3. Dez.

Ausgabe vom 05.10.1972

Seite 1
  • Unsere Freundschaft ist unverbrüchlich

    Festveranstaltung in Moskau zum Feiertag der DDR

    Von unserem Korrespondenten Dieter Brückner Moskau. Ihre herzliche Freundschaft und den festen Willen, den Bruderbund zwischen unseren Völkern weiter zu festigen, bekundeten am Mittwoch Hunderte Werktätige der sowjetischen Hauptstadt. Im „Haus der Künste" hatten sie sich zu einer Festveranstaltung anläßlich des bevorstehenden 23 ...

  • Hohe Ehrung für verdiente Kollektive Hervorragende Leistungen mit „Banner der Arbeit" gewürdigt

    Berlin (ND). Anläßlich dm 23. Jahrestages unserer Republik wurden am Mittwoch hervorragende Kollektive, Betriebe und Werktätige für ihre Leistungen mit hohen staatlichen Auszeichnungen geehrt. Auf Vorschlag des Politbüros des ZK der SED und des Präsidiums des Ministerrates der DDR verlieh ihnen der Staatsrat der DDR den Orden ...

  • Gustav Husak empfing Delegation des ZK der SED Vertiefung des Zusammenwirkens von SED und KPTsch betont

    Prag (ADN-Korr.). Der Generalsekretär des ZK der KPTsch, Gustav Husäk, empfing am Mittwoch in Prag die vom Mitglied des Politbüros und Sekretär des ZK Kurt Hager geleitete Delegation des ZK der SED. An dem herzlichen, freundschaftlichen Gespräch beteiligten sich auch der Sekretär des ZK der KPTsch Jan Fojtik und weitere leitende Mitarbeiter des ZK der KPTsch sowie der Botschafter der DDR in der CSSR, Dr ...

  • Brand im U-Bahn-Tunnel Feuer am Alexanderplatz 11.30 Uhr gelöscht / Verkehr umgeleitet

    Berlin (ND). Gegen vier Uhr morgens brach im Tunnel der Linie A am Alexanderplatz in einem abgestellten U-Bahn-Zug vor Betriebsbeginn ein Brand aus. Die Ursache ist noch nicht geklärt. Bei sofort eingeleiteten Löscharbeiten erlitten fünf Kollegen eines Bautrupps der Berliner Verkehrsbetriebe leichte Rauchvergiftungen ...

  • I DRV klagt den | I Mordterror an ■

    DDR-Minister empfingen Botschafter Nguyen Song Tung Feste Solidarität bekräftigt Hanoi/Berlin (ADN/ND). Die USA setzen ihre barbarischen Bombenangriffe auf dichtbesiedelte Gebiete der DRV pausenlos fort. Berichten aus der DRV zufolge richten sich die Angriffe verstärkt auf Schulen und Universitäten; die Oberfälle haben zahlreiche Opfer unter den Schülern und Studenten gefordert ...

  • Bericht zur Vorbereitung der Abrüstungskonferenz

    New York (ADN-Korr.). UNO-Generalsekretär Dr. Kurt Waldheim hat am Mittwoch den von der XXVI. Vollversammlung geforderten Bericht zur Vorbereitung einer Weltabrüstungskonferenz veröffentlicht. Der Bericht enthält Stellungnahmen von 34 Staaten zu den Zielen, der Tagesordnung, dem Ta- »gungsort und dem Datum sowie anderen mit' der Vorbereitung der Konferenz verbundenen Fragen ...

  • Die „VII." öffnet ihre Pforten

    Mit der VII. Kunstausstellung der Deutschen Demokratischen Republik, die heute in Dresden eröffnet wird, legen die bildenden Künstler und die Volkskunstschaffenden unseres Landes Rechenschaft ab über ihre Arbeit in den letzten Jahren, vor allem in der für uns besonders schöpferischen Periode seit dem VIII ...

  • Bis Mai weitere 250 Jugendobjekte

    Berliner Stadtverordnete berieten über Festivalvorbereitung

    Berlin, (ND).Die Stadtverordneten der Hauptstadt der DDR, Berlin, berieten auf ihrer 4. Tagung in Anwesenheit von Werkdirektoren und vieler junger Gäste über die gemeinsamen Aufgaben bei der Vorbereitung der X. Weltfestspiele der Jugend und Studenten. Stadtrat Gerhard Wehner würdigte in seinem Bericht die großen Leistungen zahlreicher Jugendkollektive und betonte, daß es ...

  • Generale ernannt und befördert

    Berlin (ND). Anläßlich des 23. Jahrestages der DDR beförderte am 4. Oktober 1972 der Erste Sekretär des Zentralkomitees der SED und Vorsitzende des Nationalen Verteidigungsrates, Genosse Erich Honecker, die Generalmajore Fritz Schröder sowie Franz Gold zum Generalleutnant und ernannte Oberst Horst Jänicke zum Generalmajor ...

Seite 2
  • Die USA werfen Bomben auf Schulen und Universitäten

    Botschafter der DRV legt Material über neue Greueltaten vor DDR-Minister versichern das vietnamesische Volk fester Solidarität

    Berlin (ADN). Der Minister für Volksbildung der DDR, Margot Honecker, Mitglied des ZK der SED, empfing am Mittwoch den Außerordentlichen und Bevollmächtigten Botschafter der DRV in der DDR,. Nguyen Song Tung. Während des Gesprächs übergab der Botschafter eine Erklärung des Ministeriums für Volksbildung ...

  • Der Haß auf die Aggressoren wächst

    Der Minister für Hoch- und Fachschulwesen der DDR, Prof. Hans- Joachim Böhme, empfing am Mittwoch den Außerordentlichen und Bevollmächtigten Botschafter der DRV, Nguyen Song Tung. Minister Böhme nahm eine Erklärung des Ministeriums für Hoch- und Fachschulwesen der DRV. zu den barbarischen Luftüberfällen auf DRV-Gebiete entgegen, in der es heißt: „Angesichts der Gefahr des unaufhaltsamen Zusammenbruchs der Strategie der ...

  • Ferngasleitung „Nordlicht" überquerte Z wickauer Mulde

    Karl-Marx-Stadt. Mittwoch nachmittag gegen 15.000 Uhr in der Nähe von Rochlitz: Die Männer der Brigade Horst Phillipp vom VEB Ferngasleitungsbau Leipzig-Engelsdorf atmen auf. Nach mehrstündigem Manövrieren hat eine 80 m lange und 30 t schwere Freileitung über die Zwickaüer Mulde ihren endgültigen Platz eingenommen ...

  • Gustav Husäk empfing Delegation des ZK der SED

    (Fortsetzung von Seite 1)

    Die Delegation wurde an allen Orten ihres Aufenthaltes in der CSSR mit großer Herzlichkeit empfangen. In den Gesprächen betonten beide Seiten die Bedeutung der Ergebnisse der Verhandlungen der vom Generalsekretär des ZK der KPTsch, Gustav Husäk, und vom Ersten Sekretär des ZK der SED, Erich Honecker, geleiteten Partei- und Regierungsdelegation der CSSR und der DDR während des jüngsten Besuches einer Partei- und Regierungsdelegation der CSSR in der DDR ...

  • Hohe Ehrung für verdiente Kollektive

    (ForUetzuna von Seite 1)

    Seilschaft Höchstleistungen erreicht werden." Wir verbinden unsere tägliche Arbeit zur Erfüllung unserer politischen, wirtschaftlichen und kulturellen Aufgaben mit dem weltweiten Ringen zwischen Sozialismus und Imperialismus, erklärte Friedrich Ebert. Er sagte: „Jeder Fortschritt in unserem Lande, jeder ...

  • Grundsteinlegung für ein modernes Schwimmbad

    Meeting mit 2000 Gubenern vor dem 23. Jahrestag der DDR

    Wilhelm-Pieck-Stadt Guben (ADN). Das Mitglied des Politbüros des ZK der SED, der Vorsitzende des Bundesvorstandes des FDGB, Heribert Warntee, legte am Mittwoch auf einer Kundgebung mit über 2000 Bürgern von Wilhelm-Pieck-Stadt Guben den Grundstein für ein modernes fernheizlbares Freibad. Die Baustelle ist Teil eines künftigen Sportzentrums, zu dem bereits ein Stadion, eine Sporthalle, eine Schwimmhalle und andere Einrichtungen gehören ...

  • Studiendelegation' aus der MVR

    Eine Delegation des Ministeriums für Volksbildung der Mongolischen Volksrepublik befindet sich zu einem Studienaufenthalt in der DDR. Die Gäste unter Leitung des stellvertretenden Ministers Dorin Galsan wurden am Mittwoch von Dr. Ernst Machacek, Stellvertreter des Ministers für Volksbildung, zu einem ersten Gespräch empfangen ...

  • MAB Schkeuditz für Qualitätsarbeit geehrt

    Leipzig (ND). Als erstem Maschinenbaubetrieb der Republik wurde am .Mittwoch dem VEB Maschinen- und Apparatebau Schkeuditz durch den Vizepräsidenten des DAMW Hans- Joachim Zipfel der Ehrentitel „Betrieb der ausgezeichneten Qualitätsarbeit" verliehen. Mit dieser Ehrung fand wenige Tage vor dem 23. Jahrestag der DDR das Bemühen der 3500 Werktätigen um eine hohe Qualität der von ihnen gefertigten Luft- und Kältetechnik verdiente Anerkennung ...

  • Aus dem Alltag unserer Republik

    Erste Formteile aus neuer Stahlgießerei Rothensee

    ehföfafcÄÄäl immmku *?M§*»ur- .'RarPMarx" aufgenommen. Nach ihrer endgültigen Fertigstellung wird die moderne Gießerei am nördlichen Stadtrand Magdeburgs jährlich 40 000 t Gußteile produzieren und damit wichtige .Voraussetzungen für die hohen Planziele der Armaturenindustrie schaffen. Im Fünfjahrplanzeitraum ist eine Steigerungsrate bei Armaturen — insbesondere für die Energie- und Chemieindustrie — auf 160 Prozent vorgesehen ...

  • Generalkonsulat der DDR In Wroctaw eingerichtet

    Warschau (ADN). Das Konsulat der DDR in Wroclaw ist in den Rang eines Generalkonsulats erhoben worden. Auf einem Empfang, der aus diesem Anlaß und im Zusammenhang mit dem 23. Jahrestag der Gründung der DDR in Wroclaw stattfand, stellte der Botschafter der DDR in der VR Polen, Rudolf Rossmeisl, den bisherigen Leiter des Konsulats, Ernst Dutke, als neuen Generalkonsul vor ...

  • ZK der SED beglückwünscht Genossen Johannes Keusch

    Herzlichste Grüße und Glückwünsche übermittelt das ZK der SED Genossen Johannes Keusch zu seinem heutigen 60r fG6büristdg. > Besondere ^Verdienste erwarb,,er sich als langjähriger Lehrer und Erzieher der jungen Generation, als Leiter des Jugendamtes beim Ministerrat der DDR und als Sekretär des Zentralrates der FDJ, hebt das ZK in der Grußadresse hervor ...

  • „Grödifz" lief vom Stapel

    Leningrad (ADN). Ein für die Rostocker Deutfracht-Reederei bestimmter Massengutfrachter mit einer Tragfähigkeit von 38 250 tdw ist am Dienstag auf der baltischen Werft in Leningrad zu Wasser gelassen worden. An dem feierlichen Stapellauf des Frachters, der den Namen „Gröditz" erhielt, nahmen neben den ...

  • Sonderkonzert im „Metropol" Beifall für „Balladen"

    Berlin (ND/ADN). Wie bereite an den vergangenen Tagen gestaltete sich am Mittwochabend das Auftreten von Igor Oistrach im Sonderkonzert des Berliner Sinfonieorchesters zu einem Höhepunkt des ereignisreichen Festtagsgeschehens. Der sowjetische Künstler, der seit Mittwoch voriger Woche täglich mindestens einmal vor Berliner Werktätigen und ihren Gästen musizierte, brachte im Metropol-Theater Kompositionen von Eisler, Butting, Sübellus und Ravel zu Gehör ...

  • Heizkraftwerk und Trasse für Wohnungen in Halle-Neustadt

    Halle (ND). Auf Arbeiterart stimmten am Mittwoch 1800 Bau- und Montagearbeiter auf der Hallenser Großbaustelle Heizkraftwerk Dieselstraße den 23. Jahrestag der DDR ein. Vier Tage vor dem Staatsplantermin, so teilt unser Korrespondent Erwin Müller mit, wurde die rund fünf Kilometer lange stählerne Heiztrasse nach Halle-Neustadt in Betrieb genommen ...

  • Kampfgruppe der Warnowwerft erhielt Ehrennamen

    Rostock (ADN). Bei einem feierlichen militärischen Zeremoniell verlieh am Mittwoch Harry Tisch, Kandidat des Politbüros des ZK und 1. Sekretär der Bezirksleitung Rostock der SED, dem Kampfgruppenbataillon der Warnemünder Warnowwerft die Kampfgruppenfahne und den Ehrennamen „Wilhelm Pieck". In diesem ...

  • MMM-Neuerungen bringen heute bereits Nutzen

    Erfurt (ND). Einen Nutzen von 46 Millionen Mark bringen 480 Arbeiten junger Neuerer, die auf der Messe der Meister yc.nlnxcjrg$il,1im,„Bezirk Erfurt, vorgestellt jverclen,' \Vie unser Korrespondent Jupp;KVrji beiidvtet„.wecden 90 Prozent der Neuerungen bereits in den Betrieben genutzt. Bei Erfahrungsaustauschen ...

  • Konstantin Katuschew empfing DDR-Botschafter

    Unterredung im ZK der KPTsch mit Gästen aus unserer Republik Der Sekretär des ZK der KPTsch Oldfich Svestka hat in Prag den Kandidaten des ZK der SED Dr. Werner Hering, Leiter der Abteilung Gesundheitspolitik des ZK, und den Minister für Gesundheitswesen der DDR, Prof. Dr. Ludwig Mecklinger, empfangen ...

  • Freundschaftsvertrag zwischen Gera und Kuopio

    Gera (ADN). Ein Vertrag über Freundschaft und Zusammenarbeit ist am Mittwoch zwischen dem Rat der Stadt Gera und der Stadtverwaltung Kuopio in der Republik Finnland unterzeichnet worden. Beide Partner unterstützen darin die Maßnahmen ihrer Regierungen auf der Grundlage normaler völkerrechtlicher Beziehungen zwischen ihren Staaten ...

  • Neues Deutschland

    DAS REDAKTIONSKOLLEGIUM

    Joachim Herrmann, Chefredakteur; Dr. Hajo Herbell, Dr. Sander Drobela, Dr. Günter Kertisdver, Werner Midie, Herbert Naumann, Günter Schabowski, stellvertretende Chefredakteure; Horst Bitschkowski, Klaus Höpdce. Alfred Kobs, Katja Stern, Klaus Ullrich, Dr. Harald Wessel, Dr. Jochen Zimmermann

Seite 3
  • Bekenntnis in Salaspils zum internationalistischen Handeln

    Es war in Riga, der Hauptstadt der Lettischen SSR. Die Jugendfreunde der „Mansfeld" besuchten die Mahn- und Gedenkstätte Salaspils. Betonsfculpturen auf einer riesigen Freifläche mahnen die Lebenden. Über hunderttausend Sowjetbürger und Antifaschisten zahlreicher anderer europäischer Länder wurden hier ermJordet ...

  • Gut vorbereitet auf den ersten Zirkel

    Erfahrungen aus dem Fahrzeug- und Jagdwaffenwerk Suhl

    Mehr als 1200 Genossen des Suhler VEB Fahrzeug- und Jagdwaffenwerk bereiten sich in diesen Tagen auf den ersten Zirkel des neuen Parteilehr Jahres vor,.der der UdSSR als Hauptkraft des gesellschaftlichen Fortschritts in der Welt und ihrer 50jährigen erfolgreichen Entwicklung gewidmet ist. Die 66 Seminare werden von erfahrenen Propagandisten geleitet, allein 28 können auf mehr als 10 Jahre Zirkelleitertätigkeit verweisen, ein Drittel besuchte bereits die Bezirksparteischule ...

  • Wettbewerbsvorhaben reiften zwischen Riga und Rostock

    In der Leitungssitzung erfuhren wir, daß der Storekeeper Michael Klaiberg als FDJ-Kontrollposten vorgesehen Ist, Er war als bester Rationalisator an vielen Neuerervörschlägen beteiligt. Diesen Knobler lernten wir als bescheidenen und sachlichen Fahrensmann kennen, der alle Ersatzteile und Werkzeuge verwaltet, Maschinen und diverse Einrichtungen an Bord repariert ...

  • Lesestoff für das FDJ-Studienjahr

    An erster Stelle der von den Berliner Transformatorenbauern angeregten Kampfprogramme für den Wettbewerb zur Vorbereitung der X. Weltfestspiele steht in Hunderten FDJ-Grundorganisationen das Vorhaben, alle Mitglieder und viele Jugendliche in das Studienjahr des Jugendverbandes einzubeziehen., Es beginnt bekanntlich im November ...

  • ... und die Betriebszeitung?

    min ist der Funk nur eines, wenn auch ein sehr wichtiges Agitationsmittel in einem Großbetrieb. Die politische Überzeugungsarbeit zu größter Wirksamkeit zu führen, heißt jedoch für die Parteileitung, dafür zu sorgen, daß alle zur Verfügung stehenden Methoden der Agitation — persönliche GespräcHe, Betriebs- und Wandzeitungen, Flugblätter, Ausstellungen, Losungen u ...

  • Erworbenes Wissen praktisch genutzt

    In den Mitgliederversammlungen berichten unsere Genossen, wie sie das persönliche Gespräch mit den parteilosen Kollegen führen und welche Probleme debattiert wurden. In Unterhaltungen mit Jugendlichen waren z. B. Fragen aufgetaucht wie diese: Was bedeutet Arbeiterehre? Ist politische Arbeit nur Aufgabe der Partei? Was muß man tun, um einen festen Klassenstandpunkt zu haben? Im Parteikollektiv haben wir dazu die besten Argumente beraten und den Jugendlichen geantwortet ...

  • Mehr beweisen und erklären

    Aus den Überlegungen der Genossen ist zu spüren, daß im WF für ihre Information sehr viel getan wird. In dieser Hinsicht widmet die Parteileitung schon seit langem den verschiedenen Formen der ideologischen Arbeit große Aufmerksamkeit. Doch gründliche Information ist nur die eine Seite, Politische Agitation, ...

  • „Ultimo" mit richtigem Ton

    Was es mit „Ultimo" auf sich hat? Das zum Monatsende erfolgreichste Kollektiv ist Mittelpunkt einer Originalsendung mit Konferenzschaltung zu anderen Brigaden, die im Wettbewerb zeitweise zurückblieben. Auch die Werkleitung hat ihre Sprechstellen. Vor den Ohren der ganzen Belegschaft kommt es zu lebhaften Debatten: Die Besten geben gern ihre Erfahrungen preis ...

  • Auf Kollektivität achten wir sehr

    Wir im Jugendmeisterbereich Müller haben uns bemüht, die Aufgaben der Partei- und Gewerkschaftsgruppe und unseres Meisters unter einen Hut zu bringen. In regelmäßigen Aussprachen, an der auch der FDJ-Sekretär teilnimmt, werden die politischideologischen Aufgaben, Probleme der Planerfüllung, der Rationalisierung oder auch der interessanten Freizeitgestaltung beraten ...

  • FDJ-teitungssitzung in Höhe der Insel Bornholm

    Es war in Höhe der dänischen Insel Bornholm. Die letzte FDJ-Leitungssitzung vor der Rückkehr nach Rostock fand statt. Besonders gewissenhaft wurde die Vorbereitung des neuen FDJ- Studienjahres besprochen. Zu Gast war Parteisekretär Rüdiger Voß. Keine Ausnahme, denn die enge Zusammenarbeit zwischen Partei- und FDJ-Leitung ist" seit langem üblich ...

  • Viele Köpfe sind klüger als einer

    Ich halte unsere Arbeit in der Parteigruppe für gut, wenn sie Genossen befähigt, in jeder Diskussion ihren Mann zu stehen. Wir haben uns folgende Praxis angewöhnt: Bei wichtigen Ereignissen im politischen GeJ schehen kommen wir kurzfristig zusammen. Aus dem Studium der Tagespresse und unseren weltanschaulichen Kenntnissen schaffen wir uns einen gemeinsamen Standpunkt ...

  • Ein Agitator braucht vor allem Argumente

    Reiche Möglichkeiten der Überzeugung — werden sie gut genutzt?

    sen des Imperialismus; Probleme der friedlichen Koexistenz; Tanzmusik — ist sie international? Diese Dokumentationen sind für Mitgliederversammlungen der Abteilungsparteiorganisationen und für FDJ- und Gewerkschaftsgruppen gedacht. Sie werden gern ausgeliehen, nicht allein zum Anhören, sondern als Anregung für klärende Debatten ...

  • Junge Seeleute steuern sicher Festival-Kurs

    Matrosen und Offiziere des schwimmenden Jugendobjektes MS „Mansfeld" antworten auf TRO-Initiative / Von Hans Jordan „Bisher haben wir 2800 Tonnen Güter mehr transportiert. Das bringt einen ökonomischen Nutzen von 56 000 Valutamark", berichtete FDJ-Sekretär Michael Jung, III. Nautischer Offizier. Der ...

  • Seefunkspruch

    von ms „mansfeld* an di« schwcstersdiiffe „sdiwarzhcid*", .thak", .«isenhüttenstadt", „zcitz" und „fontan*": lieb« freund«, haben unser kampfprogramm auf der Wahlversammlung beschlossen — möchten mit eurer fdj-grundorganisation in Vorbereitung der x. Weltfestspiele in Wettbewerb treten. freundschaftl ms ...

  • Argumente • Muß die Parteigruppe nicht starker helfen?

    Diese Fragen regten viele Genossen an, in Briefen an die Redaktion ihre Meinung zu sagen, ihre Erfahrungen darzulegen. Wir veröffentlichen heute weitere Zuschriften.

Seite 4
  • Wie. ein Lockruf des starken Lebens

    Notizen von der Heine-Konferenz des Kulturbundes

    „Dort, wo ich arbeite, interessieren sich viele Leute für Heinrich Heine, und zwar nicht nur Kulturbundmitglieder. Manche für seine Gedichte oder die schönen von verschiedenen Komponisten vertonten Lieder, andere wieder für seine Reisebilder sowie die reizvollen Prosaskizzen. Mein Chef meinte: Mit der Kenntnis von Heines satirischem Gedicht „Deutschland — ein Wintermärchen" habe ich vor mehr als 20 Jahren das Abzeichen für gutes Wissen in der FDJ erworben ...

  • Mit der Kamera auf großer Fahrt

    „Seegeschichten", ein heiterer Fernsehfilm

    Wenn Fernsehleute eine Reise tun, die von Rostock über Casablanca bis in ein afrikanisches Dorf führt, dann müßten sie eigentlich was erzählen können. Und wenn noch dazu ein erprobter „Unterhaltungsspezialist" wie Klaus Gendries seine Hand im Spiel hat — immerhin trugen so erfolgreiche Filme wie „Hafen- • geschienten" und „Florentiner 73" seinen Namen als Regisseur —, so durfte man von den „Seegeschichten" wieder ein paar freundlich ■heitere und besinnliche Auskünfte über das Leben erwarten ...

  • Beste Gelegenheit zum Kennenlernen

    Festtage knüpfen weiterwirkende Verbindungen

    Gäste aus der UdSSR, Polen, der CSSR, Ungarn, Rumänien, Jugoslawien, Schweden, Frankreich und Zypern, aus Kuba, Ägypten, Libyen, Sri Lanka, Nepal, Peru und Kolumbien weilen anläßlich der Berliner Festtage in der DDR-Hauptstadt, nutzen die hier gebotene gute Gelegenheit, sich mit dem kulturellen 'Leben unseres Landes vertraut zu 'machen ...

  • Klangkultur

    Zwei Gastkonzerte der unter Vaclav Neuma Tschechischen Philharmonie

    dem Namen großer Dirigentenpersönlichkeiten verbunden ist. Vor allem Vaclav Talich, der bedeutende Zeitgenosse Furtwänglers und Toscaninis, hat von 1919 bis 1948 das Profil der Tschechischen Philharmonie geprägt. Beim ersten Konzert des Orchesters am 4. Januar 1896 stand kein Geringerer als Antonin Dvofäk am Dirigentenpult und leitete die Aufführung eigener Werke ...

  • Tänze voller Eleganz und Harmonie

    Die 25. Meisterschaft der DDR im Turniertanz fand im Rahmen der Berliner Festtage am vergangenen Sonntag in Berlin statt. Zu diesem Turnier in den Standardtänzen, veranstaltet vom Zentralhaus für Kulturarbeit, traten in der Dynamo-Sporthalle die Spitzenpaare aus verschiedenen Tanzkreisen der DDR an. ...

  • Musikanten mit schöner

    _^. Zum sechsten Male IPI gastiert das Orchester der Tschechischen Philharmonie Prag in unserer Republik. Seine beiden Konzerte in der Deutschen Staatsoper, die vom Publikum mit wahren Beifallsstürmen quittiert wurden, gehörten zu den ersten Höhepunkten der diesjährigen Berliner Festtage. Unter Leitung ihres Chefdirisenten Vaclav Neumann präsentierten die Musiker aus der befreundeten CSSR zunächst Bedrich Smetanas Zyklus sinfonischer Dichtungen „Mein Vaterland" ...

  • Gerhard Bengsch

    Wohnungsnöte, überfüllte Omnibusse, kein Platz für die berufstätige Frau mit dem Kinderwagen. Dann sehne ich mich in die Landschaft der Villa Hügel zurück, wo man einen Herrn Gustav Krupp von Bohlen und Halbach auf königlichem Felde hoch zu Roß ' durch antagonistische Klassenkämpfe reiten lassen kann, bis ihn Fred Krause aus dem Sattel kippt ...

  • Woran arbeiten Sie?

    Es ist jetzt mehr als drei Jahre her, da rief mir, es war Während eines Forums über „Krupp und Krause" in der Filmfabrik Wolfen, eine Arbeiterin aus der Mitte des Saals zu: „Warum nicht'*auch"mal'I F.r a u Krauset?" Sie war. der Meinung, daß die 9,2 Millionen Frauen in der DDR, laut Volkszählung die absolute Mehrheit, seitens der Autoren mehr Aufmerksamkeit verdienen ...

  • In Dänemark sehr reges Interesse an Kultur der DDR

    Kopenhagen (ADN). Anläßlich der Eröffnung einer DDR-Buchausstellung in Kopenhagen hob der Leiter der Internationalen itulturabteilung des dänischen Kulturministeriums, Erik Tjalve, in einem ADN-Interview das, große Interesse seines Landes am Ausbau der kulturellen Zusammenarbeit mit der DDR hervor. Die Buchausstellung mit Produktionen aus allen DDR-Verlagen beweise, daß in Dänemark großes Interesse bestehe, mehr über die DDR zu erfahren ...

  • Gespräche über Kinderund Jugendliteratur

    Neubrandenburg (ADN). Rund 290 Veranstaltungen prägten die X. Tage der Kinder- und Jugendliteratur der DDR, die am Dienstag im Bezirk Neubrandenburg beendet wurden. Die Jubiläumsliteraturtage waren nicht nur ein schöpferischer Meinungsstreit zwischen Autoren, Lehrern und den jüngsten Lesern, sondern wurden vor allem auch ein Treffpunkt zwischen Schriftstellern ...

  • Kunstpreise von Frankfurt (Oder)

    Frankfurt (Oder) (ADN). Verdiente Künstler und Volkskunstschaffende des Bezirkes Frankfurt (Oder) wurden am Dienstag mit dem Kunstpreis des Bezirkes ausgezeichnet. Die Ehrung wurde in Anwesenheit des stellvertretenden Ministers für Kultur Dr. Wilfried Miaaß, dem bildenden Künstler Eberhard Hückstädt aus Schwedt, dem Eisenhüttenstädter Schriftsteller Fritz Kracheel und dem Pionierblasorchester Blumberg (Kreis Bernau) zuteil ...

  • Ehrendoktorwürde für Prof. Lea Grundig

    Rostock (ADN). Für ihr bedeutendes künstlerisches Schaffen hat der Wissenschaftliche Rat der Greifswalder Ernst-Moritz-Arndt- Universität der Dresdner Malerin und Grafikerin Prof. Lea Grundig die Ehrendoktorwürde verliehen. Die Malerin, die die gegenwärtig stattfindenden Festspiele der Universität mit einem Vortrag bereicherte, stiftete einen „Hansund-Lea-Grundig-Preis" ...

  • Künstler Lateinamerikas gegen Imperialismus

    Havanna (ADN-Korr.). Ober die Verantwortung der lateinamerikanischen Künstler bei der Zurückdrängung des imperialistischen Einflusses in der Kultur beraten seit Montag Komponisten, Musikwissenschaftler und Künstler aus Argentinien, Chile, Kuba, Peru, Puerto Rico, Mexiko und Uruguay. Sie sind Teilnehmer des lateinamerikanischen Musiktreffens, das gegenwärtig in Havanna stattfindet ...

  • Treffen der Musikverleger und Musikalienhändler

    Berlin (ND). Der Arbeit der Musikverlage und des Musikalienhandels galt eine Beratung, die der Komponistenverband in Vorbereitung des II. Musikkongresses der DDR in Berlin durchführte. Die Gesprächsgrundlage gab Dr. Gunter Hempel, stellvertretender Verlagsleiter des Deutschen Verlages für Musik. Es komme darauf an, sagte er, nicht nur gegenwärtig ...

  • Neuer Künstlerverband in der CSSR gebildet

    Prag (ADN-Korr.). Zur Vorsitzenden des neu gegründeten Verbandes der darstellenden Künstler der CSSR ist die Schauspielerin Jirina Svorcova, Kandidat des ZK der KPTsch, gewählt worden. Die 230 Delegierten des Gründungskongresses aus Theater, Film, Femsehen und Rundfunk hatten einmütig einem Brief an das ZK der KPTsch zugestimmt, in dem sie ihre volle Unterstützung für die Kulturpolitik der Partei ausdrücken ...

  • „Les Lettres Francaises" stellt Erscheinen ein

    Paris (ADN). Die französische kulturelle Wochenzeitung „Les Lettres Francaises" stellt am 10. Oktober ihr Ericheinen ein. In der vorletzten Ausgabe werden unüberwiodbare finanzielle Schwierigkeiten für diese Maßnahme geltend gemacht. Das Wochenblatt wurde während des zweiten Weltkrieges im Rahmen der französischen Widerstandsbewegung gegen den Faschismus begründet ...

Seite 5
  • Hohe staatliche Auszeichnungen verliehen Orden ..Banner der Arbeit" ^r ^r

    In Würdigung außerordentlicher Leistungen bei der Leitung und Planung des Prozesses der Durchsetzung der rationellen Energieanwendung in der Volkswirtschaft: das Kollektiv Rationelle Energieanwendung : Ullrich Baumgardt, Hans-Jürgen Blumenstein, Rosemarie D i c k e r t, Werner D ö h 1 e r, Dietrich Haubold, Horst Ihlenleldt, ' Horst Morche, Hans-Joachim Pohl, Reinhold Puhlmann, Klaus Walther, Rolf Witzmaün ...

  • Kampfstarke Finnen

    Man muß in der 107 Spiele umfassenden Länderspielstatistik unserer Fußballnationalmannschaft immerhin bis zu der Begegnung Nr. 31 zurückblättern, um auf den Namen Finnland zu stoßen. Vor rund 12 Jahren, am 30. Oktober 1960, trafen die Vertretungen beider Länder in Rostock zum letzten Male aufeinander ...

  • Grünauer Boote auf Meisterschaftskurs

    Nach fünf «der sieben Wettfahrten der XV. DDR-Segelmeisterschaften in den olympischen Bootsklassen erweisen sich auf dem Schweriner See die in allen drei Wettbewerben führenden Sportler des SC Berlin-Grünau ihren Konkurrenten deutlich überlegen. In der FD-Klasse behaupteten Rutz/Zirkelbach mit einem weiteren Sieg und einem mittleren Platz in der vierten bzw ...

  • HOCKEY

    Verbandsliga MEnner: Aufbau Südwest Leipzig—Post Karl-Marx- Stadt 2 :0, Lok Magdeburg gegen Chemie Leuna 2 :0, Einheit Zentrum Leipzig—Wissenschaft Pillnitz 2 :0, Chemie Leuna—Traktor Osternienburg 2:4, Einheit Zentrum Leipzig—Empor Lindenau Leipzig 0 : 2, Wissenschaft Pillnitz-Äufbau Südwest Leipzig 3 :0, Motor Köthen-Optima Erfurt 2:1, Lok Magdeburg—Post Karl-Marx-Stadt 2:0 ...

  • Die Männer enttäuschten gegen die Niederlande

    Während die DDR-Frauen beim Finalstart der Schacholympiade in Skopje gegen die CSSR ein beachtliches 1 :1 erzielten, enttäuschten die Männer mit der 1 :3- Niederlage gegen die Niederlande ein weiteres Mal. Uhlmann gegen Donner und Liebert gegen Hartoch spielten jeweils remis. An der Spitze ist der Dreikampf zwischen Jugoslawien, Ungarn und der UdSSR in vollem Gange, wobei die UdSSR in,der siebenten Runde keinen Boden gutmachen konnte ...

  • Helena Fibingerova stieß die Kugel 19,18 m

    Als neunte Kugelstoßerin der Welt übertraf die 23jährige CSSR- Meisterin Helena -Fibingerova die 19-m-Marke. Bei Wettbewerben in Prag schaffte sie im letzten Versuch 19,18 m, die neuen Landesrekord bedeuten. Ihre Serie: 18,37- 18,58 - 19,00 - ungültig - 18,84 - 19,18. Bei den Olympischen Spielen in München hatte Helena Fi- ...

  • Die aktuelle MD-Iabelle

    Weltbestenliste Kugelstoßen

    21,03 Tschishowa (UdSSR) 1972 20,22 M. Gummel (DDR) 1972 19,55 Chrisiowa (Bulgarien) 1972 19,43 M. Adam (DDR) 197t 19,39 A. Iwanowa (UdSSR) 1971 19,36 Dolshenko (UdSSR) 1972 19,25 Marita Lange (DDR) 1971 19,1t Fibingerova (CSSR) 1972 19,06 L. Chewinska (Polen) 1972 18,90 H. Friedet (DDR) 1971

  • Tore • Punkte • Meter • Sekunden

    FUSSBALL

    Übungsspiel in Rabenau: DDR-Nationalmannschaft—Dynamo Dresden II 4 :1 (3 :0). - Die Tore der Auswahl erzielten Sparwasser (2. und 37.), Streich (43.) und Pommerenke (49.).

  • SCHACH

    Blitzschach-Titelkampf der Frauen (Halle): 1. BSG Buna Halle 54 Punkte, 2. DAW Berlin 53, 3. Motor Gohlis Nord Leipzig 51.

Seite 6
  • Massenkontrolle des Volkes contra Wirtschaftssabotage

    Plenum des ZK der KP Chiles mobilisiert die Werktätigen

    Von unserem Korrespondenten Siegfried König, Santiago „Das Volk organisiert sich gegen Spekulation und Schwarzhandel" — „Massenkontrolle, um die Spekulanten zu unterdrücken" —, so und ähnlich lauten nach dem Plenum des ZK der KP Chiles, das drei Tage lang in einer Atmosphäre höchster Verantwortung für das Schicksal des Kampfes der Werktätigen tagte, die Schlagzeilen im Parteiorgan „El Siglo" und den Zeitungen der Unidad Populär ...

  • Bis 1975 im ganzen Land

    „Sechs = fünf" ist eine davon. Hinter dieser einfachen Formel verbirgt sich ein großes Ziel: den Wochenplan statt wie bisher in sechs nun in fünf Tagen zu erfüllen — Voraussetzung für die Einführung, der Fünftagearbeitswoche im ganzen Land. Bis 1975 soll diese Aufgabe gelöst werden, hatte der X. Parteitag der Bulgarischen Kommunistischen Partei als Aufgabe gestellt ...

  • Die Tories greifen zu plumper Bauernfängerei

    Neue Attacke der Heath-Regierung gegen Arbeiterlöhne

    Von unserem Londoner Korrespondenten Werner G o I d s t e i n Mitte September kostet die 10-Minuten-Fahrt mit dem Bus vom ND-Büro zur nächsten U-Bahn-Station wiederum einen Penny, also etwa 10 Pfennig mehr. Mit umgerechnet etwa 60 Pfennig wurde der Fahrgast schon bisher recht kräftig geschröpft. „Wegen höherer Betriebskosten" erklärt „entschuldigend" ein Plakat ...

  • Dürer und Sonja Kehler in der Paasivuorenkatu Nr. 1

    Besuch im DDR-Kulturzentrum der finnischen Hauptstadt

    Von Dr. Jochen R e i n e r t Vom Hakaniemi-Markt, dem traditionsreichen Helsinkier Arbeiterzentrum, ist es nur ein Steinwurf bis zur Paasivuorenkatu Nr. 1, dem DDR-Kulturzentrum in Suomis Hauptstadt. In den Schaufenstern findet der Besucher wechselnde Ausstellungen über einzelne Lebensgebiete unseres Landes; eine bild- und faktenreiche Schau informiert gerade über Volks- und Leistungssport in der DDR ...

  • Ein Schritt zur Festigung der Sicherheit

    Die XXVII. Tagung der UNO-Vollversammlung findet in einer-Zeit statt, in der die großen Fragen des Friedens und der Sicherheit auf allen Kontinenten im Vordergrund stehen. Die Tagesordnung - zusammen mit den neuesten sowjetischen Vorschlägen - bedeutet eine anstrengende Arbeit für die teilnehmenden Delegationen, wenn sie die Aufgaben positiv lösen wollen ...

  • Unbedingte Notwendigkeit

    Gustavo Espinoza, Generalsekretär des Gewerkschaftsbundes CGTP, Peru Die Aufnahme der DDR in die Organisation der Vereinten Nationen ist eine unaufschiebbare Notwendigkeit, nicht nur wegen des universellen Charakters dieser Organisation, sondern auch angesichts des hervorragenden Beitrags der DDR zur Sache des Weltfrledens und der Verständigung zwischen den Nationen ...

  • Das tun, was notwendig ist

    Immer mehr machen sich die einfache j Devise des Kommunisten Petyr Brai- ,kow zu eigen; die zur Maxime seines 'Lebens geworden ist: Man muß tätig sein für unsere Sache, bescheiden, beständig, unablässig, tagaus, tagein das tun, was notwendig ist. Eine Maxime, die er als Dreher im Kolarow-Werk, in seinem ganzen Leben, als Vonbild für seinen Sohn und als Mitglied' des Zentralkomitees der Bulgarischen Kommunistischen Partei befolgt ...

  • Sechs=fünf

    Die Rechnung des Petyr Braikow und die Fünftagewoche

    Von unserem Korrespondenten Alexander Bair, Sofia „Sechs = fünf" heißt eine Losung, die gegenwärtig in Bulgarien in aller Munde ist. Doch es 'handelt sich dabei nicht um eine neue Lotterie oder ein beliebtes Fernsehquiz. „Sechs = fünf" hat mit dem sozialistischen) Wettbewerb zur Erfüllung und Übererfüllung des Fünfjahrplanes zu tun ...

Seite 7
  • Zur EWG nur eine Kompromißformel

    BlackpooL Die rechte Labourführung ist bei den Debatten und Abstimmungen am Mittwoch auf der Jahreskonferenz im Seebad Blackpool noch einmal mit dem sprichwörtlichen blauen Auge davongekommen. Es gab besonders harte Auseinandersetzungen um den EWG-Beitritt Großbritanniens. Hier hat eine große Mehr-/ ...

  • Chiles Werktätige stehen zur KP

    Demonstrationen im ganzen Land gegen faschistischen Überfall

    Santiaro (ADN-Korr.). Tausende Werktätige Santiagos haben auf einer machtvollen Demonstration am Dienstagabend den provokatorischen Überfall faschistischer Horden auf das ZK-Gebäude der Kommunistischen Partei Chiles entschieden verurteilt. Ähnliche Sympathiekundgebungen für die KP fanden in allen Landesteilen statt ...

  • Edward Gierek besuchte die Rhone-Stadt Lyon

    Erster Sekretär des ZK der PVAP erinnert an Waffenbrüderschaft

    Pari» (ADN/ND). Der Erste Sekretär des ZK der PVAP, Edward Gierek, hat am Mittwoch der Rhöne-Stadt Lyon einen Besuch abgestattet, von dem er am Abend in die französische Hauptstadt zurückkehrte. Edward Gierek besichtigte mit seiner Begleitung neue Wohnviertel. Der Bürgermeister von Lyon gab am Mittag zu Ehren des polnischen Gastes im historischen Rathaus der Stadt einen festlichen Empfang ...

  • Polizeiaktion gegen Araber

    Bonn verbietet Palästinenser-Organisationen / Überall Proteste

    Bonn (ADN), Eine großangelegte Polizeiaktion gegen Araber und ihre Organisationen fand am Mittwochabend in zahlreichen Städten der BRD statt. Die Generalunion palästinensischer Studenten und die Generalunion palästinensischer Arbeiter wurden verboten. In vielen Städten der BRD und vor allem in den Hochschulorten ...

  • Französische KP veröffentlicht Dokumente zu ihrem XX. Parteitag

    Den Mitgliedern der Partei zur Diskussion gestellt

    Paris (ADN). Die „Humanite" hat am Mittwoch die vom Plenum des ZK der FKP angenommenen Dokumente veröffentlicht, die* den französischen Kommunisten zur Diskussion gestellt und dem Parteitag zur Bestätigung vorgelegt werden. Im Entwurf der Grundsatzresolution des XX. FKP-Parteitages/wird die gegenwärtige politische, ökonomische und soziale Entwicklung in Frankreich analysiert und zu internationalen Problemen Stellung genommen ...

  • „l'Humanite" verurteilt Antisowjetismus Pekings

    Paris (ADN). „Der Antisowjetismus der die chinesische Politik kennzeichnet, hat die Pekinger Regierung dazu veranlaßt, Positionen zu beziehen, die ihr selbst und dem Kampf der Völker schaden", stellt das Zentralorgan der FKP, „l'Humanite", in einem Artikel fest. Die Zeitung weist darauf hin, daß Peking ...

  • Votum für Abrüstungskonferenz

    Außenminister der SFRJ und Kolumbiens fordern Universalität

    New York (ADN-Korr.). Jugoslawien unterstützt die Einberufung einer Weltabrüstungskonferenz bei „gerechter Teilnahme aller Staaten in allen Phalen der Vorbereitung". Das erklärte SFRJ-Außenminister Mirko Tepavac am Mittwoch in der Generaldebatte der XXVII. UNO-Vollversammlung. Nachdrücklich setzte sich Tepavac für die Verwirklichung der UNO-Universalität ein ...

  • Britische Besatzer morden Jetzt in Zivil die Nordiren

    Belfast (ND/ADN). Die von den britischen Kolonialtruppen geschürten Aus-- einandersetzungen in Nordirland haben erneut zwei Todesopfer gefordert. In Belfast wunden am Mittwochmorgen dl« Leichen von zwei ermordeten Männern gefunden. Aus einer Erklärung der „Offiziellen Irischen Republikanischen Armee" geht hervor, daß die britischen Besatzer ihren Terror in den Arbeitervierteln der nordirischen Städte zuspitzen ...

  • Syrische KP prangert die Aggressionsakte Israels an

    Beirut (ADN). Die jüngsten Aggressionsakte Israels gegen Syrien und Libanon seien Bestandteil eines Planes der Kräfte des Imperialismus, Zionismus und der Reaktion, heißt es in einer Erklärung des ZK der Syrischen Kommunistischen Partei, die in der libanesischen Zeitung „AI Nida" veröffentlicht wurde ...

  • Paris: Sprengstoffanschlag zionistischer Terroristen

    Paris (ADN). Die Inneneinrichtung einer Buchhandlung in Paris, die Publikationen über den Befreiungskampf des palästinensischen Volkes geführt hat, ist in der Nacht zum Mittwoch durch einen Sprengstoffanschlag fast völlig, zerstört worden. Für den Terror- ,ansc£läg'"h'at^ich_,v^ichten aus der .französischen ...

  • Pompidou würdigt Gespräche

    Paris (ADN-Korr.). Der französische Staatspräsident Georges Pompidou erklärte am Mittwoch vor dem Ministerrat, daß die Unterredungen mit dem Ersten Sekretär des ZK der PVAP, Edward Gierek, „unter ausgezeichneten Umständen verlaufen, und zwar hinsichtlich der Beziehungen von Staat zu Staat wie auch hinsichtlich des persönlichen Kontakts" ...

  • Freundschaftsgesellschaften im Erfahrungsaustausch

    Moskau (ADN-Korr.), Mit Tagungen in drei Arbeitsgruppen hat das internationale Treffen von Aktivisten aus 87 Gesellschaften und Vereinigungen für Freundschaft mit der UdSSR aus 70 Ländern anläßlich des 50. Jahrestages der Unionsgründung am Mittwoch seine Beratungen in Moskau fortgesetzt. Der Erfahrungsaustausch ...

  • Weltfriedensrat gedachte Alexander Kornejtschuks

    Santiago (ADN-Korr.). Das Präsidium des Weltfriedensrates ehrte am Mittwoch den verstorbenen Mitbegründer der Weltfriedensbewegung, das langjährige Mitglied des Präsidiums dieser umfassenden Weltorganisation, den' sowjetischen Politiker, Staatsmann, Künstler und Schriftsteller Alexander Kornejtschuk ...

  • Asteroiden heißen nach Kosmonauten der UdSSR

    Nach den Besatzungsmitgliedern von Sojus 11 - Georg! Dobrowolsfci, WladlslawWolkow und Viktor Pazajewwurden drei neue Asteroiden im Sternbild des Löwen benannt. Sie sind von Mitarbeitern des Ästrophysikalischen Observatoriums der Akademie der Wissenschaften der UdSSR entdeckt worden. Die Asteroiden drehen sich auf einer elliptischen Bahn,jUra ;die Spryiej und haben jeweils einenvJP^ichjgesser,; von ungefähr zehn Kilometern ...

  • Sowjetunion und Malaysia unterzeichneten Abkommen

    Moskau (ADN). Ein Abkommen über die Zusammenarbeit auf dem Gebiet der Wirtschaft und Technik zwischen der UdSSR und Malaysia sowie ein Abkommen über die Zusammenarbeit auf dem Gebiet der Kultur und Wissenschaft zwischen beiden Ländern sind am Mittwoch in Moskau von den Ministerpräsidenten Alexej Kossygin und Tun Abdul Razak unterzeichnet worden ...

  • Belkassem bei Kossygin

    Moskau (ADN). Der Vorsitzende des Ministerrates der UdSSR, Alexej Kossygin, empfing am Mittwoch im Kreml Cherif Belkassem, Mitglied des Revolutionsrates und Staatsminister der Demokratischen Volksrepublik Algerien. Es fand ein freundschaftliches Gespräch statt, in dessen Verlauf Fragen der sowjetisch-algerischen Beziehungen und beide Seiten interessierende internationale Probleme erörtert wurden ...

  • USA-Konzerne kaufen große Mengen Platin in Südafrika

    Johannesburg (ND). Zwischen den Rassisten Südafrikas und dem US-amerikanischen Mammutkonzern General Motors ist jetzt ein Abkommen über die Lieferung großer Mengen Platin vereinbart worden. Der Ford-Konzern hatte bereits Mitte des Jahres einen ähnlichen Vertrag über die Lieferung von 500 000 Feinunzen Platin mit Johannesburg abgeschlossen ...

  • Was sonst noch passierte

    Quiekend, grunzend und den Verkehr blökfcierend irrten Ober 800 Schweine durch die Straßen der kalifornischen Stadt Vernon, nachdem vier mit dem Borstenvieh beladene Güterzugwaggons aus den Schienen gesprungen und umgekippt waren. Polizisten brauchten Stunden rur Jagd und Regelung des Verkehrs.

  • Gromyko traf Peter und Manescu

    Am Rande der Vollversammlung traf UdSSR-Außenminister Andrej •Gromyjco am Mittwoch mit seinen Amtskollegen aus Ungarn und Rumänien, Janos Peter und Corneliu Manescu, zusammen. In beiden Gesprächen wurden Fragen der UNO-Arbeit erörtert.

  • Uganda-Tansania verhandeln

    Mogadischu (ADN). Zwischen Uganda und Tansania wurden am Mittwoch in Mogadischu Verhandlungen zur Regelung der gegenseitigen Beziehungen aufgenommen. Sie finden unter der Vermittlerschaft der somalischen Regierung statt.

Seite 8
  • Aus der Diskussion

    Die Diskussion eröffnete der Vorsitzende der Ständigen Kommission Jugendfragen, Körperkultur und Sport, Werner Wollschlaeger. Er dankte den Leitern zahlreicher Berliner Betriebe für ihre Unterstützung bei der sozialistischen Jugendpolitik, berichtete über einige Ergebnisse beim Umund Ausbau von Wohnungen durch FDJ-Kollektive ...

  • Mut und Einsatzbereitschaft

    In der fünften Morgenstunde schallt das Signal von Feuerwehren am Alexanderplatz. Bautrupps der BVB haben sie um 4.07 Uhr alarmiert: Ein abgestellter U-Bahn-Zug ist auf dem Bahnhof Alexanderplatz in Brand geraten. Der "Versuch der BVB- Arbeiter, ihn zu löschen, war nicht geglückt. 4.12 Uhr trifft die Feuerwehr mit Tanklöschfahrzeugen, Verschäumungsgeräten und anderer Technik an der Brandstelle ein ...

  • Magistrat dankt allen Helfern

    ND: Genosse Dr. Jung, Sie leiten den Einsatzstab zur Bekämpfung des Brandes im U-Bahn- Tunnel am Alexanderplatz. Können Sie unseren Lesern mehr über das Ausmaß des Unglücks sagen? Dr. Gerhard Jung: Trotz des sofortigen Einsatzes von Expertengruppen, die mit großer Umsicht und Sorgfalt arbeiteten, ist die Brandursache noch nicht ermittelt ...

  • Pendelverkehr bei der U-Bahn

    Auf Grund der Störung im Bereich der U-Bahn ist seit 4. Oktober ab 15 Uhr der Verkehr folgendermaßen geregelt: 1. Die U-Bahn fährt Im Pendelverkehr zwischen Pankow und Luxemburgplatz sowie zwischen Spittelmarkt und. Thälmannplatz mit einem Fahrabstand von 4 Minuten 'im Berufsverkehr und von 10 Minuten außerhalb des Berufsverkehrs ...

  • Lebensretter TadeuszDuda

    Mittwoch nachmittag im Plastikwerk. Ein bewegender Augenblick für die Brigade „Einheit" und besonders für ihren polnischen Freund und Kollegen Tadeusz Duda, als dieser für seinen Mut und seine Geistesgegenwart geehrt wird. Am 29. September hatte er auf dem S-Bahnhof Friedrichshagen unter Einsatz seines eigenen Lebens den 63jährigen Otto Lange aus Rahnsdorf gerettet, als dieser auf die Gleise stürzte, besinnungslos dalag und sich zur gleichen Zeit ein Zug dem Bahnhof näherte ...

  • Spielplanänderung

    Wegen Erkrankung, eines Darstellers vom Berliner Ensemble fallen die Vorstellungen „Omphale" am 6. und 12. Oktober aus. Am 12. Oktober wird das Stück „Leben des Galilei" gezeigt.

  • Gestalten wir unser Berlin zur würdigen Gastgeberstadt!

    Von Susann« Garsdorff und Eberhard R u s s • k

Seite
Unsere Freundschaft ist unverbrüchlich Hohe Ehrung für verdiente Kollektive Hervorragende Leistungen mit „Banner der Arbeit" gewürdigt Gustav Husak empfing Delegation des ZK der SED Vertiefung des Zusammenwirkens von SED und KPTsch betont Brand im U-Bahn-Tunnel Feuer am Alexanderplatz 11.30 Uhr gelöscht / Verkehr umgeleitet I DRV klagt den | I Mordterror an ■ Bericht zur Vorbereitung der Abrüstungskonferenz Die „VII." öffnet ihre Pforten Bis Mai weitere 250 Jugendobjekte Generale ernannt und befördert
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen