13. Apr.

Ausgabe vom 15.11.1972

Seite 1
  • Pausenloser Einsati gegen die Schäden des Unwetters

    Eisenbahnstrecken wieder intakt / 6000 Energiearbeiter beseitigen Störungen / Eine Million Festmeter Holt umgebrochen

    Berlin (ADN/ND). Die Zahl der Bürger, die durch den Orkan am Montag ums Leben gekommen sind, hat sich auf 18 erhöht. Darunter befinden sich drei Personen, die in der Nacht zum Dienstag ihren schweren Verletzungen erlagen. In stationärer Behandlung befinden sich noch 115 Verletzte. Umsichtig sorgen die Katastrophenkommissionen in den Bezirken und Kreisen dafür, daß so schnell wie möglich Räumungsarbeiten abgeschlossen, Störungen beseitigt und dringende Reparaturen ausgeführt werden ...

  • Erprobter Weg zu hohen Leistungen

    Die Wettbewerbsatmosphäre ist überall in unserer Republik von dem Ziel der Kollektive beherrscht, den Plan 1972 allseitig zu erfüllen. Wir berichten täglich aus Betrieben über vorbildliche Leistungen und erprobte Wege tu diesem Ziel. Zu den guten Erfahrungen zählt, bei der Rationalisierung von vornherein der wissenschaftlichen Arbeitsorganisation großes Augenmerk zu schenken ...

  • Abrechnung im Haushaltbuch

    Um rund 35 Prozent haben die Werktätigen des Karl-Mar*-Städter Schraubenwerkes, eines der größten Energieverbraucher am Bezirk Karl-Marx-Stadt, in den vergangenen fünf Jahren die Energiekosten je 1000 Mark Warenproduktion senken können. Die Arbeiter dieses Betriebes.rechnen alle beeinflußbaren Kosten in Haushaltbüchern ab ...

  • Ausschüßkosten wurden gesenkt

    Im Schwedter Stammbetrieb wirken 20 Zirkel zur Auswertung sowjetischer Erfahrungen, die wesentlich zum Erfolg der Rationalisatorenbewegung' beitragen. Insgesamt nutzen heute in der DDR # Zirkel nutzen Erfahrungen der UdSSR bei Rationalisierung • Ein Viertel mehr Erzeugnisse mit „Q" in der Industrie mehr als 6000 solcher Zirkel Anregungen und praktische Erfahrungen * der Sowjetunion ...

  • Allseitige Planerfüllung im Zentrum des Wettbewerbs

    Berlin (ND/ADN). Mit Kroßen Leistungen bei der sozialistischen Rationalisierung, verstärktem Bemühen um steigende Qualität und sinkende Kosten setzen sich Kollektive in Kombinaten und Betrieben für ein« hohe Effektivität der Produktion und allseitige Planerfüllung ein. Durdi diese Wettbewerbsinitiativen hat unsere Volkswirtschaft in den ersten zehn Monaten bedeutende Kräfte hinzugewonnen ...

  • Le Duc Tho nach Paris abgereist

    DRV zeigl erneut guten Willen zur Unterzeichnung des Abkommens Hanoi (ADN-Korr./ND). Der Sonderberater des Leiters der DRV-Delegation bei der Pariser Vietnamkonferenz,1 Le Duc Tho, ist am Dienstag von Hanoi nach Paris abgereist, um mit Minister Xuan Thuy an vertraulichen Zusammenkünften mit der USA-Seite teilzunehmen ...

  • Teilnehmer an DSF-Konferenz in Erfurt eingetroffen

    Erfurt (ADN). Die Teilnehmer der theoretischen Konferenz der Gesellschaft für Deutsch-sowjetische Freundschaft, die heute in Erfurt beginnt, sind am Dienstag in der Bezirksstadt eingetroffen. Gemeinsam mit den Delegationen der Gesellschaften für Freundschaft mit der UdSSR aus sozialistischen Staaten und mehreren kapitalistischen Ländern Europas begaben sich Erich Mükkenberger, Mitglied des Politbüros des ZK der SED und Mitglied des Präsidiums des Zentralvorstandes der Gesellschaft für DSF, Dr ...

  • Welttreffen erörterte gemeinsame Aktionen

    Moskau (ADN-Korr.). ■ Nach viertägigen intensiven Beratungen h&oen am Dienstag die rund 500 Delegierten aus über 100 Ländern in Moskau auf der Konferenz zum Welttreffen der werktätigen Jugend ihre Arbeit in Kommissionen beendet. Die Ergebnisse werden am heutigen Mittwoch auf der abschließenden Plenarsitzung vorgelegt ...

  • 200millionste Tonne Erdöl über Freundschaftsleitung

    Moskau (ADN-Korr.). 200 Millionen Tonnen sowjetisches Erdöl erhielten die CSSR, Polen, die DDR und Ungarn bisher durch die transkontinentale Fernleitung „Freundschaft". Am Dienstagmorgen registrierten die Dispatcher in der westukrainischen Stadt Lwow den Durchfluß der Jubiläumstonne. Das erste „Schwarze Gold" aus den Revieren zwischen Wolga und Ural war vor reichlich zehn Jahren durch den Südzweig der Pipeline auf die Reise in die CSSR geschickt worden ...

  • Erich Honecker empfing Marschall Jakubowski Herzliche Begegnung im Hause des Zentralkomitees der SED

    Berlin (ADN). Der Erste Sekretär des Zentralkomitees der SED. Erich Honecker, Vorsitzender des Nationalen Verteidigungsrates der DDR, empfing am Dienstag den Oberkommandierenden der Vereinten Streitkräfte der Teilnehmerstaaten des Warschauer Vertrages, Marschall der Sowjetunion I. I. Jakubowski. An dem ...

Seite 2
  • Überall packten viele Heiter mit an

    Unsere Korrespondenten berichten von aer Beseitigung der Unwetterschäden in den Bezirken

    MAGDEBURG. Im Bezirk Magdeburg sind durch das Unwetter acht Todesopfer zu beklagen. 47 Bürger erlitten schwere und weitere 189 leichtere Verletzungen. An nahezu 5000 Gebäuden sind Schäden entstanden. Mehr als 10 000 Angehörige der bewaffneten Organe,, der Zivilverteidigung sowie Arbeiter, Genossenschaftsbauern ...

  • 600 persönliche Pläne in Köpenicker Betrieben

    Parteiaktiv beriet über Verbesserung der ideologischen Arbeit

    Berlin (ND). Ob im Funkwerk, im Transformatorenwerk oder in den Köpenicker Kabelwerken, ob in der Yachtwerft oder in den Fotochemischen Werken — die Genossen kennen in diesen Tagen und Wochen nur ein Ziel: gute Erfüllung der Planaufgaben 1972, Schaffung aller Voraussetzungen für das notwendige Schrittmaß des kommenden Jahres ...

  • Meinungsaustausch mit polnischem Staatssekretär

    . Der Staatssekretär für Information beim Ministerrat der VR Polen, Wlodzirmierz Janiurek, wurde am Dienstag vom Mitglied des ZK der SED und Leiter der Abteilung Agitation im ZK, Hans Madrow, zu. einem Meinungsaustausch empfangen. Am gleichen Tage traf Staatssekretär Janiurek mit dem Mitglied des ZK ...

  • Ansprüche an die Versicherung werden schnellstmöglich geregelt

    Staatliche Versicherung: Alle Schäden umgehend melden

    Unmittelbar nach Bekanntwerden des Ausmaßes der Sturmschäden haben die Mitarbeiter der Staatlichen Versicherung der DDR alle notwendigen - Maßnahmen eingeleitet, um die $3chäden festzustellen und schnellstmöglich allen1 sich daraus ergebenden Ansprüchen nachzukommen. Wie Günter Hein, Hauptdirektor der ...

  • Dos aktuelle Interview

    Das Streckennetz der Eisenbahn wurde wieder instand gesetzt

    Die Sturmschäden am Streckennetz der Deutschen Reichsbahn sind im wesentlichen behoben. An der Beseitigung noch vorhandener Störungen an Fernsprech- und Nachrichtenübermittlungsanlagen wird Intensiv gearbeitet. Diese Feststellung traf der Minister für Verkehrswesen der DDR, Otto Arndt, am Dienstagnachmittag in einem Pressegespräch auf dem Fernbahnhof Berlin- Schöneweide ...

  • Meinungsaustausch mit Gästen aus Marokko

    Berlin (ND). Hermann Axen, Mitglied des Politbüros und Sekretär des ZK der SED, empfing am Dienstag im Hause des Zentralkomitees die gegenwärtig in der DDR weilende Delegation der Partei der Befreiung und des Sozialismus Marokkos unter Leitung ihre* Generalsekretärs, Ali Yata. Der Delegation gehören die Genossen Abdallah Layachi, Mitglied des Politbüros, und Hamid Lakhsassi, Mitglied des Zentralkomitees der Partei der Befreiung und des Sozialismus, an ...

  • Baumaterialien vorrangig für Reparaturen in den Wohngebieten

    Stellvertreter des Bauministers: Baustoffindustrie produziert voll

    Durch den aufopferungsvollen Einsatz der Betriebskollektive und vieler Helfer bei der Beseitigung der Unwetterschäden konnten am Dienstag die Betriebe der Baumaterialindustrie die Produktion fortsetzen. In allen Zementund Kalkwerken sowie Asbestzementwerken der Republik wird wieder in vollem Umfang produziert ...

  • Schwarzmetallurgen des RGW vertiefen Zusammenarbeit

    Dresden (ADN). Die 40. Tagung der Ständigen Kommission für Schwarzmetallurgie' des RGW ist am Dienstag in Dresdeneröffnet worden. An ihr nehmen Spezialisten aus der Volksrepublik Bulgarien, der Ungarischen Volksrepublik, der Volksrepublik Polen, der Sozialistischen Republik Rumänien, der Sowjetunion, der CSSR, der DDR* und der Sozialistischen Föderativen Republik Jugoslawien sowie als Gäste Vertreter der Vereinigung Intermetall und Beobachter der Koreanischen Volksdemokratischen Republik teil ...

  • Komitee zur Förderung des Handels DDR-Schweden tagte

    Stockholm (ADN-Körr.): Das Komitee sur Förderung des Handels zwischen der DDR und Schweden trat am Dienstag in Stockholm zu seiner 8. Tagung zusam- " men. An den Beratungen nahmen über 150 Persönlichkeiten teil, darunter die Vertreter großer schwedischer Konzerne sowie des Verkehrs, der Banken und anderer am Handel mit der DDR interessierter Institutionen ...

  • Grundstein für Erholungsheim „Fritz Weineck" gelegt

    Suhl (ADN). Für den Aufbau des Erholungsheimes „Fritz Weineck" wurde am Dienstag durch Dr. Fritz Rösel, Mitglied des Präsidiums und Sekretär des FDGB-Bundesvorstandes, sowie den Arbeiterveteranen Heinz Kühne, Kampfgefährte des „kleinen Trompeters", der Gründstein gelegt. Dieses neue Erholungsheim, in dem am 1 ...

  • Mitglied des Ministerrates legte den Eid ab

    Berlin (ADN). Der Stellvertreter des Vorsitzenden des Staatsrates der DDR Friedrich Ebert, Mitglied des Politbüros des ZK der SED, vereidigte am Dienstag in Anwesenheit des Vorsitzenden des Ministerrates der DDR, Willi Stoph, Mitglied des Politbüros des ZK der SED, den von der Volkskammer zum Mitglied des Ministerrates gewählten Abgeordneten Hans-Joachim Heusinger auf die Verfassung ...

  • Treffen mit Komsomolzen am „Tag der DSF" auf der MMM

    Leipzig (ADN). Von engen freundschaftlichen Beziehungen zwischen den jungen Neuerern der DDR und der Sowjetunion zeugten am Dienstag, dem „Tag der DSF" auf der XV. MMM, zahlreiche Erfahrungsaustausche von Mitgliedern der FDJ und des Komsomol. So informierte' G. Sofonow, Vorsitzender' des Zentralrates der Allunionsgesellschaft der Erfinder und Rationalisatoren der UdSSR, über das wissenschaftlich-technische Schöpfertum der sowjetischen Jugend beim Aufbau des Kommunismus ...

  • Abgesandte aus der DRV besuchten Dresden

    Dresden (ADN/ND).- Die in unserer Republik weilende Delegation des DRV- Untersuctoungsausschussesi zur Entlarvung der USA-Kriegsverbrechen nahm am Dienstag an einem Solidaritätsmeeting in der Dresdner Spezialschule für elektronische Industrie teil. Bei ihrem Eintreffen in Dresden waren die Gäste aus der DRV vom 1 ...

  • (ADN/ND)

    kombinates Mitte sowie des Post- und Fernmeldewesens wurden bei den Instandsetzungsarbeiten von VP-Angehörigen und Sowjetsoldaten unterstützt. Mehrere hundert Ortsnetze waren am Vormittag noch ohne Elektroenergie. In den Dörfern des Kreises Brandenburg konnte die Notstromversorgung für die Landwirtschaft und die Wasserbelieferung der Bevölkerung gesichert werden ...

  • Glückwunsch des ZK der SED an Khaled Bagdache

    Berlin (ND). Zum heutigen 60. Geburtstag übermittelt das Zentralkomitee der SED dem Generalsekretär des ZK der Syrischen Kommunistischen Partei, Khaled Bagdache, die herzlichsten Glückwünsche. In der vom Ersten Sekretär des ZK der SED, Erich Honecker, unterzeichneten Grußadresse, wird Genosse Bagdache als ein verdienstvoller Funktionär der Syrischen KP und standhafter Verfechter des proletarischen Internationalismus gewürdigt ...

  • Neuer Botschafter Guineas in Berlin eingetroffen

    Berlin (ADN). Der neuernannte Außerordentliche und Bevollmächtigte Botschafter der Republik Guinea in der DDR, Djiba Camara, ist in der Hauptstadt der DDR, Berlin, eingetroffen. Er wurde auf dem Zentralflughafen Berlin-Schönefeld vom Chef des Protokolls, Horst Hain, begrüßt. Anwesend waren der Geschäftsträger a ...

  • Neues Deutschland

    DAS REDAKTIONSKOLLEGIUM

    Joachim Herrmqnn, Chefredakteur; Dr. Hajo 'Herbell, Dr. Sander Drobela, Dr. Günter Kertzscher, Werner Micke, Herbert Naumann, Günter Schabowskl, stellvertretende Chefredakteure; Hont Bltschkowski, Klaus Höpcke, Alfred Kobs, Katja Stern, Klau» Ullrich. Dr. Harald Wessel, Dr. Jochen Zimmermann

Seite 3
  • Eine anspruchsvolle, schone und angesehene Arbeit

    In unserem Bereich Technische Anlagenerhaltung sind 30 FDJler. In den Gesprächen mit allen Jugendlichen lernen wir jungen Genossen, immer besser auf die. Gedanken und Gefühlswelt des einzelnen einzugehen. Viel schauen wir uns dabei von Genossen Meister Warga ab. Er lädt einmal im Monat alle Jugendlichen zu sich ein und diskutiert mit ihnen über die sie bewegenden Probleme ...

  • Überzeugende Antworten finden

    Rund 600. Mitglieder und Kandidaten zählt die Grundorganisation, 24 Zirkel und Seminare im Parteilehr jähr. Im Betrieb werden Damen- und Kinderoberbekleidungbstoffe und Regenschirmseide gefertigt. 60 Prozent der Beschäftigten sind Frauen. Eine Parteiorganisation also und ein Betrieb, wie es vielein unserer Republik gibt ...

  • Klassenposition plus Sachkunde

    Schließlich, so sagen sich die TRO- Agitatoren, erfordert die wachsende Auseinandersetzung mit dem Imperialismus an der ideologischen Front einen festen Klassenstandpunkt. Nicht nur beim Genossen, sondern bei jedem Arbeiter. Rudolf Kätzler unterstrich die Notwendigkeit der Auseinandersetzung mit den verschiedenen Varianten bürgerlicher Ideologie ...

  • Vom Mitdenken und Mittun

    Grundanliegen politischer Überzeugungstätigkeit ist es, so ihre erste Überlegung, streitbare Kämpfer für die Beschlüsse des VIII. Parteitages, für die Stärkung des Sozialismus zu erziehen. Diskutiert wurde das vor allem an einem Schlüsselproblem, das immer mehr einen zentralen Platz in der ideologischen ...

  • Worauf sich Autorität gründet

    Ansehen genießt, wer offen > und realistisch an die Dinge herangeht, unterstrich Parteisekretär Wolfgang Schellknecht. Nichts beschönigen, was des Kritisierens wert ist, keine Schwarz- Weiß-Malerei betreiben. Was nicht gut ist, soll man nicht „gut-reden" wollen. „Mängel^im Betrieb überwinden wir am besten, indem wir ihre Ursachen aufdecken und alle Kollegen mobil machen ...

  • Im täglichen Leben anwenden

    So entwickeln sich bei „Palla" die Zirkel und Seminare zu „Schulen für die Anwendung der marxistisch-leninistischen Theorie im täglichen Leben", wie es im Beschluß des Politbüros des ZK der SED „Die Aufgaben der Agitation und Propaganda bei der weiteren Verwirklichung der Beschlüsse des VIII. Parteitages der SED" heißt ...

  • Beste ihres Faches v/erden vorgestellt

    Tafel der Besten des Produktion*- bereiches 5 im Getriebewerk Brandenburg. Genosse Alex Opp bringt die Fotos der Kollegen an, die im III. Quartal Vorbildliches vollbrachten. Parteiorganisation und Gewerkschaft haben den Wettbewerb so organisiert, dqfl in jedem Meisterbereich monatlich der Beste seines Faches - Dreher, Einrichter, Transportarbeiter usw ...

  • Persönliches Vorbild stärkt die Kraft unserer Argumente

    Vor wenigen Tagen trafen sich Agitatoren des VEB Transformatorenwerk „Karl Liebknecht" Berlin-Oberschöneweide zu einem Erfahrungsaustausch am Tisch ihrer Parteileitung. Der Sinn der Beratung war: Wenn die ständige Entwicklung der ideologischen Arbeit eine Gesetzmäßigkeit beim Aufbau des Sozialismus ist ...

  • Warum Weber Schmieder „seinen" Plan aufstellte

    Bei Palla Glauchau wird das Parteilehrjahr sorgfältig geleitet

    Einen Überblick zu haben, wieviel Genossen beim. Zirkelabend anwesend waren, ist für eine Parteileitung gut. Jedoch ebenso präzise zu wissen, welche Erkenntnisse die Teilnehmer daraus zogen, ist besser. Auf diese im ersten Moment sehr vereinfacht erscheinende Devise baut Martin Müller, Parteisekretär im VEB Textilwerke Palla Glauchau ...

Seite 4
  • Erste Begegnung in Weimar

    Zum Gastspiel des Staatlichen Akademischen Dramatischen Theaters Vilnius

    Zur gleichen Stunde, da in Berlin das Moskauer Wachtangow-Theater füi den festlichen und mitreißenden Auftakt der Tage dei sowjetischen Theaterkunst sorgte, teilte sich im Nationaltheater Weimar der Vorhang für das erste Gastspiel des Staatlichen Akademischen ' Dramatischen Theaters Vilnius. Daß Weimar und Erfurt zu den ersten Stationen der bedeutendsten Sprechbühne der Litauischen SSR auf ihrer ersten DDR-Tournee wurden, ist nicht zufällig ...

  • Kraft und Vitalität

    Ähnliche Ausstrahlungskraft ging aber auch vom Konzert der Dresdner Philharmonie und des Philharmonischen Chores (Einstudierung: Wolf gang Berger) aus, in dem eine neuaufgefundene Schützsche Komposition („Stehe auf, meine Freundin") neben ausgewählten Werken von Claudio Monteverdi, Giovanni Gabrieli, Samuel Scheidt, Johann Hermann Schein und Pavel Josef Vejvanowsky erklang ...

  • In der UdSSR mehr Mathematik

    Weitere Anregungen vermittelte die anschließende Diskussion. So'forderte der Abgeordnete Prof. Dr. Ludwig Elm unter anderem, noch wirksamer die vorhandenen Verbindungen zur Industrie, speziell zu Arbeiterkollektiven, für einen reibungslosen Übergang der Studenten vom Hörsaal in die Werkhalle zu nutzen ...

  • Einfühlsame Kamera

    Den Besonderheiten dieses individuellen Erkenntnisweges entspricht die emotional betonte Erzählhaltung. Im Verlauf /der Reise wird der Abstand des Zuschauers zur Heldin klein gehalten, die Identifikation mit ihr ist beabsichtigt. Erst eine zweite Handlungsebene — Rückblenden in die Knopfladenvergangcnheit der Agathe Schweigert — schafft die notwendige kritische Distanz ...

  • Schon im Hörsaal beginnt die Praxis des Ingenieurs

    Volkskammerausschuß für Volksbildung wertete Untersuchungen über Ausbildungsprobleme an technischen Hochschulen aus

    schulen gelungen, in allen Lehrabschnitten — in Vorlesungen, Seminaren, Übungen und Praktika — den Anforderungen der sozialistischen Praxis immer besser nachzukommen. Vielfältige Bemühungen konnten die Abgeordneten in dieser Richtung registrieren. Sie reichten von der weiteren Vervollkommnung der Ausbildungsdokumente, die z ...

  • Geist der Renaissance

    In der Festveranstaltung zur Eröffnung der Heinrich-Schütz- Festtage wies der Stellvertreter des Miniters für Kultur Dr. Werner Rackwitz .darauf hin, daß Schütz zu den großen, das Antlitz ihrer Zeit prägenden Persönlichkeiten gehörte. Er wurde als Repräsentant der Kultur der Renaissance 4n seiner Musik Mm Träger eines neuen, die Welt des Mittelalters endgültig überwindenden Bewußtseins und Lebensgefühls ...

  • Schöpferisch umgesetzt

    Dieser Gedanke, der sowohl in den revolutionären Kämpfen der Arbeiterklasse als auch in der Entwicklung unserer Republik seine Bestätigung fand, ist in der Erzählung „Agathe Schweigert" mit gleichnishafter Anschaulichkeit gestaltet. Obwohl kaum mehr als dreißig Buchseiten umfassend, bot die „inhaltlich - gesättigte Prosa" der Seghers (Paul Rilla) genügend Assoziationsraum für die eigenständig-schöpferische Umsetzung des Stoffes in ein anderes künstlerisches Medium ...

  • Lautloser Reifeprozeß

    Diesen aktuellen politischen Aspekt sichtbar werden zu lassen — das war eine große Aufgabe für die Darstellerin der Titelrolle. Helga Göring hat sie bewältigt. Mit bemerkenswerter Genauigkeit im Gestischen und Mimischen gestaltete sie die einzelnen, Etappen eines schier lautlosen Reifeprozesses. Die gluckenhaft besorgte Emsigkeit der Schweigert in kümmerlicher Abgeschiedenheit glaubte man ebenso wid, ihre große humanistische Bewährung an der Klassenfront ...

  • Die Bewährung einer Mutter im Klassenkampf

    „Die große Reise der Agathe Schweigert", Fernsehfilm nach einer Erzählung von Anna Seghers

    Die Geschichte der Agathe Schweigert, die aus der Enge ihres Kurzwarenladens mitten hinein in den spanischen Krieg gerät, berührt ein thematisches Grundmotiv im Schallen von Anna Seghers. Nicht zufällig leitet sie einen schmalen Band von Erzählungen ein, dem die Autorin den programmatischen Titel gab „Die Kraft der Schwachen" ...

  • Kulturnotizen

    AUSSTELLUNG. Eine Leo-Haas- Ausstellung fand im Presseklub der Stadt Lublin das Interesse von 15 000 Besuchern. Sie war zu den Tagen der DDR-Kultur in der Wojewodschaft Lublin eröffnet worden und wird ab Mitte nächster Woche in Warschau'zu sehen sein. EHRUNG. Zu Ehren des amerikanischen Publizisten John Reed wurde in der ukrainischen Stadt Nowoseliza eine Straße nach ihm benannt ...

  • Ausstellung mit Werken von Stefan Luchian

    Berlin (ADN). Eine Ausstellung mit Gemälden des bedeutenden rumänischen Malers Stefan Luchian wird gegenwärtig in der Neuen Berliner Galerie gezeigt. Die fast 50 Gemälde und Zeichnungen stellen die Hauptwerke aus allen Schaffensperioden von Stefan Luchian (1868 bis 1916) vor, der als Begründer der modernen rumänischen Malerei gilt ...

  • Moskauer Künstler im N ARVA-Kombinat

    Berlin (ADN/ND). Mit dem Gegenwartsstück „Sei gegrüßt, Krymow" von Roald Nasarow in der Regie von Jewgeni Simonow und A. I. Remisowa gab das Moskauer Wachtangow-Theater am Montagabend seine dritte und damit letzte Vorstellung in der DDR- Hauptstadt zu den Tagen der sowjetischen Theaterkunst, ehe es nach Leipzig weiterreiste ...

  • Ein Mann des Volkes

    Diese, verpflichtende Aufgäbe unterstrich Prof. Dr. Dr. h. c. Ernst H. Meyer in seinem Vortrag „Heinrich Schütz — Gedanken zur musikhistorischen Position und zur Bedeutung des Gesamtwerkes" mit den Worten „Schütz war ein großer Neuerer, ein universaler Musiker des Ausdrucks, der Formbeherrschung, der Charakterzeichnung ...

  • Verehrung rar Heinrich Schütz

    Vor dreihundert Jahren starb Heinrich Schütz. Aber sein gewaltiges, von den vorwärtsweisenden Strömungen der Renaissance erfülltes Werk hat die Jahrhunderte überdauert und gehört zu den progressiven Leistungen unseres kulturellen Erbes. Die Heinrich- Schütz-Festtage der DDR 1972, die kürzlich in Dresden zu Ende gingen, zeigten, in welch zielstrebiger, verantwortungsbewußter und wirksamer Weise dieser Verpflichtung dn unserer Republik entsprochen wird ...

  • Erfreuliche Fortschritte

    Am Freitag vergangener Woche zog der Volkskammerausschuß unter Leitung seines Vorsitzenden, Prof. Kurt Hager, Mitglied des Politbüros und Sekretär des ZK, eine Bilanz der bisherigen Untersuchungen. Der Abgeordnete Dr. Herbert Müller, der die Ergebnisse vortrug, stellte fest: Seit dem VIII. Parteitag ...

Seite 6
  • „Die DRV ist ein Land der menschlichen Würde"

    Schwedischer Botschafter in Hanoi klagt USA-Aggression an

    Von unserem Skandinavien-Korrespondenten Jochen P r e u BI e r Ein junger schwedischer Diplomat erweckte in den letzten Wochen Aufsehen. Seine Stellungnahmen fanden die Zustimmung all jener Menschen in der WiAt. die die grausamen Terrorangriffe der USA auf vietnamesische Dörfer, Städte und Dämme voller Abscheu verurteilen ...

  • Der Süden - das Stiefkind der Apenninenhalbinsel

    Millionen Italiener protestieren gegen zunehmende Verelendung

    Von Jörg Kranhold Das Apenninenland steht gegenwärtig im Zeichen der größten politischen und sozialökonomischen Auseinandersetzungen seit 20 Jahren. Mit Massenausständen, machtvollen Kundgebungen, Betriebsbesetzungen und anderen Kampfformen demonstrieren die Werktätigen gegen den siich verstärkenden Terror der 250 existierenden neofaschistischen Organisationen, verlangen sie bessere Arbeits- und Lebensbedingungen und eine grundlegende Wende in der Wirtschaftspolitik und Gesellschaftsentwicklung ...

  • USA-Kumpel kämpfen um Gewerkschaftsdemokratie

    Wachsende Aktionen gegen die verräterische Führung

    Von Dr. Klaus Steiniger In den amerikanischen Grubenrevieren <jer Appalachen wird eine Klassenschlacht besonderer Art ausgetragen: Hier kämpft eine von Woche zu Woche erstarkende, durch Hauer und Förderleute geführte Basisbewegung um die Kontrolle über eine der stärksten und am meisten fehlgeleiteten Gewerkschaften der Vereinigten Staaten — den Bergarbeiterverband ...

  • Mit Wolgograder Wasserkraft

    Die Zusammenarbeit mit der Sowjetunion bot den Ausweg aus diesem« Dilemma. Aus der ungarischen Tonerde, die täglich auf dem Schienenweg in die UdSSR rollt, werden mit dem Strom des Wolgograder Wasserkraftwerks Aluminiumbarren hergestellt, die wieder nach Ungarn zur Weiterverarbeitung zurückgehen. Die Verhüttung bezahlt Ungarn mit Warenlieferungen ...

  • für Helsinki

    Frankreich mißt der europäischen Konferenz über Sicherheit und Zusammenarbeit, wie Präsident Pompidou er- * klärt hat, „erstrangige Bedeutung" 1sei. Dementsprechend sind in Paris alle Vorbereitungen für den Beginn der multilateralen Beratung in Helsinki getroffen und konkrete Vorstellungen über den Ablauf der folgenden gesamteuropäischen Konferenz erarbeitet worden ...

  • Das Dreifache ohne Plackerei

    Eine Sprengung läßt den Schacht erzittern. Kurz darauf führen uns die Kumpel vor Ort das mit Preßluft betriebene Abbaugerät vor, das sich selbst in den Berg' hineinfrißt. Es dringt ferngelenkt an die noch nicht abgestützte Sprengstelle vor und belädt sich automatisch, wird um zwei Ecken zum Förderband dirigiert, wirft das Bauxit ab ...

  • Eine Exkursion in die Zukunft des Bauxits

    Früchte eines vorteilhaften Abkommens Ungarn—UdSSR

    Von unserem Budapester Korrespondenten Horst R o h k ö h I „In einem Bauxitbergwerk ist es feucht und kalt. Die Menschen stehen mitunter bis zu den Knien im roten Schlamm. Bei spärlichem Licht wühlen sie sich mit Picke und Schaufel durch den Berg." So hatte ich es von Ungarn wiederholt gehört. Als wir 20 km nördlich des Balatons in einen Schacht einfahren, rauscht wie zur Bestätigung neben dem Förderkorb ein kräftiger Wasserfall ...

  • Langfristiger Forschungsplan

    -■ Die ungarische Regierung konnte auf der Grundlage der Vereinbarung mit der UdSSR ein bis 1985 vorausschauendes zentrales Entwiicklungs- und Forschungsprogramm beschließen. In neun Instituten und Laboratorien, vier Entwut -sund Konstruktionsbüros und 15 Betrieben zugleich wurde damit begonnen, es zu verwirklichen ...

  • »Probleme des Friedens und des Sozialismus" Nr. 11/1972

    Das Heft wird durch einen dem Ja'hrestag der Oktoberrevolution gewidmeten Artikel des Mitglieds des Politbüros des ZK der USAP Gyula Kallai „Die Hauptkraft des gegenwärtig revolutionären Prozesses" eingeleitet. Weitere Beiträge sind u. a.:-L. Corvalan — Zwei Jahre danach' Was geht in Chile vor? H.'Dohlus - Innerparteiliche Demokratie in Aktion ...

Seite 7
  • PSI-Parteitag in Genua beendet

    Grußbotschaft des ZK der SED durch eine Delegation übergeben

    Berlin (ND). In Genua fand der XXXIX. Parteitag der Italienischen Sozialistischen Partei (PSI) statt. Auf Einladung des Zentralkomitees der PSI nahm am Parteitag eine Delegation des ZK der SED teil, der Prof. Helene Berg, Mitglied des ZK, und Klaus Mehlitz, Mitarbeiter der Abteilung Internationale Verbindungen des ZK, angehörten ...

  • Strenge Untersuchung der Flucht Weils gefordert

    Westberlin (ADN). Die britischen Behörden in Westberlin haben vom Senat eine strenge Untersuchung der Fluchtumstände des neonazistischen Attentäters Ekkehard Weil aus der Haftanstalt Tegel gefordert. Wie der Westberliner S^Mdrran^LpMMjM hinter der Überschrift? lWer^drgarMerte Weils Flucht" aus „informierten Kreisen" berichtet, sind die britischen Behörden bereits kurz nach der Flucht Weils beim Senat vorstellig geworden ...

  • Moskauer Universität erhielt hohen bulgarischen Orden

    Todor Shiwkow: 7000 Spezialisten für unser Land ausgebildet

    Moskau (ADN). Der Orden der Volksrepublik Bulgarien Erster Klasse ist am Dienstag vom, Ersten Sekretär des ZK der BKP und Vorsitzenden des Staats-, rates,'Todor Shiwkow, der Moskauer Universität überreicht worden. Die Auszeichnung wurde der Universität für große Verdienste um die Ausbildung bulgarischer ...

  • KontaktemitüberiOOO Organisationen

    Pressekonferenz des sowjetischen Friedenskomitees in Moskau

    Moskau (ND-Korr.). Eine Hauptrichtung der Tätigkeit des sowjetischen Friedenskomitees wie der gesamten Öffentlichkeit der UdSSR ist der konsequente Kampf für ein zuverlässiges System der europäischen Sicherheit. Das erklärte Lenin-Friedenspreisträger Nikolai Tichonow, Vorsitzender des sowjetischen Friedenskomitees, am Dienstag auf einer internationalen Pressekonferenz seiner Organisation in 'Moskau ...

  • Flugkapitän und Passagiere der DC 9 danken Kuba

    Havanna (ADN). Der Flugkapitän des amerikanischen Passagierflugzeuges DC 9, das am Wochenende entführt und zur Landung auf Kuba gezwungen worden war, hat den kubanischen Behörden' für die Unterstützung gedankt, die von ihnen zur Gewährleistung einer sicheren Landung der Maschine ergriffen wurden. Bei einer Zwischenlandung in den USA waren die Reifen mehrerer Räder des Flugzeuges von Polizei- und FBI-Agenten zerschossen worden ...

  • Kurz berichtet

    CSSR-Besudi beendet

    Prag. Zum Abschluß des Aufenthaltes der von Narajan Krisnan, Mitglied des Zentralen Exekutivkomitees und Sekretär des Nationalrates der KP Indiens, geführten Studiendelegation dieser Partei in der CSSR wurde am Dienstag in Prag ein Kommunique veröffentlicht. S. Olszowski in Brüssel Brüssel. Der Außenminister der VR Polen, Stefan Olszowski, weilte zu einem offiziellen zweitägigen Besuch in Brüssel ...

  • Grüße an den Kongreß der - polnischen Gewerkschafter

    Warschau (ADN-Korr.). Mit der Wahl der neuen zentralen Organe ging am Dienstagabend der zweite Tag des VII. Kongresses der polnischen Gewerkschaften in Warschau zu Ende. Die Ergebnisse werden in der Schlußsitzung am heutigen Mittwoch mitgeteilt. Die Grüße der Werktätigen der DDR an den 7. Kongreß überbrachte Prof ...

  • London: Der paraphierte Vertrag konstatiert Realität

    London (ADN-Korr.). Der paraphierte Vertrag über die Grundlagen der Beziehungen zwischen der DDR und der BRD ist in der britischen Öffentlichkeit mit Befriedigung begrüßt worden. Premierminister Heath bezeichnete das Dokument am Montag als Ausdruck „der seit langem benötigten Minderung der Spannu'ngen in Mitteleuropa" ...

  • Erfolgreicher Kampf an Straße 14

    Saigon (ADN/ND). In der Umgebung der südvietnamesischen Hauptstadt, im Zentralen Hochland und im Mekong- Delta halten die schweren Kämpfe an. In der Provinz Kontum zwangen die Patrioten die Marionettentruppen zur Aufgabe zweier Stützpunkte an der Straße Nr. 14. Phnom-Penh (ADN). Kambodschanische Befreiungskämpfer liefern der Phnom-Penher Armee beim Kampf um die Kreisstadt Udong heftige Gefechte ...

  • Essen zu Ehren der Gastgeber

    Todor Shiwkow gab am Dienstag in Moskau ein Essen zu Ehren des ZK der KPdSU, des Präsidiums des Obersten Sowjets und des Ministerrates der UdSSR. ,Von sowjetischer Seite nahmen an dem Essen Leonid Breshnew, Nikolai Podgorny, Alexej Kossygin und andere offizielle Persönlichkeiten sowie von bulgarischer Seite Mitglieder der Partei- und Regierungsdelegation teil ...

  • Syrien:-Feste der Gemeinsamkeit

    Damaskus. Wenn am 30. Dezember die etwa 800 sowjetischen Experten, die das hydroenergetische Riesenprojekt am Euphrat verwirklichen helfen, gemeinsam mit ihren 8000 syrischen Kollegen den 50. Gründungstag der UdSSR feiern, steht ihnen ein weiteres Fest kurz bevor: Anfang '1973 soll die erste Baustufe abgeschlossen werden ...

  • Ägypten baut Industrie aus

    Kairo (ADN-Korr.)! Mit 450 Millionen ägyptischen Pfund — das sind 50 Millionen mehr als 1972 — hat die Kairoer Regierung für das kommende Jahr das bisher größte Budget in der Geschichte des Nillandes vorgelegt. Trotz der permanenten israelischen Aggression, die von Ägypten außerordentlich hohe Verteidigungsausgaben verlangt, wurden beträchtliche Investitionen für die Industrie (140 Mio) und die Landwirtschaft (50 Mio) festgelegt ...

  • KirlcuksÖlkumpel mit neuem Elan

    Moskau (ADN). Mit der Nationalisierung der „Iraq Petroleum Company" habe die Republik Irak eine neue Seite in der Geschichte des ' langjährigen Kampfes der arabischen Völker gegen die westlichen Erdölmonopole aufgeschlagen, schreibt die „Prawda" am Dienstag. „Nun fließen die durch das öl erzielten Gewinne ...

  • J. Zedenbal in Havanna

    Havanna (ADN-Korr.). Der Erste Sekretär des ZK der Mongolischen Revolutionären Volkspartei und Vorsitzende des Ministerrates der Mongolischen Volksrepublik, Jumshagin Zedenbal, traf am Dienstag zu einem offiziellen Besuch in Kuba ein. Er folgte einer Einladung des ZK der KP und,der Revolutionären Regierung , Kubas ...

  • Winston: Ein Erfolg — einmalig in der Welt

    Moskau (ADN). Die Erfolge der Erbauer des Kommunismus spornen die unterdrückten Völker in der ganzen Welt zum entschlossenen Kampf gegen die kapitalistische Tyrannei an, erklärt der nationale Vorsitzende der Kommunistischen Partei der USA, Henry Win- , stonr i in '«einem 'Interview,- das^^tlfe ! „Sowjetskaja Rossija" am Dienstag > veröffentlichte ...

  • Massengräber mit ermordeten Sowjetsoldaten entdeckt

    Warschau (ADN-Korr.). Massengräber mit den Leichen sowjetischer Kriegsgefangener, die von den Faschisten während des zweiten Weltkrieges ermordet wurden, sind in den Wäldern des Kreises Zagan (Wojewodschaft Zielona Gora) entdeckt worden. Bisher wurden 3 Massengräber mit je 25 Meter Länge und 9 Meter Breite freigelegt ...

  • Schreiben der DDR an UNO erneut offizielles Dokument

    New York (ADN-Korr.). Ein Telegramm von Außenminister Otto Winzer an den Vorsitzenden des Politischen Sonderausschusses der UNO-Vollversammlung, Haddy Toure, ist am Dienstag als offizielles Dokument der Vereinten Nationen veröffentlicht worden. Gleichzeitig wurde es allen UNO-Mitgliedstaaten zur Kenntnis zugeleitet ...

  • Fotos: ADN/ZB/UPI*Tele

    Die schwere Sturmkatastrophe, die am Montag weite Teile Europas heimgesucht hat. forderte - neuesten Abgaben zufolge - in den westeuropäischen Ländern 45 Todesopfer. Die' Sachschäden betragen Hunderte Millionen Mark. Allein in der BRD wurden 33 Personen getötet. Umfangreiche Maßnahmen zur Beseitigung der schweren Sturmschäden sind in Polen eingeleitet Worden ...

  • Abs verlangt „Opfer"

    Köln (ADN). Der Vorsitzende des Aufsichtsrats der BRD-Monopolbank „Deutsche Bank", Abs, hat laut DPA an die künftige BRD-Regierung die Forderung gerichtet, im Interesse der Unternehmer „mindestens zwei Jahre lang unpopuläre Maßnahmen" durchzuführen. Zur Sicherung der „Stabilität" der BRD-Wirtschaft „seien Opfer erforderlich", betonte der Großbankier ...

  • Außenminister Azad: Besuch in der DDR war sehr nützlich

    Dacca (ADN-Karr.). Der Außenminister Bangladeshi, Abdus Samad Azad, hat sich sehr befriedigt über seine Reise in sechs sozialistische Staaten geäußert. Seinen Aufenthalt in der DDR bezeichnete der Minister als sehr nützlich. In diesem Zusammenhang begrüßte er die Paraphiierung des Vertrages über die Grundlagen der Beziehungen zwischen der DDR und der BRD ...

  • Auch zu Wochenbeginn Bombenüberfälle auf DRV

    Hanoi (ADN-Korr./ND). Dichtbesiedelte Gebiete der DRV-Provinzen Thanh Hoa, Nghe An, Ha Tinh und Quang Binh sind am Wochenbeginn von amerikanischen Jagdbombern angegriffen worden. Strategische Bomber vom Typ B 52 belegten gleichzeitig die. Provinzen Ha Tinh und Quang Binh mit Bombenteppichen. Die Angriffe forderten zahlreiche Opfer unter der Bevölkerung ...

  • An den Ufern des Euphrat verändert sich das Leben

    In der Abgeschiedenheit der Wüste lebten jahrhundertelang viele Einwohner des Gebietes, wo heute das Euphrat-Projekt entsteht, in primitivsten Bauten, die zum Teil in die Berge eingegraben waren (linkes Bild). Vor allem für sie und die zahlreichen „Anwanderer" werden moderne, helle Ein-, Zwei- oder Dreifamilienhäuser ...

  • Generalstreik in Libanon

    Beirut (ADN-Korr}. Die Werktätigen Libanons sind am Dienstag in einen 24- stündigen Generalstreik getreten. Sie bringen damit ihre Trauer und ihren Protest zum Ausdruck, nachdem am Wochenende bei einem Polizeiüberfall auf streikend^ Arbeiter eines Beiruter Großbetriebes drei Menschen getötet worden waren ...

  • Was sonst . noch passierte

    „In Europa mag eine solche Haartracht kein Sicherheitsrisiko bedeuten", sagte ein Polizeisprecher in Nairobi (Kenia) zur Begründung des Einreiseverbots für Hippies. „In Afrika ist das anders. Die Gefahr verhängnisvoller Verwechslungen im Busch wäre zu groß.*

Seite 8
  • 59 Friedrichshagener wurden vorübergehend umquartiert

    Köpenicker Rat sorgt für das Wohl der vom Sturm Geschädigten

    Seit Montagnachmittag arbeitet die Katastrophenkommission im Stadtbezirk Köpenick fieberhaft, um allen durch den Sturm geschä-, digten Bürgern zu helfen. Nachdem ein Teil der Kirchturmspitze an der Bölschestraße in Friedrichshagen eingestürzt 'war, wurden 59 Bewohner der unmittelbar angrenzenden Häuser vorsorglich evakuiert ...

  • IlllllltlllllllllllllllllllllllllllinilllllllllllllllölllllllIlllllllliniO

    diplomatischer Vertretungen wurden in Mitleidenschaft gezogen. Am schwersten betroffen sind die Stadtbezirke, Prenzlauer Berg, Friedrichshain, Köpenick und Weißensee. Im Verlaufe des Montags mußte die Feuerwehr insgesamt 798mal ausrücken, um Schäden zu beseitigen und Gefahrenstellen zu sichern. Im einzelnen wurden bis Dienstag morgen 1880 Wohngebäude mit zum Teil schweren Schäden an Dächern und Schornsteinen fest- < gestellt ...

  • GST-Initiativen zum Festival

    Festivalstimmung beherrschte am Dienstag die Bezirksaktivtagung der Gesellchaft für Sport und Technik. Im Kultursaal der Elektro-Apparate- Werke Treptow berieten 450 der besten Kameraden der Organisation - Mitglieder, Funktionäre, Ausbilder und Reservisten -, wie sich die lugend der Hauptstadt auf ideenreiche Weise an den Vorbereitungen zu den X ...

  • Blumen und Genesungswünsche

    Helmut Robitscheck wurde von einem Ast gefährlich getroffen

    Die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Friedrichshaßen atmen erleichtert auf. Ihr Maschinist, Oberfeuerwehrmann Helmut Robitscheck, kann trotz seiner am Sturmmontag erlittenen Kieferverletzungen bereits Besucher am Krankenbett empfangen: den Leiter der Köpenicker Feuerwehr, Major Kurt Kühnert (im Bild links), Vertreter des Rates des Stadtbezirkes, Verwandte, auch Redakteure des ND ...

  • Das Festival — Geburtshelfer des DDR-Sports

    Den Jubel um unsere Olympiamannschaft noch im Ohr, den Termin des Festivals vor Augen, reizt die Frage, was die Sportwettkämpfe anläßlich der Weltfestspiele und unsere olympisdien Triumphe verbindet Die Üntersudiung verrät: enorm viel. Zu einer Zeit nämlidi. .In der die DDR-Athleten von Welt- und Europameisterschaften ...

  • In Dresden Saisonstart um die „blauen Schwerter"

    Eiskunstlaufsterne aus 12 Ländern beim internationalen Wettbewerb

    Der „Pokal der Blauen Schwerter", seit Jahren eine der ersten und vor allem von der nachdrängenden „zweiten Reihe" der Eiskunstläuferinnen und -läufer genutzte Veranstaltung im internationalen Terminkalender, wird vom 16. bis 19. November in der neuen Dresdner Eissporthalle ausgetragen. Für seine Beliebtheit spricht das Meldeergebnis: Aktive aus 12 Ländern werden an den Start gehen ...

  • Die kurze Nachricht

    AUSSTELLUNG. „Sowjetische Dramatik auf unseren Bühnen 1945-1972" ist der Titel einer Ausstellung, die gegenwärtig in der „Möwe", dem Zentralen Klub der Gewerkschaft Kunst, zu sehen ist. ^ MODENSCHAU. Eine Modenschau zugunsten des Vietnam-Solidaritätsfonds veranstaltet das volkseigene Produktions- und Handelsunternehmen „Exquisit" am kommenden Sonntag um 15 ...

  • Die Berliner gehen den Sturmschäden zu Leibe

    iiiomniiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiii

    60 Schulen wurden durch den Orkan in Mitleidenschaft gezogen. An der 3. Oberschule Pankow mußte der Schulbetrieb vorübergehend eingestellt werden, um die Kinder nicht zu gefährden. Auch mehrere Kindergärten und -krippen wurden betroffen. Bis in die späten Nachtstunden des Montags, teilweise auch bis ...

  • „Chemovita 72" eröffnet

    „Chemovita 72" heißt eine Informattonsschau der chemischen Industrie der Volksrepublik Polen und der DDR, die am Dienstag im Polnischen Informationfund Kulturzentrum in Berlin von Günther Wyschofsky, Mitglied des ZK und Minister für Chemische Industrie der DDR, Und Henryk Konopacki, stellvertretender Minister für Chemische Industrie der Volksrepublik Polen, eröffnet wurde ...

  • Festveranstaltung des DTSB-Bundesvorstandes

    In Vorbereitung des 50. Jahrestages der UdSSR fand am Dienstag im Berliner Filmtheater „International" eine Festveran-' staltung des DTSB-Bundesvorstandes statt, an der auch Manfred Ewald, Mitglied des ZK der SED und Präsident des DTSB, Rudi Hellmann, Leiter der Abtei^1 lung Sport im ZK der SED, und Staatssekretär Roland We ...

  • IV. Das Argument einer Tabelle.

    Jahres 1953 in Bukarest von DDR- Sportlern aufgestellt wurden, Aber allein diese zehn geben selbst dem Laien zu verstehen, wie leistungsfördernd die Vergleiche mit vielen Freunden beim Festival waren. 25 Monate alt war der Rekord, den Hans Dittner über 400 m Hürden , brach, 23 Monate jener, den Georg Frister übertraf, als er im Dreisprung 14,90 m erzielte ...

  • DDR-Handballfrauen ohne Qualifikation zur WM

    In Kopenhagen wurde am Dienstag unter Leitung der Internationalen Handball-Föderation (IHF) die Auslosung für die Weltmeisterschaft der Frauen 1973 in Jugoslawien vorgenommen. Titelverteidiger DDR trifft dabei in der Endrunden-Gruppe C auf die Sieger der Qualifikationsspiele UdSSR—Bulgarien und Polen ger gen Niederlande ...

  • Preise für kleine Maler

    Die 30 Preisträger eines Kinderzeichenwettbewerbes zu den Ballettstücken „Peter und der Wolf" und „Des Kaisers neue Kleider" wurden am Dienstag in der Staatsoper ausgezeichnet. Aus den über 1000 eingesandten Zeichnungen der 5- bis 16jährigen wählte die Jury unter Leitung von Professor Werner Klemke die schönsten und phantasievollsten Arbeiten aus ...

  • Festspiele im Klinikum

    Mit einem Programm von -Bucher Künstlern für Bucher Bürger begannen am Dienstag die 2. Betriebsfestspiele des Städtischen Klinikums, die bis zum 1. Dezember dauern. An der Eröffnungsveranstaltung wirkten die Komponistin Ruth Zechlin, die Sängerin Sibylle Suske sowie die Dichter Günther Deicke und Uwe Berger mit ...

  • Präsident H. Abrahams zu Gast in Berlin

    Der Präsident des britischen Leichtathletik-Verbandes, Harold Abrahams, war am Montag und Dienstag in der DDR-Hauptstadt zu Gast. Während seines kurzen Aufenthaltes wurden u. a. Fragen der sportlichen Beziehungen zwischen den Leichtathletik- Verbänden Großbritanniens und der DDR im Jahre 1973 erörtert ...

Seite
Pausenloser Einsati gegen die Schäden des Unwetters Erprobter Weg zu hohen Leistungen Abrechnung im Haushaltbuch Ausschüßkosten wurden gesenkt Allseitige Planerfüllung im Zentrum des Wettbewerbs Le Duc Tho nach Paris abgereist Teilnehmer an DSF-Konferenz in Erfurt eingetroffen Welttreffen erörterte gemeinsame Aktionen 200millionste Tonne Erdöl über Freundschaftsleitung Erich Honecker empfing Marschall Jakubowski Herzliche Begegnung im Hause des Zentralkomitees der SED
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen