13. Apr.

Ausgabe vom 09.06.1972

Seite 1
  • Sichtbare Erfolge gemeinsamer Arbeit

    Willi Stoph empfing Nikolai A. Tichonow / Zusammenarbeit mit der UdSSR wird auf allen Gebieten der Produktion vertieft

    Berlin (ND). Der Vorsitzende des Ministerrates der DDR, Willi Stoph, empfing am Donnerstag den Vorsitzenden der sowjetischen Seite der Paritätischen Regierungskommission für ökonomische und wissenschaftlich-technische Zusammenarbeit zwischen der DDR und der UdSSR, den Stellvertreter des Vorsitzenden des Ministerrates der UdSSR, Nikolai A ...

  • Unzerstörbares Bündnis

    Die große Bedeutung des Kongresses wird auch sichtbar an der Anwesenheit weiterer hervorragender Vertreter, des politischen Lebens unserer Republik- Stellvertreter des Vorsitzenden und Mitglieder des Staatsrates, Mitglieder des Ministerrates und des Präsidiums der Volkskammer, die Vorsitzenden der Räte der Bezirke, Mitglieder des Präsidiums des Nationalrates der Nationalen Front der DDR und Vertreter der demokratischen Parteien und Massenorganisationen ...

  • Die gute Saat des VIII. Parteitages tragt reiche Fruchte

    Leipzig. Gestern wurde in der festlich geschmückten Messehalle 2 in Leipzig der XI. Bauernkongreß der DDR eröffnet. Die 2800 Delegierten und Gäste begrüßten mit großer Herzlichkeit Genossen Erich Honecker, Erster Sekretär des Zentralkomitees der SED, Genossen Horst Sindermann, Mitglied des Politbüros und Erster Stellvertreter des Vorsitzenden des Ministerrates der ...

  • Symposium über Sozialismus und Wissenschaft beendet

    Abschließendes Kommunique

    Berlin (ND). Am 7. und 8. Juni 1972 fand in Berlin ein Symposium von Wissenschaftlern sozialistischer Länder zum Thema „Die Verbindung der Errungenschaften der wissenschaftlich-technischen Revolution mit den Vorzügen des Sozialismus" statt. Es wurde von der Zeitschrift „Probleme des Friedens und des Sozialismus" und dem Institut für Gesellschaftswissenschaften beim ZK der SED veranstaltet ...

  • H. Boumedienne empfing die DDR-Militärdelegation

    Minister Hoffmann überbrachte Grüße

    Algier (ADN-Korr.). Der Vorsitzende des Algerischen Revqlutionsrates, Houari Boumedienne, hat- am Donnerstag in Algier die gegenwärtig unter Leitung des Ministers für Nationale Verteidigung, Armeegeneral Heinz Hoffmann, Mitglied des ZK der SED, in Algerien weilende Militärdelegation der DDR zu einem freundschaftlichen Gespräch emp-' fangen ...

  • Bauern stehen zu ihrem Wort

    Nach der Begrüßung durch Genossen Grüneberg konstituiert sich der Kongreß. Er (bestätigt sein Präsidiuni, beschließt die Tagesordnung, wählt die Mandatsprüfungs-, die Antrags- und die Redaktionskommission. Ans Rednerpult tritt Genosse Georg Ewald, Kandidat des Politbüros und Minister für Land-, Forst- und Nahrungsgüterwirtschaft, zum ...

  • Dap Do mußte von Saigons Söldnern autgegeben werden

    Saison (ADN/ND). Befreiungskämpfer lieferten auch,'am Mittwoch und in der Nacht zum Donnerstag den Saigoner Marionettentruppen schwere Gefechte. In der Küstenprovinz Binh Dinh zwangen sie den Feind zur Aufgabe der drei Kilometer von der Prpvinzhauptstadt Qui Nhon gelegenen Stadt Dap Do. Ferner nahmen sie eine Ortschaft nördlich von Qui Nhon an der strategisch wichtigen Straße Nr ...

  • 70-GeV-Beschleuniger in Serpuchow eingeweiht

    Moskau (AiDN). Für, Einmillionstel einer Sekunde lassen sich jetzt Protonencluster (Klumpen) praktisch ohne Energieverlust und ohne Beimengungen fremder Teilchen aus dem 70-GeV-Beschleuniger von Serpuchow bei Moskau herausführen und für Experimente zur Erforschung der Materiestruktur verwenden. Eine entsprechende experimentelle Anlage, die laut TASS bisher in der Welt einzigartig ist, wurde am Donnerstag feierlich eingeweiht ...

  • In dieser Ausgabe:

    Seite 2: Aus dem Alltag unserer Republik Seiten 3 bis 5: Vom XI. BauernkongreB der DDR in Leipzig Seite 6: Beschlüsse der Internationalen Beratung von 1969 im Kampf bewährt Seite 7: Sejm billigte Fünfjahrplan der VR Polen Seite 8: Aktuelle Sportberichte

Seite 2
  • Europa befindet sich an der Schwelle einer neuen Etappe

    „PRAWDA": An die Spitze seiner Ausführungen stellt das Organ des ZK der KPdSU am Donnerstag die Passage des Interviews zum Ergebnis der sowjetisch-amerikanischen Verhandlungen sowie den Dank, den Erich Hönecker den führenden Genossen der Sowjetunion für „ihre konsequente, weitsichtige und elastische Politik im Interesse der Festigung des Friedens, der internationalen Sicherheit und des Weltsozialismus" ausgesprochen hat ...

  • Grußadresse des FDGB

    Die)Konzentration der Mittel auf die Verbesserung des Bodens war für die Bauern aus der Lewitz Ausgangspunkt zur Verdoppelung der Futterproduktion seit 1968, berichtet der Direktor des VEG Lewitz, Ulrich Scharfenorth. Das ermöglichte, industriemäßige Methoden in der Rinderhaltung anzuwenden. Diese Entwicklung führte zur gründlichen Veränderung der Arbeits- und Lebensbedingungen, durch die das Gebiet sein Gesicht wandelt ...

  • Delegation des Obersten Gerichts in die CSSR

    Eine Delegation des Obersten Gerichts der DDR unter Leitung seines Präsidenten Dr. Heinrich Toeplitz ist am Donnerstag zu einem mehrtägigen Studienaufenthalt in die CSSR abgereist. Die Abordnung folgt einer Einladung des Präsidenten des Obersten Gerichts der CSSR, Dr. Vojtech Prichystal. Leningrader Abordnung im Sachsenwerk Dresden Eine Delegation des Gebietskomitees Leningrad der KPdSU war bei Werktätigen des Sachsenwerkes Dresden zu Gast ...

  • Alle 2199 Delegierten für den VIII. FDGB-Kongreß bereits gewählt

    Mandat von 7,3 Millionen Mitgliedern / Pressekonferenz in Berlin

    Berlin (ND). Das bedeutende Wachstum der Aktivität der Gewerkschaften bei der Vorbereitung des VIII. FDGB- Kongresses kennzeichnete Prof. Johanna Töpfer, Stellvertreter des Vorsitzenden des Bundesvorstandes des FDGB, am Donnerstag' auf einer Pressekonferenz in Berlin an beeindruckenden Zahlen- Über eine Million Vorschläge wurden im bisherigen Verlauf der Gewerkschaftswahlen unterbreitet ...

  • Bilanz aus 20 Jahren

    Die Bilanz, die wir heute ziehen, ist ein Ergebnis der Bündnispolitik unserer Partei, Ergebnis zwanzigjähriger Entwicklung der LPG nach den Grundsätzen des Leninschen Genossenschaftsplanes, erklärt Karl Thoma, Mitglied des ZK und Vorsitzender der LPG Berlstedt, Bezirk Erfurt. Er legt dar, wie sich die kooperierenden LPG bzw ...

  • Gäste aus der MYR beendeten ihren Besuch in der DDR

    Delegation des Großen Volkshurals in Berlin herzlich verabschiedet Berlin (ADN). Nach einem achttägigen offiziellen Freundschaftsbesuch hat die Delegation des Großen Volkshurals der Mongolischen Volksrepublik, die vom Vorsitzenden des Großen Volkshurals, Prof. Dr. Dr. h. c. Dondogijn Zewegmid, geleitet wurde, am Donnerstag die Heimreise angetreten ...

  • Gemeinsame Forschung

    Die enge Zusammenarbeit mit sowjetischen Wissenschaftlern, insbesondere bei der Übernahme sowjetischer Forschungsergebnisse in unsere Landwirtschaftspraxis, bildet den Inhalt der Diskussion Prof. Dr. Arno Winkel, des Direktors des Instituts für Pflanzenzüchtung ' in Gülzow, Bezirk Schwerin. Er betont die große Bedeutung des Zusammenwirkens der Forscher mit den Landwirtschaftsbetrieben und der Umsetzung ihrer Ergebnisse in die Praxis für die Lösung der Hauptaufgabe ...

  • Kommission konstituierte sich

    Vereinbarte Mitteilung

    Berlin (ADN). Am 8. Juni 1972 fand im Haus der Ministerien in Berlin die Konstituierung der Kommission entsprechend Artikel 19 des „Abkommens zwischen der Regierung der Deutschen Demokratischen Republik und der Regierung der Bundesrepublik Deutschland über den Transitverkehr von zivilen Personen und Gütern zwischen der Bundesrepublik Deutschland und, Berlin (West)" statt ...

  • A und O der Friedenspolitik ist Anerkennung der Grenzen

    „RÜDE PRAVO": Die Zeitung hebt aus dem Interview die Feststellung hervor, daß es zwischen der sozialistischen DDR und der imperialistischen BRD einzig und allein Beziehungen der friedlichen Koexistenz geben kann. Zugleich wird auf die Erklärung Erich Honeckers verwiesen, daß das A und O jeder Friedenspolitik in Europa die Anerkennung der bestehenden Grenzen und deren Unantastbarkeit ist ...

  • Die gute Saat des VIII. Parteitages trägt reiche Früchte

    (Fortsetzung von Seite 1)

    Werktätigen zu erbringen, zieht sich wie ein roter Faden durch die Aussprache. Die LPG-Vorsitzende Hilde Sperling aus Mücheln, Bezirk Halle, dankt unter der Zustimmung des Kongresses dem Zentralkomitee für seine unermüdliche Tätigkeit zur Festigung des Bündnisses der Arbeiter und Bauern und zieht mit Stolz die Bilanz von 20 Jahren genossenschaftlicher Arbeit ...

  • Angebotsmesse und Bauberatung

    Finsterwalde (ND). Fast 5000 Burgar besuchten eine Angebotsmesse für Baustoffe in Finsterwalde. Die Besucher konnten sich über die vielfältigen Möglichkeiten der'Dacheindeckung ebenso informieren wie über den Einsatz von Gasbeton. Ein broschierter „Wegweiser" zum Einkauf von Baumaterialien nennt den Kunden Bezugsmöglichkeiten und alle Auslieferungslager des Bezirkes ...

  • DDR zu konstruktiven Verhandlungen bereit

    „KANSAN UUTISET": Die finnische Zeitung hebt die von Erich Honecker erklärte Bereitschaft der DDR hervor, in konstruktive Verhandlungen mij der BRD einzutreten, in dem Korrespondentenbericht werden auch die Aussagen über die Bedeutung des Vierseitigen Ab-< kommens über Westberlin ausführtfcfV zitiert,/ ...

  • Magdeburger Drushba-Ensemble beging zehnjähriges Jubiläum '

    Magdeburg (ND). Mit dem. Programm „Unser Lied — unsere Tat für die Freundschaft" trat das Magdeburger Drushba-Ensemble anläßlich seines zehnjährigen Bestehens im Klubhaus „Ernst Thälmann" vor 600 Werktätigen aus Großbetrieben, Angehörigen der Volkspolizei und sowjetischen Gästen auf. Seit 1962 wirken in diesem Ensemble Soldaten und Militärangehörige der Sowjetarmee, Volkspolizisten und Magdeburger Werktätige ...

  • 1500 Studenten aus Vietnam absolvierten Herder-Institut

    Leipzig (ADN). Fast hundert Jugendliche aus der DRV und der Republik Südvietnam bereiten sich gegenwärtig arn Herder-Institut der Leipziger K.arl- Marx-Universität auf ihr künftiges Studium an einer Hoch- oder Fachschule der DDR vor. Seit mehreren Jahren bereiten Leipziger Lehrkräfte in Hanoi die für eine Ausbildung in der DDR vorgesehenen vietnamesischen Jugendlichen auf ihre künftigen Aufgaben vor ...

  • Bei Arbeitern zu Gast

    Die ganze Aussprache des ersten Tages ist ein eindrucksvoller Beweis, wie die Genossenschaftsbauern und die Arbeiter der Land- und Nahrungsgüterwirtschaft durch die Erfüllung und Übererfüllung der Pläne gewichtige Beiträge zur Lösung der Hauptaufgabe leisten. Das wird auch durch zahlreiche an den Kongreß gerichtete Grußtelegramme unterstrichen ...

  • H. Boumedienne empfing die DDR-Mililärdelegation

    (Fortsetzung von Seite i) tete besonders über die Arbeit der algerischen Werktätigen, in der Erdölindustrie und betonte die Gemeinsamkeiten Algeriens mit den sozialistischen Staaten im Kampf gegen imperialistische Beherrschung und Ausbeutung. Die Militärdelegation der DDR war am Donnerstag von einer Reise nach Constantine und Annaba (Ostalgerien) wieder nach Algier zurückgekehrt ...

  • Treffen von Beauftragten der DDR und Westberlins

    Westberlin (ADN). Der Beauftragte der Regierung der DDR, der Abteilungsleiter im Ministerium für Auswärtige Angelegenheiten, Dr. Mitdank, und der Beauftragte des Senats von Westberlin, der Leiter des Persönlichen Büros des Regierenden Bürgermeisters, Dr. Struve, trafen am 8. Juni 1972 in Westberlin zu einem Gespräch über praktische Fragen der Durchführung des Reise- und Besucherverkehrs Westberliner Burger in die DDR zusammen ...

  • 100 000. Einwohner Schwerins wurde am Donnerstag geboren

    Schwerin (ADN ND). Manuela Groth heißt der am Donnerstagnachmittag geborene 100 000. Einwohner Schwerins. Mit dieser Geburt des 7. Kindes einer Arbeiterfamilie ist Schwerin nunmehr die jüngste Großstadt der Republik. Die Eheleute Waltraud und Manfred Groth gehören zu den 1400 kinderreichen Familien Schwerins, denen die Fürsorge der Stadt und ihres Komitees für sozialistische Familienpolitik gilt ...

  • DDR

    Santiago (ADN-Korr.). Ein Röntgengerät aus dem VEB TUR Dresden hat DDR-Botschaftsrat Edgar Fries am Dienstag dem Gesundheitsminister der Republik Chile, Juan Carlos Concha, im Krankenhaus von Quilpue bei Valparaiso übergeben. Es ist eins von insgesamt fünf Geräten dieses Typs, die Teil eines Geschenks der DDR an das chilenische Volk siAd ...

  • Neues Deutschland

    DAS REDAKTIONSKOLLEGIUM

    Joachim Herrmann, Chefredakteur; Dr. Hajo Herbell, Dr. Sander Drobela, Dr. Günter Kertzsdver, Werner Micke, Herbert Naumann, Günter Schabowski, stellvertretende Chefredakteure; Horst Bitschkowski, Klaus Höpcke, Alfred Kobs, Katja Stern, Klaus Ullrich, Dr. Harald Wessel, Dr. Jochen Zimmermann

Seite 3
  • II. Unser Kurs ist klar: Höhere Erträge, Erfüllung und Überbietung der Pläne 1972

    Unser Kurs ist klar. Es geht um höhere Erträge, um die Erfüllung und Überbietung der Pläne 1972. Das wichtigste ist jetzt, dafür energisch alle Möglichkeiten zu nutzen. Jetzt schaffen wir in der Land-, Forst- und Nahrungsgüterwirtschaft die Grundlage, um mit dem Volkswirtschaftsplan 1973 jenes Schrittmaß zu erreichen, das zur Verwirklichung der Direktive des VIII ...

  • Aus dem Referat des Genossen Georg Ewald, Kandidat des Politbüros des Zentralkomitees der SED, Minister für Land-, Forst- und Nahrungsgüterwirtschaft

    Ein Jahr ist seit dem VIII. Parteitag, der SED vergangen. Seine gute Saat beginnt überall auf dem Lande reiche Früchte zu tragen. Die vom VIII. Parteitag beschlossene Hauptaufgabe bestimmt Ziel und Weg der über 1,3 Millionen Arbeiter und Genossenschaftsmitglieder der Land-, Forst- und Nahrungsgüterwirtschaft ...

  • I. Die Ziele der Landwirtschaft und Nahrungsgüterwirtschaft im Fünfjahrplan

    Die Rolle der Landwirtschaft in der Volkswirtschaft und ihre Aufgaben und Ziele im Fünfjahrplan sind eindeutig durch die Beschlüsse des VIII. Parteitages bestimmt. Sie ist ein wichtiger Zweig für die Sicherung der planmäßigen, proportionalen Entwicklung der Volkswirtschaft und untrennbarer Bestandteil des einheitlichen volkswirtschaftlichen Reproduktionsprozesses ...

  • III. Antwort auf Fragen, die vom Leben, von der Praxis gestellt werden

    Der XXIV. Parteitag der KPdSU und der VIII. Parteitag der SED stellten übereinstimmend fest, daß sich die weitere Intensivierung zur Steigerung der landwirtschaftlichen Produktion durch den Übergang zu industriemäßigen Produktionsmethoden auf dem Wege der Kooperation vollzieht. Das ist gesetzmäßig und dient der Erhöhung des materiellen und kulturellen Lebensniveaus der Arbeiterklasse, der Genossenschaftsbauern, der Intelligenz und unseres ganzen Volkes ...

  • Wettbewerb im Geiste Lenins

    Entsprechend den Beschlüssen von Partei und Regierung sind die Planaufgaben 1972 die Grundlage für den sozialistischen Wettbewerb,, sie sind auch der Ausgangspunkt für die Erarbeitung des Planes für 1973. Das erhöht die Autorität des Planes und 'lenkt die Initiative auf seine Erfüllung und Überbietung ...

Seite 4
  • Zentren für die Chemisierung

    Große Zustimmung hat der Vorschlag im Beschlußentwurf gefunden, die agrochemischen Zentren (ACZ) zu zwischenbetrieblichen Einrichtungen der LPG, GPG, 'VEG und der BHG zu entwickeln, von denen die Düngung, der Pflanzenschutz und die Lagerung chemischer Mittel durchgeführt wird. Wichtige staatliche Aulgaben nehmen sie beim Pflanzenschutz wahr ...

  • Spezialisierte LPG und VEG

    Unter fortgeschrittenen Bedingungen der kooperativen Zusammenarbeit über einen längeren Zeitraum, wie z. B. Berlstedt, Dedelow, Görzig, Orlatal u. a., wird sichtbar, daß bei fortschreitender Konzentration, Spezialisierung und Arbeitsteilung spezialisierte Produktionseinheiten entstehen, die sich zu spezialisierten LPG oder VEG der Pflanzenproduktion oder Tierproduktion entwikkeln ...

  • Industrielle Arbeit vorteilhaft

    Das Bild einer industriemäßigen Landwirtschaft beginnt sich heute bereits in spezialisierten LPG und fortgeschrittenen kooperativen Abteilungen der Pflanzenproduktion und in den modernen Anlagen der Tierproduktion abzuzeichnen. Dazu gibt es in allen Bezirken der DDR eine Reihe guter Erfahrungen und Ergebnisse in der Anwendung industriemäßiger Pröduktionsmethoden ...

  • IV. Die weitere Gestaltung der Arbeits- und Lebensbedingungen im Dorf

    Der VIII. Parteitag hob hervor, daß wir mit der Verwirklichung der Ziele des Fünfjahrplanes unseren bewährten Weg der Bündnispolitik fortsetzen. Das materielle und kulturelle Lebensniveau der Arbeiter, der Genossenschaftsbauern und aller Werktätigen wird sich weiter K erhöhen. Die Arbeits- und Lebensbedingungen im Dorf werden sich denen der Stadt weiter angleichen ...

  • Erfahrungen von Freunden

    In diesem Jahr feiert das Sowjetvolk das bedeutsame. Jubiläum des 50. Jahrestages der Gründung der Union der Sozialistischen Sowjetrepubliken. Welchen gewaltigen Weg hat die Sowjetunion in dieser historisch kurzen Frist zurückgelegt! Wie begeisternd kündet er vom Siegeszug des Sozialismus, davon, daß ...

  • (Fortsetzung von Seite 3)

    bände eine langfristige Vertragsproduktion zwischen den einzelnen Stufen zu organisieren. # Industriemäßige Produktionsmethoden verlangen die ständige Anwendung der neuesten wissenschaftlichen Erkenntnisse der Gesellschaftswissenschaften, der Ökonomie, der Naturwissenschaften, aber auch der Pädagogik, Psychologie und Soziologie ...

Seite 5
  • Leninsche Prinzipien

    Und dann habe ich nachgelesen, welche konkreten Prinzipien Lenin für den. Wettbewerb formulierte. Er wies darauf hin, daß der Wettbewerb vergleichbar sein, daß er öffentlich geführt und kontrolliert werden muß, daß die besten Leistungen moralisch und materiell anerkannt werden müssen und daß zum sozialistischen Wettbewerb der Erfahrungsaustausch und die gegenseitige Hilfe gehören ...

  • Gemeinsamkeif

    Ober eine Episode vom Besuch des Genossen Erich Honecker in der Kooperation Dedelow berichtete Friedrich Clermont in seinem Diskussionsbeitrag. In der 2000er- Milchviehanlage versprachen Arbeiter dem Ersten Sekretär des ZK: Wir geben uns auch in Zukunft alle Mühe, damit es zum Wohle aller weiter gut vorangeht Genosse Honecker hatte geantwortet: „Und wir tun das auch ...

  • Rat und Tat der Freunde

    Hilde Sperling, vorsitzend* der LPG Mücheln, Kreis Merseburg Die erfolgreiche Bilanz unserer zwanzigjährigen sozialistischen Entwicklung auf dem Lande ist im Beschlußentwurf dargelegt. Ich habe gerade diesen Abschnitt mit tiefer, innerer Bewegung gelesen, weil ich darin viel von meinem eigenen Leben und meiner eigenen Entwicklung Wiederfand ...

  • Uckermark wurde ein Hort der Zukunft

    Zu Anfang möchte ich gleich sagen, daß wir- den Plan in allen Positionen erfüllt haben. Unsere Kooperation liegt in der Uckermark, einem fruchtbaren Landstrich, in dem besonders Weizen — jetzt auch die sowjetische Sorte „Mironowskaja" — und Zuckerrüben gut gedeihen. Früher waren P,renzlau und das angrenzende Gebiet ein Hort des Militarismus ...

  • hohem Ertrag

    J.._1_..._1.4. unserer Bemühungen steht die weitere Vertiefung der Zusammenarbeit mit der Sowjetunion und die schnellere Einführung von Forschungsergebnissen in die Praxis. Gemeinsam mit unseren sowjetischen Freunden ringen wir heute um hohe wissenschaftliche Ergebnisse. Wir sind davon überzeugt, daß wir nur unter Berücksichtigung des gewaltigen Forschungspotentials der Sowjetunion zu Höchstleistungen in der Agrarforschung gelangen ...

  • Neuruppin

    Anfang des Jahres erklärten wir: Gleich den "Magdeburger Schwermaschineribauern organisieren wir den sozialistischen Wettbewerb zur Erfüllung des Volkswirtschaftsplanes 1972. Wir verpflichteten uns, anläßlich des XI. Bauernkongresses der DDR die erste Zwischenbilanz zu ziehen. Ich kann Ihnen, liebe Genossen ...

  • Alle Bauten sinnvoll genutzt

    Die 2000er-Milchvi.ehanlage wird einschließlich der Herden in Falkenhagen, Gtistrow und Klinkow mit weiteren 1000 Kühen zu einer zwischenbetrieblichen Einrichtung entwickelt. Ab 1974 wird die Anlage um 1400 Plätze erweitert. Dadurch können vorhandene Bauten wie Heizhaus, Sozialgebäude, Güllebehälter, Milchleitung und vor allem die reichen Erfahrungen unserer Genossenschaftsbauern und Arbeiter sinnvoll genutzt werden ...

  • Kongreßgäste aus Bruderländern

    Am XI. Bauernkongreß der DDR nehmen folgende Delegationen teil: UdSSR: Unter Leitung des Genossen A. P. Tschubarow, Stellvertreter des Ministers für Landwirtschaft der UdSSR. * Volksrepublik Polen: Unter Leitung des Genossen Dr. Karol Gawlowski, Stellvertretender Minister und Generaldirektor im Ministerium für Landwirtschaft ...

  • Nützlich für alle Partner

    ND: Welche Möglichkeiten sehen Sie. auf der Grundlage des Komplexprogramms des RGW die Zusammenarbeit zwischen den Wissenschaftlern der Sowjetunion und der DDR zu vertiefen? Prof. Remeslo: Im Rat für Gegenseitige Wirtschaftshilfe vereinigen wir unser Potential zum Nutzen jedes Partners. Diese Zusammenarbeit ist in meinen Augen die beste Form, um alle schöpferischen Kräfte — ich betone: nicht nur auf dem Agrarsektor, sondern überall — auf die allseitige Stärkung des Sozialismus zu lenken ...

  • LPG für Pflanzenproduktion

    Die Bauern und Landarbeiter sowie ihre Leiter haben, unterstützt durch unsere Partei, die Staatsorgane und die Wissenschaft, unseren künftigen Weg beraten. Wir streben die effektivste Organisationsform der Produktion an und gehen aus von den Produkten und den dazu gehörenden Technologien. Deshalb haben wir bereits im Januar eine LPG für Pflanzenproduktion aus der Taufe gehoben ...

  • Erstes Anliegen Planerfüllung

    Zu diesem Sich-selbst-Verändern gehört auch, daß die Technik bei uns längst nicht- mehr allein Männersache ist. Wir haben, wie das im Programm vorgesehen war, sechs Frauen für den Schwadmäher, E 301 ausgebildet. Die Frauen vollbringen vorbildliche Leistungen. Kollegin Steinhöfel sagte: „Es macht uns Freude, daß wir als Bäuerinnen solche modernen Aggregate steuern können ...

  • Neue Sorten - reichere Ernten

    Interview mit dem sowjetischen Getreidezüchter Prof. Dr. Wassili Nikolajewitsch R e m e s I o ND: Mirönowskaja 808 - das ist ein Name, Genosse Professor, der in der sozialistischen Landwirtschaft der DDR einen ganz hervorragenden Klang hat. Sie sind der Züchter dieser ertragreichen Weizensorte. Mit der Einladung zum Kongreß verbinden die Arbeiter und Bauern der Land- und Nahrungsgüterwirtschaft den Dank für Ihre bedeutsame Hilfe bei der Intensivierung der Pflanzenproduktion ...

  • Abgestimmte Forschung

    ND: Kann man aus Ihrem Institut mit weiteren neuen Sorten rechnen? Prof. Remeslo: Aber gewiß! Als uns die Genossen Gerhard Grüneberg und Bruno Kiesler vor etwa einem Monat besuchten, haben wir ihnen einige Sorten gezeigt, die nach der notwendigen Prüfung — übrigens wiederum bei unseren Freunden in Hadmersleben ...

  • Aus Grußadressen und Telegrammen

    Dem Kongreß gingen am Donnerstag 260 Grußadressen aus' landwirtschaftlichen Betrieben, Kooperationen, Betrieben der Nahrungsgüterwirtschaft sowie wissenschaftlichen Einrichtungen zu. Die Mitglieder der LPG Hötensleben, Kreis Oschersleben, berichten, daß sie ihren Wettbewerb^ öffentlich führen. In der Pflanzenproduktion stellen sie sich das Ziel, je Hektar 46,5 Dezitonnen Getreide und 400 Dezi tonnen ...

Seite 6
  • Beschlüsse von 1969 im Kampf bewährt

    In einem umfangreichen redaktionellen Artikel analysiert die Moskauer „Prawda" am Donnerstag die politischen Ergebnisse der drei Jahre, die seit der Internationalen Beratung der kommunistischen und Arbeiterparteien im 'Jahre 1969 in Moskau vergangen sind. Diese Ergebnisse „lösen bei den Marxisten-Leninisten, bei allen Kämpfern gegen den Imperialismus berechtigte Befriedigung aus", schreibt die Zeitung ...

  • Luis Corvalän: Reihen um Unidad Populär festigen

    Ernste Krise der politischen Führung muß überwunden werden

    In einer Erklärung des Generalsekrer tärs der Kommunistischen Partei Chiles, Luis Corvalän,' heißt es zu den Ereignissen in Concepcion, wo Mitte Mai bei den von Rechts- und Linksextremisten ausgelösten schweren Zusammenstößen mit der Polizei ein Mitglied der ultralinken Organisation MIR ums Leben kam und 46 Menschen verletzt wurden, unter anderem: „Es wäre ein schwerwiegender Fehler zu sagen: Es ist nichts geschehen ...

  • VOR Jemen verwirklicht ersten Wirtschaftsplan

    42 Millionen Dinar Investitionen für 30 Entwicklungsprojekte

    Von Rolf Günther, Kairo Verteidigung der Grenzen gegen ständig neue Anschläge reaktionärer Kreise und Aufbau einer nationalen Wirtschaft - das sind die beiden Aufgaben, zwischen denen die Werktätigen der Volksdemokratischen Republik Jemen derzeit ihre Kräfte teilen müssen. Die zweite Aufgabe ist nicht minder schwierig als ...

  • Afrika verlangt seine völlige Unabhängigkeit

    OAU-Gipfel im Zeichen verstärkten antiimperialistischen Kampfes

    von Bringfried B e • r, z. Z. Rabat 'Die 9. Gipfelkonferenz der Organisation für Afrikanische Einheit (OAU) in Rabat, deren Beginn auf kommenden Montag festgesetzt wurde, ist hier schon seit Wochen Gesprächsstoff; vor allem wegen der bisher stärksten Beteiligung — von den 41 Mitgliedstaaten der OAU wird voraussichtlich nur Malawi fehlen—, aber auch wegen der bisher umfangreichsten Tagesordnung ...

  • Zusammenarbeit in Europa — ein Gebot der Stunde

    Alexej Schitikow zum Brüsseler Forum der europäischen Öffentlichkeit

    Noch nie zuvor habe das Problem der europäischen Sicherheit die Völker der europäischen Länder so tief bewegt, erklärte der Vorsitzende des Unionssowjets des Obersten Sowjets der UdSSR und Leiter des sowjetischen Komitees für europäische Sicherheit, Alexej Schitikow, in einem Interview der sowjetischen Zeitung „Iswestija" ...

  • bei anderen gelesen

    .The Economist": Inflationslawinen ohne Ende

    " „Im Verlaufe der letzten zehn Jahre", so schreibt das großbürgerliche Londoner Blatt, »haben sich die Preise fjir drei Kategorien mehr als verdoppelt, und zwar für Publikationen, Kohle und Fahrtarife. Die Preise für einige Nahrungsmittel zogen sogar noch stärker an ... Seit die Heoth-Regierung an die Macht gelangte, sind die örtlichen Fahrpreise um 27 Prozent und die kommunalen Mieten um 18 Prozent gestiegen ...

Seite 7
  • Sejm billigte Fünfjahrplan der Volksrepublik Polen

    P. Jaroszewicz:.Weitere Verbesserung der Lebensbedingungen

    Warschau (ADN-Korr.). Die zweitägige Plenartagung der obersten polnischen Volksvertretung ist am Donnerstag beendet worden. Neben der Billigung des Fünfjahrplanes wurden von den Abgeordneten weitere Gesetze, darunter über das Militärgerichtswesen und über das Handwerk, verabschiedet. Der Sejm hat ferner seine Zustimmung zur Bildung eines Ministeriums für Angelegenheiten der Widerstandskämpfer gegeben und den bisherigen 1 ...

  • SEW zum Vierseitigen Abkommen über Westberlin

    Westberlin (ADN). „Das Vierseitige Abkommen über Westberlin schafft günstige Bedingungen für weitere Schritte der Friedens- und Entspannungspolitik und für eine europäische Sicherheitskonferenz." Das betonte das Büro des Parteivorstandes der Sozialistischen Einheitspartei Westberlins am Donnerstag in einer Stellungnahme zur Unterzeichnung des Schlußprotokolls zum Vierseitigen Abkommen über Westberlin ...

  • Kurz berichtet

    Spekulationsfieber steigt

    London. Das Spekulationsfieber auf dem kapitalistischen Goldmarkt, das den Goldpreis seit Tagen auf immer neue Rekordhöhen treibt, greift weiter um sich. Erreichte der Goldpreis in London am Dienstag mit rund 60 Dollar je Feinunze Gold den höchsten Stand seit 1945, so mußten am Mittwoch bereits 64,75 Dollar, für die Feinunze* bezahlt werden ...

  • Für Schicksal des Friedens wichtig

    „Prawda" analysiert Echo der Welt zum Gipfeltreffen UdSSR-USA

    Moskau (ADN/ND). „Die Moskauer Gespräche wurden als ein großes internationales Ereignis gewertet, das mit dem Schicksal des Weltfriedens verknüpft ist." Das stellt die „Prawda.',' in einer Analyse des Echos der Weltöffentlichkeit auf die Ergebnisse des sowjetisch-amerikanischen Gipfeltreffens fest. Die ...

  • FKP begrüßt Schritte der Entspannung

    Politbüro würdigt die Erfolge der Friedenspolitik der UdSSR Paris (ADN-Korr.). Das Politbüro der FKP begrüßte am Donnerstag die in jüngster Zeit „erreichten Fortschritte auf dem Wege der Entspannung, die neue Perspektiven für die Verstärkung der Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa bieten" In einem Kommunique wird «auf das Inkrafttreten des Vierseitigen Abkommens über Westberlin und der Verträge zwischen der Sowjetunion und Polen mit der BRD hingewiesen ...

  • und Werk

    Moskau (ADN). Eine zweitägige wissenschaftliche Konferenz, die dem 90. Geburtstag von Georgi Dimitroff gewidmet .war, ging am Donnerstag in Moskau zu Ende. Sie wurde vom Institut für Marxismus-Leninismus, der Akademie derGesellschaftswissenschaften und der Parteihochschule beim ZK der KPdSU gemeinsam mit der Akademie der Wissenschaften der UdSSR veranstaltet ...

  • Beziehungen Ägypten-BRD

    Berlin (ADN). Die Regierungen der Arabischen Republik Ägypten und der BRD haben vereinbart, die diplomatischen Beziehungen zwischen beiden Staaten wiederherzustellen. Diese waren bekanntlich im Jahre 1965 durch Ägypten und weitere neun arabische Staaten wegen der materiellen und moralischen Unterstützung der aggressiven Politik Israels durch die Regierung der BRD abgebrochen worden ...

  • Freundschaffsbesuch M. A. Sadeks in der UdSSR

    Moskau (ADN). Generaloberst Mohamed Ahmed Sadek, stellvertretender Ministerpräsident, Kriegsminister und Minister für Rüstungsproduktion der Arabischen Republik Ägypten, ist am Donnerstag zu einem offiziellen Freundschaftsbesuch in Moskau eingetroffen. Der Gast folgt einer Einladung des Verteidigungsministers der UdSSR, Marschall Andrej Gretschko ...

  • Reimann: Bombenhysterie nutzt Rechtskräften

    Dflsseidorf (ADN). Der Ehrenvorsitzende der DKP, Max Reimann, hat in der BRD-Wochenzeitung „Unsere Zeit" die gegenwärtig in der Bundesrepublik geschürte Bombenhysterie verurteilt. Er schreibt in seinem Beitrag: „In den letzten Tagen wurde unsere Bevölkerung mit einer Flut von Nachrichten über Gewaltakte, Jagd auf Attentäter, die Verhaftung von Mitgliedern der sogenannten ...

  • Anerkennungskomitee Dänemarks an Kanzler Brandt

    Kopenhagen (ADN-Korr.). Das Dänische Komitee für die Anerkennung der DDR hat in einem Brief BRD- Kanzler Brandt aufgefordert, „sich dafür einzusetzen, daß keine Hindernisse mehr in den Weg gelegt werden für die Aufnahme beider deutscher Staaten in die Vereinten Nationen". In dem Brief, der persönlich ...

  • Pakistanische Polizei ermordete 29 Streikende

    Karatschi (ADN). Pakistanische Polizei hat am Donnerstag in Karatschi das Feuer auf streikende Textilarbeiter eröffnet. Nach Angaben" eines Gewerkschaftssprechers wurden dabei 29 Arbeiter ermordet und zahlreiche weitere zum Teil schwer verletzt. Dap Blutbad ereignete sich, als die Polizei blindlings in einen Demonstrationszug mit dem Sarg eines am Vortage ermordeten Arbeiters schoß ...

  • Tschechoslowakisches Flugzeug entführt

    Prag (ADN-Korr.). Wie CTK berichtet, wurde ein tschechoslowakisches Flugzeug vom Typ L 410, das auf der LinieMarianske Lazne—Prag verkehrt, am Donnerstag gegen 16 Uhr von zwei bisher unbekannten Entführern zu einer^Kursänderung und zur Notlandung bei Weiden in der BRD gezwungen. Die Verbrecher erschossen den Flugkapitän Jan Micic und verletzten zwei Reisende ...

  • Keine Rettung für die Kumpel von Wankie

    Folo:ZB/AP-Teie Salisbury (ADN/ ND). Nahezu tausend Frauen "Und Kinder warten auf dem Grubengelände ^yon Wankie (Rhodesien) nach wie vor auf Nachricht von ihren verunglückten Angehörigen. Ober 400 Bergleute sind bei der Explosion am Dienstag vermutlich ums Leben gekommen. Am Donnerstag sind unterdessen mehrere hundert afrikanisch* Bergleute des Kohlereviers von Wankie in den Streik getreten ...

  • Josip Broz Tito besuchte „Spartakus—Aufführung

    Moskau (ADN). Der Präsident der SFRJ und Vorsitzende des Bundes der Kommunisten Jugoslawiens, Josip Broz Tito, und seine Gemahlin haben am Donnerstag einer Aufführung des Balletts „Spartakus" von Aram Chatschaturjan im Bolschoi-Theater beigewohnt. Zusammen mit den Gästen besuchten Leonid Breshnew, Nikolai Podgorny und andere offizielle Persönlichkeiten die Aufführung ...

  • Was sonst noch passierte

    Zum zweitenmal wollen die Briten Geoffrey und Donald Allum in einem Ruderboot den Atlantik überqueren. Mit der 6,50 m langen „Queen Elizabeth 3* starteten sie in St. John's auf Neufundland. ,lm vergangenen Jahr waren sie in 73 Tagen von Las Palmas auf den Kanarischen Inseln nach Barbados gerudert.

  • Italien: 300 000 im Ausstand

    Rom (ADN). Rund 300 000 Arbeiter und Angestellte der italienischen Chemieindustrie sind am Donnerstag in den Ausstand getreten.

Seite
Sichtbare Erfolge gemeinsamer Arbeit Unzerstörbares Bündnis Die gute Saat des VIII. Parteitages tragt reiche Fruchte Symposium über Sozialismus und Wissenschaft beendet H. Boumedienne empfing die DDR-Militärdelegation Bauern stehen zu ihrem Wort Dap Do mußte von Saigons Söldnern autgegeben werden 70-GeV-Beschleuniger in Serpuchow eingeweiht In dieser Ausgabe:
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen