18. Apr.

Ausgabe vom 17.02.1972

Seite 1
  • Unsere ganze Kran für den Sozialismus

    Unter den Ehrengästen des Parteitages befinden sich der Vorsitzende der DBD, Ernst Goldenbaum, der Vorsitzende der CDU, Gerald Götting, und der Geschäftsiführende Vorsitzende der NDPD, Prof. Dr. Heinrich Homann, der Stellvertreter des Vorsitzenden des Ministerrates Dr. Gerhard Weiss und der 1. Sekretär der Bezirksleitung der SED Erfurt und Mitglied des ZK, Alois Bräutigam ...

  • Olympioniken begeistert begrüßt

    Berlin (ND). Das war ein begeisterter Empfang, der unserer erfolgreichen Olympiamannschaft bei ihrer .Rückkehr auf dem Zentralflughafen Berlin-Schönefeld bereitet wurde. Schon als Olympiasiegerin Anna-Maria Müller als erste die Gangway betrat, brandete ihr ein lautstarkes „7—8—9—10-Klasse" entgegen, und die Begeisterung schwoll noch weiter an, als die übrigen Delegationsmitglieder die Sondermaschine der INTERFLUG verließen ...

  • Erfolgreicher Auftakt im RGW-Komplexprogramm

    Internationale Pressekonferenz in Moskau mit N. W. Faddejew

    Von unserem Korrespondenten Dieter BrQckner Moskau. Knapp ein halbes Jahr nach seiner Annahme könne man feststellen, daß der Start zur Verwirklichung des RGW-Komplexprogrammes außerordentlich erfolgreich verlaufen sei. Das erklärte am Mittwoch in Moskau der Sekretär des RGW, Genosse N. W. Faddejew, auf einer internationalen Pressekonferenz ...

  • Einmischung in Zypern verurteilt

    TASS: Griechenland und NATO verschärfen Lage auf Inselrepublik. Berlin (ADN/ND). Die Lage auf Zypern spitzt sich immer mehr zu, schreibt TASS am Mittwoch. Diese gefährliche Entwicklung müsse ernste Beunruhigung auslösen. Die Agentur betont, die europäische und die Weltöffentlichkeit verurteilt die grobe Einmischung Griechenlands und der NATO in die Angelegenheiten Zyperns entschieden ...

  • Autorität durch Leistung

    Unsere Abgeordneten haben jeden Tag vieles zu entscheiden. Manches davon bewegt die ganze Republik. Anderes geht vielleicht nur ein Dorf oder eine Stadt ah. Aber jede dieser Fragen wird von unseren Abgeordneten mit dem gleichen hohen Verantwortungsbewußtsein entschieden. Denn alles, was den Menschen angeht — und im Sozialismus geschieht alles zum Wohle der Menschen —, ist wichtig ...

  • Gespräch Erich Honeckers mit Sdndor Gaspar

    Berlin (ND). Der Erste Sekretär des ZK der SED, Erich Honecker, empfing am Mittwoch in Berlin das Mitglied des Politbüros des ZK der USAP und Generalsekretär des Zentralrates der ungarischen Gewerkschaften, Sindor Gaspar, der auf Einladung des Bundesvorstandes des FDGB als Leiter einer Delegation der ungarischen Gewerkschaften zu Beratungen mit dem FDGB in der DDR weilt ...

  • Herzliche Begegnung mit Wassili Mshawanadse

    Berlin (ND). Am Mittwoch empfing der Erste Sekretär des ZK der SED, Genosse Erich Honecker, den Kandidaten des Politbüros des ZK der KPdSU und Ersten Sekretär des Zentralkomitees der Kommunistischen Partei Georgiens, Wassili Pawlowltsch Mshawanadse, zu einem freundschaftlichen Gespräch. Während der herzlichen ...

  • Festivalteilnehmer bei jungen Berliner Arbeitern

    Berlin (ND). Ein. umfangreiches, vielseitiges Programm bot auch der vierte Tag des 3. Festivals des politischen Liedes. Neben dem Forum „DDR-Journalisten beantworten Fragen unserer ausländischen Teilnehmer" waren nicht weniger als sieben Singeveranstaltungen mit ausländischen Teilnehmern und jungen Sängern unserer Republik zu erleben ...

  • Angela Davis ist im Gefängnis erneut erkrankt

    San Jose (ADN, ND). Durch die lange Haft ist Angela Davis erneut erkrankt. Sie fühlte sich am Dienstag sehr schlecht und wurde von einem starken Husten geplagt. Über die eindrucksvolle Protestdemon- Montag innerhalb der Bannmeile vor dem Gerichtsgebäude in San Jose werden folgende Einzelheiten bekannt: Die Demonstranten hatten ihren Zug zu einem „Touristen-Rundgang" deklariert ...

  • Botschafter der DDR in Dacca eingetroffen

    Dacca (ADN). Der Botschafter der DDR in der Volksrepublik Bangladesh, Lothar Wenzel, ist am Dienstag in der Hauptstadt Dacca eingetroffen. Er wurde auf dem Flughafen vom Politischen Direktor des Ministeriums für Auswärtige Angelegenheiten, H. Kabir, im Namen der Regierung von Bangladesh herzlich "willkommen geheißen ...

  • In dieser Ausgabe:

    Seite 2: Aus dem Alltag unserer Republik Seite 3: Wie attraktiv ist der Ingenieur vor Ort? Seite 4: Lieder, die von Solidarität und Freiheit singen , Zum 150. Geburtstag des Dichters Georg Weerth Seite 5: Sportberichte Seite 6: „Trvbuna Ludu": „§ie DDR in der europäischen Struktur" Pipeline über den ...

  • Luna 20-Position: Sternbild Fische

    Baku (ADN). Mitarbeiter der astrophysikalischen Sternwarte in Schemacha (Kaukasus) haben die sowjetische automatische Station Luma 20 auf ihrem Mondflug in einer Entfernung von 250 000 Kilometern entdeckt. Die Beobachtungen waren durch eine dichte Wolkendecke erschwert. Dennoch konnte Luna 20 mit Hilfe eines 2- Meter-Teleskops am Dienstagabend im Abschnitt des Sternbildes der Fische gesichtet werden ...

Seite 2
  • Basketball

    Neues Deutschland / 17. Februar 1972 / Seite 2 NACHRICHTEN UND KORRESPONDENZEN Dank für Glückwünsche Zu meinem 70. Geburtstag sind mir so zahlreiche Glückwünsche aus weiten Kreisen unserer Bevölkerung, besonders aus den Parteien, Massenorganisationen, den kulturellen und wissenschaftlichen Einrichtungen, dem Kulturbund und den Künstlerverbänden, aus der Jugend und von alten Kampfgefährten Und Freunden zugegangen, daß ich unmöglich allen persönlich danken kann ...

  • Vertrauen zur Arbeiterklasse und schöpferisches Mittun

    Wir Liberaldemokraten stellen unsere ganze Kraft in den Dienst der Gestaltung des entwickelten Sozialismus, weil alle unsere Erfahrungen und Erkenntnisse besagen, daß nur dieser Weg unserem Streben nach Frieden, sozialer Sicherheit und freier Entfaltung der Persönlichkeit entspricht. Als ein Kardinalproblem erwies und erweist sich in diesem Zusammenhang das neue Verhältnis der Mitglieder unserer Partei zur Arbeiterklasse ...

  • Eine Million reiste bisher visafrei

    Berlin (ADN). Seit Einführung des paß- und visafreien Verkehrs zwischen der DDR und der Volksrepublik Polen sowie der CSSR passierten eine Million Bürger der drei Staaten die Grenzen zwischen den Bruderländern. Das teilte Oskar Fischer, Stellvertreter des Ministers für Auswärtige Angelegenheiten der DDR, am Mittwochabend im DDR-Fernsehen mit ...

  • Zentralkomitee beglückwünscht Genossen Michael Tschesno-Hell

    Grußadresse zum 70. Geburtstag

    Berlin (ND). Das Zentralkomitee hat dem Schriftsteller und Filmautor Michael Tschesno-Hell anläßlich seines heutigen 70. Geburtstages ein -vom Ersten Sekretär des ZK, Erich Honecker, unterzeichnetes Grußschreiben übermittelt. Darin werden dem Jubilar die herzlichsten Glückwünsche übermittelt und für seine unermüdliche Tätigkeit im Interesse cler Arbeiterklasse und ihrer marxistisch-leninistischen Partei gedankt ...

  • Noch engere Beziehungen zwischen FDGB und UVR-Gewerkschaften

    Delegationen beider Länder begannen Verhandlungen in Berlin

    Berlin (ND/ADN). Zweitägige Verhandlungen zwischen Delegationen des FDGB-Bundesvorstandes und des Zentralrates der ungarischen Gewerkschaften (SZOT) begannen am Mittwoch in Berlin. Die Delegation des FDGB wird geleitet vom Mitglied des Politbüros des ZK der SED/und Vorsitzenden des Bundesvorstandes/ des FDGB, Herbert Warnke ...

  • Delegiertenkonferenz der DSF im TRO

    Berlin (ND). Zu einer eindrucksvollen Demonstration deutsch-sowjetischer Freundschaft gestaltete sich am Mittwoch die Delegiertenkonferenz der Betriebsgruppe der DSF im Transformatorenwerk „Karl Liebknecht" Oberschämeweide, der 3000 Mitglieder angehören. Herzlich begrüßten die Delegierten das Mitglied des Politbüros, Genossen Erich Mückenbenger, Mitglied" des Präsdddiums des Zentralvorstandes der DSF, Prof ...

  • Yerkehrsminislerien vertiefen langfristige Zusammenarbeit

    Berlin (ADN). Mit der Unterzeichnung eines Protokolls wurde am Mittwoch in Berlin . die III. Tagung der Komplexen Arbeitsgruppe■'^fürJ Transport der Paritätischen Regieruhgskommlsslon DDR —UdSSR beendet. Das Dokument signierten der Minister für Verkehrswesen der DDR, Otto Arndt, und der Minister für Verkehrswesen der UdSSR, B ...

  • ZK gratuliert

    Genossen Harald Hauser Das ZK hat dem Genossen Harald Häuser, Schriftsteller, zum heutigen 60. Geburtstag herzliche Glückwünsche übermittelt. In dem Grußschreiben heißt es: „An diesem Tage danken wir Dir für Deine hohe Einsatzbereitschaft und für Dein erfolgreiches schriftstellerisches Schöffen. Deine Arbeit stelltest Du ganz in den Dienst der Arbeiterklasse und ihrer revolutionären Partei ...

  • Zehn Jahre Gesellschaft DDR-Frankreich

    Den Präsident der Gesellschaft DDR- Frankreich, Franz Dahlem, gab am Mittwoch anläßlich des zehnjährigen Bestehens der Gesellschaft in Berlin ein Essen. Dr. Paul Wandel, Präsident der Liga für Völkerfreundschaft in der DDR, würdigte dabei die Arbeit der Gesellschaft und zeichnete verdiente Mitglieder des Präsidiums mit der Ehrennadel der Liga ags ...

  • 42 Aussteller aus der CSSR zur Leipziger Messe

    9j»t (ND-Korr.). Über die Beteiligung der Tschechoslowakei an der bevorstehenden Leipziger Frühjahrsmesse informierten am Mittwoch der Direktor der CSSR-Ausstellungen in Leipzig, Vaclav Bok, und Vertreter von CSSR- Außenhandelsunternehmen in Prag. 26 Aussteller aus dem befreundeten Nachbarland werden 'auf dem Messegelände, 16 in den Messehäusern der Innenstadt vertreten sein ...

  • Friedrich Ebert empfing Gaste aus der ÖSR und der VR Po Jen

    Weimar (ADN). Zu einem freundschaftlichen Meinungsaustausch empfing am Mittwoch in Weimar der Leiter der Delegation de* ZK der SED auf dem 11. Parteitag der LDPD, Friedrich Ebert, Mitglied des Politbüros des ZK, die Delegationen der Tschechoslowakischen Sozialistischen Partei unter Leitung von Dr. Bohuslav Kucera und der Demokratischen Partei der Volksrepublik Polen unter Leitung von AndrzeJ Benesz ...

  • Dank für Glückwünsche

    Zu meinem 70. Geburtstag sind mir so zahlreiche Glückwünsche aus weiten Kreisen unserer Bevölkerung, besonders aus den Parteien, Massenorganisationen, den kulturellen und wissenschaftlichen Einrichtungen, dem Kulturbund und den Künstlerverbänden, aus der Jugend und von alten Kampfgefährten Und Freunden zugegangen, daß ich unmöglich allen persönlich danken kann ...

  • Plan für Volksbildung in Budapest unterzeichnet

    Budapest (ADN). Zwischen dem Ministerium für Volksbildung der DDR und dem Ministerium für Bildungswesen der UVR wurde am Mittwoch in Budapest ein Maßnahmeplan für die Jahre 1972/73 unterzeichnet. Die Unterschrift leisteten die stellvertretenden Minister Dr. Siegfried Beier und Dr. Janos Gosztonyi. Die Zusammenarbeit soll durch eine ständige Kommission koordiniert werden, die auch die Jahrespläne ausarbeiten wird ...

  • Neues Deutschland

    DAS REDAKTIONSKOLLEGIUM

    Joachim Herrmann, Chefredakteur; Dr. Hajo Herbell, Dr. Sander Drobela, Dr. Ganter Kertzscher, Werner Micke, .Herbert Naumönn. Günter Schabowski, stellvertretende Chefredakteure; Horst Bitsdikowski, Klaus Höpcke, Alfred Kobs, Katja Stern, Klaus Ullrich, Dr. Harald Wessel. Dr. Jochen Zimmermann

Seite 3
  • Unser Kommentar Anwälte der Neuerer

    In den letzten Wochen sind in den Bätrieben rund 13 000 Neuereraktivs gewählt ■worden. Verantwortungsvolle Aufgaben stehen vor ihnen. Der seit Anfang des Jahres geltenden Neuererverordnung entsprechend wirkt das Aktiv nicht nur als beratendes Organ der Gewerkschaftsleitung. Es ist auch für den staatlichen Leiter das Gremium, mit dem er alle Probleme der Neuererarbeit vor ihrer Entscheidung berät ...

  • Die eigenen Erfahrungen für den Umbau genutzt

    Im Braunkohlenkombinat Lauchhammer haben wir große Anstrengungen unternommen, um die Planrückstände im vergangenen Jahr aufzuholen, die besonders an den zwei Abraumförderbrücken bestanden. Gute Wettbewerbsführung und der große Einsatz aller Arbeiter und Ingenieure haben es zuwege gebracht, daß wir am Jahresende z ...

  • Auf halbem Weg stehenbleiben?

    Wilfried Seliga ist einer von vier Ingenieuren, die- seit einigen Monaten in der Produktion des Thierbacher Kraftwerkes tätig sind. Willkommene Verstärkung, aber noch zu wenig". Die Zahl der Hoch- ■ und Fachschulabsolventen, die unmittelbar in der Produktion tätig sind, ist noch viel zu gering. Das ist keine Abwertung der > übrigen ingenieurtechnischen Kräfte ...

  • Kooperation mit Zulieferern

    Um die Wettbewerbsziele in die Tat umzusetzen, ist u. a. vorgesehen; die hochproduktiven, teilautomatisierten Backlinien dreischichtig zu besetzen. Großes Augenmerk gilt gleichfalls der Realisierung zahlreicher, überwiegend mittlerer und kleiner Rationalisierungsvorhaben. Dazu gehören die weitere Kleinmechanisierung in ...

  • Mehr preisgünstige Erzeugnisse

    Darin stellen sich die Werktätigen des größten Backwarenherstellers von Berlin das Ziel, täglich bis zum Ladenschluß ein ausreichendes Sortiment hochwertiger, schmackhafter Backwaren in allen Preislagen, anzubieten. Im einzelnen ist vorgesehen, in diesem Jahr die Fertigung von Brötchen um 16 Millionen auf 83 Millionen und die von Toastbrot um 1,1 Millionen auf 3,2 Millionen Brote zu steigern ...

  • Mit der Schuhindustrie an einem Strang ziehen

    Im ND vom 6. Februar wurde das Wettbewerbsziel der Werktätigen In Schuhbetrieben dargelegt. Gleichzeitig wurden die Kollektive der Lederindustrie aufgefordert, mit ihnen an einem Strang zu ziehen. Wir können dazu sagen, daß wir unsere Anstrengungen vergrößert haben, um zur Erfüllung der Aufgaben des VIII ...

  • Das ist unser aller Geld

    wir wissen alle, daß unsere Energiebilanz noch nicht aufgeht. Die Kraftwerker tragen daher beträchtliche Verantwortung. Eine Verantwortung, die Konsequenz erfordert. Denn alle volkswirtschaftlichen Vorhaben, die Hauptaufgabe des Fünfjahrplanes und demzufolge das eigene Lebensniveau sind von Energie abhängig ...

  • Bewährungsprobe am Schaltpult

    Ich weiß, daß manche Hoch- oder Fathschulkader die Arbeit als Schichtleiter oder Schichtingenieur nicht für „attraktiv" halten. So offen wird das zwar selten gesagt, aber anders ist ein gewisser Drang in die Büros nicht zu erklären. Weißer Kittel und Schreibtisch allein — zu der Erkenntnis bin ich gekommen — sind für einen Ingenieur keine Symbole für Attraktivität ...

  • Wie attraktiv ist der Ingenieur vor Ort?

    Diese Frage offenbart wohlsdion, daß bei uns im Kraftwerk Thierbach um dieses Thema debattiert wird. Seit Monaten drängt unsere Parteiorganisation darauf, daß mehr Ingenieure eine verantwortungsvolle Aufgabe in der Produktion übernehmen, dafür aber weniger in Verwaltungen gehen. Gründe dafür gibt es genug ...

  • Prüfschränke termingerecht

    Greiz. Der 50. seit Jahresbeginn für die UdSSR gefertigte Klimaprüf schrank verließ am Dienstag vertragsgerecht den Betrieb Feutron in Greiz. Wie seine Vorgänger ist er für ein wissenschaftliches Laboratorium des befreundeten Landes bestimmt. Mit Hilfe, der Weitgehend automatisierten Erzeugnisse lassen sich klimatische Bedingungen subtropischer Sumpfwälder ebenso darstellen wie die trockene Kälte polarer Luftmassen ...

  • Gießbahn erleichtert Arbeit

    Quedlinburg. Die doppelte Stückzahl erreichen die Arbeiter der Druckguß- und Kolbenwerke Harzgerode jetzt beim Gießen von Motorkolben, die beim LKW W 50, dem Traktor ZT 300 und im Mähdrescher E 512 gebraucht werden. Eine Gießbahn,, von den Werktätigen selbst entwickelt und gebaut, ließ die Produktivität derart steigen und zugleich die Arbeit leichter werden ...

  • Flocken per Rohrpost

    Werdau. Eine Anlage zum Transport von Fasermäterial wurde im VEB Zweizylinderspinnereien Werdau in Betrieb genommen. Damit ist es möglich, täglich rund 6000 kg Flocken pneumatisch durch ein Rohrsystem zu befördern. Vordem mußte das Material von Transportarbeitern auf die einzelnen Abteilungen verteilt werden ...

  • Sömmerdaer Lehrlinge praxisnah ausgebildet

    1250 Lehrlinge erhalten gegenwärtig im Büromaschinenwerk Sömmerda eine auf die Perspektive des Betriebes abgestimmte Facharbeiterausbildung. Zu den besten der Mechaniker für Datenverarbeitung im dritten Lehrjahr gehört Bärbel Becker (oben, links), die hier mit Reinhard Pohl Funktionsüberprüfungen vornimmt ...

  • Jeder betreut vier Kaufhallen

    Deshalb kommt dem kürzlich von den Vertrauensleuten des VEB Backwarenkombinat Berlin für 1972 beschlossenen Wettbewerbsprogramm großer Wert zu.

  • Warenfonds zur Versorgung der Bevölkerung ,

    Dieser Zuwachs entspricht ungefähr dem im Jahre 1070 erreichten Gesamtwarenumsatz in den Bezirken Maodeburg.Rostock.Cottbus und Gera. -

Seite 4
  • Wie Wird Das Wetter

    Neues Deutschland / 17. Februar 1972 / Seite 4 KULTUR Bei Weerth gab es derlei Komplikationen gar nicht erst, sein Name und Werk waren ja über ein Jahrhundert läng von der deutschen Bourgeoisie konsequent und erfolgreich ignoriert worden. Dafür kommt man heute, wenn man durch die Bonner Adenauer-Allee spaziert, an einer Walter-Flex-Straße vorbei und an der Gorch-Fock-Straße, und in dieser chauvinistischen Skribentengesellschaft hat Weerth nun allerdings wirklich keinen Platz ...

  • „Eine neue, gewaltige Kunst"

    Zum 150. Geburtstag des Dichters Georg Weerth

    Von Prof. Dr. Bruno Kaiser redakteur waren und wo er selbst von der ersten bis zur letzten Nummer das beste Feuilleton leitete, das es je in einer deutschsprachigen Zeitung gegeben hat. Mit glänzendem Witz prügelte er auf die Hauptfeinde der deutschen Arbeiterklasse ein, auf feudale Reaktion („Leben ...

  • Lieder, die von Solidarität und

    Freiheit singen Die Kampfesgrüße ausländischer Festivalteilnehmer

    Ihren dritten Beitrag am Dienstagabend in der Kongreßhalle begann die CSSR-Gruppe „Agitka" mit den Worten: „Wir verabschieden uns jetzt . mit einem Lied, das für uns noch ganz neu, aber sehr wichtig ist." Und dann erklang Hartmut Königs zündendes, bei uns schon allbekanntes Agitprop-Lied „Sag mir, wo du stehst" in tschechisch ...

  • „Guten Abend, Freunde!"

    Die junge Kiewer Schauspielerin Ada Rogowzewa, ausgezeichnet als beste Darstellerin auf dem Moskauer Filmfestival" 1972, werden die Filmfreunde heute abend auf dem Bildschirm nicht- nur sehen, sondern auch in ihrer Originalsprache hören können. Mit dem Film des bekannten' sowjetischen Regisseurs Jossif Cheifiz „Salut, Maria" hat "heute um 20 Uhr im II ...

  • „Ich singe für dich, Bauer..."

    lautet der Titel eines der schönsten: „Ich singe für dich, Bauer". Die Nikitin-Gruppe kommt aus der Sowjetunion und hat sich den Namen ihres Leiters gegeben, der mit kabarettistischem Talent Jewtuschenkos „Kleinbürger" singt. Die Mitglieder der Gruppe singen auch in entlegenen Gegenden der Sowjetunion ihre Lieder, von denen „Granada", gewidmet dem unterdrückten Volk Spaniens,, eines, der bekanntesten ist ...

  • Shakespeare-Tage mit „König Lear"- Verfilmung -

    Weimar (ADN). Die diesjährigen Shakespeare-Tage finden in der Klassikerstadt Weimar vom 20. bis 23. April statt. Traditionsgemäß bildet den feierlichen Auftakt eine Festveranstaltung, an der im Deutschen Nationaltheater Mitglieder und Freunde der 1864" in Weimar gegründeten Deutschen Shakespeare-Gesellschaft aus der DDR und dem Ausland teilnehmen ...

  • Liebknecht-Szenarium erscheint in der UdSSR

    . Moskau (ADN-Korr.). In einer Auflage von 25 000 Exemplaren werden in Kürze in der Sowjet-, union die Szenarien zu den beiden Liebknecht-Filmen von Michael, Tschesno-Hell erscheinen. Der Verlag „Iskusstwo" bereitet zur Zeit den Druck vor. „Isskustwo" widmet dem DDR-Filmschaffen in letzter Zeit besondere Aufmerksamkeit ...

  • Chilenischer Kammerchor auf Gastspielreise "«^q

    Berlin (ADN). Zu einem einwöchigen Gastspiel in der DDR traf am Mittwoch der Kammerchor der Universität Valparaiso aus Chile unter Leitung von Marco Dusi in Berlin ein. Die 35 Mitglieder des Chores werden in Frankfurt (Oder), in Leipzig, Erfurt, Mittweida und Großenhain auftreten. Das Programm umfaßt Motetten, Chansons und Madrigale des 16 ...

  • Komponist Helmut Böhmer gestorben

    Dresden (ADN). Kurz " nach Vollendung seines 51. Lebensjahres starb der Dresdner Komponist und Musikpädagoge' Helmut Böhmer. Der Musiker, der 1963 den Martin-Andersen-Nexö- Kunstpreis seiner Geburtsstadt Dresden erhalten hatte, war Mit- " glied des Zentralvorstandes des Verbandes Deutscher Komponisten und Musikwissenschaftler ...

  • Ehrung Konstantin Fedins in Potsdam

    Potsdam (ADN). Das Schaffen des bedeutenden sowjetischen Schriftstellers Konstantin Fedin würdigten Potsdamer Literaturfreunde anläßlich des bevorstehenden 80. Geburtstages des Schriftstellers mit einer literarisch-musikalischen Gemein-r Schaftsveranstaltung der wissenschaftlichen Allgemeinbibliöthek und der Klubleitung ...

Seite 5
  • Blond und schwarz und die Mode von Halle

    Bei den Schulermeisterschaften im Eisschnellauf beobachtet Von Wolfgang Richter weiß man genau, wievielter man im Wettkampf ist; das ist besser", sagt Kirsten, die Schwarze, und Michaela sagt nur: „Ach nöö..." und hängt dann noch dran: „Bei uns in Halle ist Schnellauf mehr Mode." Beide sind nicht das erstemal zum Wettkampf auf der Berliner 400-m-Kunsteisbahn ...

  • Sicherer SCL-Handballsieg über Polens Meister Krapkovice

    Wie schon beim Auftakt der Hallenhandballspiele um den Europapokal gegen Freidig Trondheim ging unser Frauenmeister SC Leipzig auch in die Viertelfinalspiele gegen Otmet Krapkovice als hoher Favorit. Wohl hatte Polens Meister vorher Union Admira Landhaus Wien klar mit 24 :11 und 19 :13 geschlagen, der österreichische Frauenhandball zählt jedoch international nur zu den „Leichtgewichten" ...

  • Sympathie und Achtung

    So. wie wir alle mit heißem Herzen an Ihren mitreißenden •Wettkämpfen in Sapporo teilnahmen, so freudig und begeistert begrüßen wir Sie wieder in unserer Mitte. i Mit 14 olympischen Medaillen, darunter vier Goldmedaillen, und 84 Punkten errang unsere Mannschaft, die erstmalig als souveräne Vertretung der DDR an olympischen Spielen teilnahm, einen hervorragenden zweiten Platz in der inoffiziellen Länderwertung ...

  • Im Dienste des Friedens

    Wir danken auch den Journalisten und Mitarbeitern der Presse, des Fernsehens und des Rundfunks, die mit ihrer beeindruckenden Berichterstattung stets aktuell informierten und feste Bande zwischen unserer Mannschaft im fernen Sapporo und den Angehörigen und Bürgern in der Heimat knüpfen halfen. Dank gebührt dem japanischen NOK und dem Organisationskomitee, welche durch gute Organisation für einen reibungslosen Verlauf der Spiele sorgten ...

  • Alpine Meisterschaften müssen ausfallen

    Der Deutsche Skilauf er-Verband der DDR teilt mit, daß die 12. DDR-Meisterschaften in den alpinen Disziplinen, jdjg»jtrgni lft bis 20. Februar in Oberwiesenr. thal durchgeführt werden sollten, auf Grund unzureichender Schneeverhältnisse ausfallen müssen. Aus dem gleichen Grund fällt auch die erste Bestenermittlung der BSG- und SG-Sportler in den nordischen Disziplinen aus, die vom 18 ...

  • Dr. Malich schloß zu Spitzenreiter Zinn auf

    Bei der Schachmeisterschaft der DDR in Görlitz schloß Dr. Burkhard Malich am Dienstag durch einen Sieg in der neunten Runde über den Tabellenletzten Andreas Barsch zum Spitzenreiter Lothar Zinn auf. Ergebnisse, Minner, 9. Runde: Vogt—Uhlmann remis, Barsch gegen Dr. Malich 0:1, Neukirch-Espig, Liebert-Zinn, Dr ...

  • Handballenfscheidung Sonnabend in Potsdam

    Das Entscheidungsspiel um Platz zwei und drei in der Hallenhandballmeisterschaft der Männer zwischen ASK Vorwärts Frankfurt (Oder) und SC Magdeburg wird' am Sonnabend um 19 Uhr in der Sporthalle Heinrich-Mann-Allee in Potsdam ausgetragen. Für einen Sprunglauf ani Sonntag In Bakuriani (UdSSR) nominierte ...

  • wieder ab 20. Februar

    Der Wettkampf im Luftgewehrschießen um die „Goldene Fahrkarte" wird in diesem Jahr vom 20. Februar bis 30. Juni ausgetragen. Dieser traditionelle, seit 12 Jahren bestehende und von der GST organisierte Wettbewerb wird erneut mit Unterstützung der Gesellschaft zur Förderung des olympischen Gedankens in der DDR und des „Soldatenmagazinsi' von DT 64 veranstaltet ...

  • Kinderferienbetreuung 1972

    suchen wir in wasserreicher Gegend der Bezirke Rostock, Schwerin, Neubrandenburg, Potsdam oder Frankfurt (Oder) geeignetes Objekt mit einer Kapazität von etwa 100 Plätzen für- die Monate Juli/ August. Wir bieten als Austauschobjekt neueingerichtetes Leurlingfwohnheim in Morgenröthe - Rautenkranz (Kreis ' Klingenthal) in waldreicher Lage, Bademöglichkeiten sind vorhanden ...

  • Vorbildlicher Kampfgeist setzte hohe Maßstäbe

    Ansprache des Staatssekretärs für Körperkultur und Sport, Roland W e i s s i g , anläßlich der Rückkehr der DDR-Olympiamannschaft aus Sapporo

    Liebe Mitglieder der Olympiamannschaft der Deutschen Demokratischen Republik! Liebe Genossen und Freunde! Im Namen des Ministerrates der Deutschen Demokratischen Republik und seines Vorsitzenden, Genossen" Willi Stoph, heiße ich Sie alle recht herzlich in der Heimat willkommen. Ihre Angehörigen, Ihre ...

  • ORIENTIERUNGSLAUF

    Die Sieger der DDR-Rangliste 1971, bei zehn zentralen Wettbewerben ermittelt: weiblich,« Jugend B: Keller 91 Punkte, Jugend A: Kretschmar 67, Altersklasse I: Dietze 70, Zemanek (alle Lok Mitte Leipzig) 70, Leistungsklasse: Schulung (Lok Weimar), männlich, Jugend B: Müller (Lok Dresden) 60, Jugend A: ...

  • Zuerst gegen Polen

    Für das Handballänderturnier der Frauen um den DFD-Pokal vom 6. bis 11. März in Neubrandenburg gab der DDR-Handballverband für die sechs teilnehmenden Länder folgenden Spielplan bekannt: 6. 3. Dänemark*-Rumänien, Ungarn—CSSR und DDR- Polen, 7. 3. Ungarn—Dänemark, Rumänien—Polen und DDR— CSSR, 8. 3. CSSR-Polen, Rumänien—Ungarn und DDR—Dänemark, 9 ...

  • Kinderferienlagertausch 1972

    Bieten für Juli/August gut eingerichtetes Kinderferienlager im Thüringer Wald, Kreis Gotha, für einen Durchgang. Kapazität 50 Betten, Unterkunft in massivem Gebäude. Schwimmbad in der Nähe. Suchen für einen Durchgang gleichwertiges Objekt in landschaftlich schöner Lage mit Badegelegenheit. Ostsee und Mecklenburgische Seenplatte bevorzugt ...

  • RADSPORT

    Kubarundfahrt: 1. Etappe über 154 km: 1. Paul Vazquez, 2. Aldo Arencibia (beide Kuba), 3. Cectlio Lopez (Mexiko). An der über insgesamt 1680 km von Baracoa bis Havanna führenden Etappenfahrt nehmen 17 Mannschaften teil.

  • FUSSBALL

    Internationaler Vergleich: Eintracht Frankfurt CT. der BRD-Proflliga)-UdSSR-Meister Dynamo Kiew 0:2 (0:1). Beide Tore erzielte Linksaußen Pusatsch.

  • EISHOCKEY

    In Tokio: Olympiasieger UdSSR gegen Polen 10 : 0 (3 :0, 3 : 0, 4 :0), BRD-Japan 5 :4 (0 :1, 1 : 0, 4 :3).

Seite 6
  • Trybuna Ludu: „Die DDR in der europäischen Struktur"

    Bonn, muß Praktiken der Diskriminierung aufgeben

    Unter der Überschrift „Die DDR in der europäischen Struktur — .Doktrinäre' und Realitäten" veröffentlicht ..Trybuna Ludu" am 15. Februar einen Artikel, in dem das Organ des ZK der PVAP, ausgehend von den Bonner Machenschaften gegen die Teilnahme der DDR an der Stockholmer Umweltkonferenz unter anderem schreibt: „Die Politiker und die Öffentlichkeit Skandinaviens halten mit ihrer auf Grund des so unvorhergesehenen Verlaufs der Dinge hervorgerufenen Gereiztheit nicht zurück ...

  • Finnland vor der Bildung einer neuen Regierung

    KPFi und SKDL konsequent für Interessen der Werktätigen

    Von unserem Skandinavienkorrespondenten Jochen P r • u ß I» r ' Seit den finnischen Reichstagswahlen am 2. und 3. Januar, die die Positionen der linken Kräfte im Lande festigten, aber keine wesentlichen Verschiebungen der Parlamentszusammensetzung brachten, ist Finnland noch immer ohne Regierung. Nach wie vor amtiert die im Oktober 1971 eingesetzte Beamtenregierung unter Ministerpräsident Teuvo Aura, obwohl der neue Reichstag schon am 1 ...

  • Programm des RGW in Aktion

    Auf einer internationalen Pressekonferenz im RGW-Gebäude in Moskau ;im Mittwoch würdigte der Sekretär des Rates für Gegenseitige Wirtschaftshilfe, Genosse N. Faddajew, die enge Zusammenarbeit der sozialistischen Staatengemeinschaft bei der Realisierung ihres Komplexprogramms. Zur Bedeutung dieses Programms ...

  • Ein wichtiger Entschluß der UP

    Die chilenische Mehrparteien-Volksregierung hat mit der Ankündigung, sie werde die Aktien von 91 Großunterneh- ' men des Landes aufkaufen, eine neue wichtige Maßnahme zur Verwirklichung des Grundsatzprogramms der Unidad Populär eingeleitet. Mehr als die Hälfte der gesamten Industrieproduktion der Andenrepublik wird somit zum staatlichen Sektor gehören ...

  • Wachstumstempo im Warenaustausch beschleunigt

    Seit Annahme des Programms ist ein gutes halbes Jahr vergangen, eine relativ kurze Zeit. Und trotzdem können wir mit Bestimmtheit sagen, daß wir bei der Realisierung einen guten Start hatten", betonte Genosse Faddejew. „In ihren nationalen Volkswirtschaftsplänen für das laufende Planjahrfünft haben die ...

  • Für Namibias Freiheit

    Repräsentanten von mehr als 60 internationalen und nationalen Organisationen aus 35 Ländern Europas, Afrikas, Asiens und Amerikas sowie Vertreter afrikanischer Regierungen faßten am 15. Februar in der belgischen Hauptstadt einen bedeutsamen Beschluß: Vom 26.-28. Mai soll in Brüssel eine internationale Solidaritätskonferenz aller Kräfte der Welt stattfinden, die die gerechte Sache des Volkes von Namibia unter Führung der SWAPO (Befreiungsorganisation von Südwestafrika) unterstützen ...

  • Kredite für intensive Entwicklung der Wirtschaft

    Die Kredite, welche die IBWZ zur Verfügung stellte, waren um reichlich 40 Prozent gestiegen. 1971 erweiterte die Internationale Bank für wirtschaftliche Zusammenarbeit ihre Geschäftskontakte mit Banken verschiedener Länder der Welt. Sie unterhält zu mehr als 200 Banken der Welt Beziehungen.'' Die von den RGW-Ländern gegründete Internationale Investitionsbank stellt Kredite zur Finanzierung des Baus und der Modernisierung von Objekten der RGW-Länder zur Verfügung ...

  • Gemeinsamer Bau ' von Industrieobiekten

    Gegenwärtig werden", hob Genosse Faddejew hervor, -„gemäß dem Komplexprogramm Vorschläge über den gemeinsamen Bau mehrerer großer Industrieobjekte auf dem Territorium der Sowjetunion und anderer RGW-Länder ausgearbeitet. Diese Objekte werden für die Deckung des perspektivischen Bedarfs der Länder an wichtigen Rohstoffarten und Energie große Bedeut tung haben ...

  • Erdölverarbeitungswerk in Kooperation UdSSR-Polen

    Ein weiteres erdölverarbeitendes Zentrum der Volksrepublik Polen entsteht in Kürze in Blachownia (Wojewodschaft Katowice) mit einer Jahreskapazität von sechs Millionen Tonnen. Gleich dem vor elf Jahren aufgebauten Petrolchemischen Kombinat Plock wird „Blachownia" mit Hilfe der Sowjetunion errichtet. ...

Seite 7
  • AKEL ruft das Volk: Gefahr eines Bürgerkrieges muß gebannt werden

    Fortgesetzte imperialistische Einmischung schärfstens verurteilt

    Nikosia (ADN-Korr.). Die Fortschrittspartei des Werktätigen Volkes Zyperns (AKELJ hat von der 4. Ordentlichen Plenartagung ihres Zentralkomitees aus, die am Wochenbeginn in Nikosia stattfand, einen „-Patriotischen Appell an alle politischen Parteien und Organisationen des Landes, an das gesamte zyprische Volk" gerichtet ...

  • NATO-Verschwörung gegen die Unabhängigkeit' Zyperns

    TASS: Illegale Gruppen sollen Regierung Makarios stürzen

    Moskau (ADN). Die Lage auf Zypern spitzt sich immer mehr zu, Schreibt TASS am Mittwoch. Auk Nikosia wird gemeldet, daß die unter dem Kommando griechischer Offiziere stehende Nationalgarde in eine „höhere Stufe der Gefechtsbereitschaft" versetzt wurde. In einigen Gebieten nahe der zyprischen Hauptstadt haben Panzer und Artillerie Stellungen bezogen ...

  • Kurz berichtet

    Kosmos 474 gestartet Moskau. Der 474. Kosmos- Satellit ist in der Sowjetunion gestartet worden. Die Parameter: anfängliche Umlaufzeit 89,8 Minuten, größte Erdferne 347 km, größte Erdnähe' 207 km, Neigungswinkel 65 Grad. Botschafteraustausch Hanoi. Die RSV und die Demokratische Republik Somalia nehmen diplomatische Beziehungen auf Botschafterebene auf ...

  • Kumpel stehen nicht allein

    Solidarität mit streikenden britischen Bergleuten wird verstärkt

    London (ADN-Korr./ND). „Wir stehen nicht allein und isoliert vor den Toren unserer Gruben." Das unterstrich Lawrence Daly, als Generalsekretär der britischen Bergarbeitergewerkschaft einer der Führer des machtvollen Streiks der 280 000 Kumpel. Am Dienstag, am selben Tag, an dem er im Auftrag der Exekutive die Verhandlungen mit der britischen Regierungskommission aufnahm, waren 10 000 Werktätige zum Parlamentsgebäude marschiert ...

  • DRV: Wettkonferenz hoch gewürdigt

    In Versailles erklang „Stimme aller, die den Frieden lieben"

    Hanoi (ADN-»Korr.). Die Beratungen und Ergebnisse der Versailler Weltversammlung für Frieden • in Indochina haben in der DRV außergewöhnliche Aufmerksamkeit und höchste Würdigung gefunden. Der „Stimme aller Frieden, Freiheit und Gerechtigkeit liebenden Menschen der Welt", wie die .Armeezeitung. „Quari Doi Nhan Dan" das Völkerforum bezeichnete, widmeten Presse, Rundfunk und Fernsehen ausführliche Berichte* ...

  • Die längste Periode der Stagnation seit dreißig Jahren

    Der Kapitalismus erlebt die längste Stagnationsperiode im wirtschaftlichen Leben der letzten 30 Jahre, stellt die „Prawda" am 'Mittwoch ftst Sie weist nach: 0 In den entwickelten kapitalistischen Ländern hat sich 1971 die Industrieproduktion im Vergleich zum Vorjahr um kaum 0,7 Prozent erhöht; in den USA ist sie sogar zurückgegangen ...

  • UNO: Im Jahre 2000 leben 6,5 Milliarden Menschen

    New York/Rom (ADN). Aus einer jetzt veröffentlichten Übersicht der UNO zur Entwicklung der Weltbevölkerung geht hervor, daß im Jahre 2000 voraussichtlich 6,5 Milliarden Menschen auf der Erde leben werden. Nachdem es im Jahre 1970 rund 3,6 Milliarden waren, könnten die siebziger Jahre das Jahrzehnt der größten Bevölkerungszunahme werden, heißt es unter Hinweis auf die stetig abnehmenden Sterblichkeitsziffern und die anhaltend hohen frehurtenra ten ...

  • „Prawda": Kommunisten der BRD werden diskriminiert

    ffoiufc msu tuii 'Ji3!!rric;:l

    Moskau (ADN-Korr.). Die „Prawda" protestiert am Mittwoch nachdrücklich gegen den Beschluß der Ministerpräsidenten der BRD-Länder, angeblich verfassungsfeindliche ' Bundesbürger vom Staatsdienst auszuschließen. „Obwohl in dem Beschluß die .Organisationen, verfassungsfeindlicher Ausrichtung' nicht konkret aufgeführt sind, ist klar, daß vor allem die Kommunisten gemeint sind", heißt es in dem Kommentar ...

  • USA-Regierung verweigert Kurt Bachmann die Einreise

    Düsseldorf (ADN). Das ÜSA-Außenministerium hat dem Vorsitzenden' der Deutschen Kommunistischen Partei, Kurt Bachmann, die Einreise in die USA verweigert. Kurt Bachmann wollte als Vertreter der DKP am Parteitag der Kommunistischen- Partei der USA in New York teilnehmen. In einem Protestbrief an die USA-Botschaft ...

  • Täglich 30001 Bomben auf Laos

    Dokument über Kriegsverbrechen der USA veröffentlicht

    Hanoi (ADN). Zwischen 900 und 1500 Terrorangriffe flog die USA-Luftwaffe Ende vergangenen Jahres täglich gegen die von der- Patriotischen Front von Laos vertragsmäßig verwalteten Gebiete des Landes. Jeden Tag wurden durchschnittlich 3000 Tonnen Bomben abgeworfen. Diese neuen ungeheuerlichen Tatsachen teilte die laotische Kommission zur Entlarvung, der Aggressions- und Kriegsverbrechen des USA-Imperialismus und seiner Helfershelfer in Laos jetzt der Öffentlichkeit mit ...

  • Ankara und London schließen sich Drohungen Athens an

    Ankara/London (ADN). Die Regierungen der Türkei und Großbritanniens haben sich den ultimativen Drohungen Athens gegen Zypern angeschlossen. Am Mittwoch sind Einheiten der türkischen Armee an der Südküste gegenüber Zypern in Alarmbereitschaft versetzt worden. Der Kommandeur der türkischen Bodentruppen hat sich in den Kriegshafen Adana begeben ...

  • 10000 Amerikaner nach Piräus

    Die amerikanische Presse teilt Einzelheiten über das Stützpunktabkommen Washington-Athen mit: Zwei Drittel aller Schiffe der 6. Flotte sollen in griechischen Häfen stationiert werden. Dazu gehören Flugzeugträger, Zerstörer, große Tender und andere Hilfsschiffe. Laut »New York Times" werden in dem neuen Stützpunkt Piräus -etwa 10 000 USA-Militärangehörige mit ihren Familien Quartier beziehen ...

  • ASU-Nalionalkongreß tagt

    Kairo (ADN). Eine außerordentliche Tagung des ASU-Nationalkongresses hat am Mittwoch in Kairo begönnen. Der Erste Sekretär des ZK, Sayed Marei, würdigte in der Eröffnungsansprache vor dem höchsten politischen Organ Ägyptens die feste Freundschaft mit der Sowjetunion. Präsident Anwar el Sadat äußerte in einer Rede tiefe Befriedigung über die Ergebnisse der jüngsten Verhandlungen in Moskau ...

  • KVDR-Außenminister in Prag

    Prar/Bukarett (ADN). Der Außenminister der Koreanischen Volksdemokratischen Republik, Ho Dam, der zu einem offiziellen Besuch in der CSSR weilt, ist am Mittwoch von Staatspräsident Ludvik Svoboda sowie vom Mitglied des Präsidiums und Sekretär des ZK der KPTsch Vasil Bilak empfangen worden. In einer Mitteilung ...

  • Ausstand weitet sich aus

    Amsterdam (ADN-Korr.). Der erbitterte Streikkampf der 30 000 Metallarbeiter auf den großen Werften von Amsterdam und Rotterdam hat sich am Mittwoch weiter ausgedehnt Nachdem neuerliche Tarif Verhandlungen an der starren Haltung der Unternehmerorganisation gescheitert waren, verweigerten die Streikposten auch den Angestellten der Werften den Zutritt zu den Betrieben ...

  • Streikkampf in Nordspanien

    Madrid (ADN). Die Beschäftigten zahlreicher Betriebe der nordspanischen Industriestadt Vitoria haben sich mit einem 24stündigen Streik mit den seit 26. Januar im Ausstand stehenden 3200 ^ Arbeitern eines Werkes des Michelin- Konzerns solidarisch erklärt. Diese Kampfaktion wurde auch von Studenten' der städtischen Ingenieurschulen unterstützt ...

  • Gespräche in Helsinki

    Helsinki (ADN-Korr.). Die Gespräche über das multilaterale Vorbereitungstreffen der Konferenz für europäische Sicherheit und Zusammenarbeit werden im finnischen Außenministerium fortgesetzt. Wie aus einer am Mittwoch in Helsinki veröffentlichten Mitteilung hervorgeht, sei am Dienstag der Staatssekretär im Aüßenministerium, Richard Töttermann, zu entsprechenden' Beratungen mit dem Botschafter Frankreichs, Gerard Andren, zusammengetroffen ...

  • Gespräche Nixons in der VR China „streng geheim"

    Washington (ADN). Die Gespräche von USA-Präsident Nixon mit der Führung der VR China werden „streng geheimen Charakter" tragen. Das unterstrich der Pressesprecher des Weißen Hauses, Ziegler, laut AFP am Dienstag. Er selbst und die den Präsidenten begleitenden Berater würden Journalisten gegenüber „über den Inhalt der Unterredungen gänzliches Stillschweigen bewahren" und sich nur über materielle AsDekte der Reise äußern ...

  • Wahlkampagne eröffnet

    Neu-Delhi (ADN). Die indische Ministerpräsidentip 'Indira Gandhi hat die gemeinsame Wahlkampagne ihrer Kongreßpartei und der Kommunistischen Partei im Gebiet Delhi eröffnet. Auf einer Kundgebung am Dienstagabend stellte sie einen der KP-Kandidaten für die Volksvertretung Neu-Delhis und der Altstadt vor ...

  • UdSSR und Chile verstärken ökonomische Zusammenarbeit

    Santiago (ADN-Korr.). Eine Vereinbarung über verstärkte ökonomische Zusammenarbeit zwischen Chile und der UdSSR ist in Santiago unterzeichnet worden. Danach wird die Sowjetunion der Anden-Republik in den nächsten vier Jahren mehr als 16 000 Traktoren und ändere landwirtschaftliche Geräte liefern sowie große technischwissenschaftliche Unterstützung bei geologischen Forschungen leisten ...

  • Kurzarbeit und Teuerung

    Bonn (ADN-Korr.).* Mitte Januar mußten in der BRD 314 000 Beschäftigte verkürzt arbeiten, teilt die Bundesbank im Februarbericht mit. Das waren 250 000 mehr als vor Jahresfrist. Die Zahl der Arbeitslosen betrug Ende Januar 375 000. Die Verbraucherpreise sind im Januar erneut um 0,5 Prozent r gestiegen und lagen damit 5,7 Prozent über dem entsprechenden Vorjahresniveau ...

  • Staatsstreich in Ekuador

    Quito (ADN). Der ekuadorianische Staatspräsident Velasco Ibarra ist Agenturmeldungen zufolge in der Nacht zum Mittwoch durch einen Staatsstreich gestürzt, worden. Die Macht soll der Oberbefehlshaber des Heeres, General Rodriguez Lara,' übernommen haben. Laut AFP wurde das Kriegsrecht pro* klamiert und eine noch unbekannte Zahl prominenter Persönlichkeiten verhaftet ...

  • Was sonst noch' passierte

    In Cornadero, Italien, wollten der Zirkusartist Oscar Salviolo und Norma Zorzano in einem. Löwenkäfig heiraten. Der Katholische Priester des Ortes lehnte dieses Ansinnen jedoch ab. Sie schlössen einen Kompromiß. Das 'Paar ging direkt von der Kirche in den Löwenkäfig, wo der Bürgermeister sie' noch einmal traute ...

  • Provokatorisches USA-Flöttonmanöver

    Almeria (ADN). Einheiten der berüchtigten 6. USA-Flotte haben im Mittelmeer provokatorische Manöver begonnen. Wie die Nachrichtenagentur AFP mitteilte, nehmen daran 2000 .amerikanische Marineinfanteristen teil.

Seite 8
  • Zusatzrentenversicherung bringt Vorteile ND-Gespräch mit dem Direktor der Verwaltung der Sozialversicherung beim FDGB-Bezirksvorstand, Stadtverordneten Edmund Stief

    ND: Seit fast einem Jahr besteht für Arbeiter und Angestellte mit mehr als 600 Mark Monatseinkommen die Möglichkeit der freiwilligen Zusatzrentenversicherung. Sie gehört, wie Genosse Erich Honecker auf der 4. ZK-Tagung sagte, zu den guten Ergebnissen im ersten Jahr des Fünfjahrplanes. Wie haben eigentlich die Berliner Werktätigen diese Möglichkeit bisher genutzt? Edmund Stief: Bisher sind in der Hauptstadt über 70 000 Arbeiter und Angestellte der freiwilligen Zusatzrentenversicherung beigetreten ...

  • Waldwanderung zum Schermützelsee

    Mit der S-Bahn (ab Ostkreuz 11, 31, 51 - Fahrzeit 41 Minuten) fahren wir bis Strausberg. Hier benutzen wir den Bus in Richtung Buckow über Waldsieversdorf, um 8.20 oder 10.40 Uhr bis zur Haltestelle Hasenhoiz-Kreuizung. Wir wenden uns nach Osten. Unter den alten Kopfweiden des Weges lie- > gen große Granitsteine (Findlinge), die während der Eiszeit von den skandinavischen Gebirgen hierher transportiert wurden ...

  • Sein neuer Arbeitsplatz

    Arnim B ü t h •, «in junger Volksvertreter, ging in einen Zulieferbetrieb

    Im Reifenwerk Schmödcwitz ist seit einigen Wochen sein neuer Arbeitsplatz. Nicht gern verzichtete das Gummikombinat in Berlin-Weißensee auf Arnim B.üthe, den jungen Genossen. Auch ihm fiel der Abschied vom vertrauten Kollektiv nicht ganz leicht. Er wußte, daß ein Arbeitsplatzwechsel mancherlei Probleme mit sich bringt ...

  • Der Schlüssel im Lichtkasten

    Es ist bezeichnend für unsere sozialistische Gesellschaft, daß sich das Vertrauen der Bürger untereinander immer mehr festigt. Aber Vertrauen darf nicht zur Vertrauensseligkeit werden. Mitunter wird nämlich vergessen, daß es tnoch gewissenlose Elemente gibt, die sich das zunutze machen. Eine verschwindend kleine Minderheit von Außenseitern, gewiß ...

  • Blick auf den Spielplan

    Deutsche Staatsoper (Kassenruf 20 04 91), keine Vorstellung; Komische Oper (22 25 55), keine Vorstellung; Metropol-Theater (2017 39), 19-21.45 Uhr: „Hallo, Dolly!"*); Deutsches Theater (42 8134), keine Vorstellung; Kammerspiele (428550), 20-22.15 Uhr: „Clavigo"***); Kleine Komödie (42 85 50), 19-21 Uhr: „Der Parasit"*); Berliner Ensemble (42 3160), 19-22 Uhr: „Im Dickicht der Städte""»); Maxim GorM Theater (2017 90), 19-21 ...

  • Einkaufsstätten sind ab heute zugleich Wahllokale

    Konsumgenossenschafter wählen bis Ende der Woche ihre ehrenamtlichen Funktionäre

    Heute, morgen und am Sonnabend sind die Stammverkaufsstellen der Konsumgenossenschaft gleichzeitig Wahllokale für aber , 216 000 Mitglieder in der Hauptstadt. Gewählt werden 2360 Interessenvertreter der Kunden in 269 Verkaufsstellenausschüssen und 40 Beiräten sowie weitere 300 Vertreter für die am 2 ...

  • Landwirtschansschule will Kooperation fördern

    Die Anfang Februar gegründete Kreislandwirtschaftsschule der Hauptstadt mit dem Sitz in Weißensee, Buschallee 23 a, hat sich das Ziel gesetzt, durch geeignete Weiterbildungsmaßnahmen für die Werktätigen die kooperativen Beziehungen in der Berliner Landwirtschaft und Nahrungsgüterwirtschaft zu fördern ...

  • GiHy-Ausstetlung im Märkischen Museum

    Zum 200. Geburtstag des Berliner Baukünstlers Friedrich ■ Gilly eröffnete das Märkische Museum am Mittwoch eine kleine Gedenkausstellung. Sie zeigt Skizzen und Federzeichnungen von Gilly, zeitgenössische Bücher mit Abbildungen seiner Bauten und reizvolle Möbelentwürfe. Außerdem sind historische Fotos von Häusern in der Behren- und der Breiten Straße zu sehen, die nach Entwürfen Gillys gebaut wurden, aber nicht mehr existieren ...

  • (Das Gespräch führte unter Mitarbeiter Horst Meißner.)

    scherkehle" vorbei, die allerdings nur in den Sommermonaten geöffnet ist. Bald erreichen wir die Chaussee. Links von uns befindet sich die Jugendherberge „Kuba". Vor dem Gebäude stehen zwei alte Linden, die als „Naturdenkmal" gekennzeichnet sind. Gegenüber der Jugendherberge laufen wir zum Ufer des Abendrothsees ...

  • Funk und Fernsehen heute

    Radio DDR I: 9.00 Unterhaltung am Vormittag; 12.15 Wir spielen für euch; 14.05 Nicht Wolken. - noch Wind; 17.00 Nachmittagsmagazin; 20.05 Musik für junge Leute; 21.05 Rendezvous mit Chansons; 21.30 Jazz vor zehn. Radio DDR II: 10.10 Interpretierte Interpretationen; 12.10 Band läuft; 14.05 Kammermusik; 16 ...

  • Waren aus Freundesland

    Schon vor dem Eingang xum CENTRUM-Warenhaus weisen Transparente und Flaggen der Volksrepublik Polen auf die in dieser Woche stattfindende Verkaufsausstellung hin. .Waren aus Freundesland". Dicht umlagert sind die Stände mit polnischen Erzeugnissen in allen Etagen. Kunstgewerbe! Kosmetika, Bekleidungsstücke - da ist es wirklich nicht immer leicht, eine Auswahl zu treffen ...

  • Weißenseer greifen zu Maurerkelle und Pinsel

    Viele der 55 Wohnbezirksausschüsse der Nationalen Front im Stadtbezirk Weißensee haben bereits Programme für den „Mach mit!"-Wettbewerb. Der Wohnraumerhaltung gilt darin besondere Aufmerksamkeit. So sollen 110 zur Zeit nicht benutzbare Wohnungen an Betriebs- und Wohnbezirkskollektive zum Ausbau übergeben und 90 Wohnungen modernisiert werden ...

  • Foto:.ND/Schönfeld

    nosse das Vertrauen und geht vielen Mädchen und Jungen beispielgebend voran. Inzwischen, hat Genosse Büthe auch im Reifenwerk neue Freunde gefunden. Er fühlt sich wohl im Kollektiv, freut sich über die gute Arbeitsatmosphäre, über helle und freundliche Produktionsstätten. »Wenn ich es mit richtig überlege", meint er, „wäre eine ständige Arbeit in Schmöckwitz gar nicht schlecht ...

  • Interessantes Klubleben im Stadtbezirk Köpenick

    Dem Wunsch der Jugend nach Geselligkeit, Tanz und einem interessanten Klubleben soll in Köpenick künftig noch mehr Rechnung getragen werden. Entsprechende Maßnahmen legten die Abgeordneten im Plan zur Förderung der Initiative der 'Jugend fest. Beim Klubhaus „Artur Becker" wird ein Konsultationszentrum eingerichtet, wo sich Mitglieder von Jugendklubs aus Schulen und Wohngebieten Anregungen für interessante Veranstaltungen holen können ...

  • DFD-Gruppen wählen ihre neuen Vorstände

    Die Jahresversammlungen in den etwa- 400 DFD-Gruppen in den Wohngebieten der Hauptstadt stehen gegenwärtig im Zeichen des 25. Jahrestages der Gründung der Frauenorganisation. Die Berlinerinnen legen Rechenschaft über ihre bisher geleistete Arbeit ab und wählen gleichzeitig die neuen Vorstände. Ende Februar werden die Wahlen in den Gruppen abgeschlossen sein; im März folgen dann die Kreisdelegiertenkonferenzen ...

  • Neues Deutsch land

    Redaktion Ut Berlin, Mauerstraße 3*/40, Tel. 22 03 41 - Verlag» 1054 Berlin. Schönhauser Allee 176, Tel. 42 05 41 - Abonnementspreis monatlich 3.50 Mark - Bankkonto: Berliner Stadtkontor. 1058 Berlin, Schönhauser Allee 144. Konto-Nr. 6691-14-1*. Postscheckkonto: Postscheckamt Berlin, Konto-Nr. 555 09 - Alleinige Anzeigenannahme DEWag WERBUNG BERLIN, 102 Berlin ...

  • Zu Gast in Berlin

    Unsere Studentengruppe ist in die DDR gekommen, weil wir einmal aus eigener Anschauung Ihr Land kennenlernen wollten. Wie unvollständig unsere Kenntnisse über die DDR waren, mußten wir immer wieder feststellen. Sehr zugute kam uns die Begegnung mit Vertretern der Jugendorganisation und mit Berliner Ökonomiestudenten ...

  • Die kurze Nachricht

    ter der Freundschaft (55 0711), 11 bis 12.45 Uhr: „Das Rübchen" (geschlossene Vorstellung), 15—17.15' Uhr: „Der Diener zweier Herren"**); Distel (221155, 2012 91), 19.30-21:30 Uhr: „Wir bitten zur Klasse"*); Friedrichstadt-Palast (42 72 00), 19 Uhr: „Mieter, Mimen und Musik"***) *••) karten erhaltlich; ...

  • der viele Ideen. Gillys in seinen Bauten verwirklichte. 20 000. Besucher in der Berliner Kunstausstellung

    Der 20 000. Besucher der Kunstausstellung der Hauptstadt der DDR wurde am Mittwochabend im neuen Ausstellungszentrum, am Fernsehturm begrüßt, Die Journalistin Alice Pfitzner war gemeinsam mit ihrer Familie in die Ausstellung gekommen. Der Bildhauer Hans Kies, Vorsitzender des Bezirksverbandes im VBK, überreichte ihr eine wertvolle Originalgrafik ...

  • Wie wird das Wetter!

    WetterentWicklung: An der Ostflanke eines westeuropäischen Tiefdruckgebietes wird verhältnismäßig milde Luft nach Mitteleuropa geführt, Tiefausläufer schwächen sich Spitzenbelastungszeit für den Elektroenergieverbrauch am heutigen Tage von 6.30 bis 8.30 Uhr und von 17.30 bis 20.30 Uhr. Stunde der höchsten Belastung: 630 bis 7 ...

Seite
Unsere ganze Kran für den Sozialismus Olympioniken begeistert begrüßt Erfolgreicher Auftakt im RGW-Komplexprogramm Einmischung in Zypern verurteilt Autorität durch Leistung Gespräch Erich Honeckers mit Sdndor Gaspar Herzliche Begegnung mit Wassili Mshawanadse Festivalteilnehmer bei jungen Berliner Arbeitern Angela Davis ist im Gefängnis erneut erkrankt Botschafter der DDR in Dacca eingetroffen In dieser Ausgabe: Luna 20-Position: Sternbild Fische
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen