16. Jun.

Ausgabe vom 15.11.1971

Seite 1
  • Überwältigendes Bekenntnis für Sozialismus und Frieden

    # Millionenfache Zustimmung zur Liste der Nationalen Front # Lebendiges Zeugnis der allseitigen Stärkung unseres Staates • Der Wahltag - ein festlicher Höhepunkt sozialistischer Demokratie. Große Beachtung in der ganzen Welt • Werktätige unserer Republik entschlossen zur Verwirklichung der vom VIII. Parteitag gestellten Hauptaufgabe Berlin (ND) ...

  • Ein wichtiger Schrift voran

    Gestern haben wir unsere Volkskammer und die Bezirkstage gewählt. Seiner Macht, und Verantwortung bewußt, hat sich das Volk entschieden. Die überwältigende Mehrheit der stimmberechtigten Bürger gab den Kandidaten der Nationalen Front das Mandat eines sozialistischen Abgeordneten, eines Sachwalters der Souveränität und der Interessen des Volkes ...

  • Vom Tag der Volkswahl

    Einig In ihrer Entscheidung wählten gestern Million« Bürger in Stadt und Land dl« Volkskammer und die Bezirkstage. Im Wahllokal des Wahlbezirks 19 in Berlin-Niederschönhausen gab dar Erste Sekretär des ZK der SED, Genosse Erich Honecker - herzlich begrüßt von vielen Bürgern -, seine Stimme ab. Von der Wahlatmosphäre in der lerliner Willi-Bredel-Oberschule spricht unser zweites Bild: Dort nahmen Fritz und •ärbel Kraut - er Diplomingenieur, sie Krankengymnastin - ihr staatsbürgerliches Recht wahr ...

  • Stadtverordnetenversammlung von Groß-Berlin

    Zahl der Wahlberechtigten 810 953 Zahl der abgegebenen Stimmen 786 062 Wahlbeteiligung 96,93 V« Zahl der ungültigen Stimmen 474 Prozentsatz der ungültigen Stimmen 0,06 •/• Zahl der gültigen Stimmen 785 588 Prozentcatz der gültigen Stimmen 99,94 •/• Zahl der für den Wahlvorschlag der Nationalen Front ...

Seite 2
  • Kindergartenplätze und Wohnungen übergeben

    ROSTOCK. In Stralsund wurde rechtzeitig zum Wahltermin im Neubauviertel Knieper-West die vierte große Kindereinrichtung mit 80 Krippen- und 180 Kindergartenplätzen eingeweiht. Mehrere Großbetriebe Stralsunds haben sich an der Finanzierung des Neubaus beteiligt, um vielen Arbeiterfamilien die Unterbringung ihrer Kinder zu ermöglichen ...

  • Auslandsjournalisten waren dabei

    Berlin (ADN). Korrespondenten ausländischer Agenturen und Zeitungen, die in der DDR akkreditiert sind und für ihre Medien über die heutigen Parlamentswahlen berichten, haben gegenüber ADN ihre Gedanken zu diesem Ereignis zusammengefaßt. So sagte der Berliner Chefkorrespondent von TASS, Michail Nikitotschkin: „Zum erstenmal sah ich Berlin als die schreckliche Brandstätte der letzten Kriegstage ...

  • Einsatz für Planerfüllung

    Die Gewerkschaftszeitung „Trud" verweist auf die Produktionserfolge, die von Werktätigen der DDR zu Ehren der Volkswahlen erzielt worden sind. „Heute Wahlen in der DDR", lauten die Schlagzeilen der Korrespondentenberichte und Kommentare der Warschauer Sonntagsze|tungen. „Trybun* Ljndü1t_ „unterstreicht, ...

  • Die Wahlen im Spiegel der internationalen Presse

    Berlin (ND/ADN). Die Wahlen zur Volkskammer und zu den Bezirkstagen der DDR wurden in der internationalen Öffentlichkeit aufmerksam verfolgt. Die Weltagenturen widmeten diesem Ereignis in ihrer Sonntagsberichterstattung einen großen Raum. TASS, AP, UPI, AFP und Reuter informierten über den Verlauf der Wahlen, die Wahlbeteiligung und über die Atmosphäre am Wahlsonntag ...

  • Unsere Tat dem Wohl des Volkes

    Ansprache von Friedrich Ebert, Vorsitzender der Wahlkommission der Republik, im Fernsehfunk der DDR

    Liebe Bürgerinnen und Bürger der Deutschen Demokratischen Republik! Am 14: November 1971 fanden die Wahlen zur Volkskammer, dem höchsten Machtorgan unseres sozialistischen Staates, zu den Bezirkstagen und der Stadtverordnetenversammlung der Hauptstadt der Deutschen Demokratischen Republik, Berlin, statt ...

  • Regierungsdelegation zu Wirtschaflsverhandlungen in Moskau begrüßt

    Moskau (ADN-Korr.). Eine DDR- Regierungsdelegation traf am Sonntag zurjll. Tagung der paritätischen RegierungskomTnission für ökonomische und wissenschaftlich-technische Zusammenarbeit zwischen der DDR und der UdSSR in Moskau ein. Sie wird vom Stellvertreter des Vorsitzenden des Ministerrates und Vorsitzenden der Staatlichen Plankommission, Gerhard Schürer, geleitet ...

  • Von Stralsund bis Suhl: Optimistische Stimmung

    Streiflichter aus der Hauptstadt und den Bezirken Freundschaft zur UdSSR - unsere Herzenssache

    Berlin (ND). Am Wahlsonntag herrschte allerorten eine optimistische Stimmung in unserer Republik. Sie gründet sich auf unsere gute Bilanz, auf unseren klaren Kurs und die kameradschaftlichen Beziehungen der Bürger in Betrieb und Wohngebiet. Viele Wähler bekundeten zusammen mit ihrer Stimmabgabe für die Kandidaten der Nationalen Front am Wahltag durch ihre Tat die Verbundenheit mit unserem sozialistischen Staat ...

  • Gäste aus vielen Landern erlebten Wahlablauf mit

    Berlin (ADN). Zahlreiche ausländische Bürger, die zur Zeit in der Republik weilen, überzeugten sich am Sonntag vom demokratischen Ablauf der freien, allgemeinen, gleichen und geheimen Wahlen zur obersten Volksvertretung und zu den Bezirkstagen. Gemeinsam mit Einwohnern des Wohnbezirks I in Neustrelitz erlebten finnische Kommunalpolitiker der Partnerstadt Rovaniemi die Stimmauszählung nach 18 Uhr ...

  • Tausende Volkskünstler sangen und musizierten

    GERA. FDJler und Junge Pioniere informierten die Bürger der Bezirksstadt seit den frühen Morgenstunden in einem Amateurfernsehstudio über den Fortgang der Wahlen. Sie interviewten zahlreiche Kandidaten und Wähler Geras. Die Sendungen wurden von Fernsehgeräten in 'einigen Schaufenstern der Hauptstraße übertragen ...

  • Sache der Volksmacht

    Die politischen Parteien und gesellschaftlichen Organisationen der DDR haben in fester Einheit ihren sozialistischen Staat aufgebaut und auch die Wahlen zur Festigung der politischmoralischen Einheit des Volkes genutzt. Dies schreibt am Sonntag die Westberliner Zeitung „Die Wahrheit" über den demokratischen Charakter der Volkswahlen in der DDR ...

  • Entscheidung für Sozialismus

    Der Präsident der Deutschen Akademie der Künste zu Berlin, der in der 12. Oberschule Berlin-Mitte wählte, äußerte: „Indem ich die Kandidaten der Nationalen Front wähle, stimme ich auch mit Ja für unsere sozialistische Gesellschaftsordnung. Das fällt mir leicht. Besonders in den vergangenen Tagen und Wochen spürte ich wie selten zuvor in vielen Diskussionen über meinen Film ,Goya', daß es in der DDR viele geistige Initiativen gibt ...

  • Auf bewährtem Weg weiter

    Nachdem er von seinem Wahlrecht Gebrauch gemacht hatte, sagte der Superintendent: „Die Fragen des Friedens, der Sicherheit und des Wohles für alle Bürger sind zutiefst christliche Anliegen. Deshalb unterstützen wir unsere Regierung in ihrem Kampf für diese Ziele. Die zu Ende gehende Wahlperiode brachte eine weitere Vertiefung der Zusammenarbeit zwischen Christen und Marxisten ...

  • Höchstleistung zum Wähltag

    Ingeborg und Gerhard Kulessa kamen direkt von der Nachtschicht in der Karbidfabrik des Buna-Kombinates In ihr Wahllokal in Haie-Neustadt. Ingeborg Kulessa erklärte: „Wir verdanken unserem sozialistischen Staat sehr viel. Deshalb war es selbstverständlich, unsere Stimme den Kandidaten der Nationalen Front zu geben ...

  • Planziele und Plantreue

    Der Meister im Schleifmaschinen/werk begründete seine Entscheidung für die Kandidaten mit den Worten: „Meine Kollegen und ich sind entschlossen, unsere Volksvertreter bei ihrer verantwortungsvollen Arbeit auch weiterhin mit Plantreue zu unterstützen. Der heutige Tag ist mit der Freude verbunden, daß unser Betrieb die jahresanteiligen Produktionisziele überboten hat ...

Seite 3
  • Berlins Jugend sorgte für gute Stimmung

    In der Hauptstadt der DDR herrschte an diesem Wahlsonntag von den frühen Morgenstunden an eine frohe und optimistische Stimmung. Spritzige Blasmusik unterbrach die morgendliche Stille am Frankfurter Tor. Den ersten Weckgruß richtete eine. Bläsergruppe der Post an die Bürger dieses Wohnbezirks in Friedrichshain ...

  • Graue über 3200 Seemeilen

    Während die Rostocker im Sonntagsstaat durch die geschmückten Straßen zu ihren Wahllokalen gehen, hören die Kranarme im Überseehafen nicht auf, zwischen den dicken Pötten und dem Kai hin- und herzukreisen, hieven die Fischer vor Nordwestafrika und Nordamerika die schweren Netze an Bord und steuern die Seeleute der DDR-Handelsflotte ihre Schiffe über die Weltmeere ...

  • Vom Wahllokal in das „Fernsehstudio am Alex"

    Bekannte Künstler gestalteten Sonderprogramm

    In ein öffentliches Fernsehstudio hatte sich gestern die Berliner Kongreßhalle verwandelt. Von 7.00 Uhr morgens bis zum späten Nachmittag legten bekannte Künstler mit einem Unterhaltungsprogramm, das direkt aus dem improvisierten „Fernsehstudio am Alex" übertragen wurde, ein Bekenntnis besonderer Art zu ihrem Staat ab ...

  • Die Frühaufsteher von Möllenbeck

    Blumensträuße und Debatten um Milchproduktion

    Am Wahlsonntag in der mecklenburgischen Gemeinde Möllenbeck, Kreis Neustrelitz. Schon zeitig sind viele Genossenschaftsbauern auf den Beinen. Überall herrscht festliche Stimmung. Bereits eine Stunde nach Eröffnung des Wahllokals hat jeder dritte Wahlberechtigte des Dorfes seine Stimme abgegeben. „Wir Bauern sind als Frühaufsteher bekannt ...

  • Sonntag, 14. November, zwischen 18 und 22 Uhr

    Gemeinschaftsarbeit sichert schnelle und exakte Wahlinformation

    18.00 Uhr: In 21 500 Wahllokalen beginnt die öffentliche Auszählung der Stimmen von etwa zwölf Millionen Wählern. Das Ergebnis des Wahlakts, der Höhepunkt der politischen Aktivität der Bürger in den letzten Wochen ist, wird von den'Bürgern selbst ermittelt. Gewissenhaft und einsatzbereit wirken eine Viertelmillion Männer, Frauen und Jugendlicher ehrenamtlich in den Wahlvorständen, um die Resultate zu erfassen ...

  • „Illustrierte" stellte erste Wähler vor

    Dresden/Lübbenau. Die „Hochschulstadt" im Dresdner Süden, mit den großen Gebäudekomplexen der Technischen Universität, zählt 25 000 „Einwohner". Die TU hat sich in unserem Staat zu einer der größten polytechnischen Lehrund Forschungsstätten Europas entwikkelt. Zwölf Wahllokale waren allein für die Studenten'der TU, vier weitere im Gelände der Universität für die Bürger der umliegenden Wohnbezirke eingerichtet worden ...

  • Ob jung, ob alt - alle sind beteiligt

    Erfurt. Zu den ersten Wählern, die im Wohnbezirk 141 in Erfurt ihre Stimme den Kandidaten der Nationalen Front gaben, gehörte Kältetechniker Horst Roth. Er ist als Vorsitzender sozusagen die „gute Seele" des Wohnbezirksausschusses. Nicht nur seine kürzlich ausgezeichnete Hausgemeinschaft hat in der Blumenstadt von sich reden gemacht ...

Seite 4
  • Ballettpfogramm für die Jugend

    Nachahmenswerte Initiative: ein Jugendobjekt an der Deutschen Staatsoper Berlin

    Die Deutsche Staatsoper Berlin erfüllte am 54. Jahrestag der Oktoberrevolution eine von der Berliner Stadtverordnetenversammlung allen Theatern der Hauptstadt gestellte Aufgabe, mehr Programme für die Jugend in den Spielplan aufzunehmen. Das Staatsopernballett nahm Beziehungen zum Theater der Freundschaft, zum Kreispionierhaus „Bruno Kühn", zum Zentralhaus der Jungen Pioniere und zu Arbeitsgemeinschaften „Malen' und Zeichnen" der 9 ...

  • Den guten Geschmack bilden und befriedigen

    Der Wissenschaftler, dessen Darlegungen sich durch hervorragende Sachkenntnis und klare parteiliche Aussage auszeichneten, stellte sehr aufschlußreiche Überlegungen und Untersuchungen an. Er suchte, wie er berichtete, Gelegenheit, mit vielen Musikern, Musikerziehern und Kulturfunktionären zu sprechen, von denen einige zunächst die Meinung vertraten, Tanzmusik sei international und klassenindifferent ...

  • Was tiefe Freundschaft fordert

    Eine Siegesfeier sollte es werden, als er die hübsche Buchhändlerin Birgit für den Abend einlud. Doch was ist das für ein Sieg, wenn man dafür eine Rüge erhält; kann man siegen, wenn niemand der Verlierer ist? Stefan, ein junger Mathematiker aus dem Werk, war aus der Sowjetunion zurückgekehrt, wo er Freunde gewonnen, und einen Rechner besorgt hatte, den der' Betrieb dringend braucht ...

  • Hochzeiten an der F 105 belauscht

    Die publizistische „Gruppe Entdeckungsreisen" unter Leitung von Gerhard Sieler versteht es in ihren Reportagen, die Aufmerksamkeit des Publikums durch wirksame journalistische „Aufhänger" zu gewinnen. Ausgehend von einer Eheschließung vor dem Standesamt in Ribnitz-Damgarten warf, sie diesmal ihre Fragen auf: Wie lebt' es sich zusammen? Und: Wie lebt man sich zusammen? Gemeint war das künftige Zusammenleben der Eheleute Jutta und Heinz-Jürgen Körner ...

  • Die Kraft, Träume zu verwirklichen

    „Schon wieder springe ich über Pfützen", ein Film von Karel Kachyna

    Die optische Gestaltung eines Traumes im Film kann zu formaler Blässe, zum modernistischen Schnörkel ausarten. Sie kann aber auch Gedanken widerspiegeln, Haltungen, Konflikte und Sehnsüchte deuten, die Wesentliches über einen Menschen auszusagen vermögen und den Prozeß, der zur Befreiung und Beförderung des eigenen Willens führt ...

  • Sonderbeifall für die Gruppe „simultan"

    Das Tanzmusikfest gewann an Anschaulichkeit, indem viele klingende Beispiele einbezogen wurden. Das betrifft bereits den gestalteten Jugendtanzabend zum Auftakt des Festes, Tonbandbeispiele zum Referat und die Beispielveranstaltung mit einigen der besten Tanzmusikkollektive und Gesangsinterpreten des Bezirks, zu der erfolgreiche DDR- Schlager, die zum Schlagerwettbewerb 71 delegierten Titel und eine Reihe Neuschöpfungen erklangen ...

  • für beide

    Gewinnbringend

    Szenenproben, die Studenten der Theaterhochschule „Hans Otto" Leipzig vor Werktätigen des Kombinatsbetriebes Werkstoffprüfmaschinen seit geraumer Zeit durchexerzieren, dienen der gegenseitigen geistig-schöpferischen Inspiration. Dieses Bemühen, aus der unterschiedlichen Sicht zu ergiebigen Schlüssen ...

  • Funk und Fernsehen heute

    Radio DDR I: 9.00 Unterhaltung; 12.15 Blasmusik; 15.05 Musik für junge Leute; 17.00 Nachmittagsmagazin; 20.05 Die Schlagerrevue; 21.05 Aus der Welt der Oper. Radio DDR II: 12.10 Tanzmusik; 15.25 Opernkonzert; 16.30 Bach- Werke - original und in Klaviertranskriptionen; 19.00 Studio 70; 20.00 Werk in Meisterhand; 21 ...

  • Vom Nutzen gründlicher Vorbereitung

    Daß die Ausbeute reich war, ist nicht zuletzt auf die mit großem Verantwortungsbewußtsein betriebene Vorbereitung zurückzuführen. Sie bestand unter anderem in der Erarbeitung von Thesen, deren Zielstellung sich aus Aufgaben des VIII. Partßitages ergilbt, und in einem von der Bezirksleitung der Partei angeregten Werkstattag mit Tanzmusükschaifjfende'n und Kulturfunktionären des Bezirkes ...

  • Anthologie armenischer Dichtung für Frankreich

    Paris (ADN). Der Pariser Verlag „Editeurs Frangais Reunis" bereitet gegenwärtig die Herausgabe einer „Anthologie der armenischen' Dichtung" vor, an der namhafte französische Autoren wie Marc-Paul Fouchef, Pierre Gamarra u. a. mitarbeiten. Ständig um die Popularisierung fortschrittlicher Literatur des Auslands bemüht, widmet der Verlag seit jeher der russischen und sowjetischen Literatur großen Raum ...

  • Dostoj ewski-Museum in Leningrad eröffnet

    Leningrad (ADN). In der Leningrader Wohnung Dostojewskis, in der der Dichter die letzten Jahre seines Lebens verbrachte und den Roman „Die Brüder Karamasow" schrieb, wurde ein Museum eingerichtet. Die Gedenkstätte wurde anläßlich des 150. Geburtstages des Romanciers am Sonnabend in Leningrad eröffnet, in der Stadt, in der Dostojewski die Hälfte seines Lebens wohnte ...

  • Sendungen zum 150. Geburtstag Petöfis

    Budapest (ADN-Korr.). Zum 150. Geburtstag Sandor Petöfis im Januar 1973 bereitet der ungarische Rundfunk ein Sonderprogramm für die nächsten eineinhalb Jahre von Regelmäßig wird er sich mit Leben und Wirken des großen ungarischen Dichters und Freiheitskämpfers beschäftigen. Besonders für Pioniere und Mitglieder des kommunistischen Jugendverbandes werden viele Sendungen gestaltet ...

Seite 5
  • Nur noch SC Leipzig ohne Punktverlust

    Von unserem Berichterstatter Herbert Günther Der erste Akt des Handballmeisterschaftsfilmes der Saison 1971/72 ist abgerollt, über den Jahreswechsel hinweg wird internationales Spielgeschehen die Szene beherrschen. Ende der ersten Woche des neuen Jahres setzen dann die zweite und dritte Etappe der Meisterschaftskämpfe ein, die bis Mitte Februar abgeschlossen werden ...

  • Sieben Afrikarekorde 1971

    Der Hallenhandball füllt wieder die Ergebnisspalten der Zeitungen, Boxturniere werden veranstaltet, die Turner machen von sich reden — nur die Leichtathleten, das steht unverrückbar fest, haben sich „zur Ruhe" begeben. Den Epilogen 1971, die der bedeutendsten Sommersportart dieser Tage überall gewidmet" sind, sollte einer unter allen Umständen hinzugefügt werden: über die Rolle, die Afrikas Aktive im vorolympischen Jahr zu spielen vermochten ...

  • Noch engeres Zusammenwirken mit dem Sport der UdSSR

    Aus dem Kommunique über die 7. Tagung der gemeinsamen Kommission der Sportleitungen der DDK und der UdSSR

    Auf Einladung des Komitees für Körperkultur und Sport beim Ministerrat der UdSSR weilte in der Zeit vom 10. bis 13. November 1971 eine Delegation der Sportleitung der DDR zur 7. Tagung der ständigen gemeinsamen Kommission der Sportleitungen der DDR und der UdSSR in Moskau. Die Tagung wurde vom Vizepräsidenten des DTSB Günther Heinze und vom Stellvertreter des Vorsitzenden des Komitees für Körperkultur und Sport beim Ministerrat der UdSSR Anatoli Kolessow geleitet ...

  • HANDBALL

    Landerspiel (Frauen): Rumänien gegen Japan 18 :12. Karpatenturnier in Galatl (Endrunde): Jugoslawien—BRD WB 18 :16, Rumänien—Ungarn 19 :19. Larischs WurfquaÜtäten beispielsweise werden noch nicht genügend ins Spiel gebracht." Was diese Seite angeht, so wies gerade das Spiel gegen Dynamo nach, daß der SC Leipzig sich keineswegs mehr in der Hauptsache auf das Wurfvermögen von Karl- Heinz Rost zu verlassen braucht ...

  • Karin Janz holte alle fünf Turntitel

    Nach dem Mehrkampferfolg war di» Berlinerin auch an den vier Geräten erfolgreich Von unserem Mitarbeiter-Werner T ü r Ire Nach, ihrem Mehrkaimpferfottg vom Vortage brachte die Stufenbarren-Weltmeisterin vom SC Dynamo Berlin am Sonntag bei den Abschlußfinalkämpfen bei den DDR-T,urnmeisterschaften in Cottbus auch alle vier Einzeltitel an den ^Geräten in ihren Besitz ...

  • „Halbzeit" in der DDR-Fußball-Liga

    Bis auf die Nachholespiele Stahl Hennigsdorf gegen Energie Cottbus (Staffel B, 20. 11.) und FC Rot- Weiß Erfurt-Wismut Gera (Staffel E, 11. 12.) wurde am Sonntag in der Fußball-Liga die erste Serie beendet. Mit der TSG Wismar, dem BFC Dynamo II, Lok Stendal, Wismut Aue II und dem FC Rot-Weiß Erfurt wurden Mannschaften „Halbzeit"-Meister, die in allen Fällen in den fünf Staffeln zu den Mitfavoriten auf den,,ersten Tabellenplatz zählen ...

  • Wie wird das Weiter!

    Wetterentwicklung: Im Laufe des Tages greift der Ausläufer eines über das südliche Nordmeer ostwärts ziehenden Tiefdruckgebietes von Nordwesten her auf die DDR über und überquert unseren Raum langsam sUdostwärts. Dabei kommt es schon in den frühen Morgenstunden, südwärts übergreifend, im Nordwesten der DDR zu Bewölkungsverdichtung und nachfolgend vor allem im Norden zeitweise zu Regen oder Sprühregen, im Süden wird nur unbedeutender Niederschlag erwartet ...

  • ND SPORT« Berichte ASK-Judokas wurden Mannschaffssieger

    Mannschaftssieger in Judovergleichskämpfen wurden am Sonntagnachmittag in der Frankfurter Kamieth-Halle die Judokas vom ASK Frankfurt. Sie besiegten Dozsa Ujpest (Ungarn) und Dukla Banska-Bystrica (CSSR) jeweils 3:1. Den zweiten Platz belegte die ungarische Vertretung durch einen 3 :2-Erfolg über Dukla ...

  • FUSSBALL

    Europameisterschaft (Gruppe 1): Ruinänien-CSSR 2 :1 (1 :0). Stand: CSSR 11 :4 Tore/9:3 Punkte, Rumänien 9 :2/7 :3, Wales 5 :4/5 :5, Finnland 1 :16/1 :11. Europäischer Nachwuchswettbewerb, Gruppe 1: CSSR—Rumänien 1 :0, CSSR damit Gruppensieger. Qualifikation für das UEFA- Juniorentartvier 1972: Schweiz gegen Portugal 2 :0 (Rückspiel 1 ...

  • Sfichkampf entschied aber die ersten Plätze

    Sieger eines Turniers der Florettfechter wurde in Leipzig- Markkleeberg der Leipziger ASK- Sportler Norbert Melier vor Klaus Haertter (SC Einheit Dresden) und Klaus-Dieter Prodel (SC Dynamo Berlin). Die Entscheidung fiel erst durch Stichkampf zwischen den drei Erstplazierten, die nach je 19 Gefechten — die 20 Teilnehmer traten jeder gegen ,jeden an — jeweils 16 Siege auf ihrem Konto hatten ...

  • Friesen-Wanderpokal an Aufbau Brandenburg

    Am 13. Karl-Friedrich-Friesen- Gedächtnisschwimmen nahmen im Berliner Friesen-Stadion über 20 Gemeinschaften mit rund 350 Aktiven teil. Den Wanderpokal für die beste Gemeinschaft konnte Vorjahrssieger Aufbau Brandenburg erneut überlegen mit 78 Punkten vor Dynamo Hohenschönhausen (58), Turbine Gaswerke Magdeburg (37) und TSG Calbe (25) erkämpfen ...

  • Lotto • Toto • 6 aus 49

    46. Spielwoche 1971 Zahlenlotto 4 - 29 - 45 - 68 - 85. Z.: 17 Prämien zu 25 Mark: 252 Prämien zu 10 Mark: 854 Lotto-Toto 5 aus 45 30 _ 31 - 36 - 40 - 44. Z.: 33 Prämien zu 5 Mark: 15 und 64 ' Berliner BSrenlotterle 5-10-69-75-84. Z.: 71 Prämien zu 15 Mark: 657 und 981 Fußball-Toto 1-1-1-1-0-1-0-2 l _ l _ o - 1 - 0 ...

  • NEUES DEUTSCHLAND

    Redaktion 108 Berlin, MauerstraBe 39/40, Tel. 22 03« - Verlag: 1054 Berlin: Schönhauser Allee 176, Tel. 42 05 41 - Abonnementspreis monatlich 3,50 Mark - Bankkooto: Berliner Stadtkontor, 1058 Berlin, Schönhauser Allee 144. Konto-Nr. 6691-14-18. Postscheckkonto: Postscheckamt Berlin, Konto-Nr. 535 0» — Alleinige Anzeigenannahme DEWAG WERBUNG BERLIN, 102 Berlin, Rosenthaler Straße 28-31, und alle dewag- Betriebe und Zweigstellen in den Bezirken der DDR - Zur Zeit gilt die Anzeigenpreisliste Nr ...

  • Die Gebrüder Sfolfze blieben ungeschlagen

    An einem Radballturnier in der Erfurter Dittfbrth-Schule nahmen am Wochenende neben Vertretungen der gastgebenden BSG Lok auch zwei Mannschaften aus Bad Hersfeld und Tann (BRD) teil. Ungeschlagener Gesamtsieger wurden die Erfurter

  • EISSCHNELLAUF

    Sprintwettbewerbe In Inzell, Männer, 500 m: 1. Hänninen 39,0 s, 2. Linkovesi (beide Finnland) 39,1, 3. Kean (USA) 39,7, Frauen, 500 m: 1. Shella Young (USA) 44,3.

Seite 6
  • Vom „Ilja Muromez" bis zur TU 154

    Über die Entwicklung der größten Fluggesellschaft der Welt

    Von unserem Moskauer Korrespondenten Dieter Wolf „Er fliegt, er fliegt", riefen die Techniker der russisch-baltischen Waggonfabrik in Petersburg und warfen vor Begeisterung ihre Mützen in die Winterluft. Schwerfällig war der „Ilja Muromez" auf Kufen über das spiegelnde Eis der Newa gerumpelt und hatte sich schließlich unter großem Gedröhn seiner vier Motoren (»rhnhen ...

  • Lany dokumentierte volle Übereinstimmung

    „Prawda" zu den Ergebnissen des Treffens DDR-CSSR

    Berlin/Moik»n (ADN-KorrTND). Die völlige 'Übereinstimmung der Ansichten zwischen der CSSR und der DDR, die bei den Verhandlungen der Partei- und Regierungsdelegationen beider Staaten in Lany in allen erörterten Fragen herrschte, betont die „Prawda" am Sonntag in einem Bericht aus Prag. Die Zeitung, die größere Auszüge aus dem Kommunique der Verhandlungen wiedergibt, verweist auf die Feststellung, daß das Unterpfand für weitere Erfolge die ideologische Einheit von KPTsch und SED ist ...

  • Gut bekannt auf Hollands Straßen: LKW aus der DDR

    Bedeutender Handel zwischen der DDR und den Niederlanden

    Von Jan van der Maas. Amsterdam Kein Holländer wundert sich mehr, wenn er in den Straßen der niederländischen Städte großen LKW mit den Nummernschildern der DDR begegnet. „Wir betrachten die DDR-Transportgesellschaft Deutrans als einen unserer besten Partner in Europa. Insbesondere in den letzten Jahren, in denen der Handel zwischen unseren beiden Staaten beträchtlich wuchs, sind auch Intensität und Qualität des Transports erheblich gewachsen ...

  • Gewerkschafter in der BRD gegen Unternehmerangriffe

    Delegierte aus Betrieben fordern, Arbeiterinteressen zu wahren

    Von unserem Bonner Korrespondenten Gunter Böhme 225 000 Arbeiter und Angestellte der Metallindustrie in Nordwürttemberg und Nordbaden, das sind 89,5 Prozent aller Mitglieder, haben sich bei der Urabstimmung am vergangenen Wochenende für Kampfmaßnahmen einschließlich des Streiks entschieden, um Lohnaufbesserungen durchzusetzen ...

  • Protest gegen EWG-Beitritt in Dänemark

    Zu einem weiteren Anfi-EwG-Komitee in Dänemark haben sich vor kurzem über 60 Persönlichkeiten des Landes zusammengeschlossen. Das Gremium hat sich, die Aufgabe gestellt, den Widerstand zahlreicher Gruppen von Bürgern gegen den geplanten Beitritt des Landes zur EWG zielstrebig zu organisieren. Dem Komitee gehören der Vorsitzende der Kommunistischen Partei, Knud Jespersen, Repräsentanten anderer Linksparteien, Parlamentarier, Gewerkschaftsführer sowie Wissenschaftler und Kulturschaffende an ...

  • Damit der Indische Ozean iu einer f riedensione wird

    Wachsende Unterstützung für ceylonesische Initiative

    Von Dr. Andreas Kabus, Neu-Delhi Der Vorschlag der Ministerpräsidentin Ceylons Sirimavo Bandaranaike, den Indischen Ozean zu einer Zone des Friedens zu erklären, die frei von ausländischen Militärstützpunkten sein soll, hat in den meisten Anliegerstaaten ein positives Echo gefunden. Die Völker sind über die amerikanischen und britischen Pläne beunruhigt, den Indischen Ozean vom Kap der Guten Hoffnung bis zu den Küsten Australiens in eine Kollbahn für Atomraketen zu verwandeln ...

  • Bei anderen gelesen:

    „Morning Star": Nordirlandfrage politisch lösen

    Die britische Zeitung schreibt: „Alle Geschehnisse der letzten zwei Jahre haben das, was wir gesagt haben, bestätigt. Immer mehr Menschen erkennen jetzt, daß die politischen Probleme Nordirlands niemals durch britische Truppen und Unterdrückung gelöst werden ... Die politische Lösung, die heute in Nordirland ...

Seite 7
  • Gaullistische Politiker für baldige europäische Sicherheitskonferenz

    Georges Gorse: Multilaterale Vorbereitung unverzüglich beginnen

    Paris (ADN-Korr.). Für eine baldige europäische Konferenz über Sicherheit und Zusammenarbeit sprachen sich die Teilnehmer eines Kolloquiums aus, das die gaullistische „Bewegung für die Unabhängigkeit Europas" in Paris veranstaltete. In den Berichten und in der Dislkussion wunde von der Existenz und Bedeutung der DDR als eines souveränen Staates ausgegangen, mit dem alle europäischen Staaten in absehbarer Zeit normale Beziehungen herstellen sollten ...

  • US A-Burgerkriegstruppe: „Waffen sind entsichert"

    Pentagon bewilligt Schlägergarden weitere Milliarde Dollar

    Washington (ADN). Das USA-Kriegsministerium hat für die berüchtigte Nationalgarde sowie für die Reserve der amerikanischen Armee eine Milliarde Dollar bewilligt.. Kriegsminister Laird erklärte zur neuen Finanzspritze für die Bürgerkriegstruppe, die Regierung werde auch weiterhin für ihre „Stärkung" sorgen ...

  • Volkspolens Kumpel hielten ihr gegebenes Wort

    Hohe Produktionsleistungen zu Ehren des VI. Parteitages

    Warschau (ADN-Korr./ND). Knapp einen Monat vor dem VI. Parteitag der PVAP melden die Werktätigen und ganze Betriebsbelegschaften Volkspolens die Erfüllung ihrer Parteitagsverpflichtungen. In den ersten zehn Monaten , dieses Jahres stieg damit die Industrieproduktion des Landes um über sieben Prozent gegenüber dem Vergleichszeitraum des Vorjahres ...

  • Kampf um sichere Arbeitsplätze

    XXXII. Parteitag der KP Großbritanniens setzte Beratungen fort

    Von unserem Korrespondenten Werner G o I d s t e i n London. Am Sonntag schloß der XXXII. Parteitag der KP Großbritanniens die Diskussion über den Politischen Bericht des Generalsekretärs John Gollan und zur Hauptresolution ab. Nachhaltigen Eindruck hinterließ Jimmy Reid von der Parteigruppe Upper Clyde, der über den Kampf der schottischen Werftarbeiter um ihre Arbeitsplätze berichtete ...

  • Kurz berichtet

    Außenministerberatung in Kairo

    Kairo. Eine Außenministerberatung ier Mitgliedländer der Arobischen .iga hat am Sonnabend am Sitz der Organisation in Kairo begonnen. A/ichtigste Beratungspunkte sind geneinsame arabische Aktivitäten bei der bevorstehenden Erörterung der Situation im Nahen Osten durch die /ollversommlung der Vereinten Naionen in New York ...

  • Genosse Erkki Salomaa Kondolenz des Zentralkomitees zum Ableben des stellvertretenden Vorsitzenden der KP Finnlands

    Helsinki (ADN-Korr.). Der stellvertretende Vorsitzende der KPFi Erkki Salomaa ist plötzlich und unerwartei verstorben, meldet „Kansan Uutiset" am Sonntag. Der 54jährige finnische Arbeiterfunktionär war 1936 Mitglied der KPFi geworden. Nach verschiedenen Funktionen in der Gewerkschaftsbewegung war Erkki Salomaa sechs Jahre Leiter des Gesellschaftswissenschaftlichen Instituts der KPFi „Sirola" ...

  • Prawda: „Wahlen waren den Spaniern gleichgültig

    Moskau (ADN). Das spanische Franco- Regime ist in letzter Zeit verstärkt bestrebt, die elementarsten Rechte der Werktätigen zu beschneiden. Gleichzeitig führt es eine weitere Militarisierung auf Geheiß der aggressivsten und reaktionärsten NATO-Kreise durch, schreibt die „Prawda" am Sonntag. Auf die jüngsten „Parlamentswahlen in Spanien eingehend, stellt die Zeitung fest, daß die Bevölkerung des Landes dabei höchste Gleichgültigkeit demonstriert hat ...

  • Belfast am Sonntag: Kolonlalterror fortgesetzt

    London/Belfast (ADN/ND). Neue Repressalien der britischen Kolonialsoldateska zur Unterdrückung der nordirischen Bevölkerung wurden am Sonntag aus Belfast gemeldet. Erst am Wochenende war ein Zivilist auf offener Straße erschossen worden. Damit hat der blutige Terror in Ulster sein 158. Todesopfer seit zwei Jahren gefordert ...

  • Patrioten eroberten Romlong

    Truppen Phnom-Penhs flüchteten aus der Stadt

    Phnom-Penh (ADN). Die Befreiungsstreitkräfte in Kambodscha haben am Sonnabend die seit fast drei Wochen umkämpfte Stadt Romlang an der Nationalstraße Nr. 6 genommen. Sie festigten damit üvre Kontrolle über diese die Provinahauptstadt Kompong Thom mit Phnom-Penh verbindende Straße, die das Lon-Nol-iMilitär bei massiver amerikanischer Luftwaffenunterstützung seit rund zwei Monaten mit großem Materialeinsatz zurückzugewinnen sucht ...

  • „Völkerfreundschaft" mit FDGB-Urlaubern nach Kuba

    Rostock (ADN). Kurs auf Kuba nahm am Sonntag von Rostock-Warnemünde aus das Motorschiff „Völkerfreundschaft", das bis zum 15. Dezember für mehr als 500 FDGB-Urlauber angenehme Heimstatt sein wird. Ein sechstägiges Landprogramm macht die FDGB- Urlauber mit der Entwicklung Kubas and seinen schönsten Gegenden bekannt ...

  • Gouverneur deckt Mörder von Joseph Yablonski

    New York (ADN). Zu meinen Lebzeiten wird das Urteil nicht vollstreckt. Mit diesen Worten stellte sich der Gouverneur von Pennsylvania, H. J. Shapp. demonstrativ hinter A. Martin — einen der Strohmänner, die 1969 den Bergarbeiterführer Joseph Yablonski ermordet hatten. Martin war am Wochenende von einem Gericht des USA-Staates zum Tode verurteilt worden ...

  • Bulgarische Volksarmeen feierlich vereidigt

    Sofia (ADN-Korr.). Unter großer Anteilnahme der Öffentlichkeit hat am Sonntag auf dem Platz des 9. September vor dem Georgi-Dimitroff-Mausoleum in Sofia die Vereidigung der in diesem Jahr zur bulgarischen Volksarmee Einberufenen stattgefunden. Diesem feierlichen Zeremoniell, das stets im November im ...

  • Nach 44 Sfreikfagen Erfolg für 100000 Bergarbeifer

    New York (ADN). Rund 100 000 amerikanische Bergarbeiter in 20 amerikanischen Bundesstaaten haben am Sonnabend nach 44tägigem Streik die Unternehmer gezwungen, ihre Forderungen nach höheren Sozialleistungen und Löhnen anzuerkennen. Die Kumpel wollen am Montag die Arbeit wiederaufnehmen. Angesichts der inflationären Teuerung haben die Eisenbahner sowie die Beschäftigten der Stahlund Aluminiumindustrie und die' der öffentlichen Dienste Streiks zur Durchsetzung höherer Löhne angekündigt ...

  • Parteitag der IKP im März 1972 in Mailand

    Rom (ADN). Der XIII. Parteitag der Italienischen Kommunistischen Partei wird vom 11. bis 17. März 1972 in Mailand stattfinden. Einen entsprechenden Beschluß faßte das Plenum der IKP, das am Sonnabend seine Arbeit in Rom beendete. Das Plenum bestätigte ferner die Generallinie des vom stellvertretenden Generalsekretär Enrico Berlinguer vorgetragenen Berichts der Nationalen Leitung der Partei und empfahl ihn als Grundlage £ü£, ...

  • Tranengas gegen ?00 Gefangene von Green Bay

    Green Bay (ADN). Mit einer Protestaktion haben jetzt mehr als 200 Insassen des Gefängnisses von Green Bay (USA-Staat Wisconsin) auf die unzumutbaren Haftbedingungen aufmerksam gemacht. Mit Tränengas gingen Gefängniswächter gegen die Protestierenden vor und trieben sie mit Warnschüssen in die Zellen zurück ...

  • (eine „Mirage"-Lieferung ron Frankreich an Israel

    Paris (ADN). Die französische Regierung hat beschlossen, 50 „Mirage"- Militärflugzeuge der französischen Armee zu übergeben. Es handelt sich dabei um Militärmaschinen, die im Auftrage Israels in französischen Flugzeugwerken gebaut wurden, meldet AFP. Diese Flugseuge wurden aber nicht an Israel ausgeliefert, weil Frankreich nach der israelischen Aggression Waffenlieferungen an Israel verbot ...

  • „Mariner 9 jetzt auf Umlaufbahn um den Mars

    New York (ADN/ND). Die USA-Station „Mariner 9" ist in der Nacht zum Sonntag in eine Marsumlaufbahn einäeschiwenkt. Bahnmessungen haben geseigt, daß die automatische Station aui älllptischer Bahn fliegt. Der marslächste Punkt liegt bei 1380 Kilometer. Die Umlauf zeit beträgt 12:37 Stunden. Oer Flug zum Mars dauerte 167 Tage, n dieser Zeit wunden rund 400 Millionen Kilometer zurückgelegt ...

  • Christen mahnen

    Oakland (ADN). Der Gesundhdtezustand von Angela Davis habe ilcfa M verschlechtert, daß eventuell eine Aufenoperation erforderlich wird. Das betonten auf einer Pressekonferenz christliche Persönlichkeiten der Stadt Oakland (USA-Staat Kalifornien). Das Sehvermögen der mutigen Kommunistin, die an beginnendem grünem Star leidet, habe sich durch die Haft beträchtlich verschlimmert ...

  • 130000 Genueser im Ausstand

    Rom (ADN). 130 000 Werktätige der italienischen Stadt Genua führten zur Bekräftigung ihrer Forderungen nach demokratischen Umgestaltungen im Bildungs- und Gesundheitswesen sowie für die Durchführung sozialer und Wirtschaftsreformen einen Streik durch. Angestellte und Studenten der Stadt bekundeten zur selben Zeit mit Demonstrationen ihre Solidarität mit den Streikenden ...

  • Was sonst noch passierte

    Vier Nachtwächter in Rom haben Geschäfte, die sie eigentlich selbst vor Dieben schützen sollten, beraubt und sich dadurch einen einträglichen Nebenverdienst geschaffen. Jetzt werden in der italienischen Hauptstadt Wächter für die Nachtwächter gesucht.

Seite 8
  • 14. November 1971

    Bilder unseres Wahltages, Das Wissen und Verstehen aus ungezählten Gesprächen der Wähler mit ihren Kandidaten begleitete uns auf dem Gang in die Stimmlokale, floß ein in die Entscheidung der Bürger der DDR. Das Wort „Unsere Bilanz ist gut. Unser Kurs ist} richtig", an der Praxis des einzelnen und der des sozialistischen Staates geprüft, prägte den Tag ...

Seite
Überwältigendes Bekenntnis für Sozialismus und Frieden Ein wichtiger Schrift voran Vom Tag der Volkswahl Stadtverordnetenversammlung von Groß-Berlin
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen