13. Apr.

Ausgabe vom 23.06.1972

Seite 1
  • Initiative und moderne Technik

    Ein wichtiges Thema der gegenwärtigen Plandiskussion in den Betrieben ist die sozialistische- Rationalisierung, die Ausschöpfung der Möglichkeiten des wissenschaftlich-technischen Fortschritts. In allen Betrieben, aus denen uns Nachrichten über die Plandiskussion vorliegen, kümmern sich die Kollektive verantwortungsbewußt darum, welche Maßnahmen in ihrem Bereich getroffen werden müssen, um im kommenden und nach Möglichkeit schon in diesem Jahr das höhere Schrittmaß zu' erreichen, das nötig ist ...

  • Größe unserer Zeit packend gestalten

    IX. Kongreß des Verbandes der DDR-Journalisten eröffnet

    Berlin (ND). Im Geiste des VIII. Parteitages der SED das Große, Schöne in unserer Zeit packend zu gestalten und in den alltäglichen Handlungen der Menschen das Weltverändernde zu erfassen — diesen Willen bekünden die Delegierten des IX. Kongresses des Verbandes der Journalisten der DDR. Zu den herzlich ...

  • Wir wollen gute Gastgeber sein Erich Honecker sprach auf der 2. Tagung des DDR-Festivalkomitees zur Vorbereitung der X. Weltfestspiele 1973 in Berlin

    Berlin (ND). „Di« X. Weltfestspiele Und die Vorbereitungen auf dieses große Ereignis werden dazu beitragen, unseren Arbeiter-und-Bauern-Staat weiter zu festigen und den Kampf um Frieden und Sicherheit in der Welt zu stärken", erklärte Erich Honecker, Erster Sekretär des Zentralkomitees der SED und Präsident des Nationalen Festivalkomitees der DDR, am Freitag auf der 2 ...

  • Hauptstadt kommt gut voran

    Herbert Fechner berichtete vor der Stadtverordnetenversammlung

    Berlin (ND). Eine gute Bilanz der Erfüllung der Beschlüsse des VIII. Parteitages der SED konnte Oberbürgermeister Herbert Fechner, Kandidat des ZK der SED, am Donnerstag im Bericht des Magistrats auf der 3. Tagung der Berliner Stadtverordnetenversammlung ziehen. Er würdigte zu Beginn die Leistungen der Berliner Werktätigen bei der Planerfüllung ...

  • Vereinbarung SED-Baath-Partei

    Bagdad (ADN-Korr:). Nach erfolgreichen Beratungen zwischen der in Irak weilenden Delegation des ZK der SED mit einer Delegation der Arabischen Sozialistischen Baath-Partei ist am Donnerstag in Bagdad eine Vereinbarimg zwischen beiden Parteien unterzeichnet worden. Sie wurde von den beiden Delegationsleitern, ...

  • Zusammenarbeit mit Rumänien beraten

    Berlin (ADN). Der Vorsitzende des Ministerrates der DDR, Willi Stoph, empfing am Donnerstag den Stellvertreter des Vorsitzenden des Ministerrates der Sozialistischen Republik Rumänien Mihai Marinescu, der anläßlich der V. Tagung der Gemeinsamen Regierungskommission für wirtschaftliche Zusammenarbeit DDR/SRR in der DDR weilte ...

  • KOMMUNIQUl

    Am 22. Juni 1972 fand im Hause des Zentralrates der FDJ in Berlin die 2. Tagung des Nationalen Festivalkomitees der DDR für die X. Weltfestspiele der Jugend und Studenten statt. Die Arbeitsberatung wurde vom Präsidenten des Nationalen Festivalkomitees der DDR, Genossen Erich Honecker, Erster Sekretär des Zentralkomitees der SED, geleitet ...

  • Auf dem weg in die Heldenstadt

    Festveranstaltung zur Woche der Jugend und Sportler verabschiedete FDJ-Delegation zum Festival der Freundschaft in Leningrad Berlin (ND). Am Donnerstagnachmittag wurde in der Hauptstadt der DDR die diesjährige Woche der Jugend und Sportler eröffnet. Die Festveranstaltung im Filmtheater „Kosmos" war zugleich herzliche Verabschiedung für die 600 Mitglieder der Delegation der FDJ zum „2 ...

  • Gespräche Dr. Kohl-Bahr

    Vereinbarte Mitteilung

    Bonn (ADN-Korr.). Am 21./22. Juni 1972 trafen der Staatssekretär beim Ministerrat der DDR, Dr. Michael Kohl, und der Statssekretär im Bundeskanzleramt der BRD, Egon Bahr, in Begleitung ihrer Delegationen im Bundeskanzleramt in Bonn zusammen. Gegen- , stand des Meinungsaustausches war die Herstellung normaler gutnachbarlicher Beziehungen zwischen der DDR und der BRD, wie sie zwischen voneinander unabhängigen Staaten üblich sind ...

  • Israelische Aggressionsakte gegen Libanon fortgesetzt

    Beirut/Damaskus (ADN/ND). Israelische Truppen haben am Donnerstag 'Weitere Aggressionsakte gegen die Republik Libanon verübt. Am Morgen nahmen sie das Grenzdorf Edaisse unter Artilleriefeuer. Auch Kfar Kela wurde angegriffen. AP zufolge sei' ein israelischer Panzerverband zwischen diesen beiden Ortschaften auf südlibanesisches Territorium vorgedrungen ...

Seite 2
  • Kommentare und Meinungen

    Wie steht die BRD-Regierung zu ihren Verpflichtungen ?

    Die Rede, die Genosse Erich Honecker am Montag in der Dynamo-Sporthalle in Berlin gehalten hat, ist im Ausland, besonders in der BRD, viel zitiert worden. Wir möchten trotzdem noch einmal aus der Rede des Genossen Honecker einen Satz hervorheben, den man sich in Bonn mit Rotstift unterstreichen sollte: ...

  • MRVP-Gäste verabschiedet

    Die Delegation des ZK der Mongolischen Revolutionären Volkspartei unter Leitung von Tschimedijn Dansan, Mitglied der Zentralen Revisionskomission der MRVP, trat am Donnerstag die Heimreise an. Sie wurde auf dem Zentralflughafen Berlin-Schönefeld von Herbert Scheibe, Kandidat des ZK und Abteilungsleiter , im ZK, und weiteren Mitarbeitern des ZK herzlich verabschiedet ...

  • Lieferung termingemäß von Freund zu Freund

    Botschafter Jefremow beendete Reise durch Nordbezirke

    Schwerin (ND). Seine viertägige Reise durch die Nordbezirke beendete der Außerordentliche und Bevollmächtigte Botschafter der UdSSR in der DDR, M. T. Jefremow, am Donnerstag mit einem Besuch im volkseigenen Gut Lewitz und im Nähmaschinenwerk Wittenberge im Bezirk Schwerin. Der Botschafter sowie der Generalkonsul der UdSSR für die Nordbezirke, G ...

  • Altrohstoffe umfassender verwerten

    Neue Anordnung zur Erfassung von Altmaterialien in Kraft

    Berlin (ADN). Eine neue Anordnung über Altrohstoffe ist in dieser Woche in Kraft getreten. Darin ist festgelegt, daß metallische Sekundärrohstoffe, metallurgisch verwertbare Industrierückstände, Metallschrott und metallhaltige Abwässer als wertvolle volkswirtschaftliche Materialreserven noch vollständiger zu erfassen und rationeller wiederzuyerwenden sind als bisher ...

  • Natürliche Gegebenheiten des Erzgebirges werden besser genutzt

    Bezirksbauernkonferenzen beraten klaren Kurs zu höheren Erträgen

    Karl-Marx-Stadt (ND). Der Reichtum der Ideen und Vorschläge des XI. Bauernkongresses der DDR steht im Mittelpunkt der in den letzten Juniund ersten Julitagen stattfindenden Bezirksbauernkonferenzen. Dabei geht es um den vom VIII. Parteitag vorgezeichneten klaren Kurs zu höheren Erträgen. Die erste Konferenz am Mittwoch führte 530 Delegierte der sozialistischen Land- und Nahrungsgüterwirtschaft des Bezirkes Karl-Marx-Stadt in Oelsnitz zusammen ...

  • Intensiver Meinungsaustausch

    Staatssekretäre Dr. Kohl und Bahr gegenüber Journalisten

    Bonn (ADN-Korr.). Der Staatssekretär beim Ministerrat der DDR, Dr Michael. Kohl, und der Staatssekretär im Bundeskanzleramt der BRD, Egon Bahr, bestätigten nach Abschluß ihrer Gespräche am Donnerstag in Bonn gegenüber, ^Journalisten,.,, .daß ^der. JMeinungsautausch intensivwgßfiöttit l-wardeu Er gilt der Herstellung normaler gutnachbarlicher Beziehungen 'zwischen der DDR und der BRD, wie sie zwischen voneinander unabhängigen Staaten üblich sind ...

  • I Genosse Hans Schneider

    Nachruf des Zentralkomitees

    Am 19. 6. 1972 verstarb — nach einem arbeitsreichen Leben — der Genosse Oberst a. D. Hans Schneider, leitender Mitarbeiter im Ministerium für Staatssicherheit. Genosse Hans Schneider wurde am 25. 4. 1914 in Oberlosa als Sohn einer Arbeiterfamilie geboren. Sein Leben war erfüllt vom Kampf für die Interessen der Arbeiterklasse, gegen Faschismus und Imperiaismus ...

  • Seminar mit leitenden Landwirtschaftskadern

    Liebenwalde (ND). Am Donnerstag fand auf Beschluß des Sekretariats des ZK der SED im Institut Liebenwalde ein Seminar mit leitenden Kadern der Land-, .Forst-- und Nahrungsgüterwirtschaft statt. Genosse Gerhard Grüneberg, Mitglied des Politbüros und Sekretär des ZK der SED, referierte über Ergebnisse und Schlußfolgerungen des Studiums der Erfahrungen der KPdSU bei der Verwirklichung der Beschlüsse des XXIV ...

  • Wissenschaftliche Tagung der KDT

    Berlin (ADN). Dem Austausch neuer Erkenntnisse und Erfahrungen zur wirksamen Anwendung der Grundfonds ist eine zweitägige wissenschaftliche Konferenz der Kammer der Technik gewidmet, die am Donnerstag in Berlin begann. An ihr nehmen Gäste aus Polen, der CSSR, Ungarn und Bulgarien teil. Dr. Kurt Fichtner, Stellvertreter des Vorsitzenden des Ministerrates der DDR, unterstrich in seinen Ausführungen, daß eine wichtige Voraussetzung für die vom VIII ...

  • 15. Ostseewoche mit hoher internationaler Beteiligung

    Rostock (ADN). Die jüngsten Initiativen in nordeuropäischen Ländern zur Anbahnung diplomatischer Beziehungen zur DDR hat das Sekretariat des Komitees Ostseewoche auf seiner letzten Tagung vor dem bevorstehenden Treffen der Abgesandten aus neun Ländern vom 9. bis 15. Juli im Küstenbezirk als gute Beiträge für Verständigung und europäische Sicherheit gewertet ...

  • Verhandlungen zwischen Versicherungseinrichfungen

    vereinbarte Mitteilung

    Berlin (ADN). Am 22. 6. 1972 wurden bei der Hauptverwaltung der Staatlichen Versicherung der DDR in Berlin Verhandlungen zwischen der Staatlichen Versicherung der Deutschen Demokratischen Republik und dem Verband des HUK-Versicherer e. V. in der Bundesrepublik Deutschland aufgenommen, um entsprechend der Vereinbarung vom 26 ...

  • Komifee zur Ehrung von Mendelssohn-Bartholdy

    Berlin (ADN). Das Komitee für die Mendelssohn-Bartholdy-Ehrung der DDR 1972 anläßlich des 125. Todestages des bedeutenden Komponisten konstituierte sich am Donnerstag in Berlin. Zum Vorsitzenden des Komitees, das unter der Schirmherrschaft des Ministers für Kultur, Klaus Gysi, steht, wurde der Musikwissenschaftler Prof ...

  • Materialien zur Plandiskussion

    Berlin (ND). Die Wochenzeitung „Die Wirtschaft" veröffentlicht in ihrer Ausgabe vom 21. Juni 1972 wichtige Materialien zur Plandiskussion 1973. Die Ausgabe enthält den vollständigen Wortlaut dfer Rede des Genossen WUli Stoph, Mitglied des Politbüros des ZK der SED und Vorsitzender des Ministerrates, auf dem Forum im Automobilwerk Ludwigsfelde ...

  • Vereinbarung SED-Baath-Partei

    (Fortsetzung von Seite 1)

    Entwicklung in Irak, wie sie vom Streben nach einer Nationalen Front aller fortschrittlichen Kräfte, vom Abschluß des Vertrags über Freundschaft und Zusammenarbeit mit der Sowjetunion und von der Verstaatlichung der IPC gekennzeichnet werde. Er informierte über die Entwicklung des sozialistischen deutschen Staates der Arbeiter und Bauern und dessen konstruktive Außenpolitik ...

  • ZK gratuliert

    Genossin Therese Florin Heute vollendet Genossin Therese Florin, Mitarbeiterin im Zentralkomitee, ihr 70. Lebensjahr. Das ZK entbietet ihr herzliche Glückwünsche und betont in seinem Grußschreiben: „Fast ein Jahrzehnt warst Du ehrenamtliche stellvertretende Vorsitzende des DFD." Ferner wird die aktive gesellschaftliche Arbeit gewürdigt, die die Jubilarin in jenen Institutionen und Kollektiven leistet, die den Namen ihres Lebens- und Kampfgefährten, Wilhelm Florin, tragen ...

  • Neuer Konsularvertrag mit der CSSR unterzeichnet

    Prar (ADN-Korr./ND). Im Auftrage des Vorsitzenden des Staatsrates der DDR und des Staatspräsidenten der CSSR unterzeichneten am Donnerstag die Stellvertreter der Minister für Auswärtige Angelegenheiten ■ beider Länder Oskar Fischer und Jifi'Goetz in Prag einen neuen Konsularvertrag zwischen der DDR und der CSSR ...

  • Präsident Tunesiens dankt für Glückwünsche

    Berlin (ADN). Der Präsident der Republik Tunesien, Habib Bourguiba, dankte dem Vorsitzenden des Staatsrates der DDR, Walter Ulbricht, für die ihm aus Anlaß des tunesischen Nationalfeiertages übermittelten Glückwünsche. Aus dem gleichen Anlaß erhielt der Minister für Auswärtige Angelegenheiten der DDR, ...

  • Glückwünsche an neuen Generalsekretär der OAU

    Berlin (ADNV Der Vorsitzende des Ministerrates "der DDR, Willi Stoph, sandte dem auf der IX. Gipfelkonferenz der Organisation der Afrikanischen Einheit neugewählten Generalsekretär der OAU, Nzo Ekhan Nghaky, ein Glückwunschtelegramm. Aus gleichem Anlaß übermittelte der Minister für Auswärtige Angelegenheiten der DDR, Otto Winzer ...

  • Neues Deutschland

    DAS REDAKTIONSKOLLEGIUM

    Joachim Herrmann, Chefredakteur; Dr. Hajo Herbell, Dr. Sander Drobela, Dr. Günter Kertzscher, Werner Micke, Herbert Naumann, Günter Schabowski, stellvertretende Chefredakteure; Horst Bitschkowski, Klaus Höpcke, Alfred Kobs, Katja Stern, Klaus Ullrich, Dr. Harald Wessel, Dr. Jochen Zimmermann

Seite 3
  • Beitrag zum Friedenskampf

    Erich Honecker, der die Arbeitsberatung eröffnet, gedenkt in bewegenden Worten dieses Tages, an dem vor genau 31 Jahren, am 22. Juni 1941, der räuberische deutsche Faschismus wortbrüchig das Sowjetland überfiel. Die zweite Tagung unseres Komitees, so erklärt der Erste Sekretär des ZK, findet zu einem Zeitpunkt statt, da die Völker große Anstrengungen zur Gewährleistung der Sicherheit und des Friedens unternehmen ...

  • Triumph der Sache Lenins

    Der Redner hebt den internationalistischen^ Geist' "als; eine' Eigenschaft1' ürti serer Jugend hervor und wendet sich an die Delegierten des Leningrader Festivals: „Grüßt die Komsomolzen, liebe Freunde, grüßt sie in der Heldenstadt, die den Namen des großen Lenin trägt. Sagt ihnen, daß die Schüsse der ...

  • „Im Zeichen der Sonne..."

    Die Diskussion beginnt. Erich Honecker gibt dem jungen Schiffbauer Peter Gerdum von der Volkswerft Stralsund das Wort. Peter berichtet über das FDJ- Freundschaftsobjekt Schiffbau und kann mitteilen, daß heute morgen das erste Schiff einer- Serie-Atlantiksupertrawler auf-Kiel igeteg#,wurd&Mm rbaußJ ...

  • Dank für beispielhafte Arbeit

    Dann spricht Horst Sindermann zu den tausend Mädchen und Jungen im „Kosmos". Er überbringt die Grüße des ZK der SED, seines Ersten Sekretärs, Genossen Erich Honecker, und des Ministerrates der DDR zur Woche der Jugend und der Sportler 1972. Ein Jahr Arbeit nach dem VIII. Parteitag gebe uns das Recht, der jungen Generation Dank zu sagen für die von ihr vollbrachten Leistungen ...

  • Grüßt, Freunde, den Komsomol!

    Woche der Jugend und Sportler 1972 feierlich eröffnet Delegation zum Leningrader Freundschaftsfestival verabschiedet Von unseren Berichterstattern Peter Eckhardt und Hein Muller

    Am Oonn erster nachmittag vor dem Filmtheater „Kosmos" in Berlin: Weit in die Karl-Marx-Allee hinein tönen die Märsche und Jugendlieder der FDJ- Fanfarenzüge. Viele neugierige Blicke gelten den Mädchen und Jungen in der hübschen Kleidung unserer Delegation für das 2. Festival der Freundschaft in Leningrad ...

  • Was gemeinsam zu tun ist

    Die jetzt zu bewältigende Arbeit faßt Genosse Honecker in vier Aufgaben zusammen . — „Die jungen Bürger unseres Landes noch umfassender mit dem Anliegen der Weltfestspiele der Jugend und Stu-: denten vertraut zu machen, ihnen ein lebendiges Bild vom Kampf der Jugend aller Länder der Welt gegen den Imperialismus, für Frieden und soziale Gerechtigkeit zu vermitteln und sie an den großen Ideen, die dem Festival das Gepräge geben, zu beteiligen ...

  • Vorgeschmack auf Festivaltage

    Günther Jahn, Mitglied des ZK und 1. Sekretär des Zentralrates der FDJ, dankt für diese Hinweise und die guten Wünsche, für die großzügige Förderung der Jugend und Sportler in unserem Staat. Ständig von zustimmendem Beifall unterbrochen, weist er auf die immer enger werdende unzerstörbare Freundschaft zur Sowjetunion und zum Komsomol hin ...

  • Unsere Jugend erfüllt ein großes Vermächtnis

    2. Tagung des DDR-Festivalkomitees für die X. Weltfestspiele in der Hauptstadt unserer Republik Von unserem Berichterstatter Dr. Jochen Zimmermann

    Berlin, im Hause des Zentralrates der FDJ, Unter den Linden. Es ist 14 Uhr. Herzlldier Beifall begrüßt Genossen Erich Honecker, Erster Sekretär des Zentralkomitees der SED und Präsident des Nationalen Festivalkomitees der DDR für die X. Weltfestspiele der Jugend und Studenten 1973 in Berlin. Mit ihm ...

Seite 4
  • Bande der Brüderlichkeit mit sowjetischen Kollegen

    Die Journalisten der DDR sind von jeher mit ihren Kollegen aus der Sowjetunion und den anderen sozialistischen Ländern brüderlich verbunden. Das zeigte auch das Auftreten von Wladislaw Tschernytschow, des stellvertretenden Vorsitzenden des Journalistenverbandes der UdSSR, das sich zu einem Höhepunkt des ersten Beratungstages gestaltete ...

  • Blick ins Präsidium des VDJ-Kongresses im Tagungssaal des Hotels «Stadt Berlin"

    der die Presse aufforderte dafür zu sorgen, „daß die besten Speiseanstalten und Krippen beschrieben werden, daß für sie Reklame gemacht und ausführlich geschildert, wird, welche Ersparnis an menschlicher Arbeit, welche Bequemlichkeiten für die Konsumenten erreicht werden und erreicht werden können, und wie das auf die ganze Gesellschaft, auf alle Werktätigen ausgedehnt werden kann ...

  • Wissenswertes von der Elektronenmikroskopie

    Im Jahre 1959 beschloß der Forschungsrat der DDR, in der Stadt Halle ein Zentrum für Elektronenmikroskopie zu errichten. Seit dem damaligen bescheidenen Start — das erste Labor wurde 1960 in einer ehemaligen Gaststätte eingerichtet — hat sich das Zentrum als Bestandteil des Zentralinstituts für Festkörperphysik und Werkstofforschung der Akademie der Wissenschaften zu einer modernen Forschungsstätte entwickelt ...

  • Ober die Lebensweise von Dickhäutern

    Elefanten werden manche sagenhaften Kräfte und Fähigkeiten zugeschrieben: Sie seien besonders „klug" und „hilfsbereit", und sie "hätten einen „guten Charakter". Doch, so behauptet Wolf gang Fischer im Juniheft der „URANIA": „Die Elefanten sind ganz anders." Und er gibt in seinem Beitrag, der leider nur unzureichend bebildert ist, einige Einblicke in die Lebensweise dieser Tiere in freier Wildbahn und in Tiergärten ...

  • Im Alltag der Menschen stets das Weltverändernde erfassen

    Man muß sich das vor Augen halten: In unserer Republik erscheinen 40 Tageszeitungen mit einer Gesamtauflage von über.sieben Millionen Exemplaren, 28 Wochenzeitungen, darunter fünf Illustrierte, mit einer ähnlich hohen Gesamtauflage sowie rund 500 Zeitschriften mit insgesamt 15 Millionen Exemplaren. Folglich werden in jedem Haushalt durchschnittlich eine Tageszeitung, eine Wochenzeitung und zwei Zeitschriften bezogen ...

  • Perspektivplanung und Bevölkerungsprognose

    Aktuellen Problemen der Demographie (Bevölkerungskunde) "widmen sich die sowjetischen Wissenschaftler J. Bshiljanski und W. Peredenzew in ihren Aufsätzen, die im Heft 6/1972 der Zeitschrift „Sowjetwissenschaft. Gesellschaftliche Beiträge" abgedruckt sind. Der erstere begründet die Notwendigkeit, das Bevölkerungswachstum zu prognostizieren, als eine der wichtigsten Bedingungen für langfristige Perspektivplanung ...

  • vielfältige Bedürfnisse der Leser, Zuhörer und Zuschauer

    Geist des VIII. Parteitages — das ist für die Massenmedien ein sehr konkreter Auftrag. Das heißt: Im Sinne der Hauptaufgabe mithelfen, die wachsenden materiellen und geistig-kulturellen Lebensbedürfnisse der Menschen immer besser zu befriedigen. Dazu gehören Informationsbedürfnisse, der Wunsch nach richtiger ...

  • Streiflichter vom Journalistenkongreß

    gesamten Bericht des Vorstandes und auch durch alle Diskussionsreden. Der Bericht nannte als Hauptfaktoren für ein steigendes Niveau des publizistischen Schaffens drei beglückende Kennzeichen des sozialistischen Journalismus: „daß wir das Große, Schöne in unserer Zeit bejahend gestalten; daß wir die Widersprüche in unserer Entwicklung mit den gesellschaftlichen Lösungen darstellen; daß wir in den alltäglichen Handlungen der Menschen wirklich das Weltverändernde erfassen ...

  • In der vordersten Front ist niemals Waffenruhe

    Ausführlich ging der Bericht des Zentralvorstandes auf. die wichtige Aufgabe derJournalisten ein, sich fundiert und "WHWHgällH11 Tfl!ri0ciprfÄ'ntllie!!rih Ideologie auseinanderzusetzen. „WJr sind Kämpfer an der vordersten Front, und dort herrscht niemals Waffenruhe. Wir müssen .angreifen und nicht nur abwehren ...

  • Sowjetbürger feiern mit uns

    Moskau (ADN-Korr.). Mit zentralen Festveranstaltungen und zahlreichen Veranstaltungen in Betrieben und Institutionen wird in der Sowjetunion der 25. Jahrestag der Gesellschaft für Deutsch-Sowjetische Freundschaft begangen. Wie der verantwortliche Sekretär der Freundschaftsgesellschaft mit der DDR, Wjatscheslaw Salomow, in einem ADN-Gespräch betonte, ist die Schwestergesellschaft in der DDR bei den Sowjetbürgern sehr populär ...

  • Eine originelle Sendereihe: Das Arbeiterkollegium

    In der Diskussion des ersten Kongreßtages griff Karlheinz Hilpert, Chefredakteur von „Die Wirtschaft", diesen Hinweis auf und berichtete von der internationalen Beratung der Wirtschaftsjournalisten sozialistischer Länder in Berlin, auf der neue Wege gesucht wurden, um das Komplexprogramm des RGW massenwirksam zu popularisieren ...

  • Gesellschaft für Seerecht der DDR in Rostock gegründet

    -'■ Rostock "(ADN)." Eine Gesellschaft für Seerecht der DDR ist in Rostock gegründet worden. Hauptaufgabe der Gesellschaft ist die Förderung und Weiterentwicklung des internationalen und nationalen Seerechts einschließlich des Fischereirechts. Sie unterstützt die Bemühungen der internationalen nichtstaatlichen Schiffahrtsorganisation „Comite Maritime International" um Rechtsvereinheitlichung im internationalen Seehandelsrecht ...

  • Konferenzmalerialien über Probleme des Parteiaufbaus

    Moskau (ADN-Korr.). Mit Problemen des Parteiaufbaus beschäftigt sich eine Neuerscheinung des Moskauer Verlags für politische Literatur. Das Buch enthält die Materialien einer wissenschaftlichen Konferenz zum Thema „Der XXIV. Parteitag und die Entwicklung der marxistisch-leninistischen Theorie", die im vergangenen Herbst in Moskau stattgefunden hat ...

  • Dieslerweg-Preis 1972 für beste Pädagogiksfudenten

    Berlin (ADN). Den 26 besten Absolventen des Lehrer- und Erzieherstudiums an Hochschulen, Instituten für Lehrerbildung und Pädagogischen Schu~ len wurde am Donnerstag im Haus des Lehrers in Berlin der Diesterweg-Preis 1972 verliehen. Paul Ruhig, Vorsitzender des Zentralvorstandes der Gewerkschaft Unterricht und Erziehung, hob dabei die vorbildliche Studiendisziplin, die kollektive Hilfe, das hohe Verantwortungsbewußtsein und die Parteilichkeit der Preisträger hervor ...

Seite 6
  • Kooperation zwischen DDR und Rumänien vertieft

    Kommunique über Tagung der Gemeinsamen Regierungskommission

    Mit der feierlichen Unterzeichnung eines gemeinsamen Protokolls im Hause des Ministerrates ging am Donnerstag in Berlin die V. Tagung der Gemeinsamen Regierungskommission für wirtschaftliche Zusammenarbeit zwischen der DDR und der Sozialistischen Republik Rumänien zu Ende. Die Leiter der Regierungsdelegationen beider Länder, Dr ...

  • 60000 junge Chilenen im Kampf für den Fortschritt

    7. Nationalkongreß der Kommunistischen Jugend wird vorbereitet

    Von Siegfried König, Santiago Wenn mit dem September dieses Jahres die ersten Frühlingstage in Chile Einzug halten, wird das Bild der Hauptstadt vor allem von zwei Farben beherrscht: vom Rot der Blusen und Hemden und Schwarz der Röcke und Hosen vieler Jugendlicher. Vom 5. bis 10. September nämlich treffen sich Delegierte von 60 000 Mädchen und Jungen zum 7 ...

  • Aussichtslos

    Beförderungen oder Degradierungen in der Armee des amerikanischen Imperialismus sind für uns im allgemeinen keine Ereignisse von Interesse. Die Ernennung des Oberbefehlshabers der amerikanischen Aggressionsarmee in Indochina zum Generalstabschef der USA-Arme© erheischt jedoch unsere Aufmerksamkeit aus ...

  • Ohne Vorbehalte DDR anerkennen

    Die größte bürgerliche Partei Schwedens, die Zentrum-Partei, hat sich in dieser Woche auf ihrem Kongreß in Växjö für die Aufnahme diplomatischer Beziehungen zur DDR noch in diesem Jahr eingesetzt. Ohne Vorbehalte und Gegenstimmen wurde in einem Beschluß die logische Konsequenz aus der Verabschiedung ...

  • Historische Aufgabe — Sicherheitssystem Europas

    Das Sowjetvolk lebe mehr als ein Vierteljahrhundert im Frieden, und dies sei die größte Leistung der Außenpolitik der KPdSU. Die Kräfte der Aggression und des Militarismus seien zurückgedrängt, doch sie seien noch nicht endgültig unschädlich gemacht, betont die Zeitung. Sie setzen ihre gefährlichen Aktivitäten in Südostasien, im Nahen Osten und in anderen Gebieten des Erdballs fort ...

  • Saddam Hussein stellt klar

    Schließlich hat der stellvertretende Vorsitzende Saddam Hussein Präsident Pompidou und Ministerpräsident Chaban-Delmas eine Einladung des Präsidenten der Republik Irak übermittelt, Irak einen offiziellen Besuch abzustatten. Die zwei Einladungen sind angenommen worden, und die Termine dieser iBesuche sollen später festgelegt werden ...

  • Enge Zusammenarbeit

    Die irakische Seite hat erklärt,, daß die irakische Regierung sich verpflichtet hat, auf zehn Jahre Mengen an Erdöl an die CFP zu verkaufen, die 23,75 Prozent des in Kirkuk geförderten Öls entsprechen, und zwar auf der Basis der wirtschaftlichen und finanziellen Verordnungen vor dem Erlaß i'des Gesetzes über die Nationalisierung Vom 1 ...

  • „Krasnaja Swesda": Keine Illusionen über den Feind

    Die Ergebnisse des zweiten Weltkrieges haben auf überzeugende Weise gezeigt, „daß es keine Macht in der Welt gibt, die den Sozialismus erschüttern und ein Volk besiegen könnte, das den Ideen des Marxismus-Leninismus treu, der sozialistischen Heimat ergeben ist". Dies unterstreicht am selben Tag die „Krasnaja Swesda" in ihrem Leitartikel ...

  • Frankreich und Irak einig über Erdölprobleme

    Erfolgreiche Beratungen beider Länder in Paris

    Die französische Zeitung „l'Humanite" veröffentlichte am 19. Juni einen Artikel über den offiziellen Besuch des stellvertretenden Vorsitzenden des irakischen Revolutionsrates Saddam Hussein in Frankreich und über das französisch-irakische Erdölabkommen. Es wurde nach der Nationalisierung des mächtigen Trusts Iraq Petroleum Company — an der die Compagnie Francaise des Petroles (CFP) zu 23,75 Prozent beteiligt ist — abgeschlossen ...

  • Sieg der Sowjetunion lebt in den Erfolgen des Weltsozialismus

    „Prawda" zum 31. Jahrestag des faschistischen Überfalls

    Die Früchte des Sieges des Sowjetvolkes über den Faschismus leben in den historischen Erfolgen des sozialistischen Weltsystems, in der Entwicklung der nationalen Befreiungsbewegung und in der Stärkung der internationalen Kräfte des Sozialismus, der Demokratie und des Friedens fort, schreibt die Moskauer „Prawda" am Donnerstag in ihrem Leitartikel zum 31 ...

Seite 7
  • XVtl. Parteitag der KP Israels verurteilt Okkupationspolitik

    Abzug aus allen besetzten arabischen Gebieten gefordert

    Tel Aviv (ADN). Unter der Losung „Gegen die Besetzung arabischer Gebiete; für den Frieden" findet gegenwärtig in Tel Aviv der XVII. Parteitag der Kommunistischen Partei Israels statt. Toufik Toubi, Mitglied des Politbüros des- ZK, der den Parteitag eröffnete, begrüßte die über 400 Delegierten, die 67 Grundorganisationen der Partei vertreten, sowie Delegationen von 17 brüderlich verbundenen kommunistischen und Arbeiterparteien ...

  • KP Irlands begrüßt Feuereinstellung

    Provisorische IRA kündigt Beendigung der Militäraktionen an

    London (ADN-Korr.). Als einen ersten Schritt zur politischen Aktion, die allen jenen Kräften helfen wird, ihren mit gewaltlosen Mitteln um die Durchsetzung der Bürgerrechte geführten Kampf zu verstärken, hat am Donnerstagabend die Kommunistische Partei • Irlands die am gleichen Tage erfolgte Ankündigung der provisorischen IRA bezeichnet, am kommenden Montag alle militärischen Aktionen einzustellen, wenn die britischen Truppen das gleiche tun ...

  • RSV dankt der Sowjetunion für ihre allseitige Hilfe

    Telegramme an L Breshnew, N. Podgorny und A. Kossygin

    Moskau (ADN). „Wir mochten den tiefen Dank des Volkes, der Nationalen Befreiuntsfront und der Provisorischen Revolutionären Regierung der Republik Südvietnam für die überaus wertvolle Unterstützung, für die gewaltige allseitige und effektive Hilfe zum Ausdruck bringen, die die KPdSU, die Sowjetregierung und die Brudervölker der UdSSR der gerechten Sache unseres Volkes ständig erweisen ...

  • Verhandlungen FKP-SP Frankreichs

    10 000 Renault-Werker für gemeinsames Regierungsprogramm

    Paris (ADN-Korr.). Verhandlungsdelegationen der Französischen Kommunistischen Partei und der Sozialistischen Partei trafen am Donnerstag in Paris zusammen, um weiter über ein gemeinsames Programm für eine künftige Regierung zu beraten. Die Delegation der FKP wurde vom stellvertretenden Generalsekretär Georges Marchais geleitet, die SP-Delegation führte deren 1 ...

  • USA: Unaufhörlich wachst das „Produkt der Armut"

    New York (ADN/ND). Die absolute Mehrheit der unaufhörlich zunehmenden Verbrechen in den USA sind ein „Produkt der Armut". Das unterstrich Senator McGoverh in einem Interview für das Nachrichtenmagazin „Life". Als generell untauglich bezeichnete er das Strafrechtssystem, dessen Opfer in allererster Linie die Armen seien ...

  • Libanon beklagt 48 Aggressionsopfer

    Foto: ZB/AP-Tele Beirut (ADN/ND). Die libanesische Regierung ist am Donnerstag zu einer Sondersitzung zusammengetreten, um Maßnahmen gegen den israelischen Aggressionsakt vom Vortag zu beraten. Bereits am Mittwoch hatte der libanesische Außenminister Chalid Abu Hamad beim UNO-Sicherheitsrat Beschwerde gegen den Überfall auf Südlibanon eingelegt, bei dem nach letzten Angaben 48 Menschen ermordet und 55 verletzt worden waren ...

  • Kurz berichtet Ständige Lenin-Ausstellung

    Warschau. Im Lenin-Museum in Warschau ist am Donnerstag, dem 60. Jahrestag des Eintreffens des großen Führers der internationalen Arbeiterbewegung in seiner polnischen Emigration, eine neue ständige Ausstellung eröffnet worden. Sie trägt den Titel „Lenin auf polnischer Erde 1912 bis 1914". Neue KP-Mitglieder London ...

  • 30000 Zimmerleute streiken in Illinois

    New York (ADN). Im USA-Staat Illinois haben 30 000 Zimmerleute zur Durchsetzung ihrer Forderung nach höheren Löhnen und besseren Arbeitsbedingungen die Arbeit niedergelegt. 10 000 ARBEITER VERSCHIEDENER BAUBERUFE im USA-Staat Minnesota wollen in den Ausstand treten, um ihren Hauptforderungen nach Beendigung jeglicher Diskriminierung bei der ArbeitSr platzvergabe, höheren Tarifsätzen und besseren Arbeitsbedingungen Nachdruck zu verleihen ...

  • Treffen von Delegationen der KPdSU und KP Indiens

    Moskau (ADN). Eine Zusammenkunft von Delegationen der KPdSU und der Kommunistischen Partei Indiens fand in Moskau statt. Von seiten der KPdSU beteiligten sich an der Aussprache als Leiter der Delegation der Generalsekretär des ZK, Leonid Breshnew, das Mitglied des Politbüros und Sekretär des ZK der KPdSU Michail Suslow und der Kandidat des Politbüros und Sekretär des ZK der KPdSU Boris Ponomarjow ...

  • ZK der KP Griechenlands

    berief politische Lage

    Paris (ADN). Das 16. Plenum des ZK der KP Griechenlands, das in der zweiten Junihälfte stattfand, beriet die politische Lage im Lande und die Aufgaben der griechischen Kommunisten. Diese Problematik behandelte der Erste Sekretär des ZK der KP Griechenlands, Kostas Kolijannis, in seinem Referat. In einer ...

  • Provokateur ausgewiesen

    Leningrad (ADN). Der Aspirant der Oxford-Universität Julian Graffi, der ein wissenschaftliches Praktikum an der Leningrader und Rostower Universität absolvierte, ist aus der UdSSR ausgewiesen worden. Wie TASS meldet, sahen sich die Behörden zu diesem Schritt gezwungen, nachdem Graffi „systematisch gegen die Verhaltensregeln für ausländische Staatsbürger" verstieß ...

  • Kongreß der „Snanije" in Gesellschaff Moskau beendet

    Moskau (ADN). Der 6. Kongreß der sowjetischen Gesellschaft zur Verbreitung wissenschaftlicher Kenntnisse „Snanije", der drei Tage lang im Moskauer Großen Kremlpalast tagte, ist am Donnerstag zu Ende gegangen. Zum Vorsitzenden der Gesellschaft wurde erneut Akademiemitglied Prof. Iwan Artobolewski gewählt ...

  • BRD: Spifzelsystem verstärkt

    Bonn (ADN-Korr.). Die BRD-Monopolverbände orientieren auf den Ausbau eines bundesweiten Systems zur Bespitzelung von Arbeitern und Angestellten. Das geht aus dem jetzt vorliegenden Jahresbericht 1971/72 des BRD- Industriellenverbandes (BDI) hervor. Danach wird die Überwachung in den einzelnen Betrieben von einer „Koordinierungsstelle für Sicherheitsfragen der gewerblichen Wirtschaft" zentral gesteuert, die von den Unternehmerverbänden getragen wird ...

  • Was sonst noch passierte

    In Luzern ging die Polizei der Beschwerde eines Touristen nach. Er hatte sich darüber beklagt, daß es in einem Hotel kein Trinkwasser gäbe. Die Beamten stellten fest, daß der Wirt jeden Wasserhahn im Hause mit einem Hinweisschild „Kein Trinkwasser" versehen hatte. Indes, das Wasser war sauber. Weniger sauber waren die Geschäftsmethoden des Hoteliers, Er hatte mit den Schildern dem Mineralwasserabsatz in seinem Betrieb nachgeholfen ...

  • Ungarisches Parlamenf berät über Haushalf

    Budapest (ADN-Korr.). Die ungarische Nationalversammlung ist am Donnerstag zur Beratung über die Erfüllung des Staatshaushaltes 1971 zusammengetreten. Außerdem stehen die Gesetzesvorlagen über die Gerichte sowie über die Staatsanwaltschaft der UVR zur Debatte. Herzlich, begrüßter Gast zur Eröffnung der Tagung was der indische Premierminister, Frau Indira Gandhi, die gegenwärtig zu einem offiziellen Besuch in Ungarn weilt ...

  • Lateinamerika-Kongreß

    Mexico (ADN). Der erste Kongreß der Lateinamerikanischen Einheit wurde am Donnerstag in Mexiko eröffnet. Er wurde vom zeitweiligen Komitee der Lateinamerikanischen Einheit einberufen, dem nationale Gremien aus Argentinien, Chile, Kolumbien, Mexiko, Peru, Uruguay und Brasilien angehören. Im Mittelpunkt der fünftägigen Beratungen steht besonders der Schutz ihrer gemeinsamen Interessen vor dem USA- Kolonialismus ...

  • Genf: Japans Vertreter für Welfabrüsfunoskonferenz

    Genf (ADN-Korr.). Der japanische Delegationsleiter, Botschafter Nasahiro Nisibori, hat sich auf der Konferenz des Abrüstungsausschusses in Genf dafür ausgesprochen, daß der Ausschuß zur Vorbereitung einer Weltabrüstungskonferenz beiträgt. Botschafter Nisibori begrüßte die Abkommen zwischen der UdSSR ...

  • 100000-Tonnen-Frachfer in der VR Polen im Bau

    Warschau (ADN-Korr.). Mit dem Bau des ersten polnischen 105 000-tdw- Großfrachters wurde auf der Werft „Pariser Kommune" in Gdynia' begonnen. Die Schirmherrschaft über die Errichtung dieses kombinierten Erdöl-Kohle- Erz-Frachters, der 1974 an die Sowjetunion ausgeliefert wird, hat die Werftorganisation des sozialistischen Jugendverbandes übernommen ...

  • RGW-Kommission tagte

    Ulan-Bator (ADN). Die turnusmäßige Sitzung der Ständigen RGW-Kommission für Landwirtschaft ist am Donnerstag in Ulan-Bator zu Ende gegangen. Die Delegationen erörterten Maßnahmen zur Erfüllung der Beschlüsse des Exekutivkomitees des RGW und den Stand cier Erfüllung des Arbeitsplanes der Ständigen RGW-Kommission für Landwirtschaft für das Jahr 1972 ...

  • ZK des Komsomol über Weltfestspiele in Berlin

    Moskau (ADN). Die Weltfestspiele der Jugend und Studenten 1973 in Berlin werden sich zu einer markanten Manifestation der jungen Generation gestalten, die für antiimperialistische Solidarität, Frieden und Freundschaft eintritt. Das wird in einer Entschließung des Plenums des ZK des Komsomol hervorgehoben, das am Donnerstag in Moskau tagte ...

  • London erhöhte Diskontsatz

    London (ADN). Die Bank von England hat am Donnerstag den britischen Diskontsatz von fünf auf sechs Prozent erhöht. Durch diese Maßnahme soll der anhaltenden Spekulation um das Pfund Sterling entgegengewirkt und versucht werden, durch einen attraktiveren Zinssatz ausländische Gelder in das Land strömen zu lassen ...

  • Statistisches Büro des USA-Arbeitsministeriums

    Die Lebenshaltungskosten in den USA sind im Mai um weitere 0,3 Prozent gestiegen; erhöht haben sich besonders die Preise für Kleidung, Möbel und Lebensmittel. In den ersten vier Monaten des Jahres sind die Lebensmittelpreise im Lande um 7,5 Prozent hinaufgeschnellt. •

Seite 8
  • Bürgerinitiative darf nicht brachliegen

    Die gleiche Bedeutung wie der Neubau für die Verbesserung der Wohnverhältnisse der Berliner haben die Instandsetzung, Instandhaltung sowie der Um- und Ausbau und die Modernisierung von Wohnungen. Mehr Mittel werden dafür ausgegeben. Wurden von 1966 bis 1970 für die Instandhaltung und Instandsetzung jeder Wohnung unserer Stadt im Durchschnitt 1700 Mark aufgewandt, so werden es von 1972 bis 1975 durchschnittlich 2100 Mark sein ...

  • Polens Küste rückte näher

    „Achtung! Wir bitten die Passagiere der INTERFLUG, Linie 668, nach Gdarisk zur Abfertigung" - Dieser Ruf ertönte am Donnerstag vormittag zum erstenmal aus den Lautsprechern in der Ausreisehalle des Zentralflughafens Schönefeld. Nachdem vor vier Wochen der Flugverkehr auf der Route Berlin-Krakow aufgenommen wurde, besteht nunmehr auch zur polnischen Ostseeküste eine Direktverbindung ...

  • Dem Garten verschrieben

    In jeder Etage, im Flur und vor dem Hause Neue Krugallee 72 blühen Blumen. Kein Wunder, denn der HGL-Vorsitzende dieses Treptower Wohnhauses, Herbert Seele, ist einer der „Aktiven" des Verbandes der Kleingärtner, Siedler und Kleintierzüchter, Mitglied der Wettbewerbskommission des Zentralvorstandes und Vorsitzender der Kleingartenanlage am Rathaus Treptow ...

  • Ehre ihrem Andenken!

    Im Alter von 76 Jahren starb Genosse Karl Borchert aus der WPO 29. Seit 1918 war er Mitglied der Partei der Arbeiterklasse und wurde für 50- jährige Parteizugehörigkeit mit der Ehrennadel und Urkunde ausgezeichnet. Trauerfeier: 26. Juni, 11.30 Uhr, Städtischer Friedhof Weißensee, Roeldcestraße. , Kreisleitung Prenzlauer Berg Am 9 ...

  • Darüber werden, sich die Rentner freuen

    Breiten Raum im Bericht des Magistrats nahmen die jüngsten sozialpolitischen Maßnahmen ein, die mit großer Freude von den Berlinern begrüßt worden sind. Über 200 000 Rentner, das sind 90 Prozent, erhalten ab 1. September durch die Umrechnung der Altrenten, Erhöhung der Mindestrenten oder höhere Ehegattenzuschläge eine bessere Rente ...

  • Große Fürsorge für die kinderreichen Familien

    Erhebliche Mittel wurden aus den Fonds der Stadtverordnetenversammlung und der Stadtbezirksversammlungen für kinderreiche Familien bereitgestellt. 1972 sind dafür. 8,2 Millionen Mark, davon 3,3 Millionen Mark für die Schul- und Kiriderspei- Eung, vorgesehen. 7414 oder 23 Prozent aller Kinder aus kinderreichen Familien wurden in Dispensairebetreuung übernommen ...

  • Programmvorschau Studio Camera

    Das Filmkunsttheater in der Oranienburger Straße 54 zeigt ab heutigem Freitag folgende Filme: 23. 6. — 17.30: Das Zigarettenmädchen von Mosselprom (UdSSR, 1924, R.: Sheljabushski) 20.00: Unter den Brücken (Deutschland, 1945, R.: Käutner) 24.6. - 17.30: Das wilde Kind (Frankreich, R.: Truffaut) 20.00: Leuchte, mein Stern, leuchte (UdSSR, R ...

  • Tempo im Wohnungsbau muß erhöht werden

    Gute Fortschritte sind auf dem Gebiet des Bauwesens erzielt worden. Seit 1971 sind 7141 Wohnungen, davon 1819 in diesem Jahr, üt ergeben. Daran haben 1534 Kollektive der Bauwirtschaft, die im sozialistischen Wettbewerb stehen, entscheidenden Anteil. Allein im Berichtszeitraum konnten 189 Neuerervereinbarungen abgeschlossen werden, das sind 70 Prozent mehr als im Vorjahr ...

  • Die kurze Nachricht

    MACH-MIT-WETTBEWERB. Zusätzliche Verpflichtungen übernahmen Kollektive aus Köpenicker Betrieben und Wohngebie-- ten. Eltern und Patenbrigaden werden u. a. in den Sommerferien 75 Klassenräume in Schulen und 56 Räume in Kindergärten renor vieren. SONDERREGELUNG. Während des VIII. FDGB-Kongresses ist die Weltfotoausstellung „Liebe — Freundschaft — Solidarität" am Fernsehturm vom 25 ...

  • Unser aller Arbeit trägt gute Früchte

    Konsumgüterproduktion der Hauptstadt stieg auf 106,3 Prozent / 1,1 Milliarden Mark für Wohnraumwerterhaltung / Acht neue Feierabendheime bis 1975 Von unseren Berichterstattern Brigitte Habraneck und Werner Morini

    Die großen Anstrengungen der Werktätigen, ihr Ideenreichtum und ihre schöpferische Initiative haben es ermöglicht, bei der Verwirklichung der vom VIII. Par-* teitag beschlossenen Hauptaufgabe ein gutes Stück voranzukommen. Mit dieser Feststellung begann der Oberbürgermeister seinen Bericht. So wurde in den ersten fünf Monaten dieses Jahres die industrielle Warenproduktion mit 55 Millionen Mark übererfüllt ...

  • Guter Rat gesucht

    Auch wir suchen nach neuen Wegen für interessante Jugendveranstaltungen. Dazu brauchen wir den Rat anderer Klubs, besonders aus dem Haus Junger Talente. Mehr Diskotreffs mit prominenten Gästen und interessanten Diskussionen wünschen unsere jungen Besucher. Erst kürzlich war ein Mitarbeiter der kubanischen Botschaft bei uns zu Gast ...

  • Tanzparkeff im Grünen

    Interessiert lasen wir den Artikel „Warum nicht noch mehr Jugendtanz im Freien?" (ND vom 20. Juni). Auch bei uns tut sich seit einiger Zeit etwas. Der Jugendtanz in der Gaststätte „Rübezahl" ist nur ein Anfang. FDJ- Organisationen aus den Großbetrieben wollen jetzt in Ausflugsgaststätten, Strändbädern und auf Campingplätzen unseres Stadtbezirkes nach weiteren Möglichkeiten für den Jugendtanz Ausschau halten ...

  • ...und abends zum Tanz

    Bei schönem Wetter fahren wir schon mittags in den Müggelheimer Horst, um spazieren oder schwimmen zu gehen. Und am Abend geht's zum Tanz in die Gaststätte „Rübezahl". Ich finde die Veranstaltungen große Klasse. Die Leiter anderer Klubs könnten hier viel lernen. Gerhard Cheer, . Friedrichsfelde

  • Musikschulen laden ein

    „Musik unserer Freunde" heißt ein Konzert, das am 28. Juni im Marmorsaal des Zentralen Hauses der Deutsch-Sowjetischen Freundschaft veranstaltet wird. Mitwirkende sind die besten Musikschüler und das Lehrer-Kammerorehester unserer Hauptstadt. (ND)

Seite
Initiative und moderne Technik Größe unserer Zeit packend gestalten Wir wollen gute Gastgeber sein Erich Honecker sprach auf der 2. Tagung des DDR-Festivalkomitees zur Vorbereitung der X. Weltfestspiele 1973 in Berlin Hauptstadt kommt gut voran Vereinbarung SED-Baath-Partei Zusammenarbeit mit Rumänien beraten KOMMUNIQUl Auf dem weg in die Heldenstadt Gespräche Dr. Kohl-Bahr Israelische Aggressionsakte gegen Libanon fortgesetzt
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen