18. Apr.

Ausgabe vom 02.02.1972

Seite 1
  • BESCHLUSS des Politbüros des ZK der SED und des Ministerrates der DDR zur Tagung des Politischen Beratenden Ausschusses der Teilnehmerstaaten des Warschauer Vertrages

    Berlin (ADN). Das Politbüro des Zentralkomitees der SED und der Ministerrat der DDR nahmen am 1. Februar 1972 einen Bericht des Ersten Sekretärs des ZK der SED, Erich Honecker, über 'die Tagung des Politischen Beratenden Ausschusses der "Teilnehmerstaaten des Warschauer Vertrages, die am 25. und 26. Januar 1972 in Prag stattfand, und über die Tätigkeit der Partei- und Regierungsdelegation auf dieser Tagung entgegen ...

  • Sechs Prozent Steigerung bei Gießereierzeugnissen

    Gießereikonferenz beriet Rationalisierungsaufgaben

    Von unserer Bezirkskorrespondentin Christa Pehlivanian Leipzig-. Eine Arbeitsberatung der Gießereiindustrie fand am Dienstag im Klubhaus des VEB GISAG in Leipzig statt. 300 Former, Gießer, Kernmacher sowie Partei-, Gewerkschafts- und Wirtschaftsfunktionäre des Industriezweiges berieten namens der 60 ...

  • Ungarn erwartet Freunde aus der DDR

    Guter Stand der Beziehungen beider Bruderländer

    Budapest (ND-Korr.). In brüderlicher Verbundenheit sieht die Bevölkerung der Ungarischen Volksrepublik dem unmittelbar bevorstehenden Besuch der Partei- und Regierungsdelegation der DDR, unter Leitung des Ersten Sekretärs des ZK der SED, Erich Honecker, entgegen. Hier in Budapest wird aus diesem Anlaß ...

  • Meeting mit Gästen aus Hanoi

    Arbeitsberatungen mit der vietnamesischen Delegation im Ministerium für Volksbildung fortgesetzt

    Berlin (ND/ADN). Am Dienstagvormittag besuchte die von Minister Nguyen Van Huyen geleitete Delegation des Volksbildungswesens der DRV, die am Montag zu einem zweiwöchigen Studienaufenthalt in der DDR eingetroffen war, die Ho-Chi-Minh-Oberschule in Berlin-Friedrichshagen. Die vietnamesischen Gäste wurden vom Minister für Volksbildung der DDR, Margot Honecker, begleitet ...

  • Außenminister der VDRJ in Berlin eingetroffen

    Mohammed Saleh Aulaqi von Otto Winzer herzlich begrüßt

    Berlin (ADN), Der Minister für Auswärtige Angelegenheiten der Volksdemokratischen Republik Jemen, Mohammed Saleh Aulaqi, traf am Dienstag in Begleitung des Staatssekretärs im Wirtschaftsministerium der VDRJ, Mahmoud Mahdi, so\frie weiterer Persönlichkeiten seines Landes zu einem offiziellen Besuch in der Hauptstadt der DDR, Berlin, ein ...

  • USA-Terrorangriffe gegen die DRV

    Allein am Dienstag sieben Überfälle

    Saigon (ADN/ND). Die Regierung in Washington hat ihren Bombenterror gegen die Demokratische Republik Vietnam erneut drastisch verschärft. Nach Angaben des USA-Oberkommandos in Saigon flogen amerikanische Bomber allein in der Nacht zum Dienstag sieben Angriffe gegen Gebiete der DRV. Die Überfälle erfolgten in halbstündigem Abstand ...

  • I Schwester von Angela Davis verhaftet

    San Jose (ADN/ND). Den Beginn der Verhandlungen gegen Angela Davis nutzten die kalifornischen Behörden am Montag zu einem neuen Willkürakt: Feldmäßig ausgerüstete Polizisten verhafteten in San Jose 18 Freunde der inhaftierten Kommunistin, darunter ihre Schwester, Fania Davis-Jordan. Die elf Frauen und ...

  • Derry: Trauer und Zorn nach Massaker

    Proteststreiks hallen unvermindert an

    London/Dublin (ADN/ND). Aus Protest gegen das Massaker der britischen Truppen am Sonntag in Derry streikten auch am Dienstag Tausende Einwohner der nordirischen Stadt. In der Republik Irland, wo es ebenfalls zu Proteststreiks und Demonstrationen kam, ist der heutige Mittwoch nationaler Trauertag. Die KP Großbritanniens wertet das Massaker als Versuch der britischen Regierung und ihrer Belfaster Administration, die demokratische Bewegung in Nordirland zu zerschlagen ...

Seite 2
  • Kommentare und Meinungen

    Nixons Schachzug durchschaut

    Die DRV hat eine neue rrledenslnlttotive veröffentlicht. In neun Punkten weist sie den Weg für eine friedliche Losung In Indochina. Zugleich wird damit Nixons sogenannter Vietnamplan als Betrugsmanöver bloßgestellt. Bereits durch die fortgesetzten Terrorangriffe auf die DRV war deutlich geworden, daß Nixons ...

  • Wintervorbereitung zahlt sich aus

    Im geheizten Wohnwagen Getränke und warme Speisen Senftenberf (ADN). In der Braunkohleindustrie führten die Wetterverhältnlcse am Montag zu rund 80 Schienenbrüchen und 20 doppelseitigen Kettenriisen an Baggern. Über 4000 zusätzliche Arbeitskräfte halfen den Kumpeln, Störquellen schnell zu beseitigen und eine reibungslose Produktion zu gewährleisten ...

  • Zusammenarbeit im Geist des Internationalismus

    Symposium der Kommission der Historiker der DDR und der UdSSR Berlin (ND). Im Hause der Volkskammer begann am Dienstag ein zweitägiges Symposium der Kommission der Historiker der DDR und der UdSSR aus Anlaß des 15jährigen Bestehens dieser Kommission. Es ist dem Thema „Die historische Notwendigkeit der gemeinsamen Verteidigung der sozialistischen Errungenschaften durch die Länder der sozialistischen Gemeinschaft" gewidmet ...

  • Sowjetisches Messejubiläum

    Größter Aussteller des sozialistischen Auslands ist wiederum die Sowjetunion mit einer 13 000 Quadratmeter umfassenden Kollektivausstellung. Die Messeschau unseres größten Handelspartners steht im Zeichen des 50. Gründungsjahres der UdSSR und eines weiteren Jubiläums: 1922, vor 50 Jahren, nahm die Sowjetunion zum erstenmal an der Leipziger Messe teil ...

  • Film- und Fernsehschaffende

    berieten Kongreßvorbereitung

    Berlin (ND). Die XII. Vorstandstagung des Verbandes der Film- und Fernsehschaffenden der DDR am Dienstag in Berlin war der weiteren Vorbereitung des II. Verbandskongresses gewidmet, der im April stattfindet. Den Rechenschaftsbericht des Präsidiums und des Sekretariats an den Vorstand erstattete Vizepräsident Erwin Geschonneck ...

  • ZK gratuliert

    Genossen Bruno Haid

    Heute vollendet Genosse Bruno Hoid, stellvertretender Minister für Kultur, sein 60. Lebensjahr. Das ZK beglückwünscht ihn auf das herzlichste. In der Grußadresse wird betont:*«Mit hoher Aktivität und stetiger Einsatzbereitschaft hast Du in verantwortlichen Partei- und Staatsfunktionen am sozialistischen Aufbau mitgewirkt ...

  • Dokument der Einheit Deklaration ist uns Ansporn im Wettbewerb unseres Bruderbundes

    ., Der .Einheit und,Ger Mhlossenheifcw unserer . sozialistischen, Staaten^ Gemeinschaft verdanken wir die längste Friedensperiode dieses lahrhunderts in Europa. Mit der Prager Deklaration beweisen die Mitgliedstaaten des Warschauer Vertrages srneut, daß sie niemals Jas Ziel aus den Augen verlieren, Europa zu einer Zone festen und dauerhaften Friedens zu machen und die brennenden Probleme der europäischen Sicherheit im Interesse aller Völker zu lösen ...

  • M

    Die Frühjahrsmesse 1972 wird die industrielle, und wissenschaftlich-technische Leistungsstärke der RGW-Länder und die neue Qualität ihrer Zusammenarbeit in vielfältiger Weise, vor allem in den Branchen Werkzeugmaschinen, Automatisierungstechnik/Elektronik/ Elektrotechnik, Landmaschinen und Baumaschinen, widerspiegeln ...

  • UdSSR-Botschafter M. Jefremow gab Cocktail

    Berlin (ADN). Der Außerordentliche und Bevollmächtigte Botschafter der UdSSR in der DDR, Michail Jefremow, gab am Dienstag in Berlin für den in seine Heimat zurückkehrenden Leiter des Büros der Presseagentur „Nowosti" in der DDR, Nikolai Saprikin, und für seinen Nachfolger, Wladimir Gorodnow, einen Cocktail ...

  • Gewässer der Nordbezirke werden stärker zur Beregnung genutzt

    Neubrandenburger Meliorationsarbeiter unterstützen Genossenschaftsbauern im Wettbewerb um hohe und stabile Erträge

    Neubrandenburg (ND). Die Werktätigen des Meliorationskombinates Neubrandenburg wollen das Wasserreservoir der Seen und Flüsse in den Nordbezirken stärker für die Beregnung von landwirtschaftlichen Kulturen nutzbar machen. Auf diese Weise beabsichtigen sie, die Genossenschaftsbauern tatkräftig in ihrem Streben nach hohen und stabilen Erträgen zu unterstützen ...

  • Woche Deutsch-Ungarischer Freundschaft eröffnet

    Leipzir (ADN). Ein Forum mit Mitgliedern sozialistischer Brigaden aus Leipziger Betrieben leitete am Dienstag in Leipzig eine Freundschaftswoche DDR—Ungarn in der Messestadt eint Tamas Fueloep, Botschaftsrat der Botschaft der Ungarischen Volksrepublik in der DDR, sprach vor Arbeitern mehrerer Leipziger Betriebe über die engen wirtschaftlichen Beziehungen zwischen beiden LänÜern ...

  • Meeting mit Gästen aus Hanoi

    (Fortsetzuna von Seite 1)

    Wicklung des sozialistischen Bildungswesens der DDR und über die weiteren Aufgaben auf diesem Gebiet nach dem VIII. Parteitag der SED. Im Mittelpunkt des Erfahrungsaustausches standen Fragen der Leitung des Volksbildungswesens, der Lehrplangestaltung, der Lehreraus- und -Weiterbildung sowie der außerunterrichtlichen Tätigkeit der Schüler ...

  • Ermittlungsverfahren gegen Mörder Lutz Meiers eingeleitet

    Berlin (ADN). Die Pressestelle beim Generalstaatsanwalt der DDR teilt mit: Der Generalstaatsanwalt der DDR hat gegen den in der BRD befindlichen Gewaltverbrecher -wegen des von ihm am 18: Januar 1972 an dem Leutnant der Nationalen Volksarmee Lutz Meier begangenen Mordes ein Ermittlungsverfahren eingeleitet und auf der Grundlage des erlassenen Haftbefehls von den zuständigen Behörden der BRD dessen Auslieferung gefordert ...

  • Neues Deutschland

    DAS REDAKTIONSKOLLEGIUM

    Joachim Herrmann, Chefredakteur; Dr. Hajo Herbell, Dr. Sander Drobela, Dr. Günter Kertzscher, Werner Micke, Herbert Naumann, Günter Schabowskl, stellvertretende Chefredakteure; Horst Bitschkowskl, Klaus Höpcke, Alfred Kobs, Katja Stern, Klaus Ullrich, Dr. Harald Wessel, Dr. Jochen Zimmermann

Seite 3
  • Haben starke LPG die Kooperation nicht nötig?

    Von Agnes Behnke, Bürgermeisterin, und Karl Schrobback, Parteisekretär der LPG Kohlsdorf, Kreis Beeskow Mit großem Interesse haben wir die Antwort Jqs Genossen Gerhard Grüneberg an Parteisekretär Walter Tolle im ND vom 26. Januar gelesen. Jedes der acht Merkmale industriemäßiger Produktionsmethoden, die darin genannt sind, ist nur auf dem Wege der Kooperation zu verwirklichen ...

  • Wir fühlen uns in unserem Werdegang bestätigt

    Unsere Kooperation ist wie ein Gewächs mit vielen grünen Zweigen. Mit einigen Genossenschaften haben wir die Pflanzenproduktion vereinigt, mit anderen errichten wir ein Kartoffellagerhaus, und wieder anderer Gestalt ist die Nutzung des Genossenschaftswaldes. Den Vorrang hat natürlich die Feldwirtschaft ...

  • Hohe Effektivität ist nur gemeinsam erreichbar

    Das Neuland, von dem Genosse Grüneberg in seinem Beitrag „Was sind industriemäßige Produktionsmethoden in der Landwirtschaft" sprach, müssen auch wir beschreiten. Noch aber versteht nicht jedes Mitglied unserer LPG, daß wir allein niemals zu diesem sicher auf lange Sicht hin formulierten Ziel gelajigen können ...

  • In den RGW-Staaten rasches Wachstum der Bruttoproduktion

    wurden 799 Sorten und Hybriden von 14 Kulturpflanzen auf Qualität und Erträgseigenschaften geprüft. Im Ergebnis der Sortenprüfungen wurden 160 Sorten und Hybriden in die Produktion der RGW-Länder eingeführt So ist beispielsweise die in der Sowjetunion gezüchtete Winterweizensorte „Besostaja 1" auf rund vier Millionen Hektar in den anderen Mitgliedländern angebaut worden ...

  • Siebenmal sage ich ja

    Sieben Punkte hat die Prager Deklaration, und siebenmal sage ich ja zu diesem umfassenden Friedensprogramm. Dabei wundert es mich gar nicht, daß es wiederum unsere, die sozialistische Welt ist, die dem Streben der Völker Europas nach Frieden nachhaltig Ausdruck verleiht. Welch eine Kraft ist das? Sie umfaßt die Millionen Arbeiter und Bauern, die zwischen Pazifik und Elbe leben ...

  • Gute Zeugnisse

    Ihre Zeugnisse und Urkunden nahmen 72 Frauen aus der Landwirtschaft des Bezirkes Neubrandenburg aus der Hand des Direktors der Agraringenieurschule Tollensehein, Dr. Ursula Kamper, entgegen. Erfolgreich haben die Genossen- ' Schaftsbäuerinnen und Landarbeiterinnen ihr dreijähriges Fernstudium an dieser Bildungsstätte abgeschlossen ...

  • Teure Reisen wegen Pfennigartikeln?

    Unsere kooperative Pflanzenproduktion nennt Technik im Werte vieler Millionen ihr eigen. Deshalb achten wir auf strenge Sparsamkeit, deshalb setzen wir die Maschinen mehrschichtig und komplex ein. Wir haben auch eine neue Ordnung der Pflege und Wartung ausgearbeitet, um den Aufwand für die Instandhaltung wesentlich zu senken ...

  • Leicht gemacht

    Einkaufserleichterungen? Kein Problem. Mancher Dorfkonsum — gemeint ist nicht der von Neureetz, Kreis Bad Freienicoide — hat dafür überraschende Lösungen zur Hand. Er ändert zum Beispiel die Öffnungszeiten. Der Ladenschluß wird auf 16 Uhr .vorverlegt. Und das bringt eine ganze Reihe Erleichterungen mit sich ...

  • Das neue Dorf

    Rehfelde Im Kreis Strausberg. Heute I«M es sidi in dem Dorf angenehmer, sagen seine Bewohner. Die Arbeit in der Genossenschaft wurde um vieles leichter und ertragreicher. Auch manches andere fallt in Rehfelde ins Auge: Hier die neuen Wohnhäuser, die mit Hilfe der LPG-Baubrigade errichtet wurden. Dort das Einkaufszentrum ...

  • Agrarinformation«n

    173 Tonnen Treibgemüse mehr als 1971 wollen die Gärtner des Oderbruchkreises Seelow in diesem Jahr auf den Markt bringen. Rund 16 000 Antriebsmotore für LKW. Traktoren und Mähdrescher jährlich reparierten bisher die Werktätigen des Landtechnischen Instandsetzungswerkes Güstrow. Rationalisierungsmaßnahmen ermöglichen bis 1975 die Reparatur von 20 000- Motoren ...

  • Antwort auf ND-Kritik Hühner werden mitgerechnet

    Wir gestehen ehrlich: „Da lachen die Hühner nicht" (ND vom 13. Januar). Unmittelbar nach der Veröffentlichung setzten wir uns mit der LPG Groß- Drewitz, Kreis Guben, in Verbindung. An Ort und Stelle prüften wir die Ursachen. Der Fehler liegt bei uns im Rechenzentrum. Die Daten aus der Genossenschaft wurden ungenau übertragen ...

  • Teilen Sie uns Ihre Erfahrungen, Ideen, Fragen und Probleme mit

    • Wie steigern Sie die Erträge in Feld und Stall? • Wie entwickeln Sie die Kooperation? • Wie nutzen Sie die ökonomischen Regelungen? • Wie sichern Sie die Aus- und Weiterbildung? • Wie meistern Sie die sozialistische Betriebswirtschaft? • Wie verbessern Sie Arbeits- und Lebensbedingungen? Schreiben ...

  • „Was sind industriemäßige Produktionsmethoden in der Landwirtschaft?"

    hat rege Diskussionen, vor allem in den LPG ausgelöst. Bürgermeister Agnes Behnke und Parteisekretär Karl Schrobbadc;

  • „Seit vier Jahren reden wir über Kooperation, aber jeder macht sein eigenes Klein-Klein. Kommen wir so zur industriemäßigen Produktion?

    Parteisekretär Horst Berk:

Seite 4
  • Mitteilung Der Partei

    Neues Deutschland / 2. Februar 1972 / Seite 4 KULTUR „Goya"-Darsteller bei Erfurter Filrnfreunden Erfurt (ADN). Im ausverkauften ' „Panorama"-Filmtheater überreichte am Montag der litauische Schauspieler Donatas Banionis, Darsteller der Titelrolle im „Goya"-Film, dem 25 000. Besucher des Filmkunstwerkes in Erfurt eine Reproduktion von Goyas „Maja" mit persönlicher Widmung ...

  • Vom Strom der Literatur

    deutung jedes daherkommenden Fahrzeugs. Verspricht die Nutzlast- besonderen Wert, so setzt sich ein ganzes Lotsensystem in Bewegung. Und wenn die Bugwelle vor ihnen aufschäumt, trägt ihre Tätigkeit schon Früchte: Die Beiboote füllen sich mit den Kollegen von der Pädagogik, denn wo, wenn nicht hier, soll ...

  • Spaß bei einem Kessel Buntes

    Vielversprechender Auftakt einer neuen Sendereihe

    Wer sich an die Waschtage „bei Muttern" erinnert, der weiß, daß dabei mehr geschwitzt als gelacht wurde. Anders nun beim Fernsehen: Da kochte zwei Stunden lang im ausverkauften Friedrichstadt-Palast „Ein Kessel Buntes", und man amüsierte sich dabei — zu Hause am Bildschirm genaur so wie im' Zuschauerraum ...

  • Parteijournalist und Schriftsteller

    Zum Tode des Genossen Karl Grünberg

    nende Ruhr", den er „dem Andenken der namenlosen Helden des Ruhrkrieges 1920" widmete. Damit war ein entscheidender Durchbruch erzielt. Eine der großen Klassenschlachten der Weimarer Republik hatte ihre epische Gestaltung gefunden, eine neue, und zwar die bedeutsamste und zeitgemäßeste Thematik war durch einen Arbeiterschriftsteller erobert und literarisch bewältigt worden ...

  • Realismus als Verpflichtung gegenüber dem Menschen

    Ausstellung mit Werken von Gabriele Mucchi im Köpenicker Kunstgewerbemuseum

    Es ist zu einer guten Tradition des Kunstgewerbemuseums im Schloß Köpenick geworden, ständig wechselnde Einzelausstellungen profilierter Künstler zu zeigen. Gegenwärtig wird das Publikum mit einer kleinen Auswahl von Werken des italienischen Künstlers Gabriele Mucchi vertraut gemacht. 18 Gemälde und 15 Radierungen werden gezeigt ...

  • Auf dem Tanzparkett

    In der lebhaften öffentlichen Diskussion über unsere Tanzmusik gilt das Interesse nicht nur den Melodien, Texten, Arrangements und den Interpreten, sondern auch der Atmosphäre in den Tanzveranstaltungen. Der Gesprächsstoff reicht vom guten Benehmen der Tanzpartner, über das Auftreten der Kapellen und die Lautstärke ihrer Darbietungen bis zum äußeren Rahmen, bis zur Gastronomie ...

  • Kulturnotizen

    THEATERSCHAFFENDE. Gegenwärtig besucht eine Studiendelegation der Allrussischen Theatergesellschaft (WTO) die Republik. Ihr gehören Leonld V. Wachparowski, Volkskünstler der UdSSR und Regisseur des Moskauer Wachtangow-Theaters, sowie der Intendant des Akademischen Theaters in Alma-Ata, Aserbeidshan Mambetow, an ...

  • Enge kulturelle Verbindungen Ungarn-DDR

    Berlin (ADN). Das Rundfunk- Sinfonieorcheater Budapest, das während der diesjährigen Berliner Festtage Gast der DDR- Hauptstadt sein wird, gehört zu den zahlreichen Ensembles und Solisten, die 1972 aus der Ungarischen Volksrepublik in der DDR erwartet werden. Unter anderem sind Gastspiele des ungarischen Balletts Sopianae, des Bartök-Quartetts und zahlreicher Instrumentalsolisten vorgesehen ...

  • Interpretenwettbewerb für Unterhaltungskunst

    Berlin (ADN). 90 Sänger, Musiker, Gesangs- und Instrumentalgruppen, Artisten und Pantomimen der DDR wurden von den Bezirkskommissionen für Ausund Weiterbildung der Räte der Bezirke, des Ministeriums des Innern und des Ministeriums für Nationale Verteidigung zum 1. Interpretenwettbewerb für neue Formen der Unterhaltungskunst delegiert ...

  • Neuauflage von Schriften Alexander Abuschs

    . Berlin (ADN). Zum bevorstehenden 70. Geburtstag von Alexander Abusch erscheint jetzt im Reclam Verlag die 5. Auflage seines Werkes „Humanismus und Realismus in der Literatur". Es stellt im wesentlichen eine Auswahl aus seinen beiden Bänden „Literatur im Zeitalter des Sozialismus" und „Kulturelle Probleme des sozialistischen Humanismus" dar ...

  • Kulturhaus an der Beringstraße

    Das wohl nördlichste Kulturhaus der Sowjetunion wurde auf der Tschuktschen- Halbinsel eröffnet. Das Haus liegt in der Ortschaft Nunligran am Ufer der Beringstraße im Gebiet ewigen Frostbodens. Es bietet den Tierzüchtern, Fischern und Jägern reiche Möglichkeiten zur kulturellen Fxeizeitgestaltung. Zur Verfügung stehen ein großer Zuschauersaal für Kpnzerte, Theateraufführungen' und Filmabende wie auch Räume zur Pflege der Volkskunst ...

  • „Goya"-Darsteller bei Erfurter Filrnfreunden

    Erfurt (ADN). Im ausverkauften ' „Panorama"-Filmtheater überreichte am Montag der litauische Schauspieler Donatas Banionis, Darsteller der Titelrolle im „Goya"-Film, dem 25 000. Besucher des Filmkunstwerkes in Erfurt eine Reproduktion von Goyas „Maja" mit persönlicher Widmung. An die Aufführung schloß sich eine Filmdiskussion mit Arbeitern vom Kombinat für Umformtechnik, dem Starkstromanlagenbau Erfurt sowie jungen Soldaten der NVA an ...

Seite 5
  • Axel wird Dieter die Daumen drücken

    trotz einer nur knapp 10 cm starken Schneedecke Bedingungen vorfanden, die immer, wenn zu Spartakiaden gerufen wird, mit zwei Worten zu charaktisieren sind: die besten! Die „kleinen" Wettkämpfer wurden von ihren Lehrern betreut. Eine Selbstverständlichkeit? In Dresden-Mitte wird es künftig eine sein, denn zum erstenmal war die Spartakiadevorbereitung ' in den Schulen ein Anliegen aller Lehrer und nicht nur als „Ressortangelegenheit" der Sportlehrer behandelt worden ...

  • Provokationen zurückgewiesen

    Pressekonferenz des IOC-Präsidenten Avery Brundage in der Stadt der Olympischan Winterspiele

    Nach Abschluß des 72. Kongresses des Internationalen Olympischen 'Komitees, der vor Beginn der XI. Olympischen Winterspiele in Sapporo stattfand, gab der IOC-Präsident Avery Brundage am Dienstag eine Pressekonferenz. Sein Eintreten für die Wahrung der olympischen Satzungen und Regeln veranlaßte einige westliche Journalisten zu heftigen Angriffen ...

  • Mikrofon in der Tasche

    Diese drei Beispiele sind hier auch angeführt, um ein viertes besser verständlich werden zu lassen. Ein Herr Uhrig vom Düsseldorfer Sportinformationsdienst (SID) lungerte mit einem Kassettenrekorder im „Dorf" herum und lauerte dem DTSB-Vizepräsidenten Alfred Heil auf. Als er viele öffentliche Plätze beflaggt werden konnten ...

  • Unterschiedliche Überraschungen

    Der Tag In Sapporo begann mit •intr sympathischen Überraschung: An der Bürotür klebte ein rettet mit einer Nachricht für «Inen NO- Leser . . . Ole Vorgeschichte: Am Sonntag , war hier die Frage nach den Flaggen eingegangen. Die Antwort zu ermittein erforderte einige Laufereien, aber schließlich hatte eine japanische Hostess die richtige Stelle ausfindig gemacht ...

  • Zum ersten Male: Frankreich-DDR

    „Der französische Leichtathletikverband schätzt sich sehr glücklich, die DDR-Mannschaft im Juli zum ersten Länderkampf zwischen beiden Ländern in Paris empfangen zu dürfen. Dieses Kräftemessen stellt das größte Ereignis in der französischen Leichtathletik vor den Olympischen Sommerspielen dar." Das betonte Robert Boben, Cheftrainer des französischen Leichtathletikverbandes ...

  • Zum erstenmal: ein Eisschnelläufer

    Keiichi Suzuki wird sur Eröffnung den Eid der Teilnehmer sprechen

    Mit dem 29jährigen Japaner Keiichi Suzuki wird am Donnerstag zum erstenmal in der Geschichte der Olympischen' Winterspiele ein Eisschnelläufer den olympischen Eid für die Teilnehmer sprechen. Der Absolvent der berühmten Meiji-Universität in Tokio zählt zu den schnellsten 500-m-Eissprintern, kam in Innsbruck auf den fünften Rang und wurde in Grenoble Achter ...

  • NOK der BRD verstieß gegen Olympiaregel

    Eine Überprüfung der offiziellen Meldungen zu den Eisschnelllaufwettbewerben hat ergeben, > daß das NOK der BRD den Sportler Freese entgegen den Regeln des IOC für die olympischen Wettkämpfe nominiert hat. Das Mitglied des IOC und Präsident des NOK der DDR Dr. Heinz Schöbel sah sich deshalb verpflichtet, das Organisationskomitee der XI ...

  • Notixftft aus Sapporo

    14 Olympiasieger von Grenoble nehmen in Sapporo erneut Anlauf zu olympischem Erfolg, darunter auch Klaus Bonsack, bei der Eröffnungsfeier Träger der DDR- Flagge, der vor vier Jahren gemeinsam mit dem jetzigen Verbandstrainer Thomas Köhler Goldmedaillengewinner im Rennschlitten-Doppelsitzer wurde. Einige ...

  • Kur» berichtet

    Im II. VolleybaUturnier der Volkssportmannschaften Berlins qualifizierten sich 39 Mannschaften für die Zwischenrunde. Die Aufforderung „'ran ans Netz!" war von insgesamt 164 Kollektiven aufgegriffen worden. Karin Burneleit und Hartmut Briesenick sowie der Ruderachter des SC Dynamo Berlin wurden bei einer Leserumfrage der Zeitung „Dynamo-Sport" als „Sportler des Jahres 1971" innerhalb der SV Dynamo gewählt ...

  • Antwort aus Sapporo: Auch bei diesen Olympischen Winterspielen den die Weiten in traditionelobachten den Aufsprung und beimmen danach die entsprechende leterzahl.

    Edmund Haas, 9801 Wolfspfütz (Voigtland): Wer entscheidet in Sapporo bei unseren Läufern vor dem Lauf, wie gewachst werden muß? Antwort aus Sapporo: Eine Gruppe von Trainern bemüht sich, rechtzeitig vor dem Start die nötigen Werte zusammenzutragen, um entscheiden zu können, welchen Wachs die Aktiven auftragen ...

  • Mr. Harris muß fragen

    Im Personalverzeichnis der amerikanischen Mannschaft fand ich James D. Murray, den man voriges Jahr an der Vietnamfront „beurlaubt" hatte, well er hier bei den vorolympischen Wettbewerben starten sollte. Ich fragte Mr. Harris, Pressechef des USA- Teams in Sapporo, ob Murray, für den in dem Büchlein keine Feldpostnummer, sondern eine harmlose Adresse aus dem Staate Montana angegeben war, auch diesmal direkt von der Front gekommen sei ...

  • Anfrage an 2 122 391

    Um zu klären, wie ein USA- Trainer in das BRD-Aufgebot als Aktiver geraten konnte — die olympischen Regeln lassen nämlich den Start eines Trainers nicht zu —, rief ich also Sapporo 2122 391 an und konsultierte Herrn Walter Tröger, Leiter des Mannschaftsbüros der BRD. Auch ihm stellte ich mich — wie unter Journalisten üblich — vor ...

  • Meisterschaften in allen Wehrsportarten

    Im Jahr des 20jährigen Jubiläums der Gesellschaft für Sport und Technik stehen 22 DDR-Meisterschaften in allen Wehrsportarten auf dem Programm. Die bunte Palette wehrsportlicher Veranstaltungen begann Ende Januar in Ilmenau mit den Meisterschaften im Luftgewehrund Luftpistoleschießen, an denen sich auch die Olympiakandidaten der GST beteiligten ...

  • Der Schwede Nordgren j stand die größte Weite

    Ein krasser Außenseiter ließ am Dienstag beim Training auf der 70-m-Schanze in Sapporo aufhorchen. Der Schwede Rolf Nordgren stand nicht nur mit 85,5 m die größte Weite, sondern hatte noch zwei 80-m-Sprünge in seiner Viererserie, was nur noch der Japaner Hiroshi Itagaki (81/81/ 82,5) und der kleine, mutige Pole Fortuna (82,5/83/82) schafften ...

  • In einem Punkt: Nichts Neues!

    Aus Sapporo berichtet unser Sonderberichterstatter Klaus Ullrich

    Daß Journalisten in diesen Tagen viele Fragen haben, kann niemanden verblüffen. So erschien am Montagabend ein norwegischer Journalist im Büro un- . serer Mannschaft, um zu erfahren, mit welchem Aufgebot die DDR in das 30-km-Rennen gehen wird. Ludwig Schröder, Generalsekretär des Skiläuferverbandes der DDR, antwortete ihm wahr-, heitsgemäß: „Ganz sicher sind wir uns noch nicht ...

  • Gothaer Luft

    selhof mitten im Thüringer Wald gearbeitet, wo ein neues Wanderheim für Gothas Touristen vor seiner Fertigstellung steht. Ein anderer Abschnitt im Aufruf der Ammendorfer, ist bekanntlich dem geistig-kulturellen Leben gewidmet, bei dem in manchen Sportgemeinschaften recht flaue Luft herrscht. In Gotha, ...

  • Das „Gesicht" der 30-km-Sfrecke

    Nach einer Woche intensiven Trainings und eingehendem Studium der Strecken ist das Urteil der Experten über die Langlaufstrecken in Sapporo ziemlich einhellig. Die erste Entscheidung fällt bekanntlich über 30 km. Dabei sind zwei Schleifen zu laufen, von denen die erste als dritte noch einmal gelaufen werden muß ...

  • SCHWIMMEN

    Wettbewerbe in Burraby, Kanada: Frauen: 100 m Brust: Sylvia Dockerill 1:17,5, 200 m Freistil: Angela Coughlan 2:10,4, 200 m Brust: Jane Wright 2:46,6, 200 m Rücken: Donna Maria Gurr 2:25,5; Herren: 400 m Lagen: Peter Harrower 4:50,2.

  • HALLENHOCKEY

    Turnier in Leipzig, minnliche Jugend: 1. Lok Torgau, 2. Dynamo Leipzig, 3. Empor Lindenau, 4. Chemie Leuna; Seniorenturnier in Meerane: 1. Carl Zeiss Jena, 2. Einheit Zentrum Leipzig, 3. Chemie Jena, 4. Motor Meerane.

  • Die Ö aktuelle Frage Einer Olympiatradition der ND-

    IO« , K°n"!Tr.:;ler Weise ermittelt. Weitenrichter, ört) fragen q^^ kontrolliertrwerden, becn eine oder „k„j,to„ j„„ &,,.«__-,._„ ,,_j k«

  • BOXEN SCHACH

    Turnier in Den Haag: 1. Lajos Portisch (Ungarn) 10,5, 2. Vlastimil Hort (CSSR) und Arturp Pomar (Spanien). Linderkampf: Frankreich-CSSR 12 :8.

  • EISHOCKEY

    Fünftes Spiel um die DDR-Meisterschaft: SC Dynamo Berlin gef:n Dynamo Weißwasser 6:4 (3:0, :1.-1:8).

Seite 6
  • Dynastien des Arbeiterruhmes

    Junge Generation übernimmt den Staffelstab

    Von unserem Moskauer Korrespondenten Gerd P r o k o t Es passiert nicht häufig, daß sie einmal allesamt in einer Schicht arbeiten und gemeinsam Feierabend haben. Doch dann ist es jedesmal wie ein großer Feiertag. Am Zechentor wartet einer auf den anderen, bis alle versammelt sind: Wassili Losgunow, Oberhaupt ...

  • DDR - ein geschätzter Partner im Zweistromland

    Gute Ergebnisse der Zusammenarbeit mit der Republik Irak

    Von Herbert H a n s e h, Bagdad Die Einweihung der Anlage vollzog sich nach Landessitte: Als die ersten Tonnen heißen Asphalts für den Ausbau des Straßennetzes der nordirakischen Stadt Arbil aus dem Bunker stürzten, wurden zwei Ziegenböcke geschlachtet und über offenem Feuer zubereitet — zu Ehren der Kundendienstmonteure aus der DDR ...

  • Eine breitere politische Basis der Unidad Populär

    „El Siglo" zur jüngsten Regierungsumbildung in Chile

    Von Siegfried König, Santiago „Die jüngste Umbildung der Regierung beweist den gesunden Kern der Volksbewegung, ihre Geschlossenheit, ihren wahrhaften und konsequenten demokratischen Geist, ihre Übereinstimmung der Absichten in bezug auf alle Veränderungen, auf die Erfüllung des Programms der UP und auf das Voränschreiten bei der Verwirklichung der großen unmittelbaren und künftigen Aufgaben", unterstrich „El Siglo", das Organ der KP Chiles, kürzlich in einem Kommentar ...

  • Thailands Clique - rechte Hand des Aggressors USA

    Bangkok mitschuldig an Verbrechen gegen Völker Indochinas

    Von Hellmut Kapfenberger, Hanoi An den jüngsten schweren USA- Bombenüberfällen auf die DRV hat sich das Militärregime Thailands wieder in verbrecherischer Art mitschuldig gemacht. Von den großen amerikanischen Luftwaffenbasen in Oudorn, Ouborn, Utapao, Takli und anderen auf thailändischem Gebiet starteten die meisten der Bomber der Aggressoren, um ihre Todeslast über der DRV sowie auch über Laos und-Kambodscha auszuklinken ...

  • Agrarreform auf

    Tagesordnung Von Brmgfried Beer, Algier

    In Algerien hat kürzlich eine „Nationale Kommission der Agrarrevolution" ihre Arbeit aufgenommen. Sie soll die Durchfuhr rungsbestimmungen der vom Vorsitzender des Revolutionsrates, Houari Boumedienne im November vergangenen Jahres unterzeichneten «Verordnung Ober die Agrarrevolution" ausarbeiten. Ferner wird die Kommission, die von Landwirtschaftsministei Tayebi Larbi geleitet wird, auch die praktische Verwirklichung dieser gesetzlichen Bestimmungen organisieren ...

  • 600000 Kinder dienen in Italien als Arbeitssklaven

    Immer skrupellosere Ausbeutung der jungen Generation

    Von Jörg K r a n h o I d In der Provinz Palermo erleiden nach offiziellen Angaben Tag für Tag zehn auf Baustellen beschäftigte Kinder und Jugendliche so schwere Unfälle, daß sie meistens nur noch als Krüppel leben können. Dies ist ein Beispiel aus nur einer italienischen Provinz. Es steht für viele und demonstriert die immer skrupellosere Ausbeutung der jungen Generation Italiens ...

Seite 7
  • Gruß mit erhobener Faust

    San Jose (ADN/ND). Schon lang« vor Beginn der Verhandlungen gegen Angela Davis am Montag hatten sich etwa 100 ihrer Freunde vor den drei Meter hohen Gittern eingefunden, die das Gericht hermetisch abriegeln. Nur wenige von ihnen, darunter die beiden Brüder von Angela, Ben und Reglnald, wurden in den Gerichtssaal gelassen ...

  • Früchte beharrlicher Arbeit

    Unser Korrespondent Gerd Prokot blättert* in Briefen von Sowjetbürgern

    Mindestens tausend Briefe — ein stattlicher Postsack voll — gehen täglich in der Zentralredaktion der „Prawda" ein. In der Woche .vom 16. bis 23. Januar waren es genau 9121. Tritt aber ein herausragendes Ereignis im Leben des Volkes ein, schwillt der Leserbriefstrom noch an. So auch jetzt, nach der Deklaration von Prag ...

  • NATO-Staaten scharf angeklagt

    Vertreter afrikanischer Befreiungsbewegungen vor Sicherheitsrat

    Addis Abeba (ADN-Korr./ND). Scharfe Anklagen der afrikanischen nationalen Befreiungsbewegungen gegen die imperialistischen Staaten, insbesondere die NATO-Mitglieder und die westlichen Monopole, kennzeichneten die Sitzung des UNO-Sicherheitsrates am Dienstag in der äthiopischen Hauptstadt. Neben den USA und Großbritannien wurde vor allem immer wieder die BRD als eine der Hauptstützen des Kolonialismus und Rassismus auf dem Kontinent angeprangert ...

  • Für Umwandlung Europas in eine Zone des Friedens Rumänische Partei- und Staatsführung stimmt Deklaration zu

    Bukarest (ADN-Korr.). Das Exekutivkomitee dw ZK der RKP, <*der Staatsrat und der Ministerrat der Sozialistischen Republik Rumänien haben am Dienstag in gemeinsamer Sitzung die Dokumente der Prager Tagung des Politischen Beratenden Aundiusses der Teilnehmerstaaten des Warschauer Vertrages gewürdigt und Ihnen ihre volle Zustimmung gegeben ...

  • Immerzu nur Schüsse"

    Die Augenzeugin Anne McDonald: „Wir waren an der Free Derry Corner, Hafsudlei'iArmee-iheranrüdet«!iMfid das ^FeüeV'&offnetfc''ßfe^KflaWeH Schossen " blindlings in die Meng« . '.'." Der Reporter Nigel Wade: «Zusammen mit den anderen preßte ich mein Gesicht auf die Erde. Immerzu nui Schüsse.* Der Vater des erschossenen Willi« Nash: „Ich rannte zu meinem Sohn, hob die Hände und versuchte, die Soldaten zur Feuereinstellung zu bewegen ...

  • Erfahrungen eines langwierigen Kampfes der Bruderländer

    Moskau (ADN). Die sowjetische Nachrichtenagentur TASS unterstreicht in einem am Donnerstag veröffentlichten Kommentar: „Die Sowjetunion und die anderen Länder der sozialistischen Staatengemeinschaft verwirklichen hartnäkkig und konsequent einen wahrhaft friedlichen politischen Kurs, der auf den Leninschen Prinzipien der friedlichen Koexistenz zwischen Staaten mit unterschiedlicher gesellschaftlicher und sozialer Ordnung basiert ...

  • Presseagentur „Befreiung" würdigt Indochinaerklärung

    Hanoi (ADN). „Das südvietnamesische Volk hat _ die gemeinsame Indochinaerklärung'der sozialistischen Länder mit überaus großer Freude und tiefer Anerkennung aufgenommen und ist fest entschlossen, seinen patriotischen Kampf für Wie Befreiung des Südens zu intensivieren und die Aufgaben zur Herbeiführung des Friedens und zur Vereinigung der Heimat zu erfüllen ...

  • Illusionäre Vorstellungen von Strauß

    Bonn (ADN). Der CSU-Vorsitzende Strauß hat den Entwurf eines sogenannten Vertrages vorgelegt, den — wie es in westlichen Pressemeldungen heißt — „seine Partei zwischen der Bundesrepublik und dejv-Sowjefähion abgeschlossen sehen möchte".- Kernpunkt dieses illusionären Machwerkes ist die Nichtanerkennung der bestehenden Grenzen in Europa ...

  • Kurz berichtet

    Todor Shiwkow in Syrien

    Fernlaster Moskau-Sofia Sofia. Auf der 2200 Kilometer langen Strecke zwischen Moskau und Sofia ist jetzt eine Straßen- Frachtverkehrslinie eröffnet worden. Im Vergleich zur Eisenbahn verkürzt sich die Transportzeit um das Zwei- bis Dreifache. Neue Pipeline zur Ostsee Moskau. Das letzt« Teilstück einer Pipeline für Dieseltreibstoff vom belorussischen Erdölverarbeitungskombinat Polozk zum lettischen Ostseehafen Ventspils wurde dieser Tage fertiggestellt ...

  • Vor 30 Jahren erschien „Szabad Mep"

    Das Organ der USAP, .Nepszabadsäg", und mit ihr die gesamte ungarische Presse hat am Dienstag den 30. Jahrestag des Erscheinens der illegalen kommunistischen Zeitung „Szabad Nep" als ein denkwürdiges Jubiläum begangen. Trotz hartnäckiger Verfolgungsaktionen gegen die Zeitung erschien .Szabad Nep" mit wenigen Unterbrechungen bis zur Befreiung des Landes durch die Sowjetarmee und setzte danach ihre Arbeit als Organ der Partei kontinuierlich und zielsicher fort ...

  • Barzel aus den USA zurück

    Bonn (ADN). Der CDU-Vorsitzende Barzel ist am Dienstag von einem sechstägigen Besuch in den USA wieder nach Bonn zurückgekehrt. Bei seiner Ankunft in der BRD bezeichnete Barzel seinen USA-Aufenthalt als „befriedigend und sehr erfolgreich". In seinen Unterredungen mit Präsident Nixon, mit Kriegsminister Laird und Außenminister Rogen letzte lieh Barzel nachdrücklich für die welter« eng« Zusammenarbeit der BRD und ganz Westeuropas mit den USA ein ...

  • Parlamentarier empfehlen europäische Konferenz

    Genf (ADN). Ein Ausschuß von Parlamentariern Belgiens, Bulgariens, Dänemarks, Finnlands, Großbritanniens; Italiens, Jugoslawiens, Polens, Rumäniens, der Schweiz, der Sowjetunion und der USA hat der Leitung der Interparlamentarischen Union empfohlen, in diesem Jahr eine Konferenz der IPU über Fragen der Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa durchzuführen ...

  • 2000 Metaller streiken

    Madrid. 2000 Arbeiter einer Metallfabrik In der spanischen Provinz Guipuzcoa. sind in den Streik getreten. In Madrid legten die Bankangestellten ihre Arbeit nieder. Vier Tote bei Gasexplosion Karlsruhe. Bei einer Gasexplosion in einem Karlsruher Wohnhaus fanden am Montag mindestens vier Menschen den Tod ...

  • Alexej Kossygin sprach mit Botschafter der DRV

    Moskau (ADN/ND). Der Vorsitzende des Ministerrates der UdSSR, Alexej Kossygin, empfing am Dienstag im Kreml den Botschafter der DRV in der Sowjetunion, Vo Thuc Dong, der dem Sowjetvolk den aufrichtigen herzlichen Dank für die entschiedene Unterstützung des Kampfes gegen die imperialistische Aggression aussprach ...

  • Aktuelle Forderung: DDR-Anerkennung

    In der Prager Deklaration des Politischen Beratenden Ausschusses der Mitgliedstaaten des Warschauer Vertrages sind neue Elemente für die europäische Sicherheitskonferenz enthalten. Die Ergebnisse der Beratung in Prag haben erneut bewiesen, daß die sozialistischen Länder die Gewährleistung von Frieden und Sicherheit ernsthaft anstreben ...

  • Ehrenwache am

    Sarg Marschall Sacharows

    Moskau (ADN). Leonid Breshnew, Alexej Kossygin und weitere führende Vertreter der KPdSU und der sowjetischen Regierung hielten am Dienstag als erste im Zentralen Haus der Sowjetarmee in Moskau Ehrenwache am Sarg Marschall Matwej Sacharows. Sie sprachen den Angehörigen des am Montag verstorbenen langjährigen Chefs des Generalstabs der sowjetischen Streitkräfte ihr tiefempfundenes Beileid aus ...

  • Mujibur Rahman: Pakistan aktiv von USA aufgerüstet

    Neu-Delhi (ADN-Korr.), Bangla Delhi Ministerpräsident Mujibür Rahman hat die USA-Regierung angeklagt, Pakistans Militärregime aktiv unterstützt und aufgerüstet zu haben, obwohl sie über den Völkermord an den Bengalis und die Zerstörung von Städten und Dörfern feenau informiert war. Der Minliterpräsident dankte der Sowjetunion und der DDR für ihre Hilfe ...

  • Was sonst noch passierte

    Nachdem er ein hübsches Sümmchen geerbt hat, vermeint der britische Amateurgeiger Joseph Pilbury, sich nun endlich den Wunsch seines Lebens erfüllen zu können. Für umgerechnet 10 000 Mark will er das Königliche Philharmonische Orchester engagieren, um es bei einem Konzert zu dirigieren. Die Behauptungen böser Zungen, er sei verrückt, lassen Pilbury kalt ...

  • BRD zahlt für USA-Militär

    Bonn (ADN-Korr.). Der Oberbefehlshaber der USA-Streitkräfte in Westeuropa, General Davison, hat in Frankfurt (Main) ein 600-Millionen-DM- „Modernisierungsprogramm" für amerikanir sehe Militäreinrichtungen in der Bundesrepublik eröffnet. Das Programm' geht ausschließlich zu Lasten der BRD- Steuerzahler ...

  • Frost in den Subtropen

    Moskau (ADN-Korr.). Einen ungewöhnlich harten Wintereinbruch haben die subtropischen Gebiete der Aserbaidshanischen SSR zu verzeichnen. Im Gebiet von Astra nahe der iranischen Grenze haben starke Schneefälle und Fröste bis zu zehn Grad den Zitrusund Tee-Plantagen hart zugesetzt.

  • Bhuifo bei Mao Tse-fung

    Peking (ADN). Der pakistanische Staatspräsident Bhutto Ist am. Dienstag von Mao Tse-tung zu einer Unterredung empfangen worden. Zu den Ergebnissen der Unterredung sagte Bhutto laut AFP: „Wir haben unsere Probleme diskutiert. Ich bin sehr zufrieden über unsere Diskussionen."

  • Temperatursturz 15 Grad

    Bukarest (ADN-Korr.). Nachdem man am Sonntag in Rumänien den Eindruck haben konnte, der Frühling sei schon eingezogen - in Bukarest bei 8 Grad plus — ist mit der neuen Woche der Winter mit Schnee und Kälte (Temperatursturz um 15 Grad) in das Land zurückgekehrt

  • ReisgroBhandel staatlich

    Colombo. Die ceylonesische Regierung hat den Großhandel mit, Reis und Reisprodukten übernommen. Die KP-Wochenzeitung „Forward" bezeichnet diese Maßnahme als schweren Schlag gegen eine einflußreiche Schicht ländlicher Ausbeuter.

  • Bergleute setzen sich vor einem Kohlendepot in Edinburgh (Schottland) lur Wehr, als Polizisten die Streikposten durchbrechen wollen. Die schottischen Grubenarbeiter befinden sich gemeinsam mit 280 000 britischen Kumpeln die vierte Woche im Ausstand

    Foto: ND/Repro

Seite 8
  • Erste Bewährungsprobe wurde gut bestanden

    ND: Wie habt ihr als Berliner Organisation euren Auftrag für die FDJ-Aktion „Zulieferindustrie" als Teil der Massenbewegung „Meine Tat für die Verwirklichung der Beschlüsse des VIII. Parteitages" erfüllt? Uwe Tomczak: Mit dem heutigen Tag sind es nahezu hundert Jugendliche, die in fünf besonders wichtigen Zulieferbetrieben unserer Hauptstadt arbeiten ...

  • Berlin erlebt dieses Jahr zwei Zirkusprogramme

    Pressekonferenz im Winterquartier Dahlwitz-Hoppegarten

    Ein Dutzend Jahre hat der VEB Zentralzirkus auf dem Buckel — Jahre erfolgreicher konzentrierter Arbeit auf künstlerischem Gebiet. Es galt für den Zirkus Busch, in unserer Republik der Zirkuskunst einen größeren Besucherkreis zu gewinnen als in den vergangenen Jahren. Für die Zirkusse Aeros und Berolina hieß es, in der Sowjetunion, der Volksrepublik Polen und der Sozialistischen Republik Rumänien die Zirkuskunst der DDR würdig zu vertreten ...

  • Heute abend in Prenzlauer Berg

    Am heutigen Mittwochabend um 19.30 Uhr trifft sich die Berlin-Abteilung des NO zu einem Leserforum rn der Rastenburger Straße 3 mit Bürgern aus dem Stadtbezirk Prenzlauer Berg, genauer gesagt, aus den Wohngebfeten rund um die Kreuzung Dimitroff-'Greifswalder Straße. Worum geht es? Es geht um Dienstleistungen ...

  • Ehre ihrem Andenken!

    Am 8. Januar starb im Alter von 63 Jahren Genossin Gertrud G o e r c k e aus der WPO 13. Sie war seit 1930 Mitglied der Partei der Arbeiterklasse und erhielt für ihre Treue zur Partei die Ehrenurkunde für 40jährige Mitgliedschaft. Urnenfeier: 8. Februar, 12 Uhr, Friedhof II Pankow, Gaillardstraße. Kreisleitung Pankow Am 20 ...

  • Literatur und Wissenschaft. Theater und Chanson

    Vielseitiges Februarprogramm des URANIA-Vortragszentrums

    Gut angelaufen ist das neue Jahr bei der URANIA im Vortragszentrum. 2400 Berliner lernten in 15 Vorträgen und Foren Neues kennen und Bekanntes festigen. Auch das Programm im Februar hält für jeden etwas bereit. Da sind „Die Schönheiten der Slowakei" in Farblichtbildern, die am 5. Februar den Besuchern gezeigt werden, ^ Nachdem der erste Vortrag über die Fischerinsel im Januar viel Anklang fand, werden es sich die Bewohner dieses Neubaugebietes nicht nehmen lassen, am 9 ...

  • Stimmen Materialplanung und Produktion überein?

    ABI begann Überprüfung in 130 wichtigen Berliner Betrieben

    Reserven an Rohstoffen, Material und Zuliefererzeugnissen zu erschließen ist das Ziel einer neuen Massenüberprüfung der Berliner Arbeiter-und-Bauern- Inspektion, die am Montag in der Hauptstadt begonnen hat. Rund 3500 ehrenamtliche Mitarbeiter der ABI informieren sich zusammen mit FDJ-Kontrollposten und Arbeiterkontrolleuren in 130 Betrieben der Industrie, des Bauund Verkehrswesens, ,wie mit den Materialreserven gearbeitet wird ...

  • s Funk und Fernsehen heute

    Radio DDR I: 9.00 Unterhaltung am Vormittag; 12.15 Musik liegt in der Luft; 14.30 Großer Wachaufzug; 15.05 Musik für junge Leute; 17.00 Nachmittagsmagazin; 20.05 Der letzte Tag, Hörspiel; 21.05 Musikalische Luftfracht; 22.00 Stunde der Politik. Radio DDR II: 10.10 Die Schule macht Musik - die Musik macht Schule; 12 ...

  • Foto: ND/Schönfeld

    ND-Gespräch mit Uwe Tomciak, 1. Sekretär der Bezirksleitung der FDJ zur Aktion Zulieferindustrie fahrungen, welche Betriebe haben ihren Auftrag erfüllt? Uwe Tomczak: Erwähnen möchte ich vor allem die Betriebe Meßelektronik, Deutsche Binnenreederei sowie die Werke für Signal- und Sicherungstechnik und für Fernsehelektronik ...

  • Wenn derselbe rehler mehrmals auftritt...

    Unser Leser Willi Degner aus Pankow hat sein Kofferradio innerhalb der sechsmonatigen' Gewährleistungsfrist mehrfach zur Reparatur gegeben. Der gleiche Mangel führte immer wieder zum Ausfall des Gerätes. Er fragt: Welche Rechte stehen mir zu, wenn die Gewährleistungsfrist in zwei Wochen abläuft und der ...

  • Kunst aus der Republik Irak

    Eine Ausstellung „Kunst aus der Republik Irak" des Ministeriums für Kultur und der Deutsch-Arabischen Gesellschaft in der DDR wurde am Dienstag im Internationalen Ausstellungszentrum in der Friedrichstraße eröffnet. Sie enthält 100 Gemälde, Grafiken und Plastiken vorwiegend von Künstlern der jüngeren und mittleren Generation, die einen tiefen Einblick in das Volksleben des arabischen Landes und seinen antiimperialistischen Kampf geben ...

  • Die kurze Nachricht

    CHORWETTSTREIT. Volkskunstkollektive aus Friedrichshain und Weißensee, unter ihnen 'der Pionierchor „Edgar Andre" und der Paul-Röbeson-Chor, treten am Sonnabend um 16 Uhr im Kultursaal des Reichsbahnausbesserungswerkes „Franz Stenzer", Revaler Straße, in einem öffentlichen Leistungsvergleich auf. GRAFIKAUSSTELLUNG ...

  • Timurfrupps helfen 1000 betagten Bürgern

    Den betagten Bürgern der Hauptstadt gilt in diesen Wintertagen die verstärkte Fürsorge der Volkssolidarität. In den drei Veteranenklubs des Stadtbezirkes Köpenick verbringen monatlich 5000 ältere Bürger frohe Stunden. Kulturelle Veranstaltungen wie Lichtbildervorträge und Musiknachmittage tragen zur Unterhaltung bei ...

  • Blick auf den Spielplan

    Deutsche Staatsoper (Kassenruf 20 04 91), 19.30-22 Uhr: „Madame Butterfly"**); Komische Oper (22 25 55), 20 Uhr: Beethoven-Konzert***) ; Metropol-Theater (2017 39), 19-21.15 Uhr: „Die lustige Witwe" (Spielplanänderung) ***); Deutsches Theater (42 8134), keine Vorstellung; Kammerspiele (42 85 50), 19-22 Uhr: „Kabale und Liebe" (Voraufführung) ♦•*); Kleine Komödie (42 85 50), 20 bis 22 Uhr: „Der Parasit"***); Berliner Ensemble (42 3160), 19-21 ...

  • Hilde Freiheit

    Uhr: „Die .Herren des Strandes"*); Distel (221155, 2012 9t), 19.30 bis 21.30 Uhr: „Wir bitten zur Klasse"*); Friedrlchstadt-Palast (4272 00), keine Vorstellung ••*) Karten erhältlich; **) einige Karten erhältlich; *) Karten ausverkauft Spitzenbelastungszeit für den Elektroenergieverbrauch am heutigen Tage von 6 ...

  • •Hitteilung der Partei

    Zyklus I: „Die Geschichte der KPdSU" - Die 7. Veranstaltung (Seminar) findet am Mittwoch, dem 2. Februar, 16 Uhr in der Bildungsstätte der Bezirksleitung, Französische Straße 35, statt. Thema: Die Leninsche Lehre von der Partei neuen Typus-und ihre Bedeutung für die weitere Erhöhung der Kampfkraft der SED zur Verwirklichung der Beschlüsse des VIII ...

  • Neues Deutsch land

    Bedaküon, IM Berlin* lfauerttraße Sf/40, Tel. 22 03 41 - Verlag: 1054 Berlin, Schönhauser Allee 176, Tel. 42 M 41 - Dieses Zeichen dient der technischen Qualitätskontrolle in unseren Drukkereien

  • i Sorge und Spaß mit dem Winterwetter Das Winterwetter verlangt von allen Verkehrsteilnehmern erhöhte Aufmerksamkeit. Hier in der Schneller-

    .Straße fuhr man diszipliniert Foto: ND/Schmidtke

Seite
BESCHLUSS des Politbüros des ZK der SED und des Ministerrates der DDR zur Tagung des Politischen Beratenden Ausschusses der Teilnehmerstaaten des Warschauer Vertrages Sechs Prozent Steigerung bei Gießereierzeugnissen Ungarn erwartet Freunde aus der DDR Meeting mit Gästen aus Hanoi Außenminister der VDRJ in Berlin eingetroffen USA-Terrorangriffe gegen die DRV I Schwester von Angela Davis verhaftet Derry: Trauer und Zorn nach Massaker
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen