13. Apr.

Ausgabe vom 15.06.1972

Seite 1
  • Fidel Castro zu Besuch bei den Grenzsoldaten

    Berlin. Der Erste Sekretär des Zentralkomitees der Kommunistischen Partei Kubas und Ministerpräsident der Revolutionären Regierung Kubas, Fidel Castro, besuchte am Nachmittag und Abend des gestrigen Tages Grenzsoldaten der Nationalen Volksarmee. Gemeinsam mit weiteren Mitgliedern der kubanischen Partei- und Regierungsdelegation besichtigte er die Staatsgrenze am Brandenburger Tor ...

  • Produktion der UdSSR stieg um 6,7 Prozent

    Plan bei den meisten Hauptwarenarten übererfüllt Moskau (ADN-Korr.). Die sowjetische Industrieproduktion wuchs In den ersten fünf Monaten dieses Jahres im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 6,7 Prozent, die Arbeitsproduktivität um 5,3 Prozent. Nach Angaben der Statistischen Zentralverwaltung der UdSSR wurde der Plan nach dem Umfang der realisierten Warenproduktion und bei den meisten Hauptwarenarten übererfüllt ...

  • Die Idee der Arbeitereinheitsfront ist auch heute brennend aktuell

    Zweiter Beratungstag der internationalen Dimitroff-Konferenz

    Von unserem Sonderkorrespondenten Franz K n i p p i n g Sofia. Mit Ansprachen namhafter Vertreter kommunistischer und Arbeiterparteien sowie demokratischer Bewegungen aus zahlreichen Ländern setzte die in der bulgarischen Hauptstadt tagende internationale Dimitroff-Konferenz am Mittwoch ihre Arbeit fort ...

  • Ein Jahr nach dem VIII. Parteitag

    Seit der VIII. Parteitag der SED in der Werner-Seelenbinder-Halle in Berlin eröffnet wurde, ist gerade ein Jahr vergangen. Natürlich sind wir noch mitten in der Arbeit, um die gesetzten Ziele zu erreichen. Der Parteitag hat die Richtung für eine lange Zeit gewiesen. Aber ein Jahr reicht aus, um sichtbar zu machen, ob die Beschlüsse gut waren und ob sie zu Erfolgen führen ...

  • X. Olympiatag: 21000 sahen Landesrekorde

    Berlin (ND). Mit zahlreichen Landesrekorden der beteiligten Leichtathleten aus 19 Ländern endete am Mittwochabend der zum zehntenmal ausgetragene „Olympische Tag" im Friedrich- Ludwig-Jahn-Sportpark der Hauptstadt der DDR. Im Mittelpunkt standen die 800-m-Läufe, wo bei den Männern Dieter Fromm mit 1:45,4 min einen neuen DDR-Rekord aufstellte ...

  • 90. Geburtstag von Georgi Dimitroff

    Paul Verner, Mitglied des Politbüros und Sekretär des Zentralkomitees. Das Programm wird von namhaften Künstlern gestaltet.

Seite 2
  • Ihr schützt den Sozialismus

    Rede Fidel Castros auf einem Meeting mit Soldaten der Nationalen Volksarmee

    Liebe Soldaten, liebe Offiziere der Grenztruppen der Nationalen Volksarmee der Deutschen Demokratischen Republik! Seit wir ge'stern in der Hauptstadt der DDR, in Berlin, ankamen, haben wir uns bereits eng mit Ihnen vertraut gemacht. Wir haben schon die Uniform der Grenzsoldaten kennengelernt. Das mußte ja so sein, denn der Flughafen ist nahe der Grenze, und sicher sind viele von euch unter den Hunderttausenden Berlinern gewesen, die uns begrüßten ...

  • Herr G^hlhoff auf krummen Wegen

    Die Regierung der BRD hat bei der UNO in New York einen offiziellen Beobachter namens Gehlhoff. Er äußerte sich am Dienstag zur Aufnahme der DDR und der BRD in die UNO, also zu einem Thema, das in der Tat mit aller Dringlichkeit auf der Tagesordnung steht. Die Verträge von Moskau und Warschau, das Vierseitige Abkommen über Westberlin, das Transitabkommen der DDR mit der BRD, die Vereinbarungen mit dem Senat von Westberlin - dieses ganze Gefüge von Verträgen list in Kraft getreten ...

  • Kommentare und Meinungen

    Im Kontakt mit dem Volk

    Heute trifft sich Genosse Castro mit den Chemiearbeitern 'von Leuna. Nach zwei Tagen in der Hauptstadt beginnt er eine Rundreise durch unsere Republik. Wir wollen, so sagte Fidel Castro am Dienstag, „mit dem Volk in Kontakt treten, uns mit seiner schöpferischen Arbeit bekannt machen". Der Erfahrungsaustausch ...

  • Unser Kampfauftrag wird erfüllt

    Rede des Soldaten Klaus-Dieter S c h ü r e r

    Verehrter Genosse Fidel Castro, verehrter Genosse Lamberz! Als erstes möchten wir Ihnen, lieber Fidel Castro, unseren Glückwunsch für die gestrige Auszeichnung mit dem „Großen Stern der Völkerfreundschaft" in Gold aussprechen. Im Namen aller Soldaten, Matrosen, Unteroffiziere, Maate, Offiziere und aller Zivilbeschäftigten unseres Truppenteils, im Namen aller Soldaten der Berliner Grenztruppen möchte'ich'Sie auf das Herzlichste-in unserer NikoIafiBörsarin- Kaserne begrüßen ...

  • Brudergruß für unsere Soldaten

    Eintragung Fidel Castros in das Ehrenbuch des Stadtkommandanten An diesem Ort kann man die außerordentlichen Schwierigkeiten wahrnehmen, die der Imperialismus um und im Herzen der DDR geschaffen hat. Man erkennt aber auch das außerordentliche Verdienst des revolutionären Volkes dieses Landes bei der Oberwindung dieser Schwierigkeiten, die so groß waren, daß man sie sich kaum vorstellen kann ...

  • Vorbereitungen der DSF zum UdSSR-Jubiläum

    Berlin (ADN). Am Mittwoch haben das Präsidium und "das Sekretariat der Gesellschaft für Deutsch-Sowjetische Freundschaft mit Funktionären dieser Organisation aus allen Bezirken der Republik eine Beratung abgehalten. Das Mitglied des Politbüros des ZK der SED und Mitglied des Präsidiums der Gesellschaft ...

  • Das ist Arbeiterart: Im Kollektiv werden Reserven lockergemacht

    Minister berieten mit Werktätigen über den Wettbewerb

    Magdeburg ' Eisenhüttenstadt (ND). Angeregte Dispute über die besten praktischen Wettbewerbserfahrungen zur Leistungssteigerung und Überbietung der Pläne gab es am gestrigen Mittwoch, als der Minister für bezirksgeleitete Industrie und Lebensmittelindustrie, Erhard Krack, im VEB Elastra Schönebeck und der Minister für Erzbergbau, Metallurgie und Kali, Dr ...

  • Mitteilung

    Ausgehend von den Erklärungen des Ersten Sekretärs des ZK der SED, Erich Honecker, daß die DDR nach der Ratifizierung der Verträge von Moskau und Warschau zu einem Meinungsaustausch über die Herstellung normaler Beziehungen zwischen der DDR und der BRD sowie zum Abschluß entsprechender völkerrechtsmäßiger Vereinbarungen bereit ist, hat der Ministerrat der DDR am 14 ...

  • Fidel Castro zu Besuch bei den Grenzsoldaten

    (Fortsetzung von Seite 1)

    Klaus-Dieter Schürer hat von seinen Kameraden den ehrenvollen Auftrag erhalten, das, was sie alle in dieser Stunde fühlen, den kubanischen Genossen zu sagen. Dann spricht Comandante Fidel - Castro. Er berichtet über die Eindrücke dieser ersten zwei Tage seines Besuchs in der DDR und vor allem über das, was er an diesem Nachmittag gesehen und erlebt hat ...

  • Meinungsaustausch mit ÜSSR-Wissenschaftlern

    Berlin (ADN). Der Stellvertreter des Vorsitzenden des Ministerrates der DDR Dr. Herbert Weiz empfing am Dienstag eine Delegation der Tschechoslowakischen Akademie der Wissenschaften unter Leitung ihres Präsidenten, Prof. Dr. Jaroslav KoSeSnik. Dieser Delegation gehören weiter an, der Stellvertreter des Präsidenten der Slowakischen Akademie der Wissenschaften, Prof ...

  • Das neue Schuljahr wird gut vorbereitet

    Berlin (ADN/ND). Am Mittwoch eröffnete Egon Krenz, Vorsitzender der Pionierorganisation „Ernst Thälmann" und Sekretär des Zentralrates der FDJ in der Pionierrepublik am Werbellinsee einen mehrtägigen Lehrgang für Pionierfunktionäre. Die Vorsitzenden der Kreis- und Bezirksorganisationen bereiten sich auf die Arbeit mit den Pionieren und Schülern im kommenden Schuljahr vor ...

  • Werdet gute Revolutionäre!

    Bereits am Nachmittag war es in der kubanischen Botschaft zu einem herzlichen Treffen zwischen Fidel Castro und den besten Pionieren der 14. Polytechnischen Oberschule in Erfurt gekommen, deren Pionierfreundschaft seinen Namen trägt. Mit freundlichen Worten dankte er den Schülern für ein selbstgefertigtes Geschenk, das sie ihm zur Erinnerung überreichten ...

  • MRYP-Delegation begrüßt

    Am Mittwoch traf in Berlin eine Delegation des Zentralkomitees der Mongolischen Revolutionären Volkspartei unter Leitung des Genossen Tschimedijn Dansan, Mitglied der Zentralen Revisionskommission der MRVP, ein. Die Delegation wurde von Herbert Scheibe, Kandidat des ZK und Abteilungsleiter im ZK der SED, sowie MVR-Botschafter' Chorlogijn Damdin begrüßt ...

  • Friedenskomitees beriefen in ungarischer Hauptstadt

    Budapest (ND). Auf Einladung des Ungarischen Friedensrates fand vom 12. bis 14. Juni in Budapest eine Beratung der Friedenskomitees der europäischen sozialistischen Länder zu Problemen des Kampfes um den Frieden statt. Die Teilnehmer würdigten die große Bedeutung des kürzlich in Brüssel abgehaltenen Forums der europäischen Öffentlichkeit zu Fragen der Sicherheit und Zusammenarbeit ...

  • ZK der SED gratuliert Prof. Dr.-Ing. Kneschk«

    Das Zentralkomitee der SED hat dem verdienten Hochschullehrer der Bergakademie Freiberg, Prof. (em.) Dr.-Ing. habil. Alfred Kneschke, zu seinem heutigen 70. Geburtstag herzlich gratuliert. In dem Grußschreiben heißt es unter anderem: „Mit Ihrem verdienstvollen Wirken in der Ausbildung junger Menschen und den beachtlichen Ergebnissen in der Forschung auf dem Gebiet der Mathematik und der theoretischen Physik haben Sie zur weiteren Erhöhung des Ansehens der Bergaka- ■> demie beigetragen ...

  • FDGB-Bundesvorstand tagte

    Berlin (ADN). Der Bundesvorstand des FDGB trat am Mittwoch in Berlin zu seiner 19. Tagung zusammen. Auf der Tagesordnung stand der Bericht an den kommenden 8. FDGB-Kongreß. Dazu sprach Johanna Töpfer, Stellvertreter des Vorsitzenden des. Bundesvorstandes des FDGB. Der Bundesvorstand des FDGB billigte einmütig den Bericht an den 8 ...

  • Neues Deutschland

    DAS REDAKTIONSKOLLEGIUM

    Joachim Herrmann, Chefredakteur; Dr. Hajo Herbell, Dr. Sander Drobela, Dr. Günter Kertzscher, Werner Micke, Herbert Naumann, Günter Schabowski, stellvertretende Chefredakteure! Horst Bitschkowskl, Klaus Höpcke, Alfred Kobs, Katja Stern, Klaus Ullrich, Dr. Harald Wessel, Dr. Jochen Zimmermann

  • Glückwunsch an Außenminister

    Der Minister für Auswärtige Angelegenheiten der DDR, Otto Winzer, übermittelte dem Minister für Auswärtige Angelegenheiten der Republik Guinea, Fily Sissolco, anläßlich seiner Ernennung ein Glückwunschtelegramm.

Seite 3
  • Verbunden mit dem Handel

    „Unbedingt weitergehen, unbedingt mehr erreichen" — mehr denn je gilt das in Kossino jetzt auch für die Qualität. Seit in der Sowjetunion die Güteklassifizierung eingeführt wurde — ein Prozeß, der noch mitten im Gange ist —, streben die Arbeiterinnen von Kossino danach, für möglichst viele Kleider, Kostüme oder Pullover das Staatliche Gütezeichen der UdSSR (vergleichbar unserem Q) zu bekommen ...

  • Keine Ehrfurcht vor Weltniveau

    Woher kommen die Mittel für einen so modernen Maschinenpark? Genossin Lydia I. Kowarskaja, langjährige erfahrene Direktorin gibt uns klare Antwort: „Einen Teil haben wir vom Staat erhalten, Investitionen, wie sie in diesem Fünfjahrplan in vielen Betrieben der Konsumgüterindustrie getätigt werden. Einen nicht kleinen Teil aller Rekonstruktionsmaßnahmen haben wir direkt finanziert aus dem Gewinn des Betriebes ...

  • Erfolg gehört zur Arbeiterehre

    „Gefachsimpelt wird sogar in der Frühstückspause und auf dem Heimweg. Das steckt in uns schon drin. Wir verwirklichen dann unsere Vorstellungen auch selbst", erzählte Genosse Manfred Schoppa, Anlagenfahrer in der Umformstation. „Erfolg gehört bei uns zur Arbeiterehre. Wir müssen immer genau sehen, was bei einer Idee herauskommt ...

  • Spürbare Vorteile für den Mieter 'und für die Bauleute v

    Für die Mieter ergibt sich, daß die Wohnungen in voller Gebäudebreite angelegt sind und demzufolge an beiden Seiten Fenster haben. Zwischen der fensterlosen aber gut beleuchteten Küche und Wohnzimmer eine Durchreiche, die Heizung ist individuell regelbar, die Außenwände haben bessere Dämmeigenschaften und für den künftigen Mieter stehen bei Wohnungen gleicher Größe verschiedene Grundrißlösungen bereit ...

  • Immer mit Energie haushalten

    Grundlage dafür ist ein wichtiges Prinzip: So gut wie möglieh mit Energie zu haushalten, darf nicht erst dann zum Gebot werden, wenn sie fehlt. Vielmehr muß das tägliche Arbeitspraxis sein. Genosse Peter Friedrich, Gruppenleiter im Bereich Energetik, vertritt diese Meinung Tag für Tag in den Kollektiven und Brigaden, an den Stoßöfen oder den Rohrschweißautomaten ...

  • Künftig 3,2 statt zwei Wohnungen pro Tag

    In der hier schon begonnenen Debatte um die Aufgaben des nächsten Jahres steht für alle Mitarbeiter des Wohnungsbaukombinates' fest: Im Bezirk Neubrandenburg werden 1973 mindestens 3450 Wohnungen in der Schnellbaufließfertigung montiert. 1971 waren es erst 1260 Wohnungen. Nach bisherigen Berechnungen wird der Arbeitszeitaufwand bei einer Wohnung von 56 m2 Fläche um etwa 100 Stunden reduziert ...

  • Finower Energetiker sind keine Saisonarbeiter

    Einem „Musterbetrieb" in die Karten gesehen

    Von Michael Müller / Die Finower Kumpel aus dem VEB Bandstahlkombinat „Hermann Matern" produzieren jährlich für gut 300 Millionen Mark. Walzstahl, Rohre und Stahlleichtprofile. Viel Metall brauchen sie dafür. Aber auch für fast 13 Millionen Mark Kohle, Wärme und Strom — sieben Prozent der Selbstkosten ...

  • „Weitergehen - mehr erreichen!11

    Erfahrungen der Trikötagenfabrik Kossino bei der sozialistischen Rationalisierung Von Dieter Brückner

    mit der Nase draufgestoßen, daß hier ein anderer Geist Denken und Handeln des über 2000köpfigen Kollektivs bestimmt. Direkt neben dem Eingang zur großen Werkhalle steht eine Wettbewerbstafel. Auf ihr ist unter die Zahlenkolonne über die tägliche Planerfüllung quasi als Fazit' eine einzige Losung, geschrieben: ...

  • Mit Hausnummer

    Die Materialwirtschaft braucht Adresse und Hausnummer. Jeder Werktätige muß wissen, wie er an seinem Arbeitsplatz dazu beitragen kann, die Materialökonomie zu verbessern. Das ist der eigentliche Sinn von materialökonomischen Vorgaben, die der Massenbewegung um die ökonomische Materialverwendung in Betrieb Ziel und Richtung geben und damit die notwendige freie Bahn für die Initiative aller Werktätigen schaffen sollen ...

  • Aus dem Wirtschaftsleben

    Elektrische Konsumgüter und Ersatzteile im Wert von 17,6 Millionen Mark wollen die Werktätigen der"Kombinate und Betriebe des Industriezweiges elek,- trische Konsumgüter in diesem Jahr zusätzlich produzieren. Die Produktionskollektive wollen über den Plan u. a. 70 000 Rühr- und Mixgeräte, 30 000 Reglerbügeleisen, 3 000 Küchenmaschinen, 7 000 Luftduschen, 40 000 Nebelschlußleuchten und 20 000 Rückfahrscheinwerfer zur Versorgung der Bevölkerung be- , reitstellen ...

  • Flaschenteufelei

    Zu den Hauptabnehmern der Erzeugnisse des Glaswerkes Großbreitenbach zählt der VEB Nordbrand Nordhausen. Damit die Flaschen für die Nordhäuser Hochprozentigen stets schnell, sicher und rationell an die Abfüllmaschinen gelangen, nutzen die Glaswerker seit langem mit Erfolg den Containertransport. Kürzlich verschickten sie den 10 000 ...

  • Vom Nutzen des Simplen

    Da klagten beispielsweise einige Näherinnen darüber, daß ihnen im Laufe einer Schicht am Band der linke Arm oft schwer werde, „einschlafe". Ein simples Brett, angebracht am Nähmaschinentisch — der Arm kann aufgelegt werden, Ermüdungserscheinungen ■sinken, es steigt Ndie Produktivität Ebenso einfach eine zweite Sache: Nicht selten rutschte durch das Vibrieren der Maschine die Schere vom Tisch ...

  • Erfahrungsaustausch - die billigste Investition

    Was hier im Nordosten von Neubrandenburg entsteht, ist sehr wesentlich für das Wohnungsbauprogramm des Bezirkes, das vorsieht, im Laufe des Fünfjahrplanes mindestens 19 000 Wohnungen einschließlich der dazugehörenden Schulen, Kindereinrichtungen, Kaufhallen usw. zu errichten. Delegationen aus anderen Bezirken überzeugen sich von den Fortschritten und bereiten sich damit ebenfalls auf die neue Wohnungsbauserie vor ...

  • Bald Baubeginn für neuen Wohnungstyp

    Wettbewerb im Bunde mit der Wissenschaft / viele Überlegungen für größere Leistungsfähigkeit beim Bauen in Neubrandenburg

    Immer häufiger dehnen die Neubrandenburger ihre Wochenendspaziergänge in das Industriegelände im Nordosten der Bezirksstadt aus. Was hat hier ebenso große Anziehungskralt wie die schönen Seen in der Umgebung? Es ist eine Baustelle besonderer Art, denn hier befindet sich dieGetourtsstätte eines neuen, verbesserten Wohnungsbautyps, der in den nächsten Jahren in großem Umfang überall gebaut werden soll ...

  • Delegiert zum

    8. FDGB-Kongreß

    Maschinenfahrerin Anni Völz, Ge« werkschaftsvertrauensmann aus dem KWO Berlin. Bei ihr kann man sich immer einen guten Rat holen, gleich ob es um Wettbewerb, Qualität oder Verbesserung der Arbeitsbedingungen geht. Das meinen auch Margarete Sdiienke (rechts) und Ingrid Berens (links) aus dem Kollektiv ...

  • Eine einleuchtende Losung

    Die Frauen von Kossino (85 Prozent der Belegschaft) könnten das relativ gelassen hinnehmen. Sie kennen seit Jahren weder Planschulden noch Absatzsorgen. Doch wir werden förmlich

Seite 4
  • Spaß und Spiel

    in Plattdeutsch Laienbühnen aus Wismar, Neubrandenburg und Schwerin bei den 14. Arbeiterfestspielen

    Freude am Theaterspielen und Lust, Spaß; zu bereiten — dai waren wichtige, wenn auch nicht die einzigen guten Eindrücke, die am Wochenende bei den „Tagen der Niederdeutschen Bühne" im Rahmen der 14. Arbeiterfestspiele im Festspielzentrum Güstrow zu gewinnen waren. Es war ein richtiger Gedanke, Darbietungen von niederdeutschen Bühnen In deren Programm aufzunehmen ...

  • Unbekannte Helden in Nahaufnahme

    „Jule — Julia — Juliane", ein Fernsehfilm von Ulrich Thein

    Die Stationen einer jungen Frau schildert Ulrich Thein in ■einem dreiteiligen Fernsehfilm „Jule — Julia — Juliane". Das Nachdenken über den Lebensweg der Krankenschwester Juliane Richter wird ausgelöst und immer wieder von neuem genährt durch eine Krise, in die ihre Ehe mit dem Schauspieler Robert geraten Ist ...

  • Freude am Entdecken der Wirklichkeit

    Zu einer Ausstellung Volkskunstschaffender in Halle

    Lebenskräftige Regsamkeit, geistiges Schöpfertum und aktives Mitwirken im gesellschaftlichen Leben kennzeichnen das bildnerische Volksschaffen in unserer Republik. Das trifft auch auf den Zirkel im Chemischen Kombinat Bitterfeld zu, der von Bernhard Franke geleitet wird. Aus Anlaß seines 20- jährigen Bestehens findet in der Halleschen Moritzburg eine Jubiläumsausstellung statt ...

  • 25 neue Erzählungen in einem Heft

    Zur neuen Ausgabe der Zeitschrift „Sowjetliteratur"

    Fünfundzwanzig Erzählungen sowjetischer Schriftsteller verschiedener Nationalität veröffentlicht die Zeitschrift „Sowjetliteratur" in ihrer Mai-Nummer. Diese kleine Anthologie ist dem 50. Jahrestag der Gründung der UdSSR gewidmet. In seinen einführenden Worten „Reise in die1 Welt der Erzählung" legt ...

  • Generalprobe vor den Vierzehnten im Betrieb

    Ensemble junger Metallarbeiter aus Schönebeck kommt mit vielen Neuschöpfungen in die Festspielstadt

    Erst seit drei Jahren arbeiten Werktätige aus dem Traktorenwerk und dem Dieselmotorenwerk sowie FDJler der beiden Patenoberschulen zusammen. Doch ihre künstlerischen Leistungen sind bereits so beachtlich, daß sie als jüngstes Ensemble zu den neun Volkskunstgruppen und Zirkeln zählen, die den Bezirk Magdeburg bei den 14 ...

  • Kulturnotizen

    GEMÄLDEAUSSTELLUNG. Eine Ausstellung mit Gemälden von Wolfgang Frankenstein ist bis zum 27. Juni im Karl-Marx- Städter Museum am Theaterplatz zu sehen. DRAMATISCHE ZIRKEL. Das erste Festival der Pionierbühnen aus ganz Ungarn ging jetzt zu Ende. Im Stadttheater von Pecs traten die zwölf besten dramatischen Zirkel des Landes auf ...

  • Weerth-Programm im Güstrower Schloß

    Dem 150. Geburtstag des ersten Dichters des Proletariats Georg Weerth war eine literarisch-musikalische Veranstaltung des Bundesvorstandes des FDGB und des Kulturbundes gewidmet, mit der„f am Dienstag .gleicht! zeitig der restaurierte Festsaal des Güstrower Schlosses eingeweiht wurde. Prominente Berti-* ...

  • Uraufführungen aus dem Chemiebezirk

    „Wir können uns noch steigern", mit dieser Szenenfolge rüstete sich das Arbeiter- und Jugendkabarett „Der Spiegel" im Gasgerätewerk Dessau, für die 14. Arbeiterfestspiele. Dabei sind auch das Tanzensemble des VEB Gärungschemie ünd'däs'Zentrale Blasorchester der Stadt mit der Tanzestrade „Du junge Welt; heb' dein Gesicht" ...

  • Plastikausstellung in Barlach-Gedenkstätte

    Einige Tage vor den 14. Arbeiterfestspielen im Bezirk Schwerin wurde auf dem neugestalteten Freigelände der Ernst-Barlach- Gedenkstätte in GUstrow eine ständige Ausstellung „Plastik der Gegenwart": eröffnet. In der- Aus- : Stellung sind Plastiken bedeuten-'1 der'Bildhauer unserer Republik zu sehen, So unter anderem1'Theo'"' Baldens „Ethel Rosenberg", Fritz Cremers „Freiheitskämpfer" und Ludwig Engelhardts „Lesender Arbeiter" ...

  • Schostakowitsch zu Gast in Akademie der Künste

    Berlin (ADN). Dmitri Schostakowitsch war am Dienstag zu Gast in der Akademie der Künste zu Berlin, deren korrespondierendes Mitglied er ist. Der Komponist, der inzwischen wieder nach Moskau zurückkehrte, machte sich mit den neuesten Werken seiner Kollegen in der DDR vertraut. In einem Gespräch mit Akademiepräsident Konrad Wolf und weiteren Akademiemitgliedern berichtete Schostakowitsch von der jüngsten Entwicklung des sowjetischen Musiklebens und von den Arbeiten der jungen Komponistengeneration ...

  • Buchausstellung über Georgi Dimitroff in Leipzig eröffnet

    Lelpzlr (ADN). Schriften Georfi Dimitroffs sowie Veröffentlichungen über sein revolutionäres Werk zeigt eine Buchausstellung des Komitees für Verlagswesen beim Ministerrat der VR Bulgarien, die am Mittwoch im Leipziger Georgi-Dimitroff-Museum eröffnet wurde. Gleichzeitig übergab Prof. Antal Stojkow, Mitglied des ZK der BKP, fast 600 Ausstellungsstücke als Geschenk an die Werktätigen der DDR ...

  • Literaturabend mit dem Dichter Dr. Jan Ponican

    Berlin (ND). Ein Literaturabend mit dem slowakischen Dichter Nationalkünstler Dr. Jan Poniäan fand am Dienstagabend im Haus der Tschechoslowakischen Kultur statt. Dr. Libor Knezek würdigte das sozialistisch-realistische Schaffen und die kulturpolitische Tätigkeit Dr. Jan Ponicans. Proben aus dem Werk des Dichters las Staatspreisträger Robert Trösch ...

Seite 5
  • Landesrekorde am laufenden Band

    Zum zehntenmal Olympischer Tag der DDR, ideales Leichtathletikwetter, eine Rekordzuschauerzahl von 21000 — unter ihnen das Mitglied des ZK, Präsident des DTSB, Manfred Ewald, und der Abteilungsleiter Sport beim ZK, Rudi Hellmann —, 23 Wettbewerbe in einem zügigen Programm, Aktive aus 19 Ländern — das war der Rahmen am ...

  • Im Finale: BFC Dynamo gegen Aufsteiger FCK

    Die Staffelspiele in der Fußballpokalrunde um den Preis der „Neuen Fußballwoche" sind beendet. Die beiden Gruppensieger BFC Dynamo und FC Karl-Marx- Stadt bestreiten am Sonnabend in Karl-Marx-Stadt das Finale, um den dritten Platz spielen an der Alten Försterei der 1. FC Union und Dynamo Dresden. (Vorspiel: Finale um den „Junge Welt"- Pokal Hansa Rostock-Karl-Marx- Stadt ...

  • Turbulenz in der Vorrundengruppe B

    Beim V. Ostseepokalturnier im Hallenhandball der Männer war am Mittwoch Halbzeit. Einen Tag lang wurde der 4000 Zuschauer fassende Sportpalast von Vilnius wieder auf Hochglanz poliert, ehe die Finalisten (UdSSR I, DDR, BRtf und Schweden) sowie die um die Plätze 5 bis 8 kämpfenden Mannschaften (Dänemark, Finnland, Polen, UdSSR II) auf da* Parkett laufen ...

  • Knappe Resultate im Halbfinale

    Im Endspiel um die Fußball-Europameisterschaft UdSSR und BRD

    Die Begegnung UdSSR—Ungarn sah eine nervöse erste Halbzeit, in der beide Mannschaften über ein mäßiges Mittelfeldspiel nicht hinauskamen. Die Zweikämpfe spielten sich weit vor den Strafräumen, ab, /beide /Torhüter. jWur-j;, den kaum ernsthaft geprüft. Da»,- änderte sich, als in der 52. Minute Konkow die« sowjetische Elf mit einem Direktschuß im Anschluß an einen Eckball in Führung gebracht hatte ...

  • Halbpaletten

    Vorderwand aufklappbar, zusammenlegbar, mit oder ohne Blechboden, mit und ohne Deckel, zum Einsatz beim Transport vom Großhandel bis zur Lagerung der Verkaufshalle , Fordern Sie Angebote vom VEB Schlotheimer Netz- und Seilerwarenfabrik „Sponeta" 5706 Schlotheim (Thür.)

  • Suchen elektromechanlschen Schüttgutgreifer

    Fassungsvermögen Ve m3, zum Befördern von Betonzuschlagstoffen. Angebote sind bitte zu richten an VEB Betonwerk Rathenow 183 Rathenow Viertellandsweg 2

Seite 6
  • Die „Weißmacher" und was sie in Wirklichkeit sind

    BRD-Publizist Wallraff über die Ausbeutung im Henkel-Konzern

    In höchsten Tönen preist der BRD- Waschmittelkonzern Henkel seine „Weißmacher" an. 1970 wurden 100 Millionen DM in die Werbung investiert. Der Konzern kontrolliert und beherrscht aber weit mehr als den Wasch- und Putzmittelmarkt in der BRD. Er besitzt eine eigene Walfangflotte, viele Aktien von Reedereien, des „Degussa" -Konzerns, der im Atomgeschäft steckt, und ebenso der vielseitigen „'Metallgesellschaft AG" ...

  • Die OAU will den Handel ihrer Mitglieder fördern

    Erste Ansätze zu stärkerer wirtschaftlicher Zusammenarbeit

    Von Rolf Günther, Kairo Die Organisation für Afrikanische Einheit (OAU) - deren Gipfelkonferenz gegenwärtig in Rabat tagt - hat unbestrittene Verdienste in der Förderung afrikanischer Zusammenarbeit, vor allem auf politischem Gebiet. Verstärkt versucht sie seit einigen Jahren nun auch das Streben seiner ...

  • „Auf Wiedersehen bis iu den X. Weltfestspielen"

    Rundfunk- und Fernsehinterview mit Genossin Angela Davis

    Die standhafte amerikanische Kommunistin und Bürgerrechtskämpferin Angela Davis hat der Bevölkerung der DDR den herzlichen Dank für die tausendfachen Solidaritätsbeweise und den großen Beitrag zu ihrer Befreiung ausgesprochen. „Im Gefängnis trafen täglich vier bis fünf Postsäcke mit Briefen, Telegrammen und Postkarten für mich ein ...

  • Dimitroff - Patriot und Internationalist

    Boris Panomarjow auf der internationalen Konferenz in Sofia

    „Der Wert des Vermächtnisses dieses oder jenes Politikers oder Denkers wird letzten Endes von der Zeit überprüft. Das Vermächtnis Dimitroffs in der Theorie und Praxis des Marxismus-Leninismus hat dieser Prüfung standgehalten, wie dessen Aktualität in unseren Tagen beweist." Mit diesen Worten würdigte ...

  • Millionen kamen zum Subbotnik

    Mit freiwilliger Arbeit ehrten Bulgariens Werktätige ihren großen Sohn

    Von Alexander Baer „Eine solche Aktivität der Menschen habe ich selten gesehen", diese Worte des Helden der. sozialistischen Arbeit Jordan Akabaliew charakterisieren treffend die Begeisterung, mit der Millionen Bürger der Volksrepublik Bulgarien am vergangenen Sonntag beim großen kommunistischen Subbotnik zu Ehren des 90 ...

  • Zahlen - und was dahintersteht

    Von Dieter Brückner, Moskau Am Mittwoch wurden in der sowjetischen Hauptstadt die in den ersten fünf Monaten dieses Jahres erreichten Ergebnisse beim kommunistischen Autbau veröffentlicht. Ein sachlicher Zahlenspiegel. Doch was da in Rubeln und Tonnen, in Stück und Prozent ausgedrückt wird, dos läßt die Dynamik, das Tempo und die Kontinuität der Entwicklung, der sowjetischen Volkswirtschaft auf den Bahnen des XXIV ...

Seite 7
  • FruchtbareZusammenarbeit. die nur dem Frieden dient Plei ive diskutieren im des ZK der KPdSU Andrej Gromyko beendete Verhandlungen mit Maurice Schumann

    Paris (ADN). Die Verhandlungen zwischen dem Außenminister der UdSSR, Andrej Gromyko, und seinem französischen Amtskollegen, Maurice Schumann, sind am Mittwoch im Außenministerium Frankreichs zu Ende gegangen. Es wurde eine weitgehende Übereinstimmung der Positionen der UdSSR und Frankreichs in den diskutierten Fragen festgestellt ...

  • Kommunisten der USA errangen im Präsidentschafts-Wahlkampf Erfolge

    Neue Parteiorganisationen in Industriegebieten gegründet

    Moskau (ADN). Die Kommunistische Partei der USA hat im Wahlkampf für die in diesem Jahr stattfindenden Präsidentschaftswahlen Erfolge erzielt, stellt die sowjetische Nachrichtenagentur TASS in einem Korrespondentenbericht fest. ^Bisher wurde schon in 12 Bundesstaaten die notwendige Zahl der Unterschriften unter die Eingäben gesammelt, in denen gefordert wird, die Kandidaten der Kommunistischen Partei in die Wahllisten der bevorstehenden Wahlen aufzunehmen ...

  • Patrioten nahmen Basis in Da Nang unter Beschüß

    Erbitterte Gefechte auch in anderen Gebieten Südvietnams

    Saigon (ADN/ND). Südvietnamesische Patrioten haben In der Nacht zum Mittwoch den Luftstützpunkt Da Nang, eine der größten Basen der amerikanischen und Saigoner Truppen, unter Beschüß genommen. Dabei wurden mehrere Flughafengebäude zerstört. Saigoner Söldner und Amerikaner haben Tote und Verwundete zu beklagen, meldet AP aus Saigon ...

  • Gefährliches Treiben Tel Avivs

    Kairo. Ägyptische Piloten haben am Dienstagnächmittag den israelischen Provokateuren eine Abfuhr erteilt: Von 16 israelischen Mirage, die im Gebiet von Ras El Bar an der Mittelmeerküste den ägyptischen Luftraum verletzten und damit erneut die Waffenruhe brachen, kehrten nur 14 zurück. Acht ägyptische MIG 21 wehrten die militärische Provokation Israels entschlossen ab ...

  • Aus 27 Ländern zum Schulbau in Kuba

    Havanna. Der internationalen Jugendbrigade „Julio Antonio Mella", die in der Nähe Havannas eine Landoberschule errichtet, wurde am Dienstag durch den Besuch des FDJ-Fanfarenzuges des DDR-Frachters „Georg Büchner" ein kleiner Vorgeschmack auf die X. Weltfestspiele in Berlin geboten. Jugendliche aus Kuba und 27 weiteren Ländern errichten hier Schulgebäude innerhalb der WBDJ-Aktion „Die Jugend der Welt klagt den Imperialismus an" ...

  • Bewegender Abschied von ermordetem Flugkapitän

    Präg (ADN-Korr.). Über 5000 Bürger des slowakischen Kreises Zilina gaben am Dienstag 'Flu'gkapitän Jan Micica das letzte GeleitrTSf war an* 8. Juni bei der Entführung eines tschechoslowakischen Flugzeuges nach der BRD feige ermordet worden. Mit Empörung vermerkt die tschechoslowakische Presse im Zusammenhang damit, daß die offiziellen Stellen der BRD noch immer nicht bereit sind, die Mörder an die CSSR auszuliefern ...

  • Brandt vor Industriellen

    Bonn (ADN). Die Ratifizierung der Verträge der BRD mit der UdSSR und der VR Polen sowie der Abschluß des Vierseitigen Abkommens über Westberlin seien der Beginn einer neuen Etappe in der Nachkriegsgeschichte. Das erklärte Bundeskanzler Brandt am Mittwoch auf einer Versammlung des BRD-Industriellenverbandes (BDI) ...

  • Kurz berichtet

    Keflnvik. CSSR-Politiker nach Finnland Caracas. Bei einem Polizeiüberfall auf ein Lyzeum in Caracas wurden 37 Personen verletzt und über 100 verhaftet Die Behörden versuchen, den Kampf der Studenten zu unterdrücken, die eine grundlegende Reform des Bildungswesens in Venezuela fordern. 552 000 Kanadier arbeitslos Ottawa ...

  • DKP in den Stadträten von Nürnberg und Fürth

    Manchen (ADN). Bei den bayerischen Kommunalwahlen konnte die DKP in den Großstädten Nürnberg und Fürth je einen Stadtratssitz erringen. In den Nürnberger Stadtrat wurde der DKP- Bezirksvorsitzende von Nordbayem, Herbert Stiefvater, gewählt. In Fürth zieht Stadtrat Werner Riedel für die DKP in das Stadtparlament ein ...

  • Stoppt den Vietnamkrieg!

    CGT und CFDT in Umlauf gebracht worden waren. „Die vier Millionen Werktätigen, die am 7. Juni gestreikt haben, werden sich darüber am meisten freuen", heißt es weiter. Der gemeinsame Appell sieht die Fortsetzung dieser Streikaktionen für einen garantierten Mindestlohn, Verkürzung der Arbeitszeit, Aufbesserung der Renten und garantierte Arbeitsplätze — um nur die Hauptforderungen zu nennen — in zwei Etappen vor ...

  • RGW-Kommissionen beriefen

    Prag/Warschau/Budapest (ADN). Die Ständige Kommission des RGW für Elektroenergie beriet in Karlovy Vary neue Organisationsformen der Zusammenarbeit und zur Entwicklung der Stromleitungen zwischen dem südöstlichen Teil des gemeinsamen Verbundsystems der sozialistischen Länder und der SFRJ für den Zeitraum bis 1975 ...

  • Scheel führte vertrauliches Gespräch mit Franco

    Madrid (ADN). BRD-Außenminister Scheel hat am Mittwoch während seines offiziellen Besuches in Spanien ein rund 50 Minuten dauerndes vertrauliches Gespräch mit Diktator Franco geführt. Während eines Abendessens bezeichnete der spanische Außenminister die BRE> als.den^AVerteidiger" 'Sßänieflg Ir? der^EWG», Odern Spaniens Regierung' volles -und besonderes Vertrauen entgegenbringe ...

  • ROH-Kongreß: Revolutionäre Traditionen weiferführen

    Prag (ADN-Korr.). Den festen Willen, die revolutionären Traditionen der tschechoslowakischen Gewerkschaftsbewegung auch in Zukunft entschlossen fortzusetzen, bekräftigten im Namen ihrer Kollektive zahlreiche Delegierte des 8. ROH-Kongresses, der am Mittwoch mit weiteren Diskussionsbeiträgen fortgesetzt wurde ...

  • JHumamfe :Bedeutsamer Appell von CGT und CFDT

    Paris (ADN). Die Pariser „Humamte" lat den von den beiden größten franzöiischen Gewerkschaftsbünden (CGT und 2FDT) an die Arbeiter Frankreichs gedichteten gemeinsamen Appell als „Ausiruck der tiefsten Wünsche der Werk- ;ätigen, gemeinsam zu kämpfen", bejrüßt. In einem Kommentar schreibt die Leitung: „Diese Entscheidung der beilen Zentralen hat, wenn man so sagen cann, die plebizitäre Zustimmung der Vrbeiter gefunden ...

  • Handelsabkommen mit der VR China unterzeichnet

    Peking (ADN). Ein Handels- und Zahlungsabkommen zwischen der Regierung der UdSSR und der Regierung der VR China für 1972 ist in Peking unterzeichnet worden. Für die Sowjetunion wurde das Abkommen vom Stellvertretenden AußenJ hahdelsminister der UdSSR I. Grischin und für China vom Stellvertretenden Außenhandelsminister der VR China Li Tschiang unterzeichnet ...

  • BRD-Militärhilfe für Athen

    Athen (ADN). Die BRD hat dem Athener Obristenregime weitere militärische Hilfe im Rahmen der NATO zugesichert Dies geht aus einem am Mittwoch von der Athener Zeitung „Elefteros Kosmos" veröffentlichten Interview mit BRD- Außenminister Scheel hervor. Darin setzt er sich für bessere und engere Beziehungen zwischen Bonn und Athen auf allen Gebieten ein ...

  • Was sonst noch passierte '

    Leserbrief an eine Zeitung In der Bretagne: „Ist Ihnen eigentlich schon aufgefallen, daß es in Frankreich viel öfter regnet, seitdem man dem Wochenende einen englischen Namen gegeben hat.'

  • Neue Provokation Israels

    .Sagte Washington nicht, daß es aufwärts geht?" - „Ja, wenn es so weitergeht, dann schaffen wir's bald überhaupt nicht mehr." Zeichnung: „International Herald Tribüne"

Seite 8
  • Begegnungen - Depeschen

    Neues Deutschland / 15. Juni 1972 / Seite 8 AUS DER HAUPTSTADT Die Sieger fahren ans Schwarze Meer Den Siegern eines Schülerwettbewerbs anläßlich des 90. Geburtstages von Georgi Dimitroff wurden *am Mittwoch im Bulgarischen Kulturzentrum Berlin die Preise überreicht. An dem Quiz Über Leben und Wirken des großen Arbeiterführers hatten sich die 13 Schulen in der DDR beteiligt, die den Namen Georgi Dimitroffs tragen ...

  • L

    Tip für Ausflügler Von Halbe nach Prieros

    Ausgangspunkt unserer Wanderung ist der Bahnhof Halbe, den wir mit dem Zug ab Königs Wusterhausen 7.27 Uhr (S-Bahn 6.27 Uhr ab Treptower Park) erreichen. In Fahrtrichtung kommen wir in wenigen Minuten an eine Kreuzung und wenden uns links zum breiten Fahrweg nach Hammer. Der Weg führt uns geradeaus durch jungen Kiefernwald, der zur Straße hin mit alten Robinien und später mit Birken bestanden ist ...

  • Wissenschah und Technik ins Blickfeld beim Wettbewerb

    FDGB-Bezirksvorstand beriet nächste gewerkschaftliche Aufgaben

    Am Mittwoch beriet der Bezirksvorstand des FDGB unter Leitung seines Vorsitzenden, Rudi Höppner, wie die Gewerkschafter der Hauptstadt die Beschlüsse der Bezirksdelegiertenkonferenz durchführen und den 8. Kongreß des VFDGB vorbereiten. Darüber referierte der Stellvertreter des Vorsitzenden des Bezirksvorstandes, Rudolf Wilde ...

  • Betriebe unterstützen den Wohnungsausbau

    Es wurden gleich mehrere Namen genannt, als wir uns im Berliner Glühlampenwerk nach Kollegen erkundigten, die sich um den Wohnungsausbau kümmern. Immerhin unterstützte der Betrieb bereits vor zwei Jahren den Bau eines Arbeiterwohnheimes. 17 Kollegen, zum Teil mit ihren Familien, fühlen sich dort wohl ...

  • Die Kreisleitung Friedrichshain der SED hilft Reserven aufzuspüren Von Brigitte Habraneck

    Dennoch ist die Tatsache hervorzuheben, daß der Rat des Stadtbezirkes besonders auf dem Gebiet der Wohjiungspolitik eng mit den Betrieben zusammenarbeitet. Genosse Gerhard Schmidt, Leiter der Kreisplankommission, hat persönlich große Initiative gezeigt, damit Betriebs- und Gewerkschaftsleitungen v den Beschlüssen der Stadtverordnetenversammlung zur Verbesserung der Wohnbedingungen besser gerecht werden ...

  • ^VteTKrtM

    IST NICHT ALLEIN!

    Die unverzügliche Beendigung des Krieges in Vietnam und den sofortigen Abzug aller USA-Aggressoren aus Indochina forderten kürzlich Bürger des Wohnbezirksausschusses 5 im Stadtbezirk Friedrichshain. Während der Veranstaltung übergab der Arbeiterveteran Max Nobst dem 2. Sekretär der DRV-Botschaft Bui Tru symbolisch einen Scheck ...

  • Bisher 900 neue Mieter an der Frankfurter Allee

    Einkaufszentrum in der Buchberger Straße vor der Eröffnung

    In den nächsten zweieinhalb . Jahren werden entlang der' Frankfurter Allee 4372 Familien moderne zweckmäßige Neubauwohnungen beziehen. Bisher sind 900 bereits fertiggestellte Wohnungen zwisch'en Kietzer Weg und Buchberger Straße bezogen worden. Bis Jahresende sollen dort insgesamt 1782 Neubauwohnungen bezugsfertig sein ...

  • Ehre ihrem Andenken!

    Im 73. Lebensjahr starb am 14. Mai Genosse Friedrich L i e b i g aus der WPO 63. Er war seit 1923 Mitglied der Partei der Arbeiterklasse, Träger der Medaille für ausgezeichnete Leistungen und der Ehrennadel für 40jährige Parteizugehörigkeit. Trauerfeier: 19. Juni, 13.30 Uhr, Zentralfriedhof Friedrichsfelde ...

  • Die kurze Nachricht

    BAUREPARATUREN. Dank der aktiven Mitarbeit der Berliner im Wettbewerb um eine schöne Hauptstadt wurden gegenüber dem Vorjahr seit Januar dieses Jahres um 18 Prozent mehr Kleinreparaturen in den Häusern ausgeführt. VOLKSSPORT. Seit Anfang Mai können sich an jedem ersten Sohntag im Monat im Kulturraum Auerstraße 1 Bürger der umliegenden Friedrichshainer Wohnviertel ab 9 ...

  • Zu Gast in Berlin

    Mit dem Museum für Deutsche Geschichte verbinden uns schon seit längerer Zeit enge freundschaftliche Beziehungen. Wir kamen zu einem Erfahrungsaustausch über Probleme der Öffentlichkeitsarbeit nach Berlin. Gesprächsthemen sind die Arbeit mit dem Besucher, thematische Ausstellungen, Zusammenarbeit mit Schulen, Plakate und Werbung ...

  • Lehrjahr abgeschlossen

    Die acht Frauenakademien der Hauptstadt haben das Lehrjahr 1971/72 abgeschlossen. In 36 Zyklen — je Zyklus sechs Vortragsabende — der verschiedensten Themenbereiche konnten die Teilnehmerinnen, vorwiegend Frauen aus der nicht- oder teilbeschäftigten Bevölkerung, ihr Wissen auffrischen und erweitern. Neu im vergangenen Lehrjahr waren fünf Zyklen Marxismus/Leninismus, in denen Grundfragen der sozialistischen Weltanschauung vermittelt wurden ...

  • Die Sieger fahren ans Schwarze Meer

    Den Siegern eines Schülerwettbewerbs anläßlich des 90. Geburtstages von Georgi Dimitroff wurden *am Mittwoch im Bulgarischen Kulturzentrum Berlin die Preise überreicht. An dem Quiz Über Leben und Wirken des großen Arbeiterführers hatten sich die 13 Schulen in der DDR beteiligt, die den Namen Georgi Dimitroffs tragen ...

Seite
Fidel Castro zu Besuch bei den Grenzsoldaten Produktion der UdSSR stieg um 6,7 Prozent Die Idee der Arbeitereinheitsfront ist auch heute brennend aktuell Ein Jahr nach dem VIII. Parteitag X. Olympiatag: 21000 sahen Landesrekorde 90. Geburtstag von Georgi Dimitroff
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen