15. Jun.

Ausgabe vom 09.02.1973

Seite 1
  • Solidarität mit Vietnam lebt im Volk der DDR

    Agentur VNA würdigt Empfang für DRV- und RSV-Repräsentanten

    Hanoi (ADN). In einer ausführlichen Meldung würdigt am Donnerstag" die DRV-Nachrichtenagentur VNA den1 Empfang des ZK der SED, des Staatsrates und des Ministerrates der DDR für die Repräsentanten der DRV und der RSV in der DDR, zu dem am Dienstag aus Anlaß des.Sieges des vietnamesischen Volkes eingeladen worden war ...

  • Wir wahren die Tradition des Antiimperialismus

    Komitee der antifaschistischen Widerstandskämpfer der DDR tagte

    Berlin (ADN). Das Komitee der antifaschistischen Widerstandskämpfer der DDR übermittelt dem Volke Vietnams, das mehr als 30 Jahre der imperialistischen Aggression ungebeugt und heldenhaft Widerstand leistete, herzliche und brüderliche Kampfesgrüße. Das erklärte unter lebhafter Zustimmung am Donnerstag der leitende Sekretär des Komitees, Otto Funke, auf einer Tagung des Komitees im Haus der Ministerien in Berlin ...

  • Die Ausgezeichneten:,-

    VEB Kraftwerk Lübbenau- Vetsäiau, VEB Braunkohlekombinat Bitterfeld; VEB Großbaustelle der Deutsch-Sowjetischen Freundschaft Kraftwerk. Boxberg I, VEB GISAG-Kömbinat für Gießereiausrüstungen und Gießereierzeugnisse Leipzig, ' Bergbaubetrieb Paitzdorf der SDAG Wismut, VEB Erdöl/Erdgas Stendal, VEB Stahl- ...

  • Dollarflucht mit neuem Rekord

    Kapitalistische Presse: Handelskrieg USA-EWG-Japan droht

    Berlin (ADN/ND). Die internationale Flucht aus dem krisengeschwächten Dollar hat am Donnerstag einen neuen Rekord erreicht. Die Bundesbank der BRD mußte an diesem Tag rund 1,7 Milliarden Dollar aufkaufen, um den Kurs der amerikanischen Währung nicht unter den sogenannten Interventionspunkt absinken zu lassen ...

  • Treffen mit E. Gierek und P. Jaroszewicz

    Warschau (ADN-Korr.). Der Erste Sekretär des ZK der PVAP, Edward Gierek, und der Vorsitzende des Ministerrates der VR Polen, Piotr Jaroszewiez, empfingen am Donnerstag im Gebäude des ZK der PVAP die Verteidigungsminister der Mitgliedstaaten des Warschauer Vertrages. An dem Treffen, das in herzlicher ...

  • Verdiente Ehrung für große Leistungen im Wettbewerb 1972 Wanderfahnen des Ministerrates und des FDCB-Bundesvorstandes verliehen / Feierliche Übergabe in Belegschaftsversammlungen

    Berlin (ND). In diesen Tagen werden vom Ministerrat und dem FDGB- Bundesvorstand Wanderfahnen an volkseigene Betriebe und Einrichtungen verliehen, deren Kollektive 1972 hervorragende Leistungen im sozialistischen Wettbewerb bei der Erfüllung der volkswirtschaftlichen Aufgaben vollbracht haben. Die Auszeichnung, ...

  • Komitee der Verteidigungsminister tagte in Warschau

    Warschau (ADN). Vom 6. bis 8. Februar 1973 fand in Warschau, der Hauptstadt der Volkrepublik Polen, die' planmäßige Sitzung des Komitees der Verteidigungsminister der Teilnehmerstaaten des Warschauer Vertrages statt. An*"der Arbeit des Komitees nahmen die Verteidigungsminister der Teilnehmerstaaten des Warschauer Vertrages, der Oberkommandierende und der Chef des Stabes der Vereinten Streitkräfte teil ...

  • Nepela wieder Europameister Jan Hoffmann wurde Dritter

    Köln (ND). Am Donnerstagabend wurden nach der Kür der Herren die zweiten Europameisterschafts-Medaillen für die Eiskunstläufer vergeben. Wie erwartet eroberte sich der Titelverteidiger und Olympiasieger Ondrej Nepela (CSSR) erneut die Würde des Europameisters (Platzziffer 12,0/347,65 Punkte). Die beste Kür des Abends lief allerdings nicht der neue Titelträger und auch nicht der Zweitplazierte Sergej Tschetweruchin (UdSSR/20,0/344,54), sondern Juri Owtschinnikow ...

  • Werktätige setzen «ich das Ziel, die Staatsplanziffer Arbeitsproduktivität um ein Prozent zu überbieten

    und die Effektivität der Produktion zu erhöhen. Sie verpflichten sich zu Arbeitszeiteinsparungen von Tausenden Stunden und zu weiterer Beschleunigung des wissenschaftlichtechnischen Fortschritts. Die Anstrengungen gelten wachsender Warenproduktion und der nötigen Qualitätszunahme. Und die sozialistische Rationalisierung wird direkt mit der ständigen Verbesserung der Arbeitsbedingungen verknüpft ...

  • Produktives Wohlbefinden

    Wer Gelegenheit nimmt, die Wettbewerbsprogramme unserer Betriebe und Kombinate zu studieren, erhält einen plastischen Eindruck von den vielfältigen Möglichkeiten, die überall in der Volkswirtschaft genutzt werden, die Arbeits- und Lebensbedingungen in untrennbarem Zusammenhang mit der sozialistischen Rationalisierung zu verbessern ...

  • Ein Strom von Initiativen

    'Weitere Betriebe berichten der Parteiführung über Wettbewerbsvorhaben

    Auszüge aus Briefen an das Zentralkomitee Seite 3

Seite 2
  • Kommentare und Meinungen

    Filmkunst und Jugend

    Die Mitarbeiter des Lichtspielwesens der DDR halben in den letzten Monaten insgesamt gute Arbeit geleistet. In Erinnerung ist uns besonders das Festival des sowjetischen Films im November des vergangenen Jahres. Hinter der Zahl von 1,3 Millionen Zuschauern allein in den Kinos verbergen sich Nachdenken, Initiative und viel persönlicher Einsatz der über 7000 tm Lichtspielwesen Beschäftigten ...

  • Position des Sozialismus in der Welt wurde gestärkt

    Das Bestreben der imperialistischen Kreise nach dem Sieg der Antihitlerkoalition, den Vormarsch der Demokratie und des Sozialismus zu stoppen, habe keinen Erfolg gehabt. Die Politik des kalten Krieges sei gescheitert. Der Sieg des vietnamesischen Volkes unter Führung seiner Partei sei zugleich ein großer Sieg der Politik des sozialistischen Weltsystems unter der Führung der ruhmreichen Kommunistischen Partei der Sowjetunion ...

  • Ein lebendiger Wettbewerb bringt Gewinn für uns olle

    Gerhard Grüneberg vor 1800 Propagandisten des Bezirkes Leipzig Polkenberger Genossenschaftsbauern gehen richtigen Weg

    Leipzig (ND). 1800 Propagandisten versammelten sich am Donnerstag in der Kongreßhalle der Messestadt. Gerhard Grüneberg, Mitglied des Politbüros und Sekretär des ZK der SED, sprach hier über die Aufgaben der Landwirtschaft und Nahrungsgüterwirtschaft. Im Namen aller Teilnehmer dieser propagandistischen Großveranstaltung wurde Genosse Grüneberg von Horst Schumann, Mitglied des ZK der SED und 1 ...

  • Besuch beim Außenminister

    Der neuernannte Außerordentliche und Bevollmächtigte Botschafter der Republik Finnland in der DDR, Esko Kalervi Vaartela, stattete am Donnerstag im Zusammenhang mit seiner bevorstehenden Akkreditierung dem Minister für Auswärtige Angelegenheiten der DDR, Otto Winzer, einen Besuch ab. An dem Gespräch, das in einer freundschaftlichen Atmosphäre verlief, nahm der Ghef des Protokolls, Horst Hain, und der amtierende Leiter der Abteilung Nordeuropa im MfAA, Joachim Elm, teil ...

  • Zuverlässiges Rüstzeug für unsere junge Generation

    Die im Bericht des Komitees gestellte Forderung, das Vermächtnis des antifaschistischen Widerstandskampfes und die Ideen des proletarischen Internationalismus auf die junge Generation zu übertragen, bekräftigten weitere Diskussionsredner. Der ehemalige Spanienkämpfer im Ehrenkleid der Nationalen Volksarmee ...

  • Solidarische Verbundenheit mit dem Volk Vietnams

    Einmütig # begrüßten die Tagungsteilnehmer die Erklärung -des Politbüros des ZK der SED und des Ministerrates der DDR zum „Abkommen über die Beendigung des Krieges und die Wiederherstellung des Friedens in Vietnam". Das Komitee der Antifaschistischen Widerstandskämpfer der DDR versichert in einer einmütig beschlossenen ...

  • Rechnungslegung überall sichern

    Zweitägiges Seminar mit leitenden Landwirtschaftskadern

    Dresden (ND). Im ZK-Institut Dresden-Pillnitz begann am Donnerstag ein zweitägiges Seminar mit leitenden Kadern- der Land-, Forst- und Nahrungsgüterwirtschaft. Genosse Bruno Kiesler, Mitglied des ZK der SED und Leiter der Abteilung Landwirtschaft beim ZK, referierte über die weitere Verwirklichung der Beschlüsse des VIII ...

  • Freundschaftliches Gespräch mit Sekretär der CGT

    Berlin (ADN). Der Vorsitzende des Bundesvorstandes des FDGB, Herbert Warnke, Mitglied des Politbüros des ZK der SED, und der Stellvertreter des Vorsitzenden Wolfgang Beyreuther empfingen am Donnerstag den Sekretär des französischen Allgemeinen Gewerkschaftsbundes (CGT) Rene Duhamel zu einem freundschaftlichen Gespräch ...

  • DDR-Regierung erteilte Agränenfc für Botschafter

    Berlin (ADN). Wie die „Außenpolitische Korrespondenz" in ihrer jüngsten Ausgabe mitteilt, erteilte die Regierung der DDR auf Ersuchen der Regierung des jeweiligen Staates das Agrement für Herrn Moncef Jaafar als Außerordentlichen und Bevollmächtigten Botschafter der Republik Tunesien in der DDR; Herrn ...

  • Vertreter unserer Republik in Kopenhagen empfangen

    Kopenhagen (ADN/Korr.). Mitglieder des Dänis.chen Komitees für die Anerkennung der DDR sind am Mittwoch in Kopenhagen mit dem Geschäftsträger a. i. der DDR in Dänemark, Otto Heilmann, zusammengetroffen. Der Vorsitzende des Komitees, Viggo Kampmann, beglückwünschte Otto Heilmann zu seiner neuen Aufgabe als erster offizieller Repräsentant der DDR in Dänemark und wünschte ihm für seine Arbeit alles Gute ...

  • Rostocker Arbeiterveteran zum 100. Geburtstag geehrt

    Rostock (ADN). Der Arbeiterveteran Karl Härder, ältester Bürger Rostocks, wurde am Donnerstag anläßlich seines 100. Geburtstages in seiner Heimatstadt mit dem Vaterländischen Verdienstorden in Silber ausgezeichnet. Das Mitglied des Staatsrates Paul Strauß überreichte dem Jubilar in einer Feierstunde die hohe Auszeichnung, die ihm auf Vorschlag des Politbüros des ZK der SED und des Präsidiums des Ministerrates vom Staatsrat verliehen wurde ...

  • „Kaukasischer Kreidekreis" heute im Fernsehen der DDR.

    Berlin (ND). Am heutigen Freitag, dem Vorabend des 75. Geburtstages von Bertolt Brecht, wird sein Stück „Der kaukasische Kreidekreis", geschrieben im Exil 1944/45, vom Fernsehen der DDR in einer Ei'genLnszenierung gesendet (I. Programm, 20 Uhr; in Farbe). Die Regie besorgte Lothar Beilag, der 1953/54 als Assistent Brechts an der historischen Aufführung dieses Stückes im Berliner Ensemble beteiligt war ...

  • Gute Zusammenarbeit mit VR Bangladesh gewürdigt

    Berlin (ADN). Der Ministerpräsident der VR Bangladesh, Sheikh Mujibur Rahman, dankte dem Vorsitzenden des Ministerrates der DDR, Willi Stoph, für die ihm anläßlich des ersten Jahrestages des Sieges des Volkes von Bangladesh im Kampf um seine nationale Unabhängigkeit übermittelten Glückwünsche. Ministerpräsident Rahman würdigte die solidarische Hilfe und die freundschaftliche Zusammenarbeit mit der DDR als einen wertvollen Beitrag zur Lösung der vor der VR Bangladesh stehenden Aufgaben ...

  • Besuch ausländischer Gäste im Chemiebezirk Halle

    Halle (ADN). Mitglieder der Ständidigen Kommission des Internationalen Vorbereitungskomitees für die X. Weltfestspiele trafen am Donnerstag in Halle ein, um sich mtf'dem Chemiebezirk bekannt zu 'machen sowie soziale unä kulturelle Einrichtungen zu besuchen. Die Kommissionsmitglieder aus der Koreanischen Volksdemokratischen Republik, aus Finnland und dem Sudan besichtigten das Bildungszentrum In' Halle-Neustadt, die Sporthalle und im Bau befindliche Jugendobjekte ...

  • „Die Technik" als Wegweiser durch Leipzigs Messehallen

    Berlin (ADN). Als Sonderheft zur Leipziger Frühjahrsmesse erscheint auch in.diesem Jahr wieder die Fachzeitschrift der DDR „Die Technik". Die Messeausgabe wird bereits seit mehreren Jahren von Fachleuten und anderen interessierten Besuchern als -Wegweiser durch Ausstellungshallen und Messehäuser 'genutzt ...

  • Buchung der Sommerreisen nach Polen und in die CSSR

    Berlin (ADN). Die Buchung der ersten Sommerreisen des Reisebüros der DDR in die Volksrepublik Polen und die CSSR beginnt am 24. Februar. Für die CSSR werden Pauschal- und Kurreisen angeboten, während die individuellen Reisen mit Übernachtung und Teilpension ab .13. März verkauft werden. Ein weiterer'Teil des Sommerangebots 1973 für die Volksrepublik Polen ist ab 29 ...

  • Verstärkte Solidarität für Vietnams Wiederaufbau

    Vietnamesische Studenten werden «on Prof, Dr. Wolf gang Brudcer an der Greif swalder Universität für ihre künftigen Aufgaben in der DRV ausgebildet. „Wir helfen beim Wiederaufbau Vietnams I", unter dieser Losung warben Mitarbeiter des Rundfunks der DDR am Berliner Mesanderplatz für das Solidaritätskonzert am 16 ...

  • DAS REDAKTIONSKOLLEGIUM

    Joachim Herrmann, Chefredakteur; Dr. Hajo Herbell, Dr. Sander Drobela, Dr. Günter Kertzscher, Werner Micke, Herbert Naumann, Günter Schabowski, stellvertretende Chefredakteure; Horst Bitschkowski, Klaus Höpcke, Alfred Kobs, Katja Stern, Klaus Ullrich, Dr. Harald Wessel, Dr. Jochen Zimmermann

  • Wir wahren die Tradition des Antiimperialismus

    (Fortsetzung von Seite 1)

    Länder immer mehr zum bestimmenden Faktor der Weltpolitik wird", sagte das Mitglied des Politbüros.

Seite 3
  • In einem Soli

    In der Forschung und Entwicklung werden 1973 bei uns der Zeitaufwand für plänmäßige Themen und Aufgaben um mindestens fünf Prozent und die Kosten um drei Prozent gesenkt — Institut Technische Gebäudeausrüstungen Leipzig. Niedrige Verluste und damit eine hohe' Ausbeute bei der Zuckerschnitzelherstellung ...

  • Zum Festival Werkstattschiff für die UdSSR

    Jugend baut „Das 10. zu den X-" Jede Woche Bestehermittlung

    ter aus dem Jugendgewerk Gohlke als bester Rohrschlosser seiner FDJ-Gruppe mit dem Titel „Meister der goldenen Hände* ausgezeichnet. Wiruried ist Mitglied der Parteileitung und gehört dem Festivalkomitee des Kreises Hagenow an. „Unser Jugendobjekt wird uns viel Kraft und Können abverlangen", meint er ...

  • Emaille fUr Chemie und Haushalt

    ', an den- _T> 1. sekretaer des Zentralkomitees der se.d gen. erich honecker • \^ werter gen.hoifecker, * . iU>-,.. • -" - ~ - -■■"• •■> . . t . ■ ~ ■/..,'....• " .:., .".•..' '» mit freudiger Zustimmung haben wir die nachricht aufgenommen, . dass von partei, tegierung und dem buidesvorstand des fdgb ein gemeinsamer beschluss gefasst wurde, mit eir>er grossen anzahl _ von auszeichnungen hervorragende Produktionsleistungen im ...

  • Unsere Ideen und Taten für den Wettbewerb im entscheidenden Jahr Höhere Arbeitsproduktivität überall im Mittelpunkt der betrieblichen Programme / Verpflichtungen für die gezielte Übererfüllung des Planes

    Berlin (ND). Ift großer Zahl gehen im Zentralkomitee weiterhin Briefe und Telegramme ein, in denen Kollektive aus allen Bereichen der Industrie, des Bauwesens, des Verkehrswesens und Handels der Parteiführung über ihre Wettbewerbsvorhaben für das Jahr 1973 berichten. Konkret* teilen Briga- «« OUALITXIS- UNO EDELSTAHL-KOMBINAT Ed ...

  • 25 Prozent des Plans im I. Quartal

    In den Mittelpunkt unsere* Wettbewerbs stellen wir den Kampf um die Steigerung der Arbeitsproduktivität. Die durch den Plan vorgesehene Steigerung auf 107,3 Prozent wollen wir mindestens um ein Prozent überbieten, um unserer großen Verantwortung gegenüber den Finalproduzenten gerecht zu werden. Die Wälzlagerproduktion steigern wir auf 108,5 Prozent Im I ...

  • ZEMAB ZEITZ Ansporn zu hohen Leistungen

    Der gemeinsame Beschluß von Partei, Gewerkschaft und . Regierung über die Verleihung hoher staatlicher Auszeichnungen für hervorragende Leistungen im sozialistischen Wettbewerb 1973 ist ein zusätzlicher Beweis dafür, daß die Arbeit der Werktätigen in unserem Staat hoch anerkannt und gewürdigt wird. In den seit Sem VIII ...

  • 1973 — Jahr der guten Qualität

    j^^Wir werdenin diesem Jahr nicht nur 700 Wohnifngen mehr 'als 1972 bauen, das sind 88 zusätzliche, zum Plan, sondern sie auch in höherer Qualität an die" Berliner übergeben'." Wir erklären das Jahr 1973 zum Jahr der guten Qualität! Das heißt, wir stellen uns das Ziel, an allen Objekten, die wir übergeben, eine Qualitätsnote von mindestens 1,5 au erreichen ...

  • Wir nutzen sowjetische Erfahrungen

    Für das Jahr 1973 verpflichten wir uns, die Arbeitsproduktivität um 1,5 Prozent über den Plan hinaus zu steigern. Dazu werden wir den Plan in den Hauptpositionen Rohstahl um 2500 Tonnen, Halbzeug um 4000 Tonnen und Walzstahl um 3000 Tonnen überbieten. Diese Ziele werden wir durch die Führung des sozialistischen ...

  • Wir wollen gute Zulieferer'sein

    Nach gründlichen Debatten in den Gewerkschaftsgruppen beschlossen die Vertrauensleute auf ihrer Vollversammlung im Stammbetrieb Baumwollspinnerei Flöha die überplanmäßige Steigerung der Arbeitsproduktivität um ein Prozent. Dadurch können wir unseren Kooperationspartnern in diesem Jahr 190 Tonnen DV-Garn zusätzlich zur Verfügung stellen ...

  • Umfangreiche Rationalisierung

    Gegenwärtig führen wir drei komplexe und 41 kleinere Rationalisierungsmaßnahmen durch. Das wird entscheidend dazu beitragen, die Arbeitsproduktivität so zu steigern, daß eine Erhöhung der Warenproduktion um rund eine Million Mark erreicht wird. Im Plan Wissenschaft und Technik ist vorgesehen, daß wir 1973 sieben Erzeugnisse neu in die Produktion überführen ...

  • Zeitgewinn im Geraer Wohnungsbau

    In der Vertraruensleute^Vollversammlung haben wir u. a. beschlossen, daß die Jugendtaktstraße 135 Wohnungen als Arbeiterwohnheim einen Monat vorfristig übergibt. Das Taktstraßenkollektiv P 5 stellt einen großen Wohnblock im Stadtzentrum von Gera zwei Monate früher fertig, um die Wohnverhältnisse, insbesondere der Arbeiterklasse, zu verbessern ...

  • ImIombuiw-buckau Im Januar dem Plan voraus

    Durch Leistungsvergleich der besten Kollektive und öffentliche Führung ist unser Wettbewerb auf kontinuierliche Planerfüllung gerichtet. Ansporn im Wettbewerb 1973 ißt uns der Beschluß des Politbüros des ZK der SED, des Präsidiums des FDGB-Bundesvorstandes und des Ministerrates über die Verleihung von Orden und Ehrenzeichen als Anerkennung für hervorragende Leistungen ...

  • Konsumgüter für Bevölkerung

    In diesem Jähr beginnen wir mit der Produktion der TdschwäschesdUeuder TS 66. Wir fertigen 1973 über 50 000 parallel zum Wasdigerätewerk Schwarzenberg. Für diese Leistungen fordern wir keine zusätzlichen Arbeitskräfte und Investitions- " mittel. Wir nutzen die in unserem Betrieb vorhandenen Reserven ...

Seite 4
  • Gute Ergebnisse, aber...

    Seine Mappe wies aus; vor etwa neun Monaten wurdÜ1- gestützt" "auf Erfahrungen der Bauman-Hochschule Moskau — das erste Rationalisierungs- und Konstruktionsbüro von FDJ-Studenten aus der Taufe gehoben. Unter den verschiedenen Formen des wissenschaftlichproduktiven Stadiums, wie Ingenieurpraktika, Jugendobjekte und wissenschaftliche Studentenzirkel, sind die studentischen Rationalisierungsbüros, wie sich bald zeigte, ...

  • Ein Datum, das niemals mehr verblassen wird

    Tagung des Wissenschaftlichen Rates der Parteihochschule „Karl Marx" zum 125. Jahrestag des „Kommunistischen Manifests"

    Berlin (ND). Dem 125. Jahrestag des Erscheinens des „Manifests der Kommunistischen Partei" war am Donnerstag eine Tagung des Wissenschaftlichen Rates der Parteihochschule beim ZK der SED in Berlin gewidmet. In seinem einleitenden Beitrag sprach Prof. Dr. Heinrich Opitz über das „Kommunistische Manifest" als programmatische Grundlage für die Entfaltung der schöpferischen Kräfte der Arbeiterklasse unter Führung ihrer marxistisch-leninistischen Partei ...

  • Schulen und Brigaden mit eigenen Programmen

    An die Weigel erinnert wird man bei dieser Brecht-Woche der DDR auf besonders schöne Weise. Sie hatte damals zum 70. Geburtstag Brechts, als auch der internationale Brecht-Dialog stattfand, zu einem Kinderzeichenwettbewerb aufgerufen. Das war ein großer Erfolg geworden, und sie hatte viel Freude daran gehabt, Nun haben Schulen aus der DDR, die den Namen Bertolt Brechts tragen, selbst einen Wettbewerb «um 75 ...

  • Engagement für die Praxis

    Das Jahr 1973 an d»i AkacUmi« d»r Wissenschaften d*r DDR

    Berlin (ADN). Weitere wesentliche Fortschritte bei der Intensivierung der Forschung zu erreichen, sei das diesjährige Hauptziel aller Institute der Akademie der Wissenschaften der DDR. Wie der 1. Sekretär der SED-Kreisleitung an der Akademie, Horst Klemm, in einem Pressebeitrag betont, gehe es dabei um langfristigen Erkenntnisvorlauf bei „gleichzeitigem Engagement für die sehr gegenwärtige gesellschaftliche und volkswirtschaftliche Praxis" ...

  • Premiere von „Turandot", Brechts letztem Stück

    Am Geburtstagsalbend Ist das Berliner Ensemble dann wiederum Stätte eines bedeutenden Ereignisses: das letzte vollendete Stück Brechts „Turandot oder Der Kongreß der Weißwascher" erlebt seine DDR-Erstaufführung. Die Inszenierung besorgten Peter Kupke und Wolfgang Pintzka. In der Rolle des Kalier* wird nach längerer Zelt Curt Bois wieder auf der Bühne des Berliner Ensembles zu seihen sein ...

  • bis zu 16 Stunden am Tag

    Moskau (ADN). Das sowjetische Motorfrachtschiff „Nowomirgorod" ist bei längeren Versuchen bis zu 16 Stunden am Tag von Automaten gesteuert worden. Die an Bord des 13 650tonners installierten Computer steuerten nicht nur die Hauptantriebe und verschiedene Hilfsmechanismen, sondern kontrollierten gleichzeitig 200 Parameter, meldet TASS ...

  • Anspruchsvolle Vorhaben

    Das wird um so- notwendiger sein, als die gegenwärtigen Arbeiten und Ziele der zehn studentischen Rationalisierungsbüros noch anspruchsvoller geworden sind. Dazu gehören^ Untersuchungen zur Leistungssteigerung von Nähmaschinen im VEB Nähmaschinenwerk Limbach/Oberfrohna, die Konstruktion einer Absaugvorrichtung, eines Sonderbohrkopfes und anderer Vorrichtungen für das Stahlgußkombinat, oder die Gestaltung eines rationellen innerbetrieblichen Transports im Schraubenkombinat Karl-Marx- Stadt ...

  • Gewerkschaft Wissenschaft beriet Planaufgaben 1973

    Berlin (ND). Mit den. Aufgaben der Gewerkschafter an den wissenschaftlichen Einrichtungen bei der Verwirklichung des Volkswirtschaftsplanes 1973 befaßte sich am Donnerstag in Berlin die 3. Tagung des Zentralvorstandes der Gewerkschaft Wissenschaft. Es wurde u. a. beschlossen, alles zu tun, damit Forschungsergebnisse noch rascher in die Praxis übergeführt und die Verantwortung des Lehrkörpers bei der sozialistischen Erziehung und fachlichen Ausbildung erhöhj wird ...

  • Im Februar verschwindet der Luchtsee samt Fischen

    Wolorda (ADN). Das Wasser dei

    Diese Erscheinung tritt vor allem im Monat Februar auf, wenn dem Winter ein besonders trockener Sommer vorangegangen war. Sowjetische Wissenschaftler vermuten, daß das Wasser durch große Spalten, die auf dem Grund, des Sees entstehen, in den unweit gelegenen Weißen See abfließt. Nicht geklärt werden konnte bis jetzt, wo der reiche Fischbestand des Sees beim Abfließen des Wassers bleibt ...

  • Bedeutende internationale Ausstrahlungskraft

    Die Brecht-Stücke, die das Berliner Ensemble inszeniert hat, wurden meist zu großen, weltweit gefeierten Erfolgen. ■Auslandsgastspiele führten das Berliner Ensemble in viele Länder der Erde, so in die Sowjetunion, nach Frankreich, Polen, Großbritannien, Schweden, Finnland, die CSSR, Ungarn und die BRD ...

  • Copernicus-Ehrung an der Karl-Märx-Universität Leipzig

    Leipzig (ND). Anläßlich des 500. Geburtstages von Nicolaus Copernicus am 19. Februar fand am Mittwoch an der Karl-Marx-Uniyersität Leipzig eine Festveranstaltung statt. Prof. Dr. Hans Wußing, Karl-Sudhöfl-Institut der Universität, würdigte die revolutionierende wissenschaftliche Leistung sowie das humanistische und politische Wirken des Gelehrten ...

  • Von der Idee bis zur Produktionsreife

    FDJ-Studenten der TH Karl-Marx-Stadt forschen für die Industrie Von Fritz Hoff ma an

    Zu unserem Treff hatte Dr. HanS- Peter Fehr eine dicke Mappe mitgebracht: Unterlagen über Ergebnisse und Erfahrungen, die bisher mit studentischen Rationalisierungsbüros an der Technischen Hochschule Karl-Marx- Stadt gesammelt wurden. Denn bei Dr. Fehr, wissenschaftlicher Sekretär im Prorektorat an der Hochschule, laufen alle Fäden zusammen ...

  • Sein Werk wirkt fruchtbar fort

    Treffpunkt für Geburtstagsgäste: Berliner Ensemble

    gen, den Niederlanden, Schweden, der Schweiz, den USA, der BRD und Westberlin.

Seite 5
  • Zwölf Griffe zur Sechs — dos gab es bisher noch nie

    Rodnina/Saizew (UdSSR) deklassierten die gesamte Konkurrenz Christine Errath hatte nicht ihren besten Pflichttag Von unserem Sonderberichterstatter Hans Allmert ' Trainer Stanislaw Shuk hatte nicht viel Zeit, den triumphalen Erfolg seines Paares Irina Rodnina / Alexander Saizew bei den Kölner Europameisterschaften zu feiern ...

  • Viele Möglichkeiten zum Meinungstausch

    Es gibt viele Überlegungen, im Sinne der Grundorientierühg der 2. IVK-Tagung eine Vielfalt von Themen und Erfahrungen zu erörtern, die bei den verschiedensten internationalen Zusammenkünften von Jugendvertretern in Jüngste^ Zeit schon zur Debatte standen: Internationale Zusammenarbeit, Frieden und Sicherheit; ...

  • Jugend der Welt klagt den Imperialismus an

    Am Abend- des 5. August Hunderttausende bei einer Abschlußveranstaltung auf dem Marx-Engels-Platz. Vielleicht werden Filmausschnitte von Höhepunk* ten des Welttreffens auf riesige Leinwände projiziert? Massenchöre, Orchester, internationale Singeklubs unterstreichen die feierliche Atmosphäre. Vielleicht ...

  • Den Planern des Festivals über die Schulter geschaut

    Ein Besuch im Haus Mauerstraße 39/40, aufgezeichnet von Irmfried Groß

    bewerbe, Ausstellungen. Die Konturen ereignisreicher Sommertage in unserer Hauptstadt zeichnen sich ab. Aber beide Gesprächspartner aus der Ständigen Kpmmissioin verweisen darauf, daß vie- Jes noch International beraten wird, daß sich die teilnehmenden Jugendverbände konsultieren, daß von ihnen noch weitere Vorschläge erwartet werden ...

  • FDJler demonstrieren. für den Sozialismus

    Einer aus unserer Runde schaut auf die Uhr. Die nächste Besprechung. Einziger Tagesordnungspunkt: die Demonstration „Die Jugend der DDR grüßt die Jugend der Welt" am 4. August in der Karl-Marx-Allee. Da» interessiert uns sehr. Also auf in den Sitzungssaal. Auch hier erfahren wir nichts Endgültiges. Fest steht, daß an diesem Tag die jungen Erben des Kommunistischen Manifests erneut machtvoll ihre Entschlossenheit bekunden ...

  • Bis zum Müggelsee ist was los an der Spree

    Vorschläge und Mitarbeit von über 1000 Künstlern und Kulturschaffenden haben Eingang gefunden in den Entwurf „Kulturelle Veranstaltungen", den wir nicht zu sehen bekommen, über den wir aber Detailsv per Zufall am Kaffeetisch im Speisesaal erfahren. Täglich von 11 bis 24 Uhr wird es auf 22 Spielflächen „rund gehen" — allein über 500mal werden Delegationen des Auslands mit ihren Programmen auftreten ...

  • Kurz berichtet

    DTSB-Vizeprtsident Bernhard Orzecfaowski ist auf Einladung dek' Präsidenten des kanadischen Sportbundes, Don Goodwin, nach Ottawa abgereist und nimmt an einem Symposium zu Problemen der Sommerspiele 1972 und 1976 teil. Starker Nebel verhinderte am Mittwoch und Donnerstag den Einzel- und Staffelwettbewerb ...

  • Gaste aus 130 Landern werden bei uns sein

    Die Losung der Weltfestspiele „Für antiimperialistische Solidarität, Frieden Und Freundschaft" werden alle Veranstaltungen widerspiegeln, deren Zahl nach jetzigen ungefähren Vorstellungen bereit* in die Hunderte geht. Delegationen der friedliebenden und fortschrittlichen Jugend aus über 130 Ländern wollen sich beteiligen ...

  • Die Olympiasiegerin gewann den 5-km-Lauf

    Am ersten Tag der UdSSR- Pokalwettkämpfe im Skilanglauf in Bakuriani gewann Olympia- ■iegerin Galina Kulakowa am Mittwoch den 9-km-Lauf in 18:08.31 min vor Nina Bilty- •chewa-Fedorowa (18:18,75) und Raisa Smetanina (18:36,08). Ober 15 km der Männer war Juri Skobow in 49:28,56 min vor Olympiasieger Wjatscheslaw Wedenin (49:48,56) und Valerl Tarakanow (49:59,45) erfolgreich ...

  • RADSPORT

    ' Berliner Winterbahn, „Preis der Friedensfahrt" (60-km-Einzelrennen): 1. Dante Zorzi (Italien) 1:18:36 h/10 Punkte, 2. Bernhard Fielsch (TSC/7). Sprint: 1. Otto (SC Dynamo) 10,4 s für die letzte Runde, 2. Eichler, 3. Eichstädt. 4. Geschke (alle TSC).

  • HANDBALL

    Europapokal, Viertelfinalspiele: In Ploiesti: Steaua Bukarest gegen MAI Moskau 14:22 (6:8), Rückspiel 15. Februar in Moskau, in Stockholm: Hellas Stockholm gegen Frischauf Göppingen 21 :13, erstei Spiel 13 :19. Hellas im Halbfinal*.

  • SKISPORT

    Norwegische Meisterschaft, 18 km: 1. Paal Tyldum 51:08,3, 2. Ivar Formo 51:114. 3. Magne Myrmo 52:20,2, Frauen, 10 km: 1. Berit Mördre-Lammedal 30:43,4, 2. Aslau* Dahl 31:04,3. 3. Marit Myrmäl 31:33.1.

  • SCHACH

    DDR-Meisterschaft, vierte Runde. Dr. Malich (Halle)-Knaafc- (Leipzig) 0 :1, Hennings (Leipzig)-Thal (Berlin) 0:1, Stand: Knaak, Schöntierg (beide Leipzig) und Liebert (Halle) je drei Punkte.

Seite 6
  • Widerhall der Festivalidee von Caracas bis Maracaibo

    Jugend Venezuelas bereitet mit großem Elan Weltfestspiele vor Von Dr. Jochen R e i n e r t

    Der Ruf zur Vorbereitung des Festivals in Berlin hat auch an den Ufern des Orinoco und des Maracaibo-Sees und in den Straßen von Caracas starken Widerhall gefunden. Schon im Sommer 1972 fanden sich Vertreter von 10 Jugendorganisationen Venezuelas in den Konferenzräumen des „Comite' de la Solidaridad International" in Caracas zur Gründung eines Nationalen Vorbereitungskomitees für die X ...

  • Algerien: Mamiche hilft im Kampf gegen die Polio

    Originelle Ideen beim Aufbau eines modernen Gesundheitswesens

    Von unserem Korrespondenten Franz Schmäh), Algier Der Karikaturist Amouri war in den vergangenen Wochen wieder von der Abteilung Gesundheitserziehung im Nationalen Institut für Gesundheitswesen .eingesetzt. Seine witzigen Bildgeschichten, bei jung und alt beliebt, erschienen als Teil einer großen Aufklärungskampagne, in welche algerische Publikationsorgane einbezogen waren und die einer gefährlichen Krankheit galt ...

  • Frau Fröhlich hat Grund zur doppelten Freude

    Zehntausende leben bereits in der wachsenden Stadt, zwei Drittel davon in dem ausgedehnten Neubauviertel. Hier gibt es u. a. eine neue Schule,' in der die Kinder im Kabinettsystem unterrichtet werden, eine große, gut belieferte Kaufhalle, Kinderkrippen und -•gärten mit insgesamt 607 Plätzen. Halt, hier muß ich, mich ^berichtigen: 607 Plätze waren es noch vor ...

  • Verbrechen an Vietnam bleiben unvergessen

    „Vietnam läßt sich nicht vergessen, weil noch vieles getan werden muß, damit der Frieden in Vietnam triumphiert", 'schreibt die „Prawda" am Donnerstag in einer kritischen Betrachtung der Vietnampolitik Washingtons. Ober Vietnam könnten sich auch diejenigen Amerikaner nicht hinwegsetzen, die in diesem Land Söhne, Väter und Brüder verloren haben ...

  • Nach gründlicher Diskussion Beschlüsse zum Nutzen aller

    Ebenso achtet man in Szäzhalombatta darauf, daß mit den Mitteln für Sport und Kultur vernünftig gewirtschaftet \ wird. Einige sagten z. B. zum Thema Sportplatz anfangs: Ein Stadion gehört in die Stadt, mit Plätzen für mindestens zehntausend Zuschauer und ein Parkplatz für 500 Autos, „Bleibt auf der Erde, ist das wirklich das wichtigste?", entgegneten andere ...

  • Verantwortungsbewußte Arbeit zahlt sich für jeden aus

    Im Interesse der Arbeiter der Großbetriebe liegt auch der Beschluß der Partei, das Einkommen dieser Werktätigen ab März um acht Prozent zu erhöhen. Nicht, daß die Chemie- und Kraftwerker von Szäzhalombatta bisher wenig verdient hätten. 1971 betrug] ihr Jahreseinkommen durchschnittlich rund 2.8 000 Forint, gegenüber dem Vorjahr war es um 6,5 Prozent gestiegen ...

  • 1969: Haushaltsjahr mit Defizit in Rekordhöhe

    .Der neue USA-Präsident Nixon befiehlt die' „Vietnamisierung" des Krieges, die vor allem mit stark erhöhter Militärhilfe für das Saigoner Regime verbunden ist. Die Kriegskosten der USA erreichen die Rekordhöhe von 28,8 Milliarden Dollar. Als Antwort auf die Prbklamierung der Provisorischen Revolutionären Regierung der RSV intensivieren die USA den Bombenterror besonders gegen die südvietnamesische Bevölkerung — sie werfen 1,2 Millionen Tonnen Bomben über Vietnam ab ...

  • 1971: Wachsendes Mißtrauen zur kriegskranken US-Währung

    USA-Truppen und Saigoner Söldner dehnen die Aggression auf Laos aus. Die USA verstärken erneut den barbarischen Luftterror gegen die Demokratische Republik Vietnam. Infolge der einseitigen kriegswirtschaftlichen Ausrichtung der USA-Wirtschaft schließt die Außenhandelsbilanz erstmals in der Geschichte der Vereinigten Staaten mit einem Defizit von mehr als zwei Milliarden Dollar ab ...

  • Bei den Eigentümern von elf Milliarden

    Die Arbeiterklasse prägt das Gesicht von Szäzhalombatta

    Von unserem Budapester Korrespondenten Horst R o h k o h I Szäzhalombatta bedeutet für die Ungarn soviel wie für uns Schwedt — Endpunkt der aus der. Sowjetunion kommenden Erdölleitungen Freundschaft I und II: Erdölkombinat mit einer Verarbeitungskapazität von nunmehr jährlich 5,2 Mio t; Anlagen, die ...

  • 1972: insgesamt wurden 135 Milliarden verpulvert

    Die USA eskalieren ihren Bombenkrieg gegen die DRV noch mehr. Sie beginnen mit der Verminung nordvietnamesischer Häfen. Bis Ende des Jahres hat der USA-Imperialismus für die Vietnam-Aggression insgesamt 135 Milliarden Dollar verbraucht. Der Rüstungsetat erreicht für das Haushaltsjahr 1972/73 die Rekordhöhe von 74,6 Milliarden Dollar ...

  • 1965: Goldreserven sinken auf den niedrigsten Stand -

    USA-Präsident Johnson befiehlt den: systematischen Bombenkrieg gegen die Demokratische Republik Vietnam. Die USA-Truppen in Vietnam werden auf 200 000 Mann verstärkt. Der Rüstungsetat der Vereinigten Staaten erreicht ' 50 Milliarden Dollar. Die USA müssen ein Haushaltsdefizit von 5,9 Milliarden Dollar verbuchen ...

  • 1968: Militärausgaben klettern auf 23.3 Milliarden

    Die Zahl der USA-Truppen in Vietnam wird auf 540 000 Mann erhöht. Die direkten Militärausgaben für den Vietnam-Krieg steigen auf 23,3 Milliarden Dollar. Das'' USA-Haushaltsdefizit erreicht 8,7 Milliarden Dollar. Die Golddeckung des Dollars muß aufgehoben werden. Die durch die Dollarschwäche ausgelöste Goldspekulation führt zum Auftreten eines „freien" Goldpreises neben dem offiziellen Preis ...

  • Vietnam-Aggression brach dem Dollar das Rückgrat

    Riesige Kriegsaufwendungen haben die USA:Währung zerrüttet

    Die Vietnam-Aggression des amerikanischen Imperialismus hat dem Dollar das Rückgrat gebrochen. Ein Vergleich der Hauptetappeh der Eskalation des Vietnam-Verbrechens der USA mit dem Fortschreiten des Zerfalls der imperialistischen Leitwährung belegt in aller Deutlichkeit, daß die von Jahr zu 4ahr zunehmenden Aufwendungen für den Krieg den Dollar ausgehöhlt und zerrüttet haben ...

  • 1970: Die Dollarflucht erreicht einen neuen Höhepunkt

    USA-Truppen und Saigoner Söldner überfallen Kambodscha. Die unter dem Druck der internationalen Protestbewegung Ende 1968 eingestellten Bombenangriffe auf die DRV werden wiederaufgenommen. Die Goldreserven der USA verringern sich wiederum um 2,5 Milliarden und sinken auf 11,1 Milliarden Dollar ab. Die pollarflucht erreicht einen weiteren Höhepunkt ...

  • Veröffentlichung der Protokolle zum Vietnam-Abkommen

    Die Wochenzeituhg „horizont" veröffentlicht in ihrer Nummer 873, die am 14. Februar erscheinen wird, als einzige Zeitung der DDR in ihrem Dokumententeil den Wortlaut der Protokolle zum Abkommen über die Beendigung des Krieges und die Wiederherstellung des Friedens in Vietnam.

Seite 7
  • UdSSR-Vorschläge iu den Punkten 3 und 4

    Dipoli: Diskussion über Organ für Sicherheit begann

    Helsinki (ADN/ND). Der sowjetische Delogierte Valerian Sorin sprach am Donnerstag bei den multilateralen Konsultationen in Dipoli zur kulturellen Zusammenarbeit, dem dritten Punkt der vorläufig festgelegten Tagesordnung der Gesamteuropäischen Sicherheitskonferenz. Er erklärte; Die Sowjetunion trete nach ...

  • Wie die USA in Vietnam töteten

    Noch nie kam das brutale und menschenverachtende Wesen des Imperialismus so deutlich zum Ausdruck wie bei der Aggression der USA in Vietnam. Die während des jahrelangen Ausrottungsfeldzuges begangenen Verbrechen wird die Welt niemals vergessen. Mehr als 100 verschiedene Waffenarten, die auf die Vernichtung wehrloser und friedlicher Zivilpersonen gerichtet sind, entwickelten die USA ...

  • Erzbischof Makarios bleibt weiter Präsident Zyperns

    Kundgebung mit 200 000 Vertretern des Volkes in Nikosia

    Nikosia (ADN). Erzbischof Makarios bleibt für weitere fünf Jahre Präsident Zyperns, da er bis zum Ablauf des Termins für die Aufstellung von Kandidaten für das Präsidentenamt — 8. Februar 12.00 Uhr Ortszeit - der einzige Anwärter geblieben war. Das gab am Donnerstag- der Vorsitzende der Wahlkommission in Nikosia bekannt ...

  • RGW-Beitrag zur Wissenschaft

    Intensivere Zusammenarbeit erfordert Erforschung der Methoden

    Moskau (ADN). Das Komplexprogramm zur Entwicklung der sozialistischen ökonomischen Integration ist als praktischer Aktionsplan zugleich ein großer Beitrag der RGW-Länder zur Wissenschaft, schreibt Dr. Senin, Direktor des Internationalen Instituts für Wirtschaftsprobleme des sozialistischen Weltsystems, am Donnerstag in der „Prawda" ...

  • Für effektive Verhandlungen

    „Prawda"-Kommentar zu den Vorgesprächen in Wien

    Moskau (ADN). „Sie Haltung der Sowjetunion in der Frage der Reduzierung der Streitkräfte und der Rüstungen in Europa ist klar und unzweideutig. Sie wird auch von anderen Ländern der sozialistischen Staatengemeinschaft unterstützt", schreibt die „Prawda" am Donnerstag in einem Kommentar über die Vorgespräche in Wien zu den Verhandlungen über eine Reduzierung der Streitkräfte und der Rüstung in Europa ...

  • Im Spiegel der Presse

    Wahrungskrise — Ausdruck gewaltiger Widerspruche

    Berlin (ADN/ND). Der erneute offene Ausbruch der imperialistischen Währungskrise wird von zahlreichen Weiteren Zeitungen des Auslands kommentiert: So schreibt die „Sowjetskaja Rosslja", Moskau; „Die Währungskrise ist der Ausdruck gewaltiger Widersprüche, die in der Welt des Kapitalismus existieren. Die Krise des Dollars führt zu einer neuen Krise der westeuropäischen Währungen ...

  • Kurz berichtet

    Kosmos 548 gestartet Moskau. Kosmos 548 ist am Donnerstag gestartet worden. Die Parameter: anfängliche Umlaufzeit 89,6 min, maximale Erdferne 322 km, minimale 214 km, Bahnneigungswinkel.65,4 Grad. Internationale Beratung Santiago. Eine erweiterte Sitzung des Büros der Sozialistischen Internationale ist am Mittwoch unter Vorsitz von Präsident Bruno Pittermann in Santiago eröffnet worden ...

  • Die Wahrheit Über Polizeidekret Nr. 239

    Portugal verstärkt Kolonialterror

    Genf (ADN-Korr.). Die Verbrechen Portugals in den afrikanischen Kolonien brandmarkt die Internationale Juristenkommission in ihrer Zeitschrift „Review". Die Kommission wendet sich vor allem gegen das neu erlassene Dekret Nr. 239 über die Vollmachten der Polizei, demzufolge in Lissabons Kolonien „jeder, der in irgendeiner Weise das Recht auf Selbstbestimmung und Unabhängigkeit dieser Gebiete unterstützt, auf alleinigen Befehl der Sicherheitspolizei bis zu sechs Jahren eingekerkert werden kann ...

  • Leonid Breshnew empfing Hafez Ismail in Moskau

    Moskau (ADN). Der Generalsekretär des ZK der KPdSU, Leonid Breshnew, hat am Donnerstag den zu einem Besuch in Moskau weilenden Berater des Präsidenten der Arabischen Republik Ägypten für Fragen d,er nationalen Sicherheit, Hafez Ismail, empfangen. Bei dem Gespräch wurden Fragen der gegenwärtigen Nahostsituation und der weiteren Stärkung der" sowjetischägyptischen Beziehungen behandelt ...

  • Parteitag der Sozialistischen Partei Japans beendet

    Tokio (ADN). Mit der Billigung des politischen Kurses der Partei für 1973 ist der XXXVI. Parteitag der Sozia-. listischen Partei Japans zu Ende gegangen. Die Partei bekräftigte, ihre Entschlossenheit, für die Inte'ressen der Werktätigen, gegen die Pläne zur Militarisierung des Landes, für die Kündigung des japanisch-amerikanischen Sicherheitsvertrages und die Beseitigung der USA-Militärstützpunkte in Japan zu kämpfen ...

  • SPD-Vorstand: Antikontakt- Beschlüsse weiter gültig

    Bonn (ADN-Korr.). Wie der parlamentarisch-politische Pressedienst der SPD am Donnerstag mitteilte, hat „der SPD- Vorstand die Parteimitglieder noch einmal an die seit dem 29. März 1971 gültigen Richtlinien zu Ostkontakten erinnert und. darauf hingewiesen, daß Verstöße gegen diese Richtlinien zugleich Verstöße gegen die Ordnung der Partei" seien ...

  • RGW in Zahlen

    , Beispiele für Zusammenarbeit und Spezialisierung in den RGW-Ländern:, 0 860 Forschungsinstitute, Projektlerungs- und Konstruktionsbüros der Bruderländer führen mit 700 analogen sowjetischen Institutionen gemeinsame Arbeiten durch. 0 An jedem dritten wissenschaftlich- ■ technischen Problem, an dem in der Sowjetunion gearbeitet wird, beteiligen sich Spezialisten aus anderen sozialistischen Ländern ...

  • Hemmungsloser Terror in Belfast: Fünf Todesopfer

    London (ADN/ND). Die von den nordirischen Rechtsextremisten ausgelöste neue Terrorwelle hat weitere fünf Todesopfer und viele Verletzte gefordert. 28 Schwerverletzte wurden in Hospitäler eingeliefert. TASS-Korrespondent Waleri Nikitin schreibt: „Die nordirische Hauptstadt Belfast hat noch nie einen so hemmungslosen Terror der Extremisten erlebt wie in der vergangenen Nacht ...

  • Olof Palme würdigt die Beziehungen DDR-Schweden

    Stockholm. „Die. Aufnahme diplomatischer Beziehungen zwischen Schweden' und der DDR war ein Zeichen für den fortschreitenden Entspannungsprozeß in Europa." Das erklärte der schwedische Ministerpräsident Olof Palme in einem Interview, das er Rundfunk und Fernsehen der DDR in Stockholm gab. „Unsere beiden, ...

  • Inflationsspirale in der BRD

    München (ADN). Unter der Über- »chrift „Dollarflut auf die Börsen vpn Frankfurt und Tokio: Niemand weiß, was der nächste Tag bringt" schreibt die »Süddeutsche Zeitung": „In wenigen Tagen rauschte eine Flutwelle von nicht weniger als 2,7 Milliarden Dollar in die Bundesrepublik und mußte von der Notenbank zu DM gemacht werden — zu Mark, die es vorher nicht gab ...

  • Antal Apro mit Orden der Oktoberrevolution geehrt

    ■Moskau '(ADN). Anläßlich seines 60. Geburtstages ist Antal Apro, Mitglied des Politbüros des ZK der USAP, Präsident,der Nationalversammlung der UVR und Vorsitzender der Gesellschaft für Ungarisch-Sowjetische Freundschaft, mit dem Ordert der Oktoberrevolution ausgezeichnet worden. Äntal Apro erhielt die hohe sowjetische Auszeichnung für seine großen ...

  • Zehntausende Eisenbahner und Hüttenarbeiter streiken

    New York (ADN). 28 000 Eisenbahner der USA-Gesellschaft Pennsylvania Central Railroad streiken seit Donnerstag. Die Gesellschaft bedient Linien in 16 USA-Staaten und zwei kanadischen Provinzen. Die Kampfaktion richtet sich gegen die von der Gesellschaft verfügten Entlassungen. Dortmund (ADN). Rund 10 000 Hüttenwerker der zum Hoesch-Konzern gehörenden Westfalen-Hütte und des Werkes Phönix der Hoesch AG in Dortmund sind am Donnerstag wegen der ständigen Preissteigerungen in den Streik getreten ...

  • Luis Corvalän sprach auf Wahlmeeting der KP Chiles

    Santiago (ADN-Korr.). Die Uffidad Populär wird bei der Errichtung des staatlichen,(Sektor^ der,Wirtschaft und bei der-t Durchführung der.'«Agrarreform welter vor.anschceitßnjgindkeinen.Schritt zurückgehen. Das erklärte der Generalsekretär der Kommunistischen Partei Chiles, Luis Corvalän, während eines Meetings in Valparaiso, auf dem die Partei ihre Kandidaten für die Parlamentswahlen am 4 ...

  • Was sonst noch passierte

    „Streng geheim" ist alles, 'was den britischen Geheimdienst betrifft. Name und Identität des Chefs des britischen Geheimdienstes wurde Jetzt jedoch durch einen Rauschgiftskandal seines Sohnes enthüllt. Es handelt sich um Sir John Oglily Rennte, der bis vor kurzem den offiziellen Posten eines Unterstaatssekretärs im Foreign Office bekleidete und nun vorfristig In den Ruhestand versetzt wurde ...

  • Milliarden für Reaktionäre

    Washington (ADN). USA-Präsident Nixon hat den Kongreß aufgefordert, die „Auslandshilfe" im laufenden Finanzjahr auf 3,5 Milliarden Dollar zu erhöhen. Der größte Teil dieser Mittel — insgesamt 2,1 Milliarden Dollar — sollen als direkte Militärhilfe an reaktionäre Regimes wie Südkorea, Thailand und Israel gehen ...

Seite 8
  • Farbige Flaschenetiketts für die Getränkeindustrie

    Verpackungsdruck Berlin steigert Arbeitsproduktivität

    Nicht jedem Berliner wird der Betrieb Verpackungsdruck in der Neuen Schönhauser Straße bekannt sein, der ein wichtiger Zulieferer für die Getränkeindustrie ist. Etwa 600 Millionen farbige Flaschenetiketts für Bier und alkoholfreie Getränke sowie 25 Millionen für Weine werden in diesem Jahr dort gedruckt ...

  • Höhere Verkehrsdichte fordert mehr Rücksicht

    135 000 Bürger kümmern sich um Straßensicherheit

    Wie kann die Verkehrssicherheit auf unseren Straßen 1973 erhöht werden? Zu dieser Frage gab uns Oberst Heribert Mally, Leiter der Hauptabteilung Verkehrspolizei im Ministeriuni des Innern, eine Reihe von Hinweisen. -Er ging davon aus, daß auch in diesem Jahr wieder viele Kraftfahrzeuge neu zugelassen werden ...

  • Die MMM-Bewegung steht auf gutem Fundament

    Ein Vorhaben der, jungen Energiemaschinenbauer von Bergmann-Borsig verdient Aufmerksamkeit: In diesem Jahr sollen über 60 Prozent der Jugendlichen an Aufgaben der Messe der Meister von morgen mitarbeiten. Das ist gegenüber dem Vorjahr eine Steigerung von 25 Prozent. Woher nehmen die Facharbeiter, Ingenieure und Lehrlinge die Gewißheit, daß sie dieses Ziel auch schaffen werden? Um diese Frage drehte sich dieser Tage die Diskussion mit Freunden aus verschiedenen Bereichen des Betriebes ...

  • Ehre ihrem Andenken!

    Aus der WPO 95 starb am 1. Februar kurz vor Vollendung seines 75. Lebensjahres Genosse Paul H a n © i t. Er war seit 1920 Mitglied der Partei und hat sich aktiv für die Sache des Friedens und des Sozialismus eingesetzt. Er war Träger der Ehrennadel für 50jährige treue Parteizugehörigkeit und der Meißner Plakette ...

  • Bänke erinnern an den Frühjahrsputz

    Sicher, noch kann uns der Winter seinen Schnee bringen. Irp Februar gibt es noch keine Garantie für Sonn« und Plusgrade. Unsere Stadtgärtner aber halben das Frühjahr schon im Visier. Daran wurde ich dieser Tage durch frisch gestrichene Bänke - rot, blau und gelb - erinnert, die auf dem Alexanderplatz, noihe dem Eingang zum Berolina- Haus, gestapelt wurden ...

  • 1973 in unseren Kinos: 130 Filme aus 21 Ländern

    Rund 130 Filme aus 211Ländern, darunter 17 neue «PEFA- Spielfilme, werden in diesem Jahr in den Kinos der Hauptstadt zu sehen sein. Wie der Direktor des Berliner Lichtspielbetriebes, Rainer Otto, mitteilte, veranstalteten die Filmtheater in der Hauptstadt gemeinsam mit dem Verband der Film- und Fernsehschaffenden vom 27 ...

  • Die kurze Nachricht

    KLUBABEND. * Der Kulturbund im Ortsteil Baumschulenweg lädt am heutigen Freitag um 20 Uhr zu einem Diskussionabend über Vietnam in den Kulturraum des DFD, Kiefholzstraße 258 (Ecke Baumschulenstraße), ein. MUSEUMSFÜHRUNGEN. Zwei thematische Sonderführungen stehen am kommenden Sonntag, 10.30 Uhr, auf dem Programm: „Niederländische Sch'nitzkunst um 1500" in der Basilika des Bodemuseums und „Das Bild des Menschen in der Kunst des deutschen Klassizimus" in ...

  • LESERBRIEF

    Sie hatte von unserem Kabarett gelesen

    Wir aus der Winsstraße 4 hatten in letzter Zeit viel Grund zur Freude. Die Leistungen unseres Wohnbezirkes78 im „Machmit!"- Wettbewerb wurde mit zwei Reisen in die Volksrepublik Polen, belohnt, und unser Haus erhielt die Meißner Plakette. Und dann dies: Am 13. Januar klingelte es bei mir, draußen stand ein nettes junges Mädchen ...

  • Ein Blick ins Land der Festivalgäste

    In einer neuen Veranstaltungsreihe macht das Kreiskulturhaus >,Erich Weinert" in Pankow seine Besucher mit verschiedenen Ländern bekannt, aus denen junge Menschen als Festivalgäste nach Berlin kommen werden. So gestalten Pankower Künstler, Volkskunstzirkel sowie Pioniere und FDJler am 20. Februar im Kulturhaus des VEB Bergmann-Borsig eine Vietnam-Solidaritätsveranstaltung ...

  • Von Rainer Franz

    noch . größere Rationalisierungsvorhaben des Betriebes herangeführt werden. Jürgen Budde berichtete von dem Vorhaben einer Komplexbrigade aus dem Werkzeugbau, die eine mechanische Zuführeinrichtung zur Paketierung von Blechen bauen will, die für den elektrischen Trockenrasierer „bebo-sher" notwendig sind ...

  • Bis 30. April: Impfung gegen Kinderlähmung

    Noch bis zum 30. April wird, wie die Pressestelle des Magistrats mitteilt, die Schluckimpfung gegen Kinderlähmung durchgeführt. Impfpflichtig sind alle Kinder des Geburtsjahrganges 1972 (dreimalige Impfung im Abstand von vier bis sechs Wochen) und der Jahrgänge 1971 und 1965 (einmalige Auffrischung) ...

  • Neue Sonderbriefmarken

    Zum J500. Geburtstag des polnischen Astronomen Nicolaus Copemicus gibt das Ministerium für Post- und Fernmeldewesen ein mehrfarbiges Sonderpostwertzeichen zu 70 Pfennig heraus. Die Entwürfe der Marke und des Ersttagsbriefumschlages schuf Gerhard Stauf, Leipzig. Ausgabetag ist der 13. Februar. Am gleichen Tage gelangt ein Wert zu 35 Pfennig an die Postschalter, der der XV ...

  • Neues Solidaritäts- Wunschkonzert

    Alle Rundfunksender der DDR übertragen heute, am Freitag, dem ■ 9. Februar, von 19.30 bis 21.30 Uhr, ein..weiteres Solidaritätswunschkonzert. "Em. ist" dem Wiederaufbau Vietnams gewidmet und berücksichtigt Musik- Wünsche von Spendern aus allen Teilen der Republik. Die Funkhäuser in den Bezirksstädten nehmen noch während des Konzerts Musikwünsche und Solidaritätsspenden entgegen ...

  • Sozialistische Kulturpolitik

    Die nächste Veranstaltung im Zyklus „Sozialistische Kulturpolitik" findet am Montag, dem 12. Februar, 16 Uhr, in der Bildungsstätte der SED-Bezirksleitung, Französische Straße 35, statt. Thema: Die Rolle der Kultur in der ideologischen Klassenauseinandersetzung — Zur kulturpolitischen Strategie der BRD ...

  • Programmvorschau Studio Camera

    Das Filmtheater in der Oranienburger Straße 54 zeigt in der kommenden Woche folgende Filme: 11. 2. - .15 Uhr: Wie ich den 2. Weltkrieg begann (VR Polen, Elegie: Tadeusz Chmielewski), 17.30 Uhr: Die Dreigroschenoper (Deutschland, 1931, R.: Pabst), 20 Uhr: Die Mitarbeiterin (DDR,

Seite
Solidarität mit Vietnam lebt im Volk der DDR Wir wahren die Tradition des Antiimperialismus Die Ausgezeichneten:,- Dollarflucht mit neuem Rekord Treffen mit E. Gierek und P. Jaroszewicz Verdiente Ehrung für große Leistungen im Wettbewerb 1972 Wanderfahnen des Ministerrates und des FDCB-Bundesvorstandes verliehen / Feierliche Übergabe in Belegschaftsversammlungen Komitee der Verteidigungsminister tagte in Warschau Nepela wieder Europameister Jan Hoffmann wurde Dritter Werktätige setzen «ich das Ziel, die Staatsplanziffer Arbeitsproduktivität um ein Prozent zu überbieten Produktives Wohlbefinden Ein Strom von Initiativen
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen