13. Apr.

Ausgabe vom 28.10.1972

Seite 1
  • Dank und Anerkennung der ganzen Republik für das Olympiakollektiv

    Berlin. Die Olympiamannschaft der DDR, deren Erfolge bei den Spielen in München wi« die der Sowjetunion und der Repräsentationen der anderen sozialistischen Länder für so viel Aufsehen gesorgt hatten, war am Freitagnachmittag im Festsaal des Staatsrates zu Gast. In Anwesenheit des Ersten Sekretärs des ...

  • Feste Solidarität mit Vietnam bekräftigt

    Botschafter Nguyen Song Tung von Willi Stoph empfangen

    Berlin (ADN). Der Vorsitzende des Ministerrates der DDR, Willi Stoph, empfing am Freitag den Außerordentlichen und Bevollmächtigten Botschafter der Demokratischen Republik Vietnam in der DDR, Nguyen Song Tung. Der Botschaf, ter überreichte dem Vorsitzenden des Ministerrates die .Erklärung der Regierung der DRV über den gegenwärtigen Stand der Verhandlungen zum Vietnamproblem vom 26 ...

  • DDR unterstützt die Initiative der DRV

    Erklärung der Regierung der DDR: Unterzeichnung des vereinbarten Vertrages entspräche den Interessen des Weltfriedens

    Die Regierung der Demokratischen Republik Vietnam hat in völliger Übereinstimmung mit der Provisorischen Revolutionären Regierung der Republik Südvietnam den Entwurf des Vertrages über die Beendigung des Krieges und_ die Wiederherstellung des Friedens iri Vietnam vorgelegt. Dem guten Willen und dem weitgehenden ...

  • Toast des Genossen Erich Honecker

    Der Erste Sekretär des ZK der SED, Erich Honecker, brachte auf dem Empfang für die ausgezeichneten Sportler folgenden Toast aus: Im Namen des Zentralkomitees der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands beglückwünsche ich euch zu den hohen Auszeichnungen auf das herzlichste. Unsere Partei spricht euch allen, liebe Freunde und Genossen, für eure hervorragenden Leistungen nochmals Dank und Anerkennung aus ...

  • Protest gegen Aggressoren

    Vietnamspende auf dem Kongreß des Kulturbundes übergeben

    Berlin (ND). Unter herzlichem, anhaltendem Beifall nahm der Außerordentliche und Bevollmächtigte Botschafter der Demokratischen Republik Vietnam, Nguyen Son Tung, begleitet von den Genossen Werner Lamberz, Mitglied des Politbüros und Sekretär des ZK der SED, und Prof. Dr. h. c. Max Burghardt am Freitagnachmittag im Präsidium des VIII ...

  • Ehrungen beim Ministerrat

    Im Haus der Ministerien zeichneten am Vormittag im Auftrage des Ministerrates der Minister für Gesundheitswesen, Prof. Dr. Ludwig Mecklinger, und der Staatssekretär für Körperkultur und Sport, Roland Weißig. Sportler, Trainer, Sportfunktionäre, Sportwissenschaftler, Sportärzte und Journalisten mit der ...

  • Herzliche Begegnungen in Frankreichs Hauptstadt

    Paris. Wahrhafte Verbrüderungsszenen und optimistisch kraftvolle Kundgebungen des proletarischen Internationalismus erlebten die Genossen unserer Parteidelegation am Freitagabend als Gäste von 40 Parteiorganisationen und kommunistischen Stadtverwaltungen im sogenannten Roten Gürtel um Paris. Am Mittag hatte eine Begegnung mit führenden Vertretern der französischen Presse, des Rundfunks und Fernsehens stattgefunden ...

  • A. Kossygin: Abkommen bald unterzeichnen

    Moskau (ADN). Der sowjetische Ministerpräsident Alexej Kossygin hat hi einem Gespräch mit den Geschäftsträtern der DRV und der RSV, Vu Toan und Cao Van Hunt, die Hoffnung ausgesprochen, daß die Verhandlungen über eine Regelung in Vietnam fortgesetzt werden und zur baldigen Unterzeichnung eines Abkommens Ober die Einstellung des Krieges führen ...

  • In dieser Ausgabe:

    Seite 2: DSF-Zentralvorstand beriet Vorbereitung zum 50. Jahrestag der UdSSR 4. Seite 5: Geschichten und Geschehnisse aus der DDR Seite 6: USA-Aggressoren und ihre Marionetten wüten gegen das Volk Seite 10: Sozialismus — Grundlage der Völkerfreundschaft Seite 11: Ein neuer Energieriese: Ust-Ilim an der ...

Seite 2
  • Enge Verbundenheit DDR-Syrien in Damaskus erneut bekräftigt

    4 Damaskus (ADN-Korr.). Die enge Freundschaft und Zusammenarbeit zwischen der DDR und der Syrischen Arabischen Republik haben die Außenminister beider Staaten, Otto Winzer und Abdul Halim Khaddam, stellvertretender Vorsitzender des Ministerrates der SAR, erneut bekräftigt. Sie hielten Ansprachen bei einem Essen, das der syrische Außenminister zu Ehren seines Gastes am Donnerstag in Damaskus gab ...

  • Die Aggressoren müssen abziehen!

    Die Erklärung, die die Regierung der Demokratischen Republik Vietnam über den Stand der Verhandlungen mit den USA abgegeben hat, haben wir alle nicht nur mit Interesse, sondern auch mit großer Bewegung gelesen. In diesem außerordentlich bedeutsamen konstruktiven Dokument erscheint der Friede für Vietnam zum ersten Male als ganz reale greifbare Möglichkeit ...

  • Vertragsunterzeichnung ist das Gebot der Stunde

    Organisationen der DDR mit dem Kampf Vietnams fest verbunden

    Berlin (ADN/ND). Das Präsidium des Bundesvorstandes des FDGB begrüßt in einer Erklärung den vereinbarten Entwurf eines „Vertrages über die Beendigung des Krieges und die Wiederherstellung des Friedens in Vietnam" und fordert von den USA seine unverzügliche Unterzeichnung. Der FDGB unterstützt voll die ...

  • Enge Waffenbrüderschaft mit der Sowjetarmee

    Berlin (ADN/ND). Eine militärpolitische Bilanz der Ergebnisse des Ausbildungsjahres 1971/72 zog das Mitglied des ZK und Minister für Nationale Verteidigung, Armeegeneral Heinz Hoffmann, am Freitag Vor Kommandeuren aller Teilstreitkräfte der NVA und der Grenztruppen. Gemäß den Forderungen des VIII. Parteitages sind unter der Führung der Partei der Arbeiterklasse die Kampfkraft und Gefechtsbereitschaft der Truppenteile und Verbände weiter erhöht worden, erklärte der Minister ...

  • Gespräche SED-PAIGC in Berlin fortgesetzt

    Berlin (ND). Zwischen der Delegation der SED unter Leitung von Gerhard Grüneberg, Mitglied des Politbüros und Sekretär des ZK, und der Delegation der PAIGC unter Leitung ihres Generalsekretärs, Amilcar Cabral, wurden am Freitag die am Vortag begonnenen Gespräche im Hause des Zentralkomitees fortgesetzt ...

  • Warnung vor USA-Manövern

    Die am Donnerstag veröffentlichte Erklärung der DRV-Regierung über den Stand der Verhandlungen zum Vietnamproblem hat in der internationalen Presse größte Beaditung gefunden. Zahlreiche Zeitungen der sozialistischen Länder veröffentlichen den Wortlaut des Dokuments, so die „Pawda* und „Trybuna Ludu" ...

  • Sozialismus bestimmende Kraft

    Das Mitglied des Politbüros des ZK der SED und des Präsidiums der Freundschaftsgesellschaft Erich Mückenberger betonte in seinem Diskussionsbeitrag: „Analysiert man die 50jährige Außenpolitik von Partei und Regierung des Sowjetstaates, die sich ständig verbreiternden internationalen Beziehungen, so ist ...

  • DDR-Volksbildungsminister beendete Freundschaftsaufenthalt in Ungarn

    Budapest (ADN-Korr.). Der Minister für Volksbildung der DDR, Margot Honecker, hat am Freitag in Budapest die Gespräche mit dem ungarischen Minister für Bildungswesen, Pal Ilku, über aktuelle Aufgaben beider Länder auf dem Gebiet der Volksbildung beendet. An der abschließenden Unterredung nahmen der Stellvertreter des Ministers Dr ...

  • Initiativen von DSF-Brigaden

    Der Vorsitzende der DSF-Grundeinheit im VEB Walzwerk Ilsenburg, Fritz Ruszynski,. berichtete in seinem Diskussionsbeitrag, daß die vier Walzbrigaden, die den Ehrennamen DSF tragen, sich verpflichteten, 6850 t Grobbleche statt 6000 t zu produzieren. Im Bezirk Karl- Marx-Stadt gibt es zur Zeit 20 Kabinette der Freundschaft, 30 sollen noch bis zum 30 ...

  • Japanische Genossen zu Studienbesuch eingetroffen

    Berlin (ND). Auf Einladung des ZK der SED traf am Freitag eine Delegation der Kommunistischen Partei Japans unter Leitung von Tomio Nishizawa, Mitglied des Ständigen Präsidiums des ZK der KP Japans, zu einem Studienbesuch in der DDR ein. Ihr gehören weiter an: Shiro Toyoda, Mitglied des ZK, Hiroshi Kikunami, Mitarbeiter der Abteilung Internationale Verbindungen des ZK, und Hideo Sakamoto, Korrespondent der\,Akahata" ...

  • Freundschaftsgesellschaften verstärken Zusammenarbeit

    Berlin (ADN). Zwischen der Deutsch- Französischen Gesellschaft in der DDR und der französischen Freundschaftsgesellschaft „Echanges Franco—Allemands" ist am Freitag in Berlin das Programm für die Zusammenarbeit im Jahre 1973 unterzeichnet worden. Die Unterzeichnung nahmen die Präsidenten der beiden Gesellschaften Louis Perillier und Franz Dahlem, Mitglied des ZK der SED, vor ...

  • Treffen der Botschafter Großbritanniens, der UdSSR, der USA und Frankreichs

    Westberlin (ADN-Korr.). Die Botschafter der vier Mächte traten am 27. Oktober 1972 im Gebäude des ehemaligen Kontrollrates zusammen, um ihren Meinungsaustausch über Fragen von gemeinsamem Interesse fortzusetzen. An dem Treffen, das von 10.00 bis 13.00 Uhr dauerte, nahmen teil: der Botschafter der UdSSR, M ...

  • Vereinbarung

    mit Senat von Westberlin

    Berlin (ADN). Auf Grund einer entsprechenden Vereinbarung zwischen der Regierung der Deutschen Demokratischen Republik und dem Senat von Westberlin vom 27. Oktober 1972 wurde zwischen der Bergbau-Handel-GmbH der Deutschen Demokratischen Republik und der Consult GmbH in Westberlin vereinbart, daß in Westberlin anfallende Abfallstoffe gegen entsprechendes Entgelt übernommen und in der DDR beseitigt werden ...

  • Volle Unterstützung der RSV

    Berlin (ADN/ND). Die Provisorische Revolutionäre Regierung der Republik Südvietnam unterstütze voll und ganz die Erklärung der Regierung der Demokratischen Republik Vietnam vom 26. Oktober 1972 über ein Abkommen zur Beendigung des Krieges und die Wiederherstellung des Friedens in Vietnam mit der Regierung der USA ...

  • Beratungen mit Bulgarien über Gesundheitswesen

    Berlin (ADN/ND). Eine vom Minister für Gesundheitswesen der VR Bulgarien, Dr. Angel Todorow, geleitete Abordnung weilte vom 23. bis 28. Oktober in unserer Republik. Sie folgte einer Einladung des Ministers für Gesundheitswesen der DDR, Prof. Dr. Ludwig Mecklinger. In ausführlichen Gesprächen wurden Informationen ...

  • Neues Deutschland

    DAS REDAKTIONSKOLLEGIUM

    Joachim Herrmann, Chefredakteur; Dr. Hajo Herbell, Dr. Sander Drobela, Dr. Güntei Kertzscher, Werner Micke, Herbert Naumann, Günter Schabowski, stellvertretende Chefredakteure; Horst Bitschkowski, Klaus Höpcke, Alfred Kobs, Katja Stern, Klaus Ullrich, Dr. Harald Wessel, Dr. Jochen Zimmermann

Seite 3
  • UnserOlympiakollektiv wirkte für die Stärkung des Sozialismus, für Frieden und Völkerfreundschaft

    Rede des Stellvertreters des Vorsitzenden des Staatsrates der DDR Friedrich E b e r t, Mitglied des Politbüros des ZK der SED, anläßlich der Auszeichnung der erfolgreichen DDR-Olympioniken , Liebe Sportlerinnen und Sportler! Es ist mir eine Freude, Sie zum Empfang hoher staatlicher Auszeichnungen hier im Amtssitz des Staatsrates der Deutschen Demokratischen Republik begrüßen zu können ...

  • Hohe staatliche Auszeichnungen verliehen Nationalpreis der DDR

    II. Klasse für Wissenschaft und Technik Für hervorragende wissenschaftliche und wissenschafts-organisatorische Leistungen auf dem Gebiet des Leistungssports und der Leistungssportforschung Ruth Fuchs. SC Motor Jena: Jürgen Gesenke. TSC Berlin; Wolf gang G u n k e 1, SC Berlin-Grünau; Walter Hof mann, ASK Vorwärts Leipzig; Siegbert Hörn, ASK Vorwärts Leipzig: ■' Klaus Katzur, ASK Vorwärts Rostock: Klaus Koste, SC DHfK Leipzig; Rita Kühne ...

  • Neue Bestleistungen für unser Vaterland

    Ansprache von Karin Janz, zweifache Olympiasiegerin im Turnen

    Olympiasiegerin Kann Janz wandte sich im Namen aller Ausgezeichneten mit folgenden Dankesworten an die Partei- und Staatsführung: Tief bewegt, voller Freude und Stolz darf ich' im Namen aller* hier Geehrten dem Politbüro des ZK der* SED, dem Staatsrat und dem Ministerrat der Deutschen Demokratischen Republik für die uns verliehenen hohen Auszeichnungen den allerherzlichsten Dank aussprechen ...

  • Vaterländischer Verdienstorden in Gold

    Dieter Grahn, SC Einheit Dresden, Margitta G u m m e 1, SC DHfK Leipzig; Karin Janz, SC Dynamo Berlin; Roland Matthes, SC Turbine Erfurt; Wolf gang Nordwig, SC Motor Jena, Frank Rühle, SC Einheit Dresden; Dieter Schubert, SC Einheit Dresden, Renate Stecher, SC Motor Jena, Erika Zuchold, SC Leipzig. In ...

  • Vaterländischer Verdienstorden in Bronze

    Irene A b e 1, SC Dynamo Berlin; Roswitha Beier, SC Dynamo Berlin; -,Paul Borowski, SC Empor Rostock; Petra Borzym, ASK Vorwärts Potsdam; Matthias Brehme, SC DHfK Leipzig; Jörg Drehmel, ASK Vorwärts Potsdam; Andrea E i f e, SC Dynamo Berlin; Kornelia Ender, SC Chemie Halle; Hartmut F1 ö c k n e r, TSC ...

  • TVPSB:

    Josef Kamm, Abteilungsleiter im Staatssekretariat für Körperkultur und Sport beim Ministerrat der DDR; Horst Kleinert, Trainer im ASK Vorwärts Leipzig; Werner Kramer, Klubleiter des SC Dynamo Berlin; Rudolf K ü h n e 1, Mitarbeiter im Zentralkomitee der SED: Willy Langheinrich, Hauptabteilungsleiter im Bundesvorstand des DTSB: Alfred B ...

  • Vaterländischer Verdienstorden in Silber

    In Anerkennung hervorragender Verdienste beim Aufbau und bei der Entwicklung der sozialistischen Gesellschaftsordnung und der Stärkung der Deutschen Demokratischen Republik sowie der Erhöhung ihres internationalen Ansehens: Rolf-Dieter Amend; ASK Vorwärts Leipzig; i Angelika B a h m a n n , SC DHfK Leipzig; ...

  • Ehrenspange zum Vaterländischen Verdienstorden in Gold

    In Würdigung überragender Verdienste beim Aufbau und bei der Entwicklung der sozialistischen Gesellschaftsordnung in dei Deutschen Demokratischen Republik und der Festigung der Freundschaft zwischen den Völkern: # Helmut Behrendt, Generalsekretär des Nationalen Olympischen Komitees der DDR

Seite 4
  • Persönlichkeiten wachsen im regen Meinungsstreit

    Erfahrungsaustausch in sechs Arbeitsgruppen

    Dr. Wolf D ü w e 1 -aus Leipzig ging auf diesen Beitrag' ein, indem er nachwies, daß die richtige und kluge Arbeit mit verschiedenen Künstlerjubiläen auch dazu geführt habe, offene Fragen der Erbeaneignung von einem so konzentrierten Punkt aus marxistisch zu klären. Das sei schon in den 20er Jahren in der Sowjetunion so gewesen, als die Tolstoi- und Puschkin-Jubiläen eine sehr produktive Diskussion eröffneten ...

  • Nixons Wortbruch keine Chance!

    Seit vielen Jahren haben die Kulturschaffenden der Deutschen Demokratischen Republik unter Führung der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands dem vietnamesischen Volk in seinem patriotischen Kampf gegen die USA- Aggression und beim Aufbau des Sozialismus große Unterstützung geleistet. Bücher zum ...

  • Woche des Buches — Festtag für das Dorf

    Manche sagen nun, diese Angelegenheit wäre nicht korrekt behandelt und also auch nicht beispielhaft. Böse Zungen behaupten sogar, die Zeichnung für das Kulturhaus wäre auf einem Bierdeckel entworfen worden, und ich kann und will das alles nicht bestreiten. Jedenfalls haben alle Hand angelegt, und das Kulturhaus erhebt sich längst inmitten eines kleinen Parkes, und ich bin sicher, inzwischen ist auch das Projekt dazu bestätigt worden ...

  • Freunde als einfühlsame Berater und Partner

    Das war nicht mehr der Traum von einem fernen Land Utopia. Da wurde das staatliche Beispiel geschaffen, wie die Arbeiterklasse, als Nation konstituiert, nunmehr gemeinsam mit ihren Verbündeten ihre historische Mission verwirklicht, auch jegliche nationale Unterdrückung von Grund aus zu vernichten. Und ...

  • Fester Bruderbund mit der Sowjetunion

    Genosse Erich Honecker hat vor einer Woche auf der Zentralen Funktionärkonferenz der Freien Deutschen Jugend, unser aller Bekenntnis ausgesprochen, als er darlegte, daß unser unzerstörbarer Bruderbund mit der UdSSR und die Verankerung der DDR in der sozialistischen Staatengemeinschaft die Grundbedingung für die Verwirklichung der Interessen der Arbeiterklasse und- aller Bürger unserer Republik, ist ...

  • Das vietnamesische Volk wird siegen!

    Erklärung der Delegierten des VIII. Kongresses des Kulturbundes der Deutschen Demokratischen Republik

    Wir Delegierte und Gäste des VIII. Kongresses des Kulturbundes der Deutschen Demokratischen Republik erheben leidenschaftlich Protest gegen den Wortbruch und die Verzögerungsmanöver des USA-Imperialismus, der seine verbrecherische Aggression und seine Bombardements gegen das vietnamesische Volk fortsetzt ...

  • Wir müssen den Hut aufhaben

    Erstens: Wir wollen, daß unsere Stadt Neubrandenburg als das geistig4culturelle Zentrum des Bezirkes eine größere Ausstrahlung und Attraktivität gewinnt. Deshalb werden wir versuchen, ein interessantes Kulturgespräch in Gang zu bringen, das im regelmäßigen Turnus stattfinden soll. Die Bezirksleitung der SED, die Kreisleitung, der Rat des Bezirkes und der Rat der Stadt haben lebhaftes Interesse an diesem Kulturgespräch bekundet und zugesagt, uns nach Kräften zu unterstützen ...

  • Grußadresse des DDR-Ministerrates

    Berlin (ND/ADN). Dem VIII. Bundeskongreß des Kulturbundes gingen Grußadressen vom Ministerrat der DDR, vom Nationalrat der Nationalen Front, vom FDGB, von der FDJ und weiteren gesellschaftlichen Organisationen zu. Der Ministerrat dankt allen Funktionären und Mitgliedern des Kulturbundes für die in den vergangenen Jahren geleistete erfolgreiche Arbeit ...

  • Die Zeichnung für das Kulturhaus

    Vizepräsident des Kulturbundes

    Ich möchte von ein paar Erlebnissen oder Erfahrungen berichten, ein paar Beispiele nennen, von denen ich glaube« daß sie nachahmenswert oder veränderungswürdig sind. Als es an der Zeit war, daß sich die Bauern Gedanken machten, wie man zu einer vernünftigen Zusammenarbeit zwischen den Genossenschaften ...

  • Schätze der Kultur für alle gemeinsam erschließen

    Und wenn wir all dies tun, ververbinden wir uns um so besser mit den wirklich progressiven kulturellen Kräften in den Ländern anderer Gesellschaftssysteme. Helfen wir also, die X. Weltfestspiele als ein großes Unternehmen der antiimperialistischen Kultur der Jugend aller Hautfarben und Erdteile vorzubereiten! ...

  • Geist und Macht bei uns vereint

    Aus der Diskussionsrede von Dr. Alexander A b u s c h

    Vor fünfzig Jahren nahmen wir das Gründungsdokument der UdSSR mit Begeisterung auf als die würdige Krönung des Großen Oktober. Was wir aus den Reden und Schriften Lenins — manchmal erfuhren wir sie nur bruchstückweise — für das Wachsen unserer Bewußtheit lernten, was wir in der1 revolutionären Praxis ...

Seite 5
  • Archäologen in Eile

    Der Beruf des Archäologen hat, für gewöhnlich diesen Vorzug: Er ist frei von Hektik. Im Braunkohlengebiet der DDR stimmt das nicht mehr ganz. Übertrieben bildlich gesagt: Die Archäologen laufen vor Planierraupen und Abraumbaggern her. Ihr Schuhsohlenverschleiß ist enorm. Jährlich werden im Lausitzer Braunkohlenrevier 2000 ha Fläche neu aufgeschlossen ...

  • Geschichten vom Bau

    Drei Tage von 12 Monaten auf der Großbaustelle des Kraftwerkes Hagenwerder III — wie sie das Bautagebuch verzeichnet und wie sie unser Leser Walter Jacobi kommentierte

    rissen (Ausfall drei Stunden). Beim Fundament A 8 teilweise Handschachtung erforderlich, Sprengarbeiten am Fundament C 6 (Felsen!)." Die Seltersflaschen im Kasten i nehmen rapide ab. Auch der kalte Tee. Die Schwüle treibt den Männern die Feuchtigkeit gleich wieder durch die Poren. Kreislauf des Wassers ...

  • Traber fahren Karussell

    Templin. Es versorgt acht Rennställe in Berlin-Karlshorst mit Nachwuchs. In diesem Sommer gewann der Traber Boccaccio in Moskau den Preis des Moskauer Hippodroms, ein bemerkenswerter Erfolg für das Gestüt und für den Trainer und Fahrer Erich Schmidtke, weil zum' erstenmal in Moskau ein Trabersieg gelang, und dazu noch der 2 ...

  • Gaste aus Volkspolen in Dresdner Museen

    Viele polnische Bürger gehören zu den Hunderten Gästen, die täglich die weltbekannten Kunstschätze der Dresdner Gemäldegalerie be-, wundern. Werktätige aus Warschau (Bild oben) betrachten die kostbaren Gemälde der Galerie Alte Meister. Die Besuchergruppe;'die zu einem dreitägigen Besuch in Dresden weilte, besichtigte' außerdem, die Festung königstein in der Sächsischen Schweiz, die tau^- sendjährige Elbestadt Meißen mit ihrer berühmten Porzellanmanufaktur und das Barockmuseum in Moritzburg ...

Seite 6
  • Terror und Mord

    Vietnam. Hoffnung erfüllt die Welt. Der Friede für dieses geschundene Land scheint in greifbare Nähe gerückt. In diesem Augenblick könnten die Waffen verstummen. Doch Washington, das dem Friedensplan der DRV bereits zustimmte, schiebt „Schwierigkeiten'* in Saigon vor, wo der vom USA-Imperialismus an die Macht gebrachte Marionettenchef Thieu drohend erklärte: „Diejenigen, die für eine Regierung der nationalen ...

  • „Syli" - Guineas Waffe gegen spekulative Inflation

    Währungsreform begünstigt weiteren Aufbau der Wirtschaft Von Paul Weinreich, Conakry

    Guinea besitzt seit dem 2. Oktober, dem 14. Jahrestag der nationalen Unabhängigkeit, eine neue Währung — den Syli. Er entspricht dem Wert von zehn alten guineischen Francs, die seit dem 1. März 1960 als Zahlungsmittel im Umlauf waren. Seine Goldrelation -wurde mit 0,036 g festgesetzt. Das Wort „Syli" ist dem Susu, einer der sechs Hauptsprachen Guineas, entlehnt und bedeutet Elefant ...

  • Britanniens Stiefkinder: Schottland Und Wales

    Wachsendes Nationalbewußtsein beunruhigt Monopolkapital

    Von unserem Londoner Korrespondenten Werner G o I d s t e i n Die britische Bourgeosie gibt sich beunruhigt über das Schicksal von Schotten und Walisern. Denn immer häufiger widersetzen sich breite Kreise in den beiden Ländern, die sich die britische Krone einst mit Gewalt einverleibte, dem Diktat der Londoner Regierung und der City-Finanziers ...

  • DDR-Häfen auch für ÖSSR Tore zu den Weltmeeren

    Ausstellungen über Höfen, Schiffe und Meere s'trtd wohl überall ein Anziehungspunkt, um so mehr jedoch in einem Lande, das keine eigene Küste besitzt wie die CSSR. ober Besuchermangel Ikann sich deshalb die Leitung der Ausstellung, die aus Anlaß des 20. Jahrestages der Handelsflotte der DDR im DDR-Kultur- und Jnformationszentrum in Prag stattfindet, nicht beklagen ...

  • Wie Peking die Welt sieht

    Artikel der „Trybuna Ludu"

    Unter der Oberschrift „Wie Peking die Welt sieht" stellt die „Trybuna Ludu" fest, daß für die chinesische Praxis der sechziger Jahre der Abbruch der Kontakte mit vielen Staaten sowie Antisowjetismus und Angriffe auf die Politik der friedlichen Koexistenz kennzeichnend waren. Dieser Kurs führte zur Isolation, nicht nur in der sozialistischen Gemeinschaft und der kommunistischen Weltbewegung, sondern in der Welt überhaupt ...

  • Moskau

    Vielseitig — auf politischem, diplomatischem, ökonomischem und humanistischem Gebiet — unterstützen die Völker der Sowjetunion den heldenhaften Kampf der Patrioten in Indochina. Mit Befriedigung werden von den Werktätigen die Schritte der Sowjetunion im internationalen Rahmen zur Unterstützung der konstruktiven Haltung der DRV und der RSV aufgenommen ...

  • Desperat jQj Thieu myrder Saigons politiske fanger

    „Land og folk", Dänemark: Der desperate Thieu mordet Saigons politische Gefangen^ Tigerkäfige auf der KZ-Insel Con Son , eingepfercht: „Wir durften nicht sprechen, durften uns nicht bewegen oder aufstehen. Wer es dennoch tat, wurde geschlagen. Die Wachen schlug'en uns mit Holzknüppeln, mitunter pissten sie auch durch die Gitterstäbe auf uns herunter ...

Seite 7
  • Was Sonst Noch Passierte

    Neues Deutschland / 28. Oktober 1972 / Seite 7 AUSSENPOLUIK Was sonst noch passierte In einer, Fernsehsendung in der USA- Stadt Phoenix (Arizona) ist Edgar Hunte als „idealer Ehemann" ermittelt worden. Sein Bild ging Ober die Fernsehschirme des ganzen Landes. Am nächsten Tag holte ihn die Polizei: Huntes erste Frau, die in San Franzisko lebt, hatte ihn wiedererkannt und Anzeige erstattet — wegen Bigamie ...

  • Bei den Partnern von Dessau

    Vor diesem begeisternden Meeting waren unsere Genossen mit der Leitung der, Parteiorganisation von Champiigny und und mit dem Bürgermeister der seit 1947 kommunistisch verwalteten Stadt zusammengetroffen. In Argenteuil war Hermann Axen, Mitglied des Politbüros und Sekretär des 'ZK, Gast bei der Parteileitung des Departements Val-d'Oise und im Rathaus ...

  • UdSSR steht fest an der Seite Vietnams

    Gespräch Alexej Kossygins mit Diplomaten der DRV und der RSV

    Moskau (ADN). Der sowjetische Ministerpräsident Alexej Kossygin hat die Hoffnung ausgesprochen, daß die Verhandlungen über eine Regelung in Vietnam fortgesetzt werden und zur baldigen Unterzeichnung eines Abkommens über die Einstellung des Krieges führen, werden. Das würde den Interessen nicht nur des ...

  • Kurz berichtet

    Arbeitsplan Indien-UdSSR

    Neu-Delhi. Ein Arbeitsplan für die wissenschaftlich-technische Zusammenarbeit Indien-UdSSR bis 1974 ist in Neu-Delhi ausgearbeitet und von beiden Seiten bestätigt worden. Er erstreckt sich auf die Erkundung von Bodenschätzen aus der Luft, den industriellen Wohnungsbau und die Nutzung neuester Erkenntnisse in der Petrolchemie ...

  • Volle Zustimmung in Hanoi

    Komitee der Nationalversammlung begrüßt Erklärung der Regierung

    Hanoi (ADN-Korr.). Das Ständige Komitee der Nationalversammlung der DRV hat die Forderungen der Regierung des Landes an die USA-Regierung unterstützt, zu der zwischen beiden Seiten, vereinbarten Übereinkunft zu stehen und diese zu unterzeichnen. Das wird in einem Kommunique über eine Sitzung des Ständigen ...

  • Brüderliche Treffen im Roten Gürtel von Paris

    Paris. Unter der Fahne unseres Arbeiter-und-Bauern-Staates begrüßten viele, viele französische Kommunisten in Champigny am Freitag außerordentlich herzlich die Delegation des ZK der SED. Die Kundgebung im Saal der Parteiorganisation der Arbeiterstadt gestaltete sich zu einem Höhepunkt der optiipistischen Begegnungen mit Genossen aus dem Roten Gürtel um Paris ...

  • Yasser Arafat dankt für Solidaritätssendungen

    Beirut (ADN). Zwischen dem Vorsitzenden des Exekutivkomitees der Palästinensischen Befreiungsbewegung (PLO), Yasser Arafat, und dem Leiter der Handelsvertretung der DDR in Libanon, Dr. Gerhard Herder, fand eine freundschaftliche Begegnung statt. Während des Gespräches informierte Dr. Herder den Vorsitzenden des Exekutivkomitees der PLO über die Beschlüsse der 7 ...

  • ADN-Korrespondenten bei der UNO gaben einen Empfang

    New York (ADN-Korr.). Weit über 100 Persönlichkeiten waren am Donnerstag der Einladung der ADN-Korrespondenten bei der UNO zu einem Empfang anläßlich des Jahrestages der DDR gefolgt. Dazu gehörten der Präsident der UNO-Vollversammlung, Stanislaw Trepczynski, der Vorsitzende des Ersten Ausschusses und UNO-Botschafter von Mauritius, R ...

  • Die Regierung der DRV bekundete ein Maximum an gutem Willen

    164. Plenarsitzung der Pariser Vietnamkonferenz

    Paris (ADN/ND). In der 164. Plenarsitzung der Pariser Vietnamkonferenz am Donnerstag erklärte der Leiter der DRV-Delegation, Xuan Thuy, die Regierung seines Landes setze gemeinsam mit der Regierung der RSV alles daran, um eine friedliche Regelung in Vietnam herbeizuführen. Während der Verhandlungen über das Vfetnamproblem habe die Regierung der DRV ein Maximum an gutem Willen bekundet ...

  • Gespräch im Pasteur-Institut

    Am Vormittag war Prof. Kurt Hager im weltbekannten Pasteur-Institut mit Prof. Francois Jacob zusammengetroffen. In dem herzlichen Gespräch mit Prof. Jacob, der 1965 gemeinsam mit Prof: Jacques Monod den Nobelpreis für Medizin und Biologie erhalten hatte, wurden besonders Probleme der Beziehungen zwischen Philosophie und Naturwissenschaften und der Wissenschaftsgeschichte behandelt ...

  • Schlußwort Gustav Husaks auf ZK-Plenum der KPTsch

    Prag (ADN-Korr.). Mit einem Schlußwort des Generalsekretärs des ZK der KPTsch, Gustav Husäk, ging am Freitagabend in Prag die zweitägige Plenartagung des ZK der KPTsch zu Ende. Gustav Husak stellte in seinen abschließenden Ausführungen zusammenfassend fest, daß es der Partei gelingt, die Beschlüsse des XIV ...

  • Terrorbomber Ober Ha Bac abgeschossen

    Hanoi (ADN-Korr.). Die Luftverteidigung der DRV hat am Donnerstag über der Provinz Ha Bac nordöstlich Hanois ein USA-Flugzeug abgeschossen. Amerikanische Flugzeuge hatten am Mittwoch Gebiete der Provinzen Thanh Hoa, Nghe An und Quang Binh sowie des Sektors Vinh Linh bombardiert. Dabei belegten B 52-Fernbomber mehrere Orte in Quang Binh mit Bombenteppichen ...

  • Lettische Genossen begrüßt

    Eine Delegation des ZK der KP Lettlands weilt zu einem mehrtägigen Erfahrungsaustausch über die Arbeit im Handel, in Versorgungs- und Dienstleistungsbetrieben in Rostock. Sie wird vom Stellvertreter des Vorsitzenden des Ministerrates der Lettischen SSR Miervaldis Ramans, Vorsitzender der Staatlichen Plankommission, geleitet ...

  • Patrioten Südvietnams mit neuen Offensiven

    Saigon (ADN). Einheiten der südvietnamesischen Befreiungsstreitkräfte haben am Donnerstag den Saigoner Truppen vor allem im Raum Fleiku im Zentralen Hochland heftige Kämpfe geliefert. Auch in der Provinz Quang Ngai kam es zu Gefechten. Die Patrioten nahmen Stellungen bei Thay Ninh und An Loc unter Beschüß ...

  • Afrikanische Gäste empfangen

    Die Delegationen der FREU MO (Mocambique) unter Leitung des ZK-Mitglieds Oscar Monteiro und der MPLA (Angola), geführt vom Mitglied der MPLA-Leitung Paulo Aventurado, waren am Freitag beim FDGB-Bundesvorstand zu Gast. Sie wurden anläßlich der Woche der Solidarität mit. den um ihre Befreiung vom portugiesischen ...

  • Parteitag der VPK übergab einen Solidaritätsbeitrag

    Stockholm (ND-Korr.). Die kämpferische Solidarität mit dem heldenhaften vietnamesischen Volk kennzeichnete den zweiten Beratungstag des XXIII. Parteitages der Schwedischen Linkspartei-Kommunisten (VPK). Der am Freitag als Vorsitzender der VPK wiedergewählte C. H. Hermansson überreichte den Gästen aus der DRV einen Solidaritätsbeitrag seiner Partei in Höhe von 150 000 Kronen ...

  • Wehner: verschiedene, unvereinbare Systeme

    Augsburg (ADN). Der- SPD-Fraktionsvorsitzende im 6. BRD-Bundestag, Herbert Wehner, stellt in der „Augsburger Allgemeinen Zeitung" am Freitag fest: „Wir haben es mit der Tatsache zu tun, daß auf deutschem Boden zwei verschiedene, miteinander unvereinbare politische Systeme bestehen, ob uns das gefällt oder nicht ...

  • Chemieminister in Kuba.

    Auf Einladung der kubanischen Regierung traf der Minister für chemische Industrie, Günther Wyschofsky, an der Spitze einer DDR-Delegation in Kuba ein. Der Minister und seine Begleitung, darunter auch der Generaldirektor der VEB Leuna-Werke, Erich Müller, wurden auf dem Flughafen von Havanna von den Mitgliedern des ZK der KP Kubas Pedro Miret, Minister für Erzbergbau, und Joel Domenech, Minister für Grundstoffindustrie, willkommen geheißen ...

  • Immer mehr Fuhrunternehmer Chiles durchbrechen Boykott

    Santiago (ADN-Korr.). Immer mehr kleine Fuhrunternehmer verlassen den Unternehmerverband, der den, Boykott gegen die UP-Regierung 'organisiert hatte, und nehmen die Arbeit wieder auf. Jugendbrigaden dn der Provinz Santiago verluden und verpackten innerhalb von zehn Tagen 27 Millionen Kilogramm Lebensmittel ...

  • Edward Gierek empfing Ministerpräsident Todorow

    Warschau (ADN-Korr.). Der Erste Sekretär des ZK der PVAP, Edward Gierek, empfing am Freitagabend den Vorsitzenden des Ministerrates der VR Bulgarien, Stanko Todorow. Stanko Todorow war am Vormittag auf Einladung des Vorsitzenden des Ministerrates der VR Polen, Piotr Jaroszewiez, zu einem zweitägigen Besuch an der Spitze einer Delegation in Warschau eingetroffen ...

  • SRR-Parlamentsdelegation bei Nikolai Podgorny

    Moskau (ADN). Der Vorsitzende des Präsidiums des Obersten Sowjets der UdSSR, Nikolai Podgorny, hat am Freitag im Kreml eine Delegation der Großen Nationalversammlung der Sozialistischen Republik Rumänien unter der Leitung des Vorsitzenden der Versammlung, Stefan Voitec, empfangen. Die Delegation weilt zu einem offiziellen Freundschaftsbesuch in der UdSSR ...

  • Was sonst noch passierte

    In einer, Fernsehsendung in der USA- Stadt Phoenix (Arizona) ist Edgar Hunte als „idealer Ehemann" ermittelt worden. Sein Bild ging Ober die Fernsehschirme des ganzen Landes. Am nächsten Tag holte ihn die Polizei: Huntes erste Frau, die in San Franzisko lebt, hatte ihn wiedererkannt und Anzeige erstattet — wegen Bigamie ...

  • Brandt für USA-Präsenz

    Kaiserslautern- (ADN). Die Präsenz der USA-Truppen in Westeuropa sei gegenwärtig „notwendiger denn je", erklärte BRD-Kanzler Brandt in Kaiserslautern der „Frankfurter Rundschau" vom Freitag zufolge. Brandt unterstrich, daß „die Bindungen der eigenen Verteidigungspolitik an die USA, unverzichtbar" seien ...

  • Neuer Vorsitzender des ZK des BdK Serbiens

    Belgrad (ADN). Das Zentralkomitee des Bundes der Kommunisten Serbiens hat am Donnerstag Dr. Tihomir Vlaskovic, Mitglied des ZK des BdK Serbiens, zum neuen V°rsitzend,en des Zentralkomitees gewählt. Neuer Sekretär des ZK wurde Nikola Petronic, Mitglied des ZK und des Sekretariats des ZK.

  • Unterstützung durch Polen, CSSR und UVR

    Warschau/Prag/Budapest (ADN/ND). Die Regierungen der VR Polens, der CSSR und der UVR haben in Erklärungen und Gesprächen mit den Botschaftern der DRV und der RSV ihre volle Unterstützung für die Haltung der DRV-Regierung hinsichtlich der Beendigung des Krieges zum Ausdruck gebracht.

  • 5O übergeben werden.

    Mit seiner silbernen Kuppel erinnert der neugebaute ständige Zirkus in Alma-Ata an eine kasachische Jurte. Er ist einer von 30, die in diesem Planjahrfünft in der Sowjetunion gebaut werden

Seite 8
  • FünfTagevoreinem großen Erlebnis

    Keiner kann sich vorstellen, wie ich mich auf Leningrad freue. Zumal so viel Außergewöhnliches zusammentrifft: Rund fünfhundert Angehörige des Werkzeugmaschinenkombinates — zumeist Arbeiter — aus verschiedenen Bezirken der Republik fahren gemeinsam mit 150 Künstlern und Kulturschaffenden vom 2. bis 10 ...

  • Viele Anwärter auf den Handballmeistertitel

    SC Leipzig will versuchen, die Meisterwürde zu verteidigen

    Die Handball-Frauen gaben den Auftakt, die Männer ziehen nun nach. Am Sonnabend wird die erste Runde der DDR-Hallenhandball-Meisterschaft 197273 absolviert. Lediglich Meister SC Leipzig trug wegen des am Sonnabend In der Messestadt stattfindenden Europapokalspiels gegen den französischen Meister Stella Port St ...

  • Die aktuelle ND-Tabelle

    DDR-Handballmeister der Männer seit 1950

    Mit der heute beginnenden Handballmeisterschaft der Männer wird der 23. Titelträger gesucht. Unsere Tabelle gibt einen Überblick über die bisherigen Meister. Austragungsmodus 1950 bis 1951: Turnierform 1950 Berlin-Weißensee - Finale: 5 : 4 über Mechanik Gera 1951 VP Halle - Finale: 7 : i über Berlin-Weißensee 1952 VP Halle - Finale: 6 : 1 über Lok Luckenwalde 1953 Motor Rostock - Finale: 5 :2 Ober Dynamo Halle 1954 Motor Rostock - Finale: 13 :4 Über Motor Gohlis N ...

  • BFC und Magdeburg um den Anschluß bemüht

    Spitzenreiter Dynamo Dresden erwartet den FCV Frankfurt (Oder)

    Am heutigen Sonnabend steht in der Fußballoberliga die siebente Meisterschaftsrunde auf dem Programm. Insbesondere Magdeburg, Jena, dem BFC und Dresden, die noch in den europäischen Pokalwettbewerben im Rennen liegen, wird in diesen Wochen also nichts geschenkt. Noch mehr trifft dies auf die hier beheimateten Auswahlspieler zu, die am nächsten Mittwoch in Bratislava zusätzlich das Länderspiel gegen die 'CSSR bestreiten ...

  • Arbeiter spenden Blut für ihre Klassenbriider

    Die Bautischler des BMK Ingenieurhochbau Berlin heben in ihrer Erklärung zur Verzögerungstaktik der USA gegenüber Vietnam hervor: „Wir Arbeiter haben es immer als unsere proletarische internationalistische Pflicht angesehen, das heldenhaft um seine Freiheit, kämpfende vietnamesische Volk im Kampf gegen den barbarischen USA-Imperialismus zu unterstützen ...

  • Schwerer Verkehrsunfall

    Am Donnerstagnachmittag ereignete sich in der Bersarin-/Ecke Straßmannstraße im Stadtbezirk Friedrichshain ein schwerer Verkehrsunfall. Ein 72jähriger Rentner, der in Höhe des dort befindlichen Fußgängerschutzweges die Fahrbahn überqueren wollte, wurde von einem jugendlichen Mopedfahrer angefahren. Durch den Anprall wurde der Fußgänger auf die Fahrbahn geschleudert und verunglückte tödlich ...

  • Moskauer Mannequins führen 90 Modelle vor

    Der volkseigene Außenhandelsbetrieb der DDR Textil Commerz empfängt in der Zeit vom 31. Oktober bis 21. November Mannequins und Modegestalter von der Modeableilung des Moskauer Warenhauses GUM zu einer DDR- Tournee. Diesmal werden die charmanten Vertreterinnen des GUM in einer Reihe von Stadien ihre aus 90 Modellen bestehende Kollektion der Herren- und Damenbekleidung für die Herbst Wintersaison 1972/ 1973 vorführen ...

  • Tischtennisturnier der Tausende

    Den Startschuß zum XIII. Tischtennisturnier der Tausende gab am Donnerstagabend in Treptow Bezirksbürgermeister Walter Sack. 14 Mannschaften hatten die Einladung zu diesem Volkssportwettkampf angenomrnen und rangen um sportlichen Lorbeer, unter ihnen auch Gäste aus Leipzig, den Partnern des Stadtbezirkes bei den Weltfestspielen ...

  • Afftag der DDR im Bild

    Die Zentrale Kommission Fotografie der DDR des Kulturbundes eröffnete am 27. Oktober im Ausstellungszentrum am Fernsehturm die VII. Fotoschau der DDR. Alle vier Jahre werden die Fotoschaffenden unserer Republik zu; dieser großen Leistungsschau aufgerufen. 623 Arbeiten wurden von der Jury ausgewählt. Die Fatnsehau vermittelt einen umfassenden Einblick in das vielseitige fotografische Schaffen ...

  • Grundsteinlegung für neues koreanisches Botschaftsgebäude

    Mit den drei traditionellen Hammerschlägen legte am Freitagnachmittag der Geschäftsträ- Ker a. i. der Botschaft der Koreanischen Volksdemokratischen Republik in der DDR, Han Tä Hun, den Grundstein für das neue Botschaftsgebäude seines Landes am Thnlmannplatz. Zugegen waren Persönlichkeiten des gesellschaftlichen Lebens der Hauptstadt und dir Bauschaffenden dieses repräsentativen Gebäudes ...

  • Unsere Fußballjunioren unterlagen Bulgarien 0:3

    Die Fußball-Juniorenauswahl der DDR verlor in Plewen ein Länderspiel gegen Bulgarien mit 0:3 (0:2). Die Treffer für die Gastgeber erzielten Kurbonow (17.) und Tronkow (37. und 76.) beide Vertretungen treffen am heutigen Sonnabend in Lowetsch erneut aufeinander. Die DDR-Junioren boten trotz der klaren Niederlage eine ansprechende spielerische Leistung, die allerdings nicht in Treffer umgemünzt werden konnte ...

  • S-Bahn-Störung -

    In den Vormittagsstunden des Freitags kam es auf der Strecke Berlin—Oranienburg zu einer zeitweiligen Betriebsstörung. Aus einem Kesselwagen eines Güterzuges war Säure entwichen, so daß bei der Vorbeifahrt eines S- Bahn-Zuges zwei Bürger durch Säurespritzer leicht verletzt wurden. Sie erhielten sofort ambulante Hilfe ...

  • (ADN)

    Überfahren und tödlich verletzt wurde am Donnerstag gegen 23.25 Uhr ein Mann auf dem Bahnhof Frankfurter Allee von einem in Richtung Ostkreuz einfahrenden S-Bahn-Zug. Die Volkspolizei bittet Zeugen des Unfalles, besonders jenen Bürger, der dem Triebwagenführer des Zuges Winkzeichen gegeben hat, sich bei der Transportpolizei, 102 Berlin, Magazinstraße 3, Telefon 5 10 91 11, App ...

  • ZSKA Sofia ist durch ein 2:0 im Achtelfinale

    ZSKA Sofia gewann in Athen das Wiederholungsspiel der ersten Runde im Fußball-Europapokal der Landesmeister gegen Panathinaikos Athen mit 2:0 (1:0) und trifft nun im Achtelfinale auf den Pokalverteidiger Ajax Amsterdam. Vor 25 000 Zuschauern erzielten Shekow (5.) und Stankow (46.) die Treffer. Europapokal der Landesmeister ...

  • Gruß an Hundertjährigen

    Der Vorsitzende des Staatsrates, Walter Ulbricht, übermittelt Herrn Johannes Anger in Berlin anläßlich seines 100. Geburtstages am heutigen Sonnabend herzliche Grüße, die besten Wünsche für Gesundheit, Wohlergehen und für weitere schöne Jahre. (ND)

Seite 9
  • Guter Freund und Kamerad

    von Dr. Arnolf Knener

    dalherr ließ ihn schuften und gab ihm statt Lohn die Peitsche. Der Kapitalismus ersetzte dann Fron und Peitsche durch t vornehmere, dafür einträglichere Methoden. Die Herrschenden aller Ausbeutergesellschaften konnten mit den Bauern machen, wonach ihnen der Sinn stand. Der Bauer aber vermochte sich kaum zur Wehr zu setzen ...

  • Frauen retteten ihr Dorf

    Vor wenigen Tagen waren fünf vietnamesische Freunde bei uns Lehrlingen des gastronomischen Gewerbes in Schierke zu Gast. Sie sind auf Einladung des Zentralrates der FDJ in unserer Republik, um neue Kraft zu schöpfen für ihren schweren Kampf gegen die amerikanischen Aggressoren. Mit viel Liebe hatten wir dieses Treffen vorbereitet und lauschten dann bewegt den erschütternden Berichten unserer Freunde ...

  • Unsere Herzen schlagen miteinander im Takt

    wir erhielten dieser Tagerfolgenden Brief von Hanoier Pionieren an ihre Altersgefährten in unserer Republik: Liebe Pioniere der DDR! Wir sind Pioniere einer Grundorganisation in einer Hanoier Schule, die Ernst Thälmanns Namen trägt, und möchten euch auf diesem Wege unsere wärmsten Freundschaftsgrüße senden ...

  • Bauern.

    Im mecklenburgischen Thurow-Rödlin, so ist es überliefert, ging ein solcher Mann zunächst auf der wahren Grenze-entlang, als er den Streit zwischen beiden Orten schlichten sollte. Doch bald wich er davon ab, schritt mehr und mehr ins Thurowsche hinein. Gewinner war der Herr auf Rödlin, der Herzog höchstpersönlich ...

  • Rund um die Zwiebel

    Das ist ein Leben und Treiben jedes Jahr in der Mitte /des Oktober, mitten in Weimar: Zwiebelmarkt, Feiertag für groß und klein, Festtag des Nützlichen und des Spaßigen. Wer sich seinen Wintervorrat an Zwiebeln anlegen oder wer nur .unter Menschen" sein will, der geht dorthin. Cezopft, gebündelt, abgepackt, lose trägt man nach Hause, was das ganze Jahr über den Speisen so die richtige Würze gibt ...

  • MEIN UNGEN U N D ZITATE ■ ', ..•••■ •■■■ - .... ■.-■;- y:^}::^d^?:s}^^%*r0^m0$Mm::7r?rj

    Bürge der Befreiung

    Die grundlegendste und wesentlichste Frage ist ... das Bündnis der Arbeiterklasse mit der Bauernschaft, ist die Fähigkeit der fortgeschrittenen Arbeiter, die die lange, schwere, aber auch dankbare Schule des Großbetriebs durchlaufen haben, die Sache so anzufassen, daß sie die Masse der Bauern, die vom Kapitalismus, von den Gutsbesitzern und durch ihre eigene bettelarme, kümmerliche alte Wirtschaft erdrückt worden sind, für sich gewinnen ...

  • Bewährtes Bündnis

    Unter Führung der Arbeiterklasse und fest verbunden mit ihr nehmen unsere Genossenschaftsbäuerinnen und -bauern aktiv an der Leitung des Staates, der Volkswirtschaft und der Entwicklung in allen Bereichen des gesellschaftlichen Lebens teil. Jeder versteht, daß die weitere Festigung des Bündnisses mit der Arbeiterklasse von ausschlaggebender Bedeutung dafür ist, die Landwirtschaft weiter zu intensivieren und über die Kooperation zu indu- ; striemäßigen Produktionsmethoden überzugehen ...

  • Gemeinsamer Kampf

    Die Herrschaft des Finanzkapitals, die Verwirklichung der „Agrarprogjramme" des monopolistischen Staates führen zum Ruin eines immer größeren Teils der Klein- und Mittelbauern. In der letzten Zeit leisten die Klein- und Mittelbauern einen wachsenden Widerstand gegen diese Maßnahmen und führen Massenaktionen durch, die von den Werktätigen der Stadt unterstützt werden ...

  • Politische Grundlage

    Die politische Grundlage unserer Gesellschaft ist das Bündnis der Arbeiterklasse und der Bauernschaft. Die Politik der Partei und ihre praktischen Maßnahmen zum Aufschwung sowohl der Industrie als auch der Landwirtschaft haben zu einer weiteren Stärkung dieses großen Bündnisses geführt. Leonid Breshnew, Bericht des ZK an den XXIV ...

  • Träger der Macht

    wir haben in unserer Deutschen Demokratischen Republik diese Ausbeuter und Blutsauger der deutschen Bauernschaft durch die demokratische Bodenreform für immer entmachtet. Bei uns wird die Staatsmacht getragen und bestimmt von dem festen Bündnis der Arbeiter und Bauern. Wilhelm Pieck, Rede vor LPG-Vorsitzenden, ...

Seite 10
  • 4.

    Geistige Grundlage der Festigung der Freundschaft der Völker und iihrer allmählichen Annäherung ist die für alle sozialistischen Nationen und Nationalitäten einheitliche Ideologie des Marxismus-Leninismus, und des proletarischen Internationalismus. Im Gegensatz zur bürgerlichen Ideologie, welche die ...

  • 1.

    In der Welt zählt man heute annähernd 2000 verschiedene Völker — von kleinen Stämmen bis zu Nationen von vielen Millionen Menschen, die Anzahl der Staaten indes übersteigt keine 150. Folglich gehören über 90 Prozent der Nationalitäten zu multinationalen »oder vielstämmigen Staaten. Rund 1600 Völker leben in den Entwicklungsländern Asiens und Afrikas, wo die Prozesse der nationalen Konsolidierung und Formierung großer Nationalitäten aus Stammesgruppen noch nicht beendet sind ...

  • Internationalismus - Prinzip der Arbeiterklasse

    Vor der .Schaffung einer eigenen Arbeiterklasse in den ehemals rückständigen Randgebieten Rußlands spielte die Arbeiterklasse der am meisten entwikkelten Nationen die führende Rolle bei der Herausbildung eines neuen Typs zwischennationaler Beziehungen. Auf der Basis ihres Bündnisses mit den werktätigen Bauernmassen aller Nationen und Nationalitäten festigte sich die Freundschaft der Völker und wurde ihre allmähliche Annäherung ermöglicht ...

  • Für viele wurde Russisch zur zweiten Muttersprache

    Unter den Bedingungen des entwikkelten Sozialismus, mit dem Fortschreiten der Gesellschaft zum Kommunismus wird der Grad der sozialen Verwandtschaft der sozialistischen Nationen und Nationalitäten nicht mehr allein durch die Veränderung der Klassenstruktur der Gesellschaft und die Zunahme des spezifischen ...

  • Klassensolidarität mit den Werktätigen aller Länder

    Die Beziehungen der freundschaftlichen Zusammenarbeit und gegenseitigen Hilfe der Nationen und Nationalitäten in unserem Land, die sich auf die Prinzipien des Internationalismus gründen, wurden zum Vorbild sozialistischer internationaler Beziehungen. Dies verpflichtet uns um so mehr, das Bündnis und die Zusammenarbeit der Werktätigen aller Nationen unseres Landes zu festigen ...

  • Gleichheit der Nationen und freiwilliger Zusammenschluß

    Hieraus erhellt, von welch gewaltiger Bedeutung heute die Gewinnung der Gleichberechtigung, die Zusammenarbeit und der Frieden zwischen den Völkern sind, mithin also auch die Erfahrungen bei der Lösung der nationalen Frage in der sozialistischen Gesellschaft. In der Sowjetunion, die der Bevölkerungszahl nach in der Welt den dritten Platz einnimmt, gibt es über 100 Nationen und Nationalitäten ...

  • 2.

    Die Erfahrungen der Sowjetunion haben voll und ganz die marxistisch-leninistische These bestätigt, daß die unabdingbare Voraussetzung einer konsequenten Lösung der nationalen Frage die sozialistische Revolution und der Aufbau der sozialistischen Gesellschaft sind. Dabei ist die entscheidende soziale Kraft der nationalen Befreiung und des Zusammenschlusses der Nationen auf sozialistischer Grundlage die Arbeiterklasse ...

  • Sozialismus-Grundlage der Völkerfreundschaft Von Akademiemitglied Pjotr N. Fedossejew

    Die Gründung und erfolgreiche Entwicklung der Union der Sozialistischen Sowjetrepubliken bilden einen wichtigen Meilenstein im sozialen Fortschritt der gesamten Menschheit. Gesetzmäßiges Ergebnis und Fortsetzung des Großen Oktober demonstrierte der multinationale Sowjetstaat der ganzen Welt die historische ...

  • Imperialismus - Feind der Völker

    Der Imperialismus war immer und ist heute Unterdrücker des eigenen Volkes und anderer Völker. Der kaiserliche deutsche Imperialismus unterjochte und plünderte Kolonialgebiete. Selbst Kinder wurden mit Ketten gefesselt (links außen) Belfast 1971: Der seit Jahrhunderten geführte Unterdrückungsfeldzug xder englischen Bourgeoisie gegen irische und nordirische Bürger erreicht in Nordirland ein neues Stadium ...

Seite 11
  • Ein neuer Energieriese: Ust-Ilim an der Angara

    Dieter Brückner (Text) und Gerhard Murza (Bild) berichten aus Sibirien

    Die Neugierde treibt uns stehenden Fußes zur weitläufigen Baustelle des Staudamms für den künftigen Kraftwerksriesen, nach Irkutsk und Bratsk des dritten in der Angara-Kaskade. In gut hundert Metern Höhe trägt das stählerne Gerüst, das wir schon vom Flugzeug aus sahen, eine tausend Meter lange Brücke über den Fluß, auf der zwei haushohe Kräne unentwegt Beton hieven und in mächtige Verschalungen gießen ...

Seite 12
  • „Tonband" gibt Aufschlüsse

    Magma aus dem Erdinnern Die anomal hohen Werte des Warmestromes lassen darüber hinaus vermuten, daß unter den Rift-Zonen basaltische Magmenströme im Erdmantel nach oben steigen und an den zentralozeanischen Riftspalten ausströmen. Diese seit vielen Millionen Jahren ausfließenden Basaltmassen stellen einen gewaltigen Stofftransport aus dem Erdmantel an die Krustenoberfläche dar ...

  • Kurz berichtet

    ELEKTRISCHER TINTENSTRAHL. Völlig geräuschlos arbeitet- ein neues Schreibgerät, das an verschiedene Computer angeschlossen werden kann. Ein elektrisch geladener Tintenstrahl wird durch ein Elektrodensystem so abgelenkt, daß das gewünschte Zeichen entsteht. Während des Schreibvorganges bewegt sich der Schreibkopf mit gleichbleibender Geschwindigkeit entlang einer Zeile ...

  • Physik zeigt der Medizin neue Wege

    Magnetventil als BlasenverschluB / Aussichtsreiche Tierexperimente

    Die Erfolge der Magnetforschung der letzten Jahre wirken sich zunehmend auch bis in Bereichen der Medizin aus. Die genauere Kenntnis magnetischer Effekte ermöglicht z.B. heute, auch die schwachen Magnetfelder, die von den Bioströmen im Organismus erzeugt werden, prinzipiell für diagnostische Zwecke zu nutzen ...

  • Lunit-Regolit aus der Retorte

    Sowjetisch« Wissenschaftler stellten künstliches Mondgestein her

    Künstliches Gestein, das dem aus Sand, Staub, Teilchen von Grundgestein, Meteoritsplittern und verschiedenen glasartigen Teilchen bestehenden natürlichen Mondgestein Regolit völlig gleicht, wurde am Institut für Kosmosforschung der Wissenschaftsakademie der UdSSR synthetisch hergestellt. Dazu dienten spezielle Anlagen, in denen die krassen Temperaturunterschiede, das Vakuum und andere Bedingungen, die auf dem Mond herrschen, nachgeahmt werden konnten ...

  • Wirksamer Schutz gegen Termiten

    Biologische Präparate helfen Schadinsekten beseitigen

    Termiten sollen künftig verstärkt mit Mikroorganismen bekämpft werden. Entsprechende Versuchsreihen laufen gegenwärtig in der Sowjetunion. Termiten verursachen in verschiedenen Gebieten des Landes jährlich große Schäden. Untersuchungen ergaben zum Beispiel, daß die Folgen des Erdbebens von Aschchabad im Jahre 1948 durch vorhergegangenen Termitenfraß erheblich verschärft wurden ...

  • Erlebnis echter Freundschaft

    Das Leben an Bord bestand natürlich nicht nur aus Probenahme oder Registrierung von Meßergebnissen. Schnell lernten wir neue Freunde kennen. Sprachschwierigkeiten gab es kaum, und auch mit der sowjetischen Küche freundeten wir uns bald an. Nach den Dienststunden bestand die Möglichkeit einer vielseitigen Freizeitbeschäftigung, und über aktuelle politische Ereignisse wurde durch Wandzeitung und Funk in- • formiert ...

Seite 13
  • Technische Baukästen helfen spielend lernen

    Entwicklungsingenieuren von technischem Spielzeug sind pädagogische Leitsätze vorgegeben: die Kinder spielend lernen zu lassen und - da die Grenze für die Benutzer oft das Kindesalter überspringt — die große Schar der „Spielenden" unterhaltend zu bilden. Ein Blick' in Auslagen und Kataloge zeigt eine fast verwirrende Fülle mechanischen und elektromechanischen Spielzeugs sowie diverser Baukästen mit vielversprechenden Namen ...

  • Höhere Leistung mit rotierenden Meißeln

    sonstigen planmäßigen Zusammenarbeit mit sowjetischen Neuerern. Denn Planmäßigkeit, Systematik und Konsequenz bei der Erfassung, Auswertung und Anwendung der Erfahrungen, die es > zwischen Moskau und Wladiwostok gibt, sind ein Schlüssel zum Erfolg. Im VEB Dimitroff-Werk Magdeburg begannen z. B. schon vor 15 Jahren sieben Neuerer mit dem Studium sowjetischer Ergebnisse ...

  • Erfahrungen aus der Sowjetunion für die Industrie und Landwirtschaft

    Saratower Methode

    Ist ein System der fehlerfreien Arbeit (Qualitätssicherung), das sich von der Forschung und Entwicklung über die Technologie, Materialbeschaffung bis zur Fertigung und sogar Garantieleistungen erstreckt. Literatur: „Presse der Sowjetunion" ab 1963. Erfahrungen: VEB Mikromat Dresden, VEB Planeta Dresden ...

  • Bohrer-Fließreihe

    Eine teilautomatisierte Maschinenfließreihe wird gegenwärtig in der größten Werkzeugfabrik der DDR in Königsee im Bezirk Gera erprobt. Mit dieser im Betrieb entwickelten und gebauten Anlage kann ein weiteres Sortiment von Spiralbohrern rationell gefertigt werden. Wesentlichen Anteil an der termingerechten Lösung dieser Aufgabe haben Neuererkollektive ...

  • Kp Information

    Bei der Rationalisierung der Gießerei im VEB Wärmegerätewerk Elsterberg konzentrierte sich eine sozialistische Arbeitsgemeinschaft der Kammer der Technik besonders auf die Beseitigung von Schwachstellen. Im Erfahrungsaustausch zwischen den Arbeitern und Ingenieuren des Betriebes und den Projektanten des VEB Ingenieurbüro für Gießereitechnik in Leipzig wurden die Grandlagen für das automatische Formen, eine neue Vergießeinrichtung, die Ausleerstation und einen Walzenbrecher entwickelt ...

  • Einheitliche Warten

    Statt eines „Maßanzugs" soll den Meßwarten für Kraftwerksanlagen künftig eine „Konfektionsgröße" angelegt werden, die mit ihren Anschlußmöglichkeiten einen variableren Einsatz gestattet. Mit dieser Konzeption für den Plan Wissenschaft und Technik 1973 bereiten sich Konstrukteure und Montagekollektive ...

  • Schnellere Schmelze

    Im Kraköwer Institut für Metallurgie ist eine neue Methode zur Stahlgewinnung entwickelt worden, durch die der Produktionsprozeß um vier Fünftel verkürzt wird. Der Energieverbrauch verringert sich um 2500 Kilowattstunden je Tonne Stahl. Diese jüngste Errungenschaft polnischer Metallurgen spiegelt die intensive Entwicklung der Metallurgie im gesamten Lande wider ...

Seite 15
  • Der Kommandeur ist die Seele einer festen Verteidigung

    Die Einnahme Stalingrads vom Süden aus der Bewegung heraus war dem Feind also nicht gelungen. Für ein weiteres Vorgehen benötigte er Ersatz. Die Umgruppierung erforderte ungefähr 20 Tage. Am 29. August begann der Gegner seinen neuen Angriff. Das Gebiet der Bahnstation Abganerowo bildete die Linie, an der die Faschisten aufgehalten werden mußten, um die Hauptkräfte der 64 ...

  • Offizier und Partei kollektiv

    Offizier der NVA zu sein, ist eine hohe Ehre und Verpflichtung. In seiner Führungstätigkeit als militärischer Vorgesetzter nimmt die Gefechtsausbildung einen wichtigen Platz ein. In ihr werden die größten Erfolge erreicht, wenn der Offizier versteht, Sie politischideologische Erziehung und die militärische Ausbildung als einheitlichen Prozeß zu gestalten ...

  • „Dein Schützengraben ist deine Festung!"

    Über die Verteidigungskämpfe in der Stalingrader Schlacht Von Generaloberst Michail Schumilow, Held der Sowjetunion

    einem orkanartigen Artillerie- und Granatwerferfeuer. Kurz darauf warfen Bomber des Typs Ju 88 ihre Bombenlast ab. Im Schutz der schwarzen Rauchschwaden drangen Panzer durch die Steppe mit hoher Geschwindigkeit vor. Hinter ihnen, im Laufen feuernd, MPi-Schützen. Von Muratows Leuten verließ keiner die Stellung ...

  • Flugauftrag „Platzrunde"

    Vom GST-Lehrgang an die Offiziershochschule

    Es war ein warmer Sommertag. Am Rande des Rasenteppichs saß Hans- Günter Krug ein wenig nervös in einer Jak 18 A und erwartete ungeduldig das Startzeichen. Über Sprechfunk erhielt er den Flugauftrag: „Platzrunde". Kurze Verständigung mit dem Außenposten, ob die Luftschraube frei ist. Dann schaltete er das Triebwerk ein, schaute prüfend auf die Geräte: Kraftstoff- und Öldruckanzeiger, künstlicher Horizont, Magnetkompaß, Borduhr, Höhenmesser ...

  • Hilfe für die tapferen Truppen im Stadtzentrum

    it-Die?J64,r Armee war in der Verteidig gung jedoch nicht passiv. Sie organisierte selbst Angriffshandlungen. Damit erleichterte sie die Lage der 62. Armee. Eine dieser Operationen wurde unternommen, als die Faschisten durch pausenlose Angriffe im Stadtzentrum die Lage außerordentlich kompliziert hatten (s ...

  • Die letzte Meldung des Hauptmanns Muratow

    Die Kämpfe am Don und im Gebiet ostwärts des Don vermittelten uns eine entscheidende Lehre: Sündhaftigkeit, Ausdauer und das Vermögen, die Kräfte • zur Abwehr des Gegners in dem Moment zu konzentrieren, wo die größte Gefahr drohte, hängen vor allem von der Fähigkeit der Kommandeure ab, den Gang der Ereignisse vorauszusehen, von der Elastizität ihrer taktischen Überlegungen, von ihrer persönlichen Entschlossenheit und der Bereitschaft, den Auftrag bis zum Ende zu erfüllen ...

  • CSSR-Freundschaftszug von Prag nach Busuluk

    Prag. Mit einem Freundschaftszuf reisten Veteranen der Tschechoslowakischen Volksarmee nach Busuluk bei Orenburg. Dort wa- >r dreißig Jahren das 1. Tschechosk • dsche Feldbataillon aufgestellt worden. Dabei kam es zu einem herzlichen Wiedersehen mit sowjetischen Bürgern, die im Jahre 1942 den tschechoslowakischen Soldaten und Offizieren Unterkunft gewährt und sie verpflegt hatten ...

  • Sowjetische Politoffiziere bei Otto-Buchwitz-Soldaten

    Leipzig. 64 sowjetische Politoffiziere besuchten den Panzertruppenteil „Otto Buchwitz". Sie tauschten mit den Offizieren und Soldaten der NVA Erfahrungen über die politisch-ideologische Arbeit aus. Die Gäste machten sich mit Formen und Methoden der politischen Schulung vertraut, informierten sich über das geistig-kulturelle Leben in den Kompanieklubs und über die Tätigkeit der Truppenbibliothek ...

  • Offiziere und Unteroffiziere erwarben die Stufe I

    Sofia. In der Nachrichteneinheit Popow der Bulgarischen Volksarmee konnte jeder Soldat bis zu seiner Versetzung in die Reserve eine Klassifizierung der Stufe I oder II erwerben. Alle Offiziere und Unteroffiziere dieser Einheit, die sich 1967 mit dem Aufruf „Kein Soldat und kein Kommandeur ohne Klassifizierung!" an die Nachrichtentruppen der Bulgarischen Volksarmee gewandt hatte, erreichten im vergangenen Ausbildungsjahr die höchste Qualifikationsstufe ...

  • Siegesjubiläum im Fernen Osten der UdSSR

    Moskau. Den 50. Jahrestag des Sieges über die ausländischen Interventen und Weißgardisten begehen in diesen Wochen die Werktätigen im Fernen Osten der Sowjetunion. Am 25. Oktober 1922 wurden die letzten Truppenteile der japanischen, Okkupanten aus Wladiwostok verjagt. Zahlreiche Veranstaltungen, Begegnungen ...

Seite 16
  • Von Dr. Klaus Steiniger

    ten — sie sind neben den Republikanern Amerikas zweite Monopolpartei — mitgeschnitten werden. Auch stellte sich heraus, daß der mysteriöse Einstieg nicht zuletzt aus „Reparaturgründen" unternommen worden war, nachdem schon früher eingebaute und bereits zeitweilig benutzte Anlagen ihren Gebrauchswert eingebüßt hatten ...

  • Eine Piala grünen Tees

    Die Usbeken, Kirgisen, Tadshiken und Turkmenen -trinken zu jeder beliebigen Stunde des Tages ihren grünen Tee aus der Piala, jenen mit kunstvollen Ornamenten bemalten handlichen Schalen. Der Gast, der in einen Aul auf dem Lande kommt, wird zuerst, —— kaum daß er vom Pferd gestiegen ist, mit einer Schale grünen Tees bewirtet ...

  • Was Schwester Hekmat hofft

    Schwester Hekmat, eine mütterliche Frau Mitte der 30 mit langjähriger Berufserfahrung, arbeitet im Ahmed-Maher-Krankenhaus in der Altstadt von Kairo. "Sie regelt den Schichtdienst ihrer Kolleginnen, achtet auf sachgemäße Betreuung der Patienten und führt nicht zuletzt einen täglichen Kampf um Sauberkeit und Hygiene ...

  • Rikschafahrer als Dichter

    Von den Bengalen wird oft gesagt, sie seien ein Volk der Dichter und Sänger. Daran wurde ich erinnert, als ich die interessante Geschichte von Nurul Islam erfuhr, einem fleißigen Rikschafalwer. Unter glühendheißer Tropensonne, die den Asphalt weich werden läßt, oder im heftigen Monsunregen, der ins Gesicht peitscht tritt er — wie Tausende seiner Kollegen — in die Pedalen der buntgeschmückten Fahrradrikscha ...

  • Ein zweites Zakopane

    Zakopane ist seit langem über die Grenzen Volkspolens hinaus als herrlich gelegenes Erholungs- und Wintersportzentrum der Hohen Tatra bekannt Wohlmeinende Spötter nennen es die „Winterhauptstadt" unseres Nachbarlandes, da in jeder Saison Hunderttausende polnische Werktätige „mal für paar Tage nach Zakopane" fahren ...

  • 16 Immer mehr lesen „Kibaru" Preis für Boubacar Traore Von Paul W e i n r • i c h, Bamako

    Als vor einigen Wochen der Malier Boubacar Traqre in Paris vom UNESCO-Generalsekretär den Krupskaja-Preis erhielt sagte er: „Ich wäre noch glücklicher, wenn an meiner Stelle ein Handwerker oder Bauer die hohe Auszeichnung hätte entgegennehmen können." Die Verleihung des Preises — er wurde 1969 von der Sowjetunion für besondere Leistungen im Bildungswesen gestiftet — galt der malischen Zeitung „Kibaru" ...

  • Amerikas monopoltreue Meinungsdompteure preisen den USA-Wahlkampf 1972 als „fair", „frei" und „demokratisch". Seine Praktiken aber erfüllen die Tatbestände ganzer Verbrechenskataloge Fischzug am Watergate

    In den frühen Morgenstunden des 17. Juni 1972 kam es in der USA-Bundeshauptstadt Washington zu einem folgenschweren Zwischenfall: Von einem privaten Wachmann alarmiert, jagten Einsatzwagen der Polizei zum Watergate an den Ufern des Potomac, einem Gebäudekomplex, der die teuersten Wohnungen der Metropole sowie Büros und exklusive Geschäfte umschließt ...

Seite
Dank und Anerkennung der ganzen Republik für das Olympiakollektiv Feste Solidarität mit Vietnam bekräftigt DDR unterstützt die Initiative der DRV Toast des Genossen Erich Honecker Protest gegen Aggressoren Ehrungen beim Ministerrat Herzliche Begegnungen in Frankreichs Hauptstadt A. Kossygin: Abkommen bald unterzeichnen In dieser Ausgabe:
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen