13. Apr.

Ausgabe vom 23.10.1972

Seite 1
  • An der Seite der Volker Afrikas

    In der Zeit vom 23. bis 29. Oktober 1972 findet in der DDR eine Woche der Solidarität mit den um ihre Befreiung kämpfenden Völkern von Mogambique, Angola und Guinea- Bissau statt. Sie wird vom Afro- Asiatischen Solidaritätskomitee, dem FDGB, der PDJ und der Deutsch- Afrikanischen Gesellschaft organisiert und bekundet erneut die brüderliche Verbundenheit unseres sozialistischen Arbeiter-und-Bauern-Staates mit dem gerechten und mutigen Kampf der Völker Afrikas gegen Kolonialismus und Rassismus ...

  • Wetteifer um die 50 Thälmann-Banner Überall in Stadt und Land Widerhall auf FDJ-Festivalaufgebot Bunajuqend sorgt sich um noch bessere Materialökonomie r

    Berlin (ND). Die Zentrale Funktionärkonferenz der FDJ und die bedeutsame Rede des Ersten Sekretärs des ZK, Genossen Erich Honecker, werden überall in der DDR als Ausdruck verantwortungsvoller sozialistischer Jugendpolitik gewertet. ND-Bezirkskorrespondenteri berichten über das lebhafte Echo, das die bedeutsame Konferenz und der Aufruf zum Festivalaufgebot bereits am Wochenende besonders bei der Jugend fanden ...

  • SED-Delegation ehrte französische Antifaschisten

    15 000 Teilnehmer bei bewegender Gedenkfeier in Chäteaubriant

    Von unserem Berichterstatter Armin G r e i m Chäteaubriant. Die kleine Stadt Chäteaubriant in der Bretagne erlebte am Sonntag eine beeindruckende antifaschistische -Kundgebung mit 15 000 Menschen. Die Kundgebung wurde zugleich zu einem ersten Höhepunkt während des Aufenthalts der Delegation des ZK der SED mit den Mitgliedern des Politbüros und Sekretären des ZK Kurt Hager und Herjnann Axen in Frankreich ...

  • BewegendeKundgebung der Solidarität mit Vietnam

    SEW-Parteitag wählte Gerhard Danelius zum Vorsitzenden Beschluß zum 50. Jahrestag der UdSSR und Ruf an die Jugend

    Von unserem Redaktionsmitglied Werner Micke Westberlin. Eine bewegende Kundgebung der Solidarität mit dem heldenhaften Volk Vietnams empfing am Sonntag auf dem III. Parteitag der SEW Genossen ;Nguyen Van Than, den Vertreter des ZK der Nationalen Befreiungsfront Südvietnams, Generalsekretär des FNL-Komitees im Bezirk Saigon-Cholon ...

  • ZK der SED würdigt Rot-Kreuz-Arbeit

    Aktivtagung zum 20. Jahrestag

    Dresden (ND). Den 20. Jahrestag der Gründung des DRK in der DDR begingen am Sonntag 2200 Mitglieder und Freunde dieser sozialistischen Massenorganisation auf einer Rotkreuz-Aktivtagung im Dresdner Kulturpalast. Mit großer Herzlichkeit begrüßten sie eine Delegation des ZK mit dem Mitglied des Politbüros Werner Krolikowski, 1 ...

  • Zusätzliche Waren für 3,6 Mrcf. Rubel

    Moskau (ADN-Korr./ND). Die sowjetische Industrieproduktion wuchs in den. ersten neun Monaten 1972 um 6,7, die industrielle Arbeitsproduktivität um 5,3 Prozent. Der Plan wurde nach dem Umfang der realisierten Warenproduktion und der Erzeugung der meisten Hauptwarenarten erfüllt. Zusätzlich- lieferte die Industrie Waren für 3,6 Milliarden Rubel, darunter für ungefähr anderthalb Milliarden Rubel Konsumgüter ...

  • DDR-Buchausstellung in Stockholm eröffnet

    Stockholm (ND). Der Leiter der DDR- Handelsvertretung in Schweden, Gesandter Peter Steglich, eröffnete am Wochenende in der Königlichen Bibliothek in Stockhohn eine DDR-Buchausstellung, die dem schwedischen Publikum durch die Deutsche Buch-Export und ^Import GmbH 1200 Bücher von 78 Verlagen der Republik vorstellt, darunter die Schönsten Bücher des Jahres 1971 und eine Sonderausstellung über DDR-Bücher in schwedischer Übersetzung sowie schwedische Autoren, die bei uns übersetzt wurden ...

  • Victor Diaz: Chiles Reaktion hat ihr Ziel nicht erreicht

    Santiago (ADN-Korr.). „Die Mobilisierung des Volkes wird die Niederlage der Reaktionäre vollenden!" Dies erklärte der stellvertretende Generalsekretär der KP Chiles, Victor Diaz, auf einer Aktivtagung der Partei von Santiago. Er rief Volk und Arbeiterklasse zum entschiedenen Kampf gegen Spekulation und Schwarzhandel auf ...

  • Heinz Wosipiwo überragender Springer bei Mattentournee

    Mit einem neuerlichen Erfolg für Heinz Wosipiwo (SC Dynamo Klingenthal) endete der dritte Mattensprunglauf der Erzgebirgstournee in Klingenthal-Mühlleithen. Der Vizeweltmeister im Skifliegen erzielte mit 66,5 und 65,5 m die großen Weiten und erhielt die Gesamtnote 220,9. Hinter dem Sieger folgten acht weitere Klingenthaler ...

  • Erfahrungsaustausch über ideologische Arbeit

    Ptzg (ADN-Korr.). Über den Aufenthalt der Delegation des ZK der SED unter Leitung des Mitglieds des Politbüros und Sekretärs des ZK Werner Lamberz in der CSSR, ist ein Kommvmlqu6 veröffentlicht worden. In herzlichen und freundschaftlichen Gesprächen fand ein Erfahrungsaustausch mit Vertretern der KPTsch über die Verwirklichung der Aufgaben des XIV ...

  • Kumpel des EKO spendeten für Befreiungskampf

    Eisenhüttenstadt (AON). Weitere 1500 Mark haben die Hütten- und Kaltwalzwerker des Eisenhüttenkombinätes Ost in der Woche der Solidarität zusätzlich auf das Vietnamspendenkonto überwiesen. Damit erreichte ihr Solidaritätsbeitrag seit Jahresbeginn bereits 200 000 Mark. Ein Wunschkonzert des Betriebsfunks am Wochenende, das über Lautsprecher in alle Betriebsbereiche übertragen wurde, erbrachte allein weit über 400 Mark für die Unterstützung des Befreiungskampfes in Vietnam ...

Seite 2
  • Grußadresse des ZK der SED an das Rote Kreui der DDR

    Zum 20. Gründungstag mit Orden „Banner der Arbeit" ausgezeichnet

    Liebe Genossen und Freunde des Deutschen Roten Kreuzes! Anläßlich des 20. Jahrestages der Gründung des Deutschen Roten Kreuzes der DDR übermittelt Ihnen das Zentralkomitee der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands die herzlichsten Grüße und Glückwünsche. Das Deutsche Rote'Kreuz der DDR hat durch den unermüdlichen Einsatz seiner Funktionäre und Mitglieder einen festen Platz in unserer sozialistischen Gesellschaft gefunden und die ihm übertragenen Aufgaben würdig erfüllt ...

  • Enge Zusammenarbeit auf ideologischem Gebiet

    Kommunique über Besuch unserer Parteidelegation in der CSSR

    Prag (ÄDN-Korr.). Vom 18. bis 21. Oktober 1972 besuchte auf Einladung des ZK der KPTsch eine Parteidelegation der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands unter Leitung des Mitglieds des Politbüros und Sekretärs des ZK der SED Genossen Werner Lamberz die CSSR. Mitglieder der Delegation waren die Genossen ...

  • Grüße der Freundschaft an afrikanische Völker

    Berlin (ADN/ND). Eine gemeinsame Erklärung des Afro-Asiatischen Solidaritätskomitees der DDR, des Freien Deutschen Gewerkschaftsbundes, der Freien Deutschen Jugend und der Deutsch-Afrikanischen Gesellschaft in der DDR ist zur „Woche der Solidarität mit den um ihre Befreiung kämpfenden Völkern Mocambiques, Angolas und Guinea-Bissaus — Oktober 1972" veröffentlicht worden ...

  • DDR-Minister in Bukarest eingetroffen

    Der Minister für Außenwirtschaft der DDR, Horst Solle, ist Sonntag auf Einladung des stellvertretenden Vorsitzenden des Ministerrates und Ministers für Außenhandel der Sozialistischen Republik Rumänien, Ion Patan, in der rumänischen Hauptstadt eingetroffen. Bei seiner Ankunft auf dem Flughafen Otopeni wurde er von Ion Patan begrüßt ...

  • Treffen der Botschafter Frankreichs, Großbritanniens, der UdSSR und der USA

    Berlin (ADN). Die Botschafter der vier Mächte werden am Montag, dem 23. Oktober, um 11 Uhr, im Gebäude des> ehemaligen alliierten Kontrollrates zusammentreffen. Die Botschafter werden einen Meinungsaustausch über die Rechte und Verantwortlichkeiten' der vier Mächte angesichts eines möglichen künftigen Antrages der DDR und der BRD auf Aufnahme in die Organisation der Vereinten Nationen haben ...

  • SED-Delegation ehrte ' französische Antifaschisten

    (Fortsetzung von Seite 1)

    den Feierlichkeiten teilnimmt, und erklärte, daß die Helden des antifaschistischen Widerstandskampfes unvergessen seien. Vor allem der Ruf des Genossen Timbaud; Es lebe die Kommunistische Partei Deutschlands! steht für uns als ein Symbol des proletarischen Internationalismus. Die Ideen, für die die Widerstandskämpfer ihr Leben gegeben haben, seien bei uns Wirklichkeit geworden ...

  • In Strasburg läuft die Rodetechnik Tag und Nacht

    Berlin (ND). Der Zuckerrübenernte schenken die Genossenschaftsbauern in allen Teilen der Republik jetzt besonderes Augenmerk Im Wettbewerb. Am Sonntag konnte die millionste Tonne Rüben in den Zuckerfabriken verarbeitet werden. Aus dem Bezirk Neubrandenburg, wo mit 23 800 Hektar ein reichliches Zehntel der Zuckerrüben in der DDR angebaut werden, berichtet unser Korrespondent Franz K r a h n : Gute Fortschritte erzielen besonders die Genossenschaftsbauern in vielen Dörfern , des Kreises Strasburg ...

  • Beim Generalsekretär der KP Kolumbiens

    Bogota (ND). Der Generalsekretär der KP Kolumbiens, Gilberte) Vieira, empfing Manfred Feist, Kandidat des ZK der SED und Abteilungsleiter im ZK, zu einem ausführlichen Meinungsaustausch in Bogota. Genosse Vieira informierte über innenpolitische Probleme des Landes und die Anstrengungen der Bruder-' partei, die Beschlüsse des XI ...

  • Gisela May beendete erfolgreich USA-Tournee

    New York (ADN). Nach mehreren erfolgreichen Auftritten in Boston, New Hampshire, Chikago und St. Louis ging am Wochenende im New-Yorker „Village Gate" eine außerordentlich erfolgreiche USA-Tournee für Gisela May zu Ende. Allein im „Village Gate", im berühmten Künstlerviertel von Manhattan, war Gisela May vierzehn Tage zu Gast, Auf dem Programm stand ihr Brecht- Abend „Aus vier Jahreszeiten" mit Kompositionen von Paul Dessau, Hanns Eisler, Kurt Weill und Joachim Werzlau ...

  • Vermächtnis der Toten ist Mahnung und Verpflichtung

    Oranienburg (ADN). Der über 100 000 im faschistischen Konzentrationslager Sachsenhausen bestialisch ermordeten Antifaschisten aus allen Ländern Europas gedachten am Sonntag ehemalige Häftlinge der Lagerarbeitsgemeinschaften Sachsenhausen und Auschwitz des Komitees der Antifaschistischen Widerstandskämpfer in der DDR ...

  • Internationales Symposium für Schiffahrtsmedizin

    Rostock (ADN). Das 5. Internationale Symposium über Schiffahrtsmedizin, an dem 140 Wissenschaftler und Ärzte aus 15 Ländern teilnahmen, ging am Sonnabend nach dreitägiger Dauer zu Ende. Unter dem Leitthema: .„Die medizinische und soziale Betreuung des Seemannes" waren Probleme der psychisch-;physischen Einwirkungen der Seefahrt, die medizinische Ausbildung der Schiffsoffiziere, Fragen des Impfschutzes und der Seuchenabwehr, die prophylaktische ...

  • Wochenendnofiien

    Attraktivität in Zahlen

    Bis auf den letzten Platz ausgebucht waren auch an diesem Wochenende wieder die beliebten Stadtrundfahrten durch das alte und neue Berlin. Insgesamt starteten die modernen Busse in der vergangenen Saison 9600mal und zeigten damit 272 000 Touristen die Sehenswürdigkeiten Hauptstadt. Vom Mai bis September betreute die Berlin-Information 1,4 Millionen Gäste aus nah und fern ...

  • Aus dem Alltag unserer Republik

    Schulsternwarte in Bautzen

    Dresden (ADN). Auf ein erfolgreiches 50jähriges Wirken kann die Schulsternwarte Bautzen in diesen Tagen zurückblicken. Gleichzeitig arbeitet die Sternwarte seit 15 Jahren als Station zur Beobachtung künstlicher Erdsatelliten im Auftrag des Astronomischen Rates der Akademie der Wissenschaften der UdSSR ...

  • Fakten und Zahlen aus der Arbeit des DRK

    474 Hilfssendungen mit einem Wert von 33,2 Millionen Mark zur Unterstützung von Opfern imperialistischer Aggressionen und von Naturkatastrophen wurden seit Gründung des DRK in mehr als 90 Länder übersandt. Vietnam erhielt 37 Sendungen im Werte von 4,8 Millionen Mark. Erste Hilfe leisteten die Helfer des DRK über 61 Millionen Mal ...

  • Rekordbesuch am Wochenende

    Dresden (ADN). 30 000 Besucher sind allein am Sonnabend in der bulgarischen Nationalausstellung in Dresden gezählt worden. Das ist der bisher höchste Tagesbesuch. Die eindrucksvolle Leistungsschau dieses sozialistischen Lan. des ist bisher, von insgesamt 250 000 Besuchern der DDR besichtigt worden. Im ...

  • „Alk" wurde DDR-Sieger

    „Alk von Landsberg" heißt der stolze Einzelsieger (292,5 Pkt.) der XL DDR- Meisterschaften der Dtenst- und Ge-, brauchshunde, die am Wochenende in Dahlwitz-Hoppegarten stattfanden. 60 Schäferhunde, Airedale, Terrier und Riesenschnauzer, die in elf Mannschaften zusammengefaßt waren, kämpften um Titel im Einzelkampf und Mannschaftssiege ...

  • Anziehungspunkt „Oldtimer"

    Eisenach (ADN). Nahezu 100 000 Interessenten aus vielen Ländern besichtigten in diesem Jahr die Kraftfahrzeugveteranen im Automobilpavillon in der Wartburgstadt Eisenach. Der 1889 gebaute Urahn des heutigen Wartburgs" vom Typ 353 gehört als ältestes Ausstellungsexemplar stets zu den am stärksten beachteten „Oldtimern" ...

  • Vortrag über Mendelssohn

    „Felix Mendelssohn Bartholdy und Berlin" war am Sonnabend das Thema eines Vortrags von Dr. Karl-Heinz Köhler, Sekretär des Mendelssohn- Komitees der DDR und Direktor der Musikabteilung der Staatsbibliothek Berlin, vor Mitgliedern der Gesellschaft der Freunde der Staatsoper in Berlin. Der Musikwissenschaftler zeichnete ein anschauliches Bild vom 26 Jahre währenden Leben und Schaffen Mendelssohns in Berlin ...

  • in die Volksrepublik Bulgarien abgereist

    Auf Einladung des Zentralkomitees 'der Bulgarischen Kommunistischen Partei begab sich eine Delegation des Zentralkomitees der SED unter Leitung von Herbert Malcherek, stellvertretender Leiter der Abteilung Agitation des ZK, in die Volksrepublik Bulgarien. Die Delegation wird sich mit den Erfahrungen der BKP auf dem Gebiet der politischen Massenarbeit vertraut machen ...

  • Musical fand Erstaufführung

    Leipzig (ADN). Das Musical „Der Mann von La Mancha" von Dale Wasserman und Mitch Leigh (Musik) erlebte am Sonnabend in der Musikalischen Komödie Leipzig seine DDR-Erstaufführung. Auf interessante Weise verknüpfen die Autoren im Handlungsverlauf Streben und Geschick des „Ritters von der traurigen Gestalt" mit dem Leben des spanischen Dichters Miguel Cervantes ...

  • Neues Deutschland

    DAS REDAKTIONSKOLLEGIUM

    Joachim Herrmann, Chefredakteur; Dr. Hajo Herbell, Dr. Sander Drobela, Dr. Günter Kertzscher, Werner Micke, Herbert Naumann, Günter Schabowski, stellvertretende Chefredakteure; Horst Bitschkowski, Klaus Höpcke, Alfred Kobs, Katja Stern, Klaus Ullrich. Dr. Harald Wessel, Dr. ' Jochen Zimmermann

  • Meteoriten fanden Interesse

    Im Berliner Naturkundemuseum begann am Wochenende eine neue Veranstaltungsreihe, auf der Wissenschaftler besonders interessante naturhistorische Objekte aus den großen wissenschaftlichen Sammlungen zeigen und erläutern. Die erste Veranstaltung war der neuen Meteoritenausstellung gewidmet.

  • Hubertusjagd in Ostsachsen

    Görlitz (ADN). Zünftige Blasmusik leitete am Wochenende in Reichenbach die traditionelle Hubertusjagd in Ostsachsen ein. Viele Schaulustige säumten die Straßen, als Reiter sowie ein- und zweispännlge Jagdwagen zur Fuchsjagd in die nahegelegenen Königshainer Berge aufbrachen.

  • Großtausch in Berlin

    Einen Großtausch im RAW „Franz Stenzer"1 veranstalteten am Sonnabend die Kreisvorstände Mitte und Friedrichshain des Philatelistenverbandes. Münzen, Medaillen und natürlich vor allem Briefmarken wechselten den Besitzer.

Seite 3
  • Immer ein Herz für den älteren Nachbarn Vielseitige Aktivität der Volkssolidarität im Kreis Zwickau-Land

    Von Franz Böhm Den Veteranen der Arbeit, den älteren Bürgern überhaupt wird in unserer Republik viel Wertschätzung zuteil. Nach langen Jahren der Arbeit und der Mühe können sie sich in unserer Gesellschaft, die sie mit Wärme umgibt, geborgen fühlen. Und nach Maßgabe unserer Kräfte stellen wir sie auch materiell besser ...

  • Muß man sich genau ans Gesetz halten?

    Wir stimmen hier voll mit den ND- Lesern überein. Nennen wir einige Beispiele aus der Sicht der Staatsanwaltschaft. Der Direktor des Instituts für Zuschlägstoffe und Naturstein im Kreis Senftenberg erließ eine „Ordnung über kennzifferngebundene Zeitlohnprämie". Diese Ordnung setzte überspitzte eigenmächtige Kriterien dafür fest ...

  • Wohnungspolitik an Ort und Stelle

    525 Wohnungstausche lugunsten kinderreicher Familien

    . Bis September wurden für etwa 4500 Bürger' bessere' Wohnverhältnisse geschaffen. Das sind 1500" mehr als im ganzen Jahr 1971. Zahlreiche Neubauten, intensive Instandsetzung von Altbauten, verstärkter Ausbau, aber auch klug in die Wege geleitete Wohnungstausche sind die Ursachen dafür. Von 218 Anträgen, die Familien mit vier und mehr Kindern zur Verbesserung ihrer Wohnverhältnisse einreichten, konnten 132 zur Zufriedenheit gelöst werden ...

  • Minister geben Aufschluß

    Zweimal bereits in diesem Jahr sprach Minister Georg Ewald vor den Abgeordneten des Volkskammerausschusses für Landwirtschaft, Forstwirtschaft und Nahrungsgüterwirtschaft. Er informierte sie über die Erfüllung des Volkswirtschaftsplanes, gab eine Zusammenfassung der Lehren aus der Getreideernte und zog daraus Schlußfolgerungen für den Plan 1973 ...

  • ND

    sorgt Antwort Projekte für Umbau

    Ich mochte mir gemeinsam mit Arbeitskollegen in einem Dachgeschoß ein« Wohnung ausbauen. Muö dafür ein Pro* jekt vorliegen? Wer darf diese Arbeiten projektieren? Ernst-Günther Bäh m'e. Erfurt Zu Um- und Ausbauarbeiten, so antwortete uns Günther Greth vom Ministerium für Bauwesen, zählen z. B. der Ausbau ...

  • Begrenzte Gültigkeit

    Ist die Bestimmung der Reichsbahn, daß Fahrkarten nur vier Tage Gültigkeit haben) nicht ein alter Zopf? Fritz-Hermann P. K u b e, Berlin-Friedrichsfelde Dazu teilt uns der Leiter des Tarifamtes beim Ministerium für Verkehrswesen der DDR, Dr. Meißner, mit: Nach den für den Personenverkehr geltenden Rechtsvorschriften beträgt die Geltungsdauer der Fahrausweise im allgemeinen Vieri Tage ...

  • Notiert in Städten und Gemeinden

    Ein Gewinn für zwei Orte Neilbrandenburg. Die benachbarten Kreisstädte Pasewalk und Prenzlau stehen im Leistungsvergleich. Obwohl noch kein Sieger feststeht, haben die Einwoh-J ner beider Orte bereits viel gewonnen. So wurden bisher in Prenzlau bisher 88 Wohnungen modernisiert bzw. durch Um- und Ausbau gewonnen ...

  • Eigenheimversicherung

    Gibt es bereits Regelungen Ober einen Versicherungsschutz für Eigenheime? Arno T h o ß, Oranienburg Mit der Zustimmung der zuständigen örtlichen Organe für den Bau eines Eigenheimes erfolgt auch die Anmeldung des Gebäudes zur Feuerpflichtversicherung. Damit besteht für das im Bau befindliche Haus - einschließlich der dafür auf der Baustelle lagernden Materialien — Versicherungsschutz gegen Schäden durch Brand, Blitzschlag; und Explosion ...

Seite 4
  • Mitteilungen an Vertraute

    Zu der ND-Umfrage: Woran arbeiten Sie?

    Zweiundsiebzigmal hatten seit dem 15. Juli Künstler auf äie ND-Ujnfrage „Wotan arbeiten Sie?" geantwortet, als wir am vergangenen Freitag mit dem Beitrag von Prof. Walter Felsenstein diese von vielen unserer. Leser mit Aufmerksamkeit und Anteilnahme verfolgte Reihe abschlössen. Das waren zweiundsiebzigmal ...

  • Immer wieder: Vietnam

    Vietnam — es gibt kein Wort, das häufiger in den Gedichten und Liedtexten eu lesen ist, die in diesen Tagen von der Rundfunk- Jury aas der Nalepastraße geprüft werden. Liebe für den Reisbauern im Norden, den kämpfenden Patrioten im Süden dieses Landes, Haß und Verachtung für jdie Bombenwerfer und Mordschützen aus „Gottes eigenem Lande" — der Schüler und Bergmann aus «fer ÖDR spricht darüber ...

  • Jugendtanzmusik in der Werkstatt ,

    Nach dem Modell der jährlich veranstalteten Werkstattwochen der FDJ-Singeklubs geben sieb vom 21. bis 28. Oktober nun 27 Amateurtanzorchester und einige Berufsformationen in Frankfurt (Oder) ein Stelldichein zum Leistungsvergleich und Erfahrungsaustausch. Initiator dieser ersten Werkstattwoche „Jugendtanzmusik" in Vorbereitung der X ...

  • Wer schreibt das neue Solidaritätslied?

    über 600 Einsendungen kamen aus aller Welt für den Wettbewerb der „Stimme der DDR"

    „Der Deutsche Demokratische Rundfunk, .Stimme der DDR', ruft alle "Textautoren und Komponisten auf, sich an einem internationalen Wettbewerb des Solidaritätsliedes zu beteiligen;" Anfang April 1972 wurde dieser Aufruf von den Sendern des Deutschen Demokratischen Rundfunks und den anderen Massenmedien der DDR verbreitet ...

  • Das Licht der schwarzen Kerze .

    Die Handlung dieses abenteuerreichen Fernsehfilms, den Wolfgang Held nach seinem gleichnamigen Roman schrieb, führt im Frühjahr 1939 in das Wüstenmilieu von Rio de Oro, der spanischen Kolonie Westafrika. In einer hundert Kilometer von der nächsten Wasserquelle entfernt gelegenen Oase mit dem trügerischen Namen „Das Paradies" hat das Franco-Regime eines seiner berüchtigten Zuchthäuser etabliert ...

  • Gemeinsames Konzert

    Weltweites Echo also auf einen Aufruf, der Textautoren und Komponisten auffordert, Lieder, Songs, Chaiisons, Chor- und Massenlieder zu schreiben, „die den Geist der Solidarität zum Ausdruck bringen, der aktiven Solidarität mit den vom Imperialismus unterdrückten Völkern, mit den vom Imperialismus verfolgten und eingekerkerten Patrioten in der Welt" ...

  • Nächster Wettstreit 1973

    In nicht wenigen Gedichten und Liedern, die zum internationalen Wettbewerb eingesandt wurden, ist-diese Brücke geschlagen vom „Hände weg von Sowjetrußland" über „Hilfe für Spanien" bis zum „Frieden in Vietnam". Die Arbeiten zur Auswertung laufen im Funkhaus auf, Hochtouren. Am 15. Dezember wird in der Kongreßhalle die Entscheidung fallen ...

  • Der Unfallzeuge

    Arnold Shawn ist ein bekannter Rechtsanwalt in Los Angeles, gefürchtet, gehaßt, bewundert, ein •Rechtsanwalt, der sich seine Klienten mit wohldurchdachter Sorgfalt aussucht und seine Entscheidungen allein von deren Zahlungsfähigkeit abhängig macht. Er wird gespielt von Otto Mellies. Die Rolle seiner Frau übernahm Gisela May ...

  • Giso Weißbach

    Wer gleich bei seinem Fernsehdebüt die Hauptrolle in einem dreiteiligen Abenteuerfilm übertragen bekommt, der muß schon neben bestimmten äußeren Voraussetzungen über einige Erfahrungen als Schauspielet, verfügen. Der 31jährTge Giso Weißbach bringt sie mit. Nach dem Besuch der Schauspielschule war er jeweils (ür zwei Jahre an den Theatern Parchim, Neustrelitz und Weimar ...

  • Monika Hildebrand

    Die weibliche Hauptdarstelle- 1 rin des Films „Das Licht der schwarzen Kerze" ist ebenfalls Bildschirmneuling. Monika Hildebrand lebt in Dresden, wo sie seit ihrem Abschluß an der Filmhochschule Mitglied des Theaters der jungen Generation ist. Nach ihrem „Einstand" als Monique wird sie uns in einiger Zeit auch in einem Fernsehfilm über Karl Stülpner wiederbegegnen ...

  • Werke Renato Guttusös in Moskau ausgestellt

    Moskau (ADN). Die größte im Ausland gezeigte Ausstellung mit Werken des italienischen Künstlers Renato Guttuso ist gegenwärtig in der Moskauer Akademie der Künste zu sehen. Mehr als 80 Bilder und Zeichnungen aus verschiedenen Schaffensperioden des Malers geben einen Überblick über sein Werk. Die Ausstellung wird auch in der Leningrader Ermitage gezeigt werden ...

  • „Vaterschaft anerkannt"

    Gegenstand der 25. Folge aus der Reihe „Der Staatsanwalt hat das Wort" ist die Verletzung der, Unterhaltspflicht.. Das Fernsehspiel deckt in der Lebensweise eines jungen Mannes, der seiner Verpflichtung zum Unterhalt außerehelicher Kinder nicht nachkommt, Tendenzen asozialen Verhaltens auf. Es will zugleich nachweisen, daß trotz der großzügigen staatlichen FörderungsmaU- nahmen für Mutter und Kind die Verantwortung der Väter nicht gemindert wird ...

  • Lebhafter Betrieb in der Verkaufsgalerie

    Dresden (ADN). Schon in den ersten zwei Wochen seit der Eröffnung der VII. Kunstausstellung der DDR in Dresden wurden In der Verkaufsgalerie für über 35 000 Mark kleine Originalwerke der bildenden Künstler umgesetzt. Besonderes Interesse gilt Arbeiten, die im Zusammenhang mit der „Stehenten*?'-entstanden, z ...

  • Kulturnotizen

    AUSSTELLUNG. Im neuerbauten Kunstmuseum von Aalbort (Nordjütland) wurde eine Theo- Balden-Ausstellung mit 45 Plastiken und 25 grafischen Arbeiten als Beitrag zur ersten „Woche der DDR" in Dänemark eröffnet. BUCHKUNST. Ein internationales Seminar zu buchkünstlerischen Fragen findet gegenwärtig in Bratislava statt ...

  • Vera Oelscnlegel singt

    Lieder und Chansons nach Texten von Louis Aragon, Bertolt Brecht, Peter Hacks, Sarah Kirsch, Günter Kunert, Konstantin Simonow und Eva Strittmatter erklingen. Ins Bild kommen ein Markttag in Bitterfeld, die späte Abendsonne über dem Berliner Alexanderplatz, der Park von Sanssouci und ein Theater mit erwartungsvollem Publikum ...

  • Schlagerfestival

    16 Interpreten aus neun Ländern erwarten im Dresdner Kulturpalast ihren Auftritt beim Abschlußgalaabend des 2. Schlagerfestivals der sozialistischen Länder. Zu ihnen gehören: Kati Koviacz aus Ungarn, Boris Godjunow aus der Sowjetunion und Uschi Brüning aus der DDR. (Mittwoch, 20 Uhr, I. Programm) wandelter Gestalt entgegen ...

  • Bergleute in Donezk

    Selten sind Arbeiter so gut ins Bild gesetzt worden, wie ,Pjotr Bruchal, Brigadier einer Komplexbrigade, und seine Leute aus dem Schacht in Donezk. Die sowjetische Fernsehdokumentation „Bergleute" wird für Freunde der russischen Sprache gezeigt. Danach läuft ,— ebenfalls in Originalfassung — der sowjetische Gegenwartsfilm „Russisches Feld" ...

Seite 5
  • SEW verstärkt ihren Einfluß in der Arbeiterklasse

    Kämpferischer Optimismus prägte die lebhafte Diskussion

    Van unseren Berichterstattern Herbert Annas und Günter Böhme Klassenbewußtsein verstärkt In die Arbeiterklasse Westberlins zu tragen — diese Aufforderung im Referat des Parteivorstandes an den III. Parteitag der SEW stand am Sonntag im Mittelpunkt der Diskussion. Die politische Arbeit in der Öffentlichkeit, besonders in Betrieben und Wohngebieten, wurde von dien Diskussionssprechern analysiert und durch zahlreiche neue Gedanken bereichert ...

  • Aus den Beschlüssen des Parteitages

    Der III. Parteitag der SEW verabschiedete alle Beschlüsse einstimmig. Im Beschluß zum SO. Jahrestag der Gründung der UdSSR wird erklärt, „das ■Jubiläum des Sowjetstaates ist ein Feiertag der ganzen internationalen Arbeiterklasse, der nationalen Befreiungsbewegung, aller Menschen," die gegen Imperialismus und Krieg, für Frieden, Demokratie und Sozialismus streiten" ...

  • In der Pause gab es keine Pause

    Beim herzlichen Gespräch der Delegation der SED mit jungen Westberliner Genossen notiert

    Westberlin. In einer Beratungspause kam es am Sonntag auf dem III. Parteitag der SEW zu einem herzlichen Gespräch zwischen den Mitgliedern, der Delegation der SED und jungen Parteitagsdelegierten. Die Atmosphäre der Gespräche widerspiegelte sich in den Worten einer Westberliner Genossin: „Hier hat man das Gefühl, als ob " wir uns schon 50 Jahre kennen ...

  • Kurz berichtet

    Studentenaustausch CSSR-UdSSR

    Prag. 180 junge Tschechoslowaken nahmen in diesem Jahr ihr Studium on Universitäten der Sowjetunion auf. Im Vorjahr waren insgesamt 542 CSSR-Studenten Hörer an 67 sowjetischen Hochschulen. Hafenanlage der Skythen entdeckt Odessa. Eine Hafenanlage, die vermutlich vor 2300 Jahren von den Skythen errichtet worden ist, haben sowjetische Archäologen bei Ausgrabungen in Odessa entdeckt ...

  • Reaktion Chiles scheitert an der Kraft des Volkes

    Dr. Allende würdigte Verantwortungsbewußtsein der Arbeiter

    Santiago (ADN-Korr.). „Der Generalstreik ist gescheitert an der Kraft des Volkes, das hinter seiner Regierung steht", stellte Präsident Dr. Salvador Allende am Wochenende auf einer internationalen Pressekonferenz in Santiago fest. Das chilenische. Staatsoberhaupt beantwortete Fragen von Journalisten aus aller Welt über die gegenwärtige Lage in Chile im Zusammenhang mit dem von der Reaktion entfesselten massiven Boykott ...

  • Eine Freundschaft von Dauer

    „Prawda" zum kürzlichen Besuch Aziz Sidkys in der Sowjetunion

    Moskau (ADN). Großes Interesse hat in der internationalen Öffentlichkeit der offizielle Besuch des Ministerpräsidenten der Arabischen Republik Ägypten, Aziz Sidky, in der Sowjetunion gefunden, schreibt die „Prawda" am Sonntag. Der Besuch fand zu einem Zeitpunkt statt, als sich die Lage im Nahen Osten erneut zuspitzte ...

  • UdSSR: Hohe

    Zuwachsrate der Industrie Alle Unionsrepubliken erfüllten den 9-Monate-Plan

    Moskau (ADN/ND). Alle Unionsrepubliken der UdSSR und alle, Industrieministerien des Landes mit Ausnahme der Gas- und der Holz- und Holzverarbeitungsindustrie haben den 9-Monate- Plan von Januar bis September 1972 erfüllt. Dies meldet die Statistische Zentralverwaltung der Sowjetunion. Die höchsten Zuwachsraten erreichten Maschinenbau und Metallverarbeitung (elf Prozent), die Produzenten von Kultur- und Haushaltswaren (zehn), Chemie und Petrolchemie (neun) sowie die ■Stromerzeugung (acht Prozent) ...

  • USA-Luftgangster setzen heimtückische Überfälle fort

    Hanoi (ADN-Korr.). Die USA-Luftwaffe hat am Sonntag ihre verbrecherischen Bombenangriffe gegen Gebiete der DRV und Südvietnams fortgesetzt. Kriegsschiffe und B 52-Fernbomber der USA attackierten darüber hinaus Gebiete im Süden der DRV. Zu den an diesen Tagen heftig angegriffenen Orten gehörten die Stadt Thai Nguyen sowie die ProvinzstädteiDong HoiJKYert Bai, "Thafth Hoa und Bac Can ...

  • ZK-Plenum der KP Finnlands grüßt KPdSU und Sowjetvolk

    Helsinki (ADN-Korr.). Die Kommunistische Partei Finnlands hat dem ZK der'KPdSU zum 50. Jahrestag der Gründung der UdSSR brüderliche Grüße sowie dem gesamten Sowjetvolk herzliche Glückwünsche übermittelt. In einer auf einer ZK-Tagung in Helsinki angenommenen Resolution heißt es: „Wir wünschen den sowjetischen Kommunisten allerbeste Erfolge in dem wichtigen Kampf für die Sicherung des Friedens und den Aufbau der kommunistischen Gesellschaft ...

  • Verkehrsmaschine von vier bewaffneten Türken entführt

    Sofia (ADN-Korr.). Eine türkische Verkehrsmaschine wurde am Sonntagmorgen auf dem^Flug von Istanbul ..nach Ankara von vier bewaffneten Türken zur Landung in Sofia .gezwungen. Sie befand sich am späten Abend immer noch in der Hand'der Entführer. Zwei verletzten Personen wurde nach der Landung sofort Hilfe von bulgarischen Organen gewährt ...

  • Stockholm; USA, 'raus aus Vietnam

    Stockholm/Helsinki. (ND-Korr.). Am Wochenende hallten wiederum Sprechchöre durch die Straßen der Innenstadt von Stockholm, als über 10 000 Demonstranten die sofortige Beendigung des USA-Völkermords in Indochina verlangten, den unverzüglichen Abzug der Aggressoren und eine politische Lösung des Konfliktes auf der Grundlage der Vorschläge der DRV und der RSV ...

  • Büro und Sekretariat des Parteivorstandes

    In das Büro des Parteivorstandes der SEW wurden gewählt: Gerhard Danelius, Parteivorsitzender, Erich Ziegler, stellvertretender Parteivorsitzender, Dietmar Ahrens, Gerd Ellert, Harry Flichtbeil, Peter Klaar, Karlheinz Kniestedt, Inge Kopp, Bruno Küster, Hans Mahle, Emif Redmann, Horst Schmitt. Heinz Thomaszik ...

  • Die Delegierten

    413 Arbeiter und Angestellte 19 Lehrlinge 61 Schüler und Studenten 15 Angehörige der Intelligenz 4 Handwerker 62 Hausfrauen und Rentner Bis 25 Jahre 122 Genossen 25-30 Jahre 91 Genossen 31-40 Jahre 122 Genossen 41-50 Jahre 96 Genossen 51-60 Jahre- 77 Genossen Ob. 61 Jahre 66 Genossen

Seite 7
  • 50

    Ein halbes Jahrhundert UdSSR im Spiegel des Sports

    61 Sportarten sind in der Sowjetunion „amtlich" anerkannt. Doch nicht nur der turkmenische Kolchosbauer Ak-Telpek ist ein höchst lebendiger Beiweis dafür, daß fast in jeder Unionsrepublik auch eine nationale Äußerung der Körperkultur bewußt gefördert. Um 'zu Ak-Telpek zurückzukehren: Er nahm an einem Pferderitt Aschchabad-Mostau teil ...

  • Dreifacher Turniersieg an 18jährige Keglerin

    Werner-Seelenbinder-Gedenkturniere — diese Einladungswettbewerbe auf Asphaltbahnen erhielten 1963 erstmals internationale Besetzung, und damit wurde der DKV zugleich .^zuöiblnjitiatav! von Einzelkonkurrenzen der Weltklasse außerhalb der Weltmeisterichaftsebene. Bei der zehnten bedeutungsvollen Prüfung dieser Art gab es am Wochenende im renovierten Bautzener Keglerheim mit Startern aus acht Ländern Rekordbeteiligung ...

  • Ruch Choriow mit Kurs Landesmeisterschaft ?

    In den Gesprächen der Fußballanhänger, die sich in diesen Tagen vor allem um die zweite Runde, der europäischen Pokalwettbewerbe drehen, wird nicht selten die Meinung laut, Dynamo Dresden habe vor) unseren vier beteiligten Mannschaften mit Ruch Chorzow die leichteste Aufgabe erhalten. Solche Prognosen hpren die Dresdner allerdings nicht gern ...

  • Leipziger Hockeyfest mit guter Tradition

    Aus allen Teilen unserer Repu- 'blik waren sie nach Leipzig gekommen, um ihr nach' wie vor vorhandenes Können mit dem Hockeyschläger zu demonstrieren. Dieses Treffen der Altmeister des Hockeysports ist nun schon zu einer schönen Tradition geworden. Der älteste Teilnehmer, der 72- jährige Berg (Apolda), wurde besonders gefeiert, als er für seine Mannschaft, die DDR-Auswahl Süd, ein Tor erzielte ...

  • Wosipiwos Triumph auf Mattenschanzen

    Erzgebirgstournee im Skispringen endete in Mühlleithen mit totalem Klingenthaler Erfolg

    Gäbe es eine Gesamtwertung - der Austragungsmodus sieht sie nicht vor — für die erste Tournee der Saison im Skispringen über drei Mattenschanzen des Erzgebirges, sie hätte ungeschlagen der Klingenthaler Heinz Wosipowo gewonnen. Der Vizeweltmeister im Skifliegen sicherte sich nach den Siegen in Oberwiesenthal und Pöhla auch beim abschließenden Sprunglauf auf der Vogtlandschanze in Kllngenthal-Mühlleithen den ersten Rang ...

  • Die Fußball-Liga

    Staffel A: Motor Schwerin-FC Hansa Rostock II 2 :6, Schiffahrt/Hafen Rostock-Dynamo Schwerin 3 :0, Vorwärts Neubrandenburg-Vorwärts Stralsund 2 :0, Nord Torgelow-VB Waren 0 :0, Motor WarnemUnde—Post Neubrandenburi 2 :0, TSG Wtsmar gegen KKW Nord Greifswald 2 :1. Vorw. Neubrandenburg i Vorwärts Stralsund I Schiff ...

  • Sportler des Oderbezirkes ehrten Werner Seelenbinder

    den sowjetischen Sportlern sowie sein bescheidenes Auftreten als Beispiel für alle Sportlerinnen und Sportler iin der DDR. „Solche Eigenschaften zu erwerben, muß Streben eines jeden jungen Sportlers für unsere gemeinsame sozialistische Sache sein." Günter Grell sagte: »Voller Stolz können wir heute feststellen, daß der Kampf Werner Seelenbinders und sein Vermächtnis in der DDR, insbesondere unter der Sportjugend, in jeder Beziehung seine Erfüllung gefunden haben ...

  • Leistungsbreite entschied über Gesamter folg

    Bei den Ruder-Mannschaftsmeisterschaften der acht Sportklubs auf dem Grünauer Regattakurs entschied die Leistungsbreite und nicht die Anzahl der ersten Plätze über den Gesamtsieg. Die Männer des ASK Rostock brachten es zwar nach 22 Rennen nur auf drei' Erfolge, hatten aber dank zahlreicher Vorderplätze schließlich 64 Punkte auf der Habenseite, denen der SC Berlin- Grünau und SC Einheit Dresden auf den Plätzen zwei und drei nur 59 bzw ...

  • Sechs Sfege für Ringer von Motor Zella-Mehlis

    In Zella-Mehlis fand das traditionelle Erhard-Stiller-Turnier im Klassischen Ringkampf statt. Nachdem mit Rudolf Vesper, Lothar Metz (beide ASK Rostock), Klaus Pohl (Dynamo Luckenwalde) und Jürgen Klinge (SC Leipzig) ehemals <■ erfolgreiche Aktive ihre Laufbahnen .beendet haben, hatte insbesondere der Nachwuchs eine Chance ...

  • Tore • Punkte • Meter ♦ Sekunden

    HANDBALL

    Frauenoberliga: Halloren Halle gegen TSG Wismar 8 :7 (4 :2); Fortschritt/Pädagogik Weißenfels gegen SC Magdeburg 8:14 (3:9), Motor Stralsund-SC Leipzig 3:24 (1:11), Motor Stralsund-Post Magdeburg 5 :13 (4:8), SC Empor Rostock gegen SC Leipzig 13:10 (6:6), Halloren Halle-SC Magdeburg 10 :9 (5 : 5). Fortschritt/Pädagogik Weißenfels-TSG Wismar 4 :19 (2 :10) ...

  • Prof. Dr. Stiehler wurde neuer Rektor der DHfK

    In einem Festakt in Leipzig wurde am Wochenende Prof. Dr. Günther Stiehler vom Staatssekretär für Körperkultur und Sport, Roland Weißig, in das Amt des Rektors der DHfK eingeführt. Prof. Di\ Wonneberger, seit 1967 Rektor der DHfK, stellte in einer Bilanz fest, daß in den letzten fünf Jahren 1600 Absolventen die Leipziger Sporthochschule verließen ...

  • FUSSBALL

    UdSSR-Meisterschaft: Dnepr Dnepropetrowsk-Sarja Woroschüowgrad 1 :2, ZSKA Moskau—Dynamo Tbilissi 3 :2, Zenit Leningrad gegen Ararat Jerewan 2,(0. Spitze: 1. Sarja Woroschilowgrad 37 :15 Punkte, 2. ZSKA Moskau 33 :19, 3. Ararat Jerewan 30 :22. > CSSR-Meislerschaft: Union Teplice gegen Tatran Prcsov 3:0 ...

  • Europapokal an Stadtmüller

    Gewinner des Europapokals im Gehen der Junioren wurde am Sonnabend in Lugano Karl-Heinz Stadtmüller (TSC Berlin) vor Roland Wiesner (SC Dynamo Berlin). Der Sieger legte die 10 km in 45:45f6 min zurück. Die DDR gewann auch die Mannschaftswertung mit 26 Punkten vor der BRD (19) und Schweden (15). Ergebnisse, Einzelwertung:1 1 ...

  • HOCKEY

    Männer-Verbandsliga: Letztes Punktspiel: Motor Optima Erfurt gegen Traktor Osternienburg 2 :2. Tabellenspitze: 1. Traktor Osternienburg 30 :6 Punkte, 2. Einheit Zentrum Leipzig 24 :12, 3. Aufbau Südwest Leipzig 22 :14. •OXEN Freundschaftsvergleich: Dynamo Schönebeck-Dynamo Wismar 10 :16.

  • Die sechs Besten

    Rund 20 Prozent aller Bürger der UdSSR treiben organisiert Sport — Jeder fünfte. An der Spitze stehen: Estnische SSR 25,6 Prozent Ukrainische SSR 24,9 Prozent Belorussische SSR 24,1 Prozent Georgische SSR 13,6 Prozent Lettische SSR 23,6 Prozent RSFSR 23,2 Prozent

  • Xfff. Gorodki und Pushball

    Vielzahl nationaler Wettkampfarten gepflegt wird. Ihre Aktiven erreichen Immerhin eine Zahl von rund 1,4 Millionen. Seit Anfang der dreißiger Jahre werden alle diese Wettkampfformen als eine spezifisch

  • SPEEDWAY

    Mannschaftsmeisterschaft (Endstand): 1. MC Güstrow (Fritz, Tetzlaff, Bevcr, Jensch) 163 Punkte, 2. MC Meißen 139, 3. MC Dynamo Stralsund 52.

Seite 8
  • Aus der Olympiapostmappe

    Wochen nach Beendigung der XX. Olympischen Sommerspiele erreichen uns noch immer Briefe und Karten — Fragen und Glückwünsche unserer Leser an die tüchtigen Olympioniken in der DDR. Das Interesse am olympischen Geschehen ist nach wie vor groß. In unserer Olympiapostmappe liegen noch viele, viele Fragen ...

  • „Adler" Bajanmunkh gewann Silber

    In ihrer traditionellen Volkssportart kamen die Ringer der Mongolischen Volksrepublik zu Erfolgen

    Von Herbert Wolf Als die kaum 50köpf ige Abordnung des 1,2-Millionenvolkes aus der Mongolischen Volksrepublik In das Münchner Olympiastadion einmarschierte, erregte vor allem' ihre Fahnengruppe Aufsehen. Das rotblaurote Banner trug der nur 1,54 m große Halbfliegengewichtler Bazarragha Jafnsran, begleitet von Khorloo Bajanmunkh und Tsedendam Natsagdorj ...

  • Antwort: Es waren 122. Mitglied des IOC sind 130 Länder.

    Frage: Welchen Einfluß haben die internationalen Fachverbände auf den Ablauf olympischer Wettkämpfe? , R. Morgenstern 92 Freiberg Kögler-Ring 61 Antwort: Sie haben in ihren Regelwerken einen Abschnitt, der speziell das Reglement bei * Olympischen Spielen festlegt und regelt. Frage: Wie wird verfahren, wenn sich für ein Turnier, zum Beispiel 45 Boxer melden? Volkmar Enders, 6314 Neustadt (Rstg ...

Seite
An der Seite der Volker Afrikas Wetteifer um die 50 Thälmann-Banner Überall in Stadt und Land Widerhall auf FDJ-Festivalaufgebot Bunajuqend sorgt sich um noch bessere Materialökonomie r SED-Delegation ehrte französische Antifaschisten BewegendeKundgebung der Solidarität mit Vietnam ZK der SED würdigt Rot-Kreuz-Arbeit Zusätzliche Waren für 3,6 Mrcf. Rubel DDR-Buchausstellung in Stockholm eröffnet Victor Diaz: Chiles Reaktion hat ihr Ziel nicht erreicht Heinz Wosipiwo überragender Springer bei Mattentournee Erfahrungsaustausch über ideologische Arbeit Kumpel des EKO spendeten für Befreiungskampf
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen