20. Jun.

Ausgabe vom 05.04.1973

Seite 1
  • BRD-Presse über möglichen Besuch des Generalsekretärs des ZK der KPdSU, Leonid Breshnew. in der BRD

    Presse, Rundfunk und Fernsehen betonen, die Ankunft Leonid Breshnews in der BRD werde ein Ereignis von großer politischer Bedeutung sein. Die „Rheinische Post" bemerkt, Breshnew werde zum erstenmal nach Bonn kommen, damit wolle er betonen, daß die lange Kpnfrontation nun der Vergangenheit angehöre. ' ...

  • Quellen sozialistischer Erfolge

    Es vergeht kein Tag, an dem wir . nicht über die Ergebnisse angestrengter und fruchtbarer Arbeit der Werktätigen in unserer Republik und in den anderen Ländern der sozialistischen Staatengemeinschaft > berichten. Erst kürzlich wurde in der Sowjetunion, zwei Jahre nach dem XXIV. Parteitag der KPdäU, eine Zwischenbilanz erfolgreicher Wirtschaftsentwicklung gezogen ...

  • Vertrag Finnland-UdSSR llusterderlusammenarbeit

    Podgorny und Kekkonen sprachen auf Festveranstaltung in Helsinki

    Helsinki (ADN-Korr.). Eine eindrucksvolle Festveranstaltung zum 25. Jahrestag der Unterzeichnung des finnisch-sowjetischen Vertrages über Freundschaft, Zusammenarbeit und gegenseitigen Beistand fand am Mittwoch in Helsinki statt. Auf der Festveranstaltung in der Finnlandia-Halle sprachen der Staatspräsident der Republik Finnland, Dr ...

  • Produktivitatskurve steigt im Wettbewerb Magdeburger bexirksgeleitete Betriebe mit volkswirtschaftlich wichtigen Initiativen zur Aufstellung von Gegenplänen

    Magdeburg (ND). Bis jetzt haben die 325 Betrieb« des Bezirkswirtschaftsrates Magdeburg in Gegenplänen Verpflichtungen zur zusätzlichen Produktion von Waren und Kooperationslieferungen für über 10 Millionen Mark niedergelegt. Insgesamt haben diese Betriebe bis Ende März ein Viertel des vorgesehenen Produktionswertes für dieses Jahr geschafft ...

  • Die Kunst soll der Jugend xum tiefen Erlebnis werden

    Kommission beim Ministerium für Volksbildung berät in Halle

    Halle (ND). Die Kommission für kulturell-ästhetische Bildung und Erziehung der Schuljugend beim Ministerium für Volksbildung ist am gestrigen Mittwoch in Halle zu einer zweitägigen Beratung zusammengetreten. Sie beschäftigt sich mit der Frage, wie der Jugend durch das gemeinsame Wirken von Pädagogen und Künstlern auf der Grundlage des im Unterricht vermittelten Wissens bedeutende literarische und musikalische Werke noch erlebnisreicher erschlossen werden können ...

  • DDR-Parlamentarier in Syrien begrüßt

    Erste Gespräche Friedrich Eberts mit Fahmi al Youssufi Damaskus (ADN-Korr.). Auf ihrer Reise durch einige arabische Länder ist die Delegation der Volkskammer unter Leitung Friedrich Eberts am Mittwoch — aus Libanon kommend — in, Syrien eingetroffen. In Damaskus wurde., sie u. a. von den Mitgliedern der Regiohalleitung der Baath-Partei Fahmi al Youssufi und Mohammed Ali Haiabi sowie dem stellvertretenden SAR-Außenminister Dr ...

  • Dummdreiste „Anfrage in Westberlin

    Westberlin (ADN). Der Westberliner Senat solle feststellen, ob sich der Vorsitzende der Sozialistischen Einheitspartei Westberlins, Gerhard Danelius, „strafbar" gemacht hat, weil er für die anläßlich seines 60. Geburtstages erfolgte Auszeichnung mit ausländischen Orden — dem sowjetischen „Orden der Völkerfreundschaft" und dem ihm von der DDR verliehenen Karl- Marx-Orden — nicht die „Genehmigung" des BRD-Bundespräsidenten einholte ...

  • Erweiterter Tourismus in die Sowjetunion

    Moskau (ADN-Korr.). Ein Protokoll über die Erweiterung der touristischen Beziehungen zwischen der DDR und der UdSSR unterzeichneten der Stellvertreter des Ministers für Verkehrswesen der DDR Dr. Volkmar Winkler und der Leiter der Hauptverwaltung für Auslandstourismus beim Ministerrat der UdSSR S. S. Nikitin am" Mittwoch in Moskau ...

  • CUBANA eröffnete Fluglinie Havanna-Berlin-Schönefeld

    Berlin (ND). Eine IL62 der kubanischen Luftverkehrsgesellschaft CU- BANA eröffnete am Mittwochvormittag die Fluglinie Havanna—Berlin-Schönefeld. Mit 118 Passagieren landete sie nach zwölfstündigem Flug. Wie der stellvertretende Generaldirektor der Zivilluftbehörde der Republik Kuba, Cesar Rodriguez, vor Journalisten betonte, werden mit dieser Verbindung über 10 000 Kilometer neue Möglichkeiten der Zusammenarbeit unserer brüderlich verbundenen Länder geschaffen ...

Seite 2
  • Das aktuelle Interview Grundvertrag im Interesse der DDR und der BRD

    Die in Westberlin erscheinende Zeitung „Berliner Morgenpost" veröffentlichte in ihrer Ausgabe vom Mittwoch ein Interview mit dem Chef des Bundeskanzleramtes der BRD, Staatssekretär Horst Grabert, das wir nachstehend in vollem Wortlaut wiedergeben. . Berliner Morgenpost: Die DDR scheint sich zur Zeit noch gegen die Einbeziehung West-Berlins in Folgeverträge zum Grund- Vertrag zu sträuben ...

  • Wirtschaftsausschuß DDR-CSSR berät

    Prag (ADN-Korr.). Die 15. Tagung de (.omeinsamen Ausschusses für Wirt' m haftliche und wissenschaftlich-technische Zusammenarbeit DDR--GSSR ist an MiUwoch auf Schloß Kolodeje bei Praj onifCnet worden. An der Spitze der DDR-Delegatior sirht der Kandidat des Politbüros des 7.K der SED und Stellvertreter des Vorsitzenden des Ministerrates Günthei K leiber ...

  • Noch Tausende im Einsatz

    Devise der Reparaturtrupps: Unwetterschäden rasch beheben

    GERISSENE TELEFONLEITUNGEN, wie tler im Harz in dtr Nähe von Alexisbad rielfoch unter umgestürzten Bäumen bejrabtn, säumen mit vielen anderen Zeritörungen den Weg, den die orkanartigen Stürm« In der Nacht zum Dienstag genomnen haben. Mitarbeiter des Fernmeldeamtes Aschersleben reparieren die Leitunjen ...

  • gegen

    ungeheuerlichen Verbrechen, die .seitens der amerikanischen Aggressoren und ihrer Helfershelfer in Vietnam verübt wurden, abzulenken. Das ist ein aussichtsloses Unterfangen, denn die Weltöffentlichkeit kennt die Tatsachen, wie die amerikanischen Söldner in Vietnam hausten. Der Mord Zehntausender Frauen, Kinder und Greise durch amerikanische Soldaten und Offiziere wurde und wird einmütig in der Welt verurteilt ...

  • Neuerer des Bauwesens auf Rationalisierungsk urs

    Werner Krolikomkfiund^VyoJfgar>9 Junkenfeesuchten Ausstellung

    Dresden (ND). Am Mittwoch besuchten das Mitglied des Politbüros des ZK der SED Werner Krolikowski, 1. Sekretär der Bezirksleitung Dresden, und der Minister für Bauwesen, das Mitglied des ZK Wolfgang Junker die Neuerer und Rationalisatoren des Bauwesens der DDR, die auf ihrer dritten Angebotsmesse auf dem Dresdner Ausstellungsgelände am Fuöikplatz mehr als 1000 Neuerungen zur Nachnutzung anbieten ...

  • Tschechoslowakische Gäste im Hause des ZK empfangen

    Berlin (ND). Das Mitglied des Politbüros und Sekretär des ZK der SED Prof. Kurt Hager empfing am Mittwoch den Kandidaten des ZK der KPTsch und Minister für Schulwesen der CSR. Dipl.-Ing. Josef Havlin, sowie den Stellvertreter des Ministers für Schulwesen der Slowakischen SR Prof. Dr. Ludevit Kilar zu einem Gespräch ...

  • Internationaler Fachsalon ..Elektronmasch '73"

    Moskau. Am Mittwoch wurde im Moskauer Sokolnikipark die „Elektronmasch '73" eröffnet, eine internationale Fachausstellung von technologischen, Kontroll- und Meßausrüstungen zur Produktion und Prüfung integrierter Schaltungen, an der Betriebe und Unternehmen aus 19 Staaten teilnehmen. Mit einem repräsentativen Kollektivstand ist die DDR beteiligt ...

  • Cocktail zum 28. Jahrestag der Befreiung Ungarns

    Berlin (ADN). Einen Cocktail aus Anlaß des 28. Jahrestage! der Befreiung de« ungarischen Volkes vom Faschismus «ab am Mittwoch der Außerordentliche und Bevollmächtigte Botschafter der Ungarischen Volksrepublik in der DDR, Imr« Kovacs. Seiner Einladung in die Botschaft waren gefolgt das Mitglied de« Politbüros des ZK der SED Alfred Neumann, der Stellvertreter des Vorsitzenden des Staatsrates der DDR Dr ...

  • BRD-Regierungsparteien Ratifizierungsdebatte in der ersten Maihälfte für

    Bonn (ADN). Die Bundestagsfraktionen der BRD-Regierungskoalition haben vorgeschlagen, die Schlußdebatten zur Ratifizierung des Vertrages über die Grundlagen der Beziehungen zwischen der DDR und der BRD und über den Gesetzesentwurf zum UNO-Beitritt der BRD in der ersten Maihälfte stattfinden zu lassen ...

  • USA-Wirtschaftsabordnung in Ministerien und Institutionen

    Berlin (ADN). Mitglieder der gegenwärtig in der DDR weilenden Wirtschaftsdelegation der USA, der Präsidenten und Vizepräsidenten führender Unternehmen und Banken angehören, besuchten Ministerien und Institutionen der DDR. Sie führten Gespräche mit leitenden Persönlichkeiten der Ministerien für Chemische ...

  • Arbeitsgruppe Christen beim Nationalrat tagte in Berlin

    Berlin (ND). Die Arbeitsgruppe Christliche Kreise beim Nationalrat der Nationalen Front der DDR beriet am Mittwoch in der Hauptstadt der DDR unter Leitung des Präsidiumsmitglieds des Nationalrates Günther Grewe über „Friedliche Koexistenz und ideologische Abgrenzung". Das Referat zu diesem Thema hielt Pfarrer Kurt Seiler aus Schönebeck ...

  • Genosse Horst Seile

    Nachruf des Zentralkomitees der SED

    A-n 3. April 1973 verstarb nach schweer Krankheit im Alter von 54 Jahren unser Genosse Horst Seile, Mitglied des Diektoriums der Internationalen Bank für Wirtschaftliche Zusammenarbeit. Wir trauern um einen Genossen, der seine ganze Kraft, sein Wissen und seine Erfahrungen für die allseitige Stärkung der Deutschen Demokratischen Republik »insetzte ...

  • Protest an die BonnerRegierung

    BRD-Malteser unterstützten die USA-Kriegsverbrechen Düsseldorf (ADN). In einem offenen Brief an BRD-Kanzler Brandt, an den Außenminister sowie den Innenminister der BRD haben das Mitglied der Internationalen Kommission zur Untersuchung der US-amerikanischen Kriegsverbrechen in Indochina, Prof. Erich ...

  • Schmutzige Hetze die DDR entlarvt

    Berlin (ADN). Einige Zeitschriften und Zeitungen der BRD behaupten, Angehörige der Botschaft der DDR in Hanoi hätten die Bürgerin der BRD, Frau Monika Schwinn, die im Auftrage des Malteser-Ordens in Südvietnam tätig und von den Befreiungsstreitkräften gefangengenommen worden war, aufgesucht und verhört ...

  • DDR-Botschafter ehrte Opfer des Faschismus in der SFRJ

    Belgrad (ADN-Korr.). Der Außerordentliche und Bevollmächtigte Botschafter der DDR in der SFRJ, Karl Kormes, stattete am Mittwoch Kragujevac einen Besuch ab. Im Gedenkpark für die Opfer des faschistischen Terrors legte die Abordnung der DDR-Botschaft einen Kranz nieder. Der Besuch erfolgte kurz vor dem 32 ...

  • Gespräche DDR-BRD über Yerkehrsfragen

    Berlin (ADN). Am 4. April 1973 fanden zwischen Beauftragten des Ministers für Verkehrswesen der DDR und Beauftragten des Bundesminlsters für Verkehr der BRD Gespräche über Fragen im Zusammenhang mit der zum Zeitpunkt des Inkrafttreten« des Vertrages über die Grundlagen der Beziehungen «wischen der DDR und der BRD vorgesehenen Öffnung von StraßengrenzUbergangsttellen für den Personenverkehr statt ...

  • Treffen Dr. Mitdank-Kunze

    Weitberlln (ADN). Am 4. April 1973 fand eine Unterredung zwischen dem Beauftragten der Regierung der Deutschen Demokratischen Republik, dem Abteilungsleiter im Ministerium für Auswärtige Angelegenheiten Dr. Joachim Mitdank, und dem neuberufenen Beauftragten des Westberliner Senats, Senatsrat Gerhard Kunze, statt ...

  • Dänischer Botschafter kl Berlin eingetroffen

    Berlin (ADN). Der Außerordentliche und Bevollmächtigte Botschafter des Königreiches Dänemark in der DDR, Per Groot, ist am Dienstag in der Hauptstadt der DDR eingetroffen.

Seite 3
  • RGW-Länder arbeiten im Agrarflug eng zusammen

    Kürzlich fand in Heringsdorf ein internationales Expertenseminar der Agrarflugunternehmen sozialistischer Länder zu Fragen der Instandhaltung der Z 37 „Cmelak" (Hummel) statt. Am Seminar, das unter Leitung des Sekretärs der Koordinierungsgruppe für die Verwirklichung der RGW-Vereinbarung über Zusammenarbeit beim Einsatz der Luftfahrt in der Volkswirtschaft, Genossen Petko Stantchev, Volksrepublik Bulgarien, stand, beteiligten sich Spezialisten aus fünf sozialistischen Ländern ...

  • Freundschaft von Millionen

    «Eine Delegation unseres Betriebes KIM Broilermast Grimmen weilte kürzlich In Orenburg, einem sowjetischen Schwesterbetrieb für Geflügelwirtschaft, um einen Freundschaftsvertrag abzuschließen", schreibt Werner Knaut aus Grimmen zum Thema „Gewinn für alle". Der Verlag sieht unter anderem den Austausch bewährter Erfahrungen bei der Steigerung "der Produktion und der Senkung der Kosten vor ...

  • Körner erst im Herbst zählen?

    Bei uns hatte mancher gefragt wie man schon jetzt in- der PflanzenproHuktion den Wettbewerb abrechnen und die Leistungen gerecht bewerten will? Hier sei es doch anders als in der Tierproduktion. Dort rechnet jedes Kollektiv seine Menge produzierter Milch oder Fleisch täglich, wöchentlich, monatlich über die Waage ab ...

  • Kurz und knapp aus Leserbriefen

    Unser Melkerkollektiv nimmt Monat für Monat die Planerfüllung unter die Lupe. Bei der letzten Zusammenkunft berieten wir darüber, warum bei uns die Ergebnisse oft noch einer Fieberkurve gleichen. Eine Ursache für die Schwankungen ist: Am Wochenende klappte es oft nicht mit dem Anfahren des Futters. Das haben wir sofort verändert ...

  • Saatgutproben im Brutapparat

    Der größte Brocken -in den nächsten Wochen ist das Kartoffellegen. Wir wollen in diesem Jahr auf 1000 Hektar Kartoffeln anbauen. Jeder Hektar soll uns einen Ertrag von 230 Dezitonnen bringen. Wir bauen Pflanzgut an, tragen somit also große Verantwortung für die Kartoffelproduktion des nächsten Jahres in vielen anderen Genossenschaften ...

  • Teure Luft und teure Wege

    Für diese 'an den richtigen Tag gebundenen Arbeiten stellen wir einen Teil unserer Prämieiimittel bereit. So sieht unser WettJbewertosprogratnm z. B. für die Brigade Spezialtechnik, die mit ihren Maschinen den gesamten Acker für die Aussaat vorbereitet und somit wesentlich den Ertrag beeinflußt, eine Prämie von 7320 Mark vor ...

  • Wie die Märzsaat, so der Herbstertrag

    Wie die Saat, so die Ernte. Dieses Bauernwort ist in Stadt und Land wohl gleichermaßen bekannt. Angewandt auf den Wettbewerb, den wir Genossenschaftsbauern um hohe Erträge und steigende Arbeitsproduktivität führen, könnte man sagen: Wie wir jetzt die Feldarbeiten des Monats März abrechnen und daraus die richtigen Lehren für die noch vor uns liegenden größeren Brocken ziehen, davon wird gutteils der Ertrag beeinflußt ...

  • Feldarbeiten mit moderner Technik

    Auf dem Terminkalender der Genossenschaftsbauern stehen jetzt viele Arbeiten. Moderne Maschinen, die die Arbeiterklasse ihrem Bündnispartner liefert, ermöglichen eine hohe Produktivität und erleichtern die Feldarbeiten. Oben: In den Hauptanbaugebieten, wie hier in Gröbzig, Bezirk Halle, läuft die Aussaat der Zuckerrüben auf Hochtouren ...

  • Grünland rationell genutzt

    Neubrandenburr. Rund 10 000 Hektar Grünland werden jährlich im Bezirk Neubrandenburg umgebrochen, und neu angesät bzw. als Ackerland genutzt. Dadurch erzielen die Bauern und Landarbeiter auf diesen Flächen höhere Erträge. In der LPG Remplin, Kreis Malchin, wurde im Zusammenhang mit Meliorationsmaßnahmen sämtliches Grünland erneuert ...

  • abreÄn^Sle^lS^u^^IdeS?^

    Initiativen an, im Wettbewerb nach weiteren Reserven zu suchen. Täglich kann man Traktoristen beobachten, die über die Felder gehen, die von ihnen bearbeitet wurden. Sie prüfen, ob auf ihrem Acker alles zum Besten steht. Das gehört mit zum Streben, auf jeden Fall zu denen zu gehören, die im Wettbewerb vorn liegen ...

  • Institut hilft Forstleuten

    Eberswalde-Flnow. Wissenschaftler des Institutes für Forstwissenschaften Eberswalde haben wirksamere Methoden zur Beseitigung des Windbruchs entwickelt. In einem' Katalog, der jetzt allen Forstwirtschaftsbetrieben vorliegt, wurden komplette technologische Lösungen mit verschiedenen Varianten entsprechend den vorhandenen Arbeitskräften zusammengefaßt ...

  • Getrocknete Magermilch

    Brandenburg. Mit der Aufbereitung von Magermilch zu Trockenpulver beginnt Mitte April die Stärkefabrik Brandenburg. Insgesamt werden im Bezirk Potsdam bis Anfang August annähernd 9000 Tonnen Magermilch zu über 800 Tonnen Trockenpulver verwandelt. Abnehmer sind vornehmlich die Kraftfuttermischwerke der Republik ...

  • Gütezeichen für die Besten

    Wenn die Saat aufgegangen ist, nehmen wir bei einer Flurbegehung alle Felder genau in Augenschein. Für die Dieses Gütezeichen spornt alle an. Wer es erhält, bleibt das ganze Jahr über bemüht, sein Feld, seine* Visitenkarte, sauber zu halten. Und wer es diesmal noch nicht schaffte, versucht auf alle Fälle, durch sorgsame Pflege und verlustarme Ernte noch Boden gutzumachen, um das Höchstmögliche vom Feld zu fahren und bei der Endabrechnung so günstig wie möglich abzuschneiden ...

  • Biber im Naturschutzgebiet

    Berlin. Der Biberbestand auf dem Territorium der DDR hat die^-höchste Zahl seit Beginn dieses Jahrhunderts erreicht. Das wurde durch die Anlage von Biberrettungshügeln in hochwassergefährdeten Gebieten sowie die Errichtung von künstlichen Biberburgen erreicht. Das über 44 Hektar große Gebiet um den Lubowsee im Kreis Eberswalde ist aus Sorge um diese dort heimisch gewordenen Nagetiere zum Naturschutzgebiet erklärt worden ...

  • Die Flämingspost meldet

    Was ergab die Märzabrechnung ferner? Die Sommersaat kam ordentlich in den Boden; Allerdings gab's am Anfang auch einige Startschwierigkeiten, So war in einem Ort der Acker vonbereitet worden, im anderen stand jedoch die Bestelltechnik. Wie sich zeigte, hatten wir als Leitung damals noch nicht alle Fäden fest in der Hand ...

Seite 4
  • Weitere Reihenuntersuchungen

    Frage: Der gegenwärtige Einsatz zielt also im wesentlichen darauf ab, vor allem die ambulante medizinische Betreuung zu verbessern. Was tut sich in dieser Beziehung überhaupt im Jahre 1973? Antwort: Es kommt, neben vielen anderen Aufgaben, darauf an, Disproportionen in der Anzahl der Fachärzte verschiedener Disziplinen zu vermindern, vorwiegend in den Bezirken Karl-Marx- Stadt, Frankfurt (Oder), Magdeburg, Cottbus, Potsdam, Neubrandenburg und Schwerin ...

  • Wissenschaftliche Schulen auch heute noch gefragt?

    Akademiekolloquium zum 100. Todestag Justus von Liebigs

    ■chaftadisziplinen ausgewirkt haben. Bereits Marx und Engels hätten den Begriff der wissenschaftlichen Schule gebraucht, um eine theoretische Richtung innerhalb einer Wissenschaftsdisziplin zu kennzeichnen und das in ihr praktizierte einheitliche methodische Vorgehen in der wissenschaftlichen Arbeit hervorzuheben ...

  • Die zweite Raumstation

    Mit dem Start der Orbitaistation Salut 2 unternimmt die Sowjetunion In diesem Jahr ihr 15. Weltraumexperiment. Insgesamt gelangten in den mehr als 15 Jahren aktiver Raumfahrtforschung 686 sowjetische Raumflugkörper in den Kosmos: 626 Erdsatelliten, 40 Raumsonden, 18 bemannte Raumschiffe und zwei Raumstationen ...

  • Den Krankheiten vorzubeugen, bleibt die wichtigste Aufgabe

    ND-Gespräch über Entwicklung des Gesundheits- und Sozialwesens im Jahre 1973

    Im Volkswirtschaftsplan 1973 werden auch dem Gesundheits- und Sozialwesen große Aufgaben gestellt. Die Abgeordneten des Volkskammerausschusses für Gesundheitswesen trugen dazu bei, sie in zahlreichen Aussprachen und Diskussionen gemeinsam mit den Bürgern zu erarbeiten. Was sind das im einzelnen für Aufgaben, ...

  • Praxisnahe Ausbildung künftiger Chemiker

    Unter produktionsähnlichen Bedingungen absolvieren gegenwärtig Studenten des vierten Studienjahres der Sektion Verfahrenstechnik an der Technischen Hochschule für Chemie .Carl Schorlemmer" Leuna-Merseburg ihr Praktikum. In einer im vergangenen Jahr errichteten Technikumhalle auf dem Gelände der Hochschule stehen ihnen für Ausbildungs- und Forschungszwecke modern« Anlagen und Appara-, turen zur Verfügung ...

  • AUS DEM KULTURLEBEN Prager Smetana-Theater mit Festaufführung neueröffnet

    Prag (ADN-Korr.). Mit einer Festaufführung der tschechischen Nationaloper „Die verkaufte Braut" von Bedfich Smetana wurde am Dienstagabend in Anwesenheit von Staatspräsident Ludvik Svoboda und Ministerpräsident Lubomir Strougal das Prager Smetana- Theater neueröffnet. Das traditionsreiche Haus — 1888 mit Wagners „Meistersingern" eingeweiht — wurde in fast sechsjähriger Arbeit von Grund auf rekonstruiert und in eines der modernsten Theater der CSSR verwandelt ...

  • DEFA-Film „Gefrorene Blitze im französischen Fernsehen

    Parlg (ADN-Korr.). Ein Millionenpublikum sah am Diemtagabend im französischen Fernsehen den DEFA- Film „Gefrorene Blitze". Der Film bildete die Grundlage einer anschließenden Diskussion über die Entwicklung der sogenannten Geheimwaffen V 1 und V 2 in Peenemünde und den internationalen Widerstandskampf ...

  • Heinrich-Mann-Preis 1973 der Akademie der Künste verliehen

    Berlin (ND). Der Heinrich-Mann- Preis 1973 der Akademie der Künste der DDR wurde am Mittwoch in Berlin an die Schriftsteller Helga Schütz und Ulrich Plenzdorf verliehen. Akademiepräsident Konrad Wolf überreichte die Auszeichnungen. An der Feierstunde nahmen auch der Stellvertreter des Ministers für Kultur Günter Klein und weitere Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens teil ...

  • Estrade der Volkskünstler für Betriebsfestspiele

    Wernirerode (ADN). Ein neues Programm studieren die Volkskunstgruppen im Elektromotorenwerk Wernigerode für die diesjährigen Betriebsfestspiele ein. Mit einer Estrade sind sie am öffentlichen Abschluß des ökonomischkulturellen Leistungsvergleichs beteiligt, der im Januar zwischen allen Brigaden und Abteilungen begann ...

  • Leistungsvergleich von zwei Millionen Laienkünstlern

    Moskau (ADN-Korr.). Die Allrussische Leistungsschau der ländlichen Laienkunst zum 50. Jahrestag der UdSSR ging jetzt mit einem Abschlußkonzert im Moskauer Kreml-Kongreßpalast zu Ende. An dem Vergleich, der im Laufe des gesamten Jubiläumsjahres alle Teile der multinationalen RSFSR erfaßte, nahmen über zwei Millionen Laienkünstler teil ...

  • Großes Rundfunkorchester beendete Bulgarien-Tournee

    Berlin (ADN). Mit einem Abschlußkonzert in Sofia, das beim Publikum stürmischen Beifall auslöste, beendete das Große Rundfunkorchester Berlin erfolgreich seine Konzertreise durch die Volksrepublik Bulgarien. Unter der Leitung seines Chefdirigenten Robert Hanell hatte das Orchester auf der Tournee mehrere Programme mit anspruchsvollen Werken auch des zeitgenössischen Musikschaffens geboten ...

  • Radio DDR II überträgt die Oper „Levins Mühle"

    Dresden (ADN). Die am Welttheatertag in Dresden erfolgreich uraufgeführte Oper „Levins Mühle" von Ingo und Udo Zimmermann wurde von Radio DDR aufgezeichnet. Am kommenden Freitag wird dieser Mitschnitt im zweiten Programm um 20 Uhr übertraten.

Seite 5
  • Wenn ein Schiedsrichter Auszeit nehmen muß •. •

    21 Spieler gehören zu jeder der sechs Mannschaften, die an der Eishockey-Weltmeisterschaft in der sowjetischen Hauptstadt teilnehmen. Vor jedem Treffen stellen die Trainer 19 Spieler auf, die sich den beiden neutralen Referees stellen. Während die Sturmreihen und Verteidigerpaare und nicht selten auch der Torwart im festgelegten Rhythmus ausgewechselt werden, verbleiben die Schiedsrichter über die vollen 3 X 20 Minuten auf dem ...

  • Übergabe am 1. Mai

    Hunderte Kubikmeter Boden mußten bewegt, ein Zaun gesetzt, eine Bootsbrücke gebaut werden. Aus einer alten Schute entstand "ein arbeitsfähiger Spül- und SäügJ bagger, erinnert sich Heinz Kolbow, langjähriger Leiter des Sportbüros. Bald entstanden zwei Hafenbecken, eine Slipanlage, ein Bootshaus sowie ein Kulturraum ...

  • Kurx berichtet

    Die Aufstiegsspiele zur Handball- Oberliga der Männer beginnen am Sonnabend. Es spielen: Dynamo Suhl Mitte-Wismut Aue oder Motor Eisenach, Chemie Premnitz gegen ZAB Dessau. Nur um 0,3 s verfehlte Hansje Bunschoten (Niederlande) mit 9:15,7 min ihren eigenen Landesrekord über 800 m Freistil. Wie ernst ...

  • Gemischte Staffeln bei der „Polar-Olympiade"

    Die Meister der „Polar-Olympiade" im Skilanglauf wurden in Murmansk ermittelt. Mit dem Titel schmückten sich die dreifache Olympiasiegerin Galina Kulakowa, die über 5 und 10 km erfolgreich war, und Anatoli Slugin, der nach einem dritten Platz über 30 km am Dienstag bei strahlendem Sonnenschein und fünf Grad Wärme Zweiter auf der 15-km-Distanz wurde ...

  • In allen Satteln zu Hause

    .Der Start klappte ausgezeichnet. Schon nach wenigen Metern war unser Kollektiv zusammen, und im forcierten Tempo, mit einem kleinen Vorsprung gegenüber unserem großen ' Gegner, ging ' es um die Bahn." So schildert* Georg Stoltze in seinen Tagebuch-Aufzeichnungen die Anfangsphase des 4000-m-Rnales auf der Zementbahn von Bukarest, das dem DDR- Quartett nicht nur einen neuen Rekord, sondern auch die Goldmedaille brachte ...

  • Fußballnachwuchs beim 1:0 mit guter I.Halbzeit

    Im Zeitzer Ernst-Thälmann- Stadion bestritt die DDR-Nachwuchsvertretung am Mittwoch innerhalb von acht Tagen ihr zweites Länderspiel. Nach dem 3 :1-Sieg über Polen am vorigen Dienstag konnte sie nun mit einem 1 :0 über die Amateurauswahl der Niederlande einen weiteren Erfolg verbuchen. Die Gastgeber konnten vor allem in der ersten Hälfte dieser fairen und schnellen Partie überzeugen ...

  • Hafen ohne Kaimauern

    Enge Zusammenarbeit der TSG Wismar mit ihren Trägerbetrieben Mathias-Thesen-Werft und Ingenieurhochbaukombinat Von unserem Bezirkskorrespondenten Hans Jordan Als'sich rvor zwölf Jahren1 die" beiden BSG Motor und Aufbau, zur TSG Wismar vereinigten, wurde manche neue Sektion aus der Taufe gehoben. Beispielsweise wagte sich damals eine kleine Gruppe beherzter Segelsportler an den Bau eines Seglerhafens ...

  • Sportdelegation Kubas in der DDR eingetroffen

    Aul Einladung des Präsidiums des Deutschen Turn- und Sportbundes traf am Mittwoch eine Leitungsdelegation der kubanischen Sportorganisation INDER zu einem Freundschaftsbesuch in der DDR ein. Die Delegation, die unter Leitung des stellvertretenden Generaldirektors des INDER, Fabio Ruiz, steht, wurde auf dem Zentralflughafen Berlin-Schönefeld vom Präsidenten des DTSB, Manfred Ewald, begrüßt ...

  • Zum dritten Male trifft sich Turnelite in Riga

    Von Freitag bis Sonntag trifft sich in Riga ein großer Teil der Weltturnelite zum ersten nacholympischen Kräftemessen. Unter den gemeldeten Teilnehmern aus' 12 Ländern befinden sich mit Kenmotsu, Kasamatsu und Honma auch drei olympische Goldmedaillengewinner, die am 14./15. April in der Berliner Dynamo-Halle beim Länderkampf DDR—Japan an den Start gehen werden ...

  • JM-HHIIK

    das populärtechnische Monatsmagazin bringt in Heft 4 das „Räderkarussell 73"

    r Weitere Berichte: ajc Die MMM-Bewegung In Bulgarien, Tips für Foto-, Film- und Phonofreunde, Selbstbauanleitungen — vor allem für Elektronikbastler — und mathematische Knobeleien /5|c Energetik der Zukunft ik Tunnelbau unter Wasser i Sichern Sie sich rechtzeitig ein Abonnement!

  • ßeglerhafen in der.Werft

    * Wismars Segler haben im vergangenen Jahr eine bemerkenswerte Entwicklung genommen, auch wenn noch keine olympische Medaille ersegelt wurde. Dennoch: Wer den Namen TSG Wismar hört, wird eher an die Ligafußballer öder die Handballfrauen der Oberliga denken. '

  • Georg Stoltze

    verbesserte bei den IV. Weltfestspielen 1953 in Bukarest im 4000-m-Mannschaftszeitfahren auf der Bahn gemeinsam mit Nitzsche, Schneider und Eiste den DDR-Rekord um 3,6 s auf 4:51,2 min. Festival - Ort meines Rekordes

  • Mittlerer Maschinenbaubetrieb ist in der Lage, im Maschinen- und Geratebau eine langfristige Serienproduktion zu übernehmen.

    Es kommen nur komplette Baugruppen bzw. Geräte in Frage. Angebote über die Art der Produktion erbitten wir unter ND 50 DEWAG, 1054 Berlin

Seite 6
  • Industrialisierung sichert Tunesiens Unabhängigkeit

    von Karl-Heinz Werner

    Wurden vor 20 Jahren wirtschaftliche Probleme des damals unter französischer Herrschaft stehenden Tunesien behandelt, so beschränkte sich die Aufzählung auf die Produktion von Olivenöl und den Export von Phosphaten. Inzwischen sind einige Zweige hinzugekommen, die mehr und mehr das ökonomische Antlitz des seit dem 20 ...

  • von DieterBrQckner. Moskau

    Von Monat zu Monat, von Jahr zu Jahr vergrößern sich die Dimensionen der sowjetischen Volkswirtschaft. Bis zum Ende des neunten Fünfjahrplans soll der Ausstoß der Industrieproduktion wertmäßig auf 528 bis 544 Mrd. Rubel klettern. Legen wir das Jahr 1965 zugrunde, dann wird sich also der Umfang der industriellen Produktion in nur einem Jahrzehnt mehr als verdoppeln ...

  • Bestialische Verbrechen an Völkern im Süden Afrikas

    UNO-Bericht klagt Rassisten- und Kolonialistenregimes an Von unserer Korrespondentin Ruth Kallmann, Genf '

    Der neueste Bericht einer Expertengruppe der UNO-Menschenrechtskommission vom 1. Februar 1973 ist eine einzige Anklage gegen die Grausamkeiten, die Kolonialismus und Rassismus tagtäglich an der Bevölkerung des südlichen Afrikas sowie der portugiesischen Kolonien Afrikas verüben. Der Bericht nennt folgende ...

  • Konzerne nationalisieren I

    Gestützt auf das Gemeinsame Regierungsprogramm fordert die FKP-Fraktion, die Herrschaft des Monopolkapitals durch Nationalisierung der Konzerne und Großbanken zu beenden und den Weg für ein neues politisches und ökonomisches System im Interesse des Volkes freizumachen. Zu den Hauptpunkten des Programms ...

  • 206 0001 Kohle über den Plan

    „Trybuna Ludu" konstatiert, daß man im Landesmaßstab von „guten Resultaten" sprechen könne und die Industrie in beschleunigtem Tempo arbeite. „Zycie Warszawy", das Tageblatt der Hauptstadt, meint: Obwohl man an Prognosen vorsichtig herangehen müsse, erfüllten einen die Ergebnisse der ersten Etappe des wichtigsten Jahres im laufenden Fünfjahrplan mit Optimismus ...

  • Kräfteverhältnis verändert

    Mit 173 Abgeordneten haben die Linksparteien ihre Mandate mehr als verdoppelt. Einschränken müssen sich die UDR und die mit ihr verbündeten anderen bürgerlichen Gruppierungen und Parteien. Wenn auch noch in sicherer Majorität, verfügen sie doch über rund 100 Abgeordnete weniger als im vorhergegangenen Parlament ...

  • Ergebnisse werden ausgebaut

    In einem ersten Kommentar zu dieser erfreulichen Bilanz stellte „Trybuna Ludu" fest, daß trotz der allgemein günstigen Ergebnisse noch immer große Produktionsreserven erschlossen werden können. Man ■unterstreich.1; in der polnischen Presse, daß es jetzt die erreichten Erfolge auszubauen und noch vorhandene Schwierigkeiten konsequent zu, meistern gelte ...

  • Frankreich nach den Wahlen zum Parlament

    Zur ersten Tagung der neugewählten Nationalversammlung Von unserem Pariser Korrespondenten Gerhard Leo

    Mit diesem Beitrag steilen wir unser Redaktionsmitglied Gerhard Leo als Korrespondenten t des .Neuen Deutschlands" in Paris vor, der von „nun an ständig aus 'Frankreich für uns berichten wird. Schon wenn man vom Place de la Concorde über die Seinebrücke zum Palais Bourbon, dem Sitz der französischen Nationalversammlung, hinüberblickt, erkennt man, daß eine bedeutende Tagung des französischen Parlaments begonnen hat ...

  • Streik bei Renault

    Der Druck der Werktätigen, und das eigentlich-Jneinte die großbürgerliche %®mmmmm Schlagzeile von der ^TOi!n%ir1wÖch'«<*-vist zweifellos vorhanden. Die Arbeiter an den Pressen der staatlichen Automobilfabriken Renault in drei Hauptwerken des Konzern« haben beschlossen, ihren nun schon zweiwöchigen Streik fortzusetzen ...

  • Initiative ist angeregt

    Schon aber liegt eine der ersten ScMußfÖlgerungeti °£üf^äk!m"Tisch: BereSyi"2'4')<Stünd£h 'nach rVeMfentlichung der Zahlen der Quartalsbilanz -startete „Trybuna Ludu" eine „Aktion Zeitgewinn". Sie zielt auf die Ausschöpfung von Reserven auf einem Gebiet hin, das — wie die Zeitung schreibt — noch großer gesellschaftlicher Initiative bedarf ...

  • MOCAMBIQU

    pMärz 1971: 15 Einc wohner des Dorfes Matundo, unter ihnen drei Kinder, werden von portugiesischen Soldaten massakriert. 24. April 1971: Frau Joanina Moka verläßt ihr Dorf Kumemba, um ihr Baby zum Arzt zu bringen. Portugiesische Soldaten machen Jagd auf sie und schießen. Sie wird an der Schulter, das Kind am Bein verletzt ...

  • Polens Quartalsbilanz stimmt optimistisch

    „Aktion Zeitgewinn" zur Ausschöpfung von Reserven gestartet Von unserem Mitarbeiter Werner Lehmann, i. Z. Warschau

    Volkspolen zieht in diesen Tagen die erste Quartalsbilanz dieses für das ganze Jahrfünft bedeutsamen Jahres. Die Warschauer Zeitungen, die anhand zahlreicher Meldungen die Ergebnisse der wirtschaftlichen Entwicklung unseres Nachbarlandes in den ersten drei Monaten 1973 registrieren, gelangen zu der Feststellung, daß* die Mehrzahl der Industriezweige die Planziele des I ...

Seite 7
  • Budapest: 25000 Jugendliche geloben Freundschaft zur UdSSR

    Feierlicher Abschluß des 28. Jahrestages der Befreiung Ungarns

    Budapest (ADN-flKarr./ND). Im Zeichen der brüderlichen Freundschaft zur'Sowjetunion feierte die Ungarische Volksrepublik am Mittwoch den -28. Jahrestag der Befreiung vom Faschismus. Den feierlichen Abschluß bildete eine Großkundgebung von 25 00Ö Jugendlichen in Budapest, die mit Sprechchören auf die unverbrüchliche ungarisch-sowjetische Freundschaft begann ...

  • UdSSR immer an der Seite Vietnams

    Kommunique zum Besuch des RSV-Außenministers in Moskau

    Moskau (ADN/ND). Der Besuch des Außenministers der Provisorischen Revolutionären Regierung der Republik Südvietnam, Nguyen Thi Binh, in der UdSSR stellt einen weiteren Schritt zur Festigung der Freundschaftsbande zwischen den Völkern der Sowjetunion und Südvietnams dar, heißt es in einem in Moskau veröffentlichten gemeinsamen Kommunique ...

  • Streiks in Westeuropa

    Hunderttausende Arbeiter kämpfen für bessere Lebensbedingungen

    Kopenhagen (ADN). Auch am Mittvoch, dem 15. Kampftag der mehr als :ine Viertelmülion streikender und aus- ;esperrter dänischer Arbeiter, standen lie meisten Maschinen in den großen VIetallbetrieben, Schiffswerften, Textilind Tabakfabriken sowie den Zeitungs- Jruckereien still. Überall wurde die Urthstimmung über den zwischen der Geverkschaftsführung und dem Unternehnerverband ausgehandelten Vermittungsvorschlag fortgesetzt, der für die cämpfenden Arbeiter einen Teilerfolg >edeuten würde ...

  • NATO macht sich schuldig

    Unterstützung Südafrikas in UNO-AusschuB scharf verurteilt

    1 New York (ADN-Korr.). Der Vertreter der Organisation für Afrikanische Einheit (OAU) bei den Vereinten Nationen, Mamadou Diarra, hat im Anti- Apartheid-Ausschuß der UNO vor allem die NATO-Staaten wegen ihrer fortgesetzten Unterstützung für das rassistische Regime in Südafrika scharf angeklagt. Das Regime ...

  • In Thac Ba geht es rund um die Uhr

    Über neue Fortschritte beim Wiederaufbau der DRV berichtet ein TASS- Korrespondent i:*us HanoiJ: Überall:Jm 6and«a=<Siöd Hunderttausende-Män«cr und Frauen dabei, Verkehrsverbindungen und Brücken instand zu setzen. Zügig gehen die Arbeiten an der Wiederherstellung der 384 Meter langen Brücke Phu Long auf der Strecke zwischen der Hauptstadt und Haiphong voran ...

  • Josip Broz Tito in der Industriestadt Kraljevo

    Belgrad (ADN-Korr.). Der Vorsitzende des BdKJ und Präsident der SFRJ, Josip Broz Tito, besuchte am Dienstag die serbische Industriestadt Kraljevo. Mit einer Kranzniederlegung an der Gedenkstätte für die Opfer des faschistischen Terrors ehrte er das Andenken der über 6000 jugoslawischen Patrioten, die in dieser Stadt vor 32 Jahren von der Hitlersoldateska ermordet worden waren ...

  • 6. Kongreß der ZSL in Warschau beendet

    Warschau (ADN-Korr.). Mit der Annahme des Beschlusses über die künftige Tätigkeit der Partei und die Wiederwahl Stanislaw Gucwas zum Vorsitzenden des Hauptkomitees ging am Mittwoch in Warschau der 6. Kongreß der Vereinigten Bauernpartei Polens (ZSL) zu Ende. Der Schlußsitzung' wohnten auch der Vorsitzende des Staatsrates, Prof ...

  • Besuch in Werken Göteborgs

    Freundschaftliche Gespräche des sowjetischen Ministerpräsidenten

    Göteborg (ND-Korr.). Am Mittwoch, dem dritten Tag seines offiziellen Besuches in Schweden, reiste der Vorsitzende des Ministerrates der UdSSR, Alexej Kossygin, In Begleitung des schwedischen Ministerpräsidenten Olof Palme nach Göteborg, der zweitgrößten - Stadt des Landes. Hier wurde er von Regierungspräsident Erik Hus und Oberbürgermeister Kapitän Hans Hansson willkommen geheißen ...

  • Grüße des FDGB an Algeriens Gewerkschafter überbracht

    Algier (ADN-Korr.). Die brüderlichen Grüße der über sieben Millionen Gewerkschafter der DDR überbrachte am Mittwoch der Leiter der FDGB-Delegation, Dr. Fritz Rösel, den Abgesandten des Algerischen Gewerkschaftsbundes (UGTA) auf ihrem Kongreß in Algier. Der Sekretär des FDGB-Bundesvorstandes würdigte die festen Freundschaftsbeziehungen zwischen FDGB und UGTA, die zu einer engen Zusammenarbeit für die Interessen der Arbeiterklasse in beiden Staaten geführt habe ...

  • RSV: USA ermuntern Saigon zu Störkurs

    Paris (ADN). Ein Sprecher der RSV- Delegation zu den Konsultationen zwischen den beiden südvietnamesischen Seiten in Paris erklärte am Mittwoch, die USA ermuntern die Saigoner Verwaltung zur Verletzung des Pariser Abkommens, versprechen ihr eine größere militärische Hilfe, lancieren Drohungen und erlogene Beschuldigungen gegen die Provisorische Revolutionäre Regierung der RSV und gegen die DRV und weiten die Bombenangriffe auf Kambodscha aus ...

  • Redaktionelle Arbeit für die*5icherheitskonferenz

    Helsinki (ADN-Korr.). Die redaktionelle Arbeit zur Ausarbeitung der Tagesordnung für die Sicherheitskonferenz sowie der Aufgaben für die in der zweiten Phase der Staatenkonferenz tagenden Kommissionen ist am Mittwoch im Dipoli-Kongreßzentrum fortgesetzt worden. Es hatten zwei Sitzungen der Arbeitsgruppe stattgefunden ...

  • Indien: Moskau-Forum mobilisiert Friedenskräfte

    - Neu-Delhi (ADN), Den für Oktober in Moskati*:rTK€plante<rrnWeftkongreß der Fri&lenstoMefTiä'rdefr Generalsekretär des „Forums für Sozialistische Aktionen" der Kongreßpartei und Abgeordnete des indischen Parlaments, Amrlt Nahata, als repräsentatives und gewichtiges Forum zur Mobilisierung der Friedenskräfte gewürdigt ...

  • Gustav Husäk begann Reise durch sozialistisches Kuba

    Havanna (ADN-Korr.). Der Generalsekretär des ZK der KPTsch, Gustav Husäk, der am Montag an der Spitze einer Partei- und Regierungsdelegation der CSSR zu einem sechstägigen Besuch in Havanna eingetroffen war, begann am Dienstagmittag in Begleitung des Ersten Sekretärs des ZK der KP Kubas, Ministerpräsident Fidel Castro, eine viertägige Rundreise durch das sozialistische Kuba ...

  • Wirksame Maßnahmen zur besseren Versorgung in Chile

    Santiago (ADN). Die chilenische Regierung arbeitet wirksame Maßnahmen zur Verbesserung der Versorgung der Bevölkerung mit Lebensmitteln aus, um die Versorgung jedes Bürgers mit Grundnahrungsmitteln zu sichern. Das teilte Präsident Salvador Allende in einer Fernsehsendung mit. Er betonte, daß die Durchsetzung der Maßnahmen große Anstrengungen erfordere und nicht in kurzer Zeit zu realisieren sei ...

  • Nixon sicherte Thieu reichliche Hilfe zu

    San Clemente (ADN). „Volle Übereinstimmung der Ansichten" konstatiert ein Kommunique über die am Dienstag in San Clemente (USA-Staat Kalifornien) beendeten Gespräche zwischen USA-Präsident Nixon und dem Chef der Saigoner Verwaltung Thieu. Unterstrichen wird auch- die „sehr herzliche Atmosphäre", in der die Gespräche stattfanden ...

  • Volkskammerdelegation im Stahlzentrum Bhilai

    Neu-Delhi (ADN-Korr.). Die von Volkskammerpräsident Gerald Götting geleitete Parlamentsdelegation der DDn beendete am Mittwoch einen zweitägigen Besuch in Bhilai, dem Stahlzentrum im indischen Unionsstaat Madhya Pradesh. Die Belegschaft des mit sowjetischer Hilfe errichteten Werkes hatte in den vergangenen zwölf Monaten mit 2,13 Millionen Tonnen Rohstahl eine Rekordproduktion erzielt, zu der ihr die indische Ministerpräsidentin Indira Gandhi in einer Botschaft gratulierte ...

  • SoifMy-Henker erwartet gerichtlichen Freispruch

    Washington. Der erst zu lebenslanger Haft und dann nur zu 20 Jahren Freiheitsentzug verurteilte USA-Leutnant W. L. Calley, der für das Massaker an den Einwohnern des südvietnamesischen Dorfes Son My verantwortlich war, hat jetzt eine grundsätzliche Überprüfung des Prozesses verlangt. Wie aus Kreisen seiner Rechtsanwälte angedeutet wurde, sei man drauf und dran, für Calley einen gerichtlichen Freispruch zu erwirken ...

  • Brandt reist zu Gesprächen mit Nixon in die USA

    Washington (ADN). Auf Einladung des USA-Präsidenten Nixon wird BRD- Bundeskanzler Brandt Anfang Mai in Begleitung seines Außenministers Scheel nach Washington reisen. Im Vordergrund der Gespräche zwischen Brandt und Nixon sollen laut DPA die Beziehungen zwischen der BRD und den USA sowie die Probleme der bevorstehenden Wirtschaftsverhandlungen der Vereinigten Staaten mit der EWG stehen ...

  • CSSR

    Unter dem Motto »Schritt für Schritt durch Prag" veranstaltete „Svazarm", die tschechoslowakische Schwesterorganisation der GST, einen Orientierungslauf. Die für die einzelnen Altersgruppen unterschiedlichen Trossen hatten Unter anderem die Themen »Auf dem Wege Julius Fuöiks" und «Der Siegesweg des Februar 1948" ...

  • Was sonst noch passierte

    Jeder kann In den USA ein Universitätsdiplom erwerben, ohne auch nur eine Vorlesung gehört zu ha-/ ben. Etwa 80 Geisteruniversitäten verkaufen die begehrten Diplome für 25 bis 25 000 Dollar. Bislang gelang es der Polizei nicht, einen der »Dekane" zu erwischen.

  • Kurz berichtet

    UNO: Scrtewtschenko berufen

    New York. UNO-Generalsekretär Dr. Kurt Waldheim hat den bisherigen Mitarbeiter im sowjetischen Außenministerium Arkadi Schewtschenko zum neuen stellvertretenden Generalsekretär für politische Fragen und Angelegenheiten des Sicherheitsrates berufen.

  • VDR Jemen

    Als Teil der umfangreichen Vorbereitungen der VDRJ für die Weltfestspiele fand in Aden im Beisein von Ministerpräsident Ali Nasser Mohammed eine zweitägige Kulturveranstaltung statt. Der Reinerlös dient der Finanzierung der weiteren Vorbereitungen.

  • Terror forderte neues Opfer

    Belfast Die von rechtsextremistischen Gruppen in Nordirland geschürten Unruhen haben erneut ein Todesopfer gefordert. Auf einer Landstraße wurde die Leiche eines etwa 25jährigen Mannes gefunden, der durch mehrere Kopfschüsse getötet worden war.

  • Sowjetunion

    Das ZK des Komsomol hat beschlossen, eine Unionskampagne für die Unter- Stützung der Jugend Vietnams durchzuführen. Mit den eingezahlten Mitteln sollen ein Pionierpalast in Hanoi, ein Kinderkrankenhaus und allgemeinbildende Schulen gebaut werden.

  • Laosabkommen innerhalb eines Monats 3000mal verletzt

    Hanoi (ADN). Das DRV-Außenministerium hat am Mittwoch in einer Sprechererklärung die Haltung der USA und der Vientianer Behörden verurteilt, die das Laosabkommen innerhalb von 30 Tagen nach seiner Unterzeichnung rund 3000mal verletzt haben.

  • PAIGC-Offensive erfolgreich

    Dakar. Die Befreiungskräfte von Guinea-Bissau schössen in den letzten Tagen fünf mit Fallschirmjägern besetzte Flugzeuge des Gegners ab. Im Gebiet von Bissora ist eine Entsatzabteilung der Kolonialtruppen völlig aufgerieben worden.

  • Weitere Grivas-Provokationen

    Nikosia. Eine 15 Mann starke Terroristengruppe des griechischen Generals Grivas hat Dienstag nacht eine Polizeistation rund zehn Kilometer westlich der Hauptstadt Nikosia überfallen und in die Luft gesprengt. f

  • Ungarn

    Der ungarische Jugendverband organisiert die Aktion »Ein Tag für die Weltfestspiele" zugunsten der Teilnahme fortschrittlicher Jugendorganisationen aus kapitalistischen Ländern und jungen Nationalstaaten.

  • Warnstreik in Westberlin

    Westberlin (ADN). Mit einem Warnstreik verliehen in der Westberliner Druckerei „Mercator" die Setzer, Metteure, Korrektoren und Stereotypeure ihren Forderungen Ausdruck.

  • Erdbeben erschütterte Bogota

    Bogota. Ein schweres Erdbeben der Stärke sechs erschütterte am Dienstag große Teile Kolumbiens, darunter die Hauptstadt Bogota. Zahlreiche Häuser wurden zerstört.

  • Kuba

    Boxolympiasieger Teofilo Stevenson, der Held von Playa Giron.Fausto Diaz und der Held der Arbeit Juan Torreblanca gehören zu den Delegierten Kubas.

  • Vietnam

    Rund 300 Mädchen und Jungen aus der DRV und aus Südvietnam werden das Fest der fortschrittlichen Jugend in der DDR- Hauptstadt erleben.

  • Polen hat 33 Mio Einwohner

    Warschau. Die Einwohnerzahl Polens ist im vergangenen Jahr um über 293 000 auf 33 202 000 gewachsen.

  • Massendemonstration Zehntausender in Paris

    und Studenten Foto: A

Seite 8
  • Die Bilanzierung sichert den Erfolg

    Arbeiter, Parteisekretäre und Werkleiter aus 24 Betrieben und Kombinaten der Hauptstadt trafen sich am Mittwochnachmittag auf Einladung der Bezirksleitung der SED zu einem Erfahrungsaustausch über die Arbeit mit Cegenplänen. Daran nahmen die Genossen Karl-Heinz Nadler, Sekretär der Bezirksleitung, und Rudi Höppner, Vorsitzender des FDCB-Bezirksvorstandes, teil ...

  • Vitamine unter Glas und Folie

    Damit wir mehr frisches Gemüse für den Kochtopf oder als willkommene Rohkostbeilage haben, wollen die Berliner Genossenschaftsgärtner und Landarbeiter In diese-Ti Jahr 1700 Tonnen Treibgemüse produzieren, das sind hundert Tonnen mehr als im Vorjahr. Daran beteiligen sich 13 gärtnerische und fünf landwirtschaftliche Produktionsgenossenschaften sowie fünf volkseigene Güter ...

  • Friedrichshain verstärkt die Versorgungsientren

    Der Stadtbezirk Friedrichshain zählt mit seinen 145 000 Einwohnern zu den am dichtesten besiedelten Gebieten der Hauptstadt. In den Friedrichshainer Neubaugebieten sind bereits zahlreiche Dienstleistungseinrichtungen vorhanden, deshalb konzentrieren sich die neuen Vorhaben des Rates des Stadtbezirkes überwiegend auf die Altbaugebiete ...

  • Von Pankow bis Köpenick: Auf zum Großreinemachen!

    FDJler aus anderen Bezirken der Republik sind dabei

    Gestern berichteten wir darüber, wie in vier Stadtbezirken der Hauptstadt der Frühjahrsputz vorbereitet wird. So wie dort rüsten von Pankow bis Köpenick Hausgemeinschaften und Betriebskollektive für den ersten gemeinsamen Großeinsatz am kommenden Wochenende. Im Stadtbezirk Pankow werden zur Unterstützung der vielen freiwilligen Helfer auch die sechs Reparaturstützpunkte der Kommunalen Wohnungsverwaltung geöffnet sein ...

  • Studio Camera

    Das Filmtheater in der Oranienburger Straße 54 zeigt in der kommenden Woche folgende Filme: 8. 4. — 15 Uhr: Die geheimnisvollen Rächer (UdSSR, Regie: Edmond Keosajan), 17.30 Uhr: Toter Ort (Ungarn, Regie: Istvän Gaäl), 20 Uhr: Jegor Bulytschow und andere (UdSSR, Regie: Sergej Solowjow); 9. 4. — 15 Uhr: Die geheimnisvollen Rächer, 17 ...

  • Wie wird das Werfer?

    Weiterentwicklung: Die Ausläufer eines vor der mittelnorwegischen Küste liegenden umfangreichen Tiefdruckgebietes überqueren im Tagesverlauf die DDR. Auf ihrer Rückseite wird erneut ein Schwall maritimer Polarluft nach Mitteleuropa geführt. Dabei ist es am Donnerstag meist stark bewölkt, und zeitweise kommt es zu Regen oder Sprühregen, im späteren Tagesverlauf erfolgt von Nordwesten her der Übergang zu wechselnder Bewölkung mit einzelnen Schauern ...

  • Die kurze Nachricht

    AUSSTELLUNG. In der Staatsbibliothek wird gegenwärtig eine interessante Ausstellung unter dem Thema „Herbert Sandberg als Zeichner und Sammler" vorbereitet. Die Exposition, die am 18. April im Foyer des Hauses Unter den Linden eröffnet wird, gibt einen Einblick in das Leben und Schaffen des Grafikers ...

  • Neues im Museum für Deutsche Geschichte

    Das Museum für Deutsche Geschichte hat seine Sammlungen jetzt durch mehrere Ankäufe von der VII. Kunstausstellung der DDR in Dresden ergänzt. Drei Werke von Laienkünstlern sollen ihren Platz im neuen Ausstellungsahschnitt zur Geschichte der DDR finden. Es sind die Kleinplastiken „Kalinka" des Betriebsmalers Fritz Daily und „Wartende" des FiniaiMswirtschaftlers Hans Helmbrecht sowie das Ölbild „Alter Hof" des Betriebsschlossers Gert Opitz ...

  • Ski und Rodel möglich

    HARZ: Schierke 35 cm, Pulver, Ski gut; Drei Annen Hohne 21 cm, Pulver, Ski möglich. THÜRINGER WALD: Schmücke 40 cm, verharscht, Ski möglich; Gehlberg 12 cm, verharscht, Ski stellenweise möglich; Steinheld 17 cm, Pulver, auf Waldwegen Ski möglich. ERZGEBIRGE: Carlsfeld 60 cm, Pulver, Ski gut; Johanngeorgenstadt 35 cm, verweht, Ski gut; Oberwiesenthal 35 cm, verweht ...

  • Siegerehrung für die Russisch-Olympioniken

    Mit einer festlichen Veranstaltung im Zentralen Haus der Deutsch-sowjetischen Freundschaft fand am Mittwoch die diesjährige Bezirksolympiade der russischen Sprache ihren Abschluß. Die vier besten der insgesamt 79 Teilnehmer — Christiane Menning, Christine Ditzmann, Ina König und Sonja Eberlein — erhielten neben ihrer Urkunde auch eine Delegierung zur Republik- Russisch-Olympiade, die voraussichtlich im Mai sein wird ...

  • Neues Deutschland

    Redaktion und Verlas, 1017 Berlin, Franz-Mehring-Platz 1, Telefon: Sammelnummer 58 50. Abonnementspreis monatlich 3,50 Mark - Bankkonto: Berliner Stadtkontor, 1035 Berlin, Frankfurter Allee 2la, Konto-Nr. (721-12-45. Postscheckkonto: Postscheckamt Berlin, Konto-Nr. 155-0* -Alleinlee Anzeigenannahme DEWAQ WERBUNG BERLIN, 102 Berlin, Rosenthaler Straße 28-31, und alle DEWAG- Betrlebe und Zweiestellen In den Bezirken der DDR - Zur Zelt filt die Anzeigenpreisliste Nr ...

  • Schloßinsel mit Musik

    „Freude — Frohsinn - Festival" ist der Titel einer neuen Veranstaltungsreihe des Köpenicker Kulturparks Schloßinsel. Ab Mai werden dort bekannte Künstler sowie Instrumental- und Singer gruppen der Jugend ihr Programm zu den Weltfestspielen vorstellen. Die beliebten Estradenprogramme und Frühkonzerte werden ebenfalls wieder durchgeführt ...

Seite
BRD-Presse über möglichen Besuch des Generalsekretärs des ZK der KPdSU, Leonid Breshnew. in der BRD Quellen sozialistischer Erfolge Vertrag Finnland-UdSSR llusterderlusammenarbeit Produktivitatskurve steigt im Wettbewerb Magdeburger bexirksgeleitete Betriebe mit volkswirtschaftlich wichtigen Initiativen zur Aufstellung von Gegenplänen Die Kunst soll der Jugend xum tiefen Erlebnis werden DDR-Parlamentarier in Syrien begrüßt Dummdreiste „Anfrage in Westberlin Erweiterter Tourismus in die Sowjetunion CUBANA eröffnete Fluglinie Havanna-Berlin-Schönefeld
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen