18. Apr.

Ausgabe vom 20.02.1972

Seite 1
  • Freude auf den Sommer 1973

    Wie begeisternd war vor zwei Tagen die großartige Jugendkundgebung im Friedrichstadt-Palast! Für mich, der ich erst seit Wochenbeginn in Berlin bin, war dieser Tag die erste große Begegnung mit den Mädchen und - Jungen der Deutschen Demokratischen Republik. Als die kämpferischen und fröhlichen Lieder ...

  • Festival in Berlin - ehrenvoller Auftrag

    Lebhaftes Echo der Jugend zum Aufruf für die X. Weltfestspiele

    Berlin (ND). Der Aufruf des Nationalen Festivalkomitees der DDR zu den X. Weltfestspielen der Jugend und Studenten vom 28. Juli bis 5. August 1973 in Berlin hat in der Gastgeberstadt und in allen Teilen der Republik freudige Zustimmung ausgelöst. Uwe Theil, Karosseriewerk Halle: Welch herrliche Sache! Ein wundervoller Beweis des Vertrauens der fortschrittlichen Jugend der Welt gegenüber unserem Arbeiter-und-Bauern- Staat und seiner Jugend ...

  • Lieder vieler Sprachen in gemeinsamem Geist

    Beeindruckende Abschlußveranstaltung des 3. Festivals des politischen Liedes in der Berliner Kongreßhalle

    Berlin (ND). Die große Abschlußveranstaltung des 3. Festivals des politischen Liedes wirkte wie eine Fortsetzung der Großkundgebung der^ Berliner Jugend am Vorabend im Friedrichstadt- Palast: Hier wie da klang im Gesang der Festivalteilnehmer und 4er Jugend im Saal schon die Vorfreude auf die X. Weltfestspiele mit ...

  • Gruß Erich Honeckers an Dr. Manfred Gerlach Glückwunsch für neugewählten LDPD-Zentralvorstand

    Berlin (ND). Erich Honecker, Erster Sekretär des ZK der SED, sandte dem Parteivorsitzenden der LDPD, Dr. Manfred Gerlach, ein Antworttelegramm auf das Grußschreiben der Delegierten, des Parteitages, der am Sonnabend beendet wurde. Das Telegramm hat folgenden Wortlaut: Werter Kollege Dr. Manfnsd Gerlach! Herzlichen Dank für die mir von den Delegierten des 11 ...

  • DDR-Außenministernach Kuba gereist

    Otto Winzer bei Zwischenlandung in Algier herzlich begrüßt

    Berlin (ADN). DDR-Außenminister Otto Winzer ist am Sonnabend zu einem offiziellen Besuch der Republik Kuba abgereist. Er folgt einer Einladung des kubanischen Außenministers Dr. Raul Roa Garcia. In seiner Begleitung befinden sich der stellvertretende Außenminister Georg Stibi sowie der Leiter der Abteilung Lateinamerika, Dieter Kulitzka ...

  • Gefangene USA-Piloten in Hanoi vorgestellt

    Hanoi (ADN-KorrJ. Auf einer Pressekonferenz wurden am Sonnabend fünf amerikanische Piloten vorgestellt, die am Mittwoch und Donnerstag gefangengenommen worden waren. An diesen beiden Tagen hatten die Aggressoren, dichtbesiedelte Gebiete im Raum Vinh Linh und der Provinz Quang Binh angegriffen. Dabei wurden sieben strahlgetriebene Jagdbomber, die von USA- Stützpunkten in Thailand gestartet wa-' ren, abgeschossen ...

  • DDR und UdSSR erkennen gegenseifig Diplome an

    «Moskau (ADN-Korr.). Ein Äquivalenzabkommen, nach dem Abschlußzeugnisse, Diplome, akademische Grade und akademische Titel der DDR und der Sowjetunion gegenseitig anerkannt und gleichgestellt werden, ist in Moskau von den stellvertretenden Hoch- und Fachschulministern beider Länder, Prof. Dr. Gregor Schirmer und Nikolai Krasnow, unterzeichnet worden ...

  • Friedenspolitik der DDR gewürdigt

    Berlin (ND/ADN). Ausländische Zeitungen und Nachrichtenagenturen informierten am Sonnabend ausführlich über die Bildung des Nationalen Festivalkomitees der DDR zur Vorbereitung der X. Weltfestspiele 1973 in der Hauptstadt Berlin. In 'einem Eigenbericht unterstreicht die sowjetische Jugendzeitung „Komsomolskaja Prawda" die Feststellung des Präsidenten des Nationalen Komitees, Erich Honecker, der Jugend der Welt werde in Berlin ein herzlicher Empfang zuteil werden ...

  • KP der USA berät ihr Aktionsprogramm

    Den Bericht über die innere und internationale Lage der USA und die Aufgaben der amerikanischen Kommunisten erstattete Generalsekretär Gus Hall. „Der derzeitigen gefährlichen und reaktionären Entwicklung der Ereignisse im Lande ein Ende zu setzen", hob er als eines der Hauptziele seiner Partei hervor ...

  • Deutlicher Leichtathletiksieg , der Frauen gegen Niederlande

    Die DDR-Frauen gewannen in Rotterdam einen Landerkampf in der Hallenleichtathletik überlegen mit 59:25 Punkten gegen die Niederlande. 9 Bei den DDR-Meisterschaften Im Gehen erzielt* Peter Frenkel in Senftenbtrg im 10 000-m-Rundengehen neue Weltbestleistung. Burglinde Pollak sicherte sich überlegen den Fünfkampftitel ...

  • In dieser Ausgabe:

    Seite 2: Aus dem Alltag unserer Republik Seite 3: Geschichten und Geschehnisse aus der DDR Seite 4: Im Zwiegespräch mit Kunstwerken Seite 5: Zum 70. Jahrestag des Erscheinens von Lenins Werk .Was tun?" Seite 6: Themen der Woche Seite 7: TASS über die < Vorbereitungen zum Nixon-B«such in Peking

Seite 2
  • Kommentare und Meinungen

    Schädlicher Maschinenschlummer

    Auf eine Million Mark wuchs der Wert der Maschinen und Anlagen, für die sich die Brigade .1. Mai" im Dresdener VEB Elektromat verantwortlich fühlt. Brigadier Gerd Sammler legte kürzlich im ND dar, wie die jungen Arbeiter darauf drängten, daß Voraussetzungen geschaffen wurden, diese hochwertige Technik dreischichtig auszulasten, dadurch die Arbeitsproduktivität zu verdoppeln und die Rückflußdauer der eingesetzten Mittel von fünf auf sage und schreibe eineinhalb Jahre zu verkürzen ...

  • Mehr fettarme Fleischwaren

    Kooperationsverband Zerbst erfüllt viele Verbraucherwünsch«

    - Magdeburg (ND). Die Produktion von Schweinefleisch gegenüber dem Vorjahr um mehr als 300 Tonnen zu steigern, ist das gemeinsame Vorhäben von 21 LPG, einem Volksgut und dem Fleischkombinat Magdeburg. Sie arbeiten im Kooperationsverband »Fleischschwein" Zerbst eng zusammen. Ihr Wettbewerb sieht vor, den Anteil der Tiere mit hohem Fleisch- und geringem Fettansatz durch züchterische Maßnähmen ständig zu erhöhen ...

  • Führung durch Arbeiterklasse Grundlage aller Erfolge

    Der Parteitag wurde mit einer Schlußansprache Dr. Manfred Gerlachs beendet, der das feste Bündnis des Volkes unter der Führung der Arbeiterklasse und ihrer Partei würdigte und erklärte: „Wir begreifen unseren Parteitag als Arbeit der Nationalen Front, als Wirkungsfaktor der sozialistischen Volksbewegung, als Beitrag der in diesem festen ...

  • Bessere Versorgung wichtiges Anliegen der Mitglieder

    Dabei wird die spezifische Aufgabe der Liberaldemokraten, die als Komplementäre, Handwerker und Gewerbetreibende tätig sind, für wichtige volkswirtschaftliche Aufgaben unterstrichen, so für die bessere Versor- < gung der Bevölkerung mit Konsumgütern und Waren des täglichen Bedarfs, für die Verbesserung ...

  • Kreisdelegierlenkonferenzen der Gewerkschaften beendet

    Berlin (ADN). Mit etwa 400 Kreisdelegiertenkonferenzen der Industriegewerkschaften und Gewerkschaften wurde am Wochenende eine weitere Etappe der Gewerkschaftswahlen in Vorbereitung des 8. FDGB-Kongresses abgeschlossen. Die 12 000 Werktätigen der metallverarbeitenden Betriebe der Stadt Gera hatten im Vorjahr die industrielle Produktion mit 100,4 Prozent erfüllt und sich damit einen guten Start für 1972 geschaffen ...

  • Aufgabe der Handwerker: Dienstleistungen erhöhen

    Letzter Diskussionsredner war der stellvertretende Parteivorsitzende Dr. Kurt Wünsche, der zur Stärkung des staatsbürgerlichen Bewußtseins sprach. Die Verantwortung für das Ganze erfasse heute nicht nur die DDR, sondern wir sind Mitglieder der von der Sowjetunion geführten sozialistischen Staatengemeinschaft, die die Kraft jedes Gliedes der Gemeinschaft potenziert ...

  • Blick auf den Spielplan

    Deutsche Staatsoper (Kassenruf 20 04 öl), keine Vorstellung; Komische Oper (22 25 5B), 11 Uhr: Kammerorchesterkonzert**), 18-20.30 Uhr: „Der Barbier von Sevilla"***); Metropol-Theater (20 17 30), 17-19.15 Uhr: „Die lustige Witwe"*) i Deutsches Theater (42 8134), 18-21 Uhr: „Nathan der Welse"***); Kammemplcle (4285SO), 18 ...

  • KVDR-Delegation besuchte Eisenhütfensfadf

    Eisenhüttenstadt (ADN). Die in der DDR weilende Regierungsdelegation der Koreanischen Volksdemokratischen Republik unter Leitung von Außenminister Ho Dam besuchte am Sonnabend das Bandstahlkombinat Eisenhüttenstadt. Die Gäste wurden vom Staatssekretär im Ministerium für Auswärtige Angelegenheiten Peter Florin und dem Botschalter der DDR in der KyDR, Georg Henke, begleitet ...

  • Treffen von Soldaten der NVA und der Sowjetarm

    Spremberr (ADN). Bin Meeting zum Auftakt der bevorstehenden Woche der Waffenbrüderschaft Vereinte am Sonnabend im NVA-Panzertruppenteil „Karol Swerczewskl" in Spremberg 800 Angehörige eines Verbandes der Nationalen Volksarmee mit Soldaten, Sergeanten und Offizieren der in der DDR stationierten sowjetischen Streitkräfte ...

  • Volkskammerausschuß analysierte Eingaben

    Berlin (ADN). Der Volkskammerausschuß für Eingaben der Bürger tagte am Freitag in Berlin. Die Abgeordneten und Nachfolgekandidaten berieten unter Leitung des Vorsitzenden Hermann Kalb, wie durch ihre Arbeit der Erlaß des Staatsrates über Behandlung von Eingaben der Bürger noch wirksamer werden kann. Die Abgeordneten beschäftigten sich mit den im verfangenen Jahr an den Ausschuß gerichteten Eingaben ...

  • „Neuer Weg", Heft 4/1972

    Der größte Teil der in diesem Heft enthaltenen ■ Beiträge ist der Vorbereitung und dem Inhalt der Parteiwahlen gewidmet; so der Leitartikel von Horst Dohlus, Mitglied des Sekretariats des ZK und Leiter der Abt. Parteiorgane beim ZK: „Die Parteiwahlen gut vorbereiten und politisch klug leiten": der Beitrag von Günter Krüger- ...

  • Sowjetsoldaten retteten Kind

    Magdeburg (ADN). Zwei sowjetische Soldaten retteten am Sonnabend in Magdeburg durch ihr beherztes Eingreifen einen siebenjährigen Jungen vor dem Ertrinken. Das Kind wollte seinen auf das brüchige Eis der alten Elbe gerollten Ball holen, war eingebrochen und bereits mehrmals untergetaucht. Die beiden ...

  • Ganoxsan Harmann

    Genosse Hermann Becker, Mitarbeiter des Instituts für Internationale Politik und Wirtschaft,, begeht heute seinen 65. Geburtstag. Das ZK hat herzlich gratuliert. In dem Glückwunschschreiben heißt es: „Mehr als 10 Jahre hast Du am früheren Deutschen Wirtschaftsinstitut als Kaderleiter mit Deinen reichen Erfahrungen jungen Wissenschaftlern geholfen, sich einen festen Klassenstandpunkt anzueignen ...

  • Zentralkomitee gratuliert

    Genossen Willi Eberling /Das Zentralkomitee gratuliert Genossen Willi Eberling, Arbeiterveteran in Bertin, zu seinem 70. Geburtstag. In dem Glückwunschschreiben heißt es: „Aus einer Arbeiterfamilie stammend, ■hast Du Dich schon sehr früh in den Reihen der Partei organisiert und nimmst seit über fünf Jahrzehnten aktiv am Kampf gegen Ausbeutung und Unterdrückung, für Frieden und Sozialismus teil ...

  • KPTsch-Delegation weilte in Beruh

    Auf Einladung des Zentralkomitees der SED weilte eine Konsultationsgruppe des Zentralkomitees der Kommunistischen Partei der Tschechoslowakei unter Leitung des Genossen Vladimir Meduna, Kandidat des ZK der KFTsch, in Berlin. Die tschechoslowakischen Genossen machten sich mit Erfahrungen der Parteiarbeit der SED nach dem VIII ...

  • 11. Parteitag der LDPD in Weimar beendet

    Dr. Manfred Gerlach zum Parteivorsitzenden wiedergewählt Entschließung betont Mitarbeit an Lösung der Hauptaufgabe

    Weimar (ND). Der 11. Parteitag der Liberal-Demokratischen Partei Deutschlands wurde am Sonnabendmittag in Weimar mit den Wahlen der leitenden Parteiorgane beendet Der neue Zentralvorstand wählte in seiner ersten Sitzung Dr. Manfred Gerlach erneut zum Vorsitzenden der LDPD. Stellvertretende Vorsitzende wurden abermals Willi-Peter Konzok und Dr ...

  • Havarie im Tagebau

    Lauchhammer (ADN). Eine Havarie an der Abraumförderbrücke erforderte am Wochenende den pausenlosen Einsatz der Kohlekumpel Im Tagebau Klettwitz und in den Werkitätten des Braun« kohlekomblnati Lauchhammer. Ein Schienenbruch an einem itark verschlammten Abschnitt der Gleisanlagen hatte dem Geräteverband erheblichen Schaden zugefügt und Fahrwerke blokkiert ...

  • Neue Broschüre bei Dietz

    Berlin (ADN). Der Dietz Verlag Berlin bringt in Kürze den Vortrag von Günter Mittag „Die Hauptaufgabe des Fünfjahrplanes und die politisch-ideologischen Aufgaben der Parteiorganisationen in der Industrie und im Bauwesen" als Broschüre heraus. Dieser Vortrag war von'Günter Mittag, Mitglied des Politbüros und Sekretär des ZK, am 7 ...

  • Nieren eines DDR-Spenders in Prag implantiert

    Prag (ADN-Korr.). Im Institut für klinische und experimentelle Medizin in Prag-Krc sind am Freitag zwei tschechoslowakischen Patienten Nieren eines Spenders aus der DDR Implantiert worden. Die komplizierte Operation war zugleich ein Erfolg der Tätigkeit der Im vergangenen Jahr gegründeten internationalen Organisation „Intertransplanta" ...

  • Weitere Zusammenarbeit mit GST vereinbart

    Eine Vereinbarung über die weitere Zusammenarbeit unterzeichneten der Stellvertreter des Ministers für zivile Luftfahrt der Arabischen Republik Ägypten, Vizeiuftmarschall Y. S. Aidaros und der Vorsitzende des Zentralvorstandes der GST, Generalmajor Günther Teller. Während ih'res mehrtägigen Aufenthaltes in der DDR hatte sich die ägyptische Delegation vom hohen Ausbildungsstand der Flugsportler in der GST überzeugen können ...

  • Jahresendprämie ausgezahlt

    Magdeburr (ADN). Ihre wohlverdiente Jahresendprämie haben die Schwermaschinenbauer des Magdeburger Ernst-Thälmann-Kombinats in dieser Woche erhalten. Die 13 000 Werktätigen des größten Schwermaschinenbaubetriebes der DDR, die ihre volkswirtschaftlichen Aufgaben 1971 mit großem Einsatz erfüllten, bekamen durchschnittlich 74,1 Prozent ihres mittleren Monatsverdienstes ...

  • Frühgeschichtliche Funde

    Magdeburg (ADN). Frühgeschichtliche Funde im Norden Magdeburgs bestätigen, daß die Elbe bis zum 13. Jahrhundert von der Mündung an von einem Uferweg gesäumt worden ist. Beim Geländeaufschluß für ein 10 000 Wohnungen umfassendes Neubaugebiet wurden Reste vorgeschichtlicher Siedlungen entdeckt und Bernstein gefunden ...

Seite 3
  • Hallo, junge Leute! - Wohnungen iu gewinnen

    Wohnungen kann man bekanntlidi nidit im Lotto gewinnen. Die jungen Leute des Bezirkes Erfurt verlassen sich auch nicht auf die berühmten Heinzelmännchen. Das Planziel des Bezirkes bis 1975 lautet, 8000 bis 9000 Wohnungen durch Um- und Ausbau bzw. Modernisierung zu gewinnen. 45 Prozent der jungen Leute des Bezirkes von 18 bis 26 sind verheiratet und wohnen oft noch bei den Eltern ...

  • Bildende Kunst im Bauernhaus

    Im Dorfklub der kleinen Industriegemednde Hötensleben, der westlichsten im Bezirk Magdeburg, ist gegenwärtig die 42. Kunstausstellung zu sehen. Die 42.! Im Dorf klub. Das kommt nicht von ungefähr. / Wie es dazu kam, erzählt uns Dorfklubleiter Heinz Surm, Sachbearbeiter im Armaturenwerk: „Es begann vor acht Jahren ...

  • Wunschkinder

    Neue Eltern für Kann und Andreas Von Christa P e h I i v a n i a n jähriger ehrenämtlicher Jugendheifenn vertraut. An diesem Tag aber war sie verzweifelt, kämpfte immer wieder mit den Tränen. „Helfe» sie mir, ich kann nicht ohne Kind bleiben." Ihr Kind, seit Jahren sehnsüchtig erwartet, war drei Stunden nach der Geburt gestorben ...

  • Unterwegs in Sachen Tapeten

    Be! dieser Kontrolle suchten die Genossen der ABI auch die Tapetenfabrik — VEB Papierverarbeitungswerk Magdeburg — auf, die auf einem Fabrikhof im Westen der Stadt liegt. Ein wenig vergessen, war ihr erster Eindruck, als sie das niedrige Backsteingebäude betraten. Er bestätigte sich, als sie sich umschauten ...

  • Leichter für die Drucker

    Als Ingenieur suchte der ehemalige Schlosser ständig nach technischen Lösungen, die die Arbeit in den Werkhallen- rationeller und leichter macht. Darin sieht er seine Erfüllung als konstruierender Ingenieur. Und das sind oft „nur Kleinigkeiten", wie in der Tapetenfabrik, die aber von großer und schneller Wirkung sind ...

Seite 4
  • Junge Sänger gingen

    zu den Arbeitern

    Am Sonnabend ging in der Kongreßhalle am Alex unser Liederfestival zu Ende. Einige ausländische Solisten und Gruppen bleiben noch für einige Zeit in der DDR zu Gast. Denen, die jetzt schon die Heimreise antreten, entbieten wir noch einmal unseren Gruß und unser „Dankeschön" — es waren herrliche, erlebnisreiche Tage ...

  • Danke schön, Gerhart Eisler

    Zum 75. Geburtstag des revolutionären Publizisten

    Wenn Gerhart Eisler früh* morgens im Büro fuhr, hatte er die Kabel der Nacht schon gelesen und die Frühnachrichten der großen Radiostationen von Moskau bis London gehört - in vier, fünf, techs Sprachen. Und wenn er in seinem Büro ankam, hatte er die Spitzenmeldungen und Kommentare der Welt im Kopf. Wir hatten keine Erfahrungen gemeinsam ...

  • Bewegende Solidaritätsaktion der Festivalteilnehmer

    Podiumsgespräch über Stand der Singebewegung

    Von Mitternacht bis in die frühen Morgenstunden des Donnerstags stand das Haus der Jungen Talente in der Berliner Klosterstraße im Zeichen einer spontanen Aktion der Teilnehmer des 3. Festivals des politischen Liedes. Die auf dem Festival vertretenen Aktiven aus der DDR und dem Ausland verabschiedeten eine Resolution, in der sie die Beendigung der USA-Aggression in Vietnam, Freiheit für Angela Davis und Schluß mit der Apartheidpolitik in Südafrika forderten ...

  • Im Zwiegespräch mit Kunstwerken

    Die Bezirkskunstausstellungen haben in den letzten Wochen für rund 80 000 Besucher eine Begegnung mit den neuesten Arbeiten der bildenden Künstler in den Bezirken gebracht. Eine Anzahl von Gemälden, Grafiken und Plastiken, die in den Ausstellungen der 'Bezirke zu sehen sind, haben wir bereits im Zusammenhang mit den ersten Rezensionen abgebildet; Heute stellen wir weitere Arbeiten vor, um zur Diskussion anzuregen ...

  • •Begegnung mit Leben und Werk Lessings

    Kamenz (ADN). Schauspieler vom Deutschen Theater Berlin und den Staatstheatern Dresden veranschaulichten während der Lessing-Tage in Kamenz in mehreren Veranstaltungen vor Brigaden und Schülerkollektiveh die künstlerische Umsetzung der humanistischen Ideen Lessings. Seit Jahren lädt der Kulturbund von Kamenz aus Anlaß des Geburtstags des Dichters zu vielen Be- ...

  • Theaterschaffende tauschen Erfahrungen aus

    Leipzig (ADN). Eine Schauspielerdelegation vom Staatstheater Brno studierte mehrere Tage die Arbeit an den Städtischen Theatern Leipzig. Die Künstler aus dem Nachbarland interessierten sich vor allem für die Interpretation der Gegenwartsdramatik. Sie sahen u. a. Brechts „Herr Puntila und sein Knecht Matti" und erwogen, Rainer Kerndl* Stück „Ich bin einem Mädchen begegnet" auch in Brno aufzuführen ...

  • Forschungsrat für die musikalische Berufsausbildung

    Berlin (ADN). Zur weiteren Entwicklung wissenschaftlicher Grundlagen der künstlerischen Ausbildung an den Hochschulen für Musik der DDR wurde beim Minister für Kultur ein Forschungsrat für musikalische Berufsausbildung gegründet. Ihm gehören Hochschullehrer und Vertreter der Praxis an. Zum Vorsitzenden wurde Prof ...

  • Warschauer < Filmfestival „Konfrontation 1971"

    Warschau (ADN). Mit dem sowjetischen Film „Weißer Vogel mit dem schwarzen Fleck" de» Regisseurs Juri Ilienko wurde am Freitag das Filmfestival „Konfrontation 1971" in Warschau.eröffnet. Neben neuesten Filmen werden die im vergangenen Jahr auf internationalen Filmfestivals ausgezeichneten Streifen vorgestellt ...

Seite 5
  • II. Imperialismus und Opportunismus sind Zwilfingsbrüder

    entstanden waren: eine konsequent revolutionäre und eine opportunistische Richtung. Während die, revolutionäre Richtung die'Lehre'von Marx und Engels verteidigte und auf ihrer Grundlage den Kampf gegen den Imperialismus entschlossen führte, kämpfte die opportunistische Richtung gerade deshalb für1 eine Revision des Marxismus, um der Arbeiterklasse den Weg zum Sozialismus zu versperren und den Kapitalismus zu retten ...

  • V. Theoretische Basis für unser schöpferisches Wirken

    Sieben Jahrzehnte nach dem Erscheinen von „Was tun?" ist offenkundiger denn je, daß die Geschichte Lenin vollauf recht gegeben hat. Sie hat mit den Tatsachen des Lebens erhärtet, daß nur eine solche Partei, die sich von der marxistisch-leninistischen Theorie leiten läßt, Vorkämpfer für den Sozialismus sein kann ...

  • IV. Ideologie und Politik bilden immer eine untrennbare Einheit

    In „Was tun?" zeigt Lenin den Zusammenhang, der zwischen der revisionistischen Verherrlichung der Spontaneität der Arbeiterbewegung und der opportunistischen Politik zur Verteidigung der kapitalistischen Gesellschaft besteht. Lenin enthüllt, warum die Verfechter der Spontaneität der Arbeiterbewegung ...

  • I. Brennende Fragen unserer Bewegung - damals und heute

    W. I. Lenin begann die Arbeit an „Was tun?" im Mai 1901 und beendete sie zehn Monate später, im Februar 1902. Im März des gleichen Jahres wurde das Werk vom Verlag J. H. W. Dietz in Stuttgart in russischer Sprache herausgegeben. Das Werk entstand somit in jener Periode, in welcher der Kapitalismus in sein letztes, imperialistisches Stadium eintrat ...

  • - i")*"T'tnt?ii;

    Das Studium von „Was tun?" gab und gibt den Marxisten-Leninisten wichtige geistige Waffen für den unversöhnlichen Kampf gegen den Imperialismus, für die kompromißlose Auseinandersetzung mit allen Varianten der bürgerlichen Ideologie, für die schöpferische Arbeit im Kampf für den Sozialismus. Darum ist uns „Was tun?" so bedeutungsvoll ...

  • Von revolutionären Prinzipien geleitet

    Zum 70. Jahrestag des Erscheinens von W. I. Lenins Werk „Was tun!" Von Kurt T i e d k e , Mitglied des Zentralkomitees

    land und des Ökonomismus in Rußland) eindrangen, sie ideologisch unterwanderten und organisatorisch zersetzten. Und gerade gegen diese opportunistisch-revisionistische Strömung, die in ihren Formen in den einzelnen Ländern zwar unterschiedlich in Erscheinung trat, kämpfte Lenin. Er entlarvte ihr gemeinsames, antisozialistisches ...

Seite 6
  • Himalaja-Staat Nepal auf dem Weg in die Neuzeit

    21, Nationalfeiertag seit dem Sturz der Rana-Diktatur

    Von Hilmar König Daß aus dem asiatischen „Königreich in den Wolken", dem Bergstaat Nepal, .nur verhältnismäßig wenig Nachrichten nach Europa gelangen, dürfte in erster Linie aus den besonderen geographi- • sehen Gegebenheiten zu erklären sein. Hochgebirge und Ausläufer des = Himalaja bedecken sechs Siebentel des 140 798 knv* großen Staates ...

  • Solidarität in 84 Sprachen

    Die 1200 Delegierten der Pariser Weltversammlung für Frieden und Unabhängigkeit der Völker Indochlinas sind inzwischen in ihre Heimatländer zurückgekehrt. Mit der Leiterin der DDR-Delegation Prof. Dr. Johanna Töpfer, Mitglied des ZK und stellvertretende Vorsitzende des FDGB-Burvdesvorstandes, sprach unser Mitarbeiter Dr ...

  • THEMEN DER WOCHE

    Eine internationale Übersicht

    Das schwedische Länderkomitee für die Arbeiterkonferenz der Ostseeländer, Norwegens und Islands unterstrich seine Entschlossenheit, verstärkt für eine solche Konferenz zu wirken. In ähnlicher Weise äußerten sich der sozialdemokratische Frauenbund Finnlands und die in dieser Woche in Bonn gegründete Bürgerinitiative zur Ratifizierung der Verträge der BRD mit der Sowjetunion und der VR Polen ...

  • Die Werktätigen sollen die Aggressionspolitik bezahlen

    „Während Washington von Frieden redet,--vergrößert es sein Militärbudget und setzt die Politik der ökonomischen, politischen und militärischen Aggression fort", betonte Gus Hall. Der Generalsekretär der KP der USA verurteilte entschieden die Fortsetzung der USA-Aggression in Südostasien. „Das vietnamesische Volk führt einen gerechten heldenhaften Kampf gegen die ausländische Herrschaft und das reaktionäre Marionettenregime Thieu ...

  • Reale Möglichkeit für Bildung einer Volkskoalition

    Gus Hall hob die wachsende Aktivität der Negerbevölkerung sowie der Frauen- und Jugendbewegung hervor. Es beständen gegenwärtig reale Möglichkeiten für die Bildung einer breiten Volkskoalition im Kampf für die Interessen der Werktätigen. Der Generalsekretär unterstrich, daß sich die amerikanischen Kommunisten ...

  • Sicherheitskonferenz wichtiger politischer Faktor

    Gtas Hall hob hervor, daß die Krise des Kapitalismus ihren Ausdruck in der Dollarkrise, im Anwachsen der ungenutzten industriellen Kapazitäten in den entwickelten kapitalistischen Ländern und in der Krise des Systems der imperialistischen Militärblöcke findet. Sogar in der NATO' spitzten sich die Beziehungen zwischen den USA und den Ländern Westeuropas deutlich zu ...

  • Nixon-Reise dient Hauptzielen des USA-Imperialismus

    Zum Besuch von USA-Präsident Nixon in Peking betonte Gus Hall, daß diese Reise „den Hauptzielen des USA- Imperialismus dient". In der Politik Pekings gebe es nichts, dem der amerikanische Imperialismus nicht 'zustimmen würde. Nixon werde die „Unabhängigkeit" maoistischen Typs loben, eine „Unabhängigkeit", ■ die ihrem Wesen nach den sozialistischen Ländern antagonistisch und dem Imperialismus versöhnlerisch gegenüberstehe ...

  • Trotz Verfolgungen Einfluß verstärkt

    Gus Hall sprach auf dem XX. Parteitag der KP der USA

    Die allgemeine Krise des Kapitalismus verschärft sich, was in der neuen Vertiefung der Widersprüche zwischen den kapitalistischen Ländern und besonders zwischen den USA und ihren Konkurrenten zum Ausdruck kommt. Diese Feststellung traf der Generalsekretär der kommunistischen Partei der USA, Gus Hall, in seinem Referat auf dem XX ...

Seite 7
  • Vorbereitungen auf den Besuch Nixons in Peking

    Bericht von TASS-Kommentator Juri Kornilow

    Moskau (ADN). In den Straßen Pekings taudien immer wieder Autokolonnen auf, die neue Gruppen der zur Vorbereitung des Nixon-Besuches eintreffenden amerikanischen Experten vom Flughafen abholen. Wie der Pekinger AFP-Korrespondent berichtete, werden die Amerikaner in der chinesischen Hauptstadt „wie Könige" begrüßt ...

  • Funkkontakt bis zum Mars

    Moskau (ADN). Obwohl sich die Entfernung von der Erde zürn Mars inzwischen auf 244 Millionen Kilometer vergrößert hat, ist der Funkkontakt mit den beiden sowjetischen Satelliten Mars 2 und Mars 3 stabil. Dabei werden die Bahnparameter und die Arbeit der Bordsysteme überprüft sowie wissenschaftliche Informationen zur Erde gesendet ...

  • Kumpel bezwingen Heath

    Abstimmung über Ende des Streiks Mitte nächster Woche

    Von uns«r«m London« Korr«spond«nt«n W«rn«r O o I d s t • i n London. Nach 15stündlgen Verhandlungen, die bis 1 Uhr nachts währten und in Downingstreet Nummer 10 stattfanden, haben die Führer der 280 000 streikenden britischen Bergarbeiter der Tory-Regierung und Premier Heath, der erstmalig selbst an den Verhandlungen teilnehmen mußte, weitere Lohnkonzessionen abgetrotzt ...

  • Lebensadern für das Zweistromland

    Korrespondenz aus Bagdad ltt irakische Ingenieure für Wasserwirtschaft packen ihre Koffer. In der UdSSR sollen sie sich mit der Handhabung der neuesten Wasserbautechnik vertraut machen. Sie sind auiersehen, zusammen mit sowjetischen Experten ein Großprojekt zu leiten: Ausbau der Kemelnsamen Mündung von Euphrat und Tigris auf einer Länge von 156 Kilometern ...

  • Rush lobt vollständige Übereinstimmung mit Bonn

    Bonn (ADN). Die Beziehungen zwischen Washington und Bonn „seien noch niemals enger gewesen als heute", erklärte laut AP der amerikanische Botschafter In Bonn, Kenneth Rush, In einem Rundfunkinterview. Die Agentur gibt die weiteren Äußerungen Rushs wie folgt wieder: „Das Verständnis zwischen beiden Ländern sei niemals besser und die Übereinstimmung Im Hinblick auf die Außenpolitik niemals vollständiger gewesen ...

  • ASU: Gefahr im Mittelmeer Nationalkongreß in Kairo mit wichtigen Resolutionen beendet

    Kairo (ADN-Korr.). Der Außerordentliche Nationalkongreß der Arabischen Sozialistischen Union hat zum Abschluß seiner Tagung in Kairo alle friedliebenden Völker und besonders die Anwohner des Mittelmeerraums aufgerufen, gemeinsam die aggressiven Pläne der USA in diesem Raum zu verurteilen und dagegen Widerstand zu leisten ...

  • USA-Bomberpulks nach Südvietnam

    Washington verstärkt Luftterror gegen Völker Indochinas

    Washington (ADN). Die USA- Luftwaffe hat auch am Sonnabend Ihre Überfälle auf verschiedene Gebiete Vietnams fortgesetzt. Für die Bombenangriffe auf Südvietnam wurden zusätzlich über 40 B 52-Bomber eingesetzt. Von den Philippinen wurde eine weitere Staffel von Phantom-Maschinen auf die amerikanischen Basen in Südvietnam verlegt ...

  • Kurz berichtet

    B«zi«hung«n MVR-Japan

    Ulan-Iator/Tokle. Ein Kommunique über die Herstellung diplomatischer Beziehungen zwischen dar Mongolischen Volksrepublik und Japan Ist am Sonnabend In Ulan- Bator und Tokio veröffentlicht worden. KVDR-D«l«gatlon In Syrien Damaskus. Ein« Partei- und Regierungsdelegation der KVDR unter der Leitung des stellvertretenden Ministerpräsidenten Dtchon Dichun Taek Ist am F/eltog In Syrien «In' getroffen ...

  • Ein« Million fordUrm Angola Davis mufi fr«ig«lass«n wordon

    San Jos« (ADN). Die AnWalte von Angela Davis haben in einem dringlichen Antrag Richter Arnason erneut aufgefordert, die Kommunistin, die Im Gefängnis von Palo Alto an Grippe erkrankt ist, sofort gegen Kaution zu entlassen. Bisher haben etwa eine Million USA-Bürger diese Forderung durch ihre Unterschrift unterstützt, Der Richter hat die Verhandlung über den Antrag auf Mittwoch vertagt ...

  • Erklärung der KP Ekuadors zur Lage im Lande

    Guayaquil (ADN). „Der Reglerungswechsel erfolgte in einer scharfen nationalen Krise, in der Not und Arbeitslosigkeit infolge der Politik der herrschenden Klassen und der imperialistischen Monopole ein unerträgliches Ausmaß angenommen hatten", heißt es in einer Erklärung des ZK der Kommunistischen Partei Ekuadors zur Bildung einer Militärregierung im Lande ...

  • Krieg mit Marionetten

    Moskau (ADN). Die „Prawda" charakterisiert am Sonnabend die Politik der „Vietnamisierung" als „Mittel zur Fortsetzung der amerikanischen Aggression". „Die Nixon-Doktrin", heißt es in dem Artikel, „das ist die Politik der Unterstützung der proamerikanischen Regimes, die Politik der Kriegführung für amerikanische Interessen durch gedungene Marionettenarmeen, die von den Vereinigten Staaten ausgebildet und ausgerüstet werden, die Beteiligung der USA mit technischen und finanziellen Mitteln am Krieg ...

  • Plan zum Sturz von Makarios

    Kairo (ADN-Korr.). Die Kairoer Zeitung „Akhbar el Yom" verurteilt am Sonnabend die jüngsten Manöver der USA im Mittelmeer, die eine ernste Bedrohung dieses Raumes darstellten. Die USA hätten sich in ihren Bemühungen um einen weiteren Stützpunkt in die Inneren Angelegenheiten Zyperns •■ eingemischt und hofften nun, daß Auseinandersetzungen *uf der Insel „zum Sturz von Makarios ...

  • Fulbrighl für Schließung der Heizsender in der BRD

    Washington (ADN). USA-Senator Wllliam Fulbright hat vor dem Senat die Schließung der amerikanischen Hetzsender in der BRD „Radio Freie Europa" und „Radio Liberty" gefordert. Der Vorsitzende/ des außenpolitischen Senatsausschusses bezeichnete die beiden bei München stehenden Sender, die Hetze und Verleumdung gegen die sozialistischen Länder betreiben sowie zu Spionagezwecken benutzt werden, als einen „Anachronismus des kalten Krieges" ...

  • Kraftwerk hinter dem Polarkreis

    Magadan (ADN). Unter schwierigsten klimatischen und geologischen Bedingungen entsteht an, der Kolyma auf der Tschuktschenhalbinsel ein Wasserkraftwerk, dessen Staudamm 130 Meter hoch sein wird. Die Maschinen sollen "in einem 100 Meter langen Stollen untergebracht werden, der in den am Ufer stehenden Granitfels gesprengt wird ...

  • UNO-Nahostbeauflragter Jarring in Kairo

    Kairo (ADN). Auf Einladung der ägyptischen Regierung ist der Nahostbeauftragte des UNO-Generalsekretärs, Gunnar Jarring, zu Verhandlungen in Kairo eingetroffen. In UNO-Kreisen wird-diese Einladung TASS zufolge als Ausdruck des aufrichtigen Strebens der ägyptischen Regierung gewertet, zur Wiederbelebung der Jarring-Mission entsprechend der Entschließung der 26 ...

  • Was sonst noch passitrtt

    Der älteste Bewohner der Erde, Schlrall Baba Misllmow aui dem aserbaidshanischen Geblrgidorf Barsawu, wird Im März 167 Jahr« alt. Körperlich« Arbalt, Aufenthalt In der frischen O»- blrgsluft tAd «In« maß. voll« Ernährung nannte •r alt Grund« seines hohen Altars, .Ich hott« nlamols", sagt« dar Grals, dassan Frau -arst" 98 Jahr« alt Ist ...

  • App&i! zur Beseitigung der Rassendiskriminierung

    New York (ADN-Korr.). Mit einem Aufruf, den internationalen Tag für die Beseitigung der Rassendiskriminierung am 21. März als Ausdruck ihrer ..vollen Solidarität mit den unterdrückten Menschen Südafrikas in ihrem gerechten Kampf für die Freiheit" zu. begehen, hat sich der UNO-Ausschuß für Apartheid an ...

  • Astronomie gemeinsam

    Moskau (ADN). Wissenschaftler der Sowjetunion und Frankreichs erforschen aktuelle Problem» der < modernen Astronomie. Ej werden u. a. Sterne beobachtet, deren Hei- / ligkalt sich im vorigen Jahr auf das / mehr als lOOfache erhöhte. Die gesammelten Materialien werden im Astrophysikalischen Institut in Paris gemeinsam ausgewertet ...

Seite 8
  • Sapporo-Geschenke für die besten Sportler

    Oberhof für Spartakiade bereit

    Notizen von Horst Schiefelbein Nun, da die Programme ausgedruckt vorliegen, weiß jeder Ankömmling in Qberhof binnen Minuten Bescheid, was ihn erwartet: daß die Delegationsleitung des Bezirkes Magdeburg z; B. im Haus Stachanow wohnt, daß es im Kino allabendlich „Olympi^ sches Feuer" und „Der Mann, der nach der Oma kam" geben wird, oder daß die Pionierschanze als einzige der vier Oberhofer Bakken keinen Rekordhalter hat ...

  • Überlegener DDR-Erfolg im Frauenländerkampf

    Niederländerinnen blieben in Rotterdam ohne Sieg

    Überlegen mit 59 :25 Punkten •entschied die Frauen-Nationalmannschaft der DDR am Freitagabend in Rotterdam einen Hallenleichtathletikländerkampf gegen die Niederlande zu, ihren Gunsten. Die Gäste gewannen alle acht Disziplinen und kamen dabei zu sechs Doppelsiegen. Nur im Kugelstoßen konnten sich hinter der Siegeria Marianne Adam, die ihre persönliche Bestleistung auf ausgezeichnete 18,30 m verbesserte, mit Eis van Noorduyn und Elna Schalk zwei Niederländerinnen plazieren ...

  • Doppelter UdSSR-Erfolg Titel für DDR-Junioren

    Mit einem sowjetischen Doppelsieg begannen am Sonabend in Belgrad die II. Europameisterschaften im Sportschießen mit Luftdruckwaffen, an denen insgesamt 236 Schützen aus 23 Ländern teilnehmen. In der Disziplin Luftgewehr gewann die UdSSR mit 1509 Punkten den Mannschaf tsty»l vor der. BRD (1506) und Schweden (1494) und stellte mit Boris Melnik auch den Einzelsieger ...

  • ASK Vorwärts ist Vizemeister

    Es war kein schönes Spiel, das da in der Sporthalle an der Potsdamer Heinrich-Mann-Allee über den zweiten und dritten Platz der DDR-Meisterschaft 1971/72 im Männerhandball entscheiden sollte. Härte war auf beiden Seiten entscheidendes Merkmal, und die Grenzen des .Erlaubten wurden mehr als einmal überschritten ...

  • Peter Frenkel ging 10000 m in neuer Hallenweltbestzeit

    Bei den DDR-Gehermeisterschaften in der Senftenberger Sporthalle „Aktivist" sorgte der Potsdamer Armeesportler Peter Frenkel am Sonnabend für eine, neue Hallenweltbestleistung über 10 000 m. Er erreichte auf dem Künststoffbelag 42:13,2 min. In seinem „Schatten" über 50 Runden befand sich meist Gerhard Sperling (TSC Berlin), der als Zweiter mit 42:32,8 min eine neue Weltbestzeit für Gehörlose erzielte ...

  • L. Ein Rekord fiel, andere wackelten

    Die oft unter Wetterlaunen leidende Eisschnellaufbahn im. Berliner Sportforum zeigte am gestrigen ersten' Tag des IX. internationalen Städtevergleichs mit 12 Vertretungen aus sieben Ländern ein freundliches Gesicht: Der unangenehme Kanten- wie Gegenwind war fast eingeschlafen, die hervorragend vorbereitete ...

  • Arminia Bielefeld zum Abstieg verurteilt

    Arminia Bielefeld, der im Bestechungsskandal der Fußballprofiliga der BRD und WestberT lins am schwersten belastete Verein, ist am Sonnabend vom „Sportgericht" des BRD-Fußballbundes zum Abstieg in die Amateurliga verurteilt worden. Gleichzeitig wurde Tramer Egon Piechaczek für die Dauer von zehn Jahren die Lizenz entzogen ...

  • Gabriele Geißler klar in Führung

    Der Tischtennisraum in der Berliner 'Werner-Seelenbinder- Halle ist an diesem Wochenende Schauplatz des 2. Turniers der Tischtennismeisterklasse unserer Republik. Je 10 Damen und Herren sind am Start und spielen im System „jeder gegen jeden" um Punkte für die Jahresrangliste. Nach dem ersten Tag ist die Entscheidung bei den Damen bereits- gefallen ...

  • Eveiilt Kaufer gewann in Moskau den Sprint

    Evelin Kaufer (SC Einheit Dresden) sorgte am ersten Tag des traditionellen Moskauer Hallensportfestes der Leichtathleten auf der Kunststoffbahn der Snamenski- Sporthalle in 7,3 s über 60 m für einen DDR-Erfolg. Gute Plazierun&Äi erzielten Frank Eisenberg als Zweiter hinter Viktor Tschernjajew (UdSSR) über 3000 m und Waltraud Dietzsch auf Platz 3 im 600-m-Lauf ...

  • FUSSBALL

    Freundschaftsspiele: FC Rot-Weiß Erfurt—Motor Wema Plauen 5 :0, FC Karl-Marx-Stadt-Motor Steinach 4 :0, FSV Lok Dresden-Dynamo Fürstenwalde 0:2, Dynamo Dresden II-Aktivist Brieske-Ost 3 :«, Dynamo Eisleben—SASK Elstal 1 :2, Post Neubrandenburg—Motor Babelsberg 0 :1, Lok Meiningen gegen Sachsenring Zwickau' ...

  • Enormer Endspurt nutzte Geschke nichts mehr

    Um die Preise der Fachzeitschrift „Der Radsportler" ging es am Freitagabend bei den Winterbahnrennen in der Berliner Werner-Seelenbinder-Halle. Im Sprint mußte sich der internationale Winterbahnmeister Jürgen Gesenke (TSC Berlin) dem Karl- Marx-Städter Karl Richter im Finale geschlagen geben. Geschke konnte aus der zweiten Position trotz eines enormen Endspurts nur noch bis auf Reifenstärke an den Sieger herankommen ...

  • SCHACH

    DDR-Meisterschaften in Görlitz: Ergebnisse, Männer, 12. Runde:' Uhlmann-Müller 1 :0, Postler gegen Thal 0:1, Walter—Grünberg 1 :0, Zinn—Brameyer, Möhring gegen Schöneberg beide vertagt, Espig gegen Dr. Baumbach 0 :1, Dr. Malich-Liebert remis, Brüggemana gegen Böhnisch vertagt, Vogt-Neukirch 1 :0, Knaak-Bärsch 1 :0 ...

  • BFC Dynamo spielt am 8. Man in Stockholm

    Das erste Viertelfinalspiel Im Fußballeuropapokalwettbewerb der Cupsieger zwischen Atvidaberg FF und dem BFC Dynamo Berlin findet am 8. März um 16 Uhr' im Rasundastadion zu Stockholm statt. Wegen der gegenwärtig in Skandinavien herrschenden Witterungsverhältnisse ist der schwedische Klub nicht in der Lage, die Begegnung im heimischen Atvidaberg auszutragen; und muß auf den beheizten und deshalb schneefreien Rasen des 40 000 Zuschauer * fassenden Rasundastadion ausweichen ...

  • Neues Deutschland

    Redaktion 108 Berlin, Mauerstraße 39/40, Tel. 22 03 41 - Verlag: 1054 Berlin, Schönhauser Allee 176, Tel. 42 05 41 - Abonnementspreis monatlich 3,50 Mark - Bankkonto: Berliner Stadtkontor. 1058 Berlin, Schönhauser Allee 144, Konto-Nr. Wtl-14-ll. Postscheckkonto: Postscheckamt Berlin, Konto-Nr. 555 0» - Alleinice Anzeigenannahme DEWAG WERBUNG BERLIN, 102 Berlin, Rosenthaler Straße 28-31, und alle DEWAG- Betriebe und Zweigstellen in den Bezirken der DDR - Zur Zeit eilt die Anzeigenpreisliste Nr ...

  • Ehrung für Willi Sänger

    In einer Feierstunde auf dem Zentralfriedhof Berlin-Friedrichsfelde würdigten am Sonnabendvormittag Kampfgefährten, Soldaten, Sportler und Schüler das Leben und Wirken des unvergessenen Arbeitersportlers und Antifaschisten Willi Sänger. Zu den Gästen, die das Andenken des 1944 ermordeten Revolutionärs ...

  • Wie Wird das Wetter!

    Nach zum Teil nur sehr zögernder Nebelauflösung ist es meist bedeckt und niederschlagsfrei, erst nachts können im Mittelgebirgsraum eventuell Niederschläge einsetzen.' Die Tageshöchsttemperaturen liegen in den Nebelgebieten zwischen null und plus 3 Grad, sonst zwischen 3 und 6 Grad. Die Tiefstwerte werden nachts bei Werten um null Grad liegen ...

  • Bjelovar gewann Pokal

    Durch einen 19 :14 (9 :9)-Sieg über den Pokalverteidiger VfL Gummersbach gewann Jugoslawiens Titelträger Partizan Bjelovar in Dortmund vor 14 000 Zuschauern den Handballeuropapokal der Männer. Die Jugoslawen spielten im Finale, das für den Pokalverteidiger praktisch ein Heimspiel war, sehr selbstsicher auf ...

  • Hoher Eilhockeysieg

    Beim Eishockeyturnier in Bukarest kam der SC Dynamo Berlin zu einen» überlegenen 12:0 (5:0, 4:0, 3:0)-Erfolg über die B- Vertretung der Gastgeberstadt. Die Berliner hatten die vorangegangenen Spiele gegen die Budapester Stadtauswahl mit 6:4 und gegen Gornik Katowice mit 9:3 gewonnen. In 4er letzten Begegnung ...

  • EISHOCKEY

    CSSR-Meisterschä» (28. Spieltag): Tesla Pardubice—Dukla Jihlava 4:1, Motor Ceske Budejovice—Slovain Bratislava 2 :7, SONP Kladno gegen ZKL Brno 4 :1. Tabellenspitze: Jihlava 37 :19, Kladno 36 :20, Bratislava 34 :22.

Seite
Freude auf den Sommer 1973 Festival in Berlin - ehrenvoller Auftrag Lieder vieler Sprachen in gemeinsamem Geist Gruß Erich Honeckers an Dr. Manfred Gerlach Glückwunsch für neugewählten LDPD-Zentralvorstand DDR-Außenministernach Kuba gereist Gefangene USA-Piloten in Hanoi vorgestellt DDR und UdSSR erkennen gegenseifig Diplome an Friedenspolitik der DDR gewürdigt KP der USA berät ihr Aktionsprogramm Deutlicher Leichtathletiksieg , der Frauen gegen Niederlande In dieser Ausgabe:
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen