18. Apr.

Ausgabe vom 25.10.1972

Seite 1
  • Nützlich für Zusammenarbeit

    Prof. Kurt Hager dankte in seiner ' Erwiderung den französischen Paria-» mentariern für die große Arbeit, die sie im Interesse der Anerkennung der DDR bereits geleistet haben. Er erinnerte daran, daß sich seit der letzten Begegnung in diesem Kreis vor zwei Jahren in Europa eine Tendenz der Entspannung zeige und sich Beziehungen friedlicher Koexistenz zwischen Staaten unterschiedlicher Gesellschaftsordnung immer mehr durchsetzen ...

  • Protest gegen Massaker in Südvietnam

    Vietnamausschuß und Friedensrat der DDR verurteilen Verbrechen Berlin (ND/ADN). Der Vietnamausschuß beim Afro-Asiatischen Solidaritätskomitee der DDR und der Friedensrat der DDR verurteilten in Erklärungen auf das schärfste die barbarischen Verbrechen und Massenmorde, die das Saigoner Regime mit Hilfe ...

  • Moderne Textilmaschinen in der Hand der Jugend

    Arbeiter der Feinseidenzwirnerei Flöha im Wettbewerb

    Karl-Marx-Stadt (ND). Zwei neue Jugendobjekte übernahmen die FDJ-Mitglieder der Feinseidenzwirnerei Flöha jetzt in ihre Verantwortung. Das teilen sie in einem am Dienstag verabschiedeten Brief an das Zentralkomitee der SED mit, in dem sie zugleich über die von ihnen festgelegten höheren Produktions- und Qualitätsziele berichten ...

  • Normale Beziehungen DDR-Frankreich nötig Delegation des ZK der SED setzte in Paris herzliche Gespräche mit Vertretern der FKP fort Freundschaftliche Treffen mit französischen Politikern Von unserem Berichterstatter Armin Greim

    Paris. Die Delegation des ZK der SED hatte am Dienstag ein weiteres Treffen mit führenden Genossen der französischen Bruderpartei im Hause des ZK der FKP. Ein Mittagessen, das in außerordentlich herzlicher Atmosphäre verlief, vereinte die Mitglieder des Politbüros und Sekretär« des ZK der SED Kurt Hager, ...

  • Regierung der DDR an UNO-Vollversammlung

    Erklärung zu Grundfragen der internationalen Sicherheit

    Die Regierung der Deutschen Demokratischen Republik begrüßt die Absicht der Vollversammlung der Vereinten Nationen, auf ihrer XXVII. Tagung erneut eine eingehende Erörterung der -Grundfragen der internationalen Sicherheit vorzunehmen. Die Behandlung dieser für Leben und Sicherheit aller Völker entscheidenden Fragen entspricht 3er hohen Verantwortung, die den Vereinten Nationen für die Erhaltung des Weltfriedens und der internationalen Sicherheit obliegt ...

  • Exekutivkomitee des RGW begann in Moskau mit seinen Beratungen

    Realisierung des Komplexprogramms auf der Tagesordnung

    Moskau. (ADN). Das Exekutivkomitee des Rates für Gegenseitige Wirtschaftshilfe ist am Dienstag in Moskau zu seiner 60. Tagung zusammengetreten. Auf der Tagesordnung steht die Realisierung des Komplexprogramms für ökonomische Integration der RGW-Länder. Den Vorsitz führt Frantisek Hamouz, Stellvertreter des Vorsitzenden der ...

  • Reger Erfahrungsaustausch mit ungarischen Pädagogen

    Budapest (ND-Korr.). Die Delegation des Ministeriums für Volksbildung der DDR, die unter Leitung von Minister Margot Honecker, Mitglied des ZK der SED, zu einem Freundschäftsbesuch in Ungarn weilt, war am Dienstag zu Gast in Erdliget. Sie führte mit Pädagogen aus den acht Schulen der 35 000 Einwohner zählenden Stadt bei Budapest einen regen Erfahrungsaustausch, an dem auch der Sekretär des Kreiskomitees der USAP teilnahm ...

  • Delegation der DDR in Bonn eingetroffen

    Bonn (ADN-Korr.). Der Staatesekretär beim Ministerrat der DDR, Dr. Michael Kohl, ist am Dienstag in>• Begleitung der Mitglieder der von ihm geleiteten Delegation sowie weiterer Mitarbeiter mit einer Sondermaschine der Regierung der DDR um 15.00 Uhr auf dem Flughafen Köln-Bonn eingetroffen. Staatssekretär Dr ...

  • Solidaritätsmeetings mit Befreiungskämpfern

    Berlin (ADN). Ihre .brüderliche Solidarität mit dem antiimperialistischen Befreiungskampf der Völker Mocambiques, Angolas und Guinea-Bissaus be^ kündeten am Dienstag Studenten und Dozenten der Jugendhochschule „Wilhelm ■, Pieck" am Bogensee und der FDGB-Hochschule „Fritz Heckert1* in Bernau. Auf Solidaritätsmeetings in ihren Bildungseinrichtungen begrüßten sie herzlich die in der DDR weilenden Delegationen afrikanischer Befreiungsbewegungen ...

  • 14 Millionen streiken in Italien gegen die Reaktion

    Rom (ADN). 14 Millionen Werktätige in Italien sind am Dienstag aus Protest gegen die am Sonntag von faschistischen Kreisen verübten Sprengstoffanschläge auf Sonderzüge der Gewerkschaften in einen mehrstündigen Streik getreten. Im ganzen Land legten die Werktätigen die Arbeit nieder. Für 15 Minuten- ruhte der gesamte Verkehr ...

  • Grüße an die Berliner

    Herzliche Grüße an alle Werktätigen der DDR-Hauptstadt wurden dem 1. Sekretär der SED-Bezirksleitung Berlin, Konrad Naumann, Mitglied des ,ZK, aufgetragen, als er im 18. Pariser Arondissement an einer Versammlung der Stadtbezirksleitung der FKP teilnahm. Im Haus der Pariser Föderation der FKP war Konrad Naumann Gast ihres 1 ...

  • In dieser Ausgabe:

    Seite 2: DDR leistet konstruktiven Beitrag zur Sicherheit Seite 3: Schnelles Dreigespann birgt Zucker und Futter Seite4.-.Der zerbrochene Krug" in der Deutschen Staatsoper Seite 5: Neues vom Sport Seite 6 :Kortschagins unserer Tage Seite 7: Ferner Osten der UdSSR beschleunigt Entwicklungstempo Seite ...

Seite 2
  • Aggressionen in Indochina und Nahost dauern an

    Die für Europa getroffene positive Bewertung ist jedoch nicht für alle Regionen der Erde autreffend. Die Fortdauer der Aggression in Indochina und im Nahen Osten gibt weiterhin Anlaß zu größter Beunruhigung. Diese beiden akuten Kriegsherde auf unserem Erdball konnten noch immer nicht beseitigt werden ...

  • Beitrag zur Gesundung der politischen Lage in Europa

    Entsprechend den Zielen und Prinzipien ihrer Außenpolitik unternimmt die Deutsche Demokratische Republik alle Anstrengungen, um zur Festigung der internationalen Sicherheit beizutragen. Ihr Handeln wird von der Erkenntnis bestimmt, daß die Förderung aller Tendenzen der internationalen Entspannung und die Aktionen gegen jedwede Aggression eine Einheit darstellen ...

  • FDJ-Festivalaufgebot mit Ideen, Tatendrang und Schöpferkraft

    Aktivtagung im VEB Carl Zeiss Jena beschloß Kampfprogramm

    Jena/Berlin (ND/ADN). Rund 1000 FDJ-Mitglieder des Zeiss-Kombinates Jena berieten am Dienstag, wie im Festivalaufgebot die Ideen, der revolutionäre Tatendrang und die Schöpferkraft aller Jugendlichen genutzt werden, um die DDR als Gastgeberland der X. Weltfestspiele noch anziehender zu, gestalten. Die jungen Facharbeiter und Lehrlinge begrüßten zu ihrer Aktivtagung in Auswertung der Zentralen Funktionärkönferenz Günther Jahn, 1 ...

  • Kommentare und Meinungen

    Magnet: Das sowjetische Buch

    Vierzehn Tage lang hatte die sowjetische Buchausstellung zu Ehren des 50. Jahrestages der Gründung der Sowjetunion am Berliner Fernsehturm ihre Pforten geöffnet. Mehr als 22 000 Besucher haben sich von den beeindruckenden verlegerischen Leistungen überzeugt. Sowohl die Bücher selbst als auch die zahlreichen Grafiken, Schemata und Obersichtstafeln zeugten-von der hohen Wertschätzung, die das Buch in der UdSSR erfährt ...

  • Regierungsdelegation beim Präsidenten Somalias

    Der Präsident des Obersten Revolutionsrates der Demokratischen Republik Somalia, Generalmajor Mohamed Siad Barre, empfing am Dienstag in Mogadishu die vom stellvertretenden Vorsitzenden des Ministerrates Manfred Flegel geleitete DDR-Regierungsdelegation zu einem längeren freundschaftlichen Gespräch. Es wurden Fragen des gemeinsamen antiimperialistischen Kampfes, der inneren Entwicklung In beiden Ländern und der Vertiefung der Beziehungen der DRS und der DDR behandelt ...

  • DDR leistet konstruktiven Beitrag mr Sicherheit

    Festsitzung der Liga für die Vereinten Nationen in der DDR

    Berlin (ND). Eine Festsitzung des Präsidiums der Liga für die Vereinten Nationen in der DDR anläßlich des „Tages der Vereinten Nationen" hat am Dienstag im Senatssaal der Humboldt- Universität zu Berlin stattgefunden. Die Festansprache hielt der Stellvertreter des Ministers für Auswärtige Angelegenheiten Ewald Moldt ...

  • Prinzip der Universalität muß allgemein respektiert werden

    Eine der Voraussetzungen für die Nutzung aller Möglichkeiten zur Realisierung der hohen und edlen Ziele der „Deklaration zur Festigung der internationalen Sicherheit" ist die uneingeschränkte Respektierung des Prinzips der Universalität, um jedem Staat die Möglichkeit zu geben, sich im Rahmen der Weltorganisation für die Verwirklichung ihrer Charta und Empfehlungen einsetzen zu können ...

  • Hohe Offiziere besuchten die VII. Kunstausstellung

    Dresden (ADN). Generale, Admirale und Offiziere der Nationalen Volksarmee besuchten am Dienstag die VII. Kunstausstellung der DDR in Dresden. Der Stellvertreter des Ministers für Kultur Dr. Werner Rackwitz und der Präsident des Verbandes Bildender Künstler der DDR, Prof. Gerhard Bondzin, hießen die Militärs, ...

  • Staatssekretär Kohl vor der Presse in Bonn

    Bonn (ADN-Kocr.). Der Staatssekretär beim Ministerrat der DDR, Dr. Michael Kohl, erklärte am Dienstag bei seinem Eintreffen zu den Verhandlungen mit Staatssekretär Bahr vor dem Bundeskanzleramt auf Fragen von Journalisten: „Uns ist daran gelegen, zu einem fairen und brauchbaren Ergebnis zu gelangen. Seitens der DDR sind alle Voraussetzungen hierfür gegeben ...

  • „Tage der DDR" in der finnischen Hafenstadt Oulu

    Oulu (ADN-Korr.). Den gemeinsamen Wunsch nach Weiterentwicklung und Vertiefung der freundschaftlichen Beziehungen, die mit der Paraphierung des Abkommens zwischen den Regierungen der DDR und Finnlands über die Herstellung diplomatischer Beziehungen in ein neues Stadium getreten sind, bekräf: tigten der ...

  • Erfolgreiche bulgarische Leistungsschau wurde beendet

    Dresden (ADN). Die bulgarische Nationalausstellung ist am Dienstag in Dresden beendet worden. Noch in den Abendstunden nutzten Tausende Werktätige die Gelegenheit zu einem Besuch. Insgesamt haben die bedeutende Leistungsschau des sozialistischen Bruderlandes, die am 10. Oktober auf dem Ausstellungsgelände am Fucikplatz ihre Pforten öffnete, über 380 000 Bürger der Republik besichtigt ...

  • Diplomatische Beziehungen Belgien-DDR gefordert

    Brüssel (ADN-Korr.). Die sofortige Aufnahme offizieller Verhandlungen zur Herstellung diplomatischer Beziehungen mit der DDR hat die Vereinigung Belgien—DDR von der belgischen Regierung gefordert. In einer am Dienstag in Brüssel veröffentlichten Erklärung heißt es: .Die Vereinigung Belgien—DDR ist der ...

  • Delegation des ZK der SED in Stockholm eingetroffen

    Stockholm (ND-Korr.). Eine von Harrj Tisch, Kandidat des Politbüros des ZK der SED und 1. Sekretär der Bezirksleitung Rostock, geleitete Delegation des ZK der SED zum XXIII. Parteitag dei Linkspartei-Kommunisten Schwedens (VPK) ist am Dienstagabend in Stockholm eingetroffen. Die Delegation, der auch ...

  • Neu bei Dietz

    Berlin (NO). Im Dietz Verlag Berlin erscheint in den nächsten Tagen als Broschüre: „Die Jugend der, DDR und die Aufgaben unserer Zeit", Rede des Ersten Sekretärs des Zentralkomitees der SED, Genossen Erich Honecker, auf der Zentralen Funktionärkonferenz der FDJ am 20. Oktober 1972. Bestellungen für die Broschüre können über die Literofürobleute in den Grundorganisationen oder bei den zuständigen Volksbuchhandlungen aufgegeben werden ...

  • Neues Deutschland

    DAS REDAKTIONSKOLLEGIUM

    Joachim Herrmann, Chefredakteur; Dr. Haji Herbell, Dr. Sander Drobela, Dr. Günte Kertzscher, Werner Micke, Herbert Nau mann, Günter Schabowski, stellvertretend« Chefredakteure; Horst Bitschkowski, Klau Höpcke, Alfred Kobs, Katja Stern, Klau: Ullrich. Dr. Harald Wessel, Dr. Jochei Zimmermann

Seite 3
  • Kartoffeln, Klöße und KrokeUen

    Nach erfolgreichem Probebetrieb wird noch in diesem Monat in Stavenhagen, Kreis Malchin, eine der modernsten kartoffelveredlungsfabriken der DDR die volle Produktion aufnehmen. Das neue Werk der WB Zucker- und Stärkeindustrie ist mit leistungsfähigen Anlagen aus der Sowjetunion, aus der Volksrepublik Bulgarien und der DDR-Produktion ausgerüstet ...

  • Junge Meister der goldenen Hände

    Von Sonja Seil, FDJlerin, Rinderzüchterin in der LPG Kietz, Kreis Rathenow Agrokultur und Kultur sind bei uns schon immer ein gutes Gespann. So soll es auch bleiben in deAi "langen, besser gesagt, kurzen dreiviertel Jahr bis zu den X. Weltfestspielen. Was wir, die Jugend der DDR, alles schaffen wollen, bis unsere Gäste kommen] Kietz ist nur eine kleine Gemeinde, und auch unsere FDJ-Grundorganisation zählt nicht viele Mitglieder ...

  • Wissenswertes

    Zuckerrüben sind die nährstoffreichsten Hackfrüchte" und bringen hohe Erträge. Sie dienen der Zucker- und Futtererzeugung. Der Zuckergehalt der. Rüben schwankt zwischen 16 und 20 Prozent. In der DDR wurden 1972 auf 220 000 Hektar Zuckerrüben angebaut Diese Fläche konzentrierte sich besonders auf die schweren Böden der Bezirke Magdeburg, Halle und Neubrandenburg ...

  • Nutzen eines Oktobertages

    Brigadier Uwe Pastow, der einen der beiden Erntekomplexe leitet, führt schließlich den dritten Grund für das hohe Tempo ins Feld. Dabei schaut er zur See hinüber. Schon ziemlich eisig bläst der Wind, und den Männern auf der Rodetechnik ist es alles andere als gemütlich. „Aber", so sagt Uwe Pastow, „Ende Oktober, Anfang November müssen wir ja jeden Tag mit noch schlechterem Wetter rechnen ...

  • Startverbot für die Königin

    Künftig wird es immer weniger herkömmliche Bienenhochzeiten geben, bei denen sich die Königin auf ihrem Brautflug mit mehreren Drohnen paart. Die Imker der DDR wenden in der Bienenzucht mehr und mehr die künstliche Besamung an. Die Züchter wollen auf diese Weise stärker Einfluß auf die Leistungsfähigkeit der Bienen nehmen ...

  • Kabinette der Freundschaft

    Berlin. Bauern und Landarbeiter In zahlreichen Dörfern richten jetzt ähnlich den Werktätigen in den Industriebetrieben Kabinette der Freundschaft ein. Sie wollen sich auf diese Weise noch besser über Probleme des kommunistischen Aufbaus in der Sowjetunion, über die Zusammenarbeit mit sowjetischen Partnern sowie über aktuelle Fragen der Freundschaftsarbeit in der- DSF-Grundeinheit informieren: Das erste Kabinett der Freundschaft in der Landwirtschaft des Bezirkes ...

  • Solidarität mit Vietnam

    Neubrandenburf. Mit über 150 000 Mark unterstützten in diesem Jahr bisher die Genossenschaftsbauern des Bezirkes Neubrandenburg den heldenhaften Kampf des vietnamesischen Volkes. In 89 Dörfern wurden Solidaritätsaktive gebildet, um die Hilfe für die vietnamesischen Bauern zu verstärken und nach dem Vorbild der Arbeiterklasse monatlich einen festen Beitrag zu spenden ...

  • Initiativen zum Festival

    Schwerin. Die Anwendung neuester sowjetischer Erfahrungen zur vollen Auslastung des Traktors MTS 50 und die persönliche Verantwortung der Jugendbrigade Technik für die Maschinen und Geräte gehört zu den Festival- Initiativen der FDJ-Grundorganisatlon der Kooperation Witzin/Mustin, Kreis Sternberg. Um die Herbstarbeiten termingerecht abzuschließen, wird die gesamte Technik mehrschichtig eingesetzt ...

  • Wasserhaushalt reguliert

    Magdeburg. Etwa 380 000 Hektar Acker- und Grünland können /die Bauern und Landarbeiter des Bezirkes Magdeburg mit Stauen, Pumpanlagen, Gräben und Drainagen be-oder entwässern. Das sind fast zwei Drittel der gesamten landwirtschaftlichen Nutzfläche in Börde und Altmark, auf denen die LPG und VEG unmittelbar Bodenfruchtbarkeit und Erträge beeinflussen können ...

  • Drainagerohre zusätzlich

    Staßfurt. Rund 100 000 Meter Drainagerohre stellen die Werktätigen des VEB Orbitaplast, Betriebsteil Westervgeln, in diesem Jahr den Meliorationsbetrieben zusätzlich zur Verfügung. (ADN)

  • Straße der Besten spornt an

    Die Ergebnisse im Wettbewerb erscheinen mehrmals wöchentlich an der Straße der Besten. Zweimal trug den Prohnern das Ringen um ein hohes

  • Schnelles Dreigespann birgt Zucker und Futter

    Im Sinne der 7. Tagung: Hohes Erntetempo wiegt schwer im Wettbewerb um 73er Schrittmaß

Seite 4
  • Mehr als ein Schauspiel

    vertontes Fritz Geißlers Oper „Der zerbrochene Krug" iri der Deutschen Staatsoper Berlin

    Die Glocke schlägt zehn. Dunkel wird's im Apollo-Saal, wenn der klumpfüßige Dorfrichter Adam heimwärts schleicht. Übel ist ihm sein nächtlicher Besuch beim hübschen Evchen bekommen. Die würdige Perücke kam abhanden, dafür tieren zwei ordentliche Wunden das Haupt dieses Repräsentanten der Justitia. Der Casus hat Folgen ...

  • Sammelpunkt aller kulturell Tätigen

    Zum VIII. Kongreß des Kulturbundes

    Von Prof. DipL-Ing. Eduard Steiger haben für die gesamte Entwicklung unserer Deutschen Demokratischen Republik wesentlichen Anteil am Wachstum der Volkswirtschaft und an der Stärkung unserer gesellschaftlichen Ordnung. Die hohe Wertschätzung, die die Intelligenz in unserer Republik genießt, ist Ausdruck der untrennbaren Verbindung von Sozialismus, Wissenschaft, Bildung und Kultur ...

  • Kunstgenuß ist kein Transportproblem .

    Anregende Beratung über „Siebente" in Dresden

    „Es nützt uns nicht allein, wenn wir Tausende Besucher nur nach Dresden zur .Siebenten' befördern. Wir müssen unsere Anstrengungen vor allem darauf richten, bei den Werktätigen mit Hilfe der Ausstellung das Verständnis für die bildende Kunst zu fördern!" Dieser Gedanke von Dr. Kober aus Leipzig stand ...

  • Berliner Tagung der Chefredakteure von Literaturzeitschriften

    Berlin (ADN). Eine Tagung der Chefredakteure von Literaturzeitschriften sozialistischer, Länder begann am Dienstag in Berlin. Auf Einladung des Schriftstellerverbandes der DDR kamen Gäste aus der UdSSR, Polen, der CSSR, Ungarn, Bulgarien, Rumänien und der MVR. Aus der DDR nehmen die Chefredakteure der Zeitschriften „Neue Deutsche Literatur", „Sinn und Form" und „Weimarer Beiträge" teil ...

  • Der zeitgenössischen Dramatik verpflichtet

    Pressekonferenz im Berliner Maxim Gorki Theater aus Anlaß seines 20jährigen Bestehens

    Am 30. Oktober feiert das Maxim Gorki Theater in Berlin sein 20jähriges Bestehen. Aus diesem Anlaß informierten Intendant Albert Hetterle, Chefdramaturg Dr. Fritz Rodel, die Regisseure Hans Dieter Made und Karl Gassauer sowie andere Mitarbeiter am Dienstag die Presse über Entwicklung und Vorhaben dieses Berliner Theaters ...

  • Ein Opfertier der „Schwarzen Reichswehr"

    Zur Pitaval-Sendung „Der Fall Deckers"

    In Arnold- Zweigs „Beil von Wandsbeck" spricht der von den Faschisten eingekerkerte Arbeiterfunktionär Friedel Timme die- Worte: „Ich spüre das Gebiß der Wehrmacht um meinen Hals. Die ■ ist eine Bulldogge und läßt nicht fahren." Ähnliches hätte auch der Held des Fernsehdokumentarspiels „Der Fall Deckers" von sich sagen können, das im Rahmen der Pitaval-Serie lief ...

  • Erfolgreiche Mailänder Filmwoche der DDR

    Malland (ND). Mit einer Galapremiere wurde am Montagabend der erste Teil der DDR-Filmwoche in Italien beendet. In Anwesenheit von namhaften Vertretern der italienischen Öffentlichkeit, unter Ihnen der Präsident der Mailänder Messe, Adrio Casati, wurde der Film „Goya", die Gemeinschaftsproduktion der DDR mit der UdSSR, aufgeführt ...

  • VII. Fotoschau der DDR vor ihrer Eröffnung

    Alts Anlaß des VIII. Bundeskongresses des Kulturbundes zeigt die Zentrale Kommission Fotografie in der Zeit vom 28. Oktober bis 19. November 1972 die VII. Fotoschau der DDR im Ausstellungszentrum am Berliner Fernsehturm. Diese große Leistungsschau der Fotoschaffenden, die alle vier Jahre stattfindet, ist bereits zu einer guten Tradition geworden ...

  • Protest gegen Kongreß „Kultur der Rechten"

    Berlin (ND). Prof. Dr. Heinz Kamnitzer, der als Präsident des PEN-Zentrums DDR dieser Tage wiedergewählt würde, hat beim Internationalen PEN-Zentrum beantragt, offiziell gegen einen internationalen Kongreß „Kultur der Rechten" zu protestieren, der Ende November in Turin stattfinden soll. Diese Tagung, an der auch Eugtaeu ...

  • Erfahrungsaustausch mit polnischen Regisseuren

    Berlin (ND). Eine repräsentative Delegation polnischer Filmkünstler traf auf Einladung des Verbandes der Film- und Fernsehschaffenden der DDR am Montag zu einem mehrtägigen Erfahrungsaustausch über aktuelle künstlerische Fragen in Berlin ein. Zur Delegation gehören die Regisseure Edward Bernstein-Zebrowski, Tadeusz Chmielewski, Wladzimierz Haupe, Henryk Kluba, Witold Lesiewicz und Jerzy Ziarnik ...

  • Ungarische Verlage zum Sandor-Petöfi-Gedenkiahr

    Budapest (ADN-Korr.). Auf den 150. Geburtstag Sandor Petöfis bereiten sich die ungarischen Verlage für schöngeistige und künstlerische Iäteratur vor. Der Verlag für belletristische Literatur wird eine Gesamtausgabe der Werke Petöfis vorlegen. Im Magvetö- Verlag erscheint eine Anthologie unter dem Titel „Die Kränze Petöfis", eine Auswahl seiner Briefe, Kritiken, Erinnerungen und Gedichte ...

  • Dresdner Kulturtage in Wroclaw

    Dresden (ND). 650 Berufs- und Volkskünstler aus Dresden nehmen an den „Dresdner Kulturtagen in Wroclaw" teil, die am heutigen Mittwoch eröffnet werden und bis zum 29. Oktober dauern. Die Dresdner Kulturtage finden bereits zum zweiten Male in, Wroclaw statt, und im kommenden Jahr werden die Künstler aus dem befreundeten Nachbarland bei den „Dresdner Kul- " turtagen Wroclaws" ihre Visitenkarten abgeben ...

  • DDR-Erstaufführung eines Arbusow-Stückes

    Erfurt (ND). Die DDR-Erstaufführung von Arbusows Schauspiel „Die glücklichen Tage eines unglücklichen Menschen" wird der Hauptbeitrag des Deutschen Nationaltheaters Weimar zu den Festtagen der sowjetischen Theaterkunst sein, die im November in der Goethestadt stattfinden. Im Rahmen dieser Festtage wird das Staatliche Akademische Dramatische Theater Vilnius „Die Kathedrale" von Marcinkevicius und „Meister und Söhne" von Cvirka aufführen ...

Seite 5
  • Die Europacupspiele kurz vorm Anpfiff

    In Turin

    Seit unser Fußballmeister am Montagmittag in Turin zu seinem Buropapokalspiel gegen Juventus eintraf, erfreut er sich in der italienischen Autostadt großer Aufmerksamkeit. Die Magdeburger wurden schon im Flughafen- , gebäude um erste Autogramme gebeten. Und als Gheftrainer Heinz Krügel am Ankunftstag ...

  • 50

    Goldene zum Jubiläum Ein halbes Jahrhundert UdSSR im Spiegel des Sports

    Von Horst Schief elbein Es war der heißeste Tag des Jahres, als die besten Straßenfahrer der Welt am 30. August 1960 auf der Via Flaminia von Rom um olympisches Gold kämpften. Erschöpft, entnervt, entkräftet quälten sie sich auf ihren Rädern. Die Italiener, vor heimischer Kulisse, waren in ihrem Siebenmal ...

  • In Berlin

    UEFA-Pokal: BFC-Lewski Spartak Sofia Von Eckhard O a 11 e i Ein Wort bitte zum Gegner. Cheftrainer Hans Geitel: „Mit Lewski/Spartak verbindet uns seit Jahren eine enge Freundschaft. Im Juli behielten wir in einem Freundschaftsvergleich hier in Berlin mit 3 1 die Oberhand! Beide Mannschaften hatten damals aber nicht ihre stärksten Spieler beisammen ...

  • In Chorzow

    Am Dienstagmorgen nach 9 Uhr rollte der Dresdner Dynamo-Bus gen Chorzow. Auf der fast 450 km langen Fahrt war Zeit zu vielen Gesprächen. Das Fazit: Bei unserem derzeitigen Oberliga-„Tabellenchef" unterschätzt niemand den Gegner. Jeder weiß, daß man mit Ruch Chorzow auf eine Mannschaft trifft, die auf eine in Polen einmalige Tradition verweisen kann r- Seit 45 Jahren gehören die Chorzower ohne Unterbrechung der höchsten Spielklasse an und errangen bisher 10 Meistertitel ...

  • Qualitäts- und sortimentsgerechte Saatgutversorgung

    ist eine der Bedingungen für ein« kontinuierliche und stabile Gemüseversorgung.

    Die Werktätigen unseres Betriebes organisieren gemeinsam mit Genossenschaftsbauern und Arbeitern aus den volkseigenen Saatzuchtbetrieben die Produktion, Ernte, Aufbereitung und Abfüllung von Gemüse- und Blumensamen sowie Arznei- und Gewürzpflanzensamen. Zahlreiche Neuzüchtungen, vorwiegend aus dem Institut ...

  • XIV. Begegnung mit Wiktor

    Element. Doch keiner von ihnen erstritt den Sieg, das ersehnte Gold händigte man dem Leningrader Offizier Wiktor Kapitonow aus. Sein überzeugender Sieg gewann noch an Bedeutung, da er sich in der letzten Runde glaubte, als er alle Kräfte mobilisierte. Da bedeutete man ihm, daß noch einmal 14,5 Kilometer zu absolvieren seien ...

  • In Jena

    Europapokalatmosphäre ist . zwar für den FC Carl Zeiss und seinen Anhang nichts Neues — immerhin bestreiten die Jenaer heute ihr 33. Cupspiel, das 16. vor eigener Kulisse — doch in wenigen Stunden werden die Anhänger mit größerer Unruhe als sonst dem Ernst-Abbe-Stadion zustreben. Der Grund: Zu viele Fragezeichen schwebten hinsichtlich ,der Aufstellung ihrer Elf kurz vor dem Anpfiff noch im Raum ...

  • Tore • Punkte • Meter • Sekunden

    FUSSBALL

    Norwegisches Pokalfinale: Brann Bergen-Roenborg Trondheim 1 :0 (1:0). Jugoslawische Meisterschaft: Roter Stern Belgrad-Partizan Belgrad 2 :0, Radnicki Nis-Vadar Skopje 1 :0, Zeljeznicar Sarajevo-Olympia Lubljana 0:1, Velez Mostar gegen Sutjeska Niksic l>. 0, Spitze: Roter Stern 17 : 3, Radnicki 15 :5, Zeljeznicar 14 : 6, Velez 14 : 6 ...

  • Die aktuelle ND-Tabelle

    UdSSR und der „Cours"

    Sowjetische Fahrer nehmen seit 1954 an der Friedensfahrt teil. Seither errangen sie 3 Gcsamteinzelsiege 9 Gesamtmannschaftssiege 39 Etappensiege 60 mal trugen sowjetische Fahrer das Gelbe Trikot des Spitzenreiters 91 mal trugen sowjetische Fahrer das Blaue Trikot der führenden Mannschaft 6 mal gewannen ...

  • EISHOCKEY

    Internationales Jugendturnier In Weißwasser: 1. Sparta Prag 6 :0. 2. SC Dynamo Berlin 4:2, 3. Dynamo Weißwasser 2:4, 4. GKS Katowice 0 :6. UdSSR-Meisterschaft: AwtomobT- list Swerdlowsk—Spartak Moskau 3 :7, Traktor Tscheljabinsk-ZSKA Moskau 0 :4, Spitze: ZSKA 13 :1, Spartak 12 x 2,' Dynamo Moskau 12 :2 ...

  • FEDERBALL

    Nachwuchs-Linderkampf: CSSR gegen DDR 6 : 5. Spitzenreiter der DDR-Ligen, Staffel Nord: Tiefbau Anklam. Staffel Mitte: TSG Fürstenwalde, Slaffel Ost: Fortschritt FalkenMein, Staffel Süd: DHfK Leipzig II.

Seite 6
  • Bangladeshi Bemühungen um eine sichere lukunf t

    Säuberung im Beamtenapparat und Aktionen gegen Spekulanten

    Von unserem Korrespondenten Sepp Wittek, Dacca lich einen wilden Chauvinismus zu erzeugen. Sie faselt von einem „größeren Bangladesh unter Einbeziehung v Westbengalens und anderer Gebiete Indiens". Auch die Versorgungskrise sollte ausgenutzt werden, um Unruhe unter der Bevölkerung zu schaffen. Schließlich wurde versucht, Arbeiter gegeneinander aufzuhetzen, um durch Produktionsausfall zu beweisen, daß die Nationalisierung der Industrie ein Kardinalfehler der Regierung gewesen sei ...

  • Die Woche der DDR-Technik in Warschau

    ' Im 'Kulturpalast der polnischen Hauptstadt erfreuten sich in diesen Tagen zwei Säle besonderen Zuspruchs. Von früh bis abends waren sie Fachvorträgen vorbehalten, die auf außerordentliches Interesse zahlreicher Spezialisten, Wissenschaftler, Ingenieure und Techniker unseres Nachbarlandes stießen. Veranstaltet von den Außenhandelskammern unserer beiden Staaten, wurde in Warschau (und zugleich in Katowice) am 16 ...

  • Engerer Zusammenschluß aller Fortschrittskräfte notwendig

    Die italienischen Kommunisten betonen, daß das Bedürfnis nach Demokratisierung auch bei jenen politischen Kräften immer mehr zu spüren ist, die die EWG bei ihrer Gründung unterstützt hatten und die heute — enttäuscht davon, daß die demokratischen und sozialen Ziele geopfert wurden, die doch im Vert?ag von Rom bekräftigt worden waren — besorgt unterstreichen, daß die Entwicklung ...

  • Kortschagins unserer Tage

    Komsomol mobilisiert alle Kräfte für Aufgaben des Parteitages

    Von unserem Moskauer Korrespondenten Gerd P r o k o t In einer Folge von Artikeln stellen wir Jugendorganisationen vor, deren Vertreter im August nächsten Jahres unsere Gäste beim Festival sein werden. Die Beiträge berichten über den Kampf der Jugend dieser Länder bei der Bewältigung der gegenwärtig vor ihnen stehenden Aufgaben ...

  • Den Werktätigen werden immer größere Lasten aufgebürdet

    In vielen Ländern der Gemeinschaft wächst die Gefahr der Arbeitslosigkeit und der Schließung von Betrieben, der Einschränkung und des Verschwindens ganzer Produktionsbereiche. Die Lebenshaltungskosten steigen überall gewaltig an, und das Unvermögen der Regierungen angesichts dieser Erscheinungen kommt allein auf das Konto ihrer Unterwürfigkeit gegenüber den herrschenden Gruppen ...

  • Die Kommunisten Italiens bekräftigen den Widerstand

    Der Rechtsruck der Christlich-Demokratischen Partei und die Politik der Regierung Andreotti sowie die Steuer-, Wirtschafts- und Finanzmaßnahmen, die die ersten Monate dieser Regierung auszeichneten, sind keinesfalls darauf ausgerichtet, die negativen Auswirkungen dieser „Gemeinschafts"-Politik zu mindern oder auszuschalten ...

  • Kampfreserve der Partei

    Der Komsomol ist die erfahrenste Abteilung der demokratischen Weltjugendbewegung. Er verfügt über reiche Erfahrungen, die ständig durch neue ergänzt werden. „Die zentrale Aufgabe des Komsomol", so wurde im Rechenschaftsbericht des ZK auf dem XXIV. Parteitag festgestellt, „ist und bleibt die Erziehung der Jugend im Geiste der kommunistischen Ideen, der Treue zu unserer sowjetischen Heimat, im Geiste des Internationalismus, die aktive Propaganda der Normen und geistigen Werte unserer Gesellschaft ...

  • Erweiterung der Befugnisse soll die Monopole stärken

    Diese tiefgreifende Krise bestätigt das Urteil, das die Kommunisten schon seit langem über die Lage der Europäischen Gemeinschaft vertreten, durch die ein Prozeß der Wirtschaftsintegration gefördert wurde, der im wesentlichen durch die großen Monopolkonzerne beherrscht wird. Die Schaffung und Erweiterung ...

  • Der Standpunkt der IKP tu aktuellen Fragen der EWG

    „l'Unita" veröffentlichte eine Erklärung des Politbüros

    „l'Unitä" veröffentlichte dieser Tage eine Erklärung des Politbüros der Italienischen Kommunistischen Partei, in der der Standpunkt der IKP zu den Fragen der EWG dargelegt wird. In der Erklärung wird festgestellt: Das Politbüro der IKP befaßte sich mit der Lage in Westeuropa, wie sie sich augenblicklich darstellt, während in Paris , der Gipfel der Staats- und Regierungschefs der neun EWG-Länder zusammentritt ...

  • Wachsende Verantwortung

    Diese drei Ereignisse mögen eine Vorstellung von der Bandbreite der Arbeit des Leninschen Komsomol vermitteln, der gegenwärtig knapp 30 Millionen Mitglieder zählt. Es ist kennzeichnend für die jetzige Phase des kommunistischen Aufbaus in der Sowjetunion, daß der Komsomol eine wachsende Verantwortung im gesellschaftlichen und politischen Leben trägt ...

  • Festivalsieger nach Berlin

    Unter der Losung „Den Beschlüssen des XXIV. Parteitages unsere beste Arbeit, unsere Meisterschaft und die Schöpferkraft der Jugend" vereinigen Hunderttausende Komsomolzen ihre Anstrengungen, um die Aufgaben des Fünfjahrplanes terrnin- und qualitätsgerecht zu erfüllen. Seit Juni läuft auf Hochtouren das Festival der Sowjetjugend, dessen Ziel Höchstleistungen auf allen Gebieten der Jugendarbeit sind ...

Seite 7
  • Ferner Osten der UdSSR beschleunigt Entwicklungstempo

    50. Jahrestag der Befreiung von Interventen und Weißgardisten Moskau (ADN/ND). Das ZK der KPdSU, das Präsidium des Obersten Sowjets und die Regierung der UdSSR beglückwünschten die Bevölkerung des sowjetischen Fernen Ostens zum 50. Jahrestag der Befreiung dieses Gebietes von Interventen und Weißgardisten ...

  • „Mexikanisierung11 - Alptraum der USA Von unserem Mitarbeiter Walter Köcher

    ESSO, Ford, Coca Cola, Pepsi. Von Häuserwänden und Leuchtreklamen herab prägen diese Symbole US-amerikanischen Einflusses das Straßenbild in Mexiko-Stadt. Neun Zehntel der Nahrungsmittelproduktion, die gesamte Leichtindustrie und die wichtigsten Betriebe des Bergbaus von Mexiko befinden sich in den Händen von USA-Monopolen ...

  • Nächster Schritt: Grenzen fixieren

    Alexej Kossygin sprach auf Essen zu Ehren Giulio Andreottis

    Moskau (ADN). Die Sowjetunion und die sozialistischen Länder sind bereit, konstruktiv mit allen interessierten Staaten zusammenzuarbeiten, um allsei- „tig zum Gelingenil den;jgesamteuropäiischen Konferenz beizutragen., Das sagte Alexej Kossygin in einer Ansprache auf einem Essen zu Ehren des italienischen Ministerpräsidenten Giulio Andreotti, der am Dienstag in Moskau eintraf ...

  • Ruf zur Weltabrüstungskonferenz

    Vorbereitung durch Ausschuß der UNO-Vollversammlung gefordert

    New York (ADN-Korr.). Die Vertreter Argentiniens, der Niederlande und der CSSR haben sich am Dienstag im Ersten (politischen) Ausschuß der UNO- Vollversammlung für die Abhaltung einer Weltabrüstungskonferenz ausgesprochen. Für konkrete Maßnahmen zur Vorbereitung der Weltabrüstungskonferenz trat der stellvertretende tschechoslowakische Außenminister Milan Klusak ein ...

  • Kurz berichtet

    Finnische Militärs zu Gast Wyborg. Eine finnische Militärdelegation unter Leitung von Generalleutnant Lauri Sutela, Generalstabschef der Armee, weilt auf Einladung des Generalstabs der Streitkräfte der UdSSR in der Sowjetunion. Kongreß der Pädagogen Warschau. Fragen der Vervollkommnung der Bildung und Erziehung stehen im Mittelpunkt der Beratungen des 11 ...

  • Jugend steht zu Allende Von unserem Chilekorrespondenten Siegfried König'

    Santiago. Die fortschrittliche Jugend Chiles vollbringt seit Tagen im Kampf gegen die massiven Boykottmaßnahmen, die die Reaktion gegen die Regierung Allende inszeniert hat, wahre Heldentaten. 100 000 Jungen und Mädchen - Arbeiter, Studenten, Jungkommunisten, Sozialisten, Gewerkschafter und andere — sind im, ununterbrochenen freiwilligen Einsatz, um die Produktion und die Versorgung vor allem der Arbeitersiedlungen aufrechtzuerhalten ...

  • Den Zuckerarbeitern bleiben die Favelas

    Korrespondenz aus Brasilien

    Der seit Monaten andauernde Kleinkrieg zwischen den Zuckerbaronen aus den Bundesstaaten Säo Paulo und Rio de Janeiro wurde jetzt beendet. Unternehmer aus Säo Paulo kauften die zwei Zuckerfabriken in Itaocara und Campos auf und . . . schlössen sie, um sich die eigenen Absatzmärkte im Staat Rio de Janeiro zu ...

  • Preisauftrieb und kein Ende

    BRD-Teuerung frißt Lohnerhöhungen auf / USA: Inflationsrekord

    Bonn (ADN-Korr./ND). „Der Preisanstieg in der BRD war alarmierend." Zu dieser Feststellung gelangen die Mitglieder der Arbeitsgemeinschaft Wirtschaftswissenschaftlicher - Forschungsinstitute der BRD in ihrer Beurteilung der Wirtschaftslage. Lohnerhöhungen, die in letzter Zeit von den Werktätigen durchgesetzt worden waren, werden vom ständigen Preisauftrieb aufgefressen ...

  • Giorgio Napolitano sprach auf Plenum des ZK der IKP

    Rom (ADN). Auf dem seit Montag in Rom tagenden Plenum des ZK der Italienischen KP hielt das Mitglied des Politbüros Giorgio Napolitano ein Referat über die Haltung der Kommunisten in bezug auf eine Reihe ungelöster Probleme des Landes. Scharf verurteilte er die verbrecherischen Aktionen neofaschistischer Elemente ...

  • Zentralkomitee der PdAK zur 5. Sitzung zusammengetreten

    Phoengjang (ADN). Das Zentralkomitee der Partei der Arbeit Koreas Ist in Phoengjang zu seiner 5. Sitzung zusammengetreten. Auf der Tagesordnung stehen Fragen der neuen sozialistischen Verfassung der KVDR, des Volkswirtschaftsplanes für 1973 sowie der Organisierung des Umtauschs der Mitgliedsbücher. Über die neue sozialistische Verfassung der KVDR sprach der Generalsekretär des 7 ...

  • llacfeln durch Finge>rspifz«n

    Erschütternde ' Dokumente, die aus südvietnamesischen Gefängnissen und Folterhöllen geschmuggelt wurden, besagen eindeutig, daß Marterungen an der Tagesordnung sind. In einem dieser Berichte heißt es: Dem Häftling Trinh Ban wurde so schrecklich ins Gesicht geschlagen, daß er durch die Schwellungen nicht mehr aus den Augen sehen konnte und diese von einer Infektion befallen wurden ...

  • Salven auf Eingekerkerte

    Wachmannschaften des ebenso berüchtigten Thieu-KZ auf der Insel Pho Quoc vor der südvietnamesisch-kambodschanischen Küste eröffneten dieser Tage das Feuer auf eingekerkerte Patrioten, von denen viele bei dem Blutbad getötet wurden. Das geht aus einer Mitteilung des Außenministeriums der Provisorischen Revolutionären Regierung der RSV hervor ...

  • Alexej Kossygin empfing den japanischen Außenminister

    Moskau (ADN). Die~ Außenminister der UdSSR und Japans, Andrej Gromyko und Masayoshi Ohira, haben Verhandlungen über den Abschluß eines Friedensvertrages zwischen beiden Ländern aufgenommen und ihre Meinungen in dieser Frage ausgetauscht. Das geht aus einem am Dienstagabend von TASS verbreiteten Kommunique über den am Dienstag beendeten Besuch des japanischen Außenministers in der Sowjetunion hervor ...

  • Kissinger bei Nixon zur Berichterstattung

    Washington (ADN). USA-Präsident Richard Nixon hat in Washington seinen Sicherheitsbeauftragten Henry Kissinger zur Berichterstattung empfangen. Kissinger hätte zuvor fünf Tage mit der Thieu-Administration in Saigon konferiert. Nach seiner Rückkehr von Korrespondenten befragt, erklärte Kissinger, bei diesen Gesprächen hätte er einen „gewissen Fortschritt" erzielen können ...

  • Passagiere des entführten Flugzeuges kehrten zurück

    Sofia (ADN). Die Passagiere der entführten türkischen Boeing -707 wurden am Dienstagmorgen von einem türkischen Passagierflugzeug vom Typ DC 9 in ihre Heimat zurückgeflogen. Die entführte Maschine ist inzwischen ebenfalls in die Türkei zurückgeflogen worden. Fünf Insassen des entführten Flugzeuges blieben in Übereinstimmu,ng mit den bulgarischen Behörden in einem Sofioter Krankenhaus zurück ...

  • Sturm und Schnee

    An der gesamten Ostseeküste tobte am Dienstag ein schwerer 'Herbststutm, der Geschwindigkeiten bis zur Stärke neun der ßeaufortskala erreichte. ■Mit frühzeitigen Schneefällen und Temperaturen unter dem Gefrierpunkt hat der Winter in Bulgarien Einzug gehalten. In einigen Teilen des Landes, so in den höher gelegenen Gebieten Westbulgariens, Liegt eine Schneedecke von 20 bis 24 Zentimetern ...

  • Zehntausende sind in größter Gefahr

    Erschütternde Dokumente aus Südvietnam sagen aus: Thieus Folterhöllen auf Liquidierung der Patrioten orientiert

    Weiterhin in größter Lebensgefahr schweben Zehntausende widerrechtlich eingekerkerter südvietnamesischer Kämpfer und Patrioten in den mehr als 1000 Gefängnissen und Konzentrationslagern des Thieu-Regimes. Kürzlich gemachte Aussagen zweier Zeugen, von denen einer fast zwölf Jahre auf der berüchtigten KZ-Insel Paulo Condor schmachtete, verdeutlichen die auf physische Vernichtung gerichtete Barbarei in den Kerkern der USA-Marionetten ...

  • IG Metall kündigt Tarife

    Bochum (ADN). Die Große Tarifkommission der BRD-Gewerkschaft Metall für das BRD-Bundesland Nordrhein- Westfalen hat am Dienstag beschlossen, die Tarifverträge für die rund 220 000 Werktätigen der Eisen- und Stahlindustrie fristgerecht zum 30. November dieses Jahres zu kündigen. Im November sollen auch die Tarifverträge für die über 1,2 Millionen Beschäftigten der nordrhein-westfälischen Metallindustrie gekündigt werden ...

  • Einträgliche „Versehen"

    In den USA werden jährlich zwei Millionen Operationen an Menschen vorgenommen, die es gar nicht nötig, haben, schreibt die USA-Zeitung „News American". Diese „Versehen" erklären sich in ihrer überwiegenden Mehrheit aus dem Bestreben, dem Kranken möglichst viel Geld abzunehmen. Kostet doch in zahlreichen Krankenhäusern z ...

  • Renato Guttuso erhielt den Leninfriedenspreis

    Moskau (ADN). Der italienische Maler Renato Guttuso nahm am Dienstag 'in Moskau den Internationalen Leninfriedenspreis entgegen. Bei der Verleihung war auch der Minister für Kultur der UdSSR, Jekaterina Furzewa, zugegen. Leben und Werk des kommunistischen Künstlers würdigte der Vorsitzende des Komitees für die Internationalen Leninpreise, Akademiemitglied Dmitri Skobelzvn ...

  • Algerien will Beziehungen zur DDR weiter verstärken

    Algier (ADN-Korr.). „Neue Perspektiven" für die Handelsbeziehungen und die wirtschaftliche Zusammenarbeit zwischen Algerien und der DDR sieht der algerische Handelsminister, Layachi Yaker. Nach seiner Rückkehr aus dei DDR-Hauptstadt Berlin äußerte sich Yaker in Algier sehr befriedigt über die Ergebnisse der ersten Sitzung des gemischten Komitee ...

  • Scheel wiedergewählt

    Freiburg (Breisgau) (ADN-Korr.). BRD-Außenminister Scheel wurde am Dienstag vom FDP-Bundesparteitag für weitere zwei Jahre in seinem Amt als Parteivorsitzender bestätigt. Der FDP- Parteitag, der seit Montag in Freiburg tagt, soll am Mittwoch mit der Verabschiedung des Wahlprogramms der Partei für die bevorstehenden Bundestagswahlen beendet Werden ...

  • Was sonst noch passierte

    Der Stadtrat von Dove'ntry (England) gab jetzt bekannt, er werde seinem Angestellten, der mit der laufenden Mäusezählung in den Haushalten der Stadt betraut wurde, Schadenersatz in Höhe von 7,45 Pfund zahlen. Dem Mäusezähler war jüngst die Brille runtergefallen, als er in einer Wohnung auf den Knien 'rumrutschte und nach Mäuselöchern suchte ...

  • Beschluß des NATO-Rates zum Treffen in Helsinki

    Brüssel (ADN). Auf einer Tagung des NATO-Rates in Brüssel wurde beschlossen, dem zuzustimmen, daß im Zusammenhang" mit der-Einberufung der Gesamteuropäischen Konferenz zu Fragen der Sicherheit und Zusammenarbeit am 22. November in der Hauptstadt Finnlands, Helsinki, ein multilaterales Vorbereitungstreffen durchgeführt wird, berichtet TASS ...

Seite 8
  • Amtsfeld in Köpenick

    1402 Wohnungen der Serie QP 64 sind hier bereits übergeben. Zahlreiche Kollektive haben Gegenpläne aufgestellt. Der Planvorsprung in der Bau- und Montageproduktion beträgt 1,2 Millionen, nicht zuletzt wegen des Komplexwettbewerbes aller Gewerke. Wie sieht nun die Baustelle aus? Unsere ' Volkskorrespondenten Heinz Ritter und Dieter Schilling begehen die gesamte Baustelle ...

  • Baustelle Karl-Marx-Allee

    Hier gibt uns der stellvertretende Produktionsleiter Karl- Heinz Fischbacher Einblick in die bautechnologischen Unterlagen. Die erste Frage: „Gibt es eine Technologie für die Ordnung-auf dieser Baustelle?" Auf den Zeichnungen . können wir uns davon überzeugen, daß alle Lagerplätze und Bauunterkünfte bestimmt sind ...

  • Bei aller Eile stets vorsichtig

    Naßkaltes, windiges Wetter. Es treibt die Fußgänger zur Eile. Jeder will bei einbrechender Dunkelheit nach Feierabend oder Späteinkauf schnell nach Hause. Verständlich. Da warten die Kinder, die Frau oder der Mann, Kulturerlebrasse oder gesellschaftliche Aufträge. Ist jedoch jeder Passant stets darauf bedacht, sicher «ein Ziel zu erreichen? Leider lassen Meldungen übet folgenschwere Verkehrsunfälle in den frühen Abendstunden auf das Gegenteil schließen ...

  • Obst- und Gemüseangebot

    Die Wirtschaftsvereinigung Obst, Gemüse, Speisekartoffeln macht für den 25. Oktober auf folgendes Angebot im Berliner Handel aufmerksam; Ein reichhaltiges Angebot in den verschiedensten Fruchtarten. Weißkohl zum Preis von 0,28 M für A und B für 0,22 M je kg, Rotkohl zum Preis von 0,35 M für A und B für 0,28 M je kg, Wirsingkohl zum Preis von 0,45 M für A und B für 0,36 M je kg, Chinakohl zum Preis von 0,45 >M für A und B für 0,36 M je kg ...

  • Die kurze Nachricht

    ELTERNAKADEMIE. „Wie erzie-

    Lehrers stattfindet. BUCHPREMIERE. Am Donnerstag, dem 26. Oktober, signiert in der Buchhandlung „Das Internationale Buch" in der Spandauer Straße von 16 bis 18 Uhr Volker-Braun seinen soeben im Aufbau-Verlag erschienenen ersten Erzählband „Das ungezwungene .Leben Kasts". WILDFtJTTERUNG. Der Forst- Wirtschaftsbetrieb in Friedrichshagen benötigt auch in diesem Jahr wieder Eicheln und Kastanien zur Wildfütterung ...

  • Ordnung ist die Sache jedes Baukollektivs

    Die Berliner Wohnungsbauer liegen gut im Plan. Sie haben in diesem Jahr Monat für Monat alle Wohnungen termingemäß übergeben. Dank hohen Leistungen vieler Brigaden des WBK und seiner Kooperationspartner konnten bis zum 30. September 1972 3554 Wohnungen übergeben werden, fünf über den Plan. Hinzu kommt, daß' in der Frankfurter Allee und auf dem Köpenicker Amtsfeld die Fließfertigung im Berliner Wohnungsbau ihre Bewährungsprobe bestanden hat ...

  • LESERBRIEF Ringelspiel

    Vor rund einem Jahr kritisierr ten Bewohner der Ehrlichstraße in karlshorst die KWV wegen eines Kohlenlagerplatzes in unmittelbarer Nähe ihrer Häuser. Dieser Tage schreibt Genosse Schreck aus der Ehrlichstraße, daß die ND- Veröffentllchung bei den Dienststellen des Stadtbezirkes Lichtenberg lediglich ein Ringelspiel der Kompetenzen, nicht aber eine Veränderung der Lage bewirkt habe ...

  • Frankfurter Allee-Süd

    Hier bemühen sich viele um Ordnung und Sicherheit. Der Bauzaun, hinter dem Tiefbauer ihr Material gestapelt haben, fällt auf. Aber Schutt einfach vor den Zaun zum Nachbarn zu schieben — ist das die feine Art? Ebenso hat das WBK dafür zu sorgen, daß einige Dreckecken verschwinden. Uns gefiel, wie wertvolles Material sicher in Schuppen und Containern gelagert wird ...

  • I Antwort auf ND-Kritik

    Um fachgerechtere Kundeninformation

    Auf unsere Kritik an einer nicht fachgerechten Kundeninformation im Haus für Sport und Freizeit (ND vom 27. September „Sachen gibt's...") antwortete uns Direktor Schulte von der VE Handelsorganisation Kultur und Sport u. aä: „Wir haben den im Artikel genannten Fakt gewissenhaft geprüft und festgestellt, daß das Verhalten unseres Kollegen nicht korrekt war ...

  • 60 persönliche Plane im Glühlampenwerk

    Nach den Kennziffern des Planes 1973 arbeiten seit Mitte dieser Woche die Werktätigen der Abteilung Halogenlampen- und Wendelfertigung des Berliner Glühlampenwerkes. Die Arbeiterinnen dieser Abteilung nahmen sich in ihren persönlichen Plänen vor, durch die Beherrschung der Schweißtechnik bei Einrohrquetschmaschinen die vorhandenen Anlagen noch effektiver zu nutzen ...

  • Fazit:

    # Unsere Volkskorrespondenten urteilten einmütig nach ihrem Besuch auf den Baustellen, daß in puneto Ordnung und Sicherheit im Vergleich zu früheren Jahren Fortschritte erzielt worden sind. # Ohne Zweifel ist auch die Zahl der Brigaden größer geworden, die Ordnung und Sauberkeit zu ihrem eigenen Anliegen machen, weil sie wissen, daß höhere Leistungen im Wettbewerb möglich sind ...

  • Kolloquium aus der VR mit Gästen Polen

    Im Polnischen Informationsund Kulturzentrum fand am Dienstagabend ein Kolloquium über Fragen der polnischen Sprache und Literatur statt. Als Gäste nahmen Frau Prof. Dr. Saloni- Kulczycka, Direktor des Polonicums an der Warschauer Universität, und Prof. Dr. Stanislaw Skorupka, Leiter des Instituts für Polnische Sprache der gleichen Universität, teil ...

  • Festivalinitiativen junger Kabelwerker

    Den Exportplan gegenüber der Sowjetunion bis Ende November zu erfüllen, verpflichteten sich die jungen Arbeiter der Signalkabelhalle im Kabelwerk Köpenick. Die Mitarbeiter dieses Jugendobjektes wollen für 250 000 Mark weitere Kabel produzieren und die Finanzierung der X. Weltfestspiele mit dem Erlös einer zusätzlichen Tagesproduktion unterstützen ...

Seite
Nützlich für Zusammenarbeit Protest gegen Massaker in Südvietnam Moderne Textilmaschinen in der Hand der Jugend Normale Beziehungen DDR-Frankreich nötig Delegation des ZK der SED setzte in Paris herzliche Gespräche mit Vertretern der FKP fort Freundschaftliche Treffen mit französischen Politikern Von unserem Berichterstatter Armin Greim Regierung der DDR an UNO-Vollversammlung Exekutivkomitee des RGW begann in Moskau mit seinen Beratungen Reger Erfahrungsaustausch mit ungarischen Pädagogen Delegation der DDR in Bonn eingetroffen Solidaritätsmeetings mit Befreiungskämpfern 14 Millionen streiken in Italien gegen die Reaktion Grüße an die Berliner In dieser Ausgabe:
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen