24. Apr.

Ausgabe vom 06.04.1973

Seite 1
  • Was Sonst Noch Passierte

    -,^_ .—-' ~m^r^^^ Proletarier aller Länder,vereinigt euch! Neues Deutschland ORGAN DES ZENTRALKOMITEES DER SOZIALISTISCHEN EINHEITSPARTEI DEUTSCHLANDS B-Ausgabe / Einzelpreis 15 Pf Berlin, Freitag, 6. April 1973 28. Jahrgang / Nr. 96 Dieses Eifern trägt dazu bei, die Verantwortung des einzelnen für die Genossenschaft, für die Gesellschaft zu erhöhen ...

  • Sicherer Frieden in Europa ist ein Gebot unserer Zeit

    Ergebnisreicher Besuch von Alexej Kossygin in Schweden

    Von unserem Skandinavien-Korrespondenten Jochen P r e u BI • r Stockholm. Nach erfolgreichem Abschluß der Gespräche zwischen dem Vorsitzenden des Ministerrates der UdSSR, Alexej Kossygin, und dem schwedischen Ministerpräsidenten Olof Palme am Donneretagvormittag und der Veröffentlichung eines gemeinsamen ...

  • Neue Glieder in der Rationalisierungskette erhöhen Produktivität

    Parteiorganisationen kontrollieren wichtige Vorhaben

    „Das hat den Vorteil, daß die Kraft des Kollektivs mit größerem Nachdruck auf diese Vorhaben gelenkt wird, von deren Verwirklichung die Erfüllung und Übererfüllung unseres Planes entscheidend abhängt", sagte uns Günther Täuber, APO-Sekretär im Arzneimittelwerk Dresden. In seinem Bereich, 'der Koffeinherstellung, wird in diesem Jahr die Arbeitsproduktivität durch die Vervollkommnung einer Fließstrecke um weitere zwölf Prozent steigen ...

  • Meinungsaustausch mit USA-Wirtschaftsdelegdtion

    Willi Stoph empfing amerikanische Geschäftsleute

    Berlin (ADN). Der Vorsitzende des Ministerrates der DDR, Willi Stoph, empfing am Donnerstag Persönlichkeiten des amerikanischen Wirtschaftslebens, die gegenwärtig im Rahmen einer Wirtschaftsdelegation aus den USA in der DDR weilen, zu einem Gespräch. Daran nahmen teil: die Herren Arnold O. Beckmann, Aufsichtsratsvorsitzender der Fa ...

  • Brief an Künstlerverbände und an Gewerkschaft Kunst

    Kommission beim Ministerium für Volksbildung beendete Tagung

    Halle (ND). Die Kommission für kulturell-ästhetische Bildung und Erziehung der Schuljugend beim Ministerium für Volksbildung verabschiedete nach zweitägiger Beratung einen Brief an die Künstlerverbände der DDR und an die Gewerkschaft Kunst. Er regt zur gemeinsamen Suche nach weiteren Möglichkeiten für die kulturell-ästhetische Bildung und Erziehung der Jugend, für die Ausprägung ihres Kunstsinnes und Kunstverständisses an ...

  • Aussaat unter der Lupe

    Am Donnerstag berichteten Genossenschaftsbauern aus Dahme, Kreis Luckau, im ND-Erfahrungsaustausch „Gewinn für alle", wie sie das ganze Jahr den Wettbewerb kontinuierlich führen. Dazu gehört vor allem, Monat für Monat abzurechnen, ob die geplanten Vorhaben verwirklicht wurden. Sie prüfen, was zu tun bleibt, um die Initiative aller zu fördern ...

  • Riese am Don läuft mit voller Kraft

    In weniger als drei Monaten hat das Kollektiv des Kernkraftwerkes von Nowoworonesh die geplante Leistung von 440 000 Kilowatt am vierten Block erreicht/ „Das ist ein großer Arbeitssieg", schreibt dazu am Mittwoch die Zeitung „Trud", weil „die Atomenergie ein derartiges Tempo bisher nicht kannte". Mit der Inbetriebnahme des vierten Aggregates hat der Energieriese am Don zugleich seine vorgesehene Kapazität von 1,5 Milliarden Kilowatt erreicht ...

  • DDR-Parlamentsdelegation bei Syriens Außenminister

    Damaskus (ADN-Korr.). Der stellvertretende Ministerpräsident und Außenminister der SAR, Abdul Halim Khaddam, empfing am Donnerstag die Delegation der Volkskammer der DDR unter Leitung Friedrich Eberts. Es fand ein Meinungsaustausch über die Lage im Nahen Osten und Probleme der Sicherheit in Europa statt ...

  • Abgeordnete aus unserer Republik in Bombay zu Gast

    Neu-Delhi (ADN-Korr.). Die Volkskammerdelegation unter Leitung Gerald Göttings ist am Donnerstag, dem siebenten Tag ihrer Reise durch Indien, in -Bombay eingetroffen. Sie wurde vom Sprecher der gesetzgebenden Versammlung des Unionsstaates Maharashtra, S. K. Wankhede, und dem Vorsitzenden des Staatenrats (Oberhaus), V ...

  • Zustimmung zum Berliner Vertrag empfohlen

    Berlin (ADN). Der Ausschuß für Auswärtige Angelegenheiten der Volkskammer hat am Donnerstag unter Leitung seines Vorsitzenden, des Abgeordneten Hermann Axen, die Beratungen zum Vertrag über die Grundlagen der Beziehungen zwischen der Deutschen Demokratischen Republik und der Bundesrepublik Deutschland vom 21 ...

  • Gäste gaben Empfang

    Die Wirtschaftsdelegation aus den USA gab am Donnerstagabende einen Empang, an dem die Staatssekretäre Dr. Gerhard Beil und Dr. Klaus Stubenrauch sowie Generaldirektoren und leitende Mitarbeiter von Ministerien, Außenhandelsbetrieben und Institutionen der DDR teilnahmen. Namens der Delegation brachte Fred L ...

  • Molnija-Satellit gestartet

    Moskau (ADN). Ein weiterer Nachrichtensatellit vom Typ Molnija 2 ist am Donnerstag in der UdSSR gestartet und auf eine hohe elliptische Umlaufbahn gebracht worden. Der Satellit dient telefonischen und telegrafischen Funkfern Verbindungen in der UdSSR, der Übertragung des Programms des zentralen Fernsehens der UdSSR über das Orbitalsystem und der internationalen Zusammenarbeit ...

Seite 2
  • Kommentare und Meinungen

    Wie jugendliche Tatkraft wächst

    Zu den wichtigsten bisherigen Ergebnissen im Festivalaufgebot gehört, daß die politisch-ideologische Arbeit in den FDJ- , Grundorganisationen lebendiger, interessanter und damit noch wirksamer geworden ist. Die Ausstrahlungskraft der FDJ- Kollektive auf die gesamte Jugend hat zugenommen. Nach zahlreichen ...

  • Hohe Verantwortung für allseitige Planerfüllung

    Volkskammerausschuß tagte unter Leitung von Günter Mittag

    Erfurt (ND). Der Volkskammerausschuß für Industrie, Bauwesen und Verkehr führte am Mittwoch und Donnerstag unter Leitung seines Vorsitzenden, Günter Mittag,' Mitglied des Politbüros und Sekretär des ZK der SED, in Erfurt mit Abgeordneten örtlicher Staatsorgane sowie Arbeitern und Leitern aus Betrieben einen Meinungsaustausch zum Gesetzentwurf über die örtlichen Volksvertretungen und ihre Organe ...

  • Unsere Verteidigungskraft dient der Bewahrung und Festigung des Friedens

    Admiral Waldemar Verner sprach auf Reservistenforum in Wilthen

    Bautzen (ADN/ND). Als eine wichtige Aufgabe für alle Reservisten der NVA bezeichnete es am Donnerstag der Stellvertreter des Ministers für Nationale Verteidigung und Chef der Politischen Hauptverwaltung der NVA, Admiral Waldemar Verner, vor 500 Reservisten auf einem militärpolitischen Forum in Wilthen, die sozialistische' Wehrerziehung überall und zu jeder Zeit zu unterstützen ...

  • Zusammenarbeit erschließt Reserven im Territorium

    Werktätige des Kreises Burg berieten mit Alfred Neumann

    Bur* (ND). Die Werktätigen des Holzverarbeitungswerkes Burg wollen in diesem Jahr dem Handel mehr Anbauküchen als geplant zur Verfügung stellen. Im Gegenplan ist dieses Ziel mit umfangreichen Rationalisierungsmaßnahmen belegt. Neben der Mechanisierung wichtiger Produktionsabschnitte, wie des Zuschnitts ...

  • Freundschaftliche Aussprache mit Persönlichkeiten aus den USA

    Prof. Albert Norden erläuterte die Friedenspolitik der DDR

    Berlin (ADN). Prof. Albert Norden, Mitglied des Politbüros des Zentralkomitees der SED und Mitglied des Präsidiums des Weltfriedensrates, empfing am Donnerstag namhafte demokratische Persönlichkeiten der USA, die auf Einladung des Friedensrates und der Liga für Völkerfreundschaft die Deutsche Demokratische Republik besuchen ...

  • Grenzkommission DDR-BRD begann praktische Tätigkeit

    Berlin (ADN). Entsprechend den Festlegungen des Vertrages über die Grundlagen der Beziehungen zwischen der DDR und der BRD wurde im Januar 1973 die vorgesehene Grenzkommission aus Beauftragten der Regierungen beider Staaten gebildet. Sie soll die Markierung der bestehenden Grenze zwischen beiden Staaten überprüfen und - wo notwendig — erneuern bzw ...

  • Brüderliches Treffen in dei sowjetischen Botschaft

    Berlin (ADN). Der Außerordentliche uncr Bevollmächtigte Botschafter der UdSSR in der DDR, Michail T. Jefremow, gab am Donnerstag in Berlin anläßlich des Aufenthaltes einer Delegation des Verbandes der sowjetischen Gesellschaften für Freundschaft und kulturelle Verbindungen mit dem Ausland in der Republik einen Cocktail ...

  • Geheimdienstchef der BRD setit lügen in die Welt

    Hetze soll DDR und die arabische Befreiungsbewegung verleumden

    Bonn (ADN). Mit einem von A bis Z erlogenen Horrorbericht über angebliche „palästinensische Extremistenorganisationen", die sich in der DDR „neu formiert" hätten, hat der Präsident des BRD-Bundesamtes für Verfassungsschutz, Nollau, in den letzten Tagen die Zeitungen des Springer- Konzerns beliefert. Damit sollen offenbar gleichermaßen die DDR und die arabische Befreiungsbewegung verleumdet werden ...

  • Gespräch über ökonomische Zusammenarbeit DDR-cSSR

    Prag (ADN-Korr.). Im Zusammenhang mit der XV. Tagung des Gemeinsamen Ausschusses für wirtschaftliche und wissenschaftlich-technische Zusammenarbeit DDR—CSSR hat der Vorsitzende der Regierung der CSSR, Dr. Lubomfr Strougal, den Leiter der DDR-Delegation, den Stellvertreter des Vorsitzenden des Ministerrates Günther Kleiber, Kandidat des Politbüros des ZK der SED, am Donnerstag in Prag empfangen ...

  • Schweizer Botschafter zum Antrittsbesuch empfangen

    Berlin (ADN). Der Vorsitzende des Ministerrates der DDR, Willi Stoph, empfing am Donnerstag den Außerordentlichen und Bevollmächtigten Botschafter der Schweizerischen Eidgenossenschaft in der DDR, Dr. Hans Miesch, zum Antrittsbesuch. Während des Gesprächs, das in einer aufgeschlossenen Atmosphäre verlief, wurde die Herstellung diplomatischer Beziehungen zwischen der DDR und der Schweiz als im Interesse beider Staaten und Völker liegend und dem Entspannungsprozeß in Europa dienend gewürdigt ...

  • Nina Popowa im Hause des Zentralkomitees empfangen

    Berlin (ADN). Hermann Axen, Mitglied des Politbüros und Sekretär des ZK der SED, empfing am Donnerstag Nina Popowa, Mitglied des ZK der KPdSU und Vorsitzende des Verbandes der sowjetischen Gesellschaften füt Freundschaft und kulturelle Verbindungen mit dem Ausland. Genossin Popowa weilte auf Einladung des Komitees „Ostseewoche" und der Gesellschaft für Deutsch-sowjetische Freundschaft in der DDR ...

  • Fischereitagung berät über verbesserte Fangtechnologien

    Rostock (ND). Die Kammer der Technik und die VVB Hochseefischerei eröffneten am Donnerstag in Güstrow die VII. Fischereitagung der DDR. 135 Spezialisten berieten, wie auf dem Wege ier sozialistischen Rationalisierung die Versorgung der Bevölkerung mit Fisch und Fischwaren verbessert werden kann. WB-Generaldirektor Alfred Huette gab ii ...

  • Gemeinsame Kommissionen DDR-UdSSR bewährten sich

    Berlin (ADN/ND^ Auf gute Ergebnisse können Gesellschaftswissenschaftler der DDR und der UdSSR am ersten Jahrestag der Gründung gemeinsamer Kommissionen für Philosophie und zur Erforschung der internationalen Arbeiterbewegung zurückblicken. Die gemeinsame Philosophenkommission hat auf der Grundlage ihres ...

  • DDR-Friedensrat würdigt bevorstehenden Weltkongreß

    Berlin (ADN). Der Friedensrat der DDR hat in einer am Donnerstag veröffentlichten Erklärung den Weltkongreß der Friedenskräfte im Oktober dieses Jahres in Moskau als ein Ereignis von großer Bedeutung in der Weltfriedensbewegung gewertet. „Er wird um so bedeutsamer sein, als er in Moskau tagen wird, wo für ein Treffen friedliebender und antiimperialistischer Kräfte günstige politische Bedingungen bestehen", heißt es in dem Dokument ...

  • Agrement erteilt

    Berlin (ADN). Das Agrement als Außerordentlicher und Bevollmächtigter Botschafter der DDR in Australien wurde Hans Richter durch die australische Regierung erteilt.

Seite 3
  • Normen — kleinste Planeinheit

    Wichtiger Bestandteil der wissenschaftlichen Arbeitsorganisation ist die Arbeitsnormung. Durch sie wird auf der Grundlage technischer Parameter, fortschrittlicher Technologien, rationeller Produktionsorganisation sowie der Arboitserföhrungen der Werktätigen der Zeitaufwand für einzelne Tätigkeiten bestimmt ...

  • Hauptanteil am wachsenden Außenhandel hat der Maschinenbau

    Die Messen und Ausstellungen in den RGW-Ländern dienen dabei nicht schlechthin kommerziellen Zwecken, sie tragen zur Vertiefung der sozialistischen ökonomischen Integration bei. Durchschnittlich acht Millionen Besucher im Jahr, die aus fachlichem Interesse kommen, erhalten Impulse für ihre Arbeit und gewinnen neue Erkenntnisse für die technische Entwicklung ihrer Produktionsinstrumente, Verfahrenstechnologien und Fertigungsverfahren ...

  • Nur dort, wo sie entstehen?

    Im vergangenen Jahr stand in den BMHW hinter den drei Buchstaben eine Summe von etwa 385 000 Mark. Das war mehr als ein Zehntel des betrieblichen Neuererergebnisses — aus zehn „fremden" Vorschlägen. Schon lange bewährt haben sich z. B. das Auftragsschweißen von Innenbuchsen (Idee aus dem Walzwerk Hettstedt) und ein Rationalisierungsgedanke aus dem Transformatorenwerk „Karl Liebknecht" Berlin für die betriebliche Energiewirtschaft ...

  • Antwort auf ND-Kritik?

    „Etwas für die ABI?" fragten wir am 21. März 1973. Der VEB Damenoberbekleidung Leipzig hatte dem Magnet- Kaufhaus Sangerhausen wegen berechneter Vertragsstrafe für die mangelhafte Qualität einer Damenhose gedroht: „Wir bitten Sie zu überprüfen, ob Sie diese Strafe wieder stornieren; falls nicht, teilen wir Ihnen schon jetzt mit, daß wir zur nächsten Kaufhandlung ausverkauft sind ...

  • EAT als Wettbewerbsvorgabe

    Viele Einrichtungen unterstützen den Erfahrungsaustausch: die Bezirksneuererzentren, die Bewegung der Messe der Meister von morgen, die gewerkschaftlichen Neuereraktivs, das Staatliche Informations- und Dokumentationssystem, die Neuererkommissionen der KDT oder auch die Ahgebotsmessen einiger Industriezweige ...

  • Rascher Container-Umschlag

    Halle. Ein moderner Container-Umschlagplatz hat jetzt auf dem halleschen Güterbahnhof in der ersten Ausbaustufe den Betrieb aufgenommen. Ein halbes Jahr früher als ursprünglich vorgesehen löste ein Spezialportalkran den als Provisorium dienenden Eisenbahn- Drehkran ab. Der zwölf Meter hohe Kraii, der drei Gleise überspannt, leistet gegenüber der bisherigen Technologie über 50 Prozent mehr ...

  • Der Gewinn ist jedem sicher

    Die Vorteile einer Nachnutzung liegen auf der Hand. In kürzester Zeit Vervielfacht sich die Effektivität einer einmal geleisteten Ideenarbeit, parallele Entwicklungen werden vermieden, Zeit und Kräfte für neue, noch ungelöste Aufgaben frei gemacht. Das Wissen der Neuerer vergrößert sich, denn das Nachnutzen schließt den Erfahrungsaustausch ein ...

  • Arbeit in der Chemie wird rationalisiert

    Im Werk I des VEB Berlin-Chemie nehmen die Kolleginnen Ingeborg Rühmann (links) und Wanda Butzke bei der Herstellung von Insulinpräparaten die Einstellung des PH- Wertes noch von Hand vor. Gegenwärtig wird der Bereich rationalisiert und eine neue Insulinanlage aufgebaut, die solche Arbeitsgänge automatisch ausführt (Bild oben) ...

  • Spirituosen in hoher Qualität

    Berlin. Um nahezu zehn Prozent haben die rund 300 Werktätigen1" des VEB Bärensiegel Berlin den Exportplan ihres Betriebes im I. Quartal 1973 überboten. Die Erzeugnisse dieses Betriebes sind im Ausland wegen ihrer hohen Qualität gefragt. 83,4 Prozent der 85 Spirituosensorten, die Im VEB Bärensiegel hergestellt werden, wurden in ihrer Qualität von ASMW als „ausgezeichnet" bzw ...

  • Effektivität, die über den Betriebsxaun kommt

    Übernahme von Neuerervorschlägen aus anderen Betrieben bringt hohen Nutzen Von Michael Müller

    In der Neuererbewegung der Berliner Metallhütten- und Halbzeugwerke (BMHW) taucht - wie schon seit Jah-, ren — auch für 1973 eine Vongabe auf, die in anderen Betrieben relativ selten anzutreffen ist. Etwa zehn Prozent der Selbstkostensenkung aus der Neuererbewegung wollen die Kollektive zum Jahresende als „Nutzen aus EAT" abrechnen können ...

  • Für den Festivalspeisenplan

    Saßnitz. Mit dem typischen Erzeugnis der Waterkant will die Jugend des Ostseebezirks den Speisenplan der Festivalteilnehmer aus aller Welt bereichern. 100 Tonnen Konserven mit schmackhaften Salaten und verschiedensten Arten von Seefischen werden gegenwärtig auf den modernen Verarbeitungsstraßen des Fischwerkes Saßnitz von jungen Arbeiterinnen neben ihren eigentlichen Planaufgaben mit großer Sorgfalt zubereitet ...

Seite 4
  • Verständigung über das, was schon erreicht ist

    Die Kommission hält die Zeit für gekommen, daß wir uns über das bisher auf diesem Gebiet Erreichte verständigen. Das sollte mit dem Ziel erfolgen, die gesellschaftlichen Bedingungen für die kulturell-ästhetische Bildung und Erziehung der Mädchen und Jungen noch intensiver für den Prozeß ihrer allseitigen Persönlichkeitsentwicklung zu nutzen ...

  • Gesichter im Zwielicht

    Neue Folge aus der Fernsehserie „Polizeiruf 110"

    Ein Mord ist geschehen, und der Täter ist geständig. Aber genau dort, wo die Genossen der Kriminalpolizei in der Fernsehserie „Polizeiruf HO" gewöhnlich ihre Ermittlungen abzuschließen pflegen, beginnt hier die eigentliche Arbelt: Dem „Mörder" gilt es, seine Unschuld zu beweisen. Diese Umkehrung der konventionellen Fabelkonstruktion verriet handwerkliche Perfektion ...

  • Zum Wertvollsten gehört das Thema Freundschaft

    Das große Thema des proletarischen Internationalismus — die feste Freundschaft mit der Sowjetunion und den anderen sozialistischen Bruderländern, die Zusammengehörigkeit, Brüderlichkeit und internationale Solidarität der Arbeiterklasse, der Rassen und Völker in den Klassenkämpfen gegen Imperialismus und Krieg — gehört zu dem Wichtigsten und Wertvollsten, Was wir unserer Jugend künstlerisch erschließen wollen ...

  • In allen Sprachen — von Kämpfen und Siegen

    Weltfestspielprogramm im Maxim Gorki Theater

    Rund um den Erdball führt das Berliner Maxim Gorki Theater die Besucher bei seinem literarisch-musikalischen Programm zu den X. Weltfestspielen. Unter dem Titel „In allen Sprachen ..." nach dem Lied von Ernst Busch und Hanns Eisler, das auch den Auftakt gibt, erklingen Lieder, hören wir Verse und Prosatexte, die von der Entschlossenheit der Völker künden, für eine glückliche Zukunft zu kämpfen ...

  • Kompositionspräsente für die Dresdner Staatskapelle

    Zum 425. Gründungstag des weltbekannten Orchesters

    Die weltbekannte Dresdner Staatskapelle wird mit Festwochen vom 13. September bis 4. Oktober den 425. Jahrestag ihrer Gründung begehen. Zu diesem Anlaß übergaben namhafte Komponisten aus der Sowjetunion, der CSSR, Polen und Ungarn dem Dresdner Orchester neue Werke zur Uraufführung. Durch ein Konzert angeregt, das die Dresdner Staatskapelle bei ihrer letzten Sowjetunion-Tournee in Moskau gab, widmete der sowjetische Komponist Boris Tschaikowski sein neues Orchesterwerk der Staatskapelle ...

  • Neue Lehrpläne stärken die musische Bildung

    Mit der Einführung neuer Lehrpläne erfolgte eine qualitative Neubestimmung unserer Schulbildung. Auch in den Fächern deutsche Sprache...und Literatur, Musik und KjunsJwgrehsung ;wjrd ein höheres Niveau.der kulturellästhetischen Bildung und Erziehung aller Schüler gefordert und ermöglicht. In ihrer zehnjährigen Schulzeit werden alle Mädchen und Jungen mit Werken des humanistischen Erbes und der fortschrittlichen Weltkultur, mit Werken des sozialistischen Realismus vertraut gemacht ...

  • Erfahrungen auswerten und zielstrebig vermitteln

    Großen Einfluß hat das darstellende Spiel der Schüler auf die Entwicklung ihres Interesses an der darstellenden Kunst, ihrer Fähigkeit zur produktiven Aufnahme von Kunstwerken sowie des Bedürfnisses, ihren Gedanken und Gefühlen künstlerischen Ausdruck zu geben. Die Arbeitsgemeinschaften „Literatur" und „Darstellende Kunst", die Puppen-, Laienspiel- und Kabarettgruppen tragen an vielen Schulen dazu bei, lebendige Beziehungen zur darstellenden Kunst bei allen Schülern zu entwickeln ...

  • Der Schuljugend die Werke der Literatur und Kunst erlebnisreich nahebringen

    Brief der Kommission für die kulturell-ästhetische Bildung und Erziehung der Schuljugend beim Ministerium für Volksbildung an die Künstlerverbände der DDR und an die Gewerkschaft Kunst

    Liebe Freunde.' Die Kommission für die kulturell-ästhetische Bildung und Erziehung der Schuljugend beim Ministerium für Volksbildung wendet sich mit dem Wunsch an Sie, gemeinsam zu überlegen, wie wir der Schuljugend noch besser und umfassender Werke der Literatur und Kunst erschließen, so daß die Mädchen und Jungen von ihnen Besitz ergreifen, mit Verstand und Gefühl ihren Reichtum aufnehmen ...

  • SOK zu Gast in der Kammer

    Die Gruppe SOK ist nicht nur den Jazzfreunden ein Begriff. Ihre einfallsreiche und immer mit den Elementen des Jazz verbundene Musik sichert ihr besonders bei den Jugendlichen viele Anhänger. Bei ihrem nun dritten. Konzert in der Reihe "Jazz in der Kammer" brachte sie einen ausgewogenen und stimmungsvollen Querschnitt ihres musikalischen Schaffens ...

  • Vorschläge für weiteres Zusammenwirken gefragt

    Von den Pädagogen und Volksbildungsorganen erwarten wir, daß sie die .großen persönlichkeitsbildenden Potenzen der Literatur und Kunst noch wirksamer für die sozialistische Bildung und Erziehung der her anwachsenden Generation nutzen und eine enge, vertrauensvolle Zusammenarbeit mit den Künstlern und Kulturschaffenden entwickeln und pflegen ...

  • Festlicher Abschluß des Konzertwinters in Gößnitz

    Schmölln (ADN). Mit einem großen Orchester- und Chorkonzert von Berufs- und Volkskünstlern fand am Mittwochabend in Gößnitz (Kreis Schmölln) der Konzertwinter im Bezirk Leipzig seinen festlichen Abschluß. Zu den Mitgestaltern dieses Abends gehörten u. a. der Kulturbundchor Gößnitz. Die 52 Sängerinnen und Sänger wirkten u ...

  • III. Ballettwettbewerb vor seiner Endrunde

    Berlin J'(kt>^):^ 17 Tänzer und Ballettschüler starten am heutigen Freitag in der Endrunde des III. Wettbewerbs für Tänzer und Choreographen der DDR, der am vergangenen Wochenende in Berlin begann. Insgesamt hatten sich in den Vorrunden 43 Tänzer von Bühnen der Republik sowie Ballettschüler der Jury in der Berliner Staatsoper vorgestellt ...

  • 80 Filme delegiert zum Amateurfilmfestival

    Magdeburg (ND). Die erste Entscheidung für eine Anwartschaft auf die besten Amateurfilme der Republik ist dieser Tage gefallen. Bei einer Beratung in Magdeburg traf eine zentrale Kommission unter 146 Filmen, die aus Kreis- und Bezirksausscheiden hervorgegangen sind, eine Vorauswahl für die Teilnahme am 13 ...

  • Berliner Staatsoper ehrte französische Widerstandskämpfer

    Paris (ADN-Korr.). Eine Delegation der in Paris gastierenden Deutschen Staatsoper Berlin unter Leitung von Intendant Prof. Hans Pischner legte an der nationalen Gedenkstätte auf dem Mont Valerien am Donnerstag einen Kranz nieder. In,, Begleitung des Protokolkhefs des Ministeriums früherer Kriegsteilnehmer und Widerstandskämpfer, Roger Dubut, betrat die Delegation anschließend die Krypta der Gedenkstätte ...

  • Komponistenverband der DDR verlieh Ehrennadel

    Berlin (ND). Der Verband der Komponisten und Musikwissenschaftler der DDR verlieh am Donnerstag in Berlin an Persönlichkeiten und Kollektive, die sich um die Entwicklung der sozialistischen Musikkultur in der DDR verdient gemacht haben, eine Ehrennadel. Die Auszeichnung In Gold erhielten Prof. Heinz Bongartz, Prof ...

Seite 5
  • Im Spitzenspiel überwog kämpferischer Einsatz

    In einem Wettbewerb der Zeitung „Pionerskaja Prawda" zum Thema Eishockey schrieb der 12- jährige Schüler Timur Beniauschwili aus Suchumi: „Wir spielen nicht zu fünft im Feld, sondern zu viert. Ehrlich gesagt, so ist das besser, weniger Leute, keiner stört den anderen. Wir schlagen dieses System auch für die Weltmeisterschaften vor ...

  • In den Heimspielen darf kein Punkt vergeben werden

    auf bedacht,-Gegentore zu vermeiden. Das dürfte im Ernst-Grube- Stadion nicht anders sein. In der Vergangenheit taten wir uns mit Kontrahenten, die eine solche Spielweise bevorzugten, oft recht schwer. Deshalb betont Georg Buschner zu Recht, daß man der zu erwartenden albanischen. Defensivtaktik mit einem schnellen, direkten Angriffsfußball begegnen muß, wobei unsere Sturmspitzen entschlossen und auch mit einer gewissen Risikobereitschaft zu Werke gehen sollten ...

  • Die aktuelle ND-Tabelle

    Europagruppe 4 der WM in der Statistik

    Das Magdeburger Spiel gegen Albanien ist das fünfte in der Qualifikation der Europagruppe 4 zur Fußballweltmeisterschart. Sieben stehen danach noch aus. Unsere Tabelle gibt einen statistischen Oberblick zum bisherigen Geschehen, und enthält die Termine für die weiteren Spiele. 21. Juni 1972 in Helsinki: Finnland-Albanien 1:0 (1:0) ...

  • SCHACH

    D DR-Liga Frauen (6. Runde), Staffel Nord: TH/Motor Südost Magdeburg—Einheit Schwerin 8:4. AdW Berlin II-Schiffahrt/Hafen Rostock 6 :6, TSG Wittenberg gegen TSG Gröditz 9,5 :2,5. Tabellenspitze: TH/Motor Südost Magdeburg 36,5 Punkte, Buna Halle 111*33,5, TSG Wittenberg 30,5. Staffel Süd: SG Beerberg—Lok Naumburg 3 :9, Motor Leipzig Lindenau II—Wismut Aue 2,5:9,5, BSG Sebnitz gegen Pädagogik Halle 6,5 :5,5, Motor Weimar II-Lok Greiz 9,5 :2,5 ...

  • Sport am Wochenende

    FUSSBALL. Weltmeisterschafts- Qualifikationsspiel DDR-Albanien in Magdeburg (Sonnabend). Nachwuchsländerspiel Albanien- DDR (Sonntag). , Ligapunktspiele (Sonntag). EISHOCKEY. Weltmeisterschaft A-Gruppe in Moskau (bis 15. April). HANDBALL Internationales Turnier in Schweden mit DDR-Nachwuchsmannschaft (Freitag-Sonntag) ...

  • in Sarajevo begannen Tischtennis-Titelkämpfe

    Mit den Mannschaftswettbewerben um den Swaythling- (Herren) und den Corbillon-Cup (Damen) begannen am Donnerstag in Sarajevo die 32. Tischtennis-Weltmeisterschaften, an denen sich Aktive aus 6,5 Ländern beteiligen. Titel-r Verteidiger China, der mit Schweden, Ungarn, Südkorea, Indien, Indonesien und Österreich in einer Gruppe spielt, startete mit einem mühelosen 5 :0-Erfolg gegen Indien ...

  • B. Kapitän Nachfolger von Wlodzimierz Reczek

    Der Vorsitzende des Ministerrates der VR Polen, Plotr Jaroszewiez, hat Boleslaw Kapitän zum Vorsitzenden des Hauptkomitees für Körperkultur und Touristik der VR Polen ernannt. Der 41jährige Sportfunktionär war zuletzt Sekretär des Lodzer Parteikomitees der PVAP. Boleslaw Kapitän ist Kandidat des ZK der PVAP ...

  • Tore • Punkte • Meter • Sekunden

    FUSSBALL

    Länderspiel (Amateure): England gegen Finr.land 3.: 0. Übungsspiel:' Ungarn—Vojvodina Novi Sad 3 :3. UEFA-Qualifikation (Gruppe 6): Polen gegen BRD 0 :1 (Rückspiel 22. AprU). Tabellenstand: BRD 4 :2 Punkte, Polen 2 :2, Niederlande 2 :4. Freundschaftsspiele: Motor Babelsberg—FC Vorwärts Frankfurt (Oder) 1 :5, Lech Poznan—Vorwärts Cottbus 3 :1 ...

  • f ine Skisport-BSG und der Sommer

    eine einfache Runde absolvieren wenden. Volleyball, Handball, Kegeln, Schach, Tischtennis und Leichtathletik heißen die anderen Sportarten. Im vorigen Jahr, als das gleiche Programm erfolgreich ablief, errechnete man am Jahresende insgesamt 8331 Teilnehmer. Geht man davon aus, daß mancher doppelt beteiligt ...

  • Kurz berichtet

    ...

  • Suchen Tauschpartner für 1974

    Bieten in den Monaten Juli und August 1974 komplett eingerichtetes Kinderferienlager, an einem Berliner Gewässer gelegen, mit einer' Kapazität von 190 Betten je Durchgang" (einschließlich Betreuungspersonal) Suchen gleichwertiges Objekt in landschaftlich schöner Gegend. Angebote unter ND 51 DEWAG, 1054 ...

  • 215 Zentren in Warschau

    In den 215 Sport- und Freizeitzentren Warschaus laufen die Vorbereitungen für die Hochsaison auf vollen Touren. Ab 1. Mai erwarten die Volkssportanlagen, Freibäder, Campingdörfer und Kulturparks ihre ersten Besucher. Die tägliche Gesamtaufnahmekapazität beträgt rund 220 000 Personen. (ADN)

  • Eisenach muß in die Qualifikationsrunde

    Im letzten der drei Spiele um den Verbleib in der Handball- Oberliga (Männer) behielt Wismut Aue gegen Motor Eisenach mit 17 :15 die Oberhand. Damit muß Eisenach nun mit Chemie Premnitz und Dynamo Suhl-Mitte sowie ZAB Dessau um den Verbleib in der Oberliga spielen. (ADN/ND)

  • Lehrkabinett

    für rationelle Energieanwendgng der VVB Energieversorgung Vorträge im April • Optimale Wärmedämmung für Gebäude

    Der Besuch der Veranstaltungen ist kostenfrei. Interessentengruppen aus Betrieben können an Dia-Ton- Vorträgen zu Fragen der rationellen Energieanwendung in Industrie und Landwirtschaft nach eigener Wahl zu vereinbarten Terminen teilnehmen. Anmeldungen dazu erbeten an

  • freie Kapazität

    für die mechanische Bearbeitung vor allem in den Arbeitstechniken sowie Schweißen VEB WEIMAR-WERK Stammbetrieb des VEB Weimar-Kombinat

    Drehen, Schleifen

Seite 6
  • Beratung gegen Rassismus und kolonialen Terror

    Kooperation von Experten aus Staaten der UNO und der OAU

    Von Lothar K i 11 m e r Die unheilige Allianz von Kolonialismus und Rassismus im Süden Afrikas bleibt auf der internationalen Anklagebank. In diesen Tagen wurde ein erschütterndes Dokument der UNO- Menschenrechtskommission in Genf vorgelegt. Von einer Expertengruppe nach Zeugenaussagen zusammengestellt, enthält es auf 200 Seiten eine Folge schier unvorstellbarer Verbrechen, begangen in Angola und Mocambique, , in Südafrika, Namibia und Rhodesien ...

  • Neue taktische Winkelziige Londons in Nordirland

    Kern der britischen Unterdrückungspolitik nicht verändert

    Von unserem Londoner Korrespondenten Werner G o I d s t e i n Das Exekutivkomitee der Kommunistischen Partei Irlands hat in einer Erklärung zu dem von der britischen Regierung unlängst mit erheblichem Propagandaaufwand veröffentlichten Weißbuch Stellung genommen. Zu den „konstitutionellen Vorschlägen ...

  • Kooperation beider Staaten auch beim Umweltschutz

    Der Wirtschaftsausschuß erörterte auch den Stand der Zusammenarbeit auf dem Gebiet des Umweltschutzes, insbesondere im Grenzgebiet beider Länder. Im Ergebnis der Beratungen sind1 beide Staaten übereingekommen, die Zusammenarbeit auf dem Gebiet der Forschung zu erweitern. Während des Aufenthaltes in der CSSR besuchten der Vorsitzende der DDR-Sektion des Wirtschaftsausschus- •>ses, Günther Kleiber, sowie die Mitglieder der DDR-Delegation Betriebe und ...

  • Ein Treffen von großem Werf für den Frieden

    In den letzten Tagen wurden weitere Unterstützungserklärungen für den bevor stehenden Moskauer Kongreß der Weltfriedenskräfte bekannt, so u. a. von der Organisation für Afro-Asiatische Völker Solidarität (AAPSO) und von einem Symposium von 40 Wissenschaftlern aus M Staaten am Wiener Institut für den Frieden ...

  • Drei Millionen Pädagogen

    Das jetzt zur Diskussion vorgelegte Dokument bestimmt genau das Gesamtsystem der Volksbildung in der UdSSR. Es umfaßt die vorschulische und außerschulische Erziehung, die allgemeine Oberschul-, die Berufsschul-, die mittlere Fachschul- und die Hochschulausbildung. Sämtliche Unterrichts- und Erziehungseinrichtungen liegen in der Kompetenz des Staates und der gesellschaftlichen Organisationen ...

  • Das Land Lenins ist ein Land der Lernenden

    Zum Gesetzentwurf über die Volksbildung in der UdSSR

    Von unserem Moskauer Korrespondenten Dieter Brückner Vor Tagen erst bin ich von einer Reise zurückgekehrt, die auf den Spuren des Erdöls quer durch einen Teil des riesigen Gebietes von Tjumen in Westsibirien führte. Wir sahen die sich in schnellem Tempo entwickelnde Stadt Tjumen und spürten1 auf Schritt und Tritt die Nähe, den befruchtenden Einfluß ihres jüngsten Sprößlings, der Universität, der jüngsten im 'ganzen Sowietland ...

  • weitere Fortschritte in der Zusammenarbeit DDR-CSSR

    Mitteilung über die XV. Tagung des Gemeinsamen Wirtschaftsausschusses beider befreundeter Staaten in Prag

    In der Zeit vom 4. bis 5. April 1973 fand in Prag die XV. Tagung des Gemeinsamen Ausschusses für wirtschaftliche und wissenschaftlich-technische Zusammenarbeit zwischen der DDR und der CSSR statt. Die Regierungsdelegationen der DDR und der CSSR wurden geleitet vom Stellvertreter des Vorsitzenden des Ministerrates der DDR, Günther Kleiber, und vom Stellvertreter des Vorsitzenden der Regierung der CSSR, Frantisek Hamouz ...

  • Gemeinsame Entwicklung hochwertiger Konsumgüter

    Im Egebnis der Beratungen der- XV. Tagurig wurden Fragen der weiteren Entwicklung und Vervollkommnung der Zusammenarbeit in Forschung, Entwicklung und Produktion insbesondere auf dem Gebiet der Konsumgüterindustrie, des Fahrzeugbaus, des Maschinenbaus, der chemischen Industrie, der Glas- und Keramikindustrie sowie des Bauwesens beraten und die erforderlichen Festlegungen getroffen ...

  • Ergebnisreiche Tage der Wissenschaft und Technik

    Beide Delegationen stellten fest, daß in der Zeit zwischen der XIV. und der XV. Tagung zwischen der DDR und der CSSR nachstehende bedeutende Abkommen abgeschlossen wurden: — Abkommen zwischen der Regierung der DDR und der Regierung der CSSR über die Zusammenarbeit bei der Rekonstruktion der Schüttgutanlage im Überseehafen Rostock, — Protokoll über den gegenseitigen Warenaustausch für das Jahr 1973 ...

  • Beitrag zur Verwirklichung des RGW-Komplexprogrammes

    Ausgehend von den Vereinbarungen der Partei- und Regierungsdelegationen vom November 1971 und September 1972 legte die XV. Tagung des Wirtschaftsausschusses weitere Maßnahmen fest, die darauf gerichtet sind, die sich in der langjährigen Zusammenarbeit herausgebildeten /stabilen Beziehungen immer umfassender und effektiver zu gestalten ...

  • Ziel: Qualifizierte Arbeiter

    Was hat es mit diesem Dokument, das in den nächsten Wochen von der Bevölkerung diskutiert werden soll, auf sirfi?

Seite 7
  • Die UdSSR und Schweden wollen Konferenz im Juni

    Gemeinsames Kommunique zum Besuch Alexej Kossygins

    Stockholm (ADN). Die Sowjetunion und Schweden haben ihr Bestreben bekräftigt, aktiv zum Erfolg der multilateralen Konsultationen in Helsinki beizutragen. Sie „äußerten die Hoffnung, daß die Konferenz im Juni dieses Jahres in Helsinki zusammentreten werde". Das wird im gemeinsamen sowjetisch-schwedischen Kommunique zum offiziellen Besuch des Vorsitzenden des Ministerrates der UdSSR, Alexej Kossygin, vom 2 ...

  • Thieu läßt selbst Gelahmte foltern

    Saigon (ADN/ND). Der Chef der Saigoner Verwaltung, Nguyen Van Thieu, der während seines eben beendeten USA- Besuchs die Zusicherung für weitere »reichliche Hilfe" erhalten hat, läßt selbst Gelähmte und Amputierte noch bestialisch quälen. Diese unvorstellbare Tatsache, die erst jetzt bekannt wurde, wirft ...

  • Fernost den Frieden sichern

    Große Aufmerksamkeit in Japan für Briefwechsel Breshnew-Tanaka

    Tokio (ADN). Der Briefwechsel zwischen dem Generalsekretär des ZK der KPdSU, Leonid Breshnew, und dem Ministerpräsidenten Japans, Kakuei Tanaka, vom März dieses Jahres hat einer TASS-Meldung aus Tokio zufolge in der japanischen Öffentlichkeit große Aufmerksamkeit gefunden. In Kreisen des japanischen ...

  • Ein Vierteljahrhundert guter Beziehungen des Vertrauens

    Moskau (ADN). Der Generalsekretär des ZK der KPdSU, Leonid Breshnew, der Vorsitzende des Präsidiums des Obersten Sowjets der UdSSR, Nikolai Podgorny, und der Vorsitzende des Ministerrates der UdSSR, Aletfej Kossygin, haben an den Präsidenten der Republik Finnland, Urho Kekkonen, ein Glückwunschtelegramm zum 25 ...

  • Rush zu Beziehungen der USA mit sozialistischen Landern

    Washington (ADN). Der stellvertretende USA-Außenminister Kenneth Rush hat erklärt, daß 1973 „ein Jahr des bedeutenden Fortschritts" bei der Verbesserung der Beziehungen der USA zu den sozialistischen Ländern sein werde. Rush, der im Marineinstitut in Annapolis im USA-Staat Maryland sprach, betonte, daß die multilateralen Konsultationen in Helsinki den Weg zur Durchführung der gesamteuropäischen Konferenz über Sicherheit und Zusammenarbeit ebnen ...

  • Kurz berichtet

    Konferenzzentrum in Genf

    Genf. Genf besitzt seit Donnerstag ein internationales Konferenzzentrum, das zu den modernsten der Welt zählt. Es soll in erster Linie zwischenstaatlichen Organisationen zur Verfügung gestellt und auch zu kulturellen Veranstaltungen genutzt werden. Todesopfer bei Besatzerrazzia Belfast. Ein Todesopfer und mehrere Verletzte sind die Folgen von Razzien und Hausdurchsuchungen der britischen Besatzungstruppen in Wohnvierteln von Belfast und Derry ...

  • Richardson: Aktion gegen DRV nicht ausgeschlossen

    Washintton (ADN). USA-Krdegsminister Richardson hat sich in einem Fernsehiniterview geweigert zu versichern, daß Washington unter keinen Umständen erneut Truppen nach Indochina sendet und wieder die Bombardierung und Verminung der DRV und ihrer Häfen aufnimmt. „Ich kann keinerlei kategorische Versicherungen' abgeben','''ob es möglich sei, daß die USA zu solchen Maßnahmen greifen", erklärte ! er auf eine entsprechende Frage ...

  • Botschafter Pjotr Abrassimow in Paris verabschiedet

    Paris (ADN). Der UdSSR-Botschafter in Frankreich, Pjotr Abrassimow, hat am Donnerstag die Heimreise angetreten. Auf dem Pariser Flughafen wurde er von Vertretern des Außenministeniums, den in Paris akkreditierten Botschaftern der sozialistischen und anderer Länder verabschiedet. Anwesend war auch Gaston Plissonnier, Mitglied des Politbüros und Sekretär des ZK der FKP, ...

  • In Italien streiken 220000 Neue machtvolle Aktionen der Werktätigen in Westeuropa

    ITALIEN: 220 000 Beschäftigte des Gaststättenwesens traten in den Ausstand. Sie verlangen höhere Löhne und bessere Arbeitsbedingungen. GROSSBRITANNIEN: Zehntausende Automobil- und Hafenarbeiter streiken gegen die Lohn- und Preispolitik der Regierung. NIEDERLANDE: Einen Ausgleich für die ständig steigenden Lebenshaltungskosten fordern 30 000 Streikende verschiedener Berufe ...

  • USA-Bomb«r stützen das ■teginra in Phnom-Penh

    Washington (ADN). Die USA-Luttwaffe hat die Bombardierung befreiter Gebiete Kambodschas am Mittwoch fortgesetzt. Am selben Tag erklärte USA- Kriegsminister Richardson, daß mit den Angriffen bezweckt werde, den Zusammenbruch dos washingtonhörigen Regimes in Phnom-Penh zu verhindern. Daher werdeuauch die1 Errichtung einer Luftbrücke nach'Kambodschas Hauptstadt erwogen ...

  • Stürme am Balaton — Baumblüte in Bulgarien

    Budapest. Sturmböen mit Stundengeschwindigkeiten von 80 bis 100 Kilometern sind am Mittwoch in weiten Teilen Ungarns aufgetreten. Aus / den Geblirgen Matra «nd Mecsek wurden Schneefälle gemeldet. Der größte Sturm wurde am Balaton registriert. Er verursachte zwei bis drei Meter hohe Wellen, so' daß der Schiffsverkehr und der Fährbetrieb eingestellt werden mußten ...

  • Libyens Botschafter: Kritik an Israelbesuch Brandts

    Bonn (ADN). Der libysche Botschafter in Bonn, Jalal Mohamed Dagheli, hat sich gegenüber DPA zum bevorstehenden Israelbesuch des BRD-Kanzlers Brandt geäußert. Brandt wird vom 7. bis 10. Juni Israel besuchen. „Dieser Termin fällt mit den Geschehnissen im Juni 1967 zusammen, die bei den Arabern "schmerzliche *'Erinnerungen' wachrufen";1 sagte ^DagtffIf'unter Hin-13 weis auf die israelische Aggression vor sechs Jahren ...

  • Tschechoslowakische Gäste besuchten Provinz Matanzas

    Havanna (ApN-Korr.). Der Generalsekretär des ZK der KPTsch, Gustav Husäk, wellte am Mittwoch, dem zweiten Tag seines Freundschaftsbesuches im sozialistischen Kuba, in der Provinz Matanzas. Die Genossen der Parteiund Regierungsdelegation der CSSR wurden vom Ersten Sekretär des ZK der KP Kubas, Ministerpräsident Fidel Castro, und weiteren Persönlichkeiten der kubanischen Partei- und Staatsführung begleitet ...

  • Erfüllung ist Schlüsselfrage

    TASS begrüßt Erklärungen von DRV und RSV zum Pariser Abkommen

    Moskau (ADN). Die Weltöffentlichkeit hat die Erklärungen der Regierungen der DRV und der RSV zur Erfüllung des Pariser Vietnamabkommens innerhalb von zwei Monaten mit großer Aufmerksamkeit und Unterstützung aufgenommen, heißt es in einem TASS-Kommentar. In ihnen wird erneut hervorgehoben, daß die exakte und konsequente Einhaltung des Abkommens durch alle Unterzeichner eine Schlüsselfrage in der gegenwärtigen Entwicklungsetappe der Lage in Südvietnam darstellt ...

  • Italiens Presse verurteilt Hilfe für Kriegsverbrecher

    Rom (ADN-Korr.). Die italienische Zeitung „II Messaggero" berichtete, daß sich BRD-Präsident Heinemann bei seinem jüngsten Staatsbesuch in Rom für die Freilassung des Nazikriegsverbrechers Herbert Kappler eingesetzt habe. Die Zeitung „Corriere della Sera erinnert: Kappler war SS-Sturmbannführer und Polizeichef in Rom ...

  • Edward Gierek sprach auf Konferenz bewaffneter Kräfte

    Warschau (ADN-Korr.). Eine Delegiertenkonferenz der PVAP-Parteiorganisation des Militärbezirks Pomorze, mit der der letzte Abschnitt der Parteiwahlen in den bewaffneten Kräften des Landes eingeleitet wurde, ist am Donnerstag in Bydgoszcz eröffnet worden. Daran nehmen der Erste Sekretär des ZK der PVAP, Edward Gierek, und der Minister für Nationale Verteidigung, Waffengeneral Wojciech Jaruzelski, Mitglied des Politbüros des ...

  • Patriotische Front von Laos: USA bombardieren weiter

    Hanoi (ADN/ND). Die Patriotische Front von Laos hat die Vlentianer Behörden wegen Verletzung des Abkommens über die Wiederherstellung des Friedens und die Erreichung der nationalen Eintracht in Laos verurteilt. Die USA und die Vientianer Seite hätten dai Abkommen seit seinem Inkrafttreten nach noch unvollständigen Angaben über 3000mal verletzt ...

  • Was sonst noch passierte

    Ausgestopfte Vögel kann man In einer Leihbibliothek In Vonvord (New Hampshire, USA) für die Dauer eines Monats entleihen. Die Bibliothekarin kam auf die kuriose Idee, als sie in einem Lagerraum 400 ausgestopfte Vögel fand und sich davon eine Geschäftsbelebung versprach.

  • Kanzler der BRD empfing Botschafter Falin

    Bonn (ADN). BRD-Kanzler Brandt empfing am Donnerstag den sowjetischen Botschafter in der BRD, Valentin Falin. Wie TASS berichtet, überreichte Valentin Falin dabei dem BRD-Kanzler eine Botschaft des Generalsekretärs des ZK der KPdSU, Leonid Breshnew.

  • Vollmacht für Finnlands Außenhandelsminister

    Helsinki (ADN). Der finnische Präsident Dr. Urho Kekkonen hat am Donnerstag Außenhandelsminister Jussi Linnamo bevollmächtigt, das Abkommen über die Zusammenarbeit zwischen Finnland und dem RGW zu unterzeichnen, meldet TASS.

Seite 8
  • Intensives Studium

    Während der Berliner Studentenzeit kristallisierten sich die tür das Leben von Marx so bestimmenden Qualitäten wie unerbittliche Selbstkritik, rastloses Wirken, unersättlicher Wissensdurst und unverrückbare Konsequenz immer klarer heraus. Das überlieferte Abgangszeugnis der Universität zu Berlin vom 30 ...

  • Große Visite bei kleinen Patienten

    Im Treppenflur der Achenbachstraße 65 wird Frau Dr. Ute Schroeder von vier munteren Jungen und ihrer Mutti, Frau Gertrud Paul, begrüßt. Die Ärztin ist für Familie Paul längst keine Unbekannte mehr. Sie kommt aus der Poliklinik des Krankenhauses Köpenick und hat seit einiger Zeit die Dispensairebetreuung (frühzeitige medizinische Überwachung) kinderreicher Familien übernommen ...

  • Am 6. Mai mit^ dem ND ins Grüne

    Am' Sonntag, dem 6. Mai, ist es wieder soweit. ND erwartet seine Leser und Freunde zur 9. Orientierungswanderung. Gestartet Wird diesmal am S-Bahnhof Eichwalde. Der Weg führt durch das schöne Waldgebiet bei Eichwalde und weiter durch den Berliner Stadtforst bis zur HO-Gaststätte „Richtershorn". Es sind auf der dreimal 1973 Meter langen Strecke mehrere touristische Aufgaben zu lösen, die den Teilnehmern sicher wieder viel Freude bereiten werden ...

  • Technische Überprüfung von Kraftfahrzeugen

    Kräfte die Oberhand gewonnen. Darum schickte er seine Arbeit an Prof. Bachmann, den Dekan der Philosophischen Fakultät der Jenaer Universität. Von hier aus erhielt Marx ohne besondere Prüfungen den Titel „Doktor der Philosophie" zugesprochen. Die Studienzeit in Berlin hatte ihm dazu verholten, den Weg zur richtigen Erkenntnis der Welt und die Berufung seines Lebens zu finden: nämlich die Welt im Kampf gegen die alten Kräfte der Gesellschaft zu verändern ...

  • Eine Festivalrose für

    Margot Rievers

    „Der Freundschaitsrat unserer Schule möchte Euch vorschlagen, Margot Rievers mit einer Festivalrose auszuzeichnen. Ihr/müßt wissen, daß Mascha, so wird sie von uns genannt, unsere Freundschaftspionierleiterin ist. Immer ist sie für uns da, hilft bei allen Pioriieriaufgaben. Überhaupt eine dufte Pionierleiterin ...

  • Delegation des Magistrats in Belgrad begrüßt

    Eine Delegation des Magistrats der Hauptstadt der DDR unter Leitung von Oberbürgermeister Herbert Fechner traf am Donnerstag in der jugoslawischen Hauptstadt ein. Sie folgte einer Einladung des Belgrader Oberbürgermeisters Branko Pesic. Bei ihrer Ankunft auf dem Flughafen wurden die Gäste vom' Oberbürgermeister und weiteren Persönlichkeiten der Stadt herzlich willkommen geheißen ...

  • ihren Quartiereltern

    Wohnungen und Zimmer von Quartiereltern für die X. Weltfestspiele brachten dieser Tage 40 Junge Maler und Lehrlinge des Bezirkes Potsdam im Stadtbezirk Friedrichshain auf Hochglanz. Dem Rentner Werner Hebing, der 72 Jahre alt wurde, bereiteten die Neuruppiner Malerlehrlinge Hans Jürgen Zur und Peter Manthey ein besonderes Geburtstagsgeschenk: ein renoviertes Zimmer ...

  • Sonderführungen der Staatlichen Museen

    Die Staatlichen Museen zu Berlin laden am kommenden Sonntag um 10.30 Uhr zu drei Interessanten Sonderführungen ein. Im Kunstgewerbemuseum Schloß Köpenick können die Besucher Einzelheiten über Geschichte "Und Bedeutung'' des' Berliner Silber-« büfetts aus dem ehemaligen Stadtschloß erfahren. Durch die neue Ausstellung der frühchristlich-byzantinischen Sammlung im Bodemuseum führt Dr ...

Seite
Was Sonst Noch Passierte Sicherer Frieden in Europa ist ein Gebot unserer Zeit Neue Glieder in der Rationalisierungskette erhöhen Produktivität Meinungsaustausch mit USA-Wirtschaftsdelegdtion Brief an Künstlerverbände und an Gewerkschaft Kunst Aussaat unter der Lupe Riese am Don läuft mit voller Kraft DDR-Parlamentsdelegation bei Syriens Außenminister Abgeordnete aus unserer Republik in Bombay zu Gast Zustimmung zum Berliner Vertrag empfohlen Gäste gaben Empfang Molnija-Satellit gestartet
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen