13. Apr.

Ausgabe vom 25.06.1972

Seite 1
Seite 2
  • Jugend beweist Neuerergeist und schöpferisches Denken

    Günther Kleiber zeichnete aus Anlaß der Woche der Jugend und Sportler junge SchrittmacherkoUektive aus

    Berlin (ADN). Initiativreichtum und schöpferische Leistungen der jungen Generation bei der Verwirklichung der Hauptaufgabe des VIII. Parteitages fanden am Sonnabend in Berlin hohe Anerkennung. Aus Anlaß der Woche der Jugend und Sportler verlieh der Kandidat des Politbüros des ZK und Stellvertreter des ...

  • Wirtschaftswissenschaftler berieten

    Berlin (ND). Am 23. Juni 1972 fand in Berlin die 2. Tagung des Wissenschaftlichen Rates für die wirtschaftswissenschaftliche Forschung bei der Akademie der Wissenschaften zu Berlin statt. Sie wurde vom' Vorsitzenden des Wissenschaftlichen Rates, Prof. Dr. Helmut Koziolek, Ordentliches Mitglied der Akademie der Wissenschaften, geleitet ...

  • Sprache ist kein Hindernis

    Es ist uns heute oft schwergefallen, auseinanderzuhalten, wer Bürger der Volksrepublik Polen und wer Bürger der DDR ist. Aber das ist verständlich, denn bei einer solch brüderlichen Familie ist es sehr schwer, Unterschiede festzustellen. Gewiß, es gibt hier eine andere Sprache, aber wir haben auch gehört, ...

  • Probleme werden gemeistert

    Wir reden, Genössen, von der Freundschaft. Freundschaft ist eine große Sache. Ich bin mit meinem Freund Erich einer Meinung, daß wir in eine neue Etappe der Entwicklung unserer Beziehungen, der Beziehungen unserer Freundschaft, eingetreten sind. Ich bin auch voll mit der Feststellung einverstanden, daß ...

  • Sowjetische Delegation herzlich verabschiedet

    Berlin (ND). Die sowjetische Delegation unter Leitung des Sekretärs des ZK der KP Belorußlands, W. F. Mizkewitsch, die auf Einladung des ZK der SED vom 19. bis 24.-Juni; 1972 in4der DDR, weilte, trat »gestern die Heimreise an. Während ihres Aufenthaltes in der DDR machten sich die sowjetischen Genossen mit den Erfahrungen der SED bei der Verwirklichung der Beschlüsse des VIII ...

  • Tage der Ernte jetzt gut vorbereiten

    Minister Ewald sprach vor Leitern von Kooperationen

    Leipzig (ADN). Die kooperativen Abteilungen Pflanzenproduktion in der DDR haben mit der. bevorstehenden Getreide- und Ölfruchternfe; eine -vyichitige Aufgabe im sozialistischen Wettbewerb zu bewältigen. Sie müssen die Vorteile industriemäßiger Produktionsmethoden auf ihrem Gebiet voll nutzen und ihre Überlegenheit beweisen, was sich vor allem in einer verlustarmen Bergung ausdrücken muß ...

  • Wirkliche Verbrüderung

    ' Es ist eine große historische Umwälzung, die sich hier vollzieht. Über Jahrhunderte hinweg hat der deutsche Militarismus danach getrachtet, das polnische Volk auszurotten. Die progressiven Kräfte der Arbeiterklasse haben schon immer zusammengestanden. Aber heute vollzieht sich unter dem Banner des Sozialismus, des' Marxismus-Leninismus und in außerordentlich fester Freundschaft zur Sowjetunion eine wirkliche Verbrüderung unserer Völker ...

  • ZK grüßt FRELIMO zum 10. Gründungstag

    Berlin (ND). Das Zentralkomitee der SED hat an den Präsidenten der Befreiungsfront von Mcxjambique, Samora Moises Machet, folgendes Telegramm übersandt: Werter Genosse' Machel I Zum 10. Jahrestag der Gründung der Befreiungsbewegung von Mocambique übermittelt Ihnen das Zentralkomitee der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands herzliche Glückwünsche und brüderliche Grüße ...

  • „Köpenicker Sommer 1972"

    Berlin (ND). Tausende Berliner und Gäste der Hauptstadt, unter ihnen Genosse Konrad Naumann, Mitglied des ZK und 1. Sekretär der Bezirksleitung der SED, wohnten am Sonnabendmittag in der Köpenicker Altstadt der Eröffnung des 11. Sommerfestivals an Spree und Dahme bei. Während in einem historischen Festumzug ...

  • Gemeinsame Stabs- und Truppenübung

    Berlin (ADN). Entsprechend dem Plan der gemeinsamen Maßnahmen der Vereinten Streitkräfte der Teilnehmerstaaten des Warschauer Vertrages fand in der Zeit vom 19. bis 24. Juni 1972 im Süden der Deutschen Demokratischen Republik eine gemeinsame Übung von Stäben und Truppen der Sowjetarmee und der Nationalen Volksarmee statt ...

  • Morgen besser als heute

    Das Wort Freundschaft, dessen wir uns so häufig bedienen, wenn wir zusammen sind, ist ein Wort, das sich täglich, stündlich, monatlich, in jedem Jahr, ja praktisch zu jedem Zeitpunkt, in jedem Augenblick materialisiert. Es nimmt konkrete Geistalt an im Rahmen unserer Anstrengungen, den Sozialismus zu festigen, unsere sozialistische Kultur, unsere sozialistische Lebensweise zu entwikkeln ...

  • Beispiel guter Nachbarschaft

    Alles, was wir heute gesehen haben, erfüllt uns mit Optimismus, mit der festen Zuversicht, daß die Sache unserer Freundschaft gut läuft. Gestern bis tief in die Nacht, ich könnte fast sagen bis in die Morgenstunden, haben wir zusammengesessen und bilanziert, wie unsere gemeinsamen Festlegungen vom vergangenen Jahr erfüllt worden sind ...

  • Wir marschieren auf gemeinsamer Straße

    Ansprache des Genossen Erich Honecker

    liebe Genossinnen und Genossen! Es fällt mir außerordentlich schwer, im Rahmen einer solchen brüderlichen Familie, die wir hier zusammen sind, von einer Seite aus zu sprechen. Trotzdem fühle ich mich verpflichtet und betrachte es als außerordentlich große Ehre, daß wir heute in unserer Deutschen Demokratischen ...

  • ZK gratuliert Genossen Erich Staude

    Das ZK gratuliert dem Genossen Erich Staude, Mitglied der Bezirksrevisionskommission Halle, zum 60. Geburtstag. In dem Glückwunschschreiben heißt es: „Bereits in jungen Jahren hast Du Dich in den Reihen unserer Partei, der Du seit 1930 angehörst, In der Gewerkschaft und im Sozialistischen Jugendverband aktiv an den Klassenkämpfen der Weimarer Zeit beteiligt ...

  • Als Kommunisten herangehen

    Wir sind zu' der gemeinsamen Schlußfolgerung gekommen, daß es sich bei der Begegnung unserer Menschen wirklich um ein Ereignis von großer historischer Bedeutung handelt und daß dieses historische Ereignis nur möglich wurde, weil wir als Kommunisten an die Lösung der anstehenden Fragen herangehen. Unser Genosse Hertwig hat heute das gleiche ausgesprochen, was gestern Edward Gierek zum Ausdruck brachte ...

  • Studiendelegation des ZK besuchte Pinar del Rio

    Die Studiendelegation des ZK der SED, die seit einer Woche in Kuba weilt, ist am Freitag von einem Besuch in der westlichsten Provinz des Landes, Pinar del Rio, nach Havanna zurückgekehrt. Die von Dr. Lothar Oppermann, Leiter der Abteilung Volksbildung im ZK, geführte Delegation wird in den nächsten Tagen in der Hauptstadt Gespräche mit führenden Vertretern des kubanischen Volksbildungswesens haben ...

  • Freundschaft nimmt konkrete Gestalt an

    Ansprache des Genossen Edward Gierek >

    Liebe Freunde! Gestattet, daß ich im Namen aller unserer Genossen, die hier anwesend sind, euch für die herzliche Aufnahme, die ihr uns auf der Brücke der Freundschaft und dann in der Stadt bereitet habt, herzlichen Dank sage. Ich bitte Genossen Hertwig, der Bevölkerung von Frankfurt (Oder) unseren Dank für den herzlichen Empfang, den sie uns bereitet hat, zu überbringen und unsere Überzeugung mitzuteilen, daß unsere Freundschaft auch weiterhin blühen und reiche Früchte tragen wird ...

  • Neues Deutschland

    DAS REDAKTIONSKOLLEGIUM

    Joachim Herrmann, Chefredakteur; Dr. Hajo Herbell, Dr. Sander Drobela, Dr. Günter Kertzscher, Werner Micke, Herbert Naumann, Günter Schabowski, stellvertretende Chefredakteure; Horst Bltschkowski, Klaus Höpcke, Alfred Kobs, Katja Stern. Klaus Ullrich, Dr. Harald Wessel, Dr. Jochen Zimmermann

Seite 3
  • Achtmal deutschpolnische Hochzeit

    Der 1. Sekretär der Bezirksleitung Frankfurt gibt dann einen Bericht, wie die Vereinbarungen vom September vorigen Jahres verwirklicht werden, wie sich die Bürger beider Staaten persönlich viel näher gekommen sind, seit das Vorzeigen des Personalausweises für den Besuch im Bruderland 'genügt. Herzlichen ...

  • 6,4 Millionen kamen über Oder und Neiße

    Auch Jan Lembas berichtet über bereits Geschafftes und neue Vorhaben, um die Besucher aus der DDR gut zu betreuen. 43 Prozent Wald besitzt die Wojewodschaft und 500 Seen — also ausgezeichnete Erholungsmöglichkeiten, die voll erschlossen werden müssen. Sieben Kaufhallen wurden neu aufgebaut Die DDR hat sie geliefert, weitere werden dringend gebraucht ...

  • Toast des Genossen Willi Stoph

    Wenn davon gesprochen wurde, •daß wir am 1. Januar eine neue Etappe begannen, so gilt das sowohl für die politischen als auch für die ökonomischen, für die wissenschaftlich-technischen und für die kulturellen Beziehungen. Aber in erster Linie, glaube ich, ist das große Verdienst unserer Parteien die Entwicklung der menschlichen Beziehungen, der Beziehungen zwischen unseren beiden Völkern, wie wir es hier in Frankfurt erlebt haben, wie wir es auf eurer Seite gesehen haben ...

  • Toast des Genossen Piotr Jaroszewicz

    Wir haben zwei schön» Tage vertobt, sie waren deshalb schön, weil wir in unseren Gesprächen eine Bilanz der Entwicklung gezogen -haben,-die wir seit dem September des vergangenen Jahres vollzogen haben. Wir habenMWngeschätzt, daß wir in dieser Zeit schon sehr viel haben tun können. Wir haben viele Dinge vorbereitet, die noch zu losen sind, viele Dinge erfordern noch eine große Arbeit ...

  • Die Linie verläuft in Fahrtrichtung...

    An der Friedensbrücke, die den Strom überspannt, der —«eit einem halben Jahr für jeden überzeugend sichtbar — unsere Völker und Staaten nicht trennt, sondern verbindet, das gleiche Bild: In Polnisch und Deutsch sind hier die Worte „Pokoj - Frieden" in großer* Lettern weithin zu sehen in beiden Ländern ...

  • „...und achten Sie bitte stets auf Harmonie..."

    Nächste Station ist die 'historische Konzerthalle „Carl Philipp Emanuel Bach" aus dem 13./14. Jahrhundert. Hier ist das Philharmonische Orchester der Stadt gerade bei einer Probe. Tschaikowskis 5. Sinfonie erklingt Chefdirigent Wolfgang Bothe unterbricht kurz und berichtet über die Arbeit des Kollektivs ...

  • Gemeinsame Arbeit im Interesse der Völker

    Die freundschaftliche Diskussion wird bei dem Essen fortgesetzt, das Erich Honecker und Willi Stoph zu Ehren der polnischen Genossen geben. Die Ministerpräsidenten unserer beiden Bruderstaaten würdigen in Trinksprüchen die erfolgreiche Arbeit dieser zwei Tage und vor allem die Völker Polens und der DDR, die die Vereinbarungen der Partei- und Staatsführungen^ ins Leben umsetzen ...

  • Eine Stippvisite im Kinderkaufhaus

    Durch ein dichtes Spalier Zehntausender Frankfurter geht es über die festlich geschmückte Rosa-Luxemburg- Straße zum Kinderkaufhaus „Magnet" in der Karl-Marx-Straße. Die Leiterin der Einkaufsstätte, Renate Eich, Abgeordnete des Bezirkstages, begrüßt die Genossen und führt sie durch die Abteilung für Oberbekleidung in der 1 ...

  • Ein Tag an der Oder im Zeichen unserer engen Freundschaft

    Von unseren Berichterstattern Werner Micke und Dr. Claus Dom de im Wettbewerb den ersten Platz in der Republik einnehmen. „Herzlichen Glückwunsch!" wirft Erich Honecker ein. Oberst Krammer nennt eindrucksvolle Zahlen: Vom 1. Januar bis zum 22. Juni haben 6,4 Millionen Menschen die Grenze überschritten, 2,8 Millionen DDR-Bürger und 3,6 Millionen Polen ...

  • An einer Grenze, die keine mehr ist

    dären polnischen Generals Walter erforschen. Edward Gierek und Erich Honecker erkundigen sich nach ihren Ergebnissen.

Seite 4
  • Was Erzählungen Neues entdecken

    keit eingebracht hat, ist hier nicht auszuschöpfen. Und auch die Gruppierung von Stoffen, Themen, Gestaltungsweisen und Erzählhaltungen fällt schwer, weil die Erfahrungs- und Erlebnisbereiche der Autoren zumeist sehr unterschiedlich sind — ihre berufliche Herkunft spielt dabei häufig eine große Rolle — und weil andererseits in einer großen Zahl Sammelbände vorliegen, in denen die Schriftsteller natürlich verschiedene Erzählweisen, Themen und Stoffe versuchen und, komponieren ...

  • Das Bemühen, verständlich zu sprechen

    Artikelschreüben ist eigentlich nicht meine Sache. Ich komponiere lieber. Oder ich unterhalte mich auch gern mit den Hörern •über unsere neue Musik. Aber gerade aus solchen Gesprächen Ist viel an neuen Erkenntnissen und Mitteilenswertem zu gewinnen. Ich brauche und suche diesen Gedankenaustausch und hatte erst kürzlich wieder eine für mich sehr interessante Begegnung ...

  • Kräftige Details aus unserer Wirklichkeit

    Viele Episoden in einem solchen Erzählungsband malen das Bild unserer Wirklichkeit aus, sind den Geschichten unserer Tage auf der Spur, korrespondieren miteinander, ohne daß sie doch der nach einem weitläufigen Plan gebauten Handlung des Romans Genüge tun müßten- Insofern liegen die Möglichkeiten der Erzählung vor allem darin, unmittelbarer und damit zugleich rascher auf die jeweils neuen Momente in unserer Wirklichkeit zu reagieren, als dies dem Roman gegeben ist ...

  • Genossenschaftsbauern sind die Akteure

    Festtage im Grabfeld zeigten Vielfalt kulturellen Lebens auf dem Lande

    Die V. Kulturfesttage im Grabfeld im Kreis Meiningen, die heute zu Ende gehen, belegen anschaulich das rege Interesse der Genossenschaftsbäuerinnen und -bauern für ein vielfältiges geistig-kulturelles Leben. Neben dem Austausch von Erfahrungen und Diskussionen über die weitere Entwicklung der Landwirtschaft nach dem XI ...

  • Panorama des Heldenmutes

    Meinungen zum sowjetischen Film „Befreiung"

    Der Film „Befreiung" war für mich ein imposantes geschichtliches Panorama. Bei den älteren Besuchern wird er sicherlich Erinnerungen an eigene Erlebnisse wachrufen. Für mich war es ein geschichtlicher Abriß. Deshalb habe ich mich auch besonders für diesen Film • interessiert. Kein Buch und keine Lektion ist so anschaulich wie dieser 70-mm- Farbfilm ...

  • Ausbau des schon Errungenen

    Masse. Die vom Geist des VIII. Parteitages bestimmte Debatte über künstlerische Schaffensprobleme, die überall in der Republik im Gange ist, soll dazu dienen, jede schöpferische Tätigkeit auf dem Gebiet von Kunst und Kultur zu fördern, die dem Sozialismus dienlich ist Ein so weit gestecktes Ziel lasse sich, nur von einer festen Klassenposition her angehen ...

  • Woche sowjetischer Kunst im Hans-Otto-Theater

    Berlin : (ND); Das Hans-Otto- Theater Potsdam macht in den kommenden Tagen anläßlich des 25jährigen Bestehens der Gesellschaft für Deutsch-sowjetische Freundschaft in besonderer Weise mit sowjetischer Kunst und sowjetischen Künstlern bekannt. So bringt es am heutigen Sonntag Alexej Arbusows Komödie „Das Märchen vom alten Arbat" zur DDR-Erstaufführung ...

  • Internationale Erfolge unserer Schlagersänger:

    Regina Thoss (unser Bild), jetzt bereits beim 2. Festival der Freundschaft in Leningrad, errang vor wenigen Tagen in Bulgarien beim Wettstreit von 29 Teilnehmern aus 21 Ländern um den „Goldenen Orpheus" einen Sonderpreis. Dagmar Frederic und Siegfried Uhlenbrock traten bei diesem 8. Festival des Estradenlieds' am „Sonnenstrand" bei Nessebar mit großem Erfolg im Schauteil auf ...

  • Eindrucksvolle Weltgeschichte

    Der sowjetische Film „Befreiung" , ist für mich das bisher größte, umfassendste Filmwerk über den zweiten Weltkrieg. Ich kann nur jedem Lehrer empfehlen, mit seinen Schülern dieses Filmepos anzusehen. Einen besseren Geschichtsunterricht kann man wohl über diesen Abschnitt der Weltgeschichte nicht geben ...

  • Kämpft wie Lenin

    Kämpfen wir so, daß sie Wirklichkeit werden, Lenins Ideen in unserem Staat. Kämpfen wir-so, daß die Völker auf Erden mutiger Werden durch unsere Tat. Lernen wir kämpfend gleich Lenin zu denken. und so wie Lenin gebrauchen dit Macht.

  • Eine große'Mahnung

    Wir sind sehr froh, daß unsere FDJ-Gruppe diesen Filmbesuch organisiert hat. Wir haben schon einige Filme über die Zeit des zweiten Weltkrie-

Seite 5
  • Dos Zeichen des Zirkels

    Es hieße Möwen nach Leningrad tragen, wollte ich lang und breit von meinem Werk erzählen. Die Erzeugnisse des Metallwerkes „XXII. Parteitag der KPdSU" - mächtige Turbinen für Großkraftwerke — haben nicht nur in unserem Lande, sondern auch in der DDR einen guten Ruf. Bratsk und Krasnojarsk, Thierbach und Boxberg — da steckt unsere Arbeit drin ...

  • Die Erben Lenins im Stab der Revolution

    Alle Wege in Leningrad führen zum Smolny. Hier befand sich im Oktober 1917 das Stabsquartier der Bolschewiki. Von hier aus leitete Wladimir Iljitsch Lenin den bewaffneten Aufstand und nach dem Sieg der Revolution bis zur Übersiedlung der Regierung nach Moskau den ersten Staat der Arbeiter und Bauern ...

  • Jungkommunisten fest an der Seite der Partei

    Auftakt des großen Festes unter dem Banner des Roten Oktober

    Krieges, Helden der Arbeit, bekannte Sportler und Künstler. „Die Heimat des großen Lenin umarmt die Abgesandten der Heimat von Marx und Engels", ruft er aus. Er versichert, daß die jungen Kommunisten fest und zuverlässig an der Seite der Partei stehen. Noch sind die Sprechchöre nicht verklungen, da fahren Jeeps mit den Ruhmesfahnen in die Arena ...

  • Von der Aurora kam das Feuer

    Feierliche Stille umgibt am Sonnabendnachmittag das Marsfeld, die Gedenkstätte für die Helden der Revolution. Am Ewigen Feuer stehen vier Sowjetsoldaten aus dem Leningrader Militärbezirk Ehrenwache. Neben dem Mahnmal hat eine Formation der „Wilhelm Pieck", des Schulschiffes der GST, Aufstellung genommen ...

  • ewig in Millionen Herzen

    Leningrad. Ein Festtag der Brüderlichkeit und der Freundschaft — so beging die Heldenstadt an der Newa den ersten Tag des großen Freundschaftstreffens der Jugend unserer beiden Völker. Höhepunkt dieses ereignisreichen strahlenden Sommertages war die machtvolle Eröffnungskundgebung der zehntausend im Sportpalast ...

  • an der Newa

    Moskauer Bahnhof, Punkt 10.10 Uhr. Langsam schiebt sich der Sonderzug mit der Freundschaftsdelegation aus unserer Republik in den Bahnhof. Die Heldenstadt an der Newa ist erreicht. Schüler entbieten mit großen Blumensträußen einen ersten Willkommensgruß. In der mit den Festivalemblemen geschmückten Halle ist die sowjetische Delegation angetreten ...

Seite 6
  • Worauf sich unsere Gemeinsamkeit gründet

    Zum Monat der Solidarität mit dem Kampf des koreanischen Volkes

    Von Hannelore Kauffeit Zum Abschluß des jüngsten Besuches einer Regierungsdelegation aus der KVDR in der DDR, die von Außenminister Genosse Ho Dam geleitet wurde, hieß es in einer gemeinsamen Mitteilung: „Beide Seiten sprachen mit Genugtuung über die sich gut entwikkelnden Beziehungen der Freundschaft und Zusammenarbeit zwischen beiden Staaten ...

  • iine neue Ordnung wächst im freien Mocambique

    Aufbauerfolge am 10. Jahrestag der Gründung der FRELIMO

    Von Karl-Heinz Werner ten Stammesgegensätze zu überwinden und die rund 7,5 Millionen Afrikaner, die Dutzenden Völkerschaften und Stämmen angehören, zu einer Nation zu vereinen. Davon ließen sich die drei bis 1962 existierenden patriotischen Organisationen Mogambiques — die Demokratische Nationalunion, ...

  • Schlag gegen die Monopole

    Die Delegation der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands würdigte den Beschluß des Revolutionären Kommandorates über die Nationalisierung der monopolistischen Erdölgesellschaft Iraq Petroleum Company (IPC) als wichtige historische und revolutionäre Errungenschaft zur Befreiung des nationalen Reichtums von der Ausbeutung durch die Monopolgesellschaften, ...

  • Früchte enger Kooperation zwischen DDR und fcSSR

    Drei Jubiläen widerspiegeln vielseitige Zusammenarbeit

    Von unserer Korrespondentin Eva Horlamus, Prag ^ Dieser Tage gab es in Köpfivnice — Hunderte Kilometer von Prag entfernt — ein besonderes Jubiläum. Ein Tatra- Kipper, der inzwischen bereits in Dresden seinen Dienst tut, wurde mit einer 10 000 geschmückt. 10 000 schwere LKW der Marken Tatra und Skoda sind inzwischen nicht mehr wegzudenkende Helfer der DDR-Wirtschaft ...

  • INCHEBA 72 in Bratislava

    Bratislava (ADN-Korr.). Die diesjährige internationale Chemiemesse in Bratislava, INCHEBA '72, ist am Freitag vom tschechoslowakischen Außenhandelsminister Ing. Andrej Barcak feierlich eröffnet worden. Die Messe — 1969 zum ersten Male veranstaltet — vereint auf einer Aussteifungsfläche von rund 20 000 ...

  • Neokolonialismus verurteilt

    Beide Seiten verurteilten die aktive Unterstützung, die die imperialistischen Staaten, besonders die USA und die BRD, der aggressiven und expansionistischen Politik Israels gewähren. Beide Seiten verurteilen alle Formen des Kolonialismus und Neokolonialismus und der Präsenz des Imperialismus und seiner ...

  • Atmosphäre des Vertrauens

    Die Delegation der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands führte Gespräche mit der Führung der Kurdischen Demokratischen Partei sowie mit der Führung der Irakischen Kommunistischen Partei. In einer Atmosphäre der Freundschaft, des Vertrauens und des gegenseitigen EinveraehnTensfi anden? die; Gespräche mit den-jDetegation der Arabi* sehen Sozialistischen Baathpartei unter Leitung von Genossen Shibli el Aisami, stellvertretender Generalsekretär der Nationalleitung der ASBP, statt ...

  • DDR und Irak festigen Freundschaft und Kampfsolidarität

    SED-Delegation unter Leitung von Paul Verner beendete Irak-Besuch / Gemeinsames Kommunique vereinbart

    Die Delegation der Arabischen Sozialistischen Baath-Partei informierte die Delegation der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands über die Errungenschaften der Revolution vom 17. Juli 1968 zum Wohle der werktätigen Massen und besonders der Arbeiter und Bauern. Zugleich wurden die Anstrengungen erläutert, die die Arabische Sozialistische Baath-Partei zur Schaffung der Nationalen Einheit des irakischen Volkes unternimmt ...

  • Zusammenarbeit vereinbart

    \ Gleichzeitig b^Mterf^beide Seiten t ihre feste Entschlossenheit, die Bewegung für nationale Befreiung und sozialen Fortschritt in Asien, Afrika und Lateinamerika in ihrem Kampf gegen die Kräfte des Imperialismus, Rassismus und Neokolonialismus, besonders der USA und der BRD, weiterhin zu unterstützen ...

Seite 7
  • Der Dokumentenaustausch festigt Reihen der KPdSU

    Die „ Prawda" unterstreicht Bedeutung der Aktion

    Moskau (ADN). „Die Partei betrachtet den bevorstehenden Umtausch der Parteidokumente als Angelegenheit von großer politischer Tragweite",, schreibt die „Prawda" am Sonnabend in ihrem iLeitartikel. Die Zeitung ruft in Erinnerung, daß das Mai-Plenum des ZK der KPdSU gemäß dem Beschluß des XXIV. Parteitages über einen Umtausch der Parteidokumente der KPdSU-Mitglieder beraten und beschlossen hat, diesen In den Jahren 1973 und 1974 durchzuführen ...

  • Neue Aggressionsakte Israels im Sicherheitsrat verurteilt

    Jakow Malik: Tel Aviv will politisches Klima vergiften

    New York (ADN4Korr.). Die strenge Verurteilung Israels wegen der jüngsten brutalen Aggressionsakte gegen Libanon haben die Sowjetunion, Libanon, Sudan und Somalia in der Nacht zum Sonnabend im UNO-Sicherheitsrat gefordert. Sie verlangten gleichzeitig, daß der Sicherheitsrat auf der sofortigen Freilassung der syrischen und libanesischen Offiziere besteht, die bei einem hinter-' hältigen Überfall nach Israel entführt" wurden ...

  • USA verschärfen Bombenterror

    Raketen vietnamesischer Patrioten gegen Flugplatz Phubai

    Hanoi/Saison (ADN). Amerikanische Terrorbomber vom Typ B52 flogen weiterhin massive Angriffe gegen den Nordsektor Südvietnams. In 24 Stunden flogen die Aggressoren etwa 50 Einsätze. Den Befehl über die Verschärfung der Luftangriffe gab laut AP der Oberbefehlshaber der USA-Truppen in Südvietnam, General Abrams, um „die Offensive auf Hue aufzuhalten" ...

  • XVII. Parteitag der KP Israels beendet

    Tel Aviv (ADN). Der XVII. Parteitag der Kommunistischen Partei Israels ist am Samstag in Tel Aviv zu Ende gegangen. Der Generalsekretär des ZK der KP Israels, Meir Vilner, forderte in seinem Schlußwort die israelische Regierung auf, die bewaffnete Aggression gegen Libanon einzustellen. Mit den Kampfhandlungen ...

  • DKP berät über aktuelle Aufgaben

    Kampf für baldige gesamteuropäische Konferenz wird verstärkt

    Düsseldorf (ADN). Der Parteivorstand der DKP ist am Sonnabend in Düsseldorf zu seiner 4. Tagung zusammengetreten. Im Bericht des Präsidiums wurde u. a. betont, daß es jetzt darauf ankomme, den Kampf um das baldige Zustandekommen einer gesamteuropäischen Konferenz über Sicherheit und Zusammenarbeit zu ...

  • Höhepunkte des Geldverfalls

    November 1967: Großbritannien wird zur Abwertung des Pfunds gedrängt (um 14,3 Prozent; Wechselkurs zum USA-Dollar sinkt von 2,80 auf 2,40 Dollar je Pfund Sterling). Mai 1968: Die Klassenauseinandersetzungen in Frankreich fähren zu einer panischen Kapitalflucht ins Ausland. Die französischen Währungsreserven vermindern sich von fast 7 Milliarden Dollar auf etwa 4 Milliarden Dollar ...

  • Kurz berichtet

    500 000. Campinggast in Fonyod

    Budapest. Auf dem Campingplatz .Sonnenschein" von Fonyod-Belatelep am Balaton war am Sonnabend der DDR-Bürger Günther Gaitzsch, der mit seinem Sohn angereist ist, herzlich begrüßter 500 000. ausländischer Gast seit der Errichtung dieses Zeltplatzes 1959. Er wurde vom Leiter des Campingzentrums Siotur empfangen und erhielt einen einwöchigen kostenlosen Aufenthalt, ein Erinnerungsschreiben und einen Präsentkorb ...

  • Die Währungskrise gehört zum System In Großbritannien steigen die Preise weiter

    Internationale Presse: Der Dollar ist das Zentrum der Krise

    London (ADN-Korr.). Die Freigabe des Wechselkurses für das britische Pfund, die einer De-facto-Abwertung gleichkommt, hat am Wochenende zu einem neuen beträchtlichen Anziehen der Rohstoffpreise geführt, in deren Folge in Großbritannien eine weitere drastische Verteuerung von Waren des täglichen Bedarfs erwartet wird ...

  • UNO-Vertreter Zyperns überfallen

    In New York nehmen politische Banditenaktionen zu

    New York (ADN). Der Ständige Vertreter Zyperns bei der UNO, Zenon Rossides, ist während eines Spazierganges mit seiner Ehefrau im Zentrum New Yorks überfallen und beraubt worden. Rossides ist Vorsitzender des UNO- Ausschusses für Verbindungen mit den Vereinigten Staaten, der sich mit der Gewährleistung der Sicherheit der ausländischen Vertretungen in New York befaßt ...

  • Kommunique USA-China

    Peking (ADN). Ein offizielles Kommunique über die Verhandlungen, die Chinas Premier Tschou En-lai und andere offizielle Persönlichkeiten Chinas vom 19. bis 23. Juni in Peking mit dem Sicherheitsberater des USA-Präsidenten, Henry Kissinger, führten, ist am Sonnabend in Peking veröffentlicht worden. „Die Verhandlungen waren umfassend, ernsthaft und freimütig", heißt es in dem Kommunique ...

  • KVDR klagt Seoul an

    PhoentJan» (ADN), Die 331. Sitzung der Waffenstillstandskommission für Korea fand am 22. Juni in Panmunjon statt, wie die Nachrichtenagentur KCNA mitteilte. Auf der Sitzung hatte der Chefdelegierte der KVDR, Generalmajor Ha En Ok, Fakten der Verletzung des Waffenstillstandsabkommens durch die USA und das Seouler Regime angeführt und den entschiedenen Protest wegen der' andauernden bewaffneten Provokationen gegen die KVDR erklärt ...

  • Papst Paul VI. für Sicherheitskonferenz

    Rom (ADN-Korr.). Papst Paul VI. hat am Freitag mit Nachdruck eine europäische Sicherheitskonferenz befürwortet. In einer Ansprache begrüßte er die Ratifizierung der Verträge der BRD mit der UdSSR und der Volksrepublik Polen sowie die Unterzeichnung des Schlußprotokolls zum Vierseitigen Abkommen über Westberlin ...

  • Britische Hüttenwerker vor Massenarbeitslosigkeit

    London (ADN). Von einer Welle neuer Massenarbeitslosigkeit sind die Werktätigen der britischen Hüttenindustrie bedroht. Wie die staatliche Gesellschaft „British Steel Corporation", auf die der größte Anteil der Stahlerzeugung des Landes entfällt, bekanntgab, sollen 2400 Arbeiter aus ihren Betrieben in der Nähe von Manchester entlas* sen werden ...

  • Einheifsblockpolifik in Westbengalen

    Delhi (ADN). Die Indische Kongreßpartei und die KP Indiens im Staat Westbengalen kamen überein, gemeinsame Komitees zur Koordinierung der Tätigkeit ihrer Abgeordneten in der örtlichen gesetzgebenden Versammlung zu bilden. Sie erzielten lerner eine Übereinkunft zu Fragen der politischen Entwicklung. Nach einer Mitteilung der Zeitung „ ...

  • Lateinamerika-Kongreß

    Mexiko (ADN). In seiner Ansprache bei der Eröffnung des 1. Kongresses der „Lateinamerikanischen Einheit" hob der Präsident des Instituts für die Erforschung und den Schutz der Kultur- und Naturschätze Mexikos, Santiago Avalos Savala, die Notwendigkeit hervor, den Kampf gegen die neokolonialistische Politik der USA zu aktivieren, „die die unabhängige politische und wirtschaftliche Entwicklung der Länder Lateinamerikas hemmt" ...

  • Trauerakt in Prag für Otokar Simunek

    Pra* (ADN-Korr.). Ein Trauerakt für den am Montag verstorbenen Vorsitzenden des Zentralrates der Genossenschaften der CSSR, Ing. Otokar Simunek, Abgeordneter der Föderativen Versammlung und Mitglied des Präsidiums des Zentralkomitees der Nationalen Front, fand am Freitag in Prag statt. Unter den Trauergästen ...

  • Pretoria foltert und mordet in Namibia „systematisch"

    Frankfurt (Main) (ADN). Bestialische Folterungen und Mord gehören zu den Verhörmethoden der Polizei des südafrikanischen Rassistenregimes, um im widerrechtlich okkupierten Namibia seine Apartheidpolitik durchzusetzen. Wie aus einem Bericht der „Frankfurter Rundschau" hervorgeht, seien Folterungen in ...

  • Erneuter Hungerstreik in brasilianischem Gefängnis

    Sao Paulo (ND). Gegen grausame Folterungen, unmenschliche Haftbedinr gungen und illegale Isolierungsmaßnahmen der brasilianischen Militärbehörden haben die politischen Häftlinge des Gefängnisses Tirandentes in Sao Paulo protestiert. Wie aus einem „Aufruf an das brasilianische Volk" hervorgeht, sind die Häftlinge erneut in einen Hungerstreik getreten, nachdem sie bereits im Mai'dieses Jahres aus den gleichen Gründen die Nahrungsaufnahme verweigert hatten ...

  • Libanesische Stadt beschossen

    Beirut (ADN-Korr1:}. 'Schnellboote der israelischen Kriegsmarine sind in der Nacht zum Sonnabend in libanesisches Hoheitsgewässer eingedrungen und haben die Stadt Tyr beschossen. Ferner nahm die Artillerie ein Lager palästinensischer Flüchtlinge und mehrere Dörfer unter Beschüß. Die libanesische Artillerie erwiderte das Feuer und beschädigte eines der Schnellboote ...

  • Brandt'strebt Neuwahlen in der BRD für November an

    Westberlin (ADN). BRD-Kanzler Brandt hat am Sonnabend Berichten westlicher Nachrichtenagenturen zufolge vor Spitzengremien der SPD in Westberlin die Absicht geäußert, für den November dieses Jahres Buhdestagsneuwahlen anzustreben. Diese Bestrebungen stünden in Obereinstimmung mit Vorstellungen der FDP ...

  • Was sonst noch passierte

    Eine ungewöhnliche Selbstverpflichtung ist Otto Tuma aus Teplice eingegangen. Der tschechoslowakische Abzeichensammler, der bereits 1965 auf einer gesamtstaatlichen Ausstellung mit 10 000 Exponaten vertreten war, hat seine Kollektion verdoppelt und will nun die stattliche Summe von 30000 erreichen.

  • Belfast: Weiteres Todesopfer

    Belfast (ADN). Die von der britischen Kolonialsoldateska in Nordirland provozierten Unruhen haben in der Nacht zum Sonnabend ein weiteres Todesopfer gefordert. Rechtsextremisten erschossen aus einem fahrenden Auto heraus einen 17jährigen.

Seite 8
  • RESULTATE

    Männer. 200 m: 1. Schenke (SC DHfK Leipzig) 20,8, 2. Borth (SC Chemie Halle) 20,9, 3. Bombach (SC Dynamo Berlin) und Rabe (ASK Potsdam) je 21,0. 400 m: 1. Müller (ASK Potsdam) 46.3, 2. Hauke (SC Einheit Dresden) 46.4, 3. Gutschmidt (SC Dynamo Berlin) 46,5. 800 m: 1. Fromm (SC Turbine Erfurt) 1546,4, 2 ...

  • Marios brauchte den Sattel nicht mehr

    DDR-Reiter gewannen den Preis der Nationen in Leipzig Von unserem Berichterstatter Hans A11 m e r t

    „Gerhard Brockmüller wird Marios nur satteln, wenn der Sieg in Gefahr geraten sollte", so lautete die Devise für die DDR-Vertretung beim Preis der Nationen der offiziellen internationalen Dressurwettbewerbe in Leipzig. Denn nach dem Reglement werden nur die beiden besten Resultate der drei teilnehmenden ...

  • Die meisten Favoriten kamen gleich weiter

    Gegenwind und .schweres Wasser forderten Meisterschaftsteilnehmer Von unserem Berichterstatter Herbert Wolf

    Kondition war schon am ersten Tag der Meisterschaften im Kanurennsport auf dem Schweriner Faulen See stark gefragt. Eine frische Brise wehte auf dem idyllisch in dichtes Grün gebetteten Regattakurs am Fuße des Fernsehturms den Aktiven direkt ins Gesicht und erschwerte das schnelle Vorwärtskommen auf dem ohnehin schweren Wasser ...

  • Faina Melnik

    mit neuem Weltrekord

    Diskus landete bei 65,48 m UdSSR-Leichtathleten bei Länderkämpfen in Augsburg mit vier Jahresweltbestleistungen Höhepunkt der Augsburger Leichtathletik-Länderkämpfe zwischen den Verbänden der BRD und der UdSSR, den bei den Männern die Gäste klär mit 236 :196 Punkten und bei den Frauen die BRD mit 139 :117 Punkten für sich entschieden, war der neue Diskus-Weltrekord von Faina Melnik ...

  • Monikas Beständigkeit

    Auf der Suche nach den herausragenden Persönlichkeiten des Sonnabends gebietet nicht nur die Höflichkeit Frauen gegenüber, Monika Zehrt den ersten Rang zu überlassen. Die Berlinerin zeigt seit Wochen beständigste Leistungen und geriet auch im 400-m- Finale nie in Gefahr. Schon auf der Gegengeraden mit ...

  • Schlagerpaarungen schon zum Auftakt

    102 Aktive bewerben sich in Rostock um die Meistertitel Regelergänzungen bewährten sich bereits in den ersten Kämpfen

    Gleich dreimal hatte das Los in der ersten Runde der diesjährigen Meisterschaft in der Rostocker ASK-Sporthalle renommierte Anwärter auf den Titel im Klassischen Ringkampf zusammengeführt. Im Leichtgewicht die beiden Europameister Klaus Peter Göpfert (SC Motor Zella-Mehlis) und Jürgen Hähnel (SC Leipzig), ...

  • Gespenstisch und gefährlich! Von unserem Mitarbeiter Klaus Waller

    Am Sonnabend hielt man es in Köln für angeraten, eine aufwendige Feier anläßlich des 90. Geburtstages von Carl Dietn zu organisieren. Den Generalsekretär der Olympischen Sommerspiele von 1936 zu .ehren", waren der Präsident des Sportbundes der BRD, Dr. Wilhelm Kregel, an der Spitze einer stattlichen Schar von Sportfunktionären und auch der nordrhein-westfälische Innenminister Willi Weyer erschienen ...

  • Der dritte Meisterschaftstag mit Höhen, aber auch Tiefen

    Monika Zehrt lief noch einmal 400-m-Europarekord in 51,1,s / Peter Frenkel und Hans-Georg Reimann stürzten zeitgleich den 20-km-Geherweltrekord ' Von unseren Berichterstattern Klaus Ullrich und Horst Schiefalbein

    Als die 10 000 Zuschauer am Sonnabend das Erfurter Georgi- Dimitroff-Stadion verließen, hatten sie einen stimmungsvollen und zuweilen auch dramatischen Meisterschaftsnachmittag der Leichtathleten erlebt, waren Zeuge geworden, wie Monika Zehrt ihren 400-m-Europarekord von 51,1 s noch einmal im Finale bestätigte, wie Stefan Junge die neue Hochsprungrekordhöhe von 2,24 m nur knapp verfehlte und zwei Geher dem Weltrekord auf der 20-km- Strecke das Lebenslicht ausbliesen ...

  • Dem 19:22 gegen CSSR folgte Handballsieg

    In zwei Länderspielen standen sich am Freitig und Sonnabend in Prag die Handball-Nationalmannschaften der CSSR und der DDR, die im olympischen Turnier in der gleichen Vorrundengruppe spielen werden, gegenüber. Während — wie kurz berichtet — in der ersten Begegnung die Gastgeber mit 22:19 (10:10) die Oberhand behalten hatten, konnte sich unsere Vertretung 24 Stunden später mit einem 22:18 (12:7)-Sieg weitaus besser ins Bild setzen ...

  • Die ersten sieben Plätze an UdSSR-Mannschaffen

    Den ersten Tagesabschnitt des Zweietappenrennens der Radsportler um den Preis der Zeitung „Moskowski Komsomolez", ein Mannschaftsrennen über 100 km, entschieden am Sonnabend in der sowjetischen Hauptstadt die Gastgeber zu ihren Gunsten. Sieger wurde die sowjetische Gewerkschaftsauswahl mit Lichatschew, Michailow, Trifonow und Trumgeller in 2:11:45,98 h vor der Armeeauswahl der UdSSR in 2:12:14,32 h und der sowjetischen Studentenauswahl in 2:12:23,15 h ...

  • Wie wird das Wetter!

    Weiterentwicklung: Der Ausläufer eines Islandtiefs greift von Westen her in abgeschwächter Form auf die DDR über. Damit wird weiterhin Meeresluft herangeführt, so daß sich das unbeständige Wetter bei nur etwas höheren Temperaturen fortsetzt. Bei vorherrschend mäßigen Winden aus Richtungen zwischen Süd und West bleibt es meist stark bewölkt, und es treten vor allem im Norden der DDR zeitweise geringfügige Niederschläge auf ...

  • RADSPORT

    Kriterium „Rund um den Arkonaplatz" in Berlin (60 km): 1. Greil (SC DHfK) 1:19:42 h, 21 Punkte, 2. Richter (SC Dynamo Berlin) 18, 3. Görke (Post Berlin) 6. 8. Etappe der Baltik-Rundfahrt (144 km): 1. Grymbski 3:31:12 h, 2. Glowacki, 3. Kreczynski (alle Polen). — 9. Etappe (22 km Einzelzeitfahren): 1 ...

  • Neues Deutschland

    Redaktion und Verlag, 1017 Berlin, Franz-Menring-Platz 1, Telefon: Sammelnummer 58 SO. Abonnementspreis monatlich 3,50 Mark — Bankkonto: Berliner Stadtkontor, 105t Berlin, Schönhauser Allee 144, Konto-Nr. 6691-14-18. Postscheckkonto: Postscheckamt Berlin, Konto-Nr. 555-0! - Alleinige Anzeigenannahme DEWAG WERBUNG BERLIN, 102 Berlin, Rosenthaler Straße 28-31, und alle DEWAG- Betrlebe und Zweigstellen in den Bezirken der DDR - Zur Zelt gilt die Anzeigenprelsllste Nr ...

  • Wichtige Signale

    Renate Stecher trug statt des gewohnten weißroten Jenaer Aschenbahn-Jook" am Sonnabend einen .flotten Hosenanzug. Ihr erstes Ziel ■in Erfurt war der — Arzt. Unsere Vorjahrsdoppelmeisterin und Weltrekordlerin plagt sich noch immer mit einer Verletzung, ist aber optimistisch. Bevor sie wieder aufbrach, erkundigte sie sich noch, wie die Sprintstaffel am heutigen Sonntag laufen wird ...

  • SEGELN .

    Internationale Regatten vor Rica (dritte Wettfahrten): Drachen: 1. Dieter Below, 2. Paul Borowski (beide DDR); Gesamtklassement: 1. Borowski. — Stare: 1. Boris Budnikow (UdSSR), 2. Herbert Weichert (DDR); Gesamtklassement: 1. Budnikow. - Soling: 1. Wladimir Nikotin (UdSSR),... 6. Roland Schwarz (DDR); Gesamtklassement: 1 ...

  • Leichtathletiknotizen

    Ausgezeichnete 20,92 m erzielte der polnische Kugelstoßer Wlädislaw Komar am Freitag in Keuruu (Finnland). Zweiter wurde der Finne Simola mit 19,17 m. Im Speerwerfen kam Jorma Kinnunen (Finnland) auf 85,50 m. Der Schwede Ricky Bruch warf den Diskus in Eskilstuna 65,18 m. Den 5000-m-Lauf gewann der Finne Viren in 13:54,2 min vor dem Australier O'Brien (13:54,4) ...

  • MOTORSPORT

    Motorrad-WM-Läufe in Assen: 50 ccm: Nieto (Spanien); 125 ccnv: Nieto; 250 ccm: Pasolini; 350 ccm: Agostini (beide Italien). - In der WM-Wertung führen Nieto (50 ccm), die Briten Mortimer (125 ccm) und Gould (250 ccm) sowie Agostini (350 ccm).

  • BASKETBALL

    In Le Touquet (Frankreich): Vierter Vergleich Europaauswahl—USA 99:85 (42:46). Sharmuchamedow (UdSSR) war mit 25 Punkten er» folgreichster Spieler der Europaauswahl.

  • Tore • Punkte • Meter • Sekunden

    FUSSBALL

    Übungsspiel: Nord Torgelow gegen Auswahl der DDR 0:4 (0:4). Torschützen: 0:1 Schulenberg (13.), 0 :2 Streich (14.), 0 :3 Sparwasser .(18), 0 :4 Tyll (22.).

Seite
II. Kommunique über ein bruderliches Treffen .von Genossen der Partei- und Staatsführungen unserer beiden Lander in der Wojewodschaft Zielona Gora III. Ansprachen von Erich Honecker und Edward Cierek in Frankfurt (Oder) An einer Grenze, die keine mehr ist Berichte vom Festival der Freundschaft in Leningrad
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen