14. Apr.

Ausgabe vom 03.10.1972

Seite 1
  • Erstes Kupfer floß aus dem Ofen flX. Weltfestspiele»

    Jugend des Mansfeldkombinates löste Verpflichtung vorfristig ein

    Von unserem Bezirkskorrespondenten Karl-Heinz Körner Eisleben. Nach nur sieben Monaten Bauzeit wurde am Montag der zehnte Schachtofen der August-Bebel-Hütte des Mansfeldkombinates „Wilhelm Pieck" in Betrieb genommen. Im Dezember 1971 war der Auftrag zum Bau erteilt worden, im März dieses Jahres konnte der Grundstein zu diesem Jugendobjekt gelegt werden ...

  • Edward Gierek in Frankreich begrüßt

    Tausende hießen die polnischen Gäste in Orly willkommen Erste Unterredung mit, Staatspräsident Georges Pompidou

    Auf dem Flugplatz Orly schritten die beiden Staatsmänner gemeinsam die Front der Ehrenkompanie ab, während die Hymnen beider Länder gespielt wurden. Tausende hießen die polnischen Gäste in der Nähe des Flugplatzes herzlich willkommen. Transparente feierten die französisch-polnische Freundschaft. Präsident ...

  • Herzliches Gespräch mit Gast aus Guinea Paul Verner empfing Mouctar Diallo im Hause des ZK

    Berlin <ND). Paul Verner, Mitglied des Politbüros und Sekretär des Zentralkomitees der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands, empfing am Montag den gegenwärtig in der DDR weilenden Minister für Volksbildung der Republik Guinea und Stellvertreter des Ständigen Sekretärs des Politbüros der Demokratischen Partei Guineas, Mouctar Diallo, zu einem Gespräch im Hause des Zentralkomitees ...

  • Kraft des proletarischen Internationalismus bewiesen

    Die Sowjetunion, die vom ersten Tage ihres Bestehens an der imperialistischen Politik, des Krieges und der Aggression die Politik des Friedens und der Freundschaft zwischen den Völkern entgegensetzte, weist < heute der Welt neue reale Schritte zur weiteren Verwirklichung des vom XXIV. Parteitages der KPdSU beschlossenen Friedensprogramms ...

  • Ministerrat ehrte verdiente Bürger

    Berlin (ADN). Für vorbildliche Leistungen beim Aufbau der sozialistischen Gesellschaft in der DDR und der Festigung und Stärkung der Republik ehrte am Montag in Berlin der Ministerrat 110 Verdienstvolle Bürger anläßlich des bevorstehenden 23. Jahrestages der DDR mit der „Verdienstmedaille der DDR", dem Ehrentitel „Verdienter Aktivist", „Verdienter Meister" und der „Medaille für ausgezeichnete Leistungen" im Wettbewerb ...

  • Schule der Theorie und praktischer Erfahrung Parteilehrjahr 1972/73 wurde in weiteren Bezirken eröffnet Mitglieder der Parteiführung sprachen auf Großveranstaltungen

    Berlin (ND). Am Montag wurde in weiteren Bezirksparteiorganisationen das Parteilehrjahr 1972/73 eröffnet: Vor mehreren tausend Propagandisten und Parteiaktivisten sprachen die Mitglieder des Politbüros Friedrich Ebert in Frankfurt (Oder), Günter Mittag in Potsdam, Alfred Neumann in Magdeburg und Herbert Warnke in der Gebietsparteiorganisation Wismut ...

  • Neue Wettbewerbsinitiativen der Werktätigen gewürdigt

    Parteileitungen und Propagandisten stehen vor der Aufgabe, das Parteilehrjahr so wirkungsvoll durchzuführen, daß alle Teilnehmer die Dialektik des internationalen Kräfteverhältnisses, und die Strategie' und Taktik des Kampfes um die Stärkung der DDR als untrennbaren Bestandteil der kommunistischen Weltbewegung noch besser verstehen ...

  • Philharmoniker aus Prag zu Gast

    Berlin (ADN/ND). Einen weiteren Höhepunkt erlebte das Berliner Festtagspublikum am Montagabend in der Staatsoper mit dem ersten Gastspiel der Tschechischen -Philharmonie unter ihrem Dirigenten Vaclav Neumann. Smetanas Tondichtung „Mein Vaterland" begeisterte die Berliner Zuhörer. Zur gleichen Zeit gab das Berliner Sinfonieorchester unter der Stabführung Von Kurt Sanderling im Metropol-Theater ein Konzert ...

  • Anträge für Berechtigungsscheine zum mehrmaligen Empfang eines Visums möglich

    Berlin (ADN). Am 2. Oktober 1972 empfing der Beauftragte der Regierung der DDR, der Abteilungsleiter imMfAA Dr. Joachim Mitdank, den Beauftragten des Senats von Westberlin, Dr. Günter Struve, im Ministerium für Auswärtige Angelegenheiten der Deutschen Demokratischen Republik. Dr. Mitdank informierte darüber,Ndaß die DDR beabsichtigt, ab 3 ...

  • Delegation der DDR nach Chile abgereist

    Berlin (ADN). Zur Teilnahme an der Präsidiumstagung des Weltfriedensrates vom 4. bis 8. Oktober ist am Montag Prof. Albert Norden, Mitglied des Politbüros und Sekretär des ZK der SED, Mitglied des Präsidiums des Weltfriedensrates, nach der Hauptstadt Chiles, Santiago, abgereist. Er wird begleitet von Manfred Feist, Kandidat des ZK der SED, und Werner Rümpel, Generalsekretär des Friedensrates der DDR ...

  • Wachsende Ansprüche an die Tätigkeit der Propagandisten

    All das stellt wachsende Ansprüche an die Propagandisten. Von ihrer Arbeit hängt es vor allem ab, ob die Veranstaltungen im Parteilehr jähr auf hohem ideologischem Niveau stattfinden. Auf allen Veranstaltungen wurde die Tätigkeit der Propagandisten gewürdigt und die besten unter ihnen ausgezeichnet. In den nächsten Tagen wird in weiteren Bezirksparteiorganisationen das Parteilehrjahr eröffnet ...

  • Weiterer Nachrichtensatellit vom Typ Molnija 2 gestartet

    Moskau (ADN). Ein weiterer Nachrichtensatellit vom Typ Molnija 2 ist am 30. September in der UdSSR gestartet worden, meldet TASS. Der Sputnik, der sich auf einer stark elliptischen Umlaufbahn befindet, dient der Funkund Fernsehverbindung in der UdSSR. Der Nachrichtensatellit hat folgende Parameter: maximale ...

  • FESTVERANSTALTUNG

    des Zentralkomitees der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands, des Staatsrates der Deutschen Demokratischen Republik, des Ministerrates der Deutschen Demokratischen Republik, des Nationalrates der NationalerkFront '

Seite 2
  • Fruchtbarer Meinungsaustausch mit slowakischen Künstlern

    Kurt Hager über Aufgaben der Ideologie und Kultur

    Brauslava (ADN-Korr.). Eine anregende und fruchtbare Aussprache führten am Montagvonmittag das Mitglied des Politbüros und Sekretär des ZK der SED Kurt Hager und die ihn begleitenden Persönlichkeiten in Bratislava mit den Vorsitzenden der slowakischen Künstlenverbände. den Leitern zentraler Kulturinstitutionen und namhaften slowakischen Künstlern ...

  • Kommentare und Meinungen

    Kommunales auf hoher Ebene

    Ober 200 Bürgermeister und Kommunalpolitiker aus 21 europäischen Ländern trafen sich kürzlich in Dresden zu einem Kolloquium. Es stand unter einem Motto, das für die Kommunalpolitik, wenn auch in den unterschiedlichen Gesellschaftsordnungen unter verschiedenen Aspekten, von Bedeutung ist: „Die demokratische Mitwirkung der Bürger in der Gemeinde" ...

  • Traktoristen übernahmen Jugendobjekt Rübenernte

    Viele FDJ-Grundorganisatiönen beraten neue Kampfprogramme

    Berlin (ND). Genau abrechenbare Verpflichtungen bei der politischen und fachlichen Weiterbildung, in der Produktion und im geistig-kulturellen Leben sind Merkmale des Festivalwettbewerbes. Gegenwärtig beraten Hunderte FDJ-Grundorganisationen nach dem Beispiel der jungen Arbeiter des Berliner Transformatorenwerkes dazu ihre Kampfprogramme ...

  • Sicherheit Europas - vorrangiges Thema

    Berlin (ND). Die Erklärung, die Prof. Albert Norden vor seiner Abreise nach Santiago abgab, hat folgenden Wortlaut: Wir fahren nach Chile, wo das Präsidium des Weltfriedensrates am Mittwoch seine erste Tagung auf dem Boden Lateinamerikas eröffnet. Wir haben bisher schon oft in Europa, Asien, Afrika konferiert ...

  • Abschiedsbesuch des kubanischen Botschafters

    Berlin (ADN). Der Vorsitzende des Ministerrates der DDR, Willi Stoph, empfing am Montag den Außerordentlichen und Bevollmächtigten Botschafter der Republik Kuba in der DDR, Hector Rodriguez Llompart, zum Abschiedsbesuch, der in einer herzlichen Atmosphäre verlief. Er dankte dem Botschafter für seine Tätigkeit im Interesse der sich erfolgreich entwickelnden freundschaftlichen Beziehungen zwischen beiden Staaten ...

  • 50 000 sahen Modellbahnschau am Fuße des Fernsehturmes

    Berlin (ADN). Insgesamt 50 919 Besucher wurden in der dritten Berliner Modelleisenbahnausstellung gezählt, die vom 17. September bis 1. Oktober im Ausstellungszentrum am Fuße des Fernsehturms zu sehen war. Das starke Interesse ist für die Veranstalter Anlaß, die vierte Berliner Modelleisenbahnausstellung 1974 in einem größeren Maßstab durchzuführen ...

  • Unzulässige Erklärung der BRD-Regierung

    Berlin (ADN). Wie ADN von zuständiger Stelle erfährt, hat die Regierung der Bundesrepublik Deutschland in London und Washington anläßlich der Hinterlegung der Ratifizierungsurkunde zum „Abkommen über die Rettung von Kosmonauten und die Rückführung von Kosmonauten und Objekten, die in den Weltraum entsandt wurden" eine Erklärung abgegeben, daß dieses Abkommen mit Wirkung von dem Tage, an dem es für die Bundesrepublik Deutschland in Kraft tritt, auch für das „Land Berlin" gelten soll ...

  • Teilnehmer am Moskauer Freundschaftstreffen

    Die Delegation der DDR zum Internationalen Treffen der Freundschaftsgesellschaften mit der UdSSR im Ausland ist am Montag in Moskau eingetroffen. Der Vorsitzende der sowjetischen Gesellschaft für Freundschaft mit der DDR, Sergej Lapin, hieß den Präsidenten der DSF, Dr. Lothar Bolz, Generalsekretär Kurt Thieme und den Präsidenten der Liga für Völkerfreundschaft, Paul Wandel, herzlich willkommen ...

  • FDGB-Beschluß über Schulen der sozialistischen Arbeit

    Berlin (ADN). Mit der Entwicklung und Förderung von „Schulen der sozialistischen Arbeit" beschäftigte sich das Präsidium des FDGB-Bundesvorstandes am vergangenen Wochenende in Berlin. In einem Beschluß wird die Bedeutung dieser Schulen für die weitere Stärkung der führenden Rolle der Arbeiterklasse unterstrichen ...

  • Grundorganisationen der GST beraten Wettbewerbsbeiträge

    Neubrandenburg (ADN). In den 585 GST-Grundorganisationen des Bezirkes Neubrandenburg beraten gegenwärtig die Mitglieder ihren Beitrag zum Wettbewerb „GST-Initiative Festival". Dabei wollen sie an die guten Ergebnisse des vergangenen Ausbildungsjahres anknüpfen, in dem sie u. a. 11 000 Abzeichen für vormilitärisch-technische Kenntnisse, fast 14 000 Schieß- und 7400 Mehrkampfleistungsabzeichen erwarben ...

  • Heimstatt für Volkskünstler im Druckmaschinenbaukombinat

    Radebeul (ND). In Radetoeul hat das Kombinat Druckmaschinenbau Planeta am Wochenende ein neues Kulturhaus eingeweiht. Die mit modernen bühnentechnischen Anlagen ausgerüstete Kulturstätte, zu der auch Klubraum und Restaurant gehören, entstand aus einem alten Gasthaus und bietet den künstlerischen Arbeitsgemeinschaften des Werkes eine Heimstatt ...

  • Schwimmende Seezeichen für die Ostsee aus der Retorte

    Neustrclitz (ADN). Die Produktion von Spitz- und Spierentonnen aus glasfaserverstärktem Polyester ist von der Rech- Hner Schiffswerft im Bezirk Neubrandenburg aufgenommen worden. Der Er Zeugnisgruppenleitbetrieb für sämtliche Rettungsmittel im Schiffbau wird noch in diesem Jahr die ersten 100 dieser Tonnen an-die Seewirtschaft auslte- ...

  • Aus dem Alltag unserer Republik

    Jenaer Universität erhielt ein modernes Hochhaus

    Jena . (ADN). « ZehnL Sektionen.,.der Friedrich^Schiller-irniyersität ^ Jena nimmt ein'neues Hochhaus 'auf.'Has am Montag feierlich an die traditiönsreiche Bildungsstätte übergeben wurde. Unter' den Gästen befand sich das Mitglied des ZK und 1. Sekretär der Bezirksleitung Gera der SED, Herbert Ziegenhahn ...

  • Initiativen zur Bereicherung unseres kulturellen Lebens

    Berhn (ND). Mit etwa vierhundert Delegierten aus allen Bezirken der Republik und zweihundertfünfzig Gästen veranstaltet der Kulturbund vom 26. bis 20. Oktober seinen VIII. Bundeskongreß. Aus diesem Anlaß lud das Präsidium des Kulturbundes zu einer Pressekonferenz ein, auf der am Montag über Aufgaben ...

  • Gesandter der DDR bei Belgiens Kammerpräsidenten

    Brüssel (ADN-Korr.). Der Präsident der belgischen Abgeordnetenkammer, Achille van Acker, fiatj, ,am Montag in Brüssel den Leiter der Vertretung des Amtes für Außenwirtschaftsbeziehungen der DDR im Königreich Belgien, Gesandten Max Kleineberg, zu einem Gespräch empfangen. Im Verlaufe der Unterredung wurden Fragen der Entwicklung der Beziehungen zwischen Belgien und der DDR erörtert ...

  • Nicolae Ceausescu empfing den Botschafter der DDR

    Bukarest (ADN-Korr.). Nicolae Ceausescu, Generalsekretär des ZK der RKP «und Vorsitzender des Staatsrates der SRR, empfing am Montag, Dr. Hans Voß, Außerordentlicher und Bevollmächtigter Botschafter der DDR in Rumänien auf dessen Wunsch. Die Begegnung verlief in einer kameradschaftlichen Atmosphäre.

  • Neues Deutschland

    DAS REDAKTIONSKOLLEGIUM

    Joachim Herrmann, Chefredakteur; Dr. Hajo Herbell, Dr. Sander Drobela, Dr. Günter Kertischer. Werner Micke, Herbert Naumann, Günter Schabowski, stellvertretende Chefredakteure; Horst Bitschkowski, Klaus Höpcke, Alfred Kobs, Katja Stern, Klaus Ullrich, Dr. Harald Wessel, Dr. Jochen Zimmermann

  • Untersuchung über Verletzung des Luftraumes abgeschlossen

    Berlin (ADN). Nach Abschluß der Untersuchungen ist der in der vergangenen Woche unter Verletzung des Luftraumes der DDR im Bezirk Halle gelandete Pilot eines BRD-Motorflugzeuges, Albert Meyer, am Montag nach seinem Wohnort entlassen worden.

  • Beisetzung der Urne Ernst Cuths

    Die Beisetzung der Urne unseres verstorbenen Genossen Ernst Guth findet am Donnerstag, dem 5. Oktober 1972, um 14 Uhr, auf dem Zentralfriedhof Berlin-Friedrichsfelde, i Pergolenweg, statt. Zentralkomitee der SED

Seite 3
  • Foto: ADN/ZB/tthde

    bei der in einer Tagesschicht etwa 40 bis 50 Hektar versorgt werden können, ist das eine enorme Steigerung der Arbeitsproduktivität. Beim Flugzeugeinsatz entfällt außerdem der Bodendruck der Streugeräte. Mit der vom VIII. Parteitag beschlossenen weiteren Intensivierung der landwirtschaftlichen Produktion und dem Übergang zu industriemäßigen Produktionsmethoden erhöhen sich natürlich auch die Anforderungen an den DDR- Agrarflug ...

  • aus der Sowjetunion

    Neue Baumwollsorte

    In Usbekistan, das zwei Drittel der sowjetischen Baumwolle erzeugt, sollen in diesem Jahr 4,5 Millionen Tonnen Rohbaumwolle geerntet werden. Dafür stehen 31000 Erntemaschinen bereit. 1972 sind erstmals große Flächen mit der neuen Sorte „Taschkent" bestellt worden. Das ist eine Neuzüchtung usbekischer Wissenschaftler, die sich durch eine hohe Widerstandsfähigkeit auszeichnet ...

  • Straffe Leitung bürgt für eine hohe Leistung

    Kreis Malchin: Alles zu schaffen: Kartoffelernte und Aussaat

    Rodetechnik läuft in zwei Schichten Die 83 Kartoffelkombines sind mit 142 Fahrern besetzt. 59 Vollerntemaschinen laufen von Anfang an in zwei Schichten, die anderen, fahren verlängerte Schicht. Überall wird die Rodetechnik nachts gewartet und repariert. Zu den Komplexen gehören meistens vier Kombines ...

  • Höherer Preis lohnt die Mühe

    Eigentlich sind wir auf Stärkekartoffeln spezialisiert. Das geht schon aus dem Plan hervor. Aber viele Partien erfüllen alle Anforderungen, die an gute Speisekartoffeln gestellt werden. Uns ist bekannt, daß es woanders lükkenhafte, manchmal auch kranke, besonders mit Braunfäule erkrankte Bestände gibt ...

  • Futter für Tierproduktion

    Wir wollen mindestens 600 Tonnen Speisekartoffeln über den Plan 1972 liefern. Dazu haben wir uns verpflichtet. Nachdem jetzt zwei Drittel der Fläche gerodet sind, können wir, gestützt aul die bisherigen Ergebnisse, wahrscheinlich noch mehr bringen. Für uns ist oberstes Gebot: Jede Kartoffel, die die ...

  • Unser Qualitätsetikett

    VK Willi Utech, Strasburg

    Unser Plan sieht vor, in diesem Herbst 7500 Tonnen Speisekartoffeln aufzubereiten. Wir tragen also die Verantwortung dafür, daß reichlich 60 000 Werktätige Ware frei von blauen Flekken erhalten. Die zwei Gutachter bei uns sorgen schon auf den Feldern dafür, daß die geeigneten Sorten angeliefert werden ...

  • In Golzow wird auch die Nacht zum Tag

    Die Tage werden immer kürzer, die Witterung unangenehmer. Erste Fröste mahnen, daß Eile bei den Herbstarbeiten geboten ist, damit alles, was gewachsen Ist, unter Dach und Fach kommt Tempobestimmend sind im Kreis Brandenburg-Land die Genossenschaftsbauern der kooperativen Abteilung Pflanzenproduktion Golzow ...

  • Wollrekord

    Fast 32 Kilogramm Wolle bei einer Schur! So etwas haben selbst die erfahrenen Schurmeister der Zuchtstation „Sowjetisches Vlies" (Nordkaukasien) noch nicht erlebt. Diese Rekordmenge von Wolle gab ein Merinoschaf der Stawropoler Rasse. Die Schafe dieser Rasse haben ein langfaseriges gleichmäßiges Feinvlies, aus dem die besten Stoffe hergestellt werden ...

  • In die Bresche gesprungen

    Ursprünglich wollten wir nur 100 bis 110 Dezitonnen je Hektar als Speisekartoffeln aussortieren. Aber wir haben uns dafür entschieden, je Hektar zehn Dezitonnen mehr I A-Qualität aufzubringen. Es gibt Betriebe, bei denen die Kartoffel-nicht den erwarteten Ertrag bringt und die daher den Plan kaum schaffen ...

Seite 4
  • Die Rebellion der Marionetten

    Zum Gastspiel des Stadttheaters Tunis mit „Der Puppenspieler" / Gespräch mit Autorin und Regisseur

    Orientalische Musik aus dem Bühnenhintergrund, arabische Schriftzeichen groß auf den Rundhorizont projiziert, desgleichen lustig-farbige Figuren, die sich nach Art des türkischen Schattentheaters marionettenhaft über die Leinwand bewegen — die Hauptgestalten des Spiels, das gleich beginnen wird. Ein ...

  • Charakteristisches aus unserem Alltag

    „Es ist eine alte Geschichte", ein DEFA-Film von Hannes Hüttner (Buch) und Lothar Warneke (Regie)

    präzisieren ' und das Empfinden unter ihre Kontrolle zu bekommen,, was nicht immer gelingt. In ihrem Bemühen zeigt sich ihr Ernst, aber es gibt sich auch unbekümmert, heiter, verbissen und manchmal auch borniert. Das Gruppenporträt betont, wie sehr alle von ähnlichen Problemen betroffen sind, legt, aber auch nahe, die Unterschiede zu beobachten ...

  • Unversöhnlich gegen ein „unwürdig Leben" '

    In der selten gespielten Tragödie des Sophokles kollidieren die Verantwortung für die Sicherheit der Polis, der staatlichen Gemeinschaft, und die Pflicht des einzelnen zur Wahrung humanistischen Auftrags. Antigone bestattet den im Kampf gegen die Stadt Theben Befallenen Bruder Segen den ausdrücklichen ...

  • Hohe Tanzkultur aus dem Tal des Irawadi

    Gastspiel des Staatlichen Kultur-Ensembles aus Burma

    Anläßlich des 23. Jahrestages der DDR und der XVI. Berliner Festtage gastiert das seit seiner ersten Tournee 1961 von 30 auf 300 Mitglieder angewachsene Ensemble mit zwei Sonderveranstaltungen im klassischen Traditionsbau des Deutschen Theaters. Die Gelegenheiten zur Kenntnisnahme der hohen Musik-Tanz- Kultur Burmas sind rar ...

  • Uraltes Märchenmotiv poetisch aufgehoben

    Von der schweren Kunst, „ein richtiger Mensch zu sein", erzählt in total anderer Weise, aber bei aller fröhlichen Turbulenz mit Akzenten ernster Nachdenklichkeit, Hartwig Albiros Inszenierung des „Gewöhnlichen Wunders". Schwarz entwickelt seine Fabel aus der poetischen Aufhebung eine» uralten Märchenmotivs: ...

  • Laienkabaretts in der „Distel"

    Einer schönen Tradition fol-; gend, stellen sich zu den Festtagen auch diesmal wieder einige der besten Laienkabaretts vor. Im Haus der „Distel" am Bahnhof Friedrichstraße zeigten am Sonntag „Die Klapperschlangen", das Kabarett des Zentralen Kulturensembles der Deutschen Post Berlin, und „Die Lachberater", das Kabarett des Berliner Lehrerensembles „Dr ...

  • ND-Umfrage: Woran arbeiten Sie?

    Von einem internationalen Symposium aus der CSSR zurückgekehrt, voller Anregungen und beeindruckt von einer sehr kameradschaftlichen Atmosphäre, arbeite ich jetzt an der zweiten Fassung einer Plastikigruppe „Für den Frieden der Welt". Dieses Thema beschäftigt mich schon über ein Jahr. Die Plastik beinhaltet eine symbolische Darstellung der Weltfestspiele ...

  • Wir berichten von den XVI. Berliner Festtagen Hoffnung auf die Kraft des Menschen Karl-Marx-Städter zeigten zwei Aufführungen

    Die Leistungsschau nationaler Theaterkunst — mitbestimmendes Anliegen der Berliner Festtage auch in diesem Jahr — eröffneten am Sonnabend und Sonntag die Städtischen Theater1 Karl- Marx-Stadt mit der „Antigone" des Sophokles und Jewgeni Schwarz' Märchenspiel „Das gewöhnliche Wunder". Beide Inszenierungen stehen seit Monaten auf dem Spielplan, fanden und finden ein aufgeschlossenes, kunstverständiges Publikum ...

  • Mit der Kamera von Jahr zu Jahr

    Berlin (ADN). Als Beitrag der Berliner Organisation des Kulturbundes zu den XVI. Berliner Festtagen wurde am Montag in der Berliner Stadtbibliothek die Fotoausstellung „Mit der Kamera von Jahr zu Jahr" eröffnet. In diesem Jahr zeigen — zugleich in Vorbereitung auf die X. Weltfest-, spiele — die drei Bildreporter Peter Koard (ADN Zentralbild), Peter Leske („Für Dich") und Bernd-H ...

  • Volker Beier

    dellier- und Zeichenzirked Ist mir, ist uns einfach zum Bedürfnis geworden. Eine weitere Aufgabe für mich ist die Anleitung von Volkskünstlern, so auch des Förderzirkels „Holzgestaltung" in Oederan. Hier sind Teilnehmer aus verschiedenen Bezirken der DDR vertreten. Nach langer Vorarbeit entsteht in Gemeinschaftsarbeit ein Relief zur Geschichte der Deutschen Arbeiterbewegung ...

  • Großes Chorsingen bei den 12. Oderfestspielen

    Frankfurt (Oder) (ADN). Einer schönen Tradition folgend trafen sich am Wochenende bei den 12. Oderfestspielen mehrere hundert Sänger aus elf Chören des Bezirkes Frankfurt (Oder) zu einem Leistungsvergleich. Zu denen, die ihre Kräfte maßen, gehörten u. a. Chorgemeinschaften aus Strausberg, Fürstenwalde, Schöneiche und Blumberg ...

  • Heinrich-Heine-Ehrung DDR-VR Polen

    Warschau (ADN-Korr.). Wissenschaftler aus der VR Polen und der DDR werden gemeinsam in Warschau vom 10. bis 12. Oktober ein Symposium zum 175. Geburtstag von Heinrich Heine veranstalten. Zu drei Themenkomplexen — Heine und die Philosophie, Lyrik und Prosa sowie Heine-Edition und -Rezeption in der VR Polen und der DDR — werden namhafte Literaturwissenschaftler und Heine-Experten das Wort ergreifen ...

  • Jane Fonda dreht in Norwegen Ibsens „Nora"

    Oslo (ADN). Die amerikanische Schauspielerin Jane Fonda wird die Titelrolle in einer neuen Filmversion von Ibsens „Nora" spielen, die der amerikanische Regisseur Joseph Losey in Norwegen drehen wird. „Sie selbst ist eine Nora der 70er Jahre", sagte Losev über die Schauspielerin. „Sie hat sich von einem ...

  • Orden der Oktoberrevolution für Louis Aragon

    Moskau (ADN). Das Präsidium des Obersten Sowjets der UdSSR hat dem französischen Schriftsteller Louis Aragon anläßlich seines 75. Geburtstages den Orden der Oktoberrevolution verliehen. In der Begründung für diese hohe Ehrung heißt es, daß Aragon die Auszeichnung in Anerkennung seiner Verdienste beim Kampf gegen den Hitlerfaschismus und bei der Stärkung der freundschaftlichen Beziehungen zwischen Frankreich und der Sowjetunion erhalten habe ...

  • Filme von Karl Gass werden in Moskau gezeigt

    Moskau (ADN). Eine Retrospektive mit Filmen von DEFA-Regisseur Karl Gass wird in der kommenden Woche in der sowjetischen Hauptstadt stattfinden. Während dieser gemeinsam von den Verbänden der Film- und Fernsehschaffenden beider Länder vereinbarten ersten Retrospektive eines DDR-Dokumentaristen in Moskau werden 18 Filme von Gass gezeigt ...

  • „Die Aula" erschien in arabischer Sprache

    Damaskus (ADN-Korr.). „Die Aula" von Hermann Kant ist jetzt in arabischer Sprache in Syriert' erschienene Die Edition erfolgte im Auftrage des Kulturministeriums der SAR. Übersetzer ist der Journalist Michel Kilo. „Die Aula" ist der erste DDR- Roman, der in Syrien in arabischer Sprache herausgegeben wurde ...

Seite 5
  • Auch Handball-Pokalrunde an Frauen des SC Leipzig

    SC DHfK gewann in Potsdam Männerturnier vor SC Dynamo

    14 Tage vor Beginn der neuen Handball-Punktesaison gab es am Wochenende schon mehrere interessante Vergleiche und Tests. Frauenmeister SC Leipzig erwies sich in Sangerhausen auch bei einer Pokalrunde der vier DDR- Spitzenmannschaften als unsere derzeit stärkste Vertretung. Im Endspiel wurde der TSC Beruh mit 19:12 (8:7) bezwungen ...

  • Start in Eiskunstlaufsaison mit Schaulaufen

    Einen Monat vor dem ersten internationalen Wettkampf der Saison 1972/73 geben die besten DDR-Eiskunstläufer zusammen mit einigen namhaften Gästen auf vier Schaulaufveranstaltungen einen Einblick auf ihren derzeitigen Vorbereitungsstand. Sie stellen sich am Donnerstag und Freitag in der erst im Juli eröffneten Dresdner Eissporthalle vor und überreichen ihr Präsent zum Tag der Republik am Sonnabend dem Hallenser Publikum ...

  • Schachspieler unterlagen der UdSSR mit 0,5:3,5

    Die DDR-Frauen qualifizierten sich, für die A-Finalgruppe der V Schacholympiade in Skopje durch ein 1,5 :0,5 in der letzten Runde der Vorgruppenkämpfe gegen die Niederlande. Im A-Finale starten: UdSSR. DDR, England, CSSR, Rumänien, Bulgarien, Ungarn, BRD. Titelverteidiger UdSSR rückte in der Tabelle der Männer ein gutes Stück nach vom, denn die DDR-Mannschaft hielt beim 0,5 :3,5 gegen den Favoriten nur etwa drei Stunden stand ...

  • „Wer schafft - braucht Kraft"

    Roland Matthes legte in Wismar 1772 Punkte vor

    „Wer schafft - braucht Kraft", steht als Motto Ober dem neuen Wettbewerb innerhalb der Festivalsportstafette, der am Wochenende in Wismar gestartet wurde. Abi sofort bis zum Beginn der X. Weltfestpiele soll der Wettbewerb einer allseitigen sportlichen Vorbereitung des Festivals dienen. 3000 Mädchen und Jungen versuchten sich in der Hafenstadt gleich beim Auftakt dieses sportlichen Vierkampfes ...

  • Neue Yolkssportaktion „Sei fit" in der CSSR

    In diesen Tagen beginnt in vielen Städten und Dörfern der CSSR die Aktion „Sei fit", die Millionen nicht nur eine Bereicherung ihres täglichen Lebens, sondern auch eine bessere Gesundheit bringen soll. Dauerläufe - ähnlich denen der „Lauf-dichgesund"-Bewegung in der DDR — und Wanderungen mit Massencharakter sollen jung und al* mehr Bewegung an der frischen Luft bringen ...

  • Die aktuelle ND-Tabelle

    Die „Effektivität" der Olympiamannschaften

    Die Auswertung der Olympischen Spiele brachte und bringt eine Vielzahl von unterschiedlichsten Tabellen mit sich. Unsere Leser Stefan Huhne aus Berlin-Köpenick und Gerhard Seifert aus Reichenbach (Vogtland) machten sich unabhängig voneinander zum Beispiel Gedanken über die „Effektivität" der Olympiamannschaf, ten-und schickten uns ihre Tabellen ...

  • Geistesgegenwart

    . . . bewies Manfred Stein vom MC Dynamo Erfurt, .als beim ersten Lauf der DDR-Meisterschaft im Moto- Cross in Teutsdtenthal seine Moschine in Brand geriet, weil sich ausgelaufenes Benzin aus dem gerissenen Tank entzündete, und er blitzschnell abstieg. Die sofort eingesetzten Schaumlöscher der bereitstehenden Feuerwehr verhinderten, daß er ernsthafte Brandverletzungen davontrug und die Maschine ausbrannte ...

  • Brynäs Gävle im Finale

    Im Halbfinale des Eishockey- Europapokalwettbewerbs 1971/72 gewann Schwedens Meister Brynäs Gävle nach einem T 4-Erfolg im 1. Spiel auch dös Rückspiel beiJ Dukla Jihlava mlf« 1 tl '2,:2:''Ö/ 3 0) und zog damit als erste Mannschaft in das Finale ein. Endspielgegner von Brynäs Gävle wird ZSKA Moskau sein ...

  • Stanzarbeiten

    ...

  • Austausch von Ferienplätzen 1973

    Wir bieten in den Monaten Mai bis August Ferienplätze in guteingerichtetem Betriebsferienheim in der Dresdner Heide. Wander- und Bademöglichköiten vorhanden. Suchen Austausch von Ferienplätzen in gleichartigem Objekt in anderer Gegend der DDR. Angebote an 890 DEWAG, 901 Karl-Marx-Stadt, Postfach 215

  • SCHIESSPORT

    Pokalwettkampf „Jagdliches Schießen" (Heiligendamm) Frauen 1. Heidi Joerss (Neubrandenburg/92 Punkte. 2. Ursula Häusler (Magdeburg/87), 3. Petra Rettner (Suhl/85). - Männer- 1. Dieter Gerlach (Suhl 130). 2. Harald Epkes (Magdeburg' 125). 3. Werner Kammer (Leipzig 122).

  • GEWICHTHEBEN

    . Pittnierpokal In Karl-Marx -Stadt: 1. SC Karl-Marx-Stadt 179.13 Punkte. 2. Motor Zittau 174.77. 3. SC Einheit Dresden-Meißen 174,73. - Einzelwertung. 1. Donath (SCK 31,80) Punkte. 2. Büttner (SC Einheit 31.73). 3. ' Bachmann (SCK 31.35K

  • Kinderferienlager

    in landschaftlich schöner Gegend, möglichst mit günstiger Badegelegenheit. Kapazität von 80 Plätzen in je 3 Belegungen. Angebote unter P 1842 an DEWAG, 806 Dresden, Postf. 1000

  • KUNST-

    Brühische Terrasse 5. Oktober i972 AUSSTELLUNG bis 25. MärZ '973 der Deutschen ^!obisi8Uhr DemokrarischenRepublik donnerstags v -L/fCSden

    von 13 bis Qeöffnet

Seite 6
  • MVR-Hauptstadt im Zeichen des Neuen

    Ulan-Bator erzeugt die Hälfte der Industrieproduktion des Landes

    Von unserer Korrespondentin Eva Neunann ' Als ,.Filzstädtchen," wunde dde mongolische Hauptstadt in ihrer Geschichte von ausländischen Reisenden verspottet, als Jbogdyn diene" (heiliges Kloster) von den Gläubigen verehrt, und als „weiße Stadt Asiens" wird sie in Büchern der letzten' Jahrzehnte bewundert ...

  • Resolution Nummer 433 von Stockport Süd

    Organisierte britische Arbeiter fordern Anerkennung der DDR

    Von' unserem Londoner Korrespondenten Werner G o I d s t e i n „Diese Konferenz fordert tue volle Anerkennung der DDR." Der knappe, unmißverständliche Satz ist als Resolution Nummer 433- auf Seite 79 der Tagesordnung der Jahreskonferenz der britischen Labour Party zu finden, die am Montag in Blackpool begann ...

  • Die drittstärkste KP im Machtbereich des Kupituls

    Japans 300 000 Kommunisten für antimonopolistische Volksfront

    Von Dr. Klaus Steiniger In letzter Zeit zeichnet sich in der Außenpolitik der großbürgerlichen Regierung Japans die Tendenz eines unabhängigeren Herangehens an internationale Probleme ab. Der neue Kurs des. Tokioter Tanaka-Kabinetts kommt nicht von selbst. Er stellt vor allem eine Anpassung an das veränderte internationale Kräfteverhältnis dar ...

  • Pierre Trudeau will die Gunst der Stunde nutien

    Kanada entscheidet Ende Oktober über neues Abgeordnetenhaus

    Von Martin K a u d e r s Für den 30. Oktober sind in Kanada Wahlen zu einem neuen Abgeordnetenhaus angesetzt worden. Eigentlich hätten sie erst im Juli kommenden Jahres stattfinden sollen. Doch Premierminister Pierre Trudeau entschloß sich kurzerhand, die Gunst der Stunde zu nutzen und das Parlament vorzeitig aufzulösen, nachdem die jüngsten Meinungsumfragen ein vorteilhafteres Bild für die Liberale Partei ergeben hatten ...

  • Den Sieg der Entspannung in Europa sichern

    Interview der „Trybuna Ludu" mit Georges Pompidou

    „Heute stehen Frankreich • und Polen Seite an Seite, sie werden vom gleichen Willen belebt, vom gleichen entschlossenen Bestreben, den Sieg der Sache der Entspannung in Europa zu sichern, den Frieden zu festigen, der vor siebenundzwanzig Jahren so schwer errungen wurde." Das erklärte Frankreichs Staatspräsident, Georges Pompidou, in einem Interview mit dem Chefredakteur der Warschauer Zeftung „Trybuna Ludu* ...

Seite 7
  • Unser Kontinent braucht den Frieden

    Aus der Ansprache Edward Giereks

    Der Erste Sekretär des ZK der PVAP, Edward Gierek, sagte in seiner Erwiderung: „Nach den schwersten Erfjjh* rungen seiner Geschichte hat Polen seine Sicherheit, seinen neuen Platz in Europa und in der Welt in der sozialistischen Gemeinschaft gefunden und besonders in der Freundschaft und im- Bündnis mit der Sowjetunion, deren Macht eine entscheidende Garantie für einen dauerhaften Frieden in ganz Europa darstellt ...

  • Neue Impulse ftir die Sicherheit Europas

    Pariser Presse wertet Besuch als bedeutendes Ereignis

    Paris (ADN-Korr ND). Die Pariser Presse wertet am Montag den Besuch des Ersten Sekretärs des ZK der Polnischen Vereinigten Arbeiterpartei (PVAP). Edward Gierek, als ein bedeutendes Ereignis, das neue Impulse für die französisch-polnischen Beziehungen und für die Festigung der europäischen Sicherheit vermitteln wird ...

  • VDRJ weist den Weg zur Losung des Konflikts an ihren Grenzen

    Ministerpräsident AH Nasser Mohammed entlarvt Hintermänner

    Aden (ADN). Ali Nasser Mohammed, Ministerpräsident und Verteidigungsminister der VDR Jemen, hat am Sonntagabend zur Situation in den Grenzgebieten' Stellung genommen. Er forderte die sofortige Bildung eines gemeinsamen Komitees beider jemenitischen Staaten zur Beilegung des Konflikts. Zu den Hintergründen ...

  • Abrüstung von größter Bedeutung

    UNO-Vollversammlung begann zweite Woche der Generaldebatte

    New York (ADN-Korr./ND). Die XXVII. Tagung der UNO-Vollversammlung ist am Montag in die zweite Woche ihrer Generaldebatte eingetreten. Mehrere Sprecher unterstrichen die vorrangige Bedeutung der allgemeinen und. vollständigen Abrüstung in der heutigen Weltpolitik. Togos Außenminister Joachim Hunlede betonte, daß „ohne ein umfassendes internationales Abkommen über die Abrüstung der Weltfrieden nicht zu sichern" sei ...

  • Frankreich und Polen vertiefen Beziehungen

    Aus der Ansprache Georges Pompidous

    Paris (A-DN'ND). Der französische Staatspräsident Georges Pompidou würdigte bei einem Essen in Versailles, das er zu Ehren des Ersten Sekretärs des ZK der PVAP, Edward Gierek, am Montagabend gab, die Beziehungen zwischen Frankreich und Polen und sprach sich zugleich für Ihre weitere Vertiefung aus. Präsident Pompidou nannte die Beziehungen zwischen Frankreich und Polen beispielhaft: sie lägen im Interesse beider Länder, im Interesse Europas und des Friedens ...

  • Kurz berichtet

    Gast aus der KVDR in Prag

    Neues Abkommen UdSSR-Indien Moskau, cm Abkommen über die Zusammenarbeit zwischen der UdSSR und Indien auf dem Gebiet angewandter Forschung und Technik ist am Montag in Moskau unterzeichnet worden. Das Abkommen sieht gemeinsame Forschungen und den Austausch von Delegationen vor. Das 600. Schiff aus Gdansk Warschau ...

  • CDU/CSU-Führungen tagten unter Mißbrauch Westberlins

    Westberlin (ADN). Die Führungsgremien der BRD-Parteien CDU und CSU haben am Montag auf einer Klausurtagung in Westberlin unter grobem Verstoß gegen das Vierseitige Abkommen über Westberlin ihr Wahlprogramm für die bevorstehenden Bundestagswahlen in der BRD beschlossen. Agenturberichten zufolge soll dieses Programm am 11 ...

  • Der I.Oktober in Peking

    Peking (ADN). Zum nationalen Feiertag des 23. Jahrestags der Bildung der VR China am 1. Oktober wurde in Peking wie im Vorjahr keine Demonstration der Werktätigen veranstaltet. In den städtischen Parks fanden Volksfeste statt, deren Besucher diese Parks nur mit Spezialausweisen, betreten durften. Für Diplomaten, Journalisten und andere ausländische Gäste wurde ein Empfang gegeben ...

  • KPJ weist Ausfälle zurück

    Tokio (ADN). „Akahata", Zentralorgan der Kommunistischen Partei Japan, schreibt am Montag, der Ministerpräsident Japans, Tanaka, habe bei einem Treffen mit den Parlamentsabgeordneten der regierenden Liberal-Demokratischen Partei erklärt, daß er bei seinen Verhandlungen mit Tschau En-lai in Peking die chinesische Regierung gebeten hat, keine Beziehungen zur Kommunistischen Partei Japans zu unterhalten ...

  • Berlinguer sprach vor Gasten des „Unitä"-Pressefestes

    Rom (ADN). Vor Zehntausenden in Rom sprach am Sonntagabend der Generalsekretär der IKP, Enrico Berlinguer, zum Abschluß des Pressefeste* der „Unitä". Er analysierte die politische Situation im Lande und umriß die Aufgaben der Kommunisten und der anderen linken Kräfte bei der Stärkung ihrer Reihen sowie bei der Festigune der Beziehungen der IKP zur kommunistischen Weltbewegung ...

  • 9 Piraten vom Himmel geholt

    Hanoi (ADN). Einheiten der DRV- Luftabwehr haben am Sonntag sechs Flugzeuge der USA-Luftwaffe, darunter vier Maschinen vom Typ F 4 Phantom, abgeschossen; bereits am Vortage waren über den Provinzen Ninh Binh und Nam Ha drei Maschinen vernichtet worden. Saigon (ADN). Die südvietnamesischen Volksbefreiungsstreitkräfte haben ihre Aktionen im Raum des Zentralen Hochlandes, im Mekong-Delta und in unmittelbarer Nähe Saigons intensiviert ...

  • 71. Labour-Jahreskonferenz in Blackpool eröffnet

    Blackpool. In dem nordwestenglischen Badeort Blackpool wurde am Montag die 71. Jahreskonferenz der britischen Labour Party eröffnet. An ihr nehmen 1200 Delegierte aus 615 Parteiorganisationen teil, die insgesamt 6,3 Millionen Mitglieder vertreten. Noch am selben Tage forderten die Konferenzteilnehmer die unverzügliche Aufhebung des Antigewerkschaftsgesetzes und die Verstaatlichung von Grund und Boden durch eine zukünftige Lnbourregierung ...

  • Antiarabische Hetzkampagne der BRD dient Tel Aviv

    Kairo Bagdad (ADN). Mit zunehmender Empörung wird in der arabischen Öffentlichkeit die von den Behörden und der Monopolpresse der BRD geschürte antiarabische Kampagne verurteilt. Der aus der BRD ausgewiesene Diplomat Abdullah al Efrenji klagte die BRD auf einer Pressekonferenz in Kairo an, die Diskriminierung der Araber »in Übereinstimmung mit den israelischen Behörden"\zu betreiben ...

  • Referendum in Dänemark

    Kopenhagen (ADN). Nach dem vorläufigen Endergebnis stimmten bei dem Referendum in Dänemark 1955 932 Stimmberechtigte (57 Prozent) für den EWG-Beitritt, 1 124 106 Stimmberechtigte (32,8 Prozent) gegen den Beitritt. An dem Referendum beteiligten sich 89,8 Prozent der Stimmberechtigten. Die Anhänger der EWG, die sich auf den mächtigen bürgerlichen Propagandaapparat und die großzügigen Geldspenden des Monopolkapitals stützen, ...

  • Aziz Sidky nach Moskau

    Moskau/Kairo (ADN). Der Ministerpräsident der Arabischen Republik Ägypten, Aziz Sidky, wird am 16. Oktober zu einem Besuch in Moskau eintreffen. Das geht laut TASS aus einer in Moskau veröffentlichten offiziellen Mitteilung hervor Eine entsprechende Mitteilung wurde auch in Kairo gemacht. Hier verlautete ...

  • Was sonst noch passierte

    Mit 615 Straftaten innerhalb von vier Monaten hat eine neunköpfige Diebesbande in München einen Rekord aufgestellt. Die Täter im Alter zwischen 19 und 23 Jahren hatten sich auf Kraftfahrzeuge spezialisiert, bei denen sie Scheinwerfer, Radios und andere Einzelteile ausbauten. Die Bande flog auf, als in einem Hotel ein Koffer platzte und 14 gestohlene Autoradios die Treppe hinunterkollerten ...

  • Konvention über B-Waffen dem Parlament zugeleitet

    Moskau (ADN). Das Präsidium des Obersten Sowjets der UdSSR hat den Kommissionen für1 Auswärtige Angelegenheiten beider Kammern des sowjetischen Parlaments die vom Ministerrat zur Ratifizierung unterbreitete Konvention üher das Verbot der Entwicklung, Herstellung und Lagerung bakteriologischer (biologischer) und toxischer Waffen sowie über deren Vernichtung zugeleitet ...

  • Gespräch Gromyko - Nixon

    Washington (ADN). Im Weißen Haus fand am Montag ein Gespräch zwischen dem USA-Präsidenten Richard Nixon und dem Außenminister der UdSSR, Andrej Gromyko, statt, in dessen Verlauf Fragen der sowjetisch-amerikanischen Beziehungen wie auch andere beide Seiten interessierende internationale Probleme erörtert wurden ...

  • Angela Davis traf mit Fidel Castro zusammen

    Havanna >(ADN). Angela Davis, die gegenwärtig zu einem Besuch in Kuba weilt, traf auf einem Empfang, den das Institut für Völkerfreundschaft (ICAP) ihr zu Ehren gab, mit Fidel Castro, dem Ersten Sekretär des ZK der KP und Ministerpräsidenten Kubas, zusammen.

  • Malaysias Ministerpräsident bei Alexej Kossygin

    Moskau (ADN/ND). In Moskau fanden am -Montag Verhandlungen zwischen Alexej Kossygin und dem Ministerpräsidenten Malaysias, Tun Abdul Razak. statt. Die Verhandlungen verliefen in einer freundschaftlichen Atmosphäre.

Seite 8
  • Heute tagen die Stadtverordneten

    Die heute beginnende 4. Tagung der Stadtverordneten wird mehrere Themen behandeln, die wichtigen Aufgaben gewidmet sind und deshalb sowohl innerhalb der ständigen Kommissionen als .auch in den Beratungen mit Werktätigen zu regem Gedankenaustausch geführt haben. Der Stadtverordnete Heinz Müller, Lichtenbergs Bürgermeister, suchte gemeinsam mit Abgeordneten der Stadtbezirksversammlung die Bauschwerpunkte auf, um Schlußfolgerungen für einen guten Plananlauf 1973 zu ziehen ...

  • Bühne III

    U-Bahnhof Schillingstraß«» am Cafe Moskau

    „Wir sind eine dufte Familie" 14.30-16.00 Uhr „Wir lieben das fröhliche Leben" — Kinderchor und Kinderballett des Friedrichstadt-iPalastes, Puppendoktor Pille, Pünktchen und Stefan und weitere Kinderfiguren des DDR-Fernsehens 16.30-18.30 Uhr Tanz- und Schauorchester Schwarz-Weiß, Edith Haas, Ingrid Möpert, Claus Sommer, Günther Denbsch, Rudolf Hentschel, Michael Hansen und die Nancies, Gina Presgott, Wemer Troegner, Heinz Draehn, Gustav Müller, Heribert Valetti (Glasbalancen) 18 ...

  • Lotto-Toto-Quoten

    40. Spielwoche

    Sichsische Landeslotterie: In der Wochenendziehung fielen die Gewinne von je 10 000 Mark auf folgende Losnummern: 29 146, 96 976. 123 078, 137 043, 163 935, 166 943, 176 375, 192 969, 194 296, 194 683. 6 aus 49 (i. Ziehung): kein Sechser; Fünfer mit Zusatzzahl mit je 121050 Mark; Fünfer mit je 2 882 Mark; Vierer mit je 45 Mark; Dreier mit je 5 Mark ...

  • Ehre ihrem Andenken!

    Am 26. September starb kurz vor ihrem 70, Geburtstag Genossin Frieda Bufe. Seit 1921 war sie Mitglied unserer Partei und gehörte zu den Aktivisten der ersten Stunde. Sie hatte großen Anteil an der Gründung^ des DFD und war Trägerin der Verdienstmedaille der DDR. Für ihre 50jährige Mitgliedschaft erhielt Genossin Bufe die Ehrenurkunde der Partei ...

  • Bühne II

    Karl-Marx-Allee, zwischen „Kunst im Heim" und Schuhhaus

    „Es schlagen freudig unsere Herzen" 14.30-16.15 Uhr „Grüße von der Weichsel" — Zentrales Ensemble der polnischen Volksarmee 16.30-18.00 Uhr „Musik im Tank" - mit dem Berolina-Ensemble und dem Ourt- Werner-Quintett, Inka Bork, Christel Brothage, Ingrid Bartheis, Jo Irrnscher, Volkmar Böhm, Jörg Marzin, Rüdiger Fournee; Ansage: Bernhard Ex 18 ...

  • Die kurze Nachricht

    CONTAINERBAHNHOF. Auf dem Bahnhof Frankfurter Allee, dem Containerumschlagplatz der Hauptstadt, wurde mit Beginn des Winterfahrplans der dritte Portalkran in Betrieb genommen. REISEKUNDENDIENST. Im Bahnhof Lichtenberg ist ein Büro eröffnet worden, in dem Fahrkarten nach Polen und der CSSR'verkauft und Zugauskünfte erteilt werden ...

  • Wie wird das Wetter?

    Weiterentwicklung: Das zur Zeit über Südskandinavien liegende Hochdruckgebiet verlagert sich langsam nach Süden, so daß die DDR mehr in das Zentrum gelangt. Zunächst fließt auf seiner Ostflanke feuchte und noch sehr kühle Luft nach Süden und Südwesten aus. Bei schwachen Winden zwischen Nord und Ost wird-es besonders in den nördlichen und mittleren Bezirken noch überwiegend stark bewölkt sein, jedoch bleibt es niederschlagsfrei ...

  • Sprachheilkindergarten

    Einen eigenen Kindergarten erhielten am Montag 24 sprachgeschädigte Kinder im Alter von 5 bis 6 Jahren am Köllnischen Park im Stadtbezirk Mitte. Betreut werden sie von sechs jungen, gut ausgebildeten und erfahrenen Kindergärtnerinnen. Der Tagesablaufplan für die Kleinen wurde nach wissenschaftlichen Gesichtspunkten festgelegt und berücksichtigt auch die unterschiedlichen sprachlichen und geistigen Voraussetzungen ...

  • Neues Deutschland

    Redaktion und Verlag, 1017 Berlin. Franz-Mehring-Platz 1, Telefon: Sammelnummer 58 50. Abonnementspreis monatlich 3,50 Mark - Bankkonto: Berliner Stadtkontor, 1035 Berlin, Frankfurter Allee 21 a, Konto-Nr. «721-12-45. Postscheckkonto: Postscheckamt Berlin, Konto-Nr. S55-M -Alleinige Anzeigenannahme DEWAG WERBUNG BERLIN, 102 Berlin, Rosenthaler Straße 28-31, und alle DKWAG- Betriebe und Zweigstellen in den Bezirken der DDR - Zur Zeit gut die ...

  • Mitteilung der Partei

    Einjahreskurs „Zum Studium der politischen Ökonomie des Sozialismus und der Wirtschaftspolitik der SED" - Die nächste Veranstaltung (Vortrag) findet am Mittwoch, dem 4. Oktober, 16 Uhr, in der Bildungsstätte der SED-Bezirksleitung, Französische Straße 35, statt. Thema: Der VIII. Parteitag der SED über die Grundaufgaben des Fünfjahrplanes und ihre Verwirklichung ...

  • Bühne I

    Karl-Marx-Allee, Höhe Haus des Lehrers

    „Keine Macht der Welt kann uns bezwingen" 14.30-16.00 Uhr „Das schönste Lied sei dir gesungen" — Ensemble des Zentralhauses der Jungen Pioniere „German Titow" 16.30-18.15 Uhr Zentrales Gesangs- und Tam<zensemble der Gruppe der sowjetischen Streitkräfte in Deutschland 18.30 bis 20.00 Uhr „Lausitz, Land und Leute — heute" — Ein Programm des Arbeiteräugendensembles der heiteren Muse des VEB Gaskombinat Schwarze Pumpe 20 ...

  • rreundschaftsiuq zurückgekehrt

    330 Berliner Gewerkschafter, Teilnehmer eines Freundschaftszuges, sind am Montag nach zehntägigem Aufenthalt in der UdSSR wieder In der Hauptstadt der DDR eingetroffen. Auf dem Berliner Ostbahnhof wurden sie vom Vorsitzenden des FDGB-Bezirksvorstandes, Rudi Höppner, herzlich willkommen geheißen. In Moskau und Leningrad hatten die Arbeiter aus 27 Betrieben der Hauptstadt viele herzliche Begegnungen mit Ihren sowjetischen Partnern ...

  • Ladenöffnungszelten

    Die Nahrungs- und Genußmittelverkaufsstellen sind am Freitag von 7 bzw. 8 Uhr bis 20 Uhr, Spätverkaufsstellen bis 21 Uhr, geöffnet. Am Sonnabend, dem 7. Oktober, sind alle Geschäfte geschlossen; der Milchverkauf am Sonntag findet von 8 bis 10 Uhr statt. Am Montag gelten für alle Verkaufsstellen einschließlich Bäckereien und Fleischereien die üblichen Öffnungszeiten ...

  • Gastspielveränderung

    Wie das Büro Berliner Festtage mitteilt, muß infolge Erkrankung des Hauptdarstellers die Aufführung „Die Kipper" von Volkmar Braun am 5. Oktober im Deutschen Theater leider ausfallen. Die Städtischen Theater Leipzig zeigen dafür am gleichen Tag das Stück „Klassentreffen" von dem bekannten sowjetischen Autor Viktor Rosow ...

  • Veranstaltungsorte:

    Cafe Moskau

    15.00-17.00 Uhr .jModecocktail 72" — Modenschau des Jugendmodehauses „Chic zu dritt" — es spielt das Columibia- Quintett 17.15-19.15 Uhr Tanz am Nachmittag — mit dem Columbia-Quintett und Solisten 19.30-22.00 Uhr „Mode, Mannequins und viel Musik" — mit dem Berolina- Ensemble und dem Jugendmodehaus „Chic ...

  • Vor dem Hotel „Berolina"

    15.00 Uhr Boxvergleichskampf der Junioren Berlin—Warschau Wiese nahe Kino „International" - 13.00-18.00 Uhr Freizeit- und Erholungssport für jedermann — Kleinsportgeräte, Kegeln, Gewichtheben, Simultanschach, Kinderturnen 14.00-17.00 Uhr

  • Kongreßhalle (Weißer Saal)

    15.30-17.30 Uhr, „Kabarett-Auslese"' mit den bei den Arbeiterfestspielen ausgezeichneten Laienkabaretts „Roter Pfeffer", „Berliner Spatzen", dem Kabarett der Konzert- und Gastspieldirektion Berlin und dem Jugendkabarett der -Distel".

  • Haus Berlin

    15.00-17.00 Uhr „1000 Takte Tanzmusik" - Familienitreff — Es spielt das Nowa- Quintett, Günter Denbsch, Genia Lapu'hs, Harry Küster u. a. 17.00-22.00 Uhr Tanz mit dem Nowa-Quintett, Marion Veiten und Solisten des Berolina-Ensembles

  • Programm

    des Zentralen Volksfestes zum 23. Jahrestag der Gründung der DDR am 7. Oktober vom Alexanderplatz bis Strausberger Platz

    Das Festgelände des Zentralen Volksfestes erstreckt sich vom Alexanderplatz über die Karl- Marx-Allee bis in die Höhe des Strausberger Platzes. Beginn: 13 Uhr an den Veranstaltungsorten; 14.30 Uhr auf allen Bühnen; Ende: 22 Uhr.

  • Vor dem Kino „International" Alexanderplatz

    (zwischen Haus des Lehrers und der großen Bank) 13.00-17.00 Uhr Pionierzentrum mit Wissenszentrum, technisch-naturwissenschaftlichem Zentrum, Zentrum für Sport und Touristik, Jungpionierzentrum, Asphaltzeichnen, Informationsstand

Seite
Erstes Kupfer floß aus dem Ofen flX. Weltfestspiele» Edward Gierek in Frankreich begrüßt Herzliches Gespräch mit Gast aus Guinea Paul Verner empfing Mouctar Diallo im Hause des ZK Kraft des proletarischen Internationalismus bewiesen Ministerrat ehrte verdiente Bürger Schule der Theorie und praktischer Erfahrung Parteilehrjahr 1972/73 wurde in weiteren Bezirken eröffnet Mitglieder der Parteiführung sprachen auf Großveranstaltungen Neue Wettbewerbsinitiativen der Werktätigen gewürdigt Philharmoniker aus Prag zu Gast Anträge für Berechtigungsscheine zum mehrmaligen Empfang eines Visums möglich Delegation der DDR nach Chile abgereist Wachsende Ansprüche an die Tätigkeit der Propagandisten Weiterer Nachrichtensatellit vom Typ Molnija 2 gestartet FESTVERANSTALTUNG
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen