18. Apr.

Ausgabe vom 07.02.1972

Seite 1
  • Frage

    Proletarier aller Länder, vereinigt euch! v-^ Proletarier aller Lander, vereinigt euch! ues Deutschland t± -^r ORGAN DES ZENTRALKOMITEES DER SOZIALISTISCHEN EINHEITSPARTEI DEUTSCHLANDS Berlin, Montag, 7. Februar 1972 B-Ausgabe / Einzelpreis 15 Pf 27. Jahrgang / Nr. 38 Mit dem Fortschreiten der soziali* stischen Integration erlangen, wie Genosse Erich Honecker auf der 4 ...

  • Jugendlicher Elan für Planerfüllung Mehr Plattenheizkörper aus Gera für. Fernwärmeversorgung FDJ-Aktion „Zulieferindustrie" ermöglichte Schichtrhythmus

    Gera (ND). Plattenheizkörper des Modells «Gera", leistungsfähig, regelbar und formschön, werden seit fünf Wochen im VEB Technische Gebäudeausrüstung Gera in zwei Schichten produziert. Die höhere Auslastung der teilautomatisierten Fertigungsstraße ermöglichten 43 junge Arbeiter, die die Kollektive des Werkes verstärkten ...

  • Zehntausende auf Newry-Marsch

    London. Zehntausende Bürgerrechtskämpfer haben trotz massiver Drohungen in der Stadt Newry — einem Ort mit 12 000 Einwohnern — nahe der Grenze zur Irischen Republik am Sonntagnachmittag gegen den blutigen Terror der britischen Truppen in Nordirland, Internierung und lüj. demokratische Rechte demonstriert ...

  • Prachtiges Duo aus der UdSSR allen überlegen

    Doppelerfolg für sowjetische Langläuferinnen Nationalhymne der DDR erklang für Ulrich Wehling

    Zu einem großartigen Triumph für die sowjetische Mannschaft gestaltete sich der 10-km-Langlauf der Damen. Bei idealen Schneeverhältnissen dominierte die 5-km-Weltmeisterin' Galina Kulakowa vor ihrer Mannschaftskameradin Alewtina Oljunina. Renate Fischer war. als Neunte die Beste unseres Quartetts. Die Siegerehrung für alle bisherigen Olympiasieger in den Nordischen Skidisziplinen ...

  • überzeugendes! allgemein annehmbares Programm

    „Prawda": Hohe internationale Wertung der Dokumente von Prag

    Moskau (ADN). Die Ergebnisse der Prager Tagung des Politischen Beratenden Ausschusses der Teilnehmerstaaten des Warschauer Vertrages stehen im Mittelpunkt des internationalen Interesses, betont die Moskauer „Präwda" am Sonntag in ihrer internationalen Wochenübersicht. Die Zeitung schreibt: „Die Welt ...

  • VDRJ-Äußenminister Aulaqi beendete seinen DDR-Besuch

    Berlin (ADN). Der Minister für Auswärtige Angelegenheiten der Volksdemokratischen Republik Jemen, Mohammed Saleh Aulaqi, hat am Sonntag seinen mehrtägigen offiziellen Besuch in der DDR beendet und ist nach Prag weitergereist. Der Gast und seine Begleitung wurden im Namen des Ministers für Auswärtige Angelegenheiten der DDR, Otto Winzer, von dessen Stellvertreter Dr ...

  • Verstärkung für die Fürstenwalder Reifenwerker

    Dem Ruf der Partei und des sozialistischen Jugendverbandes sind im Reifenwerk Fürstenwalde .20 Mädchen und Jungen gefolgt. In der FDJ-Aktion „Zulieferindustrie" helfen sie, djte Reifenproduktion zu erhöhen. Die Hälfte von ihnen kommt aus Verwaltungs- und Forschungsbereichen des Kombinatsstammbetriebes ...

  • Genossenschaft und RGW

    Bäuerin Enka Jüstel aus Linum begründete die Wettbewerbsziele ihrer LPG so: „Wir wissen, daß die Friedenspolitik unseres Staates und 'der ganzen .sozialistischen Staatengemeinschaft in dem Maße weiter an Kraft gewinnen wird, wie es uns gelingt, die Hauptaufgabe unseres Fünfjahrplanes zu erfüllen." Diese Worte verdeutlichen, daß die Linumer ihre Genossenschaft voller Stolz sozusagen als Stück des Ganzen, der sozialistischen Staatengemeinschaft, sehen ...

  • Entschlossen in die fünfte Streikwoche

    London (ND-Korr.). Ihre feste Entschlossenheit, den Streik der 280 000 Bergarbeiter siegreich zu Ende zu führen,1 bekundeten auf den Straßen der britischen Hauptstadt am Sonntag, dem Beginn der fünften Streikwoche, rund 11000 Kumpel aus allen Teilen des Landes. Der viele Kilometer lange Zug der Demonstranten führte vom Hydepark zum Zentrum der Hauptstadt ...

  • Nurek; Energieriese für Mittelasien

    Moskau <ADN-Korr.). Der erste Strom des Nurek-Wasserkraftwerks in Tadshikistan wird noch in diesem Jahr geliefert. In diesen Tagen wurden die Montage des Stators des zweiten Aggregats abgeschlossen und die Vorbereitungen für die komplizierte Montage der ersten Hydrogeneratoren von je 300 000 Kilowatt Leistung , aus dem Maschinenbaubetrieb Swerdlowsk getroffen ...

  • In dieser Ausgabe:

    Seite 2: 10 Megawatt für die Spitzenzeiten nachts auf „hohe Kante" gelegt Seite 3: Die Eingabe der Busfahrer Fast jede zweit« Wohnung wird mit den AWG gebaut Seite 4: Über die Kunstausstellung der Hauptstadt der DDR Seite 5: Die politische Krise in Belgien hält an Seite 6: Erklärung der Regierung ' der ...

  • Verschärfter Bombenterror der USA in Indochina

    Saigon (ADN). Die USA haben ihren Bombenterror gegen die DRV Weiter verstärkt. Wie das amerikanische Oberkommando in Saigon bekanntgab, flogen USA-Kriegsflugzeuge vom Typ j.Phantom" am Wochenende drei Angriffe.

Seite 2
  • Kommentare und Meinungen

    Auch im Freundesland zu Hause

    Dieser Tage schrieb uns Volkskorrespondentin Sigrid Moldenhauer aus Frankfurt (Oder) und berichtete von. einer Vereinbarung zwischen FDJlern ihres Kreises und Mitgliedern des polnischen Jugendverbandes ZMS in Slubice. Gemeinsame Jugendveranstaltungen, Diskussionen Ober politische Fragen und vieles andere sollen künftig durchgeführt werden ...

  • Internationales Jahr des Buches

    Auf Vorschlag der Sowjetunion hat die UNESCO das Jahr 1972 zum Internationalen Jahr des Buches erklärt. Diese Initiative wurde in unserer Republik lebhaft begrüßt. Das entspricht der Rolle, die das Buch in unserem Land spielt. „In der Deutschen Demokratischen Republik hat das Buch seinen festen Platz ...

  • 10 Megawatt für die Spitzenzeiten nachts auf die „hohe Kante11 gelegt

    Korrespondenz von Franz Böhm Siebenundzwanzig schlanke, silbrig glänzende Behälter, wie riesige Silos anzuschauen, machen im Zentrum von Karl-Marx-Stadt den Besucher neugierig. Nur wenige wissen, daß diesen hoch •aufragenden Röhren — oder, sagen wir besser, ihren Schöpfern - zur Spitzenzeit eine Mehrleistung von acht bis zehn Millionen Watt Elektroenergie zu verdanken ist ...

  • Ein Wettlauf zwischen Brücke und Kohlebaggern

    Espenhainer Kumpel brachten einen Berg zum Stehen

    Von unserem Bezirkskorrespondenten Klaus J o r e k Leipzig. Die Bagger, die in Espenhain Tag und Nacht die Kohle aus den Flözen fressen, sind am Wochenende der riesigen Abraumbrücke wieder ein Stück dichter auf die Fersen gerückt. Der Abraumvorlauf ist zusammengeschmolzen, seit metertiefer Frost die Förderung erschwert hatte und klirrende Kälte Schienen zum Brechen und Eimerketten zum Reißen brachte ...

  • Überzeugendes, allgemein annehmbares Programm

    (Fortsetzung von Seite 1)

    Die „Prawda" fährt fort: „Man sollte meinen, daß dieses außerordentlich klare, überzeugende und allgemein annehmbare Programm für irgendwelches Gerede keine Gründlage bietet. Aber die bürgerlichen Politiker, denen die Perspektive der Entspannung Schauer über den Rücken jagt, sind bereit, aus Mangel an Argumenten Weiß für Schwarz auszugeben ...

  • Funk und Fernsehen heute

    Radio DDK I: 9.00 Unterhaltung am Vormittag; 10.10 Originaleinblendung: Rennschlittenentscheidung, Eiskunstlauf KUr der Damen; 12.15 Sapporo heute; 14.05 Nicht Wolken - noch Wind, Hörspielreihe; 15.05 Musik für junge Leute; 17.00 Nachmittagsmagazin; 19.20 Volkstümliche Weisen; 20.05 Die Schlagerrevue; 21 ...

  • Blick auf den Spielplan

    Deutsche Staatsoper (Kassenruf 20 04 91), Ballettfestwoche: 19.30 Uhr: Ballett-Soiree: „Die sieben Todsünden der Kleinbürger" ***); Komische Oper (22 25 55), keine Vorstellung; Metropol-Theater (2017 39) 20 Uhr: „Konzert BSO"; Deutsches Theater (42 8134), 18-21.30 Uhr: „Faust I""); Kammerspiele (42 85 50), keine Vorstellung; Kleine Komödie (42 8550), 20 ...

  • Bezirkskunstausstellung in Cottbus eröffnet

    Cottbus (ND). Rund 300 Arbeiten der Berufskünstler und Volkskunstschaffenden des Bezirkes Cottbus werden seit Sonntag im „Haus der Bauarbeiter" der Bezirksstadt gezeigt. 75 Künstler des Energiebezirkes stellen in Vorbereitung der VII. Deutschen Kunstausstellung in Dresden Werke der Malerei, Grafik, Plastik, der architekturbezogenen Kunst, der Gebrauchsgraflk und der Industrieformgestaltung vor ...

  • Hilfe für Buchwesen in jungen Nationalstaaten

    Leipzig (ADN). Mit einer Reihe von Verlagsvorhaben wird der VEB Edition Leipzig in diesem Jahr das Buchwesen der jungen Nationalstaaten unterstützen. So erfreut sich die Schriftenreihe „Technische Grundlagen", die in Englisch, Französisch, Spanisch und Arabisch erscheint und der Aus- und Weiterbildung von Facharbeitern, Meistern und Technikern dient, wachsenden Zuspruchs ...

  • DDR-Kommunalpolitiker in Kairo

    Eine Delegation des Städte- und Gemeindetages der DDR unter Leitung seines Präsidenten, Walter Kresse, traf Sonntag morgen zu einem mehrtägigen Besuch in Kairo ein. Sie wurde vom stellvertretenden ägyptischen Premier und Innenminister, Mamdouh Sajem, zu einem freundschaftlichen Gespräch empfangen. Neuer Botschafter Ägyptens Der neuernannte Außerordentliche und Bevollmächtigte Botschafter der Arabischen Republik Ägypten in der DDR, Moustafa Taufik el Sayed, ist am Sonntag in Berlin eingetroffen ...

  • Warenaustauschprotokoll mit Kuba unterzeichne!

    Havanna (ADN-Korr.). Das Protokoll über den Warenaustausch zwischen der DDR und Kuba für 1972 wurde in Havanna signiert. Es trägt die Unterschriften des stellvertretenden Außenwirtschaftsministers der DDR Gerhard Nitzschke und des stellvertretenden kubanischen Außenhandelsministers Dr. Herminio Garoia Lazo ...

  • Mitteilung der Partei

    Zyklus III: „Die marxistisch-leninistische Philosophie — weltanschauliche Grundlage der Arbeiterklasse und.ihrer Partei beim Aufbau der sozialistischen Gesellschaft und im Kampf fegen den Imperialismus" — Die nächste Veranstaltung (Vortrag) findet am Montag, dem 7. Februar 1972, 16 bis 19 Uhr, in der Bildungsstätte der Bezirksleitung, • Französische Straße 35, statt ...

  • ZK gratuliert Genossen Willi Kling

    Heute vollendet Genosse Willi Kling, Arbeiterveteran in Berlin, sein.70.Lebensjahr. Das ZK beglückwünscht ihn auf das herzlichste und unterstreicht in seinem Grußschreiben: .„Erzogen im harten Klassenkampf, wirktest Du maßgeblich an der Enteigung der Nazi- und Kriegsverbrecher und am Aufbau des sozialistischen Sektors in der Wirtschaft der DDR mit ...

  • Seit 250 Jahren Pferdezucht im Gestüt Graditz

    Torgau (ADN). Geburtsort Dutzender Pferdegenerationen ist seit 250 Jahren der kleine Ort Graditz bei Torgau. Einst von August dem Starken gegründet, befindet sich jetzt hier das größte Gestüt der Republik. Vor 25 Jahren begann ' mit drei Stuten ein neues Kapitel in der abwechslungsreichen Geschichte des Gestüts ...

  • 4000 Tonnen Honig für bessere Versorgung der Bevölkerung

    Leipzig (ADN). Mit 4000 Tonnen Honig wollen sich die im Verband der Kleingärtner, Siedler -und Kleintierzuchter organisierten Imker der DDR in diesem Jahr an der besseren Versorgung der Bevölkerung beteiligen. Das versicherten die Teilnehmer des Bienenwirtschaftlichen Symposiums, das am Sonntag in Leipzig beendet wurde ...

  • Wochenendnotizen

    Tausende in Kunstausstellung

    Sonnabend und Sonntag war die Kunstausstellung der Hauptstadt der DDR großer Anziehungspunkt für die Berliner. Auch viele Besucher aus der CSSR und a der „^Volksrepublik^ Polen .. reihten sich in die Schlange der Wartenden am Füße des Fernsehturms ein. Sonnabend waren es 1655 Besucher, Sonntag über 2000 ...

  • Wie wird das Welter!

    Wetterentwicklunr: Die Ausläuffr eines Tiefdruckgebietes über Westfrankreich dringen langsam gegen das osteuropäische Hochdruckgebiet vor und führen milde Luft nach Mitteleuropa. Dabei ist es meist wolkig, nur zeitweise bedeckt mit vereinzeltem Regen. Die Tagestemperaturen erreichen Werte zwischen minus 1 Grad im Nordosten und 2 bis 5 Grad über Null im übrigen Gebiet ...

  • Begegnung in Havanna

    Der Präsident der Republik Kuba, Dr. Osvaldo Dorticos, führte ein herzliches Gespräch mit dem bekannten DDR- Wirtschahswissenschaftler Prof. Dr. Jürgen Kuczynski. Er weilt zur Teilnahme am 2. Zyklus der internationalen Sem!" nare über Gesellschaftswissenschaften, der anläßlich des 10. Gründungstages def kubanischen Akademie der Wissenschaften stattfindet, in Havanna ...

  • Sieg für Köpenicks Eisflitzer

    Um den „Goldenen Schlittschuh" bewarben sich 200 Mädchen und Jungen auf der Eisschnellaufbahn des Sportforums in Hohenschönhausen. Sieger diese* Wettbewerbs, zum 13. Male organisiert von der „BZ am Abend" und dem DTSB-Bezirksvorstand, wurde die 16. Oberschule Köpenick. Der Ehrenpokal der FDJ für die beste Stadtbezirksmannschaft ging gleichfalls nach Köpenick ...

  • Aus dem Alltag unserer Republik

    Kooperation nutzt Wasser aus Tagebauen zur Beregnung

    Cottbus (ADN). Den Bau einer Klarwasserringleitung am Spremberger Stausee zur Beregnung von 650 Hektar Nutzfläche wollen die Genossenschaftsbauern der- Kooperation Klein Döbbern im Landkreis Cottbus gemeinsam finanzieren. Damit werden vorhandene Wasserreservoire im „ Lausitzer Bergbaugebiet für die Steigerung der landwirtschaftlichen Produktion genutzt ...

  • Fuchsjagd am Krossinsee

    Eine zunftige Fuchsjagd auf Brettern fand am Wochenende auf dem Schmöckwitzer Werder, der Waldinsel zwischen Seddin-, Zeuthener und Krossinsee, statt; Der Altschnee in den Gosener und Müggelbergen bot zwar nicht die besten Ski- und Rodelmöglichkeiten, dafür wurden die Berliner durch strahlenden Sonnenschein entschädigt ...

  • Neues Deutschland

    DAS REDAKTIONSKOLLEGIUM

    Joachim Herrmann, Chefredakteur; Dr. Hajo Herbell, Dr. Sander Drobela, Dr. Günter Kertzscher, Werner Micke, Herbert Naumann, Günter Schabowski, stellvertretende Chefredakteure; Horst Bitschkowski, Klaus Höpcke, Alfred Kobs, Katja Stern, Klaus Ullrich, Dr. Harald Wessel, Dr. Jochen Zimmermann t

  • Modenschau für junge Leute

    Über 1500 Berliner Mädchen und Jungen trafen sich am Sonntag zur traditionellen Jugendweihemodenschau in der Kongreßhalle am Alex. 20 Mannequins führten neben 40 Festtagskleidern etwa 30 Modelle für die Freizeit vor, die alle in Kürze im Handel erhältlich sein werden.

  • Moderne Großmühle wurde in Betrieb genommen

    Magdeburg (ND). Im Kombinat Getreidewirtschaft ' des Bezirkes Magdeburg wurde dieser Tage eine moderne Großmühle in Betrieb genommen. In diesem rekonstruierten Mühlenwerk ist es möglich, die Arbeitsproduktivität um nahezu 70 Prozent zu steigern.

Seite 3
  • Fast jede zweite Wohnung wird mit den AWG gebaut

    Der Staat stellt den AWG finanzielle Mittel zinslos und Bauland unentgeltlich zur Verfügung. Im Gesetz über den Fünfjahrplan 1971/75 wurde festgelegt, den Anteil der genossenschaftlichen Neubauwohnungen am gesamten Wohnungsbau bis zum Jahre 1975 auf mindestens 45 Prozent zu erhöhen. Damit entwickelt sich der genossenschaftliche Wohnungsbau im Fünfjahrplanzeitraum gegenüber 1966 bis 1970 auf 182 Prozent ...

  • Die Eingabe der Busfahrer

    Steine auf den Wegen des Teltower Berufsverkehrs

    Von Helga Benesch und Heiner Schultz , Wir sind in Potsdam in vielem gut vorangekommen. Nehmen wir nur- den Wohnungsbau. Allein im vergangenen Jahr sind in Potsdam-Stadt und im Landkreis über 1500 neue Wohnungen entstanden. Das, ist die bisher höchste Zahl binnen eines Jahres. Auf anderen Gebieten sind schnellere Fortschritte notwendig ...

  • Der Deputierte aus Leningrad

    Seit mehr als einem Jahrzehnt gibt es einen Freundschaftsvertrag zwischen der Bezirksleitung unserer Partei in Dresden und dem Gebietskomitee der KPdSU in Leningrad. Fast 40 Dresdner Betriebe, Institute, Schulen und Kultureinrichtungen haben inzwischen feste Bande zu Kampfgenossen in der Viermillionenstadt an der Newa -eine Freundschaft, deren Grundlage übereinstimmende Interessen sind und die beiden Städten und ihren Bürgern Nutzen bringt ...

  • Morgens zur Reparatur - abends wieder abholbereit

    Grevesmühlener .Elektroniker" lassen ihre Kunden nicht lange warten

    In der 12 000 Einwohner zählenden Kreisstadt Grevesmühlen und Umgebung machen die Bürger recht zufriedene Gesichter, fragt man sie nach den Wartezeiten bei defekten Rundfunk- und Fernsehgeräten, Waschmaschinen und Kühlschränken, Boilern, Wäscheschleudern, Kaffeemühlen u. a. Lediglich bei Staubsaugern und einigen Küchenmaschinen dauern ihnen die Reparaturzeiten noch zu lange ...

  • Augenmerk den Arbeiterwohnungen

    v Am 24. Januar berichtete Genosse Dr. Uwe Hamapp in dem ND-Beitrag „Was gehen das Werk die Wohnungen an?", wie der Kombinatsbetrieb „Otto Grotewohl" Bohlen bei der Instandsetzung von Wohnungen der Betriebsangehörigen hilft. Im folgenden Auszüge aus Briefen von Volksvertretern zu dieser Frage: Hans Mfinehow, ...

  • Verkehrsminister antwortet auf Abgeordnetenfrage

    Erfahrungsaustausch mit Oberbürgermeistern über Berufsverkehr „Das Ministerium für Verkehrswesen bereitet gegenwärtig eine Beratung mit den Oberbürgermeistern der wichtigsten-Großstädte in industriellen Ballungsgebieten vor. Anliegen dieser Aussprache wird sein, nach dem Karl-Marx-Städter Beispiel den Berufsverkehr in weiteren Großstädten, Kreisen und industriellen Ballungsgebieten zu verbessern ...

  • Unser Vorschlag wurde Beschluß

    Während der großen Aussprache über die Verbesserung des Berufsverkehrs in unserer Stadt hatten auch wir Vorschläge. Bei uns war — um ein Beispiel zu nennen — die Lage so: Schichtarbeiter machten in der Nacht zum Sonnabend zwei Stunden früher Schluß, weil der entsprechende Zug an diesem Tag nicht wie sonst fuhr ...

  • Die Meinung einer Arbeiterin

    Mitentscheiden, in allen wichtigen Angelegenheiten ist in unserem Staat unverletzlicher Grundsatz. Über diese Kernfragen sozialistischer Demokratie mußte sich der Rat des Kreises Potsdam-Land mit Hilfe der Kreisleitung auseinandersetzen. Die Fachabteilungen des Rates arbeiten jetzt detaillierte Unterlagen aus ...

  • Erweiterte Gastronomie im Erholungsgebiet Helenensee

    Frankfurt (Oder). Mitglieder der Ständigen Kommission Jugendpolitik, Körperkultur, Sport und Erholungswesen der . Stadtverordnetenversammlung Frankfurt (Oder) befaßten sich mit dem Fortgang der Arbeiten am Helenensee. Dieses .Naherholungsgebiet zwischen Eisenhüttenstadt und der Bezirksstadt wird 1972 weiter ausgebaut ...

  • Konsumgenossenschaft hilft den berufstätigen Frauen

    Erfurt. Etwa 80 000 Schüler des Bezirkes Erfurt erhalten Schulspeisung. Vor vier Jahren waren es gerade halb soviel. Verdienste um die bessere Versorgung mit Schulspeisung haben sich Volksvertreter erworben, die gemeinsam mit der Bevölkerung vielfältige Aktivitäten entwickelten, um berufstätigen Frauen die Zubereitung des Mittagessens für ihre schulpflichtigen Kinder abzunehmen ...

  • Mehr Erzeugnisse in den niedrigen Preisgruppen

    Auerbach (Vogtland). Mitglieder der Ständigen Kommission Industrie des Bezirkstages Karl-Marx-Stadt informierten sich in den Vereinigten Wäschefabriken Auerbach über den Plänanlauf und den sozialistischen Wettbewerb.. In zahlreichen Gesprächen mit Arbeitern, erfuhren •»die Volksvertreter, wie der Betrieb ...

  • Vielseitige Unterstützung für kinderreiche Familien

    Magdeburg. 18 300 Familien mit vier und mehr Kindern erhalten im Bezirk Magdeburg vielseitige staatliche Unterstützung. Die Abgeordneten des Bezirkstages haben dafür im Volkswirtschaftsplan 1972 insgesamt 1,5 Millionen Mark vorgesehen. Arbeitsgruppen von Abgeordneten der Kreistage- machen sich gegenwärtig mit den Sorgen und Problemen kinderreicher Familien vertraut ...

Seite 4
  • Was Schulbücher mit Liedern zu tun haben

    Arbeitsberatung „Die deutsch-sowjetische Freundschaft und das künstlerische Volksschaffen der DDR1'

    Am 25. Januar beging das Zentralhaus für Kulturarbeit in Leipzig seinen 20. Geburtstag. In den zwei Jahrzehnten seines Bestehens entwickelte sich das Haus zu einem wissenschaftlichen und methodischen Zentrum der sozialistischen Volkskunstbewegung und der Klubarbeit in der DDR. Sehr geholfen, hat dabei die Zusammenarbeit mit dem Zentralhaus für Kulturarbeit „N ...

  • Bildnisse vom Schöpfertum

    Ich halte z. B, die Bildfolge von Walter Womacka „Bauernbefreiung" für einen wichtigen Akzent der Ausstellung. Sie löst, im Vorwurf bedeutend, mit gereifter malerischer Meisterschaft eine so schwierige Aufgabe wie die künstlerische Interpretation eines historischen Prozesses, und zugleich bezeichnet sie einen wichtigen Schritt dieses Malers, eine Quintessenz jahrelangen Schaffens ...

  • Polnische Schriftsteller berieten neue Aufgaben

    Warschau (ADN-Korr.). Mit der Wiederwahl von Jaroslaw Iwaszkiewicz zum Vorsitzenden' des Verbandes ist am Wochenende der 18. Schriftstellerkongreß Volkspolens in Lödi beendet worden. Während der zweitägigen Beratungen erörterten 113 Delegierte des- Verbandes den Platz und die Rolle der. Literatur in der sozialistischen Gesellschaft ...

  • Anleihen?

    Beim Rückblick auf die vorjährigen Betriebsfestspiele im LEW Hennigsdorf. (ND vom 31. Januar) traf der BGL-Vorsitzende Martin Kaberg auch kritische 'Feststellungen über das Erreichte. Er meinte, noch eine, zu große Zahl Veranstaltungen sei nicht oder nur zum Teil von den künstlerisch regsamen Kräften des Betriebet und des anliegenden Territoriums ...

  • Ausdruck der Solidarität

    Eine Reihe von Plastiken sind dem Befreiungskampf der unterdrückten Völker gewidmet. Die eindringliche Holzplastik einer vietnamesischen Frau' von Heinrich Drake, die beweist, daß die Wirkungskraft des Holzes nicht hinter der der Bronze zurücksteht, gehört ebenso, zu diesem Themenkreis wie das Porträt „Angela Davis" von Jürgen Raue und andere Werke ...

  • Kulturnotizen

    MUSIKGESCHICHTE. Eine umfassende Darstellung der Musik des 20.. Jahrhunderts enthält ein Buch des sowjetischen Musikforschers Michail Druskin. Das Werk erschien im Moskauer Verlag „Sowjetski Kompositor". Besonderes Augenmerk widmete der Autor den Problemen der Oper sowie dem Schaffen Igor Strawinskis, Anton Weberns und verschiedenen österreichischen Expressionisten ...

  • Neue Namen

    Bis auf einige Werke handelt es sich bei allen Ausstellungsstükken um neue Arbeiten, die erst in jüngster Zeit entstanden. Es fällt auf, daß eine Reihe junger' Künstler hervortritt. Noch vor kurzer Zeit .waren.,sie. kaum^.bfr;,,, kannt. Nun legen" sie" Werk«*" vor;,: die von gutem Können, vor allem von intensivem Eindringen in un^ ser Leben zeugen ...

  • Vielfarbi e Bilanz in neuem Haus Zur Kunstausstellung der Hauptstadt der DDR am Fernsehturm

    terschiedlichkeit ungeachtet der Realität auf dem Fuße zu bleiben, bei aller Emotionalität zugleich auch „sachlich" zu sein. Die schöpferische Phantasie zielt auf die unmittelbare künstlerische Interpretation des Gegenstands, sie wandert nicht ab in einen Bereich sinnbildhafter Reflexionen über ihn, ...

  • Festspielvorbereitung in Banzkow

    Schwerin (ADN). Eine mehrtägige Beratung der Bürgermeister, Vorsitzenden der Ausschüsse der Nationalen Front und Dorfklubleiter aus Städten und Gemeinden des Bezirkes Schwerin, die Festspielorte der 3. Kulturfesttage in der sozialistischen Landwirtschaft und der 14. Arbeiterfestspiele sein werden, fand ...

  • im 20. Jahr

    52 Buche? aus der Verlagsproduktion 1971 wurden als „Schönste Bücher der Deutschen Demokratischen Republik" ausgewählt. Dazu gehören der Bild-Text- Band „In Stockholm" von Hermann Kant und Lothar Reher' (Verlag Volk und Welt), Werner Heiduczeks Buch „Mark Aurel oder Ein Semester Zärtlichkeit" (Verlag ...

  • Optimistische Grundhaltung

    Die architekturbezogene Malerei ist durch das lebendige Wandbild von Bert Heller im Palais Unter den Linden vertreten, das — vor drei Jahren entstanden — durch den zu frühen Tod des Malers zu dessen künstlerischem Vermächtnis geworden ist. Der Gang durch diese vielseitige Ausstellung wird gleichsam abgerundet durch das Angebot an Kunst und Kunsthandwerk, das die Genossenschaft der Berliner Künstler zum Verkauf anbietet, sehr qualitätvolle und preiswerte Arbeiten im Durchschnitt ...

  • Bulgarisch-sowj etische Filmkoproduktion

    Sofia (ADN-Korr.). Eine Reihe neuer bulgarisch-sowjetischer Koproduktionen sieht der Arbeitsplan 1972 für die Zusammenarbeit zwischen;, der bulgarischen Filmvereinigung und dem Komitee für Kinematographie beim Ministerrat der UdSSR vor. Im Zusammenhang mit dein 90. Geburtstag von Georgi Dimitroff entsteht in Gemeinschaftsarbeit ein Film über den Arbeiterführer ...

  • Ergiebiger Werkstattag schreibender Schüler

    Erfurt" (ADN). Literaturinteressierte Schüler aus zehn Kreisen des Bezirkes Erfurt trafen sich am Sonnabend im Haus der Deutsch-sowjetischen Freundschaft zu einem Werkstattag, an dem der Schriftsteller Kurt Steiniger und Lehrer teilnahmen, die selbst schriftstellerisch tätig sind. 140 Schülerarbeiten in Lyrik und Prosa wurden von ihnen beurteilt und in Gesprächsgruppen diskutiert ...

  • „Song international" auf dem Bildschirm

    Berlin (ADN). Wenige Tage vor Beginn des -3, Festivals des Politischen Liedes in Berlin stellt das DDR-Fernsehen seinen Zuschauern den auf der Leipziger Dokumentär- und, Kurzfilmwoche 1971 mit einer „Goldenen Taube" ausgezeichneten Film „Song international" vor. tiieser Film, der über das vergangene internationale Liedfestiväl berichtet und mit guten filmischen Beobachtungen die großartige Atmosphäre dieses Treffens einfängt, wird am kommenden Dienstag im I ...

  • Jahrestagung der Musikschuldirektoren

    Rostock (ADN). Direktoren und Pädagogen aus 88 Musikschulen der DDR, in denen rund 33 000 Schüler unterrichtet werden, sind während ihrer Jahrestagung 1972 vom 7. bis II. Februar Gäste des Rostocker Konservatoriums. Die rund 100 zu erwartenden Tagungsteilnehmer werden in Arbeitsgruppen u. a. über die musische Erziehung von Vorschulkindern, die Ausbildung von Laientanzmusikern sowie über den weiteren Aufbau von ...

Seite 5
  • Das Dokument von Arusha und die „Wa-Benze"

    Zum 5. Jahrestag einer großen Entscheidung in Tansania

    Von Lothar Killmer Wohl keine Entscheidung des letzten Dezenniums wurde für Tansanias Entwicklung so bedeutend wie der Beschluß der TANU (die herrschende Nationalunion von Tanganjika) vor fünf Jahren. Das Dokument vom 5. Februar 1967, als Arusha-Deklaraüon in die Geschichte eingegangen, leitete im 939 704 km* großen wrtafrikaniichen Land mit 13 Mio Einwohnern eine nichtkapitalistische Entwicklung mit sozialistischer Orientierung ein ...

  • Vertrauen durch schöpferische und gewissenhafte Arbeit

    Die Gruppen der Volkskontrolle sind lebendiger Ausdruck der sozialistischen Demokratie und eine der vielfältigen Möglichkeiten, die noch umfassendere Teilnahme der Werktätigen an der Leitung der gesellschaftlichen Produktion zu verwirklichen. Rund acht Millionen Sowjetbürger arbeiten in den Kommissionen der Volkskontrolle mit, die in der Zeit von September bis Dezember vergangenen Jahres meU gewählt wurden ...

  • Jährliche Streiktage stiegen auf 1,4 Millionen

    So war es schließlich nicht verwunderlich, daß die sozialen Kämpfe und machtvollen Demonstrationen auch der Mittelschichten und der Bauern zunahmen. Von 1967 bis 1970 stieg insgesamt die Zahl der jährlichen Streiktage der Werktätigen von 181 713 auf 1 431 574. Breite Schichten der Bevölkerung forderten die Dezentralisierung im Sinne einer Zuerkennung größerer Befugnisse an die örtlichen Organe, weil damit die Möglichkeit gegeben wäre, das fehlende ökonomische Gleichgewicht im Lande zu überwinden ...

  • •Kontrollieren heißt: den Ursachen auf den Grund gehen

    Im Mittelwolga-Werkzeugmaschinenwerk halfen die Posten der Volkskontrolle den Partei- und Wirtschaftsorganen des Betriebes, die Entwicklung und .Produktion einer Spindeldrehmaschine in kurzer Frist zu erreichen. Die Aufzählung solcher Beispiele, die entsprechend der vom XXIV. Parteitag beschlossenen Hauptaufgabe selbstverständlich auch den Bereich der sozialen, und kulturellen Betreuung der Werktätigen umfassen, ließe sich beliebig fortsetzen ...

  • Wachsende Opposition gegen Regierungspolitik

    Man kann diese politischen Organisationen als Reserveparteien der belgischen Bourgeoisie betrachten. Ihre Aufgabe innerhalb des bürgerlichen parlamentarischen Systems besteht darin, jene Schichten der Gesellschaft und jene Wähler abzufangen, die zur linken Opposition abwandern könnten, weil sie von einer den Interessen der Monopole dienenden Politik genug haben ...

  • Neues Kabinett in Brüssel wenig stabil und kurzlebig

    Auch innerhalb der Sozialistischen Partei wächst die Unzufriedenheit gegenüber der Politik der Regierung. Bereits während der Wahlkampagne und trotz ihrer hastigen Vorbereitung bemerkte man Anzeichen von Opposition und sogar von Spaltung. Es Ist letztendlich der unüberwindbare Widerspruch zwischen dem Willen der Volkfmassen und den Interessen des Finanzkapitals, der dazu führt, daß die Regierungsparteien in verschiedene Gruppierungen zerfallen und die bereit« langwährende politische Krise anhält ...

  • Ein' Prozent Materialkosten — über drei Milliarden Rubel

    Man hat errechnet, daß die Verringerung des Materialaufwandes in der sowjetischen Industrie um nur ein Prozent gleichbedeutend mit einer Zunahme des Nationaleinkommens um drei bis vier Milliarden Rubel wäre. Die zentralen Zeitungen der Sowjetunion ' berichten regelmäßig über die Anstrengungen, die die ...

  • Kampf zur Einschränkung der Macht der Konzerne

    Die Kommunistische Partei hat in einem an Eyskens gerichteten Memorandum klipp und klar herausgestellt, daß die Politik der Monopole den Interessen des Volkes zuwiderläuft. Eine Wiederbelebung der Wirtschaft ist nur durch eine Erhöhung der Kaufkraft für die breite Masse der Bevölkerung und durch gezielten Widerstand gegen den Druck der Imperialisten möglich, die bestrebt sind, den Warenaustausch mit den sozialistischen Ländern zu begrenzen ...

  • Eyskens' Maßnahmen zum Nutzen des Großkapitals

    Die (alte) Regierung Eyskens, die sich auf eine Koalition zwischen der Christlich-Sozialen Partei (PSC) und der Belgischen Sozialistischen Partei (PSB) stützte, hatte sich bemüht, eine Politik zu betreiben, die sich den Bedingungen " des staatsmonopolistischen Kapitalismus vollauf anpaßte. So setzte ...

  • Acht Millionen prüfen die Rechnung

    Volkskontrolle — lebendiger Ausdruck sozialistischer Demokratie*

    von unserem Moskauer Korrespondenten Gerd P r o k o t Sie sind „Respektspersonen", obgleich sie weder durch eine besondere Uniform, eine Armbinde oder auch nur einen besonderen j.Propusk" kenntlich sind. Die Achtung, die ihnen von allen Seiten entgegengebracht wird, muß also gewichtigere Gründe haben ...

  • Die politische Krise in Belgien hält weiter an

    Arbeiterklasse wehrt sich erbittert gegen Monopolwillkür

    Von Jef Turf, -stellvertretender Vorsitzender der KP Belgiens Nach zweieinhoibmonatiger Regierungskrise ist vor wenigen Tagen in Bei- . gien ein neues Kabinett unter Ministerpräsident Gaston Eyskens (Christlich-Demokratische Partei) gebildet worden. Der Regierung gehören neun Minister seiner Partei sowie neun der Befgischen Sozialistischen Partei an ...

  • bei anderen gelesen

    -AI Ahram : USA blockieren Frieden

    Zur USA-Dauerhilfe für den Aggressor Israel schreibt die 'Kairoer Zeitung: „Sie reicht von der Unterstützung der israelischen Rüstungsindustrie mit den notwendigen technischen Erfahrungen und neuesten Erkenntnissen bis hin zur kontinuierlichen Lieferuhg zusätzlicher Waffen. Die Beteiligung der USA an der Aggression gegen die arabischen Staaten ist niemals unterbrochen worden ...

Seite 6
  • Sieben Punkte der RSV sind wahrer Friedensplan

    DRV-Regierung weist demagogische Manöver Washingtons zurüde

    Hanoi (ADN-Korr./ND). Die DRV steht vorbehaltlos hinter dem 7- Punkte-Prorramm der RSV und weist zugleich entschieden den betrügerischen „Friedensplan" Nixons zurück. Das wird in einer Erklärung der Regierung der DRV, die am Sonnabend veröffentlicht wurde, unterstrichen. Die RSV-Friedensinitiative stimme voll und ranz mit dem 9-Punkte-Vorschlag der DRV- Regierung vom 26 ...

  • Sadat: „Außerordentlich erfolgreich11

    Moskauer Verhandlungen Hauptthema der ardbischen Presse

    Kairo (ND). In vielen arabischen Zeltungen vom Wochenende ist der jüngste Moskau-Besuch des ägyptischen Präsidenten Anwar el Sadat Hauptgegenstand von Berichterstattung und Kommentierung. Mit Genugtuung unterstreichen die Blätter, daß im Ergebnis der Gespräche mit Leonid Breshnew, Alexej Kossygin und weiteren führenden Persönlichkelten der UdSSR, „die arabischsowjetische Freundschaft eine weitere Stärkung erfahren hat" ...

  • Sicherheitskonferenz muß im Jahr 1972 stattfinden Finnische Gewerkschafter: Deklaration wird Arbeit beflügeln

    Nokia (ND). „Das Friedenskomitee der finnischen Gewerkschaften und seine jährliche Konferenz stimmen in ihrer Arbeit völlig mit der programmatischen Erklärung der Teünehmerstaaten des Warschauer Vertrages überein, die kürzlich in Prag abgehalten wurde. Die Deklaration wird unsere Arbeit für eine europäische Sicherheitskonferenz im Jahre 1972 wesentlich beflügeln ...

  • Frente Amplio beging 1. Jahrestag Korrespondenz aus Montevideo

    Mit einer machtvollen Demonstration und einer Großkundgebung in Montevideo beging die uruguayische Volkseinheitsbewegung ' Frente Ämplio den 1. Jahrestag ihrer Gründung. Am 4. Februar 1971 hatten sich die KP, die Linke Befreiungsfront (FIDEL), die Christdemokratische Partei "und zahlreiche weitere fortschrittliche Kräfte zu einer breiten antiimperialistischen, demokratischen Front zusammengeschlossen ...

  • Unwetter in Westbengalen

    Neu-Delhi. Drei Tote, 57 Verletzte und 35 000 Obdachlose wurden Opfer eines schweren Unwetters, das am Wochenende alle Teile Westbengalens heimsuchte. Die Ernte wurde in weiten Gebieten ernsthaft gefährdet. Wirbclstürme über Spanien Madrid. Bei verheerenden Wirbelstürmen in drei Provinzen Nordwestspaniens, sind am Sonnabend drei Menschen getötet worden ...

  • „Prawda": Ein Versuch zur Irreführung der Öffentlichkeit

    Moskau (ADN). Mit aller Entschiedenheit'weist die Moskauer „Prawda" am Sonntag den Nixon-Plan als Betrugsmanöyer, gydick. , ,,Dje „^pßajftigeo Erklärungen der ÜSA-Reglerung über das Streben, ,eine politische Regelung des Vietnamproblems durch Verhandlungen' zu erreichen, gehen im Donner der anhaltenden amerikanischen Bombardements unter ...

  • Wachsende Unterstützung für Friedenspolitik

    Helsinki (ADN-Korr.). Grundfragen der europäischen Sicherheit und die Verantwortung der gesellschaftlichen Kräfte des Kontinents waren das Hauptthema eines Seminars, das das finnische Komitee für europäische Sicherheit am Sonntag in Helsinki in Anwesenheit von Gästen aus der DDR, der Sowjetunion sowie der BRD durchführte ...

  • Mujibur Rahman in Indien

    Kalkutta (ADN). Der Ministerpräsident von Bangla Desh, Mujibur Rahman, ist am Sonntag zu einem zweitägigen Besuch in Kalkutta, der Hauptstadt des indischen Unionsstaates Westbengalen, eingetroffen. Bei seiner Ankunft auf dem Flughafen wurde er von der ihdi^ sehen Ministerpräsidentin Frau Indira Gandhi empfangen ...

  • NATO wühlt gegen Zyperns Souveränität

    Nikosia / Moskau (ADN/ND). In Zypern haben sich illegale „ bewaffnete Gruppen gebildet, die eine" regierungsfeindliche Verschwörung planen. Das erklärte ein Regierungssprecher am Sonnabend in Nikosia. Ein Gericht der Hauptstadt hat die Festnahme von mehreren Personen wegen Attentatsvorbereitungen angeordnet ...

  • Welle von Kurzarbeit in der BRD

    Betriebsstillegungen erhöhen weiter die soziale .Unsicherheit

    Düsseldorf (ADN). Eine Welle von Betriebsstillegungen und Kurzarbeit erhöht die soziale Unsicherheit Tausender Werktätiger in der BRD. Die Düsseldorfer Mannesmann-Röhrenwerke kündigten an, die Produktion in den Zweigbetrieben Duisburg-Großenbaüm, Witten/Ruhr und Hilden gänzlich einzustellen. Betroffen sind rund 1800 Arbeiter und Angestellte ...

  • Sowjetische Parlamentarier beendeten Frankreichbesuch

    Paris (ADN). Eine Delegation der sowjetisch-französischen Sektion der Parlamentariergruppe des Obersten Sowjets der UdSSR weilte auf Einladung der Parlamentsgruppe der französisch-sowjetischen Freundschaft des französischen Senats vom 31. Januar bis 5. Februar in Frankreich. Bei den Zusammenkünften mit ...

  • Franco-Büftel knüppeln Studentenkundgebung nieder

    Madrid (ADN). Brutal ging am Wochenende die spanische Polizei in Valencia gegen eine Studentenkundgebung Vor. Dabei setzten die Franco-Polizisten rücksichtslos- Tränengas und Schlagstöcke ein. Die Studenten setzten sich mit Steinen zur Wehr und verbarrikadierten sich in den Universitätsgebäuden. Es kam zur bisher schwersten Straßenschlacht seit Beginn der Studentenproteste in den letzten Wochen ...

  • Henry Winston übermittelte Dank von Angela Davis

    New York (ADN). Es gelte die ' weltweite Kampagne für die Befreiung der mutigen Kommunistin Angela Davis noch stärker zu aktivieren. Das erklärte Henry Winston, der Nationale Vorsitzende der Kommunistischen Partei der USA, aui einer Pressekonferenz. Er betonte: „Die Behörden des Staates unternehmen alle Anstrengungen, um Angela Davis zu brechen und sie in die Gaskammer zu schicken ...

  • Athener Junta stellt Hafen für 6. USA-Flotte

    Washington (ADN). Zwischen Washington und der Athener Militärjunta bestehe „grundsätzliche Einigung" über die Schaffung eines amerikanischen Flottenstützpunktes in Griechenland, berichten westliche Nachrichtenagenturen unter Berufung auf offizielle Washingtoner Kreise. Danach soll eine griechische Anlage zum „Heimathafen" für die im Mittelmeer stationierte 6 ...

  • Patrioten von Indochina errangen weitere Erfolge

    Vientiane/Hanoi (ADN). Die Patrioten von Vietnam, Laos und Kambodscha haben im Januar den Truppen der USA und ihrer Handlanger weitere wuchtige Schläge versetzt, stellt die sowjetische Nachrichtenagentur TASS fest. So wurden allein in der südvietnamesischen Provinz Quangda von FNL- Kämpfern etwa 300 Soldaten und Offiziere des Gegners getötet und 2 Flugzeuge abgeschossen ...

  • Scharfer Protest gegen Berufsverbot für Kommunisten

    Mainz (ADN). Der Landesvorstand Rheinland-Pfalz der DKP hat gegen das mit Billigung der SPD-Führung von den Ministerpräsidenten der BRD-Bundesländer beschlossene Berufsverbot für Kommunisten und andere Demokraten im öffentlichen Dienst scharfen Protest erhoben. ., "Die Delegierten der 9. Ordentlichen Landesbezirkskonferenz des DGB Hessen ...

  • Ghana macht Abwertung des Cedi rückgängig

    Accra (ADN). Der ghanaische Staatschef Oberst Ignatius Acheampong hat die von der gestürzten Regierung unter Kofi Busia im Dezember vergangenen Jahres vorgenommene Abwertung des Cedi um 42 Prozent rückgängig gemacht Die Parität des Cedi zum Dollar beträgt damit wieder 78 Cent. Bei der Bekanntgabe der Aufwertung erklärte Oberst Acheampong zugleich, seine Regierung erkenne Schulden bei britischen Konzernen nicht an ...

  • Portugal: Terrorurteil gegen Journalisten

    Lissabon (ADN). Ein politisches Sondergericht das faschistischen Caetano- Regimes hat den Sekretär der portugiesischen Journalistengewerkschaft Antonio dos Santos zu einem Jahr Gefängnis und dem Verlust der bürgerlichen Ehrenrechte für fünf Jahre verurteilt. Der 39jährige Journalist war im August vorigen Jahres wegen Mitgliedschaft in der verbotenen KP und „subversiver Tätigkeit" verhaftet worden ...

  • Was sonst noch passierte

    Um die Verkehrsunfallquote zu senken, ließ 'jetzt der Gemeinderat von Toulon an allen Zufahrtstraßen Warntafeln mit folgendem Hinweis aufstellen: „Kraftfahrer! Wenn Sie mit überhöhter Geschwindigkeit die Stadt passieren, werden Sie bei 60 km/h unter neues Gefängnis und bei 80 km/h eines der Krankenhäuser kennenlernen ...

  • Chile übernahm weitere Betriebe

    Santiago. Vier bedeutende pharmazeutische Unternehmen wurden am Wochenende von der Volkseinheitregierung Chiles in Treuhand genommen. Diese Maßnahme ist die Antwort auf Versuche der Unternehmer, einen künstlichen Mangel an dringend benötigten Medikamenten zur ärztlichen Betreuung der Bevölkerung hervorzurufen ...

  • In einem einzigen Monat: 752 000 neue Arbeitslose

    Washington (ADN). Das -Arbeitslosenheer in den USA ist im Januar dieses Jahres um 752 000 angewachsen. Nach frisierten Angaben des Washingtoner Arbeitsministeriums können gegenwärtig insgesamt 5,5 Millionen Amerikaner keine Arbeit finden. Diese Zahl entspricht einer Arbeitslosenquote von 5,9 Prozent

  • Heilbad im ewigen Sehne«

    Moskau. Ein neues Erholungszentrum ist an der Ostküste der Tschuktschen-Halbinsel im äußersten Nordosten der UdSSR eröffnet worden. Es liegt in einem von Felsen mit ewigem Schnee eingeschlossenem grünen Toi, in dem sich 90 Grad heiße heilkräftige Thermalquellen befinden.

  • SjOiidarifäfstreffen im Pariser Mutualite-Palast

    Paris (ADN). Über 5000 Vietnamesen, Laoten, Kambodschaner und Franzosen nahmen-an einem Solidaritätstreffen im Pariser „Mutualite"-Palast teil, das vom Verband der in Frankreich lebenden Vietnamesen organisiert wurde und den schmutzigen USA-Krieg verurteilte.

  • 125 Kriegsflugzeuge an Israel

    New York (ADN). Die USA-Regierung hat die Lieferung von 45 „Phantom"-Bombern und weiteren 80 Kriegsflugzeugen vom Typ „Skyhawk" an das israelische Aggressorenregime bewilligt, teilt die „New York Times" am Sonntag mit.

  • Kurz berichtet

    Artikel aus Marx' „NRZ"

    Paris. Der dritte Band mit Artikeln aus der „Neuen Rheinischen Zeitung", deren Gründer und Chefredakteur im Jahre 1848 Karl Marx war, ist jetzt in französischer Sprache erschienen.

  • 14 Millionen Peruaner

    Lima. In Peru leben gegenwärtig mehr als 14 Millionen Einwohner, wobei die schwer erfaßbaren Bewohner der Urwaldgebiete nur geschätzt werden können.

Seite 7
  • Kommentare Und Meinungen

    Neues Deutschland / 7. Februar 1972 / Seite 7 SPORT i 2:32 243:387 17 30076-30081 B 13 4 16 254:316 8:24 SKISPORT FDGB-Pokal-Sprunflauf (Große Aschbergschanzc): 1. SC Dynamo Klingenthal I (Schrader-Bölsche, Mattig, Scheibenhof, Hoddow) 585,9 Punkte, 2. SC Traktor Oberwiesenthal I 580,6, 3. SC Motor Zella- MehlisJ 548,4 ...

  • Japanische Springersonne stellte Gäste in den Schatten

    Dreifacher Triumph im Spezialsprunglauf von der Normalschanze DDR-Springer traten nicht in Erscheinung

    Man muß in der olympischen Geschichte nicht sonderlich bewandert sein, um zu verstehen, daß dieser dreifache japanische Triumph — zart formuliert — ungewöhnlich ist. Selbst wenn sich auf der großen Schanze ein anderes Bild am Ende ergeben sollte, bleibt unbestritten, daß das Staunen über diesen Sieg höchstens dem vergleichbar ist, das die Menschen Mitte der zwanziger Jahre befiel, wenn sie die tollkühnen Norweger in Mitteleuropa von den Schanzen hechten sahen ...

  • OLYMPISCHE EHRENTAFEL

    SKILANGLAUF 10 km DAMEN

    Gold: Galina Kulakowa (UdSSR) 34:18,82 min Silber: Alewtina Oljunina (UdSSR) 36,29 s zur. Bronze: Marjatta Kajosmaa (Finnland) 38,63 s zur. 4. Ljubow Muchatschewa (UdSSR) 40,74 s zur., 5. Helena Takalo (Finnland) 48,52 s ?"■;•> 6- Aslaug Dahl (Norwegen) 1:01,02 min zur., 7. Helena Sikolowa (CSSR) 1:29,14 zur ...

  • Doppelerfolg für die zwei Weltmeisterinnen der UdSSR

    Galina Kulakowa und Alewtina Oljunina ,_ gewannen 10-km-Langlauf / Marjatta Kajosmaa verhinderte kompletten Erfolg der sowjetischen Mannschaft

    Der' Ruf, ^ der "den starken sowjetischen Langläuferinnen vorausging, wurde erneut überzeugend bestätigt. Im Wettbewerb über 10 km "™ bei idealen Schneeund Witterungsverhältnissen — strahlender Sonnenschein und minus 7 Grad - dominierte die 5-km-Weltmeisterin von 1970, Galina Kulakowa, eindeutig vor ihrer Mannschaftskameradin Alewtina Oljunina, der 29jährigen 10-km-Slegerin von Strbske Pleso ...

  • Leiden mit Ute

    Saß am Start auf dem Schlitten und nahm sich vor, nicht daran zu denken: Ute Rührold. Woran nicht zu denken? An die Zahnschmerzen, die sie plagten. Hinter dem Ziel vertraute sie mir an: „Es gibt nichts, wovor ich soviel Angst hätte, wie vor dem Zahnarzt." Ich muß ein wenig ungläubig .dreingeschaut' haben, ...

  • mit Jiri Raska

    Olympiasieger auf der Normalschanz« 1968 ND: Sind Sie mit dem heutigen Resultat zufrieden? Jiri Raska: Man wird die Antwort etwas merkwürdig finden. Aber sie lautet: Ja. Ich war nicht als einer der Favoriten nach Sapporo gekommen. ND: Kann man die Schanze von Sapporo mit irgendeiner,ScHa^ze; jn;1:ifropä, ...

  • Frage

    . Einer Olympiotrcdltlon der ND-Sportredaktion folgend, können Leier brieflich • oder; ti!?,^pi!schr,MPA41Al Wredaktfon) Fragen stellen, von denen täglich ein« oder mehrere ausgewählt und von unserem Sonderberichterstatter Klaut Ullrich direkt aus Sapporo beantwortet werden. Jeder Leser, dessen Frage veröffentlicht wird, erhält nach den Winterspielen einen Ersttagsbrief von der Eröffnung In Sapporo ...

  • Kampffreudige Jugend bei Hallentitelkämpfen in Berlin

    Die prächtigen Tempoläufe der Mittelstreckler waren das auffallendste Merkmal der DDR-Hallenmeisterschaften der jugendlichen Leichtathleten am Wochenende in der Berliner Dynamo- Sporthalle. Dabei beherrschten der Rostocker Wolfgang Pieper mit 8 :14,4 min über 3000 m und die Berlinerinnen Veronika Hansen (SC Dynamo) mit 2 :08,3 min über 800 m sowie Karin Walter (TSC) mit ,4 :29,2 min über 1500 m die Szenerie ...

  • BFC bezwang Meiningen 6:0 Viertelfinale komplett

    Der BFC Dynamo qualifizierte sich am Sonntag als letzte Mannschaft für das Viertelfinale im FDGB-Pokalwettbewerb. Die Liga-Vertretung von Vorwärts Meiningen wurde, klar mit 8:0 (3:0) bezwungen. Der Sieg hätte sogar noch höher ausfallen können, wenn alle Chancen genutzt worden wären. So parierte u. a ...

  • für den SC Dynamo Berlin

    Handball-Oberliga Minner: SC Empor Rostock-ASK Vorwärts Frankfurt (Oder) 16 :18 (7 : 7), SC Empor Rostode gegen SC Dynamo Berlin 25 :18 (10 :10), SC Magdeburg-SC DHfK Leipzig 27 :18 (12 :10), Post Schwerin-ASK Vorwärts Frankfurt (Oder) 12 : 1> (8 :5), ZAB Dessau—Motor Eisenach 24 :19 (11 :10). SC Leipzig SC Magdeburg SC Empor Rostock ASK Vorw ...

  • Lotto • Toto • 6 aus 49

    6. Spielwoche 1972 Zahlenlotto 30-49-53-64-87. Z.: 32 Prämien zu 25 Mark: 038 Prämien zu 10 Mark: 758 . Lotto-Toto 5 aus 45 17— 23 - 24 - 25 - 28. Z.: 19 Prämien zu 5 Mark: 35 und 26 Berliner BIrenlotterle 19 - 30 - 41 - 42 - 72. Z.: 36 Prämien zu 15 Mark: 618 und 181 6 aus 49 (1. Ziehung) 3 - 13 - 22 - 28 - 33 - 36 ...

  • WEITEN O NOTEN • ZEITEN

    EISKUNSTLAUF

    Pflichtkür der Pure: 1. Irina Rodnina' Alexej Ulanow (UdSSR) Platzziffer 13/ 104,5 Punkte, 2. LudmtUa Smlrnowa/Andrej Suralkin (UdSSR) 14/Punktrückstand 0,1, 3. Manuel» GroB/Uwe Karelmanrf (DDR) 34,5/zur. 1,1, 4. Alice Starbuck' Kenneth Shelly (USA) 37,8/zur. 3,4, 5. Almut Lehmann/Herbert Wleslnger (BRD) 41,8/zur ...

  • Tore O Punkte O Meter GEWICHTHEBEN

    Internationales Turnier des TSC Berlin: Fliegengewicht: 1. Lipa (Polen) 300 kg (97,5/87,5/115); Bantam: 1. .Grzywinski (Polen) 340 kg (105/107,5/127,5); Feder: 1. Zander (ASK Leipzig) 365 kB (110/115/140); Schwer: 1. Losch (Motor Stralsund) 527,5 kg (182,5/145/200); Superschwergewicht: 1. Rieger (Motor Zittau) 572,5 kg (190/167;5/215) ...

  • Neues Deutschland

    Redaktion 108 Berlin, llauerstraBe nii%, Tel. 22 0141 - Verlag: 1094 Berlin, Schönhauser Allee 171, Tel. 42 0141 - Abonnementspreis monatlich 3,10 Mark - Bankkonto: Berliner Stadtkontor, 1011 Berlin, Schönhauser Allee 114, Konto-Nr. im-H-ll. Postscheckkonto: Postscbeckamt Berlin, Konto- Nr. 199 01 - Alleinige Anzeigenannahme DEWAG-WERBUNG BERLIN, 102 Berlin ...

  • SKISPORT

    FDGB-Pokal-Sprunflauf (Große Aschbergschanzc): 1. SC Dynamo Klingenthal I (Schrader-Bölsche, Mattig, Scheibenhof, Hoddow) 585,9 Punkte, 2. SC Traktor Oberwiesenthal I 580,6, 3. SC Motor Zella- MehlisJ 548,4. - Einzelwertung: 1. Hoddow (Klingenthal) 213,2, 2. Kiehl (Oberwiesenthal) 200,6, 3. Scheibenhof (Klingenthal) 190,4 ...

  • Vierter Tag

    Dreifacher Japaner- Triumph im Sprunglauf auf der Normalschanze DDR-Springer blieben unter den Erwartungen Galina Kulakowa und Alewtina Oljunina mit Doppelerfolg für UdSSR im 10-km-Langlauf Ard Schenk (Niederlande) im 1500-m-Eisschnellauf mit zweiter Goldmedaille DDR-Meisterpaar Groß/Kagelmann nach der ...

  • Nof izan aus Sapporo

    Die Siegerehrung in der Nordischen Kombination nahm der Präsident des NOK der DDR, IOC-Mitglied Dr. Heinz Schöbel, vor.

  • EISHOCKEY

    B-Gruppemurniar: Norwegen gegen Jugoslawien 8:2 (0:1, 3:0, 2:1), BRD gegen Schweiz 5:0 (3:0, 0:0, 3:0).

Seite 8
  • Härte und Abwechslung

    Von Pöhla bis Sebnifcf - die Reihenfolge wurde nach dem Resultat des Wettkampfs gewählt — finden sich Übungsleiter, die skibegeisterten Jugendlichen die ersten Schritte und Sprünge auf den Brettern beibringen. Nicht nur, daß ihnen allen, die sich mit soviel Eifer dieser Disziplin verschrieben haben, In dieser Stunde zu danken ist — die Aufzählung verrät auch, daß man überall in unserer Republik die Jugendlichen in den verschiedensten Disziplinen zu Ausdauer, Fleiß und Entschlossenheit erzieht ...

  • Leichter Sieg?

    „Ein 19jähriger DDR-Student schokkierte die gesamte Elite am Sonnabend durch seinen leichten Sieg in der Kombination", verkündete die englischsprachige „Mianichi Daily News" am Sonntagmorgen ihren Lesern. Leicht? Ulrich Wehling'erinnerte sich noch einmal, daß er am siebenten Kilometer zum erstenmal erfahren hatte, gut im Rennen zu liegen und beim dreizehnten Kilometer von der Chance einer Goldmedaille hörte ...

  • Die Kombination noch „nordisch?"

    Gedanken, Meinungen und Zitate zu einem DDR-Olympiasieg Von unserem Sonderberichterstatter Klaus

    bination, und zur gleichen Stunde fanden in Strbske Pleso die Weltmeisterschaften statt. „Gehörtest du auch zu denen, die nach dem Wettkampf sofort ans Radio oder vor den Fernsehschirm jagten, um das Neueste von der Weltmeisterschaft zu erfahren?" Der Olympiasieger konnte sich am Tag seines Olympiasieges noch gut erinnern: „Der Fernsehraum war immer überfüllt ...

  • Nur ein Dutzend

    Als ich Sonntag nachmittag die schwedische Mannschaft hier-in Sapporo besuchte, um mich zu erkundigen, welches Ansehen die Kombination heute in diesem Land noch genießt, winkte Chef de Mission, Wolf Lyberg, ab- „Bei den Meisterschaften sind nur mehr zehn oder zwölf dabei, und bei den Jugendmeisterschaften auch nicht mehr ...

  • Ullrich

    schiedene Gemeinschaften: Pöhla, Steinach, Klingenthal, Neuhaus, Marienberg, Grüna, Sohland, Johanngeorgenstadt, Sebnitz. Ein schlüssiger Beweis dafür, daß diese Disziplin in unserem Lande weithin populär unter der Jugend ist — und sicher durch diesen Olympiasieg noch populärer werden dürfte.

  • Neun Namen

    Womit man wieder bei der schwedischen Antwort angelangt wäre. Hinter den Namen der ersten Fünfzehn der Nordischen Kombination der Schülerklasse A unserer Spartakiade von 1970 findet man nicht weniger als neun ver-

Seite
Frage Jugendlicher Elan für Planerfüllung Mehr Plattenheizkörper aus Gera für. Fernwärmeversorgung FDJ-Aktion „Zulieferindustrie" ermöglichte Schichtrhythmus Zehntausende auf Newry-Marsch Prachtiges Duo aus der UdSSR allen überlegen überzeugendes! allgemein annehmbares Programm VDRJ-Äußenminister Aulaqi beendete seinen DDR-Besuch Verstärkung für die Fürstenwalder Reifenwerker Genossenschaft und RGW Entschlossen in die fünfte Streikwoche Nurek; Energieriese für Mittelasien In dieser Ausgabe: Verschärfter Bombenterror der USA in Indochina
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen