27. Jul.

Ausgabe vom 04.10.1972

Seite 1
  • Hohe Auszeichnung für 15 Werkkollektive Ehrentitel „Betrieb der sozialistischen Arbeit" verliehen

    Berlin (ND). An 15 Betriebe ist am Dienstag anläßlich des 23. Jahrestages der Gründung der DDR der. Ehrentitel „Betrieb der sozialistischen Arbeit" verliehen worden. Die hohe Auszeichnung erfolgte auf Vorschlag des Zentralkomitees der SED und auf Beschluß des Ministerrates. Die Ehrentafel mit der Urkunde Überreichte im Hause des Ministerrates Horst Sindermann, Mitglied des Politbüros des ZK der SED und Erster Stellvertreter des Vorsitzenden des Ministerrates ...

  • Freundschaft lebt In Millionen Herzen

    Internationales Treffen von Freunden der UdSSR aus 70 Ländern

    von unserem Korrespondenten Dieter Brückner Moskau. Im traditionsreichen Säulensaal des Hauses der Sowjetgewerkschaften begann am Dienstag ein weltweites Treffen der Freunde der Sowjetunion. Dem 50. Jahrestag der Gründung der UdSSR gewidmet, vereint es die Abgesand- ____ ___ ten von 87 Freund- "^^" ^"" Schaftsgesellschaften aus siebzig Staaten aller Kontinente ...

  • Gierek und Pompidou setzten ihre Gespräche im Elysee-Palast fort

    Herzliche Begegnung mit alten Arbeits- und Kampfgefährten aus der Bergarbeiterstadt Leforest / Empfang im Pariser Rathaus

    Paris (ADN-Korr,/ND). Mdt einer zweiten, längeren Unterredung zwischen Staatspräsident Pompidou und dem Ersten Sekretär des ZK der PVAP, Edward Gierek, wurden am Dienstag im Elysee-Palast die polnisch-französischen Gespräche fortgeführt Höhepunkte dieses zweiten Besuchstages waren ein Empfang im Pariser Rathaus und die Begegnung mit Bergarbeitern aus Leforest, mit denen Edward Gierek von ...

  • Stadtverordnete tagen

    Industrie der Hauptstadt erfüllte ihren Plan seit Jahresbeginn

    Berlin- (ND). Die Stadtverordnetenversammlung der Hauptstadt der DDR, Berlin, trat am Dienstag zu ihrer 4. Ta1 gung zusammen. Im Bericht des Magistrats teilte Stadtrat Dr. Horst Oswald mit, daß die Industrie der Hauptstadt ihre Planaufgaben seit Jahresbeginn, erfüllte, aber noch größere Anstrengungen insbesondere bei der Produktion von Konsumgütern notwendig sind ...

  • Verdienste um die Kosmonautik gewürdigt

    Koroljow-Medaille am 15. Jahrestag des Starts von Sputnik 1 verliehen Moskau (ADN). Mit der Koroljow- Medaille wurden aus Anlaß des 15. Jahrestages des Starts von Sputnik 1 zahlreiche Wissenschaftler, Konstrukteure, Kosmonauten und Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens der UdSSR ausgezeichnet. Diese ...

  • V

    Washington (ADN). Der Außenminister der UdSSR, Andrej Gromyko, Und der Außenminister der USA, William Rogers, haben am Dienstag im Weißen Haus die Ratifikationsurkunden zum Vertrag zwischen der UdSSR und den USA über eine Einschränkung der Raketenabwehrsysteme und die Mitteilungen über die Annahme des zeitweiligen Abkommens über einige Maßnahmen auf dem Gebiet der Begrenzung der strategischen Offensivwaffen ausgetauscht ...

  • Den Finger laut jeden Posten*

    Wir sind in diesen Wochen in unserem Land Zeugen ungezählter Initiativen zur Steigerung der Produktivität, die die Werktätigen im Wettbewerb zu Ehren des 50. Jahrestages der UdSSR ergreifen, um den Sozialismus zu stärken. Wie in den Kollektiven des Kraftfahrzeugwerkes „Ernst Grube" bewährt sich dabei tausendfach das Haushaltsbuch, die vor einem Jahrzehnt in diesem Werdauer Betrieb geborene Methode, an jedem Arbeitsplatz systematisch vdie Kosten zu senken ...

  • Faschistischer Überfall auf ZK-Gebäude der KP Chiles

    Santiago (ADN-Korr.). Faschistische Elemente der reaktionären Nationalen Partei und der Organisation „Patria y Libertad" haben am Montagabend (Ortszeit) das Gebäude des ZK der KP Chiles überfallen. Sie bewarfen es fünfzehn Minuten lang mit Steinen und anderen Gegenständen und verursachten schwere materielle Schäden ...

  • Gastspiele und Premiere zu den Berliner Festtagen

    Berlin (ND). Die Berliner Festtage erlebten am Dienstag unter anderem ____ das Gastspiel des Kroati- Slllllfl schen Nationaltheaters Illim Zagreb mit „Balladen des Sgr Petrica Kerempuch" des ^fc. jugoslawischen Schriftstellers Miroslav Krleza. Im Berliner Ensemble fand die DDR-Erstaufführung von Peter Hack's I Stück „Omphale" statt ...

  • Dockerstreik lähmt den Hafen von Liverpool

    Berlin (ADN/ND). In zahlreichen kapitalistischen Ländern streiken Werktätige gegen steigende Lebenshaltungskosten und die Gefährdung ihrer Arbeitsplätze. GROSSBRITANNIEN. Durch einen Ausstand von 10 000 Hafenarbeitern in Liverpool sind die Löscharbeiten auf 76 Schiffen lahmgelegt. DÄNEMARK. Mehr als 30 ...

Seite 2
  • Kommentare und Meinungen

    Sputnik I und seine Signale

    Ja, das ist jetzt genau 15 Jahre her: Am 4. Oktober 1957 wurde der erste künstliche Erdsatellit erfolgreich gestartet. Die Kunde vom Start ins kosmische Zeitalter kam aus Moskau, aus der Metropole des Sozialismus, aus dem ersten Staat der Arbeiter und Bauern, aus' dem Lande Lenins, das sich gerade anschickte, den 40 ...

  • Auszeichnungen für Persönlichkeiten der YRP

    Auf einer Festveranstaltung anläßlich des 23. Jahrestages der DDR in Warschau überreichte Botschafter Rudolf Rossmeisl 31 Persönlichkeiten der VR Polen, die sich um die Entwicklung der Beziehungen mit der DDR besondere Verdienste erwarben, die Ehrennadel der Liga für Völkerfreundschaft. Zu den Ausgezeichneten ...

  • S-Bahn Halle verkürzt Fahrzeiten

    Halle (ND). Wie unser Korrespondent Erwin Müller mitteilt, bringt der Winterfahrplan für Benutzer der Hallenser S-Bahn eine Reihe -von Verbesserungen mit sich. Nach mehrmonatiger Bauzeit wurde zwischen Hauptbahnhof und Halle-Trotha ein neues Bahngleis verlegt, das die Schnellverbindung vom Fernverkehr unabhängig macht ...

  • Mitgliedschaft der DDR in der IAEA ist an der Zeit

    Erklärung an XVI. Tagung der Generalkonferenz in Mexiko

    Mexiko-Stadt (ADN). Der Leiter der DDR-Delegation zur XVI. Tagung der Generalkonferenz der Internationalen Atomenergie-Organisation (IAEA), Gesandter Lothar Hertel, Verbindungsbeauftragter der DDR bei der IAEA, übergab dem Präsidenten der gegenwärtig in Mexiko-Stadt tagenden Konferenz eine Erklärung der Regierung der DDR ...

  • Landtechniker wollen stets zuverlässige Partner sein

    Tag- und Nachteinsatz der Schlosser garantiert, daß alles rollt

    Halle (ND). Die 2400 Beschäftigten der 18 Kreisbetriebe für Landtechnik des Chemiebezirkes erweisen sich auch in der Hackfruchternte als zuverlässige Partner der Genossenschaftsbauern. Sie haben sich vorgenommen, alle Rodetechnik und die 122 zentralen Kartoffelsortieranlagen instand zu halten. Nach Vorschlägen der Bauern arbeiten spezialisierte Werkstätten der Kreisbetriebe bestimmte Baugruppen auf ...

  • 15 Betriebe der sozialistischen Arbeit

    In Anerkennung hervorragender Leistungen bei der kontinuierlichen Erfüllung der jährlichen Planaufgaben, der zielstrebigen Organisierung des sozialistischen Wettbewerbs, der ständigen Steigerung der Arbeitsproduktivität, der Senkung der Kosten.und des Materialaufwandes, der Realisierung von Rationalisierungsaufgaben, der Erhöhung des Auslastungsgrades der Grundfonds und der Verbesserung der Arbeits- und Lebensbedingungen der Werktätigen werden anläßlich des 23 ...

  • DDR voll solidarisch mit dem vietnamesischen Volk

    Paul Verner empfing DRV-Botschafter im Hause des ZK der SED

    Berlin (ND). Paul Verner, Mitglied des Politbüros und Sekretär des ZK der SED, empfing am Dienstag im Hause des Zentralkomitees den Außerordentlichen und Bevollmächtigten Botschafter der DRV in der DDR, Nguyen Song Tunig. An dem Gespräch nahm der Stellvertreter des Leiters der Abteilung Internationale Verbindungen des ZK Gerd König teil ...

  • Freundschaft lebt in Millionen Herzen

    (Fortsetzung von Seite 1)

    schaft mit der UdSSR, besonders in den sozialistischen Ländern, großen Anteil haiben. Die Rednerin teilte mit, ihr Verband unterhalte heute Beziehungen zu Organisationen und Gesellschaften in 134 Staaten der Erde. In der anschließenden Diskussion ergriffen Persönlichkelten aus aller Welt das Wort. Für unsere Republik, die hier mit einer Delegation der DSF, der Liga für Völkerfreundschaft und des Komitees Ostseewoche vertreten ist, sprach DSF-Präsident Dr ...

  • Delegation des ZK der SED kehrte nach Prag zurück

    Prag (ADN-Korr.). Nach einem dreitägigen Aufenthalt in Südmähren und in der Slowakei ist die Delegation des ZK der SED, die unter Leitung des Mitgliedes des Politbüros und Sekretärs des ZK Kurt Hager auf Einladung des ZK der KPTsch die Tschechoslowakei besucht, am Dienstagvormittag wieder nach Prag zurückgekehrt ...

  • Wissenschaftler der DDR wurde AIERI-Generalsekretär

    Buenos Aires (ADN). Die IX. Generalversammlung der AIERI, einer 1957 von der UNESCO gegründeten wissenschaftlichen Vereinigung zur Erforschung der Massenkommunikation, wählte Prof. Dr. Emil Dusiska, Direktor der Sektion Jounalistik der Karl-Marx- Universität Leipzig, zu ihrem Generalsekretär. Der AIERI gehören Wissenschaftler aus mehr als 30 Staaten an ...

  • Pressegespräch mit Minister Mouctar Diallo

    Berlin (ND). Bei einem Pressegespräch im Ministerium für Volksbildung brachte der in der DDR weilende Minister für Volksbildung der Republik Guinea und stellvertretende ständige Sekretär des Politbüros der Demokratischen Partei Guineas, Mouctar *Diallo, in herzlichen Worten seine Freude über den Aufenthalt in der DDR zum Ausdruck ...

  • Zusammenarbeit mit CSSR im Gesundheitswesen verstärkt

    Prag (ADN-Korr.). Der gegenwärtige Aufenthalt einer Delegation des Gesundheitswesens der DDR in der CSSR diene dazu, die bestehenden Beziehungen zu erweitern und zu vertiefen. Das erklärte Prof. vr. Ludwig Mecklinger, Minister für Gesundheitswesen der DDR am Montag auf einer Pressekonferenz in Prag. Er unterstrich, daß sich die Zusammenarbeit beider Länder auf die Bekämpfung von Herz- und Kreislaufkrankheiten, auf die arbeitsmedizinische Forschung und die Medizintechnik konzentrieren werde ...

  • rinnische Gewerkschafter für gute Beziehungen zum FDGB

    Helsinki (ADN-Korr.>. Mit der Weiterentwicklung der Zusammenarbeit zwischen dem FDGB und der Zentralorganisation der finnischen Gewerkschaften (SAK) beschäftigt sich die Gewerkschaftszeitung „Pallkkatyölälnen" in mehrspaltigen Beiträgen, die in der jüngsten Ausgabe veröffentlicht werden. In der Aufmachung ...

  • Jugenddelegationen in der Hauptstadt eingetroffen

    Berlin (ADN). Zur Teilnahme an der am Donnerstag beginnenden 2. Tagung des Internationalen Vorbereitungskomitees für die X. Weltfestspiele der Jugend und Studenten traf eine Delegation des WBDJ unter Leitung seines Präsidenten, Roberto Viezzi, und eine Delegation 3es Internationalen Studentenbundes unter Leitung seines Generalsekretärs, Fathi el Fadl, in der Hauptstadt der DDR ein ...

  • Abordnung der DDR in Santiago herzlich begrüßt

    Santiago (ADN-Korr.). Prof. Albert Norden, Mitglied des Politbüros und Sekretär des ZK der SED sowie Mitglied des Präsidiums des Weltfriedensrates, ist am Dienstag zur Teilnahme an der Tagung des Präsidiums dieser weltumfassenden Friedensorganisation in Santiago eingetroffen. Er wurde auf dem Flughafen ...

Seite 3
  • Erbauer der Erdgastrasse halten Wort

    Im nächsten Jahr wird Erdgas über die. 5000-Kilometer-Leitung „Nordlicht" aus der UdSSR in die DDR strömen. Bis dahin muß in unserer Republik ein umfangreiches Transport- und Verteilungsnetz aufgebaut werden, damit das hochwertige sowjetische Gas in' Betriebender chemischen Industrie,1 der Metallurgie, der Glas- und keramischen Industrie, der Leichtindustrie, des Bauwesens und der Energiewirtschaft eingesetzt, werden kann ...

  • Wo ein 2-Meter-Mann fehl am Platze ist

    Das ist der Stand vom 30. Juni 1972: Die Zahl der Arbeitsplätze mit starker Lärmbelästigung ist gegenüber Ende vergangenen Jahres um 59 auf 112 zurückgegangen. Arbeitsplätze mit unzulänglicher Beleuchtung gab es im vergangenen Jahr 119, jertzt 71. Und an einem Arbeitsplatz, einem Handsandstrahlgerät, treten noch Erschwernisse durch Staubbelästigung auf ...

  • „Wenn die Normen nicht stimmen, stimmt vieles nicht"

    Die Arbeitsplat'zstammkartei ist nicht das einzige Beispiel für die Gründlichkeit, mit der im Ernst-Grube-Werk Aufgaben wissenschaftlicher Arbeitsorganisation angepackt werden. Es läßt sich ja denken: Elf Jahre lang Monat für Monat erfüllte Pläne abzurechnen — da steckt auch viel Mühe um gute Arbeitsorganisation dahinter ...

  • Wer das Beste leistet, soll die größte Prämie haben

    So wie in diesem Falle sucht man in Werdau immer wieder noch bessere Wege, persönliche und gesellschaftliche Interessen für jeden spürbar in Einklang zu bringen. Die Planerfüllung ist dabei oberstes Gebot/Und das mit allen Konsequenzen. Als z. B. im vergangenen Jahr ein Kollektiv aus der Produktions- ...

  • Arbeitsplatzbewertung nicht über den Daumen gepeilt

    Freilich kann man nicht allein nach neuen Aufenthaltsräumen und Pausenecken darüber urteilen, ob ein Betrieb — den Beschlüssen des VIII. Parteitages gemäß — bei der Rationalisierung auch wirklich schon das Bestmögliche für die Arbeitsbedingungen der Werktätigen tut. Da geht es auch um die Verminderung körperlich schwerer Arbeit, um weniger Lärm, um ein gutes Klima usw ...

  • Springbrunnen sind nicht nur was fürs Auge Erfahrungen und Probleme der Wirtschaftspolitik nach dem VIII. Parteitag Wie zielstrebige sozialistische Rationalisierung zu vorteilhaften Arbeits- und Lebensbedingungen führt, darüber berichten aus dem Kraftfa

    Raumklima eine Eins, der Bestwert also. Das gleiche bei Beleuchtung und anderen Dingen. Nur ein Wert ist schlechter, 0,7: der Lärm. In diesem Punkte sei in der Metallverarbeitung eine Eins objektiv nicht erreichbar, erklärt Renate Michel. Der jetzt erreichte Wert 0,96 für das Gesamtniveau der arbeitshygienischen Bedingungen in der mechanischen Fertigung könne als Optimalwert angesehen werden ...

  • Aas dem Wirtschaffsleben

    Zusätzlich Konsumgüter

    Mardeburg/Görlitz. Neben den Häupterzeugnissen Dieselmotoren und Chemieanlagen des Magdeburger Kombinanates „Karl Liebknecht" verlassen in diesem Jahr auch 2000 Wohnzimmerstehlampen sowie 35 000 Anhängerzugvorrichtungen für den PKW Trabant und 35 000 Scheibenwischergestänge das Werk, Im Wettbewerb zum 50 ...

  • Wälzlagerschleifmaschine

    Karl-Marx-Stadt. Eine neue Wälzlagerschleifmaschine, die speziell für den Bedarf der sowjetischen Kugellagerindustrie entwickelt wurde, ist jetzt im Karl-Marx-Städter Schleifmaschinenwerk in Serienproduktion gegangen. Die ersten der neuen Maschinen wurden in diesen Tagen termingemäß auf die Reise ins Freundesland geschickt ...

  • Jeder dritte qualifiziert sich

    Schwedt. Fast jeder dritte Werktätige im Stammbetrieb des PCK Schwedt bildet sich auf irgendeine Weise weiter. 850 Chemiearbeiter nehmen an verschiedenen Kurzlehrgängen teil, um die ihnen anvertrauten hochproduktiven Anlagen noch sicherer beherrschen zu können. Eine höhere Wirksamkeit der objektbezogenen Weiterbildung im Werk ist Anliegen einer Richtlinie, die mit Unterstützung aller Fachabteilungen erarbeitet wurde ...

  • Planplus bei Stahlproduktion

    Riesa, Im sozialistischen Wettbewerb erarbeiteten die Kollektive des VEB Rohrkombinat Stahl- und Walzwerk Riesa bisher einen Planvorlauf von 70 000 t Block- und Walzstahl sowie Halbzeug und nahtlosen Rohren. Das sind nahezu 260 t dieser Produkte je Tag zusätzlich für viele Abnehmer in allen Zweigen der Volkswirtschaft ...

  • Mehr farbenfrohe Stoffe

    Gera. Farbenfrohe und pflegeleichte Stoffe im Wert von rund vier Millionen Mark lieferten die Mitarbeiter des VEB Modedruck- Gera bis Ende September über den Plan hinaus an Konfektion und Handel. Wettbewerbsziel der annähernd 2000 Werktätigen ist es, 1972 etwa 170 000 Quadratmeter Stoff zusätzlich herzustellen ...

Seite 4
  • Mit Phantasie und Menschenkenntnis

    ND sprach in Berlin den sowjetischen Dramatiker Viktor Rosow

    In Berlin denkt man zuerst an die glänzende Inszenierung seines Stücks „Unterwegs" im Deutschen Theater oder an sein Volksstück „Am Tage der Hochzeit" auf der Bühne des Maxim Gorki Theaters, wenn man den Namen Viktor Rosow hört. Ein weiteres Schauspiel dieses nicht nur in seiner sowjetischen Heimat hochgeschätzten Dramatikers kann das Berliner ...

  • Wir berichten von den XVI Berliner Festtagen Eisler-Lieder und virtuoses Violinspiel Erlebnisreiches Anrechts- und Sonderkonzert des BSO unter seinem Chefdirigenten Kurt Sanderling

    Kurt Sanderling brachte mit dem Berliner Sinfonieorchester zunächst eine Komposition in Erinnerung, für die sich nach ihrer Vollendung so bekannte Dirigenten wie Hermann Scherdien und Erich KleiJber eingesetzt hatten und die auch 1929 beim Musikfest der Internationalen Gesellschaft für Neue Musik in Genf und anschließend in fast allen europäischen Hauptstädten erklang: die 3 ...

  • Genie und Charakter

    Zum 25. Todestag Max Plancks

    sung, daß sich alle Übergänge in der Natur fließend vollzögen, daß die Natur also keine „Sprünge" mache, hatte Planck im Herbst 1900. für das Gebiet der Wärmestrahlung widerlegt. Die Ausweitung der neuen Vorstellung auf die übrigen Bereiche der Physik und schließlich auf die gesamte Naturwissenschaft war dann nur noch eine Frage der Zeit ...

  • Stumme, beredte Kunst eines Pantomimen

    Eberhard Kube trat in der „Distel" auf

    Die Bühne scheint von pulsierendem Leben erfüllt. Autos sausen umher, Bremsen kreischen furchterregend. Ein scharfer Pfiff der Trillerpfeife. Die Ordnungsmacht naht, vielsagend den gezückten Stempel mit dem Atem anfeuchtend. Ein Mann im Trikot des Artisten, ganz allein auf der Szene und lediglich von der Technik akustisch unterstützt, entfesselt aus der Bewegung seines Körpers dramatische Vorgänge, zaubert heitere Episoden, geistvolle, der Wirklidikeit abgelauschte Miniaturen ...

  • ND-Umfrage: Woran arbeiten Sie?

    Ein Mann klingelt bei einer Frau an der Wohnungstür unter dem Vorwand, auf ein Heiratsinserat zu kommen. Das stimmt a"ber gar nicht. Er kennt diese Frau durch die Erzählungen einiger Mäddien aus ihrer Brigade, und weil ihn diese Erzählungen teils interessiert, teils verärgert haben, will er sie kennenlernen ...

  • Greizer DSF-Ensemble singt in sechs Sprachen

    Greiz (ADN). Volks- und Jugendlieder in sechs Spradien, u. a. in Russisch, Polnisdi und Bulgarisdi, erklingen im diesjährigen Programm des Jugend gesangsensembles „Deutsch-Sowjetische Freundschaft" Greiz, das es bisher vor rund 32000 Zuhörern im Bezirk Gera sowie in- Rokycany (CSSR) aufführte. Das Programm „In unseren Herzen lodert die Flamme der Freundschaft" ist das Ergebnis einer Freundschaftsreise, die das seit 1968 bestehende Zentrale Pionier- und FDJ-Gesangs- - ensemble im vergangenen ...

  • Schweriner schreiben Weltfestspielmusical

    Schwerin (ADN). Zwei neue Weltfestspiellieder schrieben Jugendliche der Betriebsberufsschule und junge Bauarbeiter des Industriebaukombinates Sdiwerin. Mit einem Musical unter dem Arbeitstitel „Jugend" bereiten sie sich außerdem auf das Treffen der Weltjugend 1973 in Berlin vor. Texte und Melodien des Musicals entstehen in Zusammenarbeit von schreibenden und komponierenden Lehrlingen mit dem Zirkel sdireibender Arbeiter aus Sdiwerin ...

  • Kulturnotizen

    VII. FOTOSCHAU. Aus Anlaß des VIII. Bundeskongresses des Kulturbundes zeigt die Zentrale Kommission Fotografie in der Zeit vom 28. Oktober bis 19. No^ vember 1972 im Ausstellungszentrum am Fernsehturm die VII. Fotoschau der DDR. Sie ist täglich von 10 bis 20 Uhr geöffnet. GASTSPIEL. Die Dresdner Philharmonie reiste am Montag unter Leitung ihres neuen Chefdirigenten, Generalmusikdirektor Günter Herbig, zu einem Gastspiel nach Rumänien ...

  • Teilnahme der DDR an der Buchmesse sehr erfolgreich

    Frankfurt/Main (ADN-Korr.). Für die DDR-Verlage endete am Dienstag die 24. Frankfurter Buchmesse sehr erfolgreidi. 40 Verlage der Belletristik, der Gesellsdiafts- und Naturwissenschaften, des * Kunstbuches sowie der Kinder- und Jugendliteratur beteiligten sich an dieser Messe. An allen sechs Messetagen herrschte am DDR-Stand großer Betrieb ...

  • Puppentheater der DDR gastierte in Rumänien

    Begeisterte Zuschauer erlebte das Ensemble des städtischen Puppentheaters Karl-Marx-Stadt bei einer Tournee durch den Kreis Timisoara im westlidien Teil der Sozialistisdien Republik Rumänien. Viereinhalbtausend kleine Theaterfreunde sahen in neun Vorstellungen die Karl-Marx-Städter Inszenierungen: „Das tapfere Sdineiderlein", ein Puppenspiel von Edith Bergner, und „Dornröschen" von Peter Ensikat — beide nach den bekannten Märchen der Brüder Grimm ...

  • Viele neue Aktivitäten in Jugendklubs der DDR

    Berlin (ADN). Im Lehrlingsinternat der Chemischen Werke" Buna in Halle-Neustadt wurde ein Theaterklubrat gebildet, der vor allem Gesprädie zu neuen Inszenierungen, Proben- und Theaterbesuche organisieren will. Ein Forum junger Chemiearbeiter und Theaterschaffender fand schon statt. Noch in diesem Monat wird von den Mitarbeitern der Städtisdien Museen Zwickau ein neuer Jugendklub aus der Taufe gehoben ...

  • Arne Leonhardt

    im Hörspiel haben ein paar Mädchen aufgegeben, die mit dieser Aktion ihre in der Kulturarbeit sehr rührige Brigadeleiterin unter die Haube bringen und damit stillegen möchten. Das ist natürlich ein starkes Stück, und es ist klar, daß das Gespräch zwischen dieser Frau und ihrem Besucher nicht nur private Probleme berührt ...

Seite 5
  • Magdeburg nach Turin Jena erwartet leeds

    In der ersten Runde der europäischen Fußballcupwettbewerbe hat sich die Spreu vom Weizen gesondert. Konnten hier unsere zum Auftakt erfolgreichen Klubs — mit Ausnahme des BFC Dynamo — ihre Spiele gegen die finnischen bzw. österreichischen .Kontrahenten vielleicht noch als „Aufgalopp" betrachten, so werden sie nun am 25 ...

  • VI. 2150 km in 35 Tagen

    In der Chronik des UdSSR-Sports, der von den sowjetischen Historikern mit viel Liebe unbestechlich aufgezeichneten Zeitfolge der Entwicklung der einzelnen Sportarten, nimmt der Skilauf einen vorderen Platz ein. Die geschichtlichen Traditionen mögen hier ebenso eine Rolle spielen wie die klimatische Lage des weitaus größten Landesteiles ...

  • Ingenieurhochschule Mittweida

    925 Mittweida, Platz der DSF 17 auf Fernsprechdirekteinwahl geschaltet. Die wichtigsten Hausanschlüsse sind:

    Telefonzentrale.............................................. 58 0 Rektorat...................................................... 58 202 Hochschulparteileitung......................................... 208 Hochschulgrundorganisation der FDJ........................ 213 1. Prorektor ................... ...

  • Herzliche Begegnung Angelas mit den DDR-Olympioniken

    Eine, i -herzliche Begegnung hatten die nordamerikanisehe Kommunistin und Bürgerrechtskämpferin Angela Davis und der stellvertretende kubanische Ministerpräsident und Minister der revolutionären Streitkräfte Kubas, Raul Castro, mit den DDR-Medaillenträgern von München und SpoRtfunktionären, die gegenwärtig zu einem Erholungsaufenthalt in Kuba weilen ...

  • Bei den Seglern war jede Mütze Wind gefragt

    Fast glatt war der Schweriner See am gestrigen Vormittag beim Start zur dritten Wettfahrt der DDR-Segelmeisterschaften in den olympischen Bootsklassen. Und es war klar, daß, wer hier bestehen wollte, schon jede Mütze Wind nutzen mußte. Bei dieser dritten Wettfahrt bestätigte sich dann auch, was sich am Tag zuvor andeutete: Die Favoriten haben es enorm schwer, sich des Ansturms des Nachwuchses zu erwehren ...

  • Zweite Hauptrunde im FDGB-Pokal ausgelost

    Der Deutsche Fußbällverband der DDR nahm in Ruhla die Auslosung für die 2. Hauptrunde im FDGB-Pokal vor, die am 11. November um 13.30 Uhr ausgetragen wird. Es stehen sich gegenüber: Stahl Riesa-FC Vorwärts Frankfurt .(Oder), Vorwärts Löbau—Dynamo Dresden, FC Hansa Rostock II—Stahl Eisenhüttenstadt. Dynamo Dresden II—1 ...

  • Schachniederlage auch gegen Bulgarien: 1,5:2,5

    Die DDR-Mannschaft bleibt bei der XX. Schacholympiade in Skopje weiterhin unter ihrem Leistungsvermögen. Sie verlor in der sechsten Finalrunde erneut, diesmal gegen Bulgarien 1,5:2,5. Dabei sah es nach der Hälfte der Spielzeit nach einem klaren Sieg unserer Vertretung aus. Uhlmann kam im 29. Zug gegen Tringow zum Sieg, Schöneberg remisierte mit Padewski, während' Vogt gegen Peew und Dr ...

  • ausbaufähiges Ferienheim •

    verkehrsgünstig gelegen, im Zentrum der Sächsischen Schweiz. Zwei Räume zur Durchführung von Schulungen und Lehrgängen vorhanden. Bettenkapazität für 30 Personen. Interessenten richten ihre Zuschriften bitte unter der Nr. P 1841 an DKWAG Werbung, 806 Dresden, Postfach 1000

  • Michael Wittich

    ihr aufrichtiges Beileid aussprachen, sowie auch denen, die ihm das letzte Geleit gaben, danke ich für ihre Teilnahme und ihr Mitempfinden zugleich im Namen der Familie. Ilse WHtich-Lucas geb. Lucas

  • Beteiligung an Kinderferienlager

    für eine Kapazität von 40 Kindern. Helfer bzw. Gruppenleiter können gestellt werden. Angebote erbeten an VEB (K) Baureparaturen 563 Heilbad Heiligenstadt Friedrich-Engels-Straße 5, Telefon 22 41

  • MOTORSPORT

    Speedwaywetlbewerb in Pardubice: 1. Vizeweltmeister Olsen (Dänemark), 2. Weltmeister Mauger (Neuseeland), 3. Iwanow (UdSSR), ... 9. Fritz. 12. Tetzlaff (beide DDR).

  • Achtung, Fernsprechteilnehmer!

    Der Stammbetrieb des VEB Uhren- und Maschinenkombinat Ruhla, mit Ausnahme der Betriebsteile Seebach und Thal, ist seit dem 2. Oktober 1972 unter der neuen Rufnummer

  • SCHACH

    Juniorenturnier in Zinnowitz: Stand nach der fünften Runde: 1. Romanischin (UdSSR) 4 Punkte (1 H), 2. Heinig (DDR) 4, 3. Fjodorow (UdSSR) 3.5 (1 H).

  • RADSPORT

    In Mexiko-Stadt: Bahn-Weltrekorde durch Jörn Lund (Dänemark) über 4000 m (4:45,37 min). 5000 m (ö:00,31) und 10O00 m (12:21,32).

  • Kabarett-Gastspiel „DEFEKTA 72"

    in der „Kleinen Komödie" am 6. u. 7. Oktober 1972

    Wegen Erkrankungen fallen beide Vorstellungen aus. Die Eintrittsgelder werden an der Kasse „Kammerspiele" zurückerstattet.

  • Pappschere D106E Pappschere DI40ES '

    , Baasdorfer Straße 31 Schnittlange 1060 mm

  • Tauschpartner

    VEB EBAWE Baustoifmaschinen, 728 Ellenbure

Seite 6
  • Carlos Arana - Handlanger der CIA und der Monopole

    Tausende Patrioten Guatemalas wurden seit 1954 ermordet

    Von Dr. Klaus Steiniger Beunruhigende Nachrichten erreichen uns abermals aus einem Land, dessen gepeinigtes Volk nun schon 18 Jahre — seit dem Sturz der linksbürgerlichen Regierung unter Jacobo Arbenz durch CIA- gelenkte Söldrierbanden im Sommer 1954 — dem konterrevolutionären Terror ausgeliefert ist: ...

  • Taktische Anpassungen, doch unveränderter Kern

    ;,Meshdunarodnaja Shisn" zur Außenpolitik der Pekinger Führung

    „Der hervorstechendste Charakterzug der gegenwärtigen Politik Pekings ist das unverhohlene Bestreben, in der Welt eine Führerstellung für China zu erringen", schreibt „Meshdunarodnaja Shisn". „Die Außenpolitik der VR China hat den antiimperialistischen Klassencharakter verloren und weist nun ausgeprägte Züge des Großmachtchauvinismus und der Hegemoniegelüste auf ...

  • Jespersen: Kampf gegen Monopole geht weiter

    Von Jochen Preußler, i. Z. Kopenhagen Im Gegensatz zur Volksabstimmung in Norwegen haben am Montag laut dem endgültigen Ergebnis 63,44 Prozent der wahlberechtigten Bürger für eine EWG- Mitgliedschaft Dänemarks gestimmt, 36,56 Prozent sprachen sich dagegen aus. t)ie Wahlbeteiligung betrug 89,8 Prozent ...

  • Blütezeit erst in Volkspolen

    Die weitere Entwicklung Gdynias vollzog sich außerordentlich rasch. Aus den kaum 415 Metern Hafenkai im Jahre 1926 waren ein Jahrzehnt später bereits 12 500 Meter geworden. Hatten 1926 erst 85 Frachter in Gdynia festgemacht, so <waren es 1938 bereits 6500 Schiffe, die insgesamt neun Millionen Tonnen Ladung löschten bzw ...

  • Erster 105 OOOtonner

    Über die großen Leistungen der Arbeiter Gdynias gäbe es eine Fülle zu berichten. Imponierend ist allein schon ein Besuch in der Werft „Pariser Kommune", deren Arbeiter jährlich etwa ein Drittel des gesamten polnischen Schiffbauprogramms bewältigen, das heißt, eine Gesamttonnage von fast 200 000 tdw von Stapel lassen ...

  • Wissenschaft ein Fundament der neuen Gesellschaft

    Mstislaw Keldysch unterstreicht in seinem Artikel, daß nach der Großen Sozialistischen Oktoberrevolution die Wissenschaft in der UdSSR zu einem der Hauptfundamente beim Aufbau einer neuen Gesellschaft wurde. Mit der weiteren Vertiefung der wirtschaftlichen und kulturellen Beziehungen zwischen den Republiken wurde der Einfluß der Völkerfreundschaft auf den Fortschritt der Wissenschaft und der Volkswirtschaft immer effektiver ...

  • Eine demokratische Kultur neuen Typs ist entstanden

    „Die Festigung und die Stärke der sowjetischen Gesellschaftsordnung sind untrennbar mit dem Fortschritt der Wissenschaft und der Bildung sowie mit der Hebung des kulturellen Niveaus der Bevölkerung verbunden", wird im Leitartikel der „Prawda" betont. Im. Lande sei eine zutiefst demokratische Kultur neuen Typs entstanden, die sich durch Treue zum ...

  • 5O

    künstlerischer Bildung. Jeder zehnte Sowjetbürger betätige sich künstlerisch. Im Lande existierten gegenwärtig 130 000 Klubs, mehr als 1100 Museen und 550 Theater. In Bibliotheken befänden sich mehr als drei Milliarden Bücher und Journale. Nach Angaben der UNESCO, unterstreicht der Minister für Kultur, nehme die Sowjetunion nach der Zahl der Besucher in Theatern, Kinos, Konzerten, Museen und Bibliotheken den ersten Platz in der Welt ein ...

  • Fluidum des Tores zur Welt

    Auch Gdynias Hochseefischer haben in der Erfolgsbilanz ein gewichtiges Wort mitzureden. Das Fischereiunternehmen „Dalmor" wird seine Fänge bis 1975 auf 170 500 Tonnen Seefisch jährlich, das heißt gegenüber 1970 um 25 Prozent, steigern. Es wird drei zusätzliche Verarbeitungstrawler übernehmen und damit 29 Fang- und Verarbeitungsschiffe sowie 27 herkömmliche Trawler und Kutter besitzen ...

  • Vor 50 Jahren noch ein Fischerdorf

    Der Aufschwung Gdynias ist beispielhaft für die VR Polen

    Von unserem Warschauer Korrespondenten Horst 1 f f I ä n d e r Wer Gdynia besucht, sollte nicht versäumen, einmal zur Anhöhe „Kamienna Göra" hinaufzusteigen. Von der 52 Meter hoch gelegenen Aussichtsplattform genießt man einen herrlichen Rundblick auf das Häusermeer, den Hafen und die Werftanlagen einer Stadt, die vor 50 Jahren — man glaubt es kaum — noch gar nicht existierte ...

  • Jugend an der Seite der Partei

    von Eva H o r I a m u s , Prag

    Der Sozialistische Jugendverband dei CSSR, der sich vor zwei Jahren konstituiert hatte, führte in Prag seinen ersten gesamtstaatlichen Kongreß durch. In diesen zwe Jahren — das beweisen die Beratunger deutlich - hat sich der SSM zu einer sozialistischen Massenorganisation dei tschechoslowakischen Jugend entwickelt Die über 1200 Delegierten in ihren neuer hellblauen Hemden mit den roten SSM- Schlipsen vertraten über 800 000 Mitgliedei des Landes ...

  • Die Kunst der UdSSR dient den Millionen Werktätigen

    Jekaterina Furzewa stellt in ihrem Beitrag u. a. fest: „Die in der Sowjetunion vollzogene Kulturrevolution verfolgte das große Ziel, die Kunst an das Volk und das Volk an die Kunst anzunähern, eine qualitativ neue Kultur zu schaffen, die den Millionen Werktätigen dient." Sie unterstreicht, daß schon ...

Seite 7
  • Abkommen von weltweiter Bedeutung

    Gromyko und Nixon zum Inkrafttreten des Vertrages UdSSR-USA

    Washington (ADN). Die Sowjetunion messe dem mit den USA abgeschlossenen Vertrag über eine Einschränkung der Raketenabwehrsysteme und dem zeitweiligen Abkommen über einige Maßnahmen zur Begrenzung der strategischen Offensivwaffen große Bedeutung bei. Das erklärte UdSSR-Außenminister Andrej Gromyko am Dienstag in einer Ansprache nach dem Austausch der Ratifikationsurkunden in Washington ...

  • Universalität jetzt voll verwirklichen

    Vertreter Chiles: DDR und BRD gehören in die UNO

    New York (ADN-Korr.). Chile und die Niederlande haben sich am Dienstag in der Generaldebatte der UNO-Vollversammlung für die volle Verwirklichung der Universalität der Vereinten Nationen eingesetzt. Der chilenische UNO-Botschafter Dr. Humberto Diaz Casanueva sagte, die Aufnahme der DDR und der BRD in die UNO würde die Weltorganisation stärken ...

  • An diesem Staat führt kein Weg vorbei

    „Trybuna Ludu" zur internationalen Stellung unserer Republik

    Warschau (ADN-Korr.). „Immer mehr Aufmerksamkeit schenkt die internationale Öffentlichkeit den Fragen, die mit den Beziehungen zwischen der DDR und der Organisation der Vereinten Nati<£- nen verbunden sind." Diese Feststellung trifft die Warschauer „Trybuna Ludu" am Dienstag in einem Beitrag zur internationalen Stellung der DDR ...

  • Gierek würdigt Friedensrolle der DDR

    Erster Sekretär des ZK der PVAP gewährte „Le Monde" Interview

    Paris (ADN-Korr.). Der Erste Sekretär des ZK der PVAP, Edward Gierek, setzte sich in einem von der Zeitung „Le Monde" am Dienstag veröffentlichten Interview dafür ein, daß alle Staaten Europas die notwendigen Schlußfolgerungen aus der Friedensrolle der DDR in Europa ziehen und alle Staaten die DDR entsprechend den Normen des Völkerrechts anerkennen ...

  • Realismus muß die Richtschnur sein

    Danelius: Fortschritte nur auf Basis des Westberlin-Abkommens

    Westberlin (ADN). Der Parteivorsitzende der SEW, Gerhard Danelius, hat auf einer Delegiertenkonferenz im Westberliner Bezirk Neukölln die Begegnung der Delegationen der SEW und der SED am 26. September gewürdigt. Er erinnerte dabei an die Feststellung des Ersten Sekretärs des ZK der SED, Erich Honecker: ...

  • SPD legt Wahlplattform zu den Bundestagswahlen vor

    Bonn (ADN). Der stellvertretende SPD-Vorsitzende Wehner hat am Dienstag vor der Presse in Bonn den Entwurf einer Wahlplattform seiner Partei vorgelegt. Sie soll vom Außerordentlichen Parteitag der SPD am 12. und 13. Oktober in Dortmund beschlossen werden. Im außenpolitischen Teil werden die Verträge der UdSSR und der Volksrepublik Polen mit der BRD sowie das Vierseitige Abkommen über Westberlin gewürdigt ...

  • Im Mittelpunkt: Fragen der Sicherheit Europos

    Sprecher des Elysee-Palastes mm Treffen Gierek-Pompidou

    Paris (ADN-Korr.). Bei der zweiten Unterredung zwischen Präsident Georges Pompidou und dem Ersten Sekretär des ZK der PVAP, Edward Gierek, ain Dienstagnachmittag im Elysee-Palast in Paris wurden die Vertiefung der beiderseitigen Beziehungen, insbesondere auf ökonomischem Gebiet, und außenpolitische Fragen behandelt ...

  • Malaysia verfolgt Friedenskurs

    Alexej Kossygin: Gute Grundlage für unsere Zusammenarbeit

    Moskau (ADN). Die von Malaysia verfolgte Friedenspolitik ist eine gute Basis für die Zusammenarbeit und guten Beziehungen zwischen der UdSSR und Malaysia. Das betonte der sowjetische Ministerpräsident Alexej Kossygin bei einem Essen zu Ehren des Premiers von Malaysia, Tun Abdul Razak, im Kreml. „Wir begreifen das Interesse Malaysias an einer Normalisierung der Lage in Südostasien", sagte er und forderte erneut die Einstellung der USA- Aggression in Indochina ...

  • Sieg der linken Kräfte bei finnischen Kommunalwahlen

    Helsinki (ADN-Korr ./ND). Die am Sonntag und Montag in Finnland durchgeführten Kommunalwahlen haben einen noch deutlicheren Ruck nach links als die Reichstagswahlen vom Januar dieses Jahres gezeigt. Das geht aus den vorläufigen Ergebnissen der Kommunalwahlen hervor, bei denen 3,3 Millionen stimmberechtigte Finnen über die Zusammensetzung der lokalen Vertretungen in nahezu 500 Gemeinden und Städten zu befinden hatten ...

  • Kurz berichtet

    CTC ehrt Angela Davis

    El Zayat besucht die UdSSR Kairo, Eine Delegation der Gesellschaft für Arabisch-Sowjetische Freundschaft unter Leitung ihres Vorsitzenden el Zayat, stellvertretender Ministerpräsident Ägyptens, wird die Sowjetunion besuchen. Diplomatisch« Beziehungen Moskau. Die Sowjetunion und die Republik Malagasy haben vereinbart, miteinander diplomatische Beziehungen aufzunehmen ...

  • Jörgensen löst Krag ab

    Kopenhagen (ADN-Korr.). Der Vorsitzende der Gewerkschaft der Hilfsund Spezialarbeiter, Anker Jörgensen, ist vom gewerkschaftsführenden Ausschuß der Sozialdemokratischen Partei Dänemarks als neuer Ministerpräsident nominiert worden. Das teilte der am Dienstag überraschend zurückgetretene Ministerpräsident Jens Otto Krag auf einer Pressekonferenz in Kopenhagen mit ...

  • Scheel reiste nach New York

    Bonn (ADN). BRD-Außenminister Scheel ist am Dienstag nach New York abgeflogen. Scheel will nach Agenturberichten Besprechungen am Rande der XXVII. UNO-Vollversammlung führen und dabei die Bonner Haltung zur Aufnahme der BRD und der D,DR in die Vereinten Nationen darlegen. AP, schreibt: „Zu den New-Yorker Gesprächspartnern Scheels gehört UNO- Generalsekretär Kurt Waldheim, der die Aufnahme beider Staaten stark befürwortet ...

  • „Die Sowjetunion unterstützt konsequent Vietnams Kampf"

    Moskau (ADN). RSV-Außenminister Nguyen Thi Binh übermittelte Andrej Gromyko, Außenminister~"der UdSSR, den Text der Erklärung ihrer Regierung zur Einstellung der USA- Aggression und zur Wiederherstellung des Friedens in Vietnam. Frau Nguyen Thi Binh dankte im Namen der Bevölkerung Südvietnams den Sowjetmenschen aufrichtig für die wertvolle Unterstützung ...

  • SP Australiens konstituiert

    Sydney (ADN). Der Konstituierende Parteitag der Sozialistischen Partei Australiens, einer neuen politischen Organisation der Arbeiterklasse, ist am Montag zu Ende gegangen. Die Delegierten beschlossen eine Botschaft, in der sie die Arbeiterklasse zur Aktionseinheit aufrufen. In einem Beschluß setzen sie sich für die Herstellung enger brüderlicher Beziehungen zu allen marxistisch-leninistischen Parteien der Wjelt ein ...

  • Anklage in DRV-Hauptstadt

    Hanoi (ADN/ND). Die Vorsitzenden der Verwaltungskomitees von 37 Städten und Provinzorten der DRV haben die USA auf einer Pressekonferenz in Hanoi angeklagt, seit mehr als fünf Monaten ununterbrochen Gebiete der DRV mit Bomben und Granaten zu belegen. Haiphong, die zweitgrößte Stadt, sei bei über 200 Angriffen schwer zerstört worden, die Provinzhauptstadt Hong Gai total; 57 Terrorangriffe richteten sich gegen Hanoi ...

  • Forscher von großer Fahrt zurück

    Wladiwostok. Nach einer 27 000 Seemeilen langen Fahrt durch den südöstlichen Teil des Stillen Ozeans hat das sowjetische Forschungsschiff „Dmitri Mendelejew" im Hafen von Wladiwostok festgemacht. Die Wissenschaftler an Bord des! .schwimmenden Laboratoriums" führten Untersuchungen in bisher wenig erforschten Gebieten durch ...

  • Amudaria-Wasser via Karschi-Steppe

    Samarkand. Wasser des mittelasiatischen Stroms Amudarja wird in naher Zukunft durch eine Kanalstraße In die trockene Karschi-Steppe im Süden Usbekistans geleitet. Eine halbe Million Kubikmeter Beton wurden beim Bau des 170 Kilometer langen Kanals bereits verarbeitet. Zwei der vier riesigen Pumpstationen ...

  • Wohnhauser vom Abakaner Band

    Krasnojarsk. Fertigteile für fünf- und zwölfgeschossige Häuser wird das sibirische Wohnungsbaukombinat von Abakan am Jenissei bald liefern. Das Werk, mit dessen Bau kürzlich begonnen wurde, wird vor allem Fertigteile für Wohnhäuser in den Städten und Siedlungen des südlichen Krasnojarsker Gebiets produzieren ...

  • Luna 19 umkreist« 4000 mal den Mond

    Moskau. Mehr als 4000mal umkreiste die sowjetische automatische' Station Luna 19 seit ihrem Start am 28. September vorigen Jahres den Mond und nahm wissenschaftliche Unter-, suchungen im mondnahen Raum vor, berichtet ein TASS-Korrespondent Seit dieser Zeit wurde zu ihr mehr als 1000mal Funkkontakt aufgenommen ...

  • Ries« von Sainsk auf vollen Touren

    Kasan. Das Wärmekraftwerk Sainsk In der Tatarischen ASSR, eines der größten In der UdSSR, erreichte seine volle Leistung. Der zwölfte Energieblock der 2400- Megawatt-Energieanlage wurde als Geschenk seiner Erbauer zum 50. Jahrestag der Gründung der UdSSR vorfristig an das Stromnetz angeschlossen.

  • Was sonst noch passierte

    Ein USA-Finanzier aus Kalifornien will das zur Zeit wegen. Baufälligkeit geschlossene Colosseum in Rom kaufen, restaurieren lassen und von Touristen Eintritt nehmen. Beamte im Rathaus der Ewigen Stadt erklärten ihm telefonisch, die Stadtväter warteten seit Wochen auf einen .rettenden Engel".

  • Mehrheit für Verstaatlichung

    London (ADN-Korr.). Die Jahreskonferenz der britischen Labourpartei hat sich am Dienstag mit großer Mehrheit für die Verstaatlichung aller wichtigen Industriezweige ausgesprochen.

Seite 8
  • Habt Dank, Mana, Larissa, Valeri!

    Eine große Reise ist zu Ende, bleiben aber wird die Erinnerung an unvergeßliche Tage in Moskau und in Leningrad. Viele schöne Stunden verbrachten wir gemeinsam mit unseren liebenswürdigen Gastgebern. Im Betrieb und im Kulturhaus, Im Hotel und - auf dem Bahnhof. Nur noch 60 Minuten blieben bis, zum endgültigen Abschiednehmen ...

  • Die kurze Nachricht

    MEHRTAGESFAHRTEN. Das Touristenschiff „Spree" startet im November und Dezember zu Kurzfahrten, jeweils freitags bis montags von Lehnitz über Potsdam, Eberswalde, Schiffshebewerk Niederfinow-nach Oderberg und zurück. Die Fahrten werden besonders für,Ausflüge von Kollektiven empfohlen. • TIERPARK. In der Reihervoliere im Berliner Tierpark haben erstmalig die seltenen Strohhals-Ibis, deren Heimat Australien und Tasmanien ist, erfolgreich gebrütet ...

  • Kulturelle Bedürfnisse immer besser befriedigen

    Ausführlich beschäftigte sich Stadtrat Dr. Oswald mit der Arbeit des Magistrats auf kulturpolitischem Gebiet. Er stellte fest, daß seit dem VIII. Parteitag ein gutes Klima in Kultur und Kunst, eine'große Aufgeschlossenheit bei den Kulturschaffenden und in der Bevölkerung herrschen. Davon zeugt die breite Resonanz solcher Ereignisse wie der Kunstausstellung der Hauptstadt oder der gegenwärtig stattfindenden XVI ...

  • Aus der Diskussion

    Die Aussprache eröffnete der Stadtverordnete Rudi Höppner, Vorsitzender des FDGB- Bezirksvorstandes. Er bekräftigte, daß :difi Werktätigen der Hauptstadt im sozialistischen Wettbewerb beharrlich und konsequent an der Verwirklichung der vom VIII. Parteitag beschlossenen Hauptaufgabe arbeiten. Die Kontinuität der Produktion ist gestiegen und Disproportionen, die gegenwärtig mancherorts noch zusätzlichen Aufwand erfordern, werden Schritt für Schritt überwunden ...

  • Preisgünstiges Obstund Gemüseangebot

    Die Wirtschaftsvereinigung Obst, Gemüse, Speisekartoffeln macht für Mittwoch, den 4. Oktober, .auf folgendes Angebot im Berliner Handel aufmerksam: Nach wie vor wird reichhaltig Weißkohl und Rotkohl zum Preis von 0,10 Mark je Kopf angeboten. Kohlrabi mit Laub zum Preis von 0,05 Mark je Stück ist ebenfalls im Handel, ausreichend sind ferner Möhren, lose und abgepackt in Beuteln, vorhanden ...

  • Verkehrsregelungen

    Für den Großen Zapfenstreich am 6. Oktober, 19 Uhr, wird die Karl-Marx-Allee in der Zeit von 18.20 bis 19.30 Uhr von Frankfurter Tor bis einschließlich Andreasstraße in beiden Richtungen und der Weidenweg zwischen Löwestraße und Bersarinplatz für den Fahrzeugverkehr gesperrt. Anläßlich der Generalprobe zum Großen Zapfenstreich am 5 ...

  • Jeder Leiter muß sich verantwortlich fühlen

    Über die Verantwortung der Leiter für die Aufgaben der Zivilverteidigung in ihrem Bereich sprach der Werkdirektor des Transformatorenwerkes „Karl Liebknecht",' Manfred Friedrich. Dank der kontinuierlichen Arbeit auf diesem Gebiet gingen die Formationen des TRO mehrfach bei Leistungsvergleichen zwischen den Betrieben als Sieger hervor ...

  • Neun Beschwerden wurden behandelt

    Den Stadtverordneten lag ein schriftlicher Bericht über die Tätigkeit des Beschwerdeausschusses vor. Der von Edmund Stief, Vorsitzender dieses Ausschusses, unterzeichnete Bericht wertet die relativ geringe Anzahl der Beschwerden als einen Beweis für die gute Arbeit der staatlichen Leiter. Seit dem 15 ...

  • Zivilverteidigung - Anliegen aller Bürger

    Oberst Heinz Feters, Stabschef der Zivilverteidigung, ging in seinem Bericht an die gewählte Volksvertretung davon aus, daß eine erfolgreiche Verteidigung des sozialistischen! Vaterlandes ohne allseitige und frühzeitige Vorbereitung des gesamten Landes heute nicht denkbar ist. Ina Bericht wurde auch begründet, welche Aufgaben die Zivilverteidigung für die Abwehr und Bekämpfung <von Katastrophen zu erfüllen hat ...

  • den X: Weltfestspielen finden.

    Stadtverordneter Joachim Hoffmann, Bezirksbürgermeister von Weißensee, berichtete über die Unterstützung kinderreicher Familien in seinem Stadtbezirk. Ein Hauptanliegen sei, ihnen* ausreichenden Wohnraum zu verschaffen; in diesem Jahr betrifft es noch 60 Familien. Kritisch bemerkte der Redner, daß noch nicht alle Betriebe konkrete Maßnahmen zur Unterstützung kinderreicher Belegschaftsmitglieder - in den Plänen und Betriebskollektivverträgen festgelegt haben ...

  • 8013 Berliner Familien zahlen geringere Mieten

    Einen breiten Raum nimmt in der Arbeit des Magistrats die Durchführung der von Partei, Regierung und Gewerkschaften gemeinsam beschlossenen sozialpolitischen Maßnahmen ein. Der Stadtrat teilte unter anderem mit, daß in diesem Jahr bisher 463 Wohnungen zur Verfügung gestellt wurden, um die Wohnverhältnisse kinderreicher Familien zu verbessern ...

  • Kulturelle Arbeit will politisch durchdacht sein

    Gute Beispiele des künstlerischen Volksschaffens schneller zu verallgemeinern, forderte die Nachfolgekandidatin Dr. Ute Mohrmann. Sie bezog sich dabei auf den Grafikzirkel im Pankower Kreiskulturhaus „Erich Weinert". Seine Mitglieder haben sich erst gründlich mit dem Werk des Dichters vertraut gemacht, ehe sie die Grafikmappe über Johannes R ...

  • GroßerWachaufzug

    Anläßlich des 23. Jahrestages der Gründung der DDR linden in der Hauptstadt ein großer Zapfenstreich der Nationalen Volksarmee am 6. Oktober um 19 Uhr vor dem Filmtheater „Kosmos", Karl-Marx-AIlee, und ein großer Wachaufzug der Nationalen Volksarmee zu Ehren der Opfer des Faschismus und Militarismus am 7 ...

  • Dank fleißiger Arbeit der Werktätigen kommt Berlin gut voran

    Magistrat berichtete über bisherige Planerfüllung 1972 * Aufgeschlossene Atmosphäre in Kunst und Kultur

    Von Brigitte Habraneck und Eberhard Russek

Seite
Hohe Auszeichnung für 15 Werkkollektive Ehrentitel „Betrieb der sozialistischen Arbeit" verliehen Freundschaft lebt In Millionen Herzen Gierek und Pompidou setzten ihre Gespräche im Elysee-Palast fort Stadtverordnete tagen Verdienste um die Kosmonautik gewürdigt V Den Finger laut jeden Posten* Faschistischer Überfall auf ZK-Gebäude der KP Chiles Gastspiele und Premiere zu den Berliner Festtagen Dockerstreik lähmt den Hafen von Liverpool
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen