13. Apr.

Ausgabe vom 18.06.1972

Seite 1
  • Fidel Castro: Wir sind in Rostock zu Hause

    Begeisterndes Meeting der Werktätigen der Werft- und Hafenstadt / 100000 feierten die kubanischen Genossen vor dem historischen Rathaus / Mit „Ostseeland" über- die Warnow Von unseren Berichterstattern Werner Mick« und Dr. Claus D ü m d e Rostock. Nach einem herzlichen Empfang, den die . Bevölkerung ...

  • Ausdruck der Freude und des Frohsinns

    Günter Mittag dankte den Gastgebern der 14. Arbeiterfestspiele

    Schwerin (ND). Von einer lebensfrohen Atmosphäre künstlerischer Vielfalt und herzerfrischender Fröhlichkeit der mehr als 15 000 Volkskünstler und ihrer in die Hunderttausende gehenden Besucher war auch der zweite Tag der 14. Arbeiterfestspiele geprägt. Im Güstrower, Schloß kam es zu einem freundschaftlichen Treffen zwischen dem Mitglied des Politbüros und Sekretär des Zentralkomitees ...

  • Würdige Ehrung des Erbes von Dimitroff

    In Sofia beendete die fünftägige internationale Konferenz ihre Beratungen mit einem Schlußwort von Boris Weltschew, Mitglied des Politbüros und Sekretär des ZK der BKP. Er wertete dieses bedeutende Forum als würdige Ehrung des Wirkens und des Vermächtnisses Georgi Dimitroffs. Das von Todor Shiwkow, Erster Sekretär des ZK der BKP und Vorsitzender des Staatsrates, in seiner Eröffnungsrede formulierte Anliegen der Beratung sei voll erfüllt worden ...

  • Heftige Kämpfe im Mekongdelta

    USA-Luftpiraten flogen an einem Tag 218 Terrorangriffe

    Saigon (ADN). Die südvietnamesischen Befreiungsstreitkräfte ' führten in den letzten 24 Stunden Angriffsoperationen gegen Befestigungen der Saigoner Truppen im Mekongdelta und in Gebieten 30 Kilometer nördlich von Saigon. Auf der strategisch wichtigen Straße Nr. 13 zwischen Saigon und An Loc brachten die Patrioten starke Einheiten der Marionettentruppen zum Stehen, die versucht hatten, zu der seit mehreren Wochen eingeschlossenen Provinzhauptstadt vorzudringen ...

  • ,Polarmorgen'mit Erfolg begonnen

    Moskau (ADN-Korr.). Von einem dreimonatigen Aufenthalt in der Arktis ist jetzt eine Gruppe sowjetischer Meteorologen zurückgekehrt. Auf einer der Inaein von Franz-Josef-Land im Nordpolarmeer, dem nördlichsten Territorium der UdSSR, hatten sie gemeinsam mit französischen Wissenschaftlern das Experiment „Polarmorgen" gestartet ...

  • Achterweltmeister wurde nur Vierter

    # Rudern: Am ersten Tag der Internationalen Grünauer Ruderregatta gab es am Sonnabend neun DDR-Siege. An den Wettkämpfen nehmen aber 1100 Aktive aus elf Ländern teil. Der Weltmeisterachter vom SC Dynamo Berlin wurde nur Vierter. # Radsport: Die erste Etappe des XVI. internationalen .Tribüne1*-Bergpreises, ein Straßenrennen über 160 km, gewann in Blankenburg (Harz) der Belgier Rene Dillen ...

  • Industrieproduktion dei YRB stieg um 9r1 Prozent

    Sofla (ADN-Korr.). Die bulgarische Industrieproduktion ist Von Januar bis Mai. dieses Jahres im Vergleich zu den ersten fünf Monaten des Vorjahres um 9,1 Prozent gestiegen. Den größten Anteil an diesem Wachstum haben mit 13 Prozent die Erdölindustrie, die Schwarz- und Buntmetallurgie, die Energieerzeugung, der Maschinenbau und die Metallverarbeitung sowie die chemische und Kautschukindustrie ...

  • Umfangreicher Vertrag über Handel mit Polen

    Poznan (ADN). Der umfangreichste Handelsvertrag zwischen der DDR und der VR Polen während der diesjährigen internationalen Messe in Poznan wurde am Sonnabend über die Lieferung von Erzeugnissen der Datenverarbeitungs- und Büromaschinenindustrie der DDR abgeschlossen. Es handelt sich dabei zugleich um ...

  • ftSR-Jugend erfolgreich in Aktion .Scheinwerfer'

    Prag (ADN-Korr.). Mehr als 4000 Jugendkollektive der CSSR kämpfen gegenwärtig um den Ehrentitel „Jugendbrigade der sozialistischen Arbeit", nachdem bisher schon an 1700 Brigaden diese hohe Auszeichnung vergeben werden konnte. Ausgezeichnete Ergebnisse haben die Jugendlichen z. B. in der Aktion „Scheinwerfer" zu verzeichnen, bei der sie ihre Aufmerksamkeit vor allem auf die bessere Ausnutzung der inneren Reserven der Betriebe richten ...

Seite 2
  • Kurz Berichtet

    Neues Deutschland / 18. Juni 1972 / Seite 2 NACHRICHTEN UND KORRESPONDENZEN Thema: Sozialismus und wissenschaftlich-technische Revolution Es spricht: Genosse Kurt Hafer, Mitflied des Politbüros und SekretSr des ZK der SED Die Teilnehmerkarte ist beim Einlaß vorzuweisen. Abteilung Propaganda des Zentralkomitees Abteilung Agitation und Propaganda der ' ■ Bezirksleitung Neuer Bischof in Greifswaid in sein Amt eingeführt Greifswald (ADN) ...

  • Kommentare und Meinungen

    Lange vor dem ersten Spatenstich

    Kürzlich stellten Abgeordnete des Hallenser Bezirkstages fest, daß das Wohnungsbaukombinat seine Arbeit am Gimritzer Damm in Halle-Neustadt nicht ordnungsgemäß beginnen konnte. Ursache: Der Tiefbau war nur schleppend vorangekommen. Ursache dessen: Er hatte keine Baufreiheit gehabt und keine Klarheit, wohin die •Erdmassen und der Mutterboden zu transportieren seien ...

  • wir fahren voller Erwartung zum Leningrader Freundschaftsfestival

    Günther Jahn: Ein Höhepunkt der Beziehungen FDJ—Komsomol Woche der Jugend und Sportler im Zeichen des Bruderbundes

    Berlin (ADN). Voller Erwartung und Freude bereiten sich die 600 Mädchen und Jungen der FDJ-Delegation auf das II. Festival der Freundschaft der Jugend der DDR und der UdSSR in Leningrad vor. Bei Gesprächen mit ihren FDJ- und Arbeitskollektiven nehmen sie in diesen Tagen die Grüße der Jugend der Republik für die Komsomolzen, in der ...

  • PYÄP-Delegafion beendete Aufenthalt

    Am Sonnabend reiste die Delegation des ZK der PVAP unter Leitung von Wlodzimierz Cymbala, stellvertretender Leiter der Ökonomischen Abteilung des ZK der Polnischen Vereinigten Arbeiterpartei, in dieVR Polen zurück. Die Delegation hatte sich mit den Erfahrungen der Parteiarbeit der SED im Bauwesen vertraut gemacht ...

  • Die BMSR-Technik auf dem Bau spart Zement

    Wissenschaftler des Ingenieurbüros für Schiffbau helfen Produktionsarbeitern kleinerer Betriebe im Territorium

    Brandenburg- (ND). Im Betonwerk Brandenburg des Wohnungsbaukombinates Potsdam wurde jetzt das Projekt einer elektronisch gesteuerten Dosierungsanlage für Betonmischer Verteidigt. Diese Anlage entwickelten Wissenschaftler des Ingenieurbüros für Schiffbau, das eine Außenstelle in Brandenburg unterhält, gemeinsam mit Produktionsarbeitern und Ingenieuren aus dem ■Betonwerk ...

  • Leitung des finnischen Arbeifersporfbundes TUL zu Gesprächen empfangen

    Berlin (ADN). Du Mitglied des Politbüros des ZK der SED-Paul Verner, Sekretär des ZK, empfing am Sonnabend die Delegation der Leitung des finnischen Arbeitersportbundes TUL, die auf Einladung des Präsidenten des DTKB zu einem Freundschafts- und Informationsbesuch in der DDR weilt. An dem Gespräch, .das in einer aufgeschlossenen und freundschaftlichen Atmosphäre verlief, nahmen der Präsident des Finnischen Arbeitersportbundes TUL, Dr ...

  • Festwoche DDR-Bulgarien in Bohlen eröffnet

    Leipzig (ADN/ND). Der Außerordentliche und Bevollmächtigte Botschafter der Volksrepublik.,'Bulgarien „in, der; DDR, Marij .Iwanow^teUan^onn&bend in Bohlen die,:freundschaftli^efl^B^zj.e,- hungen zwischen; Bulgarien und "der DDR gewürdigt. Anläßlich" der festlichen Eröffnung der Freundschaftswoche „DDR-Volksrepublik Bulgarien" im Kulturhaus der Böhlener Chemiearbeiter, an der auch das Mitglied des ZK und 1 ...

  • Blick auf den Spielplan

    Deutsche Staatsoper (Kassenruf 2004 91), L9—22.30 Uhr: „Die Zauberflöte" *•); Komische Oper (2 29 25 55), 17-18.45 Uhr» .Drei kleine Opern für Kinder" (Spieljlanänderung) **•); Metropol-Theater [2 0717 39), 19-21.15 Uhr: „Die lustige Witwe" **; Deutsches Theater (42 8134), Dimitroff-Veranstaltung verlegt auf Mittwoch, 28 ...

  • Bulgarisches Ensemble auf Republiktournee

    Berlin (ADN). Mit einer Tournee der Freundschaft und Waffenbrüderschaft gastiert die Estradengruppe des Ensembles der bulgarischen Volksarmee vom 18. bis 30. Juni in unserer Republik. Sie wird Konzerte in Truppenteilen der NVA und vor Werktätigen geben. Zur Estradengruppe, die 1967 gegründet wurde und unter Leitung des Komponisten Emil Georgiew steht; gehören Tanzgruppe, Orchester und Solisten ...

  • 250jähriges Herrnhut feiert sein Jubiläum

    Lobau (ADN). Zu einem ersten Höhepunkt der Feierlichkeiten anläßlich des 250jährigen Bestehens der Stadt Herrnhut gestaltete sich am Freitag ein festlicher Empfang, an dem der Präsident der Volkskammer der DDR, Gerald Götting, der Staatssekretär für Kirchenfragen, Hans Seigewasser, und offizielle Kirchenvertreter aus 18 Ländern teilnahmen ...

  • Neuer Bischof in Greifswaid in sein Amt eingeführt

    Greifswald (ADN). Der Bischof der Greifswalder Landeskirche, Horst Gienke, wurde am Sonnabend in Anwesenheit des Staatssekretärs für Kirchenfragen der DDR, Hans Seigewasser, in sein Amt eingeführt. Bischof Gienke übernimmt nach der vorausgegangenen Wahl das Amt von Bischof D. Dr. Friedrich Wilhelm Krummacher, der aus Altersgründen in den Ruhestand getreten ist ...

  • Beste Melker auf der agra geehrt

    Leipzig (ND). Am Sonnabend war aui der agra 72 der Tag des Melkers und des Rinderzüchters. Aus diesem Anlaß fanden u. a. Vorträge über planmäßige Milchproduktion und über neue Ergebnisse bei der Mechanisierung des Melkens statt. Aus einem Leistungsvergleich, an dem sich mehr als 40 der besten Melker ...

  • Debatte mit Volksvertretern im S-Bahn-Sonderzug

    Leipzig (ADN). Ein S-Bahn-Sonderzug war am Sonnabend eine nicht alltägliche Beratungsstätte zwischen Volksvertretern und Bürgern der Messestadt. Arbeiter des Kirowwerkes und weiterer Leipziger Großbetriebe hatten viele Anregungen und Hinweise, um vor allem den Berufsverkehr zu verbessern. So unterbreiteten sie den Vorschlag, zwischen Plagwitz und Kleinzschocher einen weiteren Haltepunkt der S-Bahn einzurichten ...

  • Rostocker Kunden erhalten Trinkmilch in „Schränken"

    Rostock (ADN). Aus Spezialcontainern entnehmen die Kunden in Rostocker Kaufhallen neuerdings ihre Trinkmilch. In diesen schrankartigen Transportbehältern sind jeweils 300 Plastebeutel in vier Etagen untergebracht. Die Container sind gegenüber dem herkömmlichen Transport in Plastewannen vorteilhaft. Das Be- und Entladen der LKW erfolgt mit Gabelstaplern, die Verluste werden gesenkt, und der Ärger der Käufer über geplatzte Tüten gehört der Vergangenheit an ...

  • Beethoven-Chor gastiert in der Ungarischen Volksrepublik

    Dresden (ND). Auf Einladung des Franz-Liszt-Chores von Veszprem unternimmt der Dresdner Beethoven-Chor vom 4. his 12. Jfuli eine Konzertreise in die Ungarische Volksrepublik. Der Laienchor' wird in dem befreundeten Land drei Konzerte geben. Die ungarischen Gastgebör erwidern Ende Juli den Freundschaftsbesuch mit Konzertaufführungen in Dresden ...

  • Blütenpracht der iga erfreute Zehntausende

    Erfurt (ADN). Zehntausende Besucher erfrtüteri^fch fautderi iga bereits am ersten ■ Ausstellungstag der internationalen Rosenschau, an.der^herrlichen Blür tenpracht in den Ausstellungshallen: Anziehungspunkte waren die große Schnittrosenschau sowie der Leistungsvergleich der Blumenbinder mit originellen Arrangements leuchtender Rosen, Orchideen, Blütenstände von Rittersporn und anderen Sommerblumen ...

  • Festivalflamme unterwegs zur Heldenstadt an der Newa

    Greifswald-Wiek (ADN). Mit der am Mahnmal für die Opfer des Faschismus und Militarismus in Berlin entzündeten Festivalflamme an Bord ging am Sonnabend das Motorschulschiff „Arthur Becker" der GST-Marineschule „August Lütgens" in See. Gemeinsam mit dem Segelschulschiff „Wilhelm Pieck" wurde es mit Kurs Leningrad zur Teilnahme am 2 ...

  • Schweriner Betriebe helfen Erbauern von Eigenheimen

    Schwerin (ADN). Sieben Schweriner Betriebe haben sich mit künftigen Hausbesitzern zur Interessengemeinschaft „Arbeitereigenheimbau" zusammengeschlossen, um in möglichst kurzer Zeit mehr als 50 Eigenheime für kinderreiche Arbeiterfamilien der Stadt fertigzustellen. Die Stadtverordnetenversammlung beschloß, Gelände und notwendige Mittel für Erschließungsarbeiten zur Verfügung zu stellen ...

  • Vortragszyklus

    Der nächste Vortrag im Vortragszyklus für leitende Kader aus den Parteiorganisationen zentraler Staatsorgane, Leitungen von Massenorganisationen und anderen Institutionen sowie der Berliner Parteiorganisation findet am Dienstag, dem 20. Juni, 15 Uhr, in der Parteihochschule „Karl Marx" beim ZK der SED statt ...

  • Wismarer Hafenarbeiter erhöhen Frachtumschlag

    Wlsmar (ADN). 16 000 Tonnen Frachtgut über den Plan haben die Wismarer Hafenarbeiter für den Außenhandel der DDR bis Mitte der Woche gelöscht oder verladen. An den Wismarer Kais sind seit Jahresbeginn mehr als 900 000 Tonnen Fracht bewältigt und die Liegezeiten der Schiffe verkürzt worden.

  • Neues Deutschland

    DAS REDAKTIONSKOLLEGIUM

    Joachim Herrmann, Chefredakteur; Dr. Hajo Herbell, Dr. Sander Drobela, Dr. Günter Kertzscher, Werner Micke, Herbert Naumann, Günter Schabowski, stellvertretende Chefredakteure; Horst Bitschkowskl, Klaus Höpcke, Alfred Kobs, Katja Stern, Klaus Ullrich, Dr. Harald Wessel, Dr. Jochen Zimmermann

Seite 3
  • Hier zeigt sich die Kraft des Volkes

    Lieber Genosse Fidel Castro! Liebe kubanische Genossen! Liebe Genossen und Freunde! Vor vier Jahren, 1968, hatte ich die Möglichkeit, Ihr schönes Land zu besuchen. Ich denke dabei an die Provinz Oriente mit den Bergen der Sierra Maestra und. Santiago de Cuba. Ich denke an die herrliche Isla de Pinos ...

  • Rosfocker Hafen - das Tor des Handels mit Kuba

    ~ Genosse Harry Tisch sprach zu uns über die Stadt Rostock, über ihre Erfolge. Wir wissen, daß dies eines der zurückgebliebensten, eines der am meisten ausgebeuteten Gebiete war, daß, hier die Junker herrschten, und daß man im allgemeinen sagte, wenn die Welt untergeht, dann würde diese Gegend 100 Jahre später untergehen ...

  • union hat die sozialistische Staatenge- * meinschaft bedeutende Erfolge um die europäische Sicherheit errungen.

    Stärke des Sozialismus setzt dem Imperialismus Schranken Durch diese Politik, durch die Stärke des Sozialismus unter Führung der ruhmreichen Sowjetunion werden dem aggressiven Imperialismus Schranken T gesetzt, und sein Spielraum wird weiter eingeengt. Erfolgreich vollzieht sich der Kampf auf der Grundlage der Politik der friedlichen Koexistenz ...

  • DDR hat volle Unterstützung des kubanischen Volkes

    Unvergessen ist das Blut, das vergossen wurde, unvergessen sind die Werte, die vernichtet wurden. Aber heute läßt sich ein großer Teil der Menschheit von anderen Ideen leiten, von der Lehre der Arbeiterklasse, von den revolutionären Ideen des Proletariats, deren Prinzipien die Solidarität und die Zusammenarbeit der verschiedenen Länder der Welt sind ...

  • Wir nennen euch

    unsere Brüder

    Im Gegensatz dazu sind das Ansehen und die Kraft des sozialistischen Lagers in diesen Jahren außerordentlich gewachsen. Das Kräfteverhältnis hat sich auch auf militärischem Gebiet verändert. Die Imperialisten sind schwächer geworden. Sie haben in der Welt keinerlei Ansehen mehr, und die Völker des sozialistischen Lagers sind vorangeschritten ...

  • Uns eint brüderliche und feste Freundschaft mit der UdSSR

    Aus der Rede Fidel Castros während der Massenkundgebung auf dem Rostocker Thälmannplatz

    Liebe Freunde in Rostock! Als das Besuchsprogramm der kubanischen Delegation in der DDR vorbereitet wurde, haben Genosse Honecker und die anderen Genossen des Politbüros an dieser Vorbereitung teilgenommen. In das Programm wurde auch die Stadt Rostock einbezogen. Das konnte aus zwei Gründen auch gar nicht anders sein ...

  • Schiffe - Boten unserer Solidarität

    Unsere ganze Sympathie, unsere ganze Solidarität, unsere brüderliche Freundschaft und Verbundenheit gehört dem ersten sozialistischen Staat auf dem amerikanischen Kontinent. Wir verfolgen den Kampf der Kommunistischen Partei Kubas und des kubanischen Volkes bei der Gestaltung der sozialistischen Gesellschaft mit großer Aufmerksamkeit ...

Seite 4
  • Jules Kamera und die Schlacht von 53 Tagen

    Werkstatt-Tage des Amateurfilms in Wittenberge

    27 Amateurfilme liefen in Wittenberge, und obwohl ich die wenigsten ihrer Schöpfer persönlich kennenlernen konnte, ist mir, als sei ich vielen vertrauten Menschen begegnet: selbstbewußten, kritischen, tatkräftigen Zeitgenossen. Womit ich beim Thema der diesjährigen Werkstatt-Tage des Amateurfilms wäre: „Unser Film - Abbild und Aktion der Arbeiterklasse" ...

  • Kräftige, freundliche Bilder unseres Lebens

    Mitreißendes Eröffnungsprogramm auf dem Schweriner Alten Garten 80 000 Zuschauer spendeten den Künstlern begeisterten Beifall

    Schwerin hat mit dem Alten Garten einen idealen Platz für das Eröffnungsprogramm der .14. Arbeiterfestspiele, das 1500 Volksund Berufskünstler zu einer optimistischen, heiteren und kämpf- Semuten Schau ihres Könnens, des Denkens und Empfindens der Erbauer unserer sozialistischen Gesellschaft vereint ...

  • Schatzkammer kulturellen Fortschritts

    Mit gutem Grund sind die Schweriner stolz. Wenn von erfolgreichem kulturellem Wirken der Jugend die Rede ist, fällt alsbald der Name FDJ-Singeklub Brüsewitz. Kommen hervorragende kabarettistische Leistungen zur Sprache, müssen unbedingt „Die Raben" von der Kooperation Leezen erwähnt werden. Ähnlich ist es schon auf manchem anderen Gebiet ...

  • Vorfreude auf das Festival in Berlin

    Lebhafter Erfahrungsaustausch über geistig-kulturelles Leben im Zentrum „Jugend heute"

    Flotte Rhythmen in der Diskothek, lebhafte Gespräche um Bücher, Bilder, Politik, Auftritte von Singe- und Volkskunstgruppen, jungen Talenten —.für Langeweile gab's keinen Platz im Parkcafe und ringsum im Schloßgarten, im Haus der Jungen Pioniere und im Haus der Jugend. Stimmung und Vorfreude auf die X ...

  • Liedpärade mit der Nationalen Volksarmee

    Mehr als dreitausend Besucher erlebten am Sonnabend in der Güstrower Kongreßhalle eine glänzende Parade des Soldatenliedes. Die hohe Besucherzahl kam dadurch zustande, daß bereits die Generalprobe am Vor7 mittag vor fast vollem Hause über die Bühne ging. Die Gäste erlebten ein zweistündiges Npn- Stop-Programm der guten Laune, das die politische Aussage, den künstlerischen Wert und repräsentativen Charakter dieser Veranstaltung erneut bestätigte ...

  • Volkslieder und Tänze aus der Ungarischen VR

    Wie man in Ungarn den Csardas tanzt, bewiesen in Lübz temperamentvoll die 46 Mitglieder — vorwiegend Bauarbeiter — des Gewerkschaftsensembles „Hajdu" aus Debrecen. Ihre begeisternden Darbietungen ließen bei den Besuchern keine Langeweile aufkommen. Die Gäste aus Ungarn gaben mit ihren Tänzen einen Einblick in die reiche Folklore des Landes, Immer wieder beeindruckend die Tänze, die die Lebensweise der Hirten widerspiegeln, in denen ihre Freude an Tanz und Spiel zum Ausdruck kommt ...

  • Gesungenes Lob auf unsere schöne Heimat

    Mit einem schwungvoll vorgetragenen Lied, in dem die Mitglieder des VEB Röhrenwerk Neuhaus' am Rennweg über ihr Werk berichten, begann das Programm „Grünes Licht, am Rennsteig" am Sonnabend auf der Freilichtbühne Alter Garten in Schwerin (Text: Siegfried Berthold, musikalische Gesamteinrichtung: Kurt Greiner-Pohl) ...

  • Festgrüße von, sowjetischen Volkskünstlern

    Anmut und Temperament beherrschen die Tänze und Lieder des Sowjetischen Staatlichen Volkskunstensembles der Nordossetischen ASSR auf der Freilichtbühne Alter • Gärten in Schwerin. Herzlicher Beifall dankte am Sonnabendnachmittag den sowjetischen Gästen für ihre Darbietungen, die vom Leben des Brudervolkes kündeten ...

  • Sozialistischer Alltag phantasievoll belichtet

    Unter Motiven aus dem Ar- .beitsprozeß, der Familie, dem Sport und der Freizeit, der Landesverteidigung, aber auch der Landschaft erregt eine Bildserie besonderes Interesse. „Porträt eines Neuerers" überschrieben die Mitglieder des Fotozirkels am dem VTA Leipzig ihre Foto^ folge, mit der sie versuchen, Person und Arbeit eines Neuerers mit der Kamera einzufangen ...

Seite 5
  • So reich wie Edith Reich

    „Reich wie das Gegenteil von arm" stellt sie sich vor und lacht, strahlt über das ganze Gesicht. Herrlich, wie diese Frau lachen kann. „Wie reich sind Sie denn?" „Sehr. Ich bin reich an Arbeit, an Kindern — was wäre mein Leben ohne die drei — und überhaupt.", Schon lacht sie wieder, ein ansteckendes Lachen ...

  • Besuch auf der Drehscheibe

    Beobachtungen auf dem Rangierbahnhof Seddin

    Von Heiner Schultz - „Für Unbefugte verboten" ist ein tief im märkischen Kiefernwald eingebettetes Gelände; Es liegt, Luftlinie gerechnet, 16 Kilometer südlich von Potsdam, hat eine Ausdehnung von fünf Kilometern Länge und 350 Meter Breite. Fritz Budick ist befugt. Schon seit 39 Jahren. Er und 400 Frauen und Männer -gehen hier ihrer Arbeit nach ...

  • Wo Erdgas Leben bringen wird

    In Landwirtschaft

    schaft selbst produziert, reicht gerade noch, damit der Nährstoffvorrat im Boden nicht geringer wird, nicht aber für steigende und stabile Erträge. Die Landwirtschaft braucht in größerem Umfang mineralische Düngemittel, rechtzeitig und in guter Qualität. Mehr Stickstoff, das ist also ein Teil unseres Anliegens, die Produktion, auf dem Feld und im Stall zu i intensivieren ...

  • Tatsachen und Zahlen

    Das Gesetz zum Fünfjahrplan sieht vor, daß bis 1975 die Landwirtschaft 750 000 bis 800 000 Tonnen Stickstoff jährlich erhält. Im neuen Stickstoffwerk in Piesteritz wird nach der Inbetriebnahme eine Jahresleistung von etwa 480 000 Tonnen Stickstoff erreicht werden. Grundlage für die künftige Stidtstoffproduktion ist Erdgas aus der Sowjetunion ...

  • Motor Stickstoff

    Warum ist gerade ihnen dieses Werk so wichtig? Warum kommen die „Landbauer" hierher? Die Antwort kann man auf einen Nenner bringen: ohne Stickstoff kein Eiweiß, ohne Eiweiß kein Leben. Stickstoff ist Lebensmotor der Pflanze. Was die Landwirt-

Seite 6
  • Rumäniens Hohe Ziele im Wettbewerb

    Werktätige des Landes ringen um vorfristige Planerfüllung

    Von unserem Bukarester Korrespondenten Egon Landgral Die Arbeiterklasse, die' Genossenschaftsbauern, die Intellektuellen und die anderen Werktätigen der Sozialistischen Republik Rumänien haben sich zu Ehren der für Juli angekündigten Landeskonferenz der Rumänischen Kommunistischen Partei und des 25. ...

  • Algeriens Agrarrevolution in einer neuen Etappe

    Landverteilung an Fellachen aus Anlaß des Nationalfeiertages

    Von unserem Korrespondenten Bringfried Beer, Algier Die Feierlichkeiten zum algerischen Nationalfeiertag am 19. Juni — zur Erinnerung an den Tag, an dem der Revolutionsrat im Jahre 1965 die Führung übernommen hatte — leiten in der inneren Entwicklung des Landes eine neue Etappe ein. An diesem Tage, so kündigte der Vorsitzende des Revolutionsrates, Houari Boumädienne, kürzlich an, wird der erste Boden aus dem „Fonds der Agrarrevolution" an landlose und landarme Bauern verteilt ...

  • Front gegen Angriffe der Tory-Regierung erstarkt

    Antigewerkschaftsgesetz — gefährlicher Anschlag der Monopole

    Von unserem Londoner Korrespondenten Werner Gold stein Vor einigen Tagen sind beim „Gericht für industrielle Beziehungen" die Antworten- der mehr als 150 000 Eisenbahner auf die von der Heath-Regierung mit dem Antigewerkschaftsgesetz erzwungene Abstimmungsfrage „Wollen Sie an weiteren Aktionen im Lohnkonflikt teilnehmen?" ausgezählt worden ...

  • Chiles Mineros strafen Feinde des Volkes Lügen

    In allen Teilen des Landes hohe Kupferproduktion

    Von unserem Korrespondenten Siegfried König, Santiago Die Nationalisierung der Kupferminen Chiles beginnt ihre Früchte zu tragen. Ungeachtet der gegenwärtigen Schwierigkeiten und Auseinandersetzungen kommen aus allen Teilen des Landes Meldungen über Produktionsrekorde der Kumpel in den Gruben. Zu ihnen gehören die Mineros des Bergwerkes „El Teniente" in der Provinz O'Higgins, das nur wenige Stunden von der Stadt Rancagua südlich Santiagos entfernt liegt ...

  • Begünstigung von Mördern

    Zu den gemeinsten kriminellen Akten der Gegenwart gehört ohne Zweifel die terroristische und gewaltsame Ergreifung der Kommandogewalt über Zivilflugzeuge, deren Besatzungen bei gleichzeitiger Bedrohung von Leib und Leben der Passagiere zu willkürlichen Kursänderungen gezwungen werden. Derartige Handlungen sind Verbrechen im Sinne des Völkerrechts ...

  • gelesen bei anderen

    „l'Unitä": Unermeßliche Not der Ärmsten

    Ober dos unvorstellbare Elend, in Brasilien berichtet die Tageszeitung der IKP: »Wenn man die Särge der Kinder, die vor Vollendung der ersten zwölf Lebensmonate gestorben sind, " nebeneinanderstellen würde, könnte man einen 50 Kilometer langen Friedhof anlegen. Das mußte das brasilianische Gesundheitsministerium in einem aufsehenerregenden Dokument zugeben ...

Seite 7
  • 32 Schulen und 8 Kliniken zerstört

    Neue Tatsachen über USA-Kriegsverbrechen in der DRV mitgeteilt

    Hanoi (ADN). Die Kommission für die Untersuchung der USA-Kriegsverbrechen in Vietnam hat am Freitag auf einer Pressekonferenz in einer Erklärung auf die Verstärkung des Krieges gegen die DRV seitens der USA aufmerksam gemacht. Seit April dieses Jahres, heißt es in der Erklärung, hätten die USA-Flugzeuge; 2050 Spionageflüge über der DRV unternommen, davon allein ...

  • *u& „Einige klammern sich ans Alte" „Sowjetskaja Rossija" zu den Gegnern der Entspannung

    Moskau (ADN/ND). Die „Sowjetskaja Rossija" würdigt die positive Entwicklung eines neuen Klimas in den internationalen Beziehungen und erinnert gleichzeitig daran, daß es in Europa und der ganzen Welt noch immer Kräfte gibt, die bestrebt sind, den im Gange befindlichen Prozeß der Normalisierung der Beziehungen zwischen den Staaten und die immer weiter um sich greifende Anerkennung des Prinzips der friedlichen Koexistenz von Staaten mit unterschiedlichen gesellschaftlichen Systemen aufzuhalten ...

  • Chile stärkt seine politische Führung

    Präsident Allende gab Umbildung des Kabinetts bekannt

    Santiago (ADN-Korr.). Der chilenische Präsident Dr. Allende hat am Sonnabend die Umbildung seines Kabinetts bekanntgegeben, durch die sechs Ministerien neu besetzt wurden. Zum erstenmal gehört mit Mireya Baltra (KP) eine Frau dem Kabinett der UP-Regierung an. Zu neuen Ministem wurden ernannt: Orlando ...

  • Hoffnung der ganzen Menschheit

    Gustav Husäk sprach auf Freundschaftskongreß CSSR-UdSSR

    Prag (ADN-Korr.). „Die Friedenspolitik der Sowjetunion ist heute die entscheidende Kraft, die eine Katastrophe der Menschheit verhindert, ist die Hoffnung der friedliebenden Menschen sehr vieler Völker und gibt, trotz aller Schwierigkeiten und Komplikationen, denen sie begegnet, die Perspektive einer friedlichen Lösung der Probleme ...

  • Streik der Docker geht weiter

    London (ADN-Korr.). Der Erfolg des Streiks der 40 000 britischen Docker vom Freitag, mit dem die Aufhebung des Haftbefehls gegen die drei Vertrauensleute der Schauerleute erzwungen wurde, hat das Vertrauen der britischen Gewerkschafter in ihre Kraft weiter gestärkt. Gewerkschaftsverbände anderer Industriezweige, darunter die Bergarbeiter, Drucker und Metallarbeiter, hatten den Dockern ihre Solidarität versichert ...

  • Brüderliche Beziehungen der Gemeinschaft vertiefen

    Zentrale Parteiaktivtagung mit Edward Gierek in Warschau

    Warschau (ADN-Korr.). Eine zentrale Parteiaktivtagung fand am Freitag in Warschau unter Leitung des Ersten Sekretärs des. ZK der PVAP, Edward Gierek, statt. An der Tagung zu aktuellen innen- und außenpolitischen Problemen Volkspolens nahmen Mitglieder des Politbüros und des Sekretariats des ZK der PVAP, Mitglieder des Ministerrates sowie weitere Vertreter von Partei, staatlichen und wirtschaftlichen Organen und gesellschaftlichen Organisationen aus dem ganzen Land teil ...

  • Nachruf für Armeegeneral Marjachin

    Moskau (ADN). Der Stellvertreter des Ministers für Verteidigung der UdSSR Armeegeneral Sergej Marjachin ist am 15. Juni im 61. Lebensjahr nach langer schwerer Krankheit verstorben. In einem von Leonid Breshnew, Nikolai Podgorny und Alexej Kossygin unterzeichneten Nachruf des ZK der KPdSU, des Präsidiums ...

  • Katholische Christen über Brüsseler Völkerforum

    Paris (ADN). Über die Ergebnisse des Brüsseler Forums der europäischen Öffentlichkeit für Sicherheit und Zusammenarbeit referierten Delegierte der Berliner Konferenz Katholischer Christen aus europäischen Staaten (BK) auf mehreren Versammlungen in Belgien, den Niederlanden und Frankreich. Höhepunkt der Veranstaltungsreihe war ein stark besuchtes Forum im Pariser Zentrum für Internationale Verbindungen der französischen Pax-Christi-Bewegung ...

  • Alexej Rosfschln In Genf zur Abrüstungskonferenz

    Genf (ADN-Korr.). „Die Sommersession der Konferenz des Abrüstungsausschusses wird unter Bedingungen beginnen, da im internationalen Klima eine Verbesserung konstatiert werden kann", erklärte der Leiter der sowjetischen Delegation im Ausschuß, Botschafter Alexej Rostschin, als er am Samstag in Genf eintraf ...

  • Syrische Juden verurteilen israelische Verleumdungen

    , Damaskus iADN). Der Religiöse Rat def^Jüdiiätt^ GeiWeihdö'-ln der Syrisdien. Arabischen (Republik hat Verleumaurigen isfaelisch'er Kreise über die Lebensbedingungen der etwa 4000 Juden in Syrien zurückgewiesen. In einer am Donnerstag in Damaskus veröffentlichten Erklärung verlieh die Gemeinde zugleich ihrer Loyalität gegenüber der SAR und ihrer Regierung Ausdruck ...

  • Kurz berichtet

    DDR-Ausstellung in Piacenza Rom. Eine Ausstellung „Realität DDR" wurde am Wochenende in der norditalienSschen Provinzstadt Piacenza eröffnet, die in Patenschaftsbeziehungen zu Erfurt steht ' Probebetrieb beendet Moskau. Der Probebetrieb aller zwölf Aggregate des Wasserkraftwerkes Krasnojarsk am Jenissei (sechs Millionen Kilowatt) ist jetzt beendet worden ...

  • Verhandlungen zwischen KVDR und Südkorea

    Phoengjang (ADN). Vertreter der Rot- Kreuz-Gesellschaften der Koreanischen Volksdemokratischen Republik und Südkoreas haben am Freitag eine weitere Vorbereitungsrunde für Grundsatzverhandlungen zwischen beiden, Ländern abgehalten^,Sie,legten die Tagesordnung fest. Auf Wunsch der; KVDR enthält sie unter anderem Fragens der Familienzusammenführung und des Postverkehrs ...

  • Jugoslawische Regierung beschloß Preiserhöhungen

    Belgrad (ADN-Korr.).. Die jugoslawische Regierung hat die Erhöhung der Preise für über 20 000 Industrieerzeugnisse beschlossen. Wie Belgrader Zeitungen am Freitag melden, wurden außerdem Preiserhöhungen auf verschiedenen anderen Gebieten den zuständigen Republikregierungen oder den örtlichen Verwaltungen anheim gestellt ...

  • Glückwunsch für N. Chaoui

    Moskau (ADN). Das ZK der KPdSU hat dem Generalsekretär der Libanesischen Kommunistischen Partei, Nikolas Chaoui, zu seinem 60. Geburtstag ein Glückwunschtelegramm übermittelt,' in dem seine Verdienste als Kämpfer gegen Imperialismus, für nationale Unabhängigkeit und für eine demokratische Entwicklung Libanons gewürdigt werden ...

  • UNO-Sicherheitsrat Zypern von Stützpunkten säubern

    UNO/New York (ADN-Korr.). Der UNO-Sicherheitsrat hat am Donnerstag das Mandat der auf Zypern stationierten Truppen der Vereinten Nationen um weitere sechs Monate verlängert. In der Debatte stellte der sowjetische UNO-Chefdelegierte und stellvertretende Außenminister Jakow Malik fest, daß die gegenwärtige ...

  • Makarios bildete neue Regierung

    Malik

    im Nikosia (ADN). Präsident Makarios hat die zyprische Regierung umgebildet. Zum Außenminister wurde der bisherige Vorsitzende der. Fernmeldegesellschaft Zypern, Yiannakis Christo- Eides, ernannt. Mit dem Amt des Inlenministers wurde Georgios Ioannldis and dem des Handels- und Industrieninisters der bisherige Direktor der zyprischen Entwicklungsbank, M ...

  • Zuckerrohrernte in Kuba wird weifer mechanisiert

    Havanna (ADN-Korr.). Wichtige Vereinbarungen zur Mechanisierung von Pflege und Ernte des Zuckerrohres in Kuba sind mit der Sowjetunion getroffen worden. So wird die UdSSR eine Fabrik errichten, die schon im nächsten Jahr 200 bis 300 Erntekombines liefern solL Nach den kubanischen Vorstellungen sollen 1980 Maschinen auf einer Million Hektar eingesetzt werden ...

  • Kunstrauber plündern in Papua

    Die Polizei! von Papua (Neuguinea) - das Gebiet wird außenpolitisch von Australien vertreten — beschlagnahmte in der Hafenstadt Madang eine Sammlung geraubter Kunstwerke, die außer Landes gebracht werden sollten. Experten schätzten den Wert der Gegenstände auf über 100 000 Dollar. Wie dazu offiziell mitgeteilt wurde, werden dem Volk der Papuas jedes Jahr eine große Anzahl solcher Denkmäler gestohlen, für die Kunstliebhaber in Westeuropa und den USA hohe Preise zahlen ...

  • Indira Gandhi in Prag

    Prag (ADN-Korr.). Die indische Ministerpräsidentin Indira Gandhi ist am Sonnabendmittag auf Einladung des Vorsitzenden der Regierung der CSSR zu einem viertägigen offiziellen Besuch der Tschechoslowakei in Prag eingetroffen. Auf dem Flugplatz Ruzyne wurde sie von Ministerpräsident Dr. Lubomir Strougal und weiteren Repräsentanten des Gastgeberlandes, von den Mitgliedern des Prager Diplomatischen Korps und von zahlreichen Werktätigen der Hauptstadt herzlich begrüßt ...

  • Mörder verurteilt

    Santiago (ADN). Ein chilenisches Militärtribunal hat Brigadegeneral a. d. Roberto Viaux zu zwanzig Jahren Gefängnisstrafe verurteilt. Viaux hatte im Oktober 1970 den Mordanschlag auf den Oberbefehlshaber der Armee, General Rene Schneider, organisiert. Auch andere Teilnehmer des verbrecherischen Komplotts wurden abgeurteilt ...

  • Banken geschlossen

    Brüssel (ADN-Korr.). In Belgien blieb auch am Freitag die Mehrzahl der Bankschalter geschlossen. Entschlossen setzen fast 40 000 Angestellte der privaten Banken ihren am Montag begonnenen Streik für bessere Arbeitsbedingungen fort. Die mehr als 7000 Beschäftigten einer Tochtergesellschaft des USA-Konzerni „General Motors" in Antwerpen haben nach einem zehntägigen Streik, mit dem sie einen neuen Tarifvertrag erkämpften, ihre Arbeit wieder aufgenommen ...

  • Präsident Tito nach Polen

    Warschau (ADN-Korr.). Der Präsident der SFRJ und ' Vorsitzende des Bundes der Kommunisten Jugoslawiens-, "Josip Broz Tito, trifft am kommenden Montag zu einem offiziellen Freundschaftsbesuch in Polen ein, meldet PAP. Er folgt einer Einladung des Ersten Sekretärs des ZK der PVAP, Edward Gierek, und des ...

  • Gemeinsame Kandidatenlisten

    Santiago (ADN). Der Senat des chilenischen Kongresses hat einen Gesetzentwurf der Regierung gebilligt, wonach die politischen Parteien des Landes bei den für das Jahr 1973 angesetzten Parlamentswahlen einheitliche Kandidatenlisten aufstellen dürfen. Die chilenische Verfassung gestattete bisher nicht die Aufstellung gemeinsamer Kandidatenlisten ...

  • Stroiksieg in Caracas

    Caracas (ADN). Die Arbeiter und Angestellten eines venezolanischen „General Motors"-Unternehmens in Caracas haben einen Streiksieg errungen. Sie erzwangen die Wiedereinstellung willkürlich entlassener Kollegen. Rund 20 000 Druckereiarbeiter des venezolanischen Staates Lara haben zur Durchsetzung ihrer Lohnforderungen die Arbeit niedergelegt ...

  • Was sonst noch passierte

    In einem Pariser Kino, das von Liebespaaren gern als Treffpunkt benutzt wird, kündigt, ein Schild an: »Achtung I Fünf Minuten vor Schluß der Vorstellung leuchtet eine rote Lampe auf, drei Minuten vor Schluß folgt ein Klingelzeichen, und eine Minute vor Schluß hustet der Saalchef dreimal Ins Mikrofon ...

  • 3 000 Im Ausstand

    New York (ADN). 3000 Beschäftigte der Betriebsteile der Konfektionsfirma „Fara Manufacturing" in den USA- Staaten Texas und New Mexico befinden sich seit dem 8. Mai im Ausstand zur Durchsetzung ihrer gewerkschaftlichen Rechte.

Seite 8
  • Vertagte Entscheidungen und deutliche Ergebnisse

    Der erste Tag der Internationalen Großen Grünauer Ruderregatta begann mit einem Fotofinish. Sekundenbruchteile entschieden darüber, ob der Sieg im Vierer m. St. an den ASK Vorwärts Rostock oder den SC Einheit Dresden gegangen ' war. Schließlich legten die Rostocker Matrosen als erste am Siegersteg an, die jungen Dresdner, schon als Spartakiadesieger in dieser Besetzung rudernd, wurden Zweite ...

  • Belgier-Sieg nach schwerer Harzfahrt

    Als der zu diesem Zeitpunkt schon auf ein gutes Fünftel zusammengeschrumpfte Rest des Feldes der Teilnehmer atrt traditionellen „Tribüne" -Bergpreis Blankenburg zum viertenmal passiert hatte, erkundigte sich der Belgier Rene Dillen stöhnend: „Is dat de latste ronde?" (Ist das die letzte Runde?). Das ...

  • „fuwo"-Pokal für den FC Karl-Marx-Stadt

    Finale in Karl-Marx-Stadt:

    FC Karl-Marx-Stadt-BFC Dynamo 2:0 (1:0). Das gutklassige Finale entschieden die Karl- Marx-Städter verdient zu ihren Gunsten. Die Mannschaft spielte zweckmäßiger als die Berliner, die sich zu sehr in EinzelaktiOT hen verzettelten und ihre Aktionen zu oft in die Sturmmitte verlagerten. Mit Flügelwechseln schufen die Gastgeber ständig neue Gefahrenmomente für die Berliner Deckung, die weit mehr geprüft wurde als die Abwehrreihe des Siegers ...

  • DDR-Mannschaff siegte im Anglerfünfkampf

    Bei einem Ländervergleich mit Schweden im Turnierangelsport in Dessau war die DDR am Sonnabend im Fünfkampf der Männer mit 2721,655:2379,825 erfolgreich. Ergebnisse: Achtkampf Einzel, Männer: 1. Timm 968,850, 2. Franke (DDR) 927,125, Multi-Zweikampf, Männer: 1. Oinert 233,565, 2. Glinning (beide Schweden) 209,235, Multi-Zweikampf, Frauen: 1 ...

  • Borsow und Mennea liefen 100 m in 10,0 s

    Beim Vierländerkampf der Leichtathleten aus der UdSSR, Rumänien, Italien und Belgien in Mailand steigerte sich der sowjetische Hammerwerfer Anatoli Bondartschuk auf 75,04 m, mit denen er sich an die Spitze der diesjährigen Weltbestenliste setzte. Auch seineSerie war außerordentlich stark: 75,04-74,16-73,46 - 73,04 - 73,54 - 72,44! Im Dreisprung kam der Rumäne Corbu auf 17,10 m vor Gentile (Italien) 16,72 und Saneja (UdSSR) 16,70 ...

  • Porträts

    Snyder begnügte sich nicht mit Worten. An einer großen Tafel hatte er die Bilder der besten europäischen Leichtathleten ankleben und dazu noch eine europäische Zehnbestenliste aushängen lassen. Schon damals schätzte man in den USA jene Psychologie, die der BRD- Schwimmer Faßnacht jetzt „perfektionierte", als er bekannte, daß er nur einen Gegner schlagen könne, den er auch haßt! Harold Connolly, Hammerwurfolympiasieger, von Melbourne, begann die Jagd auf die Rekorde ...

  • 2 :0-Erfolg Ober d»n BFC Dynamo / 1. FC Union Dritter Um Platz 3 in Berlin:

    1. FC Union—Dynamo Dresden 1:0 (0:0). Durch diesen Erfolg über Dynamo Dresden wurden die Berliner Dritter beim Kampf um den „fuwo"-Pokal. Nach 65 Minuten krönte Loth eine gute Kombination über die Stationen Klausch und Lauck mit dem entscheidenden Treffer. Der knappe Erfolg war verdient, denn Union wirkte in der Dekkung geschlossener und im Angriff druckvoller, Lauck und Gent in der Abwehr, Juhrsch im Mittelfeld und Klausch im Angriff zählten zu den Besten ...

  • Keine gute Placierung für unsere Segler

    Bei den Europameisterschaften dör Finn-Dinghi-Segler vor Medemblik (Niederlande) wurde am Sonnabend die 4. Wettfahrt gesegelt. Ständig drehender Wind verursachte sechs Fehlstarts. Als es beim siebenten klappte, waren unsere beiden Segler Schröder und Dehmel auf der ungünstigsten Windseite der Startlinie ...

  • Souveräner Erfolg für Wolfgang Schmelzer

    Der dreifache DDR-Meister Wolf gang Schmelzer (Post Berlin) gewann vor 3000 Zuschauern hinter Schrittmacher Heinz Stöber das Steherrennen über eine Stunde um den „Preis der Stadt Leipzig". Von den Gästen aus der UdSSR, der CSSR, Australien, Großbritannien und den Niederlanden hinterließen Tom Maloney (Australien) und Rpy Cox (Großbritannien) den besten Eindruck ...

  • 4 Amerikaner schneller als Jürgen Haase

    Jahresweltbestzeit und Landes- Tekord über 10 000 m lief bei den USA-Leichtathletikmeisterschaften der Männer in Seattle Greg Fredericks mit 28:08,0 min. Auch Shorter (28:12,0), Tom Laris (28:12,6) und Jäck Bacheler (28:13,4) unterboten noch die bisherige Bestzeit von Jürgen Haase (SC Leipzig/28:14,0) ...

  • Favoriten, die im Medaillenkampf scheiterten

    f. 21 Tage vorher Weltrekord!

    Es war windstill, das Thermometer wies 24 Grad aus, und 8650 Zuschauer hatten sich an diesem Abend — man schrieb den 12. August 1960 - in Walnut (40 km von Los Angeles entfernt) versammelt, um die letzte vorolympische Ausscheidung der USA-Leichtathleten zu erleben. Cheftrainer Larry Snyder trommelte vor dem ersten Start alle Kandidaten zusammen und hielt eine flammende Rede: „Die Zeit des Die-Sache-Leichtnehmens ist nun vorüber ...

  • Baltikrundfahrf: Kletzin jelii an fünffer Stelle

    Neuer Spitzenreiter der Baltikradrundfahrt wurde nach der dritten Etappe der sowjetische Fahrer Kraskow (Dynamo-Auiwahl). Er führt mit 39 s Vorsprung vor Malck (Estnische SSR) und mit 40 s vor Eisaks (Lettische SSR). Bester DDR-Fahrer ist der Leipziger Kletzin, der mit einem Rückstand von 53 s den fünften Rang einnimmt ...

  • Wie wird das Wetter!

    Weiterentwicklung; Mitteleuropa liegt im Bereich geringer Luftdruckgegensätze. Vom Azorenhoch erstreckt sich ein Keil hohen Luftdrucks über Frankreich nach Osten. Bei schwachen Winden aus Südwest bis West wird es im größten Teil der DRD wechselnd heiter und wolkig und niederschlagsfrei sein. Das Küstengebiet wird vorübergehend stärker bewölkt bleiben ...

  • Chancenlos

    21 Tage später notierten die Kampfrichter in Rom bei der Qualifikation 63,01 m für Connolly — eine Weite, die zwar völlig ausreichte, um sich für den Endkampf zu qualifizieren, aber die Rivalen nicht gerade schockierte. Mit 63,05 m begann Connolly am nächsten Tag. Das reichte im ersten Durchgang für den dritten Rang ...

  • Neues Deutschland

    Redaktion und Verlaf, 10« Berlin, Franz-Mehrlng-Platz 1, -Telefon: Sammelnummer 5150. Abonnementspreu monatlich 3,50 Mark — Bankkonto: Berliner Stadtkontor, 1058 Berlin, Schönhauser Allee 144, Konto-Nr. 1691-14-11. Postscheckkonto: Postscheckamt Berlin, Konto-Nr. 555-0« - Allelnlce Anzeigenannahme DEWAG WERBUNG BERLIN, IM Berlin, Rosenthaler Straße 21-31, und alle DEWAG- Betriebe und Zweigstellen In den Bezirken der DDR - Zur Zelt gilt die Anzeigenpreisliste Nr ...

  • Jochen Sachse mit bisher bester Weite

    Jochen Sachse (SC Karl-Marx- Stadt) warf bei einem internationalen Leichtathletik-Sportfest in Budapest den Hammer auf die neue DDR-Rekordweite von 74,62 m. Rekordhalter war bisher Reinhard Theimer (TSC Berlin) mit 74,02 m. Die Plätze belegten Riehm (BRD) mit 72,98 m und Klim (UdSSR) mit 70,94 m. Weitere Ergebnisse: Speer": Siitonen (Finnland) 82,98, Nemeth 81,62, Csik (beide Ungarn) 79,44, Wolfermann (BRD) 78,56, Hoch: Szepesl 2,18 m, Major (beide Ungarn) 2,18 m ...

  • Dusin/Seidel vor Radballwelfmeisfer

    Bei einem Radballturnier in Zscherben verwiesen die Karl- Marx-Städter Dusin/Seidel am Sonnabend die Weltmeister Gebrüder Pospisü (CSSR) auf den zweiten Rang. Die entscheidende Begegnung gewannen die Turniersieger gegen die Favoriten mit 5:3 (3:1). Die Weltmeister mußten sich mit 3:4 (3:3) gegen die zweite CSSR-Vertretung noch eine weitere Niederlage gefallen lassen ...

  • FC Hansa Rostock gewann „Junge Welf'-Pokal

    Den „Junge Welt"-Pokal der Fußba-lljunioren gewann, am Sonnabend in Berlin der Fe Hansa Rostock. Die Ostseestädter gaben im Finale dem FC Karl- Marx-Stadt mit 1:0 (0 :0) das Nachsehen. Mannschaftskapitän Schwerin erzielte nach 54 Minuten den alles entscheidenden Treffer. Der Rostocker Sieg'war verdient, ...

  • Kur» berichtet

    In Algier wurde das neue Olympiastadion eingeweiht. An den Feierlichkeiten nahm auf Einladung des Ministers für Jugend und Sport der DVR Algerien, Abdallah Fadhel, im Auftrage des DTSB-Präsidiums der Vizepräsident Werner Berg teil. 56 MSnner- und 21 Frauenmannschaften haben ihre Teilnahme jui den Schacholympiaden 1972 zugesagt, die im September/Oktober in' Skoplje, dem Zentrum der jugoslawischen Republik Mazedonien, ausgetragen werden ...

  • Die aktuelle ND-Tabelle

    Statistisches zur „fuwo"-Pokalrunde

    Mannschaften BFC Dynamo (2.) 1. FC Lok (8.) FC Karl-Marx-Stadt (12.) HFC Chemie (6.) Dynamo Dresden (3.) 1. FC Union (11.) FC Hansa Rostock (9.) 1. FC Magdeburg (1.) Sachsenring Zwickau (7.) FCV Frankfurt (O.) (5.) Stahl Riesa (13.) Wismut Aue (10.) FC Carl Zeiss (4.) Vorwärts Stralsund (14.)

  • RADSPORT

    Kriterium über 36 km in Berlin: 1. Klaus-Dieter Scholz (TSC Berlin) 50:12 min und .27 Punkte, 2. Mattner (Post Berlin) 22, 3. Lauke (SC Dynamo) 15, 4. Bartels (TSC) 14. In Hannover: 1000-m-Zeitfahren: Karl Köther (BRD) 1:08,1 (Jahrefweltbestzeit).

  • SCHACH

    Turnier in Las Palmas: Stand eine Runde vor dem Ende: La Jos Portisch - (Ungarn) 11,5, Bent Larsen (Dänemark) 10/1 Hängepartie, Bronstein (UdSSR) 9,5.

Seite
Fidel Castro: Wir sind in Rostock zu Hause Ausdruck der Freude und des Frohsinns Würdige Ehrung des Erbes von Dimitroff Heftige Kämpfe im Mekongdelta ,Polarmorgen'mit Erfolg begonnen Achterweltmeister wurde nur Vierter Industrieproduktion dei YRB stieg um 9r1 Prozent Umfangreicher Vertrag über Handel mit Polen ftSR-Jugend erfolgreich in Aktion .Scheinwerfer'
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen