13. Apr.

Ausgabe vom 06.06.1972

Seite 1
  • Vor dem XI. Bauernkongreß der DDR

    Berlin (ND). , 10 753 Vorschläge, Anträge und Hinweise gingen bisher zum Beschlußentwurf für den XI. Bauernkongreß der DDR ein. Darüber wurde das Vorbereitungskomitee auf seiner letzten Tagung vor dem am Donnerstag beginnenden Kongreß unterrichtet. Unter Leitung Seines Vorsitzenden Gerhard Grüneberg, Mitglied des Politbüros und Sekretär des ZK der SED, bestätigte es die Tagesordnung, den Zeitplan und die Geschäftsordnung ...

  • UdSSR und DDR trogen aktiv zu Frieden und Sicherheit bei Erich Honecker empfing Andrej Gromyko / Meinungsaustausch in herzlicher Atmosphäre Unterredung bekräftigte völlige Obereinstimmung der Ansichten in allen behandelten Fragen

    Berlin (ADN). Der Erste Sekretär des Zentralkomitees der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands, Erich Honecker, empfing am Montag, dem 5. Juni 1972, den Minister für Auswärtige Angelegenheiten der UdSSR, Andrej Gromyko, zu einer freundschaftlichen Unterredung. Im Verlaufe der Begegnung informierte der Außenminister der UdSSR über die jüngsten außenpolitischen Schritte der Sowjetunion ...

  • Ruf aus Brüssel wendet sich an die Völker Europas

    Forum für Sicherheit und Zusammenarbeit beendet

    Von unserem Berichterstatter Wolfgang F i n c k Brüssel. Mit der einmütigen Annahme einer „Feierlichen Deklaration", in der alle Völker und 'Regierungen Europas zu verstärkten Anstrengungen für die Sicherheit und Zusammenarbeit auf unserem Kontinent aufgerufen werden,, ist das Forum der europäischen Öffentlichkeit am Montag in der ■ belgischen Hauptstadt beendet worden ...

  • DDR mit vietnamesischem Volk brüderlich verbunden

    Staatstelegramm zum 3. Jahrestag der Gründung der RSV

    Berlin (ADN). Die Repräsentanten der DDR haben den Persönlichkeiten der Republik ■ Südvietnam anläßlich des 3. Jahrestages der RSV herzliche Glückwünsche übermittelt. Das DDR- Staatstelegramm ist an den Vorsitzenden des Präsidiums des Zentralkomitees der Nationalen Front für die Befreiung Südvietnams ...

  • Erich Honecker gab Essen für Außenminister Andrej Gromyko

    Berlin (ADN). Der Erste Sekretär des ZKi der SED, Erich Honecker, gab zu Ehren des Mitglieds des ZK der KPdSU und Ministers für Auswärtige Angelegenheiten der UdSSR, Andrej Gromyko, am Montagabend im Berliner Palais Unter den Linden ein Essen. Daran nahmen teil: die Mitglieder des Politbüros des ZK der ...

  • Leonid Breshnew und Josip Broz Tito würdigen Beziehungen UdSSR-SFRJ

    Präsident Jugoslawiens weilt zu offiziellem Besuch in Moskau

    Moskau (ADN/ND). Der Präsident der SFRJ und Vorsitzende des Bundes der Kommunisten Jugoslawiens, Josip Broz Tito, ist am Montag zu einem offiziellen Besuch in Moskau eingetroffen. Er folgt einer Einladung des ZK der KPdSU und des Präsidiums des Obersten Sowjets der UdSSR. Auf dam mit den Staatsflaggen ...

  • Soziaiistische Integration wird weiter vertieft

    Berlin (ADN). Die 12. Tagung der Paritätischen Regierungskommission für ökonomische und wissenschaftlich-technische Zusammenarbeit zwischen der DDR und der UdSSR hat am Montag in Berlin begonnen. Die Regierungsdelegation der DDR wird geleitet vom Stellvertreter des Vorsitzenden des Ministerrates und Vorsitzenden der Staatlichen Plankommission, Gerhard Schürer, die Regierungsdelegation der UdSSR vom Stellvertreter des Vorsitzenden des Ministerrates Nikolai A ...

  • Rede von Erich Honecker

    Lieber Genosse Andrej Andrejewitsch Gromyko! Liebe Genossin Lydia Dimitrowna! Gestatten Sie mir, unserer außerordentlichen Freude darüber Ausdruck zu geben, daß Sie unserer Einladung zu einem offiziellen Besuch unserer Deutschen Demokratischen Republik entsprochen haben. Wir sind Ihnen sehr dankbar für die umfangreichen Informationen über die erfolgreiche Entwicklung der Außenpolitik der Sowjetunion und über die inhaltsreichen brüderlichen Gespräche, die wir heute mit Ihnen führen'konnten ...

  • Rede von Andrej Gromyko

    Lieber Genosse Honecker! Lieber Genosse Stoph! Liebe Genossen! Gestatten Sie mir, Ihnen zuerst für die herzliche gastliche Aufnahme zu danken. Während unseres offiziellen Besuches in der Deutschen Demokratischen Republik haben äußerst nützliche Gespräche mit dem Ersten Sekretär des ZK der SED, Genossen Honecker, und anderen Genossen des Politbüros des ZK der SED und der Regierung der DDR stattgefunden ...

  • Glückwunsch des ZK der SED an Genossin Angela Davis

    „Liebe Genossin Angela Davis! Anläßlich Deines Freispruchs Übermittelt Dir das Zentralkomitee der SED im Namen der Mitglieder unserer Partei und aller Werktätigen der DDR herzliche und brüderliche Grüße. In den Monaten Deiner ungerechtfertigten Einkerkerung und während der Gerichtsverhandlung stand das Volk der DDR gemeinsam mit Millionen von Menschen in der ganzen Welt in fester Solidarität an Deiner Seite ...

  • Belgischer Außenminister empfing Präsidiumsmitglieder

    Der belgische Außenminister Pierre Harmel empfing am Montag Mitglieder des Präsidiums des Forums, unter ihnen die Leiter der Delegationen der UdSSR, A. P. Schitikow, und der DDR, Professor Dr. Max Steenbeck. Minister Harmel sprach sich für eine gründliche Vorbereitung und möglichst rasche Einberufung der europäischen Staatenkonferenz über Sicherheit und Zusammenarbeit aus ...

Seite 2
  • Rede von Erich Honecker

    (Fortsetzung von Seite 1)

    Leonid Breshnew, des Vorsitzenden des Präsidiums des Obersten Sowjets, Genossen Nikolai Podgorny, und des Vorsitzenden des Ministerrates, Genossen Alexej Kossygin, mit dem Präsidenten der USA, Nixon, konnten Vereinbarungen getroffen werden, die die Prinzipien der friedlichen Koexistenz als die einzige ...

  • Kommentare und Meinungen

    Die Millionen haben Angela Davis betreit Von ND-Sonderkorresporldent Dr. Klaus Steiniger

    Angela Davis freigesprochen — diese Nachricht aus San Jose bewegt seit Sonntagabend Millionen in unserem Lande. Sie alle - vom jüngsten Schüler bis zum ergrauten Veteranen — nahmen die Meldung vom endgültigen Zusammenbruch der antikommunistischen Justizfarce mit tiefer Genugtuung auf. Zum weltweiten Heer der Verteidiger Angelas zählend, hatten sie mit ihr gebangt und gehofft, hatten sie das Leben der tapferen Tochter des anderen Amerika Monat für Monat mit ihrer Solidarität beschirmt ...

  • Sozialistische Integration wird vertieft

    (Fortsetzung von Seite 1)

    Außenwirtschaft; O. Steger, Minister für Elektrotechnik und Elektronik; J. Wittik, Minister für Leichtindustrie; G. Wyschofsky, Minister für chemische Industrie; G. Zimmermann, Minister für Schwerins'schinen- und Anlagenbau; Prof. Dr. H. Klare, Präsident der Akademie der Wissenschaften; Dr. H. Möbis, Staatssekretär beim Ministerrat für Staats- und Wirtschaftsführung; Dr ...

  • DDR steht unverbrüchlich zu den arabischen Völkern

    Woche der internationalen Solidarität feierlich eröffnet

    Berlin (ND). Mit einer Veranstaltung im Berliner Filmtheater Kosmos wurde am Montag, am fünften Jahrestag der imperialistischen Aggression Israels, die „Woche der Internationalen Solidarität mit den arabischen Völkern" in der DDR eröffnet, deren Träger der Nationalrat der Nationalen Front, der Bundesvorstand des FDGB, die FDJ, das Afro- Asiatische Solidaritätskomitee, der Friedensrat sowie die Deutsch-Arabische Gesellschaft in der DDR ist ...

  • Zum Sfudienbesuch in die CSSR gereist

    Auf Einladung des ZK der KPTsch reiste am Montag eine Studiendelegation des ZK der SED unter Leitung von Rolf Kühnert, Stellvertreter des Leiters der Abteilung Bauwesen des ZK, in die CSSR. Sie wird sich mit den Erfahrungen der KPTsch bei der Verwirklichung der Beschlüsse des XIV. Parteitages der KPTsch im Bereich des Bauwesens bekannt machen ...

  • DDR mit vietnamesischem Volk brüderlich verbunden

    (Fortsetzung von Seite 1)

    tionale und internationale Autorität der Republik Südvietnam weiterhin gestiegen ist. Das beruht nicht zuletzt auf der Tatsache, daß die Provisorische Revolutionäre Regierung der Republik Südvietnam konstruktive Vorschläge zur politischen Lösung des Südvietnamproblems auf der Pariser Viererkonferenz unterbreitet hat ...

  • Antwort auf Leserfragen

    Gelten die niedrigeren Mieten auch für AWG und GWG?

    FRAGE: Wie werden die neuen Nutzungsgebühren für Neubauwohnungen der AWG und GWG berechnet? Familie O. Schreiner, Wismar ANTWORT: Die Grundsätze für die Neufestsetzung der Mietpreise und Heizungsentgelte sind auch in vollem Umfange für Mitglieder der AWG und GWG gültig, die nach dem 1. Januar 1967 eine Neubauwohnung bezogen haben und künftig Neubauwohnungen beziehen ...

  • Gedankenaustausch mit indischen Journalisten

    Berlin (ADN). Professor Albert Norden, Mitglied des Politbüros und Sekretär des ZK der SED, empfing am Montag den Chefredakteur des theoretischen Organs der indischen Kongreßpartei ,„Socialist India", Jag Mohan, und den Stellvertreter des Chefredakteurs der in Neu-Delhi erscheinenden unabhängigen progressiven Zeitschrift „Mainstream", Saral Patra, zu einem Gespräch ...

  • Freundschaffstreffen mit Parlamentariern der MVR

    _ Halberstadt (ADN/ND). Ein Freundschaftstreffen vereinte am Montag die von Prof. Dr. Dondogijn Zewegmid geleitete Delegation des Großen Volkshurals der MVR mit Werktätigen des VEB Fleisch- und Wurstwarenwerke Halberstadt. Werkdirektor Helmut Otto erinnerte an den brüderlichen Erfahrungsaustausch, den die Halberstädter Kollegen mit den Besrhäftigten des Fleischkombinates in Ulan-Bator pflegen ...

  • DDR-Milifärdelegafion in Algier herzlich begrüßt

    Algier (ADN/ND). Eine Militärdelegation der DDR unter Leitung des Ministers für Nationale Verteidigung, Armeegeneral Heinz Hoffmann, Mitglied des ZK der SED, traf am Montag zu einem einwöchigen offiziellen Besuch in Algier ein. Sie folgt einer Einladung des Vorsitzenden des algerischen Revolutionsrates, Minister für Nationale Verteidigung, Houari Boumedienne ...

  • Rede von Andrej Gromyko

    (Fortsetzung von Seite 1)

    terzeichnung des entsprechenden Protokolls durch Vertreter der UdSSR, der USA, Frankreichs und Großbritanniens hat ebenfalls große positive Bedeutung für die Gesundung der Lage in Europa, besonders in seinem Zentrum. Die Sowjetunion und die Deutsche Demokratische Republik werden gemeinsam mit ihren Verbündeten auch künftig eine Politik verfolgen, die die Entspannung und die Festigung des Friedens in Europa sowie insgesamt in den internationalen Angelegenheiten zum Ziel hat ...

  • Gespräch Mildank-Jlruve

    Berlin (ADN). Der Abteilungsleiter im Ministerium für Auswärtige Angelegenheiten der DDR Dr. Joachim Mitdank und der Leiter des Persönlichen Büros des Regierenden Bürgermeisters von Westberlin, Dr. Günter Struve, trafen am Montag zu einem Gespräch zusammen. Die Unterredung fand im Ministerium für Auswärtige Angelegenheiten der DDR statt ...

  • tigkeit

    Staaten Ich bitte das Glas zu erheben auf unsere feste, unerschütterliche Freundschaft. auf unsere Einheit in Fragen der Außenpolitik. auf den Ersten Sekretär des ZK der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands, Genossen Erich Honecker. auf den Regierungschef der Deutschen Demokratischen Republik, ...

  • Vielfältige Ergebnisse durch „Initiativen der Freundschaft"

    Berlin (ADN). Mit der Bezirksdelegiertenkonferenz der Gesellschaft für Deutsch-Sowjetische Freundschaft in Halle fanden am Wochenende die diesjährigen Wahlen in der Freundschaftsorganisation ihren Abschluß. Auf über 33 000 Wahlversammlungen in den Grundeinheiten, 250 Kreis- und 15 Bezirksdelegiertenkonferenzen zogen die 3,5 Millionen DSF-Mitglieder Bilanz über ihre Arbeit in den beiden vergangenen Jahren ...

  • Neues Deutsch land

    DAS REDAKTIONSKOLLEGIUM

    Joachim Herrmann, Chefredakteur; Dr. Hajo Herbell, Dr. Sander Drobela, Dr. Günter Kertzscher, Werner Micke, Herbert Naumann, Günter Schabowski, stellvertretende Chefredakteure; Horst Bitschkowski, Klaus Höpcke, Alfred Kobs, Katja Stern, Klaus Ullrich, Dr. Harald Wessel, Dr. Jochen Zimmermann

Seite 3
  • Belange der Kumpel sind im Blickfeld

    Im Tagebau Klettwitz wird gegenwärtig das wichtigste Rationalisierungsvorhaben unseres Kombinates verwirklicht, ein Umbau der Brückenbagger.. Die Montage wurde sorgfältig vorbereitet, und in den Mitgliederversammlungen unserer Parteiorganisation spielt dieses Projekt seit langem eine große Rolle. Es geht um eine höhere Effektivität dieses Tagebaus und somit um eine wichtige Angelegenheit bei der Lösung der vom VIII ...

  • da ist die Vorgestellt Volkskorrespondent Karl Hörn

    . Es war vor 11 Jahren, als der Schweifterbrigodier Karl Hörn vom Schwerarmaturenbau im Magdeburger Karl-Marx- Werk Xontakt mit dem ND aufnahm. Er meinte, die Redaktion habe bestimmt-einige Tips in puncto Brigadeleben bereit. So lernten wir Genossen Hörn kennen. Konnten zu Beginn unserer Zusammen- ■arbeit vor allem Redakteure dem Schweißerkollektiv manchen Rat für «in gutes Zusammenleben geben, so wurden alsbald die -Arbeiter Gebende ...

  • Als wir über beträchtliche Steigerungsraten debattierten

    Unsere kooperative Abteilung hat sich gefestigt, wirtschaftet nach bestätigtem Betriebsplan, mit eigenen Fonds und eigener Leitung. Sie hat feste vertragliche Beziehungen zu den LPG und Betrieben der Nahrungsgüterwirtschaft. Wir Genossen in der Abteilung kennen unseren politischen Auftrag. Wir sehen ihn in ersfer Linie darin, ideologischer Wegbereiter für den weiteren Fortschritt in der Landwirtschaft zu sein ...

  • Erklären und Überzeugen gehört zum täglichen Brot

    Solche anschauliche politische Arbeit ist für uns nichts Ungewöhnliches. Als wir 1968 in der Kooperation 'enger zusammenrücken wollten, wurde zuerst auch nicht nur Beifall geklatscht. Ein damaliger Vorsitzender einer iLPG Typ I fuhr sogar mit einer Delegation nach Berlin, um zu erkunden, ob denn das richtig sei, was wir tun ...

  • Das persönliche Vorbild spornt an und überzeugt

    Eine Antwort auf die Frage: Wie alle jungen Leute erreichen?

    Die Jugend von heute, wie ist sie denn? Wie können wir alle jungen Menschen erreichen? So fragte am 24. April 1972 Genosse Erich Werner, Meister im VEB Barkas- Werke Karl-Marx-Stadt, in einem Leserbrief. Dazu haben wir inzwischen zahlreiche Meinungen und Überlegungen veröffentlicht. Aufschlußreich für ...

  • Warum viele mitmachten

    Wir- arbeiten in unserem Jugendmeisterbereich Drehgestelle für Kohle- und Abraumwagen auf. Das ist schwere körperliche Tätigkeit. Um die Produk- „ tiyität. zu steigern und die Arbeitsbet ,11'i-i / i,n mithin T |dingungen,,,??u.,JvecBessAern, wurde eine • Fließstraße bei laufender Produktion aufgebaut ...

  • Vor dem Zirkel im Juni

    Interview mit Genossen Kurt B i e I e r, Parteisekretär im VEB Berliner Bremsenwerk

    1971/72 statt. Wie sind Propagandisten welligen Thema eine Abschlußeinschätzung vorgenommen, über das nächste Studienjahr informiert und dafür Literatur bestellt werden. Was läßt sich zur Bilanz dieses Studienjahres aus der Sicht der Parteileitung sagen? Es hat wesentlich dazu beigetragen, daß sich die Teilnehmer mit den Beschlüssen des VIII ...

  • „Anschieben" reicht nicht

    Auf unserer kürzlich eröffneten Betriebs-MMM gab es zwar 50 Ausstellungsstücke mehr als im Vorjahr, an denen Hunderte Jugendliche beteiligt waren. Aber wir mußten auch einschätzen, daß nur ein geringer Teil dieser schöpferischen Lösungen von jungen Arbeitern erdacht wurde. Den Löwenanteil steuerten Lehrlinge bei ...

  • Immer Wegbereiter für den Fortschritt auf dem Lande sein

    Unsere Erfahrungen in der "kooperativen Arbeit reichen schon bis in das Jahr 1966 zurück. Im Januar 1969 waren wir dann soweit, die gemeinsame Abteilung bilden zu können. Wir sind 700 Bäuerinnen und Bauern aus drei LPG des Typs III und zwei vom Typ I und haben 5600 Hektar Boden unter dem Pflug. Das sind 17 Prozent der landwirtschaftlichen Nutzfläche des Kreises Mühlhausen, auf denen wir aber 23 Prozent des Marktaufkommens, u ...

  • Sie fahren nach Leningrad

    Zu unseren 600 Delegierten des 2. Festivals der Jugend der UdSSR und der DDR in Leningrad gehört auch die 19jährige Ute Mehnert (Bild rechts) aus! Dresden. Sie ist die jüngste Abgeordnete des Bezirkstages und widmet sich besonders den Problemen der Jugend im Betrieb und im Wohngebiet. Ute will viele Anregungen vom Erfahrungsaustausch mit jungen Deputierten der Sowjets nach Hause bringen ...

  • Handfeste Erkenntnisse

    In Kürze liefert der Dietz Verlag eine neue Broschüre der Reihe „Der Parteiarbeiter" aus. Hinter dem allgemein gehaltenen Titel „Zur Parteiarbeit in der sozialistischen Landwirtschaft bei der Verwirklichung der Beschlüsse des VIII. Parteitages" verbirgt sich eine Fülle handfester Erkenntnisse von Parteisekretären und Ökonomen ...

  • Unablässig fördern

    Wir müssen uns davor hüten, aus dem falschen Verhalten weniger Jugendlicher die sattsam bekannte negative Schlußfolgerung abzuleiten: „Ja, ja, die Jugend von heute..." Die Jugend von heute in unserem Staat ist sehr in Ordnung. Was sie in zunehmendem Maße braucht, ist Vertrauen in ihr Können, Handeln und Denken ...

  • Damit die Saat gedeiht und die Ernte gut ausfällt

    Täglich haben wir Genossen uns als Agitatoren für das Neue zu bewähren und die marxistisch-leninistische Ideologie unter den Bäuerinnen und Bauern zu verbreiten. Unsere Verantwortung ist groß. Erst im vorigen Monat wurde mit Zustimmung des Sekretariats der Bezirksleitung in der kooperativen Abteilung Pflanzenproduktion eine Grundorganisation gebildet ...

  • Kampferfahrungen

    Von manchem Älteren höre ich mitunter: Wir haben es in unseren Jugendjahren viel schwerer gehabt. Gewiß hatten wir es nicht leicht. Aber die Jugend von heute muß sich ebenfalls bewähren. Viele Probleme bei der allseitigen Stärkung der DDR und in der Klassenauseinandersetzung mit dem Imperialismus sind zu meistern ...

  • Was packen wir jetzt an?

    Nach drei Monaten war auf diese Weise neue Technik aufgebaut und vieles mehr erreicht. Nun fragten junge Arbeiter: „Was p-cken wir als nächstes an?" Und auch verschiedene Genossen, die sich vorher an Äußerlichkeiten der jungen Leute gestört hatten, merkten bei enger Zusammenarbeit, wie sie zufassen, denken, sich einsetzen ...

  • und Teilnehmer darauf vorbereitet?

    Ich könnte kurz und bündig sagen, sorgfältig wie jeden Monat. Die Propagandisten haben sich vorbereitet, die Teilnehmer wurden schriftlich eingeladen, mit dem Thema, den Schwerpunkten und den Literaturangaben vertraut gemacht. Dieses Mal kommt aber noch etwas hinzu, in der Parteileitung haben wir eine ausführliche Zwischenauswertung des Lehrjahres vorgenommen ...

Seite 4
  • Lärmschutz beginnt bei der Projektierung

    ND-Gespräch mit Prof. Dr. Rudolf Junghans, Vorsitzender der Zentralen Arbeitsgemeinschaft Lärmschutz der Kammer der Technik, Präsident des VII. AICB-Kongresses

    Vom 29. Mai bis 2. Juni tagte in Dresden der VII. Kongreß der Internationalen Vereinigung gegen Lärm (AICB). Zum erstenmal wurde damit ein Kongreß dieser Vereinigung — die DDR ist durch die Kammer der Technik vertreten — von einem sozialistischen Land ausgerichtet. Rund 800 Teilnehmer aus 22 Staaten berieten über Probleme der Forschung und der technischen Möglichkeiten im Kampf gegen Lärm ...

  • Dimitroff-Kollektive ehren ihr großes Vorbild mit guten Leistungen

    Ergebnisreicher Erfahrungsaustausch am Wochenende in Leipzig

    Leipzig (ND). Mehr als 200 Arbeitsund Lernkollektive unserer Republik tragen den Ehrennamen Georgi Dimitroff. Vertreter dieser Betriebe, Genossenschaften, Brigaden, Einheiten der bewaffneten Organe und Schulen vereinten sich am vergangenen Wochenende im Leipziger Georgi-Dimitroff- Museum zu ihrem sechsten Treffen ...

  • Neuartige Meßgeräte und schalldichte Fenster

    Zu Fragen der Schädlichkeit kurzzeitiger Lärmspitzen, sogenannter Impulsgeräusche, hat es in Dresden ein sehr interessantes Podiumsgespräch gegeben. Die von Experten aus verschiedenen Ländern geführte Diskussion brachte die Erkenntnis, daß noch umfassende 'Forschungsarbeiten notwendig sind, um steilansteigende Impulse richtig bewerten zu können und um die hierfür erforderliche Lärmmeßtechnik zu schaffen ...

  • Tagung der Hochschulminisfer sozialistischer Länder

    Prag (ADN-Korr.). Die 7. Tagung der Hochschulminister der sozialistischen Länder ist am Montag in der Prager Burg feierlich eröffnet worden. An der mehrtägigen Beratung nehmen Delegationen Bulgariens, der CSSR, der DDR4 Kubas, der Mongolischen Volksrepublik, Polens, Rumäniens, der Sowjetunion, Ungarns und der DRV teil ...

  • Bedeutsam für alle Partner

    Ein Kollektiv von Studenten, Facharbeitern und Hochschullehrern arbeitet z. B. gegenwärtig an Teilaufgaben der Rationalisierung beim Fertigungsprozeß des Schleifens. Dazu wurden bei der Entwicklung eines Rauheitsmeßgerätes Erkenntnisse aus dem Forschungskomplex „Anpassungsfähige Regelungen" unmittelbar verarbeitet und können nun schon — bevor das Gesamtvorhaben abgeschlossen ist — in entsprechenden Betrieben zur weiteren Steigerung der Arbeitsproduktivität genutzt werden ...

  • Komplexe Forschungsarbeit wird jetzt unumgänglich

    ND: Können Sie uns bitte einige der ouf dem Kongreß erzielten Ergebnisse1 nennen? Prof. Junghant: Großes Interesse fanden z.B. Vorträge über Bau- und Verkehrslärm und' den Anwohnerschutz. Architekten, Städteplaner, Verkehrsexfperten, Psychologen und Akustiker müssen hier eine echte Gemeinschaftsarbeit leisten ...

  • Starke Nachfrage für „Freiberger Forschungshefte"

    Freiherr (ADN). Die von der Bergakademie Freiberg herausgegebenen „Freiberger Forschungshefte" erfreuen sich seit Jahren großer Aufmerksamkeit in internationalen Fachkreisen. Sie werden an wissenschaftliche Institutionen, Bibliotheken und Einzelpersonen io| rund 40 Länder geliefert. Zu den Auto-! ren der Zeitschrift gehören namhafte Wissenschaftler und erfahrene Praktiker aus der DDR und anderen sozialistischen Staaten ...

  • Stein für die Meßtechnik

    Viele auf den Leistungsschauen gezeigte Arbeitsergebnisse kommen wichtigen Industriebetrieben des Bezirkes zugute. An der TH Karl-Marx- Stadt war das Jugendobjekt AUTO- TECH der Sektion Fertigungsprozeß und -mittel ein Beispiel dafür. Studenten der Sektion trugen mit dem Jugendobjekt dazu bei, die Vorbereitung technologischer Prozesse zu automatisieren ...

  • Nach sowjetischem Vorbild

    Der Industriebezirk Karl-Marx-Stadt bietet den Studenten und jungen Wissenschaftlern viele Möglichkeiten für direkte Kontakte zur Arbeiterklasse. So nahm es nicht wunder, daß vor und während der Studententage an verschiedenen Sektionen der Technischen Hochschule neue Rationalisierungs- und Konstruktionsbüros entstanden ...

  • Raumfahrfaussfellung der UdSSR mit Originalmodellen

    Stockholm (ADN-Korr.). Eine Ausstellung über die Entwicklung der sowjetischen Weltraumfahrt wurde am Sonntag in der schwedischen Stadt Rättvik eröffnet. Die repräsentative Schau informiert über die' Etappen der planmäßigen und erfolgreichen Raumforschung der UdSSR seit dem ersten Start eines Sputniks ...

  • Extrem kalte Medien für Heilbehandlung genutzt

    Minsk (ND). Die Akademie der Wissenschaften der Ukrainischen SSR hat kürzlich ein Institut für Kryone Biologie und Medizin gebildet. Im Mittelpunkt der Arbeit dieses Instituts wird die Erforschung zahlreicher Methoden zur Heilbehandlung mit Hilfe von extrem kalten Medien stehen, darunter auch die Zerstörung von bösartigen Geschwülsten ...

  • Computer steuert Aufnahmen von Störungen im Gehirn

    London (ADN). Einen computergesteuerten Röntgenapparat, bei dem eine Diagnose von Störungen der Gehirntätigkeit bereits in zehn Minuten abgeschlossen ist, hat eine britische Elektronikfirma entwickelt Das Gerät soll präziser als bisher übliche Apparate arbeiten sowie Unannehmlichkeiten für die Patienten, z ...

  • Ergebnisreich und mit hohem wissenschaftlichem Niveau

    Prof. Junghans: Der Kongreß wurde von den Verantwortlichen des AICB als außerordentlich ergebnisreich eingeschätzt. Der Präsident der AICB, Prof. Dr. Bruckmayer (Österreich), hob die große wissenschaftliche Ausbeute hervor. Der Generalsekretär der AICB, Dr. Schenker-Sprüngli, nannte unseren den bislang bestorganisierten Kongreß der Vereinigung ...

  • Sehr alte Bilderschrift in Nordmähren gefunden'

    Prag (ADN-Korr.). Die vermutlich älteste schriftliche Aufzeichnung, die auf dem Territorium der Tschechoslowakei gefunden wurde, entdeckten kürzlich Archäologen bei der Ausgrabung einer Jungsteinzeitsiedlung in Mohelnice (Nordmähren). Es handelt sich um eine aus neun Symbolen bestehende Bilderschrift auf einem Tongefäß ...

  • Institut für Umweltschutz

    Wrociaw (ADN-Korr.). Ein Institut für Umweltschutz ist jetzt an der Polytechnischen Hochschule Wrociaw gegründet worden. An ihm sollen, Kapazitäten an bereits bestehenden Lehrund Forschungsstätten eingeschlossen, künftig 200 Wissenschaftler arbeiten. Dabei geht es vor allen! um Probleme der Luftreinhaltung, des Schutzes der Gewässer und des Bodens ...

  • Weltsprache Russisch

    Moskau (ADN-Korr.). Etwa 500 Millionen Menschen der Welt können russisch sprechen. In fast 100 Ländern des Erdballs erlernen Schüler und Studenten die russische Sprache. Diese Angaben wurden kürzlich auf einer Unionskonferenz von Hochschullehrern in Charkow gemacht. Auf ihr waren auch Vertreter jener Hochschulen der Sowjetunion anwesend, welche über vorbereitende Sprachfakultäten für Auslandsstudenten verfügen ...

  • Geschichte in 14 Bänden

    Sofia (ADN). Mit dem Abschluß einer 14bändigen Geschichte Bulgariens im Jahre 1980 werden die bulgarischen Historiker der Gründung des ersten Bulg&'renreiches unter dem Chan Asparuh im Jahre 681 gedenken. Ein großes Kollektiv, dem u. a. Historiker, Archäologen, Ethnographen, Balkanspezialisten, Slawisten, Literaturwissenschaftler, Sprachforscher und Philosophen angehören, beschäftigt sich gegenwärtig damit, die entsprechenden Materialien zu sammeln und zu bearbeiten ...

Seite 5
  • Optimistischer Beginn

    Leichtathleten mit vollem olympischem Programm

    Unsere Leichtathleten hatten am vergangenen Wochenende praktisch ein volles olympisches Programm: Klubpokalendrunde mit fast allen Bahnwettbewerben in Potsdam, Ländervergleich der Mehrkämpfer in der Schweiz, Länderkampf der Geher in Frankreich. Mit einem Welt-, einem Europarekord, fünf DDR-Rekorden und den Länderkampfsiegen war es zugleich ein erfolgreiches Wochenende ...

  • Lemeschew besiegte Ernst bereits in der ersten Runde

    Nach dem Cottbuser Dietmar Schnieber und dessen Klubkamerad Liebing, der wegen Erkrankung nicht eingesetzt werden konnte, sowie dem Bantamgewichtler Christian Zornow schied am Montag mit dem Leipziger Mittelgewichtler Dieter Ernst bereits der vierte DDR-Teilnehmer bei den Junioreneuropameisterschaften der Boxer in Budapest aus ...

  • TENNIS

    Sonderlifa Männer: Tabellenspitze: 1. TU Dresden 5:0 Punkte. 2. DHfK Leipzig 5:0, 3. Aufbau Südwest Leipzig 4:2. - Sonderlira Frauen: Tabellenspitze: 1. Motor Mitte Magdeburg 6:0, 2. Humboldt- Universität Berlin 4:1. 3. Medizin Berolina Berlin 3:0. Daß Europameister Briesenick bei einer nationalen Kugelstoßkonkutrenz ...

  • • Einziger DDR-Erfolg für Paschke/Mattern

    Nur Norbert Paschke und Joachim Mattern waren am Sonntag in den Finalrennen der gut besetzten internationalen Kanuregatta in Minsk für die DDR- Farben erfolgreich. Sie gewannen im K 2 über 1000 m in 3:37,5 min vor Peter Greschta Michail Schurga (3:38,4) und Konstantin Kostenko W j atscheslaw Kononow (alle UdSSR'3:38,6) ...

  • Tandem Otto/Gesenke gewann in Mailand

    Im international hervorragend besetzten " Tandemwettbewerb um den Großen Preis von Mailand erkämpften die Weltmeister Werner , Otto Jürgen Gesenke (DDR) einen bemerkenswerten Sieg. Vom Vorlauf, in dem sie die Italiener Spano Frinamore bezwangen, über die sogenannte Dreierzwischenrunde, in der Del Zio/Fratercangeli ...

  • Erneut fünf Rudersiege in Moskau

    Am zweiten Tag der großen Internationalen Moskauer Ruderregatta gab es fünf DDR-Rudersiege, nachdem bereits am Sonnabend vier DDR-Boote am Siegersteg angelegt hatten., Ergebnisse: Vierer m.v St.: 1. UdSSR 6:25,2 min, 2. DDR 6:29,4, Zweier o. St.: 1. DDR 6:54,8, 2. Polen 6:57,3, Einer: 1. Gennadi Kor-- schikow (Dynamo Leningrad) 7:17,8, 2 ...

  • RUGBY HOCKEY

    Verbandsliga Männer- Empor Lindenau—Einheit Zentrum Leipzig 0:3, Aufbau Südwest-Wissenschaft Pillnitz 5:1, Optima Erfurt-Pillnitz 2:1, Traktor Osternienburg—Chemie Leuna 5:0, Erfurt-Motor Köthen 2:0, Post Karl-Marx-Stadt-Kothen 2:1. - Tabellenspitze: 1. Aufbau Südwest 13:1 Punkte, 2. Osternienburg 13:3, 3 ...

  • RADSPORT

    Jug endmeisterschaften, Straße: Jugend A: Diers (ASK Leipzig), Jugend B: Hartnick (SC Cottbus). Schüler A: Schmeisser (Dynamo Gera Mitte). 1000-m-Zeitfahren in Lodz. 1. An gelow (Bulgarien) 1:10,5, 2. Schütze 1:10,5, 3, Grünke (beide DDR) 1:10,6, Sprint: 1. Kotlinski (Polen), 2. Kucirek, 3. Tkac (beide CSSR) ...

  • Das Staunen hat schon begonnen

    bestenliste lawinenartig umgekrempelt, doch trügt selbst dieses Bild. In vielen Ländern wurden gleichzeitig auch zahlreiche Landesrekorde geboren, die ankündigen, daß manche Läufer, Springer und Werfer noch „kommen" werden. Da springt in Bratislava eine

  • FUSSBALL

    Nachwuchslinderspiel: Polen gegen England 0 :3. Französisches Pokalfinale: Olympique Marseille—Bastika (Korsika) 2 :1. Polnisches Pokalfinale: Gornik Zabrze—Legia Warschau 5 . 2.

  • WASSERBALL Internationales Turnier in Minsk' Stand: Jugoslawien 6 0. UdSSR 4 2. MOTOBALL

    DDR-Lira: Stand: MC Kraftverkehr Malchin 8 :0, MC Dynamo Apolda 6 :0, MC Betonwerke Dresden 4 :4, MC Straßenwesen 4 6, MC Südharz Ilfeld 0-6. MC Radeberg 0 :6.

  • MOTOCROSS

    WM-Lauf in der Klasse bis 500 ecm: 1. Roger de Coster (Belgien), 2. Mikkola (Finnland), 3. Aberg (Schweden). 4. Paul Friedrichs (DDR).

  • RINGEN V. Balkanspiele: Freier Stil. Bulgarien 45 Punkte, Klassischer Stil- Bulgarien 41 Punkte. RUDERN

    Internationale Jugendregatta in Prag: Bei den Mädchen siegten alle DDR-Boote, Jungen: Vierer m. St. Brno vor DDR.

Seite 6
  • Von Quang Tri bis Ca Mau festigt das Volk die Macht

    Zum 3. Jahrestag der Gründung der Republik Südvietnam

    von Hannelore K a u f f e 11 „Der Kampf des vietnamesischen Volkes um Freiheit und Unabhängigkeit erfüllt die Völker mit tiefer Be-, wunderung und Begeisterung. Die Standhaftigkeit, das Heldentum und die Siegeszuversicht des vietnamesischen Volkes sind Beispiel und Ansporn im Kampf gegen den Imperialismus, im Ringen um Befreiung der Völker von Ausbeutung und Unterdrückung ...

  • Ohne Vorbehalt für gesamteuropäische Konferenz

    Das Forum hat auch die Hauptprobleme behandelt, die ohne Verzug in Angriff genommen werden müssen, weil von ihrer Lösung unsere Zukunft bestimmt wird. Die Teilnehmer des Forums unterstützen ohne Vorbehalt den Gedanken der Einberufung einer gesamteuropäischen Konferenz für Sicherheit und Zusammenarbeit auf der Grundlage der gleichberechtigten Teilnahme aller interessierten Staaten ...

  • Weltumspannende Solidaritätsbewegung rettete Angela Davis San Jose: Unbeschreiblicher Jubel nach dem Freispruch

    Horst Schäfer schildert die dramatischen Minuten am Sonntag

    Am Sonntagmittag, 12.40 Uhr Ortszeit (20.40 Uhr MEZ) wurde Angela Davis in. San Jose nach 22 Monaten brutaler Terrorisierung schließlich freigesprochen. Als die Sprecherin der Geschworenenjury, Mary Timothy, Richter Arnason den Beschluß des 12köpfigen Laiengremiums übergab und der Gerichtsdiener diesen verlas: nicht schuldig in allen drei Anklagepunkten — brach im Gerichtssaal ein unbeschreiblicher Jubel los ...

  • Volkskräfte müssen ihre Anstrengungen vereinen

    Schließlich gelangte das Forum zu der Auffassung, daß es unbedingt notwendig ist, den hier geknüpften Verbindungen zwischen den verschiedenen Strömungen der europäischen öffentlichen Meinung einen stabilen und dauerhaften Charakter zu verleihen. Es ruft die nationalen Komitees, Gruppen, Kreise und Vereinigungen für europäische Sicherheit auf, die Gedanken des Forums zu popularisieren ...

  • Ein festes System der Zusammenarbeit schaffen

    Solidarisch mit der jungen Generation Europas, die die Schrecken des Krieges nicht erlebt ihat, solidarisch mit den Männern und Frauen, die diese Schrekken erlebten, richten wir an alle den Appell: Scheut keine Anstrengungen, um nicht nur den noch immer unsicheren Frieden von heute zu wahren, sondern ...

  • Tausende Kommunisten waren Motor der Bewegung

    Charlene Mitchell: Pflicht der revolutionären Solidarität

    „Heute bin ich besonders stolz darauf, der Kommunistischen Partei der USA anzugehören", erklärte Charlene Mitchell, Mitglied des Politbüros der KP der USA und Exekutiv-Sekretärin des Nationalen Davis-Verteidigungskomitees, nach dem Freispruch. „Von Beginn an hat die Kommunistische Partei der USA an der Spitze der Befreiungsbewegung gestanden; führende Kader ,der ...

  • Die Kraft der Völker hat diesen Sieg errungen

    Angela grüßt ihre Millionen Verteidiger in der DDR

    „Ich grüße alle DDR-Bürger und möchte mich bei ihnen gerade an diesem für mich so wundervollen Tag herzlich für die großartige Unterstützung bedanken!" erklärte Angela Davis wenige Stunden nach ihrem Freispruch in San Jose. „Dieses Urteil habe ich auch den vielen Millionen DDR-Bürgern zu verdanken, die sich für meine Freilassung eingesetzt haben ...

  • Europa muß eine Heimstatt des Friedens sein

    Deklaration des Forums der europäischen Öffentlichkeit für Sicherheit und Zusammenarbeit

    Die Deklaration des Forums der europäischen Öffentlichkeit für Sicherheit und Zusammenarbeit hat folgenden Wortlaut: „Wir, die Teilnehmer an diesem Forum der europäischen Öffentlichkeit für Sicherheit und Zusammenarbeit, das vom 2. bis 5. Juni mit Vertretern aus allen Teilen Europas und zahlreicher internationaler ...

  • Sallye Davis: Großer Erfolg für alle Unterdrückten

    Unmittelbar nach dem Freispruch ihrer Tochter erklärte Mrs. Sallye Davis vor den Vertretern von Presse, Rundfunk und Fernsehen der USA: „Ich bin so bewegt, daß ich kaum weiß, was ich sagen soll. Dieser Tag ist der glücklichste Tag meines Lebens. Die letzten 22 Monate waren ein schrecklicher Alptraum ...

Seite 7
  • Begegnungen - Depeschen

    AUSSENPOLITIK Neues Deutschland / 6. Jyni 1972 / Seite 7 Was sonst noch passierte „Wenn du deiner Sünden überdrüssig bist, tritt ein!" Diese Aufforderung befestigte ein Priester in Marseille an der Tür seiner Kirche. Wenig später stand darunter mit Lippenstift geschrieben: „Wenn nicht, dann wähle 36 28 121* Kurz berichtet Keine Arbeit für Jugendliche Washington ...

  • Gemeinsam für Frieden und Sicherheit

    „Wir schätzen Ihre freundschaftlichen Beziehungen zu unserem Lande, Genosse Tito, und Ihre Tätigkeit zur Festigung der Freundschaft zwischen der Sowjetunion und Jugoslawien hoch ein. Man kann mit allem Grund das Belgrader Treffen vom September vorigen Jahres „als wichtigen Meilenstein in der Entwicklung der sowjetisch-jugoslawischen Beziehungen betrachten", sagte Leonid Breshnew weiter ...

  • Vizeaußenminister der VR Polen J. Czyrek führte Gespräche in Bonn

    Warschau (ADN-Korr.). Zum Abschluß des Besuches des stellvertretenden polnischen Ministers für Auswärtige Angelegenheiten Jozef Czyrek in Bonn veröffentlichte die polnische Nachrichtenagentur PAP am Montagabend folgendes Kommunique: Der stellvertretende Minister für Auswärtige Angelegenheiten der Volksrepublik Polen Jozef Czyrek und der Staatssekretär im Auswärtigen Amt der Bundesrepublik Deutschland Paul Frank haben am 3 ...

  • UdSSR erzielte großartige Ergebnisse

    In seiner Erwiderung würdigte Josip Broz Tito die großen Erfolge, die die* Werktätigen der Sowjetunion unter der Führung der Kommunistischen Partei erringen. „Trotz aller Schwierigkeiten, einschließlich der Schrecken des zweiten Weltkrieges, ist es Ihnen gelungen, wirklich großartige Ergebnisse zu erzielen", sagte der Präsident ...

  • Souveränität der DDR ist völkerrechtlich anerkannt

    „Iswestija" zum Vierseitigen Abkommen über Westberlin

    Moskau (ADN). Das Vierseitige Abkommen über Westberlin werde ohne Zweifel günstigen Einfluß auf die Lösung anderer anstehender Probleme in Europa, vor allem auf die Einberufung einer gesamteuropäischen Konferenz über Sicherheit und Zusammenarbeit, ausüben, schreibt am Montag die „Iswestija". Die Zeitung ...

  • UNO-Umwelfschufzkonferenz in Stockholm eröffnet

    Stockholm (ADN-Korr.). Die UNO- Konferenz., über den Schutz der natürlichen Umwelt des Menschen ist am Montagnachmittag im Stockholmer Volkshaus von UNO-Generalsekretär Kurt Waldheim eröffnet worden. Die Konferenz, die bis zum 16. Juni in der schwedischen Hauptstadt tagt, wählte den Leiter der Delegation des Gastlandes, den schwedischen Landwirtschal'tsminister Ingemund Bengtsson, zu ihrem Präsidenten ...

  • Belgische Parlamentarier fordern DDR-Anerkennung

    Brüssel (ADN). Auf Initiative der parlamentarischen Kommission der Gesellschaft Belgien—Deutsche Demokratische Republik wurde eine Petition zur Anerkennung der DDR unter den belgischen Parlamentariern organisiert. Dieser Appell an die belgische Regierung hat laut Agentur Belga folgenden Wortlaut: „Die ...

  • weiterhin breite Zustimmung für den Schlag gegen die IPC

    Arabische Länder solidarisch mit Entscheidung Iraks und Syriens

    Kairo (ADN-Korr.). Die Entscheidung Iraks und Syriens, die von ausländischen Monopolen beherrschte Erdölgesellschaft IPC zu verstaatlichen, findet in den arabischen Nachbarländern weiterhin große Zustimmung. Der ägyptische Minister für Industrie, Erdöl und Bergbau, Dr. Yahia el Mulla, erklärte in Kairo, sein Land sei bereit, Irak seine technischen Kapazitäten und Erfahrungen in der Erdölwirtschaft zur Verfügung zu stellen ...

  • Aufblühendes Karakalpakien

    Hauptstadt Nukus wird nach einem Generalplan rekonstruiert

    Taschkent (ADN). Dutzende Baumwoll-, Obst- und fischverarbeitende Betriebe, Textil-, Baumaterial- und Möbelfabriken, Hochschulen, Fachschulen und Forschungsinstitute gibt es jetzt in den. 15 Städten und Siedlungen städtischen Typs, die seit 1925 nach dem Erhalt der Autonomie in der zur Usbekischen SSR gehörenden Karakalpakischen ASSR gegründet wurden ...

  • Energiebriiclce nach Taschkent

    Als erste Sektion der .Energiebrücke , die Kasachstan mit Usbekistan und anderen mittelasiatischen Sowjetrepubliken verbinden wird, entsteht die 500 000- Volt-öberlandleituncJ Taschkent (Usbekistan)-Tschimkent (Kasachstan).' Diese Brücke wird sich bis Ekibastus im Norden Kasachstans hinziehen, wo mehrere Wärmekraftwerke mit einer Gesamtleistung von 20 Millionen Kilowatt errichtet werden ...

  • Erklärung der KP der USA zu Moskauer Verträgen

    New York (ADN). „Die Moskauer Gipfelverhandlungen haben zum Abschluß mehrerer Abkommen geführt, die eine sehr große Bedeutung haben." Das unterstreicht die KP der USA in einer in New York veröffentlichten Erklärung. „Sie sind ein wichtiger Schritt zur Verbesserung der staatlichen Beziehungen zwischen der Sowjetunion und den Vereinigten Staaten und zur Verminderung der Gefahr eines thermonuklearen Krieges, ein wichtiger Schritt zum Weltfrieden ...

  • Kurz berichtet

    London. Die Fahrpreise der U- Bahn und des Omnibusverkehrs von London werden zum zweitenmal in diesem Jahr erhöht. Wie britische Zeitungen mitteilten, wird damit für Millionen Werktätige die Fahrt zum Arbeitsplatz doppelt so teuer. 20 Prozent Dividende Westberlin. Nach Angaben .des Scheringkonzerns werden die Aktionäre des Konzerns — allen voran die Frankfurter Bank, die Deutsche Bank und die Commerzbank — in der kommenden Woche 20 Prozent an Dividende kassieren ...

  • Nowosibirsk: Konferenz über Forschungsrationalisierung

    Nowosibirsk (ADN). Eine internationale Konferenz über den Einsatz von elektronischen Datenverarbeitungsanlagen zur Rationalisierung in der Forschung hat am Montag in Nowosibirsk begonnen. An dieser Tagung in der Zentrale der sibirischen Abteilung der sowjetischen Akademie der Wissenschaften nehmen gemeinsam mit Fachleuten aus neun sozialistischen und kapitalistischen Industrieländern auch Experten aus der DDR teil ...

  • UdSSR für die Stärkung der Zusammenarbeit mit SFRJ

    ZK der KPdSU, Präsidium des Obersten Sowjets und Regierung der UdSSR gaben Essen für Josip Broz Tito im Kremlpalast

    Moskau (ADN). Das Zentralkomitee der KPdSU, das Präsidium des Obersten Sowjets und die Regierung der UdSSR haben am Montag in der Facetten-Kammer-des Großen . Kreml jPalastes zu Ehren des Präsidenten der SFRJ und Vorsitzenden des Bundes der Kommunisten Jugoslawiens, Josip Broz Tito, ein Essen gegeben ...

  • Mitteleuropa schwitzt

    Meteorologisch gesehen lag Mitteleuropa zum Wochenbeginn an der Westflanke eines kräftigen Hochdruckgebietes mit vorwiegend sommerlichen Temperaturen. Die Hauptstadt der DDR, Berlin, hatte am Montag mit 27 Grad Celsius die höchste Mittagstem peratur in Mitteleuropa. Am Montag zeigten um 13 Uhr MEZ die ...

  • Ergebnisse der Gespräche Polen-USA gebilligt

    Warschau (ADN-Korr.). Das Politbüro des ZK der PVAP hat am Montag die Ergebnisse der polnisch-amerikanischen Gespräche, die in Warschau stattfanden, gebilligt, meldet PAP. Zuvor hatten die Teilnehmer der Gespräche, darunter der Erste Sekretär des ZK der PVAP, Edward Gierek, sowie die Vorsitzenden des Staatsrates und Ministerrates, Henryk Jablonski und Piotr Jaroszewicz, das Politbüro über die Gespräche ausführlich informiert ...

  • Andreotti soll neue Regierung Italiens bilden

    Rom (ADN-Korr.). Der italienische Staatspräsident Leone hat Sonntagabend den Ministerpräsidenten der geschäftsführenden Regierung, den Christdemokraten Giulio Andreotti, mit der Regierungsneubildung beauftragt. Andreotti gab dazu nur eine allgemeine Erklärung ab, aus der politische Beobachter die Absicht hervorheben, die Klärung der politischen Lage weiter zu verschieben ...

  • Fidel Castro gab Empfang in Budapest

    Budapest (ADN-Korr.). Der Erste Sekretär des ZK der KP Kubas und Ministerpräsident der Revolutionsregierung von Kuba, Fidel Castro, gab am Montagabend in Budapest zu Ehren von Janos Kädär, Erster Sekretär des ZK der USAP, und Jenö Fock, Vorsitzender der Ungarischen Revolutionären Arbeiter-und-Bauern-Regierung, einen festlichen Empfang ...

  • Chiles Sozialdemokraten vereinen sich mit Radikalen

    Santiaco (ADN-Korr.). Die Fusion der Sozialdemokratischen Partei Chiles (PSD) mit der Radikalen Partei (PR) ist auf einem außerordentlichen PSD- Parteitag beschlossen worden, der am Sonntag in Santiago zu Ende ging. Der endgültige Zusammenschluß soll in den nächsten Tagen vollzogen werden. Die neue Partei wird den Namen „Partido Radical" führen ...

  • 10000 Ovambo-Arbeiter setzen ihren Streik fort

    Brüssel (ADN). Ungeachtet der beispiellosen Repressalien seitens der südafrikanischen Rassistenregierung befinden sich noch immer mehr als 10 000 afrikanische Arbeiter im widerrechtlich von Pretoria okkupierten Namibia im Streik gegen das sklavereiähnliche System der Kontraktarbeit. Auf diese Tatsache ...

  • Diplomatische Beziehungen Griechenland-VR China

    Peking (ADN). Die Volksrepublik China und Griechenland haben die Errichtung diplomatischer Beziehungen auf Botschafterebene vereinbart. Nach einem von der chinesischen Nachrichtenagentur Hsinhua veröffentlichten gemeinsamen Kommunique tritt dies» Vereinbarung am 5. Juni in Kraft. Darin erkennt die Regierung Griechenlands die Regierung der Volksrepublik China als die einzig rechtmäßige Regierung Chinas an ...

  • Was sonst noch passierte

    „Wenn du deiner Sünden überdrüssig bist, tritt ein!" Diese Aufforderung befestigte ein Priester in Marseille an der Tür seiner Kirche. Wenig später stand darunter mit Lippenstift geschrieben: „Wenn nicht, dann wähle 36 28 121*

Seite 8
  • Selbsthilfe ohne bürokratische Bremsen I

    Spürbar bessere Wohnbedingungen für die Werktätigen, namentlich in den Altbaugebieten, lassen sich jedoch nicht vom Schreibtisch aus schaffen.. Vielmehr müssen wir darauf orientieren, daß künftig Schäden möglichst sofort behoben werden, damit sie sich nicht ausweiten. Gerade hierbei müsse sich die Zusammenarbeit von Hausgemeinschaften und KWV bewähren ...

  • Prämiengewinne der XV. „ND-Pressefest-Tombola"

    Die Auslosung der Prämiengewinne der XV. „ND-Pressefest-Tombola" 1972 erfolgte am Sonntag, dem 4. Juni 1972, unter Aufsicht des Staatlichen Notariats. An der Prämienziehung nahmen nochmals alle Losnummern teil. Als Sofortgewinne wurden bereits 244 000 Geldgewinne im Werte von 1 bis 100 Mark ausgespielt ...

  • Musik für die Vierjährigen

    Kinderkonzert im Apollo-Saal der Staatsoper. Das hat es bisher noch nicht gegeben. Aufgeregt rutschen die Vier- bis Fünfjährigen auf ihren Plätzen hin und her. Mit spontanem Beifall begrüßen weit über zweihundert Vorschulkinder erwartungsvoll den Kleinen und Großen Rundfunkkinderchor Berlin. Unter Leitung von Manfred Roost, der durch seine pädagogischen und künstlerischen Fähigkeiten die jungen Hörer im Nu zu fesseln weiß, wird mit guter Laune gesungen und musiziert ...

  • Rationalisierung soll Kaufen und Verkaufen erleichtern

    Auftakt zur Vorbereitung der 3. Tagung der Stadtverordnetenversammlung, die sich Ende des Monats auch mit Fragen des Handels und der Versorgung in der Hauptstadt beschäftigen wird, war am Montag eine Zusammenkunft von Verkäufern und Arbeitern des Kaufhallenverbandes. Im Mittelpunkt der Beratung mit dem Stellvertreter des Oberbürgermeisters Stadtrat Günter Herbert standen die Versorgungsaufgaben in den 47 volkseigenen Kaufhallen Berlins ...

  • Ehre ihrem Andenken!

    Kurz vor Vollendung seines 60. Lebensjahres starb Genosse Walter Rosenstein aus der WPO 15/20. €r war seit 1930 Mitglied der Partei der Arbeiterklasse und erhielt für seine treue Parteiarbeit die Ehrennadel für 40jährige Mitgliedschaft. Die .Trauerfeier: 7. Juni, 8 Uhr, Städtischer Friedhof Weißensee, Schönstraße ...

  • Auch im Altbau will man behaglich wohnen

    Die Hitze des hochsommerlichen Nachmittages beeinträchtigte die Beratung keineswegs. Denn es brennt heiß unter den Nägeln, das Problem der Werterhaltung von Wohnraum. Am Montag beriet darüber der Bezirksausschuß der Nationalen Front unter Leitung seines Vorsitzenden, Prof. Dipl.-Ing. Josef Stanek. Günter ...

  • Mitteilungen der Partei

    Propagandistische Großveranstaltung. Am heutigen Dienstag, 6. Juni, 16 Uhr, findet anläßlich des bevorstehenden 90. Geburtstages von Georgi Dimitroff im Großen Lektionssaal der Bildungsstätte der SED-Bezirksleitung, Französische Straße 35, ein Vortrag zum Thema »Georg! Dimitroff und die deutsche Arbeiterbewegung" statt ...

  • Hier gibt es Werkzeug, Material und guten Rat

    Die Bürger von Prenzlauer Berg haben bis 31. Mai im Wettbewerb 200 Um- und Ausbauwohnungen fertiggestellt, teilte der stellvertretende Direktor des VEB Kommunale Wohnungsverwaltung, Ulrich Schulz, mit. Er schilderte weiter, daß die Bürger im Machmit-Zentrum in der Marienburger Straße nicht nur Handwerkszeug und Reparaturmaterialien erhalten, sondern auch fachmännische Ratschläge, wie bestimmte Arbeiten ausgeführt werden und welche Materialien wozu am zweckmäßigsten verwendet werden können ...

  • URANIA- Podiumsgespräch

    Im URANIA-Vortragszentrum, Breite Straße (Berliner Stadtbibliothek), findet am Mittwoch, 7. Juni, um 17.30 Uhr das 14. Podiumsgespräch zu Grundfragen der gesellschaftlichen Entwicklung statt. Über Probleme der europäischen Sicherheit und der friedlichen Koexistenz zwischen Staaten mit unterschiedlicher ...

  • Zu Gast in Berlin

    Berlin und Georgi Dimitroff — das sind zwei Namen, die in' enger Beziehung zueinander stehen. Deshalb hatte auch die Historikerkommission DDR—Bulgarien für ihr zweitägiges Symposium in Berlin das Thema „Georgi Dimitroff — ein hervorragender Führer der internationalen Arbeiterklasse" gewählt. Wenngleich unsere Zusammenkunft mit dem 90 ...

  • Die kurze Nachricht

    UMWELTSCHUTZ. Eine Fachgruppe Umweltschutz wurde beim Bezirksverband der Kammer der Technik gegründet. Sie wird sich vor allem mit der Reinhaltung von Luft und Wasser, dem Lärmschutz und der Verwertung von Altrohstoffen beschäftigen. FAHNDUNGSERFOLG. Der in unserer Ausgabe vom 26. Mai gesuchte PKW „Wartburg" mit dem polizeilichen Kennzeichen IV 32—95 wurde durch die Volkspolizei aufgefunden, die Täter wurden ermittelt ...

  • Elektroakustik erweitert seinen Kundendienst

    Angeregt durch die neuen Maßnahmen zur Verwirklichung des sozialpolitischen Programms des VIII. Parteitages der SED, haben die Werktätigen des VEB Elektroakustik Berlin auf ihrer Vertrauensleutevollversammlung beschlossen, ab kommenden Sonnabend, dem 10. Juni, den Wochenenddienst für Hausreparaturen an Fernsehgeräten für kdnderreiche Familien, für alleinstehende Werktätige mit eigenem Haushalt sowie für Beschäftigte des Handels und des Reparaturwesens einzuführen ...

  • Wissenstoto des Munitionsbergungsbetriebes der VP

    Angelika Loehr, 1114 Berlin, Alt-Blankenburg 16, und Thomas Lorenz, 1055 Berlin, Einsteinstraße Nr. 5 (je ein Modell eines ferngesteuerten Funkstreifenwagens); Marlies Schultz, 1017 Berlin, Straße der Pariser Kommune 23, und Rene Bogdan, 1195 Berlin, Erich-Lodemann-Straße 47 (je einen Expander); Gerhard Gerhardt, 1055 Berlin, Braunsberger Straße ...

  • Professorenkollegium tagt zum 107. Male

    Das Professorenkollegium tagt heute zum 107. Male unter Leitung von Hans Jacobus, 20.00 Uhr, im Berliner Rundfunk. Es werden teilnehmen die- Professoren: G. Aßmann (Soziologie), B. Gräfrath (Völkerrecht), H. Klein (Pädagogik), A. Knauer (Berufspädagogik), H. Opitz (Philosophie), M. Rätzsch (Chemie), O ...

  • Mal- und Zeichen-* Wettbewerb

    Von den 153 ausgestellten Arbeiten wählte die Jury die folgenden zehn als die Besten aus: Gemeinschaftsarbeit der 1. bis 4. Klasse der 15. Oberschule Friedrichshain „Dank den Genossen — Dank der Republik", achtteiliger Fries; Heiko Fischer, 8. Klasse, „Blick auf 'Karlshorst"; Eva Freund, 12. Klasse, „Vietnam siegt"; Christiane Hauer, 5: Klasse, „Zwei von der Grenzbrigade Küste"; Frank Hopke, 6 ...

  • Hindernislauf:

    6. bis 8. Klassen: 1. S.Oberschule Mitte; 2. 9. Oberschule Prenzlauer Berg; 3. Rosa-Thälmann-Oberschule Friedrichshain. 9. bis 10. Klassen: 1. 32. Oberschule Prenzlauer Berg; 2. 9. Oberschule Prenzlauer Berg. 11. bis 12. Klassen: 1. Andreas- Oberschule Friedrichshain. Die Mitglieder der genannten Staffeln sind am 24 ...

  • Ausscheid der Volleyballmannschaften:

    1. Edgar-Andre-Oberschule Friedrichshain; 2. Erich-Weinert- Oberschule Treptow; 3. Paul- Oestreich-Oberschule Weißensee. Die Spieler dieser Mannschaften sind am 13. Juni von 15 bis 17 Uhr zu einem Gespräch mit dem Leiter der ND-Sportredaktion, Klaus Ullrich, in der Raabe- Diele des Ermeler-Hauses eingeladen ...

  • „Sichere Straße — Goldene Eins"

    Hans-Werner Klein, 1058 Berlin, Schliemannstraße 1; Michael Schüttel, 1017 Berlin, Georgenkirchstraße 13; Petra Koperski, 1055 Berlin, Bötzowstraße 7; Uwe Januzyki 1136 Beriin, Alt-Friedrichsfelde 27; Andre Olenik, 1055 Berlin, Woldenberger Straße 4. Die vorgenannten Gewinner sind ebenfalls Gäste des ND im Bowling-Zentrum ...

Seite
Vor dem XI. Bauernkongreß der DDR UdSSR und DDR trogen aktiv zu Frieden und Sicherheit bei Erich Honecker empfing Andrej Gromyko / Meinungsaustausch in herzlicher Atmosphäre Unterredung bekräftigte völlige Obereinstimmung der Ansichten in allen behandelten Fragen Ruf aus Brüssel wendet sich an die Völker Europas DDR mit vietnamesischem Volk brüderlich verbunden Erich Honecker gab Essen für Außenminister Andrej Gromyko Leonid Breshnew und Josip Broz Tito würdigen Beziehungen UdSSR-SFRJ Soziaiistische Integration wird weiter vertieft Rede von Erich Honecker Rede von Andrej Gromyko Glückwunsch des ZK der SED an Genossin Angela Davis Belgischer Außenminister empfing Präsidiumsmitglieder
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen