24. Mai.

Ausgabe vom 08.01.1973

Seite 1
  • Vom ersten Tag an mit höherer Produktivität

    Brotterode. Den um drei Monate vorgezogenen Probebetrieb des ersten Abschnittes eines umfangreichen Rationalisierungsvorhabens in der Scheinwerferfertigung melden jetzt voller Stolz die Werktätigen des VEB Fahrzeugelektrik Brotterode. Das Vorhaben, im Mai 1971 in Angriff genommen, wird eine Produktivitätssteigerung um mehr als das Dreifache und ein Wachstum der Produktion von Scheinwerfern aller Art für die Fahrzeugindustrie auf nahezu das Dreifache bringen ...

  • Die Welt steht im Zeichen des Protestes

    Massenaktionen gegen USA-Bombenterror / Weltfriedensrat ruft zur Verstärkung der Solidarität mit dem Volk Vietnams auf

    Berlin (ADN/ND). Dieses Wochenende stand in zahlreichen Ländern der Erde ranz im Zeichen wachsender Proteste gegen den grausamen Bombenterror der USA auf die DRV. Bei Protestaktionen verschiedenster Art bekundeten Hunderttausende Werktätige ihre Entschlossenheit, das heldenhaft kämpfende vietnamesische Volk tatkräftig zu unterstfitzen ...

  • Verhandlungen mit DRV-Delegation

    Berlin (ADN). Die Verhandlungen zwischen Regierungsdelegationen der DDR und der DRV zum Abschluß von Abkommen über materielle Hilfeleistung der DDR für die DRV und über den gegenseitigen Warenaustausch im, ,Jahre 1973 haben am Sonntag in Berlin begonnen. Die Delegationen werden geleitet von Dr. Gerhard ...

  • Tausende Berliner Familien nehmen Festivalgäste auf

    FDJler aus allen Bezirken unterstützten Quartierwerbung

    Berlin (ND/ADN). Auch der Sonntnc stand in allen Wohnbezirken unserei- Hauptstadt im Zeichen der Vorbereitung , auf die X. Weltfest- ^ ^- spiele der Jugend unrl Slmk-iuen. Wie schon am Tag zuvor waren überall Helfer der Nationalen Front und Mitglieder des Jugendverbandes unterwegs, um die Bereitschaftserklärungen der Quartiergeber für die ersten Augusttage entgegenzunehmen ...

  • Bündnispartner im Wettbewerb

    Jedes Jahr bringt neue Pflichten. Die Arbeiter, die Bauern, alle Werktätigen erlegen sie sich selbst auf, weil alle die Hauptaufgabe einjt, die der VIII. Parteitag der SED beschloß. Erfüllte und überbotene Pläne in der Landwirtschaft bilden das Fundament für die stabile Versorgung der Bevölkerung mit Nahrungsmitteln und der Industrie mit Rohstoffen ...

  • Kanada bekräftigt: Zu Gesprächen bereit

    Ottawa (ADN/ND). Kanadas Außenminister Mitchell Sharp bekräftigte in einem Rundfunkinterview -die Bereitschaft seiner Regierung, mit der DDR Gespräche über den Austausch diplomatischer Vertretungen aufzunehmen. Nach Auffassung des Außenministers haben sich im vergangenen Jahr in den internationalen Beziehungen wichtige positive Veränderungen vollzogen ...

  • 100 Kooperationsverträge Polens mit RGW-Ländern

    Warschau (ADN-Korr.). Polen hat seit der Annahme des RGW-Komplexprogramms einen bedeutenden Fortschritt auf dem Gebiete der Kooperation und der Spezialisierung der Produktion mit den übrigen Mitgliedsländern erzielt. Das teilt der Minister für Außenhandel, Tadeusz Olechowski, am Sonntag in einem Interview mit der Warschauer Zeitung „Zycie Warszawy" mit ...

  • Sieg für die UdSSR-Frauen bei der 4 x 5-km-Staffel

    # Skisport: Zum Abschluß der internationalen Damenskirennen gewannen die Frauen der UdSSR die 4 X 5-km-Staffel. Platz vier belegten die DDR-Mädchen. Mit dem Sieg von Olympiasieger Ulrich Wehling (DDR) endete der V. Internationale Pokalkampf in der Mordischen Kombination. Gerhard Grimmer (ASK Oberhof) gewann den DDR-Meistertitel im 50-km-Langlduf ...

  • Außenminister Karjalainen würdigt Abkommen mit DDR

    Helsinki (ADN-Korr.). Der finnische Außenminister Ahti Karjalainen hat am Sonntag in einer Erklärung das Inkrafttreten des Abkommens über die Herstellung diplomatischer Beziehungen zwischen Finnland und der DDR gewürdigt. Er betonte, Finnland schätze das „seitens der Deutschen Demokratischen Republik- gezeigte Verständnis und den Willen zur Zusammenarbeit" ...

  • DDR-Botschaft begann Tätigkeit

    Helsinki (ADN-Korr.). Die Botschaft der DDR in der Republik Finnland hat am Sonntag in Helsinki ihre Tätigkeit aufgenommen. Geschäftsträger a. i, ist Botschafter Heinz Oelzner. Das Abkommen über die Herstellung diplomatischer Beziehungen war am 8. Dezember des Vorjahres vom Minister für Auswärtige Angelegenheiten der DDR, Otto Winzer, und seinem finnischen Amtskollegen Ahti Karjalainen in Helsinki unterzeichnet worden ...

  • Bildaufnahmeröhren aus dem WF Berlin

    Berlin;(ADN). Ein neuer Bereich zur Fertigung optisch-elektronischer Bauelemente nahm im Berliner Werk für Fernsehelektronik die Produktion auf. Dort werden vorwiegend Bildaufnahmeröhren hergestellt, wie sie in jeder Fernsehkamera zu finden sind. Die 6500 Arbeiterinnen und Arbeiter dieses bedeutenden Zulieferbetriebes haben sich vorgenommen, vom ersten Tag des neuen Planjahres an kontinuierlich ihre Aufgaben zu erfüllen ...

  • In dieser Ausgabe:

    ...

Seite 2
  • Blick auf die Teige im August

    Notizen von den Festivalvorbereitungen am Wochenende in allen Berliner Stadtbezirken

    FRIEDRICHSHAIN. Fanfarenzüge und Singegruppen aus den Bezirken Erfurt und Potsdam unterstützten die zahlreichen Helfer der Nationalen Front. Als es bei Familie Horst Herrinann in der Lövvestraße 10 klingeltv, war man bereits gut vorbereitet. ..Für uns ist es selbstverständlich, drei Gäste aufzunehmen", sagte Helga Herrmann ...

  • Kommentare and Meinungen

    Unsere Forderung: Unterschreiben!

    Noch immer hat Vietnam keinen Frieden. Tag für Tag fallen amerikanische Todesvögel über das Land her, morden oder verkrüppeln Menschen, verwandeln Städte und Dörfer in Ruinenfelder. Doch Washington mußte neuen Verhandlungen in Paris zustimmen, die morgen beginnen sollen. Das ist eine Niederlage für die ...

  • Mach mit!" im Winter

    Der Wettbewerb um die schöneren Städte und Gemeinden hält keinen Winterschlaf. In vielen Orten, beispielsweise im Bezirk Frankfurt (Oder), nutzen die Einwohner das verhältnismäßig günstige Wetter, um Ordnung zu schaffen, überalterte Gebäude abzureißen, Baufreiheit für größere Objekte zu schaffen. Sie schlagen gleich drei Fliegen mit einer Klappe ...

  • Gemeinsam Berufsverkehr verbessert

    Zu Beginn des neuen Jahres beschäftigt sich unsere Ständige Kommission damit, wie wir den Berufsverkehr in Karl-Marx-Stadt weiter verbessern können. So untersuchen wir gemeinsam mit den Verkehrsplanern und vielen Bürgern, welche Verkehrsverbindungen zünden künftigen neuen Wohngebieten wir der Stadtverordnetenversammlung vorschlagen können ...

  • Bauern helfen Forstarbeitern bei Beseitigung der Orkanschäden

    Im Kreis Hagenow sind etwa 157 000 Festmeter Holz zu bergen

    Berlin (ND). Überall in der Republik sind die Werktätigen der Staatlichen Forstwirtschaftsbetriebe in diesen Tagen damit beschäftigt, den Sturmschäden in den Wäldern zu Leibe zu rücken. Genossenschaftsbauern und Landarbeiter stehen ihnen dabei zur Seite. Insgesamt waren durch den Orkan im November des vergangenen Jahres in der DDR 5,3 Millionen Festmeter Holz gebrochen worden ...

  • Binnenfischer arbeiten mit der UdSSR zusammen

    Graskarpfen „Weißer Amur" ist bei uns heimisch geworden

    Cottbus (ADN'ND). Immer enger werden die Binnenfischer der Republik in diesem Jahr mit der Sowjetunion und änderten sozialistischen Staaten auf wissenschaftlich-technischem Gebiet zusammenarbeiten. Dadurch wollen sie die guten Produktionsergebnisse des vergangenen Jahres 1973 weiter verbessern und die Bevölkerung wie schon im Vorjahr ausreichend mit Karpfen und immer besser mit Forellen versorgen ...

  • Herzliche Verbundenheit mit Pädagogen aus Vietnam

    Erfurt (ADN). Pädagogen der DDR führten am Wochenende in Erfurt Gespräche mit fünfzehn vietnamesischen Berufskollegen. Werner Engst, Stellvertreter des Ministers für Volksbildung, versicherte die Gäste aus dem leidgeprüften Bruderland der ungeteilten Sympathie der Bürger in der DDR. Hunderttausende Schüler ...

  • Glückwunsch des Zentralkomitees der SED

    Kollegen Gerhard Bienert

    Zum heutigen 75. Geburtstag gratuliert das ZK der SED dem Schauspieler Gerhard Bienert auf das herzlichste. Es ehrt ihn als einen bedeutenden Schauspieler, der seit über'50 Jahren auf der Bühne und im Film unvergessene Leistungen vollbracht hat. Seine überzeugende realistische Gestaltungskraft sei vielen Menschen xu einem tiefen künstlerischen Erlebnis geworden ...

  • Leipziger Turmuhrenfäbrik mit 165iähriger Tradition

    Leipzig (ADN). Zwischen zwölf Zentimetern und sieben Metern schwanken die Durchmesser der Uhren,, die der VEB Groß- und Sportuhren Leipzig herstellt. Die Werktätigen dieser einzigen Turmuhrenfabrik der DDR, die über eine 165jährige Tradition verfügt, schufen z. B. die interessante mathematische Uhr am Physikalischen Institut Dresden, die neben der 'Normalzeit auch astronomische Daten anzeigt ...

  • Aus dem Alltag unserer Republik

    Neue Kinderkrippenplätze in jüngster Großstadt der DDR

    Dessau (ADN). Für rund 4000 Bürger Dessaus, der jüngsten Großstadt der Republik, werden in diesem Jahr die Wohnbedingungen verbessert. Das sieht der Volkswirtschaftsplan der Stadt vor, tier in den nächsten Tagen nach gründlicher Diskussion beschlossen werden soll. Geplant ist weiterhin die Errichtung von «zusätzlich 108 Kindergartenund 58 Krippenplätzen ...

  • Ab Mai wieder Flugverkehr für Urlauber nach Usedom

    Berlin (ADN). INTERFLUG wird nach Abschluß der Rekonstruktionsmaßnahmen auf dem Flughafen Heringsdorf ab 14. Mai bis 22. September 1973 wieder einen Bäderflugverkehr nach der Insel Usedom durchführen. Von Berlin und Erfurt aus bestehen Flugverbindungen täglich außer sonntags; von Leipzig aus wird Heringsdorf jeweils am Dienstag und Sonnabend angeflogen ...

  • Haus des Lehrers in Halle - Bildungsquelle für Tausende

    Halle (ADN). Zum geschätzten Bildungszentrum^fäPvlefe Pädagogen und Wissensdurstige ist das Haus des Lehrers in Halle während seines knapp zweijährigen Bestehens geworden. Jeden Monat finden etwa 400 Veranstaltungen mit 10 000 bis 15 000 Besuchern statt. In der Reihe-„Wir lernen von unseren sowjetischen Freunden" sind Hunderten Erziehern Erfahrungen der Sowjetpädagogik vermittelt worden ...

  • Sieger- und Ehrentitel für Rassekaninchen vergeben

    Leipzig (ADN). „Neuseeländer", nKalifornier" und „Holländer" sowie 40 andere Kaninchenarten wurden am Wochenende von Tausenden Tierfreunden auf der 16. DDR-Siegerschau für Rassekaninchen in der Leipziger Messehalle 15 bewundert. Auf dieser Ausstellung — der größten ihrer Art seit 1945 — zeigten etwa 2500 Mitglieder des Verbandes der Kleingärtner, Siedler und Kleintierzüchter aus allen Teilen der Republik über 10 000 ihrer besten Tiere ...

  • über 20 000 FDGß-Urlauber in Erfurter Ferienheimen

    Erfurt (ADN). Über 21 300 FDGB-Mitglieder und ihre Angehörigen werden sich in der diesjährigen Wintersaison in 17 Ferienorten zwischen dem Südharz und dem Thüringer Wald im Bezirk Erfurt erholen. Wie bereits in den vergangenen Jahren sind am Wochenende 1000 Jugendliche aus der sozialistischen Landwirtschaft in Friedrichroda eingezogen ...

  • Beratung mit dänischer Freundschaftsgesellschaft

    Rostock (ADN). Die bevorstehenden Verhandlungen über die Aufnahme diplomatischer Beziehungen zwischen der DDR und Dänemark werden die Basis der künftigen Zusammenarbeit der Deutsch-Nordischen Gesellschaft in der DDR und der Gesellschaft Dänemark- DDR weiter festigen. Diese Ansicht vertraten die führenden Mitglieder beider Organisationen auf einer gemeinsamen Beratung am Wochenende in TtostocU- Warnemünde ...

  • Insgesamt 90 000 Pferde für Sport und Erholung

    Berlin (ADN). Gegenwärtig gibt es in der DDR insgesamt 90 000 Pferde, die 'hauptsächlich für Sport und Erholung gehalten werden. Allein für den Reitsport sind in der Republik 47 Stützpunkte eingerichtet, in denen die Besucher die Möglichkeit haben, einen gesunden „Urlaub im Sattel" zu verbringen und Reitunterricht zu nehmen ...

  • Neues Deutschland

    DAS REDAKTIONSKOLLEGIUM

    Joachim Herrmann, Chefredakteur; Dr. Hajo Herbell, Dr. Sander Drobela, Dr. Güntei Kertzscher, Werner Micke, Herbert Naumann, Günter Schabowski, stellvertretende Chefredakteure; Horst Bitschkowski, Klaus Höpcke, Alfred Kobs, Katja Stem. Klaus Ullrich, Dr. Harald Wessel, Dr. Jochen Zimmermann

Seite 3
  • Wie steht es mit den Neuerem ?

    Der Leser wird unter den in den letzten Monaten erschienenen ND-Ausgaben schwerlich eine finden, in der nicht über Neuerer, aus welchem Volkswirtschaftszweig auch limmer, „über ihre Motive, Probleme und Erfolge, über die Art und Weise, wie sie die Dinge anpackten, berichtet worden wäre. Im Wirken der Neuerer widerspiegelt sich die mobilisierende Kraft, die für die vom VIII ...

  • Bauleute im Leistungsvergleich

    Wettbewerbsbeschluß des WBK Erfurt setzt dafür höhere Zielmarken / Von Hans R e h f • I d t

    Im Leistungsvergleich und Erfahrungsaustausch der 15 Wohnungsbaukombinate in allen Bezirken der DDR — seit zwei Jahren gemeinsam von der Industriegewerkschaft Bau/Holz und yom Bauministerium geführt — haben sich die Arbeit/WiäOlngeirU&ujjeriäesij Erfurter Kombinates eine gute Position* erkämpft. ...

  • Neue Kapazitäten in Betrieb

    Aus diesen Zahlen geht schon hervor, welche Anstrengungen die Teilnehmerländer unternommen haben, um Industrie und Bevölkerung mit. Elektroenergie zu versorgen. Klar ist, daß weitere Anstrengungen sowohl in den einzelnen Staaten als auch gemeinsam unternommen werden müssen, um dem wachsenden Energiebedarf im Interesse unserer sozialistischen- Völker gerecht zu werden ...

  • DDR hat vielfältigen Nutzen

    Die Tätigkeit der Zentralen Dispatcherverwaltung bringt den Teilnehmerländern großen Nutzen. So kann bei Havarien der Ausfall durch die Sofortreserve des Vereinigten Energiesystems aufgefangen werden. Jährlich werden 150 000 bis 200 000 MWh für solche Leistungen ausgetauscht. Als zum Beispiel am 9. August 1972 nach einer Sturmhavarie das Kraftwerk Vetschau mit etwa 1000 MW ausfiel, waren durch die Hilfe des Vereinigten Energiesystems keinerlei Verbraucherbeschränkimgen in der DDR notwendig ...

  • Betrieb der ausgezeichneten Qualitätsarbeit ist das Ziel

    Die Rationalisierung gliedert sich in Hunderte von Maßnahmen auf. Viele gehen auf Vorschläge der Brigade zurück, aridere auf wissenschaftlich-technische Vorleistungen von Forschung und Entwicklung sowie der Technologie. Da ist beispielsweise das erwähnte UNIS- Programm. Es zielt darauf ab, wie Meister ...

  • Was die Erfurter 1973 vorhaben

    Weitere" "liitensivierüng "der "Produktion ist für- sie das Hauptmittel, um 1973 'mit gleichen Arbeitskräften 517 Wohnungen mehr zu bauen als im Vorjahr und 118 mehr als die staatliche Aufgabe für das Kombinat in diesem Jahr vorsah. Dazu wollen sie u. a. durch höheren Schichtanteil und daraus resultierende bessere Auslastung ihrer technischen Einrichtungen, die Arbeitsproduktivität um insgesamt sieben Prozent erhöhen ...

  • Fehl- und Ausfallzeiten ^ werden aufs Korn genommen

    Neben den bewährten Methoden der öffentlichen Auswertung des Wettbewerbs auf grafischen Darstellungen sowie im Haushaltsbuch, die natürlich beibehalten und weiter verbessert werden, wird der überbetriebliche Leistungsvergleich eine große Rolle spielen. Das betrifft beispielsweise die Fehl- und Ausfallzeiten, die aufs Korn genommen "werden ...

  • Bewährte kollektive Leitung

    Die Zentrale Dispatcherverwaltung des Vereinigten Energiesystems wird von einer Direktion geleitet. In sie wurden jeweils drei Vertreter jedes Teilnehmerlandes berufen. Zum Leitungsgremium gehören der Direktor, sein Stellvertreter und fünf Hauptspezialisten, denen entsprechende Mitarbeiterkollektive zugeordnet sindi In der Regel sind die Mitarbeiter vier Jahre in der Direktion tätig, und in diesem Rhythmus erfolgt auch ein Wechsel der Funktionen ...

  • Klimabagger für Kasachstan

    Berlin. Bei klirrendem Frost gehen im Steinkohlentagebau „Bogatyr" im Osten Kasachstans die Montagearbeiten an einem riesigen Schaufelradbagger aus dem Lauchhammerwerk zügig voran. Der Tagebau wird zum Ende des jetzigen Fünfjahrplans der UdSSR mehr Kohle liefern, als das ganze zaristische Rußland Vor der Oktoberrevolution förderte ...

  • Bauzeiten wurden verkürzt

    Eng verbunden damit ist die Verkürzung der Bauzeiten. Wurden 1970 die staatlichen Bauzeitnormen noch mit. durchschnittlich 14 Prozent überzogen, so sprechen die bisherigen Berechnungen dafür, daß diese Normen im Durchschnitt der DDR 1972 erreicht werden. (Wobei es natürlich noch Unterschiede zwischen den Kombinaten gibt ...

  • Energieleistungen über Ländergrenzen

    Seit über'zehn Jahren bewährt sich das Vereinigte Energiesystem der RGW-Staaten / Gemeinsamer Bau einer 750-kV-Leitung

    Das Vereinigte Energiesystem der RGW-Länder hat einen großen Anteil bei der Vertiefung der sozialistischen ökonomischen Integration auf dem Gebiet der Elektroenergiewirtschaft. Als Bulgarien, Ungarn, Polen, Rumänien, die DDR, die UdSSR und die CSSR im Jahre 1962 in Prag eine Zentrale Dispatcherverwaltung (ZDV) einrichteten, waren im Vereinigten Energiesystem (VES) insgesamt 18 240 Megawatt installiert ...

  • Bearbeitungszeit verringert

    Schwarze. Pumpe. Der erste Produktionsabschnitt einer rationalisierten Radsatzaufbearbeitung für E-Loks und Kohlewagen wurde am Jahresbeginn im Kombinat Schwarze Pumpe übergeben. Mit dem Bau und der Montage einer hochproduktiven Drehbank unterstützten Werktätige des polnischen Maschinenbauunternehmens „Rafamet" dieses Vorhaben ...

  • Aus dem Wirtschaftsleben Maxhütte bietet Baustoffe an

    Saalfeld. In einem eigenen Industrieladen bietet die Maxhütte Unterwellenborn Baustoffe für den Um- und Ausbau" von Wohnungen an. Angeboten werden u. a. T- und U-Träger, die nach benötigter Größe bestellt oder an Ort und Stelle zugeschnitten werden können. Zum Sortiment des Industrieladens, das noch beträchtlich erweitert werden soll, gehören auch Gartenwegplatten, Fensterbänke sowie formschöne Wandelemente, die von den Schieferkumpeln aus Unterloquitz zur Verfügung gestellt werden ...

  • Zulieferung für Konsumgüter

    Hettstedt. Die Produktionsaufnahme von Waschmaschinendeckeln im zweiten Halbjah» 1973 wird im VEB Walzwerk Hettstedt vorbereitet. Dadurch kann im VEB Blechverarbeitungswerk Rothemark für 1,5 Millionen Mark zusätzlich Haushaltgeschirr hergestellt werden. Die Walzwerker werden in diesem Jahr auch mit der Produktion von Spültischplatten für Anbauküchen beginnen ...

  • Das große Mosaik des Wettbewerbs um ein Prozent

    Auch in der Berliner Werkzeugmaschinenfabrik geht es um höhere Arbeitsproduktivität / Die Brigade „Luna 16" und ihr Programm

    Von Fritz Schröder

Seite 4
  • Ein verfehltes Leben

    „Trotta", ein Film des Regisseurs Johannes Schaaf

    Der Film zeigt (in Anlehnung an den Roman „Die Kapuzinergruft" de^s ausgezeichneten Österreichischen Erzählers Joseph Roth, 1894—1939) die Geschichte eines Mannes, der sein Leben verfehlt. Zunächst scheint der junge Trotta, ein Adliger im Österreich vor dem ersten Weltkrieg, noch recht selbstsicher. Der Ausbruch des Krieges erregt seine Lebensgeister ...

  • Tausende haben die Entwürfe gesehen

    Gerade die Begegnung mit dem Publikum hat dieses Schaffen für die Weltfestspiele so produktiv und anregend für das künstlerische Auftragswesen gemacht. Voraussetzung dafür war, die Entwürfe dort auszustellen, wo täglich viele Menschen vorbeigehen — in der Mensa der TH, in der Eingangshalle der Barkas-Werke, den Speisesälen im VEB „8 ...

  • Gespräche, die allen Teilnehmern halfen

    Zunächst boten die Künstler in einer Ausstellung einen Einblick in ihr bisheriges Schaffen* Mehrmals stellten sie sich den FDJ- Gruppen zur Diskussion. Hitzige Debatten gab es im Foyer der neuen Mensa, oft noch globale Ablehnung, Suche nach dem schon Bekannten. Diese Gespräche haben allen Beteiligten geholfen ...

  • Grafiken für das Festival

    Junge Künstler im Bezirk Karl-Mafx-Stadt bereiten sich auf die Weltfestspiele vor

    Jeden Tag, wenn die Arbeiter Im Fritz-Heckert-Kombinat zum Mittagessen gehen, sehen sie seit einigen Tagen annähernd 30 Gr*- tlkentwürfe In ihrem neuen Speisesaal des Stammbetriebes. Es sind Arbeiten fünf junger Künstler des Bezirkes Karl- Marx-Stadt, die sie im Auftrag dreier Großbetriebe und der Technischen Hochschule für die Weltfestspiele schufen ...

  • für die Kinder

    Vietnams

    Seit vielen Jahren hängt über meinem Schreibtisch eine kleine vietnamesische Fotografie. Kinder gehen zur Schule und haben sich große Palmertblätter auf den Rükken gebunden zum Schutz vor Tieffliegern. Heute haben diese Kinder, wenn sie die Jahre überlebten, selbst schon wieder Kinder, die wieder unter dem Beschüß von Tieffliegern zur Schule gehen, wenn diese Schule noch steht, wenn die Lehrer noch leben ...

  • Fahnenschmuck und bunte Halstücher für die Weltfestspiele

    Berlin (ADN). Bildende Künstler, Werbefachleute, Architekten, Gärtner und Kollektive von künstlerischen Hoch- und Fachschulen sowie vom Verband bildender Künstler sind gegenwärtig gemeinsam dabei, ein farbenfrohes, künstlerisch gestaltetes Festkleid für die DDR-Hauptstadt zu den X. Weltfestspielen zu schaffen ...

  • Jrotz alledem!

    Erfolgreicher Liebknecht-Film nun! im Fernsehen

    Der Autor Michael Tschesno- Hell und Regisseur Günter Reisch stellten 1965 ihren ersten Film über die Persönlichkeit des Revolutionärs Karl Liebknecht vor' „Solange Leben in mir ist'". Mit dokumentarischer Treue und poetischer Verdichtung wurde der hartnäckige Kampf Liebknechts gegen den imperialistischen Krieg nachgestaltet ...

  • Gerhard Bienert feiertseinen 75. Geburtstag

    Berlin (ADN). Der Schauspieler Gerhard Bienert, der seit 1945 am Deutschen1 Theater Berlin wirkt und dort viele bedeutende Rollen gespielt hat, begeht heute seinen 75. Geburtstag. Der Schauspieler wirkte auch in zahlreichen DEFA- Filmen mit. Bereits in den zwanziger Jahren führte der Weg Gerhard Bienerts in die Reihe hervorragender Theaterschaffender, die mit dem politischen Kampf der Arbeiterklasse eng verbunden war ...

  • Es gibt kein fremdes Leid

    Der weltbekannte Schriftsteller Konstantin .Simonow schuf gemeinsam mit Marina Babak den Vietnamfilm „Es gibt kein fremdes Leid". Nach der Aufführung des Werkes auf der XV. Leipziger Dokumentär- und Kurzfilmwoche, wo es mit einer Goldenen Taube geehrt wurde, schrieb ND: „Zum empfindsamen, eindringlichen, fast beschwörenden Plädoyer für die kleinen, verstörten Kinder Vietnams im Bombenregen gesellt sich die ätzende Entlarvung des mörderischen« Charakters des Imperialismus ...

  • Die Jagd nach der Million

    Als seinerzeit • Ilf und Petrow. das bekannte sowjetische Schriftstellerpaar, ihre literarische Erfindung Ostap Bender in „Zwölf Stühle" den 'Romantod sterben ließen, mußten sie ihren Helden bald wieder ins Leben zurückrufen. Das Publikum verlangte neue Abenteuer des intelligenten Spitzbuben. Und so feierte denn dieser Nachfahr der Schelme vergan- ' gener Jahrhunderte in dem Roman „Das goldene Kalb" fröhliche Auferstehung ...

  • Die Geschichte der kleinen Mouchette

    Mit „Mouchette" stellt die Sendereihe „Die Filmothek" einen weiteren Film von Robert Bresson vor, der zu den großen, eigenwilligen Regisseuren des französischen Films gehört. Er schildert das Leben eines vierzehnjährigen Mädchens, das durch Lieblosigkeit und Unverständnis seiner Umwelt in den Tod getrieben wird ...

  • Miß Jenkins seltsame Gäste

    Das stille Heim der schon etwas betagten Miß Jenkins wird unversehens zum Schauplatz merkwürdiger Vorgänge. Der Kurator eines bislang unbekannten Wohlfahrtsvereins und ein plötzlich aufgetauchter spleeniger Amerikaner, der sich als Logiergast bei Miß Jenkins breitmacht, überhäufen die alte Dame mit Aufmerksamkeiten ...

  • Von Heines Liebe und Leidenschaft

    „Von Liebe und anderen Leidenschaften des Heinrich Heine" berichtet diese, kurzweilige Sendung des Studios Halle. Das neue Spätpodium des Fernsehtheaters Moritzburg ist dem 175. Geburtstag des großen Dichters gewidmet. Der freche Spötter, aber auch der Lyriker des „Buches der Lieder" kommt zu Wort, ebenso wie der sich bewußt politisch engagierende Poet ...

  • Schubert-Liederzyklen auf Schallblatten

    Berlin (ADN). Beide großen Liederzyklen von Franz Schubert. „Die schöne Müllerin" und „Die Winterreise", liegen jetzt in neuen Eterna-Schallplattenausgaben vor. Peter Schreier gestaltet „Die schöne Müllerin", den Liederroman von einer unglücklichen Liebe, mit großer Einfühlungskraft und einer offenbar unerschöpflichen Fülle von Ausdrucksnnancen ...

  • Ehrung für ehemaligen Thomaskantor Sträube

    Leipzig (ADN). Mit einer Kranzniederlegung auf dem Leipziger Südfriedhof ehrten am Wochenende Kulturschaffende der Messestadt den^ Chordirigenten, Orgainisien" uaärTapchschullehrer ijfsirl StrauJ3^Janläßlich seines 100. ,Qfi bürtstäges. Anwesend waren u. a. Thomaskantor Prof. Hans-Joachim Rotzsch und der Präsident des Bach-Komitees der DDR, Prof ...

  • Chile* plant einen ersten Folkloreatlas

    Santiago (ADN-Korr.). Als erstes Land Amerikas plant Chile die Herausgabe eines umfassenden Folkloreatlanten. 1977 sollen die gesammelten- Ergebnisse komplett sein. Für die Arbeit zur Herstellung des Altlanten haben sich bisher nahezu tausend Folklorespezialisten zur Verfügung gestellt. Der Atlas enthält chilenische Volkstänze, Volkslieder, Kurzgeschichten, Legenden, Kleidung und Nationalgerichte ...

  • Grqßfeuer beschädigte Nexö-Gedächtnisstätte

    1 Kopenhagen (ADN-Korr.). Schwere Schäden entstanden bei einem Großfeuer in Neksce auf der dänischen Insel Bornholm an der Martin-Andersen-Nexö-Gedächtnisstätte. Ein Brand war am Freitag in den späten Abendstunden ausgebrochen. Noch bevor die Feuerwehr eingreifen konnte, hatte das Feuer auf die unter Denkmalschutz stehende Gedächtnisstätte übergegriffen ...

  • „Goldene Nachtigall" für Karel Gott und Urbankova

    Prag (ADN-Korr.). Karel Gott und Nada Urbarikova wurden von den Lesern der tschechoslowakischen Jugendzeitungen „Mlada Fronta", „Smena" und „Mlady. Svet" als populärste Schlagersänger des Jahres 1972 gekürt. Über 70 000 junge Leser beteiligten sich an dieser Umfrage, • deren Sieger mit der „Goldenen Nachtigall 1972* ausgezeichnet werden ...

Seite 5
  • Vietnam wird nicht vor dem Aggressor kapitulieren

    In den letzten Wochen hat die Militärkamarilla des Pentagon in Südostasien neue starke Luft- und Seestreitkräfte eingesetzt. Am 18. Dezember wurde ohne Angabe von Gründen und ohne Wissen des Kongresses die ganze Macht dieser Todesmaschine erneut gegen das Territorium der'DRV in Gang gebracht. Wie dieser ...

  • Zufriedenheit beim FBI: Mordrate lfpegelt sich ein"

    USA führen Weltverbrechensstatistik bei Gewalttaten an

    1 Von Dr. Klaus Steiniger Vor einiger Zeit druckte David Lawrence — erzreaktionärer Herausgeber von „U. S. News & World Report" — ein eigenes Elaborat schon zum zweiten Male ab. Die Schlagzeile lautete: „Warum ist das. Verbrechen jetzt eine weltweite Epidemie?" Unter Hinweis auf die Verbrechensexplosion in Großbritannien und weiteren Ländern Westeuropas verkündete der Autor » seine faktenpralle Erkenntnis: „Die Kriminalitätswelle ist nicht auf irgendein Land oder Volk beschränkt ...

  • Sozialismus - Hauptweg der Entwicklung der Menschheit

    „Prawda"-Artikel zur Friedenspolitik unserer Gerneinschaft und zu ihrer Rolle in der Gegenwart

    Schulter an Schulter mit der Sowjetunion schreiten die Länder der sozialistischen Staatengemeinschaft auf demvon Lenin vorgezeichneten Weg. Die Neujahrsansprachen der führenden Per-* sönlichkeiten der kommunistischen Parteien und der Regierungen der sozialistischen Länder waren durchdrungen von revolutionärem Optimismus, der auf den grundlegenden Veränderungen in der heutigen Welt beruht, deren Quelle der Sozialismus ist ...

  • Wachsende Besorgnis in Westeuropa über USA-Politik

    Die egoistische Politik der imperialistischen Kreise der USA, die sogar die Interessen ihrer Partner in den militärisch-wirtschaftlichen Gruppierungen mit Füßen treten, ruft in Westeuropa wachsende Besorgnis hervor, Auf diese Frage eingehend, schrieb dieser Tage die französische Zeitung „Les Echos", die amerikanische Härte irt Vietnam sei wie eine Warnung für Europa, von dem man jetzt, zu Beginn des Jahres, erfahren möchte, ob es die Politik unterstütze, die ...

  • Realistischere Haltung kapitalistischer Staaten

    In dem Maße, wie die Macht und der Einfluß der„ UdSSR und der Bruderländer des Sozialismus wachsen und sich andere fortschrittliche Prozesse in der heutigen Welt entwickeln, sind in der Politik vieler kapitalistischer Staaten immer deutlicher Elemente des Realismus zu erkennen. Ein Beispiel dafür ist Frankreich, dessen Führer schon eine Reihe von Jahren einen Kurs der für alle Seiten vorteilhaften Zusammenarbeit mi't der UdSSR und anderen sozialistischen Ländern verfolgen ...

  • Die Völker bestimmen immer sicherer ihr eigenes Schicksal

    Der Kampf der Völker für-nationale Unabhängigkeit und sozialen Fortschritt verstärkt sich. Eine lebendige Bekräftigung dessen sind die Meldungen, die in der vergangenen Woche aus einigen Ländern eintrafen, die für die Festigung ihrer nationalen Selbständigkeit kämpfen. Der Präsident Mexikos, Echeverria, ...

  • Gründliche Vorbereitung läßt gutes Ergebnis erwarten -

    In Kuba erwartet man für die Kampagne 1972/73 eine gute Zuckerrohrernte. Bei der Aussaat herrschten -^ im Unterschied zur vorhergehenden Periode — gute klimatische Bedingungen. Und das Wetter zeigte sich bisher auch der Ernte wohlgesonnen. Diese günstigen objektiven Bedingungen trugen wesentlich dazu bei, daß bis Mitte November bereits elf Zuckerfabriken in Gang gesetzt werden konnten ...

  • Schulter an Schulter auf dem von Lenin gewiesenen Weg

    Seit den ersten Tagen des neuen Jahres setzen sich die sowjetischen Werktätigen das Ziel, die wichtigsten Planauflagen für 1973 nicht nur zu erfüllen, sondern auch bedeutend zu übertreffen, um den erforderlichen Vorlauf für die folgenden Jahre zu schaffen. Der Weg dazu liegt in der initiativreichen, beharrlichen Arbeit jedes sowjetischen Menschen ...

  • Moderne Kombines für Kubas Zafra

    Mechanisierung ist das Problem Nr. 1 bei der Zuckerrohrernte

    Von unserem Korrespondenten Wolfgang Richte r, Havanna Mit Beginn des kubanischen Winters oder — genauer gesagt — der tropischen Trockenzeit begann auch 1972 die Zafra, die Ernte von Kubas größtem Reichtum, dem Zuckerrohr. Im Sommer des vergangenen Jahres ist eine große Arbeit geleistet worden, um die Zuckerfabriken rechtzeitig zu überholen und für die neue Kampagne vorzubereiten ...

  • Früchte der einheitlichen, koordinierten Außenpolitik

    Welch günstige Früchte der einheitliche, koordinierte außenpolitische Kurs der.sozialistischen Länder für die Sache des Weltfriedens bringt, ist im Verlauf

Seite 6
  • Kurz berichtet

    100 000 Tonnen Fisch gefangen Sofia. Die bulgarische Flotte hat im abgelaufenen Jahr erstmalig 100 000 Tonnen Fisch, gefangen. Den Hauptanteil hatte mit 96 000 Tonnen die in Burgas stationierte „Ozeanfischerei". Urlaubszeit und Hitze in Chile - Santiago. 77 000 Werktätige mit ihren Familienangehörigen — das sind 31 000 mehr als im Vorjahr - können sich in diesem Jahr mit Unterstützung des chilenischen Gewerkschaftsbundes CUT einen Sommerurlaub leisten ...

  • UVR setzt Sozialmaßnahmen und Preisänderungen in Kraff

    Budapest (ADN-Korr.). Die vom Ministerrat, der Ungarischen Volksrepublik im Rahmen des Volkswirtschaftsplanes 1973 besshlossenen und bereits angekündigten Preiserhöhungen für eine Reiihe von Produkten werden am Montag — verhunden mit umfassenden sozialpolitischen Maßnahmen — in Kraft treten. Die Veränderungen ...

  • 70000: Schluß mit dem Krieg!

    Machtvolle Protestdemonstration in den Niederlanden

    UTRECHT. Zu einer der bisher größten Protestdemonstrationen in Westeuropa gegen die amerikanische Vietnam-Aggression kam es in Utrecht. Weit über 70 000 Niederländer zogen "mit Plakaten und Spruchbändern, auf denen sie den US-Luftkrieg verurteilten, durch die Stadt. In einem etwa sieben Kilometer langen Zug vereinigten sich Anhänger fast aller gesellschaftlichen Organisationen und Gruppierungen ...

  • Vertreibung und Landraub

    Israelischer Besatzerterror in okkupierten arabischen Gebieten

    Damaskus (ADN). Die israelischen Besatzerbehörden haben am Wochenende mehr als 100 arabische Familien aus ihren Unterkünften im okkupierten Gazastreifen vertrieben. Wie die syrische Zeitung „AI Thaura" berichtet, wurde den Familien gedroht, falls sie dem Räumungsbefehl nicht nachkommen sollten, würden die Gebäude mit, Planierraupen nicdercewalzt werden ...

  • Jungdemokraten verurteilen Bonner Schweigen zum USA-Bombenterror

    Duisburg (ADN). Der Vorsitzende der Jungdemokraten von Nordrhein-Westfalen, Robert Maier, hat, wie schon die Führung der Jungsozialisten, das Schweigen der Bonner Regierung zum amerikanischen Bombenterror in Vietnam verurteilt. Auf der Landesdelegiertenkonferenz, seines Verbandes in Duisburg erklärte Maier, Bundespräsident Heinemann, 'Bundeskanzler Brandt und Außenminister Scheel sollten ausdrükken, „was die Mehrheit der Bevölkerung empfindet" ...

  • Ein Trümmerfeld

    AFP-Sonderkorrespondent Jean Leelere du Sablon schreibt aus Haiphong: Im Augenblick, wo man vor dem Wegweiser „Haiphong 10 Kilometer" steht, bietet sich denrt Auge nur noch ein Trümmerfeld. Pie von den B 52-Bombem getroffenen Zonen weisen riesige, ovalformige Kraterzonen auf, die sich über zwei bis drei Kilometer erstrecken und in ihrem Zentrum bis zu eineinhalb Kilometer breit sind ...

  • Milliarden Rubel für Kuren und Kinderferienlager

    ND-Auslandskorrespondenten berichten von Wettbewerbsvorhahen

    Dieter Brfickner, Moskau: Tausendfache Wettbewerbsinitiativen In Stadt und Land sind das bestimmende innenpolitische Ereignis am Beginn der zweiten Arbeitswoche des neuen Jahres in der Sowjetunion. Hunderte Kollektive wollen die Planziele dieses Jahres überbieten. Sie betonen in ihren Erklärungen, daß sie so ihren Beitrag leisten, damit die vorgesehenen Maßnahmen zur weiteren Erhöhung des materiellen und kulturellen Lebensniveaus planmäßig verwirklicht werden können ...

  • USA beschriften den Weg des Verbrechens

    „Nhan Dan" verurteilt Manöver zur Verschleierung der Eskalation

    Hanoi (ADN). Die Vereinigten Staaten hätten die Weltöffentlichkeit vier Jahre lang hinsichtlich des Vietnamproblems irregeführt, schreibt die Zeitung „Nhan Dan", Organ des ZK der Partei der Werktätigen Vietnams, am Sonntag. Während der Wahlkampagne im Jahre 1968 habe der USA-Präsident versprochen, „den Krieg innerhalb von sechs Monaten zu beenden" ...

  • Warschauer Presse würdigt Schaffen Edward Giereks

    Warschau (ADN-Korr.). Als „Kommunisten, Funktionär der polnischen •und internationalen Arbeiterbewegung, der stets den edlen Idealen des Patriotismus und Internationalismus zutiefet ergeben war", würdigt „Tryhuna Ludu" am Wochenende den Ersten Sekretär des ZK der PVAP, Edward Gierek, anläßlich seines 60 ...

  • Auf den Spuren der Kiewer Rus

    Moskau (ADN-Korr.). Etwa tausend Jahre alV sind die Reste von Häusern und Straßen, die sowjetische Archäologen in letzter Zeit im Gebiet der Städte der Kiewer Rus entdeckten. Die zahlreichen Funde aus dem 9. Jahrhundert - Schriftstücke, Kleidung, Hausrat, Geschirr und Schmuck - vermitteln ein lebendiges Bild vom sozial-ökonomischen Aufbau, der Lebensweise und Kultur dieses frühfeudalen Staates der Ostslawen, der vom 9 ...

  • Protest von Katholiken Portugals gegen Kolonialkrieg

    Lissabon (ADN). Bei einer Protestaktion portugiesischer Katholiken gegen den von Portugal in Afrika geführten Kolonialkrieg wurden 14 Menschen verhaftet. Unter ihnen befinden sich der Volkswirtschaftsprofessor Dr. Francisco Pereira de Moura und der Architekt Nuno Teotonio Pereira. Sie gehörten zu Sen 150 Gegnern des Kolonialkrieges, ie in einer Kirche in Hungerstreik getreten waren und verhaftet wurden, als sie der Aufforderung der Polizei, die Kapelle zu verlassen, nicht nachkamen ...

  • Elektrifizierte Transitstrecke

    Hörst* Rohfcohl,!gNSWipipta4 Elektrifizierung des ungarischen Teils der wichtigen internationalen' 'Eisenbahnverbindung von Prag über Budapest bis nach Constanza geht schneller voran als ursprünglich geplant. Seit dem 4. Januar rollen Elektroloks auf den ersten 47 Kilometern der insgesamt 280 km langen Strecke, die von der ungarischen Hauptstadt zur rumänischen Grenze führt ...

  • 240 Neuheiten im Angebot

    Horst Iffländer,Warschau:Polens Warenhäuser und Geschäfte werden in diesem Jahr beträchtlich mehr industrielle Konsumgüter anbieten können. Die Betriebe des polnischen Maschinenbaus, der in unserem Nachbarland auch die Elektroindustrie und den Fahrzeugbau einschließt, wollen Erzeugnisse im Gesamtwert von, über 45 Milliarden Zloty für die Versorgung der Bevölkerung bereitstellen ...

  • Kilometerweit Ruinen

    „Prawdo"-Korrespondent A. Serbin berichtet aus Hanoi: In einigen Stadtbezirken ziehen sich heute über Hunderte von .-Metern, teilweise'sogar kilometerweit Ruinen Hin. Für viele Gebiete der DRV-Hauptstadt gilt der Begriff „dicht besiedelt" nach den Flächenbombardements durch die B 52-Luftgangster nicht mehr ...

  • Washington droht DRV

    Washington (ADN). Einen Tag vor der Wiederaufnahme der Gespräche zwischen der DRV und den USA hat der Pressesprecher des Weißen Hauses, Klein, unmißverständlich zu verstehen gegeben, daß Washington an seinem aggressiven Kurs festhält. Klein erklärte laut AFP am Sonntag in einem Fernsehinterview, die neuen Gespräche bedeuteten keineswegs, daß die USA zur Erreichung ihrer Ziele auf militärische Mittel verzichtet haben ...

  • B 52 — Werkzeuge des Terrors

    New York (ADN). In einem scharfen Kommentar hat die „New York Times" am Sonntag den Bombenkrieg der USA gegen die DRV verurteilt. Wörtlich heißt es: „Als der Präsident die B 52-Maschinen gegen Hanoi schickte, änderte er mehr als lediglich die Taktik in einem nichterklärten Krieg. Er schuf einen fürchterlichen Präzedenzfall ...

  • Tansanischer Wirtschaftler: Bonn unterstützt Rassisten

    Bremen (ADN). Die Regierung und die Konzerne der BRD füllen die „Kisten der Rassisten im südlichen Afrika". Diese Kritik an der Haltung der BRD- Regierung und der Industrie 'gegenüber den afrikanischen Ländern übte der tansanische Wirtschaftsexperte Nicholas J. Maro in einer jetzt bekannt gewordenen schriftlichen Erklärung ...

  • Tagung des palästinensischen Nationalrates eröffnet

    Kairo (ADN). Eine Tagung des palästinensischen Nationalrates ist in Kairo eröffnet worden. Bei der Eröffnung gab der Generalsekretär der Arabischen Liga, Mahmoud Riad, der Hoffnung Ausdruck, d,aß „die arabische Nation ;gemeinsame, effektive,. Maßnahmen zur Abwehr der israelischen Aggcession, zur Befreiung der von' Israel besetzten arabischen Gebiete und zur Wiederherstellung der legitimen Rechte des arabischen Volkes Palästinas ergreifen wird" ...

  • Protestmarsch durch Derry für Opfer der Soldateska

    Derry (ADN). Einige hundert nordirische Bürgerrechtskämpfer protestierten am Sonntag auf einem Marsch durch Derry gegen den britischen Kolonialterror. Sie gedachten der 13 Opfer^ die vor einem Jahr von der britischen Soldateska ermordet worden waren. Auch in Belfast gab es am Sonntag Proteste. Hunderte Frauen unternahmen eine Demonstration gegen die Verhaftung einer 20jährigen Bürgerrechtskämpferin ...

  • Was sonst noch passierte

    Schweigsamkeit als Scheidungsgrund anerkannte ein Richter in Bridgeport (USA). Er löste die 24jährige Ehe zwischen Anita und Alexander Malosh, da letzterer seit Jahren kein Wort mit seinem Eheweib gewechselt hatte. Die Einwände des Mannes, seine Frau habe ihn während dieser Zeit mehrmals gepackt und ...

  • Meir reist erneut zu Nixon

    Tel Aviv (ADN). Die israelische Ministerpräsidentin Meir wird am 1. März in Washington mit USA-Präsident Nixon zusammentreffen. Das wurde am Sonntag offiziell in Tel Aviv und Washington mitgeteilt. Laut AFP dürfte die weitere militärische Unterstützung der USA für Israel im Mittelpunkt der Gespräche stehen ...

  • Über 10000 Tote in Managua

    Managua (ADN). Das Erdbeben in Managua am 23. Dezember hat nach Mitteilung eines Sprechers der Junta von Nikaragua mehr als 10 000 Tote gefordert. In einer offiziellen Verlautbarung heißt es, daß bis jetzt „zwischen 10 000 und 12 000 Tote" beigesetzt worden sind.

  • Treffen Nixon—Kissinger

    Washington (ADN). USA-Präsident Nixon ist am Sonnabend In Camp David mit seinem Sicherheitsberater Kissinger zusammengetroffen. Kissinger ist am Sonntag nach Partts geflogen, um die Verhandlungen mit den DRV-Vertretern fortzusetzen.

Seite 7
  • Schnelle Zeiten in 1000 m Höhenlage

    Gutklassige Konkurrenz bei der Nordischen Kombination in Johanngeorgenstadt / Ulrich Wehling ungefährdet Von unserem Berichterstatter Horst Schiefelbein

    Bis hoch zum Kammgebiet Oberjugel - annähernd 1000 m über dem Meeresspiegel — waren die Johanngeorgenstädter Spurenleger marschiert, um für die V. internationalen Pokalkämpfe der Nordisch-Kombinierten eine durchgängige 15-km-Loipe zu finden, die schließlich zu einer Rennstrecke wurde. Superschnell, weil die zeitraubenden Anstiege fehlten und der gut temperierte Schneebelag ein flüssiges Gleiten zuließ ...

  • Dritter 50-km-Titel f Ur Gerhard Grimmer

    Mit 69 Sekunden Vor Sprung distanzierte er Gerd Heßler Von unserem Berichterstatter Otto L u c k Bei Heuwetter, so meinte ein Spaßvogel an der Strecke, ermittelten am Sonntag unsere Langlaufspezialisten ihren Meister im Skimarathon über 50 km. Von allen Farben, die der Thüringer Wald normalerweise im Winter zu bieten hat, war ausgerechnet das Schneeweiß am wenigsten zu sehen ...

  • Kein Grund zum Traurigsein

    Rang vier also für die junge DDR-Staffel. Enttäuschend? Wer die Mädchen anschließend sah, konnte diesen Eindruck gewinnen, so niedergeschlagen waren ■ sie. Freilich hatten sie sich wohl mehr ausgerechnet, aber es war eben doch nicht zu übersehen, daß die zwei vorangegangenen Wettkämpfe sehr an den Kräften gezehrt hatten ...

  • Härte und Mut zum Risiko entschieden

    Gedanken zum Ausklang der Vierschanzentourne« Von unserem Sonderberichterstatter Klaus Ullrich Zdenek Rernsa stand Sonnabend nachmittag im Auslaüf der Bischofshofener Paul-Außerleitner- Schanze und starrte gedankenverloren in die waldige Höhe, aus der bald der nächste Springer zu erwarten war.» Der Tschechoslowake, der in diesem Jahr zum 14 ...

  • Es blieb bei den sehr knappen Entscheidungen

    Auf der Oberhofer Rennschlittenbahn ging es an diesem Wochenende beim ersten der drei Wertungsläufe um die beste Ausgangsposition für das Finale der DDR-Meisterschaften, das in vier Wochen auf dem Programm steht. Schon beim ersten Durchgang am Samstag hatten Tausendstelsekunden für die Plazier rung an der Spitze herangezogen werden müssent Und als schließlich ...

  • Ute Dix beherrschte Konkurrenz souverän

    Was sich bereits, nach dem ersten Wettkampftag der Eisschnelllauf-iMehrkampfmeisterschaft der Frauen im Berliner Sportforum angedeutet hatte, wurde am Sonntag mit den Läufen über 1000 und 3000 m Gewißheit. Die KarK Marx-Städterin Ute Dix, ein kräftiges I7jähriges blondes Mädchen, errang auch hier mit klarer Überlegenheit die Streckensiege und damit den Vierkampfgewinn (199,716 Punkte) vor ihren beiden Klubkameradinnen Birgit Männel (204,983) und Katrin Lorenz (207,550) ...

  • UdSSR-Läuferinnen

    spielten Hauptrolle Dramatisches Staffelrennen erstmals im Quartett DDR-Mädchen belegten den vierten Platz Von unserem Berichterstatter Wolfgang Richter

    Der Rammeisberg, eine in diesen Tagen an sich schneelose und sonnenüberstrahlte Landschaft, erlebte am Sonntag eine Welturaufführung: Erstmals wurde bei" internationalen Wettkämpfen ein Staffelwettbewenb von je vier Läuferinnen bestritten, während bislang bekanntlich nur ein Trio die gleiche Startnummer trug, Hauptdarsteller bei der Premiere waren — jedes andere Resultat hätte mehr überrascht als plötz-- licher Schneefall — die sowjetischen Skiläuferinnen ...

  • Dietrich Kampf

    Der Oberwiesenthaler ist ein Klassenkamerad von Olympiasieger Ulrich Wehling. Auf die Frage, wer von beiden in der Schule der bessere war, zaudert Dietrich keine Sekunde mit der Antwort: „Ulli Wehling war immer besser!" Möchte der Skispringer Kampf, von dem letzten Winter noch nicht allzuviel die Rede war, auch einmal Olympiasieger werden? „Naturlich I" Und er gibt zu bedenken, daß man den Olympiasieg seines Klassenkameraden in Sapporo vorher doch auch fast für eine Utopie gehalten hatte , ...

  • Rostock und Bukarest

    In Rostock: Am Sonntag setzten sich der Gastgeber SC Empor bei den Männern und Universitatea Bukarest bei den Frauen jeweils ohne Punktverlust durch. Die Rostpcker schlugen im letzten Spiel'eine Bukarester Stadtauswahl mit 13 • 5, während bei den Frauen Universitatea Bukarest das letzte Treffen gegen HG Kopenhagen mit 12 :11 für sich entschied ...

  • SC Leipzig vor TSC Berlin

    In Potsdam: Sieger des 12. Internationalen Hallenhandballturniers der BSG Lok Rangsdorf wurde der SC Leipzig durch einen 5 4-Endspielsieg über, den TSC Berlin. Die Leipziger Mannschaft wirkte in sich etwas geschlosserter als die Berlinerinnen. Der TSC hatte den weitaus schwereren Weg in das Finale. Er mußte sich im Uberkreuz-Vergleich mit der sowjetischen Oberliga-Mannschaft von Technolog Minsk auseinandersetzen ...

  • SKISPORT

    15-km-Wettbewerb in Oslo: 1. Magne Myrmo (Norwegen), 42:37,7, 2. Juha Mieto (Finnland) 42:45,3, 3. Wladimir Woronkow (UdSSR) 42:54,6, 4. Ivar Formo (Norwegen) 42:56,8, 5. Wassili Rostschew (UdSSR) 42:59,1, 6. Benny Södergren (Schweden) 43:17.1. In Bohinj (Jugoslawien) 3 mal 10 km. 1. CSSR 1:40:13,9. 2 ...

  • Überlegener ASK Frankfurt

    In Frankfurt (Oder): Überlegener Sieger des Turniers der Männer in Frankfurt (Oder) wurde am Sonntag der ASK Vorwärts, der am zweiten Tag Dukla Prag mit'14:11 und Wismut Aue mit 16 :14 schlug und die Serie mit 8 :0 Punkten beendete. Dukla Prag belegte mit 4 :4 Punkten den ^weiten Platz vor dem punktgleichen polnischen Gast Slask WroclaW sowie vor Wismut Aue und ZSKA Sofia ...

  • Höring gewann Springen vor Dietmar Aschenbach

    Eineji Sondersprunglauf auf der Vogtlandschonze in Klingenthal- Mühlleithen im Rahmen der internationalen Damenski rennen gewann am Sonntag Klaus Höring (SC Dynamo Klingenthal) mit Sprüngen von 69 und 65 m und der Gesamtnote 218,2 vor Dietmar Aschenbach (ASK. Vorwärts Brotterode) mit 213,5 (66'64,5) und Christian Kiehl (SC Traktor Ober Wiesenthal) mit 213,2 (66,5 65,5) ...

  • Das DDR-Aufgebot

    Vom Schlitten- und Bobsportverband der DDR wurde das Aufgebot für die Weltmeisterschaften in Oberhof bekanntgegeben. Damen: Ute Rührold, Eva- Maria Wernicke, Sieglinde Peschel (alle SC Traktor Oberwiesenthal), Margit Schumann, Steffi Eißmann (beide ASK Oberhof). Herren: Wolfram Fiedler, Harald Ehrig, Hans-Heinrich Winkler, Detlef Günther (alle SC Traktor), Hans Rinn, Horst Hörnlein, Horst Schönau, Hans-Henning Schulze (alle ASK) ...

  • Weißwasser siegte 7:4

    Nach seinem 4 .3-Sieg vom Donnerstag in Berlin gewann der Titelverteidiger Dynamo Weillwasser am Sonntag ,im heimischen Stadion das zweite Meisterschaftsspiel gegen den SC Dynamo Berlin mit 7:4 (1 :1, 1.2, 5 -1). Die Torfolee: 0:1 Müller (11.), 1 : I Mucha (20.), 2 : 1 Mann (28.), 2 : 2 Patschinski (27 ...

  • Ein Handballwochenende mit hohem Klubniveau

    Insgesamt 16 ausländische Handballmannschaften luden sich die Veranstalter von vier internationalen Turnieren in Rostock, Schwerin — bereits gestern beendet ~ —, Potsdam/Ra ngsdorf und Frankfurt (Oder) ein. Ein großer internationaler Leistungsvergleich auf Klubebene. Wie unsere Berichterstatter aus den Spielorten meldeten, gab es größtenteils Spiele, die auf hohem Niveau standen ...

  • EISKUNSTLAUF

    BRD-Meisterschaften: Eistanz: 1. Angelika und Erich Bück 5 289,10, 2. Sylvia und Michael Fuchs 10 257,95, 3. Astrid und Axel Kopp 16 253,80. RADSPORT • Cross über 18 km in Döbeln, l. Wolfgang Wesemann 57:24, 2. Diers (beide ASK Leipzig) 45 s zur.

  • Tore • Punkte • Meter • Sekunden

    HANDBALL

    Europapokal: Lok Sofia-HIFK Helsinki 23 .22, erstes Spiel. 30 24. Sofia Gegner vom SC Leipzig im Viertelfinale.

Seite 8
  • Skisport

    nicht 2 Sekunden einmalig sind und Diese Zeit verlor Petra. Der Sturz kostete sie den dritten Plati. Bevor sie weiterlaufen konnte, wurde sie noch von der Schwedin Dovis Niva überholt. Bilder, die im Sport davon zeugen, welche Situationen eine Athletin meistern muß Zweiter Anlauf in Alexandria Algier jedenfalls geriet in Vergessenheit, und statt 1925 kam nun das Jahr 1928 ins Gespräch ...

  • Text: i

    HorstSc h ief el bei n „Es ziehen auch die Weyber hinauss auff das gejagt und lassen das Haar also fliegen", liest es sich in der ersten überlieferten Beschreibung skilaufender Frauen aus der Feder des norwegischen Geschichtsschreibers Olaus'Magnus 1567. Spätere Chronisten bescheinigen dem schönen Geschlecht sogar größere Gewandtheit und „erstaunliche Flüssigkeit im Gelände" ...

  • Wieder der Kolonialgeist

    Coubertin überlieferte leider nicht, welche Umstände die mit soviel Vorfreude erwarteten Spiele verhinderten. Er hielt sich auch hier sehr knapp und ließ nur ahnen, was sich wirklich zugetragen haben mag: „Im letzten Augenblick machte ein englischer politischer Schachzug, dem sich Frankreich anschloß, die ganze schon vollbrachte Arbeit zunichte, und König Fuad mußte das schöne Stadion auf eine diskrete und lokale Weise einweihen ...

  • Erster Vorstoß in Rom

    weiter voran auf der Spur half mir Baron de Coubertin. Kurz bevor der Begründer der modernen Olympischen Spiele den Stuhl des Präsidenten des Internationalen Olympischen Komitees , verließ, war ihm daran gelegen, vor seinem Abschied noch die seit langem diskutierten Afrikanischen Spiele aus der Taufe zu heben ...

  • Zweiter Anlauf in Alexandria

    Algier jedenfalls geriet in Vergessenheit, und statt 1925 kam nun das Jahr 1928 ins Gespräch. Eiri ih Älexäridria lebender griediischer Millionär - Mitglied des IOC — glaubte sich stark genug, den Plan der Afrikanischen Spiele endlich realisieren zu können. Er gewann einen Architekten, der ein für damalige Verhältnisse künstlerisch wertvolles Stadion entwarf ...

  • Start 1925 in Algier?

    Merkwürdigerweise fand sich gleich eine ganze Schar von Städten, die bereit waren, die ersten Spiele zu übernehmen. Coubertin bekannte später: „Es war ein Irrtum von mir, eine feierlichere und prunkvollere Einweihung ins Auge zu fassen, die 1925 in Algier stattfinden sollte. Zuerst fand dieser Entschluß in Algier Anklang, und Herr Th ...

Seite
Vom ersten Tag an mit höherer Produktivität Die Welt steht im Zeichen des Protestes Verhandlungen mit DRV-Delegation Tausende Berliner Familien nehmen Festivalgäste auf Bündnispartner im Wettbewerb Kanada bekräftigt: Zu Gesprächen bereit 100 Kooperationsverträge Polens mit RGW-Ländern Sieg für die UdSSR-Frauen bei der 4 x 5-km-Staffel Außenminister Karjalainen würdigt Abkommen mit DDR DDR-Botschaft begann Tätigkeit Bildaufnahmeröhren aus dem WF Berlin In dieser Ausgabe:
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen