jahre 1974 wurde am Montag in Berlin ein Jahresprotokoll vom Steilvertreter des Ministers für Außenwirtschaft, Dr. Eduard Schwierz, und vom Botschaftsrat für ökonomische Fragen bei der Botschaft der UdSSR, Leonid P ...

  • Weltfriedensrat verlangt Sanktionen gegen Israel

    „Die wachsende militärische und finanzielle Hilfe der USA an Israel besonders nach dem jüngsten Besuch von Ministerpräsident Golda Meir in Washington hat Israel ermutigt, seine Provokationen gegen Syrien, Libanon und die anderen arabischen Staaten, die Verfolgung und Unterdrückung in den, besetzten arabischen Gebieten zu verstärken"; heißt es in dem von Generalsekretär Romesh Chandra unterzeichneten Telegramm ...

  • RGW-Exekutivkomitee trat in Moskau zusammen

    Moskau (ADN). Die 62. Sitzung des Exekutivkomitees des Rates für Gegenseitige Wirtschaftshilfe wurde am Dienstag in Moskau eröffnet, .meldet TASS. Es werden Fragen der wirtschaftlichen und wissenschaftlich-technischen Zusammenarbeit der Bruderländer, die mit der Realisierung des Komplexprogramms des RGW Verbunden sind, erörtert ...

  • Bildnachrichten aus sozialistischen Bruderländern

    Einzellige Grünalgen «Chlorella" - eine Das petrolchemische Kombinat Plodc (VR Im Hafen von Warna (VR Bulgarien): Der wertvolle Futterbeimengung - gedeihen In Polen) erhält In diesem Fünfjahrplan ins- Containertransport auf einer gemeinsam dieser .Werkstatt" des Kolchos „Kawkas" gesamt 21 weitere Betriebe und Anlagen mit der UdSSR betriebenen Schiffslinie be- (Region Krasnodar, UdSSR) prächtig Fotos: ADN/ZB/TASS, CAF ...

  • CSSR: 6,4 Prozent Zuwachs

    Prag (ADN-Korr.). „Die Industrieproduktion der CSSR war im I. Quartal dieses Jahres um 6,4 Prozent höher als im gleichen Zeitraum des Vorjahres. Das geht aus einer am Dienstag veröffentlichten Mitteilung des Föderativen ■•Statistischen Amtes der CSSR hervor, in der die Wirtschaftsentwicklung der ersten drei Monate des Jahres 1973 als erfolgreich, charakterisiert wird ...

  • Polen: Steigende Dynamit in allen Grundbereichen

    Warschau (ADN-Korr.). Das Politbüro des ZK der PVAP und das Präsidium des Ministerrates der VR Polen haben am Dienstag auf einer gemeinsamen Sitzung die Erfüllung des Quartalsplanes eingeschätzt. Wie aus einer Verlautbarung hervorgeht, sei in allen grundlegenden Bereichen der Wirtschaft eine steigende pynamik gegenüber den vergangenen Jahren zu verzeichnen ...

Seite 2
  • Neuer Botschafter der VR Polen in unserer Republik akkreditiert

    Beglaubigungsschreiben beim Staatsrat überreicht

    Berlin (ADN). Der Vorsitzende des Staatsrates der DDR, Walter Ulbricht, empfing am Dienstag den neuer/nannten Außerordentlichen und Bevollmächtigten Botschafter der Volksrepublik Polen in der DDR, Marian Dmochowski, zur Entgegennahme seines Beglaubigungsschreibens. In seiner Antrittsrede führte der Botschafter ...

  • Aus dem Alltag unserer Republik

    Rostock (ADN). Über vielfältige Verwendungsmöglichkeiten von Kies aus der Ostsee informiert eine Ausstellung der Bagger-, Bugsier- und Bertgungsreederei, die am Dienstag in Rostock eröffnet wurde. Dieser Baustoff aus dem Meer wunde bereits im Wohnungsbau in Greifswald sowie beim Straßenbau eingesetzt ...

  • Kommentare und Meinungen

    Sozialistische Pionierhilfe

    Alljährlich im Frühjahr ruft die Pionierorganisation »Ernst' Thälmann" ihre Mitglieder zur »Woche der sozialistischen Pionierhilfe". Angeregt wurde diese Aktion durch Initiativen der Leninpioniere im Jahre 1962 anläßlich des Baus der »Trasse der Freundschaft". Die Pioniere unserer Republik eiferten den sowjetischen Freunden nach, sie sammelten Altstoffe für die Volkswirtschaft ...

  • Porzellanwerker zielen auf Zeitgewinn und Qualität

    Rationalisatoren im Kombinat Kahla erfolgreich

    Von unserem Bezirkskorrespondenten Heinz Singer Gera. Am Dienstagmittag wurde im Porzellankombinat Kahla der Probebetrieb eines rekonstruierten modernen Tunnelofens aufgenommen. Diese Rationaliserungsmaßnahme gehört zu den über 20 wichtigen Vorhaben im Bezirk Gera, die darauf zielen,, auf dem Weg der Intensivierung das Angebot an Porzellan, Möbeln, Chemiefasern und anderen Konsumgütern zu verbessern ...

  • Mit Schiffen der Weißen Flotte ins Nachbarland Polen

    Frankfurt (Oder) (ADN). Mit einer vierstündigen Oderrundfahrt begann am Dienstag das Fahrgastschiff „Brummel" die Saison. Die Fahrten beginnen abwechselnd in Frankfurt (Oder) bzw. Eisenhüttenstadt und führen zu Erholungs- und Ausflugsorten des Bezirkes und der näheren Umgebung von Berlin. Für diesen Sommer ist eine Route von Eisenhüttenstadt in die polnische Stadt Krosno geplant ...

  • 200 000 Jugendliche vorBerufsausbildung

    Facharbeiterleistung ist der Maßstab

    Berlin (ADN/ND). Über 200 000 Mädchen und Jungen beginnen im Herbst dieses Jahres ihre Berufsausbildung. Was zu tun ist, um sie zu allseitig entwickelten sozialistischen t Facharbeiterpersönlichkeiten heranzubilden, darüber beriet am Dienstag in Berlin die Kommission Berufsbildung beim Staatssekretariat für Berufsbildung ...

  • Forstleute nutzen Technik rationell

    Luckenwalder Kollektiv ausgezeichnet

    Luckenwalde (ADN/ND). Die Werktätigen des Staatlichen Forstwirtschaftsbetriebes Luckenwalde haben bisher über 64 800 Festmeter Bruchholz -» rund drei Fünftel der Gesamtmenge in diesen Revieren — aufbereitet. Das ist für das Zellstoffwerk Trebsen/Mulde Rohstoff für fünf Monate. Daneben erreichten die Forstarbeiter und ihre Helfer aus der Landwirtschaft auch ihre Ziele beim Transport der Stämme zu den Sägewerken ...

  • Filmcocktail in der Moskauer DDR-Botschaft

    Moskau (ADN-Korr.). Die X. Weltfestspiele der Jugend und Studenten in Berlin waren das Thema eines Festivalfilmcocktails am Dienstagabend in der Moskauer DDR-Botschaft. Vertreter des Leninschen Komsomol, des Ministeriums für höhere und mittlere Spezialausbildung der UdSSR, des sowjetischen Festivalkomitees und die Sekretäre der ausländischen Studentenorganisationen in der Sowjetunion waren der Einladung gefolgt ...

  • Steigende Produktivität Ziel im Festivalaufgebot

    Gera (ND). Die weitere Steigerung der Arbeitsproduktivität ist für die Jugend des Bezirkes Gera ein wichtiges Bewährungsfeld in der Vorbereitung der X. Weltfestspiele. An 1825 Rationalisierungsvorhaben wirken insgesamt 1260 Jugendkollektive mit. Die Planaufgaben für elf Tage bereits in zehn Tagen zu erfüllen, ist das Ziel der Jugendbrigade „Fortschritt" aus dem Werk I des VEB Carl Zeiss Jena ...

  • Solidaritätstelegramm des FDGB nach Libanon

    Berlin (ADN). Der FDGB-Bundesvorstand hat in einem vom Vorsitzenden Herbert Warnke unterzeichneten Telegramm, das an die Nationale Föderation der Arbeiter und Angestellten Libanons gerichtet ist, erneut den arabischen Völkern feste Solidarität versichert. „Der barbarische israelisch-imperialistische Überfall auf libanesisches Territorium, dem mehr als 50 Menschen zum Opfer fielen, löste bei den Werktätigen der DDR Empörung und scharfen Protest aus," heißt es in dem Telegramm ...

  • Aggressionsakte gegen Kambodscha müssen sofort eingestellt werden

    Solidaritätskomitee und Friedensrat der DDR protestieren

    Berlin (ADN/ND). Das Solidaritätskomitee und der Friedensrat der DDR haben in Erklärungen die Invasion von Saigoner Söldnertruppen in Kam-, bodscha und die gleichzeitige Ausweitung der USA-Bombenangriffe auf befreite Gebiete dieses Landes scharf verurteilt. Das Solidaritätskomitee stellt fest: „Mit Empörung haben wir die Nachricht entgegennehmen müssen, daß erneut Rangerverbände der Saigoner Verwaltung, ausgerüstet mit moderner amerikanischer Kriegstechnik, Kambodscha überfallen haben ...

  • DDR-Regierungsdelegation in Rom eingetroffen

    Rom (ADN). Zu Verhandlungen über den Abschluß eines Abkommens zwischen der Regierung der Deutschen Demokratischen Republik und der Regierung der Italienischen Republik über wirtschaftliche, industrielle und technische Zusammenarbeit traf am Dienstag eine vom Minister für Außenwirtschaft der DDR, Horst Solle, geleitete Regierungsdelegation in Rom ein ...

  • Antrittsbesuch beim Premierminister Perus

    Lima (ADN-Korr.). Der Außerordentliche und Bevollmächtigte Botschafter der DDR in der Republik Peru, Edgar Fries, stattete am Montag dem Premierminister und Kriegsminister Perus, Divisionsgeneral "Edgardo Mercado Jarrin, seinen Antrittsbesuch ab. Der Premierminister erläuterte während des freundschaftlichen ...

  • Gespräch Im kubanischen Verkehrsministerium

    Der Minister für Verkehrswesen der DDR, Otto Arndt, der eine Delegation des Transportwesens der DDR in Kuba leitet, stattete dem kubanischen Transportministerium einen Besuch ab. Er wurde von Antonio Enrique Luson, Mitglied des ZK der KP Kubas und Minister für Transportwesen, sowie weiteren Mitgliedern der Leitung des Ministeriums empfangen ...

  • Eltern halfen beim Bau einer Lehrschwimmhalle

    Eine neue Lehrschwimmhalle besitzen die Schill« der 19. Polytechnischen Oberschule .Erich Weinert" in WaldtrSM bei Dtssau. Regelmäßig erhalten die Kinder im Vorschulalter und von der 1. bis zur 4. Klasse Unterricht Mit Eigenleistungen waren die Eltern der Schüler zu 40 Prozent am Bau der Halle beteiligt ...

  • ZK der SED gratuliert dem Schriftsteller Werner Steinberg

    Herzlichste Glückwünsche zum heutigen 60. Geburtstag übermittelt das ZK der SED dem Schriftsteller Werner Steinberg und hebt in der Grußadresse hervor, daß seine Romane ein wichtiger Beitrag zur Entwicklung unserer sozialistischen Literatur sind. Sein reiches Schaffen habe in der DDR seine Heimat und hohe gesellschaftliche Anerkennung gefunden ...

  • Gespräch mit tunesischem Ministerpräsidenten

    Tunis (ADN). Der Außerordentliche und Bevollmächtigte Botschafter der DDR in der Republik Tunesien, Dr. Heinz-Dieter Winter, wurde am Dienstag vom tunesischen Ministerpräsidenten, Hedi Nouira, zum Antrittsbesuch empfangen. Es fand ein Meinungsaustausch über beiderseitig interessierende Fragen und die weitere Vertiefung der Beziehungen zwischen beiden Staaten statt ...

  • Neues Deutschiand

    DAS REDAKTIONSKOLLEGIUM

    Joachim Herrmann, Chefredakteur; Dr. Hajo Herbell, Dr. Sander Drobela, Dr. Günter Kertzscher, Werner Micke, Herbert Naumann, Günter Schabowski, stellvertretende Chefredakteure; Horst Bitschkowski, Alfred Kobs, Ernst Parchmann, Katja Stern, Klaus Ullrich, Dr. Harald Wessel, Dr. Jochen Zimmermann

Seite 3
  • Wie ermittelt man im Kreis die Wettbewerbssieger?

    Kompliziert ist. unserer Meinung nach die Ermittlung der Besten im Kreis. In unserem Kreis Wolmirstedt wird der Wettbewerb zwischen den Kollektiven der Produzenten, also der Melker, Schweinepfleger usw., geführt. Wollten wir die Durchschnittsleistungen der LPG vergleichen, gingen die Leistungen einzelner ...

  • Die Hechte im Wasserglas

    Wissenswertes von der Brut und Aufzucht der Süßwasserfische

    Jedes Frühjahr beginnt für die Binnenfischer der DDR die Zeit der künstlichen Fischbrut. Diese in großem Umfange betriebene Vermehrung von Hechten, Forellen, Schleien, Zandern und Maränen ist erforderlich, da die natürlichen Laichplätze zahlenmäßig immer mehr abnehmen. Das liegt hauptsächlich daran, daß der Wasserstand der Seen in den vergangenen Jahren stark gesunken ist ...

  • Auf den Spuren der Besten bei der Bestellung

    Quer durch unsere Republik fuhrt die Straße der Besten. Die Spuren auf den Feldern, die geraden Zeilen der Sämaschinen oder die tiefen Furchen der Pflanzmaschinen, künden vom Bemühen Tausender Genossenschaftsbauern und Arbeiter der Landwirtschaft um hohe und stabile Erträge. Im Wettbewerbsprogramm, von ihnen zur Winterszeit beraten und beschlossen, findet sich das Ziel ihrer Arbeit: erfüllte und überbotene Pläne ...

  • Für unsere DDR Flinke Hände

    Von den 1500 Mark, die Horst Körner an Reparaturkosten in diesem Jahr einsparen will, ist schon ein« beträchtliche Summe gutgeschrieben. Wieviel, mag er nicht sagen. „Es kann was dazwischenkommen, und mein Ziel (st gefährdet." So recht glaubt ihm keiner den Einwand, denn Traktorist Kömer gehört nicht zu denen, die dem Zufall Wohl und Wehe eines Vorhabens überlassen ...

  • Helmut Göll

    Seit einem guten Dutzend Jahre leitet Helmut Göll die LPG Typ I Oberböhmsdorf, Kreis Schleiz. Eines vor allem zeichnet ihn aus, so sagt mqn im Dorf, seine Aufgeschlossenheit allem Neuen gegenüber. Schon als Einzelbauer erwarb er sich dadurch die Achtung seiner Berufskollegen. Und es war deshalb eine logische Folge seiner Entwicklung, daß sie ihm vor zwölf Jahren das ...

  • Kurz und knapp

    Besonderes Schwergewicht legen wir in diesem Jahr auf die moralische Anerkennung. So sprechen wir bei der monatlichen Auswertung des Wettbewerbs für die besten Leistungen öffentliche Belobigungen aus. Bei ständiger guter, Leistung verleihen wir. .Ehrentitel, wie ^Bester Facharbeiter"* oder „Bester Schlachter" ...

  • Über die Grenzen der LPG hinaus

    In unserer LPG setzen alle Melkerkollektive ihre Kräfte zur Erfüllung des Planes ein. Es gibt jedoch Unterschiede in der' Qualifikation, in den praktischen Erfahrungen und in ,. den Arbeitsmethoden, die sich in unterschiedlichen Leistungen widerspiegeln. Darum sind das ständige Wetteifern, der ständige Erfahrungsaustausch in Verbindung mit der öffentlichen Führung ...

  • Im Ehrenbuch

    25 000 Traktoren MTS 50 aus Minsk sind unseren Genossenschaftsbauern unentbehrliche Helfer bei der Intensivierung der landwirtschaftlichen Produktion. Erhard Winter schwört auf diesen Traktorentyp. „Eine Maschine, die auf unseren Feldern etwps schafft, sich als vielseitig einsetzbar erweist und kaum störanfällig ist ...

  • Lust und Liebe

    Ist Ella Sommer schon den 60. oder 61. Frühling beim Pflanzkartoffelnsortieren dabei? Die 68jährige meint: „Wichtiger ist, daß Lust und Liebe und Verantwortung mein Handeln bestimmen. Heute mehr als alle Zeit zuvor, denn jetzt trage ich als Mitglied der LPG Mitverantwortung für unser Milbitzer Kollektiv und - da wir in der Feldwirtschaft kooperieren - für den Erfolg aller LPG im Unteren Rinnetal ...

  • Damit es rollt

    „Eine Kooperation, die rollen soll, braucht auch rollendes Material." Was Schlosser Hans Schilling unter rollendem Material versteht, darüber geben sein Arbeitsplatz und die Werkstatt Aufschluß: Transportfahrzeuge - Zugmaschinen und Hänger — werden in fahrbereitem Zustand gehalten oder gebracht. „Die Technik muß zum Termin verfügbar sein ...

  • „Gewulst wie"

    Die höchste Monatsleistung im März liegt bei 1017 Hektar Düngerstreuen. Der Spitzenreiter vom ' Agrochemischen Zentrum Neubrandenburg heißt Werner Friese. Ihm wurde bestätigt, das Wintergetreide genau nach Norm versorgt zu hoben. „Was wären" die Hektar wert, wenn es mit der Qualität nicht hinhauen würde", kommentiert der Fahrer des LKW W 50 sein Ergebnis ...

  • Trinkwassernetz erweitert

    Berlin. 1800 Jugendliche, der WB Wasserversorgung und Abwasserbehandlung warten gegenwärtig in insgesamt 110 Objekten der Republik -mit vielen Initiativen im Festivalaufgebot auf. Neben einer stabileren Trinkwasserversorgung auf dem .Lande sorgen sie Vor allem für die Verwirklichung zahlreicher Rationalisierungsvorhaben sowie verbesserte Arbeitsbedingungen in den Wasserwerken und Kläranlagen ...

  • Betriebsarzt für LPG

    Bernau. Betriebsärztliche Betreuung erhalten 380 Bäuerinnen und Bauern aus vier Dörfern der LPG Seefeld Im Kreis Bernau von einem Arzt aus dem nahe gelegenen Schichtpreßstoff werk der Kreisstadt. Zur Sicherung der vor allem (prophylaktischen und arbeitsmedizinischen Aufgaben wird bis Oktober eine neue Praxis mit Warteraum, Arzt-, Schwestern- und Behandlungszimmer mit Hilfe der LPG gebaut ...

  • Zwei Fahrer für jeden Traktor

    Schwerin. „Zwei für eine u>i(Ji eine FDJ-Aktion der Landjusu-n.. U-s Bezirkes Schwerin. Dabei geht es ilon jungen Genossenschaftsbauern und Landarbeitern darum, sich für die Bedienung der motlernen Technik zu qualifizieren. Vor allem flür die hochproduktiven Traktoren, den sowjetischen K 700, aber auch,ftlc,die ...

Seite 4
  • neuen Welt

    Zum 20. Todestag Erich Weinerts am 20. April

    Aufgewachsen in einer politisch aufgeschlossenen Atmosphäre, träumte der Jugendliche — an der Schwelle eines neuen Jahrhunderts — von der Tribunenrolle des Volksdichters im römdsch-antiken Stil, von der Macht öffent-s lieh wirksamer Dichtung. Mitte der 20er Jahre hat der „Sprechdichter" Erich Weinert ...

  • „Unser Koffer für Berlin wird immer schwerer"

    Fruchtbringende Singeklub-Werkstatt in Erfurt

    320 FDJ-Singegruppen gibt es im Bezirk Erfurt, etwa 50 von ihnen fahren im Sommer zum Festival nach Berlin. Die meisten werden zum erstenmal vor internationalem Publikum auftreten. Was lag näher, als 100 Tage vor den Weltfestspielen Leistungsfähigkeit, Repertoire und augenblickliches Niveau dieser Singeklubs ...

  • Brücke der Freundschaft durch den Bildschirm

    Zur Sendung „Für Freunde der russischen Sprache" Von Oberst I. Magonow

    russischer Sprache zeigen, welche praktische Bedeutung sie für das politische und kulturelle Leben unserer Armee haben. ' Wir haben darüber in einer Reihe von Garnisonen gesprochen, erörterten sie mit vielen Soldaten, Sergeanten und Offizieren. Und stets begannen unsere Soldaten das Gespräch über die Fernsehsendungen mit JWorten herzlichen Dankes an das Fernsehen der DDR, an die Mitarbeiter der Redaktion „Für die Freunde der russischen Sprache" ...

  • Konzert polnischer Gäste im Friedrichstadt-Palast

    Auftritt zu den Warschauer Kulturtagen in Berlin

    Polnische Gäste stellten sich anläßlich der Warschauer Kulturtage im Friedrichstadt-Palast for: die Gruppe Blues and Rock, die Hagaw Jazzband und Czeslaw Niemen mit seiner Gruppe. Dieses Jugendkonzert wurde vom polnischen Jazzverband mit Unterstützung der Warschauer Stadtverwaltung organisiert. Im Stil der 60er Jahre — getreu ihrem Namen — musizierte Blues and Rock, eine seit zwei Jahren in dieser Besetzung bestehende Gruppe um den Sänger, Pianisten und Komponisten Wojciech Skowronski ...

  • Ein Autor mit großer Leserschaft

    Werner Steinberg, der nunmehr 60jährige, ist ein populärer Autor in unserer Republik. Weit über .eine Million Exemplare seiner Bücher sind bisher im Mitteldeutschen Verlag Halle erschienen und trotzdem in den Buchhandlungen fast ständig ausverkauft. Und ob es sich um den ^biographischen Heine-Roman „Der ...

  • Schriftstellerverbände beendeten Beratung

    Warschau (ADN-Korr.). Die 10. Beratung der Leitungen der Schriftstellerverbände sozialistischer Länder- ist* nach einwöchiger Dauer am Dienstag in Warschau zu Ende gegangen. An dem alljährlich einberufenen Treffen hatten diesmal Repräsentanten aus elf sozialistischen. Ländern teilgenommen. Nach Beratungen in der polnischen Hauptstadt, bei denen (Erfahrungen über die ' Literaturentwicklung in den verschiedenen Ländern ausgetauscht sowie u ...

  • Lied der Pflastersteine

    Wir schliefen als kalter, toter Granit ' Viel hunderttausend Jahre. Da weckten sie uns mit Dynamit Und machten uns zu Ware. Der Kuli im Steinbruch stöhnte heiß. Sein Meißel sprühte Funken. Wir haben des Kulis Blut und Schweiß In uns hineingetrunken. Wir wurden in eine Straße gestampft. Der Kuli stampfte uns ein ...

  • Kulturnotizen •

    GEBURTSTAG. Sein 95. Lebensjahr vollendete der Dresdner Maler und Grafiker Otto Westphal. In den letzten zwei Jahren waren Werke von ihm u. a. in der Gemäldegalerie Neue Meister in Dresden, in Warschau, Gottwaldov und Sofia zu sehen. OPER. An den Landesbühnen Sachsen haben die Proben zur Oper „Sprengstoff für Santa Ines" (Musik Guido Masanetz, Text Inge Borde und Karl Adolf) begonnen ...

  • Filmvorführungen für die Plauener Schuljugend

    Planen (ADN). Einen „Filmtag der Schuljugend" gibt es seit einiger Zeit in Plauen. Zweimal im Monat unterstützen die Mitarbeiter des Lichtspielwesens der Stadt auf diese Weise Unterricht und außerschulische Arbeit in den Oberschulen ab Klasse 5.

Seite 5
  • Kurz Und Knapp

    Neues Deutschland / 18. April 1973 / Seite S POLITIK „Neue Wege' MiloS Krejci: Der taktische Übergang von der Politik der direkten Konfrontation zur ideologischen Diversion wurde zur Haiuptwaffe des amerikanischen Imperialismus im Kampf gegen die sozialistischen Länder und die antiimperialistischen Kräfte ...

  • „Rüde Prävo" zur gegenwärtigen Rolle der Rechtsopportunisten

    Angesichts des gegenwärtigen Kräfteverhältnisses in der Weltarena ändern die Zentren des Weltimperialismus ihre Taktik. An Stelle der Politik der sogenannten direkten Konfrontation bevorzugen sie jetzt die „ideologische Diversion" und sind bestrebt, die Einheit der sozialistischen Gemeinschaft und der internationalen Arbeiterbewegung zu schwächen ...

  • 1. Welche Tuktik befolgen die Rechtsopportunisten gegenwärtig im Kumpf gegen die Kommunisten?

    Das Schlagwort „Mitbestimmung'

    Miroslav Kubin: In der Bundesrepublik Deutschland versuchen die Rechtsopportunisten und die Revisionisten vor allem, das Klassenbewußtsein der Werktätigen zu .unterdrücken und zu verhindern, daß die Deutsche Kommunistische Partei Einfluß auf die Arbeitermassen und die Jugend gewinnt. Sie wissen nämlich sehr gut, daß der Einfluß der DKP ihre Bemühungen, die Arbeiterklasse in das staatsmonopolistische System einzugliedern, vereiteln würde ...

  • Der Antikommunismus wird genährt

    Alois Volf: Die Antwort auf alle drei Fragen wurde mir durch die Märztagung des Zentralkomitees der Französischen Kommunistischen Partei wesentlich erleichtert, denn im Bericht des Generalsekretärs wurde die antikommunistische Kavalkade der Opportunisten aller Schattierungen — einschließlich der Rechtssozialisten — während der mehr als halbjährigen Wahlkampagne in Frankreich plastisch geschildert ...

  • Verleumdungskampagnen

    Alois Volf: Die Skala der Formen der ideologischen Kooperation der Rechtsopportunisten mit der Großbourgeoisie ist in Frankreich nicht weniger breit als in den anderen kapitalistischen Ländern: Sie dienen der Reaktion, wenn sie das Heft in der Hand hält, und sie übernehmen die Initiative in Zeiten ihrer vorübergehenden taktischen „Erstarrung" ...

  • Die Dienste der Pseudorevolutionäre

    Alois Volf: Auf den, „Beitrag" der Linksopportunisten (von den Anarchisten über die Trotzkisten bis hin zu den Maoisten und anderen) für die Interessen der Großbourgeoisie weist ebenfalls die Analyse des Zentralkomitees der FKP hin. Auch einige französische Kommunisten gehen in Diskussionsbeiträgen näher darauf ein (Figueres, Fiszbin) ...

  • „Neue Wege'

    MiloS Krejci: Der taktische Übergang von der Politik der direkten Konfrontation zur ideologischen Diversion wurde zur Haiuptwaffe des amerikanischen Imperialismus im Kampf gegen die sozialistischen Länder und die antiimperialistischen Kräfte. Der psychologische Krieg ist heute auf ideologische Abrüstung, auf die Schwächung der Moral der Arbeiterklasse ausgerichtet ...

  • Die gemeinsamen Züge des Opportunismus

    Miloi Krejci: Natürlich sind die grundlegenden Berührungspunkte der Antikommunismus und Antisowjetismus. In den USA gibt es keine als bedeutsam zu bezeichnende sozialdemokratische Bewegung, und sozialdemokratische Theorien .werden hauptsächlich für den „Export" in die sozialistischen Länder „produziert" ...

  • Was hinter dem „freien Austausch" steckt

    Miroslav Kubfn: Heute, da sich in Europa der Prozeß der Entspannung und Normalisierung zwischen Staaten mit unterschiedlicher Gesellschaftsordnung erfolgreich durchzusetzen beginnt, versuchen sich die Rechtsopportunisten der neuen Situation anzupassen. Sie wissen, daß die gegen die sozialistische Tschechoslowakei gerichtete ideologische Diversion im Jahre 1968 zu ihrer eigenen ideologischen und moralischen Niederlage führte ...

  • Die Demagogie der Ultralinken

    Miroslav Kubin: Objektiv sind die Rechtsopportunisten mit den ultralinken Gruppen vor allem durch den Antikommunismus und den Kampf gegen die Partei der Arbeiterklasse verbunden. Im Feldzug gegen die Deutsche Kommunistische Partei besteht eine rührende Einträchtigkeit zwischen der klerikalen CDU/1CSU, dem rechten Flügel der SPD und den maoistischen und trotzkistischen Gruppen in der BRD ...

  • Wer unterstuWie Rassisten?

    MiloS Krejci: Die Eskalation des ideologischen Kampfes, die für die gegenwärtige Zeit charakteristisch ist, kommt natürlich besonders stark in den USA zum Durchbruch. Er wurde nicht nur nach außen verstärkt, sondern auch im Innern des Landes als Folge der immer stärker werdenden Konfrontation zwischen der herrschenden Klasse und dem Volk, und tritt auch in der Verschärfung des Klassenkampfes auf wirtschaftlichem und sozialem Gebiet in Erscheinung ...

Seite 6
  • Arbeiterf Studenten und Oberschüler gemeinsam

    Ein neuer Aspekt der linken Volksbewegung in Frankreich

    Von unserem Pariser Korrespondenten Gerhard Leo Junge Arbeiter und Gewerkschaftsführer an der* Seite von Studenten, Oberschüler Arm in Arnvmit den Lehrlingen der Großbetriebe und mit den Jugendlichen der Berufsschulen — in vielen französischen Städten hat man. in den letzten Wochen solche eindrucksvollen Demonstrationen von Zehntausenden gesehen ...

  • „2. Malaysia-Plan" soll soziale Probleme lösen

    Modernisierung der Landwirtschaft als ein Schwerpunkt

    Von Hilmar König 13 Teilnehmerstaaten — elf auf der Malaysischen Halbinsel sowie Sarawak und Sabah auf der Insel Borneo (Kalimantan) — bilden die 310 000 Quadratkilometer große Föderation Malaysia. Ihre Bevölkerung wird auf 11,3 Millionen geschätzt, davon sind ungefähr 50 Prozent Malayen, 40 Prozent Chinesen, 10 Prozent Inder, Europäer usw ...

  • Täglich wächst das Guthaben

    Die Staatsbank der UdSSR führt ein Konto mit der Nummer 70072. Es vergeht kaum ein Tag, da auf ihm nicht Einzahlungen registriert werden. Offizieller Inhaber dieses Kontos ist das ZK des Leninschen Komsomol. Die Einzahlungen kommen von Zehntausenden Mädchen und Jungen aus dem ganzen Sowjetland. Es ist ein Konto der Solidarität und des Internationalismus ...

  • RGW-Spezialisierungsvertrag •

    Vom First des Jhohen Gebäudekomplexes im „Roten Arbeiterviertel", dem Standort vieler Industriebetriebe der polnischen Hauptstadt, leuchtet es aber noch: TELAM. Im Büro der Betriebsparteiorganisation gibt es dafür eine einfache Erklärung: „Entschuldige, Genosse, unsere Zeit, du verstehst, hat eine schnelle Gangart ...

  • Rückfall in die Bombenpolitik

    Alarmierende Nachrichten erreichen uns aus Indochina: Die USA haben am Montag ihren Bombenkrieg gegen befreite Gebiete in Laos und Kambodscha wiederaufgenommen. Ihre perfektionierten Mo.rdmaschinen starteten an diesem .Tage 250 Todesflüge gegen Männer, Frauen, Kinder und - gegen die Hoffnung der Völker auf einen dauerhaften Frieden in diesem Teil der Erde, die seit der Unterzeichnung des Pariser Vietnamabkommens eine reale Chance hat ...

  • Befreiungsbewegungen — einzig legitime Vertreter ihrer Völker

    Ein wesentliches Ergebnis der Konferenz war, daß noch einmal von diesem repräsentativen Forum ausdrücklich das Recht der nationalen Befreiungsbewe-, Bungen auf dem afrikanischen Kontinent bestätigt wurde, die einzig legitimen Vertreter ihrer Länder zu sein, ebenso wie ihr Recht, den bewaffneten Kampf" gegen die kolonialen Unterdrücker zu führen ...

  • Monatliche Konsultationen

    Die Genossen erläutern die Stichworte Konsultation und Dokumentation. „Eigentlich", so schmunzelt Genosse Rogoda, „verstoßen wir .andauernd gegen unsere Vereinbarungen. Im Vertrag wurden zwei Treffen im Jahr festgelegt. Das hat die Praxis überholt. Jetzt treffen wir uns einmal im' Monat. Ganz zu schweigen ...

  • Beitrag mm Kampf gegen Kolonialismus-Rassismus

    Ergebnis der Osloer Expertenkonferenz der UNO und der OAU

    Von unserem Skandinavien-Korrespondenten Jochen P r e u BI e r Die von der UNO und der Organisation für Afrikanische Einheit (OAU) gemeinsam durchgeführte internationale Konferenz von Experten zur Unterstützung der Opfer von Kolonialismus und Apartheid hat ihre sechstägigen Beratungen in Oslo in einem 37 Seiten umfassenden Dokument zusammengefaßt ...

  • Koordinierte und effektivere Aktionen aller Art verlangt

    Zum anderen war die Osloer Konferenz eine offensive Konferenz, die koordinierte und effektivere Aktionen, gegen die Regimes in Pretoria, Salisfoury und Lissabon verlangt, eine wirksame Unterstützung der Befreiungsbewegungen und den entschiedenen Kampf gegen die heuchelnden Imperialistischen Westmächte, die den Kolonialismus und Rassismus aus strategischen Gründen und Profitinteressen am Leben zu halten versuchen ...

  • Wie im eigenen Kom bi na tsbet rieb

    Höhere Stufe der Zusammenarbeit zwischen POLAM und NARVA

    Von Werner Lehmann, z. Z. Warschau Das Bild der Produktionshallen im Warschauer „Rosa-Luxemburg" -Werk ist beeindruckend. Hier leisten Hunderte Mädchen und Frauen, weißbekittelt und mit kecken Häubchen Präzisionsarbeit. Aus den Lautsprechern des Werkstudios ertönen dazu von ihnen gewünschte Melodien ...

Seite 7
  • Sowjetunion unterstützt Forderungen der KYDR

    Brief des Obersten Sowjets der UdSSR an die Volksversammlung

    Moskau (ADN). Der Vorsitzende des Unionssowjets das Obersten Sowjets der UdSSR, Alexej Sdiitikow, empfing am Dienstag den Botschafter der KVDR in der UdSSR, Kwan Hi Gen. Er übergab ihm einen Brief der Vorsitzenden beider Kammern des Obersten Sowjets an den Vorsitzenden der Obersten Volksversammlung der KVDR, Hwan Tschan Ob ...

  • Zu den Verhandtungen CSSR-BRD

    Interview des stellvertretenden CSSR-Außenmjnisters Jiri Goetz

    Pr«« (ADN-Korr.). In einem Interview für das tschechoslowakische Fernsehen äußerte sich der stellvertretende Außenminister der CSSR Jifi Goetz am Montagabend zum Stand und zu den weiteren Aussichten der Verhandlungen zwischen der CSSR und der BRD. Zu den Ergebnissen der letzten Sondierungsgespräche am 12 ...

  • Komplott Israel—USA im Sicherheitsrat angeklagt

    Sprecher in der Debatte forderten Sanktionen gegen Aggressor

    New York (ADN-Korr.).. Der bisherige Verlauf der Debatte im UNO-Sicherheitsrat macht völlig klar, daß neben der israelischen Regierung vor allem die USA für die äußerst gefährliche Lage im Nahen Osten und für den von Israel zur Staatsdoktrin erhobenen mörderischen Terrorismus verantwortlich sind. Der ...

  • Abkommen grob verletzt

    RSV-Memorandum an Teilnehmerländer der Vietnamkonferenz

    Hanoi (ADN). Die Provisorische Revolutionäre Regierung der Republik Südvietnam hat sich mit einem Memoran-» dum an die Regierungen der Teilnehmerländer der internationalen Vietnamkonferenz gewandt. Nach der Unterzeichnung des Pariser Abkommens und seiner Protokolle, heißt es, habe die RSV-Regierung alle Bestimmungen dieser Dokumente strikt eingehalten ...

  • Mit dem Volk

    eng verbunden vor den Wahlen zu den örtlichen Sowjets der UdSSR

    Moskau (ADN-Korr.). Wahlen zu den örtlichen Volksvertretungen in der UdSSR werden am 17. Juni dieses Jahres stattfinden. Entsprechende Beschlüsse haben die Präsidien der Obersten Sowjets aller 15 Unionsrepubliken gefaßt. Zur Wahl stehen die Organe der Volksmacht in den Regionen, nationalen Kreisen, Gebieten, Kreisen, Städten, Rayons, ...

  • Kurz berichtet

    Neues Treffen UdSSR-USA Genf. Ein turnusmäßiges Treffen der sowjetischen und der amerikanischen Delegation, die über die Begrenzung der strategischen Rüstung verhandeln, hat am Dienstag im Gebäude der ständigen. UNO- Vertretung der USA in Genf stattgefunden. Beziehungen DRV-Burundi Hanoi. Die Demokratische Republik Vietnam und die Republik Burundi haben diplomatische Beziehungen auf Botschafterebene aufgenommen ...

  • 21500 bei Renault ausgesperrt

    CGT fordert Verhandlungen über einheitlichen Lohnkatalog

    Foto: ND-Repro in Fllns hat dagegen Protest erhoben und betont: „Die Renault-Direktion trägt die volle Verantwortung für den Konflikt und seine Verlängerung. Sie nimmt eine negative Haltung an, ohne jede Rücksicht auf die Interessen der Werktätigen und die Zukunft des verstaatlichten Unternehmens." Die Direktion hatte sich in den letzten Tagen geweigert, mit den Gewerkschaften über die Forderungen von mehreren hundert Streikenden in diesem Werk zu verhandeln ...

  • Bulgarischer Vertreter zu Genfer Abrüstungsgesprächen

    Genf (ADN-Korr.). Bei der Lösung so entscheidender Fragen wie dem umfassenden Verbot der Kernwaffenversuche und der chemischen' Waffen sowie der Einberufung "der Weltabrüstungskonferenz habe der Genfer Abrüstungsausschuß in der Frühjahrssession bedauerlicherweise bisher keine Fortschritte gemacht. Das stellte der bulgarische Delegationsleiter, Botschafter P ...

  • Wahlaufruf des 5. ZK-Plenums der MRVP .

    Ulan-Bator (ADN-Korr.). Das 5. Pier num des ZK der Mongolischen Revolutionären Volkspartei hat alle wahlberechtigten Bürger des Landes aufgerufen, bei den Wahlen zum Großen Volkshural im Juni dieses Jahres ihre Stimme für die Kandidaten des Blocks der Kommunisten und Parteilosen und für die Politik der MRVP abzugeben, die auf den Aufbau des Sozialismus im Lande, auf die Festigung des Friedens und der Völkerfreundschaft gerichtet ist ...

  • Tausende noch in Saigons Kerkern

    Frankfurt (Main) (ND). Noch im Januar 1971 haben die USA einer Firma den Auftrag für den Bau von 384 „Isolierzellen" in Südvietnam erteilt, enthüllte am Dienstag ein Bericht der „Frankfurter Rundschau". Diese Zellen seien noch kleiner als die berüchtigten „Tigerkäfige" auf der Saigoner KZ- Insel Con Son ...

  • Indiens Erdölminister würdigt sowjetische Hilfe

    Neu-Delhi (ADN). Die Sowjetunion hat Indien bei der Festigung der Grundlagen einer nationalen indischen Industrie freundschaftliche Hilfe geleistet. Mit Unterstützung sowjetischer Spezialisten wurden Erdölvorkommen in Assam, Kaschmir und Cambay erkundet. Sie werden mit Erfolg ausgebeutet. Die in Koyali und Barauni gebauten erdölverarbeitenden Werke produzieren regelmäßig ...

  • „El Siglo : Boykottversuche der Reaktion zurückweisen

    Santiago (ADN-Korr.). „Alle Manöver werden auf die Einheit des Volkes prallen", kommentiert das Organ der KP Chiles, „El Siglo", die Umtriebe der Reaktion, die mit Unterstützung des USA-Imperialismus gegen die Volkskräfte gerichtet sind. Die Zeitung verweist auf Versammlungen der Parteien der Arbeiterklasse ...

  • Mexikos Präsident in Irkutsk eingetroffen

    Irkutsk (ADN). Der mexikanische Präsident Luis Echeverria Alvarez und seine Begleitung sind am Dienstagabend mit einem Sonderflugzeug in Irfeutak, idem Zentrum Ostsibiriens, eingetroffen. Auf dem Flughafen wurde der. Präsident Mexikos vom Vorsitzenden des Exekutivkomitees des Gebietssowjets Inkutsk sowie von anderen führenden Persönlichkeiten der Stadt und des JJebdetes Inkutsk begrüßt ...

  • IKP: Sowjetische Politik entscheidender Beitrag

    Moskau (ADN). Mit der konsequenten Verwirklichung des vom XXIV. Parteitag der KPdSU ausgearbeiteten Friedensprogramms leiste die UdSSR einen wichtigen und entscheidenden Beitrag im Prozeß der internationalen Entspannung. Das unterstrich der Leiter der Internationalen Abteilung des ZK der Italienischen KP, das Mitglied des ZK Sergio Segre, in einem TASS-Gespräch ...

  • Hochwasser in Bulgarien

    Sofia (ADN-Korr.). Durch seit Tagen andauernden Regen sind in" den bulgarischen Bezirken Plowdiw und Pasardshik mehrere Flüsse Ober die Ufer getreten. Zahlreiche Straßen, darunter die Fernverkehrsstraße Sofia-Istanbul, wurden unpassierbar. Das Hochwasser, das teilweise bis eineinhalb Meter hoch steht, hat mehrere Dörfer und die Stadt Syedine-nie überschwemmt sowie große Verwüstungen auf den Feldern angerichtet ...

  • Nixon: Einschränkung der Rüstung ist „Sabotage"

    Washington (ADN). Gegen die Forderungen, den amerikanischen Rüstungshaushalt zu kürzen, hat sich USA-Präsident Nixon auf einer Veranstaltung des amerikanischen Gewerkschaftsverbandes ausgesprochen. Nixon betonte die „Notwendigkeit" einer Position der Stärke der USA gegenüber den sozialistischen Ländern ...

  • Tag des antifaschistischen Kampfes in Turin

    Rom (ADN). Protestaktionen gegen die neofaschistischen Ausschreitungen in Mailand in der vergangenen Woche haben in ganz Italien stattgefunden. In Turin wurde am Montag auf Initiative der drei größten GewerkschaftsorganLsationen des Landes ein Tag dei antifaschistischen Kampfes durchgeführt. Die Werktätigen zahlreicher Betriebe protestierten mit befristeten Streiks ...

  • Zimmermann: Bundeswehr wird weiter ausgebaut

    Bonn (ADN). Der Generalinspekteur der Bundeswehr, ^Admiral Zimmermann, hat sich auf einer Kommandeursbesprechung der Bundeswehrgeneralität auf dir Bonner s;Hardt-Höhe für eine, weitere Aufrüstimg, in der BRD ausgesprochen. Laut AP sagte Zimmermann, „daß die Rolle der Streitkräfte in der Bundesrepublik und in der NATO unverändert bleibe" ...

  • Arabische Lander bedauern Besuch Brandts in Israel

    Bonn (ADN). Die in Bonn vertretenen arabischen diplomatischen Missionen haben den bevorstehenden Israel-Besuch von Bundeskanzler Brandt bedauert. Laut DPA verwiesen sie darauf, daß der Termin der Reise mit dem Jahrestag der israelischen Aggression gegen die arabischen Länder 1967 zusammenfällt. Dieses Bedauern wurde am Dienstag im Bonner Auswärtigen Amt gegenüber Staatssekretär Frank zum Ausdruck gebracht ...

  • Gespräch Alexej Kossygins mit Regierungschef Irans

    Moskau (ADN). Der iranische Ministerpräsident Amir Atabas Hoveida war am Dienstag, auf seiner Rückreise in die Heimat aus London kommend, in Moskau zwischengelandet. Auf dem Flugplatz Scheremetjewo führten der Vorsitzende des Ministerrates der UdSSR, Alexej Kossygin, und Amir Aibbas Hoveida ein ifmindschaftliches Gespräch, bei dem gegenseitig interessierende Fragen be~ itührt wurden ...

  • Britische Besatzer mordeten weiter

    Belfast (ADN). Britische Fallschirmjäger haben am Dienstag in einem von Katholiken bewohnten Viertel von Belfast einen nordirischen Bürger durch einen Kopfschuß getötet und weitere zwei Männer schwer verletzt. Damit forderten die durch die Unterdrükkungspolitik der britischen Besatzer in Nordirland hervorgerufenen Unruhen bereits 776 Menschenleben ...

  • Was sonst noch passierte

    Gennore Angioletli aus Florenz sammelt seit 1910 Postkarten. Bisher hat er 1 500 000 Exemplare, zum Teil auch aus Kork, Metall und Stoff, im Besitz. Aneinandergereiht ergeben die Karten eine Strecke von rund 230 Kilometern. Der 70jährige hofft, es noch auf zwei Millionen Karten zu bringen.

Seite 8
  • Konzeption durchsetzen

    'Von Offiziellen des belgischen Fußballverbandes herzlich be- (rüßt, traf unsere Fußballnationalmannschaft am gestrigen Nachmittag in Brüssel ein und hat hier Quartier bezogen. Sie begibt sich erst am heutigen Spieltag ins rund 50 Kilometer entfernte Antwerpen, wo im alten Olympiastadion um 20 Uhr das ...

  • Der Reserveheld und die Elfmeter

    Von Gerd Proleot, Moskau international reges Interesse findet, verspricht man sich vor allem eine Belebung des Angriffsfußballs. Wie sieht es damit nach den ersten beiden Runden aus? Lassen wir zuerst Zahlen sprechen. In den bisherigen 16 Spielen wurden in der regulären Spielzeit 39 Tore erzielt. 12 Siegen der Platzbesitzer stehen vier Erfolge der Gastmannschaften gegenüber ...

  • Lehrreich auch für Klubbesucher

    Im Kabelwerk Oberspree gibt es .kaum einen Kollegen, der noch nichts vom Partnerwerk Moskabel gehört hätte. Die Köpenicker Kabelwerker wiederum nennen auf eine entsprechende Frage den gleichartigen Betrieb in Odessa. Sicher, das Wissen über den Wert und Nutzen dieser engen Partnerschaft ist unterschiedlich ...

  • Treffpunkt Hafenpier im Treptower Park

    Da bei gutem Wetter mit großem Zuspruch gerechnet wird, starten von den Häfen Treptow, Grünau, Köpenick und Friedrichshagen zusätzliche Schliffe zu Seenrunidlfahrten. Vom Treptower Hafen kann man nach Marienlust, Rübezahl oder Schmetterlingshorst in See stechen. Vom 20. bis 22. April stehen um 10 und 14 Uhr Dreistundenfahrten zum Müggelsee, um 13 ...

  • Fußball junioren spielen zweimal gegen Rumänien

    Die Fußballjunioren der DDR bestreiten am Donnerstag in Piesteritz (16.30 Uhr) und am Sonnabend in Dessau (15 Uhr) zwei Länderspiele gegen Rumänien'. Diese Begegnungen sind für beide Vertretungen aufschlußreiche Prüfungen im Hinblick auf das UEFA-Turnier vom 31. Mal bis 9. Juni in Italien. (ADN) Während die Blicke der Sportöffentlichkeit noch auf die Eisfläche des Sportpalastes von Lushniki gerichtet waren, hat in den Stadien des Südens die 35 ...

  • Zahlreicher Nachwuchs in Friedrichsfelde

    Gel einem vorösterlichen Spaziergang unter sachkundiger Führung von Prof. Dr. Dr. Heinrich Dathe erfuhren wir Neues aus dem Tierpark. Im Gehege der Gotlandschafe sind in den letzten Tagen die meisten Jungtiere zur Welt gekommen: 16 entzückende Osterlämmer. Auf Schritt und Tritt begegnen wir Nachwuchs ...

  • Der Umweg ist schneller

    Mit starkem Verkehr wird zu Ostern auf allen Magistralen der Hauptstadt gerechnet. Die Verkehrspolizei schlägt deshalb vor, an den Vor- und Nachmittagen nach Möglichkeit folgende Trassen nicht zu benutzen: Karl-Marx- Allee, Frankfurter Allee, Alt- Friedrichsfelde, Schnellerstraße, Grünauer Straße, 'Adlergestell und die Ausfallstrecken im Bereich Buchholz, Schildow und Blankenfelde ...

  • Entlastungszüge

    Zum Osterverkehr 1973 und Zum 1. Mai werden zahlreiche Entlastungszüge im Fernreiseverkehr eingesetzt. Sie verkehren auf folgenden Hauptstrecken: Berlin—Cottbus-Görlitz und zurück; Berlin—Dresden und zurüde; Berlin—Karl-Marx-Stadt und zurück; Berlin—Leipzig—Zwickau— Aue und zurück; Berlin—Halle— Nordhausen ...

  • Palnische Bergleute und Akademiker gemeinsam

    Die Studenten und Wissenschaftler der Wroclawer Sportakademie pflegen seit Jahren enge Kontakte zu den Kupferkumpeln der Grube „Lubin". So leiten sie beispielsweise das Training in den Sektionen der Betriebssportgemeinschaft. Außerdem betreuen sie den sportlichen Nachwuchs und füh- . ren die Kinder behutsam an eine sinnvolle sportliche Selbstbetätigung heran ...

  • | Feiertagstips

    Der „Prater , beliebtes Ausflugsziel von jung und alt aus Prenzlauer Berg, lädt am Sonntag um 15 Uhr zum Familiennachmittag .Treff mit Inge" ein. Zu den Gästen gehört eine Tanzgruppe der sowjetischen Streitkräfte. Die Hauskapelle, unter Leitung von Karl-Heinz Herrmann, spielt zum Tanz. Viele junge Berliner zieht es am Sonnabend ins Haus der Jungen Talente in die Klosterstraße ...

  • Ein Abstecher in die Vergangenheit Berlins

    Wir können auch Feld und Flur vor den Dioramen des Naturkundemuseums in der Invalidenstraße genießen. Sie sind von Landschaftsmalern gestaltet, um die Tierwelt im Walde, an den Küsten unseres Kontinents und In Gebirgsschluchten in freier Wildbahn zu zeigen. Das Museum ist täglich (außer montags) von 9 bis 17 Uhr geöffnet (Einlaß bis 16 Uhr) ...

  • „Tanz unterm Riesenrad" im Kulturpark

    Zu Ostern lädt der Kulturpark Berlin zu Veranstaltungen im Freien ein. „Fix und Fax" erwarten am Sonntag um 14.30 Uhr die Kinder zu einem heiteren Spiel. Um 16 Uhr heißt es dann „Rhythmus der Freude" mit dem Tanzund Schauorchester Rostock. Kinga und Victor aus der Volksrepublik Ungarn sowie Peppi Zahl sind auf der Freilichtbühne mit von der Partie: Zum „Tanz unterm Riesenrad" spielt ab 16 Uhr das Wolfgang-Stielow- Sextett ...

  • Wohin zu Ostern?

    Für die meisten Berliner steht es fest: Mit Kind und Kegel gehfs 'raus ins Grüne. Dazu zählt für viele eine Fahrt mit einem Schiff der Weißen Flotte oder mit dem Ausflugsbus. Andere ziehen einen Stadtbummel vor, besuchen .gemeinsam mit ihren Gästen Sehenswürdigkeiten, Ausstellungen und Museen der Hauptstadt ...

  • Ehre seinem Andenken!

    Im 81. Lebensjahr starb am 11. April Genosse Paul Vof rei aus der WPO 96. Er gehörte 1945 zu den Aktivisten der ersten Stunde und hat sich besonders als Leiter des Postorchesters, bei der Entwicklung des künstlerischen Volksschaffens große Verdienste erworben. Genosse Vofrei wurde mit der Verdienstmedaille der DDR und anderen Staatlichen Auszeichnungen geehrt Trauerfeier: 18 ...

  • Wieder in der Seelenbinder-Halle

    Von Weifgang Behrendt Heute abend empfängt cUe verstärkte Boxstaffel des Beritner Dynamo-Klubs die Auswahl der Litauischen SSR, und Berlins Boxsportfreunde dürften sich mit Recht darauf freuen, zumal mit der Werner-Seelenbinder-Halle eine Kampfstätte zur Verfügung steht, die ausreichend Platz, bietet ...

  • SCHACH

    DDR-Sonderliga, Tabellenstand nach 20 von 28 Runden: 1. SG Leipzig I 109,5 (1 H), 2. Buna.Halle 98 OH), 3. ADW Berlin I 83.(1 H), 4. Post Dresden 77, 5. SG Leipzig II 74 (2 H), 6. ADW Berlin II 66,5 (2 H), 7. Vorwärts Strausberg 64 (1 H), 8. Wissenschaft Potsdam 63 (2 H).

  • GEWICHTHEBEN

    Donau-Cup-Wettbewerb: 1. Bulgarien 46 Punkte, 2. Ungarn 40, 3. CSSR 36, 4. Österreich und Rumknien je 22. 6. BRD 19, 7. Jugoslawien 16. In Oberhausen: Superschwergewicht: 1. Serge Reding (Belgien) 390 kg (170/220). Weltrekordversuch im Reißen von 181,5 kg scheiterte.

  • LEICHTATHLETIK

    In Eisenhflttenstadt: Hammer: Udo Beyer (ASK Vorwärts Frankfurt) 67,10: 75. Boston« Marathonlauf: 1. John Anderson 2:16:03 »h, 2. Tom Fleming (beide USA) 2:17:46, 3. Olavi Suomalainen (Finnland) 2:18:21.

  • RADSPORT

    Rennen in Duren über 134 km: 1. Willy Govärts (Belgien) 3:35,26 h, 2. Theofil Dockx (startet in Belgiens Friedensfahrtmannschaft) 30 s zur., 3. Schumacher (BRD) 44 s zur.

  • Meldestellen geöffnet

    Für Bürger aus der BRD und aus Westberlin sind am Sonnabend, dem 21. April, alle Meldestellen der Volkspolizei von.9 bis 13 Uhr geöffnet. (ND)

Seite
Verbrechen der USA und Saigons scharf verurteilt Auch im II. Quartal: Vertragstreue für Energie und Chemie Erfahrungen von Freunden in die Hörsäle geholt Ja zum Moskauer Weltkongreß Breite Skala — große Reserven 3,5 Millionen im Streikkampf Ausstellung zum 70. Jahrestag des II. Parteitages der SDAPR Die Sowjetunion hilft 45 Entwicklungsländern Protokoll DDR-UdSSR über Indusfrieobjekfe Weltfriedensrat verlangt Sanktionen gegen Israel RGW-Exekutivkomitee trat in Moskau zusammen Bildnachrichten aus sozialistischen Bruderländern CSSR: 6,4 Prozent Zuwachs Polen: Steigende Dynamit in allen Grundbereichen
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen