13. Apr.

Ausgabe vom 29.11.1972

Seite 1
  • 100 Städte und Gemeinden für die Taten ihrer Bürger geehrt Horst Sindermann und Prof. Dr. Dr. Erich Correns überreichten Ehrenurkunden / Auszeichnung für hervorragende Leistungen im Wettbewerb „Schöner unsere Städte und Gemeinden - Mach mit!"

    Dresden (ND). 100 Stadt«, Stadtbezirk« und Gemeinden unserer Republik wurden am Dienstagabend im Plenarsaal des Dresdner Neuen Rathauses für die hervorragenden Leistungen ihrer Bürger im Wettbewerb «Schöner unsere Städte und Gemeinden — Mach mit!" vom Ministerrat der DDR und vom Nationalrat der Nationalen Front der DDR mit Ehrenurkunden ausgezeichnet ...

  • Grüße des ZK an Palästinakonferenz

    Berlin (ADN). In einer Grußadresse des ZK der SED werden der arabischen Volkskonferenz zur Unterstützung der palästinensischen Revolution herzliche Grüße übermittelt. In dem vom Ersten Sekretär des ZK der SED, Erich Honecker, unterzeichneten Schreiben heißt es u. a.: „Die Initiative zur Einberufung der Konferenz ist Ausdruck der hohen Verantwortung für die Festigung der Einheit und Geschlossenheit breiter Kräfte der arabischen Völker im Kampf gegen Imperialismus, Zionismus und Reaktion ...

  • Glückwünsche unserer Republik zum Nationalfeiertag Jugoslawiens

    Telegramme der Partei- und Staatsführung nach Belgrad

    Berlin (ADN). Zum Nationalfeiertag der Sozialistischen Föderativen Republik Jugoslawien übermittelte die Partei- und Staatsführung der Deutschen Demokratischen Republik dem Vorsitzenden des Bundes der Kommunisten Jugoslawiens und Präsidenten der Sozialistischen Föderativen Republik Jugoslawien, Josip Broz Tito, herzliche Glückwünsche ...

  • Anbau von Wintergetreide stiert um 70000 Hektar

    Bis auf ein Fünftel der Herbstfurche Feldarbeiten abgeschlossen

    Berlin (ND). Nahezu 1,7 Millionen Hektar bestellten die Genossenschaftsbauern und Landarbeiter der Republik in diesem Herbst mit Getreide. Damit erhöhte sich der Anteil der ertragreicheren Wintergetreidesorten im Vergleich zum Vorjahr um 70 000 Hektar. Allein 40 000 Hektar davon entfallen auf den Weizen ...

  • Rationalisierung aus eigener Kraft

    A llseitige Erfüllung des Volkswirt- ZI, schaftsplanes 1972, solide Vorbereitung der größeren Aufgaben des kommenden Jahres — das sind die Hauptanliegen des Wettbewerbs überall in den Betrieben und Kombinaten. Im Mittelpunkt dieser Massenbewegung steht die sozialistische Rationalisierung in ihrer umfassenden, weitesten Bandbreite, die alle Maßnahmen einschließt, die auf erhöhte Produktivität und Effektivität ausgerichtet sind ...

  • In Lyon zogen über 20 000 Arbeiter zum Justiz-Palast

    Berlin (ADN/ND). Mit einer ganzen Reihe von Streiks geben Werktätige kapitalistischer Länder in diesen Tagen ihren wirtschaftlichen und politischen Forderungen Nachdruck. In Frankreich traten rund 120 000 Werktätige jn den Streik, um gegen die gerichtliche Verfolgung von neun Gewerkschaftsvertrauensleuten der Berliet-Autowerke zu protestieren; in Lyon zogen am Dienstag 20 000 Arbeiter zum Justizpalast ...

  • Erfolg für Kommunisten bei Gemeindewahlen in Italien

    Bom (ADN/Korr.). Die Italienische Kommunistische Partei und die Italienische Sozialistische Partei haben am Sonntag und Montag bei Gemeindewahlen und bei Nachwahlen zum Parlament ihre Positionen festigen können. Die Christlich-Demokratische Partei von Ministerpräsident Andreotti, die Liberale Partei und die neofaschistische MSI erlitten Stimmenverluste ...

  • Verhandlungen UdSSR-DRV über Wirtschaftsbeziehungen

    Moskau (ADN). Verhandlungen über die ökonomische und technische Zusammenarbeit zwischen der UdSSR und der DRV haben am Dienstag im Moskauer Kreml begonnen. Es fand ein Meinungsaustausch über die weitere Entwicklung der Handels- und Wirtschaftsbeziehungen sowie über die Hilfe bei der Festigung der Wirtschaft und der Verteidigungsfähigkeit der DRV statt ...

  • Nationalrat einberufen

    Berlin (ADN). Der Nationalrat der Nationalen Front der Deutschen Demokratischen Republik ist für Mittwoch zu einer erweiterten Tagung nach Dresden einberufen. Unter Vorsitz seines Präsidenten, Prof. Dr. Dr. Erich Correns, wird der Nationalrat eine Bilanz der bisherigen Arbeit der Nationalen Front ziehen und über die nächsten Aufgaben beraten ...

Seite 2
  • Kommentare und Meinungen

    Freundschaff zu Volkspolen gehört zu den Grundlagen unseres Lebens

    Mit dem I.Januar 1972 wurde in den Beziehungen der DDR und der VR Polen ein neues Kapitel aufgeschlagen, ein neues Kapitel in der Geschichte des Zusammenlebens unserer Völker. Seitdem erleben wir auf den Territorien Volkspolens und der DDR eine massenhafte unmittelbare persönliche Begegnung der Bürger unserer Staaten ...

  • Materialien der Konferenz des ZK im Dietz Verlag

    Berlin (ND). Im Dietz Verlag Berlin erscheint In Kürze eine Broschüre „Die Aufgaben der Agitation und Propaganda bei der weiteren Verwirklichung der Beschlüsse des VIII. Parteitages der SED". Sie enthält die Eröffnungsansprache des Genossen Erich Honecker, Erster Sekretär des ZK der SED, und das Referat des Genossen Werner Lamberz, Mitglied des Politbüros und Sekretär des ZK der SED, auf der Konferenz des ZK über Agitation und Propaganda sowie den Beschluß des Politbüros des ZK der SED vom 7 ...

  • Gespräche in Algier

    De,r gegenwärtig in der Demokratischen Volksrepublik Algerien weilende Stellvertreter des Vorsitzenden des Ministerrates der DDR und Minister der Justiz, Hans-Joachim Heusinger, traf zu Gesprächen mit dem Minister der Justiz Algeriens, Dr. Boualem Benhamouda, dem Präsidenten beim Obersten Gericht, Benbahmed, und dem Generalstaatsanwalt beim Obersten Gericht, Mostefai, zusammen ...

  • Protokoll über Warenaustausch DDR-Rumänien unterzeichnet

    Weitere Entwicklung der sozialistischen ökonomischen Integration

    Berlin (ADN). Das Protokoll über den gegenseitigen Warenaustausch zwischen der DDR und der SRR im Jahre 1973 wurde am Dienstag in Berlin unterzeichnet. In Anwesenheit des Ministers für Außenwirtschaft der DDR, Horst Solle, des Botschafters der SR Rumänien in der DDR, Vasile Vlad, und weiteren Vertretern beider Länder nahmen der Stellvertreter des Ministers für Außenwirtschaft der DDR Dr ...

  • Sowjetische Erfahrungen zielstrebiger nutzen

    Arbeitstagung der Akademie der Künste in Berlin fortgesetzt

    Berlin (ND/ADN). Mit Diskussionen in drei Arbeitsgruppen wurde am gestrigen Dienstag die Tagung der Sektion Darstellende Kunst der Akademie der Künste der DDR fortgesetzt. In den schöpferischen Gesprächen über Bühnenkunst, Film und Fernsehen, die als Teil der großen öffentlichen Diskussion um die Verwirklichung ...

  • Der Parteiaufbau ist eine noch junge Wissenschaft

    Symposium über demokratischen Zentralismus beendet

    Berlin (ND). Zu einem fruchtbaren Erfahrungsaustausch gestaltete sich das Symposium über „Die Bedeutung des Prinzips des demokratischen Zentralismus für den Aufbau und die Tätigkeit der Partei", das am Dienstag in Berlin zu Ende ging. Nach einer inhaltsreichen Diskussion, in der 17 Parteifunktionäre und ...

  • Offizielle Gespräche finnischem Minister

    Berlin (ADN). Offizielle Gespräche begannen am Dienstag zwischen der in der DDR weilenden Delegation aus der Republik Finnland unter Leitung des Unterrichtsministers, Ulf Sundquist, und dem Minister für Hoch- und Fachschulwesen der DDR, Prof. Hans-Joachim Böhme. Die Gesprächspartner führen einen Gedankenaustausch ...

  • Delegation aus Guinea ehrte Opfer des Faschismus

    Berlin (ADN). Mit einer Kranzniederlegung im Mahnmal unter den Linden in Berlin ehrte die Partei- und Regierungsdelegation Guineas, die unter Leitung des Mitglieds des Nationalen Politbüros der Demokratischen Partei Guineas und Bereichsministers für Wirtschaft und Finanzen Guineas, Ismael Toure, steht, am Dienstag die Opfer des Faschismus und Militarismus ...

  • Volkskammerabgeordnete wieder in Berlin eingetroffen

    Berlin (ADN). Die Delegation von Abgeordneten der Volkskammer der DDR unter der Leitung von Staatssekretär Hans Seigewasser ist am Dienstag nach ihrem einwöchigen Besuch in Frankreich wieder in Berlin eingetroffen. Zum Abschluß des Besuches ist in Paris von Staatssekretär Seigewasser und Senator Jean ...

  • Zum Devisenumtausch für polnische Bürger

    Warschau (ADN/Korr.). Die War*- schauer Zeitungen veröffentlichten am Dienstag eine zusätzliche Mitteilung über den Devisenumtausch für polnische Bürger. Die Mitteilung hat folgenden" Wortlaut: Das Ministerium für Finanzen erklärt zusätzlich im Zusammenhang mit der Information über die Begrenzung des Kaufs und der Ausfuhr von Mark der DDR, daß die Anordnung den Zeitraum vom 27 ...

  • Meinungsaustausch mit jemenitischem Minister

    Berlin (ADN). Der Minister für Volksbildung der DDR, Margot Honecker, führte am Dienstag ein erstes Gespräch mit dem in der DDR weilenden Minister für Erziehung der Volksdemokratischen Republik Jemen, Ahmed Abdulla Abdul Illah. Im Verlauf der Begegnung würdigte Minister Margot Honecker die engen freundschaftlichen Beziehungen zwischen beiden Ländern auf dem Gebiet des Volksbildungswesens und erläuterte den Gästen die Entwicklung des Bildungswesens in der DDR ...

  • der Befreiung Albaniens

    Glückwünsche zum Jahrestag

    Berlln (ADN). Aus Anlaß des 28. Jahrestages der Befreiung Albaniens vom Faschismus übersandten der Vorsitzende des Staatsrates der DDR, Walter Ulbricht, und der Vorsitzende des Ministerrates der DDR, Willi Stoph, dem Vorsitzenden des Präsidiums der Volksversammlung, Haxhi Lleshi, und dem Vorsitzenden des Ministerrates der Volksrepublik Albanien, Mehmet Shehu, ein Glückwunschtelegramm ...

  • DDR-Anlagen und -Geräte an das Volk Chiles übergeben

    Santiago (ADN-Korr.). Als Geschenk der DDR an das chilenische Volk hat der Botschafter der DDR in Chile, Harry Spindler, am Montagabend an den chilenischen Innenminister, General Carlos Prats, Exponate der DDR- Ausstellung auf der „FISA "72" — der Internationalen Messe dn Santiago - übergeben. Dieses Geschenk im Werte von einer Million Mark im Auftrag des Solidaritätskomitees der DDR umfaßt den größten Teil der DDR-Kollektivausstellung ...

  • Ratifizierungsurkunde in Moskau hinterlegt

    Moskau (ADN-Korr.). Der Außerordentliche und Bevollmächtigte Botschafter der DDR in der UdSSR, Horst Bittner, hinterlegte am Dienstag bei der Regierung der UdSSR die Ratifizierungsurkunde der DDR zur Konvention über das Verbot der Entwicklung, Herstellung und Lagerung von bakteriologischen, biologischen und Toxinwaffen und über ihre Vernichtung ...

  • Die Besten im Wettbewerb der Städte und Gemeinden

    Für hervorragende Leistungen im Wettbewerb „Schöner unsere Städte und Gemeinden - Mach mit!" sind am Dienstag in Dresden hundert Orte ausgezeichnet worden. Folgende Stadtbezirke, Städte und Gemeinden erhielten die Ehrenurkunde des Vorsitzenden des Ministerrates der DDR'und des Präsidenten des Nationalrates ...

  • Neues Deutschland

    DAS REDAKTIONSKOLLEGIUM

    Joachim Herrmann, Chefredakteur; Dr. Hajo Herbell, De Sander Drobela, Dr. Günter KerUscher, Werntr Micke, Herbert Naumann, Günter Schabowskl, stellvertretende Chefredakteure; Hont BlUchkowskl, Klaus Höpcke, Alfred Kobs, Katja Stern, Klaus Ullrich. Dr. Harald Wessel, Dr. Jochen Zimmermann

Seite 3
  • Wissenschaftf Technik und Plan

    Die Berliner Werkzeugmaschinenfabrik Marzahn und das Karl-Marx- Städter Schleifmaschineriwerk nahmen vor wenigen Wochen die Produktion kurzer automatischer Fließreihen zur Bearbeitung von Wälzlagern auf. Von der Entwicklung bis zum Bau der Musterlinien vergingen ganze neun Monate: Eine Rekordzeit, wie mit Fug und Recht festgestellt werden kann, die wesentlich den Forschungsergebnissen der Spezialisten des Allunionsinstitutes der Wälzlagerindustrie in Moskau zu danken ist ...

  • Fabriken mit neuem Antlitz

    Betrachtet man die Rationalisierungspolitik dieser WB, so wird deutlich: Die materiellen und finanziellen Mittel dafür sind im Industriezweig sinnvoll konzentriert worden. So haben sich die Baumwollspinnereien Falkenau, Adorf, Weißthal von Grund auf gewandelt. Die meisten um die Jahrhundertwende gebauten ...

  • Die Unterschrift des Bauarbeiters

    Wohnungen sind das wohl langlebigste »Konsumgut", und Xu den elementaren Lebensbedürfnissen zählt unbestreitbar das unserer Zeit angemessene Wohnen. Daraus erwächst die Pflicht der Bauschaffenden zu vorbildlicher Plantreue und Qualitätsarbeit. Sie nehmen es ernst mit dieser Pflicht, wie die kontinuierliche Planerfüllung beweist ...

  • Jeder Arbeitsplatz 110 000 Mark

    Die zunehmende technische Ausrüstung und die komplizierten Maschinen geben 10-Klassen-Schülem in diesem Bereich eine interessante berufliche Zukunft Vor fünf Jahren betrug der Wert der Ausstattungen in Wäschereien 30 000 Mark je Arbeitsplatz, jetzt liegt er bei 110 000 Mark und wird sich bis 1975 Voraussichtlich auf 220 000 Mark erhöhen ...

  • An den Rhythmus gewöhnt

    Wir sahen uns in der Baumwollspinnerei Falkenau um, in der jetzt schon über zwei Jahre im durchgehenden Schichtsystem gearbeitet wird. Natürlich sind solche Lösungen ökonomisch vorteilhaft — aber was sagen die Arbeiter? Es steht doch außer Zweifel, daß Schichtarbeit ■bestimmte Belastungen im täglichen Leben, in der Familie usw ...

  • Besondere Fürsorge verdient

    Anita Reichenberg berichtet, daß der Betrieb zum Abholen ihrer Kinder an Freitagen auch regelmäßig — und das klappt zuverlässig — einen PKW stellt. Es gibt Wahlessen, eine gute Pausenversorgung, vorbeugende ärztliche Untersuchungen, z. B. durch Gynäkologen, Hals-Nasen-Ohren-Ärzte usw. Die Sorge um all solche Belange ist hier überall spürbar, und sie ist — so sind sich alle einig — auch unerläßliche Voraussetzung für einen derartigen Schichtrhythmus ...

  • Die rollende Woche der Baumwollspinner Erfahrungen und Probleme der Wirtschaftspolitik nach dem VIII. Parteitag

    Fragt man im Bezirk Karl-Marx- Stadt, in welchen Industriezweigen die Produktionsanlagen besonders gut genutzt werden, so hört man immer wieder vom Beispiel der Baumwollindustrie, einem Industriezweig, der mit seinen Spinnereien und Webereien einen großen Teil unserer Versorgung mit Textilien übernommen hat ...

  • Sind Fleischpreise in der DDR niedriger?

    Frau Gertrud Malier, Leipzig: Trifft, die generelle Feststellung, daß Grundnahrungsmittel in der. DDR zu wesentlich niedrigeren Preisen als in Westberlin und in der BRD verkauft werden, auch auf Fleischwaren zu? Wie sieht auf diesem Gebiet ein Preisvergleich aus? Antwort: Jawohl, auch bei Fleisch, liegen in der DDR die Verbraucherpreise wesentlich niedriger als in Westberlin und in der BRD ...

  • 56 390 Lehrlinge begannen Ausbildung im Reparatur- und Dienstleistungsbereich

    Im Herbst dieses Jahres nahmen 56390 Mädchen und Jungen eine Ausbildung für Berufe im Reparatur- und Dienstleistungsbereich auf. Sie wollen beispielsweise Facharbeiter folgender Berufe werden: Textilfacharbeiter, Damen- und Herrenmaßschneider, Schuhmacher, Orthopädiemechaniker, Bandagist, Zahntechniker, Bäcker und Konditor, Fleischer, Uhrmacher, Kraftfahrzeugschlosser, Lackierer, Installateur, Ofenbauer, Zimmerer, Glaser, Maler, Elektroinstallateur und Tischler ...

  • Hilfe bei Berufsberatung

    Eine wichtige Hilfe zur Beantwortung vieler damit zusammenhängender Fragen sind Kenntnisse über die Entwicklung der Berufsstruktur. So lenkt der Rat des Bezirkes Erfurt die Berufsausbildung nach einer Konzeption, in der auch angegeben ist, wieviel Nachwuchskräfte für eine bedarfsgerechte und effektive Versorgung der Bevölkerung mit Dienstleistungen und Reparaturen nötig sind ...

  • Wertschätzung für jede Arbeit

    Leistungsvermögen und Niveau von Reparaturen und Dienstleistungen haben einen immer größer werdenden Einfluß auf unseren Lebensstandard und auf die Effektivität unserer Wirtschaft. Dienstleistungen sind ein wichtiger Bereich gesellschaftlicher Produktion und* finden- hohe Wertschätzung. Ihre zunehmende Bedeutung ist u ...

  • Bewährte Selbstkontrolle

    Herzberf. An der günstigen Wettbewerbsbilanz des Bauwesens und anderer Industriezweige sind die Arbeiter des Armaturenwerkes Herzberg mit vertragsgerechten Zulieferungen von Baugruppen und Fertigerzeugnissen maßgeblich beteiligt Dazu zählen insbesondere Ventile für sanitäre Einrichtungen und Kaltwasseranlagen in Wohn- und Gesellschaftsbauten ...

  • Moderne Lehrwerkstätten für Uhrmacher und Bäcker

    Viele Möglichkeiten - interessante Berufe / Von Oswald Meyer

    Reinigungen haben seit 1962 ihre Produktivität um mehr als 100 Prozent erhöht. In diesem Jahr soll ein Viertel aller Haushalte die fertige Wäsche im Hauskundendienst geliefert erhalten. Bis 1975 wird die Kapazität und das Leistungsvermögen von Reparatur- und Dienstleistungsbetrieben beträchtlich, erweitert ...

  • Freundlichere Arbeitsräume

    Dresden. Zweckmäßig eingerichtete Arbeitsplätze, freundliche Farbgestaltung und günstigere Lichtverhältnisse hat die jetzt abgeschlossene Rekonstruktion für die Werktätigen in der Maschinenwickelei der Hermetik-Moton renfabrik des Sachsenwerkes Dresden gebracht. Neben modernen Garderoben und Waschanlagen verbessert auch ein neu gestaltetes, durchgängiges Förderund Transportsystem die Arbeitsbedingungen ...

Seite 4
  • Ein Maler, der sein Volk kannte und liebte

    Der sowjetische Film „Pirosmani" im Fernsehen

    Es ist mir kein Beispiel bebekannt, bei dem sich zwei Medien so kreuzen, verflechten und einander bedingen wie Georgi Schengelajas Film „Pirosmani" und das Werk des georgischen Malers, dem der Film gewidmet ist. Es ist, als sei der Film selbst eine Galerie der Kunst, in der Menschen und Tiere, Gegenstände und Landschaften zu atmen beginnen, sich bewegen und zuordnen, wie sie sich dem Auge des Malers dargeboten haben mögen ...

  • Filme geben Antwort auf die Fragen der Jungen

    Alexander Mitta, Regisseur des hervorragenden sowjetischen Films „Leuchte, mein Stern, leuchte", sprach von seinem Bemühen, vor allem die junge Generation mit seinen Filmen zu erreichen. Er denke besonders an die Vierzehn- und Fünfzehnjährigen, die zum erstenmal leidenschaftlich nach ihrem Platz im Leben fragen ...

  • Das eigene Leben als Stoff entdecken

    Werkstattage schreibender Arbeiter zur Gestaltung sozialistischer Persönlichkeiten auf der Bühne

    keiten tiefe Kenntnis der Wirklichkeit voraussetzt. Dabei, und das wurde unter anderem an Brechts „Leben des Galileo Galilei" verdeutlicht, ist die Möglichkeit gegeben, auch in anderen sozialen Schichten und historischen Epochen Züge des Antlitzes der Arbeiterklasse zu erfassen. Besonderer Schwerpunkt der Diskussion war die Verantwortung des Theaters bei der Interpretation dramatischer Werke ...

  • Der Prosa des Lebens die Poesie entlocken

    Sergej Gerassimow hielt denn auch, vom,Auditorium sehr herzlich begrüßt, das Körreferat. Er gab seiner Freude über die gemeinsame Tagung Ausdruck. Zu Beginn informierte er im Zusammenhang mit dem Beschluß des ZK der KPdSU über die weitere Entwicklung des Filmwesens in der UdSSR, über den Stand der Arbeit auf diesem wichtigen künstlerischen Gebiet ...

  • Koordinierte Forschungen für den gemeinsamen Kampf

    Philosophen-Kommission UdSSR—DDR tagte in Moskau

    Auf gemeinsamen Symposien, wurden des weiteren theoretische Grundfragen behandelt, die für die philosophische Forschung in beiden Ländern von Bedeutung, sind. Dazu gehören Diskussionen über die Spezifik der gesellschaftlichen Gesetze, über methodologische Fragen der Kritik der bürgerlichen Ideologie, des Revisionismus und des Antikommunismus sowie über die Entwicklung sozialistischer Persönlichkeiten ...

  • Vereinbarung der Soziologen

    Über die Gesetze der entwickelten sozialistischen Gesellschaft bis hin zu den Quellen unserer Weltanschauung spannte sich also der Bogen der zweiten Arbeitsberatung der Philosophen- Kommission UdSSR—DDR. Dieses Bemühen, möglichst alle Seiten, der philosophischen Forschung zu erfassen, wurde während der Moskauer Arbeitsberatung auch außerhalb der offiziellen Gespräche deutlich ...

  • Verheißungsvoller Beginn für Zusammenarbeit

    An den Schluß seines Referats, In dem er auch die Arbeit der Sektion in den zurückliegenden Monaten bilanzierte, stellte Dr. Wekwerth einen Vorschlag. Diese Tagung als den Beginn einer planvollen, dauerhaften Zusammenarbeit mit den entsprechenden Institutionen der Sowjetunion und möglichst schnell auch denen der anderen Bruderländer zu betrachten ...

  • Populäre Schriften über Kant

    Die Kommission nahm ebenfalls von Prof. Oiserman und Prof. Buhr noch. Berichte über die Vorbereitungen auf den 250. Geburtstag von Immanuel Kant im April 1974 entgegen. Außerordentlich große Beachtung fanden die Darlegungen des sowjetischen Vertreters. Er teilte mit, daß bis zu diesem Datum ein umfangreiches ...

  • Gestisch vom Menschen erzählende Kunst

    Es klinge wie eine direkte Anleitung für die darstellenden Künste, wenn der VIII. Parteitag der SED forderte, bei allen gesellschaftlichen Bemühungen nie das Ziel dieser Bemühungen aus dem Auge zu verlieren: den Menschen mit seinen materiellen und kulturellen Lebensbedürfnissen. Dr. Wekwerth ging von ...

  • Internationale Gäste zur VII

    Dresden (ADN). Künstler und Kunstwissenschaftler sozialistischer Länder, die als Gäste des DDR-Künstlerverbandes in der Republik weilen, besichtigten drei Tage die VII. Kunstausstellung in Dresden. In Gesprächen mit ausstellenden Künstlern, unter ihnen Prof. Gerhard Bondzin, Prof. Lea Grundig, Prof. ...

  • Kulturnotizen

    VERSTORBEN. Der sowjetische Dichter Jaroslaw Smeljakow ist im Alter von 59 Jahren nach langer schwerer Krankheit in Moskau verstorben. Mit dem Staatspreis wurde der Dichter für seine Gedichtsammlung „Der Tag Rußlands" geehrt, der 1967 veröffentlicht wurde. Lyrikfreunden der DDR sind Verse des sowjetischen Dichters durch die Anthologien „Sternenflug und Apfelblüte" und „Zwei und ein Apfel" bekannt ...

  • Der Künstler — ein Mitschöpfer der neuen Welt

    Nach dreitägiger Dauer wird heute die Arbeitstagung der Sektion Darstellende Kunst der Akademie der Künste der DDR zu Ende gehen. Der Sekretär der Sektion, Dr. Manfred Wekwerth, versuchte schon zu Beginn seines einführenden Referats „Die darstellenden Künste in der entwickelten sozialistischen Gesellschaft — Position und Perspektive" die Frage nach dem zu erwartenden Ergebnis dieser Tagung zu beantworten ...

  • Großes Interesse für DDR-Theaterleben

    Wien (ADN-Korr.). Über das Theaterleben in der DDR berichtete dieser Tage ein Kulturmagazin des österreichischen Fernsehens. In ihm wurden Aufnahmen von Proben und Aufführungen im Deutschen Theater Berlin, in der Volksbühne und der Staatsoper Unter den Linden gezeigt. Ekkehard Schall und Intendantin Ruth Berghaus berichteten über die Arbeitsweise des Berliner Ensembles ...

  • Arbeitsintensive Symposien

    Das überarbeitete Protokoll der Gründungskonferenz, die dem 50. Jahrestag des Erscheinens der Arbeit Lenins »Was tun?" gewidmet war, ist im Dietz Verlag erschienen. Es trägt den Titel „Das Leninsche philosophische Erbe und der gegenwärtige ideologische Kampf.

Seite 5
  • Ubertragungszeiten

    Radio DDR I überträft von beiden Spielen jeweils die zweite Halbzeit original: aus Berlin ab 14.30 Uhr, aus Porto ab 22.45 Uhr. - Fernsehen (I. Programm): 17.35 bis 18.40 BFC-Liverpool; ab 21,05 Uhr BFC-Liverpool und Ararat .Jerewan—1. FC Kaiserslautern. Von unserem Mitarbeiter ■ Peter Juny Mit einer ...

  • Viel Beifall in Neu-Delhi für DDR-Schau tu rnprogramm

    Ausführliche Bildberichte auch im indischen Fernsehen '

    Mit einem begeistert aufgenommenen 90minütigen Schauturnprogramm im Nationalstadion von Neu-Delhi verabschiedete sich die DDR-Turndelegation auf ihrer Freundschaftsreise durch > Südostasien am Montag nach sechstägigern Aufenthalt in Indien und reiste weiter nach Colombo, der Hauptstadt von Sri Lanka ...

  • BFC: Hur Kampf reicht nicht aus

    Als eine Mannschaft der internationalen Spitzenklasse bezeichnete der BFC-Vorsitzende Manfred Kirste den FC Liverpool, den er gemeinsam mit dem amtierenden Trainer Günter Schröter am letzten Sonnabend beim 2:1-Sieg in Tottenham beobachtete. Der Spitzenreiter der I. englischen Division, der gestern abend in der Hauptstadt eintraf, spielt meist auch auswärts dynamisch und rhythmisch und versucht, dem Gegner seinen eigenen Stil aufzuzwingen ...

  • DDR-Fußballjunioren nur knapp am Sieg vorbei

    Die Fußball-Juniorenauswahl der DDR trennte sich - wie in einem Teil der Auflage kurz berichtet — in ihrem zweiten Spiel in der UdSSR am Montagabend in Tbilissi von einer Auswahl der Georgischen SSR 1 • 1 (1 : 0). Die DDR-Elf führte .durch einen Treffer von Mannschaftskapitän Schade (26.) lange Zeit mit 1:0, ehe den Gastgebern fast mit dem Schlußpfiff der Ausgleich gelang ...

  • Erlolgreicher .Mitternachtsbaff V

    „Es ist zum Glück nicht so warm, wie wir befürchtet hatten. Das ist gut so", meinte Kapitän Hans-Jürgen Kreische,, als die Dresdner am Dienstagvormittag zum Training fuhren. Zuvor I mußte allerdings der „Weckdienst" in Aktion treten,, denn fast alle hatten sich bei einem ersten Blick aus dem Fenster in der Zeit geirrt ...

  • Mit Selbstvertrauen die UEFA-Pokalspiele

    Ausverkaufte Stadien beim BFC und in Porto

    Mit Spannung werden am heutigen Mittwoch die Fußballanhanger unserer Republik die Spiele des BFC Dynamo und von Dynamo Dresden in der dritten UEFA-Pokalrunde verfolgen. Während die Berliner ihre Partie gegen den FC Liverpool bereits um 13.30 Uhr bestreiten, treffen -die Dresdner zu ungewohnter Stunde auf den FC Porto ...

  • J

    1 EDemleitner ^*g U.Rührold \^±0?^ t __________________________________________________________ Bahnlänge 900m Kaum wahrnehmbar wäre die Distanz der beiaen Schlitten am Ziel, wären sie gemeinsam gestartet, was nur „mathematisch" denkbar wäre. Die Differenz am Ziel jedes der vier Läufe hätte etwa der ...

  • Die aktuelle ND-Tabelle

    Welt- und Europarekorde

    Die zurückliegende Schwimmsaison war die vielleicht „ertragreichste" aller Zeiten. Sie brachte insgesamt 32 Welt- und 68 Europarekorde. Zum Vergleich: Im Olympiajahr 1968 waren es „nur" 48 Welt- und 42 Europarekorde, in den Jahren zwischen den Spielen noch weitaus weniger. Die Rekorde verteilen sich auf folgende Länder: Land ...

  • Freie Kapazität

    MASCHINENFORMGUSS GGL 20 noch für 1972 und für 1973 für Retomat 30, Kastengewicht etwa 50 kg für Kastengrößen 630X630X250 und 630X800X250/300, ab 200 Stück für 1973 Wefomat 20, Kastengewicht etwa 15 kg für Kastengröße 630X400X160/160, ab 500 Stück Eilangebote an VEB Maschinenfabrik Guben, Abt. Absatz FS-Nr ...

  • Tore # Meter # Punkte EISSCHNELLAUF

    Saisonstart in Swerdlowsk: Frauen, 500 m: 1. Alla Butowa (UdSSR) 46,9; Mehrkampf: 1. MoT nika Zernicek (DDR) 206,266 Punkte. Männer, 500 m: 1. Waleri Muratow (UdSSR) 40,7; Mehrkampf: 1. Serge] Martschuk (UdSSR) 184,589.

  • geeignetes Objekt als Kinderferienlager

    zum Kauf oder zur Pacht für mehrere Jahre für etwa 60—80 Kinder je Durchgang in landschaftlich schöner Gegend ,

  • Schulungsobjekt

    Hauptdirektion IFA-Vertrieb

    90 Karl-Marx-Stadt Rößlerstraße 27, Ruf: 5 96/2 59 für 80 Personen mit Unterkunft und Verpflegung

  • Tafelroste

    (Ofenroste) aus Gußeisen in den Abmessungen 6 X 8, 7 X 9, 8 X 10, 9 X 11, 9 X 12" zu liefern.

Seite 6
  • Boliviens Werktätige verteidigen ihre Rechte

    Offener Widerstand gegen volksfeindliches Banzer-Regime wächst.

    Von unserem Korrespondenten Werner Land, Lima Wenige Wochen nachdem die USA- hörige Banzer-Diktatur schwerbewaffnete Armeeverbände gegen die Barrikaden in den Arbeitervierteln von La Paz einsetzen ließ, hat sich die Lage in Bolivien erneut zugespitzt. Das Militärregime stellte das Land unter Kriegsrecht ...

  • Neuer Erfolg für Italiens Linke

    wenn es nach dem Wunsch und Willen der herrschenden Klasse Italiens gegangen wäre, hätten die am Sonntag und Montag dieser Woche stattgefundenen Wahlen für 778 neue Gemeinderäte des Apenninenlandes den .Beweis für die Stabilität und Stärke" der von ihnen installierten rechtszentristischen Regierungsherrschaft und der daran beteiligten Parteien gebracht ...

  • Ein Protokoll wird Punkt für Punkt verwirklicht

    Zusammenwirken zwischen Finnland und der DDR weit gefächert

    von Klaus Riemann, Helsinki An der Pädagogischen Hochschule in der Helsinkier Ratakatu Nr. 2 werden Lehrer für die unteren sechs Klassen der finnischen Volksschule ausgebildet. Anhand eines Schemas gibt uns Rektor Prof. Dr. Martti Ruuto einen Überblick über Suomis Schulsystem, das gegenwärtig umgestaltet wird ...

  • In Jajce war der Beginn

    Vor der Befreiung lebten hier 9000 Menschen, und die höchste Vorkriegsproduktion betrug 81740 Tonnen Stahl. Heute hat die Stadt 68 000 Einwohner, und die 12 000 Arbeiter des Hüttenwerkes sind dabei, in diesem Jahr erstmals das Ziel von einer Million Tonnen zu erreichen. Man ist optimistisch, denn bis Ende September waren 744 560 Tonnen geschafft Interessante Einzelheiten aus der Geschichte Zenicas erfährt man im neueingerichteten Heimatmuseum ...

  • Freundschaft erstarkt weiter

    Präsident V. V. Giri schrieb zum 55. Jahrestag der Oktoberrevolution: „Wir sind fest davon überzeugt, daß die unverbrüchlichen Bande der Freundschaft und Zusammenarbeit unserer Völker im Dienste des Weltfriedens und beiderseitigem Interesse weiter wachsen und erstarken." Indiens Interesse an den sowjetischen Erfolgen ist um so verständlicher, weil es in zunehmendem Maße an ihnen teilhat ...

  • Zusammenarbeit mit der UdSSR

    Seit nunmehr drei Jahren sind alle Eisenhüttenbetriebe Bosniens und der Herzegowina im „RMKZ", dem Bergbau- und Hüttenkombinat Zenica, vereint — 14 Werke mit'insgesamt 24 000 Beschäftigten. Wie von der Kombinatsleitung erläutert wurde, geht das Entwicklungsprogramm von der Überlegung aus, daß angesichts ...

  • Neue Formen der Kooperation

    Große Bedeutung für Indien haben in diesem Jahr begonnene neue Formen der Zusammenarbeit. Die Sowjetunion liefert z. B. 20 000 Tonnen Rohbaumwolle und 50 000 Tonnen Stahl, die in Indien für sie verarbeitet werden. Die „Economic Times" hob ferner hervor, daß beide Staaten künftig auch gemeinsame Projekte in dritten Ländern ausführen wollen ...

  • Das neue Antlitz der Stadt

    Aber die Pläne, von den Stadtvätern anspruchsvoll genannt, betreffen keineswegs nur die Produktion, sie richten sich gleichermaßen auf die Verbesserung der Arbeits- und Lebensbedingungen. In den zurückliegenden Jahren sind bereits 11000 Wohnungen und viele soziale Einrichtungen gebaut worden. Stolz ist ...

  • Ein festes Band von der Moskwa bis zum Ganges

    Hohe UdSSR-Beteiligung an Indiens industrieller Entwicklung

    Von unserem Korrespondenten Dr. Andreas Kabul, Neu-Delhi Im Mai 1921 versuchte der britische Vizekönig Reading mit der phantastischen Lüge, die Bolschewiki wollten Indien angreifen, Mahatma Gandhi zur Aufgabe der Boykottbewegung gegen die Kolonialmacht zu veranlassen. Gandhi äußerte dazu nur: „Ich habe nie an eine bolschewistische Gefahr geglaubt" Der Antisowjetismus hat trotz aller imperialistischen Versuche keine Basis in Indien gefunden ...

  • Zenica -- 536jährige, junge Hüttenstadt

    Sozialismus verwandelt einst rückständiges Gebiet Jugoslawiens

    Von unserem Korrespondenten Walter E c k I e b e n, Belgrad Zenica ist eine junge Stadt. Das war mein erster Eindruck, als ich die Hauptstraße entlangfuhr und auf fast allen Balkons der ausgedehnten neuen Wohnhochhaus-Kolonne Wäscheleinen mit Windeln und Kinderhemdchen sah. Der Augenschein wurde später vom Bürgermeister bestätigt ...

Seite 7
  • Mitteilung Der Partei

    Neues Deutschland / 29. November 1972 / Seite 7 AUSSENPOLITIK „Bedeutender Erfolg des DDR-Volkes" „Stimme Vietnams" zur Paraphierung des Vertrages mit der BRD Hanoi (ADN/ND). Der DRV-Rundfunk „Stimme Vietnams" hat in einem Kommentar die Paraphierung des Vertrages über die Grundlagen der Beziehungen zwischen ...

  • PVAP weist Jugend neue Aufgaben zu

    Schlußwort Edward Giereks auf Tagung des Zentralkomitees

    Warschau (ADN-Korr./ND). Das ZK der PVAP hat am Dienstagnachmittag seine zweitägigen Beratungen über Probleme der jungen Generation des Landes beendet. Die Diskussion, die im Plenum und in vier Arbeitsgruppen geführt worden war, faßte der Erste Sekretär des ZK, Edward Gierek, in einem Schlußwort zusammen ...

  • Herzliche Atmosphäre bei den Gesprächen in Budapest

    Leonid Breshnew und Jänos Kädär trafen erneut zusammen

    Budapest (ADN/ND). Der Generalsekretär des ZK der KPdSU, Leonid Breshnew, und der Erste Sekretär - des ZK der USAP, Jänos Kädär, setzten am Dienstag in Budapest ihre Beratungen fort. Bei der Zusammenkunft, die in einer brüderlichen und herzlichen Atmosphäre verlief, wurden Meinungen über einen weiten Kreis von Fragen ausgetauscht ...

  • Für Vertiefung der Entspannung

    Französischer Minister gab Essen für Marschall Gretschko

    Paris (ADN). Der französische Staatsminister für Nationale Verteidigung, Michel Debre, hat zu Ehren des Verteidigungsministers der UdSSR, Marschall der Sowjetunion Andrej Gretschko, der sich gegenwärtig zum offiziellen Besuch in Frankreich .aufhält, ein Essen gegeben. In einer Rede betonte Debre, daß der Besuch Gretschkos Beweis für die sich ständig festigenden Beziehungen zwischen beiden Ländern und Symbol einer Politik sei, die auf Zusammenarbeit und Ent-' Spannung gerichtet ist ...

  • Kalte Krieger waren die Zensoren

    „Prawda" über die jüngste Tagung der NATO-Parlamentarier

    Moskau (ADN). Die jüngste NATQ- Parlamentariertagung in Bonn zeigte erneut, daß die Atmosphäre dieses militärischen Blocks das politische Denken seiner Mitglieder stark belastet, schreibt am Dienstag die Moskauer „Prawda". Darauf deuten auch die in den Resolutionen enthaltenen Forderungen nach einer Erweiterung der Rüstungsanstrengungen und nach einer „Stärkung der NATO-Nordflanke" sowie der erneute Versuch hin, den Mythos von einer angeblichen „sowjetischen Gefahr" wieder heraufzubeschwören ...

  • Das „Geheimnis" um das U-Boot im Sognef jord ist gelüftet

    Des Rätsels Lösung: Störmanöver gegen Helsinki-Konferenz

    Oslo/Moskau (ADN)V Bei dem „geheimnisvollen U-Boot" im norwegischen Sognefjord, dessen Aktionen von westlichen Massenmedien zu maßlosen Spekulationen und Verleumdungen benutzt worden waren, handelt es sich um ein britisches Schiff. Aus Pressemeldungen geht hervor, daß dieses U-Boot einem dem NATO-Komnvando unterstehenden Flottenverband angehört ...

  • „Bedeutender Erfolg des DDR-Volkes"

    „Stimme Vietnams" zur Paraphierung des Vertrages mit der BRD

    Hanoi (ADN/ND). Der DRV-Rundfunk „Stimme Vietnams" hat in einem Kommentar die Paraphierung des Vertrages über die Grundlagen der Beziehungen zwischen der DDR und der BRD als „bedeutenden Erfolg für das Volk der DDR, für die sozialistischen Länder Europas, für die den Frieden und die Sicherheit liebenden Kräfte in Europa und in der Welt" gewürdigt ...

  • USA setzen Verbrechen fort

    Außenministerium protestiert gegen neue Bombenüberfälle

    Hanoi (ADN-Korr./ND). Das Außenministerium der DRV hat die Vereinigten Staaten erneut angeklagt, ihre Kriegspolitik in Vietnam fortzusetzen. In einer in Hanoi veröffentlichten .Erklärung zu den neuen amerikanischen Angriffen gegen Gebiete der DRV betont das Ministerium, Washington hege offenbar noch immer die Hoffnung, das vietnamesische Volk mit Waffengewalt niederzwingen zu können ...

  • In Dipoli Einigung über die Prozedurfragen

    Helsinki. Bei den multilateralen Konsultationen in Helsinki-Dipoli über die Vorbereitung der europäischen Sicherheitskonferenz, die am Dienstag mit Arbeitssitzungen am Vor- und" Nachmittag fortgesetzt wurden, ist eine Einigung über die Prozedurfragen erzielt worden. Die Geschäftsordnung umfaßt 10 Punkte, nach denen die Gespräche geregelt werden sollen ...

  • KP Guadeloupes beendete ihren V. Parteitag

    Pointe-i-PItre (ADN). Der V. Parteitag der KP Guadeloupes ist in Pointe-ä-Pitre beendet worden. Herzlich begrüßt wurden Vertreter der Bruderparteien aus der UdSSR, aus Frankreich, Chile, Guayana und Martinique. Mehr als 30 Bruderparteien sandten Grußadressen. * < Der Parteitag, an dem 159 Delegierte teilnahmen, demonstrierte die Ent^ schlossenheit der KP Guadeloupes, auch weiter zur Festigung der Einheit der kommunistischen Weltbewegung beizutragen ...

  • Wissenschaftliche Konferenz im Moskauer RGW-Hochhaus

    Moskau (ADN-Korr.). Eine internationale wissenschaftliche Konferenz über „Theoretische und methodologische Probleme der Zusammenarbeit auf dem Gebiet der Planungstätigkeit" begann am Dienstag im Moskauer RGW- Hochhaus. Die erste selbständige wissenschaftliche Konferenz des neu gegründeten Instituts für ...

  • Japanisches Flugzeug bei Moskau abgestürzt

    Moskau (ADN). Das Ministerium für zivile Luftfahrt der UdSSR teilt mit, daß am 28. November 1972 um 19.50 Uhr Moskauer Zeit nach dem fahrplanmäßigen Start vom Flughafen Scheremetjewo ein Flugzeug vom Typ DC 8 der japanischen Fluggesellschaft JAL, das auf der Linie Kopenhagen—Moskau—Tokio verkehrt, abgestürzt ist ...

  • Vereinigte Energiesysteme zehn Jahre wirkungsvoll

    Pr*e (ND-Korr.). Anläßlich des zehnjährigen Bestehens der Zentralen Dispatcherverwaltung der Vereinigten Energiesysteme fand am Dienstag in Prag eine Festsitzung dieser-bedeutenden ÄGW-Einrichtung statt. Auf einer Pressekonferenz hatten die Vertreter Bulgariens, Ungarns, der DDR, Polens, Rumäniens, der UdSSR und der CSSR über die Ergebnisse ihrer erfolgreichen zehnjährigen Zusammenarbeit berichtet ...

  • Straflösigkeit für Calley?

    Washington (ADN). Auf persönliche Anweisung von USÄ-Armeeminister Froehlke hat eine Berufungskommission mit der Überprüfung des Urteils gegen den Massenmörder Calley begonnen. Der Leutnant war einer der Hauptschuldigen an dem Massaker von Son My. Unter dem Druck des Weltprotestes war Calley 1971 von einem Militärgericht zu lebenslänglicher Haft verurteilt worden ...

  • Kurz berichtet

    Weiteres Gespräch in Genf

    Genf. Ein turnusmäßiges Treffen der sowjetischen und der USA-Delegation im Rahmen der Gespräche zur Begrenzung der strategischen Rüstung fand am Dienstag in der Ständigen UNO- Vertretung der UdSSR in Genf statt. „Alltag" in Ulster Belfast. Nach Zusammenstößen mit britischen Besbtzern mußten am Montag 10 Nordiren mit Schußwunden ins Krankenhaus eingeliefert werden ...

  • furbinengiganten aus Leningrad

    Leningrad (ADN-Korr.). Mit der Fertigung einer gigantischen Turbine von 1,2 Millionen Kilowatt Einzelleistung begann das Metallwerk „XXII. Parteitag" in Leningrad. Für das Projekt wurden mehr als 40 wissenschaftliche Forschungsinstitute herangezogen. Ein Generator gleicher Leistung für diese Turbine wird von der Leningrader Vereinigung „Elektrosila" hergestellt ...

  • Beratung über Konvention des Containertransports

    Genf (ADN-Korr.). In der Konferenz über Containerverkehr in Genf wird gegenwärtig über die Schlußbestimmungen der vorliegenden Konventionen über einzelne Probleme des Containerverkehrs beraten. Weiter stehen andere juristische Fragen und Probleme der Vorbereitung einer Konvention- über den kombinierten Containertransport zur Debatte ...

  • Fünf Millionen neue Wohnungen

    Moskau (ADN-Korr,). Rund fünf Millionen neue Wohnunger mit einer reinen Wohnfläche von 220 Millionen Quadratmetern lautet die voraussichtliche Bilanz der sowjetischen Bauleute für die ersten beiden Jahre dieses Fünfjahrplanes. Damit konnten 23 Millionen Sowjetbürger in dieser Zeit ihre Wohnverhältnisse verbessern ...

  • Rekorde nach Sibiriens Maß

    Moskau (ADN-Korr.). Hundert Millionen Tonnen Erdöl sind von der Vereinigung „Glaw-Tjumen- Neft-Gas" seit Beginn des laufenden Fünfjahrplans gefördert worden. Damit wurde der Plan noch um rund zwei Millionen Tonnen überboten. Für die ersten hundert "Millionen Tonnen war noch die Förderzeit von siebeneinhalb Jahren benötigt worden ...

  • Wohnneuheit am Kältepol

    Mirny (ADN). Neunstöckige Wohnhäuser auf Stahlbetonpfählen — niemand in Jakutien hat bisher in einer solchen Höhe gewohnt — werden in Mirny errichtet. In der Stadt inmitten der sich über Hunderte Kilometer erstreckenden Taiga auf dem ewigen Eis herrschen an manchen Tagen Fröste bis zu 60 Grad. Alle Wohnungen werden zentral beheizt und erhalten Strom vom Wiljui-Wasserkraftwerk, das 100 Kilometer von Mirny entfernt ist ...

  • Gütezeichen für Autoradios

    Murom (ADN-Korr.). Mit dem staatlichen Gütezeichen wurden die Modelle der Autoradios A 370, 370 und 370/1 des Radfowerkes in Murom (Gebiet Wladimir) ausgezeichnet. Die verkleinerten Geräte im Dreiwellenbereich werden in den Moskwitsch und Shiguli eingebaut. In diesem Jahr hat das Werk auch einen verbesserten Empfänger für den Wolga unter der Typenbezeichnung A 271 auf den sowjetischen Markt gebracht ...

  • Norwegisches Komitee für die Weltfestspiele gebildet

    Oslo (ADN-Korr.). Ein nationales Komitee für die Vorbereitung der X. Weltfestspiele ist in Norwegen gebildet worden. Es bereitet zur Zeit für das Friedenstreffen der Jugend und Studenten in Berlin eine Werbeschrift vor, die in erster Auflage mit 10 000 Exemplaren im Land verteilt werden soll. In verschiedenen Städten Norwegens werden lokale Festivalkomitees gegründet ...

  • Was sonst noch passierte

    Mit dem Schrei „Ihr Auto brennt I" wurde der Kassierer einer New-Yorker Kasse von einem Unbekannten auf die Straße gerufen. Nachdem^ er ein brennendes Bündel Papier in der Nähe seines Wagens mit Fußtritten gelöscht hatte, stellte er bei der Rückkehr in den Kassenraum fest, daß der Fremde und mit ihm über 25 000 Dollar spurlos verschwunden waren ...

  • Sozialistische Verlage erörtern Zusammenarbeit

    Moskau (ADN-Korr.). Eine Arbeitsberatung von Verlagsvertretern der sozialistischen Länder ist am Dienstag in Moskau eröffnet worden. Im Mittelpunkt steht die Verbesserung der Zusammenarbeit auf dem Gebiet der gesellschaftspolitischen und sozialökonomischen Literatur.

Seite 8
  • Die ersten Bücher

    Professor Friedrich Wilhelm Gubitz hatte entscheidenden Anteil daran, daß Heine überhaupt bekannt wurde. Denn zu den meist gelesenen Berliner Journalen gehörte u. a. der von Gubitz herausgegebene „Gesellschafter". Der Herausgeber hatte es verstanden, seiner Zeitschrift eine eigene Note im Berliner Zeitungswesen zu verschaffen ...

  • Die Karpfenzeit ist wieder da

    Staatlicher Fischhandel in der Dircksenstraße lagert bis zu 30 Tonnen

    Die-Peitzer Binnenfischer haben durch sorgfältige Zucht und Intensivwirtscfiaft die Voraussetzungen für leckere Karpfengerichte geschaffen. Die Aufzucht dauert drei Jahre. Erst dann werden die anderthalb bis drei Kilogramm schweren Fische frisch in das Lager des Staatlichen Fischhandels Berlin in der Dircksenstraße (S- BahnrBogen) transportiert ...

  • Wohin kommt die Festivalblume ?

    Stadtrat Kurt Heibig. Stellvertreter des Oberbürgermeisters, und Kurt Schumann, Sekretär des Bezirksausschusses der Nationalen Front, wußten dieser Tage vor der Presse von vielen Beispielen zu berichten, wie die Berliner schon jetzt für die Tage vom 1. bis 5. August nächsten Jahres auf „Familienzuwachs" eingestellt sind ...

  • Es gab viele gute Argumente für das politische Gespräch

    Veranstaltung in der Bildungsstätte der Bezirksleitung der SED

    Über 200 Genossen, darunter viele Zirkelleiter und Agitatoren, nahmen am Dienstagnachmittag an einer propagandistischen Veranstaltung teil, die im Zeichen des 50. Jahrestages der Gründung der UdSSR stand. In der Bildungsstätte der Bezirksleitung der SED sprach Genosse Wladimir Rodin, 1. Sekretär der Botschaft der UdSSR in der DDR, zum Thema „Die Sowjetunion, die brüderliche Familie freier und gleichberechtigter Völker" ...

  • Die kurze Nachricht

    JUGENDKLUB. Der sowjetische Philosoph Prof. Dr. habil A. Iljin wird am heutigen Mittwoch um 18 Uhr Ehrengast des Klubs junger Philosophen im' Haus der Jungen Talente sein. MUSEUM. Am 3. Dezember ist um 10.30 Uhr im Pergamon-Museum eine thematische Sonderführung unter dem Titel „Werkstätten frühgriechischer Gefäßkeramik" ...

  • Gefiederte Gäste zogen in Köpenick ein

    Pünktlich haben in diesen Tagen als Vorboten der kalten Jahreszeit die ersten gefiederten Wintergäste im Erholungszentrum Köpenick an den Gewässern zwischen Damm- und Langer Brücke, am Platz des 23. April und am Friedrichshagener Spreetunnel Quartier bezogen. Tausende Wasservögel, vor allem Schwäne, Wildenten und Taucher, geben sich hier alljährlich im Winter ein Stelldichein ...

  • Ehre ihrem Andenken!

    Am 11. November starb im Alter von 80 Jahren Genosse Paul Schulz aus der WPO 46. Er war seit 1920 Mitglied unserer Partei und wurde mit dem Ehrenzeichen der Partei für 50jährige Mitgliedschaft ausgezeichnet. Urnenbeisetzung: 30. November, 9 Uhr, Krematorium Baumschulenweg. Kreisleitung Treptow Am 20 ...

  • Winterkleid für Brunnen

    In den nächsten Tagen erhalten die Kaskaden am Fernsehturm ihr Winterkleid: eine Holzabdekkung. Von den insgesamt 60 Berliner Brunnen hat das Stadtgartenamt 40 zu betreuen. Die kalte Jahreszeit wird jetzt zu deren gründlicher Überholung genutzt Pumpen, Motore, Düsen und Magnetventile gehen zum Teil in die Werkstätten und werden auf Herz und Nieren geprüft ...

  • Mitteilung der Partei

    Die nächste Veranstaltung im Vortragszyklus der Kreisleitung zu theoretischen Grundproblemen der Politik der Partei und des Kampfes für die Einheit und Geschlossenheit der kommunistischen und Arbeiterbewegung findet am heutigen Mittwoch statt. Thema: Der VIII. Parteitag über die Aufgaben des sozialistischen Staates und die Entwicklung der sozialistischen Demokratie bei der weiteren Gestaltung der entwikkelten sozialistischen Gesellschaft der DDR ...

  • Künftig abends und am Wochenende: 55 statt 58

    Ab Freitag, dem 1. Dezember, verkehrt die Omnibuslinie 58 nur noch werktags bis 20 Uhr. Aus diesem Grunde verkehrt die Linie 55 werktags ab 20 Uhr sowie sonnabends, sonn- und feiertags ganztägig zwischen Floraund Granitzstraße über Berliner Straße bis zum U-Bahnhof Pankow und zurück. Die Busse halten in der Berliner Straße hinter der Elsa-Brandström-Straße in beiden Richtungen (Wilhelmsruh und Weißensee) ...

  • Solidaritätswunschkonzert

    Das erste Wunschkonzert der diesjährigen Solidaritätsaktion des Rundfunks .Dem Frieden die Freiheit" wird heute um 19.30 Uhr von allen Sendern des DDR-Rundfunks übertragen. Das Funkhaus Berlin nimmt auch noch während der Sendung Musikwünsche entgegen. Solidaritätsspenden bitte auf das Konto 68 888 beim Postscheckamt Berlin ...

Seite
100 Städte und Gemeinden für die Taten ihrer Bürger geehrt Horst Sindermann und Prof. Dr. Dr. Erich Correns überreichten Ehrenurkunden / Auszeichnung für hervorragende Leistungen im Wettbewerb „Schöner unsere Städte und Gemeinden - Mach mit!" Grüße des ZK an Palästinakonferenz Glückwünsche unserer Republik zum Nationalfeiertag Jugoslawiens Anbau von Wintergetreide stiert um 70000 Hektar Rationalisierung aus eigener Kraft In Lyon zogen über 20 000 Arbeiter zum Justiz-Palast Erfolg für Kommunisten bei Gemeindewahlen in Italien Verhandlungen UdSSR-DRV über Wirtschaftsbeziehungen Nationalrat einberufen
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen