23. Okt.

Ausgabe vom 02.04.1973

Seite 1
  • Wie Wird Das Wetter

    Proletarier aller Länder, vereinigt euch! -^«■■^■^ rroiemner auerixxnaer, vereinigt euem lies Deutsch land ORGAN DES ZENTRALKOMITEES DER SOZIALISTISCHEN EINHEITSPARTEI DEUTSCHLANDS B-Ausgabe / Einzelpreis 15 Pf Berlin, Montag, 2. April 1973 28. Jahrgang / Nr. 92 Am Ende dieses erfolgreichen Jugendstundenjahres ...

  • Zentralkomitee gratuliert Genossen Gerhard Danelius

    Herzliche Glückwünsche zum 60. Geburtstag

    Berlin (ND). Der Vorsitzende der Sozialistischen Einheitspartei Westberlins, Gerhard Danelius, begeht heute seinen 60. Geburtstag. Das Zentralkomitee der SED übermittelt ihm zu seinem Ehrentage folgendes vom Ersten Sekretär des ZK, Erich Honecker, unterzeichnetes Glückwunschschreiben: Lieber Genosse Gerhard Danelius I Zu Deinem 60 ...

  • DDR-Parlamentarier in Libanon begrüßt

    Beirut (ADN-Korr.). Die Delegation der Volkskammer der DDR unter Leitung ihres Vizepräsidenten Friedrich Ebert, Mitglied des Politbüros des ZK der SED, traf am Sonntag — aus Kairo kommend — in der libanesischen Hauptstadt Beirut ein. Sie folgt einer Einladung des Präsidenten der Abgeordnetenkammer Libanons, Kamel al Assaad ...

  • Bodenbestellung in vollem Gange

    Größere Anbauflächen für Zuckerrüben und Freilandgemüse

    Berlin (ADN). In vielen Gebieten der Republik nutzten die Genossenschaftsbauern auch das Wochftide für die Fortsetzung der Frühjahrsbestellung. Im Kreis Gadebusch (Bezirk Schwerin) waren die Brigaden zahlreicher LPG und VEG beim Zuckerrübendrillen. Die Aussaat erfolgte hier etwa 10 bis 14 Tage früher als in den Vorjahren ...

  • Metallgußkombinat Leipzig

    Gußteile für Zwei- und Vierradfahrzeuge werden im Leipziger Stammbetrieb des Metallgußkombinates hergestellt. Um den hohen Bedarf noch besser als bisher zu befriedigen, verpflichteten sich die Werktätigen, die Arbeitsproduktivität zusätzlich um 1,1 Prozent zu steigern. Das bringt eine Mehrproduktion für über eine Million Mark, berichtet unsere Leipziger Korrespondentin Christa Pethlivanian ...

  • Sozialistische Kollektive erhöhen Ziele im Wettbewerb

    Stahlgießer in Leipzig, Plattenwerker in Meißen und andere Kollektive mit richtigem „Rezept": Steigerung der Produktion auf die volkswirtschaftlichen Schwerpunkte konzentriert B • r I i n (ND/ADN). Auf zahlreichen Betriebskonferenzen zur Steigerung der Arbeitsproduktivität tragen gegenwärtig die Kollektive Vorschläge zur weiteren Intensivierung der Produktion von Rationalisierungsmitteln, wichtigen Zulieferungen und Konsumgütern zusammen ...

  • Jugendweihe

    Von Dr. Sonja M 011 e r, Vorsitzende des Zentralen Ausschusses für Jugendweihe Wir vergleichen die Zeit der Jugend im Leben eines Menschen gern mit dem Frühling. Wie im Frühling alles, was das Jahr bringen wird, schon/im Keime angelegt ist, so kann man auch im jungen Menschen schon die Züge der reifen Persönlichkeit entdecken ...

  • Kopenhagener protestierten gegen Preiserhöhungen

    Kopenhagen (ADN-Korr.). Trotz typischen Aprilwetters — es regnete und stürmte — versammelten sich am Sonnabendnachmittag einige tausend Kopenhagener vor dem Parlamentsgebäude Christiansborg. Sie forderten von der dänischen Regierung staatliche. Zuschüsse für Lebensmittel und die Abschaffung der Mehrwertsteuer von 15 Prozent ...

  • Europas beste Ringer kommen aus der UdSSR: Sechs Titel

    • FREIER RINGKAMPF: Sechs Europameistertitd errangen die Aktiven der UdSSR bei den Kontinentmeistersch-aften in Lausanne. Die beste DDR-Plazierung erreichte Horst Stottmeister (bis 90 kg), der eine Silbermedaille errang. Bronze erkämpften: Birke (bis 74 kg), Paulitz (bis 82 kg) und Büttner (bis 100 kg) ...

  • Delegation ist nach Nordindien gereist

    Volkskammerabgeordnete besuchen Unionsstaaten Punjab und Haryana Neu-Delhi (ADN-Korr.). Die von Volkskammerpräsident Gerald Götting geleitete Parlamentsdelegation der DDR hat am Sonntag von Neu-Delhi aus eine Reise nach Nordindien angetreten. In Chandigarh, der Doppelhauptstadt der Unionsstaaten Punjab und Haryana, wurde sie vom Sprecher des indischen Unterhauses, Gruee Gurdial Singh Dhillon, begrüßt Auf dem Programm stehen u ...

  • Plattenwert Meißen

    zusätzlich herstellen. Die Wettbewerbstafel im Betrieb zeigt vor Ende des I. Quartals einen Vorlauf von rund 30 Tonnen sogenannter Ofenware, 4000 Quadratmeter Baukeramik und über 11000 Stück Wandfliesen. Mit ihrem Gegenplan, dessen höhere Ziele auf Leistungsvergleichen basieren, stellen ■ich die Meißener auf die Forderung des VIII ...

  • Kondensatorenwerk Görlitz

    Die Partner dieses Betriebes werden durch die weitere Steigerung der Arbeitsproduktivität im Kondensatorenwerk für 240 000 Mark mehr Zulieferungen erhalten. Das ermöglicht es vor allem Betrieben des Industriezweiges Rundfunk und Fernsehen sowie den Produzenten von Haushaltelektronik, mehr Konsumgüter auf den Markt zu bringen ...

  • In dieser Ausgabe:

    Seite 2! Erfolgreicher Lernwinter an Kooperationsakademien Frauenprogramm zur Ostseewoche Seite 3: B«tri«bskoll.ktir« schreiben an das Zentralkomitee der SED Seite 4: Kultur und Kunst - für uns und mit uns Seite 5: Nachrichten aus aller Welt Seite 8: Ihr Vorbild wird noch sehr lange strahlen

Seite 2
  • Wir Bieten

    Neues Deutschland / 2. April 1973 / Seite 2 NACHRICHTEN UND KORRESPONDENZEN Reger Meinungsaustausch über Arbeit der beiden Parlamente Während der Begegnungen fand ein reger Meinungsaustausch über Arbeitsmethoden der obersten Volksvertretungen beider Staaten sowie über die Wahrnehmung ihrer gemeinsamen Interessen und Fragen der Zusammenarbeit im Rahmen der Interparlamentarischen Union (IPU) statt ...

  • Kommentare and Meinungen

    Lob der Tüchtigkeif

    Gisela Fischer, Kemmacherin im Metallgußkombinat Leipzig, erhielt Mitte März eine schriftliche Belobigung. Vor all ihren Kollegen verlas der Bereichsleiter die Begründung, in der es u. a. heißt: „... für Ihre sehr gute Arbeit bei der Herstellung yon Kernen ...". Die Arbeiterin Gisela Fischer hat sich über diese Anerkennung gefreut ...

  • Zu Gast bei der Kairoer Internationalen Messe

    Der Stellvertreter des Ministers für Außenwirtschaft der DDR Friedmar Clausnitzer hat einen dreitägigen Aufenthalt in Ägypten beendet. Er hatte die am Sonnabend abgeschlossene Internationale Kairoer Messe besucht, auf der die DDR neben anderen sozialistischen Staaten mit einer umfangreichen Ausstellung vertreten war, und mit Vertretern der ÄRA Gespräche über die weitere Vertiefung der Zusammenarbeit zwischen beiden Staaten auf dem Gebiet der Wirtschaft geführt ...

  • Erfolgreicher Lernwinter an Kooperationsakademien

    Schwerin. An den 33 Kooperationsakademien des Bezirkes Schwerin haben im Winterhalbjahr 1972/73 etwa 6600 Genossenschaftsmitglieder und Landarbeiter Aus- und Weiterbildungslehrgänge besucht. 3326 von ihnen erwarben den Fachbrief. Damit besitzen im Bezirk zwei Drittel aller in der Landwirtschaft Beschäftigten eine abgeschlossene Berufsausbildung ...

  • Freundschaftliche Begegnungen von Alexandria bis Assuan

    Die Delegation hatte Gelegenheit, sich in Kairo, Alexandria sowie Luxor und Assuan mit den Zeugnissen der jahrtausendealten Geschichte und Kultur des ägyptischen Volkes vertraut zu machen. Freundschaftliche Begegnungen fanden zwischen der Delegation der Volkskammer der DDR und der Volksversammlung der Arabischen Republik Ägypten unter Leitung ihres Präsidenten, Htiez Badawy, statt ...

  • Israel muß Resolution , des Sicherheitsrates anerkennen

    Beide Seiten begrüßten die Friedensregelung in Vietnam und Laos und würdigten sie als * einen historischen Sieg det/ Völker dieser Staaten. Dieser Sieg ist das Ergebnis der brüderlichen Unterstützung der UdSSR und der sozialistischen Staatengemeinschaft sowie der weltweiten Solidarität aller friedliebenden und fortschrittlichen Kräfte ...

  • Gesamteuropäische Konferenz in allernächster Zeit notwendig

    Friedrich Ebert ging dabei besonders auf den Berliner Vertrag und seine Autwirkungen auf die Gestaltung der Bev Ziehungen zwischen der. Deutschen Demokratischen Republik und der Bundesrepublik Deutschland ein. Die ägyptische Seite würdigte diesen Vertrag, der bald ratifiziert und in Kraft gesetzt werden sollte, als einen bedeutsamen Beitrat der Deutschen Demokratischen Republik zur Schaffung einer stabilen Friedensordnung in Europa ...

  • Feierliches Jugendweihegelöbnis

    Allein in Leipzig 20 Festveranstaltungen mit 1600 Jugendlichen

    Berlin (ADN). Auch an diesem Wochenende sprachen auf Festveranstaltungen Tausende Jugendweiheteilnehmer ihr feierliches Gelöbnis. Die Ernst-Thälmann-Oberschule gab am Sonntag im Leipziger Opernhaus den Auftakt zur diesjährigen Jugendweihe in der Messestadt. Mitglieder des Gewandhausorchesters und des Leipziger Opernhauses gestalteten mit ihrem Programm die Feier zu einem nachhaltigen Erlebnis für die 180 Jungen und Mädchen und deren Angehörige ...

  • Frauenprogramm zur Ostseewoche

    Hauptreferat an Delegierte aus der Sowjetunion übertragen

    Rostock (ADN). Der Beitrag der Frauen und ihre Möglichkeiten zur weiteren Entspannung und Sicherheit in Europa sei wichtiges Anliegen des Frauenprogramms zur diesjährigen Ostseewoche. Das wurde am Sonntag in Rostock auf einer Sitzung des Internationalen Initiativkomitees der Frauen hervorgehoben. Hannelore ...

  • Grüße von der> Parten und Staatsführung überbracht

    Friedrich Ebert führte Gespräche mit den Vizepräsidenten der Arabischen Republik Ägypten, Hussein el Shafei und Dr. Mahmoud Fawzy, dem Ersten Sekretär des Zentralkomitees der Arabischen Sozialistischen Union, Dr. Hafez Ghanem; sowie mit dem Berater des Präsidenter) für Fragen der Nationalen Sicherheit, Hafez Ismail ...

  • Initiativkomitee beschloß Parlamentariertreffen

    Berlin. Das Internationale Inititiativkomitee des Parlamentariertreffens der nordeuropäischen und Ostseestaaten, dem Parlamentsabgeordnete aus der UdSSR, der VR Polen, der DDR, Dänemark, Finnland, Island, Norwegen und Schweden angehören, traf sich am Sonnabend in Berlin zu einer Beratung. Die Parlamentarier unterstrichen dabei die großen Fortschritte, die in letzter Zeit bei der Sicherung des Friedens und der Entwicklung der Zusammenarbeit in Europa erreicht wurden ...

  • Belgische Hafenstadt erlebt „Woche der DDR"

    Brfissel (ADN-Korr.). Eine „Woche der DDR" veranstaltet das belgische Zentrum für Volksbildung in Zusammenarbeit mit der Vereinigung Belgien—DDR gegenwärtig in der belgischen Hafenstadt Ostende. Eine Ausstellung „Bilder aus der DDR" wurde aus diesem Anlaß am Sonnabend im Fest- und Kulturpalast von Ostende vom Vorsitzenden der Vereinigung Belgien-DDR, Prof ...

  • Arabische Völker brauchen gerechte Friedenslösung

    Kommunique über Besuch einer Volkskammerdelegation in der ARX

    Kairo (ADN-Korr.). Der Stellvertreter des Präsidenten der Volkskammer der DDR Friedrich Ebert und der Präsident der Volksversammlunf der Arabischen Republik Ägypten, Hafez Badawy, unterzeichneten am Sonnabend in Kairo zum Abschluß des Besuches einer Delegation der Volkskammer der DDR in der ARX ein gemeinsames Kommunique ...

  • Australien: DDR-Botschaft nimmt ihre Tätigkeit auf

    Berlin (ADN). Die Botschaft der Deutschen Demokratischen Republik in Australien nimmt am Montag ihre Tätigkeit auf. Sitz der Botschaft ist Canberra. Zum Geschäftsträger a. i. ist Konsul Dr. Arnold Andres ernannt worden. Die Eröffnung der Botschaft der DDR erfolgte auf der Grundlage des gemeinsamen Kommuniques über die Herstellung von diplomatischen Beziehungen zwischen der DDR und Australien vom 22 ...

  • Reger Meinungsaustausch über Arbeit der beiden Parlamente

    Während der Begegnungen fand ein reger Meinungsaustausch über Arbeitsmethoden der obersten Volksvertretungen beider Staaten sowie über die Wahrnehmung ihrer gemeinsamen Interessen und Fragen der Zusammenarbeit im Rahmen der Interparlamentarischen Union (IPU) statt. Es wurde vereinbart, sich über Hauptfragen der Arbeit beider Parlamente regelmäßig zu informieren und Delegationen auszutauschen ...

  • W«chencndnotizen

    Polnische Musiker im „Kosmos"

    Stürmischen Beifall erhielten Czeslaw Niemen und seine Gruppe, die sich am späten Samstagabend im Filmtheater „Kosmos" in der Karl- Marx-Allee dem jungen Publikum vorstellten. Das Gastspiel, bei dem noch aridere Gesangs- und Instrumentalgruppen aus der Volksrepublik Polen mit großem Erfolg auftraten, gehörte zum Programm der „5 ...

  • Foto: ADN/ZB/Mittelstadt Verkehrsunfälle am Wochenende

    Bis Sonntagnachmittag ereigneten sich an diesem Wochenende 18 Verkehrsunfälle mit 15 Verletzten auf den Berliner Straßen. Allein am Sonntag waren es zehn, zum Teil schwere Verkehrsunfälle mit acht Verletzten. Zu den Hauptunfallursachen zählte u. a. die Nichtbeachtung der Vorfahrt an Kreuzungen und Einmündungen ...

  • Souvenirwerkstatt stellt aus

    Das Textilstudio Friedrichshagen, Müggelseedamm 220, eröffnete am Sonnabend eine Leistungsschau von Emaille- und Lederarbeiten des letzten Jahres. Damit stellt sich die zur Vorbereitung der X. Weltfestspiele eingerichtete Souvenirwerkstatt vor, die übrigens allen interessierten Bürgern die' Möglichkeit bietet, kleine Geschenke für ihre Festivalgäste selbst anzufertigen ...

  • Wanderungen am Faulen See

    Viele Berliner Naturfreunde nutzten das Wochenende für Spaziergänge und Wanderungen in die Naturschutzgebiete der Hauptstadt. Der Faule See von Hohenschönhausen war einer der Anziehungspunkte. In diesem interessanten Vogelschutzgebiet zwischen Wohnsiedlungen und Gärten brüten 39 Vogelarten ihre Jungen aus ...

  • NeciesDeutschiand

    DAS REDAKTIONSKOLLEGIUM

    Joachim Herrmann, Chefredakteur; Dr. Hajo Herbell, Dr. Sander Drobela, Dr. Günter Kertzscher, Werner Micke, Herbert Naumann, Günter Schabowski, stellvertretende Chefredakteure; Horst Bitschkowski, Alfred Kobs, Ernst Parchmann, Katja Stern, Klaus Ullrich, Dr. Harald Wessel, Dr. Jochen Zimmermann

  • Per Treptower Park, ein vielbesuchtes Ausflugsziel

    Foto:ND/Rucht

Seite 3
  • Ein bewährtes Leitungsinstrument

    was bewog die Kollektive zu dem Entschluß, im Wettbewerb nach einem Gegenplan zu arbeiten? Fragt man in unseren Betrieben danach, so hört man zunächst, daß praktische Erfahrungen aus dem vergangenen Jahr einer der Beweggründe waren. Gegeripläne haben sich als nützlich erwiesen, um nach gutem Plananlauf neuentdeckte Reserven der Volkswirtschaft nutzbar zu machen und den Wettbewerb um die gezielte Übererfüllung ■ staatlicher Planaufgaben zu organisieren und zu leiten ...

  • Taten und Motive

    Einen Gerenplan zur Uberbietung ihrer Aufgaben für 1973 beschlossen die Bauarbeiter und Ingenieure des VEB Bau in Görlitz auf einer Betriebskonferenz. Sie wollen bei der Bau- und Montageproduktion zusätzliche Leistungen im Wertumfang von 220 000 Mark vollbringen. Dies soll durch schnellere Steigerung der Arbeitsproduktivität auf den Baustellen und in der Projektierung möglich gemacht werden ...

  • In Ichtershausen wird täglich achtstellig gezählt

    Vorteilhafte Arbeitsteilung mit der CSSR / Von Margrit Böhm

    das der Automat — eine von 700 Maschinen, die im eigenen Rationalisierungsmittelbau entstanden. Für die Herstellung von Haushaltsnähmaschinennadeln sind 36 Arbeitsgänge erforderlich. Sie dauern heute nur 34 Sekunden statt früher drei Minuten. Zur Zeit wird die Nadelfertigung für Industrienähmaschinen rationalisiert ...

  • Jahrlich 550 Millionen Stecknadeln von Europas größtem Produzenten

    Wieviel Arten von Nadeln es heute gibt, darüber sind sich auch die Experten nicht schlüssig. Da gibt es Nadeln für .Haushalts- und Industrienähmaschinen, für Textilmaschinen in Wollkämmereien, Strick- und Stecknadeln, Nadeln der verschiedensten Formen und Größen für die Chirurgie usw. Damit ist gleichzeitig das Produktionsprogramm des VEB Nadelwerk Ichtershausen im Bezirk Erfurt angedeutet, Alleinhersteller dieser Branche in unserer Republik ...

  • Mit dem Gegenplan zielklarer Wettbewerb im 73er Schrittmaß

    Es geht um Termin- und Vertragstreue bei allen Planaufgaben, Produktivitätsgewinn und Mehrproduktion wichtiger Erzeugnisse

    an das Zentralkomitee der sozialistischen einheitspartei deutsohlands z. h. des ersten sekretaers genossen erich honecker 197J analysiert, viele Ideen und Neuerervorschläge zusammengetragen worden. Tausende Werktätige gingen neue Verpflichtungen im Wettbewerb ein. Ziel der Initiativen ist es, alle staatlichen ...

  • INTERDRUCK

    Für Jugend weites Feld

    Im Graphischen Großbetrieb Interdruck Leipzig tragen die Jugendlichten durch die Herstellung von Büchern, Zeitschriften und Dekordrucken für die Möbelindustrie wesentlich zur Erfüllung der Hauptaufgabe bei. Bei uns gibt es 19 .-Jugendobjekte, in denen 113 Jugendliche verantwortungsbewußt arbeiten. Sonvwde*zr"Bj von ...

  • Jede Möglichkeit geprUf t

    Die Belegschaft des Thüringer Industriewerkes Rauenstem, ein Betrieb des Werkzeugmaschinenkombinats „Fritz Hekkert", hat sich im Wettbewerb dieses Jahres vorgenommen, die in der staatlichen Aufgabe vorgesehene Steigerung der Arbeitsproduktivität durch die' zusätzliche Einsparung von 5000 Arbeitsstunden um mindestens 1,2 Prozent zu überbieten ...

  • Reale Verpflichtungen

    Auch wir Bergleute vom Braunkohlenwerk Oberlausitz spüren, Wie sich seit dem VIII. Parteitag das Lebensniveau des Volkes erhöht und sich die Arbeit für die eigene Familie und das ganze Volk lohnen. Wir werden alle Kraft einsetzen, um den Gegenplan zu erfüllen, den wir auf der dritten Betriebskonferenz ^beschlossen haben ...

  • Mehr Energie in das Netz

    Wir Kraftwerker von Hirschfelde haben im Gegenplan .beschlossen, die geplante Arbeitsproduktivität um weitere 4,9 Prozent zu überbieten. Wir werden der Volkswirtschaft Elektroenergie über den Plan hinaus zur Verfügung stellen und die verfügbare Kraftwerksleistung um fünf Millionen Watt überbieten. Wir ...

  • Mit Qualitätsarbeit dabei

    Auf der Betriebskonferenz haben die Werktätigen des VEB Lößnitzer Bekleidungswerke die weitere Intensivierung beraten, um die Bevölkerung noch besser und bedarfsgerechter mit hochwertiger und modisch-aktueller Herrenoberbekleidung zu versorgen. Wir werden den mit 10 Prozent geplanten Anstieg der Arbeitsproduktivität um ein Prozent überbieten ...

Seite 4
  • Kultur und Kunst — für uns

    und mit uns Von Joachim Anders, AGL-Vorsitzender in den Leunawerken

    Vor wenigen Wochen, bei der Verteidigung des "Ehrentitels „Kollektiv der sozialistischen Arbeit", standen in den Gewerkschaftsgruppen auch Fragen des geistig-kulturellen Lebens auf der Tagesordnung. In vielen Kollektiven haben heute Kunstwerke, das enge Miteinander mit Berufskünstlern und nicht zuletzt die eigene künstlerische Betätigung ihren festen Platz ...

  • Vergnügliche Werbung für das Bücherlesen

    Autoren auf einem Jugendball in Hennigsdorf

    Im Hennigsdorfer Klubhaus „Hans Beimler" hatten junge Leute kürzlich ihren Spaß. Immerhin ist es schon etwas, wenn man das von einer Veranstaltung sagen kann. Doch hier läßt sich noch manches hinzufügen. Besonders, daß die Schriftsteller Günter Görlich, Hasso Mager und Dieter Schubert mit von der Partie waren, daß sie aus ihren Büchern lasen, daß da ein Literatur-Quiz war und ein Buchbasar ...

  • Beeindruckt.von der „Sowjetliteratur" '

    Beim Lesen der Zeitschrift „Sowjetliteratur" wird mir immer wieder bewußt, welche Rolle sie bei der Entdeckung und Erschließung der Sowjetliteratur spielt. Ich könnte dafür viele Beispiele nennen, will hier jedoch nur einen Beleg aus jüngster Zeit anführen. Mit ganz besonderem Interesse las ich beispielsweise Heft 10/72, das der Freundschaft der Literaturen der Sowjetunion und der DDR gewidmet ist ...

  • Kulturnotizen

    PREMIERE. Das Märchenitüdc „Das Honigfaß" des sowjetischen Autors Lew Ustinow hatte am Freitag am Potsdamer Hans-Otto- Theater seine DDR-Erstauffüh- .rung. FOLKLORE-ENSEMBLE. „Unsere Zeit hat ihre Feste" heißt das neue Programm des Staat- \ liehen Folklore-Ensembles der DDR. Nach der erfolgreichen Premiere am Freitag in Wittenberg werden die den Weltfestspielen gewidmeten schwungvollen Darbietungen in den kommenden Wochen in den Bezirken, Halle, Potsdam, Schwerin und Neubrandenburg vorgestellt ...

  • .Neues Kabarett „Kaleidoskop 73"

    Ksrl-Marx-SiMt. „Kaleidoskop 73" heißt ein neues Kabarett, das mit seinem Programm „Wenn Sachsen flachsen" in diesen Tagen im Karl-Marx-Städter Schauspielhaus Premiere hatte. Das Bemerkenswerte an diesem Neuling: Es handelt sich durchweg um Laienkabarettisten, die sich hier in einer Koproduktion versuchten ...

  • Ausstellung von Frauenbildnissen

    Berlin. Eine Auswahl reizvoller Frauendarstellungen des 19. Jahrhunderts zeigt gegenwärtig die Berliner Nationalgalerie in einer Sonderausstellung. An Beispielen von Malerei und Plastik wird dem Betrachter das Bild der Frau von der Epoche des Klassizismus am Ende des 18. Jahrhunderts bis zur Zeit nach dem ersten Weltkrieg vorgeführt ...

  • Bildschirm aktuell

    FILMKLASSIKER. Friedrich Ermlers wichtigstes Werk in der Stummfilmepoche war „Der Mann, der sein Gedächtnis verlor". Die zeitgenössische Presse rühmte die gelungene Darstellung der neuen sozialen Beziehungen im jungen Sowjetstaat. (Montag, 21.15Uhr, H.Programm) BANGLADESH stellen Gunter Nerlich und Armin Wünsche in einer Porträtikizze vor, die nach einem Interview mit Premierminister Sheikh Mujibur Rahman entstanden ist ...

  • Treffpunkt der Puppenspieler

    Berlin.4 Eine Puppenbühne-für das Kulturzentrum Prater' im Berliner Stadtbezirk Prenzlauer Berg, auf der während der .Weltfestspiele Puppenspieler aus aller Welt ihr Können zeigen, wird gegenwärtig in den Werkstätten der Volksbühne und dem Institut für Technologie' kultureller ' Einrichtungen gebaut ...

  • Den Wolken ein Stück näher

    Fernsehfilm nach dem Roman von Günter Görlich

    In dem Film „Den Wolken ein Stück näher" nach dem vieldiskutierten gleichnamigen Roman von Günter Görlich wird eine scheinbar ganz gewöhnliche Alltagsgeschichte mit Humor und Beobachtungsgabe erzählt. 'Klaus Herper findet in der neuen Schule Freunde, er schafft sich aber auch Feinde. Er empfindet das erstemal Liebe zu einer Mitschülerin ...

  • III. Wettbewerb für Choreographen und Tänzer aus der DDR

    Berlin (ADN). Der III. Wettbewerb für Tänzer und Choreographen der DDR wurde am Sonnabend in Berlin eröffnet Neun Tage lang geben sich. Tänzer, Ballettschüler und Choreographen zahlreicher Bühnen der Republik in der Berliner Staatsoper ein Stelldichein. Mit 49 hat sich die Teilnehmerzahl der Tänzer gegenüber dem vergangenen Wettbewerb im Jahre 1970 in Schwerin fast verdoppelt ...

  • Rendezvous mit der Hauptstadt der UdSSR

    Im Südwesten der sowjetischen Hauptstadt wohnen 5000 „Moskauer auf Zeit". Sie kommen aus 87 Ländern unserer Erde, sprechen ebenso viele Sprachen und dazu russisch. Es sind die Studenten der Universität der Völkerfreundschaft „Patrice Lumumba". Ihnen-gilt das Interesse ebenso wie 20 000 hoch unbekannten Moskauern, den „Erforschern der Zukunft", wie die Architekten sagen ...

  • Herr Leonida und die Reaktion

    Mit „Herr Leonida und die Reaktion" wird ein Stück des bedeutenden rumänischen Dramatikers Ion Luca Caragiale (1852 bis 1912) vorgestellt, in dem der Zuschauer mehr sehen wird als einen belustigenden Einakter. Herr Leonida ist die Verkörperung des phrasendreschenden, halbgebildeten Spießbürgers. Das Stück führt uns in die Wohnung des Pensionärs Leonida, der sich mit seiner Ehefrau gerade zur Nachtruhe rüstet ...

  • Kaspar Nickel und die 36 Gerechten

    In einer Kleinstadt der 20er Jahre unternimmt der Taugenichts Kaspar Nickel einen seltsamen Versuch, sein Leben zu ändern. Nach dem Tode des Kommerzienrats Lamprecht, der teiner Legende zufolge — einer der sechsunddreißig Gerechten gewesen sein soll, fühlt sich Kaspar Nickel berufen, das Vermächtnis des Verstorbenen fortzuführen ...

  • „Damaszener Harfe" zu den Weltfestspielen

    Eine Überraschung will die syrische Musikwissenschaftlerin Waschiha Abdulhakk Teilnehmern und! Gästen der Weltfestspiele in Berlin mit der „Uraufführung eines ungewöhnlichen Klaviers" bereiten. Sie will ein von ihr geschaffenes Instrument vorstellen, das anstelle der üblichen 12 Töne insgesamt 24 Vierteltöne in jeder Oktave hat ...

  • Für Freunde der russischen Sprache

    Eine besondere Überraschung erwartet die Freunde der russischen Sprache in dieser Woche: Sie haben Gelegenheit, am Donnerstag um 20 Uhr. im II. Programm das Spiel der Eishockeyweltmeisterschaft Gruppe A UdSSR-CSSR mit einem Originalkommentar zu erleben. Um 22 Uhr folgen die Nachrichten vom Tage und 22 ...

Seite 5
  • Schweden empfängt Alexej Kossygin zu fünftägigem offiziellem Besuch

    Stockholm. Am heutigen Montagvormittag trifft der Vorsitzende des Ministerrates der UdSSR, Alexej Kossytyn, auf dem Stockholmer Flugplatz Arlanda zu einem fünftägigen offiziellen Besuch in Schweden ein. Hierzulande schenkt man diesem Freundschaftsbesuch des sowjetischen Ministerpräsidenten große Beachtung ...

  • Freundschaft zwischen den Völkern Finnlands und der UdSSR vertiefen

    Grußadresse der KPFi an KPdSU zum 25. Jahrestag des Vertrages

    Helsinki (ADN-Korr.). Die finnischen Kommunisten werden auch künftig mit aller Entschiedenheit für die Weiterentwicklung der Freundschaft und Zusammenarbeit zwischen Finnland und der UdSSR sowie ihren Völkern auftreten, wie sie vor 25 Jahren für den Abschluß des Vertrages über Freundschaft, Zusammenarbeit und gegenseitigen Beistand und gegen die Bestrebungen der Reaktion gewirkt haben ...

  • Steindamm stoppt Amudarja

    Hunderttausend« Hektar Neuland erhalten lebenspendender Naß

    Moskau (ADN-Korr.). Der Lauf des Amudarja ist durch einen steinernen Damm in der Karakalpakischen ASSR gestoppt worden. Am 22. April, zu Ehren des Geburtstages von W. I. Lenin, wird das Wasser des'Amudarja durch die Öffnungen des Dammes strömen, lautet die Verpflichtung der dreitausend Arbeiter und Spezialisten auf der Baustelle Tachiatasch, nahe dem Delta des 2294 Kilometer langen Flusses ...

  • Zyperns Sicherheitsorgane in höchster Alarmbereitschaft

    Nikosia. Die Polizei und die anderen Sicherheitsorgane Zyperns sind in höchster Alarmbereitschaft. In den meisten Städten haben sie Straßensperren errichtet, kontrollieren Fahrzeuge und verdächtige Passanten nach Waffen. Der Grund: Vor wenigen Tagen war ein Umsturzplan des griechischen Generals Grivas aufgedeckt worden, der in der Nacht zum 1 ...

  • Wichtigste Aufgabe: Wirtschaft festigen

    Tagung des DRV-Ministerrates legte die nächsten Schritte fest

    Hanoi (ADN). Der Ministerrat der Demokratischen Republik Vietnam hat sich mit Fragen der Wiederherstellung und Entwicklung der Wirtschaft und des kulturellen Lebens in der DRV in den zwei Monaten seit der Unterzeichnung des Pariser Abkommens befaßt und die gegenwärtig auf diesem Gebiet vor der DRV stehenden Aufgaben erörtert ...

  • Abkommen wird strikt erfüllt

    Hanoi (ADN). Der Leiter der am Sonnabend aus Saigon nach Hanoi zurückgekehrten Militärdelegation der DRV- Regierung in der vierseitigen gemeinsamen Militärkommission, General Le Quang Hoa, gab eine Erklärung ab zu den in den vergangenen zwei Monaten erreichten Ergebnissen bei der Erfüllung des Pariser Vietnamabkommens ...

  • Gespräche Indien-Bangladesh über Kriegsgefangene

    Neu-Delhi (ADN-Korr.). Die indische Regierung hat, ihre angekündigte neue Initiative im Entspannungsprozeß auf dem Subkontinent eingeleitet. Der ehemalige Sekretariatschef der Ministerpräsidentin, P. N. Haksar, flog am Sonntag als Sonderbotschafter nach Bangladesh. Er wird in Dacca mit Ministerpräsident Mujibur Rahman und Außenminister Dr ...

  • Achse USA-Israel auf Anklagebank

    Arabische Liga verurteilt aggressive>Haltung Washingtons

    Kairo (ADN-Korr.). Der Generalsekretär der Arabischen Liga, Mahmud Riad, hat auf der gegenwärtigen Ligaratstagung in Kairo die aggressive und expansionistische Politik Israels und dessen enge Komplicenschaft mit den USA scharf angeprangert. Die Hilfe Washingtons für den Aggressor hat alle Vorstellungen überschritten und „konfrontiert uns täglich mit flagranten Herausforderungen", betonte er ...

  • BRD-Politiker besorgt über Antiamerikanismus im Lande

    Stuttgart (ADN). BRD-Kanzler Brandt mache sich • „Sorgen über den Antiamerikanismus in der Bundesrepublik. Selbstverständlich liege dem Kanzler ein freundschaftliches und solides Verhältnis zwischen den USA und der Bundesrepublik am Herzen." Dies erklärte der Bonner Regierungssprecher von Wechmar der amerikanischen Nachrichtenagentur AP zufolge am Sonnabend in einem Rundfunkinterview ...

  • Abrüstung dringlich für Sicherheit der Völker

    Bukarest (ADN). Die Bemühungen um ein dauerhaftes System der Sicherheit und Zusammenarbeit der europäischen Staaten nannte der Generalsekretär der RKP und Vorsitzende des Staatsrates der SRR, Nicolae Ceausescu, ein vordringliches Ziel auch in den Bestrebungen Rumäniens, den Frieden erhalten und festigen zu helfen ...

  • „Orden der Republik" an Jozef Lenärt verliehen

    ■Prag (ADN-Korr.). Der Generalsekretär des ZK der KPTsch, Gustav Husäk, überreichte am Sonntag in Prag dem Mitglied des Präsidiums des ZK der KPTsch und Ersten Sekretär des ZK der KP der Slowakei, Jozef Lenärt, den „Orden der Republik". Dieser war ihm von Staatspräsident Luidvik Svoboda aus Anlaß seines 50 ...

  • Angeblich« Folterungen nur Lüg« und Heuchelei

    Hanoi (ADN). „Die Piloten der USA- Piratenflugzeuge, die die DRV während der vergangenen acht Jahre bombardierten, waren Verbrecher. In Obereinstimmung mit ihrer humanitären Politik und um ihrer Freundschaft zu dem amerikanischen Volk willen haben jedoch die DRV-Regierung und das vietnamesische Volk sie gut behandelt ...

  • Berufsverbot für Demokraten bleibt weiterhin in Kraft

    Bremen (ADN). Das Berufsverbot für Kommunisten und andere Demokraten im öffentlichen Dienst der BRD wird unverändert aufrechterhalten. Darauf einigten sich die Innenminister der BRD-Bundesländer auf einer. Beratung in Bremen. Sie beschlossen, umgehend einen Erfahrungsbericht über die Handhabung des Verbots vorzulegen ...

  • Rundfunk Guineas brandmarat Unterstützung für Umstürzler

    Conakry (ADN). Der guineische Rundfunk hat eine Reihe westeuropäischer Staaten, darunter Portugal und Großbritannien, sowie die Rassistenregimes in Südafrika und Rhodesien beschuldigt, daß sie die gegen die Regierungen von Guinea und Sierra Leone gerichteten Umsturzpläne aktiv unterstützen. In der Rundfunkmitteilung ...

  • Kuba erwartet CSSR-Parteiund Regierungsdelegation

    Prag (ADN-Korr.). Unter Leitung des Generalsekretärs des ZK der KPTsch, Gustav Husäk, begibt sich am heutigen Montag eine Partei- und Regierungsdelegation der CSSR nach Kuba. Sie folgt einer Einladung des Ersten Sekretärs des ZK der Kommunistischen Partei und Ministerpräsidenten Kubas, Fidel Castro. Während ihres Aufenthaltes in Kuba Wird die Delegation mit führenden Persönlichkeiten Kubas über die Weiterentwicklung der Zusammenarbeit beider Bruderparteien und -länder verhandeln ...

  • USA-Flugzeuge verletzten erneut Luftraum der PRV

    Hanoi (ADN). USA-Flufzeuf e haben erneut den Luftraum der DRV verletzt. Wie ein Sprecher des DRV-Außenministeriums erklärte, haben am 29. und »m 31. März USA-Flugzeuge über den nordvietnamesischen Provinzen Quang Binh und Ha Tinh Aufklärungsflfire unternommen. Das DRV-Außenministerium verurteilt diese Handlungen der USA als eine grobe Verletzung der Souveränität der DRV und des Pariser Vietnamabkommens ...

  • AAPSO-Generalsekrefär begrüßt Weltkongreß

    Kairo (ADN). „Der bevorstehende Weltkongreß der Friedenskräfte } Moskau .wircl;„eiri bedeutendes ,Efe:i im internationalen Leben" seih"" einen Wichtigen Beitrag zur Festigung der Einheit aller antiimperialistischen Kräfte unserer Epoche leisten." Das betonte1 der Generalsekretär der Organisation für Afro-Asiatische Völkersolidarität (AAPSO), Yussef el Sebai, in einem TASS-Interview ...

  • Argentinische Militärs bestimmten den Präsidenten

    Buenos 'Aires (ADN). Die argentinische Militärregierung hat bestimmt, daß der peronisrische Präsidentschaftskandidat Hector Carhpora das Amt des Staatsoberhauptes übernimmt und dieses am 25. Mai antreten wird, obwohl er bei der Wahl am 11. März unter der erforderlichen 50-Prozent- Grenze geblieben war ...

  • Flutkatastrophe in Tunesien forderte 86 Menschenleben

    Tunii (ADN). Die jüngste Naturkatastrophe in Tunesien hat nach offiziellen Angaben 86 Menschenleben gefordert. 53 000 Einwohner wurden obdachlos. Bei den Überschwemmungen im Norden des Landes sind 6000 Wohnungen zerstört und 20 000 Hektar Kulturland verwüstet worden. Auch das Nachrichten- und Transportsystem wurde stark in Mitleidenschaft gezogen ...

  • Was sonst noch passierte

    Neben dem Kroko, dilbecken im Zoo der englischen Stadt Bakersfield warnt eine Tafel: „Besucher, die Abfälle In den Teich werfen, werden ersucht, iie persönlich wieder herauszuholen,"

Seite 6
Seite 7
  • Die Fußball-Liga

    Im Spitzenspiel der Staffel C blieb Vorwärts Leipzig gegen Stahl Brandenburg 1:0 erfolgreich und setzte sich dadurch an die erste Stelle. Auch in der Staffel B gab es einen Wechsel an der Tabellenspitze, die nun vom FCV Frankfurt II eingenommen wird. Stahl Eisenhüttenstadt rutschte auf den fünften Platz ab ...

  • Harte Kampfe um die Platze im Aufgebot

    Renate Vogel schwamm DDR-Rekord über 100 m Brust

    Von unserem Berichterstatter Wolfgang Richter Nach der Schwemme blendender Zeiten auf der 25-m-Kurzbahn in Rostock folgte nun die Potsdamer Realität. Und um es gleich vorweg zu sagen: Sie sieht nicht schlecht aus. Wer allerdings Leistungsstärke nur an Rekorden mißt, wird enttäuscht sein. Davon gab es ...

  • Horst Stottmeister Vizeeuropameister

    UdSSR erfolgreichstes Land bei den Europameisterschaften im Freien Ringkampf/ Von unserem Mitarbeiter Jürgen Kapsch

    116 Ringer aus 19 Staaten bewarben sich im Sportpalast von Lausanne um die zehn Europameistertitel im Freistilringen des Jahres 1973. Nach ihrem großartigen Abschneiden bei den vorjährigen Titelkämpfen in Katowice und den Olympischen Spielen galten auch diesmal wieder die Ringer der UdSSR als die ausgesprochenen Favoriten ...

  • Hähnel schulterte den Olyntpiaiweiten

    VI. USIC-Meisterschaften: Vier erste Plätze für DDR-Ringer Von unserem Mitarbeiter Herbert Günther

    Mit vier ersten Plätzen und dem dritten Mannschaftsrang hinter der: UdSSR und Bulgarien erzielten in der Leipziger Sporthalle Leplaystraße die Aktiven des SC Leipzig bei den VI. USIC- Meisterschaften im Klassischen Ringkampf ein beachtliches Resultat. Dabei ragt' besonders der Finalsieg von Europameister Jürgen Hähnel heraus, der im Leichtgewicht den favorisierten Olympiazweiten von 1972, Stojan Apostolow (Bulgarien), in der ersten Runde schulterte ...

  • Auch Schweden zweistellig

    Gagen Polen 11:2 (3 :1, 2 :1, 6 :0)-Erfolg der Nordländer

    Mit Schweden und Finnland griffen am Sonntag auch die beiden letzten Mannschaften des Sechserfeldes in das Geschehen der Welt- und Europameisterschaften im Eishockey ein. Die Tre Kronors hatten dabei am Nachmittag die Mannschaft Polens zum Gegner, die nach der klaren 1:14-Niederlage vom Vortage gegen den Weltmeister CSSR erstaunlich selbstbewußt aufspielte und zwei Drittel der Spielzeit den favorisierten Nordländern arge Schwierigkeiten bereitete ...

  • Melichow-Schützling gewann Berliner Eröffnungsrennen

    Aleksander Gorotkow bei Berlin-Bad Freienwalde-Berlin vorn

    Das Berliner Eröffnungsstraßenradrennen nach Bad Freienwalde und zurück (120 km) gewann am Sonntag Aleksander Gorotkow (SASK Eistal), ein 21- jähriger Schützling des sowjetischen Friedensfahrtsiegers von 1961, Juri Melichow, in 2:57:25 h. 16 Sekunden später erspurtete sich Karl-Heinz Oberfranz (TSC Berlin) den zweiten platz vor Krünägel, Brauer (beide SC Dynamo Berlin) und Sasse (Stahl Eisenhüttenstadt) ...

  • Zehn Siege fUr DDR-Mädchen, die Jungen gingen leer aus

    15jähriger Schwede schwamm dreimal in Berlin allen davon

    Zehn Siege für die DDR-Mädchen, aber keinen bei den Jungen gab es am Wochenende in den 22 Disziplinen der internationalen Schwimmwettkämpfe .des Nachwuchses (Jahrgang 1958 und jünger) in Berlin mit Teilnehmern aus Polen, der CSSR, Ungarn, Bulgarien, Rumänien und Schweden. Dabei ist jedoch zu berücksichtigen, daß die DDR-Spitze dieser Jahrgänge wegen der zu gleicher Zeit in Potsdam stattfindenden Nominierungswettkämpfe nicht am Start war ...

  • 12 Sekunden Vorsprung

    Gewinner des 96 km langen Straßenrennens Leipzig—Torgau— Leipzig wurde am Sonntag der Leipziger Armeesportler Norbert Dürpisch (2:32:32 h). Er hatte sich nach 89 km gemeinsam mit Dietmar Käbisch (SC DHfK) einem von seinem Klubkameraden Dieter Gonschorek eingeleiteten Vorstoß angeschlossen. Einen Kilometer vor dem Ziel sprengte Dürpisch das Spitzenterzett und fuhr bis zum Zielstrich zwölf Sekunden Vorsprung heraus ...

  • Thomas Huschke Zweiter

    Vor ihrer Abreise aus Belgien bestritten die Friedensfahrtkandidaten der DDR am Wochenende noch ein Rennen in Beeseghem (104 km), das mit einem zweiten Platz Thomas Huschkes, des olympischen Silbermedaillengewinners im Mannschafts-Verfolgungsfahren, hinter Rino van Dromme endete. Der Belgier war in der Schlußphase einer 13 Mann 10:36,1, 2 ...

  • Schweiz muß absteigen

    Die Schweiz unterlag im letzten Spiel der B-Gruppe gegen die USA 4 :10 (2:1, 1:5, 1:4) und muß in die C-Gruppe absteigen. Die Schweizer, im letzten Jahr noch in der A-Gruppe, liegen mit Japan und Österreich punktgleich, doch haben sie das schlechtere Torverhältniß aus den Spielen dieser drei Mannschaften gegeneinander ...

  • Klarer DDR-Schwimmerfolg

    Auch am zweiten Tag des Nachwuchsländerkampfes der Schwimmer (Jahrgang 1959 und jünger) zwischen der DDR und der CSSR in Erfurt beherrschten die Gastgeber das Geschehen. Sie errangen in allen 10 Einzeldisziplinen Doppelerfolge, stellten am Sonntag vier weitere Altersklassenrekorde auf und gewannen den Länderkampf mit 198:96 Punkten ...

  • Tore • Punkte • Meter • Sekunden

    LEICHTATHLETIK

    Australische Meisterschaft (Männer): Weitsprung: Commons 8,02 m, 5000 m: Williams 13:47,8 min, 800 m: Rootham 1:48,5 min, 3000 m Hindernis: O'Brien 8:41,4 min, 400 m Hürden: Knoke 50,5 s. Hallensportfest in Leverkusen: BRD-Bestleistung über 110 m Hürden in 13,7 s, durch Manfred Schumann. Zweite DDR-Cross-Serie in Bautzen: Frauen, 3 km: 1 ...

  • Fünf Klubs teilten sich die Box-Juniorentitel

    Mit je drei Meistern waren der SC Dynamo, der ASK Frankfurt und der SC Magdeburg bei den Junioren-Boxtitelkämpfen erfolgreich. Der SC Traktor stellte zwei, der SC Chemie einen Goldmedaillengewinner. Das Niveau im Finale läßt hoffen, daß einige Nachwuchsboxer recht schnell den Anschluß zu den Senioren erreichen ...

  • Die aktuelle ND-Tabelle

    Finales um den Pokal

    Seit 1961 wird der Europapokal der Frauen im Handball ausgespielt. Hier die .bisherigen Finalspiele: 1961 St. Bukar.-Dln. Pra« 8:1 und 5:4 1962 Sp. Praf-OFK Beijrad 2:3 und 9:4 1963 Trud Mosk.-FIF Kop. 11 :S 1964 Rap. Buk.-Helsim5r 14:13 1965 HG Kop.-Spar. Budap. 14:6 und 7:10 1966 SC Lelpzig-HG Kop ...

  • SKIUNGLAUF

    12. Auersbertfauf (1000 Läufer aller Altersklassen): Männer: 1. Klause, 2. Porstmann, 3. Wolf, 4. starken] Spitze ausgerissen, führte zeitweilig mit 20 Sekunden, konnte sich dann aber nach 2:33:00 h gegen den enorm stark spurtenden Berliner TSC-Sportler gerade noch mit drei Metern Vorsprung ins Ziel retten ...

  • Spartak Kiew erneut Europapokalsieger

    Durch einen klaren 17 :8 (8 :3)- Sieg über den rumänischen Titelträger Universitatea Timisoara gewann Spartal; Kiew am Sonntag in Bratislava den Handball- Europapokal der Frauen bereits zum viertenmal hintereinander. Im zwölften Finale dieses Wettbewerbs waren die sowjetischen Auswahlspielerinnen Sinaida Tur- , tschina und Maria Litoschenko mit je fünf Toren am erfolgreichsten für Kiew ...

  • EISKUNSTLAUF

    „Pokal der Freundschaft" in Bukarest: Damen Einzel: 1. Marion Weber (7/250,78), 2. Steffi Knoll (beide DDR/15/241,41), 3. Jelena Ribakowa (UdSSR/21/235,74). Herren: 1. Bernd Wunderlich (DDR/9/250,87), 2. Miroslav Soska (CSSR/17/246,18), 3. Konstantin Kokora (UdSSR/17/ 247,77)... 5. Glaubitz, 6. Liebers (beide DDR) ...

  • Merkwürdige Haushaltsgründe

    gesagt: „Haushaltsgründe" beendeten nun abrupt seine Trainerlaufbahn. Wilhelm Hoepner wird vor allem deshalb Mühe haben, seiner Verwunderung Herr zu werden, weit eben jetzt ansehnliche Scharen von Sportlern der BRD nach Afrika aufbrachen. So die beiden Olympiasiegerinnen Heide RosendaM und Ulrike Meyfarth ...

  • SKISPRINGEN

    Internationaler Sprunglauf in Feldberf: 1. Hans Schmid 86,5/87,5 - 235,3, 2. Walter Steiner (beide Schweiz) 85/87 - 233,6, 3. Reinhold Bachler (Österreich) 83,5/82,5-221,0, 4. Wojciech Fortuna (Polen) 81,5/83 - 213,1.

  • FUSSBALL

    Englische Meisterschaft: FC Liverpool— Tottenham Hotspurs 1 :1, Arsenal London—Derby County 0 :1, Manchester City—Leeds United 1 :0. Spitze: Liverpool 53:19, Arsenal 52 :22, Leeds 46 :22 Punkte.

Seite 8
  • Es begann schon 1951 in Berlin

    ND: War das in Warschau Ihr erster Auslandsstart? Hans Reich: Nein, ich war schon bei den Europameisterschaften 1954 dabei und hatte auch die Weltfestspiele 1953 in Bukarest als Schwimmer erlebt. - ND: Also hatten die Weltfestspiele große Bedeutung in ihrer sportlichen Laufbahn? Hans Reich: Ja, das begann schon 1951 in Berlin, aber da war ich fast noch Anfänger im Sport ...

  • KARIN JANZ

    Die alleinige Kenntnis ihrer persönlichen und sportlichen Entwicklung läßt leicht den Verdacht aufkommen, einem Wunderkind gegenüberzustehen: Mit 10 Jahren Bezirksmeisterin, 12jährig Jugendmeisterin, 13jährig schon der Einzug in die Meisterklasse. Mit 15 gewinnt sie in Amsterdam zwei Europameisterschaftsmedaillen, zwei Jahre später stöhnen schwedische Journalisten in Landskrona: Man müßte die Stadt in Janzkrona umbenennen ...

  • WOLFGANG NORDWIG

    Als er 1971 in Helsinki zum drittenmal hintereinander Europameister geworden war, verlieh ihm die finnische Presse den Titel „Mr. Sprungstab". Als man ihn zu Beginn des. Olympiajahres 1972 fragte, weiche Höhe für olympisches Gold nötig sein würde, antwortete er unbeirrt von allen hektisch in Umlauf gebrachten Nachrichten über neue Wunderstäbe in Übersee: „5,50 Meter ...

  • KARIN BALZER

    Ihre für Nichtaugenzeugen kaum glaubhafte Wettkampfhärte hat uns Journalisten mehr als einmal in Verlegenheit gebracht. Ihre letzte olympische Medaille erkämpfte sie als 34jährige, und das bewog Presse- wie Rundfunk- und Fernsehreporter' immer wieder, in ihrem Falle das Gebot der Höflichkeit außer acht zu lassen und auf das „hohe" Alter der Weltrekordläuferin hinzuweisen ...

  • Ihr Vorbild wird noch sehr lange strahlen

    Drei aus der Schar von über hundert

    Am Fraitagnachmittag saß an festlich gedeckten Tafeln im Interhotel «Stadt Berlin" eine Gesellschaft zusammen, die' man rechtens — obwohl etwa 150 Personen umfassend — als eine große Familie bezeichnen kann. Vor allem dann, wenn man das genaue gegenseitige Kennen, gemeinsame sportliche Erfolge und manchmal auch Niederlagen und die Verteidigung gemeinsamer Interessen gegen sportfeindliche Machenschaften und Störenfriede zum Maßstab nimmt ...

  • Neues Deutschland

    Redaktion und Verlag, 1017 Berlin, Franz-Mehring-Flatz 1, Telefon: saramelnummer 58 so. Abonnementspreis monatlich 3,50 Mark — Bankkonto: Berliner Stadtkontor, 1035 Berlin, Frankfurter Allee 21 a, Konto-Nr. (721-12-43. Postscheckkonto: Postscheckamt Berlin, Konto-Nr. 555-08 -Alleinige Anzeigenannahme DEWAQ WEKBUNÖ BERLIN, 102 Berlin, Hosenthaler Straße 28-31, und alle DEWAG- Betriebe und Zweigstellen in den Bezirken der DDR - Zur Zelt gilt die Anzeijenpreisllste Nr ...

  • Wie wird das Wetter?

    Wetterentwicklung: Vom Atlantik nähert sich ein Sturmtief, dabei wird aus dem Nordseeraum etwas kältere Meeresluft in unser Gebiet geleitet. Bei starken, vor allem im Süden der DDR zeitweise stürmischen Süd- bis Westwinden tagsüber bedeckt und zeitweise Regen, im oberen Bergland Niederschlag wieder als Schnee ...

  • Lotto • Toto • 6 aus 49

    13. Spielwoche 1973 Zahlenlotto 15 - 19 - 34 - 60 - 76. Z.: 56 Prämien zu 25 Mark: 838 Prämien zu 10 Mark: 155 Lotto-Toto 5 aus 45 4 - 19 - 22 - 27 - 28..Z.: 41 Prämien zu 5 Mark: 10 und 95 Fußball-Toto 1-1-1-1-0-0-2-2-1 I - 0 - 1 - 0. Z.: 2 Prämien zu ,15 Mark: 319 und 745 6 aus 49 (1. Ziehung) II - 27 - 29 - 39 - 40 - 44 ...

  • Hans Reich

    verbesserte bei den Weltfestspielen 1955 in Warschau die DDR-Rekord« über 400 m Freistil auf 4:46,9 min undJ500m Freistil auf 19:25,9 min. Er beantwortete uns folgende Fragen:

Seite
Wie Wird Das Wetter Zentralkomitee gratuliert Genossen Gerhard Danelius DDR-Parlamentarier in Libanon begrüßt Bodenbestellung in vollem Gange Metallgußkombinat Leipzig Sozialistische Kollektive erhöhen Ziele im Wettbewerb Jugendweihe Kopenhagener protestierten gegen Preiserhöhungen Europas beste Ringer kommen aus der UdSSR: Sechs Titel Delegation ist nach Nordindien gereist Plattenwert Meißen Kondensatorenwerk Görlitz In dieser Ausgabe:
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen