13. Apr.

Ausgabe vom 04.06.1972

Seite 1
  • ERKLÄRUNG

    des Politbüros des ZK der SED und des Ministerrates der DDR

    Berlin (ADN). Das Politbüro des ZK der SED und der Ministerrat der DDR begrüßen die Unterzeichnung des Schlußprotokolls des Vierseitigen Abkommens über Westberlin durch die Außenminister der UdSSR, der USA, Großbritanniens und Frankreichs als einen Akt von historischer Tragweite. Die damit erfolgte Inkraftsetzung des Vierseitigen Abkommens über Westberlin ist von großer Wichtigkeit für Entspannung und Sicherheit in Europa ...

  • Günstige Bedingungen für Sicherheit in Europa

    Völkerforum in Brüssel setzte seine Arbeit in Kommissionen fort

    Von unserem Berichterstatter Wolfgang F i n c k Brüssel. Das Forum der Öffentlichkeit für europäische Sicherheit und Zusammenarbeit setzte am Sonnabend seine Arbeit in den drei Hauptkommissioneh fort. Auf der Tagesordnung der ersten Kommission stehen die Fragen der Sicherheit Europas. In der zweiten Kommission werden Probleme der ökonomischen und wissenschaftlich-technischen Zusammenarbeit behandelt ...

  • Erklärung A. Gromykos

    Sehr geehrte Herren Minister! Meine Damen^und Herren! Genossen! Heute haben wir das Schlußprotokoll unterzeichnet, durch das das Vierseitige, Abkommen über Westberlin vom 3. September 1971 in Kraft gesetzt wird. Die Bedeutung dieses Abkommens kann nicht hoch genug eingeschätzt werden. Es legt eine zuverlässige Grundlage für die Gesundung der Atmosphäre in einem Gebiet, das mehr als zwei Jahrzehnte ein Herd gefährlicher Komplikationen und ständiger Reibungen zwischen den Staaten war ...

  • Vierseitiges Abkommen über Westberlin in Kraft getreten Außenminister der UdSSR, der USA, Frankreichs und Großbritanniens unterzeichneten das Schlußprotokoll / Bedeutender Schritt für Frieden, Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa / Andrej Gromyko:

    Westberlin. Das Vierseitige Abkommen der Union der Sozialistischen Sowjetrepubliken, des Vereinigten Königreiches von Großbritannien und Nordirland, der Vereinigten Staaten von Amerika und der Französischen Republik über Westberlin ist gestern in Kraft getreten. Die Außenminister der vier Staaten setzten am Sonnabendmittag im früher vom Alliierten Kontrollrat benutzten Gebäude im amerikanischen Sektor von Westberlin ihre Unterschriften unter das Schlußprotokoll zu diesem Abkommen ...

  • Ratifizierungsurkunden zu Verträgen von Moskau und Warschau ausgetauscht

    Verfrag UdSSR-BRD

    Bonn (ADN-iKorr.). Der Austausch der Ratifikationsurkunden zu dem Vertrag zwischen der Sowjetunion und der BRD erfolgte am Sonnabend in Bonn. Zur gleichen Stunde, in der in Westberlin das Schiußprotokoll zum Vierseitigen .Abkommen über Westberlin unterzeichnet wurde, nahmen im Sitzungssaal des Außenministeriums ...

  • Vertrag VR Polen-BRD

    Bonn (ADN-Korr.). Die Urkunden über die Ratifizierung des Vertrages vom 7. Dezember 1970 zwischen der Volksrepublik Polen und der BRD über die Grundlagen der Normalisierung der gegenseitigen Beziehungen wurden am Sonnabendnachmittag in Bonn ausgetauscht. Diesen Akt, mit dem der Vertrag endgültig in Kraft ...

  • Prächtige Stimmung am ersten Tag des ND-Pressefestes

    Berlin (ND). Großartige Stimmung herrschte am Sonnabend im Volkspark Friedrichshain. Annähernd 100 000 Berliner und Gäste unserer Hauptstadt besuchten die zahlreichen kulturellen und sportlichen Veranstaltungen am ersten Tag des ND-Pressefestes und bekundeten so ihre enge Verbundenheit mit der Partei der Arbeiterklasse und Lhrer Zeitung ...

  • Souveräne Akte von weitreichender Bedeutung

    Berlin (ADN/ND). Die Verstaatlichung der Iraq Petroleum Company durch den Revolutionären Kommandorat der Republik Irak und durch die Regierung der Syrischen Arabischen Republik sind souveräne Akte, denen eine weitreichende Bedeutung für die weitere progressive Entwicklung dieser Staaten zukommt, erklärte ein Sprecher des Ministeriums für Auswärtige Angelegenheiten der DDR zu den jüngsten Nationalisierungsmaßnahmen ...

Seite 2
  • Brandt gab Essen zu Ehren des sowjetischen Außenministers

    BRD-Bundeskanzler Willy Brandt gab am Samstagabend zu Ehren des Außenministers der UdSSR, Andrej Gromyko, ein Essen. Daran nahmen, wie DPA meldet, Außenminister Walter Scheel und Staatssekretär Egon Bahr sowie die Botschafter Valentin Falin und Ulrich Sahm teil. In Tischreden gaben Bundeskanzler Brandt ...

  • Mitteilung

    der Presseabteilung des Ministeriums des Innern zur Einreise von Personen mit ständigem Wohnsitz in Westberlin

    Berlin (ADN). Am 3. Juni 1972 tritt die „Vereinbarung zwischen der Regierung der DDR und dem Senat über Erleichterungen und Verbesserungen des Reise- und Besucherverkehrs" in Kraft. Anträge auf Einreisen für Personen mit ständigem Wohnsitz in Westberlin können ab 5. Juni 1972 von den in der Deutschen ...

  • Das Vierseitige Schlußprotokoll

    Die Regierungen der Union der Sozialistischen Sowjetrepubliken, des Vereinigten Königreiches von Großbritannien und Nordirland, der Vereinigten Staaten von Amerika und der Französischen Republik, eingedenk des Teils III des Vierseitigen Abkommens vom 3. September 1971 und mit Befriedigung davon Kenntnis nehmend, daß die nachstehend genannten Vereinbarungen und Regelungen getroffen wurden, sind wie folgt übereingekommen: 1 ...

  • Sowjetischer Außenminister in der DDR-Hauptstadt

    Auf dem Zentralflughafen Berlin-Schönefeld herzlich begrüßt

    Berlin (ADN). Auf dem Wege zur Unterzeichnung des Schlußprotokolls zum Vierseitigen Abkommen über Westberlin traf der Minister für Auswärtige Angelegenheiten der UdSSR, Andrej Gromyko, von Moskau kommend, am Sonnabendvormittag in der Hauptstadt der DDR, Berlin, ein. Bei seiner Ankunft wurde Andrej Gromykö ...

  • Tagung über Zusammenarbeit in Wissenschaft und Technik

    Die 12. Tagung der Ständigen Unterkommission für wissenschaftlich-technische Zusammenarbeit der Paritätischer» Regierungskommission für wirtschaftliche und wissenschaftlich-technische Zusam« menarbeit zwischen der DDR und der UdSSR fand in der Zeit vom 1. bis 4. Juni in den Städten Berlin und Suhl statt ...

  • unterzeichnet

    Berlin (ADN). Entsprechend der am 20. Dezember 1971 zwischen der Regierung der Deutschen Demokratischen Republik und dem Senat von Westberlin getroffenen Vereinbarung über die Regelung der Frage von Enklaven durch Gebietsaustausch wurde am 2. Juni 1972 das erforderliche Protokoll zwischen den Vertretern beider Seiten über die Ergebnisse der Vermessungen und die Markierung der neuen Grenze zwischen der Deutschen Demokratischen Republik und West-Berlin unterzeichnet ...

  • USA-Außenminister Rogers besuchte DDR-Hauptstadt

    Berlin (ADN). USA-Außenminister William Rogers besuchte am Sonnabendnachmittag die Hauptstadt der DDR Berlin. Gemeinsam mit seiner Begleitung besichtigte er das Stadtzentrum mit seinen Neubauten und wiedererrichteten historischen Bauwerken. Rogers machte unter anderem Unter den Linden und am Leninplatz Station ...

  • Erklärung A. Gromykos

    (ForUetzung von Seite 1) gute und starke Impulse für die erfolgreiche Beendigung wichtiger neuer Unterfangen "in. den europäischen und internationalen Angelegenheiten. Hierzu gehört in erster Linie die bevorstehende Einberufung einer gesamteuropäischen Konferenz, deren praktische Vorbereitungen gegenwärtig alle interessierten Staaten in Angriff nehmen ...

  • Glückwunsch in den Libanon

    Der Vorsitzende des Ministerrates der Deutschen Demokratischen Republik, Willi Stoph, übermittelte dem Vorsitzenden des Ministerrates der Republik Libanon, Saeb Salam, anläßlich seiner Berufung ein in herzlichen Worten gehaltenes Glückwunschtelegramm. Studiendelegation des ZK der PVAP beendete DDR-Besuch ...

  • Besuch A. Gromykos in der BRD

    Abschluß der Ratifizierung des Vertrages von Moskau gewürdigt

    Bonn (ADN-Korr.). Auf Einladung der Regierung der BRD stattet der Außenminister der UdSSR, Andrej Gromyko, der BRD einen eintägigen offiziellen Besuch ab. Aus Berlin kommend, traf er mit einer Sondermaschine der AEROFLOT am Sonnabendnachmittag auf dem Flughafen Köln-Bonn ein. Hier wurde der sowjetische ...

  • Erklärung W. Rogers

    Der amerikanische Außenminister erklärte, die Unterzeichnung des Schlußprotokolls zum Vierseitigen Abkommen über Westberlin sei von tiefer Bedeutung. „Sie ist ein Akt von gleich tiefer Bedeutung für die Menschen in Europa und für die Sache des Friedens in der Welt." Er wies darauf hin, daß Westberlin über 25 Jahre lang ein Mittelpunkt von Spannungen war und fügte hinzu: „Das Abkommen, das wir gerade unterzeichnet haben, könnte dazu dienen, diese Spannungen zur Ruhe zu bringen ...

  • Erklärung A. Douglas-Homes

    Der britische Außenminister betonte, es sei nicht leicht gewesen, „eine Übereinkunft zu erzielen, und ohne die Geduld und den Willen seitens jeder der vier Regierungen, diese Verhandlungen zum Erfolg zu führen, wäre sie überhaupt nicht zu erreichen gewesen",. Das Vierseitige Abkommen über Westberlin, wie auch jedes andere Abkommen, könnte nur wirksam werden, „wenn der gute Wille dazu seitens aller Beteiligten vorhanden ist ...

  • Erklärung M. Schumanns

    Der französische Außenminister unterstrich, daß die Verhandlungen über das Vierseitige Abkommen „ständig vom Geist der Zusammenarbeit" geprägt waren. Er bezeichnete das Abkommen als ein Dokument von „unbestreitbarer historischer Tragweite". „Dieses Abkommen ist deshalb einmalig, weil es als Symbol der Entspannung und der Zusammenarbeit zwischen allen betroffenen Seiten gilt ...

  • beendet

    Berlin (ADN/ND). Nach dreitägigen Beratungen ging der VII. Genossenschaftstag des Verbandes der Konsumgenossenschaften der DDR am Sonnabend zu Ende. In einem Grußschreiben''an das Zentralkomitee der SED versprachen die Delegierten, verstärkt in den Dörfern sowie in Arbeiterwohngebieten und Stadtrandsiedlungen günstige Einkaufsmöglichkeiten zu schaffen ...

  • DDR-Militärdelegation besucht Algerien

    Auf Einladung des Vorsitzenden des Revolutionsrates, Vorsitzenden des Ministerrates und Ministers für Nationale Verteidigung der Demokratischen Volksrepublik Algerien, Oberst Houari Bou' medienne, wird in der ersten Hälfte Juni 1972 eine offizielle Militärdelegation der Deutschen Demokratischen Republik unter Leitung des Ministers für Nationale Verteidigung, Armeegeneral Heinz Hoffmann, der Demokratischen Volksrepublik Algerien einen Besuch abstatten ...

  • Vereinbarte Mitteilung

    Berlin (ADN). Am 2. Juni 1972 wurde das „Protokoll über die Durchführung der Vereinbarung zwischen der Regierung der Deutschen Demokratischen Repubik und dem Senat über die Regelung der Frage von Enklaven durch Gebietsaustausch vom 20. Dezember 1971" für die Regierung der Deutschen Demokratischen Republik durch den Abteilungsleiter im Ministerium für Auswärtige Angelegenheiten der DDR Dr ...

  • Vertrag UdSSR-BRD

    (Fortsetzung von Seite 1)

    die vorhanderten Möglichkeiten realisieren können, welche Energie und welcher gute Wille von beiden Seiten in dieser Richtung eingesetzt werden. Was die Sowjetunion betrifft, so wird sie sich ihrem Anteil an der Arbeit nicht entziehen, die noch geleistet werden muß, damit man von den guten Beziehungen ...

  • Mitteilung der Pressestelle des Ministeriums der Finanzen

    Berlin (ADN). Die Pressestelle des Ministeriums der Finanzen teilt mit: Am 4. Juni 1972 wurde eine Anordnung des Ministers der Finanzen über die Durchführung eines verbindlichen Mindestumtauschs von Zahlungsmitteln erlassen. Sie betrifft Personen mit ständigem Wohnsitz in nichtsozialistischen Staaten und in Westberlin, die zum besuchsweisen Aufenthalt in die Deutsche Demokratische Republik einreisen ...

  • Neues Deutschland

    DAS REDAKTIONSKOLLEGIUM

    Joachim Herrmann, Chefredakteur; Dr. Hajo Herbell, Dr. Sander Drobela, Dr. Günter Kerüscher, Werner Micke, Herbert Naumann, Günter Schabowski, stellvertretende Chefredakteure; Horst Bitschkowski, Klaus Höpcke, Alfred Kobs, Katja Stern, Klaus Ullrich, Dr. Harald Wessel, Dr. Jochen Zimmermann

Seite 3
  • Genossenschaftsbauern bei den Besten in die Schule

    Erfolgreicher Wettbewerb um erfüllte Pläne hilft die Versorgung verbessern

    Mehr Fleisch, Milch und Eier... Reichhaltigeres Gemüseangebot . Bessere Kartoffeln für die Bevölkerung. . Höhere Erträge .. Neue Wohnungen in den Dörfern... So heißt es in Briefen. Fernschreiben und Telegrammen, die in diesen Tagen vom Wettbewerb der Genossenschaftsbauern, Arbeitern der volkseigenen Landwirtschaft und der Nahrungsgüterwirtschaft um Erfüllte und überbotene Pläne berichten ...

  • Die Jurendbrirade „Clara Zetkin"

    Im Riesaer Werk der Baumwollspinnerei Mittweida hat sich vorgenommen, 15 t Garn zusätzlich zu produzieren; Sozialistische Gemeinschaftsarbelt zwischen Arbeitern und Ingenieuren führt im Kombinat Schwarze Pumpe schnell und in hoher Qualität zur Inbetriebnahme der ersten beiden Blöcke eines 400 MW-Kraftwerkes ...

  • Eine Idee wird Wirklichkeit

    Wir haben kurz nach der 5. ZK- Tagung überlegt, was wir jungen Bauarbeiter zusammen mit unseren älteren Kollegen zum sozialpolitischen Programm des VIII. Parteitages beitragen können. Die jüngsten Maßnahmen erfordern doch einen sehr hohen materiellen Aufwand. Wir wollen mithelfen, daß dieses Programm ...

  • Mit dem Blick auf langfristige Planung

    Ausführlich diskutierten wir in unserem Zentralinstitut die Rede des Genossen Erich Honecker beim Besuch der Akademie. Er betonte dort, daß auch die Wissenschaft zur weiteren Kontinuität und Stabilität der Wirtschaftsprozesse und zur besseren Befriedigung der Bedürfnisse der Menschen beiträgt: Die wissenschaftliche Arbeit solle schon heute die Voraussetzungen dafür schaffen, daß das zu erwartende größere Entwicklungstempo der kommenden Jahre bewältigt werden kann ...

  • Heilmittel gegen Herzkrankheiten

    Die Beratung des Ersten Sekretärs des Zentralkomitees der SED, Genossen Erich Honecker, mit dem Präsidium der Akademie der Wissenschaften betrachten wir als Ausdruck der Förderung der Wissenschaft durch Partei und Regierung. Als vertragsgebundener Forschungspartner der Akademie der Wissenschaften im sozialistischen Forschungsvorhaben MOGEVUS arbeitet das Institut für Pharmakologie und Toxikologie in Greifswald an der Entwicklung von Pharmaka zur Behandlung von Herz-Kreislauf-Erkrankungen ...

  • Fleißige Arbeit trägt Früchte

    Das spüren auch Doris Reber und Birgitt Feustel (Foto oben links), die im VEB Schott & Gen. Jena in der Teegläserfertigung zur besseren Versorgung der Bevölkerung beitragen. Insgesamt 50 000 Gläser werden in diesem Jahr zusätzlich ausgeliefert Zur Freude der Einwohner des Potsdamer Wohngebiets auf dem Kiewin wurde diese , schöne Kaufhalle in Betrieb genommen (Foto oben redits) ...

  • Die Genossen gehen beispielhaft voran

    Die Parteigruppen im VEB Elektromotorenwerk Hartha gehen beim Aufspüren von Reserven zur weiteren Steigerung der Arbeitsproduktivität vorbildlich voran. DurcÄ1 hesonde^'AMvität zeichnen sich die'Genossen des^ .Jugendobjektes „Kassettentonbandgerät" aus. Das Ergebnis solchen zielstrebigen Wirkens von ...

  • Wir stehen zu unserem Wort

    Aus der Hut von Schreiben an das ZK: Bekenntnissei Verpflichtungen! Taten .1. . 'J -2 f*VEB Westthüringer Kammgarnspinnereien $

    Im Ergebnis all dieser" VerpfllohtuSgerTwirä es müglioh sein, ' bis zum Jahresende eine Übererfüllung in der Mengenproduktion i von 6.- to Kammgarnen zu erreichen.

  • Beitrag der Wissenschaftler zur Lösung der Hauptaufgabe

    Prof. Dr. Wolfgang S c h i r m • r, Direktor des Zentralinstituts für Physikalisch« Chemie der Akademie der Wissenschaften zu Berlin:

Seite 4
  • Als eine Frau zu lesen begann

    Begegnung mit einer Buchhändlerin

    Kein Schriftsteller wird Grete Klingner kennen. Sie dagegen ist mit ihren Werken vertraut: Täglich gehen mehrere Dutzend Bücher durch ihre Hände. Die 51jährige Frau aus Rostock-Reutershagen ist Buchhändlerin, sie leitet eine Volksbuchhandlung. Wer die Bücherfundgrube in dem Neubauviertel der Fischer, Werftarbeiter und Fahrensleute betritt, freut sich über die behagliche Atmosphäre und die übersichtliche Anordnung der Bücher ...

  • Lebenskraft und Frische

    im Bild Zur Sonderausstellung „Kunst in Halle"

    Gegenwärtig findet in der Staatlichen Galerie Moritzburg in Halle eine Sonderausstellung „Kunst in Halle" statt. Bei den Arbeiten, die vielfach ergänzend zur vorjährigen Bezirksausstellung gezeigt werden, kommt es in erster Linie darauf an, eine breite Skala künstlerischer Ausdrucksmöglichkeiten sichtbar zu machen ...

  • Zwei Tage in Klausur

    Georgi Swiridow bekam damals den Ehrenpreis der Jury für den Roman „Der verwegene Streifzug" Jetzt sitzt er als Jurymitglied und verantwortlicher Redakteur der Arbeitsgruppe des Wettbewerbs vor mir, um mir über die Auswertung des zweiten Unionswettbewerbs zu berichten. Während unseres Gesprächs läutet mindestens fünfmal das Telefon ...

  • Die Brüder des Anton Sa weh ew

    Zum 2. Unionswettbewerb der sowjetischen Berufsund Laienschriftsteller um die besten Prosawerke über die Arbeiterklasse

    Von unserem Korrespondenten Gerd P r o k o t großen Raum ein. Überblickt man den Zeitraum der verflossenen zwei Jahre, so ist an vielerlei Zeichen abzulesen. daß die Arbeiterklasse als das Generalthema der sowjetischen Literatur stärker in Erscheinung tritt. Einige Beispiele Die wöchentlich erscheinende „Knishnoje Obosrenije" (Buchumschau), ' das Börsenblatt des hiesigen Buchandeis, kündigte in der Nummer 20 unter den Neuerscheinungen in Russisch vier Romane bzw Prosabände an ...

  • Kulturnotizen

    FOTOAUSSTELLUNG. Eine Fotoausstellung über Leben und Schaffen Maxim Gorkiis wurde in Oslo eröffnet. Sie wurde im Moskauer Gorki-Museum vorbereitet und enthält u. a. Material zu dem Thema „Gorki und Norwegen in den 90er Jahren". DORFFESTSPIELE. Gemeinsame Dorffestspiele bereiten gegenwärjügi.zehn^jGemeinden des Kreises i iTorgau vor* i die einer neugegrün-1 deten Interessengemeinschaft für Kultur angehören ...

  • Wettbewerb regte an

    Die Auswahl der Beispiele ist willkürlich und ließe sich nach Belieben ergänzen. Sie verdeutlichen, daß hinsichtlich der künstlerischen Gestaltung der Arbeiterklasse in der sowjetischen Literatur einiges in Bewegung gekommen ist. Stimulierend auf diesen Prozeß hat der Unionswettbewerb des Zentralrates der Gewerkschaften und des Schriftstellerverbandes der UdSSR zur besten Darstellung der sowjetischen Arbeiterklasse irv der Prosa gewirkt ...

  • Ungleich höheres Niveau

    „Alle diese Bücher zeigen die Wandlungen, die in der sowjetischen Arbeiterklasse vor sich gegangen sind", sagt Georgi Swiridow. „Die Arbeit hat ihren Charakter verändert und damit auch der Arbeiter, der heute über ein ungleich höheres Niveau als vor Jahrzehnten verfügt. Die Literatur darf hinter dieser Entwicklung nicht zurückbleiben ...

  • Gesamtausgabe der Werke von Hanns Eisler

    Auf 40 Bände ist die neue wissenschaftliche Gesamtausgabe der Werke Hanns Bislers konzipiert, die ab 1973 erscheint. 40 • Langspielplatten mit Eisler-Werken bringt der VKB Deutsche Schallplatten heraus. Diese beiden Unternehmen bilden Hauptbeiträge zum Hanns-Eisler-Jahr 1972/73, das in der DDR aus Anlaß des 10 ...

  • Kuba — buchreichstes Land Lateinamerikas

    Dreizehn bis fünfzehn Millionen Bücher gibt Kubas staatlicher Buchverlag „Instituto del Libro" jährlich heraus. Das Land ist damit der größte Buchproduzent des amerikanischen Subkontinents. 1970 edierte der Verlag das fünfmillionste Buch seit seiner Gründung im Jahre 1966. Insgesamt gab er von 1966 bis 1970 rund 2350 Titel, davon 60 Prozent Lehrund Fachbücher, heraus ...

  • Martin-Hoop-Werk zu den Arbeiterfestspielen

    Zwickau (ADN). Der VEB Steinkohlenwerk „Martin Hoop" Zwickau ist zu den Arbedterfestspielen vertreten durch die Fotogruppe und den Zirkel schreibender Arbeiter, der mit seinem musikalisch-literarischem Programm „Glück auf, Towarischtsch" auftreten wird. Alle literarischen Beiträge sind gestaltete Auszüge aus Brigadebüchern und schildern Begebenheiten aus dem Leben der Bergleute ...

  • Kritikerseminar des DDR-Zentrums für Kinderliteratur

    Berlin (ND). Das DDR-Zentrum für Kinderliteratur führte vom 28. tois 30. Mai das zweite Pressekritikerseminar in Wiepersdorf durch. Die Tage standen unter dem Thema „Die Kinderliteratur und ihre Wirkung im Spiegel der Presse und der Meinung der Kinder" Günter Ebert hielt dazu das Hauptreferat.' In einem Gespräch äußerten sich Pressevertreter zu wichtigen Vorhaben und Neuerscheinungen insbesondere im zweiten Halbjahr ...

  • ETERNA-Platten mit sowjetischen Aufnahmen

    Berlin (ADN). Das Festkonzert zum 60. Geburtstag David Oistrachs, die berühmte Aufnahme von Beethovens Tripelkonzert mit Swjatoslaw Richter, David Oistrach, Mstislaw Rostropowitsch und Herbert von Karajan — diese und andere musikalische Kostbarkeiten enthalten neue Schallplatten, die ETERNA in sowjetischen Originalaufnahmen herausbrachte ...

  • 25 Jahre Schumann- Konservatorium Zwickau

    Das Schumann-Konservatorium Zwickau feiert in diesen Tagen mit mehreren Konzerten sein 25- jähriges Bestehen. Aus der 1947 gegründeten Robert-Schumann- Akademie wurden das Konservatorium und später die Bezirksmusikschule entwickelt. Gegenwärtig werden an der Bezirksmusikschule rund 550 Schüler in allen Instrumental- und Theoriefächern sowie im Gesang unterrichtet ...

  • Wandlung ist sichtbar

    Die sowjetischen Schriftsteller haben sehr ernsthaft über diese Worte nachgedacht. Insbesondere die Vorbereitung auf den V Schriftstellerkongreß im Sommer vorigen Jahres diente der Bestimmung von Standort, Weg und Ziel der sozialistischen Literatur. In dieser -Diskussion nahm die künstlerisch vollwertige ...

Seite 5
  • Einen Nachmittag im Jahr

    findet jeder einmal Zeit Sinnvolte Freizeit im Hort mit Hilfe der Eltern / Von Elli Lange, Hortnerin an der Carl-Blechen-Oberschule Cottbus

    Die berufstätigen Mütter erwarten, daß ihre Kinder im Hort die Hausaufgaben vernünftig erledigen und danach noch eine sinnvolle Freizeit erleben. Wenn die Mütter mit Ruhe ihrer Arbeit nachgehen können, weil sie ihre Kinder unter guter Obhut im Hort wissen, so ist das eine nicht unwesentliche Seite der Lebensbedingungen ...

  • An meinen Erlebnissen haben die Kinder teil

    Dieses Jahr ist reich an Begebenheiten, die es uns leichter machen, die Schüler der Unterstufe in der außerunterrichtlichen Arbeit, vor allem im Hort, die deutsch-sowjetische Freundschaft miterleben zu lassen. Ich nenne nur den 50. Jahrestag der Pionierorganisation „W I. Lenin", den 25. Jahrestag der Gesellschaft für Deutschsowjetische Freundschaft, den 50 ...

  • In der ND-Mini-Redaktion

    Hochbetrieb herrscht auch von Anfang an in der Besucherredaktion. Hier wird den Pressefestgästen auf verhältnismäßig kleinem Raum an Hand einer Fotoausstellune und zum Teil auch praktisch die Herstellung der täglichen Ausgabe unseres „Neuen Deutschlands" demonstriert. Nebenbei bemerkt: Auch diese 'Zeilen werden unmittelbar unter den Augen vieler Pressefestbesucher zu Papier gebracht ...

  • Streit um eine Lithographie -

    Auch das ist Tradition Bekannte Künstler unserer Republik geben sich in der ND-Besucherredaktion ein Stelldichein mit den Pressefestgästen. Diesmal sind die bildenden Künstler Doris Kahane und Wolfgang Frankenstein am Sonnabendnachmittag gekommen. Ihre auf Tischen ausgebreiteten Arbeiten finden lebhaftes Interesse ...

  • Etwas zum Nachdenken

    Über dem Hain reckt sich weithin sichtbar die ausgefahrene 30-m-Drehleiter wie ein Wahrzeichen der Berliner Feuerwehr, die hier ebenfalls ihr Domizil eingerichtet hat. In Reih und Glied stehen Lösch- und Tanklöschfahrzeuge sowie ein LKW, wie er zur Ausrüstung freiwilliger Feuerwehren dient. Wieder sind es viele, viele Mädchen und Jungen, die hier — zur großen Genugtuung , der , Feuerwehrmänner, ,—, an der Wis- -'sehsstraße ihre» Kenntnisse 'im Brandschutz überprüfen ...

  • Haubitzen und MIG 21

    Unter dem grünen Laubdach knacken Verschlüsse der 85-mm-Panzerabwehrkanonen und 122-mm-Haubitzen. Die sie bedienen, sind fixe Berliner Gören in hellen Scharen, dabei die Großen, nicht nur als interessierte Zaungäste. Die am meisten gestellten Fragen betreffen : Reichweite, Schwere, Bedienung. Und die zum x-ten Male gegebenen Antworten lauten: 11 800 Meter, 2,5 Tonnen, sechs Kanoniere, ein Geschützführer und ein Kraftfahrer ...

  • Berlin ist wieder beim ND zu Gast

    Streiflichter vom ersten Tag des Pressefestes unserer Zeitung im Volkspark Friedrichshain

    Fotos: ND/Schmidtke, Bonitz; Schwenn Wer an diesem heiteren Junisonnabend gegen 10 Uhr die Gegend um den Leninplatz passiert, den zieht zünftige Marschmusik in seinen Bann. Das Zentrale Orchester des Ministeriums des Innern unter Leitung von Oberstleutnant der VP Musikdirektor Wolfgang Arendt und Hauptmann der VP Helmut Sommer gibt mit einem Frühkonzert auf der Bühne am Pressezentrum den Auftakt einer bunten Folge von Veranstaltungen zum 15 ...

  • Gedanken und Erfahrungen

    Im ND vom 21. Mai, Seite 3, berichteten wir von einer nachahmenswerten Initiative aus dem Bezirk Erfurt zur Verschönerung der Schulhorte und Verbesserung der Arbeit in diesen Einrichtungen. Erfreulicherweise meldeten sich daraufhin auch Horterzieherinnen und Lehrer zu Wort. Sie schreiben - wie hier in dieser Ausgabe — von ihrer Tätigkeit und betonen, daß beides, bessere Ausstattung der Horte und eine pädagogisch qualifiziertere Arbeit zusammengehören ...

  • Interessengemeinschaften für die Schüler im Hort

    Erfurt (ND). Zehn Interessengemeinschaften für die Schüler der Unterstufe tragen in Obernissa, Kreis Erfurt-Land, dazu bei, die außerunterrichtliche Tätigkeit im Schulhort abwechslungsreich zu gestalten. Dabei wirken Horterzieher, Lehrer und Pionierorganisalion eng zusammen. Die Laienspielgruppe trat mehrmals öffentlich auf, und in den Interessengemeinschaften Basteln fertigen die Mädchen und Jungen Gegenstände für Vietnambasare an ...

  • Heute auf dem Progra

    Zentrum NVA, Volkspolizei, GST

    Sportzentrum 10.00—18.00: Freizeit- und Erholungssport für jedermann. Bühne am Pressezentrum 16.45-18.00: Der Oktoberklub grüßt die Besucher des ND-Pressefestes mit heiteren und besinnlichen Liedern der heimischen und internationalen Folklore, mit Songs, poli- -tischen Liedern, und.-Kampfliedern der Arbeiterbewegung" aus^aller^ Welt ...

  • Boizenburger Werftarbeiter sind traditionell gute Paten

    Bolzehburg (ADN). Seit nunmehr 20 Jahren besteht eine gute Verbindung zwischen den Arbeitern der Elbewerft in Boizenburg sowie den Lehrern, Erziehern und Schülern der II. Oberschule dieser Stadt. Heute gibt es in der Werft kaum noch ein Kollektiv, das nicht durch einen Patenschaftsvertrag mit einer Klasse verbunden ist ...

  • SCHULNOTIZEN

    Hallesche Energiewerker ohne Nachwuchssorgen

    Halle (ND). Die Werktätigen im halleschen Energiekombinat West unterstützen die Schule mit einer umfassenden Berufsorientierung. In Wohngebieten, vor Elternvertretern und über Patenbrigaden in „ihrer" Klasse informieren die Energiewerker die Schüler über Berufe in ihrem Betrieb. Im September beginnen 190 Schulabgänger der 10 ...

Seite 6
  • Gemeinsamkeit vereitelt Absichten des Aggressors

    Zum 5. Jahrestag des imperialistischen Überfalls Israels

    Von unserem Kairoer Korrespondenten Rolf Günther Vor fünf Jahren - am 5. Juni 1967 - setzten Tel Avivs Militärs ihre Truppen gegen Ägypten, Syrien und Jordanien in Marsch, um die progressiven .Regimes der beiden erstgenannten Länder zu beseitigen und die imperialistische Herrschaft zu restaurieren. Obwohl ...

  • Es gibt keine Alternative mr friedlichen Koexistem

    Leiter der DDR-Delegation, Prof. Dr. Steenbeck, sprach in der ersten Hauptkommission

    In der ersten Hauptkommission, die politische Probleme erörtert, sprach sich der Leiter der DDR-Delegation, Prof. Dr. Max Steenbeck, nachdrücklich dafür aus, daß der Friede institutionalisiert, durch völkerrechtlich verbindliche Vereinbarungen und Verträge dauerhaft gemacht werden muß. - Er sagte: „Wir ...

  • Wachsam sein für Angela!

    Nach mehr als drei Verhandlungsmonaten hat der von Kaliforniens Machthabern in San Jose gegen Angela Davis inszenierte Schauprozeß sein entscheidendes Stadium erreicht: Nach der sogenannten Beweisaufnahme und den abschließenden Plädoyers von Staatsanwaltschaft und Verteidigung haben sich nunmehr die Geschworenen zur Beratung zurückgezogen ...

  • Neue Bedingungen

    Der italienische Parlamentsabgeordnete Vittorio Orilia, Vertreter der Bewegung unabhängiger Sozialisten, begrüßte „die Ereignisse der letzten Zeit", die neue Bedingungen für die Lösung von Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa geschaffen haben. Der Brüsser ler Kongreß solle konkrete Initiativen ergreifen, den Prozeß der Entspannung weiterentwickeln und praktikable Lösungen anbieten ...

  • Weitere Schritte möglich

    Am Freitag hatte in der Kommission „Sicherheit" der ehemalige belgische Minister Victor Larock die große Bedeutung der von der UdSSR und der Volksrepublik Polen mit der BRD geschlossenen Verträge unterstrichen, die wichtige Voraussetzungen für weitere Schritte darstellten. Als erstes völkerrechtliches Abkommen zwischen der DDR und der BRD bezeichnete er den kürzlich unterzeichneten Verkehrsvertrag ...

  • Völker wollen Verständigung

    UNO-Generalsekretär an das Forum

    UNO-Generalsekretär Kurt Waldheim richtete eine Grußbotschaft an das Brüsseler Forum, in der es heißt: „Die Sicherung einer friedlichen Zukunft auf dem europäischen Kontinent, von dem in unserem Jahrhundert zwei Weltkriege ausgegangen sind, ist eine Aufgabe, die jede Unterstützung verdient. Sie entspricht voll und ganz den Zielen und den Prinzipien der Organisation der Vereinten Nationen ...

  • Beifrag der Kulturschaffenden

    Die verantwortungsvolle Rolle der Literatur, der Kunst und der Massenmedien im Ringen um die Festigung des Friedens in Europa war Thema eines Treffens von Kulturschaffenden und Publizisten, das am Sonnabend im Rahmen des Brüsseler Völkerforums stattfand. Unter der Leitung des Direktors der belgischen ...

  • DDR unverzüglich anerkennen

    Der belgische Staatsminister Henri Rolin forderte in seinem Beitrag die unverzügliche Anerkennung der DDR durch alle europäischen Länder. Der von einer Reihe von Staaten „fortgesetzte Boykott der DDR ist absurd", betonte der belgische Politiker. „Dieses Land ist ein selbständiger Staat — es gibt nichts, was rechtfertigt, ihn nicht anzuerkennen ...

  • Aktuelle Fragen anpacken und Lösungen erarbeiten

    Aus der Diskussion in den Kommissionen des Forums

    Von unserem Berichterstatter Wolfgang F i n c k, z. Z. Brüssel In der Kommission „Sicherheit" des Forums hoben am Sonnabend Vertreter der sozialistischen Länder und Sprecher westeuropäischer kapitalistischer Staaten hervor, daß auf unserem Kontinent günstige Bedingungen für Sicherheit und Zusammenarbeit herangereift sind ...

  • Weitere Grußbotschaften

    Starken Beifall fanden auf dem Forum die Grußbotschaften Leonid Breshnews und Erich Honeckers (über die ND schon berichtete), Jänos Kädärs, Ludvik Svobodas, Gustav Husäks und anderer führender Staatsmänner. Weitere Grußbotschaften gingen dem Forum vom finnischen Staatspräsidenten Kekkonen, vom Präsidenten Zyperns, Erzbischof Makarios, und vom Präsidenten der SFRJ, Tito, zu, die mit Erfolgswünschen den Wunsch nach baldiger Einberufung der europäischen Staatenkonferenz verbinden ...

  • Volkskammerabgeordnete beim Senafspräsidenten

    Der Vorsitzende der interparlamentarischen Gruppe der DDR, Professor Dr. Rolf Sieber, und andere Volkskammerabgeordnete ^statteten dem Präsidenten des belgischen Senats, Paul Struye, einen Besuch ab. Professor Sieber, Ilse Thiele, Leonhard Helmschrott und Gerhard Lindner gehören der Delegation der DDR zum Forum der Öffentlichkeit für europäische Sicherheit und Zusammenarbeit an, das gegenwärtig in Brüssel tagt ...

Seite 7
  • Nationalisierung der IPC - Lektion für Imperialisten

    Arabische Länder unterstützen Irak und Syrien

    Bagdad (ADN/ND). Die Maßnahmender Regierungen des Irak und Syriens zur Nationalisierung der ölgesellschaft . IPC finden in der arabischen Öffentlichkeit breite Zustimmung und Unterstützung. Öer Vorsitzende des Revolutionsrats der Demokratischen Volksrepublik Algerien, Boumedienne, hat dem irakischen Präsidenten seinen Glückwunsch ausgesprochen ...

  • — t Tel Aviv konzentriert seine Truppen an der libanesischen Grenze Libanon appelliert an die Welt: Stoppt die Aggressoren!

    Von Gunter Kirmes. Beirut Beirut. Nur wenige Tage nach Veröffentlichung des Moskauer Kommuniques, in dem erneut unterstrichen wurde, daß die Nahostkrise durch strikte Erfüllung der Beschlüsse des UNO-Sicherheitsrates beigelegt werden muß, haben die Machthaber Tel Avivs mit massiven Drohungen gegen arabische Nachbarstaaten — vor allem gegen Ägypten und Libanon — die Welt daran erinnert, 'daß gerade ihre abenteuerliche Aggressionspolitik die Verwirklichung dieser Beschlüsse bisher verhindert hat ...

  • Große Städte in den USA veröden und verfallen

    Massenflucht der Einwohner vor Armut und Kriminalität

    New York (ADN). „Ganze Stadtviertel großer Städte veröden. Die Bevölkerung vieler Städte nimmt schnell ab. Tausende verlassene und zerstörte Häuser warten auf den Abbruch." Ein !sdlehes*Sild "der Verödung und*des Verfalls zeichnet die amerikanische Zeitschrift „U.S. News and World Report". Die typischen Merkmale dieser Krise findet man nach Angaben der Zeitschrift z ...

  • Schlappe für Washington in Washington

    OAS-Länder für Aufhebung der Sanktionen gegen Kuba

    Washington (NDADN). Ausgerechnet in der eigenen Hauptstadt mußten die USA jetzt in der Organisation Amerikanischer Staaten (OAS) eine empfindliche Niederlage einstecken. Mit Stimmenmehrheit hat der OAS-Rat einen von Peru eingebrachten Vorschlag angenommen, die vor acht Jahren auf USA-Betreiben gegen Kuba verhängten diplomatischen und ökonomischen Sanktionen aufzuheben ...

  • IOOC übernahm Erdölfelder in Nordirak

    Bagdad (ADN-Korr.). Die auf Beschluß des Revolutionären Kommandorates Iraks gegründete staatliche Gesellschaft IOOC hat sämtliche Anlagen der am Donnerstag nationalisierten imperialistischen Iraq Petroleum Company (IPC) übernommen. Der Generaldirektor der neuen Gesellschaft, Ghanim/ Abdul Jalil, erklärte, alle notwendigen Sicherheitsmaßnahmen seien getroffen, um Sabotageakte von vornherein zu unterbinden ...

  • Kurz berichtet

    Kranzniederlegung in Lidice

    vor Nationalversammlung der UP Santiago. Eine Nationalversammlung der Unidad Populär wurde für den 29. September einberufen. Zuvor wird die chilenische Volkseinheit im Juli in allen Gemeinden des Andenlandes Versammlungen durchführen, denen sich im August Provinzversammlungen anschließen. Mexiko erkannte Bangladesh an Mexiko ...

  • „Furchtbarste Zerstörung, die man sich denken kann"

    Forum über Auswirkungen des USA-Krieges in Indochina

    Von unserem Korrespondenten Jochen P r e u ß I e r Stockholm. Mit der Übergabe eines 100 Seiten langen Dokuments über „die Auswirkungen der modernen Waffen auf das menschliche Milieu in Indochina", das auch allen Delegierten der UNO-Umweltschutzkonferenz übergeben werden soll, begann in Stockholm ein dreitägiges Forum über die katastrophalen Umweltzerstörungen in Indochina durch die USA-Aggressoren ...

  • Republik Südvietnam begeht- 3. Jahrestag

    Moskau (ADN). Zum dritten Jahrestag der Ausrufung der Republik Südvietnam und der Bildung der Provisorischen Revolutionären Regierung schreibt TASS in einem Kommentar: „Unter Führung der FNL und der Provisorischen Revolutionären Regierung der RSV entwickeln sich die befreiten Gebiete mit jedem Jahr. Ungeachtet der Kriegssituation werden ökonomische, soziale und kulturelle Umwandlungen verwirklicht ...

  • nach

    Moskau (ADN). Auf Einladung der Leitung der Arabischen Sozialistischen Baath-Partei ist am Sonnabend eine Delegation von Parteifunktionären der KPdSU unter der Leitung des Kandidaten des ZK der KPdSU und 1. Sekretärs des Gebietskomitees der KPdSU der Kabardiner und Balkaren, Timboroi Malbachow, nach Bagdad abgereist ...

  • Es herrscht die Angst

    Die nackte Gewalt, der Totschlag und bewaffneter Raub, ist „Life" zufolge in allen größeren Städten der USA zu Hause. Das Blatt schreibt: „88 Prozent der Einwohner der Großstädte haben in den Vereinigten Staaten Angst davor, abends auszugehen. Aber auch tagsüber kann man sich, wie wir sahen, plötzlich mitten im Zentrum und unter Umständen gar in einem Restaurant in eine Schießerei verwickelt sehen ...

  • 5500 Amerikaner werden in Griechenland stationiert

    Washington (ADN). Das Kriegsmarineministerium der USA hat bekanntgegeben, daß die griechischen Behörden ab 1. Juli dieses Jahres die Stationierung amerikanischen Militärpersonals auf einem in der Nähe von Athen zu schaffenden Marinestützpunkt der'USA gestatten. Ein Sprecher des Ministeriums erklärte, auf dem Stützpunkt würden 5500 Mann Bedienungspersonal und deren Familienmitglieder stationiert ...

  • Pompidou: Konferenz zur Sicherheit von erstem Rang

    Paris (ADN). „Frankreich mißt der gesamteuropäischen Konferenz zu Fragen der Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa erstrangige Bedeutung bei." Dies erklärte der französische Präsident Georges Pompidou bei der Überreichung der Beglaubigungsurkunden durch den neuen Botschafter der VR Polen in Frankreich, Wojtaszek ...

  • Neuer Luftstützpunkt der USA in Thailand

    Washington (ADN). Die USA bereiten gegenwärtig die Eröffnung ihres siebenten Luftstützpunktes in Thailand vor Wie Pentagonsprecher General James in Washington mitteilte, handelt es sich um den Stützpunkt Nam Phong im Nordosten des Landes, der für B 52-Bomber einsatzbereit gemacht wird. -- .Von«»deH«Luftbasen in Thailand und Guam starten die amerikanischen Bomber Tag und Nacht zu ihren Terrorangriffen gegen die DRV und die befreiten Gebiete in Südvietnam ...

  • Das beste von Cage: 4 min, 33 sek

    Dos neueste Werk des amerikanischen „Komponisten" John Cage erlebte in Tokio seine Premiere. Im Programmheft war es unter dem Titel „4 Minuten, 33 Sekunden" angekündigt. Ein Pianist setzte sich an den Flügel und verharrte reglos, während sich im Publikum Unruhe zeigte. Nach 4 Minuten und 33 Sekunden erhob sich der Pianist, verbeugte sich und verschwand ...

  • Syrische Gewerkschafter übernahmen Pipeline der IPC

    Damaskus (ADN-Korr.). Syrische Gewerkschafter haben gemeinsam mit der Polizei des Landes die Pumpstationen T 2, T 3 und T 4 sowie „Banias Terminal", den Endpunkt der Pipeline der IPC in Syrien, besetzt. Die Arbeit geht unter syrischer Leitung normal weiter, rückhaltlos unterstützt von den syrischen Arbeitern, die die Maßnahmen ihrer Regierung begeistert begrüßen ...

  • Heath will Positionen im Indischen Ozean halten

    London (ADN). Großbritannien hat nicht die Absicht, seine Positionen im Indischen Ozean und im Persischen Golf zu schwächen. Das erklärte der britische Premierminister Heath auf der 19. Tagung des Militärpaktes CENTO in London. Er wies darauf hin, daß die britische Regierung mit diesem Ziel ihre Beziehungen zu den Fürstentümern des Persischen Golfs „modernisiert" ...

  • Erster sowjetischer Tanker nahm libysches Erdöl an Bord

    Tripolis (ADN). Das erste sowjetische Tankschiff mit libyschem Erdöl an Bord ist aus dem Erdölhafen Al-Hariga ausgelaufen. Das öl ist auf den von der libyschen Regierung nationalisierten Erdölfeldern Sarh gefördert worden, die früher dem Konzern British Petroleum gehörten. Die libysche Presse wertet ...

  • Was sonst noch passierte

    Vor dem Petersdom in Rom fand eine Wachablösung statt: Anstelle der Nonnen, die bisher darauf achteten, daß keine Miniberockten in die Kirche gelangen, traten männliche Bedienstete. Im vergangenen Sommer hatte eine der Wächterinnen, Schwester Fiorello („kleine Blume"), einen Nervenzusammenbruch erlitten ...

  • Forderung an Nixon: Termin für Truppenabzug festlegen

    New York (ADN). Die gesetzgebende Versammlung des USA-Bundesstaates Kalifornien hat einmütig eine Resolution angenommen, in der die Regierung Nixon aufgefordert wird, den endgültigen Termin des völligen Abzugs aller amerikanischen Truppen aus Vietnam festzulegen.

  • Alle Latifundienbesitzer in Santiago sind enteignet

    Santiago (ADN). Die letzten 150 Latifundien der chilenischen Provinz Santiago sind am Freitagnachmittag enteignet worden. Noch in diesem Jahr soll ganz Chile frei von privatem landwirtschaftlichem Großgrundbesitz wer den.

Seite 8
  • Nur zwei Siege für die Heimmannschaf ten

    HFC Chemie und FC Karl-Marx-Stadt neue Spitzenreiter

    Halle: Jänicke; Kersten, Block, Breinig, Robitzsch, Riedl, Koppe, Schmidt, Nowotny, Boelssen, Langer. BFC: Creydt; Stumpf, P. Rohde, Schneider, Hübner, Becker, Schwierske, Kranz (75. Schütze), Weber, Voigt, Labes. Tore: 1:0 Koppe (35.), 2:0 Robitzsch (47.), 2:1 Labes (88. Handstrafstoß). Schiedsrichter: Männig (Bohlen) ...

  • Rekordleistungen

    Deint Renate Stecher egalisierte Weltrekord: 11,0 s Hans-Joachim Rothenburg stieß Europarekord: 21.32 m

    Mit 11,0 s egalisierte Renate Stecher (SC Motor Jena) am Sonnabend bei der Endrunde um den DVFL-Klubpokal im Potsdamer Stadion Luftschiffhafen den Weltrekord über 100 m, den sie gemeinsam mit Wyomia Tyus (USA) und Tschi Tscheng (Taiwan) hält. Im Kugelstoßen der Männer verbesserte Hans-Joachim Rothenburg (SC Dynamo Berlin) seinen eigenen Europarekord um 20 cm auf großartige 21,32 m ...

  • Die Weltmeister gingen leer aus

    Die 23. Meisterschaften der DDR im Kanuslalom wurden auf der bekannten und erweiterten Wildwasserstrecke auf der Zwikkauer Mulde in der Nähe von Cainsdorf ausgetragen. 32 Tore auf der 450 m langen Strecke, oft aufeinanderfolgend, stellten an alle Beteiligten höchste Anforderungen, die nur von den wirklich Besten gemeistert werden konnten ...

  • Zum Abschluß Bronie

    für Horsl Bräutigam

    Die 9. Weltmeisterschaften im Asphaltkegeln endeten in Split mit den Einzelwettbewerben. Bei den Männern gewann der 27- jährige Nikola Dragas (Jugoslawien) mit neuem Weltrekord von 2901 Punkten (bisher 2728) für 600 Wurf vor Titelverteidiger Dieter Zieher (BRD/2896) und Horst Bräutigam (DDR/2835). Mit Klaus Beyer (7 ...

  • Vogelreuther gewann in Bukarest ersten Kampf

    129 Boxer aus 19 Landern bewerben sich bis Sonnabend nächster Woche in Bukarest um die elf Titel der II. Europameisterschaften der Junioren. Durch die kurzfristigen Absagen von Italien (Pockenverdacht im Trainingslager) und Norwegen wurden die Teilnehmerzahlen von Miskolc, wo die Titelkämpfe der 17- bis 20jährigen Boxer im November 1970 Premiere hatten, nicht erreicht ...

  • Nur zwei fehlerfreie Läufe bei Kanuslalom- Meisterschaften von unserem Berichterstatter Werner Brumm -

    auf 301,2 Punkte bei 20 Strafpunkten kam. Im Herren-C II holten sich Hofmann/Amend (ASK) mit 295,0 Punkten den Titel vor Henze/ Fischer (DHfK) mit 298,3 Punkten und Peter/Kalbitz (ASK). Das Weltmeisterschaftspaar Kretzschmar/Trummer (DHfK) kam bei 50 Strafpunkten mit 315,5 Punkten über Platz 4 nicht hinaus ...

  • Theimer und Drehmel in Turin erfolgreich

    Bei internationalen Leichtathletikwettbewerben in Turin gab es durch Reinhard Theimer und Europameister Jörg Drehmel zwei DDR-Erfolge. Theimer gewann das Hammerwerfen mit guten 71,60 m vor seinem Nationalmannschaftskameraden Jochen Sachse (71,38) und dem Italiener Mario Vecchiato (68,82). Jörg Drehmel entschied den Dreisprung ebenfalls mit guten 17,01 m vor Carol Corbu (Rumänien/ 16,96) und dem Italiener Giuseppe Gentile (16,22) für sich ...

  • Wie wird das Wetter

    Wetterentwicklung: Der Ausläufer eines über dem Nordmeer liegenden kräftigen Tiefdruckgebietes überquert Im Tagesverlauf die DDR und führt wieder etwas kühlere Luft heran. Am Sonntag ist es dabei nur im Südosten anfangs noch heiter, wobei die Temperaturen rasch auf 19 bis 23 Grad ansteigen. Später ist es auch hier wie im übrigen Gebiet vorübergehend stärker, später wechselnd bewölkt mit gelegentlichen Schauern, die örtlich auch gewittrig sein können ...

  • Kann Janz erneut mit höchster Punktzahl

    DDR-Meisterin Kann Janz schnitt bei einem Überprüfungswettbewerb der Olympia-Kandidatinnen im Turnen, der in Wilhelm-Pieck-Stadt Guben aufgetragen wurde, am besten ab. Obwohl ihr im Pferdsprung ein Fehler unterlief, siegte sie vor Erika Zuchold und Ricarda Schmeißer, die diesmal Angelika Hellmann auf den vierten Rang verdrängte ...

  • Turniermeisterschaff für SC Empor Rostock

    Aus der V. Turniermeisterschaft im Hallenhandball ging am Sonnabend in Erfurt der SC Empor Rostock als verdienter Sieger hervor. Er bezwang im Finale den ASK Vorwärts Frankfurt (Oder) mit 19:16.(8:8). Um den dritten Platz behielt der SC Magdeburg gegen den SC DHfK Leipzig mit 20:19 die Oberhand, während der Meister SC Leipzig nach einem 14:9-Erfolg über den SC Dynamo Berlin lediglich den fünften Rang belegen konnte ...

  • In Frankreich Siege für DDR-Radsportler

    gation, die am großen Preis der „Humanite"" teilgenommen hatte, zu zwei bemerkenswerten Kriteriumssiegen. Im Pariser Stadtteil Nanterres gewann Thomas Huschke eine 90-km-Prüf ung in 1:55:00h, was dem hervorragenden Stundendurchschnitt von 46,956 km entspricht. Den fünften Platz belegte Uwe Unterwalder (gleichfalls TSC Berlin), den achten Herbert Richter (SC Karl-Marx- Stadt) ...

  • Hans-Joachim Rothenburg

    Der neue Europarekord bracht« den Luckenwalder »Recken" an die dritte Stelle der „ewigen Weltbestenliste". Der 28jährige Ingenieur für Maschinenbau wird von Willi Kühl trainiert. Mit seinen 1,86 m und 110 kg Gewicht vermag er schon einen tüchtigen Druck hinter die Kugel zu legen. Rothenburg hat sich beim SC Dynamo kontinuierlich an die Spitze gearbeitet ...

  • Tore • Punkte • MotQr 9 Sekunden

    SCHACH

    Internationales Turnier in Amsterdam : Großmeistergruppe (4. Runde): Malich (DDR)—Lange weg. (Niederlande) 0,5:0,5, Enklaar (Nieder- Jande)-Uhlmann (DDR) vertagt. Polugajewski—Kortschnoi (beide UdSSR) 0,5 :0,5, Szabo (Ungarn) gegen Ree (Niederlande) 0,5 :0,5. Die Spitze: Polugajewski 3 Punkte, Szabo 2,5 ...

  • Sportlerfreundschaft mit Leningrad

    digt als „Nachwuchsauswahl" sind alle sechs Aktiven trotz ihrer Jugend schon „Meister des Sports" - und so turnten sie auch. Seitdem ist die Verbindung mit den Turnerinnen des SC Einheit nicht mehr abgerissen. Und es ist auch ein wenig das Verdienst unserer Leningrader Turnerinnen, daß nun im Mai beim ...

  • Neues Deutschland

    Redaktion und Verlag, 1017 Berlin, Franz-Mehrtng-Platz 1, Telefon: Sammelnummer 58 50. Abonnementspreis monatlich 3,50 Marie — Bankkonto: Berliner Stadtkontor, 1058 Berlin, Schönhauser Allee 144, Konto-Nr. B691-14-18. Postscheckkonto: Postscheckamt Berlin, Konto-Nr. 555-01 - Alleinige Anzeigenannahme DEWAG WERBUNG BERLIN, 102 Berlin, Rosenthaler Straße 28-31 ...

  • Europameister Borowski gewann erste Wettfahrt

    Drachen-Europameister Paul Borowski (DDR) gewann am Sonnabend bei internationalen Segelwettbewerben vor Kiel die erste Wettfahrt vor dem Dänen Jensen und dem Engländer Tait. Bei den Finn-Dinghis kam Bernd Dehmel (DDR) hinter Wiktor Potapow (UdSSR) auf Platz zwei, während sein- Nationalmannschaftskamerad Christian Schröder hinter dem Schweden Olin und dem Franzosen Maury den fünften Platz belegte ...

  • Münchner Fußbailfurnier

    Als 16. und letzte Mannschaft qualifizierte sich am Sonnabend in Rawalpindi Iran durch einen 2:0-Sieg im Entscheidungsspiel gegen die KVDR für das olympische Fußballturnier. Die beiden vorherigen Spiele waren jeweils 0:0 ausgegangen. Damit nehmen am olympischen Turnier teil: Ungarn, BRD, UdSSR, Polen, DDR, Dänemark, Malaysia, Burma, Iran, Brasilien, Kolumbien, Marokko, Ghana, Sudan ...

  • Minsk: UdSSR

    Internationaler wettkampf in Westberlin: 1. Olympiasieger Björn Ferm (Schweden) 5242 Punkte, 2. Thade (BRD/5046), 3. Jansson (Schweden/4972). — Mannschaftswertung: 1. BRD (14 578), 2. Finnland (14 330). 3. Osterreich (13 689).

  • Staffel I

    HFC Chemie 4 8:5 5:3 1. FC Magdeburg 4 6:4 5:3 BFC Dynamo 3 8:3 4:2 1. FC Union Berlin 3 3:3 4:2 FC Hansa Rostock 3 3:3 3:3 FCV Frankfurt (Oder) 4 3:5 2:6 Vorwärts Stralsund 3 1:9 1:5

  • Staffel II

    FC Karl-Marx-Stadt 4 9:6 6:2 1. FC Lok Leipzig 4 7:3 5:3 Dynamo Dresden 3 6:5 4:2 Stahl Riesa 3 5:7 3:3 Sachsenring Zwickau 3 5:6 2:4 Wismut Aue 3 4:5 2:4 FC Carl Zeiss Jena 4 2:6 2:6

Seite
ERKLÄRUNG Günstige Bedingungen für Sicherheit in Europa Erklärung A. Gromykos Vierseitiges Abkommen über Westberlin in Kraft getreten Außenminister der UdSSR, der USA, Frankreichs und Großbritanniens unterzeichneten das Schlußprotokoll / Bedeutender Schritt für Frieden, Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa / Andrej Gromyko: Ratifizierungsurkunden zu Verträgen von Moskau und Warschau ausgetauscht Vertrag VR Polen-BRD Prächtige Stimmung am ersten Tag des ND-Pressefestes Souveräne Akte von weitreichender Bedeutung
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen