18. Apr.

Ausgabe vom 26.11.1972

Seite 1
  • ger Festival ein

    Jubiläum. Zum 15. Male trafen sich hier progressive Filmschaffende aus aller Welt. Marina Bäbak, die Regisseurin des Filmes „Es gibt kein fremdes Leid", und ich haben einen Film über die vietnamesischen Kinder und die Bomben, die über ihren Köpfen abgeworfen werden, gezeigt. Unser ganzes Kollektiv, das ...

  • Frauen den Weg zum Facharbeiter geebnet

    In persönlichen Gesprächen mit Arbeiterinnen differenzierte Ziele festgelegt / In Mülsen beträgt die Ausbildungsdauer ein Jahr

    Berlin (ND). An d«r erfolgreichen Bilanz im Wettbewerb bis Ende Oktober — dazu gehören ein Planvorsprung von insgesamt 2,1 Milliarden Mark, gewachsene Initiative im Neuererwesen und verbesserte Kontinuität der Produktion - haben die Frauen unserer Republik hohen Anteil. Jeder dritte Beschäftigte in der Produktion ist eine Frau ...

  • „Tauben" für beste Filme

    Appell an Dokumentaristen zur Vorbereitung der Weltfestspiele

    Leipzig (ND). Mit der festlichen Verleihung der Preise fand am gestrigen Sonnabend die XV. Internationale Dokumentär- und Kurzfilmwoche für Kino und Fernsehen in Leipzig ihren Abschluß. „Goldene Tauben" im Kinowettbewerb erhielten „Es gibt kein fremdes Leid" (UdSSR) sowie - gemeinsam - „Ziegeleiarbeiter" und „Planas - Zeugnis eines, Völkermordes" (Kolumbien) ...

  • Große Aufmerksamkeit für Interview Erich Honeckers

    TASS hebt gewachsenes internationales Ansehen der DDR hervor Presse Ungarns unterstreicht Bedeutung des Grundlagenvertrages

    Berlin (ADN/ND). Das Interview des Kolumnisten der „New York Times" C. L. Sulzberf er mit dem Ersten Sekretär des Zentralkomitees der SED, Erich Bonecker, hat am Sonnabend in der internationalen Presse große Aufmerksamkeit gefunden. , Die- sowjetische Nachrichtenagentur TASS geht in einem ausführlichen ...

  • Energieversorgung wieder gewährleistet

    Berlin (ADN). Dank der hohen Einsatzbereitschaft vieler Helfer bei der Beseitigung der Sturmschäden vom 13. und 14. November werden Bevölkerung, Landwirtschaft und Industrie der DDR seit Donnerstag wieder in vollem Umfang mit Elektroenergie versorgt. Am 19. November waren bereits alle Ortschaften wieder an das Elektroenergieversorgungsnetz angeschlossen ...

  • Rollende Woche an modernen Maschinen

    Karl-Marx-Stadt (ADN). Mehrere hundert hochproduktive Textilmaschinen hat die Baumwollindustrie der DDR seit Jahresbeginn aus der UdSSR, der CSSR und der Volksrepublik Polen erhalten: Die Ausrüstungen, zu denen Spinnmaschinen, Ringzwirnmaschinen und Webautomaten gehören, tragen wesentlich dazu bei, daß der für die Versorgung der Bevölkerung mit Textilerzeugnissen bedeutsame Industriezweig 1973 die Produktion steigern kann ...

  • USA verschleppen Frieden in Vietnam

    Paris (ADN). Der Sonderberater der DRV-Delegation zur Pariser Vietnamkonferenz, Le Duc Tho, und der Sicherheitsbeauftragte des USA-Präsidenten, Henry Kissinger, sind am Sonnabend in Paris zu einem weiteren Gespräch zusammengetroffen. Wie aus einer im Anschluß an das Gespräch verbreiteten Mitteilung der DRV-Delegation hervorgeht, soll das ...

  • Bummel über den Weihnachtsmarkt

    Berlin (ND/ADN). Mit der Übergabe eines großen Pfefferkuchenschlüssels an den Oberbürgermeister der Hauptstadt, Herbert Fechner, durch den Weihnachtsmann und Meister Nadelöhr wurde am Sonnabend der diesjährige Berliner Weihnachtsmarkt eröffnet. Marx-Engels- Platz und Rathausstraße strahlten im Lichterglanz' ...

  • Szazhalombatta erhält Erdöl durch „Freundschaft II"

    Budapest (ADN-Korr./ND). Zum erstenmal ist am Wochenende über die neue Erdölleitung „Freundschaft II" sowjetisches Erdöl in Szazhalombatta, dem größten ungarischen Erdölverarbeitungszentrum, eingetroffen. Die Raffinerie von Szazhalombatta hat eine Verarbeitungskapazität von drei Millionen Tonnen. Sie war am 7 ...

  • Festliche Ballettpremiere „Romeo und Julia" in Berlin

    Berlin (ADN). Sergej Prokofjews Ballett „Romeo und Julia" brachte die Berliner Komische Oper als ihren Beitrag zu den diesjährigen „Tagen der sowjetischen Theaterkunst" heraus. In der Choreographie und Inszenierung von röm Schilling erlebte es am Sonnabend eine mit Jubel, Bravorufen und minutenlangem Beifall bedachte Premiere, die zu den hervorragendsten Leistungen des Tänztheaters in diesem weltberühm- ;en Hause, gehört ...

  • Vier DDR-Boxer erreichten Finale des SKDA-Turniers

    Viermal sind Boxer des ASK Vorwärts in den heutigen Endkämpfen der IX. SKDA- Meisterschaften in Frankfurt (Oder) vertreten. Die UdSSR brachte acht Teilnehmer ins Finale. , # Fußball: Im ersten Durchgang des Pokal-Achtelfinales gab es folgende Ergebnisse: Erfurt-Riesa 2 :0, Hansa Rostock II gegen Zeitz 3 :0, BFC Dynamo-Vorwärts Leipzig 5:1, Jena-Rostock 4:1, Dresden gegen Karl-Marx-Stadt 8:1, Dynamo Schwerin-Magdeburg 0:5, Halle-Lok Leipzig 2:1 ...

  • In dieser Ausgabe:

    Seite 2: Sowjetische Exportgüter im Blickpunkt des Interesses Seite 3: Die große Familie der Stadt Frankfurt Seite 4: Kulturbrief aus Skandinavien Seite 5: Über Erfahrungen bei . der gesellschaftlichnützlichen Arbeit der Schüler Seite 6: Integration DDR-UdSSR im Alltag einer Woche Seite 7: ND-Korrespondenten ...

  • Solidarität und Schöpfertum

    Zum erstenmal hatte ich Gelegenheit, an der Leipziger Dokumentär- und Kurzfilmwoche teilzunehmen. Zu einer Zeit, da der 50. Jahrestag der Gründung der Sowjetunion vor uns steht, beging auch das Leipzi- r,..-_-___r,.w f„

  • Gespräch im UNO-Hauptquartier

    Foto: ADN ZB/UPI-Tele

Seite 2
  • Kommentare und Meinungen

    Kostbare Arbeitszeit

    Dem Dreher Armin Debertshäuser aus dem Emst-Thälmann-Werk Suhl geht es in seinem persönlichen Plan um einige Dutzend Arbeitsstunden, den Werktätigen der drei Baukombinate des Bezirks Schwerin um einige hunderttausend. Arbeitszeit, so-, haben viele Kollektive 'in unserer Wirtschaft erkannt, ist eine kostbare Sache ...

  • U-Bahn-Reparatur geht zügig voran

    Am 22. Dezember soll die Strecke wieder befahrbar sein

    Berlin (ADN). Die Bauarbeiten an der U-Bahn-Trasse am Berliner Alexanderplatz gehen zügig voran. Vorsorge ist getroffen, daß die Arbeiten auch bei Minusgraden voll im Dreischichtsystem weitergehen können. Davon überzeugten sich am Sonnabend bei einer Baustellenbesichtigung Verkehrsminister Otto Arndt und sein Stellvertreter Horst Schlimper sowie der Stadtrat für Verkehr und Straßenwesen des Berliner Magistrats, Walter Kopiin ...

  • Sowjetische Exportgiiter im Blickpunkt des Interesses

    Erste Abschlüsse auf der 57. 'Musterausstellung der UdSSR

    Von unserem Mitarbeiter Gino Heinz Berlin. Viele Passanten bleiben vor den großen Schaufenstern der Ständigen Exportmusterschau der UdSSR in der Berliner Friedrichstraße stehen. Seit 14 Tagen können sie Maschinen und Konsumgüter in Augenschein nehmen, die während der 57. Ausstellung hier gezeigt werden ...

  • Jeder vierte Broiler kommt aus einem KIM-Betrieb

    Anlage für Geflügelmast im Bezirk Leipzig nahm Arbeit auf

    Von unserem Bezirkskorrespondenten Heinz Bock Leipzig. Mit dem VEB Kombinat industrielle Mast (KIM) Mockrehna nahm der größte und mit neuester Technik ausgestattete Broilermast- und -schlachtbetrieb im Bezirk Leipzig die Arbeit auf. Bei voller Leistung'werden hier in einer Stunde 2500 fiere geschlachtet, ausgenommen, abgewogen und hygienisch verpackt ...

  • Kurorte sind noch schöner geworden

    Grünanlagen und Sportplätze im »Mach mit ("-Wettbewerb entstanden

    Berlin (ADN).. Viele tausend Stunden "wandten Bürger in Kurorten der DDR auf, um im Wettbewerb „Schöner unsere Städte und Gemeinden — mach mit!" den Heilung und Erholung Suchenden in ihren Orten einen angenehmen Aufenthalt zu gestalten. BAD KOSEN. Zu einer beliebten Pro- .menade ist in der Kurstadt an der Saale in diesem Jahr die Salinestraße geworden ...

  • Wissenschaftler erörterten Fragen der Gesunderhaltung

    Berlin (ADN). Mit Vorträgen über soziologische, prophylaktische, sozialhygienische und pädagogische Aspekte der Gesunderhaltung des Menschen im Sozialismus wurde ein zweitägiger Kongreß der Medizinisch-Wissenschaftlichen DDR-Gesellschaft zum Studium der aktuellen Lebensbedingungen am Sonnabend in Berlin beendet ...

  • Verpflichtender Name für Oberschule der Messestadt

    Leipzig (ND). Der Allgemeinbildenden Polytechnischen Oberschule Marschnerstraße in Leipzig wurde am Sonnabend der verpflichtende Name „Ernst- Thälmann-Oberschule" verliehen. An der Feier nahm als Ehrengast die Tochter des von den Nazis ermordeten revolutionären Führers der deutschen Arbeiterklasse Irma Gabel-Thälmann teil ...

  • Magdeburger Betriebsköchen wurde in die Töpfe gesehen

    Magdeburg (ND). Küchenkollektive aus 24 Betrieben rechneten beim 2. Leistungsvergleich der Werkküchen des Bezirkes Magdeburg vor mehr als 1200 Besuchern öffentlich darüber ab, welche Fortschritte seit dem VIII. Parteitag auf dem Gebiet der Arbeiter-Versorgung erzielt worden sind. Gleichzeitig vermittelten ...

  • Radioaktive Präparate aus Rossendorf für 12 Länder

    -Dresden (ADN). Für insgesamt 3,3 Millionen Mark radioaktive Präparate hat das Zentralinstitut für Kernforschung Rossendorf bis Mitte November hergestellt und damit den Jahresplan 1972 schon zu diesem Zeitpunkt erfüllt. Desweiteren haben die Mitarbeiter der Hauptabteilung radioaktive Präparate zusätzlich übernommene Exportverpflichtungen eingelöst ...

  • Rollendes Solidaritätsstudio bei Stendaler Werktätigen

    Stendal (ADN). Auf einem Meeting im VEB Erdöl-Erdgas Stendal mit einem der rollenden Solidaritätsstudios von „Stimme der DDR" bekräftigten am Wochenende Werktätige des Betriebes ihre feste Verbundenheit mit dem "ietnamesischen Volk. Zu den rund 35 000 Mark seit Jahresbeginn kamen seit Mittwoch weitere 3000 Mark hinzu ...

  • Feierliche Vereidigung für junge Soldaten der NVA

    Berlin (ADN). Junge Wehrpflichtige des Verbandes Geier in der Berliner Ho-Chl-Minh-Kaserne wurden am Sohnabend feierlich vereidigt. „Ich schwöre, der Deutschen Demokratischen Republik, meinem Vaterland, allzeit treu zu dienen...", klang es vielhundertfach über den Appellplatz. Dem militärischen Zeremoniell wohnten u ...

  • Zügige Montagearbeiten im „Kohlekeller" von Boxberg

    Weißwasser (ADN). Keine Pause bei der Montage einer 2000 Meter langen Abraumbandanlage im Tagebau Nochten lassen die Monteure des VEB Förderanlagen und Kranbau Köthen am Wochenende eintreten. Am Sonnabend ^etzten_JÜe_Spezialisten die Vulkanisie.- rungsarbeiten an den zwei Meter breiJ- ten Bändern des ersten Montageab- ...

  • Stellvertretender Außenminister aus London zurück

    Der Stellvertreter' des Ministers für Auswärtige Angelegenheiten der DDR, Ewald Moldt, ist am Samstagabend, aus London kommend, wieder in Berlin eingetroffen. Er hatte in der britischen Hauptstadt im Auftrage der Regierung der DDR die im dortigen Außenministerium ausliegende UNESCO - Verfassung - unterzeichnet ...

  • Auch im Flachland ist nun der erste Schnee gefallen

    Berlin (ADN). Die ersten Vorboten des Winters machten sich am Sonnabend in einigen Gebieten der Republik bemerkbar. Bei leichten Frösten kam es auch im Flachland — vor allem im Gebiet von Neubrandenburg, Potsdam und Frankfurt (Oder) — zu leichtem Schneefall. Allerdings sind die Temperaturen noch zu unbeständig, so daß es irrt Flachland zu keiner geschlossenen Schneedecke kommen wird ...

  • Delegation der KPdSU in Dresden begrüßt

    Eine Delegation des Gebietskomitees der KPdSU Leningrad ist am Sonnabend zu einem einwöchigen Besuch in Dresden eingetroffen. Die Abordnung — vom Sekretär des Leningrader Gebietskomitees, W. I. Kasakow, geleitet — weilt auf Einladung der SED-Bezirksleitung Dresden in der Elbestadt. Das Mitglied des Politbüros des ZK und 1 ...

  • MS „Völkerfreundschaft" mit Kurs auf Santiago de Cuba

    Berlin (ADN). Das Urlauberschiff „Völkerfreundschaft" mit 550 FDGB- Urlaubern an Bord wird am 26. November erstmalig Santiago de Cuba anlaufen, teilt der FDGB-Bundesvorstand mit. Nach einem Besuch an der Wiege der kubanischen Revolution fahren die Passagiere weiter nach Cienfuegos. Dort beginnt ein siebentägiges ...

  • DRV-Delegation trat Heimreise an

    Die Delegation des DRV-Untersuchungsausschusses zur Entlarvung amerikanischer Kriegsverbrechen in Vietnam unter Leitung von Nguyen Tien Bo, stellvertretender Leiter der Abteilung Internationale Verbindungen im Untersuchungsausschuß, hat am Sonnabendnachmittag nach zweiwöchigem Aufenthalt in der Republik vom Zentralflughafen Berlin aus die Heimreise angetreten ...

  • Zwölf Verletzte bei Unfällen auf Straßen der Hauptstadt

    Berlin (ADN). In Berlin ereigneten sich am Sonnabend bis 18 Uhr 18 Verkehrsunfälle, bei denen zwölf Personen zum Teil schwer verletzt wurden. Allein auf der Blankenfelder Chaussee kam es innerhalb weniger Minuten zu sieben Verkehrsunfällen. Ursache aller "Unfälle wären Fahrgeschwindigkeiten, die den derzeitigen Straßenverhältnissen nicht angepaßt* waren ...

  • Modelleisenbahner aus Ungarn und aus der CSSR in Leipzig

    Leipzig (ADN). Die traditionelle Weihnachtsausstellung der Leipziger Modelleisenbahner zieht seit Sonnabend wieder alle Liebhaber dieses technischen „Spielzeugs" in ihren Bann. Neben Klub- und Heimanlagen der Arbeitsgemeinschaft „Friedrich List", deren Mitglieder die Miniaturschau gestaltet haben und die gleichzeitig das zehnjährige Bestehen ihres Verbandes feiern, sind auch Anlagen von sechs Klubs aus der CSSR und von Klubs aus der Volksrepublik Ungarn zu sehen ...

  • Gäste aus Kuba in Berlin

    Eine Regierungsdelegation der Republik Kuba Ist in Berlin eingetroffen. Sie wird geleitet von Dr. Abel Prietos Morales, Generaldirektor im Ministerium für Erziehung der Republik Kuba. Gegenstand der bevorstehenden Verhandlungen ist der Abschluß eines neuen Arbeitsplanes über die kulturelle und wissenschaftliche Zusammenarbeit zwischen beiden Staaten für die Jahre 1973/74 ...

  • Neues Deutschland

    DAS REDAKTIONSKOLLEGIUM

    Joachim Herrmann, Chefredakteur; Dr. Hajc Herbell, Dr. Sander Drobela, Dr. Güntei Kertzscher, Werner Micke, Herbert Naumann, Günter Schabowskl, stellvertretende Chefredakteure; Horst Bitschkowskl, Klau; Höpcke, Alfred Kobs, Katja Stern, Klau! Ullrich. Dr. Harald Wessel, Dr. Jocher Zimmermann

Seite 3
  • Ist unser Wasserhaushalt schon wieder in Ordnung?

    und Juni, die örtlich sehr unterschiedlich waren, führten teilweise zum erheblichen Anschwellen der -Flüsse. In der Oder wurden sogar kurzzeitig mittlere Hochwasserstände festgestellt. Durch sorgfältige, vorausschauende Bewirtschaftung wurden alle vorhandenen Möglichkeiten, wie Talsperren, Rückhaltebecken, Wehre und andere Stauanlagen genutzt, um das Wasser auf dem Gebiet der DDR zurückzuhalten ...

  • Kommentiert So viele machten noch nie mit Von Günter Fleischmann

    Die Aqsschüsse der Nationalen Front rüsten sich jetzt ebenso wie die Volksvertretungen zur Abrechnung: Konnten wir erfolgreich zur Erhöhung des materiellen und kulturellen Lebensniveaus in Städten und Gemeinden beitragen? Ist es uns gelungen, genügend Bürger zu gewinnen, um die nach dem VIII. Parteitag beschlossenen Ziele des Wettbewerbs „Schöner unsere Städte und Gemeinden — mach mitl" zu erreichen? In den meisten Orten wird die materielle Bilanz gut aussehen ...

  • Als Kurpatient ins Betriebsferienheim

    Solide ErhoJungsmöglichkeit für Schichtarbeiterinnen in Neugersdorf

    Nach dem gemeinsamen Beschluß des Ministerrates und des FDGB-Bundesvorstandes zur Entwicklung des Feriendienstes und zu Fragen der Kuren vom 7. März dieses Jahres erörterten Betriebsleitung und BGL: Wie können wir weitere Erholungsmöglichkeiten für unsere 11000 Werktätigen — meist Frauen ,..— erschließen? Bei unseren Überlegungen stießen; wir darauf, daß zwei betriebseigene Heime im Zdttauer Gebirge und im Tharandter Wald im Spätherbst und im zeitigen Frühjahr „chronisch" unterbelegt sind ...

  • Neues Feierabendheim geplant

    44 Veteranen, halfen auch bei der klassenmäßigen Erziehung der Schuljugend, indem sie in Unterrichtsstunden und an Pionier- und FDJ-Nachmittagen über ihr kämpf erfülltes Leben sprachen. Im Veteranenklubhaus der Stadt übernehmen Rehtnerbrigaden während der Saison Arbeiten für das Konservenkombinat. Andere ...

  • Betreuung das ganze Jahr über

    Die Dezembertage des Jahres 1972 stehen für die alten Bürger ganz im Zeichen des 50. Jahrestages der UdSSR, Prägte doch die Freundschaft der Sowjetunion viele Jahre auch ihres Lebens. Voller Tatkraft und Ideen halfen zahlreiche der heute über Sechzigjährigen ihre durch die Kriegseinwirkungen zu 80 Prozent zerstörte Stadt aus den Trümmern wiederaufbauen ...

  • Rentner gehören zum Betrieb

    In vielen Frankfurter Betneben gibt es ständigen Kontakt zu den Veteranen. Die ehemaligen Eisenbahner, Verkäuferinnen, Energiearbeiter, Schlosser, Angestellten und Postler gehören auch nach dem Ausscheiden aus. dem Arbeitsprozeß dazu. Besonders' in den Dienststellen der Eisenbahn, im VEB Energieversorgung ...

  • Die große Familie der Stadt Frankfurt Beispielhafte Sorge um die älteren Bürger / Veteranen geben vielseitige Hilfe / Von Christa D r • c h s • I

    Die Frankfurter Stadtverordnete Klara Kossatz versammelt in diesen Tagen wieder eine Schar ehrenamtlicher Helferinnen um sich. Die 20 bis 25 Frauen bereiten in emsiger Kleinarbeit für die Rentner ihres Wohngebietes Zusammenkünfte der beliebten Veranstaltungsreihe „Wir sind eine große Familie" vor. Sie ...

  • HD

    sorgt lür Antwort Straßenbahn günstig

    Es gibt viele Bemühungen, den Berufsverkehr zu verbessern. Allerdings frage ich mich, ob die Straßenbahn dabei noch ein geeignetes Verkehrsmittel ist. Gerhard Netibert, Zwidcau Dazu nimmt der Minister für Verkehrswesen, Otto Arndt, wie folgt Stellung: Der städtische Nahverkehr in unserer Republik wird von 23 Nahverkehrsbetrieben, den örtlichen Kraftverkehrsbetrieben und den Schnellbahnen unserer Eisenbahn gewährleistet ...

  • Wer muß streuen ?

    Wer ist dafür verantwortlich, daß bei Glatteis vor den Häusern gestreut bzw. das Eis beseitigt wird? , Emmi Tuske, Pritzwalk Oberrichter Wilhelm Huribeck, Vorsitzender des 2. Zivilsenats am Obersten Gericht, erläuterte uns dazu: Für die Beseitigung der Eisglätte auf öffentlichen Straßen, Wegen und Plätzen sind die Rechtsträger, Eigentümer, Besitzer und Verwalter der anliegenden Grundstücke (Anlieger) verantwortlich; und zwar ...

  • Wege zum Arzt werden kürzer

    Halle. Hallenser Stadtverordnete überprüften in den letzten Wochen bei Betriebsbesuchen, wie die Werktätigen der Saalestadt gesundheitlich betreut werden. So stellten sie fest, daß die Bauarbeiter zwar ein eigenes Ambulatorium im Stadtzentrum haben, die Wege dorthin aber vielfach zu weit sind. Künftig sollen vorhandene medizinische Einrichtungen in unmittelbarer Nähe der Großbaustellen für die Betreuung der Bauarbeiter sorgen ...

  • Baupläne im Bürgergespräch

    Leipzig. Für 15 000 Bürger soll in den nächsten Jahren in Leipzig-Mockau ein neues Wohnviertel entstehen. Gegen* wärtig können sich Einwohner des Stadtbezirks Nordost in einer Ausstellung über die vorgesehenen Bauvorhaben informieren. Volksvertreter erörtern .die Vorhaben mit Bürgern der angrenzenden Altbaugebiete und Kleingärtnern, deren Anlagen verlegt werden müssen ...

  • Mehr Platz im Kindergarten

    Sangerhausen. Mit Hilfe der Maschinenfabrik Sangerhausen wurde in der Gemeinde Gonna ein Kindergarten um 12 Plätze erweitert. Der Betriebsbus fährt die Kinder der werktätigen Mütter hin und zurück. Das Mittagessen für den 'gesamten Kindergarten wird im Betrieb gekocht und nach Gonna gebracht. (ADN)

  • Rathausdebatte mit Lehrern

    Neubrandenburg. Zu Rathausgesprächen treffen sich einmal im Vierteljahr Pasewalker Stadtverordnete mit Lehrern für den Staatsbürgerkundeunterricht. Dabei werden die Pädagogen mit aktuellen Problemen der gesellschaftlichen und ökonomischen Entwicklung der Kreisstadt vertraut gemacht.' (ADN)

Seite 4
  • War, ist und bleibt: Imperialismus

    Ja, Bilder des Grauens, fürchterliche Beweise des Verbrechens haben Dokumentaristen aus aller Welt hier in Leipzig zusammengetragen. Sie haben, wie Konstantin Simonow mit dem Film „Es gibt kein fremdes Leid", daran gearbeitet, daß sich die Vorstellung davon durchsetzt, was das ist: der gewöhnliche Imperialismus ...

  • Heine, die schöne Uta und Leningrad

    Zeitschrift „Sowjetliteratur" widmete ein Sonderheft der Freundschaft unserer beiden Literaturen

    burgs und Grejnem Rathaus', zweier sehr verdienstvoller Nachdichter und Übersetzer „im Lande Puschkins und Gorkis". Was sie an den Werken Bechers, Weinerts, Brechts, der Anna Seghers und vieler anderer älterer wie jüngerer DDR-Autoren entdecken und zu beschreiben wissen, öffnet auch uns die Augen neu ...

  • Spannung und zugleich Übereinstimmung

    Allerdings, dies ist nur das eine der Hauptthemen auf dem Leipziger Filmfestival. Sein Motto, das den Frieden der Welt verlangt, fordert jene Stoffe und* Probleme,,,ja,.esi-wird sie künftig weit mehr fordern, die aias-"der^ Entwicklung der sozialistischen Gesellschaft hervorgehen. Daß solche Filme zum Wesentlichsten des* diesjährigen Festivals zählten, ist gerade von Freunden aus kapitalistischen Ländern hier in Leipzig bestätigt worden ...

  • Großes Publikum für Brecht-Stücke

    „Schweyk"-Erstaufführung in Norwegen und „Der gute Mensch" in Stockholm erfolgreich

    Mit besonders starkem Beifall wurde der Hauptdarsteller Jon Eikemo gefeiert, der die Titelrolle spielte. „Für mich war diese erste Begegnung mit Brecht außerordentlich wichtig — nicht nur in künstlerischer Beziehung", sagte er nach der erfolgreichen Pre-, miere. „Ich habe verstanden, was Brecht mit der Einheit von Kunst und Politik meint ...

  • Die aufrüttelnde Beweiskraft der Bilder

    Aus Indien kam eine umfangreiche Dokumentation „Neun Monate zur Freiheit — Bangladesh". Der Film belegt das ganze Ausmaß der Unterdrückung, des Mordes und der Ausrottung, womit sich im Einverständnis mit dem amerikanischen Imperialismus und mit seiner- technischmateriellen Unterstützung das Militärregime des vorigen pakistanischen Präsidenten Yahya Khan schwerster Verbrechen am bengalischen Volk schuldig machte ...

  • Ein „Kessel" mit viel Musik

    für eine runde Programmgestaltung mit einem würdigen Höhepunkt eröffneten. x Allerdings fragte sich mancher wohl auch, ob das Programm der beliebten ,, Sonnabendunterhaltung diesmal nicht ein wenig an Überfüllung litt. Nicht der Elefant Seeta mit seinem kleinen Partner (flott vorgeführt von Günter Dörnick), ...

  • Kulturbrief aus Skandinavien:

    i * ■'■ renz das Wichtigste. Aber das liegt nicht an den Menschen, sondern am System. Die Zuschauer erleben hier wahre Kunst, die ihnen etwas zu sagen hat." Lena Granhagen ist ebenso wie beispielsweise Jon Eikemo in Norwegen und wie viele andere Kulturschaffende in Skandinavien ein „engagierter Künstler", wie es hierzulande heißt ...

  • Die Kämpfer und Sieger unserer Tage

    Zum Abschluß der XV. Internationalen Dokumentarund -Kurzf ilmwoche Von Dr. Hans-Jürgen Geisthardt

    - Wir werden einen Film, der auf der XV. Internationalen Leipziger Dokumentär- und Kurzfilmwoche gezeigt wurde, nicht vergessen, weil er tiefste Tragik und größtes Heldentum manifestiert. Wir werden den Film nicht vergessen, well sich in ihm wie in einem Gleichnis die Einheit von Kunst und Volk, ihre unlösliche Verbundenheit zu erkennen gibt Dieser 'Film kommt von bolivianischen Revolutionären und Patrioten, und er heißt: „Bolivien: Die Zeit der Generale ...

  • Amateurfilmtage 1972 in Oberhof begannen

    Oberhof (ND). „Sinnvolle Freizeitgestaltung — mit der Kamera gesehen" — zu diesem Thema begannen am Freitag die Oberhofer Amateurfilmtage 1972. Für den erstmals . DDR-offenen Wettbewerb wurden 90 Filme eingereicht. Sie kamen aus bekannten Amateurfilmstudios wie Schmalkalden, Halle, Zeitz, Schwerin, Aue, Altenburg, Jena, Potsdam und Berlin ...

  • Landestheater Gdansk zu Gast in Prenzlau

    Prenzlau. Zu einem Höhepunkt der Tage der sowjetischen Theaterkunst im Bezirk Neübrandenburg gestaltete sich ein Gastspiel des Landestheaters Gdansk im Theater Prenzlau. Vom 22. bi« zum 24. November zeigten die polnischen Künstler, die seit Jahren eine herzliche Freundschaft mit ihren Prenzlauer Kollegen ...

  • Neuübersetzungen »von 18 Stücken Sean O'Cäseys

    Berlin (ADN). Seit der Henschelverlag Berlin 1968 die DDR- Bühnenrechte zum dramatischen Werk Sean O'Cäseys erwarb, wurden 18 Stücke des bedeutenden irischen Autors in neuen deutschen Übersetzungen vorgelegt. Die DDR-Theater haben seither insgesamt 52 O'Casey-Inszenierungen •iri'deH neuen Bühnenfassungen "herausgebracht Zum 10 ...

  • im Kinowettbewerb

    Goldene Tauben: „Es gibt kein fremdes Ledd" (UdSSR); „Ziegeleiarbeiter" und „Planas — Zeugnis eines Völkermordes" (beide Kolumbien). Silberne Tauben: „Neun Monate zur Freiheit — Bangladesh" und „Spielzeugverkäufer" (beide Indien); „Heuwetter" (DDR); „Post" (UdSSR). Sonderpreis des Verbandes der Film- und Fernsehschaffenden der DDR: „Töten und getötet werden" (Jugoslawien) ex aequo „Der gewerkschaftliche Kampf der Arbeiter des Daiei-Filmstudios" (Japan) ...

  • Plenum des sowjetischen Komponistenverbandes

    Moskau (ADN). Probleme des Nationalen und des Internationalen in der sowjetischen Gegenwartsmusik waren das Hauptthema auf dem Plenum des Komponistenverbandes der UdSSR, das am Freitag in Moskau zu Ende ging. Die Konferenz war dem 50. Jahrestag der Gründung der Sowjetunion gewidmet Parallel dazu wurden in Moskauer Konzertsälen eine Woche lang die besten Werke vorgestellt, die in den vergangenen Jahren von Komponisten aller nationalen Republiken geschrieben wurden ...

  • Preisträger des Leipziger Festivals

    Preis des Organisationskomitees der X. Weltfestspiele: „Wir treten in die anti-amerikanische Universität ein" (Demokratische Republik Vietnam).- Die internationale Jury sprach ferner acht ehrende Anerkennungen aus. Vergeben wurden weiterhin sieben Sonderpreise internationaler Organisationen und ein Preis der Stadt Leipzig ...

  • im Fernsehwettbewerb

    Goldene Tauben: „Sieg an der Straße Nr. 9" (Republik Südvietnam); „Generale im Hintergrund" (Großbritannien). Silberne Tauben: „Vietnam August 1972" und „Ein Ameri-

Seite 5
  • Immer wieder: Warum und wofür lernen?

    •■ Aussprachen mit den Eltern, so nützlich sie sind, reichen allein nicht aus. Nach langem Suchen, warum das so ist, kamen wir zu folgender Erkenntnis: Mit zunehmendem Alter der Kinder gewinnt ihre persönliche Einstellung zum Ler- "nen immer größere Bedeutung. Davon hängt auch ihr Gesamtverhalten ab ...

  • Touristenstation im Walde

    Seit 1970 wächst nun 15 Kilometer von hier, in einem Waldstück am Wasser, eine schuleigene Touristenstation. , Nach 1200 freiwilligen Stunden war das * erste von zwei Häuschen mit Schlafräumen für Schüler und Lehrer, mit Küche und großer Veranda fertig. Wie es ent-- stand, widerspiegelt gewissermaßen das Leben an unserer Schule ...

  • Auseinandersetzen, um voranzukommen

    Ein FDJ-Kollektiv in der Vorbereitung der X. Weltfestspiele

    Die Vorbereitung der Weltfestspiele ' hat für Unsere Grundorganisation viele Seiten. Da wäre zunächst der Auftrag zur Eigenfinanzierung der Festspiele. In den Betrieben wurde dafür ein- „Konto Junger Sozialisten" geschaffen. So etwas gibt es für uns als Schüler nicht. Trotzdem wollen wir natürlich mithelfen, das nötige Geld zu beschaffen ...

  • Hexen-Einmaleins von Elsterwerda

    -Auch hier ist der Wert nicht einfach: mit Zahlen zu belegen. Auf diese Weise entstand u. a. bei unseren Schülern die Gewißheit, nicht lediglich die Patenkinder der. Elfa-Brigaden zu sein, sondern echte Partner. Immer, wenn von der hohen Qualität der Melkmaschinen aus diesem Elsterwerdaer Betrieb gesprochen oder geschrieben wird, von der großen Wertschätzung, die sie in vielen Ländern erfahren, wissen die Schüler, daß sie selbst ein kleines bißchen dazu beigesteuert haben ...

  • Das Pionierleben wurde interessanter

    Das Elternaktiv der Klasse 7b der Oberschule „Bruno Kühn" bemüht sich seit Jahren, den Bildungs- und Erziehungsprozeß in der Klasse zu unterstützen und dabei eng mit dem Klassenleiter, der Patenbrigade und dem Gruppenrat zusammenzuarbeiten. Dadurch vervielfachen sich die Kräfte. Die gute Zusammenarbeit führte zu einer erfreulichen Bilanz: Disziplin und- Leistungen der Schüler haben sich weiter verbessert ...

  • Vom Nutien gemeinsamer Arbeit

    Ein Ergebnis davon ist, daß wir sehr wenig von Schülern verursachte Schäden am Schulgebäude oder den umliegenden Anlagen zu verzeichnen haben, weil sie selbst wissen und erfahren, wie Volkseigentum"" entsteht. Gleichzeitig entwickeln sich für die Schüler interessante Formen der Freizeitgestaltung, deren Nutzen sie handgreiflich erleben ...

  • Paten aus dem Halbzeugwerk

    Suhl (ADN). Seit zehn Jahren bestehen enge Patenfoeziehungen zwischen der 2. Oberschule der Bezirkshauptstadt Suhl und sozialistischen Brigaden des VEB Halbzeugwerke der Stadt. Die Paten beteiligen sich an den Versammlungen der Klassenaktive und des Elternbeirats und erörtern zusammen mit den Eltern und Lehrern auftretende Erziehungsprobleme ...

  • Patenbetrieb prompt beliefert

    Gegenwärtig sind wir dabei, Fachunterrichtsräume, vorzubereiten. Was wir dafür brauchen, entsteht zu einen» beträchtlichen Teil in unseren eigenen Werkstätten. So sind bereits 30 Lehrmittelschränke nach, unseren Vorstellungen angefertigt worden. Auch die zweckmäßige Einrichtung der Zimmer für den Werkunterricht ist ein Ergebnis der gemeinsamen Arbeit von Schülern und Lehrern ...

  • Schulnotizen

    Zeichnungen für gute Freunde

    Rostock (ADN). Die Schülerinnen und Schüler der Rostocker Wladimir-Komarow-Oberschule fertigten Zeichnungen als Geschenk für ihre Rigaer Patenschule zum 50. Gründungstag der UdSSR an. Bevor sie die Reise in die Sowjetunion antreten, werden sie den Arbeitern des Patenbetriebes, dem VEB Minol, auf drei „Wandzeitungen der Freundschaft" vorgestellt ...

  • Freizeit mit der Brigade

    Magdeburg (ADN). Ihren Patenschaftsvertrag mit der Klasse 6a der Rosa-Luxemburg-Oberschule Magdeburg nimmt die Brigade „Igor Belikow" aus der Eisengießerei des Ernst-Thälmann-Werkes sehr ernst. Die Arbeiter fühlen sich für die Bildung und Erziehung nicht nur der eigenen Kinder verantwortlich. Sie legen in jedem Jahr zusammen mit ihren Schülern und der Kl&ssenleiterin ein Arbeitsprogramm fest ...

  • Bilder für die Wandzeitung

    Jena (ADN). Gute Freundschaft halten die Orlamünder Schüler mit jungen Briefpartnern aus Moskau, Noginsk und Tula. Außer zahlreichen Briefen nehmen auch Zeitungsausschnitte, die von den Vorbereitungen in der DDR zum 50. Gründungsjubiläum der UdSSR berichten, den weiten Weg zu den sowjetischen Freunden ...

  • Besuche bei Freunden

    Görlitz (ADN). Eine herzliche Freundschaft verbindet die FDJ-Mitglieder der Erweiterten Oberschule „Theodor Körner" in Reichenbach mit den 'Mädchen und Jungen des Lyzeums im benachbarten Zgorzelec. Bei ihren gegenseitigen Besuchen informieren sie sich u. a. über gute Lernmethoden. Ein erster sportlicher Leistungsvergleich förderte die Zusammenarbeit der befreundeten Schulen ...

  • Goldene Worte

    .In einer Familie, in der die Eltern selbst ein aktives Kulturleben führen, in der die Zeitung und das Buch ein notwendiger Bestandteil des Lebens sind, in der alle lebhaft an Fragen des Theaters oder Kinos teilnehmen, wird die kulturelle Erziehung selbst dann vor sich gehen, wenn die Eltern anscheinend gar nicht daran denken ...

Seite 6
  • Pressen, Partner und Komplexprogramm

    Integration der DDR und der UdSSR im Alltag einer Woche

    Von unserem Moskauer Korrespondenten Dieter Bruckner Die Siebenmülionenstadt Moskau hat Tag für Tag eine Million Gäste. Wohl keiner kann aufrechnen, woher und weshalb sie aus den verschiedensten Ecken des Landes und von allen Kontinenten an die Moskwa kormnen. Festhalten dagegen können wir, daß un- _ ter dhnen eine ansehnliche- Zahl von Gä- ' sten ist, deren Reise sich auf drei Begriffe reduzieren läßt, die jedem von uns täglich begegnen: Zusammenarbeit, Arbeitsteilung, Integration ...

  • Kolumbus' Tagebuchnotizen stimmen in Zukunft wieder

    Großzügiges Forschungsprogramm zur Aufforstung in Kuba

    Von unserem Korrespondenten Wolfgang Richter, Havanna „Und so waren die Täler wie die Berge bedeckt mit Bäumen und Frischem, daß es eine Lust war,' es zu schauen." .Kolumbus schrieb diese Worte 1492 ta sein Tagebuch, kurz nachdem er Kuba und damit Amerika entdeckt hatte. Und er schwärmte beim Anblick der exotischen Insel vom „schönsten aller Lande, das sich je einem Menschenauge dargeboten hat" ...

  • Die Fehlrechnung der Monopole

    Der Streik britischer Eisenbahner beschäftigt in diesen Tagen die Öffentlichkeit des Inselreiches in besonderem Maße. Denn jener 48-Stunden-Ausstand am Donnerstag und Freitag war die erste offene Konfrontation mit den Monopolen una ihrer Regierung nach deren Versuch, die Kampfkraft der britischen Arbeiterklasse durch Zwangsmaßnahmen zu paralysieren ...

  • THEMEN DER WOCHE

    Eine internationale Übersicht

    damit in das Stadium der unmittelbaren praktischen Vorbereitung gstreten. Der Präsident der XXVII. UNO- Vollversammlung, Stanislaw Trepczynski, hat die multilateralen Konsultationen als „ein für die friedliche Entwicklung der Beziehungen in Europa wichtiges und für die internationale Entspannung günstiges Ereignis" begrüßt ...

Seite 7
  • Guter Beginn in

    U ■ e ■ i

    Von Jodien P r e u B I e r, z. Z. Oipoli Dipoli. Erst drei Tage haben bisher die multilateralen Konsultationen über die Vorbereitung der europäischen Sicherheitskonferenz gedauert, doch kann man schon jetzt mit .'Genugtuung vermerken, daß eine schnelle Einigung über die Prozedurfragen erzielt werden kann ...

  • NATO-Konferenz

    von Juri Borissow, TASS-Korrespondent

    Bonn. Zu den Ergebnissen der 18. NATO-Parlamentarierkonferenz in Bonn stellt TASS-Korrespondent Juri Borissow am Sonnabend fest: Einerseits konnten die Teilnehmer an der Konferenz nicht umhin zuzugeben, daß sich in der Welt, vor allem in Europa, wichtige Prozesse in Richtung auf die Entspannung vollziehen ...

  • Feste Freundschaft UdSSR-VDRJ

    Partei- und Regierungsdelegation beendete Besuch in Moskau

    Moskau (ADN/ND). Die Partei- und Regierungsdelegation der Volksdemokratischen Republik Jemen unter Leitung von Salem Rabia Ali, Vorsitzender des Präsidentschaftsrates und Stellvertreter des Generalsekretärs des ZK der Nationalen Front der VDRJ, ist am Sonnabend aus Moskau abgereist. In einem gemeinsamen Kommunique stellen beide Seiten eine erfolgreiche Entwicklung ihrer bilateralen Zusammenarbeit fest und äußern ihre Genugtuung über die Festigung der freundschaftlichen Beziehungen ...

  • Chile: Mehr Abgeordnete des Volkes ins Parlament

    KP beriet über die Aufgaben zu den Wahlen im März 1973

    Santiago (ADN-Korr.). Bei den Parlamentswahlen im März 1973 in Chile gehe es um mehr Abgeordnete aus dem Volk, um, das Parlament in ein Instrument zu verwandeln, das im Dienst der Volkseinheit steht. Diese Zielsetzung stellte Americo Zorilla, Mitglied des Sekretariats des ZK der KP Chiles, während der Aussprache über den Bericht des ZK auf dem Plenum der Partei, in Santiago ...

  • Erfolgreiche Operationen der Patrioten in Südvietnam

    Anhaltende Gefechte im Mekong-Delta und im Zentralen Hochland

    Hanoi (ADN). Mit unverminderter Härte dauern die Kämpfe zwischen den ■Völksbefreiungsstreitkräften und' den Saigoner Marionettentruppen im Mekong-Delta, im Zentralen Hochland und in der Nähe der als Militärstützpunkte ausgebauten Städte der mittleren Küstengebiete Südvietnams an. ? Einheiten der Befreiungskräfte» setzen den schon seit mehreren Tagen geführten Angriff gegen feindliche Stellungen entlang der Fernstraße 19 im Zentralen Hochland, 25 bis 30 Kilometer von Pleiku, fort ...

  • Kurz berichtet

    400 000 Hektar bewässert

    Aschchabad. Fast zwei Drittel seiner projektierten Länge von 860 Kilometern hat der Karakum- Kanal bereits erreicht. Der „Fluß des Lebens", wie ihn die Turkmenen nennen, hat bisher rund 400 000 Hektar In der Karakum- Wüste bewässert. Zwei neue Asphaltfabriken , Havanna. Zwei moderne Asphaltfabriken mit einer Jahreskapazität von 100 000 Tonnen entstehen gegenwärtig an der im Bau befindlichen Südautobahn Kubas ...

  • Gas unterwegs

    Eva Horlamus, Prag: Der

    über 400 Kilometer lange Ostabschnitt der Erdgastransitleitung, dem derzeit größten Projekt der Kooperation mit den Bruderländern auf dem Gebiet der CSSR, wird bis Ende dieses Monats mit Gas gefüllt. Die Druckprüfungen ergaben eine gute Qualität der von den Rohrverlftjungsbetrieben vorfristig fertiggestellten Trasse ...

  • Strahlenquelle

    Horst Iffländer, Warschau:

    Im polnischen Kernforschungsinstitut Warschau-Zeran wird in Kürze ein leistungsstarker sowjetischer Linearbeschleuniger in Betrieb genommen. .Er wurde im leningrader Institut für elektrophysikalische Apparaturen „Jefremow" geschaffen und ist der erste Beschleuniger dieser Art, über den Polens Kernforscher verfügen werden ...

  • 26 Bankkredite Dieter Brückner. Moskau: Für

    26 wichtige Bauvorhaben in sechs Staaten, an denen die Mitgliedländer des RGW ein gemeinsames Interesse haben, gewährte die Internationale Investitionsbank in Moskau bisher Kredite in Höhe von 280 Millionen transferablen Rubeln. Die Mittel sollen helfen, wichtige Punkte des RGW-Komplexprogramms zu realisieren ...

  • Tisza-Olefine

    Horst Roh kohl, Budapest: In Leninväros am nordostungarischen Tisza-Knie entsteht in. gemeinsamer Arbeit mit sowjetischen Betrieben der größte Industriekomplex des gegenwärtigen Fünfjahrplans. Das Chemiekombinat Tisza wird um «ine Ölraffinerie und einen Olefinbetrieb erweitert. Daneben wird ein leistungsfähigeres Kraftwerk erbaut ...

  • Arbeiter schützen. Betriebe

    Santiago (ADN-Korr.). Die Arbeiter zahlreicher chilenischer Betriebe haben beschlossen, ein einheitliches Kommando zur Verteidigung und Erweiterung des staatlichen Gebietes der Wärtschaft zu gründen. Das geschieht für Betriebe, die während des Unternehmerboykotts von der UP-Regierung wegen Produktionssabotage beschlagnahmt oder in Treuhandschaft genommen worden waren ...

  • Lynch klagt britische Besatzer in Nordirland an

    London (ADN). Der Ministerpräsident Irlands, Jacke Lynch, hat seine Verhandlungen mit der britischen Regierung über die Lage in Nordirland beendet und ist nach Dublin zurückgeflogen. Pressemeldungen zufolge klagte Lynch die britischen Truppen an, daß sie die Einwohner der katholischen Bezirke der nordirischen Städte unterdrükken und nicht die genügende Härte gegenüber den ...

  • Luftpirat in Frankfurt (Main) von der Polizei erschossen

    Frankfurt (Main) (ADN). Ein Luftpirat, der auf dem Rhein-Main-Flughafen von Frankfurt (Main) ein kanadisches Verkehrsflugzeug in seine Gewalt gebracht hatte, wurde am Sonnabendnachmittag bei einer „Befreiungsaktion" laut DPA von der Polizei erschossen. Eine 31jäh- -rige Stewardeß, die der Mann fast 24 Stunden als Geisel in der Maschine festgehalten hatte, soll unverletzt "geblieben sein ...

  • Tagung der RGW-Kommission für Rechentechnik beendet

    Warschau (ADN-Korr.). Die 9. Tagung der RGW^Kommission für elektronische Rechentechnik in Jablonna bei Warschau ist beendet worden. Die Vertreter Bulgariens, der CSSR, der DDR, Polens, Ungarns, der UdSSR, Rumäniens und Kubas hatten auf der dreitägigen Beratung Fragen der weiteren Entwicklung des einheitlichen Systems elektronischer Rechenmaschinen erörtert ...

  • Kosmos 537 wurde gestartet

    Moskau (ADN). In der Sowjetunion wurde am Sonnabend der 537. Erdsatellit der Kosmos-Serie mit Apparaturen zur weiteren Erforschung des Weltraumes gestartet. Seine Bahn hat folgende Parameter: anfängliche Umlaufzeit 89,6 Minuten, maximale Erdentfernung 324 Kilometer, minimale Erdentfernung 207 Kilometer, Neigungswinkel 65 Grad ...

  • USA-Militärflugorganisation Landeerlaubnis entzogen

    Neu-Delhi (ADN). Die Regierung in Neu-Delhi hat dem militärischen Lufttransportkommando der USA (MAC) die Landeerlaubnis für Indien entzogen. Die. Maschinen des „Military Airlift Command" dürfen das Land künftig nur noch anfliegen, wenn nachgewiesen werden kann, daß spezielle Gründe vorliegen. Das MAC, ...

  • Zusammenarbeit UdSSR- Japan bei der Erdölerkundung

    Tokio (ADN). Die Sowjetunion und Japan sind übereingekommen, bei der Suche nach Erdöl und Erdgas im Schelf der Insel Sachalin zusammenzuarbeiten. Die Verhandlungen darüber fanden vom 17. bis 24. November entsprechend einer Empfehlung der 5. Tagung des sowjetisch-japanischen und des japanischsowjetischen Komitees für ökonomische Zusammenarbeit in Tokio statt ...

  • Kiel: Das vierte U-Boot an Athener Junta ausgeliefert

    Frankfurt (Maln)/Klel (ADN). Das vierte auf BRD-Werften gebaute 1000- Tonnen-U-Boot für das Athener Militärregime ist am Freitag ausgeliefert worden, berichtet die „Frankfurter Rundschau" am Sonnabend. Das Kriegsschiff war am Donnerstag auf dem Gelände der bundeseigenen Kieler Howaldtswerke/Deutsche Werft AG in Anwesenheit des griechischen Botschafters in Bonn, Sioris, eingeweiht und übernommen worden ...

  • Unwetter in Ägypten: 6 Tote

    Kairo (ADN-Korr.). Zwei Frauen und vier Männer sind nach ersten Berichten während zweitägiger Unwetter in Ägypten ums Leben gekommen. Starke Regenfälle und heftige Gewitter hatten nahezu das gesamte Land heimgesucht. In Kairo stürzten acht Häuser ein. In verschiedenen Teilen des Landes brach die Stromversorgung zusammen ...

  • Indiens Regierung entließ pakistanische Gefangene

    Neu-Delhi (ADN). Entsprechend der zwischen Indien und Pakistan in Simla erzielten Übereinkunft über die-Normalisierung der Beziehungen zwischen den beiden Ländern hat die indische Regierung 423 kranke und verwundete Kriegsgefangene nach Pakistan entlassen. Als Ausdruck des guten Willens und geleitet von humanen Überlegungen wurden ferner 585 pakistanische Bürger aus dem Westteil der indischpakistanischen Grenze in die Heimat entlassen ...

  • Moskau: „Geschichte des 2.Weltkrieges" erscheint 1973

    Moskau (ADN-Korr./ND). Der erste Band einer umfangreichen „Geschichte des:u i zweiten Weltkrieges 1939—1945* wird'iim-.. Militärverlag des Verteidigungsjöytisteriums der UdSSR im Jahre 1973 erscheinen. Der Hauptredaktionskommission gehören führende Marschälle und Generale, darunter Verteidigungsminister ...

  • Neue Opfer durch Luftterror

    Hanoi (ADN-Korr). Überfälle der USA-Luftwaffe am Donnerstag auf die Stadt Vinh und zahlreiche Orte der Provinzen Nge Anh und Quang Binh haben nach einer am Wochenende in Hanoi veröffentlichten Erklärung des Außenministeriums der DRV wiederum erhebliche Verluste an Leben und Gut gefordert. Die Orte waren erneut Ziel von Flächenbombardements, die strategische Bomber vom Typ B 52 unternahmen ...

  • Feuerüberfall auf Syrien

    Damaskus (ADN). Nur drei Tage nach seinen großangelegten Bombenangriffen und Artilleriefeuer auf Gebiete Syriens hat Israel am Sonnabend einen weiteren Aggressionsakt gegen das arabische Land verübt. Wie ein Militärsprecher in Damaskus mitteilte, eröffneten israelische Truppen im südlichen Teil der Waffenstillstandslinie Maschinengewehr- und Granatwerferfeuer auf syrische Stellungen ...

  • Wiederaufforstung in BRD kostet 900 Millionen DM

    Bonn (ADN). Die Räumung und Wiederaufforstung der durch den Orkan am 13. November gebrochenen Waldflächen In der BRD wird rund 900 Millionen DM kosten, teilte das BRD- Landwirtschaftsministerium nach einer Bestandsaufnahme mit. Nach Meldungen der Landesforstverwaltungen wurden 13,7 Millionen Festmeter Schadholz festgestellt ...

  • Was sonst noch, passierte

    Die Debatte im Stadtrat der französischen Ortschaft Thouars wurde jäh unterbrochen, ' als ein wilder Eber durch die Tür des Sitzungssaales stürmte. Das Tier war vor einer Treibjagd in einem nahegelegenen Forst geflohen. Die Flucht nützte dem Schwarzkittel allerdings nichts - er wurde dennoch erlegt.

  • Volksrepublik Bangladesh durch die DRY anerkannt

    •Hanoi (ADN-Korr.). Die Regierung der Demokratischen Republik Vietnam hat die Volksrepublik Bangladesh offiziell anerkannt. Das gab das Außenministerium der DRV in einem am Samstag in Hanoi veröffentlichten Kommunique bekannt. Gleichzeitig hat die Regierung , Bangladeshs offiziell die DRV anerkannt.

  • Ausnahmezustand verlängert

    Ankara (ADN). Das türkische Parlament hat am Freitag beschlossen, den seit 20 Monaten andauernden Ausnahmezustand in elf Provinzen um weitere zwei Monate zu verlängern. Es würde mitgeteilt, daß zur Zeit allein in Istanbul 477 Personen inhaftiert seien;

Seite 8
  • Polens Kandidatenkreis für die Friedensfahrt

    Der Vorstand des polnischen Radsportverbandes hat den Kandidatenkreis für die Friedensfahrt und die Weltmeisterschaften 1973 nominiert." Die Vorbereitung der Sportler auf diese beiden wichtigen Ereignisse des Radsportkalenders1 erfolgen unter Leitung des bewährten Trainers Henryk Lasak. Der Kandidatenkreis für die Friedensfahrt ist beträchtlich verjüngt worden, Friedensfahrterfahrungen haben lediglich der zweimalige Sieger Szurkowski sowie Krzeszowiec, Kaczmarek und Stec ...

  • Neue Bewahrungsprobe für Handballer in Tblissi

    Für die Handballnationalmannschaft der DDR gibt es nach den ersten beiden Spielen gegen Olympiasieger Jugoslawien, die mit einer 18 :20-Niederlage und einem 17 :17-Unentschieden durchaus achtbare Resultate brachten, keine %Ruhepause. Vom 28. November bis 3. pezember wartet auf die Schützlinge der beiden Trainer Heinz Seiler und Paul Tiedemann beim Länderturnier in Tbilissi bereits die nächj ste Bewährungsprobe ...

  • Favoriten mit dickem Polster in die FDGB-Pokalrückrunde

    In sieben Spielen 33 Tore / Dresden mit höchstem Sieg

    Die Sieger im gestrigen Achtelfinale des Fußballpokalwettbewerbs hielten in der "'Mehrzahl wenig von knappen Resultaten. Da diese Runde erstmals mit Vorund Rückbegegniungen absolviert wird, spielten auch jene Mannschaften, die schon frühzeitig führten, meist bis zum Schlußpfiff voll durch, um sich mit einem entsprechenden Polster am nächsten Sonnabend zur Revanche stellen zu können ...

  • Kirne berichtet

    Eine Delegation des schwedischen Reichssportbundes unter Leitung des 1. Vizepräsidenten Tore Brodd hielt sich drei Tage in der DDR auf. Die Delegation führte mit der Leitung des DTSB einen nützlichen Informations- und Erfahrungsaustausch." Beide Seiten kameiv im Verlauf der freundschaftlichen Gespräche überein, ihre gegenseitigen Beziehungen zu festigen und zu vertiefen ...

  • Viele Fragen dem Quartett auf der Buhne

    Forum mit Manfred Ewald und Olympiateilnehmern in Flauen Von Herbert Günther Mit DTSB-Präsident Manfred Ewald, Margitta Gummel, Gunhild Hoffmeister und Klaus Koste konnte der 2. Sekretär der SED-Kreisleitung Plauen, Genosse Gerhard Brückner, zu einem Sportlerforum am Freitagabend im Plauener Lichtspielhaus „Capitol" eine Delegation unserer ersten souveränen Olympiamannschaft begrüßen ...

  • Berliner Bühnen

    Deutsche Staatsoper (Kassenruf 20 04 91), 14.30-16 Uhr: Ballett „Peter und der Wolf"/„Des Kaisers neue Kleider"»), 19.30-22.15 Uhr: „Die Entführung aus dem Serail""*); Komische Oper (2 29 25 55), 20 Uhr: „Der letzte Schuß" (Gastspiel des Nationaltheaters Weimar)**); Metropol-Theater (2 0717 39), 17-19 ...

  • Der Drei-Etappen- Wettbewerb

    In allen 104 Sektionen der Bezirksorganisation der SV Dynamo beflügelt der Wettbewerb, an dessen Spitze sich die FDJler gestellt haben, die Festivalvorbereitungen. Ihr Wettbewerb ist von drei Etappen gekennzeichnet. Einmal vom 50. Jahrestag der UdSSR, zum anderen vom 20jährigen Jubiläum der SV Dynamo (27 ...

  • Chile bereitet erste Arbeitersportspiele vor

    Ubfcl- tausend Arbeitersportler aus allen Teilen des Landes werden an den ersteh Anbeitersportspielen Chiles im Februar 1973 im Nationalstadion von Santiago teilnehmen. In Vorbereitung dieser Spiele, die von der staatlichen Sportleitung Digeder und der Sportschule der einheitlichen Gewenkschaftszentrale CUT organisiert werden, sollen bei Ausscheidungswettkämpfen in den Betrieben aller Provinzen die besten Arbeitersportler ermittelt werden ...

  • Zwei EM-Titel für UdSSR-Satnbokämpfer

    Im Zeichen der Gastgeber stand der Auftakt der ersten Europameisterschaften im Sambosport ,in Riga. An den Titelkämpfen dieser dem Judo verwandten Kampfsportart der Selbstverteidigung beteiligen sich Sportler aus Bulgarien, Großbritannien, dem Iran, Spanien, der Mongolischen VR, Jugoslawien, Japan und der UdSSR ...

  • 9. Trainerlehrgang an der DHfK beendet

    Nach erfolgreichem Abschluß des 9. Internationalen Trainerkurses verlieh der Rektor der Deutschen Hochschule für Körperkultur, Prof. Dr. Günther Stiehler, in Leipzig in einer Feierstunde an 72 ausländische Trainer — unter ihnen vier Frauen — die Diplome. Während ihres achtmonatigen Studiums erhielten Sportlehrer aus 19 Ländern Asiens und Afrikas neben einer fundierten Ausbildung in einer Spezialsportart auch umfangreiche sportwissenschaftliche Kenntnisse vermittelt ...

  • 3:0-Sieg Dynamos über Schwerter Turnerschaft

    In einem internationalen Volleyballvergleich der Damen zwischen dem SC Dynamo Berlin und der Schwerter Turnerschaft kam der amtierende DDR-Meister in der DDR-Hauptstadt zu einem 3 :0 (6, 3, 3)-Erfolg. Das Spiel mit der Bundesligamannschaft der BRD dauerte ganze 42 Minuten, dann stand der leichte Sieg der Dynamo-Frauen fest ...

  • Wie wird das Wetter?

    Wetterentwicklung: An der Ostflanke eines westeuropäischen Hochdruckgebietes zieht ^ein Tiefausläufer von Norden her über die DDR südwärts. Das damit verbundene Niederschlagsfeld schwenkt mit Schneeregen und Regen südwärts, wobei im Mittelgebirgsraum der Niederschlag meist als Schnee fällt. (In der auf der Rückseite einfließenden Nordseeluft ist es wechselnd, meist stark bewölkt mit einzelnen Schauern ...

  • Neues Deutschland

    Redaktion und Vertag, 1017 Berlin, Franz-Mehring-Platz 1, Telefon: Sammelnummer 58 50. Abonnementspreis monatlich 3,50 Mark — Bankkonto: Berliner Stadtkontor, 1035 Berlin, Frankfurter Allee 21a, konto-Nr. 6721-12-45. Postscheckkonto: Postscheckamt Berlin, Konto-Nr. 155-Ot — Alleinige Anzeigenannahme BEWAG WERBUNG BERLIN, 102 Berlin, Rosenthaler Straße 28-31, und alle DEWAG- Betrlebe und Zweigstellen In den Bezirken der DDR - Zur Zelt gilt die Anzeleenprelili»te Nr ...

  • Die Finalpaarungen

    Vom Halbfliegen- bis Schwergewicht kommt es heute zu folgenden Kämpfen: Bari (CSSR)—Fischer (Ungarn) Gruiscu (Rum.)—Gorny (Polen) Scherpke (DDR)—Condurat (Rum.) Dumitrescu-Lazar (beide Rum.) Rosomkiewicz (DDR)-Nikitenko (UdSSR) Puscas (Ungarn)— Beyer (DDR) Koclik (Polen)-Lifanow (UdSSR) Kurischko (UdSSR)-Wolke (DDR) Schipilow-Kurikow (beide UdSSR) Nastac (Rum ...

  • Mittwoch-Gegner vom BFC ist weiter vorn

    Mit den besten Empfehlungen geht der FC Liverpool am Mittwoch in Berlin in das Achtelfinalspiel des Fußballwettbewerbs um den UEFA-Cup mit dem BFC Dynamo. Liverpool gewann am Sonnabend -das Meisterschaftsspiel beim Tabellenvierten Tottenham Hotspurs mit 2:1 (2:0) und behauptete damit auch die zehnte Woche hintereinander die Position des Spitzenreiters ...

  • Fußballjunioren der DDR unterlagen UdSSR 1:2

    Die Fußballjunioren der DDR verloren am Sonnabend in Otschantschiro bei Suchumi das erste von zwei Länderspielen gegen die UdSSR mit 1:2 (1:0). Nach dem 1:0 für die DDR- Mannschaft durch den Frankfurter Schmidt wendeten die Gastgeber durch Treffer von Klimowitsch und Petrosjan das Blatt zu ihren Gunsten ...

  • Wasserballerfolge für Cluj und die SG Dynamo

    In der Magdeburger Dynamo- { Schwimmhalle begann am Sonnabend ein zweitägiges internationales Wasserballturnier der BSG Aufbau Börde. Schon das Auftaktspiel zwischen den Mannschaften von Vointa Cluj und Arkonia Szczecin, die beide zur Spitzenklasse in Rumänien und Polen zählen, erfüllte alle Erwar-

  • Tore • Punkte • Meter • Sekunden

    fUSSBALL WM-Qualifikation, Gruppe 1: Malta-Österreich 0:2 (0:0). Stand: 1. Österreich 7 :1 Punkte, 2. Ungarn 6:2, 3. Schweden 3:3, 4. Malta 0 :10. Turnier afrikanischer Linder: Ägypten—Somalia 4:2 (2:1).

  • EISHOCKEY

    UdSSR-Meisterschaft: Spartak Moskau—Chimik Woskressensk 5 :2, ZSKA Moskau—Torpedo Gorki 6 :3. Stand: 1. ZSKA 25:5, 2. Spartak 23 : 7, Dynamo 21 :9. Länderspiel: Schweiz—BRD 5 :5 (3 : 0, 2 :1, 0 :4)

  • SCHACH

    Großmeisterturnier (in San Antonio): Stand nach der vierten Runde: Karpow 3,5 Punkte, Keres, Petrosjan (alle UdSSR), Larsen (Dänemark), Gligoric (Jugoslawien) le 2,5.

  • TISCHTENNIS

    Schwedische Meisterschaften (international), Männer: 1. Jugoslawien durch 3 :1-Erfolg über die CSSR; Frauen: 1. VR China durch 3 :1- Sieg über die CSSR.

Seite
ger Festival ein Frauen den Weg zum Facharbeiter geebnet „Tauben" für beste Filme Große Aufmerksamkeit für Interview Erich Honeckers Energieversorgung wieder gewährleistet Rollende Woche an modernen Maschinen USA verschleppen Frieden in Vietnam Bummel über den Weihnachtsmarkt Szazhalombatta erhält Erdöl durch „Freundschaft II" Festliche Ballettpremiere „Romeo und Julia" in Berlin Vier DDR-Boxer erreichten Finale des SKDA-Turniers In dieser Ausgabe: Solidarität und Schöpfertum Gespräch im UNO-Hauptquartier
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen